Auf nach Berlin – Retten wir unsere Zivilisation | Von Hermann Ploppa (Podcast)

Ob zentrale Großdemo oder 6.000 Kleindemos: Berlin wird befreite Zone!

Ein Kommentar von Hermann Ploppa.

Das hätten wir uns vor wenigen Monaten noch nicht träumen lassen. Wir befinden uns mitten im aufregenden Strudel der Weltgeschichte. Und wieder Berlin, diesmal am 29. August 2020. Wenn die Mächtigen und die Reichen uns nicht massiv ins Scheinbein grätschen, werden wir im Herzen von Berlin zeigen, dass wir eine kritische Masse sind. Dass man nicht einfach über uns hinweg trampeln kann.

Wir sind dazu verurteilt, nein: wir sind dazu berufen, nicht länger die „Idioten der Geschichte“ zu sein (Rudi Dutschke). Wir ermächtigen uns selbst. Danke, wir brauchen keine Führer mehr. Darum versammeln wir uns massenhaft in Berlin.

Wir haben keine Armeen mitgebracht. Keine Waffen. Nur unsere Körper, unseren Willen, unsere Seelen.

Wir lassen uns nicht zu Biorobotern degradieren. Deswegen werden wir diffamiert, belogen, lächerlich gemacht. Kriminalisiert. Unsere Aussagen von den Füßen auf den Kopf gestellt. Das Recht auf freie Meinungsäußerung aus dem Grundgesetz ist wohl schon ad acta gelegt? Das geht nun gar nicht.

Wir werden nicht nachlassen. Denn wir sehen mit großem Unmut und mit noch größerer Sorge, dass eine kriminelle Clique ohne jede Not unsere Zivilisation und unseren menschlichen Zusammenhalt zerstört. Unsere Vorfahren haben geschuftet bis zum Umfallen, um eine bessere Welt für sich und noch mehr für uns aufzubauen.

Nun wird seit einigen Jahrzehnten das Eigentum des Volkes von Kleptokraten in gigantischen Größenordnungen abgegriffen. Am Roulettetisch verdaddelt und verjubelt. Die so genannte deutsche Wiedervereinigung war ein Dammbruch. Das Eigentum der Ostdeutschen ging in private Hände über. Und das war der Weckruf für den Raubzug im gesamten wiedervereinigten Deutschland. Die daraus folgende Entsolidarisierung mündet jetzt ein in den Krieg gegen unsere Schwachen: Kinder, Alte und Behinderte sehen sich einer beispiellos brutalen Aggression ausgesetzt. Wertvolle Mitarbeiter werden von heute auf gestern einfach so gefeuert weil sie auf Menschlichkeit bestehen.

Nein, wir zahlen nicht mit gleicher Münze heim. Hass und Vergeltung sind nicht unsere Welt.

Aber es ist höchste Zeit, höflich aber bestimmt den modernen Raubrittern die Rote Karte zu zeigen. Nein. Wir wollen nicht zurück in den Feudalismus, ins Mittelalter oder in die Steinzeit, geschickt kostümiert im High-Tech-Gewand. Wir wollen keinen modernen Aberglauben an eine eingebildete Pandemie. Denn wie kann das sein, dass laut veröffentlichter Zahlen des Robert Koch-Instituts eine Panik geschürt wird, als wenn der Abdecker aus den Häusern die Pest-Toten holt?

Bei wieviel Menschen wird in der Bundesrepublik Deutschland das SARS-Cov-2-Virus in diesem Augenblick überhaupt nur aufgefunden? Bei 0,1 PROMILLE! Sie haben richtig gelesen. Und diese Zahlen sind durch ein höchst fragwürdiges PCR-Testverfahren mehr herbeigequält als akkurat ermittelt worden. Und dafür wird der gewerbliche Mittelstand mal eben aus Daffke vernichtet? Millionen Menschen in Angst und Schrecken versetzt und dauerhaft seelisch verstümmelt? In Afrika, Asien und Südamerika verhungern und erkranken unsere Schwestern und Brüder, weil effektive Hilfe unter dem Vorwand der Covid-19-Prophylxe massiv verhindert wird.

Die rassistischen und eugenischen Wahnideen längst verstorbener weißer Herrenmenschen werden offenbar wieder neu aufgelegt. Eine massive Rezession wartet auf uns, die die Krise von 1929 blass aussehen lässt.

Kinders, was macht Ihr da eigentlich?

Das ist ein ganz neuartiger Weltkrieg, der ohne große Brände und Bomben, ohne das Stahlgewitter der Maschinengewehre daherkommt.

Jetzt in Berlin zu demonstrieren ist das nackte Gebot der Selbsterhaltung. Und merkt Euch das, Ihr durchgedrehten Schraubköpfe: wir protestieren nicht GEGEN etwas. Wir demonstrieren FÜR etwas. Es ist nämlich unser Glück, dass Ihr in Eurer Unersättlichkeit und Eurer faschistischen Gier nach der totalen Kontrolle unserer Körper Euren Kopf zu früh aus dem Fenster gelehnt habt. Eure Ungeduld ist Euer Verhängnis. Es gibt noch zu viele Menschen, die in Körper, Geist und Seele verdammt gut sortiert sind. Die mitten im Leben, mitten in der Gesellschaft stehen. Die sich verantwortlich fühlen für unser Gemeinwohl. Lacht Ihr nur über unsere „Konsenskultur“. Verhöhnt uns als „Gutmenschen“. Das ist uns vollkommen egal.

Was wir wollen, zum Mitschreiben:

  • Wir werden eine neue, von Ostdeutschen wie Westdeutschen gemeinsam erarbeitete Verfassung durchsetzen. Alle Bundesbürger sind herzlich eingeladen, diese neue Verfassung zu formulieren. Die elektronischen Medien machen das möglich. Island hat seine neue Verfassung auf diese Weise entwickelt.
  • Direkte Demokratie. Jede Frage wird einzeln in einer Volksabstimmung entschieden. Die Schweiz macht das seit Jahrhunderten so und ist dabei eines der stabilsten Länder der Erde.
  • Imperatives Mandat. Ein Abgeordneter, der den Wählerauftrag nicht ausführt, kann jederzeit abgewählt werden.
  • Profitorientierte kapitalistische Wirtschaft wird nur noch dort geduldet, wo sie erkennbar keinen Schaden anrichten kann und im bescheidenen Rahmen mittelständischen Gewerbes verbleibt.
  • Alle großformatige Wirtschaft geht in öffentliche Hand über. Genossenschaften und öffentlich-rechtliche Unternehmen übernehmen die Schlüsselbereiche – so wie es viele Jahre zuvor selbstverständlich der Fall gewesen ist.
  • Nach dem Vorbild der Schweiz wird Deutschland ein blockfreies neutrales Land. Ob Deutschland in der EU verbleibt, wird in einer Volksabstimmung entschieden. Aus der NATO tritt Deutschland aus und bildet eine reine Volksmiliz, allein zu defensiven Zwecken.
  • Die künstliche Spaltung Eurasiens ist vorbei. Mit allen Nachbarn im Osten werden konstruktive und friedliche wirtschaftliche, politische und kulturelle Beziehungen aufgebaut, wie sie bis vor 100 Jahren ganz selbstverständlich bestanden haben.
  • Deutschland wird Vorreiter bei der Konversion von Rüstungswirtschaft in zivile Wirtschaft.

Liebe irre Weltzerstörer: wir können Euch anbieten, eine Umsiedlung auf den Planeten Mars mit dem SpaceX-Programm von Elon Musk zu begleiten. Denn in unserer Welt werdet Ihr Euch vermutlich nicht mehr zurechtfinden.

Doch jetzt treffen wir uns auf jeden Fall in Berlin, um unsere geliebte Welt wieder in Ordnung zu bringen!

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:   / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Ein Kommentar zu: “Auf nach Berlin – Retten wir unsere Zivilisation | Von Hermann Ploppa (Podcast)

  1. Mahlzeit…

    Meine Frau ist vor Ort…extra aus Köln angereist. Das allein war schon abenteuerlich. Der ICE am Vortag viel aus…ersatzlos…man behalf sich mit einer Mitfahrgelegenheit.

    Nun vor Ort…alle Straßen zum 17. Juni…abgesperrt…Ein Schelm, wer da böses vermuten will…

    Ich wünsche mir, dass die Aktion zum Erfolg wird, trotz des massiven Polizeiaufgebots.

Hinterlasse eine Antwort