KenFM im Gespräch mit: Dr. Daniele Ganser (Teil 1)

Dr. Daniele Ganser gehört zu den namhaftesten Historikern im deutschsprachigen Raum. Sein Buch „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung“ wurde 2005 veröffentlicht und in zehn Sprachen übersetzt. Es gilt als das Standardwerk zum Thema staatlich organisierter Terror. Diese Publikation machte ihn international bekannt.

Ganser leitet außerdem das Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER), das auf dem Gebiet der Friedens- und Energieforschung tätig ist. Darüber hinaus lehrt der Schweizer Historiker Forschungen zum Fall 9/11. Allein die Existenz dieses Forschungsfeldes sorgte nicht nur in der Schweiz immer wieder für heiße Diskussionen. Auch Anrufe aus Washington blieben nicht aus.

KenFM traf Dr. Daniele Ganser in Basel und sprach mit ihm über NATO-Politik, Ressourcen- und Wirtschaftskriege, die Causa 9/11 und die globalen Vorgehensweisen des amerikanischen Imperiums.

Die zentrale Erkenntnis des Gesprächs: Wir befinden uns in einem Informationskrieg, und jeder, der über Zugang zum Netz verfügt, befindet sich an der Front.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

28 Kommentare zu: “KenFM im Gespräch mit: Dr. Daniele Ganser (Teil 1)

  1. Vielleicht wird es irgendwann einen historische Aufarbeitung dieser Vorkommnisse um 9/11 geben, aber wir werden es nicht in die Köpfe der Leute dann mehr bekommen, weil mittlerweile persönliche Schicksale von Soldaten, Angehörigen und anderen Personen überall auf der Welt sich an diese sehrwahrscheinlich historische Lüge angeschlossen haben, somit unsere Emotionen und unser Interesse daran überwiegen und die Frage nach einem ein Wahr oder Falsch von 9/11 verbrannt haben.

  2. Der Anfang ist zumindest interessant, wenn auch nicht verifizierbar oder inzwischen überholt (WTC 7). Jede Seite erzählt ihre Geschichte, die man überwiegend glauben muss. Kritische Gegenfragen gibt’s von Ken Jebsen nicht (was ebenbürtige Fachkompetenz voraussetzen würde). Das Motto, medial zu konsumieren, was man am liebsten hört, ist auch hier nicht außer Kraft.

    Es mag langfristig andere Gründe geben, aber Ganser’s Herleitung, zu erneuerbaren Energien überzugehen, ist insofern nicht haltbar, weil der Expansionsanspruch nicht primär rohstoffbedingt ist, sondern machtbedingt, gepaart mit missionarischem Eifer. Die früheren Kolonialisten hätten es auch nicht nötig gehabt. Das Greifen nach „Kolonialwaren“ war eine luxuriöse Begleiterscheinung aber nicht überlebensnotwendig. Die Psychologie des Machtbedürfnisses aus Überlegenheitswahn behandelt Ganser überhaupt nicht.

    Wenngleich unökologisch, kann internationaler Handel (einschließlich Energieträger) sehr wohl ein Hemmschuh für Kriege sein, weil man bei den zu erwartenden Wirtschaftssanktionen sofort in der kompletten Bevölkerung spürt, wo sie drücken, was bei militärischen Auseinandersetzungen nicht der Fall ist, wenn sie in der Ferne stattfinden. Deshalb war Afghanistan, Irak, Libyen möglich.

    Ganser’s Autarkie- und Abkapselungstheorie lässt außer Acht, dass nicht nur Energieträger sondern auch andere Bodenschätze, die in Mittleuropa nicht vorkommen, die für den technischen Betrieb genauso nötig sind. Ganser konzentriert sich auf einen einzigen Faktor, wo das Friedensziel nur erreicht werden kann, wenn -alle- entscheidenden Faktoren gelöst sind.

    Ganser lässt völlig außen vor, dass Kernkraft weiterentwickelt wird zu naturgesetzlich sicheren Technologien, die kaum noch strahlenden Müll verursachen und das auch noch kurzlebigen – und allein mit dem im Meerwasser vorhandenen Spaltstoff nach Erschöpfung ökonomischerer Quellen langfristig eine geradezu unerschöpfliche und allgemein zugängliche Menge zur Verfügung steht.

    Ganser klingt somit logisch zusammenzählend allein wie ein Plädoyer für erneuerbare Energien. Eine aufgeblähte Herleitung für nur eine einzige Konsequenz! Ein heimlicher EE-Lobbyist, der die Definitionshoheit über friedenstiftende Maßnahmen übernimmt?

  3. Herr Ganser vermisst einen Untersuchungsbericht zu WTC 7. Dieser wurde 2008 fertig gestellt:
    http://www.nist.gov/el/disasterstudies/wtc/
    Wenn im ursprünglichen Untersuchungsbericht das WTC 7 nicht erwähnt ist, so ist das sicher ein schwerer methodischer Fehler. Trotzdem sollte Herrn Ganser diese Quelle bekannt sein. (Falls nicht, wäre das auch ein methodischer Fehler)

  4. Sehr, sehr informatives, spannendes und aufschlussreiches Gespräch!
    Vielen Dank vorab hierfür!
    Leider kann ich mich nicht unter den Studierten einreihen, würde mich deshalb jedoch nicht als schlecht gebildet darstellen. Die Vergleiche und Erklärungen bringen eine gewisse Leichtigkeit mit ein, welche ich persönlich als sehr angenehm empfinde und wodurch sicherlich auch ein breiteres Publikum gewonnen werden kann, was ja letztlich sehr von Vorteil ist… 😉

    Ich folge KenFM erst seit ich durch Zufall auf sein Video „…wir können uns nicht davor drücken…“ gestoßen bin und habe begeistert viele seiner Videos und Berichte aufgesogen.
    Endlich mal eine glaubwürdige Stimme, die meine Vermutungen bekräftigt, neue Denkanstöße und mehr Mut zur Veränderung gibt.

    Man sollte meinen in den Zeiten des Internets wäre es nicht mehr schwer sich von ARD, ZDF, etc… zu lösen und sich seine Meinung unabhängig durch ein breit gefächertes Angebot unterschiedlichster Quellen zu bilden.
    Aber dem ist nicht so!!!
    „Normalos“ wie ich, 26, Mutter einer 10 Monate alten Tochter, haben weder die Zeit noch die notwendige Konzentration um das gesamte Netz, sämtliche Bücher und andere Möglichkeiten einzuverleiben um das Erfasste währenddessen oder anschließend für einen selbst annehmbar abzubilden.

    Eben, – diese elendig viele Themen in einer Schulstunde 😉

    Deshalb: DANKE!!!

  5. Vielen Dank ihr Lieben!! Dieses Interview passt in mein Hier und Jetzt wie die Faust aufs Auge. Bääm. Vieles war mir bekannt, vieles lebe ich schon. Aber meine Wissenslücken sind so symphatisch unaufgeregt und packend von Daniele Ganser gefüllt worden, dass es eine wahre Freude war, ihm zuzuhören. Einfach Argumentationshilfen und Denkanstösse für den Alltag, unter Angabe der Quellen- sehr wichtig….Übrigens kann ich für den Informationsmix(neben KenFM ;)) auch kontext-tv.de empfehlen, ich habe seinerzeit die Pilotsendung geschnitten und finde diese Idee unabhängiger Medien unbedingt unterstützenswert. Deshalb an dieser Stelle auch ein DICKES LOB an euch von KenFM, meine Unterstützung habt auch ihr! Weiter so.

  6. Was die filmische Propaganda angeht, ist der Fall von “Red Scorpion” (mit Dolph Lundgren) ein ganz hervorragendes Beispiel dafür, wie so etwas funktioniert.

    hier ein Artikel dazu
    http://www.salon.com/2005/08/17/abramoff_2/

  7. Sehr gutes Gespräch. Leider kam zu wenig NSU drin vor, aber aus Sicht des Historikers verständlich. Der Prozess läuft ja noch, deshalb ist es nachvollziehbar, wenn Dr.Ganser nicht „ins Blaue hinein“, Mutmaßungen von sich geben will. Noch fehlt ihm da die Deutungskompetenz, aber er wird sie sich sicher erarbeiten.
    Apropos, der Begriff „Deutungshoheit“, ein Machtfaktor, den Dr.Ganser unter Softpower der US- Administration einordnet, ist ein sehr brauchbares Werkzeug, um 9/11 oder die Öleroberungskriege zu erklären.

  8. Ok, die Dezentrale Versorgung mit Ennergie liegt mir ebenfalls am Herzen. Habe auch schon eine Methode entwickelt wie dies innerhalb von paar Jahren oder Monaten(Je nachdem wie gross ein Land ist) möglich ist. Nur die ZINSEN sind das Proplem. Bei 2% ist alles innerhalb von 10-12 Jahren bezahlt, danach liegt man in Deutschland bei 5Cent/kmh oder drunter. Aber wer bekommt schon die 2%.
    Mein Ratschlag an Dr. Daniele Ganser wäre sich dieses Proplems ein mal an zu nehmen. Wenn man den Geldfluss verfolgt, kommt man zu 99% bei der richtigen Person raus. Es gibt auch eine gute Serie zu dem Thema.
    Zum Thema der Alternativen Invormartionsquellen, ich hege schon lange den Wunsch eine „Freie“ Pressestelle einzurichten. Mich hat der Romanzyklus „Armageddon“ inspieriert. Warum nicht das „selbe“ Modell schon heute einführen? Das einzige was dazu fehlt ist der Wille und jemand der damit beginnt. Ihr Sender ist auf jeden fall schon mal ein Anfang in die richtige Richtung.
    Beim Konsum kann man sich erst wirklich entscheiden, wenn die Grundbedürfnisse(Essen, Trinken, Wohung(Dach über dem Kopf)) kostenlos sind. Vorher besteht immer die Abhänigkeit GELD verdienen zu müssen. Der Debitismus(weltweite Wirtschaffsform, egal was andere auch behaubten mögen.) schreibt dies nun mal vor.
    Gewaltfrei wie so vieles was ich immer wieder wiederhohle, wird das Leben sein müssen, wenn wir die eingefahren Struckturen aufbrechen wollen.

  9. Was wirklcih fehlt ist die Aufzeichung der BBC die den 3. Turm auch bestätigt. Ich habe damals am TV die Liveberichterstattung der 2 Einstürtzenden türme verfolgt. Von einem 3. wuste ich bisher noch gar nichts.
    Auch wenn mir die „Verschörungsteorien“ schon mehrfach unter gekommen sind und ich sie durch aus verstehen konnte.
    Ich hoffe das Vidio wird noch mit DEUTSCHEM Untertittel nachgereicht.

  10. Heyho,
    mich würde mal interessieren von welchem Video Herr Ganser spricht, auf dem zu sehen ist wie WTC 7 zusammenbricht und ob er geklärt hat inwiefern das Video oder die Quelle (der Filmende) vertrauenswürdig ist?

    Liebe Grüße 🙂

    P.S.: Würde mich über detaillierteren und ausführlicheren Input über 9/11 freuen (Habe Gansers Vortrag dazu schon gesehen, ist mir aber auch zu gekürzt).

  11. Dieses Interview ist voll gespickt mit Fakten die einem vom Hocker reißen und das bei einer sehr distanzierten Sichtweise.

    Wenn ich in Zukunft jemanden, der normalerweise embedded Medien konsumiert, auf andere Sichtweisen aufmerksam machen möchte, dann mit der Empfehlung sich dieses Video anzusehen!

    Der Schluss ist wirklich mutmachend!

    Ken und dein Team: ihr seit echt die besten. Unbedingt weiter so!
    Die Vorgehensweise mit dem Trailer im Vorfeld hat mir sehr gut gefallen, man hat dann nämlich einige Tage schon was, worauf man sich besonders freuen kann.

  12. @McGoldi ,
    „Es hat ein bisschen was von Vorschule wie hier die Dinge einfach aber korrekt dargestellt werden. Vielleicht muss man so an den Normalbürger herantreten, aber ich glaube, daß wir da schon etwas weiter sind.“

    ja es muss für jeden klip und klar dargestellt werden.Wenn jemand es ganz klar weis, kann er sich daran oder darin leichter zurechtfinden.

    Was klar heraus zu hören war, das wenn kein Öl und Uran mehr da ist,die Zeit der Zentralen Macht dann vorbei geht.

    Ehrlich ich brauch keine Regierung damit es mir schlecht geht,mir geht es auch ohne Regierung schlecht.Allerdings die Wahrscheinlichkeit das es mir ohne Regierung besser geht steht glaube ich um einiges höher als mit Regierung.

    Wer sagt das Menschen eine Regierung(Vormund)brauchen, der hat vor dieser Vormund zu werden.

  13. Sowohl Teil 1 als auch heute Teil 2 sehr cool. Natürlich in sehr einfachen Worten erklärt, aber letztlich auf den Punkt gebracht.

    Einziger Stein des Anstoßes zum Ende des Gespräches die Meinung Gensers zur Energiewende. Erneuerbere Energien sind heute fast überall Windenenergie. Dabei läßt er jedoch außer Acht, dass in jedem Windrad rd. 2t Neodym (Seltenes Erdmetall) stecken, auf dem zu 93% China hockt und das mit unsagbarer Umweltzerstörung und viele Toten jährlich abgebaut wird. Auch für Seltene Erden wurden bereits Kriege begonnen – und wie immer spricht keiner darüber, obwohl es ein hoch politisches und damit äußerst brisantes Thema ist und auch künftig sein wird. Da hätte ich mir etwas konkretere Worte gewünscht.

  14. Wie (fast ) immer 😉 sehr gut!
    Das meiste wußte ich schon , aber es muß aufgeklärt werden,die Menschen brauchen wissen, sie werden ja von den gleichgeschalteten Medein jeden Tag für blöd verkauft.
    Im übrigen:Ich kann nicht mehr so gut russisch,hab es aber unheimlich begrüßt , neulich einen Vortrag von Dir mit russischen Untertiteln zu sehen !
    Ich finde das unheimlich wichtig , vor allem heute!
    Danke!

  15. Zum Thema Deutungshoheit via Hollywood, möchte ich auf einen Vortrag von V.Birkenbihl zum Thema :“Was sind Meme?“ hinweisen.
    Wir werden mit Gedankenviren regelrecht infiziert.

    http://giesenblog.wordpress.com/2012/03/11/was-sind-meme-vortrag-vera-f-birkenbihl-viren-des-geistes/

  16. McGoldi möchte ich (lediglich) didaktisch widersprechen. Es ist heutzutage unglaublich, aber Menschen sind traditionell und selbst Studierte tagesschauhörig. Es muss bei einen einfachen und – wie hier immer – nachvollziehbaren Darstellung bleiben.

  17. Seit ich weiß, dass der Ruhrkohle AG der Donbass versprochen wurde erklärt sich mir das hühnerstallartige Benehmen der Bundesregierung

    http://elynitthria.net/sieg-ueber-die-sonne/

  18. Danke für diesen tollen Austausch Ihnen beiden und m.E. geht es weit über einen Informationskrieg hinaus.
    Die subtile Kriegsführung von heute zerstört sämtliche Kultur, sämtliche LEBENdigkeit der Nahrung, des Lebensumfeldes , der Feingefühle der Menschen untereinander, etc.
    Die Seele der Menschen wird zerstört durch Unterdrückung der freien Entfaltung, durch den Entzug der eigenen Werte, durch Aufzwängen von „Fremdem“, …

    Wir müssen lernen uns freiwillig und BEWUSST die Hände zu reichen in Freude und mit Herzenswärme.
    Wenn jeder dies tut in seinem direkten Umfeld, dann breitet sich diese Liebe aus, mehr und mehr, weiter und weiter, von Herz zu Herz – über alle Grenzen hinaus.

    • ein 100% ja zu dieser Aussage, seit Jahren beschleicht mich immer stärker das Gefühl einfach auf dem falschen Planeten zu leben und viele Dinge warum sich die Gesellschaft so entwickelt wie Sie sich entwickelt und wo Sie hingeht beginnen jetzt ein Bild zu werden

  19. Es hat ein bisschen was von Vorschule wie hier die Dinge einfach aber korrekt dargestellt werden. Vielleicht muss man so an den Normalbürger herantreten, aber ich glaube, daß wir da schon etwas weiter sind. Wer heute im Internet unterwegs ist, hat sicherlich bereits Berührung mit der Wahrheit erfahren und schaut bereits über den Tellerrand seiner frühkindlichen Schulerziehung hinaus. Ich kenne jedenfalls niemanden aus meinem Freundeskreis, der die angesprochenen Tatsachen dieses ersten Teils ernsthaft bezweifelt oder gar nie davon gehört hat.

    Also, das Niveau könnte ein gutes Stück angehoben werden, trotzdem gute Arbeit und ich bin und bleibe ein Fan von KenFM. Danke.

  20. Momentan geht der Kanal KenFM informationstechnisch richtig ab. Infos waren immer schon top, aber jetzt entwickeln die hervorragend aufbereiteten und NACHVOLLZIEHBAREN (Beweise, Links) Informationen eine Dynamik, die jeden mitreißt. Unbedingt „sharen“!

Hinterlasse eine Antwort