Am Telefon zum Aufbegehren der Bürger im Land: Willy Wimmer

Am 1. und 29. August 2020 versammelten sich Hunderttausende Menschen in Berlin, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung zu demonstrieren.

In der Presse wurden sämtliche Demonstranten als Covidioten, Verschwörungstheoretiker, Spinner oder als Menschen mit rechter Gesinnung tituliert.

Was passiert in diesem Land, wenn Bürger ihr Grundrecht auf Versammlungsfreiheit tatsächlich wahrnehmen.

Wir sprachen darüber mit Willy Wimmer, dem ehemaligen Staatssekretär, wie er die Situation beurteilt.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

80 Kommentare zu: “Am Telefon zum Aufbegehren der Bürger im Land: Willy Wimmer

  1. Oh, einfach vergessen? Nee, da sieht man die ganze VERLOGENHEIT – WIDERLICHES Gruppenbild der Menschenverachtung. Schaut hin, ihr Masken-Zombies, bevor ihr wieder Restdenkende beschimpft.

    https://www.waz.de/lennestadt-cdu-muss-nach-corona-verstoss-bussgeld-zahlen-id230363468.html

  2. "Sich ein eigenes Bild machen ist heutzutage Hochverrat"…noch 2 Alte zur aktuellen Situation und zu den Demos:

    Wolfgang Gehrken und Christine Reimers auf ihrem Roten Platz mit "Alles Covidioten? Vernunft heißt: diskutieren statt stigmatisieren"
    Hörenswert…https://youtu.be/5YQKbWa18pA

  3. Hier mag ich eigentlich keinen Kommentar abgeben, wenn ich den Müll von diesem Udo lese, der zu blöd ist seinen Kommentar unter den richtigen Beitrag zu setzen!
    Das ich es trotzdem mache, dann ist das dem Respekt vor dem grandiosen Herrn Wimmer geschuldet.
    Danke Herr Wimmer für ihre richtige und wichtige Analyse zu Berlin und den vielen weiteren, angesprochenne Themen.
    Ich war am 01.08.2020 und am 29.08.2020 in Berlin auf den Versammlungen für Frieden und Freiheit etc.
    Der amtierende Bundespräsident Steineier ist eine Schande für das höchste Amt unseres Staates und Merkel ist eine Verbrecherin, wie Herr Wimmer mit dem Zitat von Ruppert Scholz bestätigt. Das diese beiden Personen immer noch Deutschland schaden können, in dem sie in ihrem Amt belassen werden, zeigt wie kaputt unser Staat inzwischen ist.
    Das Bundesverlassenengericht in seiner aktuellen Zusammensetzung ist der entscheidende Sargnagel unseres Staates!
    Herr Wimmer, sie haben meinen höchsten Respekt. Alles Gute weiterhin, bleiben sie gesund und weiterhin so geistig fit.

  4. Ich kritisiere nicht die Nachdenkseiten !
    Sind zwar etwas lahm in Gang gekommen was die Plandemie anbelangt aber so langsam kommen sie in Gang, sie verstehen so langsam wer wen manipuliert.
    Ich kritisiere Herrn Müller der meint er hätte die Weisheit gepachtet.
    Er kann, wenn er irgendwelche Freundesberichte postet zum Beispiel in dem oben genannten Fall "rechte Ordner bei der Demo" einfach zur Sicherheit recherchieren und am simpelsten und einfachsten beim Veranstalter anfragen bevor man mit Bild in prominenter Stellung im Artikel solche Dinger raushaut. Das ist er seinen treuen Lesern schuldig. Da spielt es keine Rolle ob der Informant ein Freund ist. So geht seriöser Journalismus!!! Und nochmal wer kann denn Leserbriefe bei der Veröffentlichung innerhalb des Textes kommentieren? Nur ein Diktator! Also lieber Albrecht nimm dich bitte zurück und lass dein gutes Team arbeiten um den zukünftigen Erfolg von Nachdenkseiten nicht zu gefährden.
    UDO

    • Sorry dieser Kommentar ist auf den ersten Kommentar auf diesen Beitrag von otto mane und der Antwort von Kirsten gemünzt.
      Also ganz an Anfang! SORRY
      ganz unten in den Kommentaren steht:

      otto mane sagt:
      3. September 2020 at 21:39
      Warum kommen die ehrlichen Antworten nur von den Alten, Wimmer, Müller und Lafontaine.
      Jetzt müssen sich ALLE zu Wort melden, es brennt!

  5. …und wen er nicht dabei haben möchte: "Coronaleugner und Nazis"

    Der Udo hat noch nie etwas geschallt, immer nur den "Unterhaltungsclown" gespielt, genau wie die "Die Toten Hosen". Da wundert man sich nicht mehr über deren Forderung hier:

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.alarmstufe-rot-udo-lindenberg-und-co-rufen-zur-demo-auf.c880628f-45b7-443e-a558-20ef41a24967.html

    Die wollen nur Geld…natürlich…, was sonst könnte diesen unterdurchschnittlichen "Bühnenpüppchen" mit beschränkten Denkfähigkeiten auch sonst einfallen. Setzt euch eine Maske auf und seit still…niemand, außer den völlig enthirnten Smartphone-Zombies bracht euer Gedudel.

  6. Wie bitte, Herr Jebsen?
    Wer nicht teilnimmt an den Demonstrationen lässt "sich von dem Gehorsam vereinnahmen"?
    In Dutzenden von Kommentaren habe ich hier geschrieben, dass das absolut KEIN Grund für mich ist, sondern dass mich ganz andere, gründlich durchdachte Überlegungen davon abhalten.
    Alle über 80 Millionen Nicht-Demonstrationsteilnehmer undifferenziert in einen Sack, als gehorsamswillige Lemminge?
    Dann kann ich mir ab jetzt jeden Kommentar sparen.

  7. Interessante Sicht und Prognosen von Wimmer.
    Fuege noch die von Shiva Ayyaduray hinzu. Heisst: Merkel koennte als Versagerin einer Drueckerkolonnenchefin von Gates in der Politgeschichte als Bettvorlegerin enden.
    Damit rundete sich das erbaermliche Bild, welches diese Figur als IM-Atrappe der US-Mafia in den letzten Jahren zunehmend ablieferte. Hat die ueberhaupt noch wo in der Welt ein Intelligenten-Ansehen?

    • Helmut Schmidt war auf seiner "Seegurke" einst mein Kapitaen mit Elbsegler auf dem Kopp. Den behielt er auch als Kanzler auf, hatte aber trotz einiger Politfehler Format mit Durchblick am Ende.
      Er wuerde heute folgendes referieren:
      1.
      Ich sage nur: Staatsterrorismus. Belassen wirs dabei!
      2.
      Ich sage zweitens: Oekonomie, nicht Anstand. Belassen wirs dabei!

  8. Lang lebe Willy Wimmer.

    Meiner Ansicht nach sind die immer zu Frieden und Vernunft mahnenden Worte von Herrn Wimmer einer der politisch wichtigsten Schlüssel zum Zugang zum hoffentlich niemals verblassenden Erbe der Bonner Republik, das wird ja durch Herrn Wimmers Worte auch immer wieder verdeutlicht.

    Berlin hat "mit dem Arsch eingerissen", was Bonn "mit dem Kopf aufgebaut" hat.
    Spätestens seit 2005.

    Es geht nicht im Ansatz um irgendetwas, was ich gerne hätte, aber Herr Wimmers Worte sind meiner Auffassung nach glaubwürdig und von ganz besonderer Wichtigkeit.

    Helmut Schmidt, Helmut Kohl, die hoffentlich nie vergessene Staatsmänner, und — ich weiß nicht ob Herrn Wimmer das wirklich gefällt — Willy Wimmers Worte spiegeln auch den politischen Geist von Willy Brandt wider: Es ist im Jahre 2020 erschreckenderweise kaum zu glauben, aber es muss eine wohlbedachte Rückbesinnung in Richtung "Mehr Demokratie wagen" geben.

    Traurig wie es ist, die "Alten" müssen es wieder richten.
    Geistreicher, erfahrener Willy Wimmer einerseits, denkhilfebedürftiges Deutschland andererseits.

    Schönen Gruß auch an die künftige CDU-"Elite" a la Amthor.
    Da stehen wir derzeit. Während Merkel, von der Leyen, Kramp-Karrenbauer, Altmeier, Superminister Spahn, Söder, Heikolein, Klöckner, Scheuer und Kanzler-Braun den Laden zugrunde richten.
    Eine einzige Katastrophe.

    Die lächerlichen Komparsen der SPD a la Scholz lasse ich eh aus der Rechnung.

    Genau deswegen: Herr Wimmer, bitte bleiben Sie uns noch lange, lange erhalten. Anmaßend wie ich bin: Meine Vorstellung davon wären die nächsten 20 Jahre.

    Bleiben Sie uns bitte erhalten.

  9. Die Politiker kennen unsere Hymne nicht"Einigkeit und Recht und Freiheit". Da sie nicht unsere Politiker sind, sondern Vertreter von Lobbyverbänden und Konzernen, können sie nicht wissen was das Volk ist.
    Das erinnert an den Sonnenkönig, als man feststellte das das Volk am verhungern ist, und man meinte dann gebt Ihnen doch Kuchen.

  10. Gesunder Patriotismus ist in einem Land wie Deutschland mit seiner Größenortnung nicht möglich. Das heißt, in einem Land, das zu groß ist, um sich von allem raushalten zu können und zu klein, um wichtige Belange mitentscheiden zu zu können, ist Patriotismus der sich vielleicht schleichende aber sichere Weg zum Rechtsradikalismus. Willy Wimmer müsste deswegen doch mittlerweile selber schon längst wissen, wofür die EU tatsächlich gedacht ist.

    • Ist es nicht vielmehr so, dass zu deutschem Patriotismus die Ablehnung bestimmter, rechtsradikaler Positionen gehört, wie z.B. Positionen eines Rassismus'? Zum deutschen Patriotismus gehört auch – das haben wir aus der jüngeren Vergangenheit gelernt – immer in allem die Menschlichkeit und damit die Menschenrechte an erste Stelle zu setzen und gegen ausnahmslos Jeden zu verteidigen, der / die dagegen verstößt? Wenn also Querdenken das Grundgesetz verteidigt, und darin ganz besonders auch der Satz: "Die Würde des Menschen ist unantastbar!", dann ist das ein Satz, der eben NICHT sagt, dass nur die Würde dieser Menschen zu verteidigen wäre, die Würde jener Menschen aber nicht. Siehe auch Daniele Ganser: "Wir sind eine Menschheitsfamilie". Das ist deutscher Patriotismus. Von diesen Prämissen aus können wir dann alle weiteren Fragen diskutieren. Und wenn die Menschen bei Querdenken rufen: "Frieden! Freiheit!, dann meinen sie natürlich nicht nur unseren Frieden, unsere Freiheit – die auch – aber sie richten sich gleichzeitig gegen alle Unfreiheit und allen Unfrieden (Kriege) auf dieser Welt. Wissen wir doch alle, dass es Frieden und Freiheit für die einen nur geben kann, wenn es diese auch für die anderen gibt. Auch das ist Teil des deutschen Patriotismus. Ich habe den Eindruck, dass das die Auffassung der überwältigenden Mehrheit der Menschen bei den Demonstration ist. Und mit diesen Zielen werden wir weitermachen – und noch lange daran zu arbeiten haben. Wir versuchen sogar, diese Ziele unserer Regierung und unseren Medien näher zu bringen, die damit Probleme zu haben scheinen – un wir beobachten fast täglich, dass man bei diesen andere Positionen vertritt.
      Insofern ich keinen Rechtsradikalismus "heranschleichen". Es gibt ein paar Leute, die das vielleicht nicht teilen, aber die gibt es immer und überall zu jedem Thema. Es sind wenige und die werden unseren Weg nicht beeinflussen.

    • Ein Rechtsradikaler ist ein Mensch, der alles hasst, was nicht zu seinem Vaterland gehört.
      Ein Linksradikaler ist ein Mensch, der alles hasst, was zu seinem Vaterland gehört.
      Ein Patriot ist ein Mensch, der sein Vaterland liebt.
      Der Unterschied dürfte allen, die fühlen können, geläufig sein.
      .
      Liebe, und dann tue, was du willst! (Augustinus)

    • Nevyn, dass ein linksradikaler automatisch alles hasst, was zu seinem Vaterland gehört, halte ich für falsch.
      Ich kenne einige Kommunisten, die ja in unserer kapitalistischen Gesellschaftsform als linksradikal gelten, die sich als Patrioten sehen. Sowas aber auch.

      „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden.“
      ―Ernst Thälmann

    • Ja, der "Teddy" wurde meines Wissens kurz vor Kriegsende in Buchenwald hingerichtet. Vor fast hundert Jahren dachte und sprach man eh noch ganz anders. Thälmann war Kommunist und Kommunisten waren die Ersten, die unter Adolf in den Lagern verschwanden. Als er die Macht übernahm, hatten die Nazis sie schon aus dem deutschen Parlament getilgt. Über diesen Teil der Geschichte schweigt sich die Bundesrepublik auch gern aus. Ich dachte bei meinem nicht so bierernst gemeinten Statement auch eher an die heutigen Zustände und die Tatsache, dass viele Parteien samt ihrer Anhänger ihre Ideale schon lange verraten und verkauft haben.

    • Hallo Nevyn,

      ja, jetzt im Nachhinein verstehe ich Ihren Kommentar.
      Ich bin da ganz bei Ihnen.
      Die Rechtsradikalen sitzen schon seit Jahren in der Regierung und keiner merkt es.
      Rechtsradikale geben sich als Linke aus (Antideutsche) und hassen alles, was deutsch ist.
      Stichwörter Imperialismus, Denunziation und Diffamierung der Unterschicht, Schleifen der Mittelschicht, Umverteilung von Fleißig nach Reich, divide et impera, ….
      Danke für Ihre Antwort.

  11. Gesten schrieb ich noch, dass die Grünen noch ein paar blöde Bemerkungen zu Nord Streem 2 machen sollen, dann schütteln auch die restlichen 80 Mio. Bürger nur noch den Kopf.

    Heute stelle ich fest, dass fasst geschlossen die Navalniestory zum Beendigen des Baues von

    Nord Streem 2 benutzt wird.

    Jetzt frage ich mich langsam, werden wir ausgetestet, wie verblödet die Herde ist, oder ist es ein über Bande Spiel, man traut der Herde zu, dass sie sich in Bewegung setzt. Man muss nur genügend Reizpunkte setzen. Will man den Unmut bewusst herauf beschwören, oder geht man davon aus, dass wir bis zur Schlachtbank folgen..

    Für solche Strategen halte ich unsere „Volksvertreter“ nicht.

    Eher glaube ich, dass sie nicht merken, wann der Bogen überspannt ist.

    • Kopfscchütteln ist nicht zu vermeiden, wenn man vor den Kopf gestoßen wird! ich glaube, "die" (Regierung und gleichgeschaltete Medien) halten uns wirklich für blöd.

    • Gibt es wirklich Leute, die nicht schon beim ersten Satz zu dieser Nawalny-Story sofort "die Nachtigall haben trapsen hören"? Ist dieses Drehbuch nicht längst schon so zerfleddert, weil es schon Jede und Jeder wiederholt in Aktion gesehen haben? Wer so einfallslos ist, wie diese Regie, hat das Theater auch ohne Corona leer.

  12. Vielen Dank, Herr Wimmer, für diese wie immer umfassende, weitsichtige und klare Einschätzung.

    Einen klitzekleinen Einwand habe ich jedoch trotzdem: es mag sein, dass Trump keine "wirklichen" Kriege geführt hat; die Wirtschaftssanktionen u.a. gegenüber Venezuela und dem Iran richten jedoch auch unermessliches Leid und Elend unter der Bevölkerung an und sind, was die Folgen anbelangt, durchaus mit einem Krieg vergleichbar.

    • Da stimme ich zu. Aus diesen und anderen Gründen schätze ich Trump nicht, auch wenn die Gegenseite vielleicht noch schlimmer ist. Ich fürchte, dass der imperiale Anspruch im System längst so tief eingegraben ist, dass es beinahe gleichgültig ist, wer als (oberste Marionette) Präsident hingestellt wird. Man hört oft, dass die Menschen in den USA "das kleinere Übel wählen" – was wiederum die knappen Wahlausgänge erklärt, denn bei fast ímmer zwei in etwa gleich großen Übeln ist das kleinere schier nicht auszumachen. So ein System demokratisch zu nennen ist schon sehr "mutig" – und letztlich bei uns nur scheinbar anders. Hier wie dort wäre es längst Zeit, diese Systeme auszutauschen / abzuschaffen.

    • Die cdu wird sich nicht freiwillig selber auflösen. Die in der cdu und übrigens in den anderen Parteien sind viel zu gierig und machtbesessen, als die freiwillig ihren Sessel räumen und tatsächlich mal arbeiten würden.

      Jetzt kungelt die cdu um die von niemandem gebraucht werdenden neu hochgezogen werdende Autofabrik im Landkreis Oder-Spree.

      Bei der Zwangsimpfung gegen "Corona" wird auch von der cdu schon mal damit gedroht, dass jeder seinen Impfstatus vorzeigen muss, um Einlass ins Kino etc. zu erhalten. Die "Impfung" gegen "Corona", wie auch gegen andere Impfungen, ist ein Bombengeschäft für aufs Einfahren von Gewinn Geeichte.

  13. Hervorragendes weitsichtiges Statement.
    Auch aus meiner Sicht muß man genau da ansetzten.
    Bzgl. der legalen Mittel muss man kreativ werden.
    Das Staatskartell zu füttern kann nicht unsere Pflicht sein.
    Gebühren- und Steuerverweigerung sollte der Normalfall werden.
    Wenn man Masken verordnet werden wir die Masken so gestalten, das die die Hintergründe solcher Verordnungen abbilden.
    Wie ich schon seit langen andeutet … lasst nie ´Nachfrage ´nach Mistgabeln anwachsen.
    Initiativen wie die kritischen Polizisten sollten deutliche Unterstützung erfahren.
    institutionelle Innovation ist dringend erforderlich.
    Die Berliner Polizei gehört unterwandert.
    Jeder der sich da wie ein Halbstarker benimmt gehört identifiziert und angeklagt.
    Das war bisher eine super Auftakt Respekt und Symphatie den Veranstaltern und allen Beteiligten.
    Ich denke es ist genau wie Willy Wimmer es auch sagt.. Die aktuelle Politikerkaste macht einfach so weiter, so lange wir es gestatten.
    Der friedliche Weg wir also lang. D.h. mindestens ein Jahr mit endlos Demos ,Ausschüssen., Verweigerungen und Klagen..

  14. Willy Wimmer hat einen ganz klaren Durchblick und beschreibt die Realität genau.
    Ich würde trotzdem die Bonner Republik nicht zu weit in den Himmel heben – auch da ließe sich so Einges aufzeigen, das man, gelinde gesagt, als unerfreulich bezeichnen müsste. Aber das heißt nicht, dass das, was wir heute in Berlin sehen, nicht eine ganz neue Dimension des Negativen erreicht hätte, was man sich in Bonn noch nicht hätte vorstellen können. Auch erinnere ich mich, dass ich das Bonner Wasserwerk, das kurzzeitig als Parlamentsgebäude gedient hat, damals als das das schönste Parlament der Welt empfand. Völlig ungeeignet für Formen des Größenwahns, die der "Reichstag" wohl irgendwie zunehmend hervorgebracht hat. Vielleicht sollte der eine andere Funktion bekommen und man sollte für das Parlament ein Gebäude errichten, das schon auf den ersten Blick Bürgernähe ausstrahlt und nicht Großartigkeit?

    • Ja! Statt eines Reichstag mit (geplantem und durch den "Sturm" auf den Reichstag nun auch "gerechtfertigten" ) Graben ein Gebäude, das ausdrückt, WER der Souverän ist, nämlich die Bevölkerung!! Es soll nicht gnädig gewährte Bürgernähe, sondern Souveränität der Bürger*innen ausstrahlen!

  15. Ganz ehrlich.. so lange man die Politiker in unserem Land nicht zum Bockshorn Jagd und sie für das, was sie zu Verantworten haben.. nicht zur Rechenschaft zieht, wird sich NICHTS ändern.

    Sie werden genau wie bisher weitermachen, bis das Land endgültig zu Grunde gegangen ist. Sie werden sich ins Ausland verziehen und dort ihr Lebensabend genießen.

    Aktuell rudern die Politik zurück, um Wind aus den Segeln der Demos zu nehmen, um dann bei der Nächsten Gelegenheit weiter zu machen. Billy Boy freut sich ja nichts umsonst auf einen tödlicheren Virus.

    • Richtig. Aber wir lassen uns nicht täuschen. Wir machen weiter. Sollte es z.B. zur Menschenkette um den Bodensee kommen (10. Oktober oder was habe ich da gehört? Dem muss ich noch nachgehen…) bin ich dabei!

    • Hier kann ich mich unterdessen korrigieren. Am Bodensee, in Konstanz sind wir am 3. Oktober, nochmal, am DRITTEN OKTOBER, zumindest nach meinen letzten Informationen. (Querdenken-Seite im Auge behalten).
      Da sehen wir uns dann hoffentlich (wieder) alle 🙂

  16. Sicherlich war die Demokratie, soweit sie überhaupt in der BRD jemals bestanden hat, während der Bonner Zeit etwas präsenter.
    Allerdings frage ich mich, was wäre es heute für einen Eindruck, wenn es damals schon das Internet gegeben hätte!
    Leider wird immer wieder vergessen, dass das Internet mit seiner heutigen Präsenz und den Möglichkeiten erst seit ca 20 Jahren gibt!
    Die Bonner BRD war sozusagen das Schaufenster der westlichen angloamerikanischen Gesellschaft ( dazu gehören alle Verbündeten der USA) in Richtung der Sowjetunion und des Warschauer Paktes und damit auch Schaufenster in Richtung DDR.
    Mit dem sogenannten Mauerfall 1989 und dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes unter so wird Union wurde diese Schaufenstern der Bonner Republik überflüssig.
    Seit 1990 konnte der liberale Kapitalismus sein wahres Gesicht aufdecken, da die Bedrohung aus dem Warschauer Pakt, aus den Verbündeten mit der Sowjetunion nicht mehr bestand. In der Zeit, bevor Putin Präsident der Russischen Föderation wurde Kunden die sogenannten Eliten der USA sich recht sicher in Russland einmischen, Organisationen aufbauen und die üblichen Mechanismen zum ausbeuten aufbauen.
    Das ganze hat natürlich nicht nur auf die ehemalige Staaten des Warschauer Paktes Auswirkungen sondern auch auf die Staaten in Westeuropa und der Welt. Sehr deutlich und sehr krass ist es in der BRD zu bemerken, da hier sämtliche Unterstützungen, Rücksichtnahmen und ähnliches defacto verschwunden sind.

    Corona, das angeblich vorhandene aggressive Virus ist eine reine politische Erfindung zunächst von China. Mit der Einschaltung der WHO und damit von Bill Gates wurde die Möglichkeit erkannt, wieder ein Virus als Möglichkeit und damit als Waffe aufzubauen, um die Menschen in die Richtung zu dirigieren, zu zwingen, in der die sogenannten Eliten der Welt, also Bill Gates und die üblichen Verdächtigen, die Welt gestalten wollen, wobei sie das Wohl der Menschheit weniger im Auge haben als das eigene!

    Das die Bonner Republik einen positiven Eindruck bis zum heutigen Tag hinterlassen hat liegt also ganz eindeutig daran, dass es damals kein Internet gab und dass ein relativ starkes wohlhabendes Deutschland (BRD) sozusagen Werbefläche in Richtung Osten war. Dies halt bis zum heutigen Tage noch nach da die Menschen aus vielen östlichen Ländern das Schlaraffenland bei uns erwarten.

    • "… Das die Bonner Republik einen positiven Eindruck bis zum heutigen Tag hinterlassen hat liegt also ganz eindeutig daran, dass es damals kein Internet gab und dass ein relativ starkes wohlhabendes Deutschland (BRD) sozusagen Werbefläche in Richtung Osten war. Dies halt bis zum heutigen Tage noch nach da die Menschen aus vielen östlichen Ländern das Schlaraffenland bei uns erwarten."

      Ich erwarte von Westdeutschland und Berlin <West> _kein_ Schlaraffenland. Deutlich sind meine Erinnerungen an die baulich verkommenen Orte im Rheinland und Ruhrgebiet; die versifften und uralten Bahnhöfe und Bahnhofsgebäude im Rheinland und im Ruhrgebiet. Das Schaufenster Westdeutschlands und Berlin <Wests> gen DDR und gen die anderen sich sozialistisch genannt habenden Staaten in Europa war mehr einseitig ausgerichtet. Es wurde mehr das rosarote Eididei gesendet; über den so genannten "kleinen Mann" (m, w, d) hingegen wurde im Fernsehen wenig berichtet.
      Auf die DDR-Bürger/innen bezogen: Es wurde mittels der Medien der BRD den DDR-Bürgern ein Zerrbild westdeutschen Alltags geboten. Und Zerrbilder können sich recht lange behaupten und lange halten.
      Allerdings: Wenn man wollte, konnte man vor der Wende 1989/1990 jedoch Informationen aus dem Westfernsehen (als DDR-Bürger und in der DDR lebend) erhalten über die unschönen Aspekte des Lebens in der BRD und Berlin <West>. Aber nur spärlich. Man musste die verschiedenen Sendungen und Filme etc. akribisch im Fernsehprogramm suchen und finden und dann noch bereit sein, sich auf Nicht-Rosenrotes gesendet Werdendes gedanklich einzulassen. Ich denke, das haben viele ZDF- und ARD-Sendungen-Gucker/innen nicht oder nur selten getan.

    • Vielleicht stehen ja "Verschwörungstheoretiker" und "Covidioten" ja auch nicht unter dem Schutz des neuen Berliner LADG Gesetz der Rot-Rot-Grünen Landesregierung ^^

    • Hoffentlich gibt es irgendwann mal Antidiskrimierungsgesetze die sich gegen jede Form der Diskrimisierung und Ungerechtigkeit richten und sich nicht nur nach einer Grünen Meinungspolitik ausrichten….

    • unser allererstes , wichtigstes Kriegsziel ist es die Masken zu Fall zu bringen, denn_;
      Scheitern die Masken SCHEITERT CORONA!
      und zwar im handumdrehen,

      begündung
      (a) mehr als 95% der Bevoelkerung wurden derartig traumatisiert und tief gehend verankert im unterbewusstsein
      darauf hin manipuliert auf die echte und einzig machbare schadensbekämpfende Möglichkeit ist den virus mit
      einer
      Maske abzuwehren also zum einen sich selbst vor neuinfektion zu schuetzen (passiver Kampf gegen den virus)
      und zum anderen verantwortlicher Umgang mit eigener machbarer vorsoge (aktiver Kampf gegen durch eigenen
      angriff zu verursachaender Infektion mit viren durch weiterverbreitung der eigenen Kampfmittel ,
      Virus der das eigene immunsystem bereits befallen hat und nun als "ausatmen" Produkt als kampf stoff
      gegen andere gerichtet darstellt.

      sozial verträgliches Verhalten also im Umgang mit anderen menschen generell.

      (b) deutlch wird dieses Trauma dadurch wenn man beobachtet wie diese 95% der Bevölkerung abends schon freudig
      und willfährig die Masken zum Gebrauch für dne naechsten Tag bereitlegen und bereits beim verlassen der
      Wohnung und betreten der öffentlichkeit aufgezogen werden um jegliche jederzeit mögliche Gefährdung auszuschliessen.
      schon eine annäherung auf eine 1,5meter messende Distanz zu anderen potentionellen Opfern muss gesichert ablaufen
      um keinen Schaden anzurichten oder eben schaden zu erhalten.
      so einfach gestrickt scheint mir diese angelegenheit zu sein. so simpel und logischdass selbst einfacher
      gestrickte Gemueter dies sofortbegreifen und verinnerlichen können.

      zusammenfassend:

      diese simple logik hat sich in den Hirnen der 95% als tiefsitzendes Trauma eingenistet und ist mit
      normalen argumenten nicht mehr zu entfernen, da sich der urgrund der begündung der notwendigkeit
      der maske fest verankert im vegetativen nervensystem befindet.

      entfernen wir nun diesen unüberwindlich scheinenden Irrtum aus den Persoenlichkeiten der 95%
      wird denen die möglichkeit vermittelt endlich mal selbst ihre lage und die realen Fakten daten und entwicklungen
      anhand offizieller Statistiken (RKI-Institut) zu ermitteln und auf sich selbst bezogen auszuwerten.

      SCHEITERN darauhin diese fadenscheinigen Begündungen der Verantwortlichen dieser sogenannten CORONA PANDEMIE
      an der selbsterkenntnis und logischer Schlussfolgerungen der 95% haben wir den härtesten Brocken der gengerischen Verteidigung
      geknackt und der restliche Kampf bis zum vollständigen Sieg ohne eigene Verluste wird ein Kinderspiel sein.
      weil wir eben keine 95% gegenrchaft mehr haben sondern lediglich ein paar hansel die nicht wissen was sie tun und nicht geahnt
      haben mit wem oder was sie sich bei dieser CORONA-PLANDEMIE im Grunde genommen angelgt und schon von vorneherein verloren haben.

      7,56 Milliarden Menschen gegen maximal 2.000 Verantwortliche die keinerlei wirklichen CORONA TOTEN die die
      "normale" Mortalitätsrate um mehr als 25% übersteigen MUESSEN!

      aufzuweisen haben?

      das ergebnis dieser Milchmädchenrechnung liegt auf der hand:
      TOTALE bedingungslose sofortige KAPITULATION
      vor beginn etwaiger ernstzunehmender Kampfhandlungen.

      WIR KOENNEN nicht verlieren, weil wir bereits gewonnen haben dies aber noch nicht zur Kenntnis genommen haben.
      WIR2020 ALLE, alle 7,56 Milliarden individuen auf diesem Planeten.

      wenn wir es nur endlch wirklich begreiffen würden was für eine geballte Macht wir darstellen, eine Macht die nur noch
      etwas aufgemuntert werden muss um dann alle Gegnerischen Kräfte mit einem Schlag zu vernichten, ähnlich einer Lawine die
      durch nichts aufzuhalten zu Tal stürzt.
      (frei nach sunzu, vor ca 2200Jahren in china erstmals angewendete Taktik und Strategie der kunst des Krieges)

      SCHEITERN DIE MASKEN, SCHEITERT CORONA! und das SOFORT! und ohne blutvergiessen.
      begreifft das doch bitte mal.

      mit freundlichem gruss
      ingo mack, schorndorf

    • Wie Sie schon gesagt haben, hat Herr Mey dies zu Beginn der Coronakrise gesagt. Da war die Gefahrenlage auch noch nicht vollends absehbar und dies jemandem dann als unverzeihlich vorzuwerfen zeugt nicht gerade von Reife und Größe.

    • "unser allererstes , wichtigstes Kriegsziel"

      Ich glaube, Sie sind hier gerade in einem falschen Film. Kriegsfilme laufen neben an bei den Mainstreammedien….

    • An Ingo re Maskenfreund Mey…. Hat er nicht auch das Lied vom NARRENSCHIFF gesungen? Nun ja, dann darf er ja wohl auch auf dem mitfahren 😉 Wir singen trotzdem das Lied weiter 🙂

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/mariofm/' rel='nofollow'>@MarioFM</a>
      ""unser allererstes , wichtigstes Kriegsziel"
      Ich glaube, Sie sind hier gerade in einem falschen Film. Kriegsfilme laufen neben an bei den Mainstreammedien…."

      Nein! Der Film läuft schon in Deinem Wohnzimmer und vor Deiner Haustüre.

  17. Eine Freundin sagte mir heute, wie deutsche Hauptmedien schlecht über die riesige Anti-Coronamaßnahmen-Demononstration vom letzten Samstag berichten würden. Ich kann mir das nicht ansehen.
    Die Medien und Politik gehen, – in ihrer Verzweiflung ihre Agenda durchzusetzen zu müssen -, soweit, dass sie bereit sind, einen selbst inszenierten "Sturm auf den Reichstag" am 29. August 2020 durchzuziehen, um die Bilder anschließend in alle Welt hinauszutragen. Hilfe, hier in Deutschland sind nur Nazis unterwegs und mit ihnen die Anti-Corona-Demonstranten Arm in Arm.
    Ich sehe mittlerweile Parallelen zum "Reichstagsbrand von 1933". Auch hier wurde durch das Regime der Sündenbock – damals die Kommunisten – heute sind es Bürger, die Gesicht zeigen und der Wahrheit und dem Frieden verpflichtet sind, infam diffamiert, angeklagt und verfolgt.

    Das nun der berliner Senat für die Unterbindung des Demonstrationsrechts – Maskenpflicht ab 100 Menschen – eintritt, ohne die medizinische Wirksamkeit dieser irren Masken-Maßnahme nachzuweisen, zeigt, wie abgehoben und faschistoid diese Leute geworden sind.
    Kommen in 3 Wochen wieder 2 Mio. Menschen nach Berlin, dann werden die sogenannten Politiker für Dezember vorschreiben, bei Eiseskälte nur noch in Badehose demonstrieren zu dürfen.

    • je größer die Anzahl derer, die von Staatsknete leben und sich so korrumpieren lassen, desto weniger hat das mit Demokratie zu tun. Es wird Zeit, dass alle Selbständigen diesem politischen "Personal" die Rechnung für Einnahmeausfälle gemäß § 839 BGB überreichen.
      § 839
      Haftung bei Amtspflichtverletzung
      (1) 1 Verletzt ein Beamter vorsätzlich oder fahrlässig die ihm einem Dritten gegenüber obliegende Amtspflicht, so hat er dem Dritten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.

      Zudem ist die gegen Viren und Bakterien wirkungslose Maske, aus hygienischen Gründen alle 30 Minuten zu wechseln. Bei einem Masken-Preis von 15,-€ / 25 Stk, die durch Maskenpflicht täglich verbraucht werden müssen, entstehen so pro Person monatlich Kosten von 450,-€.
      Bei vielen Familie ist das der gesamte Nettolohn.
      Die politisch Verantwortlichen werden das nicht verstehen können, denn deren Konten sind gefüllt. Auch wenn die Wirtschaft ab 4. Quartal 20 durch ihre Zwangsverordnungen zusammenbricht,

    • "… Das nun der berliner Senat für die Unterbindung des Demonstrationsrechts – Maskenpflicht ab 100 Menschen – eintritt, ohne die medizinische Wirksamkeit dieser irren Masken-Maßnahme nachzuweisen, zeigt, wie abgehoben und faschistoid diese Leute geworden sind. …"

      Wenn man bedenkt, dass der Innensenator von Berlin ein SPDler ist und dennoch fasch… "Politik" (Gesichtswischverhüllungsterror) macht, müsste es doch mehr Aufschrei und Gegenwehr der Bevölkerung geben. Aber nix da.

      Im RE gestern alle mit dem Stoffwisch im Gescicht unterwegs. Na, ich nicht.

      Es hülfe auch, Mitläufer/innen (hier: Geschäftsinhaber/innen, große Ketten an Geschäften betrifft das; die kleinen Geschäfteinhaber/innen können sich weniger gegen die paranoid handelnden "Ordnungsämter" rechtlich wehren) an ihren Geschäften sichtbar zu machen, als Gesichtswisch-Terrorist/innen, die Käufer/innen zum Tragen des Stoffwisches nötigen und diese Ladenketten boykottieren.

  18. Was querdenken711 anbelangt bin ich besorgt: anstatt den dialog zu suchen mit links und rechts „radikalen“ werden diese menschen schon wieder ausgegrenzt. Damit kommt es zu einer extrem frühen selektion und schon wieder die unterscheidung von guten Menschen die auf Linie sind und den Bösen. Die Guten werden als Volk definiert und die anderen werden im Grunde entmenschlicht und ihnen das Recht abgesprochen sich zu beteiligen.
    Die Ausgrenzung wird dann auch noch durch eine Person nach Königsrecht -Ballweg- angeordnet. Ganz in der political correctness verwurzelt.
    Es zeichnet sich damit auch der Beginn eines Personenkultes ab.

    • scheitern die Masken, scheitert Corona.
      so einfach ist das.
      darum muessen die mainstreamer unbedingt verhindern dass die masken verschwinden. darum und nur darum werden die Querdenker ausgeblendet und verhetzt.
      weil die Querdenker vermutlich die einzige richtige Bedrohung für diese Politikerkaste darstellen.
      eben weil sie grundsätzlich friedfertig zusammenarbeiten wollen (mit Staat und Gesellschaft) und nicht im Traum dran denken den "reichstag zu stürmen" was soll das auch bringen? auf den Treppen vor dem Reichstag rumhocken und auf den Rücktritt der Oberen Bonzen warten?
      das ist dummes zeug. nichts weiter.
      scheitern die Masken SCHEITERT CORONA!
      es fehlen die realen Leichen, die eine Pandemie fordern muss um als pandemie durchzugehen.
      siehe "PEST" vor ein paar hundert jahren. oder ähnliche katastrophen.
      gruss aus schorndorf, ingo mack, 64 jahre alt.

    • Es steht Ihnen, Tristan0731, jederzeit frei, eine eigene Bewegung zu gründen mit ihrem eigenen Geld und hren eigenen Ideen.
      Dann können Sie diese Ihre eigene Bewegung nach Herzenslust von anderen, die sich lediglich ins fertig gemachte Bett ihrer Bewegung setzen und lautstark nach Mitsprache und Kursänderung rufen, kapern und fremdbestimmen lassen. Nur zu!

    • "Es zeichnet sich damit auch der Beginn eines Personenkultes ab".
      Ja, Tristan0731, das ist anscheinend unvermeidlich.
      Und es zeichnet sich auch ein alternativer Mainstream "Pro Demo" ab, siehe meinen Kommentar hier heute 10:20 Uhr.
      Also, ich bin 'raus.

  19. Eigentlich kann man nur noch den Druck hoch halten, also weiter Demonstrieren. Momentan sieht es doch wirklich so aus, als ob das jetzige System am wanken ist.
    Noch ein paar Stöße und es beginnt das große “Rette sich wer kann”. Her Drosten wird dann sehr schnell auf gepackten Koffern sitzen, da er das erste Bauernopfer sein wird.
    Natürlich werden auch diverse Politiker wieder die Fahne wechseln, und sich an die Spitze der neuen Demokratiebewegung stellen.
    Ob es eine große Abrechnung geben wird, sei mal dahin gestellt, da dass sicher mit viel Chaos verbunden sein wird. Aber das man das System mal wieder vom Kopf auf die Füße stellt, ist doch zu hoffen.
    Ob da noch andere ihr Veto einlegen ist abzuwarten. Möglicherweise kommen die amerikanischen Präsidentschaftswahlen genau richtig.
    Und noch ein paar blöde Äußerungen der Grünen zu Nordstreem 2, dann werden auch die restlichen 80 Mil. Menschen nur noch den Kopf schütteln.

  20. Weil auch hier ein latent anderer Eindruck erzeugt wird in aller Deutlichkeit: Die Demonstration vor dem Reichstag hatte nichts mit dem Coronaprotest oder Querdenken zu tun. Sie wurde von der Organisation "Staatenlos" angemeldet, die als Reichbürger-nah eingeschätzt wird. Der Senat hatte diese Demonstration vor dem Reichstag anders als die Querdenken-Demo zu keinem Zeitpunkt untersagt sondern bewusst zugelassen.
    Die konkreten Ereignisse vor Ort liefern bei näherer Betrachtung auch ein anderes Bild.: https://youtu.be/ILvSMCdmgZk

    Schön, wieder mal etwas von Herrn Wimmer auf KenFM zu hören. Danke und alles Gute

  21. Ach nee, die "Helga" nun wieder…… (sorry, ist ein Insider).

    @ KenFM Muss das wirklich sein?
    Muss man jenem tief gläubigen Möchtegern-Christen hier unbedingt auch noch eine Bühne bieten?
    Jemanden der in Wahrheit eine völlig andere Agenda verfolgt als er offiziell vorgibt.

    Das lässt tief blicken…… 🙁

    • Lieber Sören,
      wenn du keine andere Meinung zulässt als deine dann bist du kein Demokrat.
      Bekommst du für deinen Post Geld? Schläfst du gut? Was erzählst du deinen Kindern oder Enkelkindern?
      Also überlege was du postest und bete fürs Regime, deine Hörigkeit und für dein Seelenheil.(da seh ich schwarz)
      Gute Nacht Deutschland

    • Ist doch großartig,
      wenn hier der W.Wimmer ein Forum hat .
      Wenn hier einer Öffentlichkeit findet , der so erfreulich über den Tellerrand des
      vom globalistischen Kapital vereinnahmten Einheitsblock Merkel-SPD-Grüne-Linke hinausragt .

    • Ich finde es super, dass das namhafte CDU-Mitglied Willy Wimmer von Ken Jebsen interviewt worden ist. Es zeigt, dass die CDU offensichtlich auch gespalten zu sein scheint. Ich schätze, Herr Wimmer ist nicht der Einzige in der CDU ist, der sich kritisch "in diesen Tagen" äußert. Die anderen CDUler/innen, ich fände es gut, wenn diese aus der Deckung kämen.

    • Ja und nein. Als Atheist schätze ich – so gut ich kann – den jungen Pfarrer, der wohl als Einziger des ganzen offiziellen Christenvereins in Berlin unmissverständlich seine Stimme erhoben hat (Habe mir leider den Namen nicht gemerkt). So schätze ich – bei aller auch aufkommender Kritik – etwa Hans und Sophie Scholl und die Weiße Rose sehr, die auch (mehr oder weniger?) christlich begründet waren oder den Pfarrer Bonhoeffer, den die Nazis ermordet haben. Gehen wir ein paar Jahrhunderte zurück – ich habe immer den Thomas Münzer geschätzt, auch wenn er ein christlicher Fanatiker war, hatte er doch das Herz auf dem rechten Fleck. Also auch hier muss man vielleicht zweimal hinschauen.

  22. Was wird wohl diese "Regierung" momentan im Kopf haben? Deren Worte (dabei meine ich alle Fraktionen) werden von niemanden mehr geglaubt. ich bin mir sicher, auch TV-Medien werden nicht mehr genutzt, oder nur dafür Reverenzlügen zu erkennen. Denken die sich, "jetzt gehen wir ohnehin unter und ziehen die Sache durch"? Abgesehen von den Lügen, was bezweckt diese "Regierung" mit der Gewalt gegenüber der Bürger (Bürgen)? "Wir prügeln die jetzt, dann sind die beeindruckt und kuschen wieder?". Ich glaube diese Illusion können die aufgeben. Wir haben keinen anderen Weg mehr, diese Art Regierung muss entmachtet werden. Wie wir das schaffen, entscheiden die Massen. Man wird sich nie gegen 83 Mio. Menschen wehren können. Man beachte auch, dass die Welt um uns herum auf Berlin und DE allg. schaut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass entscheidende Nationen, sich diesen Zirkus hier noch lange anschauen. Auch die Alliierten sind jetzt in der Pflicht, das wissen die aber auch. Was ich leise im Ohr klingeln höre: Neueröffnung der Nürnberger Prozesse. Und davon wird man viele zu erwarten haben.
    LG

  23. Wie sollte es anders sein, mit einer SED Kanzlerin, die es verstanden hat, in 15 Jahren Amtszeit die polit Schweinereien aus beiden Deutschen Staaten perfekt zu nutzen. Was wir unter Angela Mugabe erleben, ist eine Mischung aus DDR 2.0 und einer afrikanischen Lügendiktatur. Wir werden von einer Verbrecher- Mischpoke regiert!

    • Den Alten Abrecht Müller Nachdenkseiten würde ich rausnehmen, der hat sogar Rechte als Ordner bei den Demos am Mai 2020 in Stuttgart gesehen.
      Zitat: "Der kurze Bericht eines Freundes, der die Demonstration in Stuttgart am 9. Mai besucht hat:
      „Lieber Albrecht,
      ich war auf der Demo am Samstag in Stuttgart. Dort waren sehr viele Leute (geschätzt 20-30000) von Normalos bis Freaks, aber die Veranstaltung wird für mich klar von den Rechten gekapert.
      Da sind rechtsextreme Ordner".
      ( mit bild bitte anschauen, leider eben nicht mit den obligatorischen gelben Ordner Westen)
      Link zum nachschauen: https://www.nachdenkseiten.de/?p=60980
      Ist halt ein alter Sozi und unbelehrbar , er kommentiert sogar Leserbriefe die ihm nicht passen über seine eigenen Beiträge.
      Vielleicht ist das Altersstarrsinn?
      LG UDO

    • Immerhin haben die Nachdenkseiten mitunter auch hervorragende Artikel. Dann wiedrum muss man sich etwas wundern 🙂 Na ja… das nennt man Meinungsvielfalt und ich bilde mir sowieso meine eigene. Man kann von einem – selbst alternativen – Medium nicht verlangen, dass es ausschließlich "meine" Meinung verbreitet. Es darf sogar auch mal ganz falsch liegen, so lange man die Tendenz erkennt, wahrheitsgemäß zu berichten.

    • Nachtrag. Ja, Nachdenkenseiten mal so, mal so. ABER zur Zeit findet sich dort ein ausgezeichneter Artikel über den Libanon. Nach der großen Explosion laufen da "Regime Change" und Rekolonisierung zur Hochform auf. Man hat den Eindruck, der Libanon soll mindestens mal "lybisiert" oder gar "irakisiert" werden. Sanktionen statt Hilfe in der Not. Was der Libanon war (ist???) könnt ihr mal anschauen in dem Konzert von Julia Boutros, 2018 in Tyre (siehe youtube).
      Für mich ein kulturelles Großereignis, wie wir uns das bei uns, vergleichbar, nicht vorstellen können. Ein paar der Lieder sind für unsere Verhältnisse vielleicht zu kriegerisch – aber wir sind, Gott sei Dank, nicht der Libanon. Trotzdem würde ich den Menschen wünschen, dass sie einfach ein normales Leben leben können, frei sind (Und das heißt, frei auch vom Westen!), und keine Not leiden.

    • Werter Udo,

      sorry, aber zwischen "der hat sogar Rechte als Ordner" gesehen" (Ihre Version) und "Lieber Albrecht, ich war am Samstag in Stuttgart (…)" (Zitat Müller aus dem Bericht eines Freundes)

      liegt ein entscheidender Unterschied. Bemerkt?

Hinterlasse eine Antwort