Ärzte zeigen Gesicht gegen die Coronamaßnahmen

Anlässlich der Querdenken-Demo am 07. November 2020 in Leipzig waren auch Ärzte und Mitarbeiter aus dem medizinischen Bereich gekommen. Sie sehen die Corona-Maßnahmen sehr kritisch, finden deutliche Worte und zeigen auf, dass es durchaus keine Einzelmeinungen in der Medizin sind, die die Maßnahmen als unverhältnismäßig bezeichnen.

An alle Ärzte: Informiert Euch, was der PCR-Test wirklich feststellt!

Ein Video von ibasid.de – Blog zu Gesellschaftsthemen: https://www.ibasid.de/

Unterstützt ibasid.de finanziell: https://paypal.me/ibasid

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

6 Kommentare zu: “Ärzte zeigen Gesicht gegen die Coronamaßnahmen

  1. Interessant ist in diesen Tagen:
    Trotz Gefälligkeitsposten für Leyhen, Thüringen Wahl, Fakedemie, Bankkaufmann als Gesundheitsminister usw. usw. erkennen die Bürger immer noch nicht was bzw. wer dahintersteckt. Es wird nicht ausgesprochen…

    In diesem Land herrscht seit Jahren nur einer, und das ist Merkel. Sie hat die Medien und die dpa voll im Griff. Und NUR durch diese kann sie die Macht halten.
    Sie stehen (offiziell) 100% hinter ihr, keiner der CDU / CSU wagt ein Gegenwort oder Hauch der Kritik… aus Angst.

    Sie ist das Übel, ihr Werkzeug ist die Angst.

  2. Bei allem Respekt für den Augenarzt. Viele der "Protestierenden" hatten eine Maske "Maulkorb" an. Wo da die Logik ist, kann ich nicht nachvollziehen.
    Ich frage mich wo der ganze "Lockdown" Irrsinn noch führen soll. Aber religiösen Ansichten kann man nicht mit Argumenten begegnen.

    Omega reader

  3. Es gibt auch die "Ärzte für eine individuelle Impfentscheidung" oder so ähnlich. Daraus folgt erstmal nicht viel. Die Intensivmediziner, die ich kenne (und zum Beispiel der BDA) haben keine Zweifel an der Gefährlichkeit von Covid-19. Die sehen halt auch Patienten und ihre Verläufe und müssen sich ihre Beobachtungen nicht herbeifantasieren. Ich übrigens auch, ab morgen, bin gespannt.

    • Es geht nicht darum die Gefährlichkeit anzuzweifeln, eines der Hauptprobleme ist, das aufgrund des pcr Tests Maßnahmen ergriffen werden die weit über das vertretbare hinaus gehen und des weiteren werden Ärzte die eine andere Meinung vertreten, schwer angegangen.
      Was mir wirklich große Sorgen bereitet, ist das diktatorische Vorgehen der Regierung und die einseitige, bis hin zu Diffamierungen, Berichterstattung der MSM. Das sind deutliche Anzeichen einer nicht funktionierenden Demokratie und ich erwarte mit Einführung der profitablen Impfung und einer noch nicht nachgewiesenen Langzeitwirkung, wie auch, werden wir zu spüren bekommen, was die Regierenden unter Demokratie verstehen.

    • @ Paul

      Die Ärzte haben doch allen Grund zu feiern, da die Grippe und damit auch Influenza besiegt wurde. Wie von Zauberhand.

      Ja es gibt nun noch Corona, aber immerhin wurde doch die unbesiegbare Grippe beseitigt.
      Diese Intesivmediziner haben auch in den vergangenen Jahren viel sehen müssen laut statistischem Bundesamt, jedoch scheint das komplett vergessen zu sein. Das die Einrichtungen in jeder Sasion an der Kapazitätsgrenze waren ist selbstverständlich unerheblich. Wichtig ist nur das hier und jetzt, also lassen wir doch die Vergangenheit ruhen.

      Aber wie gesagt, immer nur das Positive hervorheben. Corona besiegt alle anderen Krankheiten auch noch.

Hinterlasse eine Antwort