Am Telefon zur Corona-Krise: Dr. Wolfgang Wodarg

Das Coronavirus-Phänomen des jungen Jahres 2020. Im Stundentakt werden neue Forderungen und Herausforderungen an die Bürger gerichtet. Was zumindest nachweislich in der Bevölkerung kontinuierlich steigt, ist der Grad der Verunsicherung.

Was muss man glauben, was darf man glauben? Welche Darlegung von Fakten sind seriös, welche Mahnung ist fahrlässig?

Wie schon zu den Zeiten der Klima-Diskussion rücken sogenannte „Experten“ in den Fokus der Öffentlichkeit. Die Berliner Zeitung formulierte es am 17.03.2020 so: „Virologe Christian Drosten – Eine Instanz in Coronavirus-Zeiten. An ihm kommt man in der Coronavirus-Krise nicht vorbei: Charité-Mediziner Christian Drosten ist seit Wochen omnipräsent. Als Berater für die Regierung – und für uns alle.“ Ist dem so?

Der Internist, Lungenarzt und Facharzt für Umweltmedizin Dr. med. Wolfgang Wodarg ist nun seit Tagen nicht unerheblicher Kritik ausgesetzt, da er um eine etwas differenzierte und vor allem unaufgeregtere Betrachtung der aktuellen Situation bittet. Er erfährt dadurch ungeahnte Anfeindungen, die aufgrund seines beruflichen Werdegangs irritieren.

KenFM möchte von ihm wissen, was unterscheidet die aktuelle Viren-Diskussion von denen zurückliegender Jahre? Sind die eingeforderten Maßnahmen wirklich angebracht oder übertrieben? Was ist eine Corona-Pandemie?

Antworten auf diese Fragen gibt uns am Telefon: Dr. med. Wolfgang Wodarg.

Biografie: Dr. med. Wolfgang Wodarg, geb. 1947, ist Internist und Lungenarzt, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin sowie für öffentliches Gesundheitswesen und Sozialmedizin. Nach seiner klinischen Tätigkeit als Internist war er u.a. 13 Jahre Amtsarzt in Schleswig-Holstein, gleichzeitig Lehrbeauftragter an Universitäten und Fachhochschulen und Vorsitzender des Fachausschusses für gesundheitlichen Umweltschutz bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein; 1991 erhielt er ein Stipendium an der Johns Hopkins University/Baltimore/USA (Epidemiologie) Als Mitglied des Deutschen Bundestages von 1994 bis 2009 war er Initiator und Sprecher in der EnquêteKommission „Ethik und Recht der modernen Medizin“, Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, dort Vorsitzender des Unterausschusses Gesundheit und stellv.Vors. des Ausschusses für Kultur, Bildung und Wissenschaft. 2009 initiierte er in Straßburg den Untersuchungsausschuss zur Rolle der WHO bei der H1N1 (Schweinegrippe) und war dort nach seinem Ausscheiden aus dem Parlament als wissenschaftlicher Experte weiter beteiligt. Seit 2011 ist er als freier Hochschullehrer, Arzt und Gesundheitswissenschaftler und ehrenamtlich als Vorstandsmitglied und AG Leiter (Gesundheit) bei Transparency International Deutschland engagiert.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://steadyhq.com/de/kenfm

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

165 Kommentare zu: “Am Telefon zur Corona-Krise: Dr. Wolfgang Wodarg

  1. Ich vermisse ,wie bei allen gesellschaftspolitisch relevanten Themen, eine öffentliche Diskussion a la Pro und Contra zu diesem Thema, vor allem, weil in diesem Fall rechtsstaatliche Einschränkungen für die BürgerInnen damit einhergehen. Was folgt als nächstes, wenn wir keine Möglichkeiten mehr haben, uns über wichtige Themen zu informieren und einen eigenen Standpunkt zu entwickeln. Die Entmündigung der Bürgerinnen schreitet voran, in der Form, dass die Kommunikation immer weiter eingeengt und eingeschränkt wird.

  2. Im Regionalprogramm des NDR für M/V , Sendung Nordmagazin, kann man beobachten, wie in Zeiten großer Verunsicherung breiter Bevölkerungsschichten gewisse Moderatoren Verantwortungslosigkeit offenbaren. Ihr Publikum ist ihnen sehr wohl bekannt. Es sind vor allem die älteren Menschen. Wohl wissend, dass unter ihnen zahlreiche Hilfebedürftige leben, viele davon abgeschieden in ländlichen Gebieten ohne nennenswerte Infrastruktur. Taxitransfers zu medizinisch notwendigen Maßnahmen, wie z.B. Dialyse, Krebsbehandlung sowie Dienstleistungen wie Essen au Rädern – all das muss für diese Menschen als sicher gelten. Nur ein Hauch von Unsicherheit löst Angst aus, besonders wenn Angehörige nicht in der Nähe wohnen. "Dank" der Deindustrialisierung in Ostdeutschland leben Kinder und Enkel häufig weit entfernt in West -oder Süddeutschland. Und was macht das Nordmagazin z.Z. allabendlich: es schickt nicht nur einen Hauch von Unsicherheit zu den Menschen, sondern gewaltige Gewitterstürme (drohende Ausgangssperre, überlastete Telefonseelsorge, NOCH kommt Essen auf Rädern, -alles wird offen im Raum stehen gelassen). Wer sich davon selbst überzeugen möchte, kann das unter www.ndr.de tun.
    Vielleicht braucht man Platz für Atommülllager, Bundeswehr-Truppenübungsplätze, NATO-Aufmarschgebiete gegen Russland und wäre froh, wenn die Alten verschwinden.
    Der Aussage von Dr.Wodarg, dass die Corona-Panik viel Leid mit sich bringen wird, was es sonst nicht gäbe, stimme ich voll und ganz zu. Mit zwei weiteren Beispielen möchte ich dies noch untermauern.
    Pflegeheime gleichen momentan Burgen, in die nichts hinein- und aus denen nichts hinausdringen kann, -sehr bedenklich.
    An der Ostseeküste, wo ich lebe, wurden Eltern-Kind-Kurkliniken geschlossen, um ggf. Notkrankenhäuser einzurichten. Kinder und Eltern, die hauptsächlich aus Ballungsgebieten kommen und häufig unter erschwerten Wohn- und Familienverhältnissen leben, werden kurzerhand dorthin zurückgeschickt.
    Es ist zu verurteilen, dass ein Arzt wie Dr. Wodarg, der Leid verhindern möchte und der dazu beitrug, die sogenannte Schweinegrippe-Pandemie als Lüge zu entlarven, diffamiert und als Verschwörungstheoretiker hingestellt wird.
    Ganz sicher entsteht während dieser Corona-Panik-Mache und den bestehenden gravierenden Mobilitätseinschränkungen vielfältiges Leid, das im Verborgene bleiben wird.
    Ganz sicher ist auch zu erwarten, dass diejenigen, die die Corona-Panik auslösen und schüren, sich nach Abklingen der Schwierigkeiten als die Retter der Nation feiern werden, die angeblich Schlimmeres verhindert haben.

  3. Also wenn man die Kommentare hier liest, weiß man nicht ob man sich fremdschämen soll, oder voll des Mitleids sein soll.
    Das Prädikat Verschwörungstheoretiker verdient niemand hier. Dafür fehlt die intellektuelle Substanz.
    Was vielleicht noch nicht ganz herausgearbeitet wurde, ist:
    -Merkel ist ein Reptiloid
    -Obama auch
    -Das Virus gibt es nicht sondern ist eine Erfindung von Bertelsman
    -Der "Virushype" wurde von der Alkoholindustrie in Auftrag gegeben um die Ethanolproduktion zu erhöhen
    -Greta hat den Virus um die Welt geschleppt (Auch Greta ist Reptiloid)
    -Ach Ja: Greta ist dabei natürlich nicht um den Globus gesegelt, sondern flach gereist…

    Lassts euch bitte psychiatrieren…

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/milchgesicht/' rel='nofollow'>@milchgesicht</a>
      Also da sich diese unfassbar stark ausgeprägte Psychose, an der die meisten der hier beteiligten Diskutanten offensichlich leiden, so offen zu Tage tritt, bedarf es keiner medizinischen Vorkenntnisse für eine fundierte Diagnose.

    • Ist ja wie GEZ. Man hat zu berappen auch ohne Vertrag.

      Einweisung ohne Diagnose. Da brauch man ja schamanische Genialität.

      Sind Sie also der Schamane aller Deutschen mit Zweifeln?

  4. Was ist denn mit der Anstalt los?
    Hat jemand diese intellektuelle Selbstoffenbarung verfolgt? Weil Wodarf keine wissenschaftlichen Artikel zu Corona publiziert hat, ist er nicht glaubwürdig, meinen die.

    Aber Drosten kommt mit Aussagen wie "kann ich jetzt auch nicht genau sagen, wird aber bestimmt ganz schlimm" durch.

    Schade, dabei fand ich die Anstalt bis jetzt ganz gut.

    • Hm.. Und ich fand KenFM gut, bis all das (aus meiner Sicht) Esoterikzeug angefangen hat. Als Atheist und wissenschaftlich sehr interessierte Person kein einfacher Stand mehr hier.

      Die Anstalt finde ich nach wie vor gut. Aber so sind nunmal Meinungen.

      Wie schon mehrfach erwähnt, würde ich mir hier allgemein mehr infos von der "Front" wünschen und keine Experten aus der Ferne. KenFM macht hier schliesslich genau das, was der ominösen "Beobachtungsstelle für Menschenrechte in Syrien" vorgeworfen wird – aus weiter Ferne berichten (Ich verstehe, dass reisen momentan nicht möglich ist, dabei wäre etwas Zurückhaltung in diesem Fall wünschenswert).
      Beim so genannten Mainstream habe ich genau dies gefunden, eine SRF Dok über die Spitäler im Tessin:
      https://www.youtube.com/watch?v=Vrh2MosgLng

  5. Die statistische Aufbereitung in ALLEN Medien ist ein Skandal. Es wird immer nur mit der Summe aller jemals positiv Getesteten gearbeitet. Diese Zahl hat 2 Probleme:
    1. Sie sagt nichts aus.
    2. Sie kann nur größer werden und hat deshalb immer eine positive Steigung.

    Warum sagt die Zahl nichts aus? Beispiel: Im Moment liegt die Zahl bei ca. 20.000 und die Zahl der wirklich Infizierten (die keiner kennt) wahrscheinlich etwa beim 10-fachen, also ca. 200.000.
    Wenn eine Woche lang munter getestet würde, steigt erstere möglicherweise auf 40.000.
    Schlagzeile: Verdoppelung in einer Woche!
    Das wäre auch der Fall, wenn aus den 200.000 inzwischen durch die ganzen Maßnahmen 100.000 geworden wären.
    Wir brauchen die Zahl der negativen Tests und die wird nirgends veröffentlicht.
    Was wir bräuchten, wäre z.B. heute 30.000 Tests mit einer Aussage 99,76% negativ, 0,24% positiv.
    Einen Tag später 30.000 Test 99,77% negativ und 0,23% positiv, usw.
    Hinzu kommt das falsche Zählen der Toten. Der deutsche „Corona-Tote“ Nr. 52 war ein 78-jähriger Krebspatient im Endstadium auf der Palliativstation. Da er kurz vor seinem Tod zufällig(?) positiv getestet wurde, wurde das deutsche „Opfer“ Nr. 52. Wozu testet man Sterbende, die offensichtlich an anderen Dingen sterben?

    Wollte man mit Zahlen möglichst große Panik und maximale Desinformation bewirken, müsste man es genau so machen, wie es gemacht wird. Mit Information hat das nichts zu tun.

    Das exponentielle Wachstum bei „normalem“ Lebensumständen ist etwa alle 4 Tage eine Verdoppelung mit 3 Angesteckten pro Infiziertem (das sind offizielle Zahlen). Fällt die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung auf ein Drittel oder darunter, sinkt die Zahl der Infizierten, weil mehr gesund als krank werden. Das ist seit einer Woche definitiv der Fall. Es dürfte im Moment sogar fast unmöglich sein, sich überhaupt anzustecken. Geht man davon aus, dass die Covid19-Patienten im Krankenhaus sich vor etwa 15 Tagen angesteckt haben, dann bleiben nur 2 Verdoppelungszeiträume a 4 Tage. Die aktuelle Zahl der Krankenhauspatienten kann sich also nur noch maximal vervierfachen, bevor sie kurz danach steil abfällt. Warum sagt das keiner?

    Die Zahlen werden im Vergleich zur Grippe 2018 (ca. 10 Mio. Kranke, 60.000 Patienten mit Beatmung und 25000 Toten) definitiv lächerlich bleiben (im Moment Faktor 500 kleiner).
    Aktueller Stand https://www.euromomo.eu/ (11. Woche 2020) unterdurchschnittliche Mortalität in Europa.

    Aus all dem kann man nur schließen, dass auf allen Kanälen mit massiver Propaganda gearbeitet wird (unsinnige und irreführende Zahlen, Panikmache und das programmfüllend).
    Die eigentliche Frage ist, was steckt wirklich dahinter? Die Virus-Hypothese kann man getrost ausschließen.

  6. ACHTUNG: Dr. Wodarg verbreitet Falschinformationen und gefährdet damit uns alle. Bitte diese Verwirrungen nicht weiterverbreiten! Der Spiegel hat einen guten Artikel dazu geschrieben:
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-die-gefaehrlichen-falschinformationen-des-wolfgang-wodarg-a-f74bc73b-aac5-469e-a4e4-2ebe7aa6c270

    • Sie sollten sich etwas zurück halten, Dr. Wodarg verbreitet keine falschen Informationen,
      Für Nicht-Experten – ich untestelle, dass Sie kein Arzt, Facharzt UND Experte des öffentlichen Gesundhetisdienstes und auf dem Gebiet der Infektiologie sind – macht es durchaus Sinn sich einen Fachbeitrag mehrmals anzuhören, und ggf. – bei weiterm vertieftemn Interesse – Fachliteratur beizuziehen.
      Die Aussagen von Hr. Wodarg sind sachlich, sachlich und nochmals schlicht sachlich.

      Was die Funktionäre des Gesundheits-Apparates aus den Ereignissen machen – ich benzuzte diese Begrifflichkeit bewußt: FUNKTIONÄRE des Gesundheitsapparates (z.B. ein Inst.Leiter, leitende (Amts)-Ärzte etc.) und die angeschlossenen Politiker und auch die Mainstream-Medien – daraus machen, dass ist SEHR bemerkenswert: nicht sachbezogen und was den Umgang mit den vielen Mitbürgern angeht, denen man grade die Existenz unter dem Arsch wegzieht, schlicht brutal Menschenverachtend.

      Ich kann nur meiner Hoffnung Ausdruck geben, dass, wenn dieser Spuk vorbei sein wird, und das wird es letztlich sein, diese Scharlatane von Gesundheitsfunktionären, Pseudopolitikern und Medienfuzzies, um es noch zurückhaltend auszudrücken, zur Verantwortung gezogen werden (können).

      Es ist wirklich interessant, dass die 3 Herren, Dr. Wodarg, Dr. Köhnlein (ein link zu einer 25 Min. Doku wurde am 21.03. um 0.22 Uhr eingestellt, hier auch Unterhaltungen mit Ladenbitzern, denen man grade die Existenzgrubndlage beraubt) ) und Prof. Bhakadi alle aus S-H kommen, bzw. dort gewirkt haben. Es ist scheinbar viel einfacher sich dem "Mainstream" anzuschließen und IM Fahrwasser zu schwimmen als dagegen.
      Wenn "DIE WAHRHEIT" die Bühne betritt, dann verziehen und verdünnisieren sich die Lügenkobolde, und Revügirls, mögen sie auch als – was auch immer daherkommen, z.B. im schicken Hosenanzug…..sorry gnädige Frau…

    • Wer seine Informationen aus ARD und ZDF holt und zur Kontrolle noch den SPIEGEL liest, ist grundsätzlich anfällig für Propaganda. Das hat mit Corona nichts zu tun.
      Ob etwas Hand und Fuß hat kann man nur durch eine Cross-Check außerhalb der bekannten Propagandamedien herausbekommen. Siehe: https://swprs.org/medien-navigator/
      Ausgerechnet den SPIEGEL als vertrauenswürdige Quelle anzugeben, ist ein Witz.

  7. n-tv.de/sport/fussball/Real-Madrid-trauert-um-Lorenzo-Sanz-article21659944.html

    Sowas in der Art meinte ich unter mit der Vermutung übe die Zählweise der Toten und die Zuordnung zu Corona.

    "Der gesundheitlich angeschlagene 76-Jährige hatte sich mit dem Coronavirus infiziert."

    Ist das nun sozusagen 100% Corona?

    • Wie werden denn, nur einmal so zum Verständnis, die Zahlen bei der Influenza berechnet. werden alle die sterben, obduziert oder wird eine aufwendige Autopsie durchgeführt? Diese Untersuchungen sind so aufwendig, habe ich im "THE LANCET" und auch dann gibt es keine Sicherheit, waren es andere Viren, oder Vorerkrankungen? Was ich nicht wusste, wie die Zahlen jedes Jahr zustande kommen? Ich wollte es nicht glauben, man die Sommer Mortalität und zieht diese von der Winter Mortalität ab, und die Differenz sind dann "Influenza " sprich mögliche Grippe Mortalitäten? Woran sie dann tatsächlich verstorben sind, ist eine reine Spekulation? Das muss doch er Laie, erkennen, dass die Daten nicht verifizierbar sind.

      Und genauso verhält sich das jetzt bei Corvid 19, nicht verifizierte Zahlen, ohne aufwendige Obduktion und Autopsie? Aber offensichtlich existiert immer noch der Mythos "Götter in weiß" und die Mehrheit folgt?

    • Ja, es werden tatsächlich immer mehr. Ich habe Filme und Berichte aus Bergamo gesehen. Da ist die Lage wirklich dramatisch. Hoffentlich kann man herausfinden, warum es gerade dort so kritisch ist. Aber auch im kleinen San Marino gab es innerhalb von 24 Stunden sechs neue Tote.

    • OK, aber auch die Toten werden mehr und mehr, jedenfalls *dort*.

      Der Beitrag von Prof. Sucharit Bhakdi ist hervorragend. Ich meine, er hat vollkommen recht. Dennoch gibt es in einzelnen Gebieten tatsächlich ungewöhnlich viele Tote. Er meint, in China und Norditalien liegt es an der besonders schlechten Luft. Das leuchtet ein, wird aber schwer nachzuweisen sein.

    • Tote durch oder mit Corona, das ist die Frage.
      In Deutschland sind die Zahlen immer noch lächerlich niedrig. Liegen sie in Italien höher als bei einer normalen Grippewelle?
      Liegt es an den massiven Behandlungen mit Nebenwirkungen?
      Die WHO selbst spricht zumindest von 0,1% Sterblichkeit durch Corona, das ist ganz normales Grippeniveau.

    • Gestern in der Tagesschau hat doch ein Offizieller aus Italien gesagt, dass sie alle Tote zählen und nicht differenzieren.

      Jeder Tote, an dem Corona nachzuweisen ist, gilt demnach als Verstorben an Corona.

      Oder habe ich das auf dem halben Ohr falsch verstanden?

      Dann wäre die Zuprdnung und Zählweise ein Grund.

    • Wird ja in dem Video ganz gut erklärt.
      20.000 Grippetote… bei ca. 10% findest du immer Corona.
      Macht also 2.000 Tote MIT Corona.

      Dann fange ich bei 0 an zu testen und sobald ich einen finde sage ich "huch, die Zahlen steigen".
      Momentan sind wir in Deutschland bei 52 Toten…

      Bis zu den "normalen" 2.000 Toten ist also noch ein langer Weg. Eigentlich können sie das Spiel beliebig lange aufrecht erhalten.

  8. Zitat aus .heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/coronavirus-so-wehrt-sich-das-immunsystem-20200320510962
    Grippe-ähnliche Immunantwort

    „Wir haben gezeigt, dass, obwohl COVID-19 durch ein neues Virus verursacht wird, bei einer ansonsten gesunden Person eine robuste Immunantwort über verschiedene Zelltypen hinweg mit einer klinischen Genesung verbunden ist, ähnlich wie bei der Grippe“, resümiert Professor Kedzierska. Dies sei ein unglaublicher Fortschritt im Verständnis dessen, was die Genesung von COVID-19 vorantreibt.
    Großer Fortschritt beim Verständnis der Krankheit

    Forschende und Gesundheitsfachleute können die dargelegten Mechanismen nutzen, um die Immunreaktionen in größeren COVID-19-Kohorten zu verstehen und zu erkennen, was bei denjenigen fehlt, die tödliche Folgen haben. Das Forschungsteam hofft, dass diese Erkenntnisse die Grundlage zum Verständnis liefern, warum einige Menschen an COVID-19 sterben und andere fast gar keine Symptome zeigen. -Zitatende

    Ich bin schon sehr auf das Ergebnis dieser Forschungen gespannt.

  9. Die Thesen von Dr. Wodarg können wir in drei Monaten diskutieren. Schützt euch, die gesundheitlich Geschwächten Jungen und die Alten ! Schützt euch !

    Birgit Eger Bertulessi, Lehrerin an der Schweizerschule in Bergamo, berichtet:
    https://www.journal21.ch/nicht-aufgeben

    Allen Lesern wünsche ich von ganzem Herzen Glück und Gesundheit.

    • danke für den Link, hab ich eben gelesen. Bemerkenswert war, dass die Lehrerin meinte, dass die hohe Infektionsquote speziell in Bergamo ggf. von einem behandelnden Arzt des dortigen Krankenhaus käme. Fände es sehr sinnvoll noch mehr Infos von Italienern zu bekommen um die Situation besser einschätzen zu können. Die Schlagzeilen von dort würde ich zumindest gerne hinterfragen wollen.

  10. Wie bekommt man eine hohe Sterblichkeitsrate bei einer Viruserkrankung?

    1. Man sagt, dass der Virus bei normal gesunden Menschen harmlos verläuft und nur Alte und Schwache bedroht

    2. Wer sich den Virus einfängt, muss in Quarantäne

    –> und schon lässt sich ein normal Gesunder nicht testen, da er kein Bock auf Quarantäne hat, sondern nur die Alten, Vorerkrankten und Hypochondrier rennen zum Test bzw. werden getestet, da sie sowieso im Krankenbett liegen

    –> ergo ist das Verhältnis der Toten zu den Überlebenden relativ hoch

    • Völlig richtig, was Sie sagen.
      Aber selbst das wird unterschiedlich kommuniziert. Selbst die Welt gibt in dem Artikel, in dem Drosten "zerlegt" werden soll, zu, dass die WHO von einer Promille-Sterblichkeit ausgeht.

      Das heißt die WHO SELBST gibt zu, dass es sich um eine normale Grippe handelt.

      Originalzitat: "Wie hoch der Anteil von Covid-19-Erkrankten ist, die daran sterben, lässt sich erst nach dem Ende der Pandemie genau berechnen. Er dürfte nach Angaben der WHO bei einigen Promille liegen, also wenigen Fällen von Tausend."
      https://www.welt.de/vermischtes/article206651673/Corona-Experte-Christian-Drosten-zerlegt-Aussagen-von-Wodarg.html

      Was soll also dieser ganze Irrsinn? Ich tendiere immer mehr zu der Aussage, dass 80% der Menschen einfach total bescheuert sind, und sich alles erzählen lassen.

    • In Deutschland leben 80 Millionen Menschen und jeder hat was zu sagen.
      Was irgendein Quacksalber des Mainstream zu verkünden hat ,interessiert nicht die Bohne.
      Die haben mit der Wahrheit rein nichts am Hut,-die verschweigen dass Krankheiten wie Krebs oder Diabetes lange heilbar sind .
      Wie nennt man solche Leute ?

  11. Der arme Mann, der uns einfach nur die wahre Geschichte erzählt, wird nun von den eigentlichen Gangstern die sich als die Guten stetig verkaufen, derbe angegangen und wohl ziemlich niedergemacht werden. Damit ja kein anderer es wagt auch aufzubegehren. Dabei wäre es sehr wichtig, wenn kollektiv die ganzen ehrlichen Leute in Wissenschaft und Forschung und Medizin sich nun zusammen gegen den Mainstream stellen.
    Dummerweise würden sie von der breiten Masse ja trotzdem nicht wahrgenommen, da das Trommelfeuer an Propaganda aus dem Mainstream unerträglich ist und wir sind scheinbar noch lange nicht durch, da ja wohl das eigentliche Ziel noch lange nicht erreicht ist.

    Ich kann nur hoffen, dass die teils und teils aufgeklärten Menschen, sowie die eher nicht aufgeklärten Menschen, die aber spüren das hier irgendwas nicht stimmen kann, den Dunstnebel den man sprüht durchschauen und sich nicht wieder in das nächste Sklavensystem drängen lassen.
    Aber so wie die Herde aktuell dem Schlachter hinterher läuft, kann einem schon anders werden.

    Man kann an diesem Beispiel mit dem "Todesvirus" eigentlich wunderbar erkennen, wie die Machteliten und ihre Rädelchen arbeiten und wie extrem groß die Macht der beherrschen Mainstream-Medien und damit die Kontrolle des Denkens des Menschen ist, der dann entsprechend handelt, oder auch nicht.
    Daher auch der aggressive Kampf um die Meinungs- und Deutungshoheit. Wenn die Menschen nur mehr aufgeklärt wären, würde das Kartenhaus sehr leicht zusammenfallen, aber so.. Man kommt sich vor als rufen sie bald die Ketzerei aus, wenn man sich ins Freie begibt bei Sonnenschein und einfach irgendwo seine natürliche Ordnung folgt, raus in die Natur zu gehen.
    Die Menschen offenbaren sich dann wiedermal sehr leicht als die eigentlichen Gefängniswärter von denen man umgeben ist und die dann das neue System der Unterdrückung erzeugen, im Glauben das richtige zu tun, dabei völlig durchmanipuliert und fremdgesteuert, durch Flutung des eigenen Denkens und Übernahme der Denkweise der Manipulatoren.

    Ich selbst erkenne erst in dieser Zeit so richtig, wie extrem wir verblödet, desinformiert, vorgefertigt und systemkonform gemacht werden und das stetig von Kindesbeinen an.
    Es scheint absolut normal zu sein, aber wir leben in einer gemachten Realität und fernab eines weit normaleren Lebens.

    • Das Spiel der Täuschung ist vorbei.
      Niemand kann ein neues Zeitalter aufhalten.
      Die Menschheit wurde seit tausenden von Jahren in dem Hamsterrad aus Krieg und Frieden gehalten-die Menschen dachten ,das wäre natürlich .Dabei hat eine kranke Elite die Menschheit in diesem Teufelskreis gefangen gehalten.
      Dieses Zeitalter endet nun.

    • Trump bezeichnet sich doch als Christ. Dachte ich zumindest. Dann sollte er wissen, wenn er jetzt als Retter erscheint, ist er per biblische Definition der falsche Prophet des Tiers. Passt auch zu der Lichtankündigung. Lichtbringer-Luzifer und so.

      Erklär mir das bitte. Vor dem goldenen Zeitalter müsste erstmal der falsche Prophet uns 42 Monate in die Irre führen. Erst danach kommt dann der echte "Retter". Es war aber noch niemand da, auf den es passt.

      PS: das war keine Provokation mit der FED/BIZ-Frage. Ich dachte du hättest ne Erklärung parat. Dass wir am Ende der Spur in Rom landen, ist mir voll bewusst.

    • Pausenlos wird uns Menschen gesagt ,wir können das nicht und das nicht.
      Ein Dieter Kohlen meint beurteilen zu wollen ,wer Singen kann und wer nicht .
      Dabei kann jeder Mensch singen -wenn man ihn denn lässt.
      Jedes Kleinkind liegt in seinem Bettchen und summt vor sich hin . Allein aus Lebenslust.Das Singen ist schon angelegt wie die Sprache.
      Im späteren Alter geht das verloren.Das Singen,meine ich .
      Dabei ist jeder Mensch ein Künstler und jeder Mensch kann singen.

    • Hera, -mit Mystik und Religion hat das Nichts zu tun.
      Jeder Mensch hat das gleiche Recht auf Leben-auf Nahrung,Unterkunft,Entfaltung ,-auf Grund und Boden .Die Erde und ihre Früchte ist allen Menschen gleich geliehen.
      Wer immer das umsetzt,ist kein Heiliger. Er verhilft nur den Naturgesetzen oder dem göttlichen,angestammten Recht des Menschen zur Umsetzung.
      Kein Einzelner darf so viel besitzen wie Millionen Menschen zusammen . Das ist vorbei.

    • Lol,ich liebe euch!
      Wir leben in einer Dualitaet.
      (Alles ist eins ,auch die Dualitaet)
      Nichts ist wahr ohne sein Gegenteil.
      Wer jetzt glaubt (,weil er zur Zeit zu kalt badet,)heiss baden sei
      die Rettung,dem sei geraten es doch mal mit einem vernuenfigen,dynamischen Mittelmass zu versuchen.
      Auf Island kann man die natuerliche Dualitaet sehr schoen in den heiss-kalt Naturbaedern erl(i)eben.

  12. Sobald die Leute Dextrose-Infusionen bekommen sieht es gar nicht mehr gut fuer sie aus.
    Werden hier bewusst und /oder unbewusst Alte und Schwache "geengelt"?

    Dextrose cause inflammation!!!

    Dextrose use can lead to dangerously high blood sugar or fluid buildup in the body, which may cause swelling and fluid in the lungs.
    Setzt die Leute auf Kochsalzloesung und den meisten wird es wahrscheinlich schnell besser gehen .
    Zur not koennen auch Glucose Infusionen eingesetzt werden.
    Aber in Gottes Namen eben keine Dextrose!!!

    • Bewusst oder unbewusst – das ist hier die Frage.

      Hab ich mir auch schon gestellt, wegen der Ibuprofen-Wechselwirkung. Die WHO hat gestern Entwarnung gegeben. Dr. Hobert warnt aber davor und begründet auch warum (ab min 8:00 ungefähr). Ich vertrau ihm, sein Vater war Lehrer an meiner Schule und die Familie hat ums Eck gewohnt.
      https://www.youtube.com/watch?v=gl1PpkeX0rA&t=637s

    • Dr. Köhnlein hat auch nen krassen Behandlungsfehler entdeckt. Er meint, wenn die Italiener so behandeln, dann sterben die Patienten an der Medikation.
      Ab min 14:30
      https://www.youtube.com/watch?v=TzTr_RjtgUk

    • Beim CO2 bin ich ja nicht der Meinung vom Lesch aber hier steht die Statistik für sich und gegen den Lungenfacharzt Wodrag der sich ja auch nur auf Statistiken beruft aber wie Lesch schön belect bereits jetzt empirisch widerlegt ist. Angesichts der Todesopfer sind die Kommentare hier fast wie Hohn, wer glaubt das es die Toten nicht gibt soll nach Italien fahren und sich selbst davon überzeugen. Und wer glaubt das alle Staaten so reagieren weil deren Regierungen und Mediziner alle Vollidioten sind dem sollte man wohl auch einen Facharzt gegen Überheblichkeit anraten. Irgendwas läuft hier in der alternativen Berichterstattung sehr falsch weil hier sind ja noch schlimmer indoktrinierte, verbohrte, empathielose Schreiberlinge in einer Blase versammelt die das eigene Brett vorm Kopf überhaupt nicht mehr bemerken. Wirklich traurig.

    • Doch ,es gibt einen Erreger,der heißt Kabale und immer mehr davon Betroffene müssen in Quarantäne.

    • Es ist lächerlich zu glauben,dass all diese Prominenten sich tatsächlich mit einem Virus angesteckt haben sollen ,denn wo sollte das geschehen?-diese Leute verkehren nur innerhalb ihrer exklusiven Kreise,da hat die normale Bevölkerung keinen Zutritt.
      Außerdem ist das prozentuale Verhältnis zur normalen Bevölkerung um ein vieles höher.

  13. In der sogenannten "Zerlegung" durch Herrn Drosten "zerlegt" sich Herr Drosten gerade selbst.

    "Wie hoch der Anteil von Covid-19-Erkrankten ist, die daran sterben, lässt sich erst nach dem Ende der Pandemie genau berechnen. Er dürfte nach Angaben der WHO bei einigen Promille liegen, also wenigen Fällen von Tausend."

    Das ist genau das, was Herr Wodarg sagt: eine normale Grippe, mehr nicht.

    https://www.welt.de/vermischtes/article206651673/Corona-Experte-Christian-Drosten-zerlegt-Aussagen-von-Wodarg.html

    • An dieser Stelle möchte ich einen Kommentar einschieben, der zu dem besagten "Zerlegungs"-Artikel geschrieben wurde:

      —————————————

      Dr. Dr. Roland E W.

      Leider muss ich Herrn Wodarg recht geben. Eine RNA- Replikation weißt nicht das Virus nach ( das geht nur elektronenmikroskopisch) , sondern nur die Expression dessen, eben die RNA, nicht das Virus. Das covid-19 (wie auch immer) anders ist, ist unbestritten, ABER: die Mortalität//Letalität stimmt einfach nicht, da ein Vielfaches in Deutschland bereits infiziert ist…… Influenza tötet alte und kranke Menschen, dieses neue Virus auch…. Ob nun ACE2- Rezeptor- Eintritt oder Zytokinsturm, es spielt einfach keine Rolle. Infektionsschutz ist Isolation. Fragt doch nicht immer VIROLOGEN, das sind LABORMENSCHEN (Entschuldigung), fragt Pathophysiologen und vor allem klinisch tätige Ärzte, die sich epidemiologisch auskennen: Prof.Dr. Jan Kielstein, MHH Hannover, Prof. Dr. Emil C. Reisinger, Uni Medizin Rostock, Prof. Dr. Steffen Mitzner, Uni Medizin Rostock, Prof. Dr. Sylvia Stracke, Uni Medizin Greifswald…… Die Virologen sollten sich zurückhalten, im Labor bleiben und einen Impfstoff entwickeln, eine 3-er Potenz kann ich auch als 10- Klässler herleiten. Also, Herr Droste, bleib bei Deinen Leisten! Auch, wenn Drittmittel fehlen, nicht auf Kosten der Bevölkerung ! Bleibt alle gesund !

      —————————————

      Was soll man dem noch hinzufügen?

    • Danke. Super Recherche!

      Wenn ich diesen Drosten nochmal sehe oder höre, bekomme ich die Krise. So ein dummer Wichtigtuer, der keine Ahnugn hat, was er da eigentlich anrichtet.

      Aber: Wieso suchen nicht mehr Ärzte die Öffentlichkeit? Oder können die von Ihnen zitierten das nicht und werden (wieder mal) einfach ignoriert?

    • Dr. Mang dazu (etwas langatmig aber recht verständlich)…
      https://www.youtube.com/watch?v=sd_PncrJXmQ&list=PLVLOVBhpbsyFqpFWemj8IW-tmY-LFGv4I

  14. Schön zu sehen, was gerade in den Kommentarspalten der Welt.de los ist. Wodargs Aussagen lassen die Leute aufhorchen. Das kann auch der miese Artikel dort nicht verhindern.
    https://www.welt.de/gesundheit/article206667595/Wolfgang-Wodarg-Warum-dieser-Mann-die-Fakten-ignorieren-will.html

  15. Es hat wenig Sinn, nur die angeblichen Corona-Fälle zu betrachten. Ganz simpel und viel aussagekräftiger wäre die Antwort auf folgende Frage:

    Ist die saisonbedingte Mortalität höher als in anderen Jahren oder ist sie es nicht?

    Falls sie zur Zeit signifikant höher sein sollte, könnte es ein Hinweis auf Corona-Opfer sein. Falls die Mortalität nicht höher ist, spielt Corona keine nennenswerte Rolle. Die Anzahl der Corona-"Fälle" – also ohne Beschwerden – ist irrelevant, weil sie wegen der häufigen Tests automatisch höher ausfallen muß. Würde man weniger testen, gäbe es auch weniger "Fälle". Den Hinweis auf angeblich besonders viele Corona-Opfer in *einzelnen* Orten finde ich nicht überzeugend, solange nicht geprüft wird, warum es so ist.

    • nachvollziehbar, dein Argument. Ist in den Medien dieser Vergleich angestellt worden?
      Wäre als "Kanzler" auch meine erste Frage an die Fachleute.

  16. Präsident Trump packt die Gießkanne aus ,-Jeder Erwachsene US-Amerikaner erhält 2000 Dollar und jedes Kind 1000.

    Das zeigt für mich ,dass das neue Geldsystem ,basierend auf Nesara bzw. Gesara schon am Laufen ist .

    https://www.journalistenwatch.com/2020/03/19/trump-giesskanne-soforthilfe/

    • Tja, da sind wir am Knackpunkt angelangt.
      Die ganze Trumpsache mit QAnon wird sich nun bewahrheiten oder nicht.

      Wir werden weiterhin den Banken "erlauben", Geld zu drucken, um die Wirtschaft zu retten. Das ist der Unterschied.

      Wo ist die EZB eigentlich? Gibt es die noch?

      Hat Uschi voller Leichen eigentlich noch etwas zu melden oder ist die schon matt gesetzt?

      Ausgangssperren und die Defender 2020-Truppe räumt auf dem Rückweg den ganzen Saustall aus?

      Es wird sicher hart werden. Aber ich sehe keinen Deep State mehr. Die Sumpfnasen dürfen noch das Werkzeug anrichten, mit dem sie dann selbst entsorgt werden.

      Warum sind eigentlich so viele "Promis" infiziert?

    • Die Frage ist wer das Geld herausgibt -eine verbrecherische private Clique oder der Staat.
      Die Federal Reserve ist eine Privatbank der privaten Clique,,die Trump gerade entmachtet.
      Die USA waren bisher ein Firmenkonstrukt,,wie die meisten Länder der Welt.

      Trump möchte die USA wieder zur Republik machen. Dazu gehört ein unabhängiges Geldsystem,das den Menschen dient,wie Nesara.

    • Die Federal Reserve ist die Zentralbank aller Zentralbanken,-sie kontrolliert die Zentralbanken der Welt.
      Wenn die Federal Reserve fällt ,dann wird die Welt frei sein und es können sich wieder souveräne Staaten bilden.

    • Einfach mal eingeben bei google,wem gehört die Federal Reserve

      Es scheint sich auch etwas getan zu haben bei google,denn jetzt müssen diese anscheinend die Wahrheit bringen.
      Denn jetzt kann man sehen,wem die Fed wirklich gehört,was ansonsten immer verschleiert wurde und es so dargelegt wurde,als wäre die Fed eine staatliche Bank.

    • Germanikus

      "Die Federal Reserve ist die Zentralbank aller Zentralbanken,-sie kontrolliert die Zentralbanken der Welt."

      sicher?

      Die BIZ wurde am 17. Mai 1930 im Rahmen einer Neuregelung der deutschen Reparationsverpflichtungen nach dem Ersten Weltkrieg gegründet. Sie ist die weltweit älteste internationale Finanzorganisation. Sie gilt als „Bank der Zentralbanken“ und hat eine wichtige Funktion bei deren Kooperation miteinander und mit anderen Institutionen aus dem Finanzbereich.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Bank_f%C3%BCr_Internationalen_Zahlungsausgleich

      ???????

      Achja, wenn du mich wieder gleich mit dem ersten Wort beleidigen magst, spar dir die Antwort lieber. 😉

    • Was soll damit nun widerlegt sein!?
      All diese Banken werden kontrolliert bzw. sind im Besitz von Rockefeller-Rothschild.-Warburg-Morgan etc.
      Aber am Ende des Fuchsbaus liegt der Vatikan.

    • Die City of London ist wohl die größte und mächtigste Bank,. Denn Washington DC ist eine Kolonie der Engländer, oder soll man sagen von Rothschild.
      Das Dreigestirn ,das bisher die Welt beherrschte war Der Vatikan,die City of London und Washington DC.

    • Milchgesicht, ist die Frage noch aktuell:
      "Warum sind eigentlich so viele "Promis" infiziert?"
      Das habe ich in meinem Kommentar vom 18. März 2020 at 13:09 zu deuten versucht:
      Ganz abgesehen davon, dass man selbstverständlich keinem wünscht, wenn er infiziert ist, genauso selbstverständlich auch einem Promi nicht, kann er später aus eigener Erfahrung mitreden und bestätigen, wie absolut alternativlos richtig all die von oben angeordneten Maßnahmen waren.
      Es ist schon ein krasser Zufall, dass nur wenige Tage nach dem (heimlichen) Parteiführer Friedrich Merz auch der (ehem.) Parteiführer Cem Özdemir infiziert wurde.

  17. 19.03.2020
    https://www.elnacional.cat/es/internacional/coronavirus-muertos-italia-enfermedades-previas-estudio_482124_102.html

    Nach einer Studie hatten 99 % der Toten in Italien (schon…) andere Krankheiten.

    Das Alter der knapp 3000 Verstorbenen in I. hat einen Mittelwert von 79,5 Jahren.
    Nach Durchsicht der Patientenakten von 18 % der Verstorbenen fand man nur 3 Patienten ohne weitere Erkrankungen,.
    Die Studie versichert, dass fast die Hälfte der Opfer mindestens 3 weitere Erkrankungen hatte, ein Viertel eine oder zwei. Mehr als 75 % litt unter Bluthochdruck, 35 % hatte Diabetes und 33 % Herz-Kreislauf Krankheiten.

  18. Was keiner der "Experten" bzgl. der Ursachen dermaßen rapide zunehmender Atemwegserkrankungen auf dem Schirm hat,
    ist das weltweite Geoengineering; die weltweiten klimamanipulativen Wetterwaffen, die eingesetzt werden. (Zum Beispiel hat der Iran seit vielen Jahren keine Niederschläge mehr. Heute eines der am meisten von Atemwegsinfektionen gebeutelten Länder.) Das Versprühen toxischer Aerosole.

    Hier die Vorschau zu einem in Arbeit befindlichen Film "The Dimming". Auch zu des Englischen nicht Mächtigen allein durch die Überzeugungskraft der Bilder sprechend.
    Nur 5 Minuten Ihrer Zeit, bitte! Es ist wirklich wichtig.

    https://www.youtube.com/watch?v=nT8OR1im-FA&feature=emb_logo

    (P.S.: Vor einiger Zeit wurde der erste Redakteur und Editor dieses Projektes übrigens ganz plötzlich tot aufgefunden, obwohl er zuvor nicht über Krankheitssymptome geklagt hatte.)

    • https://www.GeoengineeringWatch.org
      TO READ OR POST COMMENTS ON THIS VIDEO, PLEASE GO DIRECTLY TO THE ARTICLE:
      https://www.geoengineeringwatch.org/t…
      Our hope and goal is for this video to be forwarded far and wide. DO NOT re-upload any part of this copyrighted video.

      If you like this video, please SUBSCRIBE to our channel: https://www.youtube.com/c/DaneWigington Click the bell to ensure you are notified of our new videos.

      "What has happened to our once brilliant blue skies? How many have noticed the change? Why are skies now so often filled with the lingering, expanding, and sky covering remnants of jet aircraft dispersions?
      Atmospheric particle testing has now conclusively proven that the lingering spreading jet aircraft trails are not just condensation as we have been told. Over 70 years ago global powers committed the planet and populations to a climate engineering experiment from which there is no return. The intentional dimming of direct sunlight by aircraft dispersed particles, a form of global warming mitigation known as “Solar Radiation Management”, has and is causing catastrophic damage to the planet's life support systems and human health. What are the consequences of conducting these programs? Why aren’t scientists or official sources disclosing the ongoing climate engineering operations? Who is responsible for carrying out these programs?
      “The Dimming”, a groundbreaking documentary that is currently in production, will provide answers and proof. This is a 4+ minute trailer on the upcoming film.
      Populations must be awakened to what is unfolding in our skies, the threat posed by global covert climate engineering operations cannot be overstated. Share credible data from a credible source, make your voice heard, make every day count.
      To keep up with the progress of the coming GeoengineeringWatch.org documentary film, please like and follow us on our new Facebook page THE DIMMING https://www.facebook.com/TheDimming/ Be sure to click the follow / following box (right by the "like" button), then click the “See First” option, as Geoengineeering Watch is being heavily censored on social media. Clicking the “See First” option is the only way to ensure you will see our post updates in your newsfeed."
      Dane Wigington

    • Ja,richtig Gesara.

      Ich weiss schon lange ,dass der sogenannte Klimawandel zwar Menschen-gemacht ist ,aber in einem anderen Sinne.
      Nicht verursacht durch den kleinen Mann ,wegen zuviel Autofahren ,sondern durch Verrückte ,die das Wetter manipulieren und durch das Ausbringen von Nanopartikeln uns Menschen vergiften.
      Und dann noch die elektromagnetische Aufheizung der Athmosphäre .
      All das wird durch den Wandel ,der gerade läuft ,öffentlich gemacht werden.

      Das ist sicher Gesara. Die Vernunftbegabten und Barmherzigen werden bald die Welt bestimmen wie es zuvor die Habgierigen und Herzlosen taten.

  19. Auch hier nochmals meinen Kommentar den ich schon zu Rüdiger Lenz gepostet habe.
    Ich finde die Aussagen von diesem Arzt falsch und sehr problematisch. Er vergleicht Äpfel mit Birnen!

    Hmm, ist das noch Journalismus ? Oder Propaganda ?

    Ich würde mal sagen dass die Statistiken für Grippe genauso ermittelt werden wie für die Covid 19 Erkrankung.
    Also nur Menschen die erfasst werden, werden in der Statistik berücksichtigt. Somit ist es nicht zulässig zu vermuten dass die Covid 19 Statistiken nicht gültig sind weil ja viele Menschen nicht erfasst werden.
    Wichtig wären jedoch hohe Fallzahlen und die sind bei Covid 19 eben noch nicht vorhanden. Damit ist es aber auch nicht zulässig zu sagen das sich die Todeszahlen nicht verändert haben da eben die Covid 19 Erkrankung noch kaum Menschen erfasst hat, laut der Bundeskanzlerin aber 60-70% der Menschen damit zu tun haben werden. In 1-2 Jahren ? In welchen Zeitraum hat sie nicht gesagt. Alle Aussagen die hier getätigt werden könnte man also frühestens in 1-2 Jahren machen.
    Nun gibt es die Johns Hopkins Uni und dort gibt es Zahlen, aber eben nur aktuelle Zahlen:
    Land, Bester Fall der Mortalität für aktuelle Zahlen – aktuelle Mortalität in %
    China, 4% – 4,5%
    Italien, 7% – 55%
    Iran, 6,5% – 17,5%
    Spanien, 4,5% – 36,5%
    Deutschland, 0,25% – 21 %
    Korea Süd, 1% – 5%
    Frankreich, 1,9% – 92%
    USA, 1,5% – 100%
    Austria, 0,25% – 30%

    Nun der Beste Fall für die aktuellen Zahlen wäre die 100 / (Gesamt Anzahl der Erkrankten) * (Anzahl der Verstorbenen)

    Dieser Fall Berücksichtigt nicht dass von den momentan Erkrankten ja noch viele sterben werden.

    Die aktuelle Mortalität muss also so berechnet werden, 100 / (Anzahl der Verstorbenen + Anzahl der Gesundetet) * (Anzahl der Verstorbenen)

    Weil aber am Anfang mehr sterben wird diese Zahl am Anfang viel zu hoch sein.

    Für die normale Grippe gibt es eine Mortalität von 0,1%.
    Für Covid 19 schauen die Zahlen hier ganz anders aus, dürften sich aber im Besten Fall so bei 4 % einpendeln.
    Die Statistik zeigt dass Länder wie China und Südkorea hier am Besten abschneiden weil sie hier aktuell so bei 4,5% liegen, sie haben also ein gutes Verhältnis von Menschen die bereits Gesundet sind zu den Verstorbenen.
    Diese Länder haben massive Massnahmen ergriffen, umsonst?
    Bei den anderen Ländern schaut es hier nicht gut aus oder es ist viel zu früh hier Aussagen zu treffen weil es eben noch keine Menschen gibt die gesund geworden sind.

    Aber, und jetzt kommt es. Wer behauptet dass es kein Problem mit Covid 19 gibt weil für 80 % der Bevölkerung die Erkrankung mild verläuft, der tut so als ob es die 20 % nicht gibt. Und noch übler ist es so zu tun als ob Menschen die alt sind oder gesundheitliche Probleme haben je keine Lebensberechtigung haben und sowieso beim kleinsten Windstoß verstorben wären. Herr Lenz und alle anderen Autoren die so eine Propagande verzapfen, fahren sie bitte nach Italien und reden sie mit den Krankenhauspersonal und den Erkrankten, fragen sie die doch mal wie die das so sehen.
    Und fragen sie sich warum Deutschland zB das Zentrallager für Mundschutzmasken beschlagnahmt hat und Österreich und Italien von der Versorgung ausgeschlossen hat. Genauso bei medizinischen Geräten. So schaut die merkelsche europäische Solidarität aus. In Italien erkrankt das Krankenhauspersonal, Ärzte und Schwestern, die Menschen sterben an Lungenentzündung und Deutschland verweigert jede Hilfe. Und fragen sie sich mal ob die 2000 Menschen in Bergamo auch gestorben wären wenn Covid 19 nicht gewesen wäre, ja die hätten dann auch alle zur gleichen Zeit eine Lungenentzündung bekommen.

    Soviel zu diesen Experten, der eine ein SPD Politiker und der andere ein Homöopath, für mich sind beide nicht sehr vertrauenswürdig in dieser Berufsklasse und Zahlen jetzt zu nehmen und zu sagen es gäbe keine Gefahr ist grob fahrlässig weil die aktuellen Zahlen natürlich nichts zu den Jahreszahlen aussagen, das wäre erst nach einem Jahr oder eben den 60-70% Erkrankten möglich, dann kann man sagen welche Auswirkungen Covid 19 hat.

    Nur wenn hier gegen die Schwächsten Menschen in unsere Gesellschaft solche Propaganda betrieben wird sollten sie die Autoren fragen ob das nicht Beihilfe zum Massenmord ist, vor allem dann wenn Covid 19 nicht natürlichen Ursprungs ist und dafür gibt es viele Gründe.

    Zum Beispiel sollte man sich fragen warum es einen Bundestagsbericht von 2012 dazu gibt?
    Und warum dort eben von einem viel schlimmeren Szenario ausgegangen wird als wie wenn es nur eine Grippe wäre?
    Warum hat man nicht früher reagiert wenn man seit 2012 dieses Szenario kennt?
    Wer profitiert wenn alte und kranke Menschen Sterben? Rente, Krankenkasse?
    Warum wird nur versucht die Kurve flach zu halten, die Regierungen wollten von Anfang an eine Welle die 60-70% erfasst, so sagte es auch Merkel. Sie tun nur alles damit die Situation das Krankensystem nicht völlig überlastet, alle Massnahmen dienen nur dazu. Sonst hätten sie schon viel früher Grenzen dicht machen können, dann hätte man auch nicht die ganze Wirtschaft lahmlegen müssen.
    Fragen sie sich warum die Regierungen sich nicht um Schutzbekleidung und Desinfektionsmittel gekümmert haben.
    Wem nützt dieses Szenario ? Den Staaten und kleinen Betrieben sicher nicht.
    Kann dadurch ein Systemcrash der Finanzmafia verschleiert werden?

    Und warum betreibt dieser SPD Arzt so massive Propaganda auf allen alternativen Medien um Covid 19 zu verharmlosen?

    Ich glaube Ihm nicht, in 2-5 Wochen werden wir mehr wissen, am Ende des Jahres noch mehr.
    Wenn die Todeszahlen dann aber katastrophal aussehen sollten sie sich fragen was sie dazu beigetragen haben.
    Und vieleichts werden auch sie mal alt oder krank, wie wollen sie dass man dann mit ihnen umgeht?

    • Ich stimme ihnen dazu das die Aussagen des Arztes an manchen Stellen nicht nachvolziehbar waren. Aber das als Progaganda zu bezeichnen wäre zu viel.
      Viele Ärzte haben so eine Situation noch nie erlebt (eigentlich niemand!) und können das aktuelle Geschehen nur mit ihrer normalen Routine vergleichen. Das ist meine Theorie dazu warum der Arzt das sagt was er sagt.

      Die Mortalitätsraten sind aber nicht so hoch wie sie schreiben. Die Mortalität wird von getesteten Personen aus berechnet und nicht von den tatsächlich Infizierten (nicht alle getestet) bzw. von denen die Infiziert wurden und schon geheilt sind (nicht getestet).

      Die USA hatten z.Bsp. am Anfang in der ersten oder 2 Woche eine Mortalitätsrate von 64 %. Das heist laut Mortalität sterben auf die USA bezogen 209 Millionen Menschen. Halten sie das für wirklich realistisch?

    • An cabby, ja es muss nicht böse Absicht sein. Aber dass dieser Herr gleichzeitig auf allen alternativen Medien sein Bestes gibt ist schon komisch.

      Also jeder der auf Corona positiv getestet wird geht ja auch in die Statistik ein. In China sind ca 81 000 Menschen an Covid 19 erkrankt. Sind Sie der Meinung das noch weiter Menschen positiv getestet sind ? Also in Österreich ist es sicher so das alle Menschen die positiv getestet sind da gezählt werden und die Staaten liefern diese Daten an das Johns Hopkins Institut.
      Also wir haben ca Positiv getestete Menschen in China 81000, davon gestorbene Menschen 3200 und Menschen die bereits wieder gesund geworden sind 70 000 Menschen. Diese 3 Zahlen haben wir.
      Wie berechnen sie nun die Sterblichkeit.
      Ich kann 100 / 81 000 * 3200 = 4% rechnen. Das ist aber aktuell der Beste Fall weil davon ausgegangen wird das die die von den 81 000 noch krank sind alle gesund werden.

      Ich kann auch so rechnen das nur aktuell alle beendeten Fälle berücksichtigt werden weil von den Kranken weiss ich ja nicht ob tot oder gesundet:
      100 / ( 3200 + 70000) * 3200 = 4,4%

      Also was stimmt an den Zahlen nicht. Natürlich sind das immer nur aktuelle Zahlen.

    • Und haben Sie sich schon mal gefragt wie eine Spanische Grippe dann möglich war oder die Pest, dürfte es laut diesem Arzt ja gar nie gegeben haben und dass er die aktuelle Bilanz auf die Jahreszahlen rechnet ist eben Äpfel mit Birnen vergleichen, also grober Unfug.

    • So soll es sein,das Volk soill die Angst sich zu eigen machen und noch verstärken. Dann brauchen die Zauberlehrlinge garnichts mehr zu machen.Alles läuft wie von selbst.

    • entschuldige bitte, er äußert sich nicht irgendwie verächtlich über Alte sondern weist darauf hin, dass diese ohnehin leichter sterben. Was ist daran falsch oder gar Propaganda? Sachlich gesehen und nur so kommt man m.E. weiter, trifft dies allgemein zu und daher wäre wichtig zu testen ob diese Alten nun wirklich an Corona gestorben sind oder das nur mit anderen Viren hatten.

    • Ihr habt hier glaube ich alle den Knall noch nicht gehört, reden wir in 3 Wochen weiter wenn es dann in Deutschland so zugeht wie in Italien jetzt.
      Hier scheine alle viel gescheiter zu sein wie der ganze Rest der Welt. Ja sicher wir haben jedes Jahr 500 Grippetote an einem Tag, das ist ganz normal.
      Angesichts der Toten finde ich diese Propaganda hier höchst bedenklich.
      Was ist es denn anders als verachtlich wenn der sagt dass die ja sowieso alle gestorben währen ob nun an Lungenentzündg oder halt sonst an einer anderen Krankheit. Aber wir werden es ja sehen wie die Lage in 3-5 Wochen ist, wenn er sich dann aber geirrt hat sollte er die Verantwortung dafür übernehmen und sich entschuldigen. Man kann auch davon ausgehen das viele in Deutschland gute Gründe haben Covid 19 herunterzuspielen weil sie sonst viel Geld verlieren und was sind da schon die Kranken oder Alten, die sterben ja sowieso, das scheint mir plausibler als wie das alle anderen auf dieser Welt Vollidioten sind nur der Herr SPD Lungenfacharzt wirklich Bescheid weis.

    • Danke pachamama!
      Ich bin oft auf KenFM und normalerweise von der Seriösität dieses Portals überzeugt. Allerdings finde ich, dass beim derzeitigen Corona- Thema hier VIEL ZU EINSEITIG informiert wird. Wie Daniele Ganser ja immer sagt, wird sich erst im Nachhinein ermitteln lassen, wer denn nun recht hatte mit seiner Meinung. Und es sei hier angemerkt, dass Herr Wodarg nur eine Meinung vertritt. Wir wissen derzeit alle nicht, ob die von den Regierungen verhängten Maßnahmen zu drastisch sind, wir wissen nicht, wie viele schwere Verläufe wir haben werden, wie die Kurve der Infizierten ansteigt etc. ABER bis wir das wissen, sollten wir uns vorerst vielleicht einfach mal an die Abstandsregeln halten, vorsorgehalber Rücksicht nehmen auf die, die es am wahrscheinlichsten schwer trifft und nicht davon ausgehen, dass das alles nur inszeniert ist, um uns unserer Bürgerrechte zu berauben. Ich denke, dass viele KenFM User kritisch und informiert genug sind, um achtsam zu bleiben und in den kommenden Wochen und Monaten wachsam bleiben sollten. Bis wir genaueres wissen, ist ein solcher Beitrag wie dieses Telefonat mit Herrn Wodarg aber meiner Meinung nach GROB FAHRLÄSSIG, da auch Herr Jebsen zum momentanen Zeitpunkt KEINE AHNUNG hat, was wirklich stimmt und was nicht. So ein Interview darf derzeit nicht einfach ohne Gegenmeinung online gestellt werden!
      Ich hoffe, dass auch die KenFM Redaktion nochmal in sich geht und sich fragt, ob man im Zweifelsfall in Kauf nehmen will, dass die Leute, die Herrn Wodarg glauben und sich nicht zumindest ein bisschen vorsichtiger verhalten, für die Ansteckung von Menschen verantwortlich werden, die nicht mit einem guten Immunsystem ausgestattet sind.

    • Ja danke Claudia, so sehe ich das auch. Was mich wundert ist eben die Gleichschaltung dass Wodarg auf allen alternativen Kanälen kommt und überall undifferenziert berichtet wird. Ich bin ganz sicher dass die Österreichische Regierung nur so handelt weil sie davon ausgeht das es ein Problem mit Covid 19 gibt und nicht deswegen weil sie die Österreichische Bevölkerung versklaven will. Auch China hat massiv gehandelt und nun keinen Covid 19 Infektionen mehr, komplett gestoppt. Zusätzlich gibt es auch einen Bundestagsbericht aus 2012 wo einen Analyse mit einem Sezenario für ein Coronavirus gemacht wurde und da wird mit einer Todesrate von 10 % ausgegangen. Kann sein das die Zahlen in Italien zu hoch sind weil sie nicht oder zu wenig testen und dann eben nur alte und kranke Menschen erfassen. Die ganze Zeit beschweren sich all diese Menschen das wir den Planeten zerstören und nun regen sie sich auf weil ein Shutdown gemacht wurde. Sicher bringt diese Situation neue Probleme aber die haben wir sowieso, vieleichts ist so die Möglichkeit gegeben das endlöich mehr Menschen umdenken. Den Menschen in Österreich wird klar das Globalisierung massive Probleme bringt und das national Staaten nicht nur NAZI sind sondern durchaus in diesen Situationen ein Handeln ermöglichen. Die EU hat komplett versagt und Van der Leyen hat sich völlig demaskiert. Also es kann sein das die Zahlen nicht so schlimm sind wie in Italien aber 2,5% Sterblichkeit sind sehr wahrscheinlich und das sind 25 mal mehr als wie bei der normalen Grippe. Und nur deswegen handeln die Staaten so um die Krankenhäuser und den Staat selbst diese Situation einigermasen kontrollieren zu können, auch wenn das viele Milliarden kostet.

    • Und wieviele menschen haben irgendeine Vorerkrankung ? Wieviele Menschen haben Bluthochdruck, Diabetes oder sonst was. Da kan nich bei jedem sagen der ist doch gar nicht an Covid 19 gestorben sondern der wäre sowieso gestorben an seiner Erkrankung. Nur dass der Mensch hohes Fieber hatte, Husten und eine Lugenentzündung ist dem SPD Lungenfacharzt anscheinend völlig wurscht. Die 3500 Toten Italiener fallen ja in der Jahresstatistik nicht auf, also kann das Fieber, der Husten und die Lungenentzündung wohl ja nicht am Tod schuld sein. So ein Bullshit wird hier verzapft.

    • Und wieviele Menschen schaden ihrem Körper durch Drogen und Gifte, wo ich auch Alkohol und Zigaretten dazu zähle?
      Wieviele Körper sind durch Medikamente ruiniert?
      Und noch wichtiger, wieviele von den Kranken sind in Angst, Panik und Hysterie verfallen und danach verstorben?

      Der "Wirt" entscheidet mit, was der Erreger anrichten kann

    • Sie vergleichen wieder Äpfel mit Birnen. Die Frage ist ob die Massnahmen gerechtfertigt sind. Nun China zeigt vor was los ist. Südkorea auch. Italien zeigt was los ist wenn man falsch handelt.
      Kein Mensch hat Panik außer Aktionäre und welche die um ihr Geld fürchten. Der Natur tut der Shutdown sehr gut, den Menschen auch, sie kommen mal auf andere Gedanken. In Italien sind heute mehr als 600 Menschen an Covid 19 gestorben. Allerdings ist Covid 19 ein schwarzer Tag für die alternativen Medien, irgendwie büssen die gerade jede Glaubwürdigkeit ein. Schade weil Ehrliche Arbeit zu 9 / 11, Geldsystem, Kriegen notwendig ist. Man kann ja alternative Meinungen bringen aber was hier gerade los ist zeigt doch tatsächlich eher eine Gleichschaltung, Indoktrienierung und Ideologiesierung durch alternative Medien was an den Kommentaren in erschreckender Weise sichtbar wird. Gehirn selber einschalten ? Die meisten wissen anscheinend gar nicht mehr wo der Schalter ist.

    • pachamama und Claudia

      Die Angst versteh ich ja fast, sobald ich den Fernseher anschalte. Was ich überhaupt nicht verstehe ist, wie könnt ihr die offiziellen Verlautbarungen glauben, nachdem wir beweisen können, dass sie uns seit Jahren gefälschte Info's und Bilder senden?

      Sorry, wenn ich meinen Kerl 50 mal beim Fremdgehen erwischt hab, glaub ich dem doch kein Wort mehr.

      Was ist in unserem Trinkwasser, dass ihr so sediert seid? Da draußen wird grad wieder Denunzieren forciert und der Deutsche läuft zur Hochform auf, wenn er Hilfs-Sheriff spielen darf. Es ist mehr als gruselig! Ihr macht mir Angst.

    • An Hera, das ist auch so ein Scheinargument das völliger Schwachsinn ist und ich mag eigentlich auf so blöde Argumente nicht mehr reagieren. Es ist nicht zu fassen das es Menschen gibt die solchen Schwachsinn in die Welt blasen. Ja sicher würde das ja niemand bemerken, die Menschen in Bergamo würde das sicher nicht auffallen und den Ärzten und Krankenschwestern auch nicht und den Chinesen auch nicht und Südkoreanern auch nicht.
      Sie machen hier jegliche Aufklärungsarbeit kaputt. Also ihr Argument ist völlig unlogisch, sie machen sich nicht die Mühe es irgendwie logisch zu analysieren und auch nicht die Mühe zu recherchieren und zB nach Italien zu fahren und nachzufragen. Aber sie haben keine Scham hier sowas zu verbreiten. Es ist für mich kein Argument das es andere Themen gibt die verschwiegen werden, wie 9 / 11, oder das zB beim CO2 tatsächlich Hysterie erzeugt wird.
      Aber kein Wunder das ihr Ehemann fremd geht, das hält ja keiner aus, da muss man ja eine Kiste Bier saufen und auf Durchzug schalten, aber vielleicht hat ihr Mann tatsächlich beim 50 mal nicht gelogen.

    • pachamama

      Herzlichen Dank für diese aussagekräftige Antwort. Der Ton macht die Musik. Sie haben sich grad selbst entblößt.

    • Liebe Hera, so wie man in den Wald schreit so kommt das Echo zurück. Also reflektieren sie mal über sich selbst, würde ihnen gut tun.

  20. Hey, jetzt seid ihr schon anti-westlich; wenn antisemitisch nicht mehr zieht…

    "Wodarg berichtet, dass sein Telefon nicht mehr still stehe. Gerade hat er dem anti-westlichen Blog Ken.FM ein Interview gegeben."

    -Richter, Frederik / Bianca Hoffmann: Coronavirus: Warum die Aussagen von Wolfgang Wodarg wenig mit Wissenschaft zu tun haben, in: CORRECTIV, 18.03.2020, [online] https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2020/03/18/coronavirus-warum-die-aussagen-von-wolfgang-wodarg-wenig-mit-wissenschaft-zu-tun-haben [18.03.2020].

  21. Update

    Bilder im TV, wie in nem sehr schlechten Horrorfilm.
    Netanjahu macht Ernst. Jeder Corona infizierte wird per Bewegungsprofil überwacht und wenn er sich nicht Zuhause aufhält, kommt ne weiß vermummte Einheit und holt ihn ab. Geht er nicht ans Zuhause eingeloggte Handy, kommt die Einheit und prüft ob er Zuhause ist. Und jeder, der neben nem Infizierten steht, bekommt ne Message auf sein Smartie, dass er sich in Quarantäne begeben soll.

    Na Bravo…

    • Mumpitz,-dieser Verbrecher N. steht kurz vor einem Prozess . Der hat keinerlei Legitimität zu regieren.

  22. Bei uns soll es bis zu 10 Millionen Coroniker bald geben.
    In China ,da wütete Corona einige Wochen ,dann baute man wie verrückt ein paar Krankenhäuser, zeigte Menschen mit Atemschutzmasken,und siehe da ,-nach einiger Zeit nun vermeldet die Aktuelle Kamera ,dass in China nur noch ein neuer Verdachtsfall gemeldet werden kann .
    Wie schnell man doch ein Volk von über 1 Milliarde Menschen mit einem Virus befallen lassen kann und anschliessend heilen .
    Wodurch eigentlich heilen ? Durch den Bau von Krankenhäusern !?

    Leute ,Leute ,-es geht nicht um einen Virus.
    Der Virus ist eine Matapher dafür ,dass wir gerade von einem ganz anderen ,blutsaugenden Virus befreit werden . Dafür sorgt Trump , Putin und die Allianz.
    So,nun ist Schluss . Man kann nicht permanent ein Rufer in der Wüste sein.

    Nur komisch,-in der DDR glaubte kaum einer der Aktuellen Kamera -aber heute in der BäRD.

    • Es passt doch nicht. Dieses Gerede von Q und Befreiung.

      Wir haben JETZT Zwangsimpfung und Outbreak-Zustände in Israel. Damit will man uns befreien?
      Und ganz echt – ich möchte von Menschen wie Trump nicht befreit werden.

      Außerdem hat heute irgendwo so'n Q-Typ geschrieben, dass das Licht jetzt kommt.
      Also steht jetzt die Aussage von Q und Trump gegen die Aussagen der BIBEL.

      Dann passts ja irgendwie doch! 😉

    • Ja genau bei der Corona-Pandemie ging es nie um den Corona Virus. Weil bei Gewitter gehts ja auch nie um Regen …

      Normalerweise mag ich KenFM und die Kommentare. Aber manchmal ist eine Sache nur einfach diese Sache und Nix anderes.

      Ich lebe in Tirol und kann gerade live miterleben wie wir dann bald italinische Verhältnisse habe. Das veändert die Sichtweise ein wenig.

    • Vertrauen Sie ,Hera,ruhig dem,was aus der Zentrale der Matrix berichtet wird.Deren Hofberichterstatter rekrutieren sich ja aus der Pharma-und Rüstungsindustrie und den ganzen anderen Industrien.

      Zu Ostern werden wir es wissen,-wer alles in Quarantäne geschickt wurde.

    • "Und ganz echt – ich möchte von Menschen wie Trump nicht befreit werden."

      So etwa auf dem Niveau von "Lieber tot als rot".

      Germanikus, mit solchen Menschen zu diskutieren ist vergebliche Liebesmüh.
      Da geht nichts mehr rein in den Kopf. Der ist voll. Leider nicht mit Weisheit.

      Ich wünsche Ihnen und allen, die noch an ein Leben glauben und gerne leben möchten, alles Gute und verabschiede mich jetzt auf Dauer.

    • Ja klar. Weil ja die Affinität zur Macht, nach der Befreiung der Massen, bei diesen Menschen wie weggeblasen ist.

      Wenn Machtmenschen etwas befreien, dann chippen sie es, bevor sie es in die Wildnis entlassen. Natürlich nur, um über das Wohlergehen des befreiten Tieres Bescheid zu wissen.

    • Schade Gesara, Sie waren ein Lichtblick.
      Wir gehen einer lichtvollen Zukunft entgegen.

  23. Ich bin froh, dass es KENFM gibt, aber den Aussagen von Herrn Wordag kann ich nicht folgen und ich finde gefährlich.
    Ich kenne die Situation in Italien und wer jetzt diese Situation so herunterspielt wird in 10 Tagen seine Folgen zu spüren bekommen.
    Wenn an normalen Tagen 20 Todesanzeigen in einer Zeitung abgedruckt werden und jetzt sind es ca 140 (und das war vor ein paar Tagen), dann kriegt man ein Gefühl für die Situation.
    Es geht hier auch nicht um die Absolute Zahl an Menschen die an Corona sterben werden sondern um das exponentielle Wachstum welches jedes noch so gute Gesundheitssystem in die Knie zwingen wird wenn nicht früh entschieden gehandelt wird.

    Wenn Herr Wordag das ganze nicht so schlimm sieht, sollte er sich als Arzt bitte jetzt in die Lombardei begeben und dort helfen (ist ja eine schöne Gegend). Nach einer eventuellen Rückkehr kann er ja aus erster Hand berichten wie entspannt so eine Grippe zu handhaben ist. Ohne Skin in the Game wie es N.Thaleb nennt, kann man das nicht ernst nehmen.

    Ich bin allerdings dafür, nachdem diese Pandemie einigermaßen überstanden ist, kritisch nachzuschauen welche der beschlossenen Gesetze weiter aktiv sind und ob das sein muss. Aber in der heutigen Situation ist ein Abstandhalten und ein unterbrechen der Infektionskette dringend angeraten.

    • wir könnten Italien helfen ein vernünftiges Gesundheitssystem aufzubauen und gleichzeitig verhindern dass die Neoliberalen unseres weiter zerstören, sonst wird auch bei uns bald wieder jede Grippewelle zur Katastrophe.

  24. Also mag mir das keine erklären wer der Nutznießer dieser Fakepandemie ist… Außer Randständiger Ex-Amtsärzten die ein paar Kröten dazu verdienen… Achja Jebsen auch…

  25. Was ist Corona – und was ist es nicht?

    Einer der besten Analytiker der Situation heute ist Rainer Mausfeld. Er hat vor kurzem ein Buch geschrieben mit dem Titel „Angst und Macht“. In dem Buch geht es darum, dass die Mächtigen immer Angst und Hass erzeugen müssen, damit sie ihre Macht behalten können. Ohne den „Kampf gegen X“, der ständig in die Köpfe der Menschen gehämmert wird, kann keine stabile Machtausübung funktionieren.

    Was tut Corona? Corona löst Angst aus, manchmal sogar Panik. Das führt dazu, dass Menschen freiwillig Notstandsmaßnahmen akzeptieren, die sie sonst nie akzeptieren würden. Corona ist ein Schockerlebnis, ganz ähnlich wie 9/11.
    Mit dem Schock von 9/11 begann der „Krieg gegen den Terror“, und meiner Meinung nach wird der jetzt abgelöst vom „Krieg gegen Pandemien“.

    Der „Krieg gegen den Terror“ hat langsam ausgedient: Das Peak Oil ist erreicht, die letzten Ölreserven sind von nicht so großer Bedeutung bzw. kommen aus Saudi-Arabien. Die Kriege, die man führen wollte, hat man mit der großen Rahmengeschichte „Terrorismus“ geführt, um sich die Ölreserven zu sichern. Gleichzeitig hat man den Überwachungsstaat vorangetrieben.
    Wenn der „Krieg gegen den Terror“ zum Ziel hatte, die Region im Nahen Osten zu kontrollieren, dann hat der neue „Krieg gegen Pandemien“ zum Ziel, die Menschheit als Ganzes zu kontrollieren.
    Viele Menschen fragen sich: wie wird es weitergehen? Werden die Notstandsgesetze aufrechterhalten? Ist das schon die „Neue Weltordnung“ mit einer zentralistischen Regierung?

    Ich sage: nein. Es wird ein paar Wochen Quarantäne geben, es wird neue Gesetze geben, vlt. gibt es sogar eine kleine Lebensmittelknappheit. Das reicht als psychologischer Schock völlig aus. Die Menschen sind jetzt schon traumatisiert und haben Angst. Die Botschaft, die man in ihre Köpfe pflanzt, ist ziemlich klar: „Akzeptiere Einschränkungen deiner Freiheit – du tust das, um damit deinen Mitmenschen zu helfen. Wenn du nicht mitmachst, handelst du unverantwortlich“.

    Das ist perfide.
    Damit hat man ideologisch die perfekte Grundlage geschaffen, um Menschen zu brechen. Wer ist denn jetzt der „Feind“ in diesem neuen Krieg gegen Pandemien? Das kann jeder von uns sein, denn jeder trägt Viren in sich, die jederzeit ausbrechen können. Damit ist jeder auch ein potentieller Massenmörder, der eine lebensgefährliche Pandemie auslösen kann. Und jeder wird dazu angehalten werden, Einschränkungen seiner eigenen Freiheit zu akzeptieren – natürlich nur, um andere Menschen zu schützen.
    Genauso wie es nach 9/11 weitere Terroranschläge gab, ist Corona meiner Meinung nach der Startschuss für weitere Pandemien. Die können beliebig auftreten, jedes Mal wird das öffentliche Leben lokal oder weiträumig lahmgelegt. Die Menschen werden einen RFID-Chip zur „Gesundheitsüberwachung“ akzeptieren, die Abschaffung von Bargeld aus „hygienischen Gründen“ wird kommen.
    Nicht sofort. Nicht mit Corona alleine. Aber Schritt für Schritt – im neuen „Krieg gegen Pandemien“, der versuchen wird, die Menschheit als ganzes unter eine globale Überwachung zu zwingen.

  26. Aha… Hysterie ist das also. Ich denke mal da gibts sicher auch eine pöse Verschwörung dazu, oder? Bitte klärt mich auf, wer da jetzt was von hat, dass die Wirtschaftsleistung des Westens in die Knie geht. Sicher die FED, oder? Und die dummen Systemmedien stützen diesen Wahn wegen ein paart tausend verreckten Italienern. WTF is los mit euch? Ich mag das Portal ja wirklich gerne, aber langsam wird mir das echt schon zu schräg. So ein bisserl Flat Earth könnten wir noch machen, oder?

    • Ah, die Flat Earth und die Fed im Konjunktiv, aber immerhin noch tauglich zur verächtlich Machung des Interviews…

      Könnte es sein, dass sich der Herr Böhm das Interview nicht richtig angehört hat? Fragestellung selbstverständlich auch nur im Konjunktiv… 🙂

    • Hysterie und Angst ist das auf jeden Fall, das sieht ein Blinder.
      Was gerade diskutiert wird ist völlig legitim und ähnlich wie bei 9/11 mit Surprise-Lehop-Mehop.

      Surprise: Huch ein Virus, was tun?! Dagegen spricht das Event 201. Wäre aber möglich.
      Lehop: Yeah, ein Virus, das blasen wir auf und nutzen es aus.
      Mehop: Wir setzen selbst ein Virus in die Welt, blasen es auf und nutzen es aus.

      Oder halt: FAKE. Was brauchen wir? – ein Virus. OK, wir nehmen einfach die Grippewelle, scharen die Medien hinter uns, testen was das Zeug hält und lügen wie gedruckt.

    • als älterer Knabe kenne ich diese Statements noch aus der Zeit nach 9/11. Das konnte aber nicht ganz verhindern, dass nicht eben Wenige Zeitgenossen auf die newtonsche Physik Bezug nehmend die beunruhigende Realität sichtbar machten. Ganz ähnlich ist es mit dem Virus. Wer die kontroverse Diskussion zu verhindern, wer sie zu diskreditieren versucht, der führt nichts Gutes im Schilde, dem ist nicht an Aufklärung gelegen. Nebelwerfer dürfen auch bei KenFM sinnvollerweise ihre durchsichtigen Versuche platzieren, allerdings zieht die Nummer nicht mehr so richtig. Seit den Tagen des antiken Griechenland gibt es eine Systematik zur Erkenntnis zu gelangen. Wettstreit und Dialog sind dabei wesentliche Elemente dialektischen Denkens. Daran sollten wir vorsichtshalber mal festhalten.

  27. Endlich jemand der nicht der Hysterie verfallen ist. Diese Art von viralen Erkrankungen ist normal und tritt verstärkt im Winter auf. Gefährdet sind Personen mit einem schwachen Immunsystem. Die Daten aus Italien belegen dies (https://www.epicentro.iss.it/coronavirus/bollettino/Infografica_17marzo%20ITA.pdf). Die Hysterie ist das mit Abstand gefährlichste an dem Virus. Ein Tipp für Alle die auf Ihre Sicherheit besonders achten. Nie mehr Autofahren und keine Haushaltsarbeiten mehr verrichten. Im Jahr 2019 sind im Strassenverkehr 3059 und im Haushalt ca. 10000 Menschen ums Leben gekommen. Sars Cov 2 wird diese Zahlen nie erreichen.

  28. Sind die weltweiten Börsen ganz im Keller, muss man flüssig sein, um perfekt für lau einzukaufen.
    Und wer ist da bestimmt weltweit am START mit seinen 6 Billionen USD ?
    BLACK ROCK & Co.
    Und unser Friedrich Merz wird doch noch unser neuer Einflüsterer.
    Könnte nicht das der wahre Grund sein hinter all dem Wahn?
    Denn dann brauchts keinen Reset und die Reichen könnten weitermachen und sogar für lau dazukaufen. Was für ein Traum.

  29. Den Auffassungen von Herrn Dr. Wodarg kann ich mich nicht anschließen. Wahrscheinlich ist die durch Covid-19 ausgelöst Erkrankung hochinfektiös, viel stärker als die normale jährliche Influenza, wahrscheinlich ist sie auch differenzialdiagnostisch durch CT der Lunge zu bestimmen und NICHT nur durch einen Virustest, wahrscheinlich ist der Entdecker der Erkrankung, Dr. Li, im Alter von 33 Jahren ohne gesundheitliche Vorbelastungen an der Corona-Erkrankung gestorben, wahrscheinlich sind die Handyaufnahmen von einer Intensivstation in Wuhan vor einigen Wochen, in der man die gefüllten Leichensäcke neben sterbenden Patienten sieht, authentisch. Wahrscheinlich sind in Wuhan die Krematorien wirklich 24 Stunden an 7 Tagen die Woche gelaufen.

    Und wenn die Leute sagen, das Coronavirus sei eine Biowaffe, dann kann ich nicht wissen, ob das stimmen könnte, ich weiß aber, daß die Interessenlagen der Großen durchaus heterogen sein dürften: Mercedes und BMW wollen genauso wie VW nicht in die Pleite segeln, Aktien verlieren ihren Wert und machen derzeit viele Reiche arm. Daß aber unser großer Kasper, Friedrich Merz, sich mit seiner angeblichen Corona-Infektion für die totale Machtergreifung von Blackrock und Konsorten schont, mit ihm als Oberkommissar natürlich, diese Wahrscheinlichkeit halte ich für so hoch, daß man fast von einem Faktum ausgehen kann. Außerdem halte ich die Überlegungen von Ernst Wolff in der Tagesdosis vom 16.3.2020 – „Corona-Virus: Hinter der Panikmache steckt Methode“ für sehr nachdenkenswert. Vielen Dank an Ernst Wolff, keiner kann es so auf den Punkt bringen wie er.

    • Von Swiss Propaganda Research: Corona ist in etwa so gefährlich wie eine normale Influenza, evtl. ein bisschen weniger.

      "Covid19 wurde bisher insbesondere aufgrund von Angaben aus der chinesichen Stadt Wuhan für wesentlich gefährlicher als die Grippe gehalten. Eine neue Studie von Forschern aus Japan und den USA kommt nun aber zum Ergebnis, dass die Mortalität von Covid19 selbst in Wuhan bei nur 0.04% bis 0.12% gelegen habe und somit eher noch geringer sei als bei der saisonalen Grippe, deren Mortalität bei ca. 0.1% liegt. Als Grund für die offenbar stark überschätzte Mortalität von Covid19 vermuten die Forscher, dass in Wuhan ursprünglich nur ein kleiner Teil der Fälle erfasst worden sei, da die Krankheit bei vielen Personen vermutlich symptomlos oder mild verlief."

  30. Vor zehn Jahren oder noch länger las ich einmal, dass an einer biologischen Waffe geforscht werde, die die Eigenschaft habe, als ganz normale und harmlose Krankheit zu beginnen. Erst wenn dann eine Behandlung mit dem dafür üblichen Medikament beginnt, kommt das Design zum Tragen und die Krankheit verschlimmert sich zusehens bis hin zum Tode. Damals dachte ich, was für eine perverse Idee, man könnte damit Menschen ermorden, ohne nur einen Hauch von Verdacht zu erregen. Das alles fiel mir im Zusammenhang mit der Warnung der WHO vor der Einnahme von Ibuprofen wieder ein. War halt so ein blöder Gedanke von mir…

    • Krass. Die Meldung mit dem Ibu hatte ich im Kopf ab "dem dafür üblichen Medikament".

      Denken wir um noch ne Ecke? Jetzt wird Paracetamol empfohlen. Det Zeug (zer)stört aber die Empathie:
      https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/67753/Senkt-Paracetamol-die-Empathie

      Mangelnde Empathie unter den Menschen? Der feuchte Traum jedes Despoten.

    • PS: Noch zwei nette Nebenwirkungen von Paracetamol: Atemnot und Bronchialkrämpfe.
      https://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Paracetamol/nebenwirkungen-medikament-10.html

      Guuuuutes Medikament gegen Atemwegsbeschwerden. Ich schmeiß mich weg…. 😀 😀 😀

  31. Zu Grübeln: Das sind die Tagesordnungsunkte der Bilderberger 2019

    – A Stable Strategic Order
    – What Next for Europe?
    – Climate Change and Sustainability
    – China
    – Russia
    – The Future of Capitalism
    – Brexit
    – The Ethics of Artificial Intelligence
    – The Weaponisation of Social Media
    – The Importance of Space
    – Cyber Threats

    Mit dem ersten Tagesordnungspunkt dürfte so etwas wie "stabile Weltordnung" gemeint sein.

  32. Sry, nicht zu vergessen das hier :

    https://sciencefiles.org/2020/03/14/italien-auf-messers-schneide-bleibende-schaden-auch-fur-genesene-covid-19-update/

    Zitat :
    “Was ist eigentlich mit denen, die von COVID-19 genesen, sind die dann gesund oder bleiben Folgeschäden?”, hat nun eine erste Antwort erhalten, rund 25% der von COVID-19 Genesenen hatten demnach eine um 20% bis 30% eingeschränkte Lungenfunktion.
    Zitat Ende

    • Das ist bei Lungenentzündungen generell so. Regenerationsdauer beträgt je nach Life-Style und Konstitution 3 Monate bis 7 Jahre.

  33. Friedrich Merz sei Corona-infiziert
    bzw. stehe unter Corona-Quarantäne.
    Angeblich.
    Wir können überhaupt nicht überprüfen, was stimmt.
    Aber:
    Er ist als unser aller zukünftiger Kanzler vorgesehen.
    Und da muss er gleich mit gutem Beispiel vorangehen.
    Wenn dann später – es sollen 2 Jahre werden, wird uns heute gesagt – Corona offiziell für besiegt erklärt wird und der Finanz-Crash inzwischen seinen Kahlschlag vollendet hat, die Politik wieder alles fest im Griff hält, uns alle fester als je zuvor, werden uns die Politiker und die Wirtschaftsführer mit treuherzigem Augenaufschlag versichern, dass sie doch alles so schön angerichtet hatten, aber eben leider dieses böse, böse Corona-Virus dazwischen gekommen sei und ihnen einen Strich durch ihre geradezu genial durchdachten Rechnung gemacht habe.
    Und unser vorbildlicher Kanzler Merz wird sich dann hinstellen und sagen:
    "Seht her, ich habe es am eigenen Leibe erlebt, wie notwendig alle unsere Maßnahmen waren und wie alternativlos richtig wir handelten."
    Und seine bis dahin längst Pleite gegangenen, enteigneten, verarmten und entrechteten Zuhörer werden sich sogleich an ihre kärgliche Sozialhilfe erinnern, die dann bedingungsloses Grundeinkommen heißen wird, und ihm dankbar zujubeln.

    • Hallo Woga,
      sorry. Ich habe wegen Ihrer Frage bei meiner (Mainstream-treueren) Informantin nochmal nachgehakt. Sie konnte sich nicht mehr genau erinnern, meinte aber, das mit den 2 Jahren habe sie von einem Diskussionsteilnehmer einer Mainstream-Talkshow gehört, dessen Namen sie nicht mehr wisse, sie glaube, es sei bei Maybrit Illner (schreibt man die so?) gewesen, und er habe auch gesagt, noch "viel schwieriger" als die jetzt von oben herab beschlossenen Maßnahmen sei später dann, diese wieder aufzuheben. Also Panikmache über Panikmache.

    • "Woher ist die Info mit den zwei Jahren ?"

      Lothar Wieler vom Robert-Koch-Institut:
      "Europa im Fokus der Pandemie: Das RKI hält stärkere Maßnahmen in Deutschland für nötig. Ein Grund sei die Dynamik – die Zahl der schweren Erkrankungen steige. Die aktuellen Maßnahmen könnten zwei Jahre in Kraft bleiben."
      https://www.welt.de/vermischtes/article206602111/Coronavirus-Im-extremsten-Fall-koennten-Einschraenkungen-2-Jahre-dauern.html?wtrid=onsite.onsitesearch

      Bei 2 Jahren denke ich eher an die vielfach 2-3 Jahre vorrausgesagten Auswirkungen im Falle eines Finanzcrashes 20/21.
      Mei, dieser Geruch…

  34. https://www.tagesspiegel.de/politik/coronavirus-krise-in-norditalien-wo-die-regionalzeitung-zehn-seiten-todesanzeigen-druckt/25651970.html

    Das soll also harmlos sein ?

    https://www.worldometers.info/coronavirus/

    9% Sterberate weltweit bei den abgeschlossenen Fällen

    Wenn 70 % der Weltbevölkerung sich infizieren sind das 5,453000000 Milliarden Menschen.

    9% Sterberate davon sind 490 Millionen und 770000 Tausend Menschen.

    Meines Erachtens ist das sehr wohl äußerst beunruhigend und kein Vergleich zu den sonstigen Grippetoten.

    Am besten wir schauen wenn möglich in einem Jahr nochmal wie viel Menschenleben Covid-19 gekostet hat.

    Die Pharmaindustrie gehört vergesellschaftet, politische Mehrheiten dafür wären sehr erfreulich, dass ist aber kein Grund Menschenleben zu gefährden.

    • Bitte einfach mal nachdenken! Lassen wir den ganzen Zahlensalat mal beiseite, der ist eh irreführend (weil wir z.B. die wahre Zahl der Infizierten und Erkrankten nicht kennen, da es mit absoluter Sicherheit sehr viele Leute gibt, die keine oder nur geringe Symptome zeigen oder sich halt mit "Grippe" ein paar Tage ins Bett legen – so wie das in jedem Jahr ist).

      Was schreibt der "Tagesspiegel"? Folgendes: "In der Lombardei stirbt laut aktuellen Zahlen jeder zehnte Covid-19-Erkrankte an den Folgen des Virus. Damit ist die Sterberate rund dreimal so hoch wie im Rest Italiens."

      Also ist die Sterberate im Rest Italiens nur ca. 3 %? Ergibt das irgendeinen Sinn? Leben in der Lombardei dreimal so viele alte oder kranke Menschen wie im Rest Italiens? Oder befällt der Virus am liebsten Lombarden? Wer hier keinen Schwachsinn erkennt, dem ist nicht zu helfen. Ein "Redakteur, den die Washington Post zitiert", behauptet angeblich, dass "normalerweise" die Todesanzeigen nur zwei oder drei Seiten umfassen. Mal angenommen, dieses "ich kenne jemanden, der einen kennt, der einen kennt, der einen kennt, und der soll gesagt haben…" stimmt überhaupt: Was ist denn "normal"? Ist "normal" zur selben Jahreszeit normal oder vielleicht im Sommer? Was wird hier verglichen? Das ist eine ganz typische Nullaussage, die auch noch über mehrere Ecken erfolgt, also indirekt.

      Ein paar Leser des Artikels haben es erkannt, ruhig auch mal die Kommentare lesen. Im Übrigen ist das ganz die typische Mainstream-Sensationslust.

      Die Zahlen von dieser "Worldometer"-Seite interpretierst du auch falsch. Wie gesagt, dort fehlen all die Fälle der Menschen, die gar nicht getestet wurden. Wir haben hier nur einen kleinen Ausschnitt von positiv Getesteten (wie immer man den Test beurteilt…). Und hier sind 9% von denen gestorben, bei denen es überhaupt einen outcome, also ein Resultat bzw. Ergebnis gab. Das dürften in erster Linie die in Kliniken und ärztlich überwachten Patienten sein, also die schwereren Grippefälle und nicht die vielen "Erkälteten". Wir würden ganz ähnliche Zahlen sehen, jedenfalls in der Relation, wenn wir uns die Influenza anschauen würden. Schau dir auf der selben Website doch mal das hier an:

      https://www.worldometers.info/#flu

      Und scrolle runter zu den Toten durch die Grippe (influenca, kurz flu). Da siehst du die Gesamtzahl (angeblich) für die Saison und nach einem Klick die Zahl der Verstorbenen heute. Diese wächst fast minütlich. Direkt darunter siehst du übrigens auch noch, wie viele Kinder weltweit in diesem Jahr und heute gestorben sind. Diese Zahl wächst noch viel schneller und hat rein gar nichts mit diesem doofen Virus zu tun. Die Todesanzeigen würden in keine Zeitung passen. Nur um mal die Relationen nicht aus dem Kopf zu verlieren. Denselben solltest du auch nicht in den Sand stecken! Rauchen ist übrigens auch viel gefährlicher als "Corona", ebenso Autofahren und vieles mehr. Ob unsere Regierungen diesbezüglich auch mal zu solchen Maßnahmen greifen werden?

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/corax/' rel='nofollow'>@Corax</a>: "Wer hier keinen Schwachsinn erkennt, dem ist nicht zu helfen" vielleicht ist es aber genau umgekehrt, dass derjenige schwachsinnig ist, der den Zusammenhang nicht erkennt. Aber da kann geholfen werden:
      https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-act-today-or-people-will-die-f4d3d9cd99ca
      Übersetzt: https://medium.com/@maxbalbach/coronavirus-warum-du-jetzt-handeln-musst-fb26b1ccb207

  35. D.Maxeiner: "Es gibt Momente, in denen bei Demokraten sämtliche Alarmglocken in Gang gesetzt werden. Ein solcher Augenblick war gestern Abend um 20:03 Uhr in der Tagesschau. Da fiel ganz nebenbei der Satz: „Die Parteien erwägen derweil Grundgesetzänderungen, damit Gesetze auch verabschiedet werden können, falls der Parlamentsbetrieb eingestellt würde“.

    Erst wird erwogen, dann wird verabschiedet und durchgewunken, und dann befinden wir uns in einer Notstandsdiktatur.

    DAS Regime-, DAS Regierungsinstitut schlechthin, das RKI, progostiziert 10 Millionen Infektionen falls die "Maßnahmen" nicht eingehalten würden.

    Erinnert mich irgendwie an den CO2-Hype, an dem auch dieses RKI beteiligt war.

    • Befehl (nur in dringenden Fällen, versteht sich) gar einer einzigen Person, den alle befolgen müssen? Hatten wir das nicht schon mal?

    • @ Milchgesicht (und Gesara): Das, was Herr Wodarg sagt, IST Wissenschaft. Was denn sonst? Dass CO2 einen Treibhauseffekt verursacht, ist ebenfalls pure Wissenschaft und völlig zweifelsfrei belegt. Das RKI hingegen ist (auch) eine politische Organisation. Dort wird zwar teilweise wissenschaftlich gearbeitet, aber häufig politisch interpretiert.

      Es kann übrigens durchaus sein, dass 10 Millionen oder noch viel mehr infiziert werden oder schon sind. Einfach dem Herrn Wodarg mal richtig gut zuhören! Auch mit Einhaltung der Maßnahmen wird es wohl so sein. Nur heißt "infiziert" eben nicht (ernsthaft) krank oder gar tot. Auch das ist Wissenschaft, deshalb für euch ja so schwer zu kapieren.

    • Und da ist Coeurex wieder mit ihrem ständig abgespulten Programm: Grievance looking for a cause.
      Für die erfolgreichste Strategie, Aufmerksamkeit und somit Energie auf sich zu ziehen, scheint sie das Beleidigen anderer zu halten.

    • Wer ständig den Verstand seiner Mitbürger beleidigt, sollte sich nicht so anstellen. Oder anders ausgedrückt: Wer austeilt, muss auch einstecken können.

      Alleine schon das gewollt-erzwungende Verknüpfen von "Corona" mit CO2 spricht für sich. Und da müssen wir schon froh sein, dass ausnahmsweise einmal nicht Menschen (Flüchtlinge, Migranten) mit dem Virus verglichen werden. Aber das kann ja auch in diesem Thread noch kommen…

  36. Das klingt sehr realistisch, praxisbezogen und aus weiterem, der Hysterie übergeordneten Winkel betrachtet.
    Um die Frage ´Warum das alles ´zu beantworten folgende dazu dienliche Informationen.
    1. Wie die meisten hier wissen ist unser zinsbasiertes Fiatgeldsystem mit exponentiellen Problemen behaftet und daher zeitlich limitiert.
    Das Limit wurde bereits seit 2007 erreicht und überschritten.
    2. In der Topologie der institutionellen globalen Weltordnung stellen nationale Strukturen , auch die chinesische und die der USA eine untergeordnete integrative Ebene dar.
    z.B. UN, WHO, CIA werden von den Globalsten über die Trilaterale Commission gelenkt. Da findet man auch TFR 67 – GLOBAL HEALTH CHALLENGES und die Fortführung mit EVENT 201

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=10&v=AoLw-Q8X174&feature=emb_logo&fbclid=IwAR0RHJAcRW6gLeU0giEXDmoup52ita_jh8YcXJy_lZZQrWItNrvYQbhWPJc

    3. Da er ohnehin nicht vermeidbar war läuft nun der Crash so kontrollierbarer und Einiges soll gleichzeitig korrigiert werden, Nachfrage erhöhen Kostenfaktoren wie Rentner beseitigen usw.

    • Ach ja, das steht neben Bargeldabschaffung unter anderen auch gerade an. ´ Eearn it Act´
      https://www.youtube.com/watch?v=6eO0BfZXqWc&feature=share&fbclid=IwAR0I9EU0D269w0MIb-xWQx1MZDAsnTFGIa_tDunblx83btM1P5kyPIR53vw&app=desktop

    • Lieber Ulli

      ja, du beschreibst viel von dem, was `vernebelt` bleiben soll

      Viva la evolución!
      https://kenfm.de/am-telefon-zur-corona-krise-dr-wolfgang-wodarg/#comment-181230

      und viele Grüße in die Runde

  37. Ich fasse einmal mit meinen eigenen Worten zusammen und lasse dabei meine logischen Überlegungen und meinen gesunden Menschenverstand einfließen – zum Teil hatte ich das bereits ganz zu Beginn der angeblichen Pandemie so gesehen, zum Teil ist es mir dann nach und nach klargeworden, und den Rest hat mir Herr Wodarg hervorragend erklärt:

    1. Viren gibt und gab es schon immer, sie sind ein Teil von uns. Sie existieren (was ja manche sogar bezweifeln), sie benötigen aber Wirte, um existieren zu können. Diese Wirte wiederum bekämpfen die Parasiten z.B. mit Hilfe ihres Immunsystems, was die Viren wiederum dazu zwingt, sich ständig zu verändern, in erster Linie durch Mutationen, die ja auch bei Lebewesen mit DNA geschehen und in Form, einer Art "trial and error" oft in die Sackgasse, manchmal aber auch zu einer Weiterentwicklung führen.

    2. Deshalb gibt es ständig "neue Viren", solche, die wir Menschen bislang noch nicht kannten. Beim SARS-COV-2 handelt es sich um eine bislang unbekannt Form von Coronavirus, aber keineswegs um den ersten bekannten Coronavirus überhaupt. In meinem persönlichen Umfeld haben die meisten Leute noch nicht einmal das kapiert.

    3. Virologen sind auch nur Menschen. Sie fristen oft ein wenig bekanntes Dasein, es gibt unter ihnen ein paar "Stars", die auch mal zur "normalen" "Grippe" interviewt werden, aber in aller Regel sitzen sie in ihrem Elfenbeinturm. Wenn ein solcher Virologe einmal einen bislang unbekannten Virus entdeckt, macht er sich natürlich wichtig. Das ist offensichtlich in dem inzwischen bekannten Forschungszentrum in Wuhan geschehen. Daraufhin stürzten sich die Medien kurzzeitig darauf. Als dann aus Wuhan gemeldet wurde, dass bei einem Teil(!) von Lungenpatienten dieses "neuartige Virus" entdeckt worden sei, ging es los.

    Siehe z.B. hier:
    https://www.tagesschau.de/ausland/lungenkrankheit-china-101.html

    "Bei 15 von 60 Erkrankten nachgewiesen", aber in der Einleitung wird behauptet: "Derzeit werden fast 60 Menschen deswegen in der Metropole Wuhan behandelt."

    Wir sehen schon hier eine Falschmeldung, natürlich typisch für Tagesschau & Co. Immerhin passierte das ja in China und gab hernach Anlass, das Ende der kommunistischen Partei herbeizuschreiben, kein Witz, siehe z.B. hier:

    https://www.tagesschau.de/ausland/li-keqiang-wuhan-coronavirus-lungenkrankheit-korri-101.html

    Klar ist wohl auch, dass 60 Erkrankte in Wuhan, einer Megametropole, nicht viele sind, ohne zynisch klingen zu wollen. Es ist jedenfalls keine Zahl, die normalerweise irgendjemanden hinterm Ofen vorlocken würde. Nur in Kombination mit dem "neuartigen Virus" wurde es zur Sensation. Wie "Bild" und Co dann titelten, kann ich mir ausmalen, ohne sie beachtet zu haben, "Killer-Virus" dürfte dabei noch der harmloseste Begriff sein. Jedenfalls taten die beteiligten Virologen in Wuhan und später weltweit nichts, um die Sache richtig einzuordnen. Immerhin sind sie alle jetzt plötzlich gefragte Leute.

    4. Die "Herkunft" des Virus bzw. der "Patient Null" sind unbekannt. Spekulationen über einen Fledermaus-Verspeiser oder einen Fischmarkt sind in erster Linie antichinesische Propaganda. Denn die meisten Leute, nicht nur im Westen, pflegen gerne ihre Vorurteile. Der Virus kann genau so gut und schon seit längerem irgendwo anders in der Welt existiert haben, nur wurde er in Wuhan erstmalig beschrieben und dort wurde erstmalig auf ihn getestet.

    5. Über den Test auf SARS-Cov-2 bin ich persönlich sehr skeptisch. Ich bezweifle, dass er so spezifisch testet. Aber selbst wenn, dann bedeutet das gar nichts, weil er viele Menschen gar nicht, andere nur leicht krank macht, und wie bei anderen Viren auch gibt es daneben auch schwere bis schwerste Fälle, die dann in Kombination mit anderen Faktoren (Alter, Immunschwäche, Vorerkrankungen, aber vielleicht auch genetischer Veranlagung) bis zum Tod führen können, wobei m.E. nie sicher ist, ob ein Patient in erster Linie wegen des Virus gestorben ist.

    6. Nachdem China zu drastischen Maßnahmen gegriffen hatte und dafür vom Westen immer wieder getadelt wurde (mal, weil es angeblich nicht genug tat, mal, weil es die "Menschenrechte" beeinträchtige, eben immer so, wie es gerade passte, Hauptsache negativ), fiel unseren Regierungen das dann alles auf die Füße. Plötzlich standen sie vor der Entscheidung, die Sache laufen zu lassen – wir sind ja alle "frei" – oder zu Maßnahmen zu greifen, die den chinesischen Schritt für Schritt immer ähnlicher wurden. Auch aufgrund eines gewissen öffentlichen Drucks und einer Panik, die man zunächst wahrscheinlich gar nicht auslösen wollte, die dann aber da war und eine Spirale in Gang setzte. Mahnende Stimmen wie die von Herrn Wodarg will man jetzt natürlich nicht mehr hören. Unsere Bundesregierung kann sich bequem auf die Massenmedien verlassen, die nicht müde werden, Loblieder zu singen. Beispiele der Tagesschau:

    https://www.tagesschau.de/inland/spahn-krisenmanagement-corona-101.html (Loblied auf Spahn)

    https://www.tagesschau.de/inland/interview-krisenforscher-corona-101.html (Loblied eines "Krisenforschers", also des unvermeidlichen "Experten", auf die Regierung insgesamt. Auszug:

    "In der Corona-Krise macht die Bundesregierung vieles richtig, sagt Krisenforscher Frank Roselieb im Interview mit tagesschau.de. Jedoch müsste die Öffentlichkeit mehr über positive Entwicklungen informiert werden.")

    https://www.tagesschau.de/kommentar/corona-foederalismus-101.html (Loblied auf unseren Föderalsimus mit Seitenhieben auf Trump, obwohl die USA viel föderalistischer sind als Deutschland)

    Dazu werden dann Umfragen veröffentlicht, die von uns hier keiner nachvollziehen kann, weil Merkel, Spahn und die CDU von der Kriese angeblich stark profitieren und beim Volk immer beliebter werden.

    7. Alle verfügbaren Zahlen weisen bisher – ich bin kein Hellseher, was die Zukunft betrifft – auf keine besondere oder besonders gefährliche Situation hin. Wir haben mit Sicherheit eine gewaltige Dunkelziffer an ungetesteten Menschen, die trotzdem diesen Virus in sich tragen. Was die Mortalitätsrate natürlich extrem reduziert, denn wenn von 1.000 getesteten 50 sterben, ist das ziemlich viel. Wenn es aber noch 99.000 ungetestete Infizierte ohne besondere oder mit nur milden Symptomen gibt, dann sieht das schon wieder ganz anders aus. Natürlich werden die Politiker und die sich jetzt als De-Facto-Staatsmedien erweisenden Tagesschau & Co behaupten, das alles sei nur auf das "entschlossene Handeln der Regierung" zurückzuführen, wenn sie feststellen müssen, dass alles halb so wild ist.

    8. Eine Verschwörung in der Art "USA wollen China schwächen" (oder umgekehrt) und all die anderen wilden Spekulationen halte ich inzwischen für absurd. Ich habe anfangs durchaus darüber nachgedacht, würde gerade den USA auch so gut wie alles zutrauen, aber die Fakten sprechen eine andere Sprache. Hier wurde etwas hochgeschaukelt, offenbar von den meisten Beteiligten sogar ohne böse Absicht. Dass sich jetzt gewisse Konzerne daran machen, mit einem Impfstoff Milliarden zu verdienen, ist logisch. Es gibt auch andere Profiteure, z.B. die CDU. Das alles ist aber eine zufällige Folge der Ereignisse und war nicht von langer Hand geplant. Es gibt halt leider noch viel mehr Menschen, die das Gegenteil von Profiteuren sind und in der Folge schwer zu leiden haben werden. Und es kann noch schlimmer werden, z.B. wenn der Staat uns bald zwingen will, dass wir uns alle impfen lassen MÜSSEN. Die Sache wird noch so manches Nachspiel haben und unser mit Abstand allerkleinstes Problem ist der Virus. Und das nicht nur im wörtlichen Sinn.

    • Liebe/r Corax,
      danke für die Zusammenfassung!
      +
      9. WIR MÜSSEN AKTIV WERDEN!! (siehe Kommentare unten) —- die schönsten Theorien werden nichts an sich ändern…

      vielen lieben dank 🙂 !!

    • super Zusammenfassung und auch der Einsatz des gesunden Menschenverstandes, der -leider auch hier- von Tag zu Tag seltener wird, ist erwähnens-, bemerkens- und bewundernswert…vielen Dank dafür

  38. Nun. Es mag ja sein dass in einem funktionierenden Gesundheitssytem die Übersterblichkeit nicht Besorgnis erregend wäre. Wenn aber dazu Voraussetzung ist, dass 5 oder mehr Prozent zeitweise beatmet werden ist es absolut notwendig dass es nicht zu viele gleichzeitig auftretende Fälle gibt. Sonst wird man hinterher in der Statistik lesen können was man mit gesundem Menschenverstand auch schon vorher erkannt hat. Nur weil das Geschehen um die Schweinegrippe so war wie es war heißt dies nicht das es immer so ist…..

  39. Sehr viele Fragen hier verständlicherweise nach dem "Warum", mich eingeschlossen!! 😊

    Was mir jedoch klar wurde, ist, lasst uns nicht so sehr in einem "Warum" verzetteln… Es sind letztlich nur Spekulationen und in jeder Aussage ist ein Funken Wahrheit drin…

    Was klar erkennbar ist m. E. dass man mit Panikmache und Angststarre alles am besten KONTROLLIEREN kann (was es auch immer ist), denn:

    WANN KANNST DU MASSEN AM BESTEN STEUERN SO WIE ES GEPLANT IST?? IN DEM SICH DIE MENSCHEN IN EINER "SCHOCKSTARRE" BEFINDEN!!!

    Klar oder? Wenn DU NICHT KLAR DENKEN UND HANDELN KANNST, WIRST DU MANIPULIERT UND GELENKT DURCH JENE, DIE ES ANGEBLICH GUT MIT DIR MEINEN….Und wir Schaafe folgen brav, weil die da " oben" wissen es ja, die treffen anscheinend klare Entscheidungen! – – – Einleuchtend?

    Wir müssen aufwachen und anfangen klar zu denken, ABER VOR ALLEM UNSEREN MUND ÖFFENTLICH AUFZUMACHEN und nicht NUR etwas schreiben oder dauernd DARÜBER NACHGRÜBELN, WARUM DAS UND WARUM JENES??

    … Klar ist das auch wichtig, aber WICHTIGER IST JETZT ZU HANDELN UND OFFEN KUNDZUTUN :
    DA MACHE ICH NICHT MIT, DAS PASST EINFACH NICHT!🙏

    • Ergänzung hierzu :
      Damit meine ich auch, WERDET AKTIV! Schreibt an lokale Zeitungen, lokale Radiosender, an Gemeinderäte, STADTRÄTE, Hausärzte, Zahnärzte usw usw etc… in dem ihr sie auf vorliegenden Fakten, inkl der Links hierzu, konfrontiert und appelliert an ihren gesunden Menschenverstand und auch an ihre eigenen Grundrechte, die hier verletzt werden.

      Ich habe heute früh bereits unsere lokale Zeitungsredaktion angeschrieben und werde heute noch weiter aktiv!

      DAS MEINE ICH DAMIT, ÖFFENTLICH DAS THEMA ANZUSPRECHEN!!
      Das Land braucht jetzt AKTIVISTEN, BITTE BIITE MACHT MIT, SO GUT IHR KÖNNT!!!!
      🙏🙏🙏

    • Die Postbotin an der Tür hat sich gerade riesig über ein fünf-minütiges Gespräch gefreut, in dem ich ihr einen Großteil der Angst nehmen konnte und die Gelegenheit hatte, auf die wahren Hintergründe der Panikmacher einzugehen. Ablenkung. Sie war sooo erleichtert.
      Sprecht überall und bei jeder Gelegenheit mit ängstlichen, gehetzten Menschen.
      Das ist mein Weg.

    • Liebe(r) Shanga

      `Da mache ich nicht (mehr) mit.`

      dito! 🙂

      und als Erweiterung (auch zu Hera)

      Viva la evolución!
      https://kenfm.de/am-telefon-zur-corona-krise-dr-wolfgang-wodarg/#comment-181230

      und viele Grüße in die Runde

    • rhabarbeer

      Touché! evolution ist viiiieeel besser als revolucion. F**k, warum is mir der nich eingefallen? 😉

      glg zurück

    • … hab es aber auch nicht erfunden … 😉
      `Core on` … aah

      siehe unten
      https://kenfm.de/am-telefon-zur-corona-krise-dr-wolfgang-wodarg/#comment-181230

      Und viele Grüße in die Runde

  40. Ich wollte mal die Frage in den Raum stellen (durchaus auch an Herrn Wodarg gerichtet), ob Viren nicht nur Bilder oder Vorstellungen in den Köpfen von Medizinern sind.
    Soviel ich weiß, ist es bis heute nicht gelungen, ein Virus abzubilden.
    Das Foto, das neben der Corona-Berichterstattung so häufig erscheint und wie ein Wassermine aussieht – kugelartig und mit Ausstülpungen, die manchmal Saugnäpfen ähneln, (ET, der Virus) – ist das nicht eine Chimäre? Ein Trugbild?

    Sind Viren wirklich Lebewesen, die eine Intention verfolgen: sich am Leben zu erhalten und zu vermehren?

    Oder sind es einfach nur Bruchstücke von DNA?

    Sind Viren nicht eigentlich nur Metaphern für zerstörerische Energieformen? (Die Hellsichtige manchmal als kugelartig wahrnehmen, allerdings nur auf feinstofflichen Ebenen.) Eine Modellerklärung? (So wie die Elektronen, Neutronen, Protonen und Atomkerne auch, die heute viele für Realität halten? In der Schule bei uns damals war ganz klar gesagt worden: Das AtomMODELL).

    Ich finde, daß dieses so häufig verbreitete Bild eines Virus einen Großteil der Ängste auslöst und daher intensiv auseinandergenommen werden müßte. Denn es sieht so real aus. Wie eine wirkliche Bedrohung.

    • Viren sind keine Lebewesen. Das wird niemand behaupten wollen.
      Viren könnte man sich vielleicht als Informationsfelder in den Träger- Proteinketten vorstellen.

      Angst, Panik und Hysterie bei den Menschen vor dem Virus können durch ein re-vitalisiertes kollektives Trauma entstehen, wegen meiner das Trauma dass bei der Pest im Mittelalter entstanden ist.

      Weiss nicht ob man das alles feinstofflich nennen kann. Wasser trägt auch Information in seiner Molekularstruktur, und das ist alles grobstofflich.

  41. Ich bin mal auf die Such nach Euro MOMO gegangen.
    Die dort gezeigten Kurven sind wirklich interessant.
    Da ist nichts von Pandemie zu erkennen.

    https://www.euromomo.eu/

    Wir müssen also davon ausgehen, dass es sich bei der Pandemie um eine False Flag handelt.
    Cui bono?

  42. Danke für Eure Zivil-Courage, liebes KenFM-Team!!! Wir brauchen keine Anschläge mehr in Bologna oder New York, wir brauchen keine Kriege mehr, wir können auch ganz ohne irgendein beunruhigendes Ereignis (vgl. https://www.euromomo.eu/ -> alle Todesstatistiken in 24 europäischen Ländern weisen normale bzw. sogar ungewöhnlich niedrige Werte auf, wie im Interview erwähnt) das Ausnahmerecht verhängen. Die Frage ist: wenn bei ganz normalen Todeszahlen solch massive Eingriffe in persönliche Freiheits- und Bürgerrechte, in Wirtschaft und Gesellschaft möglich sind, was müsste nun eigentlich passieren, damit Entwarnung gegeben wird? Müssten die jährlichen Todeszahlen erst weit UNTER die Durchschnittswerte sinken? Wie sollte das zu bewerkstelligen sein? (Ich hätte ein paar Ratschläge: Diesel-Abgase und andere Luftschadstoffe reduzieren, Tierhaltung und Nitratwerte im Grundwasser reduzieren, Glyphosat verbieten, Kernkraftwerke abschalten, Tempolimit, medizinische Behandlungen mit hochtoxischen Substanzen endlich wissenschaftlich auf ihr Nutzen-Schadens-Profil hin überprüfen etc.) Aber nein, uns werden stattdessen toxische Medikamente und Impfstoffe angeboten (werden) – und dennoch wird sich nichts daran ändern, dass Menschen sterben, wenn sie alt sind und/ oder schwere Erkrankungen haben. So gesehen können wir jetzt den Dauer-Ausnahmezustand ausrufen, so lange, bis nicht mehr gestorben wird.

    Sieht denn hier keiner, dass der Kaiser keine Kleider anhat?! Es gibt keinen Grund für übermäßige Furcht vor Mikroben, mit denen sich die höheren Arten in Symbiose entwickelt haben. Wir tragen ein Vielfaches unser körpereigenen Zellen in Form von Mikroben in und mit uns, allein im Darm machen sie ein Kilo Gewicht aus. Mikroben befinden sich überall. Wenn wir unsere Hände oder einen beliebigen Gegenstand desinfizieren, wird dieser Bereich sofort erneut von Mikroben besiedelt, das ist das Prinzip des Lebens selbst. Dagegen können und sollten wir nicht ankämpfen. Es geht bei Gesundheit um Ausbalancierung des Mikrobioms, nicht um Vernichtung.

    Ein weiteres aufklärendes Interview: https://www.youtube.com/watch?v=UmxQsADJeM4&t=1349s

    Auch wenn die Aufforderung alt ist, sie ist hoch aktuell: wagen wir, unseren Verstand zu gebrauchen! Prüfen wir alles!

  43. Das Interview habe ich geteilt so oft es ging, weil es extrem wichtig ist.
    Meine Meinung ist, Dr. Wordag hat hier recht. er ist ein ehrlicher, aufrichtiger Mensch, bitte mehr davon.
    Den Crash haben viele Experten vorhergesagt, nun können die Mächtigen sagen, das war der Virus.
    Das Finanzsystem wäre sowieso gecrasht, die Banken hätten wieder mit noch viel mehr Geld gerettet werden müssen, das ist jetzt passe, der Virus ist schuld an allem. Was für ein Schachzug.
    Die Geier können dann wie kaputten Firmen einsammeln.
    Wenige beherrschen viele, so wird das gemacht und nicht anders. Erzeuge Chaos und komme dann als Retter daher, denkt euch euren Teil.
    Ich bin gespannt, wann die Masse das endlich erkennt, die Franzosen sind da ein wenig weiter, sie haben erkannt, wer sie wirklich regiert, wir noch nicht. Dabei ist die Raute doch deutlich zusehen, überdeutlich. Einer sagte mal, das sei eine Rückenübung von Merkel, ich konnte es nicht glauben, niemand hat sich aufgeregt, alle haben es hingenommen, sind wir wirklich so doof?
    Diese Raute ist auf vielen Bauten in der BRD zu sehen, einfach mal hinschauen, nicht nur in der BRD.

    • HIer ein ähnliches Interview mit besserem Ton und sogar Bild (KenFm!!!) mit Herrn Wodarg aus Griechenland.

      https://www.youtube.com/watch?v=Dk8wqJbNhq0&feature=youtu.be&list=PL4D67F23E7051106F

  44. Noch ein Arzt, dem's reicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=QDOFMdoMv-M

    Ihr dürft mir jetzt nen Aluhut verpassen, aber Bröckers hat mich gestern aufgeschreckt mit seinem GiorgiaGuideStone-Zitat.

    In 5 Tagen ist 322. Kriegsrecht ausrufen würde sowas von toll zu diesem Datum passen.

    Bin ich denn die Einzige, die bei 11. März nicht nur an die Ausrufung der Pandemie denkt, sondern noch mehr an Japan, Winnenden und Madrid?

  45. Bei dem Thema Covid-19 und der öffentlichen Hysterie über und um dieses Virus fühle ich mich momentan ein bisschen ratlos. Eigentlich versuche ich mir bei solchen Sachen immer die Fragen zu stellen: Wem nützt was?, Wer hat bestimmte Interessen?, Wer zieht Vorteile daraus?
    Das, was Herr Dr. Wodarg sagt ist für mich schlüssig und glaubwürdig.
    Nun frage ich mich: Warum nimmt man wegen einer so belanglosen Sache dann eine Wirtschaftskrise dieses Ausmaßes in Kauf?
    Den einzigen Schluss den ich letztendlich daraus ziehen kann ist, die so oder so kommende katastrophale Krise einer unkontrollierbaren Macht in die Schuhe zu schieben, um am Ende dann zu sagen; Wir konnten ja nichts dafür, das lag einzig und allein am Virus! Also können wir danach, wenn alles überstanden ist, auch so weitermachen wie vorher.

    • Lieber Lexer1
      Lieber Neudenker

      ich schließe mich genre an … die Motivfrage ist die Entscheidende, mit deren Beantwortung sich die `Nebelschleier` wohl am meißten lichten können.

      Ich greife mal etwas vor, was aus meiner Sicht im Kern `vernebelt werden soll`
      …Link… Interview mit Prof. Hörmann
      https://www.youtube.com/watch?v=HKVWS_itj84&t=21m03s
      `Kredit` ~ `Schuldscheintausch` bei 24:55
      `Wer ist hinterher* wem noch etwas schuldig?
      Niemand! dem anderen!`
      (* Bewusstwerdung ? 😉 )

      Brainstorming in diesem Kontext als (m)eine Erläuterung

      1 Die `kommende katastrophale Krise` ist das Ergebnis `unseres` wirtschaften/bilanzieren/legitimieren und basiert (nicht nur) im `Kapital-is-muss` im Kern auf VORfinanzierung in/bei `unserem` UMVERTEILUNGsspiel.

      2 `Unser` Umverteilungsspiel ist gekleidet in `Recht und Ordnung` (Gesetze vs Normativ Faktisches).

      3 Der Kern der Vorfinanzierung bei 1 (die Geldschoepfung).unterliegt KEINER gesetzlichen Regelung wie 2.

      ***
      Inhaltlich habe ich dieses Brainstorming schonmal fromuliert
      zb …LINK…
      https://kenfm.de/tagesdosis-11-10-2019-goldene-zeiten-in-der-aera-des-wirtschaftskomas/#comment-172312
      https://kenfm.de/tagesdosis-9-3-2020-finanz-tsunami-jetzt-kommt-das-derivate-beben/#comment-180646
      ***

      … als Gedankenspiel versuche ich mal folgende „Übertragungen“ von der

      . a) Kreditvergabe (entsprechend dem aktuellen Status Quo)
      . als These zur ! Bilanzierung ! eines
      . b) Bedingungsloses Grundeinkommen

      a) Kreditvergabe bedeutet:

      – nach der Unterzeichnung eines Kreditvertrag wird Buchgeld erzeugt
      – diese Buchgeld war vorher nicht dem `Geber` eigen, es wird jedoch nicht! aus dem `Nichts` geschöpft
      – das Finanzinstitut nutzt ein gesetzlich UNgeregeltes Privileg, bzw erfüllt die vom Recht vorausgesetzte `Fähigkeit`, die im Kreditvertag durch den `Kreditnehmer` (mit dinglicher Sicherheitsgarantie) zugesicherten Zahlung in Höhe von … über eine Zeit von … als Wert zu bilanzieren und schreibt daraus einen Anteil dem `Nehmer` ; ) auf einem Konto o.ä. gut

      – Grundlage für diesen Geldschöpfungsprozess ist nur der Vertragsabschluss zwischen 2 `Parteien`.

      – im Kreditvertrag einigen sich die Vertragspartner auf eine Leistung und die entsprechende Gegenleistung.

      1) Leistung des `Kreditgebers`:

      – das Erzeugen bzw. zur Verfügungstellen des (Buch-)Geldbetrages auf dem Konto des Kreditnehmers,
      dies kann im wesentlichen keine Leistung darstellen, denn diese (Buch-)Geldmenge hat es vorher nicht gegeben

      – die Nutzung eines `normativ faktischen`, jedoch nicht auf einer gesetzlichen Grundlage stehenden `Privilegs`,
      die Rückzahlungsverpflichtung des Kreditnehmers in ein Wertpapier umzuwandeln

      2) Gegenleistung des `Kreditnehmers`:

      – Verpflichtung zu Rückzahlungsraten mit Zugriffsrecht auf dingliche Sicherheiten im Nichtrückzahlungsfalle

      b) Übertragung in den Kontext Bedingungsloses Grundeinkommen:

      – unter a) besteht die Leistung des `Kreditgebers` darin, die Rückzahlungsverpflichtung des Kreditnehmers in ein Wertpapier umzuwandeln, welches jedoch ohne gesetzliche Grundlage Anwendung findet

      – daher eine These zu einer tatsächlich gleichwertigen ! Bilanzierung ! eines BGE:

      Eine `Leistungsverpflichtung` des Einzelnen kann in einer Art `Eigenvertrag`
      (nicht InSichGeschäft sondern FürAlleGeschäft 😉 )
      auf Grundlage einer gesetzlichen Regelung
      als `Wertpapier` für Alle bilanziert werden
      und als BGE den Einzelnen gutgeschrieben werden.

      (… diese Konten zu führen wäre eine wirklich sinnvolle Tätigkeit für Banken/Finanzdienstleister ; ) )

      – Teil der gesetzlichen Grundlage ist eine `lebenslange` Laufzeit und die vollständige Nichtübertragbarkeit auf andere.

      – die Lebensleistung des Einzelnen wird als ausreichender Ausgleich für die erhaltene `bedingunslose Geldleistung` angenommen/bilanziert

      Damit würde `Etwas wie Geld` nicht mehr
      durch Schuld (im Rahmen von `Tausch`) sondern
      durch Leben (im Rahmen von Kooperation)
      dem Wesen des menschlichen Zusammenlebens tatsächlich `gerecht` werden ; ) …

      … als Ergänzung ein Ausschnitt eines Interviews mit Fanz Hörmann:
      (Idealism Prevails `Die Grundlagen des Schuldgeldsystems`)

      Zitat:
      "Ein ethisches System*, in dem ich die Menschen dafür motiviere,
      dass sie sich an Verträge halten, kann kein `NullsummenSpiel` sein,
      weil der worst case ist, das alle ehrlich sind und sich alle an die Verträge halten.
      Und dann kann ich Niemandem das wegnehmen, was ich für die Belohnung brauche.
      Und man achte auch auf folgenden Unterschied:
      im `PlussummenSpiel` entsteht die Belohnung einfach durch aufschreiben,
      also durch bewerten der Leistung **.

      D.h. wenn wir menschliche Leistungen*** definieren, denen einen Wert geben
      und es wird die Leistung *** erbracht,
      dann kann ich durch Gutbuchung auch den Wert entstehen lassen."

      (…LINK… https://www.youtube.com/watch?v=DvXAsTs4snk&t=30m04s)
      * HUMANes Geldsystem ?!
      ** Bilanzierung ?!
      *** das Leben an sich ?! bedingungslos … 😉

      dito!

      `Von Jedem für alle`
      … ein bedingungsloses Lebenseinkommen
      … on Earth

      … `nur`! eine Frage der tatsächlich gleichwertigen Bilanzierung 😉

      in diesem Sinne / Sound: `Core` on … aah

      Viele Grüße in die Runde

      .~*

      (ps: finde ein Interview mit Hans Scharpf auf KenFM als sehr passend!)

  46. Ich bin da immer noch sehr skeptisch was Corona angeht.

    Selbst wenn man annimmt der Konzern Roche oder sonstige Konzerne organiseren einen weltweiten Stutdown, welchen Sinn hätte es?

    Es schadet diesen Konzernen doch genauso weil absolut jede Firma auf der Welt derzeit Verluste macht oder sogar schließen muss.

    Ein Cui Bono gibt es also nicht.

    Die Meinung von Dr. Wodarg mag schon richtig sein mit nicht mehr Toten an und für sich. Die Spekulation darüber was der Grund für den Shutdown ist ist aber nur Spekulation.

    • Ich suche nach Schlüssigkeit… Ich glaube nicht einmal, dass Konzerne eingeweiht sind, auch Regierungen nicht. Einige wenige große Entscheider könnten das Heft in der Hand haben… (Ist ja alles nur eine Gedanke!) Was wir nun erleben, ist ein Sog, angefeuert durch sensationslüsterne Medien, durch Politiker, die Zustimmung verlören, wenn sie nichts unternähmen und ängstliche Menschen… Keine Regierung will sich später für Untätigkeit schelten lassen.
      Der Grund für alles? Die Finanzwirtschaft steht akut vor einem Crash, Unternehmungen der FED, sowie der Zentralbanken zeigten keine rettende Wirkung mehr, wir haben unvorstellbare Schulden angehäuft, niemand weiß, was hinter den Derivaten und Kreditausfallversicherungen steckt… Und unsere Umwelt geht rasant vor die Hunde, mit Option auf Exodus. Wir müssen anhalten! Aber sagen Sie das mal den in Konkurrenz stehenden Konzernen und den konsumorientierten Menschen… Freiwilligkeit funktioniert nicht. Wir müssen gezwungen werden, würden uns aber unter normalen Umständen niemals zwingen lassen! Das Virus aber und mit ihm die Angst vor Ansteckung macht uns gefügig. Damit lassen sich sogar unsere Grundrechte beschneiden. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass unsere Herren die gesamte Wirtschaft vor die Hunde gehen lassen, damit die Pharmaindustrie Profit macht oder sie ein paar Gesetze durchdrücken können… Der Preis wäre zu hoch. Nebenbei lassen sich natürlich einige Nebenschauplätze klären: Gelbwesten, die Bundeswehr endlich im Inland…
      Ein Crash der Finanzwirtschaft würde unser Leben wohl für einige Zeit komplett außer Kraft setzen. Für diese Zeit, wurden wir aufgefordert, uns Vorräte anzuschaffen… Es muss also etwas sehr Einschneidendes auf uns zukommen. Das Virus kann es aber laut etlicher Ernst zu nehmender Virologen nicht sein… Was nun? (Vielleicht kommen diese Virologen auch nur zu Wort, weil sie die entstehende Panik entschärfen sollen. Was wissen wir schon…
      Vielleicht ist ja alles so, wie es uns präsentiert wird. Das Virus ist gefährlich und die Regierungen, die früher für Wirtschaft und Banken getötet hätten, reagieren nun endlich mal um unser Wohl Willen. Übervorsichtig und geradezu brachial. Weltweit! … Naja, vorsichtshalber werde ich mir die Hände waschen und zuhause bleiben… Bin ja kein Spielverderber…

    • Ja richtig, ich frage mich, was für ein Sinn, welches Motiv steckt hinter dieser ganzen Entwicklung. Gibt es überhaupt eines, müßte eigentlich so sein… Ich kann mir nicht vorstellen, daß "die herrschenden Eliten" den Entschluß gefasst haben , einfach mal die ganze Welt unter Zwangsverwaltung zu stellen … – oder ?

    • @ Neudenker

      vielen Dank für ihre Gedanken, vernünftig und ausgewogen.
      Was oder Wer da der "Patient Zero" ist, weiß man nicht .
      Ihre Gedanken habe ich auch schon gedacht….. eine selbsternannte vermeintliche Globalisten-Elite 8 sich selbst in globalen Netzwerken organisiert, parteiübergreifend und nur den eigenen Interessen verpflichtet, denen es ausschließlich um Macht & Geld geht? Durchaus möglich und definitiv nicht auszuschließen…..

      Wir haben nicht die Macht, den inzwischen weltweiten Maßnahmen zu "entgehen" -wir können sie aber "hängen lassen" in dem wir ihnen nicht folgen sondern dem eigenen Herzen folgen – Verstand darf auch beteiligt sein…..

    • EVENT 201
      https://www.youtube.com/watch?time_continue=10&v=AoLw-Q8X174&feature=emb_logo&fbclid=IwAR0RHJAcRW6gLeU0giEXDmoup52ita_jh8YcXJy_lZZQrWItNrvYQbhWPJc

      ich denke das wird ihre Vermutungen konkretisieren.

  47. Ich denke nach:
    Unter welchen Umständen passt alles zusammen, was wir gerade erleben? Der kontrollierte Crash?
    Ich erinnere mich an Schäuble, der einmal sagte, dass etwas Außergewöhnliches passieren muss, damit sich die Menschen zu etwas bewegen lassen, das sie nicht wollen. Ich erinnere mich auch an den Club of Rome, der schon 1973 davor warnte, dass unser Planet gegen die Wand fährt – ökologisch, wirtschaftlich, finanztechnisch… Aber nichts hat sich geändert. Kein Konsument hat sich eingeschränkt, kein Konzern seine Produktion heruntergefahren, keine Bank ihre schädlichen Wetten beendet… Sehenden Auges steuern wir in immer rasanterem Tempo auf den Abgrund zu.
    Nehmen wir nun einmal an, die "Eliten" hatten ausnahmsweise ein anständiges Motiv und haben beim letzten Bilderberger-Treffen beschlossen, hart durchzugreifen, weil uns nur noch ein rigoroser Stopp retten kann. Womit kann man uns Menschen besser disziplinieren als mit einem Virus, von dem wir glauben, dass es uns dahinrafft? Pllötzlich sind wir mit Einschränkungen einverstanden, die unter normalen Umständen unmöglich gewesen wären. Kein Konsum mehr, kein Shoppen, keine Arbeit, keine Reisen, kein Vergnügen, Konzerne schließen, Grenzen werden dicht gemacht… Nur noch das Nötigste. Das Ergebnis: Der Dax versinkt, kranke Unternehmen sterben, Deflation, Banken schließen, der Lebensstandard sinkt… Die Party ist vorbei. Die Chinesen sehen die Sonne wieder… Unsere Regierung kündigte an, mit unbegrenzten Milliarden zu helfen. Unbegrenzt, jetzt da die Steuern einbrechen werden! Das heißt: Die Druckmaschine wird angeschmissen. Das bedeutet Inflation und am Ende Crash – laut Weick und Friedrich unsere einzige Rettung! Durch die Medien wurden wir bereits informiert, dass eine größere Depression auf uns zukommt, als die Welt sie 1929 erlebte.
    Erstaunlich auch, dass Bundespräsident Steinmeier sagte, dass wir nach dieser Krise nicht mehr dieselbe Welt haben werden…
    Freunde, kann es sein, dass wir gerade einen kontrollierten Crash erleben? Dass der dringend notwendige Neuanfang eingeleitet wurde?
    Das Coole für die derzeit Herrschenden: Sie können den Zusammenbruch auf das Virus schieben und müssen nicht befürchten, vom Volk gelyncht zu werden. Ein geplantes Herunterfahren des Systems!!! Allemal besser als ein Krieg, finde ich. Noch etwas: Das Sars-Virus
    – laut etlicher Virologen nicht gefährlicher als seine Vorgängermutationen – durfte seinen Ursprung natürlich nicht im Westen haben! Und systembereinigend ist es obendrein, greift nur Kranke und Alte an… Was sagte Schäuble? Etwas Außergewöhnliches muss passieren… Und wir alle sind bereit mitzumachen!

  48. Das wusste ich bis jetzt nicht, dass die Sterblichkeitsrate in Italien NICHT HÖHER ist als sonst. Weder ist sie nach "Corona" angestiegen, noch ist sie im Vergleich zu den Vorjahren höher.

    Aber es macht total Sinn:
    – In New York fallen 3 Gebäude zusammen, dann greift man Afghanistan und den Irak an. Und erlässt den Patriot Act.
    – In Frankreich schießen Leute in einem Nachtclub um sich, dann bombardiert man Syrien. Und verhängt den Ausnahmezustand.
    – Wie jedes Jahr geht eine Grippewelle um. Man verhängt den Ausnahmezustand, setzt das Militär im Inland ein, schränkt alle Bürgerrechte massiv ein, und… wir werden sehen, was noch kommt.

    Wachsam bleiben, aufklären, und nicht mitmachen.

  49. Swiss Propaganda Research:
    "Hinweis zu Covid-19

    Publiziert: 14. März 2020; akt.: 17. März 2020; Sprachen: DE, EN

    Ein Schweizer Arzt (Internist) bittet uns, folgende Informationen zur aktuellen Situation zu publizieren, um unseren Lesern eine realistische Risikobeurteilung zu ermöglichen."
    https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

  50. Traurig. Und Merkel als Hampelmann der Pharma- und der Sicherheitsindustrie verkündet 1.5 Meter Abstand halten als Therapie. Es wird Leute gegeben haben die ihr davon abgeraten haben, weil sie gesehen haben dass Merkel zunehmend in ihre FDJ-Welt abgleitet.

  51. Korrelation bedingt nicht Kausalität.
    Wenn alte Menschen sterben und in ihnen der Virus nachgewiesen wird, bedeutet dies nicht automatisch, dass sie ohne diesen Virus zu diesem Zeitpunkt nicht gestorben wären.

Hinterlasse eine Antwort