Am Telefon zur Corona-Pandemie: Dr. Knut Wittkowski

„Die Pandemie ist vorbei!“

Dr. Knut Wittkowski, der 20 Jahre an der Rockefeller-Universität Leiter der Abteilung für Biostatistik, Epidemiologie und Forschungsdesign, war, widerspricht im Interview mit KenFM den jüngsten Aussagen der Bundeskanzlerin vehement. Merkel und ihr Krisenstab behaupteten diese Woche, Deutschland sei noch lange nicht über den Corona-Berg und beschlossen deshalb den totalen Shutdown der Republik für weitere Monate zu verlängern.

Konkret, das öffentliche Leben in Deutschland soll wie aktuell unbegrenzte Zeit weiter verboten bleiben. Die Folgen sind schon jetzt ein Desaster für den gesamten Mittelstand. So werden in naher Zukunft Millionen Bürger in die Insolvenz abrutschen, Bankrott gehen.

Die Zahl der Menschen, deren lebensnotwendige Operationen wegen Corona abgesagt wurden, steigt ebenfalls weiter an und tötet schon heute Patienten, während landesweit bis zu 150.000 Intensivbetten leer stehen!

Das alles blendet Merkel aus. Zudem hält sie auch weiter an der massiven Beschneidung der Grundrechte fest.

Dr. Knut Wittkowski kann sich das Verhalten im Kanzleramt nur damit erklären, dass Merkel und ihre Berater vom RKI und der Charité sich derart verrannt haben, dass sie alles unternehmen, um ihr Gesicht zu wahren. Der Preis könnte der Verlust der Demokratie sein. Dr. Knut Wittkowski rät den Bürgern dringend dazu, für die kassierten Bürgerrechte zu kämpfen, denn so Wittkowski, die Pandemie sei vorbei!

+++

Bildquelle: Punkt.Preradovic

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

63 Kommentare zu: “Am Telefon zur Corona-Pandemie: Dr. Knut Wittkowski

  1. Hallo an die KenFM Redaktion.

    Ich frage mich warum von alllen VIROLOGEN, Immunollogen, Ärtzen, Experten?, und, und, die auf KenFM Youtube oder auch hier auf KenFM.de, in irgendeiner Form zitiert, zu Gespräch kommen, oder sonstwie als Experte zitiert werden, Dr. Stefan Lanka NOCH NIE ZITIERT wurde?

    Ist dieser Mann wirklich so unbequem, daß man ihn sogar auf KenFM ignoriert???
    Obwohl dieser Molekular Biologe in Deutschland SEHR bekannt ist!
    Er hat Bücher über AIDS, VIREN, Impfungen, geschrieben, er hat Videos veröffentlich, es gibt diverse Videos auf Youtube in denen er Stellung zu den Themen Virus und Impfungen Stellung bezieht.
    Es gibt Gerichtsurteile zum Thema Virus.
    Wo bleibt der unzensierte Giornalismus, die unzensierte Information von KenFM???

    Hier einige Links:

    https://wplus-verlag.de/shop/c/de/dvd
    https://wplus-verlag.de/shop/c/de/buecher
    https://www.youtube.com/watch?v=f0XCgX9qsh0
    Dieses Video hat eine schlechte Audio und Video Qualität, deshalb verweise ich auf die original Videos die im Verlag zu erhalten sind.

    https://www.youtube.com/watch?v=8zj4HYK02sw
    https://www.mixcloud.com/Marion42/dr-stefan-lanka-viren-entwirren-medizin-entwickeln-der-masern-virus-prozess-teil-2/
    https://www.youtube.com/watch?v=cBygN8Z56X0
    https://bittube.tv/post/c8d34e22-3223-46a5-bcd2-300d68d8f41d
    https://5lbtraining.it/video-ita/201703-intervista-al-dr-stefan-lanka

    Würde mich freuen wenn die Redaktion ein Steatment dazu abgibt.

    Herzliche Grüße

  2. https://www.heise.de/tp/features/Von-der-fehlenden-wissenschaftlichen-Begruendung-der-Corona-Massnahmen-4709563.html

    Hier wird sehr eindrücklich belegt, dass die corona Epidemie sich völlig von alleine limitiert hat.
    Der lockdown hatte nichts damit zu tun.
    Die Kurven in euromomo zeigen ja auch dass der peak längst hinter uns liegt und die Gesamtzahl nicht höher ist als in den schweren Grippewellen der Vorjahre.. Die todeszahlen der Erwachsenen unter 65 sind laut euromomo ungewöhnlich hoch, diese stammen ja nun definitiv NICHT von corona!

  3. "Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst" — Buchtitel Albrecht Müller

    Genau das solltet ihr machen. Aber nicht nur bei den Mainstream-Medien – sondern ebenfalls bei den Alternativen Medien, insbesondere bei irgendwelchen Youtube Videos. Einfach weil etwas auf Rubikon oder bei KenFM erscheint, muss es nocht lange nicht stimmen. Hinterfragt die Kritik der Kritiker ebenfalls sehr kritisch!

    Unterscheidet Meinungen, Hypothesen und Fakten. Ich bekomme Schwielen an den Füssen, wenn ich sehe wie oft hier Hypothesen zu Fakten werden. Sowas geht gar nicht.

    • Merkwürdig! Anstatt im Kommentar offenzulegen, WAS an dem Beitrag von KenFM falsch sein soll, nutzen Sie die Gelegenheit mitzuteilen, DASS etwas falsch sein KÖNNTE. Überhaupt wird in Ihren "netten" Kommentierungen auch auf FB nie genau belegt, was falsch sein soll, sondern einfach nur behauptet, dass die Angaben nicht korrekt seien.

      Ich gehe daher davon aus, dass einfach mal kritisiert wird, nur um kritisiert zu haben. Merkwürdig ist auch, dass Sie z. B. den vielen Unsinn, den Prof. Drosten so von sich gibt, nicht kritisieren. Warum ist das so?

  4. Hier mal noch ein Vorschlag, was Ihr tun könnt, wenn Ihr "Maskenpflicht" habt und Euch nicht traut ohne rumzulaufen: Schreibt einfach mal drauf "Corona ist ungefährlich" o.ä. Ihr habt ja damit dennoch allen staatlichen Auflagen Folge geleistet.

    Man kann das mit Filzstift schreiben oder sich im Copy Shop ein Stück Stoff bedrucken lassen, der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt 🙂

  5. meine Wahrnehmung ist, dass sich die Halbwertzeiten der Wirkung solch großer supranationaler Kampagnen von Psy-Ops doch verkürzt haben, dass die Effekte von blindem Vertrauen in staatliches Handeln deutlich kurzlebiger geworden sind. Was im Falle des Terrors von 9/11 nicht bei allen, aber bei den allermeisten Zeitgenossen und auch bei mir noch nicht sofort hinterfragt wurde, das wird heute fast zeitgleich systematisch entlarvt und zerpflückt. Ich hatte aus solcher Vorerfahrung sofort so ein Bauchgefühl, dass hier etwas faul sein musste. Dann folgten sogleich die abweichenden Stellungnahmen von Fachleuten im Feld und hatten in alternativen Medien bereits etablierte Plattformen für die Veröffentlichung. Im Falle von multipolar fiel das zusammen mit dem Start dieser Plattform, in der die gut recherchierten Artikel von Paul Schreyer und dieser Artikel von Dr. Wodarg erschienen, den bis dahin nur eine SWH Regionalzeitung veröffentlicht hatte. Der Mainstream hat nicht mehr allein die unangefochtene Lufthoheit, die Unterdrückung abweichender Meinung fällt auf, staatliche Zensur bleibt nicht unbemerkt.
    Darin sehe ich, um mit den Begriffen der aktuellen Viruskampagne zu sprechen, eine Art Herdenimmunität heranreifen. Die Beschäftigung mit einschlägigen Beispielen wie 9/11 oder RAF, mit verdeckter Kriegsführung führen unausweichlich dazu, dass viele Menschen misstrauisch geworden sind, den Worten der Politiker und ihrer Hofberichterstatter im Mainstream Glauben zu schenken. Die ehrliche Beschäftigung auch mit diesen Kampagnen in der Vergangenheit ist es, die uns immunisieren kann. Wie sagte Bundeskanzler Helmut Schmidt als elder statesman in einem Interview in der Hamburger Wochenzeitung DIE ZEIT vom 30.8.2007, das Giovanni di Lorenzo unter der Überschrift „Ich bin in Schuld verstrickt“ mit Schmidt führte: der schlimmste Terror seien bestimmte Formen von Staatsterrorismus. Als ehemaliger Kanzler mit Einblick in Staatsgeheimnisse durfte er sich ganz zum Ende dieses langen Interviews nicht zu mehr Details öffentlich äußern. Wer will kann aber doch verstehen, wovon Schmidt hier zum RAF Komplex uns eine Andeutung machte. https://www.zeit.de/2007/36/Interview-Helmut-Schmidt

    • @ Berndraht

      ihren Ausführungen, möchte ich ausdrücklich zustimmen und ist mir auch schon aufgefallen.
      Die mittlerweile schon gleichzeitig laufende Aufklärung und Aufdeckung mit aufkommender Herdenimmunität bezüglich inszenierter Täuschungsmanöver zu bezeichen, trifft es hervorragend
      und macht mir persönlich auch Hoffnung und es motoviert auch mich, weiter im Gespräch mit allen möglichen Menschen zu bleiben.
      Da haben die alternativen wirklich Großes geleistet und allmählich trägt es Früchte!

      Danke auch, dass Sie das so herausgestellt haben!!

      🙂

    • . . .denke auch je besser wir begreifen, dass es inszenierte Wirklichkeiten sind/sein sollen in denen uns selbst allen ebenso eine Statistenrolle zugewiesen werden soll, mit (entsprechenden oft nicht öffentl. Dramaturgieanweisungen), um so leichter ist es für uns, da nicht zu verfangen!
      Ich halte dieses sogar für notwendig, weil wenn wir nicht merken, dass wir permanent in ganz bestimmte Rollen hineingezwungen/hineininterpretiert werden, können wir uns den Mund fusselig reden und die Finger wund schreiben. Es wird kaum eine Wirkung haben.

  6. Einerseits klar, aber andererseits auch: Schade!

    Denn genau bei DEN Fragen von Hrn. Jebsen (Kompliment dafür!), die Transparenz hätte bringen können, verweigert Herr´Wittkowski eine Antwort. Und öffnet damit jeder (heillosen?!) Spekutlation Tür und Tor.

    Weiter: Er eröffnet damti sogar DEM Tür und Tor, was man zwischenzeitl. als "Verschwörungstheorie" bezeichnet und womit man Dissidenten diffamieren kann.

    Keine nette Art! Warum mach er das?

    Stellt sich also díe Fragje, warum(!) Herr Wittkowski sich dermaßen bedeckt hält. Und nur – eigentümloich – lacht, bei Punkten, die für ganze Gesellschaften – insbes. ganz aktuell – von Wichtigkeit ist.

    • Zitat: "Stellt sich also díe Fragje, warum(!) Herr Wittkowski sich dermaßen bedeckt hält. Und nur – eigentümloich – lacht,"
      Er sagt damit mehr, als er je in Worten auszudrücken in der Lage gewesen wäre. Mein Gott, was für ein Satz! 😉
      Stimmt aber. Obendrein kann man ihn dafür nicht angreifen. Das hat man in Interviews öfter. Achte auf die Körpersprache, achte auf das, was nicht gesagt wird. Dort finden sich die wichtigsten Informationen.

    • Einerseits klar, aber andererseits auch: Schade!

      Denn genau bei DEN Fragen von Hrn. Jebsen (Kompliment dafür!), die Transparenz hätte bringen können, verweigert Herr´Wittkowski eine Antwort. Und öffnet damit jeder (heillosen?!) Spekutlation Tür und Tor.

      Weiter: Er eröffnet damti sogar DEM Tür und Tor, was man zwischenzeitl. als "Verschwörungstheorie" bezeichnet und womit man Dissidenten diffamieren kann.

      Keine nette Art! Warum mach er das?

      Stellt sich also díe Fragje, warum(!) Herr Wittkowski sich dermaßen bedeckt hält. Und nur – eigentümloich – lacht, bei Punkten, die für ganze Gesellschaften – insbes. ganz aktuell – von Wichtigkeit ist.

    • Pardon @ Bernhard Heidl

      Mein letzter Post war generell zum Artikel gedacht. Irgendwie bin ich evlt. zu blöd, oder div. Klicks funzen nicht etsprechend. Sorry!

    • Welche Frage? 🙂 – selbstverständlich um Ersteres!

      … in einer "christlich-nächstenliebenden" Kultur. :-)))

      … mit der wir alle so gutmenschlich verbunden sind.

      (Pardon für diese Satire! Die ist keineswegs gegen Sie persönlich gemeint,
      Nur; Soviel Ironie erlaube ich mir gegenüber oftmals geheuchelter Christenheit.)

    • Nun ja, die Wortwahl ist sicher zu diskutieren. Aber inhaltlich ist das durchaus zu unterschreiben…..

      Es wird immer offensichtlicher, dass dieses korrupte Regime sich nicht mehr anders zu helfen weiß, als durch nackte Repression und Zensur, die orwellsche Groteske, die man ins Laufen gebracht hat, aufrecht zu erhalten.
      Immer mehr Menschen wachen auf und da können auch die gefälschten Umfragewerte über die angeblich überwältigende Unterstützung der Maßnahmen durch die Menschen nichts mehr ändern,
      .
      Mal sehen, wie weit die noch gehen….
      KenFM, wo bleibt der eigene Server?

    • B:M.Sauper "Von allem was sie löschen, kann man sicher sein, dass es stimmt!! Das ist doch großartig!!"
      so sehe ich das auch, cum grano salis

  7. In allen Gazetten tönt es JETZT schon (zitiert aus Börse Online;23.04.2020;https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/soeder-waere-fuer-deutschlandweite-impfpflicht-gegen-das-coronavirus-1029122160)
    "ULM (dpa-AFX) – Bayerns Ministerpräsident Markus Söder würde in Deutschland eine generelle Impfpflicht gegen das Coronavirus befürworten. "Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen", sagte der CSU-Chef am Donnerstag nach einem Treffen mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) in Ulm. Bis es einen Impfstoff gebe, könne es keine Entwarnung und damit auch keine Lockerungen ohne gleichzeitige Auflagen wie eine Maskenpflicht geben. "

    • Das kann er doch gerne sein, meinetwegen kann er sich bis zur Verblödung impfen lassen. Was mich betrifft, da kommt nicht mal in die Nähe meines Körpers eine Nadel von Söders Gnaden!!!

  8. jetzt war es also doch eine? müssen wir dieses zugeständnis machen? dann sehen sie wenigstens etwas besser aus, die das verzapft haben?

    ich denke in wirklichkeit war es nie eine und das, was nie war, ist jetzt auch noch zuende.

  9. Wenn man sich die Realität anschaut, hat es nie ein Problem gegeben, welches nicht eh jedes Jahr vorhanden ist, war und sein wird.

    Wenn man sich die Marionetten-Politiker und die MSM anhört und ihre gemachte Scheinrealität, dann ist da Draußen etwas ganz schlimmes. Jeder ist praktisch betroffen, es ist gefährlich und wir müssen uns Schützen.

    So wie es scheint, ist die Agenda noch nicht umgesetzt und daher kann es auch noch nicht vorbei sein, was eh nie war.
    Und jetzt ließt man schon von Impfpflicht, also das was Verschwörungstheoretiker immer nur von sich gegegen haben, passiert.
    Und da heisst es, es wäre schön wenn die Bürger freiwillig mitmachen würden, sonst müssen wir eine Pflicht einführen, also auf gut Deutsch Faschismus. Entweder du machst mit oder du wirst erschossen! Dies ist eine Kriegserklärung gegen die Menschen. Das geht auch über irgendwelche Rechte hinaus, es ist direkte Sklaverei und betrifft jeden Einzelnen. GEZ, Maskenpflicht, Ausgehverbot, Versammlungsverbot, Impfpflicht usw. es ist mehr als nur Diktatur und ein wenig Fremdbestimmung bei der Frage ob die Öffnungszeiten bis 16 Uhr oder 18 Uhr erlaubt sind.

    Hier wird Faschismus betrieben.
    Vor allem wird man das ja nur weiter verfolgen können und immer weiter forcieren, wenn man diese gemachte Medien-Epidemie nicht nur Aufrecht erhält, sie muss uns als so großes Ungeheuer vorgegaukelt werden. Das damit mehr und mehr der Mensch zum Objekt fremder Willkür gemacht werden soll, ist abzusehen. Also spätestens im Herbst/Winter kommt dann die nächste gemachte absolut gigantische Welle einer wasweißich-Fakeshow und dann heisst es Armee auf die Straßen und was die sich noch ausdenken, wir brauchen unbedingt jetzt Schutz und am besten nicht nur Tracking-App sondern gleich den Chip rein in die verskalvte menschlichen Fleischmasse etc.

    Ihr könnt natürlich "freiwillig" mitmachen, oder aber wir wir müssen leider leider, zum Schutz und weil es geht nicht anders, euch Vieh zusammentreiben, vergiften, brandmarken, total beherrschen, fremdbestimmen und das, damit unser Pyramidensystem der Knechtschaft weiter laufen kann mit uns an den Spitzen und wir den Fortschritt, der zwar Freiheit bedeutet, aber unsere macht bedroht, zu unseren Gunsten eingesetzt wird.
    Sorry, alternativlos und selbstverständlich nur zu eurem Schutz, wir sind ja die Guten.

    Diese Minderheiten und ihre Pyramidensysteme müssen sofort weg!

    Und bedenkt, dass nicht die Politiker selbst das Problem sind.. Diese sind nur Marionetten. Diese Typen sind völlig korrupt und kein Stück klüger oder dürfen dass… Sie sind willige Erfüllungsgehilfen einer weit schlimmeren Struktur die für uns unsichtbar gemacht hinter der Fassade existiert. Mit denen beschäftige ich mich gar nicht mehr, weil sie nur Interessenvertreter sind und wenn die den Mund aufmachen nur der Müll rauskommt, der als Platte aufgelegt wurde.
    Diese Typen haben eh nichts zu sagen und müssen sofort abgeräumt werden, da sie hier den Willen der eigentlichen Minderheit durchdrücken und uns gewaltig Schaden.
    Das trifft auch auf große Teile der MSM zu.

    Ich kann nur jeden jetzt ans Herz legen egal in welcher Position er ist, bildet Zusammenschlüsse, ruft zum Widerstand auf. Schweigt nicht mehr. Presseleute mit Gewissen und Verstand, hört auf diesen Müll zu verrbeiten. Mediziner, Forscher, Wissenschaftler erhebt euch gegen diese Gangsterbande.

    Es muss ein Ende haben hier von wenigen absolut kriminellen Typen über eine gemachte Systemstruktur die wir alle einfach so hinnehmen, unterjocht, geplündert und verskalvt zu werden mit ihren Agenden und Wahnvorstellungen.. Wir werden von unseren wundervollen Leben ferngehalten. Soll das etwa die Zukunft sein absolut geknechtet zu sein, nur damit dieses Pyramidensysten weniger Spinner bestehen bleibt?

    Nur mit Widerstand wird sich etwas ändern. Zugucken und abwarten heisst Umerziehungslager, Vollkontrolle, stetige Erpressung durch gemachte schreckliche Systemstrukturen, Ausbeutung , Fremdbestimmung, Unfreiheit, Dauerpropaganda, Scheinwirklichkeit usw. Es wird immer wieder alles so gedreht und "refomriert" werden, das das Verhältnis Herrscherminderheit und Masse an Knechten bestehen bleibt.

    Es tut mir Leid und ich will mich am liebsten auch verkriechen. Aber wir müssen aufstehen. Wenn der Anfang gemacht ist, wird es ein reißender Fluss werden.

    Die rote Linie ist überschritten mit dem Entfernen der Selbstbestimmheit über den eigenen Körper oder wenn man dadurch das man nein sagt mit Freiheitsentzug/Repressalien in jeglicher Form rechnen muss.
    Ändern wir das System ab. Wenn diese Minderheit erstmal entfernt und vor allem das System selbst geändert ist, wird es nach kurzer Wandlungsphase plötzlich sehr viel mehr Frieden und Freiheit auf dem Planeten geben.
    Ich weiß Änderungen hin ins Unbekannte sind immer unschön. Aber wir haben keine Wahl mehr.
    Jede Änderung weg vom Faschismus ist besser als keine Änderung..

  10. > Die Sendung heißt Punkt.Preradovic.
    > Der Link zum Interview: https://www.youtube.com/watch?v=9zjGXS5cBj8
    Corona-Lockdown wirkungslos? – Interview von Punkt.PRERADOVIC mit Prof.Dr. Knut Wittkowski (17:44)
    sehr schön, den hatte ich auch schon gesucht (sollte weiter oben stehen)

    mit solidarischen Grüßen aus Wien
    O5!
    43BC!

    P.S.: "Mundschutz" ist kein Placebo sondern gesundheitsschädlich; Und Maulkorbpflicht ist Nötigung zur (Beihilfe zur) Panikmache.

  11. Warum hat KenFM den kompetentesten Fachmann, also nicht Dr. Wodarg eingeladen? Kann mir nicht vorstellen, dass er abgesagt hätte.
    Ich hoffe, der Grund war nicht, dass ihr es euch nicht mit den Drosten-Anhängern verderben wolltet.
    Mir ein völliges Rätsel. Könnt ihr mich aufklären? (Womit ich nichts gegen Wittkowski gesagt haben will.)

    • Dr. Wodarg wurde doch bereits interviewt. Und ein erneutes Interview hätte keine anderen Informationen geliefert.
      Ist es nicht glaubwürdiger viele Stimmen zu hören, als immer nur die selbe, wie in den fragwürdigen Werbetrommeln, die sich selbst als umfänglich aufklärend bezeichnen?

      "den kompetentesten Fachmann" erinnert mich stark an die Werberhetorik der ARD-Tante Mai Lin.
      Mich würde schon interessieren woran Sie den Grad der Kompetenz messen bzw, worin Ihre Kompetenz besteht, das zu beurteilen.
      Tut mir leid, aber in diesen Zeiten frage ich lieber einmal zu viel als zu wenig.

    • Es gibt mehrere kompetente Fachleute, die ja auch zu Wort gekommen sind! Was mir hier wichtig war, war, dass das Wort "Rufmord" endlich mal klar und deutlich ausgesprochen wurde!

      Das sollte es viel öfter und dazu auch die Leute ins Gespräch holen, die dem ausgesetzt wurden – aus niederen Beweggründen hat man ja regelrecht zur Jagd auf diese Menschen geblasen!
      DAS finde ich verwerflich und darüber muss auch mehr gesprochen werden. Und das am besten mit mehreren Leuten am Tisch – Betroffene und Täter!

    • "Kompetentester Fachmann" bezieht sich auf Wodargs Lebensweg. Seine politischen (Bundestag, Europarat, Leiter eines Gesundheitsamtes) und wissenschaftlichen Berufserfahrungen sind schon außergewöhnlich. Hier erzählt er mehr davon:
      https://www.youtube.com/watch?v=1vpOl7jbAPc
      Ich meine, KenFM hätte ihn ausführlicher zu Wort kommen lassen sollen. Er hätte es verdient.
      Aber vielleicht kommt ja noch eine "Positionen" Sendung mit ihm.
      M.G.T. stimme ich zu. Rufmord ist eine ganz schlimme Sache und muss schnellstens, auch von den Mainstream- Medien diskutiert und geächtet werden. Da kann man nur hoffen, dass der Druck in dieser Sache durch die alternativen Medien groß genug wird.

    • Weil mittlerweile so ziemlich alles von Wodarg widerlegt worden ist? Auf EuroMOMO kann Wodarg sich nicht mehr beziehen, da sind die Ausschläge dramatisch sichtbar.

    • Dann fange ich mal an kritisch zu hinterfragen Herr oder Frau Correctiv. Bei der Euromomo-Kurve gibt es e i n e n Peak (und nicht mehrere dramatische Ausschläge) in der Mortalität pro Woche und zwar von Ende März bis Anfang April. Danach fällt die Kurve wieder steil ab. Dieser Peak sagt über die Gesamtmortalität über einen Zeitraum z.B. Winter 2019/20 so gut wie gar nichts aus. Erst die Aufaddition über die einzelnen Wochen ergibt eine Gesamtzahl, die mit Zeiträumen aus der Vergangenheit verglichen werden können und da sieht es so aus, dass in diesem Jahr die Grippesaison milder verlaufen ist als in vergangenen Jahren. Den Peak auf den Corona Virus zurückzuführen ist genauso glaubhaft wie zu behaupten, dass das gehäufte Auftreten von Todesfällen mit der Einführung von Maßnahmen gegen den Corona Virus zusammenhängt. Schwerkranke können nicht mehr angemessen behandelt werden, weil Operationen ausgesetzt werden oder diese erst gar nicht mehr ins Krankenhaus gehen oder in Depressionen verfallen aus Angst vor Corona. Von den wirtschaftlichen Verwerfungen will ich gar nicht erst sprechen. Den Corona Virus kann man nicht anklagen, aber diejenigen die aus welchen Motiven auch immer, Menschenleben gegen Menschenleben ausspielen schon.

  12. +++ ACHTUNG: Verschwörungstheorie! +++

    Der Plan:
    Der Pöbel hat solange stillzuhalten, bis unter Federführung der "Pill-und-Syringa"-Gates-Stiftung der Masterplan zur ausnahmslosen wie "alternativlosen" Massenzwangsimpfung steht.

    Obrigkeits-Zofe Merkel — bekennendes Gates-Top-Playmate (von der Sauertopf- zur ewigdreingrinsenden Hackfr*sse) — hält sich mit dem zig Millionen, die demnach hoch wahrscheinlich in die WHO (d. h. Gates und die Big-Pharma-Lobby) gepumpt werden, in gewohnt x-beliebiger Wortwahl, dass die deutsche Unterstützung dazu ein "substanzieller Beitrag" werden wird, schön aus den Kritik-Linien.
    Der gewohnte, wendehälsige Merkelismus eben — links blinken, rechts abbiegen oder eben umgekehrt.
    (Buchtipp: G. Höhler, "Die Patin: Wie Angela Merkel Deutschland umbaut")

    Und dann heißt es schon bald "Bahn frei" für Zwangsimpfungen — weiter hin zum gläsernen, zum dressierten Menschen. Wer nicht gehorchen will, hat mit drastischen Sanktionen zu rechnen. Weg mit dem Recht auf gesundheitliche oder infromationelle Selbstbestimmung! Siehe schon heute Spahns feuchte Corona-App-Fantasien.

    Der Mensch wird dann, Schritt für Schritt, durch inflationäre Impfzwänge seines eigenen Abwehrsystems beraubt und immer abhängiger von "volksgesundheitlichen" Obrigkeitszwangsmaßnahmen. Technokratie in Reinform? Warum nicht!
    Hauptsache: Die Menschen dumm, wehrlos und vor allem klein halten. Das ist der Ameisen-Bürger, dern sich jeder Machtpolitiker nur wünschen kann, oder?

    Dystopisch, aber nicht undenkbar.

    Wer hätte z. B. Mitte der 70er Jahre geglaubt, dass das Vermögen der 8 reichsten Menschen dieser Welt (426 Milliarden US-Dollar) höher ist als die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit (3,6 Milliarden Menschen mit 409 Milliarden US-Dollar). Quelle: Oxfam. Je schlimmer der globale Turbokapitaslismus wütet und mordert, dersto immuner wird er gegenüber seiner eigentlichen Verantwortung! Diese kranke Vorbild übt doch wohl auf jeden Verbrecher einen extrem hohen Reiz aus, oder etwa nicht?

    Ein Schelm, wer bei solchen Prozessen also in puncto Big Pharma Böses denkt.

    Die Volksgesundheit gehört NICHT IN PRIVATE HÄNDE, und entsprechende Bereicherungsexzesse MÜSSEN letztlich auch aus GESELLSCHAFTSPOLITISCHEN GRÜNDEN verhindert werden!

    Mal nur so am Rande gefragt — wo ist denn dieser Wochen die Opposition im Bundestag? Reden werden geschwungen, ansonsten gar nix!
    Da fängt die Feigheit und Unfähigkeit doch schon an! Aber worum geht es denn im Kern?
    Keiner kriegt's Maul auf zur Grundgesetzvergewaltigung von Patin Merkel und ihren Vasallen! (außer dem BGH)

    Wenn Parlamentarier allein ihrem Gewissen gegenüber verpflichtet sind — was für ein Gewissen haben sie?

    Und der eifrige Bankkaufmann Spahn soll nun ruck-zuck zum mächstigsten Mann im Staate gemacht werden können. Etwa beruhigend, oder nicht? Zufall, oder nicht? Irre, oder nicht?

    +++ Verschwörungstheorie OFF +++

    Die Abrissbirne Deutschlands, Angela Merkel, sollte ihren Vornamen in Tina umändern (TINA — There Is No Alternative).

    "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient." (Joseph de Maistre, *1753 +1821)

  13. Sehr schön, das hören zu können. Ihr macht den Job, den die GEZ-Medien eigentlich machen müssten. Danke! Die Staatsmedien haben ohnehin nur noch Verachtung verdient – man zahlt, um davon verschont zu bleiben. Viel schlimmer ist, dass die Politik tatsächlich auf Grund des geringen Ansehens, das Politiker*innen vollkommen zu Recht genießen, keinen Weg zurück finden wird in der Art, dass ein Fehler zugegeben würde. Fehler können nur souveräne Menschen einräumen, die ihrer Aufgabe wirklich gewachsen sind. Zu denen zählen die allermeisten unserer Politiker (welchen Geschlechts auch immer) ganz sicher nicht. Verwöhnt durch Privilegien und enorme Einkünfte, auf Linie gehalten durch die Angst vor dem Absturz in die ihnen angemessene Bedeutungslosigkeit, werden sie jeden Irrtum, der dem Machterhalt dient, bis zum bitteren Ende nachhängen – selbst wenn Wirtschaft, Wohlstand, Demokratie und so etwas wie das Glück der Vielen dabei auf der Strecke bleiben.

    • @ tilia cordata — "Ihr macht den Job, den die GEZ-Medien eigentlich machen müssten."

      Nicht "absolut" mit Ihrer Formulierung einverstanden, aber ich pflichte Ihnen gern mit einer kleinen Umformulierung bei:
      Den sie ZUMINDEST AUCH machen müssten.

  14. Wie ich schon mehrfach erwähnte, so bedarf es derzeit jeder einzelnen Stimme welcher sowohl dem Grundgesetz wieder Geltung verschafft, als auch die Wiederherstellung der freiheitlichen Rechte der Menschen hierzulande.

    Und genau deshalb werden wir auch morgen wieder auf der Straße sein, denn nein, WIR BLEIBEN NICHT ZU HAUSE!
    Und dabei ist es auch egal ob man nun einen Spaziergang unternimmt, meinetwegen auch meditiert, oder aber zur sportlichen Ertüchtigung Ball spielt, so z.B. Federball…… 😉
    Hauptsache man zeigt sein Gesicht auf der Straße und somit den totalitären Eliten hierzulande den symbolischen Stinkefinger.

    • Aber da kann man doch hohe Geldstrafen drauf bekommen, höre ich immer wieder. Dagegen kann man allerdings Widerspruch einlegen und das System beschäftigen, je mehr das tun umso besser. Die Freiheit bekommt man nicht geschenkt, zumindest nicht auf dauer!

    • Warum wir auf die Strasse gehen sollten
      Ich finde es eine Katastrophe,
      dass es für eine Virusbekämpfung derart erforderlich ist, genau das gemeinsame Ausleben können von Menschsein, was doch in Krisensituation wichtig ist, so zu unterbinden und mit Strafen zu versehen. Ich finde das ein Horror, dass Menschen sich nicht mehr berühren dürfen, sich nicht mehr treffen dürfen,

      Es ist schlicht unmenschlich, dass in unser lebenswichtiges Werkzeug, welches wir alle für unser emotionales und phsychisches Haushalten brauchen, nämlich der Regulierung von Nähe und Distanz, eingegriffen wird und zwar gezielt nach Programm. Da wird in das Menschsein hineingelangt! Das ist Wahnsinn.

      Menschen dürfen nicht mehr zusammen Trauern, Feiern und Zusammentstehen und sich gegenseitig festhalten, nicht mehr aufeinander Zugehen und sich Begleiten.
      Gerade die Restaurants und Gaststätten, die Orte zum Gespräch und Austausch und somit wichtig zur Orientierung sind, werden jetzt gerade immer noch nicht geöffnet.

      Das ist eine perverse Methode, um die Menschen der medialen Gleichschaltung auszuliefern.
      Das ist doch menschlich ein Verbrechen!!

      Das hat alles mit Schutz überhaupt nichts mehr zu tun.
      Wenn so unser Krisenmanagement aussieht, dann ist das für mich das größte Armutszeugnis auf Erden.
      In was für einer menschlich verkrüppelten Welt leben wir eigentlich??

      Was mich besonders ankotzt ist diese asoziale Arroganz und Bereitschaft, nicht auf die zu schauen, die mit diesen Eingriffen in unser Leben nicht klar kommen können, sich nicht mehr trauen was zu sagen.
      Diese absolute Verweigerung von Solidarität als Mensch auf die Menschen hinzuschauen, die da gerade schwer getroffen werden.
      Und wie seltsam es doch ist, dass mit dem Schutz von Risikogruppen, dann mal eben alles entschuldigt sein soll. Maske auf und es kann weiter gehen!

      Wir haben alle einen Anspruch Teil der Gesellschaft zu sein und mitzuwirken und dürfen uns selbstverständlich wehren, gegen diesen ständigen Mißbrauch von Sprache, Institutionen und Organisationen und gegen das Hineingreifen in unser aller Menschsein und zwanghaftes Umdeutung unseres Lebens,Tuns und Handelns in Statistenrollen, die gerade eben gebraucht werden.

      Für mich ist da Anlass zur Selbstverteidung. Ich sehe mich, Andere un dunsere Gesellschaft da bedroht. Es ist Anlass zur Notwehr! Ich habe gar keine andere Wahl!

      Wir dürfen/sollten unser Leben so erfüllt wie möglich führen und das gilt erst recht in Krisenzeit.
      Seit wann soll das Rücksichtslos und verboten sein!

      Deswegen bin ich Morgen da.
      Natürlich weiß ich, dass auch Polizisten da sind und ihre Arbeit tun. Zu ihrer Arbeit gehört es eine Versammlung aufzulösen und eine Demonstration zu verhindern. Dafür brauchen Sie Statisten als Demonstranten und Versammler, sonst könnten Sie ja nicht erfolgreich ihre Arbeit erledigen. Natürlich kann es jedem von uns passieren, dass er für dieses Spiel und dieses Theater, als Statist herhalten muß und zum Demonstranten und Versammler bestimmt wird. Und wenn das so ist, werden wir wenig Widerstand leisten können und müssen dieses Spiel mitspielen.
      Ich muss dann als auserwählter Statist und Demonstrant mitlaufen, meinen Perso geben und bekomme eine Strafanzeige. Das ist das Spiel und dann kann ich wieder gehen, that´s all.

      Wenn ich Pech habe, erfinden sie für mich noch Widerstand gegen die Staatsgewalt und gehen mich vielleicht dann auch noch körperlich an. Das Spiel muss ich dann auch mitspielen, obwohl es bestimmt kein Spass machen wird.
      Aber ich sehe darin keine Strafe und keinen persönlichen Angriff. Ich bin da nur als Statist, der dann – in dieser Rolle – irgendwann, auch noch Gebühren zahlen muss, weil man ihn als Demonstrant und Versammler auserkoren hat.

      Mehr ist es aber auch nicht. Deswegen ändert sich nicht meine Meinung, deswegen muss ich auch nicht emotional betroffen sein. Deswegen nicht.

      Aber als Mensch dort zu sein, ist der eigentliche Sinn und Zweck und das halte ich für sehr wichtig, weil es nicht geht, in das Menschsein, so wie oben beschrieben, einzugreifen.

      Wenn mir einer in mein Menschsein hingreifen will, zeige ich ihm, was ich davon halte und nach Möglichkeit durch Demonstration meiner menschlichen Größe (Jeder auf seine Art).
      Sonst denken die, sie hätten nur noch Puppen und Figuren zum spielen. Ich bin keine Figur und keine Puppe!

      Es ist dann ja auch so ein bisschen russisches Roulette. Wer dann zum Demonstrantentum ausgewählt wird, damit die ihre Arbeit richtig machen können, hat dann schlicht Pech. Das ist dann aber auch schon alles.

      Die da Oben brauchen ja auch vielleicht dieses Schauspiel, was sie dem gemeinem Volk vorspielen können. Seht her, was für rechtsradikale und linksradikale Verschwörungsmenschen sich da versammeln und gegen die Gesetze verstossen, die uns da alle (wie?) schützen sollen:

      also ich bin dann:
      – Demonstrant
      – Versammler
      – Rechtsradikaler
      – Linksradikaler
      – Querfront
      – Gesetzesüberschreiter
      – Verantwortungsloser der Gemeinschaft gegenüber
      – Verharmloser

      Alles gleichzeitig, da kommt ne Menge Holz zusammen. Das sind echt viele Statistenrollen gleichzeitig,
      so effektiv werde ich nie wieder schauspielern dürfen und das alles für einen Spottpreis von 500 Euro!
      Das kannst du alles aufeinmal sein, frei Haus, musste einfach nur auf die Strasse gehen und Protestieren.

      Dass die Journalisten und Politiker es dann zerreissen, ist auch deren Job und dafür brauchen Sie eben auch Statisten. Auch sie haben wie die Polizisten, nur ihre Uniformen an und tun gehorsam ihren Job. Menschen sind da nicht wirklich drinn. Da gibt es für mich keinen Unterschied.

      Der Staat kann uns heute zwingen mitzuspielen. Das ist die neue Qualität, Das ist das neue (auch wirtschaftliche) Risiko! Wir werden alle z.Zt. in gehorsame Bürgerstatisten verwandelt, ob wir wollen oder nicht!

      Das ist die "neue" Willkürlichkeit, der wir heute ausgeliefert sind. Die ist grundsätzlich nicht neu. Aber der selbstverständliche Zwang dazu schon! Und dem bin ich ja schon in meinem Stadtviertel ausgesetzt, sobald ich meine Wohnung verlasse, oder. .
      Auf dem Rosa-Luxenburgplatz steigere ich höchsten das Risiko als Demonstrant und Widerständler auch noch auserkoren zu werden, wenn mich mein Nachbar bisher noch nicht angezeigt hat!

      Wenn mir das zusätzliche Risko auf dem Rosa-Luxenburg-Platz aber von vornherein klar ist, muss ich ja nicht überrascht und betroffen sein. Ich bleibe weiter gut drauf und bin dann eben ein gut gelaunter oder meditierender Demonstrant und sonniger Versammler und was sonst noch alles.

      Da wird mir bestimmt niemand Vorschriften machen, wie ich da meine Rolle dann zu interpretieren habe oder ausfüllen muss. Im Supermarkt gucken mich auch immer recht häufig , die Menschen ganz verstört an, wie ich es denn wagen könnte, so gut drauf zu sein! Meistens die, die die meisten Masken tragen.

      Das ist die neue Freiheit, die sich der Staat seinen Bürgern gegenüber neuerdings herausnehmen darf, dieser Zwang zu Statistenrollen.
      I
      ch darf als Demonstrant missbraucht werden. Ich darf als Angstopfer missbraucht werden. Ich darf als "Wir halten (gehorchen) zusammen-Vertreter" missbraucht werden, als gefolgsamer Bürgerstatist missbraucht merden. Als Linksradikaler, als Rechtsradikaler, je nach dem, was da gerade so gebraucht wird und für was man mich gerade ausgewählt hat.
      Das darf heute Alles der Staat und seine alternativlosen Medien. Die dürfen das heute! Die dürfen heute die Menschen zu allem Möglchen degradieren und missbrauchen, das ist pervers, und viele glauben, sie dürften da auch mitmnachen!

      Ich muss deswegen aber nicht um mein Menschsein fürchten! Das bleibt so wie es ist. Ich muss da nicht all meine Erfahrungen, Überzeugungen und Prinzipien, die mir wichtig sind aufgeben, auch wenn ich in der Auslebung all dessen eingeschränkt bin. Das ist aber nicht neu. Nur heute ist es noch einschränkender und zwanghafter!

      Es interessiert sie nicht wirklich, was ich denke und fühle, welche Positionen und Haltungen ich habe. Sie sind komplett in ihrem eigenen Film und bleiben da auch.
      In meine Welt, so wie ich sie mir vorstelle, wird mir kein Polizist, Politiker oder arschkriechender Journalist reinreden, da kann ich sicher sein.

      Ich versuche für mich und Andere auf der Strasse zu sein, Weil wir alle Teil der Gesellschaft sind und nicht Opfer. Die Herrschaften haben sich bitteschön mit "Allen" auseinanderzusetzen. Wüsste nicht, dass da irgendwer freiwillig seine Daseinsberechtigung abgegeben hätte.

      Ich bin auch gerne für die da, die sich nicht trauen oder nicht da sein können.

      Ich will mich nicht verzehren im Kampf gegen irgendwas. Ich will mich aber wehren dürfen und auch prüfen dürfen, wie weit sie wirklich gehen, wie brutal sie wirklich sein können. Wir wissen doch gar nicht, was da sonst noch alles kommt.
      Wenn da kein Widerstand ist, machen die einfach so weiter.
      Ich werde mich so lange wehren und mitmachen, wie ich es ertrage und wie ich es als Überzeugung brauche, das es notwendig ist.

      Sorry lieber Sören Hüter, dass ich da jetzt mal Deinen Kommentar als Anlass genommen habe, um das mal loszuwerden, aber dieses Artikel 8 und Artikel 20 ist mir da einfach zu abstrakt und Freiheit zu ungenau, wenn ich nicht genau weiß, was das wirklich für mich heißt und bedeutet.

    • @ sören hüter

      und das soll ganz bestimmt keine Kritik an Deinem Beitrag sein. Bin da selbstverständlich ganz auf Deiner Seite. Wie schon gesagt , ich habe da jetzt einfach mal die Gelegenheit genutzt 😉

  15. Hallo, man sollte wegen eines Impfzwangs mal auf die Worte von Jörg Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Hinrich Hacker, RKI-Präsident von 2008 bis 2010 verweisen, dieser sagte 2008 im Bezug auf die Greueltaten des RKI in der NS-Zeit:

    "Für das Übertreten humanistischer Grundsätze, für die Verletzung der Würde und der körperlichen Unversehrtheit gibt es zu keiner Zeit der Welt eine Rechtfertigung"

    Da sollten wir im Recht geben und unsere Politiker mit dieser Aussage Konfrontieren….

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/historiker-bericht-die-dunkle-vergangenheit-des-robert-koch-instituts-a-581756.html

    https://www.rki.de/SharedDocs/Personen/Mitarbeiter/H/Hacker_Joerg.html

  16. DIE LAGE IN ITALIEN

    Erstens müssen Sie wissen daß das italienische Gesundheitssystem in den letzten 10 Jahren um 40 Miliarden € gekürzt wurde, tauesende von Personen entlassen und zur Zeit ca. 100 Miliarden im Jahr zur Verfügung stehen, also ca. 1.800 € pro Person, im Vergleich zu Deutschland wo das Budget bei fast 400 Miliarden € liegt, über 4.000 € pro Person. Was in Bergamo un Brescia passiert ist müssen die Behörden klären, vielleicht daß 50% der Rentner gegen Grippe geimpft wurde und etwas mit dem benuzten Produkten nicht funkioniert hat? Es gibt mindestens 8 verschiede zugelassene Impfstoffe auf den italienischen Markt, einer davon könnte letal gewesen sein. Ausserdem wurden in Februar 2020 nochmal 35.000 over 65 Personen mit Anitmeningococco geimpft. Das könnte man alles kontrollieren und vielleicht wurde es auch schon gemacht, aber es wurde nicht bekannt gemacht; die Leichen in Bergamo und Brescia wurden sofort verbrannt. Es könnten auch vollkommen falsche Medikamente eingesetzt wurden sein, denn in den Wochen in Februar und März, wurde über den Medien nur Panik gemeldet und daß hat sehr viel Angst unter den Menschen und in den Krankenhäuser verbreitet. Es kann gut sein daß absolut falsche Medikamente eingesetzt wurden sind.
    Wäre es eine Epidemie gewesen, dann hätte sich das Ganze auch nach Mailand ruck zuck verbreitet: jeden Tag fahren tausende Personen, Arbeiter und Studenten, von Bergamo und Brescia nach Mailand zum arbeiten und in den Universitäten und es ist nicht möglich daß das Pandemische und Letale Virus nicht nach Mailand angekommen ist, es sind nur ca. 40Km nach Mailand. Ausserdem wird in Italien jeder der stirb, der positiv getestet wird, einfach mitgezählt als TOT WEGEN CORONAVIRUS.

    In einigen Altersheime in Bergamo und Mailand wird wegen fahrlessiger Tötung ermittelt, weil alte kranke Personen, nicht von den restlische Menschen getrennt und geschützt wurden, sogar das Personal der Altersheime trug gar nicht mal eine Maske, weil dal Altersheim einfach keine hatte und keine zur Verfügung gestellt hatte. Angehörige der Verstorbenen haben mehrere Altersheim angezeigt.

    Ich lebe in Nord-Italien, zwischen Lecco, Bergamo und Monza, aber nur in Bergamo hat eine ungewöhnliche Mortalität statt gefunden, in Lecco, Monza, Mailand un 95% von Italien ist nichts passiert, im gegenteil die Mortalität ist ca. 6/7% weniger als im Jahre 2019.

    • @ Senna

      vielen herzlichen Dank! Ich finde es sehr wichtig, wenn Menschen live berichten können.
      Tausend Dank! 🙂
      Unter einem anderen Artikel wußte ja auch schon jemand zu berichten, dass ein älterer italienischer Herr gesagt hat, dass die Bilder mit den Särgen der Toten in Italien. Bilder von einem Erdbeben aus der Vergangenheit waren.

      Gibt es da eigentlich fähige Rechercheakrobaten, die so etwas heraus finden könnten?

    • "die Leichen in Bergamo und Brescia wurden sofort verbrannt."

      … und da denkt man eben sofort an 9/11, als der ganze Schutt einfach nach China verschifft wurde. So werden – so hart das klingt – in diesem Fall wieder die Beweismittel vernichtet.

      Was die Leute bei den ganzen Schockbildern nicht verstehen, wie Sie völlig richtig sagen: Dass es so Epizentren von Corona gibt, spricht eben NICHT für ein Killervirus, denn ein Killervirus tötet überall GLEICHMÄßig. Das kann man nicht oft genug betonen.
      Hier wurden in ein paar wenigen Regionen wahre Horrorszenarien unter den alten Menschen inszeniert/verursacht, um damit die ganze Welt knebeln zu können.

      Bei Italien kommt noch dazu:
      – multiresistente Krankenhauskeime
      – die Hälfte der Gestorbenen hatte mindestens 3, die allermeisten mindestens 1 Vorerkrankung
      – falsche Behandlungsmethoden (Beatmung, zu viele Medikamente, siehe Dr. Köhnlein)
      – über 80% nicht AN, sondern MIT Corona gestorben
      – Luftverschmutzung/Feinstaubbelastung extrem hoch
      – 5G-netze?
      – Panik/Angst usw.

    • Antwort an Meinenstein

      Die Bilder und Videos über die Abtransporte der Särge in Bergamo sind echt, es sind wirklich in Bergamo und Provinz, 1000% mehr Personen gestorben, zum Beispiel Bergamo mit 110.000 Einwohner hat im Jahr ca. 1.200 Tote, also im Winter ca. 3/4 am Tag, in der 3. und 4. Woche von März, waren es ca. 30/35 am Tag, das Zehnfache. Das ist aber nur in ungefähr 20/25 Gemeinden passiert, in den Provinzen von Bergamo, Brescia, Lodi und Piacenza, ins besondere in Bergamo. Im Rest Italiens ist nichts passiert, im Gegenteil die Mortalität war um ca. 7% geringer als erwartet, bis zum 1. März 2020, ca. 15.000 weniger als im Vorjahr.
      Was in Bergamo passiert ist, werden wir nie wissen, aber es hat mit einem Pandemischen Virus nichts zu tun!!

  17. Wer mal einen Blick in die mainstream Presse wirft wie n-tv oder Die Welt kann leicht erkennen, dass sich kritische Stimmen mehren und der Wind anfängt sich zu drehen.
    kann sein, dass das nur eine Irreführung ist, aber ich glaube eher, dass die ersten Ratten das sinkende Schiff verlassen und am Ende des Tages zählt nur die Auflage ……
    Mutti und die Olsen Bande werden noch ein oder 2 Attacken reiten, dann ist ihr Pulver verschossen. Der Widerstand formiert sich mittlerweile auf allen Ebenen und schauen wir mal, was die Demos und "Spaziergänge" bewirken werden.
    Das kommt, dass die Gerichte eine Klagewelle abzuarbeiten haben und Richter sind bekanntermaßen faxx …… vor allem, weil sie in diesem Fall keine Vergleiche treffen können sondern Urteile fällen müssen. Und die müssen begründet werden.

  18. Vielleicht kann man die Pandemie anfachen und abstellen, wie man will (Bsp. G5 an Covid start)?
    Vielleicht wissen die Marionetten der Regierung mehr, nicht wo der Virus herkommt, sondern wie man ihn steuert?
    Ich weiss Verschwöhrer, aber 15 Junge Männer in 3 Flugzeugen über der Weltmacht Nr.1 ist ja auch eine Verschwöhrung oder liebes Pentagon?
    Danke KenFM für euere guten Beiträge

  19. Man stelle sich mal vor, die Kanzlerin würde endlich einsehen, sie hätte sich geirrt, und verkündete in der ARD: "Sch….. ich habe mich geirrt, alle Einschränkungen sind ab sofort, sofort aufgehoben!" Das Chaos wäre nicht aufzuhalten, sie und der Staat würden überzogen mit maßlosen Schadensersatzprozessen und Sammelklagen! Deshalb können wir sicher sein, dass die Verantwortlichen in ganz vorsichtigen Schritten aus ihren Maßnahmen rausschleichen, so dass sie anschließend sagen können: "Wir haben es geschafft! …… Gates noch?

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/wolfcgn/' rel='nofollow'>@wolfcgn</a>: Recht hast Du! Nur ich sehe leider noch nicht mal ein sich "vorsichtigen Schritten aus ihren Maßnahmen rausschleichen". Ich sehe immer nur weiter Verschärfungen. Söder hat jetzt ja, wenn ich richtig informiert bin, sogar das Oktoberfest abgesagt. Ich warte nur drauf, wann wir rote Zipfelmützen tragen müssen um das Virus zu erschrecken …

    • Ja, so wird es sein. – Man stelle sich vor, der Bankkaufmann Spahn würde sich hinstellen und sagen: "Tut mir leid, Leute, man hat mich falsch beraten. Es war alles ein großer Irrtum. Es war doch nur eine normale Grippe. Die ungeheuren Einschränkungen und Existenzvernichtungen wären nicht nötig gewesen. Ich trete hiermit zurück." – Damit würde er sich eine gewisse Hochachtung verdienen, aber natürlich würde die ganze Meute sich auf ihn stürzen. Es ist ausgeschlossen, daß ein Politiker sich dazu entschließen könnte. Sie werden weiter LÜGEN, weil sie nicht dem Volke dienen, sondern nur ihrer eigenen erbärmlichen Karriere.

      Das gleiche kann man von den Medien sagen. Wenn wenigstens EINE Zeitung ausscheren würde. "Wir machen das nicht mehr mit und entschuldigen uns bei unseren Lesern. Ab jetzt berichten wir objektiv und lassen alle Seiten zu Wort kommen, und zwar zu allen Themen." – Auch das ist ausgeschlossen. Wir sind längst jenseits eines Punktes, an dem das vielleicht noch möglich gewesen wäre.

    • @ wolfcgn

      Ja das wird wohl so sein! Das hatte ich mir auch schon so gedacht.

      Aber was für eine quälende Rumdruckserei, Ausreden, Schönreden, Rausreden und so weiter müssen Sie da noch hinlegen, das Ganze Jahr über. Wenn sich da mal nicht einige Herrschaften übernommen haben?.
      Das wird ein eeeeeeeeeeeeeeeeeelend langer Kaugummi, wenn erst mal die ganze wirtschaftlichen Machenschaften ihre Wirkung tun und entfalten.

      Lügen ist anstrengend und erst recht diese aufrecht zu erhalten, das wußte schon der Vater Abraham.

      Zitat von Abraham Lincoln, amerikanischer Politiker; 16. Präsident der USA * 12.02.1809, † 15.04.1865:

      "Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen
      und das ganze Volk einen Teil der Zeit.
      Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen."

      Wird es da wohl Bauernopfer geben? Glaube wir dürfen gespannt sein!

    • @ Wolfgang Gerber

      geht ja auch nich schlimmer, guckst Du hier: https://norberthaering.de/medienversagen/radiomuenchen-blm-meinungsvielfalt/
      Ein Artikel von Henry Mattheß, auf Internetseite von Norbert Häring veröffentlicht: "Wenn Hörer sich über Meinungsvielfalt ihre Lokalradios beschweren"

      also würde sich jemand zur Zeit hinstellen und sagen sorry, wir haben uns geirrt, können wir uns z.Zt. ja schon darauf verlassen, dass das Publikum sagt: Spinnst Du!? Lüg bitte weiter! 😉

    • Der korrumpierte Mainstream wird sich — wann auch immer ein "Nachher" erfolgen sollte — NICHT selbstkritisch hinterfragen.

      NIEMALS.

      Es tut mir Leid, so etwas sagen zu müssen.

      Aber DAS wird NIEMALS passieren.

      Es gibt zum Thema COVID-19 nicht mehr einen einzelnen, blut- und wasserschwitzenden Relotius … als aussätzige, abzustoßende, weil — huch! — ach so bös' abtrünnige Superquotensau.

      Den konnte man immerhin noch ans Messer liefern.

Hinterlasse eine Antwort