Aktuelle Proteste in Russland und tatsächlicher Grund für Nawalnys Verhaftung – Dirk Pohlmann im Interview bei Druschba FM

Im zweiten Teil des Interviews mit Dirk Pohlmann geht es um den Fall Nawalny, um den tatsächlichen Grund für seine Verhaftung und um die Proteste in Russland. Sergey Filbert berichtet euch von seinen Erkenntnissen aus den russischen Medien.

Hier der Link zu Teil 1 des Interviews: https://kenfm.de/dirk-pohlmann-zerstoert-nawalnys-fake-geschichte-ueber-putin-palast/

+++

Wer steckt hinter Druschba FM?

+ Alina Lipp von „Glücklich auf der Krim“ Link: https://www.youtube.com/c/Gl%C3%BCcklichaufderKrim

+ Sergey Filbert von „Голос Германии“ Link: https://www.youtube.com/user/Sergeyf617

+ die Organisation „Druschba Narodov“ (dt. Völkerfreundschaft)

Der Kanal „Druschba FM“ wurde erstellt, um freundschaftliche internationale Beziehungen zwischen Ost und West zu fördern. Unsere Informations- und Aufklärungsarbeit soll dazu beitragen, das Interesse der breiten Bevölkerung an diesem wichtigen Thema zu erhöhen. Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger aus verschiedenen Ländern zusammenzubringen und unterschiedliche Sichtweisen auf dieselben Dinge zu zeigen, die in unserer Welt passieren.

+++

Das Buch „Vladimir Putin: Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt?“ von Thomas Röper wird in diesem Zusammenhang empfohlen.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Ein Kommentar zu: “Aktuelle Proteste in Russland und tatsächlicher Grund für Nawalnys Verhaftung – Dirk Pohlmann im Interview bei Druschba FM

  1. Ralf Becker sagt:

    Nawalny hat vermutlich mehrere Gegner.

    Welt, 12.09.2018
    ZOLOTOV FORDERT NAVALNI ZUM DUELL
    „Ich mache ein schön saftiges Stück Fleisch aus ihnen.“

    Der BND hat wohl einige Indizien dafür vorliegen, dass der Kreml hinter dem Mordanschlag steckt.

    Zeit, 11. September 2020
    Alexej Nawalny
    BND soll Indizien für Beteiligung des Kreml an Giftanschlag haben

    Westfalen-Blatt, 17.09.2020
    Nawalny-Team: Wasserflasche mit Gift im Hotelzimmer

    Zeit, 01. Oktober 2020
    Russland wirft Alexej Nawalny Zusammenarbeit mit CIA vor

    DW, 17.12.2020
    FALL NAWALNY
    Bellingcat: "Der Kreml soll beweisen, dass wir uns irren"
    Die an der Vergiftung von Nawalny beteiligten FSB-Mitarbeiter sind eine sehr isolierte, geschlossene Minigruppe, von der höchstwahrscheinlich sogar viele ihrer Kollegen nichts wissen.

    Ärzteblatt, 23. Dezember 2020
    Wie Navalny die Vergiftung mit Nowitschok überlebte

    Nawalny hat für eine US-Firma ein Video produziert.

    Schwarzwälder Bote, 22.01.2021
    Nawalny vs. Putin
    Palast-Video in Blackforest Studios produziert

    The Guardian, 26 Jan 2021
    The Guardian view on Russia's protests:
    Navalny isn't Putin's only problem

    Gemäß dem Guardian ist die Filmszene des Anti-Korruptions-Videos mit Putin in einem Pool wohl ein Fake.

    Deutschlandfunk, 30. Januar 2021
    Angeblicher Eigentümer von „Putins Palast“ meldet sich

    Es stellt sich die Frage, wer Nawalny finanziert:

    Der Standard, 6. Februar 2021
    Das Netzwerk des Alexej Nawalny

    Es gab etwa mal eine Meldung der "New York Times", wonach die russische Regierung im Ural einen gigantischen unterirdischen Atombunker baue. Der Komplex befindet sich in der Nähe der Stadt Bjelorezk im Jamantau-Gebirge im südlichen Ural.

    Welt, 20.04.1996
    "Tote Hand" zurückschlagen

    Irgendwo ist man in Russland also nicht an einem Machtwechsel interessiert.

    watson-ch, 21.08.20
    So starben diese 12 Putin-Gegner

    Aber warum engagiert sich Russland dermaßen militärisch in der Arktis?

    Zeit, 21. Oktober 2015
    Arktis:
    Russland stellt Militärbasis am Nordpol fertig

    Dann stellt sich auch ein wenig die Frage, warum man bei Google Maps keinen Nordpol sehen kann. Gibt es da irgendwelche geographischen Besonderheiten, von denen wir nichts erfahren sollen, wie etwa eine Polöffnung in das Innere der Erde?

Hinterlasse eine Antwort