Am Telefon zu “Tschüss Parteiendemokratie”: Lothar Hirneise

Das chinesische Schriftzeichen für Krise bedeutet parallel „Chance“. Eine solche Chance sieht Lothar Hirneise in einer neuen Bürgerbewegung.

Hirneise beschäftigt sich seit vielen Jahrzehnten mit alternativer Krebsforschung, er ist der Gründer und Leiter des Alternativen Krebszentrums 3e und hat aktuell einen Verein gegründet, der mit Krebs nur wenig zu tun hat, aber mit Gesundheit im weitesten Sinne sehr viel, vor allem mit gesundem Menschenverstand!

Die Corona-Krise war dabei die Initialzündung. Lothar Hirneise wünscht sich, dass wir uns nicht mehr nur auf unser Parteiensystem verlassen. Er will mehr Direkte Demokratie!

Aus diesem dem Grund hat Hirneise eine neue Bewegung gegründet, die sich IBAM nennt. Was es damit auf sich hat, wird er uns in diesem Telefon-Interview erläutern.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

59 Kommentare zu: “Am Telefon zu “Tschüss Parteiendemokratie”: Lothar Hirneise

  1. Also, Parteien sind nicht das Problem, sondern Berufspolitiker. Das kann man so nicht einfach verbieten, in meinem ersten eigenen Blog im letzten April (2019) (http://blog.jvbc.ch/allgemein/hallo-welt/), mache ich einige Vorschläge, z.B. die Amtszeitbeschränkung für fast alle Politiker, ganz sicher aber die Legislative! Sie finden aber noch andere kostenlose Änderungen, welche gut tun würden. Aus der Sicht der direkten Demokratie (bin Schweizer) könnte man alle 8 Jahre nur Frauen in die Legislative wählen und dann 8 Jahre nur Männer, jede Quotendiskussion wäre absolet und wir hätten so auch ein Geschlechterkorrektiv! Das Sahnehäubchen aber ist die Idee ein Ständemehr für Geschlechter ein zu führen (auf Bundesebene und auf Kantonsebene), denke dass der meiste obligatorische Schrott der passiven Sicherheit (Helme für alle und alles als Beispiel) käme endlich ins wanken!
    Ich kontaktierte auch einige Politiker, bis heute keine Antwort – es ist halt einfach mit "neuen" Gesetzen zur Verbesserung der "Sicherheit" zu glänzen…

  2. Nimm den Menschen die Angst vor dem Tod, dann sind sie frei. Nichts Anderes war schon Gegenstand der Einweihungsmythen.

    Das Grudmodell dieser Wirtschaft besteht darin, den Menschen Angst zu machen, und zu versprechen, ihnen diese selbst erzeugte Angst gegen Zahlung einer Geldsumme zu nehmen. Je größer die Angst, desto mehr Geld kann man verlangen. Moderner Ablasshandel.

    • Welcher Einweihungsmythen?

      Von Mysterienschulen in Ägypten habeich mal was gelesen, aber das Thema nie wirklich vertieft.

    • Evangelium nach Johannes
      3/1 Es war da einer von den Pharisäern namens Nikodemus, ein führender Mann unter den Juden.
      2 Der suchte Jesus bei Nacht auf und sagte zu ihm: Rabbi, wir wissen, du bist ein Lehrer, von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, wenn nicht Gott mit ihm ist.
      3 Jesus antwortete ihm: Amen, amen, ich sage dir: Wenn jemand nicht von oben geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.
      4 Nikodemus entgegnete ihm: Wie kann ein Mensch, der schon alt ist, geboren werden? Kann er etwa in den Schoß seiner Mutter zurückkehren und noch einmal geboren werden?
      5 Jesus antwortete: Amen, amen, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus dem Wasser und dem Geist geboren wird, kann er nicht in das Reich Gottes kommen.
      6 Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch; was aber aus dem Geist geboren ist, das ist Geist.
      7 Wundere dich nicht, dass ich dir sagte: Ihr müsst von oben geboren werden.
      8 Der Wind weht, wo er will; du hörst sein Brausen, weißt aber nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist es mit jedem, der aus dem Geist geboren ist.
      9 Nikodemus erwiderte ihm: Wie kann das geschehen?
      10 Jesus antwortete: Du bist der Lehrer Israels und verstehst das nicht?
      11 Amen, amen, ich sage dir: Was wir wissen, davon reden wir, und was wir gesehen haben, das bezeugen wir und doch nehmt ihr unser Zeugnis nicht an.
      12 Wenn ich zu euch über irdische Dinge gesprochen habe und ihr nicht glaubt, wie werdet ihr glauben, wenn ich zu euch über himmlische Dinge spreche?

      Und so lang du das nicht hast,
      dieses Stirb und Werde,
      bist du nur ein trüber Gast
      auf der dunklen Erde.

      Goethe (Westöstlicher Divan)

  3. Sry, aber ;

    https://www.bundeswahlleiter.de/parteien.html

    Zitat Anfang :
    Das Bundesverfassungsgericht bezeichnet die Parteien in ständiger Rechtsprechung als „integrierende Bestandteile des Verfassungsaufbaus und des verfassungsrechtlich geordneten politischen Lebens“.
    Zitat Ende

    Also entweder mit dem Grundgesetz in der Hand durch die Gegend laufen, oder das Mehrparteiensystem abschaffen wollen.

    Der Fraktionszwang ist verfassungswidrig, diese Regelung ist sinnvoll und wird nicht genug beachtet.

    • Fangen wir damit an, dem Grundgesetz auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland wieder seine volle Gültigkeit zu verschaffen und denen, die an seiner Abschaffung durch die Hintertür arbeiten, das Handwerk zu legen. DANN können wir gern über Verbesserungen nachdenken.

      Wenn gerade das Herz aussetzt, interessiert den Notarzt nicht, ob der Patient auch einen gebrochenen Finger hat.

  4. Vielen Dank Herr Jebsen für dieses tolle Interview – ein sehr nützlicher Impuls, wie ich finde!

    Gerne würde ich an dieser Stelle Immanuel Kant zitieren, der in seiner Schrift "Zum ewigen Frieden"
    kritisch die Demokratie beleuchtet:

    Damit man die republikanische Verfassung nicht (wie gemeiniglich geschieht) mit der demokratischen verwechsele, muß folgendes bemerkt werden. Die Formen eines Staats (civitas) können entweder nach dem Unterschiede der Personen, welche die oberste Staatsgewalt inne haben, oder nach der Regierungsart des Volks durch sein Oberhaupt, er mag sein welcher er wolle, eingeteilt werden, die erste heißt eigentlich die Form der Beherrschung (forma imperii), und es sind nur drei derselben möglich, wo nämlich entweder nur einer, oder einige unter sich verbunden, oder alle zusammen, welche die bürgerliche Gesellschaft aus machen, die Herrschergewalt besitzen (Autokratie, Aristokratie und Demokratie, Fürstengewalt, Adelsgewalt und Volksgewalt). Die zweite ist die Form der Regierung (forma regiminis), und betrifft die auf die Konstitution (den Akt des allgemeinen Willens, wodurch die Menge ein Volk wird) gegründete Art, wie der Staat von seiner Machtvollkommenheit Gebrauch macht: und ist in dieser Beziehung entweder republikanisch oder despotisch. Der Republikanism ist das Staatsprinzip der Absonderung der ausführenden Gewalt (der Regierung) von der gesetzgebenden;[206] der Despotism ist das der eigenmächtigen Vollziehung des Staats von Gesetzen, die er selbst gegeben hat, mithin der öffentliche Wille, sofern er von dem Regenten als sein Privatwille gehandhabt wird. – Unter den drei Staatsformen ist die der Demokratie, im eigentlichen Verstande des Worts, notwendig ein Despotism, weil sie eine exekutive Gewalt gründet, da alle über und allenfalls auch wider Einen (der also nicht mit einstimmt), mithin alle, die doch nicht alle sind, beschließen; welches ein Widerspruch des allgemeinen Willens mit sich selbst und mit der Freiheit ist.

    Alle Regierungsform nämlich, die nicht repräsentativ ist, ist eigentlich eine Unform, weil der Gesetzgeber in einer und derselben Person zugleich Vollstrecker seines Willens (so wenig, wie das Allgemeine des Obersatzes in einem Vernunftschlusse zugleich die Subsumtion des Besondern unter jenem im Untersatze) sein kann, und, wenn gleich die zwei andern Staatsverfassungen so fern immer fehlerhaft sind, daß sie einer solcher Regierungsart Raum geben, so ist es bei ihnen doch wenigstens möglich, daß sie eine dem Geiste eines repräsentativen Systems gemäße Regierungsart annähmen, wie etwa Friedrich II. wenigstens sagte: er sei bloß der oberste Diener des Staats,5 da hingegen die demokratische es unmöglich macht, weil alles da Herr sein will. – Man kann daher sagen: je kleiner das Personale der Staatsgewalt (die Zahl der Herrscher), je größer dagegen die Repräsentation derselben, desto mehr stimmt die Staatsverfassung zur Möglichkeit des Republikanism, und sie kann hoffen, durch allmähliche Reformen sich dazu[207] endlich zu erheben. Aus diesem Grunde ist es in der Aristokratie schon schwerer, als in der Monarchie, in der Demokratie aber unmöglich, anders, als durch gewaltsame Revolution zu dieser einzigen vollkommen rechtlichen Verfassung zu gelangen. Es ist aber an der Regierungsart6 dem Volk ohne alle Vergleichung mehr gelegen, als an der Staatsform (wiewohl auch auf dieser ihre mehrere oder mindere Angemessenheit zu jenem Zwecke sehr viel ankommt). Zu jener aber, wenn sie dem Rechtsbegriffe gemäß sein soll, gehört das repräsentative System, in welchem allein einere publikanische Regierungsart möglich, ohne welches sie (die Verfassung mag sein welche sie wolle) despotisch und gewalttätig ist. – Keine der alten sogenannten Republiken hat dieses gekannt, und sie mußten sich darüber auch schlechterdings in dem Despotism auflösen, der unter der Obergewalt eines Einzigen noch der erträglichste unter allen ist.
    (Quelle: http://www.zeno.org/Philosophie/M/Kant,+Immanuel/Zum+ewigen+Frieden.+Ein+philosophischer+Entwurf/Zweiter+Abschnitt,+welcher+die+Definitivartikel+zum+ewigen+Frieden+unter+Staaten+enth%C3%A4lt/1.+Die+b%C3%BCrgerliche+Verfassung+in+jedem+Staate+soll+republikanisch+sein)

  5. Wenn 80% der Deutschen nicht kapieren, was passiert, wie sollen sie dann imstande sein, einen Direktkandidaten zu wählen. Dann kann sich ja gleich ein Adolfverehrer zur Wahl aufstellen, ohne erst einmal auf Herz und Nieder überprüft worden zu sein. Was aber in dieser Parteiendemokratie nützlich wäre, wäre die GEZ abzuschaffen, dann wären die Medien nicht mehr abhängig von der Regierung, die für die Leidmedien Bestechungsgeld einsammelt.

    • Demokratie ist an sich so eine schöne Idee, jedoch nach 30 Jahren RTL fürchte ich Wahlen immer mehr.

      Ich sehe menschen mit Mundschutz alleine im Auto herumfahren und hoffe, dass Wahlen vorerst nicht stattfinden werden.

      Die Menschen sidn verwirrt, hysterisch und damit nicht urteilsfähig. Und damit meine ich sehr viele. Auch ich kann gerade nur sagen, was ich nicht will…

  6. Alles schön und gut. Ich wäre ja interessiert, aber …

    Wenn ich bei KenFM auf der Seite bin dann zeigt mir mein AdBlocker je nach Unterseite 1-4 Blockierungen an. Wenn ich bei IBAM auf der Seite bin, dann zeigt mir mein AdBlocker allein auf der Startseite !41! Blockierungen an. Bitte entschuldigen sie Herr Hirneise … aber geht's noch!? Wer von Vertrauen und Ehrlichkeit spricht, und anderen Menschen attestiert das sie keine Ahnung haben, dann sollten sie das schleunigst überdenken und überarbeiten. Ich nutze ihre Seite in diesem Zustand jedenfalls nicht!

    Vertrauen wird dadurch erschöpft, dass es in Anspruch genommen wird. Bertolt Brecht

    • @ Wolle
      Danke für den Hinweis.
      Bin da kein Fachmensch, aber sie haben recht, es ist eine Menge was da blockiert wird!

      Wenn Mensch schon dabei ist neue Standards setzen zu wollen, sollte es wirklich transparent zu gehen und auf der Seite von IBAM erläutert werden, was da alles trackt, zählt und sonst noch gesehen werden soll!

      da bin ich ganz bei Ihnen und dankbar für jeden Hinweis, der das noch weiter aufdröseln kann.

      🙂

    • Herr Hirneise, Ihre Ansätze finde ich inhaltlich und organisatorisch sehr gut!
      Die Webseite sollte man überarbeiten – auf mich wirkt es unergonomisch.

      LIebe Grüße
      zweifelstein

    • Die Datenkraken haben alle im Griff. Ich kann mir vorstellen, dass Herr Hirneise nicht mal ahnt, was da ab geht.
      Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Etwas Naivität ist ja oft sympatisch, aber in dieser Situation gibt es keine Toleranz: Herr Hirneise – sechs – setzen!

  7. O mein Gott! Je länger ich bei KenFM und in vielen weiteren unabhängigen Medien unterwegs bin, je klarer wird mir, in welchem totalitären System wir schon lange leben. O mein Gott. Alle Ebenen sind betroffen. O mein Gott! Danke an euch alle! Danke Ken Jepsen, danke Lothar Hirneise!
    Wir haben jetzt viel zu tun. Wir alle.

  8. Wäre auch ein geeigneter Interview-Partner auch für Rüdiger Lenz gewesen. so von der Linie her.
    In der Schule Stärken verfolgen, statt hauptsächlich Lücken zu füllen wäre vermutlich viel motivierender und nutzbringender für die Leute mit den Lücken.

  9. Lieber Ken, lieber Lothar, liebes gesamte Team und Mitmenschen
    Ein so erfrischendes und nach meinem Herzen so wahres Gespräch. Warum bekommt Ihr sowas hin und unsere Regierung nicht. Bitte weiter machen, trotz allem, was man Ken grad entgegen-feuert. Es zeigt doch nur, das hier wohl irgend Jemand verdammt viel Angst bekommt… Das Wir hier Alle tatsächlich was bewegen könnten…

    Ich stelle seit mehreren Jahren das gesamte Parteien- und Regierungssystem In Frage, da sie weder im Sinne des Volkes handeln, noch irgendwie überhaupt auf unsere Bedürfnisse eingehen. Aller 4 Jahre 2 Kreuze zu machen und sonst nichts mitbestimmen dürfen, was mich direkt betrifft, soll sich Demokratie nennen? Lasst mich kurz überlegen… Ich glaube das dieses nicht so gedacht war.
    Der Herr Hirneise hat da ein interessanten Ansatz mit seiner IbaM. Warum probieren wir es nicht aus?Es könnte um so vieles besser werden, als das was wir jetzt im Moment haben.
    Es fehlt uns zur Zeit echt an Visionären, hab ich das Gefühl. Mir geht es ja genau so. Ein Schulsystem was sich für meine Interessen nie interessiert hat… Immer schön im Hamsterrad mitlaufen, seit 20 Jahren 3 Schicht-Arbeit, rollende Woche. Feiertage, Wochenenden, was ist das? Da gehen einem die Visionen ganz schnell aus und man freut sich nur noch auf das nächste Frei, auf den nächsten Urlaub, auf die Rente…. das kann doch nicht wirklich alles sein? So geht es aber bestimmt ganz vielen von uns.
    Deswegen ist Herr Hirneises Idee ein super Anfang für ein vielleicht besseres Zusammenleben für uns.

    Dieses System, wie wir es heute KENnen, kümmert sich nicht um unsere wahren Bedürfnisse sonder nur, wie es am schnellsten zu Kapital kommt und möglichst für immer an der Macht bleibt.
    Leider gibts in der Geschichte bisher kein Staatssystem, was dauerhaft im Einklang mit seinen Mitmenschen funktioniert hätte. Oder belehrt mich eines Besseren…
    Es wäre halt toll wenn wir jetzt so ein System etablieren könnten, wo sich keiner mehr Angst um seine grundlegende Existenz machen muss.
    Dafür brauchen wir Visionäre und Querdenker, die leider nicht aus diesem Schulsystem kommen werden. Baustellen haben wir ganz schön viele also gehen wir Sie an. Eine nach der anderen. Das wird dauern, kostet Zeit und viel Kraft Veränderungen offen gegenüberzustehen, wovor viele Angst haben werden. Veränderungen machen immer Angst, weil keiner weis, ob es klappt, aber wenn wir nichts tun, dann geht es mit 100% Sicherheit in die Grütze… Sehen wir ja Jetzt. Wir können was verändern und es werden immer mehr… Das macht mir Mut mitzumachen.
    Danke fürs lesen bis hierher.

  10. Hilde Pfister, sind sie mit dem Volker Pfister verwandt ? Sie haben wohl Humor in ihrem Genom vererbt bekommen !!!

    https://youtu.be/RovU3OeXyeU

    Solche Videos lassen mich hoffen, das "Wir das Schaffen". 🙂

    • Ich wähle diesen Beitrag zum hochladen auf die KenFM Seite !

      Habe ich eigentlich gar kein Recht zu, aber was solls…. Versuchen kann man/frau es ja mal…

    • Sie war auch gerade mal wieder sehr offen: "Lisa Fitz: Profiteure der Angst" – https://youtu.be/MGgSYQLZjsI

      Danke, Frau Fitz + Frau Pfister!

    • Ich finde es übrigens sehr schade, dass von KENfm so gar nicht auf Christoph Hörstels Angebot zur – wie auch immer gestalteten – Zusammenarbeit eingegangen wird.
      Hier dessen letzter eindringlicher Aufruf, durchaus auch ergänzend zu dem von Lothar Hirneise:

      https://youtu.be/-KX3kpw7Cfs

    • Bei Christoph weis man noch gar nicht, ob der wirklich "echt" ist.

      Vielleicht auch eine Parteiengründung von Goldmann und Sachs, wie bei der AFD, um die "Unzufriedenen" schon mal zu konzentrieren und sichtbar zu machen.

      Die Nationalsozialisten haben auch viel versprochen, bevor sie an der Macht waren.

      Das Parteiprogram der Neuen Mitte ist interessant, weil es viele Forderungen aufnimmt, die auf KenFM, durch die Beiträge, bzw. Art der Berichterstattung, der Redaktion, in den Köpfen der Leser/Hörer/Seher entstehen.

    • "Das Parteiprogram der Neuen Mitte ist interessant, weil es viele Forderungen aufnimmt, die auf KenFM, durch die Beiträge, bzw. Art der Berichterstattung, der Redaktion, in den Köpfen der Leser/Hörer/Seher entstehen."

      Sach´ich doch…

      Und ob der echt ist?
      Keine Ahnung…warscheinlich genauso echt oder unecht, wie bei anderen Parteien, auch W2020… wo sich oft/meist wieder erst im Nachhinein zeigt, wie abhängig und wandelbar das Ganze ist. Deshalb ja von vielerorts der durchaus richtige Ruf nach direkter Demokratie und weg vom Palamentarismus.

      Immerhin scheint er politisch sehr gebildet & erfahren und mit guten Vorstellungen (außer den militärischen…)…was ja inzwischen leider ungewöhnlich ist und könnte gewiß eine Bereicherung für kommende Gruppen (wie auch immer…) sein.

    • Christoph Hörstel ist echt. Ich war damals bei der ersten Gründung seiner Partei dabei, bin dann aber recht schnell wieder ausgestiegen, da mir (ebenso wie Herrn Hirneise – um ein wenig beim Thema zu bleiben) klar wurde, dass das Parteiensystem wenig erfolgversprechend ist. Als Partei m.M.n. ebensogut wie Widerstand2020; wenn man denn einer Partei beitreten möchte.

    • Finde ich auch besser. Wir sollten eine Demokratie ohne Parteien ausprobieren.

      Das Parteiwesen hat sich kaum bewährt, ist völlig undurchsichtig bei der Finanzierung und steckt die Demokratie immer wieder neu an, sodass wir davon krank werden.

  11. Ein sehr gutes Gespräch, weil noch nicht unterwandert, wie in dem Gespräch erwähnt von den Grünen die Rede war.

    Ich habe nie geglaubt, dass so viele Menschen ohne Beweise, diese Maßnahmen akzeptieren.

    Wie kann es sein, obwohl Öffentlich gesagt, die Zielvorgabe der Politik und Medien war und ist, Angst zu schüren, auch wenn mit inszenierten Bildern? Man bräuchte keine ANGST schüren, wenn alles der Wahrheit entsprochen hätte.

    Aber, ich konnte mir auch nie vorstellen, dass Bürger einen nicht validierten Test, mit einer über 50% Fehlerquote, für die Zerstörung von hunderttausenden Existenzen und Millionen zusätzliche Arbeitslose als „Begründung“ akzeptieren? Kein Gericht, würde bei einer so hohen Fehlerquote einen Vaterschaftstest akzeptieren? Schon gar nicht, wenn hier hunderttausende Existenzen vernichtet werden, dann würde jedes Gericht mehrere Experten Meinungen einholen, bevor das Gericht entschieden hätte. Die Regierung und Mainstream Medien, diffamieren jede Kritik, warum?

    Wie kann es sein, dass ohne Beweise akzeptiert wird, von „Corona Toten“ Land auf Land ab geredet, geschrieben und berichtet werden kann, wenn nicht jeder Einzelne Obduziert wurde und wird (werden soll)?

    Wie kann man glauben, dass die sog. Maßnahmen der Regierungen gewirkt hätten, wenn nachgewiesen wurde, dass schon vorher die sog. R-Kurve am Fallen war, und spätestens drei Tage vor dem sog. „LOCKDOWN“ die sog. R-Kurve unter der magischen Eins gefallen war? Also auch ohne die Maßnahmen? Prof. Homburg, der das öffentlich nachgewiesen hat, wird seitdem öffentlich diffamiert? Wie kann es sein, dass kritische Stimmen, die die Maßnahmen der Regierungen widersprechen, pauschal diffamiert, gelöscht oder zensiert werden? Wenn alles so wäre wie uns tagtäglich der Mainstream einredet, wäre all dies nicht nötig? Die Krönung der Maulkorb, welcher der Gesundheit mehr schadet als nutzt, und dass am Ende einer Erkältungswelle?

    Tansania hat es vorgemacht, obwohl der Präsident von Tansania in England studierte, wird dieser im Westen nur diffamiert? Die sog. Westlichen „Demokratien“ zeigen ihr wahres Gesicht!

    • "Man bräuchte keine ANGST schüren, wenn alles der Wahrheit entsprochen hätte."

      Und wie soll man dann all die Impfungen loswerden?

  12. Ich bin auch dafür nach dem Putsch, ohne Parteien weiter zu machen.

    Die Bundesvirusregierung hat gezeigt, das es besser ist, das Land , ohne sie weiter zu entwickeln

  13. Die Verlockung, sich eine paradiesische Welt herbeizureden, ist immer groß. Der Mund ist ein Sprechwerkzeug hierbei, der allerdings nicht unbedingt etwas geleistet hat nach einem Arbeitstag. FRIDEN ist nicht der letzte zu erreichende Zustand, der ist die Durchlässigkeit. Frieden hat seinen Gegenspieler im Krieg, daher macht der Pazifist erst den Bellizisten.

  14. Wir leben schon seit Jahrzehnten in einem unterschwelligen GesundheitsDiktat, welches nun ganz offensichtlich in eine PharmaDiktatur / Faschismus mündet. Frontmänner je nach Staat unterschiedlich – Global (ggwärtig) BGF ( Spooky Couple).

    Seit Beginn des C-Hype's oder besser gesagt der gezielten Manipulation (Angst, Drohung, Unwissenheit, Desinfromation etc) durch das T-Pferdchen, wurde der eigentliche Faktor "Gesundheit" tatsächlich nur am Rande erwähnt. Ok, hier geht es auch nicht um unsere Gesundheit sondern den Bürgern als solche auf Linie zu bringen.

    Das T-Pferdchen dient nun als "Excuse" für vieles was schon seit Jahrzehnten im Argen lag und wird auch als Argument genommen um Veränderung "plausibel zu kommunizieren" ….treu dem Motto: "Never let a good crisis go to waste". Welche nun zu er-leben ist aka #dieneueNormalität. So bizarr.

    Gelungenes Telefonat, jedoch in einem sehr fragwürdig. "Tiere in der Regel lieben aber sie trotzdem essen" hääää? Total bekloppte Aussage. Jede Art von Tierhaltung welche dem töten als Zweck dient, ist obsolet.

    Abschließend zum Thema "ganzheitlich Denken" schwirrt mir ein ziemlich cooles Zitat von Pythagoras durch meinen pflanzenbasierten Mindset:
    „Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Mensch wieder zurück.“

    In diesem Spirit – sonnige Grüße. Stay awake, stay strong and free your mind.
    Thor

  15. Ich finde die Idee mit IBAM große Klasse und vorbildlich!

    Auch die Initiative von Prof Bhakdi: Verein Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit,Freiheit und Demokratie e.V., ist großartig!

    Den gesunden Menschenverstand wieder als Verständnis-Filter einzuführen ist für mich das Überzeugenste an der ganzen Sache überhaupt.
    So sehen für mich Schritte aus, wie wir die Menschen und Gesellschaftssouveränität wieder zurückzugewinnen können und neben Volksabstimmungen auch eine Art "Bürgerräte", wie immer diese sich auch ausgestalten, etablieren können. Qualitativ hochwertige Informationsaufarbeitung und Präsentation auch für den "normalen" Menschenverstand sollten die Arbeit begleiten. "Öffentlich Rechtlich" muss neu gedacht und anders strukturiert werden, auch um den Manipulations-Gebaren und -Strategien Einhalt zu gebieten.

    Ein wichtiger Punkt fehlt mir jedoch in dem Manifest:
    Das wäre für mich die moralische Verpflichtung zu Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Die Erwähnung dieses Punktes zielt ab, auf die Manipulationsmöglichkeiten von Sprache und Bildern, die seit Jahrzehnten genutzt werden, um die Menschen zu täuschen. Es werden visuell und mental irreführende Atmosphären geschaffen, es werden Geschichten und Märchen erzählt, die Sprache wird systematisch und gezielt missbraucht durch setzen von Frames und metaphorischen Konzepten. Da kaufen die ö.r. sich mal eben ganz ungeniert Elisabeth Wehling als Sprachwissenschaftlerin ein. Mit positven Werten konnotierte Begrifflichkeiten ,wie bspw. "Demokratie", "Verantwortung", "Spende", etc. , werden missbraucht. Werte vermittelnde und bewahrende Institutionen, Organisationen und Einrichtungen, werden auch unter zu Hilfenahme des jeweiligen Themen Vokabulars, zu Täuschungsmanövern missbraucht.

    Das geht so nicht! und es wäre aus meiner Sicht auch ziemlich blauäugig, nur darauf zu vertrauen und womöglich noch dafür zu beten, dass das doch eigentlich selbstverständlich sei und keiner extra Erwähnung mehr bedürfe. Über diesen Irrglauben freuen sich die Propagandisten doch bestimmt schon mehr als 150 Jahren!
    für gehört das eigentlich zum elementaren Schutz unserer Öffentlichkeit, wenn sich denn hier überhaupt eine wieder herstellen ließe, sowohl im Netz als auch auf der Straße und in den Parlamenten.

    Ich finde hier dürfte schon eine moralische Verpflichtung zur Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit mal irgendwo niedergeschrieben werden und Verbote von Missbrauch unserer Sprache, Gehirne und Emotionen ausgesprochen werden, oder. .!?

    Problematisch und so in dem Telefongespräch nicht so wirklich angesprochen oder geklärt, finde ich diese Gradwanderung zwischen APO und abgeordneter im Parlament. Ich schaue mich da mal weiter auf den IBAM-Seiten um. Würde mir hierzu aber gerne auch Diskussion wünschen. Herr Hirneisen sprach da von: wir bestimmen, wer da dieses und jenes macht, bzw. einhalten soll und wer nicht? Wer ist Wir? wie läuft diese Abstimmung darüber? Gibt es ein demokratisches Verfahren, etc.?

    Ja ich hör schon auf, will den kostbaren Ansatz auch nicht zerlabern mit theoretischen Gedankenspielen. Humanistische Grundhaltung und wertschätzende Einstellung zur Natur auf unserem Planeten, sollten grundsätzlich vorhanden sein, bei Menschen die da mitwirken und ohne Vertrauen, geht es eh nicht.

    Vielen tausend Dank auf jeden Fall für diese Initiative!

    🙂

  16. Überaus wichtige Information im Kontext von Dr. Wodarg 16.05.2020:

    1. "Regierungen und Justiz auf dünnem Eis"
    2. "Mehr Sterbefälle in Deutschland im Lockdown"

    https://www.wodarg.com/

  17. Hervorragend der Weg, den Hirneise da geht: die Initiative gewinnt an inhaltlicher wie organisatorischer Kontur und überzegt damit zunehmend.

    Mein bereits längeres Blog-Engagement geht in ähnliche Richtungen. Also habe ich mich mit einer eigenen Gruppe ´BÜRGER-AUFBRUCH 2020´ angeschlossen.

    Hier der Link zur entsprechenden Netzwerk-Architektur samt dem dazugehörigen MANIFEST:

    https://diskursblickwechsel.wordpress.com/2020/05/12/netzwerk-buerger-aufbruch/

    Lasst Euch einladen und inspirieren! Vernetzt Euch zu entsprechenden Bürger/innen-Kreisen !

  18. Versuchen Sie mal im Pflegeheim anzuregen, den Bewohnern zwecks Prävention & Stärkung des Immunsystems Vitamin C und Vitamin D zu geben! Unmöglich…

    Ich habs mehrfach versucht, aber der Heimarzt, der die Einnahme anordnen muß, hat als Schulmediziner einfach kein Interesse, geschweige denn Wissen und Verständnis. Über Chemie & Impfung hinaus kann er leider nicht denken.

    Es ist eine Schande, verdammt noch mal…

  19. Ich möchte saubere Luft, sauberes Wasser, giftfreie Nahrung, giftfreies wohnen und kleiden, sowie soziale Bildung und Bindung als Inhalte meiner Würde, leben dürfen.

    Ob ein Mensch sein Leben dann aktiv, oder passiv aktiv lebt, ist die Entscheidung dieses Menschen. Das sind zwei mögliche Formen individuelle Freiheit zu leben. Der passiv aktive Mensch bremst den aktiven Menschen in der Gesellschaft. Der aktive Mensch trifft in seinem Leben, oft auf den passiv – aktiven Menschen, was ihn Geduld lehren will. Der passiv – aktive Mensch trifft auf den aktiven Menschen und wird dadurch aktiv, aktiv – passiv geladen. Was bei diesen passiv – aktiven Menschen durchaus zur Aktivität anregen kann. Und wenn die dann in Bewegung kommen,..

    Vielen Dank an alle Aktiven

  20. Wer mit Kraft durch Viren regiert,
    hat Deutschland heute schon finanziell ruiniert.
    Komm wir leihen uns Billionen
    damit impfen wir dann die Gläubiger zu Tode…

  21. Wow, der ist gut drauf…
    Was würde er wohl zu der folgenden These sagen?

    Wir müssen uns gar nicht über Fluchtursachen in Kriesengebieten unterhalten… wir müssen hier die selben Fluchtursachen schaffen.

    Das ist natürlich ironisch gemeint und beschreibt nach meinem Dafürhalten genau das, was gerade hier geschieht.

Hinterlasse eine Antwort