Der Große Corona Zaubertrick | Von Rainer Rupp

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Zum magischen Grundwissen eines jeden Zauberers, bzw. Illusionisten „gehört das plötzliche Erscheinen- und Verschwindenlassen von Objekten aller Art, kleinen und großen, toten und lebenden. Aus dem leeren Zylinder flattert unversehens ein ganzer Schwarm lebender Tauben; der eben noch auf der Bühne stehende Elefant löst sich vor unseren Augen in Luft auf. Der Zauberkünstler steigt in einen leeren Käfig. Plötzlich ist er verschwunden, und an seiner Statt sitzt ein lebender Tiger darin“ schrieb Michael Schneider, Literat und Zauberkünstler, im Januar 1993 in der Neuen Zürcher Zeitung. Seither ist der Erscheinen- und-Verschwindenlassen-Trick in vielfacher Abwandlung jedes Mal größer und gefährlicher neu inszeniert worden. Wer erinnert sich nicht an das sensationelle Illusionisten-Paar Siegfried und Roy in Las Vegas.

Allerdings stellt der „Influenza- Verschwinden- und Corona-Erscheinen-lassen-Trick“ unserer Politiker und ihrer bezahlten „Gesundheitsexperten“ in Punkto Komplexität nur einen bescheidenen Abklatsch des klassischen Tricks dar. Bei dem sitzt eine Katze im Käfig. Der Käfig wird mit einem Tuch verdeckt. Das wird nach allerlei „Abra Kadabra“-Zaubersprüchen schließlich weggezogen, und jetzt ist die Katze verschwunden und ein lebendiger Tiger sitzt an ihrer Stelle im Käfig.

Was jedoch unsere Politiker mit ihrem „Influenza verschwinden-und-Corona-erscheinen-lassen-Trick“ alltäglich veranstalten, hat mit dem klassischen Zaubertrick nur noch dem Namen nach etwas zu tun, denn wenn nach den „Abra Kadabra“-Sprüchen das Tuch weggezogen wird, sitzt immer noch ein und dieselbe Katze im Käfig. Auch ihr Aussehen ist unverändert.  Sie hat dasselbe Fell mit derselben Musterung.

Offiziell gelten als typische Merkmale der Fellmusterung der Corona-Katze:

  • Husten
  • Fieber
  • Schnupfen
  • Geruchs- und Geschmacksstörungen

Die Fellmusterung der Corona-Katze ist also identisch mit der der Influenza-Katze, denn jeder, der schon mal die Grippe hatte, kennt diese Symptome.

Weitgehend identisch sind auch die weiteren Symptome, die sowohl bei Corona als auch bei Influenza auftreten können, nämlich

  • Kurzatmigkeit, Atemnot
  • Halsschmerzen
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Magen-Darm-Symptome
  • Hautausschlag
  • Augenbindehautentzündung
  • Lymphknotenschwellung
  • Schläfrigkeit
  • Bewusstseinsstörungen

Die beiden Katzen sind also von Größe und Aussehen nicht auseinanderzuhalten.

Trotzdem ist es den politischen Zauberkünstlern gelungen, dem Großteil der Öffentlichkeit den „Influenza- Verschwinden- und Corona-Erscheinen-lassen-Trick“ als bare Münze zu verkaufen. Denn es ist ihnen gelungen, mit einem Trommelfeuer medialer Propaganda, kombiniert mit massiver Angstmache die Wahrnehmung des Publikums dahingehend zu verändern, dass die meisten Zuschauer nun in der relativ harmlosen Influenza-Katze einen ausgewachsenen, gefährlichen Corona-Tiger sehen, der seine tödlichen Krallen zeigt und dem Publikum einen kalten Schauer über den Rücken jagt.

Die weitgehend identischen Symptome haben die Aufgabe enorm vereinfacht, Influenza und andere Atemwegserkrankungen weitgehend vom „Radarschirm“ der Erfassungs- und Seuchenkontrollbehörden verschwinden zu lassen und den angeblich hochgefährlichen Corona Virus überall im Vormarsch zu zeigen.

Jüngst meldete die Weltgesundheitsorganisation (WHO): “Weltweit ist die Influenzaaktivität für diese Jahreszeit auf einem niedrigeren Niveau als erwartet”. Schaut man sich die Zahlen an, dann bedeutet „niedrigeres Niveau“, dass der Grippevirus im Jahr 2020 in den meisten Ländern Europas, in den USA und im Rest der Welt auf wundersame Weise praktisch verschwunden ist.

Aber wo sind die schon zur Tradition gewordenen, saisonalen Grippeausbrüche geblieben? Was ist passiert?

Als Erklärung behauptete die WHO, dass “verschiedene Hygienemaßnahmen (einschließlich Maskentragen) und die körperlichen Abstandsmaßnahmen… wahrscheinlich eine Rolle bei der Verringerung der Übertragung von Influenzaviren gespielt haben.”

Auch das US-amerikanische Zentrum für Seuchenkontrolle (CDC) berichtete letzte Woche eher beiläufig, dass “die saisonale Influenzaaktivität in den Vereinigten Staaten für diese Jahreszeit nach wie vor niedriger als üblich ist.” Aber auch in diesem Fall heißt „niedriger als üblich“, dass die Grippe in den USA im Jahr 2020 so gut wie verschwunden ist. Denn im Zeitraum von der 40sten Kalenderwoche (ab 27. September 2020) bis zur 52 Kalenderwoche waren in allen staatlichen Laboratorien der USA insgesamt nur 139 Fälle positiv auf Influenzaviren getestet worden.

Die „Weekly Influenza Overview“ der WHO für Europa meldete für die 51. Kalenderwoche, also vom 14. bis 20. Dezember 2020, keinen einzigen neuen, positiv getesteten Grippe-Fall.

Auch in Deutschland hat uns die alljährlich wiederkehrende Grippe ohne besonderes Zutun der Gesundheitsbehörden diesmal verschont. Das sagen zumindest die Zahlen der „Sentinel“ Reihe des Robert Koch Instituts (RKI) aus, das das bundesweite Meldenetzwerk zur Überwachung der Verbreitung der Influenzaviren betreibt. In dem Kapitel „Zusammenfassende Bewertung der epidemiologischen Lage“ meldet das RKI für die Kalenderwoche 50  (5.Dez. bis 11. Dez. 2020) keinen einzigen Falls. Lapidar heißt es:  „Influenzaviren wurden nicht nachgewiesen.“

Das Bild wiederholt sich, weltweit, wohin man schaut: Die saisonale Influenza liegt aktuell 98% unter dem Durchschnittswert früherer Grippe-Jahre. Zugleich sind die Covid-19 Fälle dramatisch gestiegen. Ein Verschwörungstheoretiker, der etwas Böses dabei denkt. Um die Dramaturgie der angeblichen Pandemie noch zu stärken, haben die Corona-Experten, angeführt von dem berühmten Professor Drosten eine zum Testen der Virenlast vollkommen ungeeignete PCR-Methode als Standardtest für eine Corona-Infektion bei der WHO durchgesetzt.

Ungeeignet ist der PCR- Test deshalb, weil er auch noch Trümmerstücke des Virus in der Probe aufspürt und auch dann ein „positives“ Ergebnis anzeigt, wenn kein einziger virulenter Virus mehr vorhanden ist, d.h. es gibt keinen Virus, der sich noch vermehren könnte. Auf diese Weise lassen sich durch verstärktes Testen die angeblichen Infektionszahlen beliebig nach oben vermehren, um die Bevölkerung gefügig zu machen.

Das Mantra der Regierung, des RKI, der Medien heißt: Positiver PCR-Test gleich Infektion. Mit dieser heimtückischen Lüge werden wir seit fast einem Jahr mehrmals täglich in den Nachrichten bombardiert. Kein Wunder, dass das tiefe Spuren in der Bevölkerung hinterlässt.

Heutzutage können viele moderne Politiker mit Hilfe ihrer Berater für Öffentlichkeitsarbeit es mit den besten professionellen Illusionisten und Zauberern aufnehmen. Auch die Mittel, mit denen Politiker dem Volk Illusionen vorgaukeln, ähneln denen der Zauberer, die das Zirkuspublikum zuerst in Angst und dann erlösendes Erstaunen versetzen. Diese Parallelität ist im Corona-Jahr 2020 besonders deutlich geworden.

Denn ähnlich wie beim Zirkus-Zauberer hängt auch der Erfolg der politischen Illusionisten der Bundesregierung und ihrer Helfer von einer soliden Kenntnis der Massenpsychologie ab. Dazu gehört auch das Wissen, dass der Zaubertrick nur dann seine volle Wirkung beim Publikum entfaltet, wenn er die uns vertrauten Naturgesetze scheinbar auf den Kopf stellt. Zugleich müssen sowohl die speziell für den Trick geschaffene Atmosphäre als auch die „Begleitmusik“ zu den tieferen Schichten unseres Bewusstseins durchdringen, wo die irrationalen Ängste aus unserer Kindheit sitzen, deren Wurzeln nicht selten auf das animistische, vorwissenschaftliche Zeitalter zurückgehen. Mit anderen Worten, die Angstmache spielt eine große Rolle für den Erfolg.

Der Zaubertrick der Merkel-Corona-Demokratur besteht also nicht darin, die Influenza-Katze gegen einen echten Corona-Tiger auszutauschen, sondern in der Manipulation der Wahrnehmung des Publikums. Es geht darum, mit einer Vielzahl von medialen Zaubersprüchen über Lockdowns, Quarantäne, Isolierung, und anderen Maßnahmen die Angst der Zuschauer vor dem vermeintlich hoch-gefährlichen Corona-Tiger bis zur Hysterie, bzw. zur Massenpsychose zu steigern. Dabei wird vernunftgesteuertes Verhalten durch induziertes irrationales, möglicherweise wahnhaftes Verhalten ersetzt und realitätsgerechtes, individuelles kritisches Denken ausgeschaltet.

In diesem Zustand wird der Großteil der Bevölkerung unfähig sein, sich gegen die bevorstehenden, tiefgreifenden Veränderungen zu wehren, mit denen im Rahmen des „Great Reset“ die Versäumnisse zur Korrektur der Banken-, finanz- und monetären Krise im Schweinsgalopp auf Kosten der arbeitenden Klasse durchgesetzt werden sollen. Denn die politischen Eliten und ihre Herren, für die sie die Regierung stellen, sind fest entschlossen, die große Chance zum Umbau der Gesellschaft zu ihren Gunsten, welche die Corona-Krise bietet, nicht ungenutzt vorbei gehen zu lassen.

Dieser Reset wird verbunden sein mit einem noch engmaschigeren Überwachungsstaat, weiteren Privatisierungen und verschärftem Sozialabbau, denn eine Gruppe wird schließlich für die Hunderte von Milliarden Euro zahlen müssen, welche unsere Regierung als Corona-Hilfen den Großkonzernen in den Rachen geworfen haben und auch noch weiterhin tut. Auch im Corona-Jahr 2020 sind die Super-Reichen noch viel reicher und mächtiger geworden, denn in diesem Jahr wurden – wie bereits während der Finanzkrise vor 10 Jahren – erneut beispiellose Mengen an Reichtum von den einfachen Menschen auf die Reichen übertragen.

Aber egal ob Zauberer im Zirkus oder politischer Illusionist, beide müssen sich vor Menschen hüten, die ihre Tricks kennen und sich nicht scheuen, dieses auch zu verkünden. Wenn z.B. jemand im Zirkus auf dem Höhepunkt der Spannung lauthals den Trick verrät, dann kann das die Vorstellung des Zauberkünstlers schlagartig beenden. Bei der Massenpsychose ist es ähnlich, wenn auch weitaus komplexer. Daher legen die Corona-Politiker und ihre medialen Propagandaorgane auch einen derart großen Wert darauf, keine andere Meinung neben der ihren in der Öffentlichkeit zu dulden.

Vor dem Hintergrund der Politik der Offenen Grenzen für Asylbewerber und Migranten der Jahre 2015 ff, der nachfolgenden CO2-Klimahysterie und jetzt der aktuellen Corona-Massenpsychose sind in den letzten Jahren nicht nur in Deutschland, sondern im ganzen – ach so demokratischen Westen – regelrechte Wahrheitsministerien geschaffen worden, die darüber wachen, dass andere Meinungen und Schlussfolgerungen möglichst wenig Verbreitung finden.

Menschen, die die Versprechen der Demokratie für freie Äußerung und Verbreitung der eigenen Meinung in Medien und bei Versammlungen ernst nehmen, werden von unseren Chefdemokraten in Regierungsfunktionen und Medien bevorzugt mit Schimpfworten bedacht, wobei Covidioten und „arme Spinner“ noch harmlos sind. Da wir in Deutschland leben, beschimpfen unsere demokratischen Führer die Andersdenkenden der außerparlamentarischen Opposition am liebsten mit dem politischen Totschlagbegriff „NAZIs“ oder Faschisten. Dabei merken sie gar nicht, dass sie selbst es sind, die den Faschisten in Innen- und Außenpolitik immer ähnlicher werden.

Allerdings mehren sich jetzt die Zeichen, dass die Zaubersprüche der politischen Illusionisten in Berlin beim Publikum zunehmend ihre Wirkung verlieren. Die Zuschauer haben es zunehmend satt, mit dem ewig gleichen Corona-Wirrwarr von in sich nicht konsistenten Informationen und darauf aufbauenden, oft irrsinnigen Befehlen gegängelt zu werden. Der zivile Ungehorsam breitet sich aus. Der spontane Rodelspaß im Schnee, die rasant um sich greifende Initiative Zig-Tausender von Einzelhändlern, entgegen der Anordnungen ihre Geschäfte zu öffnen, zeugen davon.

Die Einzelhändler sind entschlossen, mit der Wiedereröffnung ihrer Geschäfte nicht länger zu warten. Sie nehmen lieber eine Strafe in Kauf, denn – so die Überlegung – gegen die können sie Einspruch einlegen. Und auf Grund der ohnehin bestehenden Überlastung der Gerichte kann es dann irgendwann nach 5 Jahren oder mehr zu einer Verhandlung kommen, bei der höchstwahrscheinlich festgestellt wird, dass die Strafe ohnehin nicht rechtmäßig war. Tatsächlich haben die Einzelhändler keine Alternative, wenn sie nicht tatenlos zuschauen wollen, wie das Familiengeschäft schon in den nächsten Monaten in den Konkurs geht.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:    Pixel-Shot/ shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

99 Kommentare zu: “Der Große Corona Zaubertrick | Von Rainer Rupp

  1. Fritz Walch sagt:

    FAGMAT ist die Abkürzung für die neue Weltordnung.
    (Facebook Apple Google Microsoft Amazon und Twitter)
    Der Krieg zwischen dem neuen Kapital und dem alten Kapital läuft.
    Black Rock koordiniert das neue Kapital, deswegen wird das alte Kapital verlieren.
    Die einzige Möglichkeit um die schöne neue Weltordnung zu verhindern ist ,
    wenn wir alle Schuldenfrei und Eigenbestimmt leben.
    Das alte System läuft vielleicht noch ein paar Jahre, aber es wird auf keinen Fall überleben.

  2. insolenz sagt:

    wien.orf.at/stories/3084130/

    Eieiei, sind die neuen Testkits nicht richtig präpariert, oder was?

  3. RULAI sagt:

    Noch ein Zaubertrick:
    https://babylonbee.com/news/trump-sneaks-back-on-twitter-by-disguising-self-as-pr-rep-for-chinese-communist-party

  4. Wildenfelser sagt:

    Der Zauber geht weiter. Viele, die sich kritisch zu den Maßnahmen der Regierung geäußert haben oder auch nur eine divergierende Meinung zu Corona hatten, haben mit Löschungen auf Internetplattformen bereits Erfahrungen gemacht.
    Nun wurde dank der phantastischen Show am und im US-Kongress sogar Trump gelöscht, neben zahllosen anderen. Man mag Trump mögen oder nicht (ich mag weder Trump noch Biden), doch hier zeichnet sich DIE Gelegenheit ab (Biden bereitet Gesetze zur Kontrolle des "internen Terrorismus vor) endlich Kontrolle und Zensur so richtig in Form zu bringen. "Nur so kann die gespaltene Nation gerettet werden").
    In Deutschland hat – trotz aller nur denkbaren Aufplusterung – der "Sturm auf den Reichstag" so sehr viel nun auch wieder nicht hergegeben. Aber die Massen von Nazis, die sich hinter Querdenken versammelt haben, müssten eigentlich ausreichen, auch in Deutschland endlich hart gegen diese Staatszerstörer vorzugehen und zur Überwindung der Spaltung des Volkes die Kontrolle und die Zensur "ordentlich" zu einer Wirkung zu bringen, die das Bisherige in den Schatten stellt.
    Dann gibt es auch keine Spaltung mehr, sondern Einheit und Harmonie werden das Land überfluten, etwa so, wie diese Einheit längst z.B. im Parlament oder in den Medien hergestellt ist. Da gilt der alte Spruch von "Friede, Freude, Eierkuchen".
    Kurz: Das wird schon werden. Unser großer Bruder wird das Beispiel vorleben, damit "wir" es nachmachen können.

    • Ania sagt:

      Einige Ergänzungen zu Ihrer Einschätzung, Herr Wildenfelser:

      Nach dem Sturm auf das US-Kapitol will die Große Koalition im Bundestag das Gesetz zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität im Internet möglichst rasch verabschieden.

      „Den Sturm auf das Kapitol, die rohe Gewalt in Amerikas höchstem Haus immer noch vor Augen nutzte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) seine Regierungserklärung am Freitagnachmittag zu einer knallharten Ansage gegen „Querdenker“ und Weltverschwörer. „Das, was in den USA passiert ist, ist nicht weit weg“, warnte Söder. Er erinnerte daran, dass auch in Deutschland im vergangenen Jahr „Querdenker“ versuchten, das Reichstagsgebäude zu stürmen.
      Die Szene sei aktiv, so blockierten etwa am Mittwoch mehrere mit Bannern versehene Autos von „Querdenkern“ den Verkehr auf der Autobahn A73 zwischen Erlangen und Nürnberg. „Wer weiß, was noch alles passiert“, unkte Söder.
      In Richtung der „Querdenker“ und Coronaleugner sagte er: „Sie bringen echt Unheil.“ So etwa, wer trotz der schockierenden Todeszahlen weiterhin die Gefahr durch Corona leugne und Hetze und Lügen verbreite. Diese „absurden und kruden Ideen“ klingen laut Söder zwar auf den ersten Blick irrwitzig, seien aber alles andere als komisch. Denn „dauerhafte Lügen führen zu einer Parallel- und Scheinwelt“ und langfristig zu „radikaler Intoleranz“.
      Bis es schließlich dazu komme, dass die Leute gar nicht mehr zuhören und man sie nicht mehr erreicht – so als seien sie einer Gehirnwäsche unterzogen worden. Insofern wirke die Szene der Menschen, die sich gegen eine vermeintliche Weltverschwörung stellen, sektenähnlich.“
      https://www.merkur.de/politik/markus-soeder-corona-leugner-kampfansage-vergleich-washington-reichstag-zr-90163306.html

      Die Frage ist nur: Was wollen Sie tun? Immer schön weitermachen wie bisher, Corona weiterhin zur kleinen Grippe erklären, egal wie viele daran noch sterben, Ihre Filterblase widerspruchsfrei machen, indem noch der letzte Mensch aus der breiteren Gesellschaft als „Troll“ vertrieben wird – bis das Volk in großer Harmonie ruft: „Schafft uns diese Coronaleugner und Verschwörungsschwurbler endlich vom Hals!!“ Und die Staatsmacht wie von Ihnen prognostiziert hart gegen die „Staatszerstörer“ vorgeht… Was wollen Sie tun?? Maskenverweigerung bis zum letzten Atemzug??

    • Wildenfelser sagt:

      Da sagte doch jemand, dass man Trolle und Trollinnen nicht füttern soll. Tja, Anja, ich versuche gerade, mich daran zu halten 🙂

    • Ania sagt:

      Tja, offenbar haben Sie auf meine Frage keine Antwort…

    • passant sagt:

      Zahlen über Zahlen.
      Zahlen, die das Wachstum und die Alterstruktur einer Bevölkerung nicht berücksichtigen sind nicht aussagekräftig.

      Eine Steigerung der Lebenserwartung führt erst zu einer Verschiebung der Sterbefälle in die Zukunft und damit zu einer Untersterblichkeit. Gleichzeitig steigt damit gerade in Deutschland der Prozentsatz der Hochbetagten an. Wenn die Lebenserwartung nicht weiter gesteigert werden kann, dann führt das bei einem hohen Anteil von sehr alten Menschen in einer Bevölkerung auch zu einem zukünftig hohen Anteil von Sterbefällen und damit zu einer Übersterblichkeit und das alles ganz ohne Pandemie.

      Eine Pandemie ist definitionsgemäß ein weltweites Infektionsgeschehen. Die Gefährlichkeit kann nur über prozentualen Vergleich der Sterbefälle mit der weltweiten Bevölkerungsentwicklung festgestellt werden und hier zeigt sich nichts Außergewöhnliches. Die Menschheit wächst munter weiter, trotz AHA-Regeln und Social Distancing.
      Die Nennung von Absolutzahlen wie es das RKI täglich praktiziert, kann ich nur als zynische Panikmache bezeichnen. Das kalte Aufaddieren von absoluten Sterbezahlen, die natürlich niemals sinken können, sollen Angst und Schrecken verbreiten. Genauso tendenziös ist es bestimmte Wochen mit hohen Zahlen von einzelnen Ländern herauszugreifen.
      Denn laut WHO soll es ja eine Pandemie sein und keine Epidemie. Völlig unberücksichtigt bei diesen Zahlen bleiben die Fälle, die durch die Maßnahmen zu Tode gekommen sind. Ich denke hier an die Menschen, deren medizinische oder psychologische Behandlung zu spät erfolgte. Zu den rt-mRNA Impfungen möchte ich mich erst gar nicht äußern.

    • Nevyn sagt:

      ANIA: "…bis das Volk in großer Harmonie ruft: „Schafft uns diese Coronaleugner und Verschwörungsschwurbler endlich vom Hals!!“ Und die Staatsmacht wie von Ihnen prognostiziert hart gegen die „Staatszerstörer“ vorgeht… "

      Ah ja!
      Kommt mir bekannt vor, dieses Heraufbeschwören des Volkszorns. "Die Staatsmacht" scheint förmlich darauf zu warten, wenn man dem anfachenden kohärenten qualitätsmedialen Blätterrauschen folgt.
      "Sie" sehnt es sogar herbei, wenn man Söder folgt. Weg mit dem Gesocks! Nur wohin? Gibt es da schon Pläne?
      Wer war gleich noch mal die Staatsmacht?

      Früher waren es die Volksschädlinge, später die konterrevolutionären Elemente, heute eben die "Verschwörungsschwurbler", was auch immer das sein soll, denn letztlich bekommt aktzell jeder so ein Etikett, der auch nur Fragen stellt.

    • RULAI sagt:

      Nein, sie sind nicht lernfähig.
      Still feeding ….

  5. Ralf Becker sagt:

    Bei Corona geht es ganz banal einfach nur um Geld. Der Lockdown wird benötigt, egal ob dieses Ziel nun mit einer Medienkampagne oder mit einem tatsächlich vorhandenen Virus erreicht wird.

    Angeblich würde das Virus auch zu schwerwiegenden Erkrankungen führen. Ob es aber zwischen einigen durchaus aufgetretenen schwerwiegenden Erkrankungen und dem Virus einen Kausalzusammenhang gibt, kann man meistens nicht wissen.

    Es wird der Fall sein, dass völlig andere Erkrankungen wie etwa Hirntumore etc. jetzt plötzlich alle irrig mit Covid 19 in Zusammenhang gebracht werden.
    Meistens kommt es aber bei Corona fast gar nicht zu irgendwelchen Folgeerscheinungen.

    Es ist im Zweifel immer ratsam, die Covid 19-Vorschriften einzuhalten, weil es sonst auch oft hohe Bußgelder gibt.

    Es gibt etwa den Beitrag über einige fragwürdige Geschehnisse in Wuhan von Aya Velázquez
    "China und der ‘Great Reset’", Nov 28, 2020

    The Guardian, 6 Mar 2020
    'It's all fake!': Chinese official heckled by residents on visit to Wuhan – video

    • Nevyn sagt:

      Es geht um viel mehr als Geld. Man könnte sagen, Corona sei der Kreuzzug des Satansimus. Aber wenn man das täte, verstünde es eh keiner.

    • insolenz sagt:

      Nachdem Aids und Atom und Greta und alles zusammen immer noch nicht die gesamte Menschheit in Angst versetzt hatte, musste eben mehr her.

      Angst vor dem Tod. Schön und gut. Gut inszeniert. War aber klar, das das nicht reichen würde. Es gibt immer Widerstand.

      Also Angst vor der Impfung. Jetzt hatte man wirklich fast alle an den Eiern!

      Vermutlich sind diese Nanochip-"Leaks" aus dem gleich Ingenieurbüro für Mind Controll und Mind Fuck, die gleiche Angstporno Regisieure haben das alles kreiert, damit Angst global ausgerollt werden kann.

      Die einen fürchten sich vor Spahn, die anderen vor Schiffmann. Und es ist den Puppenspielern egal wie es ausgeht.

      Angst ist in jedem Fall der Sieger.

      Diese macht und hält gefügig.

      Entscheidend ist nicht Corono oder die iMpfung, sondern das, was nach der Angst-Behandlung mit uns als Mensche gemacht werden soll.

      Lassen wir uns in Angst halten, dann wird uns die Hölle auf Erde drohen.

      Age og Aquavit hin oder her.

      Oder alles ist Fügung und der Wassermann rockt das Haus, dann gibt es auch keinen Grund zur Panik.

      Ich befürchte schon lange, dass diese Satnsclub sich v. a von unserem Widerstand speist.

      Und wir tun ihm den Gefallen und wettern über Spahn und die Impfung und Nanochip hier sowie alles andere dort.

      Derweil übernehmen die Chinesen den Globus und machen uns zu roten Sklaven.

    • Nevyn sagt:

      Angstdenalin. Sie feiern Bankette damit!
      Moloch is straving?
      Das war gestern!

  6. Nevyn sagt:

    Wie drückte es neulich ein Kollegen aus? "Die Grippe ist an Corona gestorben."
    Nach dieser Betrachtung ist Corona kein Virus sondern ein "EVENT". 201 oder 202, was weiß ich.
    Jedenfalls ergibt unter dieser Betrachtung plötzlich alles einen Sinn.
    Was nicht bedeutet, dass es deshalb die Wahrheit sein muss.

    • Weltbuerger sagt:

      Ich bevorzuge als "Event" eher ein Konzert oder einen Rollenspielabend mit Freunden. Also was potentiel weniger gefährliches.

    • Nevyn sagt:

      Die heilige Corona* spricht: "Ich bin dein Narrativ und du sollst keine Events neben mir haben!"

      *… Sie ist nach katholischer Betrachtung die Patronin des Geldes, der Metzger und Schatzgräber. (Wikipedia)

    • RULAI sagt:

      Und die Schweizer Währung.

    • RULAI sagt:

      Ich habe eine Corona-Münze gekauft, bevor die Krise begann.

    • RULAI sagt:

      Unsinn, sorry, das sind heute natürlich die Franken, Fränkli.
      (Meine Münze ist von 1912.)

  7. Wildenfelser sagt:

    Auch hier schreiben Einige, deren Informationsstand außerordentlich rückständig ist und die meinen, sie hätten schon etwas gesagt, wenn sie einfach das offizielle Narrativ abschreiben. Empfehlung: Lest doch mal, was in dem Artikel von Jens Bernert über Prof. Aigner berichtet wird, der fassungslos die Unwissenschaftlichkeit der Leopoldina erkennen musste und aus dieser austrat. Der Artikel enthält einige wichtige Informationen, etwa darüber was internaionale Gremien von Wissenschaftlern zum Drostentest zu sagen haben – auch das sollten diese Leute lesen:
    https://www.rubikon.news/artikel/adieu-wissenschaft
    Es reicht also nicht, immer nur auf Dr. Wodarg und Prof. Bhakti herumzuhacken – zunehmend sind es Dutzende, Hunderte von renommierten Wissenschaftlern, die man beschimpfen muss, solange sie noch an der Wissenschaftlichkeit von Wissenschaft festhalten.

    • Weltbuerger sagt:

      Herr Aigner ist das bisher einzige Mitglied der Leopoldina welches sich den Querdenkern angeschlossen hat. Wie viel Mitglieder haben die dort? Warum vertrauen Sie genau dem einen der Ihre Meinung vertritt?
      Der Rubikonartikel führt die bekannten und immer noch unhaltbaren Argumente gegen die PCR aus diversen pseudostudien und Artikeln auf. Die sind für einen nicht Laien tatsächlich leider nur zum Lachen.
      Zu Beginn habe ich auch gedacht das die Querdenker vielleicht ja Recht haben könnten. Als ich aber die Aussagen zur PCR gelesen habe war ich entsetzt welcher Wirrwarr dazu verbreitet wird. Und leider auch immer wieder unbescholtene Mittmenschen von den Querdenkern diffamiert werden.
      Danach könnte ich die Bewegung nicht mehr ernst nehmen.

    • Wildenfelser sagt:

      Warum nur Herr Eigner als Einziger? Leute, die sich nicht korrumpieren lassen, sind immer sehr selten. Wie viele Snowdens oder Assanges gibt es auf der Welt?

  8. DerKleinePuk sagt:

    Füttert nicht die Trolle.
    Für jeden Kommentar auf eine Troll-Kommentar bekommen die Trolle Prämien.
    Nicht darauf eingehen, einfach ignorieren, dann verdienen sie kein Geld und verlassen das Forum.
    Es gibt hier so gute Kommentatoren, die teilweise besser sind als die Artikel selbst.
    Ich kann sie nicht alle aufzählen, aber Wildenfesler, Box, Rulai, Poseidon, Frau Beimer und etliche mehr. Bitte „Dont feed the Trolls“. Denn das ist es wobei es darum geht.
    Den Diskursbereich festlegen, Framing (wir reden nur über das was ich als diskurswürdig bestimme) und Deutungshoheit erringen.
    Man muss auch mal „Nein“ sagen, auf diesen Kommentar antworte ich nicht. Nicht provozieren lassen.
    Es ist entweder KI oder eben bezahle Trolle, die auf jede Antwort ihres Kommentars eine Gutschrift auf ihr Konto bekommen.
    Dieser Kommentarbereich war mal einer der besten im deutschen Internet.
    Bitte immer die Hygieneregeln beachten.

    • RULAI sagt:

      Drei Daumen nach oben.
      Ich hatte es gestern auch schon versucht:

      "
      KenFM-Kommentatoren huldigen den Trollen. Nur weiter so, macht sie stark durch Eure Aufmerksamkeit. Schreibt Ihnen Gedichte, beschäftigt Euch mit Ihnen, wann immer sie auftauchen.
      Ist hier irgendjemand lernfähig???
      Ihr seid Wasser auf die Mühlen dieser Narzissten.

      Um was ging es nochmal im Artikel von Herrn Loyen?
      Irgendwie aus den Augen verloren, was?

      Diesen Satz hat hier offenbar noch niemand verstanden: Don't feed the Troll(s).

      Sie fühlen sich pudelwohl bei Euch.
      "

    • Weltbuerger sagt:

      Wer nicht diskutieren möchte, der muss es nicht.
      Aber Demokratie und Meinungsfreiheit beruht darauf. Und ich denke dass dies ein wichtiges Anliegen der Querdenker ist.

      Ich bin immer noch kein Troll und kein Querdenker.

    • gruni sagt:

      Moin, kleiner Puk, ich tue mich manchmal auch schwer auf die Troll-Provokationen nicht zu reagieren; aber in der Tat ist dein Vorschlag wohl die einzige akzeptable Antwort.
      „Dieser Kommentarbereich war mal einer der besten im deutschen Internet.“
      Auch hier bin ich ganz deiner Meinung! Allerdings liegt die Verflachung hier nicht NUR bei den Trollen, sondern auch bei einer Reihe von esoterisch angehauchten Kommentaren. Ich denke hier z.B. an #love is the key#.
      Man muss nicht zu allen Artikeln einen Kommentar verfassen; manchmal ist es klueger nichts zu schreiben!
      In diesem Sinne und
      mit freundlichen Grüßen

  9. insolenz sagt:

    Die können sogar quadratische Wolken.

    Mir ist schlecht von dem Bild.

    t.me/Son_Go_Q/1403

    • RULAI sagt:

      Noch mehr davon:
      https://www.geoengineeringwatch.org/geoengineering-watch-global-alert-news-december-19-2020-280/

      Und die können auch quadratische Eisblöcke: https://vimeo.com/174281343

      (Leider wird hier Arktis mit Antarktis verwechselt.)

    • Weltbuerger sagt:

      Und die können auch quadratische Köpfe, sogenannte Quadratschädel.

    • insolenz sagt:

      Immer wieder zum Brechen, Immer wieder. Man wird es oft sagen müssen, bis genügend Menschen den Gedanken zu lassen können.

      Und dann kommen wir vielleicht zur smokung gun hinter vielem, ich wollte schon allem schreiben, aber dann hätte es wieder Haue für Ungenauigkeit gegeben.

      Also in Richtung dieser Technologie gedacht:

      Was löst Symptome und auch Todesfälle aus, die dann als Corona bezeichnet werden? (Also abgesehen von den Statistikfäschungen, von denen mir jetzt im Umfeld schon zwei begegnet sind, aber das glaubt einem ja auch noch niemand.).

      Ich zweifele nicht daran, dass Menschen an ETWAS neuartigem erkranken und sterben. Aber was ist es?

      Ist es 5G oder was man auch immer darunter subsumiert?

      Wir reden uns hier wund, dass alles ein fake ist. PCR, Statistik, Influeza. Das können wir noch ewig treiben.
      Wir haben eine Testpandemie und die meisten würden eh sterben. Aber das ist nicht wichtig, das ist "nur" kriminell, aber ein Nebenkriegsschauplatz!

      Aber was ist diese neue Krankheit? Noch sterben vermutlich verschwindend wenige daran. Aber das könnte sich ändern!

      Wir müssen diese satanische Technik erkennen.

      Aber wir reden von einer Impfung, was sicher wichtig ist. Aber denen ist es egal, ob das klappt mit der Impfung. Es ist ein mind fuck, ein Angst-Prono, der uns abhält auf das eigentliche zu blicken.

      Das alles ist nur ins Grobe nach meinem Gefühl geschrieben. Ich habe keine Beweise.

      Aber gegen Impfungen zu sein und nach nicht sweiterem zu fragen, da lachen die sich doch tot über uns.

    • RULAI sagt:

      Insolenz, Sie stellen die richtigen Fragen, wie ich meine.
      Die neue Krankheit kann man wohl am ehesten unter Syndrom zusammenfassen. Sie entsteht durch Überlastung des Organismus. Der Summationseffekt kommt zum Tragen. Es addieren sich die schädlichen Einflüsse auf unseren Organismus und irgendwann bricht das organismische Gleichgewicht zusammen.
      Schon vorher versucht der Körper durch Symptome die Einwirkungen auszugleichen. Es ist ähnlich, wie wenn Sie einen schweren Koffer mit der rechten Hand aufnehmen und tragen wollen. Dann beugt der Körper sich ausgleichend nach links, damit sie nicht umfallen. Die Ausgleichssymptome bekämpft jedoch in ihrer völligen Verirrung die Schulmedizin!!!
      Die am häufigsten auftretenden Symptome sind Atemwegserkrankungen und Entzündungen, sowie neuronale Probleme; Autismus, Alzheimer, Parkinson etc.p.p.

      Was auch kein Wunder ist, wenn wir uns die schädlichen Einflüsse vor Augen führen:
      – Elektrosmog, 5 G, Mikrowellen
      – Glyphosat; Herbizide, Pestizide, Insektizide aller Art
      – Geoengineering (hier vor allem Aluminium, Barium, Strontium, Microplastik)
      – verschossene Uranmunition;
      – seit 1945 über 1000 Atombombentests
      – HAARP, ELF-Wellen (extremely low frequencies)
      – Atomkraftwerke (die auch strahlen, wenn sie scheinbar vollständig abgedichtet sind. Siehe Skalarwellen; oder Oranur-Effekt Wilhelm Reich)
      – suppressive Antimedizin (Antibiotika, Antihistaminika, Antidepressiva, Antirheumatika, Antimykotika, Antiallergika, Antiaging, Anti Anti Anti….) Statt nach den Ursachen für Erkrankungen zu suchen, unterdrückt die Schulmedizin lediglich die Symptome (die dazu dienen sollen, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wohlgemerkt.)

    • Alcedo sagt:

      Hallo insolenz,
      die Diskussion ums geoengineering (2) ist wichtig, ja. Aber die Strippenzieher würden nicht lachen, wenn wir es schaffen würden, den Impfwahnsinn zu beenden.
      Wir haben eine Reihe von Problemen und alle sind sie existenzgefährdend.

      Die Impfung (1):
      o) Schafft einen ganz neuen Wirtschaftszweig! : mindestens 1x im Jahr für alle. niemand wird ganz genau sagen können, was drin ist. (Ich wundere mich immer wieder, wie man Ingenieure -offensichtlich zahlreich- zum entwickeln geplanter Obszoleszens bringt.)
      o) Studienfeld für eine ganz neue Technologie – Enhancement bis Kombination Mensch/Automat.
      o) Totalüberwachung!! Die Regierenden werden es befürworten, weil sie hoffen ihre Staaten zum Technologieführer zu machen. Jeder Impfling muß genauestens beobachtet und überwacht werden, bis hin zu den Vitalfunktionen, um alle Effekte im Vorher-Nachher Vergleich festzustellen. Die Technik schafft die Auswertung locker, die Datensätze liegen jedoch im Detail vor.

      An (2) wage ich mich nicht recht ran, die Bilder die man denkt verstärken die Wirklichkeit und wir werden auch dort nur zusehen und erst recht nichts bewirkten, wenn wir es nicht einmal schaffen, die Impfungen aufzuhalten, die für jeden sichtbar direkt in unseren Körper eingreifen. RULAI's Liste möchte ich noch ergänzen um die ausgedünnte Ozonschicht.

      Über die Feiertage habe ich einige Folgen Corona Ausschuß angehört, sehr erbaulich! (Konkrete Statistikfälschungen belegen, irgendwann werden die sicher gesammelt.) Konkreter Vorschlag von dort: Parteiengründungen sind gesetzlich geschützt, falls ihr Freunde mit 'nem Laden habt – besprecht doch am Montag dort, ob ihr euch auf eine Parteigründung einigen könnt.. teamfreiheit-…. :)) göttlicher Vorschlag
      (Was echt unangenehm ist, ist immer wieder einem ähnliche (zu) Personen zu finden.)

    • RULAI sagt:

      "RULAI's Liste möchte ich noch ergänzen um die ausgedünnte Ozonschicht."

      Sehr gut. Dazu kommen die Versuche der Pflanzen (auch Gemüse), die Schadstoffeinwirkungen und die erhöhte UV-Strahlung zu kompensieren. Was unter anderem zur Bildung von Oxalaten führt, die für uns giftig sind.
      (Schmeckt irgendein Gemüse bitter, unedingt wegwerfen.)

      Bei den Erkrankungen bzw. Syndromen habe ich, ganz dominant inzwischen, Burnout vergessen.
      Weiterhin: Probleme, klar zu denken. Antriebslosigkeit. Depressionen. Sehr weit verbreitet inzwischen.

    • insolenz sagt:

      n-tv.de/politik/AfD-Politiker-entgeht-nur-knapp-Corona-Tod-article22280707.html

      Auf dieses Narrativ brauchen wir Antworten für die Masse, nucht für die Filterblase in ihrer Gruppenselbstverliebtheit.

      Wir erkläre ich Lieschen Müller, dass einer krank war und Kokolores trotzdem ein Fake ist.

      Ganz praktisch. Das ist die aktuelle Schwachstelle – für beide Seiten. Das System fürchtet um die Wahrheit um diese Kranken und Toten.
      Und die Gegener haben keine Kampagne, die genau da reingeht. Tote ja, aber kein Virus!

      Es kommt nichts.

      Man wedelt mit dem GG!

    • RULAI sagt:

      Wenn es denn sein muß, gehts auch so:
      Du wirsch besprüht. Das macht dich krank.
      Du wirsch bestrahlt, das macht Dich krank,
      Dein Essen isch voller Gift. Das macht Dich krank,

      Dann nennen Sie es Lieschen gegenüber eben anders:
      Umweltkrankheit; Umweltvergiftungskrankheit; Grenzwertsyndrom (alle natürlichen Grenzwerte sind weit überschritten)

      Wo ist da Selbstverliebtheit, wenn man in Details geht, die begründet werden können?

    • RULAI sagt:

      Tote ja, aber kein Virus?
      Nicht mehr als die üblichen 2600 pro Tag.
      Der Mensch stirbt. Schon schlimm.

    • Alcedo sagt:

      Nein, eine Kampagnenidee habe ich dafür nicht, allerdings geht es mir auch nicht darum. Covid ist einer Grippe vergleichbar, keinem grippalen Infekt oder Erkältung. Daran kann man sterben, in der Regel allerdings nur mit vorgeschwächtem Organismus. Weshalb hier ein recht junger Politiker über mehrere Wochen betroffen war? Das werden wir nicht herausfinden, wer will schon seine Schwächen (als die in unserer Gesellschaft nun mal jede Krankheit gilt) schon in der Öffentlichkeit breitgetreten sehen. Der Demoanmelder aus Leipzig war angeblich auch sterbenskrank an Covid und das hat sich im Nachhinein als fake herausgestellt. Bislang gibt es keine Übersterblichkeit, damit ist der Mythos Corona schon entzaubert. Nach 10 Monaten bleibt nur die massive mediale Werbekampagne jede halbe Stunde in den Nachrichten, an allen öffentlichen Orten und in Sondersendungen.
      (Ich rechne aber mit Übersterblichkeit in abzusehender Zeit)

  10. ProFreiheit sagt:

    Das Bild passt wunderbar! Alle Politiker sind Hütchenspieler! Wenn nun aber ein zu übertölpelnder Kunde auf das richtige Hütchen zeigt, kann der Spieler das nicht zugeben. Er sucht verzweifelt nach Möglichkeiten, weiter zu spielen und den Kunden doch noch auszutricksen. Und genau das tun gerade die Politiker weltweit.

    • Poseidon sagt:

      Unser goettliches Auge sieht alles hell.
      Deshalb wuerden die Herrschenden es durch Angst,Fluoridierung und vielleicht auch Impfung
      geschlossen halten.

  11. Wildenfelser sagt:

    Das ist wirklich ein ganz hervorragender Artikel!
    Jedoch…
    lese ich schon länger immer wieder ausgezeichnete Artikel, die so funktionieren: Sie schießen scharf auf den verhängten Käfig mit der Katze und treffen eindeutig ins Schwarze. Wenn dann das Tuch entfernt wird, wäre die Katze – sagt Schrödinger – entweder lebendig oder tot. Wir sehen aber: Die Katze ist immer lebendig, selbst wenn man bei einer Verbindung der Ein- und Ausschusslöcher eine Linie mitten durch die Katze verfolgen kann. Wie ist das zu erklären? Was ist, wenn schon die Katze nur eine hingespiegelte Illusion ist und nicht erst der Tiger? Da kommen denn die Zuschauer aus dem Staunen nicht mehr heraus.

    • Deakehler sagt:

      Folgende Aussage aus 1979, vom Stuttgarter Entwicklungsingenieur Karl Steinbuch:

      "Es ergibt sich zwangsläufig aus dem gegenwärtigen Umgang mit der Information,
      der – ähnlich dem Umgang der Alchimisten mit ihren Elixieren – mit Verstand und Verantwortung wenig, mit Unverstand, Täuschung und Betrug aber viel zu tun hat.
      Wir werden zugleich informiert, verwirrt und betrogen, wir sehen kaum mehr die
      Wirklichkeit, fast nur noch Kulissen und Spiegelbilder."

      Steinbuch gilt als „Theoretiker der informierten bzw. falsch programmierten Gesellschaft“,
      als Namensgeber und als einer der Pioniere der deutschen Informatik, mit seiner Lernmatrix als Wegbereiter des maschinellen Lernens und der künstlichen neuronalen Netze, sowie als Mitbegründer der künstlichen Intelligenz und der Kybernetik. Die Begriffe „Informatik“ und „kybernetische Anthropologie“ sind seine Prägungen.
      im Jahr 1958 leitete er die Entwicklung des „ER 56“, des ersten volltransistorisierten Computersystems in Europa.

      Seine politische Karriere ist mutmaßlich Ergebnis der politischen Ingnoranz.
      Der fachlich kompetente Prophet gilt nichts in diesem Land.
      Mal wieder, trotz fachlich kompetentes Personal die Einflußnahme auf Entwicklungen, in diesem Lande, versemmelt.

      Ab 1969 engagierte sich Steinbach in der SPD, wechselte 1972 zu der CDU. Seit 1986 trieb ihn wohl die bereits erwähnte politische Ingnoranz, immer weiter nach Rechts, Er starb 2005 mit dem Prädikat Neurechter.

    • Deakehler sagt:

      Bitte abspeichern: Die Aussage stammt nicht von mir, sondern von einen Nobelpreisträger

    • Deakehler sagt:

      Sorry, letzter Kommentar zum falschen Betrag

  12. Poseidon sagt:

    Ich lebe in Canada und war immer ein bischen entaeuscht das die Canadier
    nicht so wirklich bewegt ,was Deutschland bewegt(Abgesehen von Audi ueber Oktoberfest hin zu VW)
    und die Deutschen so fest in ihrer"German Angst" (Lebenstrott) einbetoniert waren ,so das sich nichtwirklich fuer alle
    ein spielerisches "Dancing"entwickeln konnte.

    Mit der Corona -Shituation ist jetzt alles anders .

    Die ganze Welt wird von den Herrschenden mit den selben Problemen konfrontiert.
    Wir sitze alle im selben Boot und haben jetzt die Chance gemeinsam ueber das Planspiel
    der Herrschenden goettlich hinauszuwachsen .

    Paul Schreyer sein Vortrag geht mit Untertitel auch hier viral !
    https://youtu.be/SSnJhHOU_28

    Sein wir den Herrschenden fuer den "holy shit "auch dankbar .
    Denn auf ihm gedeiht der goettliche blaue Lotus natuerlich besonders gut
    Love it-do it!
    https://youtu.be/6bNOnXTe4Ok

    • Wildenfelser sagt:

      Ich zitiere: "Die ganze Welt wird von den Herrschenden mit den selben Problemen konfrontiert.". Das ist völlig korrekt. Doch bislang geht die Konfrontation vor sich, wie im Zirkus. Der Dompteur hält dem dressierten Tier den brennenden Reifen hin und auf Pfiff springt es hindurch. Diesmal ist es allerdings der gesamte ErdBALL, der da hindurch springt.
      Der blaue Lotus der Ägypter? Ist der nicht ausgestorben?

    • Poseidon sagt:

      Keine Sorge Wildenfelser
      Poseidon weiss wo er waechst und die Fische haben ihn nicht komplett abfressen koennen.

      Blauer Lotus hat ein relativ großen Wirkungsspektrum: Es wird von narkotischen, hypnotischen, aphrodisierenden, euphorischen, extatischen, sedierenden, sowie leichten entheogenen und halluzinogenen Erfahrungen berichtet. Als reines Entheogen ist er eher ungeignet, jedoch soll in er in Räucher- und Kräutermischungen einen positiven Einfluss haben. Neben dem Abbau von sozialen Hemmungen und Veränderung der Denkmuster verstärkt er das Gefühl der Empathie und des Mitgefühls. Nach dem Konsum von blauem Lotus ist es auch nicht ungewöhnlich, dass man in einen tiefen Schlaf fällt und erst aufwacht, wenn der Körper sich selbst als ausgeruht betrachtet. Zusätzlich lindert er durch einen betäubenden Effekt leichte Schmerzen.

    • Poseidon sagt:

      "Holy Shit" wir glauben zwar nicht dran, aber es wirkt!
      (Quelle:Medium-Geistige-Welten)

      Erwachen in einem Neuen Bewusstsein

      Geliebte Seelen, kollektiv erlebt ihr gerade einen Geburtsprozess, der euch als Menschheit in einer Neuen Welt erwachen lässt. Ihr dürft euch jetzt den neuen kosmischen Energien hingeben und diese durch euch transformieren. Ein neuer Zyklus hat begonnen, der euch als Menschheit in einem neuen Bewusstsein erwachen lässt.

      Eure Sehnsucht nach äußerer Freiheit ist in Wahrheit eine tiefe Sehnsucht nach innerer Freiheit. Die innere Freiheit ist der Schlüssel, für die äußere Freiheit. Wenn ihr erkennt, dass ihr Göttliche Wesen seid, dann könnt ihr alle Begrenzungen durchbrechen, die euch zuvor daran gehindert haben in Freiheit zu leben.

      Wenn du dir die Frage stellst, was Freiheit wirklich für dich bedeutet, dann wirst du erkennen, dass die Antworten darauf meistens mit einem Wunsch der äußeren Veränderung verbunden sind. Wir möchten dir hierfür ein Beispiel geben:

      Wenn ich in diesem oder jenen Land leben würde, dann wäre ich frei…

      Wenn ich Reichtum besäße, dann wäre ich frei….

      Wenn ich dieses oder jenes besitzen würde, dann wäre ich….usw.

      DU WIRST NIE FREI SEIN, WENN DU DIE FREIHEIT IM AUßEN SUCHST

      In Wahrheit strebt deine Seele nach innerer Freiheit, die deinem wahren Göttlichen Wesen entspricht. Deine Seele kennt den Zustand, der grenzenlosen Freiheit und strebt danach, diesen wieder zu erreichen. Durchschaue die Illusionen, die Freiheit in den äußeren Gegebenheiten zu finden. Wenn du im Außen nach Freiheit suchst, dann wirst du nie in Freiheit leben. Denn es wird immer Grenzen geben, die dich daran hindern in wahrer Freiheit und Bewusstheit zu leben.

      Wahre Freiheit findest du nur in Dir selbst. Begib dich in die Stille und erforsche den weiten Raum deines GRENZENLOSEN Bewusstseins. Du bist reines Göttliches Bewusstsein, welches sich selbst erfährt in einem scheinbar begrenzten Körper. Du hast die Fähigkeit mitgebracht, dich als Seele mit einem Körperwesen zu verbinden und diesen zu beleben, um dich durch ihn als Seele zu erfahren. Die Illusion der Getrenntheit vom großen Ganzen, hindert dich daran, dir deines wahren Seins bewusst zu werden. Wenn du den Schleier des Vergessens durchbrichst, erkennst du das kosmische Spiel und erfährst dich als Einheit von allem was ist.

  13. Wildenfelser sagt:

    Hallo "Weltbuerger", hallo Anja und Kollegen. Nachdem nun Rubikon nach sehr kurzem Winterschlaf wieder aufgewacht ist, erschien dort der Artikel "Das Schulbeispiel", in dem die Vorgehensweise von Regierung und Medien schön zusammengefasst ist. Das könnte euch helfen, eure oft doch sehr blasse Trollerei auf ein effektiveres Niveau anzuheben:
    https://www.rubikon.news/artikel/das-schulbeispiel
    Ich empfehle, immer mindestens zwei oder drei der dort zu findenden Aspekte in einem trolligen Beitrag miteinander zu verbinden. Vielleicht schlägt das dann bei wankelmütigen Lesern richtig durch?
    "Wie?" Das versucht ihr doch schon die ganze Zeit?". Nun ja, ich bin nicht überzeugt. Das geht besser!!!

    • Ania sagt:

      Ach Herr Wildenfelser, dürfte ich Ihnen auch eine Lektüre empfehlen? Zum Beispiel diesen Artikel mit dem Titel „Viel mehr Sterbefälle als sonst“ (Das Thema „Übersterblichkeit“ war ja bislang für Sie immer von größtem Interesse):

      „In der zweiten Dezemberwoche sind in Deutschland mehr Menschen gestorben als sonst. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lagen die Zahlen mehr als 20 Prozent über dem Durchschnitt. Besonders viele Todesfälle gab es in Sachsen.“

      https://www.tagesschau.de/inland/corona-sterblichkeit-dezember-101.html

    • Wildenfelser sagt:

      Siehst Du, Anja. So ist es richtig, wie Du es machst. Das wird ja in dem von mir angegebenen Artikel beschrieben, wie das geht. Du hast den also gelesen und daraus gelernt? Allerdings nicht genug. Es müssen – für die Nachhaltigkeit – immer mindestens zwei Tricks miteinander kombiniert werden. Also schau nochmal hinein und nimm noch etwas hinzu. Dann gelingt es besser.

    • Ania sagt:

      Nun, Herr Wildenfelser: Ich habe mir den Artikel angeschaut. Keine neue Information enthalten. Alles, was da drinsteht, habe ich hier schon gelesen, vieles davon schon zigmal. Und ja, ihr werdet aus der Gesellschaft ausgegrenzt. Da könnt ihr euch mal fragen, welchen Anteil ihr daran habt und wie ihr das ändern könnt. Durch solche Artikel ändert es sich jedenfalls nicht.

    • Poseidon sagt:

      Ania ,ich wuerde mir lieber Sorgen machen das die Menschen nie gelebt haben.

    • Bernhard sagt:

      Ania, die einzige gültige Quelle ist das statistische Bundesamt. Das hat heute am 8.1.2021 die Sterbefälle bis Mitte Dezember 2020 veröffentlicht. Schaut man sich die Zahlen an, so zeigt sich, dass im Herbst deutlich mehr gestorben sind, als in den Jahren zuvor. Das bedeutet, das aktuelle Influenza- Geschehen ist sehr schlimm. Ich behaupte, wäre der weltweit gemachte Corona Hype nicht inszeniert worden, so würden 99,9% der Menschen das gleiche Leben führen, wie vor einem Jahr.

    • Weltbuerger sagt:

      Ich habe mir den Artikel durchgelesen und Sie haben Recht Herr Wildenfelser. Alle beschriebenen Mittel sind in den Artikeln auf KenFM, Rubikon, Compact, RT, TE usw. zu finden. Das ist wirklich bedenklich aber erwartbar.

    • Ania sagt:

      @ Poseidon: Ich möchte mich heute nicht mit euch-Ihnen herumschlagen. Ich lebe lieber. Einen schönen Abend noch.

  14. Roman Miro sagt:

    Was den PCR-Test und allgemein die Beeinflussung von Wissenschaft durch wirtschaftliche und politische Interessen betrifft, empfehle ich allen das Buch seines Erfinders Kary Mullis "Dancing naked in the mindfield" – welches allgemeinverständlich geschrieben ist. Der Titel ist amerikanisch und reißerisch, der Inhalt allerdings hat es in sich. Natürlich gibt es auch die entsprechenden wissenschaftlichen Arbeiten.
    Wie schön fast alle Politiker und Wissenschaftler von Berlin bis Moskau lügen konnten, haben wir ja bis 1989 erleben dürfen.
    Ich glaube, niemand möchte heute unterstellen, dass unsere derzeit führenden Politiker etwa weniger schlecht lügen könnten als Honecker, Breshnew und Co. oder unsere Medien primitiver manipulieren würden als das "Neue Deutschland", die "Prawda" oder das DDR- Fernsehen.
    Allerdings wird auch sie die Wahrheit einholen, jegliche Einseitigkeit in "guter Absicht" und mit gutem Geld belohnt ist nur der glatte Weg abwärts auf den Müllhaufen der Geschichte.

    • Weltbuerger sagt:

      Herr Mullis hat auch das HI-Virus geleugnet und gesagt, dass man dieses natürlich nicht mit seiner PCR nachweisen könne.

      Er war ein großer Forscher und Wissenschaftler bis er Anfing quer zu denken und wie bereits gesagt das HI-Virus als nicht existent bezeichnete und das man mit seiner PCR keine Viren nachweisen könne. Dummerweise wird man sich immer an sein Geschwubbel und nicht an den Wissenschaftlichen Teil erinnern. Schade um Herrn Mullis.

    • Nevyn sagt:

      Dumpfes Rufmordgedöns. Kennen wir schon von anderer Stelle. *gähn*
      Weltbürger als hellstes Räucherstäbchen unter allen Kerzen auf der KenFM-Torte.
      Der kann einen Mullis locker aburteilen, weil der sich vom Mainstream entfernt hat.
      Zu so viel Würgreiz erzeugender Herablassung muss man erstmal fähig sein. Dunning und Kruger lassen grüßen!

    • Deakehler sagt:

      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/weltbuerger/' rel='nofollow'>@Weltbuerger</a>:
      Luc Antoine Montagnier & Robert Gallo bezweifeln selbst den Nachweis eines Aids-Virus erbracht zu haben und die schwedische Akademie weiß letzendlich auch nicht wofür die beiden einen Preis erhielten. Das können Sie Herr Mullis nicht vorwerfen, dass der wissenschaftlichen Grundlage einer Therorie fehlt.
      Luc Antoine Montagnier empfieht aktuell, zur AIDS-Therapie eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise und gesteht den zur Verfügung stehenden Medikamenten keinen Heilungserfolge zu.

      Übrigens, Danke für den Hinweis!
      Wir sehen an diesen Beispiel wie undurchsichig die Virusforschung sein kann und die Sicherheit von Aussagen auf recht sandigen Boden stehen.
      Allein schon, dass Hochrechnungen als Beweis dienen ist eine fragliche Tatsache.
      Diese Undurchsichigkeit ist idealer Nährboden für Halbwahrheiten.

      Ich empfehle den Film "Dallas Buyers Club"

      Eine gewisse Parallelität im agieren, der US-Gesundheitsbehörde und unsere Verwaltungen, bei der Unterdrückung sinnvoller Vorgehensweisen, wird im Film sichtbar.

      Inzwischen konnte ein tübinger Wissenschaftsteam ein Nachweis erbringen, dass eine Selbstimmunisierung stattfindet und den entsprechenden Test mit Nachweis gibt es dazu.
      Proklariertes "Experten -Wissen" aus jüngster Vergangenheit steht somit als Behauptung da.

    • Weltbuerger sagt:

      OK, wenn man AIDS mit einer gesunden Ernährung beikommen will viel Spaß dabei. Da steige ich Mal aus. Das ist mir dann doch zu quer gedacht.

    • Deakehler sagt:

      Genau Dieses erleben die Protagonisten im Film.
      Guter dokomentarischer Film, trau Dich einfach.

    • Deakehler sagt:

      Bitte abspeichern: Die Aussage stammt nicht von mir, sondern von dem Nobelpreisträger und Virologen

    • Weltbuerger sagt:

      Ich weiß leider zu viel über die Diagnose des HI-Virus mittels PCR aus eigener Erfahrung. Virusdiagnostik beim BSD und so. Deshalb vertraue ich auf mein Wissen und den aktuellen Stand der Wissenschaft. Auch wenn traurigerweise ein NobelMann was anderes sagt.

    • Deakehler sagt:

      ……und ist das nicht bezeichnend für die Szene?
      Die Creme de la Creme der Virologie ist sich nicht einig,
      letztendlich ein Glaubensstreit, wobei sich eine Seite das Recht nimmt,
      die andere als Verschwörungstheoretiker abzustempeln,
      ohne einen gesicherten Beweis in den Händen zu halten.

      Erinnert mich irgendwie an die altchristlichen Konzile.
      Den Beweis einer Trintätslehre kann auch keiner bringen,
      diese Lehre wurde von der Kirche mit Hilfe physische Gewalt verifiziert,
      ihre Kritiker in der Kirche als Häretiker bezeichnet und mit der Exkommunikation bestraft.

  15. Alcedo sagt:

    Schöner Vergleich. Der verwendete 'Zauberstab' heißt Wiisenschaft und Widerholung. Letzteres eher eine Keule.
    Ich höre von den Corona Gläubigen, die Grippe sei verschwunden wegen der Hygienemaßnahmen.
    Da kann man sehen, wohin blinder Glaube führt. Ich fand uns auch schon vor dem März 2020 zivilisiert, zumindest in Bezug auf Hygiene.

  16. Poseidon sagt:

    Wir brauchen dringend den Vortrag von Paul Schreyer
    in allen nur erdenklichen Sprachen simultan vertont!

  17. RULAI sagt:

    "Wenn z.B. jemand im Zirkus auf dem Höhepunkt der Spannung lauthals den Trick verrät, dann kann das die Vorstellung des Zauberkünstlers schlagartig beenden."

    Da stehen wir den Knackpunkt gegenüber. Ich fürchte, der wird eher rausgeschmissen, als daß sich das Publikum die schöne Illusion verderben läßt – oder auch den gruseligen Albtraum. Denn der kollektive Schmerzkörper lebt ja geradezu von solchen masochistischen Selbsterregungsopern.
    Das fühlt sich wie Sterben an, wenn einem dieser Kitzel genommen wird.
    Wir haben es also mit dem manifestierten Unglück zu tun, das sich auf dem Menschen angesiedelt hat. Und es lebt von immer noch mehr Unglück.

    Wer den Trick verrät, wird demnächst in die Psychiatrie eingewiesen werden.
    Auch Lager stehen schon bereit.

    Aber dieser Text ist ansonsten großartig, Herr Rupp. Sehr kreativ angelegt. Diese Bildhaftigkeit werden hoffentlich viele nachvollziehen können. Nicht vergessen: wir sprechen zu Kindern in den Körpern von Erwachsenen. Eine Entwicklung hat nicht stattgefunden.

    • RULAI sagt:

      "Da stehen wir de(m) Knackpunkt gegenüber. Ich fürchte, der wird eher rausgeschmissen"
      – schlecht formuliert.
      Rausgeschmissen wird natürlich derjenige, der den Trick verrät.

    • RULAI sagt:

      Und nicht vergessen, daß sich der Satanist am Leiden der Menschen weidet. Er genießt es. Deren Schmerzen, Trauer, Angst ist geradezu dessen (Nicht)lebenselixir.

    • RULAI sagt:

      Verfl.
      "Deren Schmerzen, Trauer, Angst ist geradezu dessen (Nicht)lebenselixir."

      ist geradezu SEIN (Nicht)lebenselixir.

      Ich gebs auf. Das wird heute nichts.

      😉

    • Poseidon sagt:

      Danke Rulai fuer den freundlichen und goettlichen Versprecher .
      Sie wissen gar nicht wie recht Sie behalten werden.

    • Weltbuerger sagt:

      Herr Rupp ist schon ein großer Verführer und der Artikel sehr schön zu lesen. Inhaltlich stimme ich nicht überein, aber das war zu erwarten.

    • Wildenfelser sagt:

      Rulai, da geht es zu wie in "Stargate Atlantis". Da gibt es die "Wraith", eine Rasse, die die Menschen gleichsam züchtet um ihnen – davon leben sie – das Lebenselixir zu entziehen. Ist zwar nur eine nicht übermäßig intelligent gemachte Serie, aber da haben die Autoren durchaus eine passende Idee gehabt 🙂 Diese "Wraith" sind etwa wie Vampire, nur noch etwas schlimmer.

    • Nevyn sagt:

      "Herr Rupp ist schon ein großer Verführer und der Artikel sehr schön zu lesen. Inhaltlich stimme ich nicht überein, aber das war zu erwarten."
      Herr Rupp ist ein großer Aufklärer und inhaltlich stimme ich mit ihm voll überein. Er ist sozusagen der TOPAS unter den Aufdeckern. 🙂
      Sehr interessant finde ich auch die Gedanken von RULAI.

      ncipit (p. 32,10-12), „Logion 1“3 (p.32,12-14) Dies sind die verborgenen Worte, die der lebendige Jesus sagte, und Didymos Judas Thomas schrieb sie auf. Und er sagte: „Wer die Deutung dieser Worte findet, wird den Tod nicht schmecken.“ Logion 2 (p.32,14-19) (1) Jesus spricht4: „Wer sucht, soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet. (2) Und wenn er findet, wird er bestürzt sein. (3) Und wenn er bestürzt ist, wird er erstaunt sein. (4) Und er wird König sein über das All.“

  18. Fantastin sagt:

    Unsere Kanzlerin hatte ja kürzlich angemahnt, dass es keine FAKTENBASIERTE Dialogbereitschaft mit den Corona-Maßnahmen-Kritikern gebe. Sie wären deshalb ein Fall für den Psychologen.
    Um dem vorzubeugen, habe ich nun qualifizierte und faktenbasierte Fragen an die Zentrale des Kanzleramtes unter Tel: 030-18272-0 gestellt.

    Nach einer Weile konnte ich folgendes erfragen:
    Mit einem ANTIKÖRPER-TEST (Bluttest) werden Antikörper im Blut ermittelt, die bei positivem Befund aussagen, dass der Betroffene z.B. eine SarS-CoV-2-Virus-Erkrankung durchmachte und mindestens 2 Wochen nach der Erkrankung Antikörper im Blut nachzuweisen sind. Diese ANTIKÖRPER sind somit eine Bestätigung, dass der Betroffene nun IMMUN gegen das Corona-Virus ist und diesen Virus nicht mehr an andere weitergeben kann, da ihn sein IMMUNSYSTEM sterilisierte.
    Ein klarer Vorteil gegenüber mRNA-Ge-Impften, die das Corona-Virus unbewusst weitergeben können, da es nicht sterilisiert wurde.
    Meine Frage an die Zentrale des Kanzleramts war nun, ob es nicht eine DISKRIMINIERUNG von großen BEVÖLKERUNGSGRUPPEN (alle Corona-Genesene) sei, die diese Corona-Viruserkrankung längst durchmachten, aber die durch Corona-Auflagen wie Berufsverbote, Ausgangssperren, Maskenzwang, Geschäftsschließungen, wirtschaftliche und gesellschaftliche Nachteile bis hin zur Existenzvernichtung hinnehmen müssen und psychische Schäden bis hin zum Suizid dadurch erleiden.

    Eine faktenbasierte Frage an das Kanzleramt. Genau das, was unsere Kanzlerin sich so sehr wünschte.
    Doch der verbeamtete Mitarbeiter legte den Hörer einfach auf.
    Sehr schade.
    Ich erwartete eigentlich, dass mit positivem ANTIKÖRPER-TEST sämtliche Corona-Verordnungen einzustellen sind.
    Wer kann mir mehr dazu sagen. Vielleicht sollten viele einen ANTIKÖRPER-TEST machen, um etwas Faktenbasiertes in die Diskussion einzubringen.

    • Alcedo sagt:

      @ Fantastin
      Ich glaube, Sie haben die Kanzlerin mißverstanden – Sie meinte, mit den Corona-Leugnern (also uns) kann man nicht faktenbasiert diskutieren, da man (stellvertretende die Kanzlerin) keine Fakten hat um den Mythos einer tödlichen Pandemie aufrechtzuerhalten.
      Der Fakt, den Ihnen der Beamte hätte nennen können ist der, das ihr Antikörpertest nutzlos ist, denn zum einen ist er zu billig zu haben und zum anderen hat die WHO erst kürzlich die Definition der Herdenimmunität geändert: Immunität erlangen Sie nur (ausschließlich!) durch Impfung.
      Aber ein schöner Gedanke.. ich überlege mir übers WE ein paar Fragen, während ich rote Nelken kaufe : )

    • RULAI sagt:

      Dazu kommt, daß der Nachweis von Antikörpern überhaupt gar nichts über eine tatsächlich vorhandene Immunität aussagt. Es können Antikörper da sein, ohne daß eine Immunität besteht. Es können Antikörper fehlen, und trotzdem ist derjenige immun.
      Der schuldmedizinische Materialismus liegt in den letzten Zügen.

    • Weltbuerger sagt:

      Wir lassen also die Pandemie ungehindert durchlaufen und dann sind alle Überlebenden Immun. Bitte informieren Sie mich wenn das losgehen wird, dann lasse ich mich vorher lieber impfen. Vielen Dank!

    • Wildenfelser sagt:

      "Weltbuerger" enntäuscht. Hier mit: "dann lasse ich mich vorher lieber impfen". Was ist das denn? Nach all seinen Beiträgen hier wäre ich jede Wette eingegangen, dass er es längst geschafft hätte, sich eine mRNA-Imfung reinzuziehen um dann damit herumscharwenzeln und angeben zu können. Jetzt drängt sich mir der Verdacht auf, dass er doch ein Feigling ist, der mit seiner heimlichen Impfverweigerung nicht rauskommen will. Na, warte! Den werde ich bei Angela verpetzen. Dann ist das schöne Trollgeschäft weg.

    • Weltbuerger sagt:

      Ich darf leider noch nicht. Bin nicht alt genug. Es kommt ja hier auf das Alter im Ausweis an und nicht auf das gefühlte.

    • Nevyn sagt:

      Minderjährige werden derzeit gar nicht geimpft, auch wenn sie schon einen Ausweis mit sich herumtragen.

    • Weltbuerger sagt:

      Deshalb muss ich ja noch warten! Bäähhhh….

  19. Poseidon sagt:

    … andere Atemwegserkrankungen weitgehend vom „Radarschirm“ der Erfassungs- und Seuchenkontrollbehörden verschwinden zu lassen…

    Dann hoffen wir mal ,dass sich Heiko Schöning mit Antrax und Dark Winter irrt
    https://youtu.be/VLX4W20eaPo

    Auch ist es jetzt goettlich ,dass wir als Menschheitsfamilie den 3. Weg ueber die grausame Polaritaet von Schwarz und Weiss des "broken Arrows"von Avicii "for better days" in die 5.Dimension spielend schaffen.

    https://youtu.be/Xq-knHXSKYY

    Wilkommen im Wassermannzeitalter
    Love-is-the-key und das Leben ist heilig.
    https://youtu.be/ILSr9BbhoJQ

    • Poseidon sagt:

      Avicii – Broken Arrows
      https://youtu.be/V6iKSUoUN48
      Gemeinsam schaffen wir den goettlichen Quantensprung !!!

  20. Weltbuerger sagt:

    Zur Aussage "Ungeeignet ist der PCR- Test deshalb, weil er auch noch Trümmerstücke des Virus in der Probe aufspürt und auch dann ein „positives“ Ergebnis anzeigt, wenn kein einziger virulenter Virus mehr vorhanden ist, d.h. es gibt keinen Virus, der sich noch vermehren könnte. Auf diese Weise lassen sich durch verstärktes Testen die angeblichen Infektionszahlen beliebig nach oben vermehren, um die Bevölkerung gefügig zu machen.":

    Der PCR-Test spürt spezifisch Covid-19-RNA nach einer Extraktion auf. Diese findet sich nur im Virus und nicht fei auf irgenwelchen Oberflächen wie z.B. useren Schleimhäuten da sie auf letzteren sehr schnell abgebaut würde. Das heißt, dass der PCR-Test nur positiv wird wenn man tatsächlich das komplette Corona-Virus das sich vermehren könnte auf der Schleimhaut und dann im Abstrich hat. Der PCR-Test ist nicht unspezifisch und es finden sich auch kaum falsch-positive Ergebnisse. Die meisten PCR-Tests sind mitlerweile IVD-Produkte.

    • Poseidon sagt:

      Deshalb steht auf dem PCR Test auch das er fuer diagnostische Zwecke ungeeignet ist.
      Weltbuerger ,in welchen Auspuff stecken Sie und welche Welt meinen Sie?

    • Weltbuerger sagt:

      Ein weiteres Mal zum besseren Verständnis für nicht Laborratten:
      Auf dem PCR Test stand zu beginn "RUO" (Research Use Only – das was Sie Herr Poseidon mit "fuer diagnostische Zwecke ungeeignet" meinen) weil die Validierung durch den Hersteller noch nicht so umfassend war. Es musste ja schnell gehen. Deshalb muss ein RUO-Test auch immer noch mal umfassend vom verwendenden Labor getestet werden bevor er in die Routine kommt.
      Ab Mitte 2020 waren aber die meisten Tests dann durch den Hersteller IVD-Zertifiziert. Dafür ist eine viel umfassendere Validierung notwendig, die eben Zeit gebraucht hat. Diese Tests sind natürlich auch teurer. Das Labor, welches den IVD-Test verwendet mus diesen vor zulassung für seine Routine aber dafür auch nicht mehr so umfassend validieren.

    • NACRE sagt:

      welt-BURGER kennt sich ja wirklich in allem aus…er ist die wahrheit in person!!! WOW!!! :))

      also mittlerweile finde ich Sie "welt-BURGER" und auch "an(al)ia zum….(denkt ihr zwei euch selber aus was hier stehen könnte…damit es keine VERSCHWÖRUNGSTHEORIE wird/…lol!). und kommen sie mir nicht mit irgendwelchen klugscheisserischen erklärungen. euer zug ist schon lange abgefahren wie der von den regierungen! 🙂 träumt weiter…von was ihr auch immer träumt oder träumen wollt. ich bin dafür leute, dass wir die VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN von denen gar nicht mehr lesen und antworten…bei mir ist dies das letzte mal! darum sage ich zum ende….welt-BURGER und an(al)ia…verpisst euch doch in eure kranke welt! also nur so als info…ihr schwachköpfe, eine antwort auf diesen kommentar eurerseits ist nicht nötig…weil, wie geschrieben…war das letzte mal, dass ich eure texte gelesen habe. das was ihr rauslässt sind nicht lügen, sondern…nur BULLSHIT! ihr wollt nur das verstehen was euch in den kram passt…ich kenne eure krankheit nicht aber lasst mal eure gehirne untersuchen, evtl. ist im schädel statt ein gehirn…ein riesiger CORONA-VIRUS!

    • Weltbuerger sagt:

      Nein, meine Kommentare zur PCR sauge ich mir nicht asu den Fingern. Virusdiagnostik mittels PCR ist seit 25 Jahren mein täglich Brot. Sehr abwechlungsreich und jetzt ist dieses Wissen sehr wertvoll weil ich so keinem Schwubbler auf den Laim gehe. Zu Beginn habe auch die öffentlich rechtlichen Medien sich bei ihren Berichten über die PCR vergaloppiert. Das ist aber mitlerweile viel besser geworden. Bei den Querdenkern dringt man mit solchen Fakten aber nicht durch. Da habe ich noch keinen lernfähigen getroffen. Aber ich gebe trotzdem nicht auf und bleibe in der Diskussion.

    • Wildenfelser sagt:

      Wie ist das gleich? Es sind mindestens 40 Varianten höchst ähnlicher Coronaviren bekannt, von denen einige seit vielen Jahren gern in Verbindung mit Grippeviren auftauchen. Bruchstücke ihrer Hüllen können noch lange nach einer Grippe im Körper unterwegs sein und die sucht sich dann der Drosten-Test zur Vermehrung aus und meldet: Corona-Volltreffer! INFIZIERT!

    • Weltbuerger sagt:

      Nein, der Covid 19 Test mittels PCR weißt nur Covid 19 nach und keine anderen Grippeviren. Dafür ist die PCR zu spezifisch.

    • Poseidon sagt:

      Der Test kann noch viel mehr als Sie denken Weltburger. Koennen Sie Franzsoesisch?
      Mit freundlichen Gruessen des kanadischen Gesundheitsministeriums.
      https://ici.radio-canada.ca/nouvelle/1697967/sante-canada-contamination-covid-19-rappel-esbe-scientific

    • Saulus sagt:

      @ Wildenfelser: dann könnte ja niemals jemand negativ getestet werden, oder? Und wie würde ein positiv getesteter Proband dann ohne kausale Therapie nach 2 Wochen wieder negativ, ebenso ein Erkrankter? Sind alle Ärzte außer ausgerechnet Wodarg dümmer als ausgerechnet Sie?
      Hat Füllmich schon die Dividende aus seinem Supergeschäft bezahlt?

      So viele Fragen..

  21. Norbobot sagt:

    "Glaubst du einem Politiker?", "Nein. Politiker lügen doch alle!". "Warum glaubst du dann das Corona-Theater?", "Na die können doch nicht alle lügen." => Das nenne ich mal eine Argumentationskette und DAS ist der beste Trick 😉

    • Udo Cremers sagt:

      Du meinst also, wenn Du oder jemand aus Deinem Freundeskreis, Politiker wird (so auf Kommunalebene), dann ist er automatisch ein Lügner?
      Und wenn der Ballweg in Stuttgart Bürgermeister geworden wäre, dann wäre er auch ein Lügner?
      Das Politiker lügen ist doch nur Schubladendenken genauso wie jeder Bayer immer in Lederhosen rumrennt.

    • Poseidon sagt:

      Udo,die Ausnahme bestaetigt eben schnell die Regel.

Hinterlasse eine Antwort