Covid-19 Impfung – Blindes Vertrauen oder kritischer Weitblick? | Von Bernhard Loyen

Qualitätsstandards als Parameter der Glaubwürdigkeit

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Wir erleben hier aufgrund der exzellenten Grundlagenforschung eine Entwicklung in atemberaubender Geschwindigkeit. Noch nie in der Geschichte waren Unternehmen so schnell in der Entwicklung von Impfstoffen und ganz wichtig ist bei aller Geschwindigkeit, die das Verfahren der Zulassung nun hat, die Prüfungsmaßstäbe bleiben auf hohem Niveau, das auch sonst bei der Zulassung von Impfstoffen angelegt wird. Ein Covid-19 Impfstoff muss sicher und wirksam sein , so wie jeder andere Impfstoff auch.

Und die Menschen werden genau an dieser Stelle nur Vertrauen haben, wenn er sicher und wirksam ist, wenn wir unsere üblichen Qualitätsstandards einhalten. Und die Genehmigungsbehörden werden, und das ist auch üblich, natürlich den Impfstoff auch nach der Zulassung weiter beobachten. Die Bundesregierung wird auch alles unternehmen, um die Bürgerinnen und Bürger um die Vorteile der Impfung aufzuklären, auch natürlich über mögliche Nebenwirkungen, die Impfungen mit sich bringen können.

Diese beeindruckenden Sätze sprach die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek am 01. Dezember in die platzierten Mikrofone des Senders Phoenix (1). Man kommt weiterhin nicht mehr aus dem Staunen heraus, was die verantwortliche Politik meint den Bürgern fortlaufend unkommentiert durch das Gros der Medien offerieren zu können. Rundfunk, Fernseh – und Printmedien zitieren anstandslos die inhaltlichen Luftnummern, die den Menschen wissenschaftliche Seriosität und damit verbundene Glaubwürdigkeit suggerieren sollen.

Nun läge es in der Hand der einflussreichen Öffentlich-Rechtlichen Medien, dieser rhetorischen Glanzleistung eine wirklich wissenschaftlich fundierte Gegenantwort entgegen zu bringen. Zuzulassen. Zum Beispiel im Rahmen der wöchentlich stattfindenden Talk-Shows. Die jeweiligen Redaktionen präferieren aber seit längerem den tiefen Kotau vor der Politik und entsprechenden Financiers im Hintergrund. Dienst nach Vorschrift.

Hielt man sich in den zurückliegenden Wochen noch dezent zurück, tat zumindest so, als würde der diensthabende Moderator eine ehrlich interessierte neutrale Rolle innehaben, beschloss für diese Woche die Hart aber Fair-Redaktion jegliche Restglaubwürdigkeit, kurz vor dem Zieleinlauf der Deutungshoheit über die Notwendigkeit eines Covid-19 Impfstoffes, beiseite zu räumen. Sich offensichtlich zu demaskieren. Der Titel der aktuellen Sendung lautete: Operation Impfung: Ist sie gut, ist sie sicher, wer bekommt sie wann? Moderator Frank Plasberg begrüßte und informierte zu Beginn der aktuellen Ausgabe seine Zuschauer mit folgender Anmaßung, Zitat: Nur zur Erklärung vorne weg, falls sie in dieser Sendung eine Diskussion mit berufsmäßigen Impfgegner oder Coronaleugnern erwarten, muss ich sie enttäuschen (2).

Nun werden viele Leser und Hörer denken – ausschalten. Einfach ignorieren, aber wer schmerzfrei bleibt, konnte in der Sendung Überraschungen erleben. Die in der Runde anwesende Prof. Eva Hummers, Ärztin und Mitglied der regierungsberatenden Ständigen Impfkommission STIKO, glänze mit Ehrlichkeit. Zum Thema, was erwartet die Bürger bei der sich anbahnenden Impfung mit dem Wirkstoff der Stunde, konnte man erstaunliches vernehmen, Zitat: Ganz unproblematisch ist es nicht. Einfach, weil wir noch nicht die Nachbearbeitungszeiten haben können, die man gerne hätte. Also zu Langzeitfolgen kann man nichts sagen, wenn es das Zeug erst seit sechs Monaten gibt. Andererseits ist es eben so, dass durch viel Geld, das in die Entwicklung gesteckt wurde, auch dadurch, dass viele Menschen ein Interesse hatten an Studien teilzunehmen und dadurch dass die Erkrankung im Moment häufig ist, dann doch innerhalb relativ kurzer Zeit eine ganz ordentliche Datenbasis erzielt werden konnte. Aber in der Tat, geht’s im Moment viel schneller als sonst und es gibt eben auch noch viele Fragen, die man auf der bisherigen Basis nicht beantworten kann (3).

Das war schon sehr aufschlussreich für kritische Betrachter und restdenkende Bürger, wie Qualitätsstandards 2020 klar verständlich vermittelt wurden. Das bemerkte auch die Redaktion von Hart aber Fair und ließ daher den letzten Satz von Prof. Hummers für den Teaser-Schnipsel einfach weg. Dieser lautete, Zitat: Das ist unsicherer, als es sonst ist ( 4 – ab Min. 0:40:46). Es obliegt der individuellen Entscheidung, dies manipulativ zu nennen. Die anwesende Gesundheitspsychologin Prof. Monika Sieverding atmete zumindest während der Aufzeichnung tief durch und benannte diese Form der Informationspolitik für die Bürger – suboptimal.

Die Gesamtkoordination des aktuell weltweiten Gesellschaftsumbaus, dieses monatelangen Martyriums für Millionen Bürger findet u.a. auch in Brüssel statt. Dort schaltet und waltet die aktuelle Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula v.d Leyen. Das ist so auch nicht ganz richtig, da auch sie nur eine zuverlässige Erfüllungsgehilfin ist. Sie durfte diese Woche wiedermals ein Video einspielen. Das Video hat den Titel: Erste EU-Bürger könnten vor Ende Dezember geimpft werden. Auch in diesem Videodokument beeindruckende Ehrlichkeit, seitens der Politikerin, Zitat: Gegenwärtig arbeiten die Mitgliedstaaten an den Impfplänen und an der Logistik für den Einsatz von Dutzenden Millionen Impfstoffdosen, denn, um das nur zu sagen: nicht der Impfstoff ist wichtig, sondern die Impfungen sind wichtig (5).

Dieser Satz passt wiederum hervorragend zum Statement der Stunde vom Leiter des Robert-Koch-Instituts von Ende Oktober. Ich zitiere es sehr gerne daher erneut. Das Thema: was erwartet uns zum Thema Covid-19 Impfstoff, Zitat: Also, wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken, aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt (6).

Das Bundesministerium für Gesundheit, das Haus Spahn, lässt regelmäßig kleine animierte Videos produzieren. Das neueste möchte, also soll beruhigen. Zitat: Schon bald könnten die ersten Menschen gegen COVID-19 geimpft werden. Die Corona-Impfstoffe werden trotz der schnellen Entwicklung sehr sorgfältig geprüft. Sie werden nur zugelassen, wenn sie die hohen Sicherheits- und Qualitätsstandards erfüllen (7). Da sind sie wieder, die Qualitätsstandards. Der neue Parameter der Stunde. Glaubwürdigkeit, ein Gradmesser der Gegenwart?

Das ist alles weder lustig, noch traurig. Das ist nüchtern betrachtet, die graue Realität politischer und medialer Manipulation der Massen. Die überraschende, ja auch erschreckende Erkenntnis? Ein sehr großer Teil unserer Mitbürger in diesem Land funktionieren. Sie funktionieren durch das Totalversagen des Erkennens, des nicht praktizierten Widerstands gegen diesen epochalen Umbaus unserer Gesellschaft. Schlimmer noch, der massenhaften Identifikation und willigen Durchführung und Einhaltung der politisch initiierten Maßnahmen. Das Volk leidet im Stillen, ausser im Protest gegen die Mahner. Dort werden Mann und Frau laut. Erheben dann die Stimme und rufen und brüllen – Nazis raus. Nazis raus. Ja, aber wo raus? Aus der Wohnung, aus der Nachbarschaft? Aus der Gesellschaft?

Ich fand ein Zitat der Schriftstellerin Ayn Rand aus dem Jahre 1964. Ihr werden folgende Zeilen zugeordnet, Zitat: „Dies ist die Psychologie von Menschen, die, wenn ein Land zu einer Diktatur geworden ist, schreien: ‚Ich bin nicht schuld! Ich wollte nur, dass die Regierung die Preise, die Löhne, die Gewinne, die Industrie, die Wissenschaft, das Gesundheitswesen, die Kunst, das Bildungswesen, das Fernsehen und die Presse kontrolliert! Ich war nie für eine Diktatur!’“

Man hält inne und liest diese Sätze mehrfach, weil man eventuell auf der Suche nach aktuellen, sogenannten schlauen Köpfen ist. Herr Richard David Precht gilt ja als so einer. Er ist ein deutscher Philosoph und Publizist und sei seit dem großen Erfolg mit seinem Bestseller-Buch Wer bin ich – und wenn ja, wie viele? eine vermeintliche Stimme der Vernunft. Wie sieht er den momentanen Zustand unserer Gesellschaft? Man vernimmt so wenig kluge Worte in der Gegenwart, den zurückliegenden Monaten. Das irritierend große Schweigen der sogenannten Intelligenzija im Land der Dichter und Denker. Ist etwaig das Corona-Virus daran schuld?

Herr Precht gab am 25.11. ein Video-Interview. Die erste Frage an ihn lautete, wie er die Lage der Gesellschaft aktuell einschätzen würde. Die Gereiztheit nähme zu, sprach er vor seinem Aquarium sitzend. Die Anzahl der Genervten nähme auch zu, aber es sei auch immer wieder wichtig zu betonen, dass in Deutschland um die 85% der Bevölkerung hinter den gegenwärtigen Corona-Maßnahmen stehen würden. Zudem gäbe es nicht wenige Menschen in Deutschland, denen die Maßnahmen nicht weit genug gehen würden, als dass es Leute geben würde, die gegen die Maßnahmen protestieren oder rebellieren würden. Das sei doch gut, freute sich der Schweizer Moderator, aber medial würde man doch mehr von der Minderheit wahrnehmen, also den Gegnern der Maßnahmen. Ob es sein könnte, dass diese Gruppe irgendwann größer werden könnte, gegenüber der Gruppe der Vernünftigen, wurde der Herr Precht nun gefragt. Seine Antwort, weniger philosophisch, eher systemkonform. Nein, das glaube er nicht. Da hakte der Moderator nach. Der Staat würde ja nun neuerdings sehr viel vorschreiben, regelrecht aufzwingen. Sehr viele würden das ja verstehen und Zitat: auch gehorchen. Sind wir in einer Zeit der neuen Staatsgläubigkeit gelandet? Zitat Ende. Richard David Prechts Antwort im Originalzitat (8):

Nein, also ich freue mich darüber zu sehen, dass 85% der Bevölkerung gute Staatsbürger sind. Denn das was der Staat uns hier aufnötigt, ist ja nicht etwas, was er aus bösen Absichten tut. Sondern es geht darum, dass wir jeder für uns, uns Maßnahmen unterziehen im Sinne des Gemeinwohls…Als Staatsbürger bin ich ja nicht angehalten in der Öffentlichkeit meine eigene Corona Position öffentlich sichtbar zu machen. Das heißt also, wir dürfen in Deutschland und in der Schweiz über Corona denken was wir wollen, aber als Staatsbürger haben wir halbwegs zu funktionieren und es ist erschreckend, dass wir etwa 15% der Bevölkerung haben, die das immer noch nicht verstanden haben.

Aus dieser Ecke ist daher nicht viel mehr zu erwarten. Besonders dann, wenn sich Herr Precht auf Augenhöhe mit dem Influencer der Stunde zum intellektuellen Gedankenaustausch vor der Kamera trifft, mit Rezo. Zusammen sind sie in ihrer Wirkung unschlagbar und bilden die notwendige Generationen-Brücke. Der Titel ihrer gemeinsamen Sendung lautete am 21.09.: Wer hat die Meinungsmacht? Rezo zu Gast bei Precht. Die Anmoderation lautete: Hohe Klickzahlen und die Macht der Neuen Medien: Informierten sich die Menschen früher aus vergleichsweise wenigen Massenmedien und den Publikationen großer Verlagshäuser, so bietet das Netz heute eine gigantische Fülle an Informationsmöglichkeiten, aber auch an Chancen, selbst öffentlich wirksam zu werden. Neue Meinungsmacher treten hervor, Blogger*innen und YouTube-Stars mit großem Einfluss. Richard David Precht spricht mit Rezo, einem der markantesten deutschen Youtuber, Nannen- und Grimme Online-Preisträger 2020, der durch seinen Beiträge „Die Zerstörung der CDU“ und „Die Zerstörung der Presse“ bekannt geworden ist und kontrovers diskutiert wurde (9).

Bestärkt durch diese erneute Aufwertung, sah sich Rezo ermutigt nach längerer Pause wieder mahnend zu seiner Zielgruppe zu sprechen. In seinem aktuellen Video mit dem Titel: Wenn Idioten deine Freiheit und Gesundheit gefährden, reichen die ersten zwölf Sekunden, um zu verstehen, warum aktuell sehr viele junge Menschen zu den Corona – und Maskenverstehern gehören, Zitat: Yo, in diesem Video geht es um Corona. Vor allem um Leute, die auf Masken, Abstände und ihre Mitmenschen scheissen, damit die Pandemie weiter vorantreiben und so dafür sorgen, dass so nicht nur noch mehr Menschen erkranken, sondern alle hier zum Ausgleich mehr Einschränkungen aushalten müssen. Aktuelle Klickzahl, nur auf YouTube: 1.376.807 Aufrufe. Das Interview mit Precht haben sich bis dato 637.458 Interessierte angesehen. Das sind keine unwesentlichen Zahlen. Konträre Meinungen werden politisch motiviert, z.B. jungen neugierigen und suchenden Menschen, verwehrt, indem der Rezo-Hauskanal entsprechende Kanäle schlicht löscht.

Das sind keine Zufälle. Das sind eindeutige Maßnahmen, um kritische Stimmen, oder wie Rezo sie betitelt, Verschwörungs-Dullis, einfach verschwinden zu lassen.

Der aktuelle Standpunkt und Multipolar-Beitrag von Paul Schreyer mit dem Titel: Was steckt hinter der Corona-Politik? sollte millionenfach seinen Weg finden. Teilen sie ihn, bitte.

Der Ton wird rauher. Hohn und Spott erfahren kritische Bürger auch dank Systemlingen wie Precht und Rezo vermehrt und fortlaufend . Was soll denn auch umgebaut werden? Klaus Schwab titelte am 14. Juli auf der Seite des World Economic Forums: Das Vermächtnis von COVID-19: So macht man den Great Reset richtig (10). Die aktuelle Kritik an den Maßnahmen, alles Wahnvorstellungen Weniger?

Es handelt sich um eine sehr große Orchestrierung. Das Problem, die Dirigenten stehen diesmal hinter dem Orchester, manchmal sogar hinter dem Vorhang. Sie wurden jedoch in den letzten Monaten sichtbar gemacht. Der Vorhang wurde transparent. Die Maßnahmen erkennbar.

Warum inserierte die britische MHRA, die medizinische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel in Großbritannien, Ausschreibungen hinsichtlich der Suche nach Programmierern Künstlicher Intelligenz, für die logistische Bearbeitung und Bewältigung von kommenden potentiellen Impfkomplikationen Zitat: Die MHRA sucht dringend ein Software-Tool der Künstlichen Intelligenz (KI), um die erwartete hohe Menge an Covid-19-Impfstoff-Nebenwirkstoffen (ADRs) zu verarbeiten und sicherzustellen, dass keine Details aus dem Reaktionstext der ADRs übersehen werden (11).

Warum erhält die Impfallianz Gavi, eine weltweit tätige öffentlich-private Partnerschaft mit Sitz in Genf, schon 2009 beeindruckende Sonderrechte der Schweizer Regierung, zu u.a. Zitat: im Rahmen ihrer Tätigkeit geniesst GAVI Alliance Immunitäten der Gerichtsbarkeit und der Vollstreckung, Zitat Ende und 29 anderen verlinkten Punkten (12)

Warum kündigte der holländische Minister für Gesundheit, Gemeinwohl und Sport Hugo de Jonge schon mal an, dass zukünftig bestimmte Regeln für Menschen ohne Impfung für einen längeren Zeitraum gelten könnten? (13)

Warum darf EU-Kommissionssprecher Eric Mamor verkünden, Ungarn darf sehr gerne den russischen Impfstoff seinen Bürgern verabreichen, aber ansonsten dürfe sonst nirgendwo in der Europäischen Union „Sputnik V“ in Umlauf gebracht werden? Zitat: In „Ausnahmesituationen“ könne ein Mitgliedstaat jedoch eigene Bewertungen vornehmen und auf dieser Basis „zeitweise“ Zulassungen aussprechen, so der Kommissions­sprecher nun. Der Mitgliedstaat sei dann für diese Entscheidung verantwortlich (14). Freundlich, nicht wahr?

Warum darf ein ein britischer Spezialist für Epidemiologie, Jonathan Van-Tam, in einer Pressekonferenz folgendes androhen, Zitat: “Niemand will Abriegelungen… Aber wenn Sie wollen, dass dieser Traum so schnell wie möglich in Erfüllung geht, dann müssen Sie den Impfstoff nehmen, wenn er Ihnen angeboten wird…Bitte halten Sie sich an die Leitlinien, bis wir sagen, dass es sicher ist, anzuhalten“ (15).

Was möchte hier Christa Schweng, österreichische Präsidentin des Wirtschafts- und Sozialausschusses der EU (WSA) genaueres andeuten, Zitat: Jobs nur noch für Corona-Geimpfte, dafür hätte sie durchaus Verständnis: „Natürlich kann ein Arbeitgeber sagen, ich will nur geimpfte Leute“ (16).

Die Zukunft wird zeigen, welche Verträge und Absicherungen die Pharma-Firmen in Brüssel hinsichtlich Finanzierung und juristischer Freibriefe naiv und fahrlässig, gut dotiert für beide Seiten, von Frau von der Leyen durchgewunken bekamen.

Es wird sich zeitnah zeigen, warum unbedingt Impfzentren gebraucht werden und welche Räumlichkeiten und nichtmedizinischen Behördenmitarbeiter dort vorzufinden sein werden.

Für Deutschland ließ Innenminister Horst Seehofer mitteilen, es beunruhige ihn, Zitat: dass Rechtsextremisten, Reichsbürger und Verschwörungsideologen zusammen mit Impfgegnern und Corona-Kritikern demonstrieren. Jeder muss sich selbst prüfen, mit wem er paktiert. Die Sicherheitsbehörden haben einen genauen Blick darauf, was sich da entwickelt hat.

Drehen wir es um. Jeder Bürger muss für sich selbst prüfen, mit wem er paktiert. Mit der Politik und den Staatsmedien oder dem gesunden Menschenverstand? Sehr viele Menschen haben einen sehr genauen Blick darauf, was sich da entwickelt hat und noch entwickeln wird.

Lassen wir uns nicht spalten. Es geht um unsere Zukunft. Nicht um die, der Politik, Pharma-Riesen und Internet-Giganten.

Aufwachen!

Quellen:

  1. https://twitter.com/phoenix_de/status/1333708999397683200
  2. https://www.youtube.com/watch?v=1Hr9-QEBnAc
  3. https://twitter.com/hartaberfair/status/1333550849449193472
  4. https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/video-operation-impfung-ist-sie-gut-ist-sie-sicher-wer-bekommt-sie-wann-102.html
  5. https://www.youtube.com/watch?v=n7YSYhrSvE8&feature=youtu.be
  6. https://twitter.com/Andre1234/status/1333143419003301890
  7. https://twitter.com/BMG_Bund/status/1334120302675103746
  8. https://www.youtube.com/watch?v=iCNd05yzJYY
  9. https://www.youtube.com/watch?v=zxnNZ09qaL4
  10. https://www.weforum.org/agenda/2020/07/covid19-this-is-how-to-get-the-great-reset-right/
  11. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:506291-2020:TEXT:EN:HTML
  12. https://www.new-swiss-journal.com/artikel/Immunit%C3%A4t-f%C3%BCr-Bill-Gates-Impfallianz-GAVI
  13. https://www.ad.nl/dossier-coronavirus/minister-de-jonge-bepaalde-regels-gelden-wellicht-langer-voor-mensen-zonder-vaccinatie~a38416c8/
  14. https://de.sputniknews.com/politik/20201201328461119-sputnik-v-eu/?utm_referrer=https%3A%2F%2Fzen.yandex.com&utm_campaign=dbr
  15. https://twitter.com/BBCNews/status/1334188246079770626
  16. https://app.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-wer-geimpft-ist-darf-nicht-bevorzugt-behandelt-werden/26675618.html?ticket=ST-4324079-OfS4ZBSK4kHeN95ycjsD-ap2
  17. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundesinnenminister-im-interview-seehofer-warnt-corona-leugner-die-sicherheitsbehoerden-haben-einen-genauen-blick-darauf/26672790.html

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Tong_stocker / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

58 Kommentare zu: “Covid-19 Impfung – Blindes Vertrauen oder kritischer Weitblick? | Von Bernhard Loyen

  1. phlox sagt:

    Die Klickzahlen und Anzahl der Tests haben viel gemeinsam.
    Sie sagen für sich genommen, also ohne Aufschlüsselung, nicht viel aus.
    Zählen sollten eigentlich nur die Klickzahlen derjenigen, die mindestens die Hälfte
    eines Beitrags drangeblieben sind (denn das zeigt, dass er ihnen einen Lust- oder
    Frustgewinn gegeben haben muss). Und dann gibt es noch die anderen, die
    den LINK weiterempfehlen mit dem Hinweise: "Schau' Dir doch mal diesen Nonsens an."
    oder an einen Lehrer "Sind das die Ergebnisse Eurer Bildung?"

    zum Thema Intellektuelle:
    Chomsky hat mich zudem noch irritiert mit seiner Aussage zum
    Bürgerkriegsgeschehen in Syrien.
    Aber meinem riesengroßen Respekt angesichts seiner Aussagen und ihren
    Wirkungen (Vorbild für Intellektuelle) konnte das keinen Abbruch tun. Ich gestehe
    auch jeder Person zu, dass sie in einer Situation (die nicht öffentlich geworden ist
    und auch nicht öffentlich werden sollte) das Gebot der Klugheit befolgt, hin und
    wieder auch einmal besser gar nichts zu sagen, oder sie den exakten Punkt umgeht,
    wenn sie genötigt wird, sich dazu zu äußern.
    Es ist der alles entscheidende UNTERSCHIED, ob jemand vorsichtig ist, aber bei seiner
    Grundhaltung bleibt oder sich INSTRUMENTALISIEREN lässt.
    Es gibt aber Intellektuelle (bei Prof. Mausfeld wird das dargelegt), die sich in den
    Dienst einer Politik stellen lassen, die sogar gegen Menschen gerichtet sein kann.
    Und es gibt raffiniert changierende, schillernde Personen, die meinen es wäre
    möglich gleichzeitig auf beiden Seiten zu stehen. Sie lese ich mit äußerster Vorsicht,
    denn man merkt oft lange nicht, für wen sie gerade sprechen und für wen sie letztendlich
    Propaganda verbreiten.
    Weil es dieses gesamte Spektrum gibt, ist es ganz WESENTLICH noch mehr als
    früher auf die INHALTE zu achten und weniger auf die Person, die etwas sagt.
    Die liebsten Intellektuellem sind mir natürlich diejenigen, von denen ich weiß, dass
    sie die PRINZIPIEN intellektueller Redlichkeit und die JOURNALISTISCHEN
    GRUNDSÄTZE (z.B. bei Recherchen mindestens eine weitere Quelle hinzuziehen)
    jederzeit beachten. Die AUFMERKSAMKEIT beim Lesen sollte aber auch hier
    nicht nachlassen, denn sie verdienen es genauso, SORGFÄLTIGER KRITIK
    unterzogen zu werden. Wofür sollten sie sich denn sonst anstrengen (neben ihrer
    Selbstachtungs-Hygiene natürlich)!

  2. Christian sagt:

    Ich lasse mich nicht impfen, selbst wenn der Impfstoff 12 Jahre geprüft wurde. Ich sehe in Covid19 weniger Gefahr, als der mRNA Impfstoff anrichten kann. Für mich gibt es nicht einen Anhaltspunkt um Impfstoffe an sich irgendwie ins positive Rampenlicht zu rücken.

  3. Walter Gerhartz sagt:

    Rettung oder Abgrund: Was steckt hinter dem „Great Reset“?

    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/rettung-oder-abgrund-was-steckt-hinter-dem-great-reset-a3394620.html

    Hintergrund-Analyse bei FRONTAL Plus – Youtube-Kanal „FRONTAL+

    Heute möchten wir uns zuerst mit einem Thema befassen, das nicht weniger kontrovers diskutiert wird, nämlich dem „Great Reset“ – oder zu Deutsch: „Der Große Neustart“. „The Great Reset“ wird in der Politik offen diskutiert. Das Weltwirtschaftsforum bewirbt ihn groß auf seiner Website und die Führer dieser Welt loben den „Great Reset“ als etwas Heilbringendes. Das Klima werde „gerettet“, der Hunger aller Menschen gestillt, die sozialen Probleme dieser Welt gelöst – ein wahres Paradies auf Erden. Oder etwa nicht?

    Am 25. Oktober 2020 richtete der ehemalige Erzbischof des Vatikans Carlo Maria Viganò einen zweiten Offenen Brief an US-Präsident Donald Trump.

    Viganò schreibt darin an Präsident Donald Trump:

    "Ein globales Projekt namens ‚The Great Reset‘ ist im Gange.

    Er ist entworfen von einer globalen Elite, die die gesamte Menschheit unterdrücken will, indem sie Zwangsmaßnahmen ergreift, die die Freiheit des Einzelnen und der allgemeinen Bevölkerung radikal einschränken. Die Führer der Welt sind die Komplizen und Vollstrecker dieses höllischen Plans und hinter ihnen steht eine Gruppe unmoralischer Menschen, die den Prozess vorantreibt.

    Das Ziel des ‚Great Reset‘ ist es, eine Diktatur unter dem Banner der ‚Gesundheitserhaltung‘ zu errichten; die Freiheit aufgrund einer Pandemie zu ersticken; Gesundheitspässe und digitale Personalausweise einzuführen; die Kontakte zwischen Menschen der ganzen Welt zu verfolgen; diejenigen, die sich widersetzen, zu inhaftieren oder unter Hausarrest zu stellen und sogar Eigentum zu konfiszieren, um eine ‚globale Tyrannei‘ zu errichten.“

    Aber bevor dieser Plan sein wahres Gesicht offenbart, wird den Bürgern dieser Welt ein universelles Einkommen garantiert oder die Menschen werden mit Dingen wie ‚persönlichem Schuldenerlass‘ geködert, um sie gefügig zu machen. In einigen Ländern sind solche Programme bereits genehmigt und finanziert, in anderen Ländern befinden sie sich noch im Anfangsstadium der Entwicklung.“

    Warum beeilten sich die deutschen Politiker – angeführt von Bundeskanzlerin Angela Merkel – sowie deutsche Stars und den Medien so sehr, Joe Biden zu gratulieren, noch bevor sich der Staub der US-Wahl gelegt hat und ein Sieger offiziell feststand? Dem Offenen Brief von Erzbischof Carlo Maria Viganò zufolge könnte man fast schließen, dass Biden der Mann ist, der für die Vereinigten Staaten von der Schattenregierung ausgewählt wurde.

    Der ehemalige Parlamentsmitarbeiter Sebastian Friebel schreibt

    "Dieser ‚Neustart der Globalisierung‘ birgt für den Großteil der Weltbevölkerung enorme Risiken. Dies gilt insbesondere für Industrienationen wie Deutschland, denn die Pläne der Konzerne sehen einen beispiellosen Stellenabbau durch Digitalisierung, eine vollständige Verdrängung des Mittelstands sowie die Aushebung der Nationalstaaten in wirtschaftspolitischen Angelegenheiten vor.
    _
    Eine nur kleine Anzahl von Unternehmen der Finanz- und Digitalwirtschaft würde damit demokratiegefährdende Einflussmöglichkeiten erlangen, was nicht im Interesse der Bevölkerung sein kann“, so Friebel.

    Parallel zur angestrebten Machtverschiebung sorgen die Regierungen mit den Corona-Maßnahmen dafür, dass weite Teile des Mittelstands im Verlauf der Krise von Konzernen und Finanzinvestoren aufgekauft werden können. Ähnlich bedenkliche Entwicklungen sind seit längerem auch in der Landwirtschaft zu beobachten.
    _
    Gleichzeitig nutzt man Corona als Vorwand für einen breiten Stellenabbau, der eine Grundvoraussetzung für die „vierte industrielle Revolution“, also die digitale Transformation der Wirtschaft, darstellt. Diese Vorgehensweise entspricht der Agenda des ‚Great Reset‘ und hat mit dem Schutz der Bevölkerung leider nicht viel zu tun". …ALLES LESEN !!

    Galster kommentiert

    IM SCHATTEN VON CORONA SOLLEN WIR PLATT GEMACHT WERDEN !!

    MERKEL ist sowieso bekannt als reine SOROS-VASALLIN und SÖDER übt schon !!

    IG-Metall berichtet: Frank-Jürgen Weise (ehemals Chef der Bundesrgentur für Arbeit) ist jetzt Chef der BEST OWNER GROUP (BOG), ein Fonds, der ab dem nächsten Jahr alle Zulieferer für Verbrennungstechnologie mehrheitlich übernehmen will.

    Angeblich um diese zu retten, da die Umstellung auf andere Autotechnologien noch Jahrzente dauern könnten !

    ES GEHT ALSO SCHON LOS & DIE RESTAURANTS & KLEINUNTERNEHMER LIEGEN JA SCHON AUF DER BAHRE !!!!

    • Martin Bauer sagt:

      Rettung oder Abgrund: Was steckt hinter dem „Great Reset“?

      Gemaess dem Polaritaetsgesetzt ist nichts wahr ohne sein Gegenteil (Dieter Lange)
      Es gilt demnach Rettung und Abgrund.

      Als Kind traeumte ich immer schweissgebadet in den Abgrund zu fallen.
      Als ich fiel hatte ich ploetzlich Fluegel und flog mit einer Leichtigkeit des Seins ueber alles drueber.

      Wer liebt und keine Angst hat,dem wachsen Fluegel.
      Der Weg aus der Angst fuehrt immer durch die Angst.

      "Ueber den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein"singt Reinhard May.

      Wo liebe ist.ist buntes leben.
      Wer sich schmerzhaft beschwert,der bleibt im grausamen Sumpf der Herrschenden stecken.
      Das goettliche beginnt dort wo aller Schmerz endet weiss der Buddhist.

      Ich weiss wenn die Affen-Kacke(Ape-shit=chienlit) am dampfen ist ,dann sollte man sie moeglichst
      schnell gemeinsam mit klaren Wasser spuehlen bevor sie zum Himmel stinkt
      (flu-shit real good)
      Auf jeden Fall nicht daran fest halten und auch nicht glauben ,dass der eigene "Shit" nicht stinkt.

      Soll sich doch impfen lassen wer will.Die Risiken sind bekannt.

      Wer liebt fliegt sowieso goettlich darüber und braucht kein genetischen Up-Date fuer sein Ego.

      https://www.youtube.com/watch?v=0bTtNXAQDtc

  4. Wildenfelser sagt:

    Und was hören wir von dem von den "Liberalen" so gefeierten Biden? BBC meldet: "Biden to ask Americans to wear masks for 100 days!". Biden fordert also die Bürger der USA auf, für weitere 100 Tage Masken zu tragen.
    Und klar doch – der Wunsch des Herren ist dem Untertan, der Untertanen Befehl. Dem wird also Frau Merkel mitsamt ihrer Clique umgehend nachkommen.
    Zeit, den Widerstand zu verstärken!
    Dabei weiß ich jetzt gar nicht Bidens neueste Stellung zur Impfung. Aber er hat die, soviel ich mich erinnere, bereits wärmstens empfohlen. Jetzt kann man rätseln. Wer war / ist schlimmer. Trump oder Biden? Aber letztlich ist das egal, denn das Imperium ist und bleibt das Imperium.

  5. Sabine sagt:

    Mal was Anderes:

    Gibt es hier eigentlich eine Funktion, womit ich sehen kann, ob jemand auf meine Kommentare geantwortet hat,
    oder muß ich die immer so umständlich versuchen zu finden, wie ich es bisher immer getan habe ?

    • Peter Lau sagt:

      Theoretisch gibt es diese Funktion. Im Benutzerkonto unter MeinProfil/Einstellungen/E-Mail steht:
      Sende eine E-Mail Benachrichtigung wenn:
      Aktivität Ja Nein
      Ein Mitglied hat dich mit "@xxxxx" in einem Update erwähnt

      Praktisch gibt es diese Funktion nicht, zumindest für mich nicht.

    • Sabine sagt:

      Ah… Danke.

  6. edmund sagt:

    Apropos Precht: Sehen Sie sich das Interview, ohne Ton ab 4:18 Uhr (https://youtu.be/iCNd05yzJYY?t=258), nur 40 Sekunden lang an. Bitte achten Sie auf die nonverbale Kommunikation von Herrn Precht. Was sehen Sie?

    • Alcedo sagt:

      Habe es gemacht ; ) Keine Ahnung.. ich interpretiere einen gehetzten unter enormem Druck stehenden.. warum erschließt sich mir jedoch nicht.

      krasses Zitat gefällig aus dem stream? "…ich brauche keine Mehrheiten sondern intelligente minderheiten auf die die Politiker hören…" (R. Precht)

  7. Der Nachtwandler sagt:

    Die Welt ist heilig,
    man kann sie nicht verbessern.
    Willst du sie manipulieren,
    dann wirst du sie zugrunde richten.
    Behandelst du sie wie einen Gegenstand,
    dann wirst du sie verlieren.

    Laozi (Tao Te King, 29)

    • Wildenfelser sagt:

      Ich würde so sagen: Das Lebendige ist heilig. Motto: RESPEKT FÜR ALLES LEBEN. Und wer kann sagen, dass die unbelebte Natur nicht auf ihre Weise lebendig ist?

    • Martin Bauer sagt:

      Das Leben ist heilig und unsere Welt (Wirklichkeit) ist in einem dynamischen Gleichgewicht
      der polaren Kraefte aufgespannt.
      Aus der 5.Dimension (Dort wo Raum und Zeit verschmelzen)ist das sehr leicht zu erkennen.
      Unser Geist kontrolliert und manifestiert dabei die Materie (Hermetik und Doppelspaltexperiment,Quantenphsik)
      Einstein nannte es die spukhafte Fernwirkung.

      https://www.youtube.com/watch?v=je6haxaLBPc

    • Martin Bauer sagt:

      Wo liebe ist.ist leben.

    • Alcedo sagt:

      Finde ich alles schön. Selbst würde ich zuerst den Text Wildenfelser's benutzen. Das Lebendige ist es, was die Erde lebenswert macht und das wir so gut als möglich fördern wollen.

  8. Antti sagt:

    PRECHT war schon immer so glatt und hohl, wie sein unverständlicherweise erfolgreiches "Wer bin ich…" und alles folgende: leide kam Precht "nur bis Lüdenscheid". Wenn der Schweizer Interviewer diesen blasierten Schwätzer für den "zurzeit bedeutungsvollsten `Philosophen´ im deutschsprachigen Raum" hält, muß es im Geistesleben der Schweiz finster aussehen… (vgl. aber p.m.: "Eine Welt ohne Schweiz" und "Hier Olten, Alle aussteigen")
    Nichtsdestotrotz sollte LOYEN, bei allem inhaltlichen Wohlwollen, seine Texte vor Veröffentlichung (wie schon öfter gesagt) einem Korrekturleser vorlegen: Kommafehler, Satzbau, Logik-Spiralen !

    • Alcedo sagt:

      Antti, vielleicht haben Sie eine Anregung für mich – wen würden Sie denn als deutschsprachigen Intellektuellen derzeit (oder relativ aktuell) empfehlen?

  9. Michael Haas sagt:

    Danke an Bernhard Loyen. Was würde ich ohne Kenfm und die vielen auf dieser Plattform gegen den Mainstream anschreibenden Autoren tun: Vielleicht lüften und Maske tragen oder nacheinander erst das eine und dann das andere tun. Aber eigentlich glaube ich das nicht. Ich habe die C1984-Story zunächst geglaubt. Dann wurde Prof Püschel die Obduktion abgeraten, dann hat ein Freund, ein Dr.der Biologie auf fb veröffentlicht, dass die Zahlen hinten und vorne nicht stimmten. Dann hatte plötzlich GB eine Todesrate von 14%, ähnlich wie die verlogenste Kriegsmaschine der Erde (WMD etc) (Die Zahlen sind schnell gefallen, weil das ja einen schlechten Eindruck macht und die geschürte Angst länger vorhält). Dann wurden unmenschliche Maßnahmen ergriffen, die sozial Schwache, die alte Menschen besonders belasten, Menschen, die Kontakt brauchen, wie Blumen das Licht.
    Es eindeutig, dass es den Mächtigen NIE um die Menschen geht.
    Ad Precht: Ich mochte den Philosophen, auch weil seine Eltern gegen den Vietnamkrieg waren und er das immer stolz erzählt. Aber ich habe bei P lange auf eine eindeutige Stellungnahme gegen die NATO gewartet und auf den Hinweis, dass Militär die Erde mehr zerstört als x-0000 SUV und Linienflugzeuge. Da kam nichts.
    P klüngelt mit Silicon-Valley, vielleicht weil sein Sohn im Land der Freiheit (zum Abhören und Kriegführen) studiert oder dort studieren will. P ist merkwürdig konservativ und merkwürdig NAHTOD-nah und `us-freiheitsfreundlich-kontrollsüchtig´. Schade.

    • wasserader sagt:

      Der Precht ist öffentlichkeitsgeil und weiß sein Bedürfnis umzusetzen .
      Kritik und gute Kritik wo es den Machthabern nicht weh tut
      und völlige Unterwerfung bei zentralen Anliegen der globalistischen Machtelite .
      Zentrale Anliegen sind z.B. die Bewertung von 9.11 oder nun die Bewertung der gesundheitlichen Gefahr durch Corona.

    • Wildenfelser sagt:

      Schon Noam Chomsky wies darauf hin, dass sich der überwiegende Mehrheit der Intellektuellen (99%?) immer am Tisch der Mächtigen finden.

    • Der Nachtwandler sagt:

      # Wildenfelser

      <<Schon Noam Chomsky>>

      Tja, aber auch (und gerade) der hat bei Corona versagt (da wo es wirklich wichtig gewesen wäre)…was bleibt von Chomsky??? (nicht viel!)

    • wasserader sagt:

      Für : der Nachtwandler .
      Der Noam Chomsky hat auch bei 9.11 versagt .
      Der hat sich zu 9.11 gewunden wie ein Wurm und indirekt die
      offizielle Version bestätigt .

    • Der Nachtwandler sagt:

      # wasserader

      Ja, erbärmlich, aber genau so funktionieren diese Leute, wenn du sie wirklich brauchst, zeigen sie ihr wahres Gesicht. Ich wundere mich allerdings über das beharrliche Schweigen von Mausfeld – hatte da etwas anderes erwartet…

    • Wildenfelser sagt:

      Nachtwandler – bei Corona hat Chomsky versagt, doch das würde ich seinem hohen Alter zuschreiben.
      Wasserader: – bei 9/11 hat Chomsky ebenfalls versagt, wie die gesamte Linke (er sieht sich ja als Anarchisten). Das ist einer der Beweise, dass es – außer vielleicht in einigen dritte / vierte Welt-Ländern – keine Linke mehr gibt. Zumindest im vergangenen Wohlstand des Westens haben die es sich alle bequem gemacht und sich korrumpieren lassen.

    • wasserader sagt:

      So ist es .
      Beide ausgezeichnete Analytiker, die im Ernstfall den Kotau machen .
      Bei Mausfeld fällt auf, wie er, ohne logischen Zusammenhang immer wieder bemüht ist
      sich in der milliardärsgelenkten "linken" Matrix zu halten .

    • Der Nachtwandler sagt:

      # wasserader

      Ja, möglicherweise ist das die Erklärung zu Mausfeld. Beschämend für beide, gerade weil sie nichts mehr fürchten müssen. Und ein Assange hat sich AUCH für solche Leute geopfert – warum nur, fragt er sich heute vielleicht. Ich würde mich das sicher an seiner Stelle fragen…

  10. RULAI sagt:

    "Kein Schwein steckt mich an, keine Sau infiziert sich bei mir …"

    Zur 2009 Schweinegrippen-Plandemie, die damals noch fehlschlug.

    Aktuell immer noch: https://www.youtube.com/watch?v=qLXMH6Vaa1s

  11. Ramatze sagt:

    Bernhard Loyen lässt in diesem Beitrag tief blicken. Wie schon Paul Schreyer in seinem Gestrigen! Was will man machen? Informationen zu und um Corona sind "noch" verfügbar. Wenn der Großteil der Schafherde weiterhin kein Interesse an Aufklärung zeigt, dann werden die dafür verantwortlichen Strippenzieher und ihre willfährigen Vollstrecker aus Politik, Medien und Pharmaindustrie die Nummer wohl bis zum bitteren Ende (Für uns) durch ziehen. Die Opposition (Im Parlament gibt es diese seit Corona nicht mehr?) wird angesichts der zunehmenden medialen Gegenwehr mit Verunglimpfungen und damit einhergehenden persönlichen Nachteilen in Beruf und privaten Umfeld immer kleiner. Dazu kommt, dass man es durch geschickt gesteuerte Manipulation geschafft hat, diese zu spalten. Wer von den "Schlafschafen" möchte schon mit solchen unverantwortlichen "Hasardeuren" gemeinsame Sache machen? Vor gut einem halben Jahr schrieb ich an die Nachdenkseiten, dass eine umfassende Aufklärung mit diesen gesteuerten Medien nicht möglich sein wird. Aktuell sind meine schlimmsten Befürchtungen noch übertroffen. Der vielfach geäußerte Hinweis auf alternative Medien im Netz, zerplatzte in der zunehmend um sich greifenden Zensur. KenFM traf es mit als einen der Ersten. Das war bewusst und gesteuert herbei geführt, denn die zunehmende und aufklärende Macht von KenFM, war den mächtigen Einflüsterern ein Dorn im Auge. Ob und wann die Wahrheit über diesen "Reset" einmal an die Öffentlichkeit kommt, weiß man jetzt noch nicht einzuschätzen. Was Ken Jebsen jedoch richtig einschätze, war die Schafherde mit Namen Bürger. Diese verhält oder verhielt sich ähnlich wie vor gut 90 Jahren. Nichts Sehen, Hören, Sagen!

    • Michael Haas sagt:

      Es ist schon lustig, dass diese dämlichen Schafe auch immer ein paar von sich abstellen, die als Schäferhunde die Herde bewachen und den Schäfer vor den Wölfen beschützen. Diese Schafskopf-Hunde sind begeistert-bellend dabei, wenn den anderen Schafen das Fell über die Ohren gezogen wird.

  12. Der Nachtwandler sagt:

    Und hier frisch AUFGEWÄRMTES vom Tierarzt:

    https://www.youtube.com/watch?v=WBs5_Vd97-8&feature=emb_title

    1. Am besten anzusehen ist das angewiderte herumfuchteln mit seiner MASKE. Man könnte meinen es sei eine Szene aus einer Komödie, aber nein, beim genauen Hinschauen – tada -, es ist der beliebte Tierarzt.

    2. Dann sei noch dringend auf seinen FACHMÄNNISCHEN Umgang mit der Maske hingewiesen (schwupps – ab in die Seitentasche). Nee, auch keine Komödie, es ist immer noch der beliebte Tierarzt.

    3. Jetzt folgen die bekannten und "unwiderlegbaren" WAHRHEITEN des WAHRHEITSMINISTERIUMS (und die neuen ERSCHÖPFTEN sind nun die Gesundheitsämter).

    4. Dann sagt er, "WIR" sind dem Virus nicht hilflos ausgeliefert – nee, schon klar, WIR sind dem TIERARZT ausgeliefert, aber der Herr DR. FÜLLMICH ist schon auf dem Wege…

    5. Aha, die Hygieneregeln sind unsere Rettung – was meint er?, ich soll ihm aus dem Weg gehen? Mach ich! Möchte mich ja nicht an ihm infizieren.

    6. Ui, Alltagsmasken tragen und Lüften – was nun? Maske oder Lüften, oder geht auch beides auf einmal? Bei mir nicht!

    7. Wichtig, diese Regeln gelten immer und überall – auch zu Hause, wenn der Nachbar klingelt (und im Bett???)

    8. Jetzt weiß der TIERARZT nicht mehr weiter und die Frau DR. muss auf die Bühne…JETZT MUSS ICH ABSCHALTEN – UND LÜFTEN LÜFTEN LÜFTEN…

    • wasserader sagt:

      2 Minuten sind genug .
      Der Tierarzt hat einen schlechten Redenschreiber und kann seine Rede nur holprig vortragen .
      Gute Argumente hat er keine .
      Der Tierarz ist ein Versager in der Öffentlichkeit (siehe Bewertungen unter dem Video)
      Vielleicht sollte es sich eine Haarsträhne blau färben, dann könnte er sein gewogenes Publikum
      ein wenig erweitern . Andernfalls läuft er Gefahr durch einen Rezo ersetzt zu werden .

    • Der Nachtwandler sagt:

      # wasserader

      <<Der Tierarz ist ein Versager>>

      Stimmt, und wie erbärmlich, das man auf so etwas zurückgreifen muss…

  13. Norbert sagt:

    Ich hatte Anfang September darüber geschrieben, welche Möglichkeiten ein Impfstoff bietet die ganzen Maßnahmen noch Jahre in die Länge zu ziehen:
    https://www.nutze-deinen-kopf.de/blick-in-die-glaskugel/

    Geendet hatte ich mit dem Satz: "Ich hoffe sehr das einmal alle über mich lachen werden weil ich mit meinem Blick in die Glaskugel total daneben lag. Es macht nicht immer Spaß Recht zu haben."

    Und wie es zur Zeit aussieht, hatte ich wohl nicht nur Recht sondern es ist alles noch viel schlimmer.

    • Der Nachtwandler sagt:

      # Norbert

      Ja, daran kann ich mich sogar noch erinnern – war auch meine Befürchtung. Wenn man dann noch die in Aussicht gestellten Mehrfachimpfungen…

  14. wasserader sagt:

    Der neue Rassismus wird etabliert .
    Der neue Rassismus
    diskriminiert Menschen, die nicht Mund und Nase verhüllen,
    der neue Rassismus
    diskriminiert Menschen, die sich nicht beliebig Produkte der Pharmaindustrie einspritzen lassen,
    der neue Rassismus
    diskriminiert Menschen, die von Institutionen der Macht als Spinner oder Rechtsradikale oder Antisemiten oder Leugner oder Verschwörungstheoretiker angeheftet bekommen .
    Die Folgen reichen von öffentlicher Ächtung und Denunziation
    über Jobverlust und Bankensperren
    bis zu Brandanschlägen und tätlichen Überfällen .

  15. Werweißdasschon sagt:

    In einer gesunden Gesellschaft würden solche Politiker und Funktionäre nach solchen Aussagen einfach entlassen werden und dürfen nie wieder entscheidenende Positionen besetzen.
    Das ist also ein Gradmesser für eine Gesellschaft, was für Gestalten an der Macht geduldet werden.

    Wenn man sich da umsieht, dann sind da fast nur ausschließlich in fremden NGO's organisierte Marionetten (Transatlantiker, Transhumanisten aka Eugeniker, Open Society Foundation, korrupte und gefährliche Menschen aller Coloeur). Einige Parteilinge die nur Abstimmungsmasse ausmachen sind auch zu finden, die aber an Politik wohl weniger Interesse haben als an ihren Bezügen.
    Was sagt das wohl über eine Gesellschaft wie die von Europa aus, wenn man die EU so betrachtet?
    Ein trauriges Bild ist es allemal.

    Aber ich sehe keine Kehrtwende. Ich sehe nicht wer erfolgreich dagegen halten sollte. Ich sehe auch nicht, dass aus den Bevölkerungen irgendwelche Fortschritte oder Erfolge zu verbuchen wären, die auch das Spiel beeinflussen würden.
    Ich sehe nur ein einseitiges Diktat, dass ungehindert und ungebremst Richtung Neofeudalismuss bzw. Willkür voranschreitet. Und es ist naherzu schmerzhaft mit anzusehen wie sicher sich diese Akteure fühlen und nichts zu befürchten haben.

    Kein Ende in Sicht.

    • Werweißdasschon sagt:

      Ich sehe eher beunruhigende Entwicklungen in Richtung Ausgrenzung und Zensur bzw. bald schon Verfolgung.

      Es ist nicht mehr so abwägig, wenn man demnächst "Besuch" bekommt, nur weil man hier kommentiert.

      Gefühlt jedenfalls, geht es eher in die Richtung.

    • Invino Veritas sagt:

      @ Werweißdasschon, ein grosser "Thumbs up" für diese beiden gut getroffenen Kommentare und Wahrheiten!

    • Der Nachtwandler sagt:

      # Werweißdasschon

      <<Und es ist naherzu schmerzhaft mit anzusehen wie sicher sich diese Akteure fühlen und nichts zu befürchten haben.>>

      Daran erkennst du nur die ganze kriminelle Energie, die da drin steckt.

      Schau dir die ganze Folge 29 (die BESTE FOLGE sagt auch Füllmich) des Ausschusses an, dann schläft auch wieder besser (wird rasant schnell gelöscht – BRISANT!):

      Livestream Sitzung 29 – Der Angriff auf Körper und Seele
      https://www.youtube.com/watch?v=GM4VsK5NWvk

  16. Hera sagt:

    Guerilla Mask Force Bern – Aktion Schwarze Wahrheiten

    Sehr gelungen!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=G_qD5Ca43e4&feature=emb_logo

    • Peter Lau sagt:

      Mit der Musik und dem Gesprochenen ist die Aktion im Video sehr gelungen.

      Ich frage mich nur, warum vor Ort so wenig Menschen zugegen waren. War es dort reine Pantomime?

    • Pinuu sagt:

      Super Truppe!
      Eigentlich müssten sich viel mehr für diese Art entscheiden. Wenn solche Truppen aus dem Boden sprießen und zu den besten Zeiten durch Deutschlands Innenstädte ziehen würden, hätte das eine ganz andere Wirkung als die Demos. Positiver Nebeneffekt: Hier können sich die MSM nichts für Ihre Panikmache passendes heraussuchen und angeblich Allgemeingültiges basteln.

  17. Der Nachtwandler sagt:

    Der "prächtige" Precht und der "blaue "Rezo"- nun, wer sonst soll die etwas weniger Anspruchsvollen bedienen? Bei denen fällt eine fehlgeschlagene Impfung gar nicht auf, sie wären also die idealen HELDEN! Tretet vor…

  18. Volker Djamani sagt:

    Der Lebenszustand, der uns seit Monaten aufgezwungen wird, lässt im Übrigen keinen Optimismus zu.
    Nur Träumer glauben, dass mit der Impfung bzw. der anivsierten Möglichkeit des Impfens die "Epidemische Lage von nationaler Tragweite" aufgehoben werden könnte und wieder das freie Atmen ohne Masken gelebt werden kann.

    Ich gehe davon aus, dass diese uns über das Jahr 2021 und somit bis mind. 2022 erhalten bleibt. Davon wird die gesamte Bevölkerung ausgehen müssen. Außerdem besteht noch die Besorgnis, was sich Frau Merkel und Co. in den nächsten Monaten noch dazu einfallen lassen werden. Natürlich nicht die Gesundheit der Bevölkerung vor Augen, sondern die nächste Bundestagswahl (die geplante bzw. die möglicherweise noch festgelegt wird

    Warum dies so ist? Man braucht nur den Worten des Chefs der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens zu folgen:
    "Mertens, warnt trotz zuletzt guter Nachrichten vor einer Impf-Euphorie "…"
    Mertens bekräftigte, dass sich die Impfungen bis 2022 hinziehen: „ … Die Impfung der gesamten Bevölkerung kann 2021 noch nicht abgeschlossen werden.“ Dazu machte er folgende Rechnung auf: „Wenn man täglich, also fünf Tage oder sechs Tage in der Woche, 150.000 bis 200.000 Menschen impfen kann – Impfstoffverfügbarkeit und Impfbereitschaft vorausgesetzt – dann kann jeder ausrechnen, wie lange es dauern kann. Dann braucht man zum Beispiel 100 Tage, um 15 Millionen Menschen zu impfen.“ Quelle: https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/stiko-warnt-vor-impf-euphorie-54447.html ———-Weiterer Worte bedarf es also nicht mehr. Wir werden weiter gegängelt.

    • Wildenfelser sagt:

      … und dann nimm noch all das hinzu, auf das zu schauen uns der Corona-Vorhang verbietet, dann ist Dein Eröffnungssatz mit "kein Optimismus" noch mit einigen Seiten voller Ausrufungszeichen ergänzt.

    • Ramatze sagt:

      Zu dem Thema gab es am 11.11 auf den Nachdenkseiten eine interessanten Beitrag von Jens Berger – Hype um BioNTech-Impfstoff – über Risiken und Geld spricht man lieber nicht —-> https://www.nachdenkseiten.de/?p=66762

  19. Peter Lau sagt:

    Vielen Dank für die Quellen, Herr Bernhard Loyen.

    Es ist ein Scheideweg für die Menschheit und für mich persönlich zum Weinen.
    Der Zwang zum Impfen, sei es nun gesetzlich vorgeschrieben oder nicht, geht einher mit drastisch zunehmenden extremistisch denkenden Menschen:

    bist du nicht geimpft, bist du mein Feind
    hast du keinen Lappen vorm Gesicht, bist du mein Feind,
    bist du nicht Ich, dann machst du mich krank.
    denkst du nicht wie ich, bist du mein Feind

    und Feinde gehören in 2020 vernichtet

    • Invino Veritas sagt:

      @ Peter Lau, ein grosser "Thumbs up" für diesen gut getroffenen Kommentar! Die Spaltung der Gesellschaft wird immer offensichtlicher!

    • Udo Cremers sagt:

      nennen Sie einen "Feind", der VERNICHTET wurde.
      Nur einen einzigen.
      Und das zweifelsfrei.

  20. Wildenfelser sagt:

    Freuen wir uns doch, dass wir ein nie-dagewesenes, wissenschaftliches Experiment beobachten können, das mit einem Intelligenztest verquickt ist. Alle, die sich endlich als dumm outen – wir hatten es ja schon geahnt – werden an dem Experiment teilnehmen. Schauen wir doch mal, was sich dabei ergibt, selbst wenn wir 5, 7 oder 10 (mehr?) Jahre warten müssen, bis das Ergebnis offenkundig wird. Vielleicht ergibt sich ja für die Gesamtlage der "Volksintelligenz" dabei etwas Neues 🙂

    • Sabine sagt:

      …..ich "erwische" mich auch immer öfter bei Gedanken, die ich gar nicht haben mag:….z.B.:….."sollen sich die Hirnlosen doch alle impfen lassen und letztendlich an den Folgen elendig krepieren" – dann bleiben die übrig, die von sich behaupten – Empathie und Mitmenschlichkeit – zu besitzen oder zu leben. Und dann bin ich schon wieder übelst traurig, weil ich spüre, daß ich zu einem Menschen werde, der seine Mitmenschen zutiefst haßt. Natürlich sind diese Menschen selbst dafür verantwortlich, daß ich so denke, weil deren verbale und körperlichen Angriffe auf mich, mittlerweile extreme Ausmaße angenommen haben. Natürlich sind es "nur" Gedanken. Doch so einfach ist das nicht. Denn alles was passieren wird, wird auch mir passieren. Das ist mir in den letzten Monaten nur zu klar geworden.
      Freuen – ist doch der denkbar schlechteste Terminus für ein "Experiment", das es in ähnlicher Form sehr wohl schon des öfteren gegeben hat. Und es ist immer in unedlichem Leid, Schmerz und Tod eskaliert. Darüber kann ich mich nicht freuen !

    • Invino Veritas sagt:

      @ Wildenfelser und Sabine, dieselben Gedanken, Hoffnungen und Wüsche gehen mir manchmal auch durch den Kopf. Aber dann ergeht es mir auch oftmals so wie Sabine, wenn ich bemerke, dass in mir auch Hass aufkommt.

    • Wildenfelser sagt:

      Sabine und Invino… sehr überlegenswerte Gedanken. Auf der anderen Seite sind es ja genau diese Leute, nicht erst seit Covid, die immer wieder zuverlässig dafür gesorgt haben und sorgen, dass die Welt genau dahin gekommen ist, wo wir heute sind. Die bestätigen in jeder Wahl jede verbrecherische Regierung "treuherzig" und es sind auch genau die, die es verunmöglicht haben, dass etwa in der DDR oder in der UdSSR eine wirkliche, sozialistische Gesellschaft hätte entstehen können. Und auch gerade heute sind die es, die zu verhindern wissen, dass der "Krieg gegen das Leben" (Die kontinuierliche Ausrottung von Spezies und von Natur etc.) angehalten und umgelenkt werden könnte. Es sind auch die, die eine "nukleare Teilhabe" durch ihre Ignoranz ermöglichen, die generell den nach wie vor möglichen Nuklearkrieg (Siehe "The Doomsday Machine" von Daniel Ellsberg) als Möglichkeit vorhalten (akzeptieren).
      Es sind die Betreiber der "Banalität des Bösen" (Hannah Arendt), die sagte, dass, wenn man dem Bösen auf den Grund zu gehen versucht, da nichts ist. Dieses NICHTS, dieses NICHTDENKEN, diese DENKVERWEIGERUNG schafft die Basis für die, die die Macht nach ihrem Gutdünken ausüben, die Sklavenhalter der Welt.
      Wie sollen wir uns also zu denen stellen? "Hass" ist eher nicht effektiv, aber "Verachtung" scheint mir schon mal angebracht. Besser wäre: Die als Stütze der Macht und der Sklavenhalterei ineffektiv zu machen, als Basis der Macht von dieser zu entfernen. Aber wie das gehen soll – ich weiß es nicht.
      Einer, der das wusste und danach gehandelt hat, war Stalin. Der nahm einfach den Knüppel haute drauf – was gewiss keine brauchbare Lösung des Problems ist. Dem gegenüber haben die "Bürgerlichen", die "Demokraten" einfach so getan, als seien das mündige Bürger, was sie nicht sind. Und da sind wir wieder beim Heute angekommen.

    • Wildenfelser sagt:

      Vielleicht noch eine Ergänzung:

      Faschistische Systeme lieben die gedankenlosen Mitläufer. Wenn es genug davon gibt – und die gibt es – dann funktionieren diese Systeme, wie auch das jetzige System auf der Basis der nichtdenkenden Mitläufer gründet.

      Für eine Demokratie oder eine sozialistische Gesellschaft sind dagegen die nichtdenkenden Mitläufer ein tödliches Gift. Die können nur mit aktiven, bewussten Menschen als Grundlage existieren. Das ist der Grund, weshalb die sogenannten Demokratien nie welche waren und scheitern mussten – siehe heute – und weshalb auch der Sozialismus gescheitert ist.

    • Udo Cremers sagt:

      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/wildenfelser/' rel='nofollow'>@Wildenfelser</a>
      Dann hat es Ihrer Auffassung nach niemals eine funktionierende Demokratie gegeben?
      Das ist also ihre persönliche Meinung. Meiner Meinung gab gab und gibt es sehr viele funktionierende Demokratien. Hier ist ein guter Überblick:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex

Hinterlasse eine Antwort