Anleitung zum Corona-Ausstieg – oder: Wie sie lernten, den Virus zu lieben | Von Tamara Ganjalyan und Anselm Lenz

Gehen wir noch ein letztes Mal davon aus, dass die Regierung und ihre angeschlossenen Medienbetriebe nicht zutiefst boshaft sind und uns unter dem Stichwort »Corona« in die Diktatur führen wollen.

Ein Kommentar von Tamara Ganjalyan und Anselm Lenz (Redaktion der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand).

Gehen wir noch einmal davon aus, dass sie nicht von globalen Oligarchen und Dr. Nos wie Bill Gates erpresst werden. Gehen wir noch dieses eine Mal davon aus, dass sich die Regierung und ihre Journalistendarsteller und Journalistendarstellerinnen einfach geirrt haben. Dass eins zum anderen kam, eine Panik ausbrach – und sie glaubten, ausgerechnet das totalitäre China imitieren zu müssen. Und aus diesem Zivilisationsbruch, dem Corona-Notstands-Regime mit zahllosen Verfassungsbrüchen und Menschenrechtsverletzungen, nicht mehr herauskamen. Dass sie in den Sturz der die Unmündigkeitsmachung und Entwürdigung der Bevölkerung nur hineingestolpert sind.

Gehen wir davon aus, noch ein einziges Mal, dass sie tatsächlich glaubten, in einem humanistischen Sinne zu handeln – und sich nach einigen Wochen in einer verfransten Situation wiederfanden: einerseits die Faktenlage, die eindeutig ist. Corona ist nicht die Spanische Grippe, nicht die Pest, kein Zombie-Virus. Corona ist nicht die Geißel der Menschheit, Corona ist nach wie vor eine vergleichsweise milde Grippeinfektwelle, wie Professorin Karin Mölling frühzeitig aussprach und Tausende Mediziner und die besten Professoren des Fachgebiets weltweit bestätigen. 

Andererseits die selbsternannten Qualitätsmedien, die Panik schürten und damit bei Teilen der Bevölkerung  auf eine Art sehnsüchtiger Resonanz stießen. Die Umfragewerte der Regierungspartei CDU gingen leicht in die Höhe. Es schlug die Stunde des starken Mannes, der starken Frau an der Spitze. Eine nicht zu unterschätzende Zahl von Menschen lernte, den Virus zu lieben. Sie lieben den Virus wie die Masken, die Faschisierung der Gesellschaft, die Schließung der Universitäten, Buchläden und Theater. Endlich sagen alle dasselbe. Endlich ist der Stress aufgelöst. Endlich ist es verstummt, das Gewirr der Stimmen in einer demokratisch verfassten Gesellschaft. Es ist ein autoritärer Impuls, keine Hoffnung auf eine bessere gesellschaftliche Vereinbarung. Nicht Verfeinerung des Lebens noch die Familie, nicht die Verfolgung des Glücks noch der vergoldete Ellenbogen, sondern »Systemrelevanz« ist die neue Adresse der Moral.

Wie auch immer es dazu kam: unter diesen Bedingungen ist es für das Regime gar nicht so einfach, den Absprung von der Corona-Erzählung zu finden. Schon zu Beginn der Krise ahnte Dr. Wolfgang Wodarg voraus, dass es die größte Sorge der für das angerichtete Unheil politisch Verantwortlichen sein wird, den Panikmodus zu verlassen, ohne das Gesicht zu verlieren. Wie dies vielleicht noch gelingen könnte, das wollen wir in folgender Vision skizzieren:

Es ist der 1. August 2020. Nach ihrer Fernsehansprache vom 18. März tritt Bundeskanzlerin Angela Merkel noch einmal vor die Bevölkerung. Sie will den Menschen in diesem Land sagen, dass sie es nur gutgemeint hat. Dass sie sich geirrt hat. Und dass es ihr leidtut. Etwas betreten, doch entschlossen blickt sie in die Kamera und beginnt zu sprechen:

»Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

1. Wir haben uns in Sorge um die Sicherheit der Bevölkerung und angesichts der zu Beginn verwirrenden Datenlage zu weitreichenden Maßnahmen hinreißen lassen. Heute erkennen wir, dass wir die von Corona ausgehende Gefahr überschätzt haben.

2. Wir erkennen an, dass es noch eine andere wissenschaftliche Ansicht zum Virus gibt als die von Herrn Drosten und der Leitung des RKI vertretene.

3. Wir tauschen mit sofortiger Wirkung unsere Beraterstäbe aus. Es wird sichergestellt, dass künftige Regierungsberater frei von Interessenskonflikten sind und keine materiellen Zuwendungen Dritter erhalten.

4. Wir erkennen an, dass jede gesellschaftliche Herausforderung aus einer Vielzahl miteinander verwobener Probleme und Interessen besteht. Deshalb werden wir vor künftigen schwerwiegenden, die Bevölkerung betreffenden politischen Entscheidungen eine Vielzahl an Experten unterschiedlicher Fachrichtungen – einschließlich Soziologe und Psychologie – mit auch gegensätzlichen Positionen anhören.

5. Wir wollten nur das Beste für die Gesundheit der Bevölkerung. Leider ist dadurch auch im Gesundheitswesen Schaden entstanden. Deshalb beenden wir den subventionierten Bettenleerstand in den Krankenhäusern und die Aufschiebung notwendiger Operationen.

6. Wir anerkennen die von internationalen Studien mehrfach belegte Tatsache, dass Kinder kaum zur Verbreitung bestimmter Virenarten wie SARS-CoV-2 beitragen. Eine Schließung von Kindergärten, Schulen und Spielplätzen wird es deshalb nicht mehr geben.

7. Wir rehabilitieren und entschuldigen uns bei allen Medizinern, Wissenschaftlerinnen, Juristen, Journalistinnen und allen anderen andersdenken Menschen, die in den vergangenen Monaten von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machten und die Maßnahmen der Regierung kritisierten. Meinungsvielfalt ist ein Grundpfeiler der Demokratie. Wir werden auch über das Regierungsamt hinaus sehr gut bezahlt, auch, um herbe Kritik auszuhalten. Uns auf der Regierungsinsel mangelt nichts, uns wird nichts mangeln. Außer an Liebe vielleicht. Aber dafür haben wir ja ein Privatleben.

8. Wir haben die Rolle und große Bedeutung der Massenmedien für Gesellschaft und soziales Gefüge erkannt. Deshalb werden wir die Verfasstheit und die Arbeitsweisen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks grundlegend reformieren. Damit wird sichergestellt, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk seinem Auftrag, einen Beitrag zur individuellen und öffentlichen Meinungsbildung zu leisten und so zu einem funktionierenden demokratischen Gemeinwesen beizutragen, in Zukunft auch tatsächlich gerecht werden kann.

9. Wir erkennen, dass der Schutz des Lebens ein hohes Gut ist. Wir erkennen auch, dass die Menschenwürde und die Freiheit eines jeden Menschen, über das Ende seines eigenen Lebens selbst zu bestimmen, hohe Güter sind. Wir vertrauen in die Selbstverantwortlichkeit der Menschen, für sich zu entscheiden, welchen Gesundheits- und Lebensrisiken sie sich selbst aussetzen möchten. Von Zwangsmaßnahmen, wie der verordneten Isolation alter und kranker Menschen in Pflegeeinrichtungen, sehen wir ab jetzt ab.

10. Um für die Zukunft zu lernen, werden wir uns einem unabhängigen Untersuchungsausschuss stellen, der aufarbeiten wird, wie und warum es zu den seit März 2020 getroffenen Entscheidungen bezüglich der sogenannten Corona-Maßnahmen kam. Die Ergebnisse sollen helfen, auf künftige Notlagen besser reagieren zu können.«

Mit dieser, später als historisch bezeichneten, Ansprache wird die Bundeskanzlerin zeigen, dass sie ein Mensch ist. Bei der nicht lange darauf erfolgten fairen und öffentlichen Gerichtsverhandlung wird ihr dies zugutekommen.

Sie wird als insgesamt beliebte Kanzlerin in die Geschichte eingehen, die einige Male impulsiv handelte, aber – und das wird ihr zu einer tatsächlich historischen Größe gereichen -, in der Lage war, noch gerade rechtzeitig einzulenken und die Errungenschaft eines ergebnisoffenen republikanischen Diskurses und die Demokratie schließlich doch verteidigte.

Die Fähigkeit zu Öffnung, Ausgleich und Aufklärung wird ihr auch gegen jene helfen, die seit März 2020 allzu sehr lernten, den Virus zu lieben. Denn deren Erlösungshoffnung, deren Lust an der Unterwerfung unter die Corona, verliert den Status des Absoluten und wird rückangebunden an demokratische Verfahren: Menschen formulieren, welche Gesetzmäßigkeiten sie fürs Zusammenleben auf Basis der Verfassung möchten. Und dann wird darüber vorurteilsfrei informiert, ergebnisoffen debattiert und schließlich in freien, gleichen und geheimen Wahlen abgestimmt.

+++

Die Wochenzeitung Demokratischer Widerstand (DW) ist aus einem informativen Flugblatt zum Corona-Regime in kürzester Zeit zur auflagenstärksten Wochenzeitung der Republik geworden. Sie wird wöchentlich bundesweit vertrieben ist dafür auf Spenden angewiesen an IBAN DE51 1001 1001 2625 2368 69 oder am besten per Patreon: https://www.patreon.com/demokratischer_widerstand

+++

Danke an die Autoren für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Shutterstock / 

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

94 Kommentare zu: “Anleitung zum Corona-Ausstieg – oder: Wie sie lernten, den Virus zu lieben | Von Tamara Ganjalyan und Anselm Lenz

    • Den Hinweis, dass Telegram eine Falle sei, um kritische Leute auszuspionieren, bekomme ich in dem Video zum ersten Mal. Mag aber was dran sein. Denn wieso sollte Telegram nicht unter Kontrolle durch NSA o. Ä. sein ?

      Der Originalartikel von Torsten Engelbrecht / Konstantin Demeter, auf den sich der Verfasser des Videos und der darin vorgestellte Beitrag bezieht, erschien bei Rubikon https://www.rubikon.news/artikel/die-nonsens-tests am 11.7.2020

  1. Im Gegensatz zu KenFM äussert sich Professorin Karin Mölling sehr differenziert und sehr wahrscheinlich wäre sie mittlerweile keine gute Quelle für den "Widerstand" mehr. In der Wissenschaft lernt man immer wieder dazu, gerade in einer laufenden Pandemie. Die Presse kann da nicht immer mithalten, vor allem wenn man darauf aus ist, die eingesammelten Anhänger bei Laune zu halten.

    https://www.nzz.ch/international/virologin-karin-moelling-wir-kommen-bisher-glimpflich-davon-ld.1552286

    • Wirklich interessant wäre es zu hören, was Frau Dr. Mölling HEUTE weitere 2 Monate später (das Interview ist aus dem April) sagt. Z.B. zum Einsatz von Beatmungsgeräten. Ansonsten eine kluge Frau mit einer gesunden Einstellung zu Viren.

    • Ich habe damals auf Radio 1 zufällig das Interview live gehört. Das muss seinerzeit ein Sendeunfall gewesen sein.
      Der Sender hat sich alsbald für das Interview entschuldigt.

      Das soll nicht heißen, dass ich Frau Mölling glaube. Oder nicht.

      Es ist nur für jeden, der es nur sehen will, glasklar, dass wir keine freie Presse haben.

      Alleine der Zustand treibt seit Corona immer mehr Menschen dorthin, wo sie sich besser informiert fühlen.

      Wahrheit und letzte Gewissheit werden wir nirgends finden.

      Aber Plurailtät ist die beste Medizin gegen Dogmatismus.

      Und bisher heben sich die Alternativen ganz gut ab vom Hauptstrom.

      Dennoch würde ich für mehr kontroverse Debatten werben. Jeder Alternative igelt sich mit und für seine Zielgruppe ein.

      Kommt endlich in die Debatte! Kein Alternativer hat die Weisheit gepachtet oder gar die Lösung parat.

  2. WICHTIG – AN ALLE:

    bitte seht Euch dieses Erklärvideo zum Thema Impfung/Immunität bzgl. Corona-Viren an:
    https://www.youtube.com/watch?v=eVwkRwikeqs

    Es ist ein Auszug aus dem neuen Buch von Prof. Bakhdi "Corona Fehlalarm? Corona – Killervirus oder Grippe?":
    https://www.kopp-verlag.de/a/corona-fehlalarm-

    Unbedingt das Video so oft es geht teilen und möglichst auch das Buch kaufen, um aufzuklären und sich mit Argumenten wappnen!!!

    Allein aus dem Video wird verständlich, dass eine auf die Schnelle durchgezogene Impfung (und diese dann auch noch mit neuartigen RNA-/Nano-Impfstoffen) sinnlos ist. Sinnlos! Sie kann gar nicht unsererm Körper helfen!

    Zumindestens, wenn man davon ausgehen will, wirklich "DAS ursprüngliche Corona-Virus" zu bekämpfen.

    Lässt man das Video auf sich wirken, könnte man ja fast schon zu der Überlegung kommen, dass Herr Gates bzw. gewisse Leute vielleicht sogar im Herbst ein weiteres, ganz ANDERES Virus oder was auch immer absichtlich FREISETZEN wollen –
    nur, um dann im bisherigen Narrativ einfach immer weiter zu machen und "Ihren Plan" durchziehen zu können.

    So nach dem Motto: na, was haben wir (die sog. Eliten) Euch (der "einfachen" Bevölkerung) gesagt – es kommt doch zur "2. Welle" (obwohl diese lt. Bakhdi ebenso nicht kommen wird) – und jetzt braucht einfach jeder unseren neuen Impfstoff.

    …am Ende gibt es Nebenwirkungen… und etliche Menschen werdenaufgrund der Impfung richtig krank oder sterben…

    Vielleicht aber passiert trotz der Impfung ZUNÄCHST auch erstmal gar nichts.
    Vielleicht braucht es ja dann weitere Trigger (vielleicht ja wirklich sogar ein großflächig aktiv geschaltetes 5G mit entsprechenden Signalstärken bzw. Pulsfolgen), um uns SCHRITTWEISE zu dezimieren bzw. komplett in unserer Biologie zu steuern.

    Vielleicht bauen ja dann die kommenden Zwangsimpfungen und alle weiteren MAßnahmen nur aufeinander auf???

    Ist nur so eine Vermutung… denn warum sonst wird soviel Angst und Schrecken verbreitet und am Laufen gehalten?

    • @ FriedliebenderMensch

      Danke für die Bereitstellung, das dürften sogar Kinder verstehen.

      Nein, keine Angst. Weder Gates noch seine Hintermänner werden irgendetwas freisetzen. Du darfst bei diesen Überlegungen nicht außer acht lassen, dass Gates nur einer von vielen Bonzen ist, nicht einmal der dickste Fisch im Teich. Die anderen sind nur unsichtbar, das soll ja auch so sein.
      Und diese anderen werden mit Sicherheit nicht zusehen wie ein Gates und Kumpanen die ganze Welt verseuchen, das würde dann ja auch deren Umfeld erreichen. Die wollen Kontrolle, keinen halbtoten Planeten mit Eigenschäden in Familie, Freundeskreis, bei ihren Angestellten und Arbeitern weltweit.

      Ja sicher, eine Impfung nach der anderen, immer schön in Folge zu den unterschiedlichsten Begründungskonstrukten. Vor allem aber zu irrsinnigen Preisen. Wenn man überlegt wie reich Gates durch den weltweiten Verkauf von seinem Betriebssystem plus gekoppelter Hardware geworden ist, der hat eine Vorstellung davon wie reich Gates jetzt erst werden würde. Bloß nicht!

      Was da jetzt für ein gestörter Müll in diesen Impfungen drin ist, das kann, muss nicht – werden wir wohl noch erfahren.

      Also, wie auch immer, nicht durchhängen lassen oder in die Angst treiben.😁

  3. Es treibt, nicht zu übersehen – die Angst geht um, massiv. Natürlich, bezüglich oder grade auch nachfolgend Themen des Artikels.
    Und sie treibt seltsamste Blüten.
    Jeder kann sich an die Eskapade mit dem Toilettenpapier hier in Deutschland erinnern, natürlich. Was vielen nicht bekannt ist, auch die USA hatte ähnliche Abläufe. Anstelle von Toilettenpapier war es hier Munition für Schusswaffen. Man hatte da also für seine diversen Pistolen & Gewehre schon beispielsweise 30.000 Schuss der verschiedenen Kaliber im Keller. Nun veränderte sich das politische Klima, manch einer kam da wohl auf die Idee für "den Fall der Fälle" nochmals 20.000 Schuss nachzufordern – man weiß ja nie. Ausverkauft, wie hierzulande Toilettenpapier.

    Dies brachte mich rückblickend vergangene Woche auf einen Gedanken, die Messlatte der deutschen Ängste. Natürlich hat hier nicht jeder sein Gewehr im Schrank, ganz gegenteilig, man achtet schon seit Jahrzehnten darauf die Schusswaffen in Bevölkerungshand zu reduzieren. Weshalb dürfte auch klar sein, abzüglich der vorgeschobenen Begründungskonstrukte.

    Da dachte ich mir, was geht als Distanzwaffe noch wenn man keinen Zugriff auf Schusswaffen hat? Die Antwort schlicht, Zwille, Bogen, Armbrust. Die ersten beiden erfordern schon Erfahrungen & Übung, ein normaler untrainierter Mensch könnte einen Bogen mit beispielsweise 70 Kilo Zuggewicht gar nicht erst spannen, auch die Zwille erfordert lange Übung.
    Was bleibt also als akzeptable Distanzwaffe für den Laien – natürlich die Armbrust.
    Da ich seid meiner Kindheit begeisterter Bogensportfan bin, dachte ich nun, sieh mal wie der Stand der Bewaffnung sein könnte.
    Es war erschreckend. Normal sind von vielen Arten und Herstellern immer mal 1 – 2 Produkte vergriffen. Derzeit, sind so gut wie sämtliche Armbrüste ausverkauft, nur noch 1-2 Ladenhüter und sehr teure Produkte sind noch erwerblich.
    Das fiel mir sofort auf, da ich über die Jahre immer mal wieder auf den entsprechenden Websiten Vergleiche angestellt habe. So eine Situation wie momentan habe ich noch nie erlebt, selbst die Pfeile sind größtenteils vergriffen.
    Also alles was nicht unter Kinderspielzeug läuft, alles was effektiv auf Nah – u. Mitteldistanz zum Töten geeignet ist, all dies ist derzeit grade ausverkauft.
    Eine Menge Bürger scheinen hier durch die Situation, wie sie herbeimanipuliert wurde, dermaßen verängstigt, dass man dazu übergegangen ist sich massiv zu bewaffnen. Und das betrifft keinen Virus, die wird man mit einem gut platzierten Präzisionsschuss nicht erlegen können.
    Hier mal kurz die Verkaufsseite eines der größeren Vertriebshäuser für Sportwaffen & Zubehör – alles weg:

    https://www.kotte-zeller.de/freie-waffen/armbrust-zubehoer/armbrust

    Schon beachtlich wie bedenklich, was!

    • Ach so, klein wenig runterscrollen zu den effektiven Modulen, die Kinderarmbrustpistolen meinte ich natürlich nicht, am WE war Alles weg.

    • Seit vier Tagen schaue ich auf die Süddeutsche Zeitung und jedes mal schaut mich Frau Merkel
      oder Heute Herr Tramp mit Maske an.
      Die Botschaft ist eindeutig, gewöhnt euch daran.
      Da sehr viele Menschen sich kaum noch von ihrem Nasenstülper trennen, kann man ja davon aus gehen, dass überwiegendes Einverständnis herrscht.
      Wie man damit umgehen soll, ist mir nicht klar. Anscheinend will man bedingungslose Ja Sager,
      Alle anderen Menschen müssen abtauchen.
      Das tue ich nun seit Anfang März. Langsam läuft mir das Leben davon.
      Es ist nur noch eine kleine Zeit bis die Lunte das Fass erreicht hat.
      Ich nehme an, dass es vielen Menschen so geht.
      Es ist eine Frage der Zeit, bis die ersten Coronaopfer mit blauem Auge eingeliefert werden.

    • Ich weiß nicht Schlafschaf,

      also bei mir im Umfeld(Süddeutschland/Schweizer Grenze) sehe ich nur noch wenige Leute mit Maske.
      Nur zum Einkaufen, damit es keinen Nötigungsärger gibt, doch außerhalb der Supermärkte hat sich das bis auf wenige Ausnahmen erledigt.
      Ich weiß nicht, vielleicht wirkt das in einer Großstadt etwas anders? Hier läuft jedenfalls kaum einer mit Maske rum, außer er muss in ein Geschäft.

    • Mag sein, dass es auf dem Land etwas lockerer zu geht, hier in München sehe ich das eher nicht. Im Gegenteil, es wird meines Erachtens immer schlimmer, da mir mittlerweile sogar Skateboard Fahrer mit Maske begegnen.
      Das Kleinkinder mit dem Lappen ausstaffiert werden und das sehr viele Menschen die Maske um den Hals tragen, um sie jederzeit hoch ziehen zu können.
      Das ist alles schon sehr irritierend, da man den Menschen auch ihre Freudlosigkeit anmerkt.
      Man merkt es in den Geschäften, dass zum einen nur auf die schnelle eingekauft wird, und das überall eine leichte Distanziertheit zu spüren ist. Zum Beispiel wird ein versehentliches Anstoßen, welches früher mit einem freundlichen Entschuldigung quittiert wurde, jetzt kaum noch war genommen. Die Entschuldigung wird von der Maske verschluckt.
      Über dem Leben liegt ein Schatten, der alles nieder drückt. Ein Restaurantbesuch wird durch das
      Eintragen der Kontaktdaten und der Maskenpflicht bis zum Tisch so in der Stimmung beschnitten, dass man doch gar nicht mehr die Altgasablenkung genießen kann. Wer will schon mit Maske auf die Toilette gehen, wenn er sein drittes Weißbier geschafft hat.
      Da ich dieses Heute Abend so erlebt habe, da wir einen Geburtstag gefeiert haben, schreibe ich diese Eindrücke relativ frisch hier runter.
      Ich versuche mich normal zu verhalten, aber es juckt mich doch, meine blöden Bemerkungen zu machen. Sofort werde ich von meiner Frau angestoßen, damit ich meinen Mund halte.
      Kann das auf Dauer gut gehen?

    • Ja,

      verstehe schon was Du meinst. Eigentlich, na was, auch uneigentlich sollte es ja umgekehrt laufen mit Großstadt/Land.
      Ich denke in der Großstadt fällt das vielleicht auch etwas extremer ins Auge durch punktuelle Menschenansammlungen in Einkaufspassagen/Straßen usw.
      Das mit der Maske unterm Kinn haben wir hier natürlich auch, ist aber, zumindest aus meiner Wahrnehmung dem Umstand der Bequemlichkeit geschuldet, das Ding jedes Mal rauszukramen wenn man ein Geschäft betritt nervt.

      Wenn die alle den Schwachsinn glauben würden wären die Straßen leergefegt, nur noch vereinzelt Maskenträger am Rumhuschen zu sichten. So war das hier am Anfang.
      Doch richtig, psychologisch betrachtet drückt das übel die Stimmung, die Zwangsunterwerfung und Dauerbedrohung durch die eigene Regierung saut die Stimmung und potenziert Wut & Aggressionen, zumindest bei denen die es begreifen.
      Tja, die Bemerkungen, die kann ich mir auch nicht verkneifen😁 UND……besser is es!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. Sorry, aber das ist kompletter Schwachsinn, denn diejenigen, die jene künstlich erzeugte Corona-Hysterie einst ins Leben gerufen hatten, die wussten ganz genau was sie da taten.
    Im Gegenteil, dass ganze Ding ist vielmehr von langer Hand geplant gewesen, und wird dementsprechend auch genau nach jenem bereits bestehenden Drehbuch durchgezogen.
    Und hierfür gibt es mittlerweile wohl auch mehr als genug kaum noch zu übersehende Hinweise/Belege.

    Man denke bspw. nur an die vorbereitende Maßnahme jener Gesetzesänderungen in Bezug auf die Masern-Zwangsimpfung, welche nämlich längst nicht nur auf jene Masernimpfung alleinig anwendbar ist, sondern im Grunde genommen auch für jedwede andere "Schutzimpfung" usw. herangezogen werden kann.
    Ebenso sämtliche (Grund-)Gesetzesänderungen in Bezug auf die Regulierung bis hin zur vollständige Kontrolle des Internets usw..
    Auch all dies geschah bereits lange vor offiziellen Ausbruch von SARS-CoV2, und nicht etwa rein zufällig, wie man nun annehmen könnte, sondern folgte ebenfalls dem seit geraumer Zeit feststehenden Drehbuch der globalen Eliten.

    Wer das nicht endlich kapiert, dass all dies nicht etwa ein Versehen der dieses Land "regierenden" politischen Eliten gewesen ist, sondern das all dem ein überaus perfider Plan zugrunde liegt, der nun seinerseits sukzessive umgesetzt wird, dem ist beim besten Willen bald nicht mehr zu helfen, denn derjenige klammert sich womöglich an eine Version all dieser Vorgänge, die all das was die angeblichen Corona-(Zwangs)Schutzmaßnahmen an Leid und Elend über die halbe Menschheit gebracht haben, nur beschönigen-, bzw. die perfide Handlungsweise der politischen Eliten von ihrer Verantwortung auch noch entbinden soll.
    Und sorry, aber dabei mache ich garantiert nicht mit!

    Und es ist ja beileibe nun auch nicht etwa so, dass alle jene Maßnahmen seitens der politisch verantwortlichen Eliten nun endlich wieder heruntergefahren würden, jetzt wo klar ist das jenes Virus nicht einmal im Ansatz auch nur halb so gefährlich ist wie Anfangs behauptet wurde, sondern, dass jene Maßnahmen im Grunde nun sogar Schritt für Schritt immer mehr ausgeweitet, und per Gesetz somit quasi wie in Stein gemeißelt werden, siehe hierzu bspw. die geplanten Zwangs-Tests an Flughäfen für alle Heimkehrer aus irgendwelchen Urlaubsländern usw., welche derzeit die Runde macht.

    Und ebenso rückt eine generelle Maskenpflicht immer mehr in greifbarer Nähe, siehe hierzu bspw. Frankreich und Österreich, welche hierbei so etwas wie die Vorreiterrolle innerhalb Europas einnehmen.

    Nein, all dies ist beileibe kein Zufall, und ebenso handelten jene politischen Eliten auch keineswegs aus Dummheit oder gar Versehen.
    All dem liegt hingegen ein schon länger gehegter Plan zugrunde, und zwar der, die Menschheit einerseits mit immer weiter fortschreitender Technologie und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten der totalen Überwachung, fast die gesamten Menschheit in so etwas wie eine digitale Diktatur zu führen, und zwar in einem Ausmaß, wie es sich die Menschen wohl noch nicht einmal in ihren schlimmsten Alpträumen würden vorstellen können.
    Und andererseits hegen solch Typen wie Bill Gates und Konsorten schon länger den Plan die Weltbevölkerung zu regulieren, bzw. notfalls auch entsprechend zu dezimieren.

    Ersteres wiederum, und zwar die Regulierung der Weltbevölkerung bzw. deren Zuwachs, wäre ja im Grunde gar nicht mal so verkehrt gewesen.
    Denn es ist nun mal ganz einfach Fakt das wir auf eine mittlere bis gar schwere Katastrophe diesbezüglich zulaufen, da „wir“, die Menschheit, einerseits den natürlichen Lebensraum fast aller

  5. Weiter unten gab es die Frage danach, ob ein Aufwachen von außen oder innen kommen muss oder kann.

    Seit Jahres gibt es die Ungewissheit, ob das alles zu etwas führen wird. Werden genug Menschen aufwachen, erreichen wir die kritische Masse; und wie groß ist diese?
    Geht es schnell genug, geht es zu schnell?

    Ich glaube, dass wir in unserem Land nicht gerade zum Aufwachen neigen. Und damit meine ich auch das Phänomen, dass unter vermeintlichen Linken ein Aufwachen nur akzeptiert wird, wenn es bei Karl Marx und dem Kommunismus endet.
    Und das ist für mich schon trollartige fake-Opposition.

    In meinem Umfeld wachen beim Thema des Impfens allmählich Menschen auf, mit denen man sicher nicht zurück in den Kommunismus kommt.

    Wollen wir diese als Teil der Gegenbewegung oder nicht?

    Wenn jeder seine Schubladenoppoition nur in den Farben rot, braun, schwarz-rot-gold, grün oder in der Kaiserfarben oder sonstwie verkraftet, dann ist er für mich ein selbst- und / oder ferngesteuerter Systemscheinoppositionsling.

    Die Musik spielt woanders.

    Und das meine ich mit Aufwachen von außen. Sollte es stimmen, dass aus den USA im Konzert mit Putin und Xi ein Goldstandart zurückkomt, dann ist das der Anstoß von außen für eine kurzfristige Veränderung.

    Aus dem Besatzungsregime BRD wird da nichts kommen.

    Diese Denkfigur ist für viele Linke ein rotes Tuch, weil man USA mit deep state gleichsetzt und nichts Gutes von daher kommen kann.

    Trump ist weiterhin das Böse, Q ist Quatsch mit Menschen, die keinen Sozialismus wollen, wird nicht geredet…

    Solange das der Stand ist, wird eine Veränderung von außen kommen müssen.

  6. Wie schon geschrieben, enthalte ich mich jeder Mutmaßung, was den einzelnen Troll wohl antreibt. Ich halte mich an die beobachtbaren Fakten und unterstelle dem einzelnen Troll auch nicht generell eine böse Absicht oder gar ein abgekartetes Spiel aus niederen Beweggründen. Das alles kann sein, kann aber auch nicht sein. Egal was kommt, achte und würdige ich den Menschen, der hinter dem Troll steht.

    Auch ich kenne die »Dunkle Triade« und die nochmal um den Sadismus erweiterten der »Dunkle Tetrade«. Ich betrachte das aber eher als Denkmodell, das mir hilft meine Umwelt zu verstehen. Bei seiner Anwendung auf einzelne Menschen bin ich überaus vorsichtig und nehme mich immer wieder zurück, um mich nicht über andere zu erheben oder andere Menschen gar zu entmenschlichen. Die Anwendung solcher Denkmodelle ist für mich zulässig, wenn es um statistische Betrachtungen oder systemische Überlegungen geht oder in der Psychotherapie, wenn ein Experte von einem Menschen um Unterstützung gebeten wurde und sich ausgiebig mit diesem beschäftigt hat.

    Ich teile mit Frank Rudolf die Sorge, dass sich hier im Forum Trolle breitmachen könnten. Meine Sorge gilt dabei aber weniger den einzelnen Trollen, sondern eher der Gefahr, dass diese an und für sich harmlosen Gesellen das Forum dadurch schädigen, dass es sich in einer allergischen Reaktion auf diese Eindringlinge selbst zugrunde richtet – um eine sich heutzutage geradezu aufdrängende Allegorie aus der Immunologie zu verwenden.

    Mein Vorschlag ist, dass sich ein paar Foristen zusammentun, um aus unseren Schwächen zu lernen und gestärkt aus dem Einfall der Trolle hervorzugehen. Wir könnten beispielsweise einen Mailverteiler aufbauen. Darüber könnten wir abstimmen, wie wir bei verdächtigen Neuankömmlingen im Forum vorgehen, um zu einer Einschätzung zu kommen, ob es sich um einen Troll handelt. Ebenso könnten wir uns darüber abstimmen, wer von uns sich welchen Kandidaten zur Brust nimmt und eine Liste von Trollen pflegen. Diese würden wir bis zum Beweis des Gegenteils ignorieren und ggf. andere Foristen auf unsere Einschätzung hinweisen. Dabei wäre aber sorgfältig darauf zu achten, dass wir uns nicht in eine Gegenzensur versteigen.

  7. @ pachamama zu den Masken
    In manchen Berufen muss man Maske tragen. Mein Mann trägt oft tagelang gegen Schleifstäube FFP2 Maske. Er hat einen chronischen Nasennebenhöhlenschaden davon. Im Urlaub nach einer Woche ohne Maske wird es besser geht aber nie ganz weg. Die Atmung unter solchen Masken ist schon eingeschränkt. Für das Tragen einer FFP3 Maske bedarf es sogar einer arbeitsmedizinischen Untersuchung, ob man überhaupt für das Tragen einer solchen Maske geeignet ist. Die Wirksamkeit der Läppchen, also des MNS oder der MNB ist ja auch sehr umstritten. So wie sie allgemein gehandhabt wird, unterm Kinn, wenn sie nicht gebraucht wird, oder in der Hosentasche, x-mal auf und abgesetzt. In der Hitze durchgeschwitzt, ein Nährboden für Bakterien. Die Chinesen und Japaner tragen sie ja normalerweise auch gegen Staub und Smog.

  8. Ich verstehe nicht, was einen antreibt, Leute von seiner Meinung so dermaßen penetrant überzeugen zu wollen. Welches Sendungsbewusstsein steckt dahinter und ich meine kein bezahltes oder so. Wenn ich überzeugter Fleischesser bin, gehe ich doch nicht in ein Veganerforum und versuche da die Menschen von den Vorzügen des Fleischkonsums zu überzeugen, wie richtig ich diesen Konsum auch immer finde. Es muss mir doch klar sein, dass das fruchtlos ist, also nutze ich meine Zeit doch anders… Wenn ich mit dem Mainstream schwimme oder zumindest überwiegend, dann gehe ich doch in Foren, in denen ich mich zu Hause fühle. Aber seitenlang die „Veganer“ mit „Fleischgeschwätz“ vollblubbern und sich dann auch noch beklagen, dass das aber alles ganz schwierig sei mit den Veganern und man sich da doch mehr Offenheit gewünscht hätte… ich verstehe es nicht!

    • Geld und Vergünstigungen, eine sinnvolle Ideologie kann es kaum sein, da das was betrieben wird, nur als schwerstkriminelle Straftaten einzustufen sind.
      Und natürlich Blödheit, hier wohl nur ein geringer Prozentsatz, die Wenigsten so dämlich sind, nicht erkennen zu können welch amtskriminelles verbrecherisches Tun hier geschieht.
      Milliarden für Gates und Co, Millionen für etliche Politiker auf Führungsebene, sonst würden die wohl kaum mitziehen und ihre Karriere riskieren. Es könnte nämlich auch passieren das der Plan kippt, nicht umzusetzen ist.

      Passieren kann vieles, man musste hier und heute wohl keine große Überzeugungsarbeit leisten.
      Nach etlichen kriminellen Schweinereien, die letzten 2 größeren "Bankenrettung" und "Schweinegrippe", blieben jegliche Konsequenzen, mit denen sich Schwerstkriminelle dann normalerweise konfrontiert sehen, aus.
      Das macht Mut, Antrieb für die Gier – die Angst bleibt zurück. Sie werden immer krimineller, immer dummdreister, und immer lebensgefährlicher für die Bevölkerung.
      So viele Menschen wie bisher aufgrund des kriminellen Betreibens zum Corona – Abzugbetrug ums Leben gekommen sind, vorsätzlich, verhinderbar und langfristig vorgeplant, da kann man nicht mehr von Totschlag sprechen sondern von vorsätzlichen Mord.
      Auch die Toten, die Schwerstbehinderten die Gates und seine US – Mörder – Impfallianz in der 3 Welt zurück gelassen haben dürfen auf keinen Fall übersehen werden. Opfer von Profitgeilheit der Extraklasse.
      Dafür gäbe es in einer gerechten Welt nur eine Antwort – die Todesstrafe. Mehr als angemessen in Betracht welche Schäden bisher angerichtet wurden, sich grade in Ausführung – u. Planung befinden.
      Es war leider schon immer so, dies belegen viele Studien, ab einer bestimmten Höhe sozialen oder politischen Standes, verlieren die Gesetze ihre Wirksamkeit, werden nicht mehr als Bedrohung/Abschreckung wahr genommen.
      Beispiel nur die katholische Kirche, seit Jahrzehnten sind die pädophilen Aktivitäten tausendfach bekannt geworden, die Opferakten stapeln sich in den Staatsanwaltschaften. Resultat – gleich Null.
      Gerechtigkeit gibt es nur für Angehörige der Oberschicht, Konsequenzen hingegen nur für Angehörige der Unterschicht. So verhält es sich mit der Gerechtigkeit. Desto mehr Geld & Macht Du besitzt, desto mehr Gerechtigkeit kannst Du Dir kaufen, desto weniger Konsequenzen hast Du zu befürchten. Das geht "hoch bis nach ganz oben", die ultimative Befreiung von Recht und Konsequenzen.

  9. Hallo @ all 😁,

    einige Überlegungen zum akuten Schädlingsbefall(themenübergreifend). Hier auch danke für den Artikel
    von Tamara Ganjalyan und Anselm Lenz, und selbstverständlich den Betreibern und Moderatoren von KenFM welche dieserart wertige Informationsbereitstellung erst ermöglichen.

    Seit kurzer Zeit weise ich daraufhin Trolle nicht zu füttern, der Hintergrund dürfte klar verständlich sein.
    Ja, sie können tatsächlich Schaden anrichten:

    – "Trollbeiträge können Schaden verursachen, indem sie Diskussionen ausbremsen oder sogar das Vertrauen innerhalb einer Community zerstören. Ein weiterer Effekt, der besonders in oft von Trollbeiträgen gestörten Communitys auftritt, zeigt sich im Umgang mit Neulingen: Häufig werden tatsächlich auf Unwissenheit und Naivität beruhende Fragen als Trollbeiträge abgetan."✔

    – "Mittlerweile gibt es im Internet auch professionelle Trollaktivitäten mit dem Ziel, Propaganda/Werbung für den jeweiligen Auftraggeber zu betreiben."✔

    – "Forschungsergebnisse zu der dunklen Tetrade (Dark Tetrad) zeigen, dass Menschen mit einer Neigung zum Trolling-Verhalten hohe Psychopathie- und Sadismuswerte aufweisen und sich als Zielscheibe ihrer Provokationsversuche tendenziell Menschen aussuchen, die beliebt sind und einen höheren sozialen Status besitzen."✔

    aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

    Oder ganz toll & sachlich von Kit2 zusammengefasst; danke hier nochmal:

    ".und seit Tagen schreiben hier plötzlich Leute, völlig UN-belehrbar, immer wieder den gleichen Stuß, drehen sich um sich selbst und um die banalsten Dinge, als ob sie ganz tief aus dem Mustopf kämen…✔

    gleichzeitig aber in einem uni-formen Stil, der so künstlich klingt, dass alle Alarmglocken klingeln und immer wieder, stundenlang, seitenlang…✔

    aber nicht im Geringsten daran interessiert, zu verstehen, zu kapieren……oder gar selbst zu recherchieren in den vielen vielen Beiträgen, wie entweder von freundlich meinenden Usern angeraten oder die hier von allen direkt über Monate gesammelt…✔

    gute und seriöse Buchempfehlungen werden abgewiesen, stattdessen gehts immer weiter und weiter mit banalsten Fragen und Aussagen…aber antworten ist eh völlig sinnlos."✔

    Nun, so ist das, und jetzt leider auch hier. 2 Threats wurden schon verseucht, zum T1 gesellten sich T2 und ein mutmaßlich aktivierter Schläfer T3. Weitere könnten folgen. Mir persönlich, wie wohl den meisten KenFM – Usern, fehlen Erfahrungswerte mit Polit – Trollen, den damit haben wir es hier wohl grade zu tun.

    Kein Grund zur Besorgnis, die guten Nachrichten überwiegen. Kein Held wird kommen, auch die Kavallerie reitet einmal mehr in die falsche Richtung. Doch muss hier auch nicht gerettet werden, weder von außen noch von innen. Man könnte sagen, ja doch, das Problem wird sich von selbst erledigen. Die Trolle werden sich selbst erlegen. Und das geht folgendermaßen.

    Position 1, werden sie zu, ich bezeichne es spaßhalber einmal als "Fäkalistisch", gibt dies dem Moderator die Handhabe sie zu entfernen.

    Position 2, wenn man sie nicht mehr füttert laufen sie hohl, also nicht nur sowieso in deren Leben, sondern auch hier on Board – ziehen sich mangels Erfolgserlebnissen zurück.

    Und wir sollten auch den menschlichen Faktor, oder besser nicht – menschlichen Faktor,
    keinesfalls außer Acht lassen.
    Es handelt sich hier um Spießgesellen die meist für Gegenleistungen(Vorteilsversprechungen, kleinere Geldbeträge), entgegen besseren Wissens, Propaganda indoktrinieren wollen. Oder stören. Denkbar wären auch zielgerichtete Provokationen, grade im Gewaltbereich, um KenFM zu diskreditieren oder zur Abschaltungsvorbereitung zu einer Gewaltverherrlichenden Website zu manipulieren. Denkbar – zumindest heutzutage. Also bitte nochmals extra, wem an KenFM etwas liegt – NICHT FÜTTERN!

    Um was handelt es sich noch? Es handelt sich um Existenzen die sich selbst verraten(Ver – ratten(😁), ihre Familien und Freunde wie ihr Land, ihre Nachbarn und Bekannten. Wer derzeitig weltweit krankes Geschehen, kriminelles wie auch tödliches Geschehen, verteidigt, ihm "zum Munde spricht", es auf ein glänzendes Podium stellt und verherrlicht, der gehört weggesperrt. Mit den Tätern und Anstiftern zusammen, die benötigen ja auch im Gefängnis Leute niederer Art für Laufburschendienste und Toilette putzen. Na ja, habe ich mal in so einem Gefängnisfilm gesehen, die haben sich da noch rückwärts seitenverkehrt für ganz andere Sachen zur Verfügung gestellt – ohne Gummi! DAS muss man sich mal vorstellen.

    Doch nun noch schnell zu vorliegenden Akteuren. Hier ebenfalls gute Nachrichten, definitiv haben wir es hier nicht mit Profis zu tun. Diese würden sich subtiler verhalten, perfider agieren, unauffälliger anschleichen. Dies kann natürlich zwecks Unterwanderung auch jetzt trotzdem parallel laufen, das Geschrei und Geblöcke nur zur Ablenkungstäuschung.
    Egal, hier gibt es ja nichts zu unterwandern, es könnte allerdings seine Zeit dauern bis unsere Intelligenzler dies begreifen.
    Na auch nicht so wild, andersrum gesehen ist das ja auch mal eine erfrischende Abwechselung bei der man sogar noch etwas lernen kann.

    Doch nun zu den Personen Non Grata. Die Motivation und Hintergründe deren plötzlichen Aufenthalt on Board hatte ich ja schon im anderen Thread angedeutet: https://kenfm.de/80-000-tote-durch-corona-impfung/

    Es ist auch denkbar(wie so vieles), das wir es hier mit sogenannten Presstituierten zu tun haben, also eine Art Billigstricher von denen manche Leute behaupten sie wären in den "Qualitätsmedien" beschäftigt. Wohl eine andere Umschreibung für Prostituierte aus dem Billigsegment. Stellen wir uns vor die sitzen Abends in ihrer Kneipe, dann kommt eine der Leuchten auf die Idee der verhassten KenFM Seite die SIE immer bloß stellt, mal einen erzieherisch wertvollen Besuch abzustatten. Auch eine Art Wette wäre denkbar, man weiß es nicht.

    Genau, was wissen wir eigentlich außer dem schon erwähnten, danke nochmals an Kit2! Die bisher auffälligste Vertreterin der Module der T – Serie ist eine Userin mit Nick "Ania".
    Sie scheint hier eindeutig eine Mission zu verfolgen, entblödet sich auch nicht dies durch die Hintertür einzuräumen, Sätze wie folgend sind bezeichnend:

    – "Ich hatte mir ja schon gedacht, dass es hier nicht einfach ist."
    oder
    – "Es kann schon sein, dass ich aufgebe, wenn ich hier ständig Angriffe ernte. Aber noch ist es nicht an dem Punkt."

    Da fragt man sich "WAS hier nicht einfach ist", oder "WAS könnte es sein dass sie aufgibt"? Kleine Hinweise, Flüchtigkeitsfehler, die durchscheinen. Allerdings, im GESAMTKONTEXT bezeichnend!
    Ania scheint hier eine Art Ausputzer darzustellen, jemand der richtig rein geht und aufräumt, damit auch schon Erfahrungen hat wie Routinetechniken. Es ist leicht zu erkennen wenn man sich ihre Posts einmal genauer betrachtet.
    Gebildete Ausdrucksweise, in jedem Fall politisch und rhetorisch geschult – nicht zu übersehen. Und sie hat eine Mission, zumindest ist es das was sie glaubt. 2 Wasserträger und Showanbeter der T – Serie haben ihr heute erstmalig assistiert.
    Man darf gespannt sein wie die weitere Entwicklung sich verwickelt 😁👍

    Insofern abschließend nochmals meine Bitte, auch wenn es Freude bringt, füttert das Zeugs nicht, sonst beginnt hier wirklich bald das große Krabbeln.
    Immer dran denken, die sind nicht wie wir, das sind Söldnerseelen. Wenn es nichts mehr zu holen gibt, oder sie sich mangels Erfolg bei ihren Auftraggebern blamieren, dann ziehen die weiter.

    Insofern, alle mal Lachen…….sagt Cheeeeeeeeeese…….TSÜSSKOWSKI TROLLI………..😁🤣😜✌

    • Ach sonoch, meine politische Heimat ist ja nun KenFM, wenn man das so sagen kann.
      Falls einer von den Usern hier auch in anderen Foren liest, vielleicht mal drauf achten, der Kommunikationsstil von "Ania" ist zum Glück recht eigen, ich bin mir sicher der findet sich auch woanders um die Leute auf Staatskurs zu manipulieren.
      Hier nochmal ein kleiner Beitrag von Kit2, der das Ausmaß der Unterwanderung zuerst bemerkt hat, in einem Thread in dem ein Viech reingesaut hat 😁: https://kenfm.de/moerder-ohne-masken/:(II)

      1. Kit2 sagt:
      17. Juli 2020 at 10:36
      Diese aus dem Hintergrund gesteuerte Kampagne der MSM mit hunderten Artikeln über böse Maskenverweigerer auf allen Kanälen ist genauso auffällig, wie absurd, frech und zu verabscheuen.

      Heerscharen von Trollen wurden obendrein eingestellt, um in den Foren Stimmung zu machen und jede Gegenmeinung plattzumachen.

      Die 7 Mrd. der "Geberkonferenz" oder wie der Blödsinn heisst, sind gut angelegt, wie man sieht. 1000de verdienen sich dumm & dämlich, die scham-losen Marketing-Agenturen allen vorneweg.

      Es ist wirklich grausig…hätte man nie gedacht, zu was die imstande sind….

      2. Kit2 sagt:
      18. Juli 2020 at 10:01
      Sag´ichs doch: "aus dem Hintergrund gesteuerte Kampagne der MSM"…und die sind richtig teuer UND auch sehr , sehr wirksam. Sogar hier im Thread schon zu finden ^^, leider…und sehr schwer und auch sehr lästig, dagegen zu halten.

      https://www.n-tv.de/politik/Spahns-Ministerium-sprengt-Werbeetat-article21917896.html

      …" waren es bis zum 30. Juni bereits rund 31,4 Millionen Euro, berichtete der "Spiegel"….In Zeiten der Pandemie sei es darum gegangen, auf "die zahlreichen nicht seriösen und interessengeleiteten Informationsangebote" zu reagieren, die etwa Fake News oder Verschwörungstheorien verbreiteten, sagte ein Ministeriumssprecher dem "Spiegel".

      Tja…da haben wirs… und Hunderte oder gar Tausende Agenturen usw. ziehen dieses Gelder ab und machen sich zu mit-verantwortlichen HANDLANGERN und Unterstützern des bereits bestehenden Un-Rechts und vor allen Dingen auch vor den zukünftigen Konsequenzen z.B. der gefährlichen Impfungen….die es offensichtlich ohne Not aber UM JEDEN PREIS zu verteilen gilt.
      Man ist nur noch sprachlos…

      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/anja/' rel='nofollow'>@Anja</a> empfehle ich das Buch "Corona Fehlalarm" von Prof. Bhakdi, das nicht umsonst seit 4 Wochen bei Spiegel auf der Bestseller-Liste für Sachbücher steht. Dort kann u.a. nachgelesen werden, was es mit Massentests und angeblichen "Infektionen" auf sich hat und wie diese Zahlen zu be-werten sind.
      Bzw. auch ihre immer weiter gehende Berieselung in den MSM. Die wiederum Ergebnis ist der massiven teuren Steuergeld-umverteilung des Gesundheitsministeriums ist, s.o.

      Also muss es denn wirklich immer noch sein, dass in den alternativen Foren nach Wochen & Monaten der Aufklärung ständig noch diese peinlich-dämlichen Fragen aufkommen!?
      Wieviel bekommt ein Troll eigentlich für so eine Zuschrift?

      TOP, in jedem Fall mindestens eine Torte für Kit2 🎂 Hoch soll er leben, und vor allem lange.

    • @ Frank Rudolf u. cyberzaurus

      was reibt Ihr Euch so an denen, die Euch als Trolle vorkommen ? Lasst sie doch trollen…

      "Denn es ist egal, welche Etiketten, Unterteilungen und Abtrennungslinien in Anwendung sind, um uns auseinanderzubringen. Dieser Kult hat jede und jeden Einzelnen von uns im Visier. Könnt ihr nicht sehen, dass jetzt Hindus eingesperrt werden, Christen eingesperrt werden und Juden eingesperrt werden? Hallo? Lasst dies die Zeit sein, dass wir sehen, was für eine Täuschung und Farce es ist, dass wir uns durch unsere Überzeugungen auseinanderbringen und beherrschen lassen, vor allem durch die Überzeugung: „Ich habe Recht, und deshalb sollte es niemandem möglich sein, eine andere Meinung als meine zu vertreten!“ So arbeitet dieser Kult. Er spielt diese Gruppen gegeneinander aus und führt sie gegeneinander in den Krieg. Würden sie einfach einmal nach oben schauen, dann hätten sie erkannt, dass es dieselben Hände sind, die alle Fäden zusammenhalten, während wir hier unten kämpfen.
      Lasst uns zusammenkommen und erkennen, was sich hier abspielt und wohin das führt. Und lasst uns aufhören, uns auseinanderbringen und beherrschen zu lassen. Wir stecken alle zusammen in der Sache, und wir werden alle zusammen daraus herauskommen.
      Brian: Mein Lieblingsteil aus unserem letzten Gespräch vor drei Wochen war ziemlich am Ende, als du sagtest: „Jede/r sollte sich eigene Gedanken machen und genau das tun, was sie/er fühlt. Und das ist das Gegenteil von dem, was jede Person mit einer bestimmten Agenda, jedweder Kult, jedwede Regierung oder jedwede Unternehmung sagt. Sie alle erzählen dir, was du zu tun hast.
      David: Stimmt
      Brian: Tue dies! Denn dies bedeutet, warum. Und ich habe Recht! Yeah. Und jetzt sagt David Icke zum guten Schluss: „Tue, was dir am Herzen liegt.“
      David: Tue, was du fühlst, was richtig ist. Tue, was du weißt, was richtig ist. Und du wirst einen einzigartigen Beitrag leisten, du bist ein einzigartiger Beitrag, um aus dieser Sache herauszukommen. Doch die stillschweigende Duldung ist keine Alternative, denn durch diese stilschweigende Einwilligung sind wir hier hineingeschlittert.
      Brian: Diese Woche bekam ich einen Anruf, und die Person fragte: „Wie ist David?“ Ich überlegte, und dann sagte ich: „David ist ein großartiger Mensch.“ Und ich denke, du bist ein großartiger Mensch, David.
      David: Das ist sehr freundlich, doch wir sind alle großartig, es ist einfach so, dass die meisten Menschen das vergessen haben, sie glauben, dass sie eine Staffel vor dem Checkout sind, und das kaufen sie, wie beim Discounter. Nein, nein, das ist nur eure Erfahrung. Ihr seid alles, was war und was jemals sein kann, und all die Macht, all die Kreativität, all das Einsichtsvermögen und all das Wissen warten einfach darauf, dass ihr euch dem öffnet und aus der Blase der Illusion der fünf Sinne ausbrecht. Und an diesem Punkt wird sich diese Welt auf eine Weise verändern, die wir uns nicht im entferntesten ausmalen können."

    • @ Josef Gabriel Twickel

      Ja, schon richtig, ich verstehe was Du meinst, sehe den Ansatz aber zu theoretisch.

      Die Trolle, ich möchte die auf keinen Fall on Board haben. Dann würde grade vorliegend nämlich nicht ich Dir antworten, sondern ein Troll würde Dich jetzt vollsülzen und versuchen Dir staatliches kriminelles Handeln, nicht nur schönzureden, sondern hochgradig aggressiv mit Verstärkung rein zu drücken bist Du abstummst 😁

    • Josef Gabriel Twickel ,

      es besteht natürlich die Möglichkeit dass Du dies als intellektuelle Herausforderung siehst, vielleicht hast Du nicht den gesamten Komplex durchgearbeitet, um zu der Ansicht zu gelangen, die wollten hier nur ihre Meinung sagen.
      Das könnten wir dann ja auch so auf die gesamten Massenmedien übertragen, die uns manipulieren und täuschen wollen. Die möchten und tun alle nichts anderes als ihre Meinung kundzutun.
      Auch Frau Merkel sagte kürzlich im Bundestag, die Situation, so wie sie sich derzeit darstellt, würde nicht auf diversen politischen Fehlentscheidungen beruhen die sie gemacht hätte. Nein, es würde daran liegen dass "WIR" grade eine Pandemie hätten. Natürlich existiert diese Pandemie nur bei ihr und ihresgleichen im Kopf, zusammen mit dem Wunsch endlich mal richtig reich zu sein. Aber, durchaus nur eine Meinungsäußerung. Und natürlich darf sie das.

      Sorry, das ist mir jetzt wirklich zu grotesk. Allerdings, wenn es Dir Freude bringt, Du Dich gerne mit solchen Leuten auseinandersetzt, hier intellektuelle Herausforderungen zu erkennen vermagst – nur zu, niemand wird Dich hindern.
      Ganz im Gegenteil, manche Erfahrungen muss man einfach selbst machen.

      Vielleicht wirst Du nach diesen Erfahrungen verstehen, es verinnerlichen können, das DIE hier ganz sicher nicht nur ihre Meinung sagen wollen. Du könntest Dich ja auch mal an den anderen Boardfreunden hier orientieren die das genauso sehen wie ich, ein paar Auszüge aus Kit2 seinen hervorragenden Analysen hatte ich ja schon reinkopiert.
      Da kannst Du auch gleich mit Gates, Merkel und Spahn diskutieren, in der Hoffnung diese vom Gegenteil dessen was sie machen zu überzeugen.

      Ich für meinen Teil, werde mir ganz sicher nicht von solchen Leuten das Gehirn auf 25:30 h umkrempeln lassen, und eine blaue Wand bleibt für mich eine blaue Wand, auch wenn solche Leute mir erzählen wollen sie wäre grün.

      Insofern dann viel Erfolg bei Deinem selbstgewählten Abenteuer 😁

    • Bin heute nochmal hierher gekommen, Frank Rudolf und will noch mal antworten. Du schriebst:
      "Die Trolle, ich möchte die auf keinen Fall on Board haben. Dann würde grade vorliegend nämlich nicht ich Dir antworten, sondern ein Troll würde Dich jetzt vollsülzen und versuchen Dir staatliches kriminelles Handeln, nicht nur schönzureden, sondern hochgradig aggressiv mit Verstärkung rein zu drücken bist Du abstummst 😁"
      und
      "Du könntest Dich ja auch mal an den anderen Boardfreunden hier orientieren die das genauso sehen wie ich, ein paar Auszüge aus Kit2 seinen hervorragenden Analysen hatte ich ja schon reinkopiert.
      Da kannst Du auch gleich mit Gates, Merkel und Spahn diskutieren, in der Hoffnung diese vom Gegenteil dessen was sie machen zu überzeugen.

      Ich für meinen Teil, werde mir ganz sicher nicht von solchen Leuten das Gehirn auf 25:30 h umkrempeln lassen, und eine blaue Wand bleibt für mich eine blaue Wand, auch wenn solche Leute mir erzählen wollen sie wäre grün.

      Insofern dann viel Erfolg bei Deinem selbstgewählten Abenteuer 😁"

      Ich fahre da kein selbstgewähltes Abenteuer einer intellektuellen Auseinandersetzung mit Leuten, die mir hier im Forum als Trolle erscheinen.

      Leute, die mir als Trolle vorkommen hier im Forum, lasse ich völlig links liegen. Die interessieren mich nicht. Die bekommen null Energie von mir. Sie dürfen hier "sülzen" soviel sie wollen.

      Verhindern, dass sie hier schreiben, kann ich und will ich nicht. Kenfm offensichtlich auch nicht.
      Wer will auch beurteilen, hier einen weiteren Faktenchecker ins Leben rufen, wer ist Troll, wer ist bezahlter Troll, wer aber noch nicht, wer hat lediglich seine abweichende Meinung ?

      Willst, kannst Du das beurteilen, hier der Faktenchecker werden, Frank Rudolf ?

  10. Na ja. Zuerst muss man zugute halten, das es ja schon eine immerhin anerkennenswerte Geste wäre, wenn sich das Pandemie-Regime in dieser Weise entschuldigen und rückblickend richtig stellen würden. Aber der Punkt ist wohl der, das dem Ganzen die Überzeugung zugrunde liegt, richtig gehandelt zu haben. Und klar: verhindert man die Ausbreitung eines Virus durch solche Maßnahmen wie Lockdown und Quarantäne, dann werden weniger Leute infiziert. Und wird niemand mehr infiziert ist das Virus besiegt. Und genau auf dieser Logik basieren auch sämtliche Maßnahmen einschließlich die der Einreisebestimmung und die Beurteilung der Länder in Risikogebiete mittels Kennzahlen des RKI. Und auch die Medien hupen liniengetreu: hier wieder Infizierte und dort auch, durch die Lockerungen wieder zunehmend! Dazu die mediale Ächtung all jener, die "leichtfertig" eine Infizierung riskieren, etwa durch "Parties". Infizierte! Infizierte! Infizierte! Doch die Sterbestatistik weist aus, das im Vergleich zu den Vorjahren eigentlich nicht mehr gestorben wird. Doch Corona "wütet". Zunächst lauernd aber dann gnadenlos zuschlagend: hier oder dort. Genau wie die Lockerungsgegner prognostiziert haben!
    Das Problem liegt wohl mehr darin begründet, das Einfältigen stets alles klar ist, wogegen alle anderen sich nicht sicher sind. Und zuletzt wohl auch darin, das einfache "Wahrheiten" praktikabler zu Handhaben sind. Und einem breiten Publikum, wie auch der Kanzlerin vermittelbar sind.Nun ja, bei Pandemien, wo die Leute wirklich reihenweise umgemäht werden, braucht wohl auch kein Lockdown verordnet werden. Jeder Bürger würde schon von sich aus, keine Nase mehr aus dem Fenster strecken. Nicht mal Klopapier würde gekauft^^. Und so zeigt sich stets neu: das Primat der einfachen Plausibilität setzt sich durch. Es ist mächtig! Die Lockerungen sind der Wirtschaft geschuldet. Jedoch nicht aus besserer Einsicht oder gar der Absicht, die Situation für die Bürger zu erleichtern. Studienreisende dürfen in die EU, unverheiratete Paare, die durch die Bestimmungen getrennt wurden, jedoch nicht. Nützliche Fachkräfte ja. Touristische Reisen ja. Touristen ohne Masken: nein.
    Hexen gehörten auf den Scheiterhaufen. Russland muss durch die Nato in Schach gehalten werden. Und Assad muß weg. Trump ist eine Gefahr. Na logo! Denn all dies folgt dem Primat der einfachen Plausibilität. Es weiß sich zu schützen! Denn wem das schon nicht klar ist, der liegt sowieso nicht auf Augenhöhe.

  11. Statt des rosaroten Märchens von der geläuterten Fr. Merkel nun die Sicht von David Icke auf unsere MÖGLICHKEITEN: "…Wenn wir jedoch in diesen Schlamassel durch die stillschweigende Duldung der Illusion von Macht geraten sind, dann kann die simple Antwort nur darin bestehen, damit aufzuhören. Dann sehen wir, wo die wahre Macht liegt. Und das wird nicht bei den Wenigen sein…"

    BRIAN ROSE VON LONDON REAL INTERVIEWT DAVID ICKE. Mit deutscher Übersetzung.
    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2020/06/09/london-real-deutsch-sensationelles-interview-mit-david-icke-ueber7-mio-zuschauer-must-see/
    Icke sieht die große gegenwärtige Gelegenheit, dass wir jetzt unser verdammtes Dulden einer Illusion von Macht endlich erkennen und beenden können.

    Hier folgt Karla Engemanns Übersetzung ca. der letzten halben Stunde des Interviews https://www.klang-weg.de/david-icke-ueber-die-gefahren-der-stillschweigenden-duldung-von-macht/

    David Icke: Es geht nicht um Gesundheit, es geht um Kontrolle. Diese Kontrollagenda reicht in lächerliche ungeheure Zeiträume zurück und steht nun kurz vor ihrer Erfüllung. Ihre alte und moderne Ausprägung habe ich in allen meinen Büchern ausführlich beschrieben. Dies ist nichts Neues. Es ist nun beim Endspiel angekommen. Eine verschwindend kleine Zahl von Leuten sperrt fast 8 Milliarden, davon 66 Millionen in England einfach ein.
    Ich denke, ich sehe da einen Ausweg.
    Brian Rose: Was für einen Ausweg, David? Wie können wir auf der Grundlage unseres eigenen Wissens, unserer eigenen Nachforschungen und unseres eigenen Bauchgefühls entscheiden, was richtig ist?
    David: Lass‘ es mich einfach so sagen: Wir sind in diesen verflixten Schlamassel geraten, weil wir uns stillschweigend mit der Macht arrangiert haben! Die meiste, nein, die gesamte Macht beruht schlicht und einfach auf unserer Wahrnehmung, sie hätte Macht! 66 Millionen gegen eine Handvoll… Ich glaube nicht, dass sie Macht haben. Wenn wir jedoch in diesen Schlamassel durch die stillschweigende Duldung der Illusion von Macht geraten sind, dann kann die simple Antwort nur darin bestehen, damit aufzuhören. Dann sehen wir, wo die wahre Macht liegt. Und das wird nicht bei den Wenigen sein.
    Brian: David, wie ist es für dich zu beobachten, wie alles das, woran du 30 Jahre gearbeitet hast, sich innerhalb von drei Wochen als Erfüllung, Prognose, Wirklichkeit zeigt? Wie fühlt sich das für dich an?
    David: (denkt lange nach) Ich nehme mir nicht die Zeit, mich frustriert zu fühlen, denn das erschöpft nur meine Energie. Ich nehme es einfach wie es ist und sehe in jeder Wolke silberne Fäden. All die dreißig Jahre mit ihrem Gelächter, ihrem Lächerlich Machen und ihrer Übergrifflichkeit war ich mir gewahr, Brian, dass es wirklich ein wenig schlimmer werden müsse, bevor sich genügend Menschen mit dem Gedanken beschäftigten, dass diese Welt nicht so ist, wie sie dachten, und das sie auch nicht von den von ihnen angenommenen Kräften gelenkt wird. Ich sehe dies nicht einfach als eine Gefahr, was es mit Sicherheit darstellt, sondern ich sehe es als wunderbare Gelegenheit. Einige, auch wenn es natürlich nur wenige waren, haben sich bereit erklärt – sie mussten es nicht, sie taten es freiwillig – Software-Programme zu werden, quasi „Drücke ENTER“-Leute, und sie verleugneten ihre Fähigkeit zum freien Denken. Doch es gibt sehr viele, deren Wahrnehmung der Welt sich in den letzten drei Wochen verändert haben wird. Sie haben vermutlich erkannt, dass sie den Gedanken nicht einfach beiseite schieben können, dass ganz wenige über die Welt bestimmen und sie einem sehr böswilligen Ende zuführen; denn sie beobachten, wie sich das vor ihren Augen entwickelt. In den kommenden Wochen werden wir sehen, welche Auswirkung diese massenhafte Erkenntnis darüber, womit wir es zu tun haben und was diese Welt ist, sich in dem zeigen wird, was die Leute tun und wie sie ihre stillschweigenden Duldung der Macht beenden bzw. der Wahrnehmung der Macht, denn mehr ist es nicht.
    Wir befinden uns hier in einer Situation, wo dies der Wendepunkt sein könnte, wenn sich die Menschheit endlich von ihren verflixten Knien erhebt.
    Brian: An die sieben Millionen Zuschauer verfolgten unsere letzte Folge, David, und ich bin sicher, dass uns heute mehr als zehn Millionen zuschauen. Es könnte sein, dass unsere letzte Folge von einem Fernsehsender in unserem Land ausgestrahlt und für sie in einer Mainstream-Zeitung mit einer fast Millionenauflage Werbung gemacht wird. Die Leute hören hin, sie schalten sich zu, lässt dich das hoffen?
    David: Oh, natürlich. Und dabei geht es nicht um mich, sondern um die Informationen. Es geht um die Erkenntnis der uns hinter den Nebelschleiern umgebenden Wirklichkeit und der Illusionen, die man uns gegeben und erzählt hat, damit wir an sie glauben. Weißt du, bei dem alten Zauberer der gelben Backsteinstraße von Oz schienen sie es mit einer allmächtigen Kraft zu tun zu haben, und als sie hinter den Vorhang schauten, da war es ein alter Macker, der keinerlei Macht besaß.
    Diese Kult drückt seine Macht aus, indem er die Zielbevölkerung überredet, dass er Macht besitze. Seine Macht besteht aus unserer stillschweigenden Duldung jener Illusion der Macht. Wir haben jetzt die Gelegenheit, die Verzauberung zu durchbrechen, den über unser Denken gelegten Zauber zu brechen und hinter den Vorhang zu schauen. Was wir dort finden werden ist in keiner Weise mit Macht ausgestattet, sobald wir ihm unsere stillschweigende Duldung verweigern.
    Nun, ich wünsche mir, dass es sich dahin entwickelt. Doch ich weiß auch, dass es sich dahin entwickeln kann, denn seit wenigen Wochen wurde dieser Zauber weltweit gebrochen. Gleichzeitig ist diesem Kult die Abdeckung zerbrochen. Er spazierte in den Raum, wo wir ihn sehen können. Und weißt du, was passiert ist? Die verdammte Tür ist hinter ihm zugeschlagen!
    Wir befinden uns jetzt in einem anderen Spiel. Und ich sage dir, ich habe diese Leute und diesen Kult über dreißig Jahre in Vollzeit verfolgt, und ich habe gesehen, was sie treiben, ich habe gesehen, wie sie handeln, und ich habe ihre schwindelerregenden schockierenden Ebenen psychopathischer Störungen gesehen. Und soll ich dir etwas sagen? Ich habe nicht die geringste Angst vor ihnen, denn ich bin mächtiger als sie, und das wissen sie sehr wohl. Ich bin nicht hierhergekommen um zu scheitern und werde das gewiss nicht tun.
    Brian: Warum bist du stärker als sie, David, warum?
    David: Weil ich über Bewusstseinsebenen verfüge, und alle, die unser Programm schauen, verfügen über dieselben Bewusstseinsebenen, sofern sie sich einfach nur dafür öffnen! Es gehört ihnen, es gehört ihnen rechtens, es ist ihr wahres Selbst! Wohingegen dieser Kult so begrenzt ist in seiner Wahrnehmung und in seiner Fähigkeit, Dinge geschehen zu lassen. Schau, alles, was sie aufgrund ihrer Begrenztheit getan haben, ich sage dir, sie sind so begrenzt, war – als einzige Möglichkeit, um die Menschheit zu kontrollieren -, die Menschheit in eine kleinere Schublade als ihre eigene zu stecken. Ich sah, wie sie das getan haben, und sobald die Menschheit aus der Schublade heraustritt und ihre wahre Identität erkennt, die der Zustand unendlichen Gewahrseins ist, den diese Schwachköpfe verbarrikadierten, dann sind sie in der Schublade und wir sind ein weit über diese Schublade hinausgreifendes Bewusstsein. Dagegen sind sie machtlos. Sie müssen uns in eine kleinere Schublade als ihre eigene stecken, und das taten sie, anders ging es nicht. Sobald wir die Augen öffnen, öffnen wir unseren Verstand und öffnen wir unser Herz. Die Gefängniswände, die Wände der Blase in der wir uns befinden, die Wände der Schublade, wie immer du es nennen willst, lösen sich einfach auf, und wir werden zur wahren Macht, die wir, alle von uns, wirklich sind.
    Die Art und Weise, wie sie uns kontrolliert haben, geschah, indem sie jene Ausdehnung unseres wahren Selbst abblockten und uns in einer Blase einschlossen, in der wir alles nur durch unsere fünf Sinne wahrnehmen. Wir identifizieren uns selbst über Etiketten. Wir identifizieren uns selbst über die Geschichten unseres Lebens, über unsere Rasse, unsere Sexualität und das ganze Zeug. Das sind einfach nur Erfahrungen, aber die halten uns in der Blase, wenn wir denken, das seien wir. So befinden wir uns in der Blase und sie sind in einer nur etwas größeren Blase, und so haben sie Kontrolle. Wenn wir die wahre Natur, wer wir sind, erkennen, nämlich Bewusstsein, ewiges grenzenloses erforschendes Bewusstsein, das eine kurze Erfahrung namens Menschsein macht, und wenn wir jene unendliche Schöpferkraft und Macht anzapfen sowie unser Herz öffnen – das Herz zu öffnen heißt nicht einfach nur zu lieben, keine ‚Ich liebe dich, Schatz, ich sah dich unten in der Disco‘-Liebe – ich meine vielmehr wahre Liebe in ihrer unendlichen bedingungslosen Bedeutung -, dann zapft ihr eine Bewusstseinsebene an, die nichts hat von dem, was die wahre Grundlage menschlicher Kontrolle darstellt, sie hat keine Angst.
    Ich bin also ein einzigartiger Ausdruck von allem, was ist, war und jemals sein wird. Ich werde für alle Zeiten weiter und weiter forschen, dies ist einfach eine kurze Erfahrung. Was gäbe es zu fürchten? Gar nichts. Und wenn du die Angst verlierst, dann tust du das, von dem du weißt, dass es richtig ist und stellst keine Frage, denn das ist die Angst, die fragt: „Ich weiß, dass ich dies tun muss, doch welche Folgen hat das für mich?“ Die Frage nach den Folgen stellt die Angst, und das führt dazu, dass die Leute nicht das tun, was sie für richtig halten. Wenn du das öffnest und über die Angst hinaus gehst, dann fragst du nicht mehr, welche Folgen etwas hat. Du tust einfach das, was du für richtig hältst.
    Du musst nämlich etwas wissen. Dieser Kult hat davor panische Angst. Er hat panische Angst vor furchtlosen Menschen, denn Angst ist die Währung für ihre Kontrolle. Wenn die Leute keine Angst mehr haben, dann haben sie die Währung ihrer Kontrolle verloren. Deshalb habe ich mehr Macht als sie. Ich sage dir etwas, sie werden von Angst aufgefressen. Und ihre größte Angst, – weil dann alles vorbei ist -, ist, dass die Menschheit für das, was sich wirklich abspielt und dafür, wer wirklich die Kontrolle ausübt, erwacht. Sie können nur kontrollieren, indem ihre Zielbevölkerung darüber in Unkenntnis gehalten wird. Sobald wir es erkennen, ist das Spiel vorbei. Und deshalb habe ich mehr Macht als sie und das wissen sie sehr genau. Alle von uns sind viel mächtiger als sie.
    Legt die Angst ab. Hört auf, nach den Folgen zu fragen, und dann seht ihr, wo die wahre Macht liegt. Sie liegt nicht bei diesen Psychopathen.
    Brian: Hm, hm, wie du das so sagst, scheint es so klar und so offenkundig zu sein, und doch lähmt die Angst so viele, weil sie sich mit der Briefmarkensammlermentalität, über die du seit dreißig Jahren sprichst, um all die Folgen sorgen. Und so gibt es alle dieser Gründe, warum sie nicht tun, was sie tun sollten, und das bremst sie dann aus, doch sie sind so nah davor zu sagen: „Was hast du? Es gibt nichts, vor dem ich mich ängstigen sollte, denn ich bin als ein unendliches Wesen in einem unendlichen Bewusstsein hier. Bring es also her, und dann werden wir erkennen, dass sie keine Macht haben.“
    David: Stelle ihnen eine Frage, wenn es sein muss. Die Angst wird sie stellen: „Welche Folgen hat es für mich, den Mist nicht länger zu übernehmen?“ O.K. Stelle noch eine andere Frage: „Welche Folgen hat es, wenn ich ihn übernehme?“ Und ich sage dir jetzt, die Folgen, ihn zu übernehmen sind unendlich viel größer als ihn nicht zu übernehmen. Wenn sich die Leute also von ihrer Angst lösen – dazu gehört auch die Angst vor dem Tod, die so viele gefrieren lässt; es gibt keinen Tod, es wird einfach ein Punkt der Aufmerksamkeit verlagert, das bedeutet Tod; er bedeutet unendliches Gewahrsein -, wenn du dich also erst einmal von deiner Angst löst, was kann dich dann aufhalten oder kontrollieren und dir jetzt seinen Willen aufzwängen? Denn das wird durch Angst bewerkstelligt, und wenn du keine Angst hast, dann lässt sich nichts ausrichten. Legt nur los; ihr macht mir keine Angst und wisst ihr was, das wird nie und nimmer gelingen.
    Brian: Aus irgendeinem Grund erinnere ich mich plötzlich an eine alte Folge aus Star Treck, David, und zwar aus den allerersten mit William Shatner. Da war diese außerirdische Wesenheit, die das Starship Enterprise terrorisierte. Und sie nährte sich von dem Hass und der Angst der Mannschaft untereinander, und als Captain Kirk dies in der letzten Szene erkannte, da sagte er: „Oh, davon ernähren sie sich“, und alle fingen an zu lachen und wurden fröhlich, und die Wesenheiten verstarben wortwörtlich vor ihren Augen, und sie sahen, dass es winzig kleine, unbedeutende Insekten waren, die davon liefen.
    David: Nun, wenn die Leute meine Bücher lesen, in denen ich mich auf eine tiefe Ebene von dem begebe, was hinter dem Kult liegt, dann ist das tatsächlich so dicht an der Wahrheit dessen, was vor sich geht, wenn wir tiefer in tiefere Ebenen einsteigen. Das ist genau, was passiert. Und sofort nach der Angst kommt, dass sie in Herrschende aufteilen müssen. Sie haben also Trennungen nach Rasse, Sexualität, politischen Ansichten und das alles, und wenn wir einfach den Frieden finden können, mit anderen im Frieden zu sein, die eine andere Ansicht als wir vertreten, dann werden solche falschen Trennungslinien zusammenbrechen und wir werden anfangen zu sehen, dass es egal ist, ob du Jude, Moslem, Transgender, Schwarzweiß oder was auch immer bist. Dies sind einfach verschiedene Erfahrungen desselben unendlichen Gewahrseinszustandes. Sie sind einfach verschiedene Punkte der Aufmerksamkeit im selben Gewahrseinszustand. Wir sind einander Gegenüber, und der Schlüssel ist, dass du glaubst, was du glauben möchtest. Doch versuche nicht, es irgendjemand anderem überzustülpen.
    Mir ist es egal, was die Leute glauben, mir ist es egal, was sie denken oder was ihre Ansichten sind. Es stört mich nur, wenn sie versuchen, das anderen Leuten überzustülpen. Da fangen die Probleme an. Wieso kann ich nicht mit einem Moslem und einem Juden und einem Christen und einem Hindu zusammensitzen und ihre Glaubenssysteme für mich ablehnen, weil ich keins davon abkaufe, und wir haben trotzdem ein freundschaftliches Gespräch, ohne dass es zu einem Konflikt kommen muss, ohne dass wir kämpfen müssen: „Ich bin nicht eurer Auffassung; es ist sehr interessant, was ihr sagt, aber da gibt es einiges, dem ich, ihr wisst schon, ein wenig beipflichte, aber das ganze Glaubenssystem kann ich nicht gebrauchen. Doch nichtsdestotrotz lasst uns eine Tasse Tee oder einen Chai trinken. Okay? Schön, euch zu treffen.“ Und das lockere Gespräch geht weiter. Es muss zu keinem Konflikt kommen.
    Ein Konflikt und eine trennende Regel entstehen, wenn jeder von den anderen versucht, seinen Glauben den anderen und mir aufzuzwängen. Dann entsteht der Konflikt. Damit wir zusammenkommen, muss als eine der großen Voraussetzungen noch eintreten, dass die Leute ihren Frieden damit schließen, dass andere Leute andere Meinungen haben. Denn wir sind Ausdrücke von allem, was ist, war und jemals sein wird. Was sage ich damit, wenn ich das sage: Wir sind Ausdrücke aller Möglichkeiten, aller Möglichkeiten! Was zum Teufel also tun wir, wenn wir darauf bestehen, das jede und jeder den Sinn des für uns Möglichen teilt. Wir haben es mit der Gesamtheit aller Möglichkeiten zu tun. Wir sollten echte Vielfalt feiern! Nicht die verdammte Illusion davon als Erweckte. Wir sollten die echte Vielfalt feiern und die Einzigartigkeit feiern, die Spontaneität und die verschiedenen Arten und Weisen und die vielen Blickwinkel, Dinge zu betrachten. Das sollten wir feiern, damit wir voneinander lernen.
    Doch wenn wir denken: „Ich habe Recht!“, dann ist dies die Mentalität der Erweckten, die von dem einen Prozent sorgfältig koordiniert werden, weshalb übrigens Milliardäre wie Soros sie finanzieren. „Ich habe Recht“, und deshalb ist es erklärtermaßen so, Brian, wenn ich Recht habe und du mir etwas anderes sagst, dann musst du falsch liegen. Und wenn du Unrecht hast, dann gibt es keine Redefreiheit – du liegst falsch! Nicht wahr? Doch wenn wir sagen, dass jede/r ein Recht auf die eigene Meinung hat, jede/r ein Recht auf die eigene Sichtweise hat und dass es niemanden gibt, die/der „all right“, (sinngemäß: ganz recht) ist, und es niemanden gibt, die/der in allem daneben liegt, dann ist es einfach eine Frage der Abstufung. Wenn wir sagen, dass wir damit im Frieden sind, dann können wir unterschiedlicher Meinung sein, wie wir die Welt sehen, und uns miteinander in vollkommener Harmonie befinden.
    Denn es ist egal, welche Etiketten, Unterteilungen und Abtrennungslinien in Anwendung sind, um uns auseinanderzubringen. Dieser Kult hat jede und jeden Einzelnen von uns im Visier. Könnt ihr nicht sehen, dass jetzt Hindus eingesperrt werden, Christen eingesperrt werden und Juden eingesperrt werden? Hallo? Lasst dies die Zeit sein, dass wir sehen, was für eine Täuschung und Farce es ist, dass wir uns durch unsere Überzeugungen auseinanderbringen und beherrschen lassen, vor allem durch die Überzeugung: „Ich habe Recht, und deshalb sollte es niemandem möglich sein, eine andere Meinung als meine zu vertreten!“ So arbeitet dieser Kult. Er spielt diese Gruppen gegeneinander aus und führt sie gegeneinander in den Krieg. Würden sie einfach einmal nach oben schauen, dann hätten sie erkannt, dass es dieselben Hände sind, die alle Fäden zusammenhalten, während wir hier unten kämpfen.
    Lasst uns zusammenkommen und erkennen, was sich hier abspielt und wohin das führt. Und lasst uns aufhören, uns auseinanderbringen und beherrschen zu lassen. Wir stecken alle zusammen in der Sache, und wir werden alle zusammen daraus herauskommen.
    Brian: Mein Lieblingsteil aus unserem letzten Gespräch vor drei Wochen war ziemlich am Ende, als du sagtest: „Jede/r sollte sich eigene Gedanken machen und genau das tun, was sie/er fühlt. Und das ist das Gegenteil von dem, was jede Person mit einer bestimmten Agenda, jedweder Kult, jedwede Regierung oder jedwede Unternehmung sagt. Sie alle erzählen dir, was du zu tun hast.
    David: Stimmt
    Brian: Tue dies! Denn dies bedeutet, warum. Und ich habe Recht! Yeah. Und jetzt sagt David Icke zum guten Schluss: „Tue, was dir am Herzen liegt.“
    David: Tue, was du fühlst, was richtig ist. Tue, was du weißt, was richtig ist. Und du wirst einen einzigartigen Beitrag leisten, du bist ein einzigartiger Beitrag, um aus dieser Sache herauszukommen. Doch die stillschweigende Duldung ist keine Alternative, denn durch diese stilschweigende Einwilligung sind wir hier hineingeschlittert.
    Brian: Diese Woche bekam ich einen Anruf, und die Person fragte: „Wie ist David?“ Ich überlegte, und dann sagte ich: „David ist ein großartiger Mensch.“ Und ich denke, du bist ein großartiger Mensch, David.
    David: Das ist sehr freundlich, doch wir sind alle großartig, es ist einfach so, dass die meisten Menschen das vergessen haben, sie glauben, dass sie eine Staffel vor dem Checkout sind, und das kaufen sie, wie beim Discounter. Nein, nein, das ist nur eure Erfahrung. Ihr seid alles, was war und was jemals sein kann, und all die Macht, all die Kreativität, all das Einsichtsvermögen und all das Wissen warten einfach darauf, dass ihr euch dem öffnet und aus der Blase der Illusion der fünf Sinne ausbrecht. Und an diesem Punkt wird sich diese Welt auf eine Weise verändern, die wir uns nicht im entferntesten ausmalen können.
    Brian: Ich denke, das ist jetzt genau der Punkt, um uns heute zu verabschieden, David. Wir werden uns die Hände reichen. (geben sich die Hände)
    David: (spottet) Wage es nicht, mir Covid 19 zu übertragen, das es nicht gibt!
    Brian: Das ist symbolisch. Sei bitte behütet, David, mache weiter so wie bisher. Wenn Leute die gesamte Playlist dieser Dokumente finden wollen, dann geht bitte auf www.davidicke.com. Wer unsere vorangegangenen vier Gespräche anschauen möchte, kann sie über https://londonreal.tv/ aufrufen.
    Ich sagte es schon, pass‘ gut auf dich auf. Bitte bringe weiterhin diese Nachrichten heraus.
    David: Ich wüsste nicht, was ich sonst tun sollte. Wenn sie mich heraustragen, werde ich sie wohl immer noch verkünden. Niemand kann mir den Mund verbieten.
    Brian: Gibt es noch etwas, was du abschließend sagen möchtest?
    David: Nun, nur dass dies einfach für uns eine wundervolle Gelegenheit ist, uns den ganzen Blödsinn anzuschauen, wie wir bis hierhin gekommen sind, und zu erkenne, dass wir nichts anderes tun müssen, als einfach alles umzukehren, und wir sind draußen. Siehst du, die Leute fragen nach Lösungen. Wir ertrinken in Lösungen. Lösungen führen zu noch mehr Problemen und so geht es immer weiter.
    Der größte Ansatz, ein Problem zu lösen, besteht darin, die Ursache zu entfernen. Du kannst nämlich für ein Problem eine Lösung finden, doch die führt zu etwas anderem, was wieder zu einem Problem führen wird. Du kannst aber auch schauen, warum das Problem aufgetreten ist, und dann die Ursache entfernen. Und wenn du die Ursache eines Problems entfernst, dann muss das Problem verschwinden. Das ist einfach so. Denn wenn die Ursache, die das Problem hervorruft, verschwindet, dann muss auch das Problem verschwinden.
    Und wir sind durch die stillschweigende Duldung von Macht, d.h. der Illusion von Macht, dorthin gekommen. Die Lösung ist nun nicht: „Tu dies. Tu jenes. Bekämpfe dieses. Bekämpfe jenes!“, sondern vielmehr: Höre auf, die Illusion der Macht zu dulden. Und höre auf, dir durch die Illusion der Macht sagen zu lassen, was du zu tun hast, wenn du weißt, das ist nicht das, was du tun solltest. Dann hat sich das Problem, das die Illusion der Macht ist, die andere haben, aufgelöst, und die Welt hat sich verändert. Die heutige Welt ist nämlich eine Manifestation der stillschweigenden Duldung von Macht. Das ist alles und es ist niemals mehr so extrem wie zur Zeit. Entfernt diese Ursache, und das Problem verschwindet. Und es wird der Kult sein, der sich in der Schlange um das Toilettenpapier anstellen wird.
    Brian: Auf diese Wirklichkeit freue ich mich! David, bis zum nächsten Mal früher oder später, wer weiß.
    David: Yeah.
    Brian: Ich danke dir sehr. Ja. Und ich danke allen, die zugeschaut haben. Bis zum nächsten Mal. Danke für ein weiteres unglaubliches Gespräch.
    David: Cheers (Mach’s gut) Brian, du bist großartig. Du bist ein großartiger Interviewpartner.
    Brian: Danke, David.

    • Medium, was falsch verstanden mit dem Aluhelm? ;).
      Ich trag keinen und beten tu ich auch nicht und Reptiloiden gehen mir eindeutig zu weit, sorry.

    • David Icke – Reptiloide. Das war bis zu diesem Interview auch bei mir das Einzige, was ich mir zu ihm gemerkt hatte. Und das hatte bisher auch bei mir dazu geführt, mich nicht näher mit ihm zu befassen. Okay.

      Dann hab ich dies gesamte Interview von Brian Rose mit David Icke angesehen und angehört. Und war baff über seinen Kenntnisreichtum, seine vitale Lebendigkeit, seinen Witz und völlige Unerschrockenheit. Keine Rede von Reptiloiden.
      Okay, sagte ich mir, ich lerne dazu.

      In dem langen Text, den ich hier gepostet habe, den ich phantastisch gut finde, ist nirgendwo die Rede von Reptiloiden, Marie. Lies ihn vielleicht mal.

    • Gegen den Text , den aus dem Originalinterview schon kannte, ist nichts einzuwenden, trotzdem steht die Sache mit den Reptiloiden im Raum. Das ist für mich einfach zu abwegig. Deshalb habe ich gefragt, ob du daran glaubst. Eine Antwort darauf hast du mir nicht gegeben und medium fordert mich auf den Aluhelm abzusetzen und zu beten. Damit kann ich nichts anfangen. Es ist schön, wenn hier verschiedene Anregungen eingegeben werden, aber es sollte auch möglich sein etwas kritisch zu betrachten und das auch zu äußern, ohne gleich unter Generalverdacht der Verleugnung der Sache zu geraten.

    • Hab nach Deinem post tatsächlich nach einem Text von Icke zum Thema Reptiloide gesucht – und bin aufs Erste hier fündig geworden http://www.wiesenfelder.de/themen/024reptiloiden.pdf Ein ewig langes Interview, das ich nicht bis zu Ende gelesen habe bisher. Es ist aus 1999, dem Jahr, nach dem er sein Buch über das Thema veröffentlicht hatte "The Biggest Secret" (~ Das größte Geheimnis ~).

      Es ist für mich glaubwürdig, was er und wie er seinen Weg in das Thema beschreibt. Er lässt jeden frei und verkündet keine Wahrheit, sondern seine Erfahrungen – jetzt mal ganz schnell resümiert.

      Was weiß ich schon, was Sache ist ?

      Ist auch nicht entscheidend für mich, ob die tiefdunklen Einflüsse in unser Leben sich für den Einen so, für den Anderen so darstellen.

      Für mich ist an dem Text, den ich hier von Icke gepostet habe, entscheidend seine tief geistige Dimension, die uns auf das Beste in jedem von uns hinweist und uns sagt, dass wir uns selbst und der Liebe in uns vertrauen können. Ich hoffe, dass das Dich auch erreicht .

    • Jetzt darf man auch nicht vergessen aus welcher Zeit das mit den Reptiloiden stammt. Da gab es auch Erich v. Däniken und viele ähnlich gelagerte Autoren.
      Ich denke das war damals so ein wenig "in", so ein wenig gut für Buchverkauf 😁

      Die Konsequenz nun daraus abzuleiten dass er heute Blödsinn erzählt ist falsch.

    • Jeder schießt mal übers Ziel raus oder verrent sich.

      Auch Jebsen hat schon Mist erzählt. Und? Dann kriegt er Kritik ab. Weiter!

      David Icke zu stigmatisieren, das finde ich schäbig und ignorant.

  12. Mann sollte Herrn Gates hiermit richtig ins Licht setzen (also überall verbreiten). Vielleicht ändert das ja den Blickwinkel seiner "Anbeter" ein wenig.

    hier ab Minute 8:33
    https://www.youtube.com/watch?v=CDFXWWfpNQg

    und hier das Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=N8t8tdDF7M8

    …und dann war da noch die Sendezeit, äh Werbezeit für Herrn Gates bei den Qualitätsmedium ARD, für was nochmal?, wo der so alles engagiert ist…ein Kinderfreund also auch noch…

    Achtet mal auf das Gesicht von Bodo Schiffmann (der ist sehr in Sorge):
    https://www.youtube.com/watch?v=GvQnFlw8_aI

    Das hier ist auch interessant (ohne Wertung):
    Krankenschwester aus New York enthüllt…
    https://deutsch.rt.com/nordamerika/104742-krankenschwester-aus-new-york-enthullt/

  13. Das Schema ist doch ganz einfach !Corona wie auch die Klimahysterie sind diese amerik. Weltuntergangsfilme aus dem Fernsehen in Life!Auf solch Sachen wartet ein Grossteil der Bevölkerung um Abwechslung in ihren tristen Arbeits und Familienalltag zu bringen.Und wie uns diese Filme immer vermitteln wollen gibt es für alles einen Retter und der heisst bekanntlich USA nur das er diesmal in Form von Hilfsgeldern und Krediten durch die EU gespielt wird die cleverer Weise das Geld von amerik. Banken beziehen und als Euro verteilen.Nur das diese Euro Kredite über den Dollar laufen.Also eine Verschuldung der europ. Wirtschaft an die US Eliten!Rettung naht bei Corona auch in Form von Impfstoffen oder durch die Schaffung von Arbeitsplätzen durch alias Teslar in dieser so harten Zeit!In den Medien wird natürlich auch schon wieder Angst verbreitet das das Teslarprojekt ins Wanken geraten könne und die schönen Abzockerarbeitsplätze flöten gehen und dann die ganze Region verhungern müsste!Also bitte bitte baut unbedingt Teslar ihr lieben uneigennützigen Amerikaner .Danke für alles was ihr für uns tut ,wir werden Euch immer dankbar sein wie für den sich hier in Europa breitgemachten Amazone Konzern mit den so? gut bezahlten ?Arbeitsplätzen.Erst habt ihr unsere Wirtschaft zerstört ,aber das weiss ja keiner und jetzt müssen wir uns auch noch bei unserem Peiniger verschulden .Danke dafür! Immer mehr amerik.Grosskonzerne machen mit ihrer Coronastrategie unsere heimische Wirtschaft platt und bieten massenhaft unterbezahlte Arbeitsplätze nach dem Motto friss oder stirb.Konzerne ohne wirksame Gewerkschaften oder Mitspracherecht der Arbeitnehmer und dann noch dazu mit diese durch die Globalisten-Konzerne eingeschleppten Billglöhner aus aller Herren Armutsländer als Konkurrenz gegen die einheimische bisher gut verdienende Bevölkerung.Es geht nicht darum Geld mit dem Impfstoff zu machen sondern um das Platt machen unserer Wirtschaft.Die derzeitige Situation wird so manipuliert und ins Chaos gebracht das ein Grossteil der Bevölkerung schon seit längerem nach Rettung sucht und auf die grosse Wende durch Corona zu Gunsten der Menschlichkeit hofft und dadurch jeden erdenklichen Scheiss mitmacht denn wie wir alle wissen der Ami opfert sich für uns😂.In 10 oder 20 Jahren haben wir hier in Deutschland alles voll mit US Konzernen für die wir wie blöde für nen Appel und nen Ei ackern gehen.Das ist übrigens die besagte neue Weltordnung die wirtschaftliche Eroberung Europas.
    Der Impfstoff ist das kleinste Übel für unsere gesellschaftl. Zukunft.

    • Danke Alex, eine mehr als wahrscheinliche Option. Ob Mutti da helfen kann?
      Vielleicht sollte man ihr mal einen Gemeinschaftsbrief schreiben, die weiß das bestimmt noch nicht 😁😜🤣

  14. "Was ist das Problem mit dem Maskentragen ???" fragen viele Maskenbefürworter.

    Ihre Argumentation geht ungefähr so:

    "Es tut doch keinem weh und hilft evtl. sogar noch die Verbreitung des Coronavirus zu behindern und damit sogar evtl. eine Infektion von Menschen zu verhindern, die daran sterben könnten."

    Aber, die ALLGMEINE MASKENPFLICHT existiert nicht zum Schutz der Schutzbedürftigen kleinen Minderheit der Bevölkerung, die problemlos ohne diese geschützt werden kann.

    Und dass ohne die verheerenden Neben(?)wirkungen, der ALLGEMEINEN MASKENPFLICHT und AHA-Regeln.

    Das sollte jedem mit ein bischen Verstand klar sein.

    Die ALLGEMEINE MASKENPFLICHT besteht einzig und allein aus diesem Grund:

    Die ALLGEMEINE MASKENPFLICHT symbolisiert den Ausnahmezustand, die NICHTNORMALITÄT und das für jeden Bürger sichtlich erkennbar.

    Das ist der Sinn und Zweck der Maske.

    Und diese NICHTNORMALITÄT wird solange anhalten wie es von den Regierenden und den Nutzniesern der CORONAPLANDEMIE gewünscht wird.

    Aus diesem Grund wird auch der Impfstoff niemals kommen.

    Das vorgeblich eilige Bestreben nach einem Impfstoff ist ein genialer Schachzug, der den Widerspruch gegen diesen (neuen) Impfstoff miteinkalkuliert hat.

    Bleibt die Maske, bleibt der endlose Ausnahmezustand.

    Das ist die bittere Realität….

    • Hmm, eigentlich müssten OP Ärzte und Schwestern dann schon schwer geschädigt sein vom Maskentragen, ich mein jetzt nicht wegen Corona sondern wegen OP. Oder Lackierer usw.

      Das ist die bittere Realität, so schädlich ist das Maskentragen. 🙂

      Das ist Sinn und Zweck der Maske, alle Ärzte Schwestern und Lackierer müssen Sterben, Und viele Chinesen und Japaner auch, die tragen ja auch gern Masken. Also ich bin nicht für Masken aber 30 min beim Einkaufen oder in der Bim ? Hmm das ist ein Problem? Und komischerweise war bei uns der Ausnahmezustand schon längst aufgehoben. Sogar Diktator Orban hat den beendet und seine Alleinherrschaft. Wie kommt sowas? Darfs doch gar nicht geben oder?

    • Das ist richtig. Wir sind im 20sten Jahr des endlosen Krieges, da müssen sich die Militärs einiges einfallen lassen um die Bevölkerung ruhig zu halten. Insb wenn der Krieg, wie jetzt gerade, anfängt an der Heimatfront anzukommen. Darauf einen #VictoryGin

  15. Sogar die Totengräber machen Kurzarbeit…

    faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/zu-wenige-beerdigungen-bestatter-in-kurzarbeit-16865665.html?GEPC=s2&fbclid=IwAR2pMlJT9czAEDLDB1uwi5dMKJvLr1u8KVay5e8N1IYiXWZ3iY_g1TOpbvk

  16. Frage: Halten es hier wirklich alle für möglich, dass von 14.9876.453 bestätigten Infektionsfällen und 617.297 Todesfällen im Zusammenhang mit Corona (Stand jetzt), in 188 Ländern, ALLES falsch und gelogen ist?

    Dann lebt man auf zwei unterschiedlichen Planeten. Und da die Bundeskanzlerin ja auch von diesen Zahlen ausgeht, wird es wohl kaum eine Grundlage für eine Verständigung oder Konfliktlösung mit ihr geben. Wenn ihre Wirklichkeit – und die der Mehrheit der Bevölkerung – die ist, dass da eine globale Pandemie ist, während hier davon ausgegangen wird, dass es diese Pandemie nicht gibt, existiert nicht mal eine kleine Schnittmenge der Positionen. Ich wüsste nicht, wie da eine Annäherung oder Bewegung möglich werden könnte.

    • Ania, an den Schwachköpfen hier – Autoren wie Kommentatoren – werden Sie sich die Zähne ausbeißen. Das sind wirklich und wahrhaftig dumme Menschen, die sich für Teil einer "Bewegung" halten.
      Die wären gefährlich, wenn sie jemals ihre dicken Hintern hochbekämen, zum Glück kämpfen die nur hier in ihrer Blase (=

    • Wenn Putin und Trump mit Panzern vor dem Reichstag auflafen, erst dann raaft der Hosenrock des Grauens, dass vom deep state keine neuen Befehle mehr kommen werden.

      Aber im Bunker sitzt immer noch die ganze Bande und macht immer weiter so wie man sie im letzten Befehl geheißen hat.

      Die neuen Befehlsgeber werden nicht anerkannt. Die Medien funken immer noch auf Clinton-Linie. Das Volk ist deppert und spielt keine Rolle.

      All diese Schafe werden beim Richtungswechsel kurz zucken, egal ob ein Kaiser oder ein General kommt, danach wird weiter gedämmert.

      Am schlimmsten sind zur Zeit die Denunzianten. Meine Kollegen wanden sehr, sehr langsam, aber immerhin, zu Telegram ab, dem neuen Westfernsehen!

      Aber offen reden nur wenige aus Angst vor den Blockwarten.

      Eine Änderung kann nur von außen kommen. Schade eigentlich.

    • Medecin2 welcher missionarische Eifer mag Sie wohl beflügeln, dass sie sich so dermaßen geißeln und sich an uns Schwachköpfen mit den dicken Ärs….hier so dermaßen die Zähne ausbeißen müssen? Mein Tipp: Tagesschau de hat auch ein schönes Forum, viele Gleichgesinnte in der Blase.

    • Medecin2:

      Es kann schon sein, dass ich aufgebe, wenn ich hier ständig Angriffe ernte. Aber noch ist es nicht an dem Punkt. Und ich bin niemand, der andere als „Schwachköpfe“ oder „dumm“ sieht.

      Ich nehme an, dass sich die Positionen schon zu Beginn der Pandemie voneinander getrennt haben. Statements wie die von Herrn Wodarg wurden im Netz millionenfach geklickt, während andere Leute ihre Informationen hauptsächlich aus den Mainstream-Medien bezogen, basierend auf Einschätzung von Drosten, Wieler, Johns Hopkins University usw. Das waren schon sehr konträre Ausgangslagen.

      Dann hat ein Prozess eingesetzt, dass die Nutzer alternativer Medien alle Bilder und Berichte der Mainstream-Medien nur noch als Panikmache empfunden und schlichtweg nicht mehr zur Kenntnis genommen haben. Während gleichzeitig die Mainstream-Medien zunehmend gegen „Corona-Leugner“ und „Verschwörungstheoretiker“ ins Feld zogen, was zur Folge hatte, dass ein großer Teil der Bevölkerungen die Aussagen der alternativen Medien nicht zur Kenntnis nahmen.

      Diese Spaltung hat sich immer mehr vertieft, und sie hat parallele Wirklichkeiten generiert. Mit dem Ergebnis, dass hier auf KenFM nur noch das für real gehalten wird, was die alternativen Medien bringen, während zum Beispiel mir das in mancher Hinsicht als surreale Scheinwelt erscheint – ein anderer Planet, auf dem es keine Corona-Toten gibt und das Virus nicht mal ansteckend ist. Wodurch auch die Corona-Maßnahmen jegliche rationale Begründung verlieren, so dass sie nur dadurch motiviert erscheinen, eine neue Form der Diktatur zu errichten.

      Soweit bin ich in meiner Erkenntnis gediehen. Was daraus folgt, weiß ich noch nicht.

      Übrigens, in die von mir genannte Zahl der weltweiten Infektionen hat sich ein Fehler eingeschlichen. Sie muss lauten: 14.976.453

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/anja/' rel='nofollow'>@anja</a>: Diese Spaltung hat schon eingesetzt, als angeblich eine Rot-Grüne Öko-Diktatur von Greta etabliert werden sollte. Abweichende Meinungen gibt es hier schon lange nicht mehr.

      Ich war etwas überrascht, Ihre Kommentare hier zu lesen. Ansonsten klopfen sich hier alle gegenseitig auf die Schultern, beglückwünschen sich über Ihren weiten Horizont und ziehen über die dummen Leute her, die noch schlafen/bezahlte Trolle sind o.ä.

      Mittlerweile schaue ich noch alle paar Wochen rein und vergleiche mit den etablierten Medien. Auch wenn ich die alternative Berichterstattung zu diesem Thema für grobfarlässig halte, sollte man doch auch diese Sicht kennen. Auch wenn mir dieser Standpunkt zunehmend schwer fällt.

    • Mir ist niemand bekannt, der an dem menschengemachten (Dokumentation eines Patentes auf Erfindung des Corona-"Virus") "Corona-Virus" erkrankt war.
      Das vom Senat von Berlin aufoktroyierte Tragen der Gesichtskondome ist der Straftatbestand des Senats von Berlin: Nötigung.in Tateinheit mit dem Zelebrieren von Lüge und Betrug.

      Nicht nur Merkel und die weiteren Mitglieder der Bundesregierung haben zurückzutreten, sondern auch der Oberbürgermeister von Berlin, Müller und seine dilettierende Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci.

      Frau Merkel hat sich vor Gericht in einer gegen sie gerichteten Anklage zu verantworten, was sie von oben herab befahl, was in Deutschland zu tun und zu lassen sei. Die Mitläufer/innen der Merkel'schen Doktrin des Geschlossen-Haltens der Gesellschaft und des "Vertröstens" auf das Vorhandensein eines Impfstoffes mit mitfolgender Zwnagsimpung sind ebenso zu verklagen.

      Hoffentlich werden die Genannten zu zwanzigjährigen Haftstrafen verurteilt.

    • Ja Anja, irgendwie schon komisch dass sich der Großteil hier über die Behandlung vom Mainstream beschwert und dann auf Menschen mit anderer Meinung losgeht. Dabei kann man ihnen wohl Realitätsverlust unterstellen. Nicht in der Frage wie gefährlich wohl der Virus ist sondern in der Tatsache das 90% der Bevölkerung wohl eine andere Meinung haben als der Großteil hier. Trotzdem werden alle anderen Meinungen als absoluter Blödsinn abgetan. In diesem Sinne ist dieses Video doch auch nur lächerlich. Da könnte man den Spieß ja umdrehen und fragen "wie wollt ihr aus den Nummer herauskommen?"

      Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo dazwischen, ich persönlich kenne zwei Menschen die an Corona gestorben sind. Wird ja hier immer bestritten das es den Corona Virus wirklich gibt. So biegt man sich auf beiden Seiten die Fakten so zurecht wie es einem passt. Hauptsache man hat Recht und steht auf der richtigen Seite, zumindest in der herbei fantasierten Blase.
      Und die darf natürlich nicht platzen. Darum werden Sie hier so angefeindet. Das hat nur mit Eitelkeit zu tun. Also schmunzeln sie einfach darüber. Inzwischen kommt man ja aus dem Lachen gar nimmer raus. Es wird immer schräger.

    • @ Ania & Medecin2

      Mal eine Frage an Sie beide: können Sie mir eine Arbeit, nur eine einzige wissenschaftliche Arbeit, nennen, in der beschrieben wird, wie das Virus, das SARS-CoV 2 genannt wird, rein dargestellt und sequenziert, also als Ganzes identifiziert wurde ?

      Das ist ja das erste der Kochschen Postulate. Und dass dies Postulat erfüllt ist, ist nun mal die Grundvoraussetzung dafür, dass ein Test entwickelt werden kann, der spezifische Bruchstücke dieses dann bekannten Virus-Genoms erkennen und valide Ergebnisse liefern kann.

      Nach meinem Wissen gibt es bisher weltweit keine Arbeit, die das erste Kochsche Postulat für SARS-CoV2 erfüllt.
      Entsprechend ist klar, dass a l l e Zahlen zu Corona willkürlich zustande kamen und kommen.

      Das heißt natürlich nicht, dass es dies Jahr keine Atemwegserkrankungen gegeben hätte. Natürlich hat es die gegeben und gibt es die. Natürlich sterben auch Menschen daran.

      Aber niemand kann begründet sagen, wie viele der tatsächlich an Atemwegserkrankungen Erkrankten und daran Gestorbenen an SARS-CoV2 erkrankt und gestorben sind.

      Ihre Zahlen der weltweit Infizierten und Gestorbenen von heute, Ania, sind Zahlen positiv auf b e l i e b i g e RNA- Bruchstücke Getesteter und an den v e r s c h i e d e n s t e n Erkrankungen und Fehlbehandlungen Verstobener.

      Hier eine richtig krasse Meldung vom 21.7.2020 darüber, wie Zahlen von "Coronatoten" in den USA zustande kamen.
      "Die Krankenschwester Erin Marie Olszewski half knapp einen Monat lang in einem der am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Krankenhäuser in New York aus, bevor sie sich entschloss, über die von ihr beobachteten Missstände öffentlich zu berichten.

      Sie erzählte, dass viele der Patienten nicht an COVID-19, sondern aufgrund einer falschen medizinischen Behandlung verstarben. Was sie im Elmhurst Hospital in Queens erlebte, schildert sie im Interview mit RT Deutsch-Redakteurin Maria Janssen." https://deutsch.rt.com/nordamerika/104742-krankenschwester-aus-new-york-enthullt/

    • @ pachamama

      Sie schreiben "Wird ja hier immer bestritten das es den Corona Virus wirklich gibt."
      Wird hier zwar längst nicht "immer" bestritten. Aber seis drum. Von Ihnen wird das aber offenbar nicht bestritten. Deswegen richte ich meine Frage an Ania und Medicin2 nun auch an Sie: können Sie mir eine Arbeit, nur eine einzige wissenschaftliche Arbeit, nennen, in der beschrieben wird, wie das Virus, das SARS-CoV 2 genannt wird, rein dargestellt und sequenziert, also als Ganzes identifiziert wurde ?

    • Lieber Herr Twickle, ich bin kein Virologe. Wenn sie der Meinung sind dass es Viren nicht gibt dann ist das ihre Meinung. Darüber dürften sie dann gerne mit Virologen sprechen. Bei mir ist es so das ich durch persönliche Erfahrungfen (habe Grippe usw und auch SarsCov2) gehabt und irgendwie merkt man das. Also ich habe das gemerkt. Darum gehe ich mal davon aus dass sie keine Ahnung haben wovon sie sprechen. Alleine die Mortalität (euromomo) zeigt sehr schön dass durch SarsCov2 eine Übersterblichkeit vorhanden ist. Diese Statistik können sich nicht durch normale Atemwegserkrankungen erklären. Über die Verhältnismässigkeit der Massnahmen muss gesprochen werden. Da bin ich ihrer Meinung. Hier geht vieles zu weit. Das jetzt auch andere Probleme damit kaschiert werden stimmt auch. Dass vor allem auch Polizei und Justiz überreagieren stimmt auch. Nur was niemandem nützt sind die zwei Extrem Positionen. Die einen tun so als ob es das Virus nicht gibt. Und die anderen tun so als ob das Virus der völlige Killer ist. Beides stimmt nicht. In Österreich hatten wir maximal zur schlimmsten zeit eine Auslastung von 20% der Intensievbetten für Corona und 10 % der Normalbetten für Coronapatienten. Also überhaupt kein Problem und auch keine Übersterblichkeit. In Deutschland gibt es auch keine Übersterblichkeit. In UK, Spanien, Frankreich, Schweden, Italien schon, in der Summe der EU Länder ist die Übersterblichkeit deutlich zu erkennen. Vor allem für 45-65 Jährige Menschen ist die Übersterblichkeit wesentlich markanter als wie bei einer Grippe. Bei den über 85 Jährigen ist dagegen nur noch eine leichte Übersterblichkeit zu einer schlimmen Grippewelle. All diese Zahlen sind allerdings unter den Massnahmen zu werten. Zu sagen was die Massnahmen gebracht haben ist schon schwieriger, aber es gibt auf jeden Fall einen Zusammenhang der durch die Zahlen auch gut belegt ist. Wie schaut es zB im Iran aus. Die Menschen dort tragen auch Masken und es wurden dort sogar ganze Straßen desinfiziert. Trotzdem gibt es dort sehr viele Tote. Also es gibt so viele Fakten und ich mache mir ein Bild aus allen Fakten zusammen.

    • ErSu:

      Greta wollte eine Rot-Grüne Öko-Diktatur etablieren? Und daran gab’s eine Spaltung mit der breiteren Gesellschaft?

      Ich kann das leider nicht soweit zurückverfolgen. Vor Corona habe ich alternative Internetmedien nur sporadisch beachtet.

      Ich finde in der Situation von Pandemie und Krise Spaltung nicht gut, und mag auch Ausgrenzung nicht. Hasserfüllte Kommentare im Internet mag ich ebenfalls nicht. Aber vielleicht lässt sich ja doch ein konstruktiverer Modus finden.

      Das mag naiv sein, wer weiß. Ein bezahlter Troll war ich auch schon, obwohl erst wenige Tage hier angemeldet.

      Gruppenidentitäten, in denen abweichende Meinungen nicht (mehr) möglich sind, haben oft auch was mit einem Druck von außen zu tun, gegen den man sich behaupten muss oder will. Könnte zumindest so sein.

    • Liebe Anja,

      vielen Dank für Ihre Frage. Sie geben hier zwei Zahlen an, die so völlig ohne Bezug im Raumstehen. Man kann von den beiden Zahlen gar nicht sagen, ob sie eine katastrophale Situation kennzeichnen oder ob sie einen völlig normalen Verlauf darstellen. Es feklt z.B. der Zeitraum in dem diese Zahlen zustande kamen. Es fehlt die Zahl der insgesamt infizierten Menschen. Ich nehme mal stark an, dass 14.9876.453 die positiven PCR Test darstellt. Da fehlt dann mindestens noch die Dunkelziffer den Infizierten. Wie viel Menschen sterben normalerweise, also vor Corona, in dem Zeitraum, in dem die genannten Zahlen zustande kamen usw.

      So losgelöst sind die Zahlen nur tauglich um Angst und Schrecken zu verbreiten, dass ist sehr traurig 🙁

      Da Sie in einem anderen Post verschiedene Länder ansprachen, u.a. Barsilien, will ich nur mal kurz auf dieses Land eingehen. Aktuell findet man auf der Johns Hopkins Seite 81.487 Tote an oder mit Corona. Auf der Wikipedia Seite findet man für Barasilien eine Einwohnerzahl von 208.360.000. Das ergibt eine Mortalität von knapp 0,04 %, ein völlig normaler Wert bei respiratorischen Erkrankungen und auch im Vergleich zu den Vorjahren!

      Wer jetzt noch zweifelt, nehme sich doch mal ein paar europäsche Länder vor und rechne dort die Mortalität (Tote/Einwohnerzahl) aus. Der wird feststellen, dass da einige Länder sogar schlechter als Brazilien abschneiden …

    • medium hat geschrieben: "Eine Änderung kann nur von außen kommen. Schade eigentlich."

      Sehe ich komplett anders: Eine Änderung kann nur von innen kommen. Diese Änderung findet in jedem Einzelnen von uns statt. Wir befinden uns in einem – ich benutze ungern dieses abgenudelte Wort – "historischen" Bewusstseinswechsel oder Wandel. Unsere Entwicklung ist ja niemals abgeschlossen, das würde Stillstand bedeuten und den gibt es nicht im Universum. Es geht um die kritische Masse, die wir bilden. Sie ist unser "Schwert", unser Mittel. Deswegen wird hier jetzt auch immer massiver versucht, das Portal zu unterwandern – netter Versuch! 😉

    • Hallo Loveisthekey,

      also Anjas Anliegen fand ich total berechtigt und ich find' es gut, wenn hier auch Menschen schreiben, die eine andere Ansicht haben, dafür nochmal Danke an Anja.

      Ansonsten absolut einverstanden, eine Änderung die etwas positives bewirken soll, kann natürlich _immer_ nur von innen kommen. Egal, ob es sich umgesellschaftliche Umwälzungen handelt (man denke an die Frabrevolutionen) oder die Einsichten, den Standpunkt, das Handeln etc. eines Individuums.

    • Hallo Anja
      Ich spreche jetzt nur für mich.
      Folgendes Szenario: Bei der französischen Revolution ging nebenbei auch ein hochgradig ansteckendes Virus um. Es kann an der Luft überleben und ist überall – auch an der Schneide einer Guillotine. An diesem Virus ist sogar Marie-Antoinette von Österreich-Lothringen gestorben oder glaubst du etwa Köpfen sei tödlich?

    • Josef Gabriel Twickel:

      Nein, eine solche wissenschaftliche Arbeit kann ich Ihnen nicht nennen. Da müsste ich mich erstmal näher mit beschäftigen. Aber mein Ansatz ist ein anderer:

      Soweit ich weiß, wurden aus 188 Ländern Tote im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Wenn es die überall nicht gab, müsste das ja eine Verschwörung gigantischen Ausmaßes sein. Sowas halte ich nicht für durchführbar.

      Ich gebe Ihnen aber Recht, dass Tests ungenau und dass Covid-19-Patienten auch an falscher medizinischer Behandlung verstorben sein können. Manche sind an, andere mit Covid-19 gestorben, vielleicht wurden irrtümlich auch welche mitgezählt, die an anderen Atemwegserkrankungen verstorben sind. Oder die aus Altersgründen nicht mehr lange zu leben gehabt hätten. Doch diese ganzen Differenzierungen erscheinen mir nicht so wichtig.

      Ich trauere um alle Toten. Jeden Tag sind es mehrere Tausende, die da unter möglicherweise elenden Bedingungen sterben, in irgendeinem Teil Welt. Ich möchte ihnen ihre Menschenwürde nicht noch dadurch rauben, dass ich sie zu Zahlen in einer Statistik mache und zum Gegenstand eines endlosen Streits über die „wahre Todesursache“. Ich möchte, dass sie in Frieden ruhen. Manche liegen vielleicht in einem Massengrab. Ich möchte, dass ihre Seele dennoch Ruhe findet, dass die Hinterbliebenen Trost finden und dass die Lebenden so gut es geht geschützt werden.

      Damit verabschiede ich mich für heute. Ich hätte gerne noch weitere Posts beantwortet, aber das muss noch warten. Spätestens am Wochenende komme ich dazu. Einen schönen Abend an alle!

      Ania

    • @ pachamama
      Sie antworten "Lieber Herr Twickle, ich bin kein Virologe. Wenn sie der Meinung sind dass es Viren nicht gibt dann ist das ihre Meinung. Darüber dürften sie dann gerne mit Virologen sprechen. Bei mir ist es so das ich durch persönliche Erfahrungfen (habe Grippe usw und auch SarsCov2) gehabt und irgendwie merkt man das. Also ich habe das gemerkt. Darum gehe ich mal davon aus dass sie keine Ahnung haben wovon sie sprechen. Alleine die Mortalität (euromomo) zeigt sehr schön dass durch SarsCov2 eine Übersterblichkeit vorhanden ist."

      Sie sollten schoooon lesen, wenn Sie antworten, auch wenn Sie, wie ich, kein Virologe sind.
      Weder hab ich geschrieben, es gäbe keine Viren. Noch sprach ich Ihnen Ihre Grippeefahrungen ab.

      Klar merken Sie, wenn Sie Grippe haben – den Viren sei Dank, dass sie Sie am Leben ließen – aber dass Ihnen Ihre Grippe verraten, jedenfalls irgendwie unmissverständlich mitgeteilt hat: " Hi, panchamama, hier spricht SARS-CoV2, ich bins diesmal, der Dich flach gelegt hat, wollte mich nur mal vorstellen. Sei mir aber nicht böse, es wird schon wieder !" das ist wohl nicht passiert.

      Woher wissen Sie also, dass das neue Coronavirus Sie flachgelegt hat ?
      Wie ich schrieb: der Test produziert nur völlig willkürliche Ergebnisse. Auch der Test, mit dem Sie positiv getestet wurden. Vielleicht war es aber auch tatsächlich SARS-CoV2, vielleicht aber auch ein altes Coronavirus, vielleicht auch Influenza A oder B oder ein Rhinovirus ?
      Wie ich schon schrieb: Nach meinem Wissen gibt es bisher weltweit keine Arbeit, die das erste Kochsche Postulat für SARS-CoV2 erfüllt. Entsprechend liefert kein Test eine valide Aussage dazu, ob SARS-CoV2 der Übeltäter ist.

      Zur Übersterblichkeit: woher wissen Sie also, dass sie in einigen EU Ländern auf Covid-19 zurückzuführen ist ? In den meisten EU Ländern gab es eine geringere Sterblichkeit als normal. Ist das auch auf Covid-19 zurückzuführen ?

      Grad, wenn Sie "Corona hatten" wundert mich, dass Sie sich gar nicht schlau gemacht haben inzwischen, wer Corona überhaupt ist, wie er aussieht und wer ihn gesehen und beschrieben hat.

      Darum gehe ich mal davon aus dass sie keine Ahnung haben wovon sie sprechen, wenn Sie schreiben, Sie hätten SARS-CoV2 gehabt.

      Aber das lässt sich ändern, wenn Sie wollen: hierher hab ich meine Weisheit bezüglich des komplett fehlenden wissenschaftlichen Nachweises von SARS-CoV2:

      Die Nonsens-Tests Entgegen den Beteuerungen der Politik sind PCR-Tests nicht geeignet, eine „SARS-CoV-2-Infektion“ zu diagnostizieren. von Konstantin Demeter, Torsten Engelbrecht, 11.7.2020 https://www.rubikon.news/artikel/die-nonsens-tests

      Dr. Andrew Kaufman: Die Koch'schen Postulate; der Grundpfeiler der "Plandemie"? 15.6.2020 https://www.youtube.com/watch?time_continue=84&v=gfXnjmfUh5M&feature=emb_logo

    • @ Ania : ich bin beeindruckt von Ihrem Anstand, Ihrem guten Benehmen und Ihrer Ausdauer. Ehrlich.

    • @ Josef Gabriel Twickel : die Frage nach dieser Arbeit ist eine Nebelkerze. Im letzten Ärzteblatt war eine Originalarbeit zu den feingeweblichen Veränderungen in den Lungen von an/mit Corona (SARS2) gestorbenen Patienten. Wenn Sie die nicht kennen sind Sie wahrscheinlich einfach im falschen Spielfeld unterwegs.

    • @ Medecin2
      Warum warfen Sie die Nebelkerze ? Der Nebel ist weg. Die Frage bleibt.

      Falls Sie die Mitteilung "Im letzten Ärzteblatt war eine Originalarbeit zu den feingeweblichen Veränderungen in den Lungen von an/mit Corona (SARS2) gestorbenen Patienten." als Antwort betrachten – fragen Sie den Autor im Ärzteblatt, woher er weiß, dass die Untersuchten an/mit Corona (SARS-CoV2) verstorben waren. Wenn der sich auf den positiven Test beruft – das ist ein Nonsens-Test "Entgegen den Beteuerungen der Politik sind PCR-Tests nicht geeignet, eine „SARS-CoV-2-Infektion“ zu diagnostizieren" https://www.rubikon.news/artikel/die-nonsens-tests . Oder dies Video: Dr. Andrew Kaufman: Die Koch'schen Postulate; der Grundpfeiler der "Plandemie"? 15.6.2020 https://www.youtube.com/watch?time_continue=84&v=gfXnjmfUh5M&feature=emb_logo

    • Ania: Letztes Jahr noch war (natürlich) der Klimawandel Thema Nummer 1, auch in den alternativen Medien. KenFM war hier ziemlich das einzige Medium, welches einigermassen ausgewogen berichtete – also auch einigermassen wissenschaftliche Sichten zuliess.

      In den Foren wurde KenFM darauf als Staatsorgan, unterwandert, durch "die Elite" kompromittiert etc bezeichnet. Was bei der jetzigen Thematik Bill Gates ist, war damals Greta und natürlich deren Hintermänner (Zumindest in den Köpfen der Leute hier). Die Worte Rot-Grüne Öko-Diktatur gingen tatsächlich um. Beinahe wurde das Forum von irgendwelchen HAARP-Leuten gekapert – was dann sogar KenFM zuviel war (die wurden gesperrt).

      Die KenFM Community ist natürlich keine breite Gesellschaft. Trotzdem habe ich damals bereits eine angehende Spaltung wahrgenommen. Der Ton wurde zunemend feindlicher. Jeder musste sich positionieren – Ken Jebsen wurde ständig zu Gesprächen mit irgendwelchen Leuten aufgefordert, es solle gefälligst eine Debatte geführt werden über Co2 etc. Dirk Pohlmann war natürlich ebenfalls ein bezahlter Staatsmann. Gegenstimmen waren bezahlte Trolle oder dumm. Diese Gegenstimmen haben sich über die Zeit verzogen – daher war ich über Ihre Kommentare erstaunt.

      Ich denke hier ist eine Art Reflex entstanden. Alles was aus Medien und Wissenschaft kommt muss falsch sein. Abweichende Einzelmeinungen müssen richtig sein weil diese ja so mutig sind diese zu äussern. Ob "Klimahysterie" oder "Coronahysterie" spielt hier überhaupt keine Rolle.

  17. Ich habe es zwar theoretisch verstanden, warum es zu einer faschistischen Herrschaft in Deutschland und auch anderen Ländern kommen konnte, praktisch fehlte mir letztendlich immer die Vorstellungskraft. Meine Eltern und Großeltern haben auf Befragung immer gesagt: naja, war ja nicht alles schlecht, vieles lag im Argen, uns ging’s endlich besser. Dass sie einer riesigen ausgeklügelten Propaganda, einem Gebäude aus Halbwahrheiten und Lügen, falschen Versprechungen und Schmeicheleien, letztendlich Drohungen und „notwendigen“ Repressionen aufgesessen waren, konnten sie, wie die Mehrheit des deutschen Volkes nicht wirklich zugeben.
    Jetzt läuft die Propagandamaschinerie wieder wie geölt. Es werden Halbwahrheiten und Lügen aufgetischt, positive Testergebnisse werden mit Infektionen bzw. Erkrankungen gleichgesetzt, viele Tote zu Coronatoten gemacht, die Presse als regierungstreues Organ gibt sehr selektiv, oft unkritisch und nicht hinterfragt Horrormeldungen heraus, positive Entwicklungen werden verschwiegen.
    Es wird uns geschmeichelt, dass wir alles so toll mitmachen und deswegen Millionen von Toten verhindert hätten. Prominente werben für stay at Home, wir lassen niemand zurück, jedes Leben zählt, Maske ja bitte, Kontakt nie im Leben und letztendlich die APP! Uns werden Versprechen gemacht, die nie eingehalten werden: wenn der R Wert unter 1 bleibt, wenn die Infektionszahlen sich nur noch alle 10-11-12-13…Tage verdoppelt, letztendlich, wenn die täglichen Infektionszahlen unter hundert bleiben( also nie) dann… muss die Politik neu nachdenken.
    Letztendlich wird offen gedroht : wenn ihr renitent seid, dann müssen die Maßnahmen wieder angezogen werden, wenn ihr das Spucktuch nicht tragt, dürft ihr nicht Bahn fahren ,einkaufen…Repressionen dürften zunehmen: „ freiwillige“ Tests an Flughäfen, „ freiwillige“ Impfung und und und . Die neue Normalität… ob das mal so neu ist?
    Zwangsjacke und Wegsperren für Widerspenstige, schon passiert. Schöne neue Welt und wenn es dann tatsächlich mal alles aufgedeckt wird, hat es ( fast) niemand kommen sehen. Diesmal reicht die Vorstellungskraft und deshalb wird das Szenario, dass irgendjemand was zugibt leider ein schöner Traum bleiben.

  18. Das macht die nie! Nicht am 1. August dieses Jahr oder am 1. August nächstes Jahr oder am 1. August irgendwann und auch an keinem einzigen anderen Tag.
    Und damit sie es nicht tut, wird sie von den Stäben, die sie auswechseln will, dafür bezahlt, sie nicht auszuwechseln. Diese Bewegung "Demokratischer Widerstand" müsste ihr schon etwas mehr bieten, als ihr Stab und damit ist ausschließlich Geld gemeint, denn Geld ist Macht und nicht Gerede.

    Beschwert euch ruhig, aber denkt daran, dass mir das ebenso wenig gefällt, wie euch.

    • Merkel wird nie freiwillig zurücktreten.
      Es wäre interessant zu wissen, ob Merkel für die, die die neue Weltordnung kreieren und um jeden Preis durchsetzen wollen, die willfährige "Politikerin" ist.
      Außerdem hielte ich es für eine gute Sache nachzuforschen, weshalb Merkel, die in der kirchlichen Bürgerrechtsbewegung nicht bekannt war, plötzlich neben Kohl während der Wende 1989/1990 saß, obwohl sie sich nie "nach oben" gedient hatte und nun plötlich "an den Fleischpötten" saß.

    • Hallo Knuddelchen.
      *"Merkel wird nie freiwillig zurücktreten."*
      Ich persönlich würde ehrlich gesagt von einem Politiker auch niemals einen Rücktritt verlangen, wenn er aus freien Stücken zugeben kann, sich geirrt zu haben. Das schlimmste, was da passieren kann, wäre, des er/sie von mir verlangt, es besser zu machen, selbst wenn ich dazu offenkundig kaum imstande wäre.
      So wie ich das sehe, werden Spitzenpolitiker (zumindest westliche – darunter auch Trump) mit viel Geld dazu überredet ihre Macht an die Geldgeber (z.B. an Dr. Drosten, dem deutschen Vertreter der Impf-Mafia) abzugeben. Wenn der Politiker dies nicht tut und möglicherweise dann auch noch Mittel streicht, wie Trump es mit der WHO tat, dann investiert der Geldgeber – in diesem Falle Bill Gates – halt woanders – in diesem Fall direkt bei der WHO.

    • Ach ja… noch vergessen… Die Merkel achtet wohl auch mehr auf ihren Geldbeutel als auf ihren Kanzlereid… deswegen saß sie ja auch plötzlich mit an den Fleischpötten. Und das ist der Grund, warum ich auch sage, dass ein Corona-Untersuchungsausschuss die Sachlage klären sollte und wenn dabei eindeutig heraus kommt, dass sich Merkel geirrt hat, ich ebenfalls ihren Rücktritt fordere.

  19. Ein schöner Artikel.
    Und eine schöne Vorstellung, in eine neue und echte Demokratie zu starten, die dann uns allen hilft usw.
    Aber wir wissen ja das dies ein schöner Traum ist nicht wahr?

    Die bestehenden Machtstrukturen im Hintergrund und ihre seit langer Zeit existierenden Spitzen, werden freiwillig wohl niemals ihre Macht und Privilegien aufgeben.
    Und das man die Lügen zugibt, statt wie aktuell die Aufklärer als Verschwörungsirgendwas zu brandmarken und alles als Hatespeech und Volksverhetzung dann zu zensieren, nunja…ich glaube es kaum..
    Man sieht ja wie der vegane bekannte Koch nun vom Mainstream zumalmt wird, für den er lange Zeit die Zuschauerzahlen brachte.

    Wie es aussieht bereitet man sich seitens der Machtstruktur auf den Herbst/Winter vor und der Krieg gegen die Menschen geht in die nächste Runde.
    Aktuell werden wir mit diesem Unsinn ja irgendwie über den Sommer geschleppt, um dann wieder den Systemchange für die Minderheiten weiter voranzutreiben.
    Mal sehen wie es dann weitergehen wird.
    Wir sollten alle Kraft tanken und uns auf den Kampf draußen auf der Straße vorbereiten. Ob die nächste Fake-Welle uns einfach weiter im PC daheim sitzen lassen wird können, könnte sich schnell als Irrglaube heraustellen.

    Denkt dran das alles aufgebaut ist von uns für uns. Wir müssen nichts zerstören, was wir dann eh wieder brauchen und aufbauen müssen. Wir sollten unsere Mitmenschen als unsere Leidensgenossen erkennen und die korrupte Bande samt ihrem System aus den Ämtern treiben und dann für uns ein System erzeugen das nicht als Pyramide funktioniert, denn das wird auf Dauer wieder nicht funktionieren.

    Aber leider wird es extrem schwer werden dies umzusetzen, da wir größer als nur Deutschland denken müssen und hier stoßen wir schnell an die Grenzen.
    Je nach dem wieviele weiter alles mit sich machen lassen und sogar als Denunzianten mithelfen, kann dies alles auch in schlimmen Zuständen enden.
    Wie man wieder erkennen muss, erzeugen Minderheiten mit ihren Eingriffen überall diese Probleme künstlich und müssen endlich abgesetzt werden.
    Wir können ja nicht immerwieder auf dieselbe Masche reinfallen und dauerhaft fremdbestimmt bleiben.

  20. Woher kommt dieser rein nationalstaatlich begrenzte Blick?

    Deutschland ist keine Insel, und in vielen Ländern gehen sowohl die Infektions- als auch die Todeszahlen weiter in die Höhe.

    Wie wollen Sie denn verhindern, dass das hier auch geschieht?

    • Befinden sich ihre "vielen Länder" auf dem Planeten Erde?

      Falls ja, und sie zitieren hier aus dem MSM veröffentlichte Berichte und dessen volkommen absurde Zahlen, bzw. deren mittlerweile angegliederten Institutionen, wie RKI oder Charitè, dann werden hier die Infektionszahlen und die Todeszahlen noch in 50 Jahren stetig nach oben gehen.

      Wie man das verhindern will? Indem man den Leuten, wie Ihnen sagt, dass sie bitte mal über den Tellerrand schauen mögen und mit langsamen ruckartigen Bewegungen den Kopf aus dem Allerwertesten ziehen sollten. Aber nicht zu schnell ziehen, sonst bleibt was braunes an der Nase kleben.

    • Und woher haben Sie diese Erkenntnis? Wurde jeder einzelne Verstorbene obduziert, eine Autopsie durchgeführt, wenn mehr getestet wird, mit einem „Fake-Test“ im Übrigen, der bis heute nicht validiert, den hinterfragt niemand auch nicht Sie? Warum nicht? Warum akzeptieren Sie, dass es Prämien gibt, wenn auf dem Totenschein „Corona“ steht? Warum akzeptieren Sie, wenn Menschen vom Auto überrollt wurden, aber als „Corona-Verstorben“ gilt? Kann es sein, dass hier mit Zahlen gelogen wird? Wer mehr "Fake-Test" welche bis heute nicht validiert, findet auch mehr falsch positive? Es gibt bis heute keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis, das Virus ansteckend ist. Ausgerechnet Deutschland, welches sein eigenes Land in einen Shutdown geführt hat, als die R.-Kurve schon unter Eins war? Zieht andere Länder zur Begründung heran, von denen wir in Deutschland weniger wissen? Warum werden Bilder inszeniert? Warum ? Warum wurden nicht alle Fachleute gehört? Aus Iherer Aussage spricht sehr viel: „am deutschen Wesen…….(?)
      Liefert mir die Beweise, dass die koch`schen- Postulate erfüllt sind, liefert mir die Beweise, dass hier ein Virus ist, Abgesehen dafür, dass es bis heute keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis für eine Ansteckung gibt. Die Ansteckung ist bis heute eine Hypothese. Ich sage es nicht weil ich es sagen muss, nein weil es die Wahrheit ist. Und auf dieser Grundlage veranstalten wir das? Jeder der es widerlegen kann, sollen alle herkommen die es können, ich bin offen für jede Faktenbasierte Diskussion. Ich rede mit jedem. Bisher habe ich keinen gefunden.

    • Ja, auf dem Planeten Erde. Zum Beispiel USA, Brasilien, Mexiko, Indien. Dazu lassen sich viele Quellen und Berichte finden. Nur nicht auf dieser Plattform. Wenn man natürlich alle Berichte außer denen, die hier veröffentlicht werden, für falsch oder absurd hält, bekommt man davon nichts mit.

    • werweissdasschon, Illoinen,
      hat wenig Zweck sich mit der Dame auseinanderzusetzen, die Meinung ist in Beton gemeißelt. Ist wie ein Fleischesser in einem Veganerforum. Wir hatten zu einem anderen Thema bereits ausführlichen Kontakt miteinander.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/marie/' rel='nofollow'>@Marie</a>
      Vielen Dank für den Hinweis. Ich hatte aber schon nach dem ersten Beitrag von der "Dame" einen Eindruck davon was sich hinter Ania verbrigt. Wenn die IP Adresse am Start wäre, würde das Bände sprechen, aber lassen wir das.

      Man könnte hier an dieser Stelle 1000 Links posten, die gewisse Informationen bieten die überprüfbar wären und nachvollziehbar. Keinen einzigen würde diese Person auch nur anklicken, sondern nur im Nachgang den nächsten überflüssigen, nach vorne verteidigenden Post abgeben ohne wirklichen Inhalt. Also Pixelverschwendung.
      Ganz nach Handbuch 🙂

      An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)

    • Fakt ist: wenn ich vor einer Woche auf SARS-CoV-2 getestet wurde und der Test negativ ausgefallen ist, ich aber in drei Wochen bei einem Autounfall ums Leben komme, werde ich trotzdem als CoVid19-Infektionsträger in die Statistik aufgenommen – das zur Seriosität des Robert-Koch-Institutes und anderer Behörden. Also wachsam sein bei Zahlen und statistischen Erhebungen des RKI oder der Johns Hopkins Universität, die ja seit Monaten unkritisch von ARD, ZDF und den sogenannten Leitmedien unkommentiert weitergegeben werden. Differenzierung und Aufklärung finden nicht mehr statt: "mit" oder "an" oder "in Verbindung mit" Covid19 erkrankt oder einfach nur symptomlos infiziert, das ist doch den Propagandisten egal.
      Menschen können so dumm sein, gerade in diesen Zeiten politischer Angsterzeugung und medialer Panikmache. Propaganda frißt Verstand, Angst ißt Seele auf!

  21. Letztens habe ich mit einem Juristen unterhalten und ihn gefragt, warum eigentlich der Artikel 20, der von seiner Aussage offensichtlich ein sehr wichtiges Grundrecht eines jeden Bürgers in Deutschland ist, eigentlich unter dem Artikelkatalog 20-37 für Bund und Länder aufgeführt ist und nicht unter den Grundrechtsartikeln 1-19. Er konnte mir diese Frage nicht beantworten…

    …habe gerade meinen Waldo Moment

    • Ich (kein Jurist) verstehe die Ordnung unseres Grundgesetzes so, dass die Artikel 1-19 sich auf die allgemeinen Menschenrechte beziehen, also das Fundament auf das sich das Grundgesetz stellt.

      Der Artikel 20 hat in der Zusammenarbeit von Bund und Ländern eine besondere Stellung, da hier von der ausgehenden Staatsgewalt des Volkes gesprochen wird. Das Volk hat eine Art Wächterposition und ist aufgefordert diese auch zu nutzen. Leider findet die Mitbestimmung und der Austausch zwischen Parteien, Presse, Rundfunk und der Bevölkerung so gut wie nicht (mehr) statt. Das Volk wird einerseits zunehmend ausgesperrt, anderseits wird das Grundgesetz ausgehüllt, weil immer mehr Rechte an die EU ohne Gegenleistung deligiert werden, so dass die die Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern in den Artikeln bis 37 an Kraft verlierden.

    • Mit dem gravierenden Unterschied, daß eine Glassteele mit Artikel 20 eben nicht aufgestellt wird in Berlin und mit Verlaub, Grundrecht bleibt Grundrecht und hat den Platz somit auch unter den Grundrechtartikel 1-19.

  22. Diese Fernsehansprache bleibt wohl ein feuchter Traum von Herrn Lenz und Frau Ganjalyan.

    Es ist immer wieder aber auch amüsierend zu sehen, dass wegen Corona geläuterte Menschen wie die oben erwähnten, immer noch denken das dies nur ein Ausrutscher ist, ein Versehen oder was komplett einmalig.
    Wenn man so denkt ist es natürlich leichter damit umzugehen und die Illusion aufrecht zu erhalten es würde wieder Normal werden sobald dies vorbei ist. Kann ja mal passieren aber nu wieder normal und paradisisch wie vorher.

    Ich frage mich ob die 2 sich nach der Erkenntnis, dass Corona ein FalseFlag Aktion ist, sich jemals die Frage stellten:

    Wenn das gelogen ist, und das ist es, was war bisher noch gelogen??

    Ich glaube nicht, dass sich solch kürzlich "erwachte" diese Frage stellen. Denn die Erkenntnis darüber, dass schon seit langem gelogen wird könnte schmerzhaft sein, für Personen, die bis vor dem Ganzen noch selber bei jedem Ereignis das Etikett "Verschwörungstherothiker" den Kritikern aufsetzten.

    Wenn also solche Personen auf Ihre Hände schauen, werden wohl auch hier spuren von Blut zu finden sein, da bisher immer brav mitgemacht wurde und unzählige Kriege verkauft wurden.

    Naja aber besser eine späte Erkenntnis als gar keine (auch wenn sie immer noch phantasieren)

  23. Schaut Euch das Infektionsschutz-Gesetz an. Es ist von langer Hand vorbereitet worden. Warum sollte Merkel und Gefolge nun einen Sinneswandel vollziehen und ihre Maßnahmen als Irrtum bezeichnen ?
    Das wird nie geschehen. Denn es steht schwarz auf weiß im Infektionsschutz-Gesetz, dass die Grundrechte massiv einzuschränken sind. Selbst die eigene Wohnung ist nicht mehr sicher.
    Menschen mit Symptomen werden gem. §30.5 IfSG in geschlossenen Einrichtungen zwangsweise ABGESONDERT. Dort wird zwangsgeimpft.
    §30.5 IfSG
    "Die Träger der Einrichtungen haben dafür zu sorgen, dass das eingesetzte Personal sowie die weiteren gefährdeten Personen den erforderlichen Impfschutz oder eine spezifische Prophylaxe erhalten."

    Leider versagt der sogenannte RECHTSSTAAT total, denn sämtliche Juristen haben keinerlei bedenken und sind solidarisch mit dem Merkel-Regime. Unglaublich.
    https://dejure.org/gesetze/IfSG/30.html

    • Wissen Sie wofür man ein "Staasexamen" braucht, damit man den Herrschenden treu ergeben ist. Sie können eine Eins in Medizin oder Juristerei haben, aber ohne ein bestandenes Staatsexamen, können Sie alles vergessen. Deshalb haben wir in Deutschland gerade unter den Akademikern so viele Mitläufer

  24. Ja, wo kämen wir denn da hin ? Das geht gar nicht.
    Das würde auch noch verständlicher, wenn der "Aufmacher", das Bild, Frau Merkel mit ihrer großen schwarzen Maske gezeigt hätte. Nur, damit wir nicht vergessen, wo wir leben. Und wir hätten etwas zum Lachen gehabt – oder – um erst mal 3 Stunden Depression überwinden zu müssen.

Hinterlasse eine Antwort