Albrecht Müllers Warnung vor der akuten Kriegsgefahr

Albrecht Müller war Planungschef im Bundeskanzleramt unter Willy Brandt und Helmut Schmidt, und gibt heute die NachDenkSeiten heraus, die sich als Sprachrohr für kritische und pazifistische Stimmen verstehen. Auf der Auftaktkundgebung zu den diesjährigen Stopp-Ramstein-Protesten warnte er in der bis auf den letzten Platz gefüllten Versöhnungskirche in Kaiserslautern vor der akuten Kriegsgefahr, die von der Politik der führenden Nationen dieser Tage ausgeht.

33 Kommentare zu: “Albrecht Müllers Warnung vor der akuten Kriegsgefahr

  1. Hallo zusammen,

    die Idee mit dem MP3 download ist wirklich gut. Gerne würde ich mehr – auch die älteren Beiträge – bei längeren Autofahrten oder Zugfahrten anhören.
    Könnte man nicht MP3 Themen Sammlungen erstellen mit z.B. allen Beiträgen zu Geldpolitik / Griechenland / 911 ?
    Diese liessen sich sicher auch z.B. auf Amazon verkaufen, so dass Ihr den Mehraufwand vergütet bekommt.
    Ist nur so eine Idee.

    herzliche Grüsse

    C.

  2. Liebe Friedensfreunde,
    ist das nicht eine ganz brenzlige Situation:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/15/nato-hacker-angriffe-koennen-buendnisfall-ausloesen/
    Das hier ist sehr, sehr ernst – und die anderen Zeitungen, die sogenannte “Qualitätspresse” schreibt wieder mal nichts darüber.
    Die Vorstellung, dass auch „Hackerangriffe“ den „Bündnisfall“ auslösen können sollen, ist erschreckend, denn das bedeutet Krieg.
    Und wieder geht der weitere Eskalationsschritt von der NATO aus…, denn ein Hacker-Angriff ist meiner Ansicht nach KEINE RECHTFERTIGUNG FÜR KRIEG.

    Selbst wenn durch Hacker-Angriffe Infrastrukturprobleme entstünden – durch einen Krieg entstehen doch noch tausendmal mehr Infrastrukturprobleme – und noch viel mehr Gefahren für Atomkraftwerke.
    Außerdem gibt es offensichtlich Aufstockungen von NATO-Einheiten im Osten.
    Was können wir tun? Gibt es eine Möglichkeit, hier eine kompetente Stimme zu hören?
    Wo und Wann ist die nächste Friedensmahnwache?

    Ich bin so erschüttert: Erst im Februar 2015 „empfahl“ George Friedman, damals noch bei Stratfor, Deutschland gegen Russland kämpfen zu lassen, – damals war der Gedanke an Krieg mit deutscher Beteiligung noch ziemlich weit entfernt und nur Leute wie Willy Wimmer Albrecht Müller und Dirk Müller haben sehr schnell erkannt, was da geplant ist – aber die Leute auf der Straße waren noch weit davon entfernt. Doch dann redet ein George Friedman so, als ob er eine Art Gott sei, der über das Schicksal von Millionen bestimmen dürfe… eine Ungeheuerlichkeit, wenn ein Mensch sich so eine „Empfehlung“ anmaßt…
    Aber das Erschütternde ist, dass Kräfte in den USA, in Osteuropa und UNSERE VOLKSVERTRETER UND MEDIEN nun SEINE FURCHTBAREN EMPFEHLUNGEN in die Wege zu leiten scheinen… siehe NATO-Aufstockungen im Osten, siehe Kriegsvorbereitungen. Ja sind sie denn alle Befehlsempfänger von Mr. Friedman?
    Es ist doch eine leicht durchschaubare, lächerliche Lüge, wenn es dann heißt, Angela Merkel sei die „mächtigste Frau der Welt“, wenn sie sich von Thinktank-Beratern sagen lässt, was zu tun sei. Können unsere Volksvertreter denn nicht selbst denken? Jeder vernünftig Denkende muss es für Irrsinn halten, als Mittelmacht Deutschland gegen das mächtige Russland zu rüsten.
    Und die USA sind ja durch einen Ozean geschützt. Sie „lassen“ für ihre geostrategischen Ziele lieber von anderen bei uns kämpfen. Was ist unser Land doch für ein jämmerliches Helotentum.
    Ich habe es satt, dass unser Deutschland schon wieder als Kriegsschauplatz ausersehen wird – diesmal für die Kriege von anderen MÄchten, wie damals bei 30jährigen Krieg, beim Spanischen Erbfolgekrieg, bei den Napoleonischen Kriegen usw…. War es doch schon im Kalten Krieg so gefährlich. ABer dass unsere eigenen Volksvertreter da mitmachen, nicht mal den Versuch machen, sich ernsthaft zu widersetzen und uns, das Volk, so dermaßen verraten und unser aller Leben – das der Deutschen, das der hier lebenden Ausländer und das der Russen und das von eventuellen amerikanischen Soldaten und das von anderen Europäern riskieren, das ist so dermaßen widerlich und verachtenswert. Und verachtenswert ist auch, dass sie das Leben künftiger GEnerationen auch aufs Spiel setzen – im Atomzeitalter. Sie sind wahre Hasardeure. Wir sind für diese perfiden Geostrategen nur austauschbare „Bauern“ in einem Schachspiel… „Bauern“ von denen es eh „zu viele gibt“. So kommt mir das vor.
    ABer die Leute merken es nicht – es ist zum Verzweifeln…………..

    – dass eine von der Leyen einen Hardliner, wie Stoltenberg umarmt… ist widerlich.
    Ich bin sehr enttäuscht von den Frauen in der Politik: von Kandidatin Hillary Clinton, von Bundeskanzlerin Angela Merkel, von VErteidgungsministerin Ursula von der Leyen… mir scheint, diese Frauen sind noch leichter manipulierbar, als es vorher die Männer in der Politik waren – vielleicht Joschka Fischer ausgenommen.

    • @ A.Eberl: Thema „Krieg“ und „Rechtfertigung“ und „Hacker“

      Für Krieg gibt es meiner Meinung nach nur dann eine Rechtfertigung, wenn es um Verteidigung von Leib und Leben und der Geistesfreiheit geht. Würde einer zu mir kommen und würde einen Familienangehörigen oder Nachbarn töten und würde versuchen, uns zu versklaven oder seine religiöse Ideologie aufzuzwingen, wäre Notwehr, den wie einen tollwütigen Hund abzuknallen. Denn wer sich die Freiheit wegnehmen lässt, ist selber schuld.

      Die Rüstungslobby baut sich überall eine zumindest für mich UNDURCHSCHAUBARE Technologie auf, hinter der sie sich prima verstecken kann. Wenn dann ein Kriegsgrund gesucht wird, sind irgendwelcher anonymen Hacker dran schuld. Wer kann das nachprüfen ? Ich selber nicht.

      Die wohl bescheuerteste Idee, die man seitens US Milität irgendwelchen Vollidioten einsuggerieren will, ist die Behauptung eines angeblichen Ex Generals oder hochrangigen US Militärs, der ein Video ins Internet stellte.
      Der Mann wirkt sehr seriös. Aber wenn man nur zuende durchdenkt, was für einen NONSENS der Mann absondert, sträuben sich einem nicht nur die Haare sondern noch anderes…Der Mann behauptet, er sei früher tätig gewesen bei der Army in USA in einer Basis für Langstreckenraketen. Abschussrampe. Kann ja sein.
      Doch dann behauptet der weiter, eines schönen Tages sei ein riesiges, mehrer Fussballfelder grosses rot leuchtendes UFO über der Rampe erschienen. Dieses UFO habe vermocht, die Elektronik der Basis AUSZUSCHALTEN.

      Wenn nun die Leute derart verblödet sind, dass sie diesen NONSENS blind glauben, dann wird es demnächst andersherum dargestellt werden: Es war ein UFO, das unsere Langstreckenraketen abgeschossen hat ! Sorry Berlin !
      Wir waren das nicht selber gewesen ! DAS waren diese bitterbösen Aliens aus dem Weltall gewesen. Und wer das anzweifelt ist ein Verschwörungstheoretiker ! Könnt ihr das Gegenteil beweisen, dass es KEIN UFO war ?
      Nein, könnt ihr NICHT beweisen,. Seht euch vor, uns zu beschuldigen.

      „Hacker“ als Angreifer wären allgemein glaubwürdiger, denn um an Aliens aus dem Weltall zu glauben, welche diesen so friedliebenden US Militärs austricksen, müsste man schon besoffen zur Welt gekommen sein.
      Oder man müsste von einem Jesuiten hypnotisiert worden sein, um solchen Schmarren zu glauben.
      In Brüssel liegen schon „Antidiskriminierungsgesetze“ in den Schubläden, die jeden, der eine „Minderheit“ kritisiert, strafbar machen. Auch politische Parteien sind Minderheiten, genauso irgendwelche dubiosen Militärs.
      Der Begriff „Minderheiten“ ist sehr dehnbar, wie genauso das in dem Gesetz NICHT FESTGESETZTE Straf – MASS es ist.
      Thema Joschka Fischer : Ein best friend von Madeline Albright. Mit Verlaub gesagt ein Arschloch.
      Ein Antideutscher und Kriegstreiber, der sich nach Amiland verpisst hat.

    • dass eine von der Leyen einen Hardliner, wie Stoltenberg umarmt… ist widerlich.
      Es erstaunt mich immer wieder, wie oft auf die NATO geschimpft wird, aber keine kritische Stimme zu Herr Stoltenberg aufkommt. Wie erklärt sich das? Mich erinnert Herr Stoltenberg an einen Narren auf dem Schaukelpferd. Schaukel, schaukel immer doller. Alle warten wohl drauf, das er endlich hinten runter kippt und auf seine dolle Birne fällt. Boing!
      Was haben solche Kindsköpfe doch nur an der Spitze der Macht verloren?

  3. @ veganislove

    Friedensangebot!

    Nach 1989/90 begannen immer mehr naturheilkundliche Mittel vom Markt zu verschwinden. Jahrelang war ich zuvor in der Lage gewesen, für meine Gesundheit vorbeugend und heilend selbst zu sorgen. Dank eines Besuchs bei einem Heilpaktiker und dem anschließenden Studium an einer Heilpaktikerschule (nicht mit dem Ziel, Heilpraktiker zu werden) war das möglich.
    Heute ist es auf dem naturheilkundlichen Markt ungeheuer schwerer, etwas für seine Gesundheit vorbeugend und heilend zu tun. Dank Big Pharma.
    Schulmediziner unterstehen heute einem Manager oder sind selbst in erster Linie Manager, die im PC das Pharmaprogramm aufrufen.

  4. Ergänzend:
    Wenn ich dieser Tage Nachrichten lese zum Aufmarsch der Deutschen im Nato-Verband an der ‚Ostflanke des Bündnisses‘, wird die Frage, ob wir schlichtweg zu ‚doof zu leben‘ sind, zu einer Existenzfrage, die leider jenseits aller Komik anzusiedeln ist.
    Man könnte das ‚zu doof zu leben‘ auch prosaischer formulieren und fragen, ob die ‚Kraft unseres Verstandes mit den Gewalten unserer Hände‘ in einem zivilisatorisch zuträglichem Verhältnis steht?…?
    Mir jedenfalls bleibt kein anderer Befund mehr möglich, als der, dass sich der Wahnsinn so einzufinden vermag, dass er dem größten Teil der Menschen als Vernunft erscheint.
    Da der gewissermaßen ‚hinter den Vorhängen‘ des „Flagge zeigen“ und der „Strategie der Abschreckung“ lauernde Krieg sich auf jeden Fall, allein über die Kernkraftwerksdichte in Deutschland und Europa, in einen Atomkrieg entgrenzen würde, möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass der Atomkrieg sich nicht NUR durch eine weitaus höhere Sprengkraft und Zerstörungswucht kennzeichnet, sondern auch durch eine GENERATIONENÜBERGREIFENDE WIRKUNGSDAUER.!…..!!!
    Da DAS großflächig ausgeblendet wird, möchte ich nichts auslassen, das zu einer Erfassung dessen, was uns mit dem Atomtod in seiner eigentlichen Tiefe bedroht, einen Beitrag leisten kann. Daher hier noch einmal der Link auf ein Audio: https://youtu.be/tWHZZOK0ppg

  5. Heuschrecken verbreiten Schrecken. Investoren verbreiten Schrecken, sind aber auch schreckhaft, wie das, was sie antreibt: Geld.
    Vor 1989/90 schreckten die Heuschrecken vor Investitionen in Europa zurück. Dann geschah das „Wunder“, das einer ihrer Religionsführer als „Das Ende der Geschichte“ verkündete, und sie fielen in Scharen auch in Europa ein.

    Seither massive Beschleunigung von Entwicklungen, wie sie zu den beiden Weltkriegen führten, und an denen diese Kreise maßgeblich beteiligt waren.

    Schulterschluß mit dem amerikanischen Volk, was gewissen Kreisen nicht gefällt (so sinngemäß Albrecht Müller), ist unbedingt richtig.

    Sicher schwer zu verdauen für manchen Leser, denn ANDRE VLTCHEK greift gewaltige Tabus auf. Es geht um Glauben, Gott, Geld und Krieg:

    http://www.counterpunch.org/2014/12/19/christian-dogma-should-be-questioned/

    • @ Tony: ANDRE VLTCHEK : “ Christian Dogma Should be Questioned“ Zitat A.V.: “ We know that Christianity supported Fascists in Italy and Nazis in Germany,…“

      Leider sind das, was Vltchek beschreibt, durchaus wahre Tatsachen. Und nun möchte ich dazu etwas mitteilen, was vielleicht gerade Vltchek als „Ketzerei“ auffassen könnte: Das wirklich – Christliche des Vltchek (!) liegt darin, dass er selber dazu auffordert, „Dogmen“ zu „hinterfragen“. Denn es sind die Dogmen der erbittersten Feinde eines wahren Christentumes, das wir noch gar nicht haben. Es sind die Dogmen einer False Flag – Organisation, die sich selber überall als „Christentum“ benennt, die wir hinterfragen müssen, wenn wir uns geistig weiter entwickeln wollen.

      Es ist das real-Christliche in Vltchek selber, das gegen diesen Geistdespotismus der Jesuiten usw. opponiert.
      Solche Namenschristen, welche diese Schandtaten und Verwüstungen begingen, wollen am vorchristlichen Frageverbot festhalten, weil sie das Christliche gar nicht kennen. Ob bewusst oder unbewusst sie es bekämpfen, ist eine offene Frage, die individuell beantwortet werden muss.
      Das wirkliche Christentum ist das der Rosenkreuzer und Templer. Zwei einander ganz entgegengesetzte geistige Strömungen stehen sich gegenüber. Einerseits die Rosenkreuzer und andererseits die Jesuiten.
      Rudolf Steiner ist aus meiner Sicht gesehen der Repräsentant des Rosenkreuzertumes. Papst Franziskus repräsentiert den Jesuitismus.

      Man begreift diese Unvereinbarkeit beider Lager allerdings erst dann, wenn man wirklich dasjenige TUT, was Vltchek fordert, nämlich indem man die Dogmen des Jesuitismus hinterfragt, ganz konkret sie hinterfragt und dann mit dem vergleicht, was z.B. Steiner dazu sagt. Man kommt dabei gar nicht an zwei Arten von Esoterik vorbei.
      Und man kommt auch nicht an dem vorbei, was in den Evangelien als die „Versuchung“ beschrieben ist.
      Laut Evangelien bestand die Versuchung darin, dass Christus Jesus hätte der König der Welt werden können.
      Er widerstand dieser Versuchung und sprach: Mein Reich ist nicht von dieser Welt.
      Die Esoterik der Jesuiten geht von der bildhaften Vorstellung aus: Jesus ist König dieser Welt. Die Jesuiten verstehen sich selber als Soldaten dieses „Königs “ und stellen so das Christentum auf den Kopf.
      Sie bekämpfen den freien Geist und begehen dadurch laut Steiner die einzige Sünde , die „nicht vergeben wird“.
      Die anthroposophische esoterische Schulung ist der Methode der Jesuiten diametral entgegengesetzt.

    • @ Michaela
      Es gibt sicher nicht nur diese zwei Bewegungen und Auffassungen im Christentum, die Sie hier nennen.

  6. Vielen Dank für die Veröffentlichung der Rede von Albrecht Müller!! Damit erreichen diese Worte auch alle, die in Ramstein nicht dabei sein konnten. Leider stehen die Zeichen sehr schlecht, denn der große Krieg ist gewollt.
    Die Geschichtsschreibung legte die Geschehnisse bei der Kubakrise 10/1962 fatalerweise verkehrt aus. Es wäre nämlich nicht beinahe zum Atomkrieg gekommen, sondern, der gewollte Atomkrieg wäre beinahe nicht mehr zu verhindern gewesen. Der Wille zum Atomkrieg war niemals abgeschafft, sondern nur durch einen geniale List ausgehebelt worden. Auf beiden Seiten. Damals. Danach und bis heute wurde jedoch alles dafür getan, das der Atomkrieg nicht nur unausweichlich wird, sondern auch geführt werden kann. Dessen vermeint sich auch sicher zu sein, wie sich jüngsten Äußerungen vermehrt entnehmen lässt. Wir leiden nicht an einer Zeit, in der alle dumm und träge sind, sondern in der wenige zu schlau und aktiv sind.

  7. Kaum zu glauben: Nun wird Russland bei der EM verwarnt wegen der Krawalle. Wenn das wirklich Russen waren, kann man das nicht kleinreden. Etwas anderes riecht verdächtig. Dass England seit heute plötzlich die „Unschuld vom Lande“ zu sein scheint und nicht mehr im Fadenkreuz steht.

    Haben denn so viele Menschen taube Ohren? Das gibt’s doch gar nicht! Beim Spielen der russischen Hymne wurde diese(!) tausendfach in Grund und Boden gepfiffen!
    Ein für mich unglaublicher Tabubruch, dass während der Hymne die Klappe gehalten wird. Jeder, auch die Russen, hielten sich bisher bei der EM dran. Unverständlich für mich, dass da niemand -auch von russischer Seite- protestiert hat.

    Und soeben wurde eine „Verstärkung der NATO Truppen im Osten zwecks Abschreckung“ bekanntgegeben. Herr Müller scheint nicht übertrieben zu haben.

    • Dieser russische Funktionär und Parlaments-Vizepräsident (!) Igor Lebedew hat sich diese skandalöse Entgleisung geleistet, die Krawalle zu unterstützen und die Message „Ich kann nichts Schlimmes an kämpfenden Fans finden. Im Gegenteil, gut gemacht Jungs. Weiter so!“ veröffentlicht.
      Dies dürfte auch eine Rolle bei der Entscheidung gespielt haben. Ich sehe es generell kritisch, wenn Sportler für Entgleisungen von Hooligans oder Politikern bestraft werden. Als ich das von diesem Lebedew las, hatte ich aber sogar etwas Verständnis für die Reaktion der UEFA.

      Abgesehen davon, dass sich dieser Typ völlig zu Unrecht ‚Liberaldemokrat‘ nennt (was wieder zeigt, dass der Begriff ‚liberal‘ offenbar für absurden Mißbrauch quasi ‚freigegeben‘ wurde), ist das ein Beleg dafür, dass in Russland eine Entscheidung für militaristische und rücksichtslose Politik getroffen wurde
      Sowas zeigt, dass man keinesfalls einseitig der NATO die Schuld für die Konfrontation geben kann.
      England wurde übrigens auch verwarnt. Ich hoffe sehr, dass die Fußballspieler Russlands (und anderer Nationen) nicht für die Entgleisungen von Hooligans und nationalistischer Pöbel-Politiker (die hohe Funktionen im russischen Staat bekleiden) bestraft werden.

      PS:
      Pfeifen bei Hymnen und Ähnliches ist im Grunde normal bei Fußballspielen, obwohl ich sowas nicht machen würde, denke ich, dass das im normalen Bereich ist.

  8. Wichtige Durchsage:

    Solange die US-Stiefelleckerin Merkel als Kanzlerin die Richtung der deutschen Bundespolitik lenkt, wird sich nichts ändern! Es wird nur noch schlimmer!

    Solange die US-Stiefelleckerin Merkel als Kanzlerin die Richtung der deutschen Bundespolitik lenkt, wird sich nichts ändern! Es wird nur noch schlimmer!

    Solange die US-Stiefelleckerin Merkel als Kanzlerin die Richtung der deutschen Bundespolitik lenkt, wird sich nichts ändern. Es wird nur noch schlimmer.

    Solange die US-Stiefelleckerin Merkel als Kanzlerin die Richtung der deutschen Bundespolitik lenkt, wird sich nichts ändern! Es wird nur noch schlimmer.

    Danke für die Aufmerksamkeit.

    • Warum Merkel?
      Wenn irgendwer Anderes das Kanzleramtsklo benutzen würde, wäre Alles auch so wie es jetzt ist.

      Nein? Dann nennen Sie doch mal ´nen Wunschkandidaten

    • @ bluproject
      an selbstherrlichkeit sind schon viele zu Grunde gegangen.

      jemand der glaubt, dass es Krieg gibt….wartet auch drauf….und ist weniger überrascht, wenn es Krieg gibt….das sind auch die , die dann am wenigsten dagegen unternehmen….die Leute werden immer erst auf Themen vorbereitet- entgeht dir wohl in der Propaganda Maschinerie?

    • @Sebastian Mühl

      Das hat mit Selbstherrlichkeit garnichts zu tun und ist, nur am Rande, auch völlig am Thema vorbei.
      Woran ich definitiv nicht zugrunde gehen werde, ist Merkel. Vielleicht an Irgendwem?!
      Was hat das mit der Personalie Merkel zu tun?

      Dass Jemand, der glaubt, dass es Krieg gibt, dann darauf wartet, ist klar.
      Ebenso klar ist, dass Er dann auch weniger überrascht sein wird.
      Nicht klar ist; Warum sollen das dann Diejenigen sein, die am Wenigsten dagegen unternehmen ?
      Wo ist die Logik ?

      Die Propagandamaschine verfolge ich seit den frühen ´80ern und nicht erst seit der U-SS-Farce in der Ukraine.
      Was genau soll mir entgangen sein ? Dass die VTA in der Ukraine auf die Schnauze gefallen sind ?
      Oder vielleicht, dass die US-Falken dachten, sie könnten Syrien zum 2. Irak/Libyen/Afghanistan umgestalten und auch das nicht funktioniert hat?

      Natürlich wird das Alles mit Merkel nur noch schlimmer. Aber die Alternative, die mit ihrer politischen Marschrichtung, aufgrund ihrer Alleinstellungsmerkmale, eine absolute Mehrheit im BT bräuchte, wählen die gleichen 80 oder 90% nicht, die davon am Meisten profitieren würden. Das ist doch nicht meine Schizophrenie.

      Also. Haben Sie alternativ einen Wunschkandidaten oder irgendeine adäquate Personalie, mit der Alles ganz anders wäre, die den Job machen könnte und auch wollte?

  9. je aufgeklärter die Masse der Bevölkerung , desto eher ist zu erwarten, dass es Krieg gibt. es ist paradox , desto mehr wir über Krieg reden , desto eher tritt er wahrscheinlich ein….selbst erfüllende Prophezeiung…..

    • Anders herum wird ein Schuh draus. Je aufgeklärter der Pöbel ist, desto mehr bekommt der Pöbel mit, dass es Krieg geben könnte. Das ist Alles. Nix Prophetentum

    • @ Sebastian Mühl: “ desto mehr wir über Krieg reden, desto eher tritt er wahrscheinlich ein…“

      Glaube, dass je mehr diese Politiker über Frieden reden, desto näher sind wir dem Krieg.

    • Ja Michaela,

      so ist das wahrscheinlich. Die trommeln wie die Wilden um den Bevölkerungen Kohle für den MIK aus der Tasche lutschen zu können. Kannst Du seit Jahrzehnten verfolgen. Die VTA sind ökonomisch im premortem-Stadium und kurz vor dem Kollaps.

      Wenn´s ruhig wird, sollten wir zu denken anfangen

    • @ BluProject: “ Wenn es ruhig wird, sollten wir zu denken anfangen.“

      Als Blühm z.B. immer öffentlich betonte: “ Die Renten sind sicher.“ habe ich gedacht, man muss alles, was die einem erzählen, auf den Kopf stellen. Umdrehen. Und heute sieht man ja, wie unsicher die Renten sind.
      Genauso die Grünen früher: Nie wieder Krieg von deutschem Boden aus ! Und was haben die gemacht ? Joschka Fischer mutierte zum grössten Kriegshetzer. Es gab wieder Krieg auf dem Balkan.
      Etwa 2007 erzählte einer vom IFO Institut im TV, die Politik würde „für die nächsten Jahrzehnte im eigenen Interesse für Deflation sorgen.“ Auf Deutsch: Kaufen Sie bloss keine Sachwerte, denn die Preise werden fallen, und Gold im Schliessfach frisst nur Geld.
      Da wusste ich zwar nicht intellektuell, warum das purer Nonsens war, was der absonderte, aber es war so ein Gefühl, dass das nicht wahr sein konnte. Und zwischen 2009 und 2011 kletterte der Goldpreis (VP oder AP) von ca. 19 Tsd. Euro das Kilo Feingold, Barren auf stolze etwas über 44 Tsd. pro Kilo.
      Heute liegt der irgendwie bei um die 35 Tsd. Verarbeitetes Gold (Münzen, Krugerrand, Maple Leaf usw.) ist noch teurer. Damals wollte uns ein Bankmanager einsuggerieren – vor dem Lehman Crash – in Hedgefonds zu gehen.
      Allein schon die Evangelische Kirche in Oldenburg verlor durch die Lehman Krise um die fünf Mio. Euro.
      Bin froh, dass wir Gold kauften, statt Fonds zu kaufen.
      Habe vorigen Herbst knapp 1 Kilo verarbeitetes Gold günstig (zum AP) zukaufen können. Verkäufer ist ein Kaufmann, der nebenbei Testamentsvollstrecker auch ist. Der verkaufte mir das zum Ankaufspreis, den auch die Bank zahlt.
      Deren Verkaufspreis liegt um die 70 Euro pro 1 Unze Krugerrand über dem AP.
      Ich schaute mir zu Hause die Münzen an. Sehr schön ! Dachte, es reicht aus, die „nächste Woche “ ins Schliessfach zu legen. Dann ein kleines Malheur. Musste für ein paar Tage ins Krankenhaus, am Wochenende, wo die Bank zu war. Legte im Krankenhaus die 42 Unzen in einen hölzernen Schrank…Kriegte kein Auge zu, weil jeder den Schrank hätte aufknacken können und da andauernd was weggkommt. Im Schliessfach wollten die das nicht lagern.
      Nur kleinere Summen und Wertsachen…Das war damals im Wert um die 45 Tsd. Zum Rauchen mussten wir runterfahren. Ich nahm fast 1 Kilo Gold mit in der Handtasche…Man sah, dass die Tasche schwer hing….
      Hab mich dann selber entlassen und bin froh drüber, weil die mir Dinge verschrieben, wo unter Nebenwirkungen allerlei übles Zeugs steht. Brauchte ich nicht, weil das alles so wieder heilte. Das Gold hat mich da weggebracht !
      Sonst hätt ich wahrscheinlich das gefährliche Zeugs da weiter eingenommen.
      Zwei Sorten Pillen, wo im Beipackzettel steht, man solle die NICHT ZUSAMMEN einnehmen.
      Manchmal frage ich mich: Wo leben wir ? In welcher Bananenrepublik leben wir ?
      Man muss ALLES auf den Kopf stellen, was einem Autoritäten hierzulande weismachen wollen.

    • Michaela
      „…habe ich gedacht, man muss alles, was die einem erzählen, auf den Kopf stellen. Umdrehen.“

      Jau – das ist bei dem Politikergequatsche gegenüber dem Volk schon immer so. Man kann sagen, wenn man das Gegenteil dessen annimmt was der Politschund erzählt, liegt man zu 90% richtig – mindestens 90%.

    • Hi Ela,

      und was sagt uns das?

      Wer genügend Gold hat kommt einfach früher aus der Resistentkeimanstalt raus und muss auch keine krankmachenden Pillen futtern !

      Der Souverän hat Recht „MINDESTENS“ 90% Dummgeschwätz und Ablenkungsmanöver..

      Gruss Andi

    • @ BluProject: Es ist aber auch die Liebe, nicht nur das Gold. Mein Mann war in Oldenburg tätig, und ich rief den vom Krankenhaus an. Er wollte kommen. Er verfuhr sich aber in der ihm fremden Stadt, rief dann an. Völlig dummer Zufall.
      Er fand nicht die Abzweigung. War zu einem anderen Krankenhaus gefahren…
      Dann die innere Stimme. Ich sollte weggehen.
      Beim Verlassen des Krankenhauses guter Zufall. Eine Russin besuchte ihre Mutter im Zimmer, und die fuhr mich dann direkt bis nach Hause und weigerte sich, Spritgeld zu nehmen, obwohl das ein kleiner Umweg war.
      Zuerst schimpfte mich mein Mann aus. Es sei unvernünftig, da wegzugehen. Dann lasen wir die zwei Beipackzettel der dubiosen Pillen. Seitdem sagt er, es war richtig, da wegzugehen.
      Ich kann Veganislove verstehen, wenn sie sagt, sie vertraut diesen Aerzten nicht und hofft, nie ins Krankenhaus zu müssen. Eher würde ich einem sibirischen Schamanen vertrauen, der selber Fliegenpilze einnimmt, als solchen Schulmedizinern zu vertrauen.
      Einer sagte, Weleda – Medikamente würden „nicht wirken“. Eigentlich müsste der wissen, dass sogar Plazebos wirken, die gar keine Wirkstoffe haben. Die wissen, dass Suggestionen wirken und erteilen Suggestionen.
      Und dann geben sie einem Dinge, die man laut Warnhinweis im Beipackzettel keinesfalls zusammen einnehmen darf.
      Mein Verleger sagte am Telefon so wörtlich: “ Die Aerzte machen uns unheilbar krank.“

    • @Michaela: „Die Ärzte machen uns unheilbar krank“. Ja, die Schulmedizin ist keine Heilwissenschaft. Sie hat bis heute keine eigene Heilmethode entwickeln können. Sie hat dafür Methoden entwickelt, wie man am besten möglichst viele Krankheitsanwärter rekrutiert und wie man die dann möglichst lukrativ behandelt.
      Interessant auch z.B., dass viele Ärzte die brutale Krebsbehandlung mit Chemotherapie bei sich und ihren Lieben nicht anwenden. Oder noch schöner: Einer der alten Rockefeller hat in USA mit seinen Geldern die früher sehr erfolgreiche und beliebte Homöopathie bekämpft und ihre Popularität dort zu Fall gebracht, aber er selber hat sich bis ans Ende seiner Tage homöopathisch behandeln lassen.

    • Die Schulmedizin hat absolut ihre Berechtigung und sicherlich mehr Leben gerettet als es homöopathische Heilmethoden vermögen.

      Der Fehler der Schulmedizin steckt innert des kapitalistischen Systems. Der Fehler schulmedizinischer Ärzte (Homöopathen sind auch nicht gefeit) liegt in ihrer Eitelkeit – Stichwort Halbgötter in weiß.

  10. Wie verrückt das Ganze doch ist, dass Menschen wie Albrecht Müller, Williy Wimmer und Oscar Lafontaine, die ja einfach nur wissen und öffentlich sagen, was Fakt ist und was vernünftigerweise zu tun ist und was jeder halbwegs informierte und logisch denkende Mensch bestätigen kann, jetzt als 3 von wenigen herausragenden Heros erscheinen, ja als Extremisten! So extrem abweichend von der Wirklichkeit ist die Denke der Mehrheit hier in Deutschland offensichtlich heute! Anscheinend ist eine halbwegs satte, zufriedene Bürgerschaft immer noch ähnlicher einer Vieh- Herde als einer Gesellschaft, die sich aus selber denkenden und kreativen Individuen zusammensetzt, so, wie sie das von der eigenen Spezies annehmen und immer wieder gern behaupten! Es herrscht hier so etwas wie geistiger Dauerschlaf.
    Unfassbar ist wohl für viele diese Unvernunft und Unmenschlichkeit, mit der das gesamte Leben auf diesem Planeten von Allmachtsgläubigen verplant wird. Es ist ja auch für uns selbst unfassbar, wir geben aber wenigstens zu, dass es tatsächlich so ist. Andere stricken einfach weiter an ihrem Wunschdenken herum. Können die nicht logisch denken oder wollen sie einfach nicht? Mir sagte mal jemand: „Wenn ich anfange zu denken, werd‘ ich nur traurig…“

  11. Das Signum unserer ins Verhängnis tendierenden Zeiten und Tage:…“wir denken überhaupt nicht daran, dass wir Vertrauen aufbauen müssen!“
    (Man kann nur wünschen, dass, und sei es buchstäblich auf den letzten Metern, noch Besinnung eintritt)

  12. Ich habe meine Prognose – die ich vor ca. einem Jahr stellte – das bis Mitte 2017 ein großes Krieg begonnen wird, (noch) nicht revidieren können.

    Ebenso bin ich immer noch der Meinung das aktuell – ebenfalls seit ca. 1 Jahr – eine Mobilmachung vor der Weltöffentlichkeit stattfindet – und keiner hat’s bemerkt…

    Gerade im Moment wird ein zweiter Flugzeugträger der USA (U nited S atanic A rea) in’s Mittelmeer geschippert.

    • Ich habe meine Prognose – die ich vor ca. einem Jahr stellte – das bis Mitte 2017 ein großes Krieg begonnen wird, (noch) nicht revidieren können.

      Die Befürchtung hab‘ ich leider auch… Ich ertappe mich seit längerem dabei, beim Plänemachen über einen „längeren“ Zeitraum hinweg (1-2 Jahre) äußerst misstrauisch zu sein.

      Aus aktuellem Anlass: „Wir sehen uns nächstes Jahr in Ramstein wieder!“ Mein Gedanke: „Hoffentlich. Hoffentlich ist es dann nicht schon hinfällig.“

      Ebenso bin ich immer noch der Meinung das aktuell – ebenfalls seit ca. 1 Jahr – eine Mobilmachung vor der Weltöffentlichkeit stattfindet – und keiner hat’s bemerkt…

      Dass es keiner bemerkt, ist wohl sehr pessimistisch gedacht – aber definitiv bemerken es nicht genug. Und diejenigen, die’s bemerken, werden nicht gehört. Oder ernst genommen. Oder verdrängt: Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Hinterlasse eine Antwort