DER FREIE FALL mit: Hans Peter Reinhardt (Thema: „Hormone – Wie sie Krankheit oder Gesundheit fördern“)

„Die Hormone sind schuld“ – und zwar an fast allem, das unsere Gesundheit aus dem Gleichgewicht bringt. Denn Hormone sind beteiligt an fast jedem Stoffwechselvorgang in unserem Körper.

Werden sie in ihrer natürlichen Funktionsweise gestört – durch z.B. dauerhaften Stress, Medikamenteneinnahmen oder Umweltgifte – entwickeln sich Krankheiten vielseitiger Ausprägung.

Hans Peter Reinhardt hat diesen von der Schulmedizin häufig stiefmütterlich behandelten Zusammenhang erkannt und unseren Hormonen ein ganzes Buch gewidmet.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

9 Kommentare zu: “DER FREIE FALL mit: Hans Peter Reinhardt (Thema: „Hormone – Wie sie Krankheit oder Gesundheit fördern“)

  1. Liebe Lena Lampe,

    vielen Dank für dieses sehr wichtige Interview.
    Ein ausdrückliches Lob möchte ich sehr gerne für die gelungene Gesprächsführung vergeben.
    Hier erhielt der Interviewte den nötigen Raum auf die gestellten Fragen zu antworten, ohne durch zu lange Fragen, zu viele Zwischenfragen oder permanente Suggestivfragen im Rede- und Denkfluss unterbrochen worden zu sein. Hier können andere Interviewer bei KenFM durchaus viel dazu lernen! ;o)

    Zum Thema Hormone möchte ich ergänzen, dass der Fokus von Peter Reinhardt doch sehr auf den materiellen und körperlichen Wirkungen der Hormone liegt.
    Ergänzend empfehle ich hier die Arbeiten von Dr. R. G. Hamer. Zum Beispiel:

    http://www.neue-medizin.de/html/hormone.html

    Hier wird deutlich, welchen riesigen Einfluss insbesondere die Geschlechtshormone auf die Emotionen/Psyche haben.

    Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass die Homöopathie über einige wirkungsvolle Heilmittel und Sarkoden verfügt, die sich schon oft in der Praxis bewährt haben. (Thyreoidinum, Follikolinum, Pancreatinum, Cholesterinum, Glandula suprarenalis usw.)
    In jüngerer Vergangenheit ist zu beobachten, dass auch die Anwendung potenzierter Hormone (Cortisolum, Adrenalinum, Östrogenum, Folliculinum, Insulinum, Glucagon, Calcitonin usw.) sehr vielversprechend ist.

  2. Herzlichen Dank für dieses Interview. Habe den ganzen Tag gebraucht, es anzuschauen/hören – alle 1 bis 2 Minuten angehalten und recherchiert, so kompaktes Wissen ist hier enthalten. (Zwischendurch hab' ich natürlich immer auch mal was anderes erledigt) Ein ängstlicher Mensch traut nun keinem Arzt mehr und hört auf zu essen. Konstruktive Auseinandersetzung mit allen erwähnten Punkten kann hingegen zur Gesundung von Körper und Seele jedes Einzelnen und damit der gesamten Gesellschaft führen. Ich lebe seit einigen Wochen vegan mit den Hauptnahrungsmitteln Hülsenfrüchte, ganze Äpfel, Bananen, Haferflocken Sojamilch, Trockenfrüchte, Mandeln, Leinöl, Weizenkeimöl, Schwarzkümmelöl, Aprikosenöl mit einigen Nahrungsergänzungen (Vitamin C, L-Lysin, L-Prolin, Vitamin B 12) und fühle mich mit meinen fast 60 Jahren wie neugeboren. Hab' vorher auch schon gesund gelebt, aber seit 20 Jahren nicht mehr so gut gefühlt wie jetzt. Chlorella, Koriander und Yam-Wurzel-Extrakt (bioidentisches Progesteron schau' ich mir jetzt noch ein wenig genauer an. Schon verrückt, wie wir auf einem vergifteten Planeten darum kämpfen müssen, gesund und fit zu bleiben. Danke nochmal für diesen wertvollen Beitrag.

  3. Natürliches Progesteron schützt vor Tumoren der Gebärmutter
    Es schützt jedoch nicht wie er in dem Interview mehrfach sagt vor Gebärmutterhalskrebs.
    Das Cervixkarzinom entsteht unter Beteiligung von humanen Papillomaviren.
    Progesteron hat darauf meines Wissens keinen Einfluss

    • "Das Cervixkarzinom entsteht unter Beteiligung von humanen Papillomaviren."

      …behaupten meiner Meinung nach diejenigen, die mit Impfungen "gegen" sog. humane Papillomaviren Geld verdienen wollen.
      Das ist aber schon insofern irreführend, da mit einer HPV-Impfung allenfalls gegen eine HPV-Infektion geschützt werden könnte. (Die Pneumokokken-Impfung "gegen" eine Pneumokokken-Pneumonie wird ja auch nicht als Impfung gegen Lungenkrebs bezeichnet ;o) )
      Dazu kommt noch, dass selbst die Schulmedizin mittlerweile von über 100 verschiedenen HPV-Typen ausgeht.
      Die vertriebenen HPV-Impfstoffe enthalten aber nur Proteine (irreführend auch als Antigene bezeichnet) von 2 bis 9 (je nach Hersteller/Produkt) sog. HPV-Typen.

      Ich empfehle hier mal eine andere These zu überprüfen:
      http://www.neue-medizin.de/html/uterus-karzinom.html

      Herzliche Grüße

  4. Der Mann kann reden.
    Der hat ein Wissen, das wie aus der Pistole abrufbar ist.
    Und:
    das Ganze hoert sich obenrein auch sehr plausibel an, ganz egal, welches Thema auch ganz nebenbei noch gestreift wird.
    Und es deckt sich, gefuehlt, was ich mein bisheriges Leben lang darueber gehoert habe, was von sehr vertrauenswuerdigen aerztlichen Kapazitaeten ueber das eine oder andere Krankheitsgebrechen oder als gesundheitsfoerdernd so gesagt und geschrieben wurde.
    Das Interview werde ich noch mehrmals abhoeren. Ist mit einem einzigen Mal fuer einen Normalo kaum zu raffen, so gehaltvoll ist es.
    Ich danke der Plattform kenfm, Glueckwunsch fuer diesen Volltreffer.

  5. Auf der Suche nach seiner Praxis bin ich auf einen anderen Namen gestossen: "Hans Peter Freiherr von Liechtenstein" bzw. "Peter v. L.K.". Dieser ist ebenfalls Heilprakter und arbeitet ebenfalls in Bad Kreuznach (Genauer: Roxheim) und auf dessen Webseite werden auch die Bücher von "Hans Peter Reinhardt" vorgestellt – ganz zu schweigen vom Namen der Webseite. Im verklausulierten Impressum ist dann als Gerichtssitz "Malta / Valletta" angegeben. Ich nehme stark an, dass beide die gleiche Person sind.

    https://www.naturheilpraxisreinhardt.info/

    Dieser "Freiherr" schreibt allerdings auch stark religiös (Christlich) motivierte Bücher:

    https://www.freiheitdurchwahrheit.com/buecher

    Das führt bei mir während der Suche zu einem merkwürdigen Eindruck, was diesen Menschen betrifft und seinen Motivationen.
    Das hier besprochene Buch: "Die Hormone sich schuld (Hans Peter Reinhardt)" hole ich mir, weil mich das Thema sehr interessiert. Es bleibt aber ein Beigeschmack.

    • @ Wickelturban

      Vielleicht sollten Sie ganz einfach sich nur mit dem Inhalt des Themas beschäftigen?! Dazu kann man gerne auch andere Literatur heran ziehen um zu prüfen, was dran ist o. nicht. Ob jemand religiös, stark / weniger strak ist, sollte damit eigentlich nichts zu tun haben. – Eventuell, außer wenn er 10 x Beten am Tag empfiehlt um die Hormone in Balance zu halten….

  6. https://tube.kenfm.de/videos/watch/2d3e225a-10ee-4e48-b581-9430ed78958b?start=18m51s

    Übers ganze Interview hinweg klingt dieser Herr mehr nach einem echten Arzt als die sog. Ärzte bzw. Quacksalber, die innerhalb von 1-5 Minuten Begutachtung (wenn überhaupt) des Patienten Chemie verschreiben / verabreichen. Es gibt meiner Erfahrung nach viel zu viele Indizien, die sich zu einen Beweis verdichten: Nämlich das die Gesundheitsindustrie eine Krankheitsindustrie ist. Warum will mich der Staat diktieren, was ich zu nehmen hab? Habe ich eine andere Meinung, werde ich permanent bekämpft – warum? Die Antwort kennen wir alle. Dasselbe auch mit Corona. Ich bin der Meinung Krankheit ist wie eine Müdigkeit und ein Hungergefühl: Es ist ein Zeichen vom Körper sich auszuruhen und sich wieder zu regenerieren. Und es ist nichts schlimmes irgendwann ins Gras zu beißen – kapiert 90% der Öffentlichkeit nicht – Stichwort Angst -> Krankheit -> ….

    Ich kann an dieser Stelle noch den Bruno Gröning empfehlen sich mal anzusehen und u.a. was er für Wiederstände erfahren musste. Der Körper und der Geist sind miteinander verbunden. Und dazu gehört der Glaube und die Dankbarkeit. In der Natur (und somit auch in uns) ist die Göttlichkeit enthalten.

Hinterlasse eine Antwort