Wer profitiert vom Lockdown? Rede von Prof. Dr. Christian Kreiß auf der Corona-Demo vom 13.6.2020 in Ulm

Nach der Sperrung durch YouTube ist das Video jetzt wieder auf KenFM online!

Hier die Rede von Herrn Prof. Dr. Christian Kreiß vom 13.6.2020 zum Nachlesen:

Als Ökonom möchte ich mit ökonomischen Entwicklungen beginnen. Laut Wall Street Journal verdoppelt sich dieses Jahr die Zahl der hungernden Menschen auf der Welt von 130 Millionen auf 260 Millionen. 260 Millionen Menschen: Das sind ungeheuer viele. Darunter sind erfahrungsgemäß sehr viele Kinder. Davon sterben immer ziemlich viele. Was können Zahlen schon sagen? Vermutlich werden wir schon dieses Jahr mehrere Millionen zusätzliche Hungertote sehen, vor allem Kinder, vor allem Mädchen, vor allem Schwarze und Farbige. Der Grund: Die Covid-Lockdown-Maßnahmen, die von dem Vorbild „westliche Welt“ ausgingen und unhinterfragt in den meisten Ländern der Dritten Welt übernommen wurden. Deshalb stehe ich hier und demonstriere friedlich. Mehrere Millionen Hungertote.

Die Zahl der Corona-Toten weltweit liegt momentan unter 0,5 Millionen. Etwa 1,5 Milliarden Schüler wurden weltweit aus den Schulen ausgesperrt. Laut Wall Street Journal werden viele davon in der Dritten Welt nicht wieder in die Schulen zurückkehren, vor allem Mädchen, vor allem Farbige. Wegen Corona-Lockdowns nach westlichem Vorbild. Deshalb stehe ich hier und demonstriere. In Indien brachen Exporte und Importe um 60 Prozent ein. Es wurden etwa 100 Millionen Menschen in die Arbeitslosigkeit geschickt. 100 Millionen Menschen. Allein in Indien. Durch die Corona-Lockdowns dort und im Rest der Welt. Auch in Ländern wie Indonesien, Philippinen und dutzenden anderen brechen Importe und Exporte zusammen. Die Folge: Massenarbeitslosigkeit, Elend und Not.

Die Lebensmittelpreise in besonders armen Regionen sind laut Wall Street Journal deutlich gestiegen, für viele unerschwinglich hoch. 36 Länder der Dritten Welt stehen vor starken Schuldenproblemen. Finanzkrisen sind abzusehen. Ich war sieben Jahre Investment Banker und denke, das wird für einige Länder und viele hundert Millionen Menschen übel ausgehen. Der Grund: Corona-Lockdowns weltweit nach westlichem, nach unserem Vorbild. Dadurch produzieren wir in den armen Ländern dieser Welt Elend, Leid und Tod in unvorstellbarem Ausmaß. Deshalb stehe ich hier und demonstriere. Die Situation in den USA: In den letzten neun Wochen haben sich etwa 30 Millionen US-Amerikaner arbeitslos gemeldet. 30 Millionen. Die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 25 Prozent. Besonders hart betroffen: Schwarze. Deshalb stehe ich hier und demonstriere. Knapp 40 Prozent der US-Haushalte mit Kindern unter 12 Jahren wissen nicht, wie sie sich ernähren sollen. Überdurchschnittlich hart davon betroffen: Schwarze. Grund: Corona-Lockdown.

Ein Blick nach Deutschland: Momentan sind bei uns über 20 Prozent der arbeitenden Menschen arbeitslos, die meisten davon auf Kurzarbeit. In Baden-Württemberg war im April jedes vierte Produktionsunternehmen geschlossen. Die Auftragseingänge der Industrie sind von Januar bis April um 38 Prozent gesunken. Das verheißt für die kommenden Monate gar nichts Gutes für den Arbeitsmarkt. Es sind hunderttausende Operationen in unserem Land ausgefallen, u.a. gegen Krebs, hunderttausende Arztbesuche unterblieben. Wegen Corona-Maßnahmen, wegen Corona-Angst. Man schätzt die Folgetoten auf 125.000. Das sind natürlich alles nur ganz grobe Schätzungen, kein Mensch weiß, ob die Zahlen stimmen. Sicher ist: es wird gravierende gesundheitliche Folgeschäden geben, sicher auch viele Tote in unserem Land. Wegen der Corona-Maßnahmen und der Covid-Angst.

Zum Vergleich die Zahl der Corona-Toten in Deutschland am 9. Juni 2020: unter 9.000; Durchschnitts- und Medianalter: etwa 80, praktisch alle mit mehreren schweren Vorerkrankungen (multimorbid vorerkrankt). Man könnte den Verdacht haben, die staatlich verordnete Kur sei um ein vielfaches schlimmer als die Krankheit. Selbst der amerikanische Finanzminister Steven Mnuchin sagt jetzt (11.6.), wenn eine zweite Corona-Welle kommt, dann wird es keine Lockdowns geben, denn die seien unverhältnismäßig. Der Schaden sei größer als der Nutzen, selbst der gesundheitliche. Von dieser Einsicht sind wir in Deutschland noch weit entfernt. Unsere ergriffenen Covid-Maßnahmen waren und sind vollkommen unverhältnismäßig. Mittel und Zweck stehen in keinerlei vernünftigem Verhältnis. Wir müssen sie sofort beenden. Deshalb stehe ich hier und demonstriere. Kommen wir zu den Ursachen dieser weltweiten, dramatischen Entwicklungen, die meiner Einschätzung nach zu dutzenden Millionen Toten führen werden, vor allem in der Dritten Welt, vor allem bei Kindern, Mädchen, Schwarzen und Farbigen. Wegen der Covid-Lockdowns nach westlichem Vorbild.

Der Hauptgrund dafür ist nicht Covid, sondern die Angst vor Covid. Diese Angst wird seit Monaten auf fast allen Medienkanälen geschürt. Und gleich vorneweg: Diese Angst ist meiner Meinung nach für den allergrößten Teil der Bevölkerung unbegründet und daher vollkommen unsinnig. Diese Angst wird bewusst und aktiv geschürt. Covid ist ein extrem aggressives Virus für ganz bestimmte Zielgruppen. In Alters- und Pflegeheimen werden die Menschen dadurch mit rasender Geschwindigkeit hinweggerafft. Das stimmt. Das ist grausam. Diese Menschen muss man dringend schützen. Aber für junge und gesunde Menschen, bei Kindern und nicht multimorbid Vorerkrankten stimmt es nicht. Da sprechen alle Zahlen eine eindeutige Sprache. Selbst die Zahlen der Impflobby. Selbst die Zahlen von Johns Hopkins University. Selbst die Zahlen von RKI, selbst die Zahlen der Bundesregierung. Aber dieser beruhigende Teil der Nachrichten wird praktisch immer weggelassen.

Es wird auf fast allen Kanälen dermaßen einseitig angstschürend berichtet, dass es an aktives Lügen grenzt. Und das kommt von ganz oben. Bundeskanzlerin Merkel sagte beispielsweise am 13.5.2020 „Corona ist und bleibt also eine Gefahr für jede und jeden von uns“. Das ist eine objektive Unwahrheit. Corona ist keine Gefahr für jede und jeden von uns, sondern nur für ganz bestimmte Zielgruppen. Nochmal: Durchschnitts- und Medianalter der Covid-Toten liegen um die 80. Praktisch alle Covid-Toten waren statistisch signifikant sehr alt und/ oder multimorbid vorerkrankt. Wenn Frau Merkel diese Zahlen vorlagen, wovon ich ausgehe, und wenn Frau Merkel als promovierte Physikerin Statistiken lesen kann – sie beschäftigte sich schon in ihrer Diplomarbeit mit statistischen Fragestellungen – wenn die Kanzlerin diese Aussage also bewusst falsch gemacht hat, dann ist diese Aussage von Frau Merkel eine Lüge. Ich wiederhole: Diese Aussage von Bundeskanzlerin Merkel vom 13.5.2020 ist objektiv unwahr und wenn sie dies wusste, dann ist es eine Lüge. Eine Unwahrheit, die Angst erzeugt und meiner Einschätzung nach Angst erzeugen soll. Das finde ich nicht richtig.

Deshalb stehe ich hier und demonstriere. Dass seitens der Bundesregierung bewusst mit Angst gearbeitet werden sollte, hat ja auch ein regierungsinternes Dokument gezeigt, das ans Tageslicht kam und das detailliert aufzeigt, wie man konkret bei der Darstellung von Covid Angst erzeugen soll. Diese Unwahrheiten kommen also von ganz oben. Und fast die gesamte Medienlandschaft hat diese äußerst einseitige, Angst erzeugende Darstellung über Covid übernommen. Eine nüchterne, objektive, sachliche Diskussion über die realen, zielgruppenbezogenen Gefahren und über vernünftige, ausgewogene Gegenmaßnahmen gegen Covid war dadurch praktisch nicht mehr möglich. Das Angst-Klima war derart aufgeheizt, dass alle Menschen, auch ausgezeichnete Experten, die sehr gute Argumente gegen die Angst hatten, praktisch nicht mehr zu Worte kamen, sondern teilweise sogar beschimpft wurden.

Der Argumentationsstil in den Medien und gegenüber abweichenden Meinungen war oft geradezu erschreckend. Es gab – und gibt – Intoleranz in einem Ausmaß, wie ich es bis jetzt in unserem Land selten erlebte. Das ist sehr schmerzhaft. Jetzt versuchen viele Medien, friedliche Demonstranten schlechtzumachen, die sich für Grund- und Menschenrechte und gegen die Unverhältnismäßigkeit der Corona-Maßnahmen einsetzen, indem man sie in eine rechte Ecke stellen will. Die Demonstrationen seien von Reichsbürgern unterwandert, von der AfD, von Rechten, von Esos, von Spinnern, seien Querfront. Das ist unwahr, unehrlich und unaufrichtig. Deshalb stehe ich hier und demonstriere.

Ein Beispiel: In einem Nachbarort von uns fand eine Demonstration für unsere Menschenrechte und gegen die übertriebenen Corona-Maßnahmen statt. Wir kennen die Organisatoren. Es wurden alle politischen Parteien eingeladen, außer der AfD. Am nächsten Tag konnten wir in den Zeitungen zu den Großdemonstrationen in den großen Städten lesen, die Demonstrationen würden von Rechtsextremen und der AfD missbraucht. Das ist kein guter Journalismus.

Ich komme zurück zum Thema Angst. Um bewusst Angst vor Corona zu erzeugen benutzt man bestimmte Wissenschaftler, die man zu Worte kommen lässt. Andere Wissenschaftler lässt man nicht zu Worte kommen. Der prominenteste, Angst erzeugende Wissenschaftler auf diesem Gebiet in unserem Land ist Christian Drosten. Herr Drosten ist schon vor einigen Jahren mit unsinnigen Fehlprognosen aufgefallen. Er hat im Juni 2010 massiv vor der Schweingrippe gewarnt. Sie werde über ganz Deutschland hinwegziehen. Wörtlich: „Bei der Erkrankung [Schweinegrippe] handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion, die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeitigt als sich irgendjemand vom schlimmsten Impfstoff vorstellen kann.“ Das war kompletter Unsinn. Reine Fehlaussagen und Fehlprognosen, das Gegenteil dessen, was eingetreten ist. Herr Drosten ist also erwiesenermaßen ein großartiger Fehlprognostiker. Warum wird er heute zum medizinischen Hauptsprachrohr der Regierung ernannt? Ich war sieben Jahre Investmentbanker.

Wenn jemand einen bombensicheren Tipp gegeben hat zu einer Aktie, die werde absolut sicher hochgehen – und dann stürzt sie ab – das kommt gar nicht gut an. Auf solche Leute hört man künftig nicht mehr. Unsere Bundesregierung und viele unserer Leitmedien schon, sogar erst recht. Da stören fundamentale Fehlprognosen kein bisschen. Es geht auch nicht um Wahrheit oder Ehrlichkeit. Sondern Herr Drosten ist sehr nützlich, um die gewollte Angst zu schüren. Kurz: Die in der Bevölkerung weit verbreitete Angst vor Covid ist meiner Meinung nach kein Zufall, sondern aktiv erzeugt. Dieser Angsterzeugung und der Angstaufrechterhaltung dienen meiner Meinung nach auch die abstoßenden, unmenschlichen, medizinisch äußerst umstrittenen Gesichtsmasken. Deshalb stehe ich hier und demonstriere. Da stellt sich natürlich sofort die Frage: Warum nur diese Angstmache? Wozu um alles in der Welt will man den Menschen denn solche Angst vor Ansteckung, Leid und Tod durch Covid einjagen? Nun, diese Angst ist für bestimmte Zwecke sehr nützlich. Man kann sich dadurch als Macher profilieren, wie der machthungrige Populist Markus Söder in Bayern. Eine Anekdote am Rande:

Meine Familie und ich ruhten uns nach einer gesetzlich erlaubten Bergwanderung Ende März am Walchensee in Obernbayern aus. Kommt die Polizei, verlangt unsere Ausweise, beschimpft uns: „Ja spinnts denn ihr?“ Auf die Frage, was denn die Rechtsgrundlage der Beschimpfung sei kam die Antwort, wortwörtlich: „In der Sonne sitzen ist verboten“. Da dachten wir uns: Jetzt sind wir in einem Irrenhaus gelandet. Dank Herrn Söder. Deshalb stehe ich hier und demonstriere. Zurück zum Thema: In einer Angststimmung kann man als machtgieriger Politiker seine Macht erhöhen, indem man Grundrechte ausschaltet: Das Recht auf Versammlungsfreiheit, das Recht auf Religionsausübung, das Recht, sich im Freien aufzuhalten, das Recht, alte und kranke Menschen zu besuchen und ihnen Anteilnahme zu zeigen, Wärme und Trost zu spenden usw. usw. Machtmenschen lieben Grundrechtseinschränkungen, das kommt ihrem Herrschertrieb sehr entgegen. Und praktisch alle Spitzenpolitiker sind Machtmenschen, denen es meistens mehr um ihr Ego als um das Wohl der Bevölkerung geht.

Auch für die Medien sind Angstartikel besser. Reißerische Schock-Nachrichten verkaufen sich besser als ausgewogene, beruhigende Information. Das gilt leider nicht nur für die Sensationspresse, sondern auch für die Mainstream-Medien. Anxiety sells, Angst verkauft sich. Weitverbreitete Angst hat aber für bestimmte Interessengruppen auch noch andere Vorteile. Zum einen die Pharmaindustrie, die Impfindustrie. Je größer die Angstverbreitung, desto sicherer wird später millionenfach, vielleicht gar mit Staatszwang, vielleicht gar milliardenfach geimpft werden. Das ist ja das erklärte Ziel etwa von Bill Gates und seiner Multimilliarden-Stiftung. Da winken zweistellige Milliardengewinne. Aber nicht nur die Impfindustrie hat Vorteile von Angstmache durch einseitig Berichterstattung. Je größer die Angst, desto leichter kann man Lockdowns anordnen, desto weiter verbreiten sie sich in der Welt und desto länger bleiben sie.

Der wirtschaftliche Wachstumsmotor war in der westlichen Welt schon Ende 2018 ins Stottern gekommen. Die Automobilabsätze gingen zurück, die Auftragseingänge schrumpften, die Geschäfte liefen immer schlechter, die Gewinne kamen unter Druck. Irgendetwas musste geschehen, um die Marktanteile und die Gewinne wieder hochzubekommen. Da kam den Konzernlenkern ein staatlich verordneter Stillstand nicht ganz unrecht. Und zwar aus folgenden Gründen: Zum einen konnte man jetzt zum Beispiel die Autoflotte mangels Produktion und Absatz altern lassen – dann kommt in den Folgemonaten sicheres Ersatzgeschäft. Zum anderen hatte man als Konzernvorstand nun einen schwarzen Peter für die ganze Misere, einen Schuldigen. Und außerdem und konnte auf hohe Staatshilfen zu Lasten der Steuerzahler hoffen. Die Großen lässt man nicht pleitegehen, das kann sich die Regierung nicht leisten. Too big to fail.

Aber bei weitem das wichtigste an den Lockdowns ist folgendes: Es gibt dabei riesige Gewinner. Nämlich bestimmte Großkonzerne und Multimilliardäre, die schon vor der Krise auf unvorstellbar hohen Liquiditätsbergen saßen. Denn in allen Wirtschaftskrisen gilt: Cash is king. Das wissen manche sehr gut. Bezos, Zuckerberg, Bill Gates, Warren Buffet und Larry Ellison sind bislang die fünf ganz großen Gewinner dieser Krise.

Bis Ende Mai hatten die Milliardäre in den USA durch die Krise, nicht trotz der Krise, sondern durch die Krise einen Vermögenszuwachs von 434 Milliarden Dollar erzielt. Gleichzeitig lebten Ende Mai in den USA 38 Millionen Menschen unter der Armutsgrenze und 28 Millionen waren nicht krankenversichert. Hohe Arbeitslosigkeit in breiten Bevölkerungskreisen haben noch den zusätzlichen Vorteil für die Großkonzerne und Milliardäre, dass man dadurch die Löhne drücken kann. Die Leute wehren sich nicht mehr gegen niedrige Löhne. Zu groß sind Job-Angst und die drohende Arbeitslosigkeit. Es gibt also enorme Krisengewinner. Für mich als Wirtschaftsgeschichtler ist das wenig überraschend. Die Ereignisse nehmen nicht zufällig diesen Lauf. Man kann da nachhelfen. Ganz Ähnliches haben wir in der Geschichte schon während der Weltwirtschaftskrise von 1907 gesehen, wo ganz wenige Männer, vor allem John Pierpont Morgan sein Vermögen durch die Krise ungemein vergrößert hat, während er Millionen Menschen in Armut gestürzt hat. Er ist gerade dadurch ganz besonders reich geworden, dass er sie in Armut gestürzt hat. Denn JP Morgan hat mit seinem gigantischen Bankenimperium die Krise damals bewusst und vorsätzlich herbeigeführt, gerade um die Konkurrenz auszuschalten und sich durch die Krise zu bereichern.

Die Krise war für JP Morgan nicht etwa schlimm. Sie war ein Segen. Aber nicht gottgesandt, sondern von ihm selbst herbeigeführt. Ähnliches geschieht heute wieder. Aber es ist nicht mehr ein Mann allein mächtig genug dazu. Die Großen fressen die Kleinen. Und wollen die Kleinen fressen.

Jeder Tag länger Lockdown ist ein Segen für bestimmte große Konzerne und ihre Eigentümer, die auf riesigen Bargeldsummen sitzen. Jeder Tag zusätzlicher Lockdown bedeutet das Ausschalten von weiteren zigtausend kleinen und mittelständischen Konkurrenten, deren Marktanteile man hinterher billig oder kostenlos übernehmen kann. Je größer die geschürte Angst in der Bevölkerung, desto leichter kann man strenge und lange Lockdown-Maßnahmen politisch rechtfertigen. Möglichst lange Maskenpflicht. Möglichst lange Uni-Schließungen. Möglichst lange Schließungen, Distanzierungen, Aushebelungen der Grundrechte aller Art. Der Feind ist überall, die Angst ist überall. Einige Monate später können die Großen dann billig fischen gehen, wie es JP Morgan 1907 vorgemacht hat. Man fragt sich in bestimmten Konzernzentralen: Wo wollen wir in fünf oder 10 Jahren stehen? Wie können wir unseren Marktanteil langfristig maximal ausdehnen?

Man braucht nur langen Atem, man braucht vor allem viel Cash. Ich gehe davon aus, dass bestimmte Marktführer und die größten der Großen in fünf oder zehn Jahren noch viel größer sein werden als heute, insbesondere die Eigentümer dahinter, die Milliardäre. Die Macht der Mächtigen wird durch die Covid-Lockdowns ungemein vergrößert. Zu Lasten des Mittelstandes, der Arbeitnehmer, der Armen, der Dritten Welt. Und damit komme ich zum entscheidenden Punkt. Die Bündelung von Macht in den Händen sehr weniger, sehr vermögender, nicht demokratisch gewählter Menschen nimmt durch die Lockdowns, durch die bewusste Angstverbreitung dramatisch zu. Bündel heißt auf Italienisch il fascio. Daher kommt der Begriff Faschismus.

Ich habe die große Sorge, dass Corona für diese Zwecke bewusst missbraucht wird, dass die ganze Angsterzeugung mit der Absicht gemacht wird, faschistische Prozesse voranzutreiben, konkret: Die Bündelung von Macht in den Händen von Wenigen, die von niemandem gewählt wurden. Das sind sehr gefährliche, antidemokratische Entwicklungen. Ich habe große Sorge um unsere Demokratie. Ich habe die große Sorge, dass unsere Grundrechte dauerhaft eingeschränkt werden. Ich habe die große Sorge, dass unser wunderbares Grundgesetz, das wir uns mit so viel Leid errungen haben, immer mehr ausgehebelt wird. Dagegen will ich mich wehren. Das spüren, glaube ich, irgendwie alle, die hier sind. Deshalb sind wir hier auf dieser friedlichen Demo: für Freiheit, für Demokratie, für Menschenwürde und für unsere kostbaren Grundrechte.

Zum Autor: Prof. Dr. Christian Kreiß, Jahrgang 1962: Studium und Promotion in Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeschichte an der LMU München. Neun Jahre Berufstätigkeit als Bankier, davon sieben Jahre als Investment Banker. Seit 2002 Professor an der Hochschule Aalen für Finanzierung und Volkswirtschaftslehre. Autor von sechs Büchern: Profitwahn – Warum sich eine menschgerechtere Wirtschaft lohnt (2013); Geplanter Verschleiß – Wie die Industrie uns zu immer mehr und immer schnellerem Konsum antreibt – und wie wir uns dagegen wehren können (2014); Gekaufte Forschung – Wissenschaft im Dienst der Konzerne (2015); Werbung nein danke – Warum wir ohne Werbung viel besser leben könnten (2016); BWL Blenden Wuchern Lamentieren – Wie die Betriebswirtschaftslehre zur Verrohung der Gesellschaft beiträgt (2019, zusammen mit Heinz Siebenbrock); Das Mephisto-Prinzip in unserer Wirtschaft (2019). Drei Einladungen in den Deutschen Bundestag als unabhängiger Experte (durch drei verschiedene politische Parteien), Mitglied bei ver.di. Zahlreiche Fernseh-, Rundfunk- und Zeitschriften-Interviews, öffentliche Vorträge und Veröffentlichungen.

Homepage www.menschengerechtewirtschaft.de

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

44 Kommentare zu: “Wer profitiert vom Lockdown? Rede von Prof. Dr. Christian Kreiß auf der Corona-Demo vom 13.6.2020 in Ulm

  1. Ich hätte mir hier allerdings die ungeschnittene Version gewünscht. Ich habe mir diese deshalb von "Querdenken", auf Youtube, angesehen. Die dauert komplett an die 24 Minuten, also fehlen hier ca. 9 Minuten, da sie hier nur 15 Minuten dauert.

  2. Eigentlich sollte jedem Klippschüler klar sein, dass, wenn er sich diesen Corona-App-Dreck aufs Smartphone zieht, die Büchse der Pandora geöffnet hat. Zeite Welle, Software-Update, Verschärfung von Kontrolle und Ausspähung, schnell noch 'ne Grundgesetzänderung, damit das "legal" krummgebogen wird — all solches nicht zu befürchten grenzt an völlige Naivität, Schafsköpfigkeit oder blinden Gehorsam gegenüber der Schwerverbrecherin mit der Raute.

    Willkommen im Faschismus 2.0, powered by Merkel.

  3. Quelle:
    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2020/06/09/london-real-deutsch-sensationelles-interview-mit-david-icke-ueber7-mio-zuschauer-must-see/ (empfohlen von Duxingzhe)

    bin bei min 30 und brauche eine Pause.

    Aussagen:
    1) Die Amplifikation ist nicht weltweit standartisiert, d.h. die Amplifikationszyklen können willkürlich festgesetzt werden.
    2) Infektionskrankheiten werden normalerweise als Krankheit festgelegt in der Art, wie sich das ein Laie vorstellt – man isoliert einen Erreger, infiziert einen Wirt der daraufhin mit den gleichen Symptomen erkrankt, kann dem neu erkrankten wieder den Erreger entnemen und die Kette fortsetzen.
    Das ist Standard seit 1890 bei Infektionskrankheiten, also bakterieller und auch virologischer Ursache, (obwohl das nicht explizit genannt wird), nur bei covid19 kommt das nicht zur Anwendung.

    Gibt es dazu weitere Bestätigungen?
    1) Anwendungsvorschriften?
    2) Epidemiologen, Gesundheitsämter, …?

    Ok, wir wissen bisher (mein Kenntnisstand), daß getrickst und manipuliert wird und man sich von Regierungsseite nicht wirklich bemüht, wissenschaftlich fundiert auf die WHOpemie zu reagieren, aber das hier betrifft die Frage – gibt es eine Erkrankung covid19?

    • Wir könnten ja auch den Lockdown SOFORT beenden …

      so und genauso war die DDR, die Deutsche Demokratische Republik genau dasselbe, wie so ´ne Blaupause, wie von diesem Laden hier. Und dann war sie auf einmal verschwunden und alle haben so getan, nein wir waren nie dabei gewesen. Nix Leute, nix! Eure Bundesrepublik, Eure Europäische Union und was weiß ich, was Ihr alle so am Start habt, das kommt alles weg! Der ganze Schrott kommt weg! Das sage ich Euch. Und Ihr werdet froh sein, Ihr werdet eines Tages sagen, meine Fresse das ist der Wahnsinn, wie gut es uns wirklich geht und wir sind wieder in der Liebe, wir sind im Frieden, wir sind nicht mehr im Krieg und im Hass, wir sind nicht mehr in dieser Scheiß Lüge drinne.

      1789 sind die Menschen zur Bastille gezogen und dann haben sie in der selben Nacht die Scheiße abgerissen, da war das Symbol der Macht gefallen. Ob das nun gesteuert war oder nicht – das ist egal – es geht nur um die Ereignisse der menschlichen Geschichte. Ich hoffe das Ihr das versteht – 1989 versteht. Das Ihr immer versteht, wie die Menschen losgezogen sind. Das Ihr irgendwie das nur schnallt, wie es ist in der Historie der Menschheitsgeschichte gelaufen ist, egal wo! Jedes Mal, wenn ein Tyrann gestürzt worden war, also ein Tyrann des Systemes oder sonst was, sind die Menschen ´rausgegangen, sind losgezogen zum Tyrannen und sind nicht irgendwohin mit einem Pappschild und haben in irgendeinem Fischerdorf demonstriert. Ich hoffe Ihr versteht jetzt, was ich damit gesagt hab

      Auf zum Tyrannen und nicht mit einem Pappschild in irgendein Fischerdorf!
      https://aufgewachter.wordpress.com/2020/06/16/auf-zum-tyrannen-und-nicht-mit-einem-pappschild-in-irgendein-fischerdorf/

    • Hier ein neues Video von dem Andrew Kaufman, auf dessen Arbeit David Icke sich bezieht https://www.youtube.com/watch?v=gfXnjmfUh5M&feature=youtu.be

      Darin zeigt Kaufman – m. E. sorgfältig, klar, einfach und unmissverständlich – dass in k e i n e r der grundlegenden wissenschaftlichen Arbeiten, die in 2003 SARS und in 2019/20 SARS-CoV2 angaben identifiziert zu haben, überhaupt eine Virusidentifikation entsprechend den Kochschen oder Riversschen Postulaten – beschrieben ist.

      Die Herren Virologen kreieren mit ihren aktuellen Methoden Viren nach Bedarf. Ob es tatsächlich Viren sind, welche es sind, ob es Exosomen sind, ob das Identifizierte aus den Lungenflüssigkeiten der untersuchten Kranken stammt oder aus den zugesetzten Nährkulturen – Nichts ist klar, Nichts daran ist ehrliche Wissenschaft.

      Wie Sie schreiben, es wird "getrickst und manipuliert".

      Auf Ihre Frage gibt Herr Kaufman eine Antwort: da COVID-19 als durch SARS-CoV2 verursacht definiert wird, gibt es COVID-19 nicht. Denn Sars-CoV2 ist weder als Krankheitsursache, noch überhaupt als existent nachgewiesen.

      Aus der Grippe dieser Saison haben WHO, Gates, Drosten, Merkel, Wieler, Spiegel u. Co. COVID-19 gemacht.

    • @ Alcedo
      Weitere Aufklärung über SARS-CoV2 "Fehldeutung Virus – Anfang und Ende der Corona-Krise" von Stefan Lanka https://wissenschafftplus.de/uploads/article/wissenschafftplus-fehldeutung-virus-teil-2.pdf

    • An Josef Gabriel Twickel:
      Danke für die Unterlagen, insbesondere das .pdf
      Mir ist bei der Gen-Schere schon einmal die Kinnlade heruntergefallen, die ich in ihrer Genauigkeit für lange existent hielt, da ja immer wieder geschrieben wurde, daß man Genveränderungen hier und da vornimmt, doch die Gen-Schere war NEU! Und wurde als Durchbruch gefeiert.
      Insofern will ich jetzt nicht einfach vom Tisch fegen, daß man quasi jahrzehnte lang pseudowissenschaft betreibt und veröffentlicht, das jedoch meinem Umfeld beizubringen birgt eher mäßige Aussichten. (ohne Titel und Detailkompetenz)

    • Obwohl ich schon seit wohl 20 Jahren über die AIDS – Lüge weiß, dass in der Virologie und Medizinpolitik Geld und Politische Ziele mehr zählen als Wissenschaft – u. A. über die Artikel von Thorsten Engelbrecht https://www.torstenengelbrecht.com/artikel/wissenschaft/ ; Stefan Lanka z.B. https://books.google.de/books?id=hVwZAQAAQBAJ&pg=PA14&lpg=PA14&dq=stefan+lanka+Ivan+Illich&source=bl&ots=MIhmH7FEW9&sig=ACfU3U2qgbCeN7uR5fVShDEt5Y-2w-SRWA&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwi78Lbtu47qAhWMvosKHfgyDZEQ6AEwAXoECAkQAQ#v=onepage&q=stefan%20lanka%20Ivan%20Illich&f=false ; Prof. Heinz Ludwig Sänger http://www.think-fitness.de/html/mythoshiv.html ; Dr.H. Kremer http://ummafrapp.de/skandal/anatomie_eines_beispiellosen_versagens.html
      hab ich auch noch nicht viele, aber doch einige Menschen in meinem Umfeld getroffen, die das auch so sehen.

      Corona wirkt auch als Augenöffner, weils uns so auf die Pelle rückt.

  4. Der neueste Baustein der Verunsicherung und Einschüchterung der Bevölkerung ist diese neue Corona-Warn-App, die sich angeblich schon 24 Stunden nach Freigabe über 6 Millionen Nutzer auf ihr Smartphone geladen haben. Ich würde sie Corona- Angst- App nennen. Damit sollen nun alle möglichst stündlich daran erinnert werden, wie gefährlich das Virus für uns alle ist.
    Ein wunderbares neues Geschäftsfeld für die IT- Firmen, die das austüftelten. Und der erste Großversuch in Richtung mobiler Totalkontrolle der Bevölkerung. Den Beteuerungen der Datenschützer, dass alles sauber und unbedenklich ist, glaubt man gerne in Zeiten der Angst. So etwa nach dem Motto: Und wenn diese App auch nichts nützt, schaden kann sie nicht?

    • Es handelt sich um die Version Pokamon 2.
      Bei unseren Kindern schon seit längerem bekannt und von daher in der Zukunft leicht zu bedienen.
      Also die Version 1 war besser, da mehr Monster zu finden waren. Aber das lässt sich ja noch verbessern, mit Covit20 bis ….
      Ich sehe sie schon in Biergärten auf ihren Smartphones wischen, und dann das Monster am Nachbartisch aufzuspüren.
      Die digitale Denunziation soll ja nun im Vorschulalter voran getrieben werden. Man nennt es auch Fitt machen für den Arbeitsmarkt.
      Unliebsame Mitmenschen werden mit einem digitalen Stern gekennzeichnet.
      Ist alles nur Zukunftsmusik, und wird nie eintreten.
      Die VT Aldus Huxley und Georg Orwell Ray Bradbery usw. lassen Grüßen.

  5. Habe es mir noch einmal angesehen, keine Frage TOP – Rede. Was ich vermisst habe war ein Hinweis auf, sagen wir mal "Deep State Ambitionen". Anderseits, vielleicht sollte man nicht gleich "Zuviel auf die Waage packen".
    Dass im Hintergrund, jenseits des Offensichtlichen, schon seit Jahren parallel noch ganz andere Bestrebungen mit anderen Hauptakteuren laufen, ist nicht zu übersehen, zumindest wenn man genau hinschaut.
    Auch würde mich interessieren weshalb das Video geschnitten wurde, hat da jemand Informationen oder einen Link zum Original – sofern überhaupt vorhanden?

    • Danke David, hier auch nochmal der Re..vom Re…:

      https://www.youtube.com/results?search_query=Lockdown+Christian+Krei%C3%9F+Rede+in+Ulm+Corona+Demo

  6. Um die großartige Rede von Christian Kreiss – und den Kommentar von Duxingzhe zu ergänzen hier David Icke ausführlicher. Er spricht von der großen gegenwärtigen Gelegenheit, dass wir jetzt unser verdammtes Dulden einer Illusion von Macht endlich erkennen und beenden können.

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2020/06/09/london-real-deutsch-sensationelles-interview-mit-david-icke-ueber7-mio-zuschauer-must-see/ Das ganze Interview: Brian Rose von London Real interviewt David Icke (deutsche Übersetzung).

    Hier folgt Karla Engemanns Übersetzung ca. der letzten halben Stunde des Interviews https://www.klang-weg.de/david-icke-ueber-die-gefahren-der-stillschweigenden-duldung-von-macht/

    "David Icke: Es geht nicht um Gesundheit, es geht um Kontrolle. Diese Kontrollagenda reicht in lächerliche ungeheure Zeiträume zurück und steht nun kurz vor ihrer Erfüllung. Ihre alte und moderne Ausprägung habe ich in allen meinen Büchern ausführlich beschrieben. Dies ist nichts Neues. Es ist nun beim Endspiel angekommen. Eine verschwindend kleine Zahl von Leuten sperrt fast 8 Milliarden, davon 66 Millionen in England einfach ein.
    Ich denke, ich sehe da einen Ausweg.
    Brian Rose: Was für einen Ausweg, David? Wie können wir auf der Grundlage unseres eigenen Wissens, unserer eigenen Nachforschungen und unseres eigenen Bauchgefühls entscheiden, was richtig ist?
    David: Lass‘ es mich einfach so sagen: Wir sind in diesen verflixten Schlamassel geraten, weil wir uns stillschweigend mit der Macht arrangiert haben! Die meiste, nein, die gesamte Macht beruht schlicht und einfach auf unserer Wahrnehmung, sie hätte Macht! 66 Millionen gegen eine Handvoll… Ich glaube nicht, dass sie Macht haben. Wenn wir jedoch in diesen Schlamassel durch die stillschweigende Duldung der Illusion von Macht geraten sind, dann kann die simple Antwort nur darin bestehen, damit aufzuhören. Dann sehen wir, wo die wahre Macht liegt. Und das wird nicht bei den Wenigen sein.
    Brian: David, wie ist es für dich zu beobachten, wie alles das, woran du 30 Jahre gearbeitet hast, sich innerhalb von drei Wochen als Erfüllung, Prognose, Wirklichkeit zeigt? Wie fühlt sich das für dich an?
    David: (denkt lange nach) Ich nehme mir nicht die Zeit, mich frustriert zu fühlen, denn das erschöpft nur meine Energie. Ich nehme es einfach wie es ist und sehe in jeder Wolke silberne Fäden. All die dreißig Jahre mit ihrem Gelächter, ihrem Lächerlich Machen und ihrer Übergrifflichkeit war ich mir gewahr, Brian, dass es wirklich ein wenig schlimmer werden müsse, bevor sich genügend Menschen mit dem Gedanken beschäftigten, dass diese Welt nicht so ist, wie sie dachten, und das sie auch nicht von den von ihnen angenommenen Kräften gelenkt wird. Ich sehe dies nicht einfach als eine Gefahr, was es mit Sicherheit darstellt, sondern ich sehe es als wunderbare Gelegenheit. Einige, auch wenn es natürlich nur wenige waren, haben sich bereit erklärt – sie mussten es nicht, sie taten es freiwillig – Software-Programme zu werden, quasi „Drücke ENTER“-Leute, und sie verleugneten ihre Fähigkeit zum freien Denken. Doch es gibt sehr viele, deren Wahrnehmung der Welt sich in den letzten drei Wochen verändert haben wird. Sie haben vermutlich erkannt, dass sie den Gedanken nicht einfach beiseite schieben können, dass ganz wenige über die Welt bestimmen und sie einem sehr böswilligen Ende zuführen; denn sie beobachten, wie sich das vor ihren Augen entwickelt. In den kommenden Wochen werden wir sehen, welche Auswirkung diese massenhafte Erkenntnis darüber, womit wir es zu tun haben und was diese Welt ist, sich in dem zeigen wird, was die Leute tun und wie sie ihre stillschweigenden Duldung der Macht beenden bzw. der Wahrnehmung der Macht, denn mehr ist es nicht.
    Wir befinden uns hier in einer Situation, wo dies der Wendepunkt sein könnte, wenn sich die Menschheit endlich von ihren verflixten Knien erhebt.
    Brian: An die sieben Millionen Zuschauer verfolgten unsere letzte Folge, David, und ich bin sicher, dass uns heute mehr als zehn Millionen zuschauen. Es könnte sein, dass unsere letzte Folge von einem Fernsehsender in unserem Land ausgestrahlt und für sie in einer Mainstream-Zeitung mit einer fast Millionenauflage Werbung gemacht wird. Die Leute hören hin, sie schalten sich zu, lässt dich das hoffen?
    David: Oh, natürlich. Und dabei geht es nicht um mich, sondern um die Informationen. Es geht um die Erkenntnis der uns hinter den Nebelschleiern umgebenden Wirklichkeit und der Illusionen, die man uns gegeben und erzählt hat, damit wir an sie glauben. Weißt du, bei dem alten Zauberer der gelben Backsteinstraße von Oz schienen sie es mit einer allmächtigen Kraft zu tun zu haben, und als sie hinter den Vorhang schauten, da war es ein alter Macker, der keinerlei Macht besaß.
    Diese Kult drückt seine Macht aus, indem er die Zielbevölkerung überredet, dass er Macht besitze. Seine Macht besteht aus unserer stillschweigenden Duldung jener Illusion der Macht. Wir haben jetzt die Gelegenheit, die Verzauberung zu durchbrechen, den über unser Denken gelegten Zauber zu brechen und hinter den Vorhang zu schauen. Was wir dort finden werden ist in keiner Weise mit Macht ausgestattet, sobald wir ihm unsere stillschweigende Duldung verweigern.
    Nun, ich wünsche mir, dass es sich dahin entwickelt. Doch ich weiß auch, dass es sich dahin entwickeln kann, denn seit wenigen Wochen wurde dieser Zauber weltweit gebrochen. Gleichzeitig ist diesem Kult die Abdeckung zerbrochen. Er spazierte in den Raum, wo wir ihn sehen können. Und weißt du, was passiert ist? Die verdammte Tür ist hinter ihm zugeschlagen!
    Wir befinden uns jetzt in einem anderen Spiel. Und ich sage dir, ich habe diese Leute und diesen Kult über dreißig Jahre in Vollzeit verfolgt, und ich habe gesehen, was sie treiben, ich habe gesehen, wie sie handeln, und ich habe ihre schwindelerregenden schockierenden Ebenen psychopathischer Störungen gesehen. Und soll ich dir etwas sagen? Ich habe nicht die geringste Angst vor ihnen, denn ich bin mächtiger als sie, und das wissen sie sehr wohl. Ich bin nicht hierhergekommen um zu scheitern und werde das gewiss nicht tun.
    Brian: Warum bist du stärker als sie, David, warum?
    David: Weil ich über Bewusstseinsebenen verfüge, und alle, die unser Programm schauen, verfügen über dieselben Bewusstseinsebenen, sofern sie sich einfach nur dafür öffnen! Es gehört ihnen, es gehört ihnen rechtens, es ist ihr wahres Selbst! Wohingegen dieser Kult so begrenzt ist in seiner Wahrnehmung und in seiner Fähigkeit, Dinge geschehen zu lassen. Schau, alles, was sie aufgrund ihrer Begrenztheit getan haben, ich sage dir, sie sind so begrenzt, war – als einzige Möglichkeit, um die Menschheit zu kontrollieren -, die Menschheit in eine kleinere Schublade als ihre eigene zu stecken. Ich sah, wie sie das getan haben, und sobald die Menschheit aus der Schublade heraustritt und ihre wahre Identität erkennt, die der Zustand unendlichen Gewahrseins ist, den diese Schwachköpfe verbarrikadierten, dann sind sie in der Schublade und wir sind ein weit über diese Schublade hinausgreifendes Bewusstsein. Dagegen sind sie machtlos. Sie müssen uns in eine kleinere Schublade als ihre eigene stecken, und das taten sie, anders ging es nicht. Sobald wir die Augen öffnen, öffnen wir unseren Verstand und öffnen wir unser Herz. Die Gefängniswände, die Wände der Blase in der wir uns befinden, die Wände der Schublade, wie immer du es nennen willst, lösen sich einfach auf, und wir werden zur wahren Macht, die wir, alle von uns, wirklich sind.
    Die Art und Weise, wie sie uns kontrolliert haben, geschah, indem sie jene Ausdehnung unseres wahren Selbst abblockten und uns in einer Blase einschlossen, in der wir alles nur durch unsere fünf Sinne wahrnehmen. Wir identifizieren uns selbst über Etiketten. Wir identifizieren uns selbst über die Geschichten unseres Lebens, über unsere Rasse, unsere Sexualität und das ganze Zeug. Das sind einfach nur Erfahrungen, aber die halten uns in der Blase, wenn wir denken, das seien wir. So befinden wir uns in der Blase und sie sind in einer nur etwas größeren Blase, und so haben sie Kontrolle. Wenn wir die wahre Natur, wer wir sind, erkennen, nämlich Bewusstsein, ewiges grenzenloses erforschendes Bewusstsein, das eine kurze Erfahrung namens Menschsein macht, und wenn wir jene unendliche Schöpferkraft und Macht anzapfen sowie unser Herz öffnen – das Herz zu öffnen heißt nicht einfach nur zu lieben, keine ‚Ich liebe dich, Schatz, ich sah dich unten in der Disco‘-Liebe – ich meine vielmehr wahre Liebe in ihrer unendlichen bedingungslosen Bedeutung -, dann zapft ihr eine Bewusstseinsebene an, die nichts hat von dem, was die wahre Grundlage menschlicher Kontrolle darstellt, sie hat keine Angst.
    Ich bin also ein einzigartiger Ausdruck von allem, was ist, war und jemals sein wird. Ich werde für alle Zeiten weiter und weiter forschen, dies ist einfach eine kurze Erfahrung. Was gäbe es zu fürchten? Gar nichts. Und wenn du die Angst verlierst, dann tust du das, von dem du weißt, dass es richtig ist und stellst keine Frage, denn das ist die Angst, die fragt: „Ich weiß, dass ich dies tun muss, doch welche Folgen hat das für mich?“ Die Frage nach den Folgen stellt die Angst, und das führt dazu, dass die Leute nicht das tun, was sie für richtig halten. Wenn du das öffnest und über die Angst hinaus gehst, dann fragst du nicht mehr, welche Folgen etwas hat. Du tust einfach das, was du für richtig hältst.
    Du musst nämlich etwas wissen. Dieser Kult hat davor panische Angst. Er hat panische Angst vor furchtlosen Menschen, denn Angst ist die Währung für ihre Kontrolle. Wenn die Leute keine Angst mehr haben, dann haben sie die Währung ihrer Kontrolle verloren. Deshalb habe ich mehr Macht als sie. Ich sage dir etwas, sie werden von Angst aufgefressen. Und ihre größte Angst, – weil dann alles vorbei ist -, ist, dass die Menschheit für das, was sich wirklich abspielt und dafür, wer wirklich die Kontrolle ausübt, erwacht. Sie können nur kontrollieren, indem ihre Zielbevölkerung darüber in Unkenntnis gehalten wird. Sobald wir es erkennen, ist das Spiel vorbei. Und deshalb habe ich mehr Macht als sie und das wissen sie sehr genau. Alle von uns sind viel mächtiger als sie.
    Legt die Angst ab. Hört auf, nach den Folgen zu fragen, und dann seht ihr, wo die wahre Macht liegt. Sie liegt nicht bei diesen Psychopathen.
    Brian: Hm, hm, wie du das so sagst, scheint es so klar und so offenkundig zu sein, und doch lähmt die Angst so viele, weil sie sich mit der Briefmarkensammlermentalität, über die du seit dreißig Jahren sprichst, um all die Folgen sorgen. Und so gibt es alle dieser Gründe, warum sie nicht tun, was sie tun sollten, und das bremst sie dann aus, doch sie sind so nah davor zu sagen: „Was hast du? Es gibt nichts, vor dem ich mich ängstigen sollte, denn ich bin als ein unendliches Wesen in einem unendlichen Bewusstsein hier. Bring es also her, und dann werden wir erkennen, dass sie keine Macht haben.“
    David: Stelle ihnen eine Frage, wenn es sein muss. Die Angst wird sie stellen: „Welche Folgen hat es für mich, den Mist nicht länger zu übernehmen?“ O.K. Stelle noch eine andere Frage: „Welche Folgen hat es, wenn ich ihn übernehme?“ Und ich sage dir jetzt, die Folgen, ihn zu übernehmen sind unendlich viel größer als ihn nicht zu übernehmen. Wenn sich die Leute also von ihrer Angst lösen – dazu gehört auch die Angst vor dem Tod, die so viele gefrieren lässt; es gibt keinen Tod, es wird einfach ein Punkt der Aufmerksamkeit verlagert, das bedeutet Tod; er bedeutet unendliches Gewahrsein -, wenn du dich also erst einmal von deiner Angst löst, was kann dich dann aufhalten oder kontrollieren und dir jetzt seinen Willen aufzwängen? Denn das wird durch Angst bewerkstelligt, und wenn du keine Angst hast, dann lässt sich nichts ausrichten. Legt nur los; ihr macht mir keine Angst und wisst ihr was, das wird nie und nimmer gelingen.
    Brian: Aus irgendeinem Grund erinnere ich mich plötzlich an eine alte Folge aus Star Treck, David, und zwar aus den allerersten mit William Shatner. Da war diese außerirdische Wesenheit, die das Starship Enterprise terrorisierte. Und sie nährte sich von dem Hass und der Angst der Mannschaft untereinander, und als Captain Kirk dies in der letzten Szene erkannte, da sagte er: „Oh, davon ernähren sie sich“, und alle fingen an zu lachen und wurden fröhlich, und die Wesenheiten verstarben wortwörtlich vor ihren Augen, und sie sahen, dass es winzig kleine, unbedeutende Insekten waren, die davon liefen.
    David: Nun, wenn die Leute meine Bücher lesen, in denen ich mich auf eine tiefe Ebene von dem begebe, was hinter dem Kult liegt, dann ist das tatsächlich so dicht an der Wahrheit dessen, was vor sich geht, wenn wir tiefer in tiefere Ebenen einsteigen. Das ist genau, was passiert. Und sofort nach der Angst kommt, dass sie in Herrschende aufteilen müssen. Sie haben also Trennungen nach Rasse, Sexualität, politischen Ansichten und das alles, und wenn wir einfach den Frieden finden können, mit anderen im Frieden zu sein, die eine andere Ansicht als wir vertreten, dann werden solche falschen Trennungslinien zusammenbrechen und wir werden anfangen zu sehen, dass es egal ist, ob du Jude, Moslem, Transgender, Schwarzweiß oder was auch immer bist. Dies sind einfach verschiedene Erfahrungen desselben unendlichen Gewahrseinszustandes. Sie sind einfach verschiedene Punkte der Aufmerksamkeit im selben Gewahrseinszustand. Wir sind einander Gegenüber, und der Schlüssel ist, dass du glaubst, was du glauben möchtest. Doch versuche nicht, es irgendjemand anderem überzustülpen.
    Mir ist es egal, was die Leute glauben, mir ist es egal, was sie denken oder was ihre Ansichten sind. Es stört mich nur, wenn sie versuchen, das anderen Leuten überzustülpen. Da fangen die Probleme an. Wieso kann ich nicht mit einem Moslem und einem Juden und einem Christen und einem Hindu zusammensitzen und ihre Glaubenssysteme für mich ablehnen, weil ich keins davon abkaufe, und wir haben trotzdem ein freundschaftliches Gespräch, ohne dass es zu einem Konflikt kommen muss, ohne dass wir kämpfen müssen: „Ich bin nicht eurer Auffassung; es ist sehr interessant, was ihr sagt, aber da gibt es einiges, dem ich, ihr wisst schon, ein wenig beipflichte, aber das ganze Glaubenssystem kann ich nicht gebrauchen. Doch nichtsdestotrotz lasst uns eine Tasse Tee oder einen Chai trinken. Okay? Schön, euch zu treffen.“ Und das lockere Gespräch geht weiter. Es muss zu keinem Konflikt kommen.
    Ein Konflikt und eine trennende Regel entstehen, wenn jeder von den anderen versucht, seinen Glauben den anderen und mir aufzuzwängen. Dann entsteht der Konflikt. Damit wir zusammenkommen, muss als eine der großen Voraussetzungen noch eintreten, dass die Leute ihren Frieden damit schließen, dass andere Leute andere Meinungen haben. Denn wir sind Ausdrücke von allem, was ist, war und jemals sein wird. Was sage ich damit, wenn ich das sage: Wir sind Ausdrücke aller Möglichkeiten, aller Möglichkeiten! Was zum Teufel also tun wir, wenn wir darauf bestehen, das jede und jeder den Sinn des für uns Möglichen teilt. Wir haben es mit der Gesamtheit aller Möglichkeiten zu tun. Wir sollten echte Vielfalt feiern! Nicht die verdammte Illusion davon als Erweckte. Wir sollten die echte Vielfalt feiern und die Einzigartigkeit feiern, die Spontaneität und die verschiedenen Arten und Weisen und die vielen Blickwinkel, Dinge zu betrachten. Das sollten wir feiern, damit wir voneinander lernen.
    Doch wenn wir denken: „Ich habe Recht!“, dann ist dies die Mentalität der Erweckten, die von dem einen Prozent sorgfältig koordiniert werden, weshalb übrigens Milliardäre wie Soros sie finanzieren. „Ich habe Recht“, und deshalb ist es erklärtermaßen so, Brian, wenn ich Recht habe und du mir etwas anderes sagst, dann musst du falsch liegen. Und wenn du Unrecht hast, dann gibt es keine Redefreiheit – du liegst falsch! Nicht wahr? Doch wenn wir sagen, dass jede/r ein Recht auf die eigene Meinung hat, jede/r ein Recht auf die eigene Sichtweise hat und dass es niemanden gibt, die/der „all right“, (sinngemäß: ganz recht) ist, und es niemanden gibt, die/der in allem daneben liegt, dann ist es einfach eine Frage der Abstufung. Wenn wir sagen, dass wir damit im Frieden sind, dann können wir unterschiedlicher Meinung sein, wie wir die Welt sehen, und uns miteinander in vollkommener Harmonie befinden.
    Denn es ist egal, welche Etiketten, Unterteilungen und Abtrennungslinien in Anwendung sind, um uns auseinanderzubringen. Dieser Kult hat jede und jeden Einzelnen von uns im Visier. Könnt ihr nicht sehen, dass jetzt Hindus eingesperrt werden, Christen eingesperrt werden und Juden eingesperrt werden? Hallo? Lasst dies die Zeit sein, dass wir sehen, was für eine Täuschung und Farce es ist, dass wir uns durch unsere Überzeugungen auseinanderbringen und beherrschen lassen, vor allem durch die Überzeugung: „Ich habe Recht, und deshalb sollte es niemandem möglich sein, eine andere Meinung als meine zu vertreten!“ So arbeitet dieser Kult. Er spielt diese Gruppen gegeneinander aus und führt sie gegeneinander in den Krieg. Würden sie einfach einmal nach oben schauen, dann hätten sie erkannt, dass es dieselben Hände sind, die alle Fäden zusammenhalten, während wir hier unten kämpfen.
    Lasst uns zusammenkommen und erkennen, was sich hier abspielt und wohin das führt. Und lasst uns aufhören, uns auseinanderbringen und beherrschen zu lassen. Wir stecken alle zusammen in der Sache, und wir werden alle zusammen daraus herauskommen.
    Brian: Mein Lieblingsteil aus unserem letzten Gespräch vor drei Wochen war ziemlich am Ende, als du sagtest: „Jede/r sollte sich eigene Gedanken machen und genau das tun, was sie/er fühlt. Und das ist das Gegenteil von dem, was jede Person mit einer bestimmten Agenda, jedweder Kult, jedwede Regierung oder jedwede Unternehmung sagt. Sie alle erzählen dir, was du zu tun hast.
    David: Stimmt
    Brian: Tue dies! Denn dies bedeutet, warum. Und ich habe Recht! Yeah. Und jetzt sagt David Icke zum guten Schluss: „Tue, was dir am Herzen liegt.“
    David: Tue, was du fühlst, was richtig ist. Tue, was du weißt, was richtig ist. Und du wirst einen einzigartigen Beitrag leisten, du bist ein einzigartiger Beitrag, um aus dieser Sache herauszukommen. Doch die stillschweigende Duldung ist keine Alternative, denn durch diese stilschweigende Einwilligung sind wir hier hineingeschlittert.
    Brian: Diese Woche bekam ich einen Anruf, und die Person fragte: „Wie ist David?“ Ich überlegte, und dann sagte ich: „David ist ein großartiger Mensch.“ Und ich denke, du bist ein großartiger Mensch, David.
    David: Das ist sehr freundlich, doch wir sind alle großartig, es ist einfach so, dass die meisten Menschen das vergessen haben, sie glauben, dass sie eine Staffel vor dem Checkout sind, und das kaufen sie, wie beim Discounter. Nein, nein, das ist nur eure Erfahrung. Ihr seid alles, was war und was jemals sein kann, und all die Macht, all die Kreativität, all das Einsichtsvermögen und all das Wissen warten einfach darauf, dass ihr euch dem öffnet und aus der Blase der Illusion der fünf Sinne ausbrecht. Und an diesem Punkt wird sich diese Welt auf eine Weise verändern, die wir uns nicht im entferntesten ausmalen können.
    Brian: Ich denke, das ist jetzt genau der Punkt, um uns heute zu verabschieden, David. Wir werden uns die Hände reichen. (geben sich die Hände)
    David: (spottet) Wage es nicht, mir Covid 19 zu übertragen, das es nicht gibt!
    Brian: Das ist symbolisch. Sei bitte behütet, David, mache weiter so wie bisher. Wenn Leute die gesamte Playlist dieser Dokumente finden wollen, dann geht bitte auf www.davidicke.com. Wer unsere vorangegangenen vier Gespräche anschauen möchte, kann sie über https://londonreal.tv/ aufrufen.
    Ich sagte es schon, pass‘ gut auf dich auf. Bitte bringe weiterhin diese Nachrichten heraus.
    David: Ich wüsste nicht, was ich sonst tun sollte. Wenn sie mich heraustragen, werde ich sie wohl immer noch verkünden. Niemand kann mir den Mund verbieten.
    Brian: Gibt es noch etwas, was du abschließend sagen möchtest?
    David: Nun, nur dass dies einfach für uns eine wundervolle Gelegenheit ist, uns den ganzen Blödsinn anzuschauen, wie wir bis hierhin gekommen sind, und zu erkenne, dass wir nichts anderes tun müssen, als einfach alles umzukehren, und wir sind draußen. Siehst du, die Leute fragen nach Lösungen. Wir ertrinken in Lösungen. Lösungen führen zu noch mehr Problemen und so geht es immer weiter.
    Der größte Ansatz, ein Problem zu lösen, besteht darin, die Ursache zu entfernen. Du kannst nämlich für ein Problem eine Lösung finden, doch die führt zu etwas anderem, was wieder zu einem Problem führen wird. Du kannst aber auch schauen, warum das Problem aufgetreten ist, und dann die Ursache entfernen. Und wenn du die Ursache eines Problems entfernst, dann muss das Problem verschwinden. Das ist einfach so. Denn wenn die Ursache, die das Problem hervorruft, verschwindet, dann muss auch das Problem verschwinden.
    Und wir sind durch die stillschweigende Duldung von Macht, d.h. der Illusion von Macht, dorthin gekommen. Die Lösung ist nun nicht: „Tu dies. Tu jenes. Bekämpfe dieses. Bekämpfe jenes!“, sondern vielmehr: Höre auf, die Illusion der Macht zu dulden. Und höre auf, dir durch die Illusion der Macht sagen zu lassen, was du zu tun hast, wenn du weißt, das ist nicht das, was du tun solltest. Dann hat sich das Problem, das die Illusion der Macht ist, die andere haben, aufgelöst, und die Welt hat sich verändert. Die heutige Welt ist nämlich eine Manifestation der stillschweigenden Duldung von Macht. Das ist alles und es ist niemals mehr so extrem wie zur Zeit. Entfernt diese Ursache, und das Problem verschwindet. Und es wird der Kult sein, der sich in der Schlange um das Toilettenpapier anstellen wird.
    Brian: Auf diese Wirklichkeit freue ich mich! David, bis zum nächsten Mal früher oder später, wer weiß.
    David: Yeah.
    Brian: Ich danke dir sehr. Ja. Und ich danke allen, die zugeschaut haben. Bis zum nächsten Mal. Danke für ein weiteres unglaubliches Gespräch.
    David: Cheers (Mach’s gut) Brian, du bist großartig. Du bist ein großartiger Interviewpartner.
    Brian: Danke, David."

    • Na ja, eine Erkenntnis die ja nicht so neu ist. Alle Räder stehen still….
      Da David ja auf seine Bücher verweist, die ich nun auch noch lesen soll, erscheint mir das eher in den Bereich Promoting zu fallen.
      Was überhaupt nicht betrachtet wird, ist die Tatsache, das der Lockdown von Oben verordnet wurde. Wenn jetzt von einer einmaligen Chance gesprochen wird, so wird anscheinend übersehen, dass diejenigen, welche den Lockdown inszenieren genau wissen, was sie tun. Da werden nicht sehr viele eingeweiht worden sein, die ein Mitspracherecht haben.
      Sicher nicht Frau Merkel.
      Sonnst würde dieses merkwürdige Gezappel, welches das RKI und die Länderregierungen veranstalten, nicht mit so vielen Pannen einher gehen.
      Z B. Strategiepapier zur Angsterzeugung, wird öffentlich gemacht.

    • Hallo Schlafschaf ! Hallo !

      Um Sie zu zitieren: "Egal was gesagt wird, es wird nicht zugehört. Man will den Dialog nicht, und daher sind diese Appelle völlig sinnlos."

      Aber das ließe sich ja durchaus ändern. Vielleicht. Vielleicht lesen Sie sich Icke noch einmal ganz im Muße durch – und entdecken dabei vielleicht noch mehr als Buch-Promotion, Ihnen Bekanntes und Kritikwürdiges

    • Ist in Ordnung, ich muß es noch mal in Ruhe durchlesen.
      Leider bricht zur Zeit mein Internet nach ca 10 Minute zusammen, ich habe einen Glasfaseranschluß bekommen.
      Neue Technik ist auch nicht immer das gelbe vom Ei.
      Das wird mit der Corona App nicht anders sein. Aber man hat ein weiteres Spielzeug. Hoffentlich wird die Herde damit nicht immer schön im Ferch gehalten.
      Pip Pip, bitte beachten sie alle Sicherheitsmaßnahmen.

  7. Egal was gesagt wird, es wird nicht zugehört. Man will den Dialog nicht, und daher sind diese Appelle völlig sinnlos.
    Es ist der offene Krieg erklärt worden, und man versucht noch immer mit Argumenten dagegen zu halten.
    Argumente die aber nicht zur Kenntnis genommen werden, zeugen von Arroganz, in dem Bewusstsein, redet doch, wir haben hier das sagen.
    Da wir an diesem Punkt sind, müsste eigentlich die Brechstange raus geholt werden.
    Die Regierungsjunta ist da schon wesentlich besser aufgestellt. Sie hat den legitimierten Apparat der Staatsgewalt hinter sich.
    Forderungen nach Untersuchungsausschüssen sind genauso illusorisch, wie Wunschzettel ans Christkind.
    Wir sind an einem Punkt, wo sich die Frage stellt, halte ich den Mund und ducke mich, oder verweigere ich mich dem Staat.
    Letzteres wird dann aber sehr anstrengend.
    Man muß es wohl abwägen, ob man sich gegen die Mehrheit der Bevölkerung stellt.
    Die Frage stellte sich 1933 auch.
    Wie sie dann beantwortet wurde, ist ja bekannt.
    Nur wird es diesmal kein Nachkarten geben.
    Hätte es bei den NAZIS auch nicht gegeben, wenn sie ihren Wahn durch gezogen hätten.
    Diesmal haben wir es aber nicht mit einer Ideologie zu tun, sondern mit Wirtschaftsinteressen.
    Das Ende wird erreicht sein, wenn man vor lauter Müll die Türe nicht mehr auf bekommt.
    Aber da werden noch ein paar Jahre vergehen.

  8. Herzlichen Dank für diese großartig klare Rede, in der auch Merkels Lüge Lüge genannt wird ! In der das ganze weltweite Leid und Elend beschrieben wird, das der lockdown verursacht ! In der einige der Multimilliardäre namentlich genannt werden, die als treibende Kräfte das Verbrechen des weltweiten lockdowns absichtlich herbeigeführt haben, um ihre Macht weiter masslos auszubauen.
    Eine treffliche Analyse, vorzügliche Aufklärung, die viele Menschen mit ihrem aufrechten Geist erreichen wird.

    • Korrekt Kara – Pöbel! Besser kann man das wohl nicht ausdrücken, ich frage mich auch was für verstrahlt – verstörte Typen hier verkehren. Genau! PÖÖÖBEEEEEELL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Verschwörungstheoretiker sind schon schlimm, wenn man es dann noch mit der verstörten Version zu tun bekommt, das sind dann schon Verstörungs – Praktiker der verstrahlt – verstörten Verschwörungstheorie.

      Und natürlich hat Frau Doktor Merkel ALLES, wirklich ALLES, richtig gemacht. Das sehe ich genauso, hier schließe ich mich Schulterschluss technisch bedenkenlos an.
      Sie ist am Anfang ihrer Karriere gekrochen, auf den Knien gerutscht und hat sich durch harte Arbeit aufrichten können.
      So wurde sie bemerkt, konnte sich dann an den Meistbietenden für erst mal kleines Geld prostituieren. In den Folgejahren nahm ihre Tätigkeit dann kontinuierlich an Qualität zu. Es gelangen ihr Dinge, von denen ihre Vorgänger nur träumen konnten. Kein Bundeskanzler vor ihr, war in der Lage Deutschland so dermaßen zu schaden, wie sie es schon nach kurzer Amtszeit erfolgreich praktizierte. Der Schaden für Land und Menschen, welchen Frau Doktor Merkel im Laufe ihrer Amtszeit anrichtete, sucht seinesgleichen – vergeblich.

      Mit mächtigen Hintermännern im Rücken welche sie eingekauft und installiert hatten, konnte sie erfolgreich konspirieren, Menschen korrumpieren oder jene abräumen die ihr Anfangs im Wege standen um mit harter Arbeit ihr eigenes Reich mit eigenen Untertanen zu schaffen.
      Privatisierungen zum Nachteil der Bürger, Sozialabbau und Altersarmut, Bildungsrückgang wie Mietpreisexplosionen, Einmarsch und Besatzung der EU forciert, all dies und vieles mehr, hat Frau Doktor Merkel erfolgreich durch harten persönlichen Einsatz auf den Weg gebracht.

      Kriegstreiberei, Unterstützung von Drohnenmorden und völkerrechtswidrigen Angriffskriegen, "Nukleare Teilhabe" an dann Deutschlands atomarer Selbstzerstörung, all dies und vieles mehr, hat Frau Doktor Merkel erfolgreich durch harten persönlichen Einsatz auf den Weg gebracht.

      Nur gute Taten, ein feiner Mensch. Selbst die Banken wurden von ihr "gerettet", so dass man unbehelligt weiter Zocken konnte auf Steuerzahlers Kosten. Wir danken der Frau Doktor, vor allem ihren Hintermännern, die dieses Geschenk für Deutschland, ja ganz Europa erst ermöglichten. All dies und vieles mehr, hat Frau Doktor Merkel erfolgreich durch harten persönlichen Einsatz auf den Weg gebracht.

      Auch die aktuelle Situation wurde von Frau Doktor Merkel souverän und professionell bewältigt.
      Nach harter Arbeit, einer Vorbereitungszeit von 11 Jahren(2009 Schweinegrippe), konnte uns Frau Doktor Merkel in Kooperation mit ihren Hintermännern ENDLICH COVID – 19 präsentieren, mit seinen vor kalkulierten und vorsätzlich geplanten mörderischen Folgen. Millionen Arbeitslose, eine Staatsverschuldung welche noch die Enkel der Enkel an Merkels Hintermänner abzuarbeiten haben.
      Zerstörung und Beseitigung unerwünschter Teile der Wirtschaft, Milliardengewinne in Rekordzeit für Milliardäre, in Aussicht gestellte Maximalprofite für die Pharmaindustrie durch "Impfpass" auf Jahrzehnte, hunderttausende von Menschen durch Bedrohung der Existenz über die Hierarchiestruktur, zu unfreiwilligen Mittätern genötigt.
      Tötung durch Unterlassung und Isolierung von alten Menschen, vielfache Körperverletzung, teilweise mit Todesfolge durch verschobene und verunmöglichte Operationen, während die Krankenhäuser fast leer standen, Arztpraxen zwangsweise in Kurzarbeit gehen mussten.
      Unrechtsmäßige Übernahme der Demokratie durch diktatorische Handlungsstrukturen, welche langfristig wohl ausgebaut und stabilisiert werden sollen, so sieht es derzeit aus mit den Leistungen der Frau Doktor Merkel.
      Die ganzen vorsätzlichen Rechtsbrüche wie viele andere Straftaten unter der Regie unserer großartigen Kanzlerin, ihren Hintermännern und ebenfalls krimineller Staatsführung wie "Opposition", lasse ich aus Zeit und Platzgründen einmal beiseite.
      Ich denke die meisten von uns wissen was sie an unserer Kanzlerin haben. Vor allem was wir ihren extremen Leistungen noch in naher Zukunft verdanken werden.
      So ein lieber und gefühlvoller Mensch, der sich sein Leben lang für andere Menschen eingesetzt, für ihre Würde und Rechte gekämpft hat. Durchaus erfolgreich wie man sieht.
      Oh ja, Frau Doktor Merkel hat Alles richtig gemacht, zumindest für sich und ihre Hintermänner. Davon werden wir alle noch lange zerren können.

  9. Keine Frage! – Super Rede von Herrn Kreiß! – Vielen Dank an ihn.

    Zwar schon eine Woche früher und in Passau, aber auch eine sehr leidenschaftliche, bemerkenswerte Rede von Daniela Folkinger (MWGFD), die dabei vehement die (überwiegend) jungen Menschen anspricht, die zwar massenhaft für "Black-Lives-Matter" demonstrierten, aber den Grundrechts-Demonstrationen fern bleiben:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=133&v=F4fDyqswuX4&feature=emb_title

    • Spitzenmäßiger Einsatz der Frau zum, ich bezeichne es mal mangels…. , als Demonstrationsphänomen.
      Das ging mir sofort bei Wahrnehmung der Gesamtsituation durch den Kopf. Für alles mögliche und sonstwo, lassen sich die Leute auf die Straße treiben, gehen demonstrieren. Nur im eigenem Land, für die ureigensten Interessen, da passiert so gut wie Garnichts.
      Woran das wohl liegen mag, die Bereitschaft aufzustehen, sich einzureihen und demonstrieren zu gehen ist ja offensichtlich vorhanden. Weshalb können hier die Notwendigkeiten, die wirkliche relevanten Ziele NICHT erkannt werden?! Das dürfte die Frage im Kernpunkt sein.
      Weshalb kann ein großer Teil von Menschen, welche gute Schulabschlüsse, erfolgreiche Studien und Berufswege vorweisen können, nicht erkennen was hier tatsächlich los ist? Weshalb setzt man sich nicht vor den PC und recherchiert, woher kommt dieses Desinteresse in dieser für uns alle brandgefährlichen Situation?
      Fragen die mir selbst nicht gefallen, aber gestellt werden müssen. Wieso sind die Menschen nicht in der Lage die aufziehende Gefahr zu bemerken? Oder liegt es an mir selbst, bin ich es der im Strudel der paranoiden Verschwörungstheorien unter geht, dies nicht mal bemerkst.

  10. Vielen Dank Professor, eine mehr als wertige Analyse derzeitiger Abläufe. Hier erkenne ich mich wieder, eine Identifizierung Formsache, hier greift Automatismus.
    Mein erster Gedanke, mein folgender und nun derzeitiger – sie bringen mich zu einer Erkenntnis. Es ist nicht "5 vor 12", es ist "20 nach 1". Der Schrecken, das Übel, von dem wir alle wissen dass es irgendwann eintreten wird, steht schon direkt vor der Tür.
    Man muss es unterteilen, die Corona – Manipulation, der COVID – 19 Betrug, dient zum einen der Stabilisierung des Systems, aufgrund verzockter Milliarden, nach 2008 ging das ja ungebremst weiter. Als eher getarnte Zweitfunktion(oder auch Hauptfunktion, das werden wir in Kürze feststellen) sehe ich zwischenzeitlich ein viel bedrohlicheres Gesamtbild, hier geht es nicht langfristig um ein paar Impfgeschäfte der Pharmaindustrie. Hier mögen sich einige Interessengruppen hemmungslos bereichern wollen, natürlich, der Vorgang ist aus 2009(Schweinegrippe) wie auch schon vorher im kleineren Rahmen bekannt. Auch mit denselben Laiendarstellern.
    Doch hinter diesem vordergründig einleuchtenden Bild, das bequem und für jeden einleuchtend auf die Tafel projiziert wurde, steckt zwischenzeitlich erkennbar eine vollkommen andere Langzeitstrategie.
    Man müsse erst auf einen Impfstoff warten, bevor sich alles wieder normalisieren könne. Ständig geht es hoch und runter mit den Fallzahlen, ein "COVID – 19 Ausbruch" Jagd den nächsten usw…usf. Kaum noch erträglich, zumal man zu den Menschen gehört die WISSEN dass "COVID – 19 Ausbruch" nichts weiter als eine dummdreiste Lüge ist.
    Dr. Wodarg beschreibt dies folgendermaßen, "Wenn wir den Test nicht hätten, würden wir keine "Pandemie" bemerken!". Dem kann man sich nicht verschließen, zumal wenn einem die Vorgänge von 2009(Schweinegrippe) und die "Anpassung" der Begrifflichkeit "Pandemie" durch die WHO bekannt sind.
    Was also geschieht hier tatsächlich, jenseits des sehr offenen Offensichtlichem? Oder, weshalb, man könnte sich ja schon fast daran gewöhnen, wird für die Verlängerung des dümmlichen Lookdown ständig vorgearbeitet?

    Eine Erklärungsalternative, hier gehe ich das jetzt mal von einer anderen Seite/Überlegung an.
    Die Profit-/Macht – u. Habgier – Politik führt in naher Zukunft dazu, dass ein überproportional großer Teil der Menschen arbeitslos sein werden. Dieser Umstand dürfte einer der größten Angstfaktoren der Eliten darstellen. Millionen von Menschen werden nicht nur arbeitslos sein, sie werden auch hochgradig unzufrieden, verängstigt, gefrustet und wütend sein. Ein "Nährstoff" welcher der Wahrheit zuträglich ist, man wird wieder anfangen nachzudenken, auch der Angst – u. Schweigefaktor den Arbeitsplatz zu verlieren fällt dann weg. Die paar Leute die dann noch Arbeit haben, allerdings keine "systemnahen Tätigkeiten(nicht relevant)", werden zum Ausbeutungs – u. Übervorteilungstarif tätig sein. Es wird brodeln, genaugenommen werden wir grade in diese Situation hineingesteuert.
    Bei einer vernünftigen, weltweit menschenfreundlichen Politik, wäre es niemals zu diesem Szenario gekommen. Die korrumpierte Politik und ihre habgierigen wie machtsüchtigen Hintermänner haben dies zu verantworten. Auch die Eigenverantwortlichkeit der Bürger hat schwer gelitten, man hat "geschlafen", dadurch die letztendlichen Voraussetzungen geschaffen. Irgendwann wurde das System mit allen anhängigen Unterbauten zum mörderischen Selbstläufer. Niemand weiß, Niemand kann sagen und vor allem – Niemand ist verantwortlich. Die Details liste ich hier nicht auf, sie sind hinreichend bekannt.
    In Kürze werden wir es mit einem riesigen Bedrohungspotential, zum einen für die Eliten(die Hintermänner selbst), wie auch für ihre gekauften Marionettenregierungen und angeschlossenen Systemfunktionen, zu tun bekommen.
    Millionen von unzufriedenen und aggressiven Menschen deren Existenz Habsucht und Machtgier zum Opfer fiel. Und dann, sie werden es wissen, sie werden es an diesem Punkt realisiert haben. Es wäre denkbar(und bitte, mir geht es nicht um Panikmache, eher darum zum Nachdenken anzuregen), dass diese künstliche Verlängerung derzeitiger Zustände ganz anderen Interessen dient. In den letzten Jahren ist die Bespitzelung der Bevölkerung in angsterregendem Maß ausgebaut worden. Keine Straße, kein Haus ohne Überwachungskamera. Handyortung, das Abhören und Langzeitspeichern von E – Mails, Telefonaten, Drohnenüberwachung usw. Aufgrund von vorgeschobener angeblicher Terrorbedrohung, wurden sämtlich mögliche Waffen eingesammelt, auch der Zugriff auf Substanzen die zum Bau von möglichen Sprengkörpern verwendet werden könnten wurde verunmöglicht. Man könnte es auch so betrachten dass die Bevölkerung jeglicher Möglichkeiten beraubt wurde, sich im Ernstfall zur Wehr zu setzen. An den 3 1/2 verwirrten Aushilfsterroristen mit "einem Kochtopf voll Benzin" kann es wohl nicht gelegen haben. Sogar die Schweiz sollte mit wirtschaftlicher Erpressung entwaffnet werden. Es sind noch viele andere Vorkommnisse die ich hier gar nicht aufführen kann. Was noch "fehlt" wäre die Abschaffung von Bargeld, jedem Bürger einen Chip oder Substanzen die zur Ortung dienlich sind zu injizieren. Die Bargeldsache wäre schnell erledigt, die Sache mit den impfbaren Ortungssubstanzen auf dem Weg.
    Was würde jetzt also passieren, wenn wir aus diesem Lockdown garnichtmehr rauskommen, genau dies vorgesehen ist?
    2021 sind wohl gewaltige NATO – Truppenübungen in Europa geplant. Der perfekte Zeitpunkt um sämtliche Demokratien zu deinstallieren. Ansage Merkel, "Liebe Bürger, tut mir leid, geht nicht anders und einen schönen Tag noch". Folgend Ansprache von Panzer – Uschi, die uns strahlend lächelnd in vielen Sprachen die Vorzüge erklärt in einer Diktatur zu leben?
    Ende der Durchsage. Wer dann widerspricht, wird von Spezialtruppen chirurgisch präzise geortet und entfernt.
    Ein Widerstand hätte keinerlei Chance, würde sogleich und diesmal wirklich "im Keim erstickt" aufgrund erdrückender Überwachungstechnologie. Ach ja, die fast überall angebrachten versteckten Mikrofone hatte ich vergessen zu erwähnen.
    Viele Menschen glauben ja auch es wären nur die Überwachungskameras da die man sieht, die versteckten werden natürlich nicht bemerkt.
    Und wie könnte so etwas weiter gehen, auf Hilfe von außen wie in früheren Jahren(die Alliierten), könnte nicht mehr gezählt werden. Weltweit herrschen die Hintermänner mit dem Geld – wer sollte da kommen und retten, oder Waffen & Ausrüstung zur Verfügung stellen?
    Nur ein paar Gedankengänge, ich hoffe mich zu täuschen, ansonsten würden wir gradewegs auf einen Alptraum Orwellscher Art zusteuern. Auch der oftmals erwähnte Wunsch nach Bevölkerungsreduktion würde hier passen, vielleicht ist ja beabsichtigt in den kommenden Jahren mal richtig "aufzuräumen". Über die moralischen Wertigkeit von Leuten, die täglich töten lassen, Tausende in Kriege verwickeln, seit Jahrzehnten Staaten destabilisieren und stürzen, nur um ihres Profites wegen, um deren moralische Wertigkeit mache ich mir keine Gedanken. Sie besitzen keine.
    Was mich schwer irritiert und schlimmstes erwarten lässt, ist die Sorglosigkeit der Verantwortlichen, welche die COVID – 19 Lüge rund um den Erdball proklamieren. Ich hoffe mich zu täuschen.

    • Ich befürchte, Sie täuschen sich nicht.

      Mehr noch (allerdings nicht um Sie zu deprimieren):
      Haben Sie den Link in einem anderen Kommentar-Thread noch nicht geguckt?
      https://wissenschaft3000.wordpress.com/2020/06/09/london-real-deutsch-sensationelles-interview-mit-david-icke-ueber7-mio-zuschauer-must-see/

      Auch wenn auch mir manches zu krass erscheint: Plausibel klingt es allemal und wenn mensch sich klar darüber ist, dass auch unserer "demokratischen" Regierung (richtiger wohl: den entspr. Lobbyisten dahinter) alles(!) zugetraut werden kann, dann spielen Uhrzeiten keine Rolle mehr (egal ob 5 vor 12, oder 20 nach 1). Ein Countdown wohl schon eher: 10 – 9 – 8 – 7 – ….. 😉

      Die m.E. wichtigste Aussage dazu gibts ganz zum Ende (ab ca. 1:46:00):

      >> Die Leute fragen nach Lösungen. Wir ertrinken in Lösungen. Aber auf Lösungen folgen weitere Probleme. Und so geht es immer weiter.

      Der beste Weg ein Problem zu lösen, ist die Beseitigung der Ursache. (…) man prüft warum das Problem auftritt, und beseitigt die Ursache. Sobald die Ursache beseitigt ist, verschwindet das Problem. Es muss verschwinden, denn die Ursache, die das Problem verursacht hat, ist verschwunden. Also kann das Problem nicht mehr auftauchen.

      Die Duldung der Macht, der Illusion der Macht, hat uns hierhergeführt und die Lösung liegt nicht darin, dass wir irgendetwas tun oder es bekämpfen, sie lautet: Hör auf, dich der Illusion von Macht hinzugeben. Und hör auf, dir von der Illusion der Macht sagen zu lassen, was du zu tun hast, wenn es nicht dem entspricht, was du für richtig hältst. Dann wird das Problem, die Illusion der Macht (…) verschwinden.

      Die Welt hat sich verändert, denn die Welt von heute ist nur die Manifestation der Duldung der Macht. Nie war sie extremer als jetzt. Beseitigt diese Ursache und das Problem verschwindet.

      Und dann wird der (?!?-unverständlich) Schlange stehen, um Toilettenpapier zu bekommen. Darauf freu ich mich jetzt schon…. <<

      Das Macht-Gehorsams-Prinzip also. Bleibt noch die Frage, worin die UR-Sache dieses Macht-und-Gehorsams-Prinzips liegt, wo es in unserer Menschheit seit Menschengedenken gepflegt und aufrecht erhalten wurde bis zum heutigen Tag. Unsere moderne Zeit, in der dieses URALTE, in den Menschenköpfen (von unschuldigster Kindheit an) verankerte Prinzip – im Gegensatz zu den Jahrhunderten vorher – auf mega-hyper-elektronische IT-"Waffen" zurückgreifen kann!?!

      Die UR-Sache ist m.E. die UR-Spaltung der Menschheit in Gut und Böse, Mann und Weib, links und rechts, oben und unten …. Gott versus Satan!

      Nimm eine Komponente weg (entweder Allmacht oder Unterwerfung) und das System löst sich auf.

      Bleibt die Frage: Welche Komponente kann man/frau aufgeben?

      Als "Allmächtige/-r" die Allmachtsbedürfnisse?!?

      oder: als Unterwürfige/-r den Gehorsam?!?

      >>
      Der Mensch ist frei geschaffen,
      ist frei!
      Und würde er in Ketten geboren.
      <<
      (Friedrich von Schiller)

    • at: Duxingzhe

      David Icke, echt jetzt wirklich? Das muss an die 15 Jahre her sein seitdem ich von dem Mann zuletzt etwas gehört habe.
      Top Pop – Art, habe reingesehen, mir das Video für den späten Abend runter geladen, die ersten 3 Minuten haben gut gefallen. Da ist mir dann gleich noch Erick von Däniken eingefallen, leider war die entsprechende Recherche hierzu, bezüglich unseres "Killervirus", nicht so erfreulich/ergiebig.
      Sicher, man kann auch vorliegend den Countdown runterzählen: 1 Mio…2 Mio…500 Mio..1 Mrd….300 Mrd…1 Bio….

      Krass kann auch plausibel sein, bei Merkel oder Leyen würde ich beispielsweise von krass – plausibel sprechen.
      Heftig einleuchtend sozusagen.
      Das Problem verschwinden zu lassen könnte auch als "Lösung" durchgehen. Leider, manchmal kommen Probleme immer wieder, auch wenn man sie vermeintlich entfernt glaubt, das kennen wir beispielsweise aus der Medizin.
      Auch IM Erika erscheint unverständlicherweise alle Jahre wieder. Prophylaxe würde ich hier eher empfehlen.

      Um die "Manifestation der Duldung der Macht" zu beseitigen wiederum benötigt es Lösungen, gangbare Konzepte.
      Genau daran hapert es. Also grade, das muss ja nicht so bleiben, um noch mal kurz auf die vermutete Folgedepression einzugehen. In Kürze in diesem Theater – versprochen. Klein Erika und klein Uschi, im großen Königreich Corona.

      Das Macht – Gehorsam – Prinzip? Oder das Pöstchen – Existenzangst – Prinzip? Wer war zuerst da, die Macht oder das Pöstchen, der Gehorsam oder die Existenzangst? Nein, schon klar, ich mach nur Spaß. Muss ja auch mal sein in diesen trüben Tagen.
      Nein, also mit Allmacht alleine würde das System doch weiterlaufen, mit reiner Unterwerfung als Einzelposten ebenfalls, da gehen unsere Ansichten konträr. Aber gut, ich werde nochmal drüber nachdenken, manchmal versteht man die Ansätze fehl.

      Danke noch für David Icke, damit ist der Abend gerettet. Na ja, zumindest versuchsweise.

    • at: Duxingzhe

      EXTRADANK für diesen Link. Bin jetzt bei Minute 30 und erstaunt, wie gut der bisherige Ablauf zum COVID – 19 – Betrug leicht verständlich hier dokumentiert wird. Icke scheint sich extrem gut vorbereitet zu haben, die wissenschaftlichen Aspekte seiner Darlegung überzeugen. Natürlich werde ich das morgen nochmal in Detail nachprüfen, anhand meines bisherigen Wissensstandes, scheint hier allerdings alles zu passen.
      Wenn das Video qualitativ so weiter geht, dann ist es wirklich ein VOLLTREFFER der Aufklärung.
      Leider ist die Qualität auf großen Endgeräten nicht so gut, ändert natürlich nichts am Inhalt. Habe unterbrochen weil ich sehen wollte ob es irgendwo in Spitzenqualität zu finden ist – leider negativ.
      Beschreibungstextmäßig schließe ich mich bisher an – MUSS MAN GESEHEN HABEN, mal sehen welche Einlassungen zu G 5 folgen, also doch noch ein spannender Abend.

  11. Und ueberhaupt:

    Merkel und ihre Mischpoke müssen nach Hause gehn! (wo auch immer das sein mag, von mir aus auch in die Hölle)

    Wir brauchen wieder frische, gesunde Luft in unserem Land!

    Ich werde das Gefühl nicht los, daß sich hier was zum Guten bewegt.

    Das macht Hoffnung.

    Weiter so!

    • Nach Hause gehen? Also wenn es nach mir gehen würde, dann gäbe es da einige Ideen. "Nach Hause gehen" gehört NICHT dazu. Optional:

      – Untersuchungshaftanstalt
      – Psychiatrie
      – Haftanstalt für psychisch kranke Straftäter

      Nur um einige zu benennen, der Rest ist nicht jugendfrei.

  12. Hallo Leute bei KenFM,

    die Rede ist tausend mal besser als der geschriebene Text. Wie kann das sein?

    Ein exaktes Transkript der Rede ist noetig!

    Kann eigentlich nicht so schwierig sein, dass zu liefern. Zudem ist das Video offensichtlich geschnitten.

    Damit mich niemand falsch versteht: eine geniale Rede von Christian Kreiss, der alles auf den Punkt bringt! Hut ab!

    Ich finde es schade, dass diese geniale, muendlich improvisierte Rede nicht in der schriftlichen Fassung rueberkommt.

    Beste Gruesse aus dem Exil,
    AlexH

Hinterlasse eine Antwort