9/11 – Kernwaffen und die Großstadt

Vom Wesen der Naturwissenschaft

Ein Wiederhol-Experiment von Heinz Pommer.

Das Wesen der Naturwissenschaft ist die Beobachtung natürlicher Vorgänge und deren Klassifizierung, um später an Hand von Erklärungsmodellen diese Vorgänge vereinfacht zu berechnen und – ganz oder teilweise – wiederholen zu können.

Die Brisanz der 9/11-Thematik liegt darin, dass die Anwendung der naturwissenschaftlichen Prinzipien unweigerlich zur Aufdeckung der Lüge führt. Somit ist die Naturwissenschaft der Erzfeind des 9/11-Lügengebäudes.

Sie erfasst und schematisiert gerade diejenigen Vorgänge, die im 9/11-Journalismus als „kann-das-denn-überhaupt-sein?“ schwammig abgehandelt werden. Diese bisherige Undefinierbarkeit der Vorgänge ermöglicht erst die Lüge.

Das Entkernen der Lüge

Die Verwässerung der Beobachtungen und das bewusste Einweben von Widersprüchen erlaubt es, den Nebelschleier über den rätselhaften Zusammenbruch von drei Stahltürmen nach wie vor so dicht zu legen, dass eine echte Erklärung verhindert wird. Die Dramatik für die Verfechter des 9/11-Lügengebäudes liegt jedoch darin, dass bereits eine naturwissenschaftliche Spielerei [sic !] die wahren Zusammenhänge aufdeckt.

Nutzen wir also die Werkzeuge der Naturwissenschaft. Fordern wir die Reproduzierbarkeit der Beobachtungen als Bedingung für ein Experiment!

Bedingungen für ein Wiederhol-Experiment

Wir systematisieren die Beobachtungen, zunächst aus der Luft [A]

Beim Betrachten der Videos, die aus mehreren Hubschraubern aus etlichen Kilometern Entfernung aufgenommen wurden, fällt zunächst auf: nicht nur ist die Qualität auf Grund der Entfernung meist sehr schlecht, es treten auch – teils massiv – Bildstörungen auf.

Die Bildstörung einer einzigen Kamera darf als „Technischer Defekt“ gewertet werden. Wenn jedoch mehrere Kameras aus verschiedenen Hubschraubern ähnliche Interferenz- oder Störungsmuster zeigen, dann zwingt uns die Methodik zur Formulierung einer 9/11-Bedingung:

  • BEDINGUNG 1 für eine vollständige Wiederholung des 9/11-Experiments:
    • vor und nach dem Zusammenbruch der drei Türme müssen massive Interferenz-Störungen in den Hubschrauber-Kameras aus 7 km Entfernung registriert werden

Systematisieren wir die Beobachtungen am Boden [B]

Bereits vor dem Zusammenbruch der Türme standen etliche Autos in Flammen. Dies ist durch Fotos und Video-Aufnahmen belegt. Mindestens ein Video zeigt das Aufflammen eines Autos direkt am Südturm.

Mindestens vier Kameras am Boden zeigen farbige Interferenzblitze während der Aufnahme. Weiter ist das Aufsteigen eines weißen Nebels an der Basis der Türme durch Fotos und Videos belegt.

Dieses vage „in Turmnähe stimmt etwas nicht am Boden“ versuchen wir zu formulieren als die zweite 9/11-Bedingung:

  • BEDINGUNG 2 für eine vollständige Wiederholung des 9/11-Experiments:
    • vor dem Zusammenbruch der drei Türme müssen energetische Effekte am Boden auftreten: brennende Autos, Störung von Funkgeräten und Kameras, Aufsteigen von weißem Dunst oder nebelähnlichen Schwaden am Turmsockel, blaue Leuchteffekte in geschlossenen Räumen

Wir fordern nicht alle Effekte gleichzeitig in einem Wiederhol-Experiment, aber mindestens einen davon.

Systematisieren wir nun schrittweise die Beobachtungen in den Türmen [C]

In das kollektive Gedächtnis eingebrannt sind sicher die Bilder der Menschen, die sich aus den oberen, schwelenden Stockwerken in den sicheren Tod stürzen. Weit weniger bekannt ist, dass es wenige Minuten vor dem Zusammenbruch des Südturms zu einem beachtlichen, schwappenden Ausfluss von gelb-orange glühendem Metall kam, das direkt an der Einschlagstelle des Flugzeugs ausrann. Die durch das Treppenhaus fliehenden Menschen (oder aufsteigenden Rettungstrupps) berichten allerdings von „normalen Zuständen“ im unteren Teil des Turms.

Wir formulieren damit:

  • BEDINGUNG 3 für eine vollständige Wiederholung des 9/11-Experiments:
    • wir erwarten extreme energetische Phänomene nur in den Turmspitzen, bis hin zum Ausrinnen von flüssigem Metall, allerdings ohne Feuer-Entwicklung

Weiter formulieren wir für den eigentlichen Zusammenbruch [D]:

  • BEDINGUNG 4
    • der Zusammenbruch muss mit einem Dampf- oder Flammenausstoß starten
  • BEDINGUNG 5
    • eine ggf. kippende, frei fallende Turmspitze stabilisiert sich „von selbst“ (stoppt die Drehbewegung); in jedem Fall löst sie sich auf
  • BEDINGUNG 6
    • der Zusammenbruch muss von einem lauten Fauchen begleitet sein
  • BEDINGUNG 7
    • Explosionsgeräusche treten nicht auf, jedoch ein schwaches Beben im Boden
  • BEDINGUNG 8
    • wir erwarten im Fall eines 400 m Turms ein fontänenartiges Eruptionsbild, ähnlich einem Springbrunnen
  • BEDINGUNG 9
    • aus der Kanalisation schießen weiße Dampfschwaden eruptiv an die Oberfläche
  • BEDINGUNG 10
    • es entstehen massiv Stahl- und Betonstaub, sowie mikroskopische, jedoch nicht radioaktive Stahl-Tröpfchen; Papierblätter bleiben intakt und gut lesbar
  • BEDINGUNG 11
    • über dem zerstörten 400 m hohen Turm bildet sich für eine Minute eine stehende, schwarze Rauchsäule
    • über dem zerstörten 200 m hohen Turm bildet sich binnen 1 Minute eine 1.500 m hohe weiße Pilzwolke (Büroturm WTC7)
  • BEDINGUNG 12 [nach dem Experiment; E]
    • in der Umgebung des zerstörten Objekts bleibt der Boden für ca. drei Monate heiß, mit Maximalwerten um 700 °C
  • BEDINGUNG 13 [nach dem Experiment; E]
    • neue Stahlstrukturen, die nach dem Experiment vor Ort montiert werden, beginnen sehr schnell zu rosten
  • BEDINGUNG 14 [nach dem Experiment; E]
    • eine Kavität (Höhle) direkt unter dem Objekt darf nicht auffindbar sein, ggf. findet man jedoch in 30 m Entfernung eine Senke oder Gesteinsvertiefung, ähnlich einem ausgewaschenen Gletschertal
  • BEDINGUNG 15 [nach dem Experiment; E]
    • bis zu einer Entfernung von 1 km messen Sensoren im ersten Jahr eine Gesamt-Strahlendosis von ca. 100 mSV oder biologisch vergleichbare, krebsauslösende Faktoren (1% der exponierten Zivilbevölkerung)

Bedingung 15 leitet sich aus den beobachteten Krebszahlen in New York sowie den Grenzwerten des Bundesamtes für Strahlenschutz ab:

„Der Grenzwert für die effektive Dosis zum Schutz von Einzelpersonen der Bevölkerung beträgt 1 Millisievert im Kalenderjahr (§ 46 Strahlenschutzverordnung).“
http://www.bfs.de/DE/themen/ion/strahlenschutz/grenzwerte/grenzwerte.html

Dies sind unsere Beobachtungen und damit Bedingungen an einen Versuchsaufbau.

Mit dieser Forderung wenden wir uns an die Waffenkammer der Militärs, oder fragend an alle Physiker: ist die Konzeption einer nuklearen Strahlungs-Bombe denkbar?

Um die o. g. Bedingungen zu erfüllen bzw. die beschriebenen Erscheinungen zu reproduzieren, geht der Autor dieses Artikels von einer gezielten Aktivierung eines nuklearen Brennstoff-Gemisches aus: ein sich kurzzeitig selbst erhaltender „Naturreaktor“ mit abschließender nuklearer Verpuffung. Ein dynamisches System: ein Spiel zwischen der Flussrate schneller Neutronen und der Rückstreuung thermischer Neutronen. Die Physik ist zweitrangig. Die Wahrheit nicht.

Wirkung der Strahlungs-Bombe (ca. 1 Stunde)

Denkbar ist eine Mischung aus waffenfähigem Uran und Beryllium/Helium. In flüssiger Form bildet das Uran einen absinkenden Brei, das Beryllium einen aufsteigenden, wachsenden Neutronen-Reflektor. Sind in dieser Reflektionsschicht zusätzlich Heliumkerne vorhanden, wirken diese energetisch wie α-Teilchen und können mit Beryllium fusionieren: es wird harte Gammastrahlung freigesetzt, die den umliegenden Granit verflüssigt. Wird der thermische Neutronen-Rückfluss nach Aktivierung der Waffe überkritisch, kommt es zur nuklearen Verpuffung, zu einer weichen Explosion / Eruption des Turms.

Fig. 1-1 Quelle der Vorlage (geändert): http://www.deepexcavation.com/en/4-world-trade-center

Häufig gestellte Fragen

Wieso sind die Eisentröpfchen nicht radioaktiv?

Grund 1: in erster Linie wirkten Gamma- und Röntgenstrahlung

Grund 2: auch bei Neutronenaufnahme bildet Eisen zunächst stabile Isotope

Wieso zeigen die Kameras nur Teilchen, die linear von rechts nach links fliegen?

Grund: die Elektronik der Kameras verarbeitet auch den Energieblitz zeilenweise.

Das Bombardement mit Neutronen erfolgt von allen Seiten [ = der „Kopf“ der „Silberfischchen“]. Der „Schwanz“ und die „Richtung“ wird durch die Elektronik verursacht.

https://www.youtube.com/watch?v=ZAlA-H4QJRo&t=6m7s

Wie wird die Waffe aktiviert und wieso explodiert sie nicht sofort?

In waffenfähigem Uran gibt es einen natürlichen Fluss von Neutronen, der kontrolliert werden muss: üblicherweise durch einen Stab aus Borcarbid.

Die Waffe wird aktiviert durch das Entfernen des Stabs. Wenn das Uran durch ein Leichtmetall verschmutzt ist, kann die Waffe nicht sofort zünden, das Gemisch wird zunächst nur sehr heiß.

Sobald das Uran und das Leichtmetall schmelzen, kommt es zu einem Aufstieg der Schlacke: das Uran gewinnt an Reinheit und wird immer gefährlicher.

Wieso findet eine langsame Fusion in der Reflektorschicht überhaupt statt?

Leichte Atomkerne fusionieren, sobald sie eine ausreichend hohe Initialenergie haben, für energetische Heliumkerne (α-Teilchen) sind 5 MeV ausreichend.

Die Spalt-Neutronen von Uran haben eine Energie von ca. 200 MeV, bereits bei einem „Streifschuss“ (Streuung) wird ausreichend Energie übertragen.

Wieso ausgerechnet eine Fusion von Helium/Beryllium als vermutete Ursache?

Genau diese Reaktion wird gerne als künstliche Neutronenquelle eingesetzt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Neutronenquelle

Nachteil ist der hohe Gamma-Hintergrund, der bei einer technischen Anwendung problematisch wird.

Im Fall der Zerstörung des WTC ist jedoch eine starke Strahlungsquelle nötig, um die beobachteten Effekte zu erklären.

  • Effekt 1: das Entstehen glasierter Granitstrukturen in 30 m Entfernung (Festkörper)
  • Effekt 2: das Aufschmelzen von Eisen in 400 m Entfernung (Hohlkörper, vertikal)
  • Effekt 3: zusätzliche, hohe Neutronenflussrate für die Zündung des Urans

Wann explodiert solch eine Strahlungs-Bombe?

Um die Kernspaltung von Uran zu erreichen, müssen Neutronen relativ langsam sein (thermisch). Die schnellen Neutronen der Kernspaltung müssen zunächst verlangsamt werden, bevor sie durch Rückstreuung erneut auf das [saubere] Uran treffen.

Diesen „Tschernobyl-Effekt“ kann man durch eine geeignete Mischung erreichen, es tritt dann innerhalb einer Stunde eine Selbstzündung auf: eine nukleare Verpuffung.

Wieso wird der Turm von oben nach unten zerstört?

Auf Basis der Analyse der EMP-/Interferenzbilder der Kamera in Hubschrauber 2 ist die Kettenreaktion nach 6 Sekunden beendet, dabei ist das nukleare Plasma noch vollständig im Boden eingeschlossen.
https://www.youtube.com/watch?v=007pcpMihSY&t=1h20m20s

Nach weiteren 3 Sekunden durchbricht die superheiße Nadel des nuklearen Plasmas den [weichen] Granitboden und schießt im Innern des Turms mit einer Geschwindigkeit von 200 m/s auf und erreicht die Turmspitze nach 2 Sekunden.

Ähnlich wie ein stark fokussierter, hindernisfrei aufschießender Wasserstrahl bricht die Energie erst nach dem Auftreffen auf ein Hindernis seitlich aus.

Quellenangabe / Referenzen:

Bedingung 1: Interferenz- oder Störungsmuster

https://www.youtube.com/watch?v=ZAlA-H4QJRo&t=6m7s

https://www.youtube.com/watch?v=007pcpMihSY&t=18m10s

https://www.youtube.com/watch?v=007pcpMihSY&t=1h20m22s

https://www.youtube.com/watch?v=WeemmQEMmGo&t=8m

https://www.youtube.com/watch?v=uGaiSrxhRhU&t=45s

Bedingung 2: energetische Effekte am Boden

https://www.youtube.com/watch?v=1NkWdIxnSZ8&t=28s

https://www.youtube.com/watch?v=emhSQsZaUOA

https://www.youtube.com/watch?v=9AIh0WwWGzc&t=44s

https://www.youtube.com/watch?v=tJ808QZjHxQ&t=2m58s

Bedingung 3: energetische Phänomene nur in den Turmspitzen

https://www.youtube.com/watch?v=SD2DBUJl0OM&t=22s

Bedingung 4: Zusammenbruch startet mit einem Dampf- oder Flammenausstoß

http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/photos/wtc1exp1.html

Bedingung 5: frei fallende Turmspitze stabilisiert sich / löst sich auf

https://www.youtube.com/watch?v=N0Dvroq51DA&t=56s

Bedingung 6: Zusammenbruch wird von lautem Fauchen begleitet

https://www.youtube.com/watch?v=UUofuu36hag&t=5s

https://www.youtube.com/watch?v=lKYW89xEYg0&t=21s

Bedingung 7: keine Explosionsgeräusche, schwaches Beben der Erde

http://www.ldeo.columbia.edu/LCSN/Eq/20010911_WTC/WTC_LDEO_KIM.pdf

http://www.911history.de/images/911nn069.png

Bedingung 8: fontänenartiges Eruptionsbild

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/7d/93/7c/7d937ce48cb6be70407d2d95b963b261–wtc—american-history.jpg

http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/photos/wtc1exp10.html

Bedingung 9: Dampfschwaden schießen eruptiv aus der Kanalisation

http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/photos/wtc2biggartdust1.html

https://www.youtube.com/watch?v=k_64RigP1Fk&t=9m45s

Bedingung 10: Entstehung von Stahl- und Betonstaub, sowie mikroskopische Stahl-Tröpfchen aus erstarrtem Stahl

http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/photos/wtcdust3.html

http://www1.ae911truth.org/en/news-section/41-articles/348

https://www.youtube.com/watch?v=l0Uww-T68E4&t=15s

Bedingung 11: stehende, schwarze Rauchsäule über dem Zerstörungsort (400 m Turm) / weiße Pilzwolke (200 m Turm / Büroturm  WTC7)

http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/photos/wtc1exp13.html

https://www.youtube.com/watch?v=JnLcUxV1dPo&t=12m19s

BEDINGUNG 12: Boden für ca. 3 Monate heiß, mit Maximalwerten um 700 °C

http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/rubblefires.html

https://pubs.usgs.gov/of/2001/ofr-01-0405/ofr-01-0405.html

BEDINGUNG 13: neue Stahlstrukturen rosten sehr schnell

http://www.drjudywood.com/articles/JJ/pics/070600_Npathstrstmp04.jpg

http://www.drjudywood.com/articles/JJ/pics/060600_RampJ02.jpg

BEDINGUNG 14: keine Kavität (Höhle) direkt unter dem Objekt, ggf. eine Senke in 30 m Entfernung

http://www.abidemiracles.com/images/terrorism/911nukes/010915wtc2subbasemt.jpg

https://www.facebook.com/911JusticeHalifax/photos/a.432255246795933/432255540129237/?type=3&theater

https://www.facebook.com/911JusticeHalifax/photos/a.432255246795933/432264490128342/?type=3&theater

https://www.facebook.com/911JusticeHalifax/photos/a.432255246795933/432256180129173/?type=3&theater

BEDINGUNG 15: Gesamt-Strahlendosis von ca. 100 mSV oder biologisch vergleichbare, krebsauslösende Faktoren (1% der exponierten Zivilbevölkerung)

https://www.youtube.com/watch?v=YcI0SAgQDuA&t=8s

http://files.newsnetz.ch/upload/5/4/5436.jpg

http://www.bfs.de/DE/themen/ion/strahlenschutz/grenzwerte/grenzwerte.html

+++

Heinz Pommer ist Unternehmer und arbeitet im Bereich der technischen Dokumentation. Wissenschaftler aller Disziplinen und Fakultäten sind eimgeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

91 Kommentare zu: “9/11 – Kernwaffen und die Großstadt

  1. Was ich hier abschliessend nur noch mal sagen moechte zum Thema 911 (Eure Ansichten allesamt dszu zusammen in 1 Topf gekocht, ist folgendes:
    – es besteht insgesamt „Einigkeit“ dazu, dass Flugzeuge (Jet-AM Airliners) nirgendwo beteiligt waren – OK?
    – es besteht insgesamt „Einigkeit“ dazu, dass die Videos der US-Main-Senders (CNN,NBC,..) dazu konkrete Fakes sendeten. ?
    – es besteht insgesamt „Einigkeit“ dazu, dass gerade im Zeitpunkt des Zusammensturzes der Tower – unterhalb des zeitgleichen Einsturzmoments sog. „Fire-Crackers“ , d.h. „Knallfroesche“ per orig. Video „zu sehen“ waren.
    – es besteht insofern hier im Forum kein Dissenz bezgl. des Einsatzes der bestens – heutzutage – kontrollierten Sprengmittel (Termit-Nano oder sonstwie neu-chemisch heissen moegen).

    ABER – eins mal angemerkt fuer jeden logisch-denkenden „Laien“ nachvollziehbar:
    Vorher zerfallen „in Luft/Gase/Staub“ bevor noch unten aufgeschlagen innerhalb 10sec , das geht „wirklich“ gar nicht ! Geht NUR dann, wenn etliche Tonnen TDM-Termit an „ALLEN STEEL“ Stuetzen+Quer-Traegern flaechendeckend aufgetragen worden „waeren!“.
    Wir haben/hatten es hier zu 911 Twin-Towers offenbar mit einer sehr „trickreichen Kombination“ aus Nuklear- + Termit Sprengkombination zu tun, welche bis heute (October 2018) immer noch nicht richtig aufgeklaert/bewiesen ist.
    Die Nuklear-Variante von Hr.Sommer ist durchaus ernst zu nehmen !
    Gruss Tom. (kein Troll!)

  2. https://www.youtube.com/watch?v=CrzNeZUp0tU ; 9/11 BEST dated 09/2018 2:58:00 search: #911Truth esoteric: „RUMS-Field“

    stream for Browser to save:

    https://r1—sn-4g5e6nsk.googlevideo.com/videoplayback?source=youtube&mime=video%2Fmp4&key=yt6&requiressl=yes&initcwndbps=937500&txp=5531332&ratebypass=yes&ei=Rk61W6PLGZqr1wLc5KzQCw&signature=E1F39BD4146432C1A92D6D2A5788F76616BCA027.7EDA8CF5493F6DD56EA65746A090F4993B176AC4&fvip=1&pl=18&mt=1538608628&sparams=dur%2Cei%2Cid%2Cinitcwndbps%2Cip%2Cipbits%2Citag%2Clmt%2Cmime%2Cmm%2Cmn%2Cms%2Cmv%2Cpl%2Cratebypass%2Crequiressl%2Csource%2Cexpire&mv=m&ms=au%2Crdu&ip=77.185.134.168&lmt=1537644400611798&c=WEB&itag=22&expire=1538630310&mm=31%2C29&ipbits=0&dur=10704.236&mn=sn-4g5e6nsk%2Csn-4g5ednll&id=o-AMVRcTXfYJAX-SPBpoqU1c5UimVb_rliBmlVfnxQXkuE

    ______________________________________________________

    https://www.youtube.com/watch?v=JYtADKZJRQM ; nuclear theory + others 01:07:13

    ab 13:10 bis 16:44 ; Wer machte die Namensgebung „Ground Zero“ (psycho effect in-advance for what?): Warum – und seit wann existiert dieser Name „Ground Zero“ ?
    Bis 2001 wohl nur im Zus.hang mit der „Lokalen Basis einer (unterirdischen) Nuklearbombe“ (welche Lexika dazu spaeter „nochmals erweitert“ ?)

    ab 34:25 bis 44:40 : hier allgemein ergaenzend zu „neuem“ Erklaerungsversuch im Forum (ref. Hr. Sommer): Allgemein zu unterirdischen Nuklearexplosionen

    Zu Konsens wie bisher heute in 2018 im Forum, m.E. von ‚allen‘ irgendwie akzeptiert, deshalb bitte ich Euch hier im Forum zuerst mal diese Themen als „nach-rangig zu kommentieren“ bzw. zu bewerten – OK ? :
    Diese u.g. hier verzweigten URLs sind jedoch wirklich nochmal sehr hoerenswert – plus des Nach-Denkens wert – wenn Zeit, bitte nochmal anhoeren – man/frau entdeckt immer wieder „Neues“, auch in sehr fruehen Docus – Danke !

    ab 44:40 bis : „Die Flugzeuge“ (Alu gegen tragende Stahlstuetzen-Aussenwand, Triggered Video Simulation Online CNN/CNBC, media manu after evidence, etc (Laser-Hologram-Theory..??), etc.) , hier besteht Konsens von ‚allen im Forum‘: see Stahltraeger Photo at 50:11 min.
    Newton – 8.Schulklasse: Actio = Minus Reactio (psycho: Stahlwand prallt gegen stehenden Airliner mit 850 km/h (?), jedoch sowieso nur max. 350 km/h moeglich wegen Flughoehe: u.a. Aussage vom Pilot N. Lauda)

    Unter anderem: Example of an after-crash situation that seems to be really captured by video, ref.to this video minute 55:53 (!?):
    Really evident to be proofed: Ist das echt das Photo einer Frau (im o.g. Video), oder ist das ein Video-Fake oder Laser-Hologram oder wirklich echt ? –> Wenn es echt ist, hat diese arme Frau in diesem Moment jedoch kein Problem am lebendigen Leib verbrannt zu werden, sie moechte „nur“ gerettet werden.
    –>
    Dazu noch meine andere, konkrete Frage zu solchen Leuten, welche sich hinabgestuerzt haben (sollen?):

    WARUM IST NIE (!) EIN HELICOPTER von oben gekommen, um ggf. noch hilfeschreiende Leute im oberen Teil des Towers an den Fenstern PER SEIL ZU RETTEN ?? (Hilferufe von 20 Leuten liegen per Smartphone-Mitschnitte vor) –> Das waere technisch und einsatzmaessig absolut noch moeglich gewesen ! , WENN NICHT eine toedliche Gefahr fuer die Piloten der Helicopter bestanden haette.

    Ohne Zweifel (hier wohl Konsens im Forum):

    Sprengungen haben zweifellos stattgefunden (Stahltraeger fliegen seitlich weg in andere Gebaeude, „FireCrackers“ in Videos belegen Sprengungen jeweils unterhalb des GERADE EINSTUERZENDEN (!) Towers, welcher sich oberhalb jedoch innerhalb von Sekunden „pulverisiert“. Frage: Wieviel „Special Nano-Termit“ waere wohl nur ober-flaechenmaessig (diese QM Zahl bitte mal jetzt ausrechnen bei > #200 Stuetzen H-Beam-XX St235 !?) noetig gewesen, um die wirklich sehr stabilen/DICKEN Stahltraeger des Tower-KERNS in Sekunden in „Staub + Gas“ aufzulösen, d.h. saemtlich materiell zu „pulverisieren“ ? Anm: Es wurden „angeblich“ (Beweis?) nur Stahltraegerteile aus der Nordspitze unten in den Truemmern gefunden – warum jedoch keine von unten ? Zudem waren diese starken Traeger recht „eigenartig“ verformt (Bildmaterial vorhanden), wie bei einer „Warmverformung“ (keine Risse an den Gurten).
    Fazit: Alle Traeger per „Special Termit“ nur zu verformen – das geht nicht! Umgebungshitze von Termit ist gering. Selbst Special-Termit „schneidet nurlokal begrenzte Stahlkonstruktionen“, jedoch KEIN BETON (Bildmaterial liegt vor)!
    Wer schmilzt Beton ! (molten concrete ? – where/who have ever examined that? -> look an A-Bomb at Japan 194x?, No : look at superior NASA-Developed-Waepons, just nowadays).

    zu Aussagen von D. Khalezow (former specialist of Defense Department UdSSR):
    ab 16:50 bis

    Meine persoenlich als wichtig eingestufte (bescheidene) Frage + Comment, Evident-open Questions to 2001-09-11, just here dated today 2018-OCT-07:

    1. Die Frau welche selbst in aussichtsloser Situation noch hofft (public picture), dass ihr Leben gerettet wird – WO kommt denn ‚mal en(T)dlich das SEIL VOM rettenden HELICOPTER ? (ref. enclosed Video/Photo at 55:53).
    2. Ich verstehe dieses Photo von „Ground Zero“ nicht so richtig: ref. encl. video on minute 57:57 – warum ist alles offenbar „geschmolzen“? Ist das photo „wirklich echt“? –> Photo-Beweis?
    3. Aufgabe fuer die „newcomers“ on 911-Discussion-2018 , einfach ‚mal erst die ALTEN Kommentare dazu lesen , https://www.youtube.com/watch?v=JYtADKZJRQM Danke.
    4. Jede „Theorie“ hat einen „Stempel“, ok, das ist LOTTO praktiziert im hoechsten Geld-Stil.
    Ich merke das lediglich an, weil auch unsere Youngsters (Kids!) noch was verstehen sollten, ueber das, was wir hier ueberhaupt noch diskutieren „DUERFEN“ zum Thema 911!

    Ansonsten stehe ich nur basierend auf der Zusammenfassung Eurer gesunden Meinungen – auf diesem Kanal.
    Thanks a lot for hearing – TOM.
    ____________________________________________

    Andere schauen auch (triviale Loesungen):

    https://www.youtube.com/watch?v=m5Dl5jIdtdk ; 9/11 short Tower/Plane 02:18

    https://www.youtube.com/watch?v=zexPcJG20yY ; Twin Tower fire/explosion

    ( https://www.youtube.com/watch?v=m5Dl5jIdtdk ; 9/11 short Tower/Plane 02:18 )

    ________________________________________________________________________________________________________________________________________________

  3. 1.) Dissertation, Berlin, Akad. d. Wiss. d. DDR.
    Merkel, Angela (1986): „Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden“.

    2.) Diplomarbeit war laut Wikipedia:
    Merkel, Angela, 1978: „Der Einfluß der räumlichen Korrelation auf die Reaktionsgeschwindigkeit bei bimolekularen Elementarreaktionen in dichten Medien“).

    Seit 9/11 wäre eigentlich niemand besser geeignet, die Welt über die Mechanismen der Zerstaubung einer massiven Stahlrahmen- (WTC 1+2) bzw. Stahlskett-Konstruktion (WTC 7) zu informieren und aufzuklären – als unsere Physikerin und Kanzlerin Angela Merkel.

    Frau Merkel sollte ihrer Dissertation von 1986 nun den 2. Teil folgen lassen.
    Insbesondere der Umstand, dass es einfache Aluminium-Flugzeuge, – z.B. das von Flug 11 American Airlines -, mit dem Modell Typ Boeing 767-223ER und seiner Flügelspannweite von 47,57m – in die nur 63,40m breiten massiven Stahlrahmen-Fassaden der Hochhaus-Türme sowie deren einbindenden Stahl-Geschossdecken geschafft haben vollumfänglich einzuschlagen, um im Inneren der Gebäude zu verschwinden und an der gegenüberliegenden Fassade teilweise wieder herauszukommen.
    Laien brauchen dafür keinen 1:1 Versuch um zu widerlegen, dass die mit max. 250m/sec. fliegenden Aluminium-Hohlkörper niemals massive Stahlkonstruktionen horizontal durchdringen können.
    Ein Aluminium-Sägeblatt in einer mit 1000 Umdrehungen / min arbeitende Kreissäge genügt für den logischen Menschenverstand als Gegenbeweis.

  4. Was ich an dieser Hypothese des Einsatz von Nuklearstoffen vermisse ist, das Falsifizierungsprinzip – „kann man trotzdem sich geirrt haben?“.

    Bei radioaktiven Strahlungen ist ein Falsifizierungsverfahren im wesentlichen einfacher, da die Halbwertszeiten der contaminierten Stoffe sehr lang sind und die Auswirkungen auf Umwelt und Menschen gravierender, dass diese nicht so einfach vertuscht werden können.

    Gehen wir auf ein Aspekt ein, nämlich der des Medizinischen. Welche Strahlungserkrankungen treten am Menschen am häufigsten auf, sogar bei geringer Aussetzungsdauer?

    Wer sich mit den Strahlenschutzbestimmungen in Deutschland sich befasst hat, der hat Ahnung warum die so immens hoch sind.
    Strahlungen kann man nur bedingt in dafür bestimmten Einrichtungen kontrollieren sowie dosieren, aber das in der Öffentlichkeit großflächig am Ground Zero, da ist der erste Zweifel.

    Der Fortgang des Falsifizierungsverfahren ist daher, die medizinischen Daten der betroffenen Menschen z.B. die Helfer der Feuerwehr sowie Polizei, heranzuziehen. Eine Befragung dieser Menschen sollte nicht schwer sein.
    Sind keine Auffälligkeiten bzgl. Strahlungserkrankungen zu vermerken, hat man den nächsten Zweifel.
    Haben sich vermehrt Menschen die täglich in dieser Umgebung in den nachfolgenden Jahren arbeiteten oder lebten Erkrankungen gemäß Strahlungsaussetzungen gemeldet? Gab es kaum bzw. keine? Nächster Zweifel.

    Eine Ausführlichere Studie darüber ist, wenn man das über den Zeitraum vor und nach 9/11 die medizinischen Daten der Betroffenen erhebt. Das sollte nicht so schwer sein und auch nicht auf Widerstand der „Behörden“ stoßen.
    Kommt bei der Auswertung keine Erhöhung der typischen Strahlungserkrankungen vor, hat man seine Falsifizierung.
    Ist wesentlich weniger aufwendiger als das verifzieren von nicht mehr vorhandenen sowie beseitigten Beweismitteln.

    • Hallo Son_Snow,

      wenn man Zugriff auf das Geldschöpfungsmonopol, das Gewaltmonopol und das Medienkartell (alle TV-Senden benötigen staatliche Lizenzen) dann kann man die Öffentlichkeit vor der Information abschmieren, dass Ground-Zero radioaktiv kontaminiert war.

      Es wurde die 30 fache Konzentration von Tritium nachgewiesen. Das heißt, dass es man Ground Zero eine massive Neutronen-Quelle gab. Es wurde direkt Uran und Spaltprodukte nachgewiesen. Es gab eine Rate von Krebskranken und Toten, die sich nur durch eine radioaktive Kontamination erklären lässt.

      Das Falsifizierungsprinzip wurde hier angewendet und alles steht auf den Füßen des Standardmodell der Elementarteilchenphysik.

    • Aaron Swartz,
      Geb bitte die Quellen der Studien der jeweiligen Universitäten frei, dann kann sich jeder interessierte diese selbst begutachten. Was soll einer mit einen Link zu Wikipedia Standardmodell der Elementarteilchenphysik anfangen?

      Wo sind die Zeitzeugen- sowie Opferbefragungen für die Studien?
      Es gibt das schöne Phänomen, wenn Menschen sich ihrer Absicherung sicher sind, dann werden sie mündig, sowie der Feuerwehrmann der die Untersuchung forderte, weil viele seiner Kollegen im Einsatz ihr leben verloren.
      Im noch erheblicheren Maße werden Menschen noch redlicher, wenn sie kurz davor sind von dieser Welt zu scheiden, heißt jemand der an Krebserkrankungen litt und entweder vom System bestochen oder erpresst worden war, damit er sein Mund hält, der hat kurz vor seinem Tod nichts zu verlieren.
      Also wenn ein ehemaliger Feuerwehrmann oder Hausmeister schon mündig geworden sind, dann werden wohl doch Schwersterkranke umso mehr mündiger.

      Warum wird aus den Thesen LIHOP und MIHOP jetzt eine MIHOP mit Nuklearkampstoff?
      Warum will man anstatt mit den 9/11 Engineers for Truth die These der Sprengung zusammenschließen eine eigene Suppe mit Nuklearstrahlung kochen?
      Wem nützt das, wenn man sich nicht an die Gemeinsamkeiten einer Sprengungsthese zusammenarbeitet? Was für ein Sprengstoff benutzt wurde, ist erst später in der Untersuchung im Detail interessant.
      Elementare Grundlage aus der Physik, erst Ursache, dann die Wirkung.
      Also erst die gründliche Untersuchung, dann die genauen Aussagen über die benutzten Sprengstoffe.

    • Son_Snow,

      hier ist die Quelle für das Tritium https://e-reports-ext.llnl.gov/pdf/241096.pdf

      Eine Erklärung findest du hier http://www.911history.de/aaannxyz_ch07_de.html#autoid4857441/

      hier findest du die Spaltprodukte: http://pubs.usgs.gov/of/2001/ofr-01-0429/leach1/WTCleachtable.html

      Und hier gibt es die Physik: http://www.911history.de/aaannxyz_ch03_de.html#autoid4828884/

      Müssen wir wirklich Katz und Maus spielen oder „Ich sehen was, was du nicht sehen willst“?

    • lieber Aaron Swartz, ich denke es reicht.
      was soll das geschwafel von „tritium“ „neutronenquellen“ „standardmodell der elementarteilchenphysik“ „EMP-schaeden“ und sonstigem humbug. ich glaube, ich hab schon einiges von deinem geschwurbel entkraeften koennen, aber du hast weiter pech :
      a) ich kann auch lesen
      b) ja auch englisch

      deshalb stelle ich hier mal das abstract DEINER quelle fuer das tritium https://e-reports-ext.llnl.gov/pdf/241096.pdf

      rein :

      „Traces of tritiated water (HTO) were detected at the World
      Trade Center (WTC) ground zero after the 9/11/01 terrorist
      attack. A water sample from the WTC sewer, collected on
      9/13/01, contained 0.164±0.074 (2σ) nCi/L of HTO. A split
      water sample, collected on 9/21/01 from the basement of
      WTC Building 6, contained 3.53±0.17 and 2.83±0.15 nCi/L,
      respectively. These results are well below the levels of
      concern to human exposure. Several water and vegetation
      samples were analyzed from sites outside ground zero, located
      in Manhattan, Brooklyn, Queens, and the Kensico and Croton
      Reservoirs. No HTO above the background was found in those
      samples. Tritium radioluminescent (RL) devices were
      investigated as possible sources of the traces of tritium at
      ground zero. It was determined that the two Boeing 767
      aircraft that hit the Twin Towers contained a combined 34 Ci
      of tritium at the time of impact in their emergency exit signs.
      There is also evidence that many weapons from law
      enforcement were present and destroyed at WTC. Such
      weaponry contains by design tritium sights. The fate and
      removal of tritium from ground zero were investigated, taking
      into consideration tritium chemistry and water flow
      originating from the fire fighting, rain, as well as leaks from
      the Hudson River and broken mains. A box model was
      developed to describe the above scenario. The model is
      consistent with instantaneous oxidation of the airplane tritium
      in the jet-fuel explosion, deposition of a small fraction of HTO
      at ground zero, and water-flow controlled removal of HTO
      from the debris. The model also suggests that tritium from the
      weapons would be released and oxidized to HTO at a much
      slower rate in the lingering fires at ground zero.“

      weiterer ausschnitt :

      „5. Sources and Fate of Tritium at WTC
      As described in Section 3, HTO was detected at ground zero at the very low
      concentrations.“

      und die conclusion :

      „7. Conclusions
      34 Ci of tritium were released from the emergency tritium RL signs
      onboard the two Boeing 767s, on impact with the Twin Towers at the WTC. The
      measurements and modeling are consistent with a prompt creation of HTO in the
      jet-fuel explosion and fire, deposition of a small fraction of HTO at ground zero,
      and water-flow controlled removal from the site. The modeling implies that the
      contribution from the aircraft alone would yield the HTO deposition fraction of
      2.5%. This value is too high by a comparison with other incidents involving fire
      and tritium. Therefore, the source term from the airplanes alone is too small to
      explain the measured concentrations, and another missing source is needed.
      There is evidence that weapons belonging to federal and law-enforcement
      agencies were present and destroyed at the WTC. Such weapons contain tritium
      sights by design. The exact activity of tritium from the weapons was not
      determined. The data and modeling are consistent with the tritium source from
      the weapon sights (plus possibly tritium watches) in the debris, from which
      tritium was slowly released in the lingering fires, followed by an oxidation and
      removal with the water flow. Our modeling suggests that such a scenario would
      require a minimum of 120 equipped weapons destroyed and a quantitative
      capturing of tritium, which is too high, since many weapons were found with
      only minor damage and tritium sights are shielded in a metal. Therefore, such a
      mechanism alone is not sufficient to account for the measured HTO
      concentrations. This indicates that the weapons/watches are consistent with the
      missing source, which would have complemented the airplane source.“

      weiterhin sei angemerkt, das die untersuchung aus 2002 ist, heute weiss man das es weitere quellen gibt : rauchmelder/sprikler…

      quellen anzugeben, die die eigene behauptung ad absurdum fuehren ist schon trollig.
      den rest hab ich mir gespart.

    • Aaron Swartz,

      was ich nicht sehe, sind die medizinischen Befunde der betroffenen. Eine Erhebung der Zahlen der Patienten bzgl. Strahlungserkrankungen über die Jahre.

      Wer hatte bei den Aufräumungsarbeiten und damaligen „offiziellen“ Untersuchungen überhaupt Zugang zum Gelände?
      Wem untersteht das Department of Energy und Department of Interior. Woher beziehen diese die finanziellen Mitteln?
      Waren die beauftragen Departments sowie Leiter solcher Untersuchungen UNABHÄNGIG?
      „wenn man Zugriff auf das Geldschöpfungsmonopol, das Gewaltmonopol und das Medienkartell (alle TV-Senden benötigen staatliche Lizenzen) dann kann man die Öffentlichkeit vor der Information abschirmen“.
      (Schizophrenie oder Doppelstandard in der Argumentation ist nicht förderlich)

      Nebenbei bemerkt: Welche Methoden benutzte die CIA, um das Wort „Verschwörungstheorie“ in die Welt zu tragen, um eine volkspolititsche Breitenwirkung zu spalten und zu dikreditieren?

      Studien zu den Folgen von radioaktiven Strahlungseinwirkungen auf Menschen sind so zahlreich und ausführlich (daher auch die immensen Strahlenschutzbestimmungen in Deutschland), dass eine Hypothese von Anwendung Nuklearstoffen OHNE Berücksichtigung medizinischer Studien wenig Aussagekräftig ist.
      Wenn es eine Bewegung von mehreren 1000 Wissenschaftler der 9/11 Engineers for the Truth gibt, warum gibt es keine Bewegung von mehreren 1000 Medizinern for the Truth? Denen müssen die entstündenen Krankheitsbildern der Menschen in New York so gravierend ins Auge stechen, dass keine andere Erklärung mehr möglich ist.
      Die Mediziner müssen eigentlich sogar immenser vorgehen als die Engineers, wegen deren Eid des Hippocrates.

      Also, wo ist der Zusammenschluss der Mediziner für die Hypothese der Nuklearanwendung?
      Ich sehe keine Bündnisbewegung dieser Art.
      Wäre dann ein gemeinsamer Konsens dieser beiden Fachgruppen, nicht viel gewaltiger in der öffentlichen Breitenwirkung?

      Diesen Quatsch mit „ich sehe was, was du nicht sehen willst.“ kannst du jemanden anderen unterjubeln.
      Beantworte lieber die Fragen bei denen ich nichts bemerkenswertes wahrnehme.

    • Das Abstract dieses (bekannten) Artikels besagt: es war „freier Fall“, der zur Zerstörung führte. Also Feuer, nicht Sprengung.

      Da freier Fall = kein Widerstand bedeutet, sind die „Aussagen“ dieses Artikels schon längst widerlegt – es war eben Sprengung.

      Von Architects and Engineers for 9/11 Truth wurde dieser und mehrere andere Artikel der Autoren diskutiert und widerlegt:

      „So little research has been published on why the Twin Towers underwent total collapse that Bažant and Le’s 2011 paper, and Bažant’s three earlier papers on the subject, are the only analysis that exists to support the official explanation of a fire-induced progressive collapse. That analysis has now been indisputably debunked by Szamboti, Johns, Szuladziński, and others.“

      https://www.ae911truth.org/evidence/near-free-fall-acceleration

    • „Bei der Pancake-Hypothese werden allerdings die newtonschen Axiome massiv verletzt. In sofern ist den Motivationen und Lesart der Paper nicht zu folgen, sondern nur den Rohdaten.“

      Genau das Gegenteil:
      Die Rohdaten sind in dem von dir zitierten Artikel grundfalsch. Rechnet man mit den richtigen Daten, kommt heraus: Es MUSS Sprengung gewesen sein, sonst hätte der Einsturz langsamer angefangen (progressive collapse) und nach 3 Sekunden aufgehört.

      „In response, researchers Tony Szamboti and Richard Johns submitted a Discussion paper to the Journal of Engineering Mechanics in May 2011.9 Their paper argued that Bažant and Le had used incorrect values for (1) the resistance of the columns, (2) the lower structure’s floor mass, and (3) the upper section’s total mass. Szamboti and Johns showed that when the correct values are applied, Bažant and Le’s analysis actually proves that the deceleration of the upper section would have been significant and detectable (if it were a true fire-induced progressive collapse), and that the collapse would have arrested within three seconds.“

    • @ Aaron Swartz

      ach herjee.
      ich weise ihnen an ihrer eigenen quelle den humbug nach, den sie hier verzapfen und ihre reaktion darauf ist eine verunglimpfung meiner person :

      „…wenn es um die Zerstaubung der Türme geht, würdest du dich sicherlich auch auf dieses Paper beziehen.“

      verunglimpfung im konjunktiv, auch nett.

      NEIN, als dipl. physiker wuerde ich mich nie auf solch einen quatsch wie das beruechtigte Bazant paper beziehen.
      volume hat zu diesem paper schon alles gesag.

      dann ein highlight von ihnen :

      „… In sofern ist den Motivationen und Lesart der Paper nicht zu folgen, sondern nur den Rohdaten.“

      ??? ich interpretiere das mal so, das sie also meinen IHRE quelle bzgl. tritium erzaehle quatsch – dem solle man gar nicht galauben – aber den ROHDATEN ???

      NEIN. die quelle ist OK. und widerlegt ihr geschwurbel.
      selbst wenn wir nur die „rohdaten“ der quelle nehmen sind sie auch sofort widerlegt :

      – nur die „exit-lights“ der in die tuerme gekrachten maschinen sind schon fuer ~ 2,5% des tritiumueberschusses am ground zero verantwortlich
      – um den fehlenden rest des HTO zu erklaeren wuerden ~120 waffen mit leuchtvisieren ausreichen

      daran mag der geneigte leser sofort erkennen wie extrem gering der tritiumueberschuss am ground zero tatsaechlich ist. nun gut, heute weiss man das sprikleranlagen, rauchmelder, leuchtzifferblaetter (uhren) etc. ebenfalls als quellen in frage kommen. damit widerlegen auch die „rohdaten“ in ihrer quelle ihr unsaegliches gebrabbel.

      bin dann mal weg hier – genug der propaganda gegen die 911truth bewegung.

    • Lieber Son Snow,
      schnell zur Falsifizierungsthese:

      Es gibt etwas, das nennt sich das Golfkriegssyndrom. Wenn man sich den Film „Der Arzt und die Verstrahlten Kinder von Basra“ oder „Todesstaub“ ansieht, welcher es war weiß ich nicht mehr, aber es lohnen sich beide, kommt man nicht umher das Syndrom als Strahlungsschäden zu erkennen, die mit aller politischen Gewalt als eine ominöse Krankheit in der Öffentlichkeit verkauft wurden. Und das war ein internationales Level. Ich denke also, dass es Studien wie die von Ihnen geforderte und auch die Zusammenschlüsse nicht geben wird oder gegeben hat, da sie schon in einem weit größeren Spektrum nicht stattgefunden haben. Es gibt glaube ich seit 2003 mittlerweile ein paar offizielle „Strahlungsopfer“ des Krieges im Irak, in England, die sich da etwas erklagt haben. Macht aber die These für mich hinfällig, da es klar zeigt, dass auf einer sehr viel größeren Ebene und mit sehr viel mehr Opfern dieses medizinische Ausschussverfahren vollends versagt hat.

      Das ist zwar genauso kein Beweis, dass es hier auch so abgelaufen ist, ist aber empirisch deckungsgleich mit Ihrer aufgestellten Falsifizierungsthese.

      Jetzt aber mal zur Diskussion allgemein:

      Hier werden tatsächlich ganz schön die Backen aufgeblasen, um diesen Artikel und alle, die ihn auch nur überdenkenswert finden als Propagandisten oder blöd hinzustellen (und nein Volume, ich krame Ihnen jetzt nicht die verschiedenen Stellen aus Ihren oder hw4wars Ergüssen – selber suchen macht schlank). Das kann ich nicht leiden und reagiere unfreundlich, eben gerade deswegen, weil offensichtlich die lautesten Schreier vorher nicht mal den Anstand hatten, sich mit der These überhaupt auseinander zu setzen.

      Das erläutere ich gern:

      Es kostet etwa eineinhalb Stunden sich online das Interview mit Herrn Khalezov zu dem Thema anzuschauen. Danach weiß man, dass zumindest die Hauptargumente, die hier zur Lächerlichmachung der Theorie immer wieder hochkommen: 1. Es müsste doch strahlen 2. WTC7 kommt nicht vor, nicht nur besprochen, sondern sogar mit eigenen Argumenten versehen werden.

      Ich habe nichts dagegen diese Argumente von schlauen Köpfen und Fachwissenden erklärt und auch widerlegt zu bekommen. Hatte mir das hier sogar erhofft, da ich nur in Teilen hinter einer solch abgefahrenen These stehe. Herr Pommer gibt sich ja hingegen Mühe die Argumente auch noch, ach du schreck, wissenschaftlich zu stützen. Aber bitte liebe denkenden Menschen, schaut es euch doch wenigsten VORHER an und verballhornt DANACH!

      Aber was hier läuft ist doch ein „Ihhh! Spiel nicht mit den Atomkindern!“ und genau dagegen soll doch diese Webseite hier helfen. Ken Jebsen fällt doch der Kaffee aus der Hand, wenn er merkt, was hier für ein Geist spukt. Den wollte er ganz sicher nicht.

      Hier die passende Geschichte dazu:

      Als ich damals in der Abiturzeit war, habe ich ein Gericht entdeckt: Weizenbrötchen mit Butter, Leberwurst und Honig (es braucht mittelfeine Wurst und Rapshonig, damit es flasht ;).
      Ich habe auch eine gute Freundin mit deren Familie (ihrem Mann und drei kleine Kindern) habe ich des öfter gefrühstückt. Vor etwa sechs Jahren habe ich nun am Frühstückstisch dieses Rezept ausgepackt. Daraufhin habe ich ein „Ihhhhh!“ von ihr geerntet – verdient, der Optik wegen. Was die Jahre danach passierte wurde für mich aber zu einem sozialen Experiment. Ich aß dieses Brötchen nun immer wieder um zu dem „Ihhh!“ zu kommen und dann zu einem noch gesteigerten „Das schmeckt doch nicht!“. Danach bot ich jedes mal an, das Brötchen zu probieren und sagte: „Doch, das schmeckt super!“ In den jetzt 6 Jahren habe ich es auf diesem Wege nicht geschafft, dass sie auch nur einmal probiert hat. Sie weiß aber, dass es ganz fürchterlich schmeckt. Ihre Kinder essen es übrigens gern und es schmeckt wirklich super – für alle Waghalsigen…

      Ich fragte mich da immer: was auf dem Weg von Kind zu Erwachsenem schief gelaufen ist, dass solch weltfremde und im Endeffekt selbstschädigende Verhaltensmuster entstanden sind?

      AAAAchsoooo: Und weil ich die Frage schon höre: „Wo ist denn die Widerlegung von den 3000 zertifiziert-revolutionären 911-Baumeistern mit Physikergoldstar und Aufklärungsnobelpreis? …Sprengung oder Feuer? …Ha, keine Antwort, immer noch nicht!??“ Meine Antwort ist: Ich muss die These nicht widerlegen. Ich finde die sogar sehr gut (es war ja für mich sicher Sprengung, nur wie ist mir noch nicht ganz klar). Sie erklärt aber nicht alle Indizien die ich sehe und ich mache wegen der großen Reputation der Bewegung jetzt sicher nicht meine Augen zu!

      Und anstatt hier die Backen aufzublasen nehmt doch mal den anderen Weg: den der Bescheidenheit und Demut. Denn wer den nie geht hat seine Lernfähigkeit eingebüßt.

      Ich bin jetzt raus.
      Aber nur aus dieser „Diskussion“.
      KenFM bekommt ein Bienchen.

    • Lieber Jörn Brodersen,

      das was du anführst bestätigt doch genau das gleiche was ich sage. Nämlich, dass das Benutzen von Nukleastoffen immer ans Tageslicht kommt, wenn auch nicht sofort aber mit der Zeit.
      Die Dokumentationen über Depleted Uranium waren vor der Zeit der alternativen Aufklärungen schon im Mainstream zu Tage getragen worden (3sat und Arte hatten diese gebracht). So ziemlich viele Menschen im Westen wissen seit den Dokus davon. Warum man international nichts gegen die Militärdiktatur der USA machen konnte? Ist doch überflüssige Diskussion, können wir bzw. vermögen wir jetzt in diesem Augenblick etwas zu bewirken?

      Dann wäre noch zu erwähnen, dass das gewählte Beispiel an völlig anderen Orten mit völlig anderen Bedingungen stattfand. Ein Kriegsschauplatz mit einer Millionenmetropole zu vergleichen, führt immer zu unsinnigen Ergebnissen.
      Weiterhin ist die Anwendung von Nuklearstoffen in der Dimension die noch größer als das des depleted Uraniums und dazu noch in einer Metropole in der Nachwirkung im Relation zueinander um einige Potenzen größer.

      Mach dir einfach einen gedanklichen Vergleich:
      Worin besteht der Unterschied, wenn man eine Inszenierte Chlorgasbombe in Idlib, also eine von Militär umzingelten Kampfzone, hochgehen lässt (dann kommen die White Helmet und verkünden ihre Propaganda),
      oder wenn man diese Inszenierung in einer westlichen Metropole durchführt?

      Mit der Zeit kommt alles ans Tageslicht, aber bis dahin sollen wir ration sowie vernünftig die Fakten untersuchen.
      Genauso wie der Artikel in der NYT welcher die Ahnungen vieler Vietnamesen von Damals bis Heute bestätigt: – „die wahnsinnigen Amis wollten uns mit der Atombombe vernichten.“
      https://www.heise.de/tp/news/Operation-Kieferbruch-4183260.html

  5. ich moechte folgendes argument :

    “Die „Initiatoren“ von 9/11 könnten die 9/11-Truth-Bewegung auch bewusst auf die Nano-Thermit-Option lenken, wenn Stimmen einer kontrollierten Sprengung laut werden, um von der eigentlichen perfiden Zerstörungsmethode abzulenken.

    Friedliche Grüße!
    Redaktion KenFM“

    entkraeften.

    1) wie an anderer stelle schon erwaehnt, reicht die schwerkraft und nanothermite voellig aus um alle details der einstuerze aller 3 tuerme zu beschreiben
    2) wie an andere stelle schon erwaehnt {post ist aber wohl noch bei euch in der pruefung} sind TONNEN von nanothermite noetig um die tuerme waidwund zu sprengen damit die schwerkraft (Newton) den rest besorgt
    {selbst „normales thermite“ wuerde voellig reichen – das wird ja bei allen anderen controlled demolition’s genommen, man braucht halt noch mehr davon und es ist lauter}

    aus 2) folgt folgendes : in JEDER staubprobe sind die rueckstaende der chemischen thermite reaktion gefunden worden – und zwar in erheblicher menge {Fe-spheres, mit einfachem magneten rausgezogen}

    nun gut – ich weiss nicht wieviel tausende TONNEN schutt die drei gebaeude erzeugt haben – die menge ist aber extrem.

    nun kann man in jeder staubprobe sehr signifikante mengen von thermite Fe-spheres finden -> es muss eine extrem grosse menge (nano)thermite benutzt worden sein !

    genau das deckt sich mit der annahme das TONNEN eingesetzt wurden.

    was jetzt ? es wurden nachweislich TONNEN von thermite eingesetzt und zur weiteren bespassung auch noch nukleare was weiss ich ?
    das MUSS mun via Occam’s razor beschneiden.

    • an Zerberus
      ja, der einwand ist richtig.
      also die vollkommene evaporation auch der stahltraeger (wie wahrscheinlich wirklich in dem vom dir gegebenen link zu sehen) ist ein noch ungeloestes raetsel und wird weiter untersucht.
      es hat nichts mit der sprengung zu tun – es ist eine chemische reaktion bei EXTREMER hitze unter einfluss von ?nanothermite + sulfur? die den stahl bildlich gesprochen tatsaechlich verdampft – es gibt bilder (vielleicht kann mir hier einer weiterhelfen?) von massiven stahltraegen die loecher (eben verdampftes material) aufweisen.
      siehe hierzu :

      http://www.journalof911studies.com/articles/WTCHighTemp2.pdf
      speziel punkt 4.4 auf seite 6-8 „…this hot corrosion attack on the steel…“

      dieser punkt ist nicht geklaert – man weiss nur das es eine „normale“ chemische reaktion war die nichts mit kernreaktionen zu tun hat.
      also hier wird was radioaktives nicht benoetigt. (es fehlt die radioaktive signatur)

    • Nein, das Nanothermite reicht nicht aus. Auch sämtliche Muster sprechen gegen eine reine Sprengung mit konventionellen chemischen Stoffen. Es wäre ja sonst ein riesiger Feuerball gewesen, der notwendig gewesen wäre, um alles auch noch zu pulverisieren.

      Die Pulverisierung, die drei Monate lange Hitzeentwicklung, die EMP-Schäden und die nachgewiesene radioaktive Kontimination sind der Fingerabdruck für eine nukleare Verpuffung.

    • hw4peace und die anderen,
      Danke fürs Eingehen auf meine Frage zur Zerstaubung von weiter unten!

      Genau an diesem Punkt und dem „Warum WTC7?“ hängt es für mich auch bei der rein technischen 911truth Erklärung.

      Ich bin sozusagen gezwungen nach alternativen Erklärungen zu suchen. Und diese hier publizierte ist eine.

      P.s. Nicht falsch verstehen. Ich halte Herrn Khalezov von seinem Auftreten und seinem Background (russischer Geheimdienst?) her, nicht für glaubhaft. Aber die These ist bestechend und erklärt fast alles, bis auf den Schaden in WTC6 z.B. (dank an volume weiter unten).

    • hallo Herr Aaron Swartz,

      ich weiss nicht wo sie ihre behauptungen hernehmen – bitte um quellenangabe.
      aber die widerlegung ihrer voellig unwissenschaftlichen behauptungen ist in einigen faellen sehr einfach :

      1) es gab KEINEN EMP

      beweis : die einstuerze aller 3 tuerme wurde live gefilmt und live (via funk = elektromagnetischen wellen)
      ausgestraht. die bildqualitaet war immer voellig ungestoert !! das koennen millionen fernsehzuschauer bestaetigen.
      auch die funkgeraete (zb feuerwehr) funktionierten vor/waehrend/nach der einstuerzen einwandfrei.
      {die geraete der feuerwehr hatten IMMER stoerungen schon VOR dem 9/11 was aber nix mit EMP zu tun hat}
      haette es waehrend der einstuerze einen EMP gegeben, haette wohl ein grossteil des elektronischen equipments aufgegeben und es waere nix mit den life aufzeichnungen/uebertragungen/interviews geworden.
      qed.
      wenn sie wieterhin einen EMP behaupten, bitte um quellenangabe !

      2) thermite bzw. nanothermite hat gerade die eigenschaft auch unter luftabschluss zu reagieren (brennen).
      und es hoert nicht auf bis die chemische reaktion vollstaendig abgeschlossen ist.
      ist entsprechend auch nicht loeschbar – auch tonnen von wasser helfen hier nix.

      genau das wurde beobachtet : noch mehrere wochen nach 9/11 wurde unerhalb der einsturzstellen fluessiges metall gefunden. es gibt sogar hubschrauber/satelittenbilder mit denen die temperaturprofile dokumentiert worden sind.

      diese (unterirdischen) langanhaltenden nicht loeschbaren extremen hot spots SIND DAS WESEN von thermite“braenden“.
      qed.

      3) „….. Auch sämtliche Muster sprechen gegen eine reine Sprengung mit konventionellen chemischen Stoffen“

      das gegenteil ist der fall : ALLE fakten der einstuerze sind VOLLSTAENDIG kompatible mit einer controlled demolition via (nano)thermite/anderen sprengstoffen OHNE radioaktive prozesse. wobei klar ist, das die „sich im fallen aufloesenden“ stahltraeger (siehe andere stelle hier) auf rein chemischem/“explosivem“ wege pulverisiert wurden – auch wenn zu details hierzu noch geforscht wird. source : schon mehrfach gegeben 911Truth.

      4) nur am rande : ein feuerball pulverisiert nicht – sie koennen material nur pulverisieren indem sie dessen struktur aufloesen {entweder via schockwellen/stosswellen vulga „explosionen“ oder chemisch}

      es ist immer leicht ein paar behauptungen einfach auszurufen ohne je einen beweis zu liefern – quellen braucht’s dann ja auch keine – so arbeitet propagnda.
      ein schelm wer boeses dabei denkt.

    • gibt es bei dieser „langsamen“ nuklearen Reaktion (Verpuffung) einen so starlen epm? Ist der epm nicht durch die Lage der Reaktion (meterweit im Granit verbuddelt) abgeschirmt und wirkt dieser epm (wie auch sonstige Produkte aus der nuklearen Reaktion) in einem keulenförmig nach oben ausgebildeten Bereich, – also auf den Turm / die Türme, bis oben hin aber bei weiten nicht so stark ausgeprägt horizontal?
      Thermite möchte ich nicht ausschließen, es ist sehr wahrscheinlich, dass Tehrmite auch benutzt wurde. Aber viele Fakten und Indizien weisen auf die beschriebene Theorie im Artikel hin. Es gab zB tonnenweise Papier dem nichts passiert ist. Wie ist dieser Sachverhalt mit Thermite vereinbar?

  6. wie schon einige sagten: die Frage ist, „Feuer oder Sprengung“ und diese Frage kann man nur mit Sprengung beantworten.
    Das ist der Beweis für Staatsterrorismus, (wenn man noch weitere Beweise benötigt…)
    Trotzdem: Thermit ist KEINE erklärung für das vollständige pulverisieren der Türme.
    Der erste Link im Artikel zeigt etwas, was ich auch noch besser auf anderen Filmen sah, Teile des Turmes lösen sich im Fall zu Staub auf! (ab 1:36:04 im rechten Drittel des Bildes!)
    Diese ganze Sache RIECHT geradezu ganz ganz finster nach radioaktiven Vorgängen. Auch die toasted Cars (Wirbelströme durch Röntgen usw…) Tonnenweise Papier was nicht verbrannt ist…
    Jeder Mensch mit gesunder Empfindung kann das doch spüren…
    Ich verstehe nicht wie sich hier bestimmte Leute wichtig machen und den Beitrag in den Dreck ziehen wollen, dann auch noch negative Absichten unterstellen. So einen auf dick machen und unterstellen die Wahrheit gepachtet zu haben…
    Und: schlussendlich sicher wissen kann es keiner. Die Arbeit von 9/11truth in Ehren, trotzdem können nach und nach neue ERkenntnisse hinzukommen.
    Und in den 60ern haben (besonders die amis) Nuklear schon vergöttert. Denen traue ich das zu dass die die Dinger in ihren eigenen Städten verbuddelt haben.
    Ich finde den Beitrag gut!
    Diese Thermitgeschichte überzeugt ganz und gar nicht.

    • Die Argumente sind aber auf beiden Seiten gut. Thermit wurde wohl gefunden. Möglicherweise wurden Decken herausgesprengt und vermutlich auch ein Loch, wo der Flieger (oder was es auch immer war) dann in das Gebäude verschwand. Eine Boeing hätte doch nicht dieses Loch in die Stahltürme gerammt um dann komplett darin zu verschwinden. Also wohl eher ein Computer-Kontrollierte „Punktlandung“.
      Wir dürfen gute Indizien und Beweise nicht außer Acht lassen, nur weil sie nicht in die eigene Theorie passen. Das widerlegt sich alles nicht zwangsläufig gegenseitig!

  7. Dass KenFM solche Artikel postet finde ich schade. Wo bleibt denn WTC 7 in der Analyse?

    Man muss alle Argumente prüfen, diese hier sind aber nicht stichhaltig. Zuerst sollen ein paar aufgegriffen werden, dann werden sie der Sprengungsthese gegenübergestellt. Zum Abschluss eine zusammenfassende Betrachtung.

    Behauptungen:

    – Kameraflimmern:
    Das tritt auf den Videos teilweise Stunden vor dem Einsturz auf. Für die Technik von 2001 völlig normal, dass es bei so spontanen Aufnahmen ein Rauschen/Flimmern etc. gibt, wenn einfach die Leitung nicht steht.
    Ein Muster – z. B. massives Flimmern aller Kameras genau vor dem Einsturz – gibt es nicht. Dafür gibt es zahlreiche Aufnahmen von guter Qualität der Einstürze – wo sind hier die Störungen?

    – EMP-Video: Irgendein Video ohne Datum/Ort das irgendwelche Füße von Fußgängern filmt soll ein Beweise für ein EMP sein? Erscheint wenig plausibel.

    – Rauchentwicklung/Brennende Autos: Auch hier sind die Videos ohne Datum/Ort.

    Das führt direkt zur Sprengungsthese, welche die gleichen Phänomene viel einleuchtender erklärt:

    – Klar gab es Rauch und Erschütterungen vor der Explosion, hat ja auch Rodriguez (Hausmeister) so bestätigt. Die Erschütterungen wurden zeitlcih genau aufgezeichnet und festgehalten (siehe: „The New Pearl Harbor“).
    Warum? – Wenn es eine Sprengung war, musste vorher die Gebäudestruktur geschwächt werden. Das passiert bei einer normalen Sprengung mit viele Explosionen vor dem Einsturz. Die wurde hier auf mehrere Stunden verteilt. Auch im Keller/Erdgeschoff (Basement) gab es solche Explosionen, ein Feuerwehrmann hat z. B. Gesicht verloren (Druck von vorne) bei dieser Explosion im Basement.

    – Der geschmolzene Stahl oben: Die ganzen Gebäude wurden mit Nanothermit eingekleidet – so die Sprengungsthese. Deshalb wurden „Wartungsarbeiten“ in den Aufzugsschächten durchgeführt, die Sicherheitsfirma der WTC-Türme gehörte dem Bruder von G.W.Bush. Die Firme, welche die „Wartungarbeiten“ durchführte hat sich kurz vor 9/11 gegründet und kurz nachher augelöst.
    Wenn es Nanothermit war – dann ging an der Stelle einfach 1 Ladung zu schnell hoch.

    – Der Nanothermit wurde doch schon nachgewiesen – wieso noch diese Diskussion? Die Hauptthesen (brennende Autos, Kameraflimmern) die gegen eine Sprengung sprechen und für eine „nuklare Bombe“ lassen sich entkräften. Dafür erklärt die „nukleare Bombe“ keine Sprengungs-hinweise (Nanothermit, Arbeiten in den Aufgsschächten, …).

    Was bringen diese Überlegungen? Klar muss man alles diskutieren, aber gleichzeitig sollte man schon überlegen, wohin das führt. Und welche Argumente Sinn machen, welche nicht.
    Eine gute Analyse, wie durch ständige „Alternativen zur alternativen Erklärung von 9/11“ die Wahrheitsbewegung gespalten wird, finden wir hier: https://www.hintergrund.de/medien/konspiration-auf-dem-kunstrasen-reframing-911/

    Die Argumentation läuft in etwa so:

    Bush sagt: „Feuer = Einsturz, Bin Laden war es.“

    Die Wissenschaftler sagen: „9/11 kann nicht so gewesen sein, wie Bush es sagt, es war eine kontrollierte Sprengung der 3 Türme. Nicht Bin laden war es – muss jemand anders gewesen sein – muss man prüfen.“

    [WTC 7 kommt in der Atombomben-Analyse gar nicht vor]

    Die „alternativen“ Erklärungen sagen: „9/11 kann nicht so gewesen sein, wie Bush es sagt, denn es gab gar keine Flugzeuge (alles Hologramme) / es war eine Neutronenbombe / eine Dustification mit Energiestrahlenwaffe / eine Mini-Atombombe / etc.“

    Das hat mehrere Effekte:
    – Seriöse Forschung zu 9/11 und v. a. WTC7 steht plötzlich lächerlich da und wirkt abstrus.
    – Die Wahrheitsbewegung wird gespalten.
    – Die Arbeit von Forschern wie den 9/11 Architects and Engineers for 9/11 Truth wird erschwert.

    Und schließlich: Von wem kommen die „Alternativen zur Alternative“? Teilweise – wie bei Judy Wood – gibt es Verbindungen zu den Geheimdiensten.

    Daher hält der Artikel fest:

    “ So setzte das FBI zwischen 1956 und 1971 im Rahmen des Programms COINTEL PRO (COunter INTELligence PROgram), wie in den Untersuchungsberichten des staatlichen Curch Committees nachgelesen werden kann (109), ein breites Spektrum von Methoden ein, um gezielt oppositionelle Gruppen, wie die US-Bürgerrechtsbewegung, die Socialist Worker Party, Studentenbewegungen (Students for a Democratic Society) zum Teil erfolgreich zu zerschlagen. Dabei reichten die eingesetzten Mittel von der Einflussnahme auf den Justizapparat, um Aktivisten zu belasten, der Anwendung roher Gewalt durch Mittelsmänner, über die Infiltration der Gruppen durch Agenten, die die Bewegungen spalten, stören und zersetzen sollten, bis zum Einsatz von psychologisch-propagandistischen Techniken zur Diskreditierung, Umlenkung oder auch Radikalisierung der Gruppen.“

    „Um zu verhindern, dass die neue Aufklärungsbewegung davon abgehalten wird ihr Potential zu entfalten, ist es unumgänglich sich mit den propagandistischen und manipulativen Methoden auseinanderzusetzen, die dazu benutzt werden können.“

    • Hmmm, hier stimmt so einiges nicht. Erstmal verwahre ich mich gegen den Vorwurf, dass ich a. Ein Propagandist bin oder b. Zu dumm, um auf die „ja bereits widerlegten“ Argumente abweichender Thesen zur, und hier sind wir uns doch einig, Sprengung, der drei Türme, reinzufallen…

      Das ist für jemanden, der hier mit keinem einzigen Argument gegen die These (ausser Zitate aus alten Propgandahandbüchern) und einer gewissen Unwissenheit der Sachverhalte) daher kommt, ich sage mal: nicht fein.

      In allen Ehren, dass wir ja beide an eine Beteiligung der Regierung und bestimmter interner Kreis glauben, halte ich die Rangehensweise für… Etwas „einsteinig“.

      Der hat aber damals sein „Gott würfelt nicht“ auch von Bohr und Heisenberg um die Ohren bekommen und war sich bis an sein Lebensende zu fein einzugestehen, dass er Vertreter der Ideologie „was nicht sein kann, das nicht sein darf“ war.

      Der war übrigen sogar ganz guter Physiker (wie wohl auch hw4peace), hat aber leider im erläuterten Fall vor seiner Angst vor einer Horizonterweiterung kapituliert. Kann man mal nachlesen und trifft den Fall hier ganz gut, wie ich finde.

      Zu den Behauptungen: WTC7 kommt sehr wohl in der nuklearen Sprengungsthese vor, als Hauptaspekt und Bombenlieferant, und diese scheint mir sogar die einzige wirklich gute Erklärung für die Sprengung und die Reihenfolge der Sprengungen zu liefern.

      Ein weiterer Punkt ist, dass ich selten Trolle (wie hier offensichtlich der Tom (entschuldige wenn ich mich irre, aber ich kann diese Beiträge nur als solche verstehen) erlebe, die mit der Khalezov-These daher kommen. Mit Judy Wood ja, aber das ist für mich auch zu hahnebüchen und aus meiner Sicht mehrfach widerlegt – meine Meinung, und die lasse ich mir gerne nehmen…

      911Truth finde ich übrigens super, aber für mich fragen die Jungs eben nicht genug nach dem Cui Bono und da, sowie bei der Erklärung der Zerstaubung und der Einschlagslöcher und der fehlenden Flugschreiber haperts einfach noch zu sehr. Wenn man das alles ausklammert, sind die die Kings der Aufklärung. Reicht mir aber nicht.

      Hier noch was für die Hirnzellen (mit Dank ans Telepolisforum):
      Was wäre, wenn selbst hohe Regierungskreise von den Anschlägen überrascht worden wären. Theorie ist, dass es geheißen habe die (Raketen / Flugzeuge) wären mit eigenen Nuklearen Sprengsätzen bestückt gewesen, die nun in 350m Höhe vor der Explosion standen. Daraufhin hat der unwissende Teil der Regierung die Option der Sprengung aus der Not heraus gewählt und geordert. Das ist reine Spinnerei, aber es würde auch zwangsläufig zu einer bereits damals istallierten Sprengmöglichkeit führen.

      Ich bleibe dabei: die Khalezov These zu widerlegen ist ein Leichtes. Buddelt doch ein Loch. Da unten strahlt es oder eben nicht. Warum das keiner macht ist mir bei volumes These ja nicht verständlich, da damit für wenig Schotter und Aufwand klar wäre, dass das alles Blödsinn ist.

      Zudem muss man eben ein weiteres, unten beschriebenes, Gebäude finden, wo getestet wurde und das das gleiche Setup eingebaut hatte. Kann doch auch nicht schwer sein, also das Nichtfinden…

    • Sie unterstellen mir Dinge, die ich nie gesagt habe. Das ist – gelinde gesagt – eine Frechheit. Vlt. lesen Sie mal meinen Text – ich unterstelle gar nichts, auch Ihnen nicht.

      Die Kernfrage ist und bleibt unbeantwortet: Was spricht GEGEN die Thesen der Architects and Engineers for 9/11 Truth?

      Zu Ihren Ausführungen, und dem damit verbundenen „wissenschaftlichen Niveau“:
      „Theorie ist, dass es geheißen habe die (Raketen / Flugzeuge) wären mit eigenen Nuklearen Sprengsätzen bestückt gewesen…“
      – Klingt nach: der Nachbar meiner Freundin hat gesagt…
      Falls es eine Atombombe gewesen wäre, hätte man Strahlung gemesse – eine solche Strahlung gab es aber nicht.

      „Ich bleibe dabei: die Khalezov These zu widerlegen ist ein Leichtes. Buddelt doch ein Loch. Da unten strahlt es oder eben nicht. Warum das keiner macht ist mir bei volumes These ja nicht verständlich, da damit für wenig Schotter und Aufwand klar wäre, dass das alles Blödsinn ist.“

      Wie bitte? Dort „ein Loch zu buddeln“ und auf Strahlung zu testen, ist nicht nur schwierig sondern absolut unmöglich. Dazu bräuchte es die ehrliche Anstrengung der zuständigen Behörden, sowie den Willen und die Genehmigung der zuständigen Regierung. Beides werden Sie niemals bekommen.

      Da können Sie gleich sagen: eine neue Untersuchung zu 9/11 wäre ganz leicht machbar – also muss es Bin Laden gewesen sein…

    • Sie wollen das Brot aber jetzt auch voll Butter haben, oder?

      Ich zitiere mal von unten – Sie zu hw4peace: „Was Sie über die Sprengung sagen klingt nachvollziehbar – wieso mit 0 Beweise von Mini-Nukes oder Strahlenwaffe reden?
      Sieht stark nach gezielter Spaltung und Unterwanderung aus…“

      Da das unter meinem Post stand, fühlte ich mich natürlich angesprochen und dieser Gruppe zugehörig.

      Khalezov erklärt die fehlende Strahlung, recht wissenschaftlich, wie ich finde. Übrigens gab es „Krater für den Frieden“ von Gabi Weber, die glaube ich auch über den technischen Aspekt dieser unterirdischen Atombomberei spricht.

      Wir können uns jetzt lange unterhalten über das wie und wo, aber dafür ist denke ich eine Auseinandersetzung mit dem Thema notwendig, die scheins nicht gewünscht ist. Beispiel: WTC7, Strahlungsherde, etc., dabei handelt es sich um Hauptargumente der These von Khalezov, die man zumindest kennen sollte, ehe man sie verwirft.

      Macht nix, wir dürfen ja alle glauben was wir wollen. Nur in dem Moment, wo ich einen Ausfallschritt mache, sollte ich mich an meine Worte von weiter unten erinnern 🙂

      Natürlich ist es nicht einfach ein Loch zu buddeln, aber wenn die Konsequenz ist, dass ich eine Theorie damit debunke, ist der Aufwand minimal für Gevater Staat.

      Sie dürfen sich auch gern über meine „Spinnerei“ lustig machen, aber die war ja als Denkanstoß gedacht, nicht als: so war es. Sie würde allerdings die fehlenden Flugzeuge und Flugschreiber erklären (warum lasse ich sie mal selber rausfinden ;), sowie die Machbarkeit erhöhen, da weit weniger Leute eingeweiht hätten werden müssen.

      Danke für den Link zu WTC6 weiter unten, ich schaue mir das mal an, denn ich schließe garnichts a priori aus, solange die Informationslage so ist, wie sie ist…

      LGj

    • Und immernoch keine Antwort auf die Frage nach den „Lücken“ der Sprengungsthese der Architects and Engineers for 9/11 Truth.

      „Natürlich ist es nicht einfach ein Loch zu buddeln, aber wenn die Konsequenz ist, dass ich eine Theorie damit debunke, ist der Aufwand minimal für Gevater Staat.“

      Es ist nicht nur nicht einfach, sondern völlig (!) unmöglich von Seiten der USA, bei 9/11 nochmals nachzuforschen.

      „Sie dürfen sich auch gern über meine „Spinnerei“ lustig machen,…“

      Schon wieder unterstellen Sie mir etwas, das ich nciht gesagt habe, es ist einfach nur dreist und unverschämt.

      „Sie würde allerdings die fehlenden Flugzeuge und Flugschreiber erklären (warum lasse ich sie mal selber rausfinden ;)“

      Wie Sie darauf kommen, ich müsste irgend etwas „herausfinden“ und woher dieser überhebliche Ton kommt, ist mir unklar.

      Sie haben Ihre Theorie so „gründlich“ recherchiert, dass Sie nicht mal über alle WTC-Gebäude Bescheid wissen… sorry aber hier fehlt es einfach an Niveau. Nicht persönlich gemeint und auch nicht böse, aber dass WTC 6 für Sie neu ist während Sie gleichzeitig auf KenFM einen solchen Artikel posten… da fragt man sich schon, ob die anderen Fakten auch so „gründlich“ recherchiert wurden.

      Wünsche noch einen schönen Abend, und bin raus aus der Diskussion. Und enttäuscht von KenFM.

    • Lieber Volume,
      Nicht so schnell mit den Anwürfen wie „Frechheit, Unverschämtheit“.

      Ich zitiere nochmal: „Zu Ihren Ausführungen, und dem damit verbundenen „wissenschaftlichen Niveau“:
      „Theorie ist, dass es geheißen habe die (Raketen / Flugzeuge) wären mit eigenen Nuklearen Sprengsätzen bestückt gewesen…“
      – Klingt nach: der Nachbar meiner Freundin hat gesagt…“

      Das ist für mich ein Lustigmachen über diese (übrigens nicht meine) Theorie. Aber ich bin da nicht bös drum. Nur eben über die Unterstellung. Die dritte nun.

      Zu dieser Idee muss man wissen (das wollte ich Sie selbst herausfinden lassen), dass die Raketen / Flieger, die eingeschlagen sein könnten, sehr wohl in Regierungskreisen als nuklear bestückt erkennbar gewesen sind und somit die Entscheidungsträger wirklich die Hosen voll hatten und eine Sprenung initiierten. Bleibt aber wie gesagt Spinnerei, da in keiner Weise belegbar.

      Als Olivenzweig (nicht den Türkischen) möchte ich anbieten weiterhin KenFM als Nachrichtenseite zu betrachten, die einerseits nicht 100% hinter den Inhalten ihrer Veröffentlichungen stehen muss und vor allem, nichts für die Kommentare ihrer Leser wie mich und Sie kann.

      Es wäre also schade, wenn die Seite Ihr großes Engagement deswegen verlieren würde.

      Auch ich sehe das übrigen so und verbleibe mit besten Grüßen, egal ob wir und einig sind oder nicht 🙂
      Jörn

    • Sehr gut auf den Punkt gebracht. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Letztlich geht es nicht um die Methodik sondern um die Folgen der Anschläge.

      Diese Inszenierung war nötig, um den permanenten Ausnahmezustand herbeizuführen, Rechtsstaatlichkeit außer Kraft zu setzen und einen geradezu Orwell’schen Totalitarismus auf den Weg zu bringen:
      globale Überwachung digital im Netz und analog durch Spitzel
      Gleichschaltung der Medien
      Neusprech zur Desinformation und Diffamierung Andersdenkender
      Infiltration und Zersetzung oppositioneller Organisationen
      Gründung, Unterhaltung und Unterstützung von Terrorgruppen (Neusprech: „Rebellen“)
      illegale Ressourcenkriege ohne zeitliche Begrenzung
      Verschleppung, Lagerhaft und Folter von Dissidenten
      Exekution auf bloßen Verdacht hin – Drohnenmorde

      Daher müssen Zweifel gesät werden, am besten mit, nennen wir es, wenig wahrscheinlichen Szenarien.

    • @ volume
      Ich möchte hier nur kurz auf ein häufig auftauchendes Missverständnis eingehen, den „geschmolzenen Stahl“ betreffend: Man hat in den Überresten der WTC sowohl geschmolzenen Stahl als auch geschmolzenes Eisen gefunden. Da Eisen im Gegensatz zu Stahl schnell rostet, wird es im Baubereich eigentlich nicht verwendet. Dass Eisen sogar in rauhen Mengen vorhanden war (z.B. die Kügelchen, die Niels Harrit überall im Staub gefunden hat), ist deshalb ein überaus starker Hinweis auf eine Thermit-Reaktion, bei der schließlich Eisenoxid zu Eisen reduziert wird.

      Was da oben kurz vor dem Einsturz aus den Twin Towers lief, war wohl kein „geschmolzener Stahl“: So sieht Thermit höchstselbst aus, wenn es gezündet ist. Und später dann wie ein Eisen-See, der drei Monate nicht abkühlt.

  8. Nach vorerst aufmerksamer Durchsicht des hier neuerdings „9-11 Nuclear Themas“ von Heinz Pommer zu der „Nuclear-Effected Method“ (ref. sender above on top for this thread/issue) – I’d like to give a new statement and I declare as follows:
    I’m Mr. Tom /Germany – Engineer in Electronics + Mechanical Structure Buildings on Calculations (CAM/CAD tools).
    I want to make an 911 extract here of what I’ve sampled for my own and of others acc.to that subject – and then make a summary of all those facts (physically and/or politically) – of all relevant infos „nearby publically“ on to that horrible events on 911 en-detail, that have to be sampled just-now , and examined to that case of 911 on a TECHNICAL POINT of VIEW (not according to the very unrealistic ever-dayly media-lies of „NDIST“ USA /NSA Secrets, that video fakes on „ALL US“ TVs online sychronized by order (you do not believe That? – but it’s heard on each US-Officional (extra bad spelled) – a BEEP – how to go on on reporting „LI’VE“ !)‘?,
    and so on, where is the triggered synchronization point hearing: on all currently reporting media in US ? , etc. etc… …) !
    I’d like to make a focus of facts, compressed to you here good ladies+gents (of JK) , what the last 3 actual, really on witnesses based, still existing explanations, contradict meanings against President J.the Bush. , years before ago ?!
    _____________________
    My info today 911 – pls. look at following video extracts – sampled of today:#
    https://www.youtube.com/watch?v=CrzNeZUp0tU
    Because it’s a very long video —> There: might have only a look only at some minutes started from here:
    08:36:00 : Erklaerung zu „Pancake“ – Absturz der TwinTowers – Absturz der „Decken“ – dock-dock-dock -… bis auf Grond-Zero :: wo bleibt das Traegermaterial (Stuetzen + Traeger) ??

    Wo bleibt der „KERN“ des ‚Tower (> #200 vertikale Stuetzen Steel ST-235 genormt DIN H-Beam 20) , ggf. bei Annahme eines
    „Pancake“ Zusammensturzes (obere Last reisst untere Stockwerke mit-sich, vollkommen falsche, (im nachhinein wohl psychologisch „vor-gewarnte“ und „dazu angewaermte“ Annahme – mit GELD von CNN udgl. ??????).

    Was sool’s – wer keine Zeit hat das ganze Video zu hoeren (natuerlich verstaendlich), sollte jedoch nur einige Min. hoeren:

    Wichtigste Ausschnitte aus dem o.g. video, welche dem aktuellen Beitrag dienen sollen:

    Natuerlich ist das ganze Video zu LA’NG – zum Zuhoeren – also immer langsam – langsam weitertasten ..
    Jedoch hier:
    Folgende minimal hoerenswerte , kurze Ausschnitte per hh:mm:ss of that video, that has any respect to „your“ new nuclear „idea“, that may have caused to bring-down the 2 towers. We have now (0911-2018) a max. of 3 Theories – LISTEN:

    Your newly up-today mentioned theory seems to be a very good one
    8nuclear-Method) – STEEL molten? – WHERE CAN STELL MOL.
    That „theory“ seems to be an additional explaning – thanks a lot – others have to follow-up that …

    Zerstaubungseffekt wird mit einer hoch energetischen Strahlenwaffe erklärt. Dazu sind einfach nukleare Umwandlungsprozesse, wie sie Herr Pommer beschreibt notwendig (Original Zitat vom Vorgaenger im Forum).

    Nur fuer alle solchen Hoerer hier „gerade jetzt als KRIMINELLE ZU-GANGE“ (OST-Europa?) , welche immer noch nicht an einen neu geplanten Anschlag auf >2.000 mens glauben : Tauscht Eure Meinungen untereinander aus ! Jedoch verhindern bist DU nicht dazu bereit ! (gez. GREENPEACE).

    Listen to fact 01 – Subject 901 that video enclosed here by mail :
    https://www.youtube.com/watch?v=CrzNeZUp0tU
    https://www.youtube.com/watch?v=CrzNeZUp0tU

    Folgende some seconds of the enclosed video (hh:mm:ss) are really validated:
    Call at Vido-carrier time like:
    08:36 Erklaerung zu „Pancake“ Abstzurz der Decken – step-by-step down .. (where rermain the colimmns ..)
    0

    :

  9. Nach vorerst aufmerksamer Durchsicht des hier neuerdings „9-11 Nuclear Themas“ von Heinz Pommer zu der „Nuclear-Effected Method“ (ref. sender above on top for this thread/issue) – I’d like to give a new statement and I declare as follows:
    I’m Mr. Tom /Germany – Engineer in Electronics + Mechanical Structure Buildings on Calculations (CAM/CAD tools).
    I want to make an 911 extract here of what I’ve sampled for my own and of others acc.to that subject – and then make a summary of all those facts (physically and/or politically) – of all relevant infos „nearby publically“ on to that horrible events on 911 en-detail, that have to be sampled just-now , and examined to that case of 911 on a TECHNICAL POINT of VIEW (not according to the very unrealistic ever-dayly media-lies of „NDIST“ USA /NSA Secrets, that video fakes on „ALL US“ TVs online sychronized by order (you do not believe That? – but it’s heard on each US-Officional (extra bad spelled) – a BEEP – how to go on on reporting „LI’VE“ !)‘?,
    and so on, where is the triggered synchronization point hearing: on all currently reporting media in US ? , etc. etc… …) !
    I’d like to make a focus of facts, compressed to you here good ladies+gents (of JK) , what the last 3 actual, really on witnesses based, still existing explanations, contradict meanings against President J.the Bush. , years before ago ?!
    _____________________
    My info today 911 – pls. look at following video extracts – sampled of today:#
    https://www.youtube.com/watch?v=CrzNeZUp0tU
    Because it’s a very long video —> There: might have only a look only at some minutes started from here:
    08:36:00 : Erklaerung zu „Pancake“ – Absturz der TwinTowers – Absturz der „Decken“ – dock-dock-dock -… bis auf Grond-Zero :: wo bleibt das Traegermaterial (Stuetzen + Traeger) ??
    Wo bleibt der „KERN“ des ‚Tower (> #200 vertikale Stuetzen Steel ST-235 genormt DIN H-Beam 20) , ggf. bei Annahme eines
    „Pancake“ Zusammensturzes (obere Last reisst untere Stockwerke mit-sich, vollkommen falsche, (im nachhinein wohl psychologisch „vor-gewarnte“ und „dazu angewaermte“ Annahme – mit GELD von CNN udgl. ??????).

    Was sool’s – wer keine Zeit hat das ganze Video zu hoeren (natuerlich verstaendlich), sollte jedoch nur einige Min. hoeren:

    Wichtigste Ausschnitte aus dem o.g. video

  10. Hi K.J.:
    Ich danke Dir vorerst mal vorab fuer dieses „FORUM“ – dass DU das ueberhaupt nochmal „neu geoeffnet hast“.
    !!!

    Alles : was „wir“ vorab zu diesen Themen 911 gehoert haben, bedarf zunaechst einer neuen, weitergehenden, moeglichst exakten ‚“Analyse“ :: diesen letzten public bekannten Stand werde ich morgen mit Bezug auf diesen Artikel hier beifuegen – per Extrakt auf meiner eigenen Website (damit es nicht langweilig wird) – so wie im 1.Artikel GG , s.o. beschrieben mit einigen ganz konkreten URL-Hinweisen.
    Jenseits form „conspiracy members“ :

    Der Extrakt auf das „Wesentliche“ (A WDorf guiy may know better what is the very basics to learn in any difficult cases?)
    from 911 Dauert nur2 Tage –> wait ..)
    Ich mache einen Extrakt von allen „Theorien“, jedoch nur von solchen Spekulationen, welche auch die gesammelten „Fakten“ und EyeWitnesses “ abbilde4n
    You go conspiracy – for what?

  11. Zum Wesen der Naturwissenschaft gehört auch, dass eine alternative Theorie etwas erklären soll, was die andere gar nicht erklären konnte.
    Ansonsten ist es eine Übung aus der Reihe: Wozu einfach, wenn’s so kompliziert gehen kann. Der Autor muss also die durchaus plausible Erklärung mit kontrollierter Sprengung irgendwie falsifizieren, oder zumindest zeigen, was seine Theorie besser oder plausibler erklären kann.

    Aus all den Videos und Phänomenen, die da aufgetischt wurden, lässt sich alles, außer Aufnahmestörungen, auch mit der plausibleren Variante kontrollierter Sprengung wunderbar erklären.
    Mich hat nur die Sache mit der Aufnahmestörungen interessiert. Aber wie man bereits in erstem verlinkten Video sieht, treten sie fast eine Stunde vor dem Zusammenbruch der Türme, aber nicht bei oder kurz davor. Die Störungen könnten z.B. auch durch stinknormales Handy in der Tasche ausgelöst werden – man kennt es sogar aus dem Alltag. Und dann wäre noch die Frage zu klären, ob derartige Störungen nur an diesem Tag in der Nähe von WTC aufgetreten sind, und ansonsten nie.

    • Ich habe mir nur die Videos aus den Hubschraubern angeschaut, und die sind absolut typisch für Analoge Videoübertragungen. Ich kenne diese aus den Mitschnitten (als Funkamateur) Selbiger in früheren Jahren, heute wird im Allgemeinen ja digital übertragen.
      Wein der Einfluss von Strahlung aussieht weiss ich dagegen nicht. Denke aber nicht dass die Störungen dann derart periodisch bzw. unregelmäßig verteilt auftreten würden.

      Die hohe Strahlungsdosis finde ich dagegen durchaus interessant. Ich messe hier im schnitt unter 0.1µSv pro Stunde also entsprechend unter 1mSv pro Jahr. Selten mal Werte bis maximal 0.15µSv/h (1.3mSv p.a.).
      Wie hoch ist die Grundbelastung in NY? Wie wird die Abweichung (offiziell) erklärt?

    • @Uli Herrmann
      Wenn ich mein altes GSM/GPRS-Handy in der Nähe eines UKW-Radio anschalte, dann sind im Radio während Handy-Einbuchen charakteristische Störungen zu hören. Lässt man das Handy angeschaltet neben Radio liegen, dann wiederholen sich die Störungen so einmal pro Stunde. Manchmal hört man solche Störungen auch bei längeren Interviews oder Vorträgen, die mit Funkmikrofonen durchgeführt werden. Ist so eine Art pulsierendes Geräusch, das in etwa so lange wie die Störung im Video dauert. Und das Video ist nun mal von 2001, da war noch nicht so viel mit digital-Übertragung los.

    • @COPOKA
      Ja, das ist richtig. Werd ich mir die Tage mal im Einzelnen anschauen. Ich bezog mich nur auf die Hubschrauber-Übertragungen, deren Störung absolut typisch sind und auch gut in die Zeit passen. Das sind rein analoge Übertragungen, vermutlich im 3 bis 5 GHz Bereich. Wir hatten in der Zeit die Übertragungen von Polizeihubschraubern mitgeschnitten in Berlin und ich arbeite heute noch in dem Frequenzbereich (2.4 und 5.6 GHz) mit Drohnen. Die Störungen sind absolut typisch und auch sehr häufig.

      Die Problematik ist, dass wohl Keiner (zumindest von uns) wirklich weiss wie das „aussehen müsste“ bei einer Nuklearen Explosion. Welche Frequenzbereiche sind in welchem Ausmaß betroffen? Wie lange? Und vor allem auf welche Distanz?

  12. Was für ein Unsinn. Warum sollte man so einen Budenzauber veranstalten, wenn man Thermit nehmen kann? Schon mal was von Occam’s Razor gehört? Einfach mal googeln. Das waren kontrollierte Sprengungen. Nicht weniger. Aber auch nicht mehr. Schade, liebes Team von KenFM. Dass Ihr so ein Geschwurbel auf Euer Portal lasst. Damit macht Ihr es unseren Gegnern leicht uns als Verschwörungstheoretiker zu diffamieren.

    • Hallo Sandino,
      bitte beteiligen Sie sich gerne mit wissenschaftlichen Argumenten an der Diskussion. Wie erklären sich die beschriebenen Beobachtungen und Ereignisse rund um die Zerstörung der WTC-Türme, unter anderem auch die „Toasted Cars“. Bitte erklären Sie, wie diese mit Nano-Thermit erzielt werden. Ihre ausführlichen Erläuterungen leiten wir gerne an Herrn Pommer weiter.

      Friedliche Grüße!
      Redaktion KenFM

    • die „Toasted Cars“.
      Die Autos haben doch nach dem Knall Feuer gefangen, oder?
      Und bei dem Knall fiel doch so einiges an brennendem Zeug herunter.
      Vieles lässt sich doch ganz einfach erklären.

    • Hallo Redaktion KenFM,

      welches Argument „wissenschaftlich“ ist und welches nicht – schwer zu sagen. Ein Klick auf die „Beweise“ für „Toasted“ Cars zeigt: hier fehlen Ort, Zeit, Datum, … Das ist daher schon auf ganz einfachem Niveau nicht wissenschaftlich.

      Dass es Explosionen im Basement gab ist möglich, laut Zeugenaussagen sogar wahrscheinlich. Dass es dabei auch zu Feuerentwicklung kam oder Autos in Brand gerieten – auch das ist möglich.

      Ich würde andere Fragen stellen:
      1) Was spricht GEGEN die Thesen der Architects and Engineers for 9/11 Truth?
      2) Wenn ich die 9/11-Truth-Bewegung spalten wollen würde, wie würde ich vorgehen?

    • an das kenfm team

      „Die „Initiatoren“ von 9/11 könnten die 9/11-Truth-Bewegung auch bewusst auf die Nano-Thermit-Option lenken, wenn Stimmen einer kontrollierten Sprengung laut werden, um von der eigentlichen perfiden Zerstörungsmethode abzulenken.

      Friedliche Grüße!
      Redaktion KenFM“

      echt jetzt ?
      ist kenfm gehackt worden ?

      habt ihr „Beyond Misinformation“ == „JENSEITS DER TÄUSCHUNG“ von ae911truth gelesen ?
      ihr kennt “15 Years Later: On the Physics of High-Rise Building Collapses” ?
      ihr kennt Niels Harrit ?

      wenn ihr nur eine der fragen mit nein beantworten muesst, lasst bitte die finger von dem thema – sonst passiert genau das was jetzt eben losgetreten wurde. das diffamiert alle die wirklich versuchen 9/11 aufzuklaeren und die wirklich verantwortlichen zu ermitteln.

    • Hallo hw4peace,

      die Redaktion bewegen noch folgende Fragen, die weder Nils Harrit noch ae911truth beantworten:

      – Wie viel Nano-Thermit müsste in die Türme eingebracht worden sein, um diesen Pulveresierungsgrad bei der Zerstörung zu erreichen?
      – Gibt es Aufnahmen im Netz, die eine vergleichbare Zerstörung durch Nanothermit zeigen?

      Friedliche Grüße!
      Redaktion KenFM

    • Liebe Redaktion,

      leider bleibt die Frage nach möglichen „Lücken“ einer Sprengungsthese unbeantwortet.

      Mich bewegen folgende Fragen:

      – Welche Lücken gibt es in der Sprengungsthese?

      Zu Ihren Fragen:
      Gibt es Aufnahmen im Netz, die eine vergleichbare Zerstörung durch Nanothermit zeigen?
      – Gibt es Aufnahmen im Netz, die eine vergleichbare Zerstörung durch eine Atomexplosion zeigen?
      – Gibt es überhaupt irgend einen Hinweis auf die Existenz einer solchen Technologie?!

      – Zu Nano-Thermit und der kompletten Zerstörung:

      – Die „Knallfrösche“, die auf zahlreichen Videobeweisen zu sehen sind, deuten auf Sprengung hin. Wie lassen diese sich mit der „Atombomben“-These erklären?

      – Zum Nanothermit: http://www1.ae911truth.org/news-section/41-articles/585-faq-8-squibs

      – Richard Gage bei KenFM: https://www.youtube.com/watch?v=MpxBuNdD5ew

      Ace Elevators hatte Zugang zu der Kernstruktur der WTC-Gebäude und hat dort Monate lang gearbeitet. Es hätte tatsächlich viel Nano-thermit gebraucht, und das wäre die Möglichkeit gewesen, es anzubringen.

      Nano-Thermik explodiert nicht laut, sondern brennt sehr schnell. Trotzdem könnte zusätzlich noch C4 benutzt worden sein – auch Sprengungen wurden gehört von 118 Zeugen.

      Außerdem wurden die Rückstände von Nano-Thermit im Staub gefunden…

      Letzter Punkt: Gerne kann man einen Blick auf WTC 6 werfen: hier wurde – fein säuberlich – der innere „Kern“ des Gebäudes zerstört (gesprengt?). Dies könnte bei den WTC Gebäuden genauso passiert sein, nur dass eben der Rest auch einstürzte.

      Daher nochmal die Frage: Was spricht GEGEN die Sprengungsthese und FÜR die Anwendung einer futuristischen Atom-Waffe, von der noch nicht mal die Existenz bestätigt werden kann?
      Und warum wird diese Debatte geführt, die nichts anderes bewirkt als die Wahrheitsbewegung zu diskreditieren.

    • Die WTC6 Info ist allerdings interessant und wenn es stimmt was du sagst, wäre das ein herber Schlag für die Khalezov-These. Hast du da Infos zu? Ein Video oder einen Link, der wissenschaftlich erklären kann, was da vor sich ging? Ich finde hier reichlich wenig…

    • Die Bilder von WTC 6 finden Sie hier:

      https://www.youtube.com/watch?v=wkwmtVqIpoM

      Gibt noch mehr Videos, die sich ausführlich mit diesem Gebäude beschäftigen, weil der „Kern“ fein säuberlich herausgetrennt wurde, und das eben auf eine Sprengung hindeutet (die in dem Fall nicht vollständig funktioniert hat, aber an 9/11 ging ja so einiges schief…).

    • Was spricht gegen eine Kombination? Ja die Knallfrösche sind kaum zu übersehen und es liegt auch nahe, dass ein Loch dort gesprengt wurde wo die Flugzeuge „in das Gebäude flogen“. Oder was das auch immer war, denn gegen eine Boeing 767 spricht ja auch einiges.

      Insgesamt gibt es mehr Fragen als Antworten und mögliche Theorien sollte niemand zu seinem Dogma machen sondern offen bleiben für neue Erklärungen.
      Mich persönlich hat bisher die Theorie mit der schon beim Bau unterirdisch angebrachten Mininuke am meisten überzeugt, um vermeintlichen Bauauflagen (sicher Abriss muss garantiert sein) gerecht zu werden.
      Hab ich leider nicht mehr viel von gehört. Gab es diese Auflagen? Wenn ja, wie wurden sie offiziell erfüllt?

    • Sandino, es gab etliche unübersehbare Ereignisse am Ground Zero, die man mit einer reinen Thermit-Sprengungen nicht erklären kann. Der „Fingerabdruck“ passt einfach nicht.

  13. So weit ich gesehen habe, sind sich alle hier im Forum einig, dass ein Feuer nach einem Flugzeugeinschlag einen solchen Kollaps nicht verursachen kann, weder den des WTC1 und des WTC2 oder gar des WTC7. Das ist auch Stand der Forschung 17 Jahre nach dem Geschehen. Als Diplom-Ingenieur kann ich nur bestätigen, dass es bis heute keine ingenieurwissenschaftliche Erklärung der Feuerhypothese gibt. Es war eine geplante Zerstörung auf völlig andere Weise, sonst hätten alle Bauordnungen weltweit geändert werden müssen. Dies ist nicht passiert. Über 3000 Ingenieure fordern deshalb eine neue Untersuchung des Einsturzes: https://www.ae911truth.org/
    Alle weiteren Umstände zeigen deutlich, dass es sich um Staatsterrorismus und falscher Flagge handelt. Die Frage ist nun nicht, wie haben sie es gemacht, sondern: „Welche Konsequenzen ziehen wir daraus?“ Wie gehen wir damit um, dass uns die Politiker, die Mainstream-Medien, die Geheimdienste, die Militärs und die Rüstungsindustrie weiter anlügen und auf 9/11 ihr Süppchen kochen? Das ist die Frage, die wir hier beantworten sollten. Wir sollten endlich diesen 2. Schritt tun und nicht noch weitere 17 Jahre beim 1. Schritt bleiben.

    • Die Frage ist nun nicht, wie haben sie es gemacht, sondern: „Welche Konsequenzen ziehen wir daraus?“

      Die Erkenntnis, dass Ground Zero Staatsterrorismus und falscher Flagge ist, wird einen enormen Vertrauensverlust in zentralisierten Institutionen treiben. Weil es heute kaum etwas gibt, was das freigesetzte Vertrauen auffangen kann, tun wir uns mit der Aufklärung dieses Staatsterrorismus extrem schwer. Da gebe Ich ihnen vollkommen Recht.

      Langfristig gibt mir die Blockchain-Technologie Hoffnung. Mit ihr können wir die heutigen zentralisierten Kontrollsysteme in dezentrale Konsenssysteme umbauen, wo es wesentlich teurer wird zu Lügen und zu Betrügen, als es heute der Fall ist. Nur die Menschen dazu zu bewegen, sich endlich mit dieser Möglichkeit zu beschäftigen und diese Technologie neutral und sachgerecht zu vermitteln, ist eine Herkules-Aufgabe und geht nicht von heute auf morgen.

      Vielen Dank für ihren Beitrag

    • sehr richtig, schritt 1 war quaelend und langwierig – zum teil auch deswegen weil viele (auch ich) zunaechst ihre kognitive dissonanz erkennen und ueberwinden mussten.

      nun ist es aber geschafft – der kaiser ist nackt.

      das offizielle narrativ ist tod wie schroedingers katze (fuer den der sehen kann weil er die kiste einfach oeffnet)

      -> „European Scientific Journal Concludes 9/11 Was A Controlled Demolition“
      -> siehe “15 Years Later: On the Physics of High-Rise Building Collapses”
      -> WTC 7 EVALUATION, University of Alaska Fairbanks
      ….

      der 2te schritt kann m.e. nur mit folgendem beginnen :

      – staerkung der friedensbewegung; 300.000 leute waeren noch zu wenige !
      – sofortige schliessung von ramstein { deutschland mordet mit drohnen }
      – sofortiger abzug aller deutschen soldaten aus allen kriegsgebieten
      { beendigung des sog. „war on terror“ fuer den 9/11 der pre-text war }
      – raus aus dem angriffsbuendnis NATO
      { rechtlich koennte deutschland das – das sich die NATO aufloesen wuerde ist eine illusion }

      das ganze evt. via volksabstimmung erzwingen.

      erzwingen ? wie waere es den wenn wir alle mal NICHT zur wahl gingen ?
      oder – keine satiere – aus NOTWEHR alle mal die Linke waehlen wuerden ?

      wie gesagt, deshalb werte ich den beitrag von Herrn Pommers als absolut kontraproduktiv – hier wird mit unsaeglichem bloedsinn sich ? bewusst ? immer und immer wieder im kreis gedreht um ja nicht den 1ten schritt zu beenden.

      deshalb machen mich leute wie z.b. Judy Wood & Khalezov einfach nur wuetend, und solche artikel wie von Herrn Pommers einfach nur tieftraurig.
      trollt euch ihr trolle.

    • „deshalb machen mich leute wie z.b. Judy Wood & Khalezov einfach nur wuetend, und solche artikel wie von Herrn Pommers einfach nur tieftraurig.“

      Prinzipiell ist eine wissenschaftliche Diskussion immer gut. Aber hier sehe ich weder die überzeugenden Argumente noch den Sinn… Daher geht es mir hier wie Ihnen.

      Schade, dass KenFM auf diesen Zug aufspringt.

    • Ich habe keine Ahnung, ob es der selbe Heinz Pommer ist, aber Folie 197 aus deinem verlinkten Dokument finde ich am besten.

      „Wir Wissenschaftler erkennen unsere unvermeidbare Verantwortung: unseren Mitbürgen die einfachen Tatsachen der Atomenergie und die Bedeutung für die Gesellschaft zu erklären“

      „Darin liegt unsere einzige Sicherheit und unsere einzige Hoffnung – wir glauben, dass eine informierte Gesellschaft sich für das Leben entscheiden wird, und nicht für den Tod“

      Albert Einstein (1879-1955) war Jude, Physiker und Deutscher

      Andere schöne Zitate sind:

      „Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher, und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch, werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher, und die Deutschen, ich sei Jude.“

      oder

      „Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.“

    • (auch an Aaron Swartz)

      aua.

      also lassen wir mal noch offen ob die beiden herren identisch sind.

      ich nehme hier es jetzt einfach mal an, und deshalb etschuldige ich mich ausdruecklich fuer die annahme, der text von Herrn Pommers auf kenfm sei satirisch gemeint gewesen. er scheint es also ernst gemeint zu haben.

      nun – dann bleibt mir nichts anderes uebrig als den kenfm text sowie das von mir verlinkte dokument eines Herrn Pommers als das zu bezeichnen was sie m.e. sind :

      — geistige koerperverletzung

      ich verweise ausdruecklich auf meine weiter unten gegebenen einlassungen. und schaut euch mal auf

      http://www.ae911truth.org

      um, alleine dort sind mittlerweile > 3000 fachleute und wissenschaftler, die eine neue untersuchung zu 9/11 fordern. und DEREN veroeffentlichungen sowie die untersuchungen zu WTC7 SIND rein wissenschaftlich – da braucht’s eben keine „directed energie weapons“ oder mini-nukes. dafuer reicht die schwerkraft vollkommen aus. alles weitere sollte mit „occam’s razor“ abgetrennt werden.
      als indiz fuer das alleinige wirken der schwerkraft kann die freifallgeschwindigkeit genommen werden. bzw. fast so schnell beim sued/nordturm.
      bleibt dann lediglich die frage was die ursache der einstuerze war : sprengung mit dem gefundenen nanothermite. sehr schoen ist die top-down controlled demolition bei den beiden tuermen sichtbar : „fontaenen“ von schutt sowie horizontal weggeschleuderte stahltraeger…
      die schwerkraft wirkt aber nun mal nur nach unten….
      schaut euch bitte mal bei

      911SpeakOut.org (David Chandler)

      um. es braucht keine mini nukes. die braucht man halt nur um sie im kopf der ob dieser voellig verwirtten zuhoererschaft zu zuenden. der erfolg ist dann eine voellige diskreditierung der tatsaechlichen wissenschagftlichen untersuchungen zu 9/11.

    • Seit den 1960-er Jahren war es in den USA durchaus üblich, sich nicht mit Arbeit abzumühen, sondern moderne Atombomben zu zünden.
      So sollte z.B. der Panama-Kanal erweitert werden. Gabi Weber berichtete darüber.

      Warum soll denn so eine moderne Technik (Witz) nicht auch Grundlage für ein Abriss-Konzept im Baugenehmigungs-Verfahren von WTC 1-7 vereinbart worden sein ? Bloss weil es absurd ist, sollte man trotzdem darüber nachdenken. Nanuthermit hinterlässt keinen Staubhaufen.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Plowshare

    • Hallo Fantastin,
      danke für den Link und auch die beantwortung meiner Frage zum Nanothermite und der Zerstäubung weiter unten.

      Auch wenn ich nun noch nix von jemandem aus der Materie zu dem Thema gehört habe, zumindest erstmal Dank für die Einschätzung 🙂

      Es gäbe ein Gegenargument zur Nutzung von unterirdischen atomaren Zündung am 11.9. und das ist die Verkaufbarkeit, sollte etwas schief gehen. Wenn wir davon ausgehen, dass das Szenario also genau so geplant war und die mediale Verwertbarkeit dabei im Vordergrund stand, gibt es nur zwei Möglichkeiten:

      1. Die waren wirklich vollkommen irre und sind mit geschlossenen Augen mit 200 Sachen durch den Tunnel gefahren.

      2. Eine solche Sprengung ist vorher schon einmal (wahrscheinlich nicht öffentlich) auf diesem Wege durchgeführt und dokumentiert worden.

      Da die Planung dieses Ereignisses nicht all zu lang zurück liegen kann und man sowas nur am „lebenden“ Objekt testen kann, wäre wohl die einzige Stütze dieser These das „Testgebäude“ für diese Sprengung zu suchen und zu finden. In dem Falle muss man natürlich nach einer regulären Sprengung suchen, die aber verdeckt irregulär / atomar ausgeführt wurde.

      Anhaltspunkte wären wohl: Gebäudelage, nicht in der Innenstadt. Mindestens die Höhe von WTC7. Offiziell gesprengt zwischen 1990 und 2001. Wahrscheinlich sogar ein staatliches Gebäude, wenn man von einer Verstrickung der Regierung ausgeht und davon, dass das Gelände lange gesichert und beprobt werden muss. Das Gebäude müsste zwischen 1950 und 1977 gebaut worden sein.

      Wenn das nicht gefunden wird halte ich die These für nicht haltbar, so sehr sie die Umstände erklären mag…

    • Hallo hw4peace,

      danke für Ihre Links und den Hinweis auf die PowerPoint von Herrn Pommer.

      Was Sie über die Sprengung sagen klingt nachvollziehbar – wieso mit 0 Beweise von Mini-Nukes oder Strahlenwaffe reden?
      Sieht stark nach gezielter Spaltung und Unterwanderung aus…

  14. Natürlich kann man die Hypothese mit thermo-nukleaen Sprengstoff bzw. „Bömbchen“ aufstellen. Diese wäre insofern noch leichter untersuchbar, da radioaktive Spuren in der Umgebung auch nach 11 Jahren nicht verwischt werden kann.
    Man könnte unzählige Untersuchungen bzw. Studien aufstellen, ABER die Betonung liegt bei KÖNNTE.
    Erstmal muss das US amerikanische Volk seine Lethargie überwinden und eine internationale unabhängige Untersuchung FORDERN und auch diese BEKOMMEN, dann kann man alle möglichen Hypothesen gleichzeitig nachgehen. Davor ist es vergeudete Lebenszeit- bzw. energie irgendwelchen Szenarien oder Bedingungen aufzustellen, quasi im luftleeren Raum herumzustochern.

    Eigentliche muss die 1. Bedingung lauten: UNABHÄNIGE INTERNATIONALE UNTERSUCHUNG!

    • Als erstes muss überhaupt ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass der warme Abriss mit einer Kernwaffe überhaupt möglich war und im vollen Einklang mit den Erkenntnissen der modernen Physik steht.

      Aber wenn eine große Mehrheit im Physikunterricht einfach nur gepennt hat, ist das ziemlich schwierig.

    • Richtig. Vergeudete Lebenszeit.
      Die Liste der Ungereimtheiten ist ziemlich lang und wird vom offiziellen Narrativ nicht abgedeckt.
      Bis zu einer Untersuchung gemäß Bedingung 1 oder auch für immer, muss die Antwort auf die Frage, wem nützt es (alles) reichen. Und die ist ziemlich eindeutig.

      Die Liste der Profiteure ist recht lang und einige wenige sind vielleicht tatsächlich nur zufällig drauf geraten.
      Was also auf eine ausgewachsenen Verschwörung hindeutet.

      Und bis zur offiziellen unabhängigen (gibt es sowas?) Klärung aller Fragen, erlaube ich mir zu glauben, dass die Profiteure auch verantwortlich sind.

  15. wow !

    das ist wohl die beste 9/11 satire die mir die letzte zeit untergekommen ist.
    wunderbarer schwachsinn – schoen gegliedert – in 15 punkten zum anfassen fuer den wissenschaftsglaeubigen
    otto normalo.

    – ja, so wird wissenschaft begreifbar !

    und dann noch die vielen quellenangaben – in der wissenschaftlichen tradition das es ja mehr quellen
    als fakten in jeder veroeffentlichung geben sollte…

    Chapeau ! Herr Pommer, sie haben mir den tag gerettet, selten so gelacht.

    ( ps. 1 : bin selber dipl. physiker, die frage (bzgl. der drei gebaeude) ist doch lediglich

    – einsturz wg. feuer oder sprengung ?

    und das ist eindeutig als „controlled demolition“ beantwortet :

    a) freier fall bei WTC fuer ueber 2 sec
    {fuer nord/sued turm ebenso „fast“ freefall – controlled demolition top-down}

    b) der sprengstoff wurde im staub eindeutig als (nano) thermite, also die militaerische
    form vom thermite nachgewiesen

    ps2. : hallo Ken, bitte solche beitraege inu zukunft irgendwo als satire kennzeichnen – siehe kommentare
    oder habe ich da was uebersehen ?

    • an Team KenFM

      hallo, ich lasse mal fachleute fuer mich sprechen :

      ueber den stand der forschung kann man sich gut verstaendlich ua. bei

      http://www.ae911truth.org

      (und hier weiter „Beyond Misinformation“, „WTC 7 EVALUATION“…..)
      informieren.

      beyond misinformation gibt es mitlerweile auch auf deutsch : „JENSEITS
      DER TÄUSCHUNG“ von ae911truth.

      das koennt ihr an Herrn Pommer direkt weiterleiten.

      sich auf eine „fachliche“ diskussion ueber den beitrag von Herrn Pommer einzulassen,
      waere genau das was beabsichtigt ist : nebelkerzen werfen.

      siehe auch mein kommentar zu blauersalamander 4. Oktober 2018 at 03:30

    • hw4peace, wenn du dich mal mit der Hypothesethese von Herrn Pommer beschäftigt hättest, dann wüsstest du, dass Präparationssprengungen z.B. mit Thermit notwendig waren, um den vertikalen Fahrstuhlschacht zu verbinden oder eben um die Türme oben „zu öffnen“.

      Also ja, Thermit wurde ebenso eingesetzt, was aber nicht die These einer Kernwaffe hinfällig macht.

      Beste Grüße von einen M.Sc. in Physics mit über ein Dutzend Publikationen in Fachzeitschriften.

    • hw4peace,
      was ich als Fachfremder nicht ganz verstehe, ist ihr Ausschlussverfahren und warum die Frage „Sprengung oder Feuer“ ein Argument gegen die Theorie von Herrn Khalezov sein soll, dass man in den 60er Jahren wohl eine Not-Sprengung der drei Türme per nuklearem Sprengsatz geplant und 2001 ausgeführt haben könnte.

      Handelt es sich denn bei einer nuklearen Sprengung nicht um eine Sprengung?

      In diesem Zusammenhang ein großes Dankeschön an Herrn Pommer und KenFM, den Mut zu besitzen diese These zu verfolgen, physikalisch zu unterlegen und vor allem zu publizieren! Selbst wenn es sich um Nebelkerzen handeln sollte, vielleicht reicht das Licht ja, um den eigenen Horizont nochmal unter die Lupe nehmen zu können 😉

      Meine Kinder fragen immer Warum und denken wohl ich wüsste was. Da ich nun denke, das Sie in Ihrem Fach sehr wissend sind, möchte ich Ihnen eine Fragen stellen, die ich mit der 911Truth-Sprengungsthese und dem Nanothermite immer nicht in Einklang bringen konnte, aber ganz sicher weiß ich zu wenig über dieses Material und seine Wirkung:

      Warum lösen sich die Gebäude und alles in ihnen befindliche in Staub auf – gut zu sehen ist es nach dem Einsturz, wo sich ein solider Stahlträger vor laufender Kamera in Dunst verwandelt?

      Judy Wood hat hier ja auch ihren einzigen Ansatz und erklärt das mit einer Strahlenwaffe, von der die Welt noch nichts weiß, aber das ist für mich ähnlich plausibel, wie „es waren die Ausserirdischen“. Was ich nicht ausschließen will, aber ich würde bei Hufgetrappel nunmal erst Pferde und nicht Zebras denken…

      Und der Herr Khalezov und damit auch Herr Pommer hat nun mal ein paar Dinge, die für ihn sprechen:

      1. Eine radioaktive Sprengung erklärt für mein zweifelsfrei unvollständiges Verständnis, die Reihenfolge und das Warum des WTC7-Einsturzes, die Leukämie der Helfer / die Strahlungswerte, die sofortige Versiegelung des „Ground Zero“, die energetischen Ungereimtheiten, wie die Videointerferenzen, zur Hälfte verbrannte Autos und die ungeheure Hitze unter der Erde. Und eventuell ja auch die „Verstaubung“ der Gebäude?

      Sie ist für mich die bei weitem plausibelste, weil ausgereifteste These zu den Einstürzen / der Sprengung der Türme… Wenn man über seinen Schatten springen kann und sich den Wahnsinn einer Nuklearen Sprengung in der Innenstadt vorstellen mag.

      2. Sie passt auch in meine Bild der 60er -70er Jahre, in denen es mit der Nuklearenergie noch anderen Umgang zu geben schien. In diesem Zusammenhang sollte man sich einmal mit Argentinien und dem zweiten Panamakanal auseinandersetzen. Gaby Weber hat hier ein Video dazu online (ca. min 48): https://youtu.be/wAwOjox5mDg?t=2960 und sie ist nicht für Ihre Spinnereien, sondern akribische Aktenforschung bekannt. Dies nur um den Horizont des Möglichen zu erweitern…

      Die Warum-Frage hätte ich gern einfach mit „möglich oder nicht“ beantwortet (egal von wem) und ich hoffe, dass in der aktuellen Physik das Wissen über den Stoff Nanothermite so weit ausgereift ist, dass diese beantwortbar ist?!

      LGj

  16. Seinerzeit hatten unabhängige Wissenschaftler der Universität Kopenhagen, mehreren Unis in den USA und Mitarbeiter eines australischen Unternehmens im Rahmen einer zweijährigen Forschungsarbeit den Staub von Ground Zero untersucht. Sie haben dabei unter anderem Reste von Sprengstoff der Kategorie Nano-Thermit nachgewiesen.

    Es müssen dort mehrere Tonnen dieses Sprengstoffs platziert worden sein, weil der Einsturz der Gebäude in einer auffällig präzisen Symmetrie erfolgte.

    Thermit setzt sehr hohe Temperaturen frei. Außerdem kann es in jeder Umgebung entzündet werden und brennt auch ohne Sauerstoff weiter.

    Durch die Nanotechnologie kommt es zu noch schnelleren Reaktionsgeschwindigkeiten.

    Jedenfalls sind dies Stoffe, die nur der Forschung und dem Militär zur Verfügung stehen.

    Ob sogar Kernwaffen eingesetzt wurden, kann ich als Normalbürger nicht innerhalb weniger Minuten beurteilen.

    Jedenfalls hat der Investor Larry Silverstein durch die Anschläge ca. 1 Milliarde EUR verdient. Er habe sich zum Zeitpunkt der Anschläge rein zufällig nicht im Gebäude aufgehalten.

    Es gibt durchaus Leute, die Versicherungsbetrug wittern, weil er den Pachtvertrag kurze Zeit vorher am 24. Juli 2001 erhalten hatte.

    Zudem hatte er kurze Zeit vorher eine Versicherung über 3,55 Milliarden US-Dollar abgeschlossen.

    Des weiteren ist es der Fall, dass der Anti-Terror-Experte John P. O’Neill vorab von der Terrorgefahr Kenntnisse hatte.

    Ebenso ist es verdächtig, dass Thomas J. Pickard kurze Zeit vorher FBI-Direktor wurde und dort wenige Tage vor den Anschlägen seinen Dienst quittierte.

    Er hatte wohl auch einige Auseinandersetzungen mit John P. O’Neill, der dann beim FBI aufhörte und Ende August beim WTC anfing.

    Er ist dann am 11. September bei den Explosionen ums Leben gekommen. Der New-York-City-Police-Commissioner Bernard Kerik sagte, dass dies sein erster oder zweiter Arbeitstag gewesen sei.

    Ebenso trifft man auf einige Quellen, wonach Alvin Krongard, seinerzeit CIA-Direktor und auch gleichzeitig Direktor der Deutschen Bank Alex Brown etwas mit der Angelegenheit zu tun hat.

    Dieses Institut habe im Zusammenhang mit dem 11. September in erheblichem Umfang Insiderhandel mit Wertpapieren gemacht.

    • Ralf Becker, wenn du dich mal mit der Hypothesethese von Herrn Pommer beschäftigt hättest, dann wüsstest du, dass Präparationssprengungen z.B. mit Thermit notwendig waren, um den vertikalen Fahrstuhlschacht zu verbinden oder eben um die Türme oben „zu öffnen“.

      Also ja, Thermit wurde ebenso eingesetzt, was aber nicht die These einer Kernwaffe hinfällig macht.

  17. Als Architektin muss ich allerdings annehmen, dass der ehrenwerte Wunsch von Herrn Pommer, Wissenschaftler aller Disziplinen und Fakultäten dazu einzuladen, sich an der Diskussion über 9/11 zu beteiligen. – nicht in Erfüllung gehen wird.

    Die Fachleute von z.B. Baugenehmigungsbehörden, Brandschutz, Kammervertretungen von Architekten und Ingenieuren, Sprengmeister, Brandschutzdirektionen der Feuerwehren würden NIEMALS ihr Fachwissen in diesen Dienst stellen, ein größtmögliches Verschwörungs-Verbrechen aufklären zu wollen.
    Lieber stellen sie Arbeiten an Baustellen ein, erteilen keine Freigabe fertiggestellter Gebäude, weil z.B. statt eines Brandschutz-Silikons an einer innenliegenden Aufzugtüre handelsübliches Silikon verwendet wurde.

    Würden diese Fachleute ihr Fachwissen jedoch zusätzlich zur Aufklärung anbieten, wäre es aus mit Folgeaufträgen oder Arbeitsplatzverlust. Armut drohte im Freigänger-Land.

    Erich Fromm hatte Recht als er sagte,
    „…die Normalsten sind die Kränkesten – und die Kranken sind die Gesündesten. …denn, sehr viele Menschen, die Normalen sind so angepasst, die haben so, die haben alles was ihr eigen ist verlassen, die sind so entfremdet, so Instrumente, so robothaft geworden, dass sie schon gar kein Konflikt mehr empfinden. Ihr wirkliches Gefühl ist so verdrängt und verkümmert, so dass sie das Bild einer chronischen, leichten Schizophrenie bilden…“

    Diese Krankheitsbild würde jedoch ausreichen, um dauerhaft arbeitsunfähig geschrieben und eine Schwerbehinderten-Rente zu bekommen.
    Wäre ja auch eine Möglichkeit um zur Auffindung der Wahrheit beizutragen.
    https://www.youtube.com/watch?v=U7cyeqgNgH8

    • Grundsätzlich muss im Bau-Genehmigungsverfahren, also vor Errichtung eines Gebäudes, ein Abbriss-Konzept erarbeitet werden, das Bestandteil der Baugenehmigung wird.
      In den USA wird es nicht anders sein. Vor allem dann nicht, wenn es sich – ca. 1966 – um eine neue Art von Gebäudekonstruktionen für Hochhäuser handelte.
      Würde man heute die damaligen Baugenehmigungsunterlagen durchgehen, müsste man auf so ein Abrisskonzept stoßen. Und man könnte dann vergleichen und dem nachgehen, was sich heute 70m unterhalb der schwarzen Gedenk-Granitsteinbecken befindet.
      So hatte Dimitri Khalezov bereits vermutet, dass ground zero der Ort einer atomaren Explosion war.
      Denn anders scheint für ihn der Abriss eines in sich extrem stabilen Stahlskett-bzw. Stahlrahmen-Konstruktion im Jahre 1966 für US-Leute undenkbar zu sein.

      Man entschied sich wohl bei den US-Planern und Baugenehmigungsbehörden im BAUGENEHMIGUNGS-VERFAHREN (ca. 1966) für die Platzierung einer atomaren Explosionsquelle, die auf Ebene von „ground zero“ – also unterhalb der Fundamentplatten von WTC 1 und 2 lag. Um ggf. später einen problemlosen warmen Abriss zu gewährleisten.

      Das scheint logisch und nicht ungewöhnlich zu sein, denn im Jahre 1966 war das wohl eher zukunftsweisend, so sich einer in sich extrem stabilen Stahlskett-bzw. Stahlrahmen-Konstruktion sauber zu entledigen. Alles fällt zu Staub in eine 100m Durchmesser große Granithöhle unterhalb von ground-zero zusammen. Das neue Fundament für spätere Bauten – und für die Zukunft der Werte-Welt.
      Ab Min 33:00
      https://www.youtube.com/watch?v=JYtADKZJRQM

    • „Als Architektin muss ich allerdings annehmen, dass der ehrenwerte Wunsch von Herrn Pommer, … nicht in Erfüllung gehen wird.“

      Deine Glaskugel hätte ich mal gerne.

    • Die Störung in den Helikopter-Kameras 10 sec vor dem Einsturz wurde hervorgerufenen durch den primären Gamma-Blitz der nuklearen Verpuffung. Die EMP-Schäden, also die gerösteten Autos und die Entflammung von anderen Metalls durch Indizierung von Wirbelströmen, kamen versetzt durch den Zusammenbruch Faradayschen Käfig, also den Zusammenbruch der äußeren Schale der Türme.

      Es ist ganz natürlich, dass die verschiedenen Interferenzen zeitversetzt auftreten.

      Bitte beschäftige dich näher mit der Physik und den Details dieser Hypothese.

  18. Der Einsatz von Kernwaffen beim Abriss der drei WTC-Türme ist keine besonders glaubwürdige Arbeitshypothese. Eine lahmgelegte Wall Street, über das Verseuchungsrisiko, wäre ein doch zu großes Risiko für den Geldadel.

    Die Krebsfälle, in diesem Zusammenhang, stehen in Verbindung mit dem zum Brandschutz verwandten Asbest. Deswegen stand auch eine teure Sanierung an.

    Am 11. September wurden mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Der ewige Krieg gegen den Terror begann, der Freifahrtschein zur Plünderung, nach außen und innen wurde ausgestellt. Die Legitimation zum Polizeistaat, zur Kontrolle von Opposition, wurde gegeben.
    Sekundär ist’s natürlich auch ein Wahnsinnsgeschäft für die „Sicherheitsindustrie“ und nebenbei wurde im WTC 7 eine Menge belastendes Material für die Oligarchie vernichtet.

    Debatten über Atombomben im WTC sind dabei ebenso sinnig, wie die anfängliche Debatte um Hologramm-Flugzeuge. Ähnlich wie die Debatte über das Wie, die meist das Warum ausblendet.

    Wem nutzt es und warum? In der Geschichte ein Ereignis, mit gewisser Tragweite, so wie Andere auch. Für die Oligarchie war es ein stabilisierendes Ereignis. Zur weiteren Bereicherung, zu verschärfter Kontrolle, zu größerer Macht.

    Der Rest ist Makulatur.

    • Leukämie ist keine Asbest-Krankheit, es ist eine Krankheit hervorgerufen durch eine Überdosis ionisierender Strahlung. Asbest generiert KEINE ionisierende Strahlung.

    • Frau Prof. Wood ist mit ihren aussagen bezgl. nuklear/gerichteter energie waffen

      – waffeln zu hirnschaden –

      nur als nebelkerze zu verstehen um die 9/11 truth bewegung zu diskreditieren.

      ueber den stand der forschung kann man sich gut verstaendlich ua. bei

      http://www.ae911truth.org

      (und hier weiter „Beyond Misinformation“, „WTC 7 EVALUATION“…..)
      informieren.

      um mal Noam Chomsky zu zitieren :

      “Der schlaueste Weg, Menschen passiv und gehorsam zu halten, ist, das Spektrum an akzeptabler Meinung streng zu beschränken, aber eine sehr lebhafte Debatte innerhalb dieses Spektrums zu ermöglichen – sogar die kritischeren und die Ansichten der Dissidenten zu fördern.
      Das gibt den Menschen ein Gefühl, dass es ein freies Denken gibt, während die Voraussetzungen des Systems durch die Grenzen der Diskussion gestärkt werden.”

      fuehrt man nun in das spektrum akzeptabler meinungen „fakten“ aus absurdistan ein
      ist der hirnschaden unvermeidbar – die diskussion kreist dann um diese fakes.

    • Hallo hw4peace,
      bitte beteiligen Sie sich als Dipl. Physiker gerne mit wissenschaftlichen Argumenten an der Diskussion. Wie erklären Sie die Beobachtungen und Ereignisse rund um die Zerstörung der WTC-Türme. Bitte erklären Sie, wie diese mit Nano-Thermit erzielt werden. Ihre ausführlichen Erläuterungen leiten wir gerne an Herrn Pommer weiter.

      Friedliche Grüße!
      Redaktion KenFM

    • Hallo blauersalamander,

      Zerstaubungseffekt wird mit einer hoch energetischen Strahlenwaffe klärt. Dazu sind einfach nukleare Umwandlungsprozesse, wie sie Herr Pommer beschreibt notwendig. Der Gamma-Blitz und der Neutronen-Strahl, den Herr Pommer beschreibt, ist diese diese Strahlungswaffe, und diese kann nicht wesentlich anders Konstruiert werden. Es sei denn, man glaubt an Starwarswaffen wie den Todesstern oder freie Energie.

      Ich kenne selbst die Argumentation von Frau Prof. Wood. Die Argumente, die sie vorführt, um eine Kernwaffe auszuschließen, sind alle größtenteils falsch.

    • Hallo blauersalamander,

      Zerstaubungseffekt wird mit einer hoch energetischen Strahlenwaffe erklärt. Dazu sind einfach nukleare Umwandlungsprozesse, wie sie Herr Pommer beschreibt notwendig. Der Gamma-Blitz und der Neutronen-Strahl, den Herr Pommer beschreibt, ist diese Strahlungswaffe. Diese Strahlungswaffe kann nicht wesentlich anders konstruiert werden. Es sei denn, man glaubt an Starwarswaffen wie den Todesstern oder an freie Energie und Hokuspokus.

      Ich kenne selbst die Argumentation von Frau Prof. Wood. Die Argumente, die sie vorführt, um eine Kernwaffe auszuschließen, sind alle größtenteils falsch.

  19. Die Beurteilung der These des Heinz Pommer braucht spezifisches Wissen .
    Praktisch sicher ist, die WTCs wurden durch Sprengung zerstört und nicht durch Flugzeugeinschläge .
    Detonationen im Fundament sind durch Zeugenaussagen mehrfach bestätigt wie auch durch seismische Aufzeichnungen .
    Die Einstürze des 3 WTCs geben beste Hinweise auf kontrollierte Sprengung und die Fotos in den links des Beitrages zeigen die Folgen der gigantischen Explosionen, die den Einsturz der WTCs bewirkten .

  20. Super ist schon mal, dass ein breites Spektrum der Merkwürdigkeiten an 9/11 integriert werden. Da mein bisschen Mittelstufenphysik nicht ausreicht, um die Erklärungen nachzuvollziehen, lehne ich mich zurück und analysiere die Kritiker der These

    A: Es wird der Autor diffamiert, es werden Strohmänner aufgebaut, es wird unphysikalisch argumentiert => Könnte was dran sein an der Theorie von Heinz Pommer 😉

    B: Es werden offensichtliche physikalische Falschaussagen aufgedeckt (die an der Fülle der Aussagen im Artikel ja mit Leichtigkeit zu entdecken wären für Profis) => Khalozow II

    • Ja, es ist ein Khalozow II

      Hier wird eine weit aus geringere Sprengkraft benötigt und skizziert, wieso die Türme von oben einstürzen obwohl die Nukleare Verpuffung im Untergrund stattfindet. Der Energietransport durch den inneren Schacht spielt eine wesentliche Rolle.

    • Danke Aaron für die Antwort und allen anderen für die zum Teil interessante und halbwegs kultivierte Diskussion 😉

      Ich muss präzisieren, dass für mich die Khalezov-Theorie einer der grössten Bullshit-Kampagnen der Agenten war, um uns zu spalten, gleich hinter dem Flache-Erde Theater. Alle Register der Manipulation wurden da präzise gezogen, dabei kann jeder mit Hirn feststellen, dass ein Turm, der von unten mit einer A-Bombe gesprengt würde, nicht von oben zusammenfallen könnte. Von daher ist Khalezov II für mich eher despektierlich gemeint gewesen 😉

      Ich hab etwas über die hier dargebrachte Theorie nachgedacht und versucht, sie zu verstehen. Verstehe ich das richtig, dass die nukleare Reaktion im Basement dazu dienen sollte, den Turm unter Beschuss von Neutronen zu setzen, damit der Stahl schwächer wurde oder irgendwie sich zersetzte? Oder fand die Zerstörung durch diese zeitnahe „Verpuffung“ statt? Witzigerweise finde ich nichts zur Definition einer nuklearen „Verpuffung“, was soll das sein?

      Bei „normalen“ A-Bomben entsteht ja die Zerstörungskraft in erster Linie mal durch eine radiale Druckwelle – das kann’s bei 9/11nicht gewesen sein wegen dem Zusammenbruch oben gegen unten. Zerstörung durch eine Art Strahlung in so kurzer Zeit kann ich mich eher kaum bis gar nicht vorstellen.

      Mein vorläufiges Fazit: Sieht so aus, als wären die Engineers for 9/11 Truth zu schlagkräftig geworden, so dass nach Khalezow und Woods bereits eine weitere Nebelkerze gezündet werden muss (wobei Woods wenigstens die anderen Merkwürdigkeiten um 9/11 zu Bewusstsein brachte). Oder handelt Heinz Pommer nicht im Auftrag, sondern bedarf nur ein bisschen Aufmerksamkeit?

      Wie dem auch sei, ohne genauere physikalische Erklärungen ist dieser Artikel auf KenFM nicht nutzbringend für einen normalen Verschwörungstheoretiker wie mich 😉

      Herzlichst, der Chaukee

Hinterlasse eine Antwort