Das US Imperium ist ein Serienmörder mit einem Smiley | Von Caitlin Johnstone

Ein Standpunkt von Caitlin Johnstone.

Das Warten auf die Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahlen ist wie das Warten darauf, herauszufinden, ob man vom Straßenräuber mit dem Baseballschläger oder vom Straßenräuber mit der Brechstange getroffen wird.

Dave Calhoun, CEO des Top-Kriegsprofiteurs Boeing, sagte bereits im Juli, dass er ziemlich glücklich sein wird, egal was am dritten November passiert.

“Ich denke, dass beide Kandidaten, zumindest meiner Ansicht nach, global orientiert und an der Verteidigung unseres Landes interessiert scheinen und ich glaube, dass sie die Industrien unterstützen werden”, sagte Calhoun. “Ich glaube nicht, dass wir dazu Stellung nehmen werden, dass der eine besser als der andere ist.

Und natürlich hat er nicht Stellung bezogen. Warum sollte er? Waffenhersteller haben Geld in den Wahlkampf beider Kandidaten gesteckt, und beide wissen, dass sie, egal wer die Präsidentschaftswahlen gewinnt, hochprofitable Leichenberge ernten werden. Da sie wissen, dass sie gewinnen, unabhängig davon wer gewinnt, warum sollten sie es riskieren, einen zukünftigen Geschäftspartner zu beleidigen?

Die Tatsache, dass die Kriegs-Plutokraten mit jedem der beiden Kandidaten zufrieden sind, sagt mehr über die Realität dieses Präsidentschaftswahlkampfs aus als all die Milliarden Dollar, die in den letzten zwei Jahren durch die Berichterstattung in den Massenmedien und durch Expertenwissen zusammengekommen sind. Ganz gleich, was bei der Wahl und nach der Wahl passiert, das ist die eigentliche Schlagzeile.

Es ist so unsagbar wahnsinnig, dass Menschen unvorstellbar reich werden können, wenn sie Wahlkampfspenden verwenden, um kriegstreiberischen Politikern zu helfen an die Spitze des politischen Systems der blutrünstigsten Regierung der Welt aufzusteigen. Und die dann die Waffen verkaufen, die in den Kriegen eingesetzt werden, die diese Politiker beginnen.

Wirklich, denkt nur eine Sekunde darüber nach. Stellt euch vor, jemand würde sagen: “Ich werde zum Milliardär, indem ich Menschen im Nahen Osten und in Afrika töte und ihre Organe auf dem Schwarzmarkt verkaufe”.

Das wäre doch Wahnsinn, oder? Diese Person würde sofort als die ekelhafteste Person der Welt gebrandmarkt werden.

Aber wenn jemand zum Milliardär wird, indem er im Nahen Osten und in Afrika Kriege anzettelt und die Waffen verkauft, mit denen in diesen Kriegen die gleiche Anzahl von Menschen getötet werden, dann gilt er als fleißiger Geschäftsmann und Philanthrop.

Sie tun im Grunde genau dasselbe wie jemand, der diese Menschen tötet und ihre Organe verkauft, aber ihre Sünden sind völlig unsichtbar für eine Überprüfung durch die Massenmedien, die die Art und Weise bestimmen, wie die Menschen denken, handeln und wählen. Kriegsprofiteure stecken Geld in politische Kampagnen, Think Tanks, Werbung in den Massenmedien und andere narrative Management-Operationen, die das direkte Ergebnis von mehr militärischer Massengewalt und mehr öffentlicher Unterstützung dafür sind, aber sie werden selten auch nur für diese Verderbtheit kritisiert, geschweige denn dafür zur Rechenschaft gezogen.

Egal wer gewinnt, die Kriegsmaschinerie gewinnt.

Je mehr man darüber nachdenkt, desto gruseliger wird es. Das gilt nicht nur für den militärisch-industriellen Komplex, sondern für das US-zentrierte Imperium als Ganzes. Es gibt nichts Gruseligeres als das enge Machtbündnis, das locker um die Vereinigten Staaten herum zentralisiert ist und außenpolitisch als ein einziges Imperium funktioniert.

Seine Führer bewerben Ideale wie “Freiheit” und “Demokratie”, während sie jede Nation, die sich ihrem Diktat widersetzt, brutal behandeln und ihre eigene Bevölkerung mit zunehmend autoritären Maßnahmen unter Druck setzen.

Sie preisen die Tugenden der “Menschenrechte” und metzeln gleichzeitig Menschen auf der ganzen Welt nieder, wann immer es geostrategisch günstig ist.

Ihre Medien weisen so gut wie nie darauf hin, dass ihre Regierung niemals keine Menschen ermordet, um die Kassen der Kriegsprofiteure zu füllen und eine unipolare planetarische Hegemonie zu sichern. Aber sie werden Sitcoms und Wohlfühlgeschichten über Einheit und Zusammengehörigkeit produzieren, sehr schnell und sehr viele.

Die Realität, dass sie auf dem Paradewagen einer unersättlichen Todesmaschine reiten, wird den Bewohnern dieses mörderischen Imperiums sorgfältig verschwiegen. Stattdessen werden sie mit einer ständigen Hollywood-Diät aus Filmen und Shows gefüttert, die zeigen, wie lustig und urkomisch und großartig ihr Land ist.

Das US-Imperium ist ein Serienmörder mit einem entsetzlichen Grinsen auf seinem blutbespritzten Gesicht. Ein lächelnder Psychopath plappert über Bürgerrechte und die Bedeutung einer integrativen Sprache, während er ein jemenitisches Kind in Stücke hackt.

Wenn man ihn einmal gesehen hat, dann sieht man nie wieder den lächelnden netten Kerl.

Trotz all des parteiischen Gekreischs und des Melodrams und der Übertreibung ist Trump nicht einzigartig böse.

Trotz all des Partisanengeschreis, des Melodrams und der Übertreibung ist Biden nicht einzigartig böse.

Was einzigartig böse ist, ist das mörderische, weltumspannende Imperium, das das Schicksal unserer Spezies diktiert, das mit menschlichem Blut betrieben wird und sich als netter Kerl ausgibt. So etwas hat unsere Welt noch nie gesehen. Es ist ein einzigartiges Monster.

Nur zutiefst verdorbene Menschen sind in der Lage, einer so zutiefst verdorbenen Maschine zu dienen, und nur zutiefst verdorbenen Menschen wird jemals eine Gelegenheit dazu gegeben werden. Trump und Biden sind in ihrer Verderbtheit nicht einzigartig. Sie sind nicht einmal bemerkenswert. Sie sind nur die Nächsten in der Schlange, die an der Rezeption der mit einem Smiley versehenen Mordfabrik dienen.

Dies wird der Fall sein, unabhängig davon, wer am 20. Januar eingeweiht wird. Das sollte über dem hysterischen Partisanengeplänkel weiterhin im Vordergrund der Aufmerksamkeit aller stehen. Ignoriert das Drama um die Frage, wer der Sekretär der Death Corp sein wird, und haltet euren Blick auf den lächelnden Mörder gerichtet.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 03. November 2020 auf dem Blog – CaitlinJohnstone.com

+++

Die deutsche Übersetzung erschien am 03. November 2020 bei theblogcat

+++

Danke an die Autorin für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Peyker / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

21 Kommentare zu: “Das US Imperium ist ein Serienmörder mit einem Smiley | Von Caitlin Johnstone

  1. Iljascha sagt:

    Ohne eine Partei ergreifen zu müssen gibt es da einige Fakten die in dem Artikel außen vor gelassen werden. Zum einen die Tatsache, dass der noch aktuelle Präsident vieles dafür getan hat um den Weltfrieden voran zu treiben. Einige Punkte: Normalisierung der Beziehung zu Russland und Nordkorea, weltweiter Abzug der US-Truppen, Kein weiteres militärisches Einmischen in andere Länder.

    Natürlich hat die Waffenlobby auch von Trumps Politik profitiert, indem z.b. mehr Schusswaffen in den USA verkauft wurden wie nie zuvor oder dass die Waffenexporte immer noch extrem hoch sind. Ich denke allein ohne die Großkonzerne lässt sich in den USA keine Politik machen. Aber eine gewisse Tendenz im Vergleich zu Obamas-Regierung ist prinzipiell da und nach 4 Jahren Politik, wäre es verrückt zu erwarten, dass die oben beschriebenen Probleme einfach verschwinden. Außerdem wäre es Trumps politischer Todesstoß, wenn er das Waffengesetz aufgehoben hätte. Seine Wählergruppe stehen für so etwas ein und mit solch einem Gesetz würde sich Trump mehr in das linke Lager katapultieren.

    Dennoch lassen mich einige Fakten hoffen, dass Trump und sein Team sich vielleicht doch gegen das Establishment gestellt haben. 1. MSM versuchen alles mögliche, um seiner Regierung zu schaden 2. Trump investierte viele Mio USD in seine Politikkampagne aus eigener Tasche. Ein Interesse der finanziellen Bereicherung würde ich ausschließen. Natürlich sind auch Spenden großer Konzerne eingegangen. Man benötigt eben Verbündete, um etwas zu bewirken. Ein einziger Mann kann das nicht. 3. Trumps Außenpolitik (Truppenrückzug, Austritt aus WHO, Kritisierung der NATO, Friedensverträge, Kritisierung der FED-Politik usw.) Für 4 Jahre finde ich, dass Trump dem Establishment viel Schaden angerichtet hat und die Tendenz ist ganz klar zu erkennen, auch wenn gewisse Strukturen geblieben sind.

  2. Danke an Caitlin Johnstone – sie würde es auf den Punkt bringen, wenn sie erkennen würde, wieviel Friedensverträge in den letzten Jahren von den USA unter Präsident Trump initiiert und unterzeichnet wurden! Hören und lesen wir in unseren Medien etwas dazu? Kaum.
    Zu erkennen, dass es möglich wäre unter einer US-Regierung Trump einen W e l t f r i e d e n zu kreieren, wäre doch schon mal etwas! Oder?
    200 Jahre Kriege … und in den letzten 4 Jahren nur noch einige Scharmützel, die immer wieder initiiert werden.
    Von wem wohl? Richtig, von denjenigen, die daran verdienen:
    Erst etwas zerstören, um es dann wieder „großzügig“ aufzubauen mit „Spenden“ und sonstigen „Unterstützungen“.

    Ach ja … fast hätte ich es vergessen: Da gibt es ja so unappetitliche Dinge wie
    Pizzagate,
    Obamagate,
    Russiagate,
    Ukrainegate … und jetzt neu
    Electiongate usw. all die interessanten Dinge, die in der Zeit von Trump aufdeckt wurden und werden.
    Vielleicht können jetzt einige Menschen (eventuell) erkennen, mit welchen „Theaterstücken“ wir täglich berieselt werden, mit was für einem „System“ von Abhängigkeiten, beruflichen Erfolgen, Erpressungen und weiteren Abhängigkeiten wir aufgewachsen sind und wie es funktioniert?

    Lasst uns weiter schauen, welche Teile des Sumpfes noch trockengelegt werden müssen und was für „Leichen“ noch an das Tageslicht kommen?
    * Wer hat Kennedy wirklich ermordet? Eine Person oder mehrere? … und warum überhaupt? Wem stand er im Wege? Wem hat es genützt?
    * Wie kann man mit zwei Flugzeugen drei Gebäude zerstören (9/11) und gleichzeitig damit einen Krieg gegen eine ganze religiöse Vereinigung auslösen? … und warum überhaupt? Wem hat es genützt?
    * War Deutschland wirklich, der Kriegstreiber des 1. und 2. Krieges oder gab es mächtige Interessenverbände, die am Kriege führen interessiert waren? … und warum überhaupt? Wem hat es genützt?
    * Befindet sich die BRD (DUNS 34-161-1478 und weitere Nummern) immer noch im Krieg, oder haben wir einen Friedensvertrag? … und warum möchte Japan jetzt endlich einen offiziellen Friedensvertrag haben? … und warum überhaupt? Wem hat es genützt?
    Fragen, die zwar in Büchern „geklärt“ wurden, jedoch in der Öffentlichkeit bis heute nicht k l a r und abschließend diskutiert werden. Warum wohl?
    … es wird noch spannend!
    In der BRD und in den USA – denn diese Länder (nicht Staaten!) sind über Kriege miteinander verbunden und hängen zusammen.

    Kann das sein:
    * Seit Jahrhunderten gefakte „demokratische“ Wahlen, wie jetzt vielleicht erkennbar? Kann das sein? Das wäre ja eine Katastrophe!
    * Briefwahlstimmen, die nicht gezählt oder vernichtet wurden und werden, andere Briefwahlstimmen doppelt, dreifach, hundertfach gezählt werden? Kann das sein? Das wäre ja eine Katastrophe!
    * aktuelle „demokratische“ Prozesse, die durch Gesetzgebungsverfahren im totalitären Überwachungsstaat enden? Kann das sein? Das wäre ja eine Katastrophe!

    Kommen wir vielleicht zu der Erkenntnis und Wahrnehmung wie wir mit A n g s t gelenkt und geleitet werden unter dem Deckmantel der „Sozialen Verantwortung“?
    Kriege waren schon immer ein Instrument der „Führungsschicht“, über den Vatikan bis die heutigen Parteien (von partire – teilen, zerteilen).
    Credo:
    Reiße erst etwas ein, um es wieder aufzubauen! … oder Kirche und Staat:
    Ich halte sie dumm, und du hältst sie arm!

    Warum nicht einfach mal im Rahmen eines „W e l t f r i e d e n“ denken und handeln?
    Welche (materiellen und geistigen) Energien und Ideen könnte die Weltgemeinschaft freisetzen, wenn sie sich ent-wickeln (aus den Verwicklungen sich freimachen) könnte und nicht ständig in Angst leben müsste?
    Das wäre doch ein einfaches Ziel: W e l t f r i e d e n! Alles, was es dazu bräuchte, wäre die Fokussierung auf W e l t f r i e d e n … jedoch nicht auf Cholera oder Pest, sondern Frieden und Wohlfahrt!
    Frieden und Wohlstand – eine Utopie?
    Ja… für diejenigen, die gewöhnt sind in Kriegen, Ausbeutung und in Leid zu denken!

  3. ehrental sagt:

    vollkommen richtig was da gesagt wird. Derartige Verbrechen zu unterstützen läuft bei unseren Politikern unter Verteidigungsbemühungen und Sicherung des Weltfriedens, egal wieviele Unschuldige an dieser Heuchelei krepieren müssen. Blöder und verkommener geht's nimmer.

  4. Martin Bauer sagt:

    Caitlin Johnstone bringt es auf den Punkt.
    Wer das Monster der Hydra reitet haelt die Welt mit Blut und Angst grausam
    im Schwarz-Weiss Schach der Polaritaeten aus Macht und Ohnmacht.
    Wer das Vieh sozial nuetzlich in die Menschheitsfamilie einpflegen moechte muss
    ihm das Kraftfutter der Leidwaehrung nehmen.
    Alles weitere balanciert dann das Gleichgewicht des Schreckens der Grausamen.

    Wer den Quantensprung der Liebe kennt dem wachsen Fluegel und er schwebt achtsam auf den Farben der goettlichen Regenbogenbruecke ueber den grausamen Wahnsinn unseres
    inneren Ego-Affens.

    Love-is-the -key

    https://www.youtube.com/watch?v=dlxZmkwu6Wo

    • Martin Bauer sagt:

      Eine Botschaft von Maria Magdalena
      Ich bin Maria Magdalena und ich sende euch Heilfrequenzen der Liebe und des Mitgefühls. Gerade in dieser sehr herausfordernden Zeit ist es so unglaublich wichtig, die Reinheit eures Herzens zu bewahren.

      Die verborgenen Flammen der Liebe wurden bereits entzündet, um das Feuer Neu zu entfachen. Euer Herz sendet zarte Frequenzen der Liebe aus, die ihr bewahren könnt in seiner Reinheit, je mehr Sanftheit ihr durch euer Herz fließen lasst.

      Um der Wahrheit des eigenen Herzens zu lauschen, bedarf es der Stille im gegenwärtigen Augenblick. Aus der Stille heraus wird das Neue geboren und zum Leben erweckt.

      Seid gewiss, es ist die Zeit der Liebe gekommen in der immer mehr Menschen ihre Herzen öffnen. Die Liebe ist die höchste Form der Freiheit, welche sich durch das geöffnete Herz offenbart. Nur wer sich in Liebe öffnet und die Angst überwindet wird das Tor der Freiheit durchschreiten. Liebe ist die Essenz aus der alles Leben erschaffen wird. Nur die Liebe hat die Macht, Grenzen zu öffnen und die Festungen der Angst niederzureißen.

      Wenn die Liebe durch eure Herzen fließt, dann öffnen sich die Tore in die Neue Welt der Freiheit und Gerechtigkeit. Liebe verwandelt die Frucht in ein süßes Geschenk der Kostbarkeit. Liebe ist die Essenz, die es vermag das Schöne sichtbar zu machen in jedem einzelnen von euch.
      Quelle: Medium Geistige Welten

    • Nachtkrapp sagt:

      Und was nun?

    • Martin Bauer sagt:

      Abwarten und die schoenen Moment geniessen.
      Es wird!
      "Am Ende wird alles gut und wen es nicht
      gut ist,ist es auch nicht das Ende".
      -John Lennon

    • Martin Bauer sagt:

      „Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik."

      Albert Einstein

      Oder unser Geist kontrolliert die Materie (1.hermetisches Gesetz)

      Wie wäre es, STILLZUSTEHEN (sitzen, liegen geht auch), für eine Klimazukunft, jeden Tag um 11:00 Uhr, in deiner Zeitzone, FÜR EINE MINUTE? Ohne zeitliche Begrenzung?

      Und sich eine neue Welt, eine neue Wirklichkeit vorzustellen … mit Klimazukunft, frischer Luft, sauberem Wasser, friedvoll & voller Liebe, in der die Reichtümer des Planeten gerecht unter uns allen verteilt sind, in Einklang mit der Natur, keine Staaten, Religionen oder Ressourcen, deretwegen Kriege zu führen sind… so wie es John Lennon in “Imagine” besingt?

      In dieser einen Minute kannst die Verbindung spüren mit all den anderen, die ebenfalls zur gleichen Zeit stillstehen (oder sitzen oder liegen), du kannst ihren Herzschlag fühlen, und die Frequenz der neuen Realität, die ihr zusammen visualisiert und dabei erschafft.

      Das Stillstehen bietet noch mehr: In dem Augenblick, in dem du dich an jedem Tag, zu einer bestimmten Zeit aus der alltäglichen Geschäftigkeit ausklinkst, wirst du dir deiner selbst bewusst, führst du dir vor Augen, was du (womöglich seit langem schon) auf immer gleiche Weise tust …

      Und nach einigen dieser täglichen Begegnungen mit dir selbst, erkennst du womöglich: Hey, ich bin ja der Boss meiner selbst, und damit auch der Welt, in der ich leben will!

      Du kannst ganz für dich allein stillstehen (oder sitzen oder liegen), so dass es keiner sieht, du kannst aber auch offener, sichtbarer, zusammen mit anderen stillstehen, wie in einem Flashmob … einander zulächelnd und erkennend.

      Es könnte sein, dass du die Dinge um dich herum zum Stillstand bringst – für eine Minute. In diese Stille kann die neue Wirklichkeit, in die du dich eingeschwungen hast, die du geschaffen hast, einfließen wie in eine leeres Gefäß. Denk an Mahatma Gandhi in Indien oder an Erdem Gündüz, den “Standing Man“ von Istanbul oder an den alten Arbeiterspruch: „Wenn unser starker Arm es will, stehen alle Räder still.“

      Vergiss nicht, auf deinem Handy einen Weckruf für 11 Uhr einzurichten. Lade deine Freunde ein mitzumachen. Dies ist ein magisches Abenteur, teile es auf Facebook, Twitter, Instagram etc., wenn du willst.

      Wir sind die vielen, wir haben die Macht, wir sind alle verbunden, tief und untrennbar. Wir lassen uns von niemandem auseinanderdividieren oder ablenken.

      Du brauchst nur eine Minute deiner Zeit aufwenden!

    • Martin Bauer sagt:

      Nachtkrapp
      Was nun?
      Werden Sies ich ihrer schoepferischen Kraft bewusst.
      Love-is-the-key

      Channeling 14 Oktober 2020- Kosmisches Gewitter
      Die aktuellen Energien lassen euer Energiesystem in einer neuen Frequenz vibrieren, welches sich stark auf euer körperliches System auswirkt. Ihr befindet euch derzeit in einem Übergang der euch ermöglicht, eure tiefe Verwurzelung und Verbindung zu Mutter Erde bewusst zu erleben.

      Die Schwingungsfrequenzen, die euren Planeten Erde jetzt erreichen, verändern sowohl euer Energiesystem, als auch das von Mutter Erde. Wehrt euch nicht, wenn ihr bemerkt, das ihr euer Gleichgewicht verliert.
      Eure Erde und mit ihr die gesamte Menschheit erfährt gerade eine Initiation von unterschiedlichen Frequenzen. Dadurch verändert sich eure Wahrnehmung und ihr erlangt eine neue geistige Ausrichtung hinsichtlich eurer Bewusstheit. Die Verbindung und Kommunikation mit uns Wesenheiten kann dadurch störend beeinflusst werden, so dass es euch phasenweise schwer fällt den Kontakt zu uns herzustellen und aufrechtzuerhalten. Jetzt ist es wichtig, dass ihr euch erdet, um euer System ins Gleichgewicht zu bringen. Ihr werdet gerade stark von eurem Erdmagnetfeld und den kosmischen Strahlungen beeinflusst. Das kosmische Energiefeld eurer Erde, erscheint zur Zeit wie ein kosmisches Gewitter, welches sich wie ein Wirbelsturm über den gesamten Planeten Erde ausbreitet.

      Ihr werdet gerade von unterschiedlichsten Frequenzen bestrahlt, die durch die planetaren Veränderungen herbeigeführt werden. Dadurch kommt es zu extrem hohen Energieschwankungen in eurer Dimensionsebene. Ihr als Empfänger unserer Informationen kann diese herausfordernde Zeit etwas irritieren, da ihr bisher unsere Informationen immer sehr klar empfangen konntet. Auch wir, die Seelenvölker anderer Planetensysteme müssen uns auf die planetaren Schwingungsveränderungen einstimmen. Ihr könnt euch die derzeitige Frequenzveränderung wie ein Funkloch vorstellen. Dies wird ausgelöst durch die eben bereits erwähnten planetaren Veränderungen. Auch wir müssen unsere Schwingungsfrequenz verändern und uns an das neue Frequenznetz anpassen, so dass die Kommunikation wieder klarer wird, mit denen wir in Kontakt stehen.

      Eure Erde durchläuft gerade eine große energetische Transformation und wird sich von allen Verunreinigungen befreien, die ihr Gleichgewicht stören. Dadurch wird es für euch als Menschheit, die diesen Planten Erde zur Zeit bewohnen, zu großen Veränderungen kommen. Eure Wissenschaftler wissen bereits jetzt, welche Auswirkungen auf euch zukommen, durch den rasanten CO2 Anstieg in euer Erdatmosphäre. Durch die klimatischen Veränderungen werden viele Lebensräume zerstört und ihr als Menschheit müsst euch auf lange Dürreperioden einstellen. Es braucht jetzt umso mehr erwachte Menschen, die jetzt selbstständig handeln und sich für euren Planeten Erde einsetzten und diesen unterstützen, das Gleichgewicht wiederherzustellen.

      Findet die Balance in euch und handelt aus dieser heraus. Nährt euch von dem fruchtbaren Boden, den euch Mutter Erde zu Verfügung stellt. Werdet eurer Gedankenkraft bewusst und wie ihr die Energien gezielt in einer Form lenken könnt, so dass Mutter Erde heilen kann. Macht euch immer wieder bewusst, dass ihr es seid, die die Neue Erde erschaffen. Wir die Wesenheiten aus den höheren Dimensionen können euch dabei unterstützen, in dem wir euch unser Wissen zukommen lassen und ihr dieses für euren Planeten Erde nutzen könnt.

      Die feinstofflichen Dimensionsebenen, die euch umgeben und durchdringen, werden immer durchlässiger und in naher Zukunft für jeden sichtbar und erfahrbar sein. Die feinen Schleier, die euch vergessen ließen wer ihr wahrhaftig seid, werden sich auflösen und das Erwachen der gesamten Menschheit auf dem Planeten Erde beschleunigen. Die Erde wird sich reinigen und Neu erblühen. Alles was ihr bisher für unmöglich gehalten habt, wird sich für euch als Wahrheit offenbaren.

      Wir freuen uns mit euch gemeinsam diesen großen Wandel zu vollziehen, der unausweichlich durch euch als Menschheit bereits vollzogen wird. Jeder einzelne der gerade hier auf dieser Erde inkarniert ist, trägt seinen Teil dazu bei. Euer Bewusstsein erhebt sich bereits jetzt von den niederen Frequenzen hin zu einem erhöhten Bewusstsein, welches sich aus den Schatten der Vergangenheit befreit.

      Wir, die Planeten Gemeinschaften können euch nur unterstützen und mit euch zusammenarbeiten, wenn ihr euch für unsere Impulse und Informationen öffnet. Macht euch immer wieder bewusst, welch Schöpferkraft ihr besitzt und diese für euren Planeten Erde nutzen könnt, um den Aufstieg zu beschleunigen, der bereits begonnen hat.

      Ich bin Meister AYA, Hüter der kosmischen Energien und stehe in enger Verbindung mit dem kosmischen Rat der planetaren Vereinigung. Wir danken euch für die Zusammenarbeit und verabschieden uns für heute.
      (Quelle :Medium geistige Welten 14 Oktober 2020)

  5. Ralf Becker sagt:

    Was die US-Präsidenten betrifft, gibt es diesbezüglich viel zu recherchieren und viele Informationen, etwa zum JFK-Attentat, werden weiterhin durch entsprechende "Schwärzungen" der Geheimdienste insofern geheim gehalten.

    1962 stand die Welt wegen der Kuba-Krise 13 Tage lang am atomaren Abgrund.

    John F. Kennedy hatte am 10. Juni 1963 an der American University in Washington D. C. seine Friedensrede gehalten.

    Dann gab es das Executive Order 11110, das John F. Kennedy am 4. Juni 1963 erlassen hatte.

    Jedenfalls gab es bezüglich der Kennedy-Ermordung den Zapruder Film, der die Einzeltäter-Theorie sofort hätte widerlegen können. Dieses Beweismaterial wurde aber zurückgehalten. Dann war der seinerzeitige Bürgermeister von Dallas ein CIA-Agent.

    Ferner hatte ausgerechnet der seinerzeit von Präsident John F. Kennedy entlassene Ex-CIA-Chef Allen Dulles später die Warren Kommission geleitet.

    Lars Schall, November 21st, 2017
    JFK und „Operation Walküre“

    Ausgerechnet Allen Dulles hatte während des Zweiten Weltkriegs gute Kontakte zum deutschen Widerstand.

    Der Georg-Elser-Arbeitskreis zitiert Allen Welsh Dulles bezüglich des Elser-Attentats auf seiner Webseite wie folgt:
    Ich hörte, es gäbe Photographien, die einen hohen SS-Offizier zeigen, der neben Hitler mit einer Uhr in der Hand steht, um aufzupassen, dass sein Führer auch noch rechtzeitig entkommt.
    Andere behaupten, der Anschlag sei das Werk eines Kommunisten gewesen, der unabhängig und ohne das Wissen von anderen Antinazigruppen gehandelt hätte.

    Der Kennedy-Bruder Robert Kennedy wurde dann in der Nacht vom 4. auf den 5. Juni 1968 im Ambassador-Hotel in Los Angeles erschossen.
    Er hatte wohl gerade den Vorwahlkampf der US-Demokraten gewonnen und sollte jetzt gegen Richard Nixon antreten.

    n-tv, 30. APRIL 2012
    Attentat auf Robert Kennedy von 1968
    Zeugin sah zweiten Schützen

    Welt, 19.07.2019
    Wie viel Schuld trug der jüngste Kennedy?
    Edward „Ted“ Kennedy war der vierte Sohn von Joseph P. Kennedy und seiner Frau Rose. Seine drei älteren Brüder waren alle eines gewaltsamen Todes gestorben:

    Welt, 06.11.2013
    DIE KENNEDYS
    Der Fluch einer Familie

    Im Zusammenhang mit der Ermordung der Kennedy-Geschwister könnte möglicherweise auch das unternehmerische Engagement des Vaters der Kennedy-Geschwister, Joseph P. Kennedy, von Bedeutung gewesen sein.

    1963 begann etwa auch der Zweite Bürgerkrieg in Laos:

    Spiegel online, 14.11.2008
    Gigantisch groß und streng geheim: Für den Vietnam-Krieg errichtete die CIA
    eine verborgene Stadt mitten im Dschungel von Laos. Sie hatte 100.000 Einwohner, von ihrem Rollfeld hoben mehr Flugzeuge ab als vom Flughafen Chicago – doch nicht einmal der US-Kongress war eingeweiht.

    Besonders viele Recherchen stellt eben auch die Kanzlei Kompa an.
    "Kirk Wiebe über die US-Geheimdienste"

    Für Donald Trump ist die derzeitige Wahlniederlage mehr als nur das Verlust des Präsidentenamtes.

    Ohne Amtsimmunität droht Trump folgendes:
    Insgesamt 18 Ermittlungsverfahren auf Bundesebene und in Bundesstaaten gegen Trump, sein Unternehmen oder sein Wahlkampfteam und Umfeld zählt die New York Times. Es geht unter anderem um den Missbrauch von Spendengeldern, um Steuervergehen und Betrug.

    Mit diesem Hintergrund ist seine fehlende Bereitschaft auf sein Präsidentenamt verzichten zu wollen, fast schon verständlich.

    Aber die Rolle der Filmindustrie ist auch ein wenig suspekt:

    FAZ, Zeit, KSTA am 30.09.2020
    Berlinale-Gründer Alfred Bauer soll seine Stellung in der NS-Filmindustrie systematisch verschleiert haben.

    Dann gibt es doch noch diese vielen Geschichten wie Valiant Thor – The Stranger at the Pentagon by Rev. Frank E. Stranges

    Zeitenschrift: „Ich habe die Öffnung gesehen“

  6. Wildenfelser sagt:

    Und gern vergessen wir alle…. das Imperium (und seine Vasallen) fahren derzeit mit einem Freifahrschein alle laufenden Lumpereien ungestört weiter. Alle starren wir auf CORONA, CORONA und niemand beachtet, was sonst noch in der Welt vor sich geht, als da wären der "Krieg gegen den Terror" und weit ausführlich noch der "Krieg gegen das Leben", die Rekolonialisierung der Welt, Menschen werden mit Fleiß zu Tode gebracht, wenn nicht auf die eine, dann auf die andere Weise, die Natur (Ökosphäre) wird weiter auf 1000 Weisen vernichtet – es lebe der Profit!
    Und die Lemminge marschieren, fröhliche Lieder singend auf den Abgrund zu, den Blick fest auf CORONA gerichtet, die Maske fest gezurrt….

    • Invino Veritas sagt:

      @ Wildenfelser, richtig erkannt! Es gehört ja zu den geheimdienstlichen Operationen möglichst viel Rauch und Lärm zu machen, Nebelkerzen zu werfen und Scheinziele aufzubauen, um vom wirklichen Geschehen abzulenken.

  7. Milchgesicht sagt:

    Wie sagte es ein gewesener Präsident und gelernte Sumpfratte de luxe?

    You Are Either With Us, Or With the Terrorists.

    Genau.

    Nur andersherum.

    Sag mir wo Du stehst!

  8. F.A.K. sagt:

    Jetzt wer die A…kriecher, wie Rötgen und co, wieder ihre Köpfe aus dem Allerwertesten der USA ziehen und Worthülsen absondern wie, eine kluge Entscheidung der Bürger, wie stehen fest an der Seite der USA, soll heißen wie unterstützen jeden eurer Kriege.

    • Wildenfelser sagt:

      Du freust Dich also nicht über die nukleare Teilhabe? Hast Du noch keine kleine Rakete mit Atomsprengkopf für Deinen Vorgarten oder Balkon erhalten? Die Masse der Menschen verfügt allerdings längst über eine noch gefährlichere Waffe: Das Nichtdenken, die Denkverweigerung, aus denen nach Hannah Arendt die "Banalität des Bösen" erwächst.
      Es ist diese Waffe, die längst global verbreitet der "Goldene Bombe" aus einem der Filme des "Planeten der Affen" gleicht, und die in der Lage ist, alles Leben auf einen Schlag auszulöschen, wenn nicht den ganzen Planeten in Stücke zu reißen.

  9. Alcedo sagt:

    Danke für den Beitrag, auch wenn ich wahrnehmbare Nuancen zwischen Trump und Biden sehe macht so eine Zusammenfassung auf das Wesentliche doch erheblich viel Zeit frei.

    • Wildenfelser sagt:

      Ja, auch zwischen Pest und Cholera gibt es Unterschiede. Aber ansonsten…. ist es nie die Galionsfigur, die den Kurs des imperialen Schiffes bestimmt, vielmehr wird dieser durch Kapitän und Mannschaft bestimmt.

  10. Wildenfelser sagt:

    Besser als in diesem Beitrag kann man das Imperium USA nicht beschreiben. Und das gilt von Anfang an und etwa auch zu Zeiten, als US-Elitetruppen stolz waren auf ihr Pferdegeschirr aus Indianerhaut. Aber vielleicht ist doch ein kleiner Unterschied zu früheren Zeiten zu beobachten: Seit G. W. Bush will es mir scheinen, dass die US-Mordmaschine auf Turbo geschaltet wurde. Und die Vasallenstaaten, wie etwa die BRD geben sich alle Mühe, Schritt zu halten, wenn etwa AKK Atombomber kauft und von "Nuklearer Teilhabe" gefaselt wird. Jetzt warten wir also auf den "Zeugen Coronas" Biden um zu sehen, wie das Imperium diese Marionette benutzen wird, um seine weiteren Mordpläne ins Werk zu setzen während unsere BRD-Hilfstruppe eiligst in den Schritt fallen wird. "Schönen Zeiten" dürften "noch schönere Zeiten" folgen. Ziehen wir uns warm an – auch wenn das wenig helfen wird.

  11. UrImpuls sagt:

    Die berechtigte Schimpferei der Verfasserin ueber die Bluthunde des Profits ehren ihre Tapferkeit. Ja, Imperien sind grausam. Weiss man spaetestens seit den Roemern. Ja, Geschichte wiederholt sich in systemischen Schueben und ueber ruchlose Menschen in den Systemen. Weiss man auch ueber Chomsky und dessen Arbeiten zur Linguistik. Ja, Propaganda will uns was weismachen, was kognitiv nie und nimmer stimmen kann.
    Welch eine ueble Welt, nicht wahr?
    Und die gute Caitlin Johnson spielt ihren Part, wie sie es soll und so glaubhaft, wie sie eben ist.
    Ist gut so.

    Was ist denn?

    0,001% halten 99.999%, uns, als Sklaven, also so, wie es vor rund 12 T Jahren losging im damaligen Zweistromland. Damals ein paar hunderttausend Malocher von Peitschenschwingern kirre gehalten.
    Heute 8 Milliarden von ein paar moderneren Hypnosemaschinen kirre gehalten.
    Hauptsache: kirre!
    Dazu benoetigt man auch ueberzeugende ehrliche Haeute wie Caitlin, die formulieren koennen.
    Wie soll man auch anders den drueckenden Alp globalweit ueber 8 Milliarden Arbeitssklaven aufrecht halten, wenn es nicht gelaenge, die per Todesvirus, Militaermantras, Einsatz von ehrlich guten und glaubhaften Mithelfern hypnotisch, manta, mantra, mantra, rund um die Welt einzuseifen und in eine Art Zustand zu versetzen, in dem die gar nicht merken, dass sie inzwischen Zombies sind?
    Wachten diese Massen plöetzlich auf, waere Ende Gelaende mit Sklavenhalterei. Wem gefiele das schon, ploetzlich aufzuwachen und zu realisieren dass er total fremdgelullt und fremdbenutzt waere?
    Peitsche war frueher. Heute ist Digitalisierung und wahlweise mal Covid 19 mit App.

    • Wildenfelser sagt:

      Wahr – und doch hatte es kein früheres Imperium in der Hand, nicht nur einen Krieg gegen alles Leben zu führen und ggf. auch alles Leben auf diesem Planeten zu beenden. Gelingt es auf die eine Weise nicht, dann wird das eben auf die andere Weise umgesetzt. Dieser Krieg gegen alles Leben wird mit aller Macht geführt während weltweit die überwiegende Masse der Menschen diesen fraglos und gedankenlos – denken verweigernd – in Kauf nimmt.

  12. Kirsten sagt:

    Danke für den Beitrag.
    Hinweis für den Sprecher: Die Autorin hat einen irischen Vornamen, der mit [Koilien] annähernd korrekt ausgesprochen wäre.

Hinterlasse eine Antwort