Am Telefon zum Fall Beate Bahner: Sean Henschel (Podcast)

Der Fall Beate Bahner.

Die Heidelberger Anwältin für Medizinrecht ist wieder auf freiem Fuß. Die letzten 24 Stunden hatte die Juristin in einer Heidelberger Psychiatrie verbracht, nachdem sie zuvor selber die Polizei gerufen hatte. Bahner gab an, sich verfolgt zu fühlen. Die Beamten beschrieben Bahner später als verwirrt und so sahen sie sich nach eigenen Angaben gezwungen, die Anwältin an eine ärztliche Einrichtung zu übergeben.

Gegen Beate Bahner wird ermittelt. Ihr wird vorgeworfen, auf ihrer Homepage dazu aufgerufen zu haben, die Hygienevorschriften zu missachten und sich öffentlich zu versammeln. Wie bei jeder Anschuldigung hat der Bürger in einem Rechtsstaat das Recht, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Nur, würde Beate Bahner bei der Anhörung auftauchen?

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Ein Kommentar zu: “Am Telefon zum Fall Beate Bahner: Sean Henschel (Podcast)

  1. Hagen Schütte sagt:

    Ich möchte darauf hinweisen, dass Frau Bahner in meinen Augen aufgerufen hat Demonstationen anzumelden!
    Siehe mein Video: https://youtu.be/umyg3f8JTqE

Hinterlasse eine Antwort