KenFM über: Angriffsziel Iran! (Wege ins Archiv 2011)

Archiv-Beitrag aus dem Jahr 2011. Wieder, oder besser: Immer noch aktuell!

Der Krieg gegen den Iran ist seit langem beschlossen. Während wir in der Presse erleben, wie die Propaganda gegen das Land hochgefahren wird, kommt es an den Grenzen des Iran bereits zu militärischen Provokationen.

Die Lunte brennt, nur dass das Pulverfass Naher Osten diesmal mit einem Atomschlag detonieren könnte.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/kenfm-unterstuetzen/

3 Kommentare zu: “KenFM über: Angriffsziel Iran! (Wege ins Archiv 2011)

  1. Wir werden es abwarten und beobachten müssen…

    Was mir da sehr zu denken gibt, das ist der Schwiegersohn von Trump, einer jener zionistischen Fundamentalisten, die die besten Schülers jenes Herrn aus Braunau sind.

    Die glauben das wirklich, dass ihnen ihr Gott vor einigen tausend Jahren diese ganze Gegend zum Privatbesitz vermacht hat.. mit alle was sich aus sowas ergibt.

  2. In diesen Tagen dürfen wir schon genau hinsehen. Auch ein KenFM. Bitte selbst prüfen.

    Trump verhindert Provokation im Iran

    „Betrachten wir dazu ein per se weitgehend unbekannt gebliebenes und bedeutungslos anmutendes Ereignis: Die usppa hatten eigentlich Pläne und den Vorsatz, iranische Kriegsschiffe „anzuhalten und zu durchsuchen“, sprich illegal zu entern, um vermutete Waffenlieferungen in den Jemen zu belegen und zu behindern. Als es jedoch dieser Tage soweit war, verhinderte die Trump Administration das. Erstaunlich, da Trump doch so großen Lärm gegen den Iran macht und ihn als das Böse schlechthin zeichnet.“

    Beruhigung Israels

    „Was sowohl die anscheinende Ruhe erklärt wie auch, das nur als Randanmerkung, warum Trump so viel Lärm macht von wegen 100%ig zu israel zu stehen. Diese eine Aussage alleine macht den wohl wesentlichsten Unterschied für ihn aus. Mit einem durch diesen Kniefall halbwegs beruhigten israel kann Trump es schaffen; mit einem israel allerdings, das alles daran setzt, Trumps Bemühungen zu sabotieren, wäre Trump bis ans Ende seiner Amtszeit mehr als ausgelastet in sinnlose Kämpfe an Nebenschauplätzen.“

    http://vineyardsaker.de/2017/02/14/dies-und-das-nichts-und-so-vieles/

    • Sieh an, es werden auch einige wenige KenFM-Kritische Pro-Trump-Stimmen mit abweichenden Meinungen jenseits der postfaktischen Fake-News-Miet-Maulhuren-Lügenpresse geduldet. Zumindest teilweise, was das Trumpophobie-Karaoke-Bashing angeht, wird hier wohl eine Quoten-Alibi-Meinungsfreiheit demonstriert.
      Da hatten wohl die selbsternannten Zen$ur-Sta$i-Fanatiker und Moral-Hysteriker hier bei KenFM eine verspätete Aschermittwochs-Auszeit.
      Wunder gibt es immer wieder.

Hinterlasse eine Antwort