Abgeschaltet | Von Dirk Pohlmann

Ein Kommentar von Dirk Pohlmann.

KenFM, NuoViso, Rubikon. Die reichweitenstärksten Publikationen der Alternativmedien werden in den sozialen Medien YouTube, Facebook und Twitter abgeschaltet. Pressefreiheit? Doch nicht für die! Da sind sich die Kollegen der Qualitätsmedien einig. Und kein Journalistenverband rührt einen Finger. Außer um Beifall zu klatschen.

Hatte ich im Studium noch gelernt, dass auch Neue Post, Das Goldene Blatt, Coupé, und mit ihnen das ganze Universum der medialen Flachwasserbewohner unter dem Schutz der Pressefreiheit stehen, nicht nur seriöse Publikationen, es sei genug Freiheit für alle da, lerne ich jetzt, wann die Pressefreiheit aufhört. Wo die Grenzen sind, bemerkt man erst, wenn man sie überschreitet, dann gehen die Scheinwerfer an, die Hunde bellen und die Wachmannschaften spritzen aus allen Ecken.

Richtig gefährlich wird es, wenn abweichend berichtet wird. Also, wenn es um den Kernbestand der Pressefreiheit geht. Das ist verkehrte Welt im großen Stil.

Wenn es darum geht, mit minderwertigem Omi-Tainment, Tittytainment und Royalen Fake News Geld zu verdienen, bietet das Mediensystem Schutz und kollegialen Rechtsbeistand. Wer aber zum Maßnahmenstaat der Bundesregierung in Sachen SARS COV-2 abweichende Ansichten, Interviews und Kommentare publiziert, wird als Covidiot, Verschwörungstheoretiker und Neonazi denunziert. Da greift sogar das Fachorgan der Bildungsbürger, die „Zeit“, wohlig ins Klo und veröffentlicht einen Artikel, in der die Staatsgewalt aufgefordert wird, mit Reizgas und Wasserwerfern mal so richtig Staatsgewalt auszuüben. Unter der Überschrift „Wasser marsch!“, das wird man ja noch mal sagen dürfen, schaut sich die Zeit-Redaktion beifallsheischend um, bekommt aufmunterndes Schulterklopfen und „fühlt sich kannibalisch wohl, als wie 500 Säue“ bei der Exploration der Stammtischniederungen.

Man kann das als schlechte Manieren, undemokratische Gesinnung und Untertanen-Männerphantasie klassifizieren, aber es ist mehr. Und es ist schlimmer.

Es sind Propagandamaßnahmen, die von den Geheimdiensten der westlichen Siegermächte, den sogenannten Five Eyes entworfen wurden, insbesondere der CIA und des britischen GCHQ und die jetzt in der flächendeckenden Umsetzung im westlichen Großraum sind. Auch in Deutschland.

Sobald sich das dröhnende Gelächter der Kollegen in den Qualitätsmedien wieder beruhigt hat und die Zwischenrufe „Verschwörungsmystik“ abgeebbt sind, können wir mit der nüchternen Lageanalyse beginnen.

Die Tatsache, dass 95% der Journalisten freiwillig beim Heiligen Corona-Kreuzzug mitmachen, ist kein Argument gegen eine Geheimdienstoperation, sondern der Beleg, dass es sich um eine von professionellen Experten vorbereitete Geheimdienstoperation handelt. Das Gegenargument „Aber niemand sagt mir, was ich berichten soll, das ist meine freie Entscheidung, ich schreibe und sende, was ich will“ ist keines. Hätte der Journalist eine andere Meinung und wäre dissident, wäre er arbeitslos. Innerhalb des Medienapparates hat sich eine Kaste mit gegenüber der Bevölkerung stark verengtem Meinungsspektrum gebildet, die ihre Ansichten aneinander abgleicht. Außerdem führt die Kaste in zunehmenden Maße interne Säuberungen durch. Wer privat an einer Corona Demo teilnimmt hat ähnlich gute Sozialkontakte und ähnlich gute Chancen seinen Arbeitsplatz zu behalten wie ein kommunistischer Lehrer in den 60er Jahren.

Das verengte Meinungsspektrum gibt es nicht nur bei Journalisten. Bei Polizisten, Soldaten und Geheimdienstmitarbeitern dürfte der Anteil der Grünen und Linken ebenso deutlich unterrepräsentiert sein, wie er bei den Journalisten überrepräsentiert ist. Mit rechten und rechtsextremen Ansichten verhält es sich umgekehrt. Bestimmte Tätigkeiten ziehen bestimmte Personen an. Wenn nicht gezielt gegengesteuert wird und Vielfalt hergestellt wird, was insbesondere bei informationsverarbeitenden Berufen wie Journalisten oder Geheimdienstmitarbeitern dringend geboten wäre, des Überblicks wegen, kommt es zur geistigen Inzucht, zum Tunnelblick. Mit den entsprechenden, dysfunktionalen Konsequenzen.

Welche Indizien gibt es für die Behauptung, dass in Sachen COVID-19 und Impfungen eine Geheimdienstoperation läuft? Immerhin haben Sie davon ja nichts in ARD, ZDF, DLF, Süddeutscher, Zeit und Welt gehört. Und wenn da etwas dran wäre, hätte doch irgendein Medium darüber berichtet, die sind doch nicht gleichgeschaltet! Nun, das wahrscheinlich nicht, aber sie verhalten sich so, auch aus den oben genannten Gründen.

Aber es gibt die Machtstaatoperation, von der ich eben berichtet habe.Tatsächlich hat die konservative britische Times am 9. November unter der Überschrift „GCHQ ist im Cyberkrieg gegen Impfgegner“ darüber berichtet, dass „der Geheimdienst Werkzeuge einsetzt, die geschaffen wurden um Terrorgruppen zu sprengen und deren Desinformation im Internet und in den sozialen Medien zu unterbinden.“

„Die Regierung hält die Bekämpfung falscher Informationen über Impfungen für eine immer wichtiger werdende Priorität, weil die Einführung eines zuverlässigen Impfstoffes näher rückt. GCHQ wurde beauftragt, Impfgegner online und in sozialen Medien auszuschalten.“

„Zusätzlich zu den Anstrengungen von GCHQ ist eine geheime Einheit der britischen Armee, die auf den Informationskrieg spezialisiert ist, dabei, falsche Narrative über das Coronavirus zu bekämpfen. General Sir Nick Carter, der Generalstabschef, hat öffentlich bestätigt, dass die 77. Brigade einerseits dabei hilft gegen irreführende Gerüchte vorzugehen und andererseits Desinformation zu verhindern.“

In den USA verfolgen verschiedene Organisationen das gleiche Ziel. Dazu gehört neben der National Security Agency, dem US Gegenstück zur britischen GCHQ, auch Infragard, eine Expertengruppe, die an das FBI angeschlossen ist. Infragard warnte in einem Aufsatz vom Juni 2020 davor, dass die „Impfgegner Bewegung mit falschen Informationen in sozialen Medien und Propagandakampagnen in Verbindung steht, die von der russischen Regierung orchestriert sind“.

Eine anderes Unternehmen hat den Namen Primer. Anfang Oktober gaben die US Air Force und das US Special Operations Command bekannt, dass sie einen mehrere Millionen Dollar schweren Großauftrag an Primer vergeben haben. Primer schrieb dazu in einer Pressemitteilung, dass sie „die erste maschinenlernende Plattform entwickeln wird, die automatisch vermutete Desinformation identifizieren und auswerten wird.“ Dazu wird außerdem ihre Sprachen-Verarbeitungs-Plattform  verbessern, die automatisch taktische Ereignisse analysieren wird, um Kommandeure mit bisher unbekannter Erkenntnistiefe informieren wird, während sich die Ereignisse in Echtzeit entwickeln. Die Primer Produkte beherrschen Englisch, Russisch und Chinesisch.“

Letztlich soll Primer zu einem Verbreitungsmittel staatlich gewollter Wahrheit werden und Ansichten in der Öffentlichkeit steuern. Der Gründer von Primer, Sean Gurley war vorher in der Aufstandsbekämpfung im Irak mit Hilfe von künstlicher Intelligenz eingesetzt. Die Firma wimmelt von hochrangigen Militärs und Geheimdienstmitarbeitern.

Am 9. November 2020, also dem gleichen Tag, an dem das britische GCHQ seinen Kampf gegen die Covidioten bekanntgab, erscheint ein Artikel in NextGov, dass sich Primer in Zukunft vor allem mit Desinformation über COVID-19 beschäftigen wird, dafür das gesamte Spektrum seiner auf künstlicher Intelligenz beruhenden Plattformlösung nutzen will und die „Wahrheit zur Waffe“ machen wird.

Im Zusammenhang mit der „Operation Warp Speed“, der ultraschnellen Zulassung von neuen Impfstoffen, ein Vorgang, der sonst 10 Jahre dauert, wird dabei auf 1 Jahr verkürzt, war bereits über strategische Kommunikation nachgedacht worden, um „maximale Akzeptanz der Impfstoffe sicherzustellen, wofür eine Sättigung der nationalen Medien mit Botschaften erforderlich ist.“ Das alles in einem gemeinsamen Papier der US Gesundheits und Verteidigungsministerien mit dem Titel: „Von der Fabrik an die Front“. Strategische Kommunikation ist Neusprech für Staatspropaganda. Bei den mRNA Impfstoffen von Biontech und Moderna handelt es sich um eine bisher am Menschen nicht getestete Technologie. Weil das Zulassungsverfahren nicht dazu geeignet ist, Vertrauen zu schaffen, soll Propaganda als Ersatz den gleichen Zweck erfüllen.

Youtube, Facebook und Twitter sind soziale Medien, die US-amerikanischen IT Konzernen gehören. Sie sind sind vor allem hochrentable Informationskraken, die im Rahmen des Überwachungskapitalismus mit Nutzerdaten immense Gewinne einfahren. Das gleichnamige Buch der Harvard Wirtschaftswissenschaftlerin Shoshana Zuboff empfehle ich ausdrücklich. Das ist keine Werbung, sondern Notwehr.

Dass die Unternehmen des Silicon Valley unsere Daten in nie gekanntem Umfang sammeln ist eine Binsenweisheit. Aber was damit gemacht wird, wie schnell sich die Mehrzahl der Menschen in dem rapide ausgebauten Geschäfts und Gesellschaftsmodell des Überwachungskapitalismus in ein manipulierbares Datenproletariat verwandelt, darüber wissen wir so gut wie nichts. Lesen hilft.

Die US-IT Unternehmen sind systemrelevant in allen Bedeutungen des Wortes und dementsprechend eng mit dem Sicherheitsstaat der USA verbunden. Sie haben als wichtigste Säule der US-Ökonomie neben der Finanzkaste jetzt die Position der alten Industriegiganten übernommen. Sie sind außerdem die Garanten des immer weiter perfektionierten Nationalen Sicherheits und Überwachungsstaates.

Die weltweit marktbeherrschenden sozialen Medien sind aber auch die Werkzeuge, mit denen die staatlichen Propagandakampagnen der USA und Großbritanniens in die gesamte westliche und NATO Hemisphäre implantiert werden. Auch in Deutschland.

Über diese Maßnahme wachen an den Sicherheitsstaat angedockte Organisationen, die sich dem Kampf gegen Hate Speech widmen. In Deutschland zum Beispiel die Amadeu Antonio Stiftung, in Großbritannien das CCDH, das „Zentrum zum Kampf gegen digitalen Hass“. Dessen Chef, Imran Ahmed, kämpft gegen „schmutzige Nuklearwaffen, die toxische Falschinformationen in der Bevölkerung verbreiten“. Was damit gemeint ist, führt er in einem Interview mit der britischen Zeitung Independent genauer aus. „Ich würde Impfgegner nicht nur als Verschwörungstheoretiker bezeichnen, ich nenne sie eine extremistische Gruppe, die eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellt“. „Falls jemand einer solchen Verschwörungstheorien ausgesetzt ist, kann er leicht dazu gebracht werden, noch radikalere Weltanschauungen zu übernehmen, die zu gewalttätigen Extremismus führen können.“ Zu den Webseiten die als „nationales Sicherheitsrisiko“ bekämpft werden können, gehört zum Beispiel Childrens Health Defense von Robert F. Kennedy Jr., dem Sohn des ermordeten US Präsidentschaftskandidaten Robert Kennedy, Bruder des ebenfalls ermordeten US Präsidenten John F. Kennedy. Er sprach auf der Corona Demo in Berlin Ende August. Im Umfeld des Namens Kennedy von Maßnahmen der nationalen Sicherheit zu sprechen, bedeutet für den Sicherheitsstaat natürlich schon ein Argumentationsproblem, aber Facebook hilft bei der Lösung. Das ist auch besser so für Facebook, denn Imran Ahmed warnt: „Wenn die sozialen Medien nicht auf die richtige Weise reagieren, dann muss die Regierung entsprechende Maßnahmen ergreifen.“

Aber, wie gesagt, Facebook und YouTube reagieren ja auf die Weise, die der Sicherheitsstaat als richtig festgelegt hat, wie ein Facebook Sprecher auf Anfrage des Independent betont: „Wir arbeiten daran, uns gegen gefährliche Falschinformationen abzuschotten und haben mehrere hunderttausend einzelne Falschinformationen entfernt.“

YouTube hat zum Beispiel die Organisation von Robert F. Kennedy Jr. demonetarisiert, was nicht nur bedeutet, dass sie mit ihren Klicks kein Geld verdienen kann, viel wirksamer ist, dass damit die Verbreitung behindert wird, denn YouTube schlägt diesen Kanal keinen anderen Zuschauern vor, egal wie erfolgreich er ist. Das gleiche gilt für insgesamt sechs Kanäle, die in Großbritannien von CCDH markiert wurden. Wer hat in Deutschland eigentlich KenFM, Nuviso und Rubikon markiert?

Die anderen Maßnahmen sind mittlerweile bekannt, zum Beispiel solche Kanäle mit Warnhinweisen und Hinweisen auf bessere, also regierungskonformere Information zu versehen. Ein britischer Regierungssprecher kommentiert das ganz im Sinne Orwells: „Seit Beginn der Pandemie arbeiten spezialisierte Regierungseinheiten beharrlich daran, falsche Informationen über das Coronavirus zu identifizieren und zurückzuweisen. Wir arbeiten dabei eng mit sozialen Medienplattformen zusammen, um sie dabei zu unterstützen, unkorrekte Behauptungen über das Virus zu entfernen, die der Volksgesundheit abträglich sind.“ „Wir entwickeln weltweit führende Pläne, um die Sorgfaltspflicht der sozialen Medien gegenüber ihren Nutzern sicherzustellen und werden eine entsprechende Gesetzgebung sobald als möglich verabschieden.“

Daran wird auch in der neuen US Regierung von Präsident Joe Biden gearbeitet. Richard Stengel, Chef der „US Agency for Global Media“ im Übergangsteam von Joe Biden hat sich selbst als Chefpropagandist bezeichnet, drängt die neue Regierung zum Einsatz von Propaganda gegen die eigene Bevölkerung und fordert sie dazu auf, den ersten Verfassungszusatz zur Ausdrucks und Meinungsfreiheit in den USA zu „überdenken“. Richard Stengel ist kein Frischling, sondern war der längstdienende Unterstaatssekretär für öffentliche Angelegenheiten und öffentliche Diplomatie der USA. Er bezeichnete sich bereits unter Barack Obama als „Informationskrieger“ gegen russische Desinformation und als Informationsmanager für die amerikanische Bevölkerung. Stengel weiß, welche Informationen für die amerikanischen Bürger gut und hilfreich sind und welche nicht. „Ich bin nicht gegen Propaganda. Jedes Land nutzt sie, und alle nutzen sie, um die eigene Bevölkerung zu bearbeiten. Und ich denke nicht, dass das notwendigerweise schrecklich ist.“

Er klingt, als ob Stengel die Schriften des französischen Soziologen, Theologen und Philosophen Jaques Ellul mit dem Gehirn von Niccolo Machiavelli studiert hat. Ellul, der merkwürdigerweise nicht ins Deutsche übersetzt ist, aber bei Intellektuellen in den angelsächsischen Ländern sehr geschätzt wird, befasste sich bis zu seinem Tod 1994 vor allem mit Propaganda und dem Menschen in der technischen Gesellschaft. Er war im Krieg Resistance Mitglied, rettete Verfolgte und war Zeit seines Lebens christlicher Anarchist. Seine Schriften sind oft nicht unmittelbar eingängig, weil man konstant mit Gedanken konfrontiert ist, die man zum ersten mal hört, sie sind außerordentlich präzise, deswegen nur mit Konzentration zugänglich, aber in der Wirkung wie ein eisgekühlter Champagner. Ellul war der Ansicht, dass Propaganda ein Ergebnis der technischen Gesellschaft ist, kein Merkmal der totalitären Systeme, sondern auch in den westlichen Demokratien untrennbar zum Gewebe der Gesellschaft gehört, eine nicht zu verhindernde Verfallsersscheinung. Im Gegensatz zu Richard Stengel feiert er sie aber nicht als Machtinstrument der Guten.

Dass Ellul genial war, kann man daran erkennen, dass er geradezu prophetisch die jetztige Situation in Bezug auf COVID 19 vorweggedacht hat. Ich überlasse ihm daher das Schlusswort.

„Wer die Presse seiner Gruppe liest und das Radioprogramm seiner Gruppe hört, wird in seiner Gefolgschaft konstant bestärkt. Diese Menschen lernen mehr und mehr, dass ihre Gruppe recht hat, dass ihre Aktionen gerechtfertigt sind, und deswegen verstärkt sich ihre Gefolgschaft. Gleichzeitig enthält solche Propaganda Elemente der Kritik und Zurückweisung anderer Gruppen, deren Ansichten nie von den Mitgliedern der jeweils anderen Gruppe gelesen oder gehört werden. So sehen wir, wie sich vor unsren Augen eine Welt geschlossener Seelen selbst erschafft, eine Welt, in der jeder nur mit sich selbst spricht, in der jeder sich konstant der eigenen Überzeugungen versichert und sich mit dem Übeln beschäftigt, die ihm andere antun – eine Welt, in der niemand mehr dem Anderen zuhört.“

„Eingeschlossen in seine künstliche Konstruktion, findet der Mensch keinen Ausgang, keinen Ausweg mehr, er kann den Panzer der technischen Gesellschaft nicht durchstoßen, um das angestammte Milieu zu finden, in das er sich hundertausende Jahre eingelebt hat. In unseren Städten gibt es keinen Tag und keine Nacht mehr, keine Hitze oder Kälte. Aber es gibt Überbevölkerung, die Knechtschaft durch die Presse und das Fernsehens, die totale Abwesenheit von Sinn. Alle Menschen unterliegen dort externen Mitteln und mit ihnen externen Zwecken –  in alle Ewigkeit.  Je weiter sich der technische Mechanismus entwickelt, der uns erlaubt, den natürlichen Notwendigkeiten und Bedingungen zu entfliehen, je mehr sind wir den technischen Notwendigkeiten und Bedingungen unterworfen.“

„Auch wenn der Anarchismus sich durchsetzen sollte, dann werden wir es nach meiner Ansicht nicht schaffen, eine lebenswertere Gesellschaft zu erzeugen. Also kämpfe ich nicht für den Sieg dieser Doktrin. Auf der anderen Seite scheint es mir, dass eine anarchistische Haltung die einzige ist, die ausreichend radikal ist angesichts dieses nationalstaatlichen Systems.“

+++

US – UK Intel Agencies Declare Cyber War on Independent Media
https://unlimitedhangout.com/2020/11/reports/us-uk-intel-agencies-declare-cyber-war-on-independent-media/

GCHQ in cyberwar on anti-vaccine propaganda – Spies tackle disinformation linked to Russia
https://www.thetimes.co.uk/article/gchq-in-cyberwar-on-anti-vaccine-propaganda-mcjgjhmb2

Coronavirus: Social media firms make $1bn a year from anti-vax followers, report says
https://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/coronavirus-social-media-anti-vax-misinformation-vaccine-conspiracy-a9604481.html

NCSC welcomes EU cyber sanctions against Russia following 2015 attack on Germany’s Parliament
https://www.ncsc.gov.uk/news/ncsc-welcomes-eu-sanctions-against-russia-after-germany-parliament-attack

Britain strikes back! UK launched SECRET cyber-attacks on Russia says ex-security chief
https://www.express.co.uk/news/uk/1351968/WW3-news-Britain-cyber-attacks-Putin-Russia-Lord-Sedwill-Salisbury-GCHQ-ont

Air Force Turns to Machine Learning to Fight COVID-19 Disinformation
https://www.nextgov.com/emerging-tech/2020/11/air-force-turns-machine-learning-fight-covid-19-disinformation/169900/

From the Factory to the Frontlines -The Operation Warp Speed Strategy for Distributing a COVID-19 Vaccine
https://www.hhs.gov/sites/default/files/strategy-for-distributing-covid-19-vaccine.pdf

US was warned of threat from anti-vaxxers in event of pandemic
https://www.theguardian.com/us-news/2020/apr/27/us-warning-pandemic-anti-vaxxers

Biden state media appointee advocated using propaganda against Americans and ‘rethinking’ First Amendment
https://thegrayzone.com/2020/11/11/richard-stengel-propaganda-usagm-biden/

Spahn überraschend im Weißen Haus empfangen

Gesundheitsminister Jens Spahn hat sich im Weißen Haus mit dem Sicherheitsberater von Donald Trump getroffen. Dabei ging es um das Thema Bioterrorismus – das Treffen hat aber auch eine gewisse Symbolkraft.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-im-weissen-haus-gespraeche-mit-donald-trumps-sicherheitsberater-a-1231132.html

From Cold War to Gray War: Internet Conflict Intensifying
https://www.voanews.com/europe/cold-war-gray-war-internet-conflict-intensifying

UK ‚95% sure‘ Russian hackers tried to steal coronavirus vaccine research
https://www.theguardian.com/world/2020/jul/17/russian-hackers-steal-coronavirus-vaccine-uk-minister-cyber-attack

Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus
https://www.campus.de/buecher-campus-verlag/wirtschaft-gesellschaft/wirtschaft/das_zeitalter_des_ueberwachungskapitalismus-15097.html

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

46 Kommentare zu: “Abgeschaltet | Von Dirk Pohlmann

  1. DANKE!
    Noch nie wurde mir vor 2020 (pauschal, ohne mit mir zu reden) seitens der Leitmedien gesagt, wer ich bin.

    Was habe ich getan?
    Ich stand einfach auf einer Versammlung mit 100.000 Menschen. In diesem Jahr konnte ich über mich hören sowie nachlesen: Du "Covidiot, Verschwörungstheoretiker, Neonazi, Wirrkopf, Spinner, Rechtsradikaler, Linksradikaler, Antisemit, Mitmarschierer bei Rechtsradikalen, gewalttätiger Extremist, Unbelehrbarer, Ewiggestriger, Coronaleugner, Schläger, Impfgegner und Chaot.

    Danke dafür.
    Das brachte mich in diesem Jahr dazu, mich ausschließlich alternativen Medien zu widmen. Zum Teil Medien, die ich vorher gar nicht kannte. Danke, dass ich durch das mir entgegengebrachte Gespött und die vielen Herabwürdigungen als Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland neue Wege fand: Erhellend und den Horizont erweiternd.

  2. https://benjaminfulford.net/2020/11/23/arrest-of-cabal-agent-in-japan-will-be-a-game-changer/ Die Kommentare unter diesem Artikel sind sehr interessant, vor allem über TÜV SÜD AG und Dominion Software. TÜV SÜD AG war doch auch mit dem Damm in Brasilien involviert, der Anfang des Jahres gebrochen war und wo die israelische Armee als Helfer agierte… Auf jeden Fall sollten wir bescheid wissen, wenn es dann bei uns soweit ist mit Wahlmaschinen.. https://www.tuv-sud.cn/cn-en/about-tuev-sued/tuev-sued-in-greater-china/about-us-in-greater-china

  3. Ein alternatives Medium, das uns daran erinnert, dass wir einen globalen Wahn beobachten und nicht nur einen lokalen, ist der "Corbett Report" von und mit James Corbett. Wer also ein wenig Englisch versteht, könnte sich durchaus einmal den aktuellen Report anhören: https://www.corbettreport.com/
    Die Essenz: Wenn WIDERSTAND nicht jetzt, wann dann? Und zwar WELTWEIT!

  4. t.me/TrueLife18/6514

    Wer sich mit Bill Gates beschäftigt, handelt also quasi schon "genuin antisemitisch".

    Wer die Dame nicht kennt:

    Anetta Kahane. From 1974 to 1982 she was an unofficial collaborator for the East German Stasi secret police.

    aus: en.wikipedia.org/wiki/Anetta_Kahane

    Was ist aus § 130 nur geworden?

    Damit erstickt man jedes Argument. Mehr brauch es im umerzogenen Deutschland nicht.

    Endlos viele Quellen zu PCR-Test, Grundrechtsverstümmelungen, Maskenwahn, social Vereinsamung, alles ist egal.

    Zweifel = Nazi. Ende.

    • Antisemitismus ist wie jede Form von Rassismus absolut widerlich, unmenschlich und zu verachten. Wer das nicht begriffen hat, begreift wohl gar nichts. Aber das heißt doch nicht, dass Verbrechen, die von einem "Mitglied einer Rasse" (Ich lehne ohnehin den Begriff "Rasse" als unsinnig ab, spreche eher von der einen Rasse des Homo Sapiens oder von der Menschheitsfamilie, s. Daniele Ganser!)… wenn also von irgendwem Verbrechen begangen werden, dann kann, diese anzuklagen, nicht Rassismus sein. Wenn man also Leute wie Netanyahu wegen seiner Verbrechen anklagt, dann hat das mit Rassismus oder Antisemitismus nichts zu tun. Es ist gleichsam die letzte Verteidigungslinie eines Verbrechers, die Anklage als "rassistisch" ausschalten zu wollen. Das muss nicht wundern.
      Es ist also immer dieser Unterschied zu machen zwischen Rassismus=abscheulich und der Anklage von Verbrechern – ohne Ansehen irgendeiner "rassischen" Herkunft.
      Um es nochmal klar zu machen: Wer ganze Gruppen oder Völkerschaften zu verleumden trachtet, gehört zu den Rassisten. Wer dagegen das Tun und Lassen Einzelner für sich bewertet, ist eher kein Rassist – wobei natürlich auch da beides zusammentreffen kann, was wiederum widerlich wäre. Wenn also etwa NUR Netanyahu angeklagt wird (Ausnahmefall) und nicht die ganzen anderen Verbrecher mit – sagen wir mal G. W. Bush etc. – dann hat das durchaus ein Geschmäckle, wie der Schwabe sagt. Also… rauf auf die Anklagebank mit ALLEN diesen Verbrechern, gleich ob sie weiß, schwarz oder grüner Hautfarbe sind oder welche Religion sie haben oder auch nicht. Da könnten wir auch schon gleich mal zu Hause damit beginnen.

    • Zurück zur Frage:

      Kahane will die Kritiker als antisemitisch wahrgenommen wissen. Das ist doch Kuhmist!

      Wo ist Querdenken antisemitisch?

      Was die Anklagebank angeht, so hoffe ich auf Prozesse rund um die US-Wahlen und wenn Server in FFM eine gewisse Rolle spielten, dann wird es auch im Inland episch.

    • Für Wildenfelser .
      In der allgemein öffentlichen Verwendung von antisemitisch
      hat antisemitisch den Zweck der Zensur, der Selbstzensur, als mit Kampfzuteilungen
      wie Leugner und Verschwörungstheoretiker und nicht anders mit Antisemit , eine Argumentationsschranke und eine Denkschranke eingebaut wird .

    • @ Wildenfelser und wasserader

      Sehen Sie im europäischen Ausland oder auch darüber hinaus, wäre so eine Erklärung wie Sie beide darlegten gar nicht nötig. Da würde diese Antisemitismus Argumentation nicht die Wirkung erzielen wie hier. Eine Kahane würde keiner beachten dort und diese hätte auch keine Legitimation über andere Urteilen zu können, da diese der eigenen Bevölkerung feindlich gegenüber steht. Es ist quasi unvorstellbar, dass im Ausland sowas wie Antideutsche (übertragen auf andere Länder) so gewichtig in der Diskussion teilnehmen und diese sogar bestimmen. Das würde sich keine Bevölkerung bieten lassen.

      Hier ist das anders. Konditionierung und Indoktrination machen vieles möglich.

    • Für Werweißdasschon :
      Es wird auch in Deutschland strikt zwischen politisch korrekter Erzählung,
      an die sich Volk und Öffentlichkeit unter schwerem Druck halten müssen .
      und der realen Politik getrennt,
      die keine Distanz zum Nationalsozialismus, der mit Antisemitismus verbunden ist , hatte,
      wenn es z.B. machtstrategisches Interesse war , alte NaziGruppen wie Ustascha oder Bandera zu unterstützen .

  5. Der Zeit-Artikel „Wasser marsch!“ ist echt krass. Das ist die Wiedergeburt der schlimmen Zeit, der 1930er Jahre. Ich habe seit langem nicht mehr bei der Zeit reingeschaut. Früher stand bei den Leserkommentaren noch wenn ein Beitrag gelöscht wurde. Heute nicht mehr.

    Der "Radikalenerlass" der verhinderte das Linke und Rechte Anstellung im Staatsdienst bekamen galt übrigens von 1972 bis 1985, in Bayern bis 1991, heißt es in der Wikipedia

    Anderswo hat man mir heute nach etwa 450 Beiträgen (23 gelöschte, ich führe Buch) meinen Account gekillt für "Well, the guy did not pass a Covid test. Let’s have a listen to what its Nobel prized inventor saus about it: 'Maker Kary Mullis over PCR tests' (https://www.youtube.com/watch?v=Xc0Kysti6Kc)". Ich dachte ein Verweis auf einen verdienten Nobelpreisler geht noch. Bei Covid hört der Spass auf. Das ist der Rubikon des Establishments.

    ¡No Pasarán! 9 („Sie werden nicht durchkommen!“) , rief die republikanische Wiederständlerin Dolores Ibárruri, genannt La Pasionaria im spanischen Bürgerkrieg aus. Durchgekommen sind sie doch. Es bleiben die Hoffnung und die Würde die in einem wohnt.

  6. Hier ein paar, noch laienhafte, "Gefuehlsanregungen", sich dem Ansturm bewusstseinsverengender Techniken zu erwehren, sozusagen eine Festung gegen Unteranenunterbutterung bauen:
    1.
    sich eines tef verankerten Gefuehls bei der Sortierung aller Information bedienen. Nur noch reinlassen, was Dir eine Art Begeisterung und Hoffnung erwecken kann. Beispiel: Gerald Huethers "Kohaerenzerlebnis in kleinen Sozialkreisen bei der Verwirklichung eines gemeinsamen echten Anliegens".
    2.
    Alle Informationen und Pseudoinformationen erstmal in die Kiste "Fremdbeeinflussungsversuch" oder als Hynoattacke auf Dich selber werten. Sicherheitshalber.
    Denn wenn Du kein gelernter Hirnforscher bist oder Du nicht Psychiatrie studierst hat, dann kannst Du nicht erkennen, wer aus welchem Antrieb und mit welchem Kampfmittel Dich geistig unterjochen will.
    3.
    Rogoros alle Massen- und mainstrem-Medien von Dir wegschliessen. Mit dem Ziel, sie nie mehr, in diesem Leben wieder anzuschalten. Die dabei garantiert bei Dir sich einstellenden Entzugserscheinungen, "nun nicht mehr dazu zu gehoeren", sind genau die Heilschmerzen, die Dein Hirn braucht, mehr und mehr sich aus Fremdumklammerungen loesen zu koennen.
    4.
    Aufkommenden Gefuehlen von Angst, Verwirrung, unsicher sein, mit Umschalten in ruhige Meditation, anfangs nur sekundenlang, spaeter maximal minutenlang begegnen.
    Lieber mehrmals am Tag oder nachts, kurze Zeit genuegt. Das beruhigt besser als lange und intensiv und kann ueberall und auf Abruf sofort durchgefuehrt werden. Ich nutze dazu die tibetanische Beschwoerung "om mani peme hung", schon 10 mal, nur intensiv gdacht, genuegt bereits.
    Und lasse dabei Licht aus den Innenflaechen meiner Haende stroemen (Tip eines tibetanischen Lehrers). Keine Angst, sieht sonst keiner. Aber Du spuerst es. Ab drittem oder 4. mal faengst Du an das zu koennen.

  7. Eigentlich wollte ich die letzten Jahre vor meinem sozial-veträglichen Frühableben "in diesem unseren Lande" einfach genießen. Hatte ich mich doch schon vor Jahren wegen der sozialen Kälte, die mit der Agenda 2010 einhergegangen ist, arrangiert. Das Leben in diesem Land blieb dennoch angenehm. Das hat sich mit 2020 schlagartig geändert. Dass sogar kritsche Journalisten kalt gestellt werden, es geht nicht nur um Löschungen von Beiträgen, während die Ja-Sager ungeniert ihrem Tagwerk nachgehen können, hätte ich nie für möglich gehalten. Es tritt offen zu Tage, dass im Hintergrund agierende Leute, diese Unbequemen mit ihrer Macht ausschalten. Was zeigt mir das: Leute mit Rückgrat, die offen alles aussprechen und thematisieren, auch wenn man alles Mögliche davon kontrovers diskutieren könnte, sind den Strippenzieher im Hintergrund ein Dorn im Auge. Eine anderweitige investigative Aufbereitung von Themen, speziell die Corona-,PCR- und Impfthematik, könnten Menschen wie Du und Ich den Horizont erweitern, ein mögliches Umdenken oder Weiterdenken verursachen. Was mich betroffend, dass meine Regierung dies nicht nur nicht kritisiert, sondern mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln auch noch mitmischt. Ich hätte nie gedacht, dass ich das so erleben muss, fühlen muss, ohnmächtig in meinem Dasein sogar davon. Ich musste anhand von Bildern von Berlin vom 01.08.2020 und 29.08.2020 sowie aus Leipzig sehen, dass ich wie ein Verbrecher behandelt werden könnte. Auf dem Asphalt dieser Republik liegend, niedergedrückt von Polizisten in Kampfmontur, denen zurufend "ich tue doch niemanden etwas, ich mache nichts, ich bin doch einfach nur hier!" Dass ich das noch erleben muss, ein unbehagliches Gefühl. In diesem Jahr 2020 habe ich nicht nur den Gedanken infolge des genossenen Geschichtsunterrichts in diesem Land wie sich ein Jude einmal in Deutschland fühlen musste, ich kann es selbst fühlen. In diesem Land wird deutlich aufgezeigt, "Du gehörst nicht zu uns, wenn Du nicht so denkst wie wir und vor allem, wenn Du nicht das tust, was man Dir sagt." Spontan und lebendig aufgeschrieben. Von der Seele geschrieben. Warum wird meine Seele auch noch verletzt? Was haben Menschen getan, deren kritische Beiträge einfach gelöscht werden? Wer sind die Menschen, die das veranlasst haben? Was geschieht demnächst noch in dieser überzuckerten Dauerdepression?

    • Schalte auch die Alternativmedien erst ein, wenn Du Dich fit genug fuehlst, auch mal nen Boxhieb wegzustecken wie nix.
      Damit es Dir nicht auch so geht wie mir, den tage- und wochenlang Dirk C. Flecks Text umhaute, den ein chinesischer Speisehund aufschrieb, als er von fachkundigen chinesischen Berufskoechen zur Schlachtung vorbereitet wurde.
      Denn Du kannst nicht alles aushalten, auch nicht vermutlich Wahres aus alternativen Medien.

    • Mit der Entwicklung der PR in den 1980er Jahren zur Industrie
      ist heute die vermutlich weltumspannend größte Industrie
      die Industrie zur Produktion von Wirklichkeit entstanden.
      Es ist die Produktion von Wirklichkeit und auch die Industrie zur Abschottung gegen falsche Fragen.
      Mit einer Art Inquisition wird das Dogma verteidigt, wenn die, die sich diesem Dogma nicht unterwerfen
      mit Kampfbegriffen wie Leugner oder Verschwörungstheoretiker belegt werden und damit aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden und auch ihrer Existenzgrundlage beraubt .
      Klar wird dogmatische Politik (alternativlose Politik) verteidigt,
      denn die dogmatische Politik verweigert sich der freien Diskussion .

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/urimpuls/' rel='nofollow'>@UrImpuls</a> – Ich spüre und denke, also kann ich auch aushalten. Das Empfinden ändert sich ohnehin jeden Tag. Das schließt auch die Entscheidungfindung ein. Abwägen, was sind schon "Wahreiten"? Mit jeder Nachricht, egal aus welcher Richtung. Auch ohne Weisheiten.

  8. …fragt einfach die Deutschen

    "Leute … die Deutschen sind wieder da! Nein, nicht die herzlichen, flauschigen, verweichlichten, friedliebenden Nachkriegsdeutschen … die Deutschen! Ihr wisst, wen ich meine. Die „ich wusste nicht, wohin dir Züge fahren“ Deutschen. Die „ich habe nur Befehle ausgeführt“ Deutschen. Die anderen Deutschen."

    https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/die-deutschen-sind-wieder-da-22-11-2020/

    • Das war schockierend wie mir gestern der englische Originalartikel "The Germans are back!" auf https://off-guardian.org/2020/11/23/the-germans-are-back/ – einer weiteren, informativen Ecke des Widerstands – unter die nase gekommen ist. Aber da kann man nicht mehr viel schönreden. Irgendwie wünscht man sich noch die altväterlichen Polizeiuniformen zurück, mit denen es die 1968er zu tun hatten. Da hatten Schlagstöcke und Wasserwerfer noch etwas heimeliges an sich, zumindest mehr als beim Judge Dredd-Verschnitt mit dem man es heute zu tun hat.

  9. Das neue Kultband :

    The Coronas/666

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de//dwn/pics//cache_11/110364174-1-5fbd1c491cd31-5fbd1c4920058.jpg.cut.c-5fbd1c49a8f83.jpg-widths/110364174-1-5fbd1c491cd31-5fbd1c4920058.jpg.cut.c-5fbd1c49a8f83.jpg.960px.jpg

    • Erinnert doch sehr an die Muppet Show – und wie gesund die alle aussehen…

      https://www.youtube.com/watch?v=inV3AAox22o

    • Herr im Himmel, was ist mit Dir los wasserader, da dreht es einem ja ALLES um.😉

      Gott o Gott o Gott o Gott…o..oooo………oooooooooooo …………..🤢
      Die KAPUTT – MUPPETS!

  10. Möge Dirk Pohlmann bei bester Gesundheit mindestens 120 Jahre alt werden und noch viel Freude an seinen Enkeln und Urenkeln haben. Der Mann ist mit seinem Wissen und seinem Talent, interessant zu schreiben und vorzutragen, ein Vorbild, wie ich es mein halbes Leben lang gesucht habe. Tagesdosen, Standpunkte, Interviews und Filme von oder mit Pohlmann sind für stets ein Fest.

  11. Wer nicht zensiert wird hat es wahrscheinlich ganz einfach noch nicht geschafft, vom vorgeschriebenen Holzweg herunter zu kommen 🙂
    Interessant auch, dass die Herrschenden eine solche Angst haben davor, dass ihnen die Menschen die offensichtlichen Lügen – die sie ja selbstverständlich durchschauen – nicht abkaufen könnten. Wissen sie doch, wie durchsichtig die sind. Deshalb installieren sie ganze Herden von "Faktencheckern" (Garanten der Lüge). Aber eigentlich ist das überflüssig. Nach 70 Jahren Propaganda (Gehirnwäsche) schluckt die Mehrheit der Massen alles, das da kommen mag.
    Das gilt besonders auch für die neuen Impfungen (gentechnische Veränderungen), für die die Versuchskarnickel längst Schlange stehen. Schließlich ist das nur eine Raststation auf dem Zug der Lemminge (die Versuchskarnickel dürfen auch mit) zum Abgrund.

  12. Sehr guter Beitrag – Jaques Ellul war mir bisher nicht bekannt.

    "Auch wenn der Anarchismus sich durchsetzen sollte, dann werden wir es nach meiner Ansicht nicht schaffen, eine lebenswertere Gesellschaft zu erzeugen. Also kämpfe ich nicht für den Sieg dieser Doktrin. Auf der anderen Seite scheint es mir, dass eine anarchistische Haltung die einzige ist, die ausreichend radikal ist angesichts dieses nationalstaatlichen Systems."

    Genau mein Denken. Auch ich habe die Anarchisten gelesen und bin zu der Überzeugung gelangt, es ist ein sehr guter Ausgangspunkt zum Weiterdenken. Aber schon Gustav Landauer hatte Zweifel, dass mit den derzeit auf dem Planeten Erde lebenden Menschen Änderungen möglich sind – sehe ich auch so. Eine anarchistische und hedonistische (im Sinne von Epikur) Haltung halte ich für überlebenswichtig. Mir war Michel Onfray immer ein guter Hinweisgeber zu lesenswerter Literatur.

    Das ist etwas anderes, als das bürgerliche "Gefasel" von Hermann Ploppa (dessen Bücher ich sehr wohl schätze) und Rüdiger der Lenz…

    • Dazu wäre vielleicht auch Emma Goldmann zu nennen. Aber man bedenke: Wenn es um das Erschießen der "Gegner" ging, standen die Anarchisten immer in der ersten Reihe und wurden erschossen.

  13. Die Einengung des Meinungsspektrums steht der Demokratie diametral entgegen. Es ist offensichtlich, dass die Beschränkung der Informationen, die Zensur – die freiwillige durch die Leitmedien von Spiegel bis SZ, von ARD bis ZDF und die Abschaltung von Youtube bei Kenfm etc – Herrschaftszwecke verfolgt und von uns, dem Volk, abzulehnen ist. Auch die Verfolgung von JULIAN ASSANGE fällt unter Zensur. Die Art wie bei Assange vorgegangen wird, ist widerwärtig.
    Bei mir entsteht ein Gefühl von JETZT ERST RECHT. Ich lasse mich nicht daran hindern, die Informationen zu suchen und zu finden, die mich interessieren. Ich glaube, den Regierungsmedien nichts mehr, auch denen nicht, die ASSANGE verfolgen und KENFM behindern. Das haben die nun davon : Sie habe jede, aber auch jede INFORMATIONELLE AUTORITÄT VERLOREN.
    Für Informationsfreiheit auf ALLEN KANÄLEN, GEGEN ZENSUR, für die FREIHEIT von JULIAN ASSANGE !

    • Was mich am meisten ankotzt, ist die Tatsache, daß ich für das Öffentlich-rechtliche Fernsehen zahlen muss, obwohl ARD, ZDF oder DLF dem Rundfunkstaatsvertrag NICHT nachkommen, sondern sich auf die regierungskonforme Komfortzone geschlagen haben: Propaganda, Meinungsmache, Hofberichterstattung, Haltungs- und Verlautbarungsjournalismus, Nato-Pressestelle, Weglassen von Information, Diskursverweigerung und … und … und … deswegen bleibt mein Fernseher schon seit langem aus!
      Man stelle sich vor, ich lese in einem Restaurant nur die Speisenkarte und will ohne Verzehr wieder gehen, muss aber dennoch ein komplettes Menu bezahlen. Oder ich muss für eine Vollkasko-KfZ-Versicherung zahlen, nur weil ich einen Führerschein besitze, aber kein Auto in der Garage steht. So verhält es sich mit dem GEZ-Beitrag (heißt jetzt anders): weil ich einen Computer habe, muß ich für Rundfunk und Fernsehen abdrücken, obwohl ich beides nicht nutze. Auch wenn ich den Fernseher abgemeldet habe und nur den PC nutze. Ich koche vor Wut …

    • Auch Facebook soll jetzt wohl einen "RAT"/Soros bekommen wie mich CitizenGo grade im Zusammenhang mit einer Petitionsunterstützung informiert, hier kurz der Text:

      "die Redefreiheit auf Facebook, insbesondere zu Gunsten des Lebens, der Moral und der Ehe,wird erneut massiv angegriffen. Dadurch könnten Sie und ich zukünftig völlig abgeschottet sein, deshalb müssen wir jetzt laut und hörbar Alarm schlagen.
      Der Plan ist, einen "unabhängigen" Beirat zu schaffen, der die Macht hat, Ihre Beiträge zu überprüfen und zu entscheiden, ob Sie Ihre Meinung äußern dürfen oder nicht.
      Er hat bereits den Spitznamen "Oberster Gerichtshof" von Facebook.
      Als ich zum ersten Mal von dieser Idee hörte, war ich besorgt darüber, was auf mich zukommen könnte – aber es ist schlimmer, als ich es mir hätte vorstellen können.
      Von den 20 Mitgliedern dieses Prüfungsausschusses stehen 18 in offener Verbindung mit dem linken Mega-Spender George Soros!
      Wenn die Pläne für dieses Gremium nicht schnell zurückgenommen werden, wird Facebook die Handlungen dieses neuen Gremiums nicht kontrollieren – nein, sie werden gezwungen sein, sich an dessen Entscheidungen zu halten, egal was passiert"

    • Demokratie heißt, dass innerhalb des Status Quo alle Meinungen frei sind, die diesen nicht verletzen oder bedrohen könnten. Um das zu erläutern: Selbst Sklaven durften sagen was sie wollten, so lange es darum ging, ihre Herren zu loben und ihnen für ihre Fürsorge zu danken. Darüber hinaus ist dann Schluss mit lustig.

  14. Großartige, informative Recherche – Dirk Pohlmann eben! Erschreckend wie der digital-finanzielle Komplex den Globus umspannend skrupellos die Menscheit kontrolliert, beeinflusst und delegiert, mit Unterstützung der verbrecherischen Geheimdienste. Wenn nun unter Biden der militärisch-industrielle Komplex auch wieder an Fahrt aufnimmt, dann ist der nächste Angriffskrieg nicht länger Spekulation. Die großen Tech-Konzerne führen ihn ja bereits. Die USA waren, sind und bleiben auch in Zukunft die größte Gefahr für die globale Sicherheit und den Weltfrieden. Schlechte Zeiten!
    FREE ASSANGE – DON´T KILL THE MESSENGER !!

    • Nachtrag:
      Ich empfehle das Buch von Shoshana Zuboff: Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus (The Age of Surveillance Capitalism) – unbedingt lesen!

    • @ MalcolmX, wie recht Sie doch haben! Habe hier noch einen interessanten Artikel bei Rubikon News zur Rolle von Geheimdiensten in der aktuellen Krise gefunden:

      https://www.rubikon.news/artikel/propagandakrieg-fur-big-pharma

  15. danke für die Info!
    https://primer.ai/engines/
    … kannte ich tatsächlich noch nicht.

    https://www.palantir.com/solutions/
    kennt ja mittlerweile jeder….
    … nicht jeder weiß allerdings, dass Alex Karp in die Konzernspitze von Axel Springer geholt wurde…

    Palantir ist nun defacto der Chefredakteur aller Chefredakteure des Konzerns – und im nächsten Schritt wird user-spezifischer Content, für jeden Nutzer eine individuell angepasste Selektion der Artikel, ihrer Überschriften und die verwendeten Satzbausteine erhalten.
    … eben stets so, dass die individuelle Geisteshaltung nicht brüskiert sondern stets passend zur Kampagne entsprechend manipuliert wird.
    (mehr sage ich nicht…)

    Zum Einstig in die Fähigkeiten und Funktionsweise der KI ist die Doku "AlphaGo" empfehlenswert:
    https://www.youtube.com/watch?v=WXuK6gekU1Y

    …man stelle sich nun vor, dass sämtliche produktive Kommunikation KI-gerecht aufgezeichnet wird – und alle Wissensarbeiter global in einem entsprchendem kybernetischen Kollaborationsnetzwerk miteinander Arbeiten.

    Zwei Fragen:
    A) wird diese Art der Zusammenarbeit wohl jener der althergebrachten überlegen sein?
    B) wie wird wohl der "Sozial"Staat damit fertig werden, wenn Wissensarbeit im selben Zuge vom physischen Standort entkoppelt wird, und defacto Michael E.Porters "Competitive Advantage of Nations" in diese neue Realität wird überführt werden müssen (d.h.: keine regionalen Wissenscluster, sondern digitale, agile, zeitl. begrenzte Wissenscluster – und ein Wettbewerb nicht nur zwischen Unternehmen, sondern nun zwischen den Mitarbeitern, deren Fähigkeiten über die KI laufend "geprimed" werden?

    … die Daten von heute sind der Wettbewerbsvorteil von morgen.
    Nichtgesamelte Daten nicht mehr reproduzierbar.
    Der Vorteil durch ein mehr an Daten wird sich dynamisch entwickeln: je mehr daten, desto besser die KI, desto besser wird sie ihre Inputs einstellen, um noch mehr noch bessere Daten zu erhalten und mit der Empirie abgleichen.

    Deutschland wird gerade abgehängt – und sich in ~5 jahren in sowas wie dem Mittelalter wiederfinden.
    Wahlweise wird das Volk beherrscht von den reichen Eignern – oder eines ~SED-2.0-Regimes – oder einem Mix aus beidem. Vermutl. wirds der Mix aus beidem, ein wenig wie in China – ggfls in weiten Teilen auch ein Anhängsel von China, nur eben dümmer.

  16. Wenns investigativ wird, holen wir den Pohlmann. Sehr gut!!!

    Was für krasse Info's. Aber eigtl hab ich nichts anderes erwartet.
    Trotzdem – so schwarz auf weiß ist es doch noch en bissi heftiger.

  17. Jaques Ellul? Sowas von auf den Punkt, tatsächlich genial. Schön das sich nun nach Monaten der Unsicherheit und des Rätseln die Gesamtzusammenhänge anscheinend langsam herauskristallisieren. Offensichtlich, nicht nur Gates und die Pharma gehen auf die Menschheit los, hier scheint tatsächlich die ganz große Wunderkerze zum abbrennen angezündet.

    Das erstmal verständlich zu kommunizieren, gar dagegen anzugehen bedarf extremer Anstrengungen. Hier kann wirklich nur noch der Zusammenschluss der aufgeklärten Menschheit gegenwirken, dazu muss es vielen erst einmal weitaus schlechter gehen. Wenn das nicht eintritt sehe ich schwarz, dann fahren die bis zur Ziellinie ungestört durch.

    • Was von außen so aussieht, wie Sie es deuten, mag sich von innen ganz anders präsentieren. Mit ein bißchen Einfühlungsvermögen könnte man mitbekommen, wie stark hier umstrukturiert wird, und daß alle längst über Limit belastet sind.
      Was glauben Sie, wieviele Lösungsvorschläge täglich bei KenFm eingehen?
      Und weil der Ihre nicht beantwortet wird, geht es auch hier nur ums Geld?
      Was für eine traurige Schwarzweißsicht. Oder einfach nur das kleine Mädchen, das jetzt schmollt …

    • hey sabine,

      ja ich habe die gleiche erfahrung zigmal gemacht und das frustriert…

      ich denke wie rulai das die gerade einfach hart überbelastet sind….

      allerdings hättest du dir rulai deinen "kleines mädchen schmollt"- kommentar echt verkneifen können…was soll diese respektlose ansprache? wenn wir alle so miteinander sprechen haben wir verloren. Mehr empathie und wohlwollen bitte!

    • @ Meta Physik

      Ja, der Hinweis wg. schmollendem Mädchen scheint mir berechtigt.
      Allerdings gilt auch zu bedenken, das @ Sabine mit ihrem unsachlichen Hinweis,dass auch hier wohl nur das Geld zählt den Amfang gemacht

      Beides ist gleichermaßen unpassend, in meinen Augen.

    • Möglicherweise ist deine Erwartungshaltung einfach zu hoch. Wenn deine Anfragen und/oder Lösungsvorschläge nicht privater Natur sind, stelle diese doch hier rein und man gemeinsam darüber nachdenken. Schon einmal darüber nachgedacht, dass das betreiben einer Website Geld kostet oder sollen alle Mit- und Zuarbeiter bei KenFM alle anfallenden Kosten aus eigener Tasche bezahlen?

    • @ Sabine

      GENAU!

      Könnten Sie hier also bitte mal GENAU! werden, >>>worum<<< es Ihnen eigentlich geht? 🙂

      Falls Sie sich bei der KenFM-Red. ähnlich "verständlich" ausgedrückt haben sollten, wundert mich die ausgebliebene Antwort offen gestanden nicht wirklich. Denn solches würde die Redaktion nämlich im Vergleich zum Regelfall "Leseranfragen" deutlich mehr Zeit und Geld kosten … richtig?

      Also, schreiben Sie die doch nochmals an. Nicht den Mut verlieren.

Hinterlasse eine Antwort