Ankündigung: Crowdfunding-Kampagne zum Film “Wahlen”

Mit der Crowdfunding-Kampagne zum Filmprojekt WAHLEN – WAS WILLST DU UND WAS STEHT ZUR WAHL, kündigt sich eine Dokumentation an, die sich kritisch mit dem derzeitigen Wahlsystem und der Regierungsform Deutschlands auseinandersetzt – insbesondere mit dessen Auswirkungen auf Gerechtigkeit und Gleichheit der Gesellschaft sowie auf die Bereitschaft der Bürger, sich aktiv an demokratischen Prozessen zu beteiligen.

Namhafte Personen aus den Bereichen Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft verdeutlichen, wo die Grenzen der heutigen Mitbestimmung liegen und welche Rolle wir dabei selbst spielen.

Gerade auch in Zeiten von Corona und autoritären Strömungen ist es wichtiger denn je, sich über strukturelle Mängel unseres politischen Systems in Deutschlands auszutauschen.

Vom 02.02. – 03.03.2021 läuft die Crowdfunding-Kampagne, um möglichst viele Interessenten für eine gemeinschaftliche Finanzierung für die Fertigstellung des Films zu gewinnen.

Wenn Euch das Projekt gefällt, unterstützt die Kampagne und teilt sie in Eurem Netzwerk.

https://www.startnext.com/wahlen

https://wahlen-derfilm.de #wahlenderfilm

CROWDFUNDING KAMPAGNE: 02.02. – 03.03.2021

Jens Magnus ist der Initiator des Filmprojektes WAHLEN. Er arbeitete als Producer im Werbefoto- und Filmbereich. Mit dem Filmprojekt WAHLEN verfolgt er seinen eigenen Wunsch, seine Zeit und Energie in Projekte zu investieren, die ihm tatsächlich wichtig.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

9 Kommentare zu: “Ankündigung: Crowdfunding-Kampagne zum Film “Wahlen”

  1. Klaudi sagt:

    wenn ernsthaft verdeutlicht werden soll wer den Hammer hat, dann geht das meiner Meinung nach nur über eine überwältigende alternativ organisierte Direktwahl fachlich kompetenter Minister und dem Präsidenten. Bereits mit Start so eines Projekts ließe sich ordentlich Druck generieren.

  2. Julia sagt:

    Der Filmemacher scheint die Interviews schon vor gut 2 Jahren aufgenommen zu haben. Das scheint aus heutiger Sicht ein Glücksfall zu sein. Schließlich ging die Spaltung weiter und viele ehemalige kritische Stimmen schweigen heute.

    Im Frühjahr 2019 gab es schon einmal einen Versuch Geld für das Projekt zu sammeln. leider gab es damals zu wenig Interessenten und die Fördersumme kam nicht zusammen.

    Bleibt zu hoffen, dass es jetzt funktioniert und das Ergebnis vor den Bundestagswahlen zur Verfügung steht.

  3. Melone sagt:

    @Edelhäßer
    Richtig, wie konnte ich den bloß vergessen, den großen Satiriker Pispers.
    Entschuldigung.

    T.C

  4. Helmut Edelhäußer sagt:

    @Melone

    Herrn Pispers sollte man nicht vergessen.

  5. Helmut Edelhäußer sagt:

    Lieber Herr Sieber
    Kommt nun der Wind aus einer anderen Richtung.? Frag nur weil das Fähnchen auf einmal in die andere Richtung zeigt.?
    Ist nicht Böse gemeint , finde gut nur wie kommts.?
    Waren sie nicht noch vor kurzem nicht bereit mit den Menschen die für unsere Grundrechte/Grundgesetz auf der Straße waren zu sprechen.?

    Wenn ich falsch liegen sollte Entschuldige ich mich natürlich bei ihnen.
    Gruß Helmut Edelhäußer.

  6. Melone sagt:

    Oh mein Gott: Christopher Sieber.
    Jetzt noch- Georg Schram- Frank Markus Barwasser -Christine Prayon -Urban Pirol -Max Uthoff-Claus von Wagner dazu.
    Alle von mir sehr geschätzten Menschen.

    Leider ist Herr Dieter Hildebrandt verstorben.
    Es war sehr traurig für mich ,als ich das gehört habe.
    Ich wünschte er wäre noch da.
    Er hätte bestimmt als Satiriker und als Mensch sofort gehandelt.

    Nächsten Monat Spende ich ,diesen Monat habe ich kein Geld.

    Mit freundlichen Grüßen

    T.C

  7. faltbaer sagt:

    AfG Alternative für Grumbeere

  8. Nevyn sagt:

    Auf einem Wahlplakat der 20er Jahre in Deutschland soll mal gestanden haben: Nationalsozialismus oder Elend!
    Irgendjemand schrieb drunter: Kartoffeln oder Erdäpfel!

  9. faltbaer sagt:

    Wird das ein Kurzfilm? "Du hast keine Wahl – nutze sie!" ;o)

Hinterlasse eine Antwort