Der Fall “Oval-Media” – McCarthy lebt! | #52 Wikihausen

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und Markus Fiedler. Kommentieren Sie dieses Video unter: http://www.wikihausen.de/video-blog/

Die McCarthy-Ära von 1947 bis 1956 war eine der dunkelsten Zeiten aus der jüngsten Geschichte der USA. Andersdenkende wurden als “Kommunisten” denunziert. Dieser Begriff war in etwa gleichbedeutend mit dem Wort “Verschwörungstheoretiker”. Darunter subsummierten sich damals wie heute weitere Eigenschaften wie “Lügner”, “gewaltbereit” und “Terrorist”.

Heute gilt man als Verschwörungstheoretiker, wenn man kritisch die staatlichen Maßnahmen kommentiert, damals war das nicht anders.

Derartiges Framing führte damals wie heute zur Existenzvernichtung der so verleumdeten Bürger.

Inhalte dieser Sendung:

Oval Media ist im Tagesspiegel mit einer Verleumdungskampagne überzogen worden. Urheber dieser Kampagne ist der einschlägig und szenebekannte Schreiber Sebastian Leber. Der Artikel ist eine besonders im juristischen Sinne auch bemerkenswerte Aneinanderreihung von mehreren zwingend missverständlichen bis grob verfälschenden Darstellungen zu Oval Media, die neben vielen preisgekrönten Dokumentarfilmen u.a. auch die Sitzungen des außerparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschusses überträgt.

Diese Missverständnisse wurden zum Teil auch noch in ihrer missverstandenen und damit justiziablen Form in die Wikipedia übernommen. Was am Ende dabei herauskam, ist bemerkenswert.

———

Haben Sie den Film “Die dunkle Seite der Wikipedia” gesehen? Wissen Sie davon, dass in der Wikipedia etwas nicht stimmt?

Die Wikipedia ist nicht nur das, was sie zu sein scheint. Es ist mehr als ein Lexikon. Es ist auch ein Scheinlexikon. Eine kleine aber effektive Meinungsmanipulationsmaschine. In gewissen Bereichen wird das Lexikon zum Pseudolexikon und wird in diesen Sparten schon seit Jahren von einer kleinen Gruppe, bestehend aus ca. 200 Personen, dominiert. Das einzig verbliebene Etwas, das so aussieht wie ein Nachschlagewerk, befindet sich in der Hand von Dogmatikern und Leuten, die rund um die Uhr in die Wikipedia schreiben, aber keine Qualifikation auf den Gebieten haben, über die sie schreiben.

Ihnen ist in der Wikipedia noch nichts aufgefallen? Dann kann es sein, dass Sie bisher nur Artikel gelesen haben, in denen es um Naturwissenschaften und Technik und nicht um Geld, Weltanschauungen, Politik und Geostrategien ging.

Wir beleuchten in jeder Folge einen Artikel von den dunklen Seiten der Wikipedia und zeigen auf, was dort nicht stimmt. Folgen Sie mit uns in die Abgründe einer Meinungsmanipulationsmaschine.

Links: “Die dunkle Seite der Wikipedia” https://youtu.be/MtWCDFyxt7Q

“Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien” https://youtu.be/7K8CaL6yvnk

Skipte und Zusatzinformationen zu den Filmen: http://www.wikihausen.de

Liebe Zuschauer, bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer einmaligen Zuwendung oder einem Dauerauftrag.

Für Standard-Überweisungen nutzen Sie bitte folgende Kontoverbindung:

Inhaber: Markus Fiedler

IBAN: DE45 2805 0100 0092 8701 46

Verwendungszweck: Wikihausen

Bank: Landessparkasse zu Oldenburg

BIC: SLZODE22XXX

Für Zahlungen via Paypal nutzen Sie bitte folgenden Link: http://paypal.me/wikihausen

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

6 Kommentare zu: “Der Fall “Oval-Media” – McCarthy lebt! | #52 Wikihausen

  1. Isabelle Emcke sagt:

    https://www.bitchute.com/video/jjHRw88VrAYv/

  2. Dirk Pohlmann sagt:

    Es ist ein Fall für den Presserat. Es riecht nach einer High-End-Psy-Op, siehe die Veröffentlichung der gehackten Dokumente aus England. https://www.moonofalabama.org/2021/02/new-documents-reveal-more-british-efforts-to-undermine-russia.html Es ist unglaubwürdig, dass die Öffentlichkeit in Deutschland nicht analog dazu bearbeitet wird. Es ist Existenzzerstörung durch Machtmissbrauch. Diese Macht haben in der Öffentlichkeit nur soganannte Qualitätsmedien wie der Tagesspiegel, der sie eiskalt missbraucht. Was für ein bösartiger Hohn, sich angesichts dieser Methoden als Qualitätsmedium zu bezeichnen. Das ist tatsächlich reiner McCarthyismus. Bitte teil dieses Video mit Freunden und Bekannten, die glauben, dass unsere Medien bei den Corona Maßnahmen gute Arbeut machen. Kein Konservativer, kein Liberaler, kein Sozialdemokrat kann diese Methoden guten Gewissens akzeptieren. Es sei denn, er ist für Informationskrieg mit allen Mitteln und tritt offen für Zersetzungsmaßnahmen in den Medien ein. Der Tagesspiegel zeigt mit diesen Maßnahmen sein wahres Gesicht. Es ist die Fratze eines Staatsanwaltes beim Schauprozess.

  3. spreenemo sagt:

    Investigativer Journalismus der Extraklasse. Danke den beiden Herren.

    Den üblen Verleumdern und Denunzianten mit Sachargumenten begegnen, ist die richtige Wahl.

    Wie gegen die üble Diffamierung und Existenzvernichtung vorgehen?
    Ein mögliches Szenario: Wenn sich die Betroffenen und Interessierten zusammenfinden und gemeinsam agieren, vielleicht organisiert in einer Stiftung oder einem Verein.

  4. Beobachter sagt:

    Was wollt ihr denn? Wer sich in der Pandemie zur illegalen Parteigründung trifft -es gibt wohl noch nicht genug Parteien?-
    der ist natürlich nicht zu tolerieren. Treffen ist ja schon illegal, wenn man keine Partei gründen will.
    Na also. Es geht also gar nicht um die zu gründende Partei, sondern um die Einhaltung der Maßnahmen!
    Quod erat demonstrandum. Schon habe ich euch Leugner beim Leugnen ertappt! Denn wer die Auflösung der Versammlung kritisiert, der leugnet die Notwendigkeit der Maßnahmen, und womöglich den Virus an ich.
    So ticken natürlich nur Nazis! Kein Wunder, dass ihr auch Antisemiten seid. Das muß man sofort bei Psiram anprangern!
    Hier herrscht Ordnung, jawohl! :-)…..

    Es darf gelacht werden……;

    Ich muss sagen, manches kann man nur noch durch Sarkasmus verarbeiten. Also nichts für ungut! Mir wird schon beim Zuhören übel. Man könnte fast meinen, Wikipedia begeht intelektuellen Selbstmord, nur merkt es keiner! An sich sind die
    Methoden der Diffamierer recht plump. Allerdings ist das Publikum in der Breite wohl hohl genug, darauf hereinzufallen.
    Es gil eben:
    Semper aliquid haeret!

  5. Aufgewacht sagt:

    Der Tagesspiegel und einer seiner primitivsten Schreiberlinge, Sebastian Leber, sind ein Fall für den Presserat. Das Schema ist immer gleich. Man nehme eine Person oder Gruppe und belege diese mit den üblichen Abwertungen, wie Leugner und Verschwörungstheoretiker usw. Dadurch braucht man sich nicht mehr inhaltlich auseinanderzusetzen, ist man doch moralisch erhaben.
    So geht journalistischer Niveau-Limbo ala Tagesspiegel.

Hinterlasse eine Antwort