Das Commons-Project: der digitale Gesundheitspass | Von Norbert Häring

Rockefeller-Stiftung und Weltwirtschaftsforum machen ernst mit der privaten Weltpassbehörde.

Ein Kommentar von Norbert Häring.

Das Weltwirtschaftsforum hat sich mit einer von der Rockefeller-Stiftung neu gegründeten “gemeinnützigen” Organisation zusammengetan. Sie wollen Corona nutzen, um eine private, globale Gesundheitspassbehörde zu bilden. Damit treiben die beiden ihre techno-autoritären Pläne Known-Traveller, ID-2020 und Lock-Step entschlossen voran.

Geschichte wird gemacht, es geht voran. Sehr schnell. Im April hatte ich geschrieben: “Wir sind nicht mehr weit davon entfernt, dass die digitalen Technologiekonzerne der USA virtuelle Passbehörde der Welt werden, die bestimmt, wer sich in welchem Radius bewegen darf.” Anlass war, dass im Zuge der Einführung von Covid-Kontaktverfolgungs-Apps Apple und Google ankündigten, dass künftig alle  physischen Kontakte jedes Trägers eines Android oder Apple-Smartphones erfassbar und von den USA aus auswertbar werden sollten.

Die Rockefeller Foundation hat schon 2019 (offenbar allein)  die Anschubfinanzierung von 300.000 Dollar für The Commons Project bereitgestellt, und zwar für “die Entwicklung und Strukturierung eines neuen Organisationsmodells zur Entwicklung, Finanzierung und Umsetzung von digitalen öffentlichen Infrastrukturprojekten.” (Zitate durchgehend meine Übersetzungen.) Erstes Projekt, das noch unterhalb des Radars flog, war CommonHealth.

Vorbereitung 2019

In der Selbstbeschreibung von CommonHealth heißt es:

CommonHealth hilft den Menschen ihre persönlichen Gesundheitsdaten zu sammeln und zu verwalten und sie mit den Gesundheitsdiensten, -organisationen und -apps zu teilen, denen sie vertrauen. CommonHealth dehnt das Modell der Gesundheitsdaten-Portabilität und Interoperabilität, das von AppleHealth entwickelt wurde, auf die 55% der Amerikaner mit Android-Geräten aus (85% global). Damit ermöglicht es breitere und gleichberechtigtere Teilnahme an Forschung, innovativen Behandlungsmodellen und der nächsten Generation von Gesundheitsdiensten.

CommonHealth werde vom Commons Project “in Zusammenarbeit mit einer breiten Koalition von öffentlichen und privaten Partnern aus dem Gesundheits-Ökosystem” entwickelt und ausgerollt.

Common Health wirkte im Hintergrund. Man bekam nicht viel davon mit. Man darf wohl davon ausgehen, dass intensiv mit Apple und Google gesprochen wurde um irgendwie dahin zu kommen, dass zwischen den beiden Betriebssystemen, iOS und Android, die gespeicherten Gesundheitsdaten problemlos übermittelt und ausgelesen werden können.

Erfolge der Initiative wurden nicht öffentlich berichtet. Aber man kann den Erfolg ahnen, wenn man bedenkt, dass im Frühjahr 2020 Apple und Google ziemlich schnell übereinkamen, binnen kurzer Frist die Bluetooth-Kontaktverfolgungsfunktion in gegenseitig kompatibler Weise in die beiden Betriebssysteme einzuprogrammieren.

In die Vollen 2020

Im Jahr 2020 bekam The Commons Project dann weitere 500.000 Dollar von der Rockefeller Stiftung “für die Entwicklung von Instrumenten um Gesundheitsdaten und andere persönliche Daten zu verwalten, mit einem gemeinnützigen, die-Menschen-zuerst-Modell”.(Man beachte den Zusatz “und andere persönliche Daten”)

Im Juli wurde aus dem im Hintergrund operierenden kleinen Rockefeller-Ableger eine weltweit operierende, in den obersten Etagen vernetzte Organisation. Es wurde ein Aufsichtsrat (Board of Trustees) berufen, mit 62 hochrangigen Vertretern von Unternehmen und Organisationen aus 24 Ländern und allen Weltgegenden.

Vertreten sind natürlich die Rockefeller-Foundation mit ihrem Präsidenten, Blackrock, JP Morgan, verschiedene UN-Organisationen und viele Unternehmen und Verbände der Gesundheitsbranche.

Sitz der Gesellschaft ist Genf in der Schweiz. Man ist nah am Weltwirtschaftsforum und an verschiedenen UN- und sonstigen internationalen Organisationen unter anderem der Luftfahrt.

An Geld und an Vernetzung mit den Personen und Organen der Global Governance sollte es also künftig nicht fehlen.

Das ist auch nötig, denn die Rockefeller Stiftung und das Weltwirtschaftsforum haben vor, mit The Commons Project ihre verschiedenen dystopischen Projekte zur Vervollkommnung der Kontrolle der Weltbevölkerung umzusetzen.

Der globale Passierschein CommonPass

Am 7. Oktober verkündeten Commons Project und Weltwirtschaftsforum den Start eines Feldversuchs der neuentwickelten App CommonPass. Das ist eine App, die allen, die entweder Antikörper gegen Corona aufweisen, oder geimpft sind, das internationale Reisen wieder ermöglichen soll. Denn den Regierungen gelinge das ja nicht. Da müssen die Konzerne und ihre Stiftungen helfen.

Flugreisende sollen damit ihren Gesundheits- und Impfstatus beim Boarding oder bei der Einreise auf ihrem Smartphone vorzeigen können.

Das Pilotprojekt beginnt noch im Oktober mit Freiwilligen auf den Strecken zwischen London, New York, Hongkong und Singapur auf den Flügen von Cathay Pacific und United Airlines. Danach soll das Projekt in rascher Folge auf Flugverbindungen über den ganzen Globus und alle Kontinente ausgeweitet werden.

Mit dabei ist die United States Customs and Border Protection, also die Einreisebehörde, und die Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC) der USA. (Der Chief Medical Officer des Commons Project war vorher Chief Strategy & Innovation Officer von CDC.)

Diese beiden staatlichen US-Organisationen werden das Pilotprojekt beobachten und auswerten. Außerdem kooperieren angeblich Vertreter der Regierungen von 37 Ländern mit dem Projekt.

Doch CommonPass ist sehr viel mehr als eine App. Damit das global funktioniert, wollen die Konzerne und Stiftungen via Commons Project weltweite Standards für Tests und Labore etablieren und diese den Regierungen überstülpen, oder höflicher ausgedrückt: “mit dem Ziel, das Vertrauen der Regierungen dafür zu gewinnen”.

Das Vertrauen der US-Regierung wird man per Definition haben. Die ist ja mit dabei. Das der anderen? Naja. Aber die werden nicht umhin kommen mitzumachen. Bisher wurde noch alles zum Standard, was die US-Amerikaner sich für ihre Grenzen ausgedacht haben.

Verbindung zu Known-Traveller-Digital-Identity

Von den “anderen persönlichen Daten”, die mit der zu entwickelnden App laut Zuschussbescheid der Rockefeller-Stiftung auch verwaltbar sein sollen, ist in den Pressemitteilungen nicht die Rede. Aber es ist auf Anhieb einleuchtend, dass dem nichts im Wege steht – zumal die Flexibilität der  App betont wird, beliebige Einreiseanforderungen von Regierungen integrieren zu können. (In der Praxis werden natürlich nur Anforderung wichtiger Länder wie der USA und vielleicht noch der EU integriert. Die anderen haben sich dann danach zu richten.)

Damit würde die App schon alles erfüllen, was Weltwirtschaftsforum und US-Homeland Security in ihrem Known-Traveller-Digital-Identity Project definiert haben, das ebenfalls bereits getestet wurde. Nachzulesen in dem im Schriftartikel verlinkten Artikel von mir: Known Traveller: Das Weltwirtschaftsforum lässt eine totalitäre Horrorvision wahr werden .

Die Grundidee von Known Traveller ist einfach. Man redet von Datensouveränität und Datenschutz. Diese gewährleiste man, indem man den Menschen die Kontrolle über die Daten gebe, die man ihnen helfe, an einem Ort zu versammeln. Sie hätten dann die Wahl, wem sie welche dieser so praktisch versammelten Daten zugänglich machten.

Dass es diese Wahl in Wahrheit im Reiseverkehr und in einer zunehmenden Menge anderer Situationen nicht gibt, ist halt Pech. Nicht die Schuld der Erfinder. Da wären die auch nie drauf gekommen, dass das passieren könnte.

Verbindung zum Lock-Step-Szenario

Lock Step (Gleichschritt) ist ein Post-Pandemie-Szenario, das die Rockefeller Stiftung 2010 entworfen hat, als “ein Medium, durch das große Veränderungen nicht nur ins Auge gefasst, sondern auch verwirklicht werden können.”

Die Veränderungen, die dort beschrieben werden, gehen hin zu einer Welt mit unter anderem folgenden Eigenschaften:

  • Andere Nationen eifern der autoritären, stark überwachenden chinesischen Vorgehensweise nach.
  • Die autoritärere Herrschaftsform hält sich nach der Pandemie.
  • Geschockte Bevölkerungen begrüßen mehr Überwachung und autoritärere Herrschaft.
  • Die biometrische Identitätserfassung erhält Auftrieb.
  • Philanthropische Stiftungen werden Teil der Außen- und Sicherheitspolitik der USA.

Aus “Ihre Papiere bitte”, der Aufforderung zum Passierschein-Zeigen, die man in repressiven autoritären Regimen an jeder Ecke zu hören bekam, wird “Ihr Smartphone bitte”. Die Informationen, die man dann preisgeben muss, um sich im physischen und digitalen Raum zu bewegen, sind um mehrere Größenordnungen umfassender als zu Zeiten von “Ihre Papiere bitte”.

Peter Schwartz, ein in der US-Sicherheitsszene bestens vernetzter Zukunftsforscher, der das Gleichschritt-Szenario mit und für die Rockefeller Stiftung entworfen hat, wirbt derzeit in Interviews ganz offen für die (wohlwollende) Totalüberwachung. Die Bürger würden das für mehr Bequemlichkeit gern akzeptieren.

Verbindung zu ID2020

ID2020 ist eine hauptsächlich von der Rockefeller Stiftung, Microsoft und Accenture finanzierte Initiative, die erklärtermaßen dazu dienen soll, die ganze Weltbevölkerung mit einer normierten digitalen, biometrisch unterlegten Identität auszustatten. Das wiederum soll erkennbar dazu dienen, dass ihre Bewegungen und ihr Handeln automatisiert nachverfolgt und gesteuert werden können. Auch hierzu mehr im verlinkten Artikel: ID2020, Known-Traveller und Kontaktverfolgung durch Google und Apple: US-Konzerne werden zur Weltpassbehörde 

Accenture ist eine vor allem auf Cloud-Lösungen spezialisierte Beratungsgesellschaft, die auch schon beim Known-Traveller-Programm eine wichtige Rolle spielte. Gemeinsam mit Microsoft hat Accenture bereits den Prototyp einer digitalen Ausweislösung entwickelt. Er soll als Ergänzung oder sogar als Ersatz für nationale Ausweisdokumente dienen.

In Entwicklungsländern sind Impfprogramme, bei denen die Geimpften und ihre Angehörigen digital erfasst werden, der Haupthebel für ID2020. Deshalb ist auch die Impfallianz Gavi mit dabei.

Ganz ähnlich dazu wird CommonPass zunächst unter dem Corona-Vorwand mit Impf- und Immunitäts-Daten bestückt und eingeführt werden. Seine Verwandtschaft oder Verbindung zur Accenture-Microsoft-Lösung ist unklar. Aber da CommonPass eine Initiative von Rockefeller Stiftung und Weltwirtschaftsforum ist, und Accenture und natürlich Microsoft mit beiden aufs engste kooperieren, wäre alles andere als eine enge Verbindung sehr erstaunlich. Microsoft ist eines der wichtigsten Mitglieder des Weltwirtschaftsforums, vermutlich in Verbindung mit Bill Gates und seiner Stiftung das einflussreichste.

Resümee

Mit CommonPass scheinen Weltwirtschaftsforum und Rockefeller ein ganzes Bündel laufender Initiativen zusammenzuführen und weiterzutreiben, mit denen sie – und die US-Regierung – die automatisierte Kontrolle über die Weltbevölkerung weiter ausbauen wollen.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 14. Oktober 2020 auf dem Blog Geld und Mehr

+++

Danke an den  Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:  Fotinia / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

67 Kommentare zu: “Das Commons-Project: der digitale Gesundheitspass | Von Norbert Häring

    • Vielen Dank Ihnen für den Link.
      Jetzt ist mir auch klar, weshalb der Senat von Berlin die Leute nötigt, den Stoffwisch sich ins Geischt zu pappen, da die Leute auf Straßen Berlins unterwegs sind. Alles also nur zeitlich vorgeschaltetes Kriminellen-Theater vom Psychpathen-Ehepaar Gate*, der UN Gesundheitsorganisation, des WEF und seinen Puppys.

      Wer stoppt das Psychopathen-Ehepaar Gate*? Killy-Billy, der auf kriminelle Weise zu seinem finanziellen "Vermögen" gelangt ist. Der und dessen Vater die so genannte Eugenik verfolgen. Die Anzahl der Menschen dezimieren wollen.
      Mit genau dem Vorgehen, wie es die Faschisten im zweiten Weltkrieg gemacht haben, nur, dass das hierfür im zweiten Weltkrieg noch KZs, Gefängnisse und Krankenanstalten benötigt wurden. Heutzutage kommt der Tod (Mörder von der Kommune oder vom Krankenhaus im Auftrag oder freiwillig für "Kill-the-Bill (Gates)".

      Nur, weil der Senat von Berlin mit seinem durchgeknallten Innensenator mit dem bezeichnenden Familiennamen "Geisel" befielht, diesen Stoffwisch im Gesicht gepappt zu haben, muss ich doch nicht diesem Befehl des kriminellen Innensenators Geisel "Folge leisten". Geisel kann sich selber mit der Gesichtswindel im Gesicht ausstatten.

  1. Ich lese ja immer gerne mal im Original nach, und habe mir daher das Buch "The Great Reset" von Klaus Schwab geholt. Auch, weil man immer die andere Seite anhöre…

    Für Interessierte sei hier die Inhaltsangabe widergegeben:

    ————————————— Inhaltsangabe
    EINLEITUNG
    1. MACRO RESET
    1.1. Konzeptioneller Rahmen – Drei bestimmende Merkmale der heutigen Welt
    Gegenseitige Abhängigkeit
    1.1.2. Geschwindigkeit
    1.1.3. Komplexität

    1.2. Wirtschaftlicher Reset
    1.2.1. Die Okonomie von COVID-19
    1.2.1.1. Ungewissheit
    1.2.1.2. Der wirtschaftliche Trugschluss, einige wenige Leben zu opfern, um das Wachstum
    zu retten
    1.2.2. Wachstum und Erwerbstätigkeit
    1.2.2.1. Wirtschaftswachstum
    1.2.2.2. Erwerbstätigkeit
    1.2.2.3. Wie zukünftiges Wachstum aussehen könnte
    1.2.3. Finanz- und Geldpolitik
    1.2.3.1. Deflation oder inflation?
    1.2.3.2. Das Schicksal des US-Dollars

    1.3. Gesellschaftlicher Reset
    1.3.1. Ungleichheiten
    1.3.2. Soziale Unruhen
    1.3.3. Die Rückkehr der "starken" Regierungen
    1.3.4. Der Gesellschaftsvertrag

    1.4. Geopolitischer Reset
    1.4.1. Globalisierung und Nationalismus
    1.4.2. Globale Steuerung
    1.4.3. Die aufkommende Rivalität zwischen China und den USA
    1.4.4. Instabile und gescheiterte Staaten

    1.5. Umwelt-Reset
    1.5.1. Das Coronavirus und die Umwelt
    1.5.1.1. Natur und Zoonosekrankheiten
    1.5.1.2. Luftverschmutzung und Pandemierisiko
    1.5.1.3. Lockdown und CO2-Emissionen
    1.5.2. Auswirkungen der Pandemie auf den Klimawandel und andere Umweltbelange

    1.6. Technologischer Reset
    1.6.1. Die Beschleunigung der digitalen Transformation
    1.6.1.1. Der Verbraucher
    1.6.1.2. Die Regulierungsbehö rden
    1.6.1.3. Die Unternehmen
    1.6.2. Ermittlung, Verfolgung und Uberwachung von Kontakten
    1.6.3. Die Gefahr einer Dystopie

    2. MIKRO-RESET (INDUSTRIE UND
    WIRTSCHAFT)
    2.1. Mikrotrends
    2.1.1. Beschleunigung der Digitalisierung
    2.1.2. Ausfallsichere Lieferketten
    2.1.3. Regierungsbehörden und Wirtschaft
    2.1.4. Stakeholder-Kapitalismus sowie ökologische, soziale und Governance-
    (ESG-)Erwägungen

    2.2. Industrieller Reset
    2.2.1. Soziale Interaktion und Entflechtung
    2.2.2. Verhaltensänderungen – permanent vs. temporär
    2.2.3. Widerstandsfähigkeit

    3. INDIVIDUELLER RESET
    3.1. Unsere Menschlichkeit neu definieren
    3.1.1. Die besseren Engel in unserer Natur… oder nicht
    3.1.2. Ethische Entscheidungen
    3.2. Psychische Gesundheit und Wohlbefinden
    3.3. Prioritäten ändern
    3.3.1. Kreativität
    3.3.2. Zeit
    3.3.3. Konsum
    3.3.4. Natur und Wohlbefinden

    SCHLUSSFOLGERUNG
    ———————————– Inhaltsangabe Ende

    Keinesfalls will ich Werbung für dieses Buch machen, denn allein schon die Annahme , daß es eine Pandemie (!) gäbe, ist angesichts der vielen mittlerweile bekanntgewordenen Fakten völlig ad absurdum geführt. Insofern könnte man das Buch direkt ignorieren. James Corbett sagt ja in seinem Video über diesen Great Reset, daß Carola-19 nur ein aktualisierter Aufkleber sei, der auf eine längst geplante Aktion aufgepappt wird. Weil's halt grad so gut passt.

    Auf was ich dennoch hinweisen will, ist diese eine Passage, die mich zum Staunen brachte:

    ——————— Zitat , S73 unter der Überschrift "1.3 Gesellschaftlicher Reset
    [ …. ]
    Es ist natürlich noch viel zu früh, um mit irgendeinem Grad an Genauigkeit darzustellen, welche Form die gesellschaftliche Neuordnung in den verschiedenen Ländern annehmen wird, aber einige ihrer breiten globalen Konturen lassen sich bereits umreißen.
    In erster Linie wird die Ara nach der Pandemie eine Periode massiver Umverteilung des Reichtums einleiten, von den Reichen zu den Armen und vom Kapital zur Arbeit. Zweitens wird COVID-19 wahrscheinlich die Totenglocke des Neoliberalismus läuten, eines Korpus von Ideen und Politiken, der lose definiert werden kann als Bevorzugung des Wettbewerbs gegenüber der Solidarität, der kreativen Zerstörung gegenüber staatlicher Intervention und des Wirtschaftswachstums gegenüber der sozialen Wohlfahrt. Seit einigen Jahren ist die neoliberale Doktrin im Schwinden begriffen, und viele Kommentatoren, Wirtschaftsführer und politische Entscheidungsträger prangern zunehmend ihren "Marktfetischismus" an, aber COVID-19 brachte den Gnadenstoß.
    Es ist kein Zufall, dass die beiden Länder, die in den letzten Jahren die Politik des Neoliberalismus mit dem größten Eifer übernommen haben – die USA und Großbritannien – zu den Ländern gehören, die während der Pandemie die meisten Opfer erlitten haben.
    Diese beiden gleichzeitigen Kräfte – massive Umverteilung auf der einen Seite und Aufgabe der neoliberalen Politik auf der anderen Seite – werden einen entscheidenden Einfluss auf die Organisation unserer Gesellschaften ausüben, angefangen von der Frage, wie Ungleichheiten soziale Unruhen anheizen könnten, bis hin zur zunehmenden Rolle der Regierungen und der Neudefinition von Sozialverträgen.
    ——————————– Ende Zitat

    Hat mich etwas irritiert, muß ich sagen! Insbesondere, daß ich Armer nun Geld von den Reichen bekommen soll ("Umverteilung von oben nach unten"). WTF?!?

    Insgesamt liest sich für mich das Buch (bin noch nicht ganz durch) irgendwie verwaschen, im Ungefähren bleibend. Weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken sollte. Klaus Schwab und sein Co-Autor träumen sich in eine bessere Welt??

    • Hallo Ja-Ja, danke für den expliziten Hinweis noch einmal. Bin auch am Inhalt des Buches interessiert, denn – kenne die Argumentationslinie deines Gegners, so kannst du weniger überrascht werden – leider haben es die Bibliotheken bei uns nicht.

      Man unterschätze die ja bereits jetzt explizit vorangetriebenen Interessen der Kapitalinhaber nicht. Ein Stück auf die Gegenseite zuzugehen bedeutet nicht, ihre Ansichten oder gar Interessen zu teilen!

      "…angefangen von der Frage, wie Ungleichheiten soziale Unruhen anheizen könnten,.."
      hier wird nur nach dem 'Wie' gefragt, daß es dazu kommt ist unumgänglich, die Ungleichheit war noch niemals so groß wie heute. Auch wenn die Methoden der Apathiebeförderung erschreckend gut entwickelt sind, kann nur ein Unbedachter davon ausgehen, es würde für immer still bleiben.

      Anfänglich etwas abzugeben von digitalem Geld ist keinerlei Problem, anders sähe es aus, Boden und Produktionsmittel gerecht zu verteilen.

      Und eine "solidarische Gesellschaft" bedeutet nicht viel, wenn man vorher die Wortbedeutung entkernt. Im Moment gilt es laut offiziellem Narrativ als solidarisch, eine niemandem nützende, aber dem Träger schadende und die Gesellschaft weiter erheblich vereinzelnde Einwegmaske zwangsweise am Besten als Symbol der Freiheit zu tragen! :)) Da muß man erst mal drauf kommen, ich ziehe den Hut.
      20minEinwegmaske -> MundNaseBedeckung ->Alltagsmaske -> SymbolderFreiheit

      Wer steht noch auf gegen die kriegstreibende Außenpolitik Dtl? Was wurde aus den "Lehren des WKII" – Nie wieder Krieg von deutschem Boden? (Weißrußland, BergKarabach, neue Atomwaffen in Dtl mit passenden Flugzeugen und die ganzen alten laufenden völkerrechtswidrigen Einsätze)

      Hier läuft auch eine erhebliche Fehlsteuerung, wir können noch so lange den Zusammenbruch des Finanzmarktes herbeireden, die Steuerung dazu liegt bei den Finanzmagnaten. Ein paar Milliarden der Finanzmarktzahlen in den realen Markt gepumpt und das System zittert oder crashed, ganz wie man möchte.

      Wenn der Kontrollumbau abgeschlossen ist – wozu dann noch Neoliberalismus mit seinem ungezügelten Wettbewerb (war es nie, je größer das Unternehmen, desto stärker die Erpressung staatlicher Zuwendung und ausgrendende Marktregeln).

      Aber es dauert hoffentlich noch wenigstens 20-30 Jahre. Die plötzliche Inbesitznahme des Alls (E.Musk) sind allerdings unangenehme Vorboten.

    • Das ausführlichste, was ich bisher im Netz dazu gefunden habe. Leider auf Englisch:

      off-guardian.org/2020/10/12/klaus-schwab-his-great-fascist-reset/

    • @ Rulai: danke für den Tip. Den Artikel vom Off-Guardian hatte ich damals schon gelesen, aber bereits wieder vergessen. Ziehe ihn mir gleich nochmal rein.
      Im Grunde kann man mit Hilfe dieses Buches von Klaus Schwab & Thierry Malleret jeden Artikel der bei KenFM erscheint kommentieren bzw. aus einer anderen Sichtweise ergänzen. Denn die Transformation (aka Reset) wird/soll alle Lebensbereiche erfassen.

      Noch ein Beispiel daraus zum Thema "3.1 Unsere Menschlichkeit neu definieren" :

      —————————— Zitat
      [ … ]
      Auf den ersten Blick scheint es, dass die Pandemie Menschen zusammengeführt hat. Im März 2020 vermittelten Bilder aus Italien, dem damals am härtesten betroffenen Land, den Eindruck, dass die kollektiven "Kriegsanstrengungen" eine der einzigen unerwarteten Kehrseiten der COVID-19-Katastrophe waren, die das Land überschwemmte. Da die gesamte Bevölkerung zu Hause eingeschlossen wurde, zeigten unzählige Beispiele, dass die Menschen dadurch nicht nur mehr Zeit füreinander hatten, sondern auch freundlicher zueinander zu sein schienen.

      Die Ausdrucksformen dieser verstärkten kollektiven Sensibilität reichten von berühmten Opernsängern, die von ihrem Balkon aus für ihre Nachbarn auftraten, bis hin zu einem nächtlichen Ritual, bei dem die Bevölkerung die Lobgesänge der Gesundheitshelfer sang (ein Phänomen, das sich fast auf ganz Europa erstreckte), sowie zu verschiedenen Handlungen gegenseitiger Hilfe und Unterstützung für die Bedürftigen. Italien war in gewisser Weise wegweisend, und seitdem gab es während der gesamten Zeit der Isolation und in der ganzen Welt vergleichbare, weit verbreitete Beispiele bemerkenswerter, persönlicher und sozialer Solidarität.

      Überall scheinen einfache Akte der Freundlichkeit, Großzügigkeit und des Altruismus zur Norm zu werden. In Bezug auf das, was wir schätzen, rückten die Begriffe der Zusammenarbeit, der gemeinschaftlichen Ideen, der Opferung des Eigeninteresses für das Gemeinwohl und der Fürsorge in den Vordergrund. Umgekehrt waren Manifestationen von individueller Macht, Popularität und Prestige verpönt und stellten sogar die Anziehungskraft der "Reichen und Berühmten" in den Schatten, die mit dem Fortschreiten der Pandemieverblasste. Ein Kommentator bemerkte, dass das Coronavirus den Effekt hatte, den "Kult der Berühmtheit" – ein Schlüsselmerkmal unserer Moderne – rasch "abzubauen": "Der Traum von Klassenmobilität verflüchtigt sich, wenn die Gesellschaft sich einschließt, die Wirtschaft zum Erliegen kommt, die Zahl der Todesopfer steigt und die Zukunft eines jeden in seiner eigenen überfüllten Wohnung oder in einem palastartigen Anwesen eingefroren
      wird. Der Unterschied zwischen den beiden war noch nie so offensichtlich wie heute. Eine Vielzahl solcher Beobachtungen hat nicht nur gesellschaftliche Kommentatoren, sondern auch die breite Öffentlichkeit selbst zum Nachdenken darüber veranlasst, ob die Pandemie es geschafft hat, das Beste aus uns herauszuholen und damit eine Suche nach einem höheren Sinn auszulösen.

      Viele Fragen kamen in den Sinn, wie zum Beispiel :

      "Könnte die Pandemie ein besseres Selbst und eine bessere Welt hervorbringen?"
      "Wird sie zu einem Wertewandel führen?"
      "Werden wir bereitwilliger werden, unsere menschlichen Bindungen zu pflegen und unsere sozialen Beziehungen bewusster zu pflegen?"
      Einfach ausgedrückt: Werden wir fürsorglicher und mitfühlender werden?
      [ … ]
      —————————————— Zitatende
      usw. usf.

      Was da geschrieben steht, liest sich für mich stellenweise wie einem Rosamunde-Pilcher-Roman entnommen.

      Allein der Satz : "Überall scheinen einfache Akte der Freundlichkeit, Großzügigkeit und des Altruismus zur Norm zu werden" lässt einen sofort an die vielen "menschenfreundlichen" Akte wie Denunziation, Blockwartmentalität, Obrigkeitsgehorsam, Grundrechte-Entzug, Kindesgewohlgefährdung etc. etc denken.

      Insgesamt für mich ein Buch, das genausogut ein links-grün-versiffter Soziologe (ok, das war jetzt bös) hätte schreiben können um in den wissenschaftlichen Beirat unserer Merkel-Junta aufgenommen zu werden und um mit Herrn Volldrosten um das Amt des dümmsten Gelaber des Jahres wettzustreiten.

      Dennoch: Ken Jebsen sollte vielleicht einmal Klaus Schwab für eine Buchbesprechung einladen um den Dingen auf den Grund zu gehen (?).

      PS: das Interview mit Michael Buback war wieder mal eines der vielen Highlights hier !!!! Danke dafür!

    • Ja, genau:
      "
      Allein der Satz : "Überall scheinen einfache Akte der Freundlichkeit, Großzügigkeit und des Altruismus zur Norm zu werden" lässt einen sofort an die vielen "menschenfreundlichen" Akte wie Denunziation, Blockwartmentalität, Obrigkeitsgehorsam, Grundrechte-Entzug, Kindesgewohlgefährdung etc. etc denken.
      "

      Und mir kommt dieser unsägliche Tweet hier in den Sinn:

      https://kenfm.de/faschismus-beginnt-im-kopf-von-peter-frey/

      "….. dumme Mißgeburten ……. auslöschen ……. fürs größere Wohl…."

      Bitte im Original anschauen (Tweet im Text abgelichtet).

    • RULAI
      auch mit Worten bleiben Sie unverständlich. Das Ihnen wichtige Zitat:

      "….. dumme Mißgeburten ……. auslöschen ……. fürs größere Wohl…."

      steht nicht im angegebenen Artikel. Auch nicht in den Kommentaren.

    • Alc
      Ach Du jeminee. Ich habe geschrieben, daß das (von mir stark verkürzte Zitat) als Tweet abgelichtet ist im Text.
      (Von Peter Frey, Faschismus beginnt im Kopf.)
      Ihre Behauptungen sind kontrafaktisch.

  2. Mit was haben wir es zu tun? Eine, in Relation zur Weltbevölkerung, sehr kleine Gruppe von schwer gestörten Psycho-/Soziopathen, schwer kriminell, schwer verkommen, asozial bis zum Exzess.
    Sie verstecken sich, tauchen ab in die Anonymität etlicher vorgeschalteter Handlangersysteme. Wer solche Angst hat erkannt zu werden, weiß genau welche Verbrechen er begeht.
    Und dann gibt es die ganz Kopfkranken, die geistig schwerst Gestörten wie Gates, hier offensichtlich akuter Größenwahn am schädlichen Wirken. Der stellt sich hin in Videoschaltungen, und bedroht mal eben die ganze Welt, so kaputt ist die dumme Kreatur im Kopf.
    Was diese Gestalten eint ist ihr Geld, ihre kranke unendliche Macht – u. Geldgier, ihre totale Verkommenheit.

    Sie haben einen Plan entwickelt über die Jahre die Menschen zu überwachen, zu bespitzeln, die absolute Kontrolle und Überwachung auszuüben. Auch dies im Zusammenhang mit ihrer Angst, ihrem Wunsch zukünftig jeden Widerstand von ihren bezahlten Handlangern im Keim zu ersticken. Hier dann wohl der übliche primitive Mord & Totschlag, Folter ist ja auch wieder gesellschaftsfähig.
    Ebenfalls hier wird die weltweit korrumpierte und aufgekaufte Presse gute Dienste leisten, niemand wird es erfahren, niemand darüber berichten. Sozusagen eine mörderische Zweitfunktion der Mainstreammedien zur Propaganda.

    Um ihre Ziele zu verwirklichen wurden sämtliche Regierungen wie Führungskader in diesen, ebenfalls wie die Presse korrumpiert und aufgekauft. Dümmliches Nutzvieh, billig zu haben, meist strunzdumm, doch grade deshalb hervorragend geeignet die Rolle der Politdarsteller auszufüllen. Seht euch die Visagen auf der Politbühne genau an, hört was sie wie wovon stammeln, dann seid ihr im Bilde.

    Unter dem Rahmen der selbstgebastelten Pandemielüge arbeiten sie grade daran die komplette totale Kontrolle auszubauen und funktionstüchtig zu stellen, damit ihnen in Kürze niemand mehr in die Quere kommen kann.
    Auch die Gier kam bisher nicht zu kurz, der Raubzug an den Steuergeldern der Staaten schon bisher ist unfassbar, die Menschen wurden zielgerichtet über Jahre nun hilflos geschaltet.
    Polizei und Militär unterstehen den Hoch – u. Landesverrätern der gekauften Regierungen, hier wurden wohl auch in den vergangenen Jahren die "richtigen Leute" mit dem entsprechenden psychologischen Profil installiert, DAS sollte mal klar betont werden.

    Ohne jetzt ins Detail zu gehen, dies die heutige Situation. Der Überbau eigentlich schlicht und einfach. Eine kleine Minderheit von Berufsverbrechern hat die Menschheit angegriffen. Kreaturen die sich zwischenzeitlich daran gewöhnt haben, sich einfach zu nehmen was sie haben wollen. Bodenressourcen fremder Länder? Einfach eine Lüge erfinden und verbreiten, dann mit Militär einfallen, sich nach Herzenslust bereichern und untereinander aufteilen.
    Die wirklichen Patrioten dieser Länder die gegen den Einfall ankämpfen, werden einfach zu Terroristen umbenannt, ausgerottet. Wer dagegen ist schlichtweg getötet(DAS sollte uns für unsere eigenen Länder zukunftsweisend ebenfalls bedenklich stimmen – mehr als das)!

    Grade werden wir von genau diesen Berufskriminellen angegriffen, nicht militärisch(noch nicht), auch hier eine Lüge der Startschuss – wie gehabt. Der Schaden schon jetzt immens, doch nichts im Vergleich zu dem was nach den kriminellen Plänen noch kommen wird.
    Soweit die derzeitige akute Situation. Schlimm und brandgefährlich, keine Frage. DIE Frage nun, was können wir tun?
    Ab wann werden die Bevölkerungen aufwachen, selbst die letzten Dummen begreifen was hier wirklich los ist?
    Und dann, werden sie still halten, sich unterwerfen, keinen Widerstand leisten und ihr Leben, ihre Freiheit, ihre Zukunft und die ihrer Kinder und Enkel diesem kranken System unterordnen. Einem dann eher feudalem Konstrukt. Gesetze wird es nur noch für die Reichen geben, der Rest muss sich mit behördlicher Willkür abfinden. Auch hier schon nur noch Fußabdrücke in den Startlöchern. WAS können wir tun? Es laufen Klagen, es laufen Untersuchungen, Berufsgruppen schließen sich zusammen und protestieren, Alternative Medien laufen heiß usw. Doch all dies wird NICHT ausreichen.

    Doch was ist mit uns Einzelpersonen, die hier verzweifelt vor ihrem PC sitzen und täglich den Lügen – u. Manipulationsterror der Mainstreammedien über sich ergehen lassen müssen, was können wir tun? Böse Kommentare schreiben, IM Erika und Konsorten virtual – texbasiert bespucken, die Lage analysieren? Ja sicher, auch das macht Sinn. UND, auch das wird NICHT reichen, leider.
    Die Menschen müssen aufgeklärt werden. Nur in der Masse, gemeinsam als Volk, als Weltbevölkerung werden wir die geplante Terrordiktatur abwenden können, den Angriff der kleinen Minderheit und ihrer gekauften staatlichen Handlanger.
    Was kann jeder Einzelne von uns jetzt, hier und heute dafür tun? Es gibt nur einen einzigen Weg momentan sich effektiv zusammenzuschließen.
    Der einzig verbliebene Weg momentan dies zu erreichen ist der Beitritt an Querdenken. Man mag davon halten was man will, muss auch nicht mit allem übereinstimmen, muss nicht zwangsläufig demonstrieren gehen o.ä.
    Tut es einfach, sucht euch im Netzt die Kontaktmail eurer Gegend raus, nehmt Kontakt auf. Meldet euch auf den Kanälen von Querdenken auf Telegram an. Es wird euch besser gehen, auch dort kann man diskutieren, nachdenken.
    Desto mehr Menschen es werden, um so größer werden unsere Chancen sein das Menschheitsverbrechen Corona heil zu überstehen.
    DAS ist alles was wir tun können, aktiv werden, immer mehr werden, dadurch die Reichweite vergrößern, die Mitmenschen aufklären und letztendlich gegenhalten.
    Es gibt für uns keine andere sinnvolle wie gangbare Alternative. Bitte nicht nur drüber nachdenken, ich würde es hier sogar wie der kopfkranke Gates halten – IHR HABT KEIN ANDERE WAHL!

    Es ist genauso einfach zu verstehen wie der Angriff auf uns alle der grade stattfindet.

    • Ach ja, sicher verständlich, doch es macht keinen Sinn ständig aufzuzählen was alles geändert und gemacht werden müsse, über die Dummen her zuziehen usw.
      All das schafft den kleinen Frust kurzzeitig von der Bühne, ändern, etwas in Bewegung bringen, wird dies nicht.

      Jeder von uns ist jetzt im realen Leben, hardcoremäßig analog gefragt zu handeln. Tut es, es ist wirklich momentan der einzige Weg.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/frank/' rel='nofollow'>@Frank</a> Rudolf
      Ich sehe das ähnlich wie du, es bringt nichts die gleiche Strategie wie die des Mainstreams zu verwenden, schön das du das (nachträglich) noch erkannt hast.
      Was erschaffen werden muss ist eine Art selektierte Elite, die es (jederzeit) mit der anderen Seite aufnehmen kann und so weit wie möglich dabei keine Fehler macht.
      Es war definitiv ein Fehler in Platitüden und beleidigenden Phrasen zu verfallen.
      Die Sprache des Mainstreams ist inzwischen auch in diese Falle getappt, auch sie hat ihren Anstand verloren.
      Es bringt nichts jemanden seine eigenen Überzeugungen wieder und wieder aufzuzwingen, die Erkenntnis muss in einem selbst reifen, er muss dieses "Programm" selbst schreiben.
      Es ist natürlich klasse die Werke anderer zu lesen und es ist auch so wahnsinnig praktisch auf tausende von Links zu verweisen, aber das ist nur Wiedergabe und nicht eigene Überzeugung!

      Der heutigen Politik fehlen die Philosophen, die Künstler, die Dramatiker, heute herrschen die Advokaten und die Wissenschaftler.
      Wir sollten uns ihnen nicht anpassen, das kennen sie, darauf sind sie vorbereitet.
      Politik muss wieder sexy werden, Politik muss wieder Emotionen erzeugen können. Derzeit wird uns viel Ausweglosigkeit, Angst und negative Perspektiven verkauft.
      Was ich will ist eine Vision, Größe, Weite, Dimensionen, Welten, Aufbruch, Variationen, Varianten, einen geilen Sound und ja verdammt nochmal einen Traum!

      Was jetzt aber kommt ist ein Albtraum verpackt in schönen Bildern, perfekter Kameraführung und emotionaler Musik,
      – The great reset –
      Er wird als (falsche) Hoffnung nach tiefer Depression verbreitet werden und die Saat wird aufgehen.
      Es spielt keine Rolle ob die Erschaffer böse und kranke Menschen sind.
      Sie sind clever, sie sind skrupellos, sie bringen ihre Gegner zum Schweigen und sie gehen dabei sprichwörtlich über Leichen!
      Das ist der Weg zur Herrschaft!
      Als Anleitung bereits vor Jahrtausenden niedergeschrieben, jeder von uns kennt diese Geschichte, verstanden hat sie allerdings nur eine kleine "Elite"!

      Was wir jetzt brauchen ist eine Konfrontation zwischen Philosophen gegen Juristen, Künstler gegen Wissenschaftler, einen Kampf der unvereinbaren Prinzipien!
      Das erzeugt Dynamik, das ist Herausforderung, das ist Evolution statt Stagnation!
      Ich schlafe bald ein bei dieser ewig langweiligen Show von…
      "ich habe recht, du bist dumm! – nein ich habe recht, du bist dumm!"

    • Moin, Frank Rudolf, (at 4:17)

      „Jeder von uns ist jetzt im realen Leben, hardcoremäßig analog gefragt zu handeln. Tut es, es ist wirklich momentan der einzige Weg.“

      Ich schrieb neulich, dass wir uns physisch treffen sollten, weil das Kommentieren hier seine Grenzen hätte. Ich nehme an, dass wir das Gleiche meinen? Für mich steht im Vordergrund, dass wir unsere Überzeugung vervielfältigen müssen. Ansonsten haben wir keine Chance den Angriff der Corona Regierung abzuwehren. Die Überzeugungsarbeit muss anhand der auftretenden Vorbehalte geführt werden. Es teilt nicht jeder den Spahnschen/Merkel’schen Argumentationsstrang in Gänze, also wird es darauf ankommen, (im Betrieb, in der Schule, in der Nachbarschaft) die individuellen Standpunkte zu entkräften und dabei ist es sicherlich von Vorteil, wenn man sich mit Gleichgesinnten beraten kann, wie das am besten zu bewerkstelligen ist.

      mfG

    • Ja, sehr schöne und zweckdienliche Umschreibung, Zitat:

      "Was jetzt aber kommt ist ein Albtraum verpackt in schönen Bildern, perfekter Kameraführung und emotionaler Musik."

      Ich zumindest möchte in dieser "Neuaufführung" weder mitspielen, noch im Publikum sitzen. Das Manuskript, das Drehbuch schon sehr alt, die Bühne oft geschlossen und wiedereröffnet über die Zeiten.

      Was inzwischen massiv Mangelware, wohin man auch sieht, ist Anstand, Solidarität und leider auch Intelligenz.
      Die Gehirne der Menschen werden mit Konsum/Schwachsinnsinformation gezielt übersteuert, teilweise bis zum Totalausfall größerer Bevölkerungsschichten.
      Wer den ganzen Tag das Handy am Schädel, dem wird der geistige Totalausfall förmlich implementiert.
      Eine praktische technische Entwicklung zum Missbrauch genutzt, genau wie das Netz.
      Insofern greift die alte Erkenntnis, "das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit".

      Wie auch immer(leider), die einzige Rettung liegt in Zusammenschluss und Aufklärung. Beides lässt sich schlecht von der Couch aus bewerkstelligen. Wer jetzt nicht hochkommt, wird den Rest seines Lebens sitzen bleiben.

      So ist es gewollt, so darf es nicht geschehen.

    • Moin, Signal, anstatt sich Sorgen zu machen:
      “Es war definitiv ein Fehler in Plat(t)itüden und beleidigenden Phrasen zu verfallen.
      Die Sprache des Mainstreams ist inzwischen auch in diese Falle getappt, auch sie hat ihren Anstand verloren.“
      Oder:
      “ Der heutigen Politik fehlen die Philosophen, die Künstler, die Dramatiker, heute herrschen die Advokaten und die Wissenschaftler.“

      Warum sollen wir uns darum kümmern, wie der Mainstream argumentiert!? Wir müssen zusehen, dass sich unsere Standpunkte in der Bevölkerung vermehren, und das geht durch gute Überzeugungsarbeit.
      „Es bringt nichts jemanden seine eigenen Überzeugungen wieder und wieder aufzuzwingen, die Erkenntnis muss in einem selbst reifen, er muss dieses "Programm" selbst schreiben.“
      Hallo,*Signal*, wir sind nicht im Gefängnis oder in der Schule, wo man ev. anderen eine andere Meinung aufzwingen kann! Das ist hier echtes Leben, und die Herrschenden versuchen uns ihre Freiheitseinschränkungen/Corona-Ermächtigungsgesetz aufzudrücken.
      Ich bin auch kein Freund dieser Unsitte sich mit versch. Links bemerkbar zu machen. Jedoch denke ich, vielleicht erreicht man damit den Einen oder Anderen doch?

      mfG

    • @ gruni
      ich hoffe das dir klar ist das es überhaupt nicht um Corona geht. Corona ist lediglich das Futter was du fressen sollst damit du und wir beschäftigt sind.
      Corona ist nur ein Mittel zum Zweck und ein Testlauf um das weitere Vorgehen zu analysieren.
      Wenn du Überzeugungsarbeit für oder gegen die Coronamaßnamen fokussierst, machst du genau das was sie wollen.
      Die Taktik ist dabei ganz simpel, SPALTUNG IN ZWEI LAGER und das geht schon eine ganze Weile so mit den verschiedensten Themen!
      Das Ergebnis davon ist Verschwörungstheoretiker, Coronaleugner, Umweltsau, Reichsbürger, Rechte, Aluhutträger, Covidiot und eine von der Mehrheit der Bevölkerung befürwortete Zensur.
      Das DEUTUNGSMONOPOL bestimmt was richtig und was falsch ist!
      Die WAHRHEIT ist dabei völlig irrelevant!
      Die Strategie die du hier als die Lösung preist hat der Bewegung einen gewaltigen Gegenschlag verpasst und sonst gar nichts!
      Es war und ist die falsche Strategie, richtig wäre "Angebot" gewesen und nicht "bin dagegen".
      Wieviele schreiben immer wieder "wir müssen alle aufstehen", es steht keiner auf weil sie ANGST haben, vergiss es!
      Demonstrationen werden aufgelöst weil sie gegen die Maßnahmen verstoßen, so einfach ist das!
      Du verbreitest unbequeme Thesen, kein Problem, wird einfach zensiert!
      Du und dein Kanal sind ein Symbol für die "andere Meinung", kein Problem, wird einfach gelöscht!
      Du willst dich mit Gleichgesinnten treffen, miteinander reden und zusammen gegen die Coronamaßnahmen demonstrieren gehen!?
      Das ist VERBOTEN! Wegen CORONA!
      "DAS TREIBT DIE INFEKTIONSZAHLEN NACH OBEN"! GEFÄHRLICH! ANGST!
      Sag mal checkst du es nicht oder was!?

    • Moin, Signal (at 12:26), in der Tat ist mir klar, worum es geht! Ich bin allerdings der Meinung, dass es um die Mehrheit in der Bevölkerung geht. Es geht darum, die Menschen zu überzeugen, dass im Moment ein Angriff gegen die Zivilgesellschaft gefahren wird, wie er das letzte Mal 1933 registriert wurde. Das Thema habe ich mir nicht ausgesucht, sondern *Corona* wurde uns oktroyiert von den Herrschenden. Nun kann man sich hinstellen, und behaupten, dass das alles am Thema vorbeiginge, doch die 85% Corona Gläubigen sind derart verhangen in dieser ihnen vorgegebenen Thematik, dass es m.M.n. keinen Sinn macht, so zu argumentieren, dass sie alle einem Gespinst aufgesessen seien. Wir müssen leider die Vorstellungswelt dieser 85% als gegeben hinnehmen. Und ihre Ängste und Gedanken Stück für Stück widerlegen!

      mfG

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/gruni/' rel='nofollow'>@gruni</a>
      So dumm sind die Leute nun auch wieder nicht das sie nicht merken was vor sich geht, aber sie wollen Lösungen und keine elendlangen Theorien.
      Bei dir lese ich jedesmal heraus das du davon ausgehst das politische Entscheidungen letztendlich durch die Bevölkerung entschieden werden, wann bitte war das jemals der Fall?
      Wir dürfen bestenfalls aus einem Menü auswählen, aber nicht über das Programm entscheiden.
      Die Hälfte der Bevölkerung interessiert sich überhaupt nicht für Politk und der Rest hat sich in unvereinbare Blöcke festgefressen.
      Bei diesem "sich Festfressen" geht es wesentlich mehr um persönliche Eitelkeiten als um Taktik, Strategie oder Programme.
      Man muss auch Politik verstehen können, wissen wie man damit bestehen kann und nicht ganz so feine Charakterzüge besitzen um sie zum Erfog zu führen.
      Du willst jeden einzelnen von über 80 Millionen Bürger darüber aufklären? Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!
      Ich mache mir solange Gedanken darüber wie man es stattdessen erreicht das Parlament zur einer Reaktion zu bewegen.
      Sie rufen ja schon nach Unterstützung, kommt was, ja – Christian Lindner wird wie auf Bestellung von den Medien verarscht, quasi zur Bestrafung dafür das er es gewagt hat zu widersprechen.
      Was tut die Bevölkerung? Nichts! Es ist ihnen völlig gleichgültig.

    • Moin, Signal (at 16:12) Ich weiß nicht wann und wo Du das gelesen hast?
      „Bei dir lese ich jedesmal heraus das du davon ausgehst das politische Entscheidungen letztendlich durch die Bevölkerung entschieden werden, wann bitte war das jemals der Fall?“
      Eher kann man bei mir lesen, dass die Herrschenden die Politik bestimmen. Und nur noch kurz zum Parlament: das ist nun wirklich etwas für Naivlinge: Darauf zu setzen, dass sich dort irgendein Protest gegen die Corona-Maßnahmen entwickelt (…). Na, dann warte mal geduldig!

      mfG

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/gruni/' rel='nofollow'>@gruni</a>
      Ja klar, das ist wiedermal typisch…
      natürlich nicht gegen die Coronamaßnamen, sondern gegen die Umgehung des Parlaments und dem Machtverlustes einzelner Parlamentariers.
      Das war eigentlich ziemlich einfach zu erkennen, man muss halt auch die Mainstream-Medien mal lesen um zu wissen was man da überhaupt kritisiert!

    • Das Irre ist, dass die Behindertenverbände total unkritisch sind und diesen Halunk/innen, die die Welt ins Chaos gestürzt haben, bis zum Erbrechen dauer-huldigen. Es interessiert die Behinderten(verbände) nullkommanix, wie es Behinderten in den Anstalten ergeht. So ist Deutschland im Jahre 2020. Traurig und leider wahr.

      Wie Langemann-Medien heute im Newsletter berichtete, werden in Köln, München und anderen bundesdeutschen Städten Kinder in Kindereinrichtungen zu Versuchszwecken (fremdnützige Forschung, in der EU verboten!) im Namen von "Corona" aktuell missbraucht, als Versuchs"kaninchen" missbraucht. Auch hier kein Aufschrei und kein Widerstand dagegen aus der Behindertenecke. Kopfschüttel hoch drei meinerseits über solche Mitläufer/innen bei den Behinderten.

  3. Wie üblich liegt die Schuld an solchen Entwicklungen nur zum Teil an den Veranstaltern – primär jedoch bei der Masse der Hirnlosen, die sich nicht eilig genug in den Zug der Lemminge einreihen können. Und gegen die kämpfen Götter selbst vergebens.

    • Wenn SIE DIES schaffen, dann sollte es auch uns gelingen. Den WIR wandeln unter Ihnen, den Lemmingen! 😉😁

  4. Da haben wir´s!
    Zusammengeführt und weitergetrieben, mit denen sie – und die dtsch. Regierung – die automatisierte Kontrolle über die Deutschen weiter ausbauen wollen…dazu dient auch dieser kürzliche Beschluss:

    …"Bundesregierung beschließt Staatstrojaner für alle Geheimdienste.
    Alle 19 Geheimdienste von Bund und Ländern dürfen demnächst heimlich Geräte hacken. Die Bundesregierung hat einen entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen. Lange hatte die SPD Bauchschmerzen, jetzt ist sie umgekippt. Auch die Vorsitzende Saskia Esken war dagegen, jetzt trägt sie den Kompromiss mit."…

    https://netzpolitik.org/2020/bundesregierung-beschliesst-staatstrojaner-fuer-alle-geheimdienste

    "…neben dem Militärgeheimdienst MAD dürfen auch alle 16 Landesämter für Verfassungsschutz Endgeräte hacken, um Kommunikation auszuleiten. Eine zunächst diskutierte Beschränkung auf Fälle, in denen Anschläge unmittelbar bevorstehen und ausländische Geheimdienste bereits Informationen geliefert haben, findet sich nirgends."…

    Irgendjemand hat diese "Umgekippten" vor nur wenigen Jahren gewählt und nun entpuppt sich, was eigentlich schon lange klar war.
    Es ist einfach nur noch ganz schlimm…

    • https://youtu.be/I-A2U6WqQIk

      #NuoViso: Trotz Verdachts auf Staatsterrorismus: Deutsche Geheimdienste dürfen bald WhatsApp-Chats mitlesen

    • Die spd ist immer umgekippt, da es darauf ankam, die Demokratie zu stabilisieren und undemokratische Vorgänge zu stoppen. Wer eine Frau Genossin Esken in seinen Partei-Reihen hat, braucht um den Untergang der spd nicht mehr besorgt zu sein. Der Untergang der spd ist Folge dessen, dass die spd keine wissenden, sondern Karrieremenschen in ihren Reihen hat.

    • Da fällt mir ein, ich muss Briefpapier kaufen. 😉

      Dann den Brief noch tarnen, als Päckchen mit Konsumsch**ß. Da guckt dann auch keiner so genau auf das Geschriebene…

      Not macht erfinderisch, in der Deutschen Desinfizierten Republik.

    • Die spd ist immer umgekippt. Frau Esken ist für mich eine persona non grata. Eine Anpasser-Idiotin (in Anlehnung dessen, dass Frau Esken von Covidioten Ende August 2020 gesprochen hatte).

    • Ich stelle eine hypothetische Frage:

      Wäre dieser Zirkus einiger weniger Durchgeknallter aus dem Silicon Valley ähnlich in der DDR abgelaufen, mit den gleichen Polit-Mimen, wie die uns jetzt langweilen und mit ihren "Weisheits-Ergüssen" nerven, was wäre dann Frau Esken? Parteisekretärin der SED? Inoffizielle Mitarbeiterin der Stasi im Namen der "Gerechtigkeit"?

      Es wäre besser, diese Nihtsnutze, wie Frau Esken, würden erst mal das Arbeiten lernen und viele Jahre am Band Akkord arbeiten, bevor die, wie die Esken, je wieder den Mund aufmachen und Sprechblasen mit Dummgeschwätz absondern.

    • Hast du auch was zum Thema zu sagen oder nur gegen Dreierlei ? Ich meine, es geht doch um das Thema und nicht um irgendwelche Neidereien.

    • @ Schlafschaf:
      Bitte tragen Sie Fakten vor, an denen Sie (aus Ihrer Sicht) in meinen Kommentaren gelesen habe, ihc nölte herum. So bleibt es leider vo Ihrer Seite aus mit Gepöbel gegen mich, als Kommentarschreibender.

  5. Diese Diktatur ist eines der großen Probleme die so eine Herrschaft stetig begleitet. Fremdbestimmt und nicht selbst entscheiden dürfen.

    Diese Typen machen das auch stetig geschickt durch Schritt für Schritt, Stufe für Stufe passen sie das System im Schneckentempo immer weiter an und die Leute werden mit Propaganda und Ablenkung im Schlaf gehalten und machen das immer weiter mit, bis man langsam merkt das man immer schlechter Luft bekommt bei den ganzen Schlingen die man um den Hals gelegt bekommen hat.

    Diese Leute nennen das dann Demokratie und alternativlos und machen Ihren Faschismus durch die Hintertüren.

    Wir sind nun durch diese Taktik an dem Punkt angekommen, wo jeder weitere Schritt, jede weitere Stufe plötzlich erheblich spürbar ist, aber machen tun dies diese Leute schon seit Ewigkeiten, wir haben es nur immer abfedern können und oder kaum gemerkt.
    Die Grenze ist nun eben erreicht, das Fass voll mit den Tropfen der Knechtschaft ist voll und jeder weitere wirkt sich hart und direkt auf unsere Freiheit aus.

    Wie immer sabbeln die irgendwas von Demokratie und wir haben wie immer absolut 0 zu sagen, besonders nicht, wenn es wichtig wird.

    Und wieder nehmen sich irgendwelche zentralisierten Herrschenden heraus, den Rest der Menschen zu unterdrücken und ihnen ihren Willen und Ziele überzustülpen.
    Zentralisierte Machtsysteme, wie die Menschheit stetig erlebt hat, führen immer wieder zum selben Ergebnis.
    Eine echte Demokratie sollte man mal endlich probieren. Vor allem muss so ein Gebilde auch erst wachsen und seine Schwächen ausgelotet werden und dann entsprechend angepasst.
    Dazu muss eine absolut neutrale, ehrliche und transparente Aufklärung ebenso her, sonst wird dies niemals funktionieren.
    Und ohne irgendwelche Reichtumsgrenzen bzw. ein anderes Geldsystem, wenn wir noch eines brauchen, haben wir ebenso wenig Chancen.

    Nunja…
    Man kann also diese ganze weitere Entwicklung durch den Fortschritt, so gesehen solange nicht mehr mitmachen, solange es den Minderheiten dient und um uns das Netz wie bei einem Fischschwarm sich zuzieht.

    Weder will ich eine digitale ID, noch biometrische Datenerfassung oder Sicherheitsabfrage, auch will ich mir kein Smartphone zulegen müssen, um damit ständig verfolgt und überwacht zu werden und einer Profilerstellung stimme ich ebenso nicht zu.
    Über schädliche Impfungen brauch ich erst gar nicht nachzudenken, kommt eh nicht in Frage… Gesundheit kommt zu 99,9% von Ernährung und Lebensführung und Viren und Bakterien sind absolut notwendige Helfer der Natur… Ohne würde ein Kreislauf gar nicht funktionieren.

    Also ich sage, die Grenze an erreicht. Solange diese Dinge nicht genau das Gegenteil bewirken, dass wir freier werden und eben nicht über die Technik in Ketten gelegt, muss man leider alle diese Dinge nur noch ablehnen und stetig das reale, analoge Leben vorhalten.
    Man kann sich überall dort den Fortschritt zu nutze machen, wo es wirklich 100% einem nur selbst dient, der Rest muss genau abgewogen und bei drohender Knechtung strikt vermieden werden.

    Außerdem braucht es dringend eine Systemänderung hin zu demokratischen Prozessen, die die Menschen vom Fortschritt profitieren lassen und viele Dinge neu gestaltet wie Arbeitswelt, Finanzwelt, Bildung und Entwicklung der eigenen Werte, Zusammenleben und eine ganz neue Zielsetzung wie sich die Menschen weiterentwickeln können.

    Solange wir zuschauen, werden diese Leute einfach weitermachen und je länger wir zuschauen und sich immer mehr Verbote, Vorschriften, Überwachung oder gar Gewalt durch immer mehr "Staatsdiener in Uniform" sich vor unserer Tür auftürmt, desto unmöglicher wird am Ende ein Umbruch.

    Plötzlich gibt es Ausgangssperren und dann laufen hier zu Einhaltung die Bundwehrsoldaten rum und überall Denunzianten die dafür ein paar Bonuspunkte bekommen… ich sage euch.. diese Typen werden nicht aufhören, solange ihre Pläne nicht halbwegs umgesetzt sind. Und wenn sie das sind, dann ist im gleichem Atemzug die Welt für uns erheblich schlechter, denn dies ist kein Kinofilm den man danach verlässt, es wird unser Leben sein, dass wir als digitaler Knecht dann erdulden müssen.

  6. Manche Veröffentlichung im Internet bietet ja so einige ihr eigene Komik.
    Da ist ein Kongress in Berlin angesetzt, von der UNO, mit dem Kongress-Obertitel: "Humanitärer Kongress Berlin 2020".

    Was nun unter anderem zu dem jetzt am Wochenende stattfindenden Kongress in der Ankündigung des Kongresses geschrieben wird, entbehrt ebenfalls nicht eigener Komik:
    "… Das diesjährige Programm dreht sich rund um das Thema "Macht & Privilegien in Krisenzeiten sichtbar machen“. Im Vorfeld wird eine Vertreterin der UNO in einer Online-Diskussion als Selbstvertreterin über Inklusion bei humanitären Maßnahmen zu einem Gespräch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Verfügung stehen. …"

    Link zu der Kongress-Ankündigung:
    https://kobinet-nachrichten.org/2020/10/22/humanitaerer-kongress-berlin-2020-auch-virtuell-barrierefrei/

    Man fragt sich, ob die Behinderten, die als Interessengruppe zur Teilnahme an dem Kongress angesprochen werden, die Coronisierung der Gesellschaft vollständig aus dem Blick geraten ist.

  7. Meiner Meinung und meinem Eindrucke nach, gibt es vieeel zu wenig junge Menschen, die sich dem Corona-Regime entgegenstellen.
    Absurd! Heute habe ich vom Lebensmittelretten ein großes Gebinde mit einer zweifelsohne leckeren Speise bei einer jungen Familie abgeholt. Der Familienvater unterhielt sich mit mir auf offener Straße, indem er den Stoffwisch sich ins Gesicht gepappt hatte. Völlig absurd. Gleichzeitig bekommt man den Eindruck, wie wohl das Personal in Kindereinrichtungen junge Eltern indoktrinatorsich zu "virusifizieren" scheint (Informations-Versiffung im Namen eines so genannten "Virus" namens "Corona"). Ich wusste nicht, ob ich lachen oder wahlweise heulen sollte.

    • Was soll man von der "Generation Fahrradhelm" schon erwarten. Von klein auf auf Sicherheitsdenken getrimmt. Und jetzt folgt die "Helikopter-Eltern-Generation".

    • @ Eva W.:
      Sehr bedenklich ist dies schon. Denn, wie der Vater sich gegenüber mir im Gesicht drapiert hatte, das ließ für mich den Schluss zu, er sehe auch nur die Lügenmedien namens ARD, ZDF, RTL.
      Bloß, dieser Mann hat studiert und seine Frau hat auch studiert. Nun meine Frage in die Runde: Wie kann man als Studierte/r auf diese durchsichtigen Lügen"berichterstattungen" der genannten Sender hereinfallen?
      Jede/r, die / der einigermaßen bis zur zehnten Klasse in der Schule angekommen ist und einen Grundstock an Lebenserfahrung und Bildung hat, sah und hörte doch von Anfang an die Widersprüche in der Panik-Berichterstattung.

    • #Eva W. … darf ich grad mal einhaken… der Farradhelm hat meinem RR-Freund vor ein paar Wochen das Leben gerettet, als ein GLS-Fahrer ihm die Vorfahrt genommen und ihn umgefahren hat. Die Ärzte waren sich alle einige, ohne Helm wäre er tot!
      Es gibt also sinnvolle und unsinnige "Sicherheiten"… frage, haben Sie eine Hausrat-, Lebens-, Rentenversicherung? Weil wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen!
      Und nein, ich bin nicht die Generation Fahrradhelm, ich bin die Generation Taschenmesservergleich mit dem Lehrer! 😉

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/dreierlei/' rel='nofollow'>@Dreierlei</a>:

      "Bloß, dieser Mann hat studiert und seine Frau hat auch studiert. Nun meine Frage in die Runde: Wie kann man als Studierte/r auf diese durchsichtigen Lügen"berichterstattungen" der genannten Sender hereinfallen?"

      Die Antwort ist so offensichtlich wie simpel wie einfach:

      Studiert zu haben bedeutet wenigstens heutzutage einen Scheiß! Sapere aude? Fehlanzeige!

    • An Germane: Falls es Sie interessiert dürfte es für Sie schockierend sein zu erfahren, dass ich keine Hausrat-, Haftpflicht-, Lebensversicherung oder ähnliches habe. Als Arbeitnehmerin allerdings, muss ich natürlich die gesetzlichen Zwangsversicherungen bedienen. Ansonsten kam ich bisher unbeschadet durchs Leben; fahre ohne Fahrradhelm, spaziere ohne FSME-Impfung durch Zeckengebiete, habe meinen Nachwuchs zu Hause zur Welt gebracht, behandle meine Familie mit Wildpflanzen und bin auch sonst leichtsinnig und unverantwortlich. 😉

      Mir geht es gut damit. Der Fahrradhelm hat sicherlich Todesfälle oder Gehirnschäden vermieden, darum geht es aber nicht. Es geht um das Aufwachsen von Kindern in einem überbehüteten Umfeld. Ein Kind, dass seine Umwelt als gefährlich anzusehen hat und sich ständig absichern muss, ist auch als Erwachsener unfrei. Es ist außerdem lächerlich, sich täglich unbesorgt ins Auto zu setzen, wenn der Tod doch ständig mitfährt. Aber die Zweijährige muss auf dem Dreirad Helm tragen! Die Zweijährige hat auf einem Dreirad übrigens gar nichts verloren, sondern soll erst mal richtig lernen, die eigenen Beine zu benutzen! Alles zu seiner Zeit, im eigenen Tempo, dann ist man gefestigt und sicher.

      Sicherheitsdenken kennt jeder Stamm, jedes Volk, jede Familie. Ausschlaggebend ist die Verhältnismäßigkeit, die Wahrscheinlichkeit einer Gefahr. Hinzukommend ein inneres Vertrauen, für das der Grundstein in der Kindheit gelegt wird.
      Ich bin als Kind mit Wildtieren, Wildpflanzen, dem Sternenhimmel über mir, mit der Natur aufgewachsen. Ich durfte mich ausprobieren, ohne die ständige Anwesenheit von Erwachsenen. Ich war mit meinen Freunden nachmittags weg und kam erst zum Abendessen wieder nach Hause. Keiner wusste, wo wir waren, was wir taten. Die Eltern hatten Vertrauen in uns. Es war eine gute Zeit. Und so habe ich es mit meinen Kindern erlebt. Sie lieben mich dafür.

  8. Die nächste Abstimmung in der BRD muss also die sein, ob oder dass die BRD aus der UNO mit ihren sämztlichen Unterorganisationen, wie UNESCO, UNDP, der Kulturabteiung der UNO, dem UN-Flüchtlingshilfswerk. Die BRD muss einen harten Schnitt machen. Und sich wieder auf sich selber konzentrieren.
    Die EU und die UN müssen politisch, praktisch, materiell und finanziell zu Fall gebracht werden.
    Austritt aus der NATO.

    • Lieber Dreierlei,
      das würde nichts bringen, die Zeit der Nationalstaaten geht zu Ende. Außerdem gibt es eine "Sonderstellung" für Deutschland, wir haben den Krieg verloren und bedingungslos kapituliert.
      Das System ist perfekt, es hat das Deutungsmonopol und ist völlig miteinander vernetzt. Nichts geschieht aus Zufall und nichts wird dem Zufall überlassen.
      Es hat schon einen Grund warum ich in meinem Kommentar "orbitale Railguns" erwähnt habe. Sie wären die optimale "diplomatische" Lösung, verhandeln muss ich dann nicht mehr.
      Ist das zu krass? Ja natürlich, aber das ist die Denkweise der Macht, mit Überzeugungsarbeit erreichst du gar nichts. Revolutionen gehen heute von "oben nach unten".
      Tritt kein Ereignis ein das alles ändert, werden die Mächtigen unser aller Schicksal entscheiden und das haben sie schon längst getan.

    • @ Robert Balcar,
      man muss es nur versuchen. Widerstand 2020 und wie die einzelnen, parallel herlaufenden Strömungen nun alle heißen.
      Den Kopf in den Sand zu stecken und warten, bis Bill-th-killermonster dasteht und die Menschen mit einer "Impfung" ermorden lässt, bringt nichts. Vorher diese Monster zu Fall bringen.
      Trump hats doch vorgemacht: Raus aus der UN-Gesundheits-Organisation. Und raus aus allen übernationalen Verbänden und Vereinigungen. Wie im Privaten aus allen Organisationen rausgehen, sich aus der Krankenkasse abmelden und so weiter, aus Verbänden austreten. So für die Staaten im Großen.
      Enteignen der gesamten Stiftungen. Diejenigen Stiftungen, die sich nicht an Dritten bereichern oder die Dritten eliminieren wollen, erhalten Stiftungsgeld zugewiesen. Die anderen Stiftungen melden bitte sofort Konkurs an.

    • Ich will es mal so erklären, grundsätzlich hast du natürlich völlig recht damit es wenigstens zu versuchen, aber ich kenne eben auch eine Menge Leute die längst begriffen haben was derzeit passiert, tun die etwas dagegen, nein! Warum nicht? Weil sie Angst haben!
      Angst zu schüren und zu verbreiten ist ein effektives Mittel der gezielten Manipulation, wir bekommen derzeit davon eine tägliche Überdosis verpasst.
      Dieser "Kampf" wird über die Medien geführt, für uns gilt es daher das Deutungsmonopol zu gewinnen.
      Wir haben inzwischen deutliche Fortschritte gemacht, der Mainstream reagiert bereits schon mit regelrechten Verzweiflungsaktionen, jetzt haben sie Angst! Diese Chance müssen wir unbedingt nutzen! Wenn wir das nicht tun machen sie uns komplett mundtot! Alles konzentriert sich immer noch auf Corona, tatsächlich geht es aber um einen globalen Umsturz, es geht um nichts anderes als die Weltherrschaft!

  9. "… Peter Schwartz, ein in der US-Sicherheitsszene bestens vernetzter Zukunftsforscher, der das Gleichschritt-Szenario mit und für die Rockefeller Stiftung entworfen hat, wirbt derzeit in Interviews ganz offen für die (wohlwollende) Totalüberwachung. …"
    Gemäß (Un)personenbeschreibung bei wikipedia.de dürfte Schwartz ein Erz-Menschenverachter und Erz-Freiheitsverachter sein. Selbst Schuld, wer Totalüberwachung mit dem Frönen eigener Bequemlichkeit bezahlt.

    Diesem Halunken Schwarz ist in seine Pläne zu grätschen und diese Pläne und Aktivitäten müssen zerstört werden.

    Hierzu passt also auch die Lüge einer "Pandemie" namens "Corona".

    Und nicht zu vergessen: Jede Elektronik-Programmierung kann jederzeit wieder deaktiviert werden. Es ist im Grunde genommen ein Katze-Maus-Rennen. Diese Transantihumanist/innen können besiegt und zunichte gemacht werden.
    Indem immer mehr Menschen diesen Irren den Rücken kehren und ihr eigenes Ding machen. Und sowas ärgert diejenigen die "im Gleichschritt Marsch!" befehlen.

    • Was geht in solchen Holzköpfen, wie dem des Peter Schwarz, bloß vor? Die Frage ist auch die: Wie war es möglich, dass ein solcher Mensch im Laufe der Jahrzehnte so viel Rede- und Bestimmungsmacht über die Gesellschaft USA und die Weltengesellschaft erlangt hat, erlangen konnte? Da müssen die gesellschaftlichen Strukturen nicht i.O. sein, dass es solche Menschen "nach oben" spült.

  10. "… Am 7. Oktober verkündeten Commons Project und Weltwirtschaftsforum den Start eines Feldversuchs der neuentwickelten App CommonPass. Das ist eine App, die allen, die entweder Antikörper gegen Corona aufweisen, oder geimpft sind, das internationale Reisen wieder ermöglichen soll. Denn den Regierungen gelinge das ja nicht. Da müssen die Konzerne und ihre Stiftungen helfen. …

    Erinnert sich noch jemand, as die Merkel, A. sagte, es werde erst wieder zur Normalität zurückgekehrt, wenn der "Impfstoff" da sei.

    Von den Idioten der Rockefeller-Verbrecher kommt also ursprünglich der Befehl, alle Menschen im Tiefschlaf zu halten, bis eben der "Impfstoff" da sei.

    Bis dahin hat wohl die Lücken- wahlweise Lügenpresse die Aufgabe, die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu halten und Lügen zu verbreiten. Die Lügen vom Vorhandensein eines Virus' namens "Corona".

    Leute, es ist fünf nach Zwölf! Wir müssen gegen diese Dystopie was machen!

    Ersatzlose Auflösung und Abschaffung der UN-Gesundheitsbehörde.

    Die BRD raus aus der Europäischen Zwangsgemeinschaft namens Europäische Union. Großbritannien hat es da richtig gemacht und geht peu a peu aus der EU raus. Theoretisch sind die Großbrintannier das bereits, nur muss noch der brüokraitsche Zopf zu dem EU-Monster abgeschnitten werden.

    Trump ist insoweit zu danken, als dass er der UN-Gesundheitsbehörde die Beitragsgelder der USA verweigert. Frau Merkel muss das auch tun. Das müssen wir von ihr fordern.

  11. Das hatte man eigentlich schon erwartet. Aber gruselig ist es schon. Gibt es überhaupt noch einen Weg der Überwachung zu entkommen? Die "Verschwörungstheoretiker" werden hoffentlich immer mehr. Aber ob es ein Aufwachen gibt ist mehr als fraglich. Gut, zu den Amis will ich sowieso nicht, aber irgendwann betrifft es die ganze Welt und viele finden es vielleicht noch toll – es ist ja so schön bequem.

    • Dann ist man eben nicht erreichbar. 🙂
      Niemand kann mich zwingen, ein neumodisches Telefon bei mir zu tragen, damit mich die Irren ausspionieren können.

    • Das wird einfach zur Pflicht, wie der Besitz eines Ausweises bisher oder des Führerscheins beim Autofahren. Schon beim Überschreiten der Corona-Grenze zum Nachbardorf nachzuweisen. Sonst werden eben mal € 1 500.– oder so etwas fällig.

    • Verbindung zum Cheffe ist ja auch völlig ausreichend. 🙂 Hab auch kein Handy mehr.

      Dann kann ich halt nicht mehr ins Nachbardorf. Dann ist das eben so.

      Heute die Maske
      Morgen das Smartie
      Übermorgen die Impfung
      und dann MS 2020-060606

      NEIN

    • Meine Mutter hat sich mehre male l(i)ebendig ueber die DDR Grenze mit Schissbefehl
      hinweg gesetzt um ihre Mutter zu besuchen.
      Wer liebt dem wachsen Fluegel und er weiss wann auf ihn geziehlt wird.
      Zeigen wir die wahre Macht in diesem Universum und gleichzeitig die demuetigste.
      Love-is-the-key

  12. Ergänzung:

    Patent WO/2020/060606 – MICROSOFT TECHNOLOGY LICENSING, LLC

    Cryptocurrency System using Body Activity Data

    https://patentscope2.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2020060606&tab=PCTBIBLIO

    • "The cryptocurrency system communicatively coupled to the device of the user may verify if the body activity data satisfies one or more conditions set by the cryptocurrency system"

      Da gehört Meditation bestimmt nicht dazu.

      Obwohl man, Ramana Maharshi folgend, nichts Besseres tun kann:

      "Deine Selbsterkenntnis ist der größte Dienst, den Du der Menschheit erweisen kannst."

  13. Tja, das weiß ich schon seit Jahren und genau so lange werde ich auch schon dafür "belächelt", wenn ich jemanden mit diesen "absurden" Behauptungen belästige.
    "Trusted installer" sagt auch den meisten "Computer-Experten" nichts. Das ein Großteil von Updates vor allem die "Sicherheit" der Interessen des Software-Anbieters gewährleisten sollen ebenfalls nicht.
    Es macht sich auch so gut wie niemand Gedanken darüber, warum meine Sensordaten und mein exakter Standort so dringend notwendig für das korrekte "funktionieren" einer App sind.
    Was haben wir an die Bundesregierung appelliert aus Sicherheitsgründen keine Windows-Betriebssysteme für die Verwaltung von Daten und Systemsteuerungen zu verwenden! Es war ihr nicht einmal eine (fadenscheinige) Antwort wert.
    Was hätte ich gerade für einen Wunsch? Eine orbitale Railgun wäre mir jetzt recht, am besten gleich ein globales Netzwerk davon, UPPS!

    • Eine orbitale Railgun, um Rockefeller, Gates und die in seinem Geise Seinen auf den Mond (ohne Rückfahrkarte) zu schießen, die hätte ich auch gern. 🙂

Hinterlasse eine Antwort