Der Vierte Weltkrieg und dessen Ende | Von Anselm Lenz

Ein Kommentar von Anselm Lenz,
(Herausgeber der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand)

Zählt man den Kalten Krieg mit, findet mit »Corona« der Vierte Weltkrieg statt. Es ist der Krieg des Finanzkaputtalismus gegen die Freiheit. Der Elitenkollaps ist zugleich eine Chance.

»Macht den Laden zu, ihr Deppen«, ruft der Systemgünstling Jan Böhmermann Anfang Dezember aus. In einem Video instrumentalisiert der ehemalige Satiriker Kinder, um den Corona-Tod glühweintrinkender Großeltern zu beschwören. 

Das Fernsehgesicht ist nur eines von vielen Beispielen, wie im ersten Moment, in dem Kritik wirklich einmal gebraucht würde, der Gleichschaltungsimpuls des Imperiums greift. Das Corona-Regime hat insbesondere jene unterworfen, die sich die Abwehr von Faschismus und Krieg einst hochtönend zu Eigen machen wollten. »Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode«, kann dazu nur mit Shakespeare konstatiert werden.

Denn die Drohung mit dem Corona-Tod ist zum Mittel des Vierten Weltkrieges geworden. Seit dem Ende des Dritten Weltkrieges, dem sogenannten Kalten Krieg, der mit der Niederlage der Sowjetunion endete, ist die Fassade der Freiheit und der Bürgerlichkeit gefallen. Erst langsam, man denke an die gezielte Verunmöglichung der Vermögensbildung für die jüngeren Generationen. Dann immer schneller mit den Farbenrevolutionen, also den Nato-Expansionskriegen in Nordafrika und Osteuropa – sowie in Deutschland mit der Zerschlagung von freier Wissenschaft durch Drittmittelzwang, durch Sozialdumping in Form von Steinmeiers Hartz-Programm und dem 2014 gescheiterten Tributsystem TTIP.

Unter Corona werden nun die Gewaltenteilung, die freie Presse, das freie Internet, das Menschenrecht, die Freizügigkeit, der Mittelstand, das Gewerbe, die Reste der organisierten Arbeiterschaft, die Gewerkschaften zerstört. Zuvor war die Profitrate gefallen, ein weiterer Finanzzusammenbruch hatte sich das ganze Jahr 2019 hindurch abgezeichnet, ein neuer Sozialvertrag und Ausweitung des demokratischen Prinzips wären notwendig geworden.

Um aber die Corona-Kriegführung gegen die Bevölkerung zu ermöglichen, musste zunächst die Grundlage der westlichen Zivilisation beseitigt werden: Die Rationalität. Und damit das Fundament naturwissenschaftlichen und vernunftbasierten Denkens und Handelns. Halbfertige Schlemihle wie Böhmermann werden dabei, ob freiwillig oder aus Unbedarftheit, zu willigen Vollstreckern des Neofaschismus.

TOTENGRÄBER DER AUFKLÄRUNG

Der Corona-Mythos soll binnen Monaten 2.400 Jahre demokratischer Geschichte seit Sokrates abräumen. Wir erleben die politmediale Kaste des Westens, in der Bundesrepublik eine Liga von 10.000, vielleicht 15.000 Menschen, im Moment ihres ganz eigentümlichen fzustandes. Alles, was sie zuvor sagten, alles, wofür die lieben Jans dieser Welt zu stehen vorgaben, soll ungültig sein. Die vermeintlich größten Verteidiger von Rechtsstaat, Gewaltenteilung, Freiheit und sozialem Ausgleich sind plötzlich deren Totengräber. Sie sind in einem irrationalen Kriegszustand. Und dieser Krieg ist vorbereitet worden.

Die letzte sogenannte Finanzkrise um das Jahr 2008 herum hinterließ allerseits die Erkenntnis, das das Machtsystem in einer schweren Krise ist. Annahmen und Regelmäßigkeiten erwiesen sich als ungültig oder waren absichtlich gebrochen worden. Der Markt erwies sich auf der Ebene des Finanzsystems immer weniger als brauchbarer Regulator. Eine dysfunktional gewordene Konzern- und Politelite weigerte sich, abzutreten oder Konsequenzen aus dem eigenen Versagen zu ziehen.

Diese Konsequenzen hätten lauten müssen: Die Wirtschaft hat ein Produktivitätsniveau erreicht, das eine ernsthafte Demokratisierung der Produktionsmittel ermöglicht. Das bedeutet: Einerseits Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich, andererseits Verteilung des ganz großen Kapitals durch Vergemeinschaftung oder radikale Besteuerung, und drittens Investitionen in ernsthafte Entwicklungshilfe, in Umweltschutz sowie in allgemein verfügbare zusätzliche Bildungseinrichtungen. Im Grunde nicht schwierig zu machen, aber eben nicht im Interesse des Finanzkaputtalismus.

Der machte sich daran, eine Revolution von oben vorzubereiten, einen Putsch, eine totalitäre Machtübernahme, die sich im Jahr 2020 in voller Drastik ausbreitet. Geschickt dabei, einfach zu behaupten, dass jeder, der gegen den Corona-Totalitarismus sei, »irgendwie Nazi« sei.

Wer Nazi-Methoden anwendet, die Welt belügt, Krieg gegen die eigene Bevölkerung und die freie Presse führt, Gewaltenteilung und Rechtsstaat zerstört, die Menschen mit perversen Maßnahmen demütigt, isoliert und einsperrt, Verfassungstexte und das Menschenrecht zu Klopapier erklärt, die rationale Wissenschaft instrumentalisiert, wer also totalitärer agiert, als die Nazis es jemals konnten, der will wie selbstverständlich auch noch den modernen Mythos für sich in Anschlag bringen: Man sei bei allem irgendwie antifaschistisch unterwegs. Der zivilisatorische Dammbruch, den diese Leute betreiben, ist umfassend. 

ELITEN-KOLLAPS ALS CHANCE

Angesichts dieses Elitenkollapses – und mit »Elite« ist hier nicht die geistige Kapazität gemeint, sondern das derzeit noch faktische Machtsystem – eröffnen sich aber auch große Möglichkeiten. Wie Caligulas Dschunke ist der der globale Tiefe Staat mit einem großen Rülpsen aus der Unsichtbarkeit aufgetaucht und steht nun jeder und jedem vor Augen, der einen Intelligenzquotienten oberhalb von Knäckebrot hat.

Das Karrieresystem aus Rüstungslobby, Pressepropaganda, Pharma- und Digitalkonzernen, Teilen der Staatsdiplomatie und das Parteiensystem von Linkspartei, CDU, CSU, SPD, Grünen, FDP und AfD, Republikanern und Demokraten ist am Ende. Es ist ein ins Wanken geratener Machtkomplex, den KenFM zehn Jahre lang erforscht und sichtbar gemacht hat – oft zutreffend, manchmal voreilig, aber immer erkenntnisorientiert; übrigens ein Unterfangen, das bereits heute im Zusammenhang mit einer historischen Journalistik nur unterschätzt werden kann. Publizisten wie Julian Assange, Ken Jebsen und etwa ein Jens Wernicke haben sich unschätzbar für die gesamte Gesellschaft verdient gemacht. Die Zukunft ist auf ihren Seiten zu finden, nicht bei ARD, ZDF, Bertelsmann, CNN und Fox.

Das weiß auch die politmediale Kaste; die intelligenteren Vertreter des Imperiums sind sich bewusst, dass sie sich in einem großen, teuren und gewalttätigen Rückzugsgefecht befinden, das jeden Moment krachend zu Ende sein kann. Nämlich dann, wenn die dünnen Propagandafrontlinien einbrechen. 

Jene etwas geschickteren Mainstream-Vertreter tragen Vorsorge und kommunizieren bereits unterschwellig oder im Privaten offen mit der täglich wachsenden Opposition. Wer ein bißchen demokratisches Verständnis hat, weiß, dass es hinter die größten Demonstrationen der europäischen Geschichte und den Aufstieg der alternativen Medien zumindest materiell und demographisch nicht zurückgeht.

Die etwas weniger Intelligenten fordern dagegen Zensur, Verfolgung und sogar das Totalverbot des investigativen Journalismus. Ein Gerd Mascolo von ARD und SZ wird nicht müde, seine Sehnsucht nach totalen Säuberungsaktionen in der Publizistik vorzutragen. Wer intern nachfragt, erfährt: Wer Leute wie Mascolo einmal live bei der Arbeit erlebt hat, verwundert derlei Gewaltbereitschaft und Verbaltotalitarismus nicht mehr.

DIE FEINEREN: SO MACHEN WIR WEITER

»Die fast unlösbare Aufgabe besteht also weiterhin darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen.« – Theodor W. Adorno

Das Heraufziehen eines neuen Bonapartismus, also einer Art Sehnsucht nach einem personifizierten Führer- und Macherkult, ist mit dem intellektuellen Kollaps der Eliten gewachsen. Nicht umsonst raunte die EU-Kommissarin Ursula von der Leyen dem PC-Frührentner und Ultramilliardär Bill Gates zu, sie sei ihm »Dankbar für Führerschaft«. Öffentlich erklärte sie in Richtung des Impf-Unternehmers: »Sänk ju for Liederschipp, Bill!«

Die Demokratie hingegen lebte – man muss das derzeit leider in der Vergangenheitsform schreiben – von Bedingungen, die sie aus sich selbst heraus nicht herstellen kann. Der offen zutage getretene Versuch, jenes spezifische Gleichgewicht des sogenannten Böckenförde-Diktums mittels des Corona-Coups zu zerstören, zeitigt schreckliche Effekte und birgt weitere große Gefahren. Zugleich öffnet sich aber auch das Feld weit, mehr Demokratie zu wagen. In Deutschland ging die Demokratiebewegung erstmals am 28. März 2020 auf die Straße. Ihre Forderungen sind von Anfang an klar, rational, nachvollziehbar und eindeutig.

»Die Demokratinnen und Demokraten in Deutschland bestehen

  1. auf die ersten 20 Artikel des Grundgesetzes!
  2. auf die Würde der Alten & der Kranken!
  3. auf Beendigung des obrigkeitsstaatlichen Terrors und Beendigung des Notstands-Regimes!
  4. auf Wahlen & umfassende Transparenz!
  5. auf demokratische Regeln für unser künftiges Wirtschaftssystem, also eine möglichst basisdemokratische Aushandlung der Wirtschaftsrahmengesetzgebung, denn wir alle werden unter den Regeln zu leben haben!«

Die Zukunft liegt damit nicht in Händen eines Zentralkomitees der Kapitalisten und ihrer Günstlinge, sondern in einer sinnvollen Neujustierung von Kapital und Arbeit – also Arbeitszeitverkürzung, Stärkung der Arbeiterschaft und des Mittelstandes und damit der Ausweitung des kleinteiligen demokratischen Prinzips und des sozialen Ausgleichs. Nicht nur im Film, nehmen wir Star Wars, ist die vielgestaltige Republik schließlich besser als das monolithische Imperium. Schon dem Begriff nach hat die Republik »die öffentliche Sache« auf ihrer Seite. Das Imperium hingegen nur den stumpfen Befehl von ganz oben: Seinen ganz eigentümlichen Vierten Weltkrieg, der nicht unserer ist und nie sein wird.

Demokratien mögen instabil sein und nach dem genannten Rechtsphilosophen Ernst-Wolfgang Böckenförde ihre eigenen Bedingungen nicht spontan herstellen können. Aber die Menschen, die in einer Demokratie leben wollen – und müssen, weil sie gar nicht anders können –, die können diese Bedingungen herstellen, haben sie bereits hergestellt. Wir wissen 2020, wem wir vertrauen können und wem nicht mehr. Wir wissen, dass wir uns in Mittelstand und Arbeiterschaft – also unter den »Neunundneunzig Prozent«, wie Professor David Graeber sie nannte – verständigen müssen, anstatt uns gegeneinander aufhetzen zu lassen.

Die Antwort auf alle Fragen, die sich vor Heiligabend 2020 politisch und gesellschaftlich stellen, ist also weniger eine, die programmatisch und personell gegeben werden kann. Sie muss vielmehr struktureller Natur sein. – Wie werden wir das Imperium los?

++

Anselm Lenz ist Journalist und Verleger. Seine Wochenzeitung Demokratischer Widerstand (DW) ist aus einem informativen Flugblatt noch im April 2020 zur auflagenstärksten Print-Wochenzeitung der Republik nach der Bild am Sonntag geworden. Die Zeitung erreicht seit 30 Ausgaben Menschen durch Verteilung im ganzen Land, die ansonsten ausschließlich der Regierungs- und Konzernpropaganda ausgesetzt wären. Lenz und die Redaktion der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand sind auf Spenden angewiesen per Crowdfunding, nach erneuter Kontosperrung nun an KDW e.V. unter der IBAN-Nummer DE72 1101 0100 2235 4091 57 oder am besten als Patreon.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: cgterminal / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

153 Kommentare zu: “Der Vierte Weltkrieg und dessen Ende | Von Anselm Lenz

  1. Wildenfelser sagt:

    DIE LÖSUNG IST ENDLICH DA!
    Und zwar von Michael Ballweg. Er fordert den TOTALEN LOCKDOWN!
    Nur so können wir endlich gegen das Virus ankommen.
    HURRA! HURRA! HURRA!

  2. Wildenfelser sagt:

    Die ausgezeichnetste Quelle der KLARHEIT, die ich bisher finden konnte – und ich habe viel herumgeschaut – ist diese:
    https://www.youtube.com/watch?v=Hirou0W8Pt8
    (englisch)

  3. Isabelle Emcke sagt:

    https://youtu.be/C1-0XKYAZII

    • Wildenfelser sagt:

      Sehr gut. Die Grundfrage: "Wie führt man die Schafe ins Schlachthaus, ohne dass die merken, wo sie hingehen".

  4. Wildenfelser sagt:

    Na also, geht doch 🙂 Mein Vorschlag, die Feier des Lebens mit Massenparties – natürlich ohne Maske – den Verordnungen entgegen zu setzen, wie z.B. "Massenrave vor dem Kanzleramt" wird anderswo schon praktiziert. Meldet doch BBC:
    "More than 2,500 people have attended an illegal rave in France…"
    übersetzt: "Mehr als 2500 Menschen nahmen teil an einem illegalen Rave in Frankreich…." Heißt:
    Weg mit der bleiernen Depressionsdecke, die Merkel über das Land gezogen hat. "Lebensfreude ist der Schlüssel!"

  5. addcc sagt:

    Das ist dann jetzt wohl die Endschlacht des von Warren Buffet erwähnten Krieges.
    Und seine Prognose über den Sieger wird wohl auch zutreffen.

    Wir sind erst am Anfang der Endschlacht und es wird noch viel schlimmer werden. Unruhen werden nicht zu vermeiden sein.

    Dass die "Gegenseite" so gut aufgestellt ist, ist unglaublich. An allen Schlüsselpositionen in Politik und Gesellschaft hat sie ihre "Soldaten". Dazu die verängstigten und somit lahmgelegten Massen. Was soll man da tun?

    Ich meine: Rette sich wer kann!
    – Lasst sie ruhig impfen, argumentiert nicht dagegen. Je mehr sich "freiwillig" impfen lassen, desto eher kann man einer Zwangsimpfung entkommen
    – Bewaffnet euch, aktiv wie auch passiv
    – Legt euch Vorräte an! Ja, auch Klopapier! Essen, Trinken, Batterien, usw. (Stichwort: Preppen)
    – Falls ihr über Ersparnisse (€), verfügt, tauscht sie in Edelmetalle um und versteckt sie gut
    – Passt auf, wem gegenüber ihr euch kritisch zu den Corona-Maßnahmen äußert, besonders auch in den "Sozialen Medien"
    – Bleibt "unterm Radar", tragt Masken beim Einkaufen. Aber für die eigene Gesundheit: Schlitze rein schneiden, Unter die Nase tragen, usw., seht zu, dass ihr euer CO2 los werdet

    Hier könnte jetzt der Eindruck entstanden sein, ich sei pessimistisch. Stimmt. Aber ich finde, auf das Schlimmste vorbereitet zu sein, ist nie verkehrt. Ich kann ja trotzdem weiter hoffen, aber es wird eine harte Zeit werden, so oder so.

  6. Oxana Dehner sagt:

    Moin-Moin,
    ich will kurz Kritik loswerden.
    Finanzkapitalismus (und das davon lustig abgeleitetes Finanzkaputtalismus) bedingt die Trennung von Finanzen und Produktion im Kapitalismus.

    Diese Trennung hat sich bestimmte Szene auf die Fahne geschrieben und man sollte damit äußerst vorsichtig umgehen, sonst spielt man mit derartigen Begriffen der offiziellen Presse in die Hände.

    Anreiz (und überhaupt das Prinzip des Bestehens) des Kapitalismus ist Profit. Das Profit kommt ausschließlich im Stande durch Synthese der Produktion und Finanzen.

    Trennt man Finanzen (als Bösewicht) vom Kapitalismus, bleibt die Produktion, die in keinster Weise als System überlebensfähig ist, egal, wie man das auch idealisieren würde.

    In den Köpfen der Menschen geistert aber die Vorstellung, wenn die bösen Finanzmächte endlich aufhören, den Arbeiter zu unterdrücken, dies zu einem "humanen Gesellschaftssystem" führen würde.

    Wird es nicht. Produktionsprinzipien, wie wir sie von Kapitalismus kennen, können getrennt nicht bestehen.

    Eine neue Gesellschaft kann nur entstehen, wenn man die alle Bereiche der Wirtschaft und Politik gravierend dezentralisiert.

  7. Hartmut Litjes sagt:

    Verehrter Herr Lenz,
    ich stimme Ihnen voll und ganz zu, und bewunderte Sie immer schon um Ihre geschliffene Sprache und Ihren weitestgehenden Verzicht auf Anglizismen.
    Ich bin selbst von 1959, würde mich aber hüten, Vergleiche mit der Nazizeit zu bemühen, wenn man sie persönlich nicht erlebt hat.
    Das überlassen Sie ruhig den Dummschwätzern von ARD, ZDF, MDR, etc…, die dabei sind, sich mit ihrem Geschwafel selbst abzuschaffen.

    • Wildenfelser sagt:

      NOCH gibt es eine Geschichte – und die ist dazu da, daraus zu lernen. Dazu gehört der Vergleich, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur Gegenwart zu erkennen. Kein Vergleich, keine Geschichte. Ein geschichtsloses Wesen, was ist das? Haben Regenwürmer eine Geschichte?

    • Olaf König sagt:

      An Wildenfelser: Ich sehe das ähnlich. Zu Ihrer Schlußbemerkung:

      1971: Zwei dumme Jungen gruben auf dem Spielplatz nach Regenwürmern. Im Gebüsch fanden sie einen alten Kochtopf und einer kam auf die Idee, Regenwurmsuppe zu machen. So ging das einige Tage. Nach einer Woche, in der Grünzone um den Spielplatz, vornean sichtbar, genau an der Stelle wo sie immer eintrafen, schräg gegenüber, also etwa 30m von ihren Greueltaten entfernt, war plötzlich ein beachtlicher lebendiger Haufen. Am nächsten Tag war er nochmal halb so groß. Dann war er verschwunden. Niemals wieder haben die Jungs Regenwürmern etwas getan.

      So, jetzt haben Regenwürmer eine Geschichte. Sie trafen sich unter der Erde, berührten sich, tauschten Befindlichkeiten und winzige Informationshäppchen aus und waren dazu in der Lage, Verzweiflungstaten auf der Grundlage übergeordneter Emphatie zu vollbringen, obwohl jeder für sich doch nur ein Nervenbündel hat.

      Forscher in England konnten anhand von Telefondaten zeigen, daß jeder jeden um 6 Ecken kennt. Damals war wohl noch Demokratie. Wir brauchen eine wirkliche Massendemo.

  8. Wildenfelser sagt:

    Nicht zu fassen: Eine Corona-Leugnerin!
    Noch schlimmer: Da leugnet eine Regierung mit! Whow!
    https://principia-scientific.com/irish-government-admits-covid-19-does-not-exist/

  9. Isabelle Emcke sagt:

    https://benjaminfulford.net/2020/12/28/massive-offensive-against-swiss-based-octagon-group-aims-to-finish-off-nazi-fourth-reich/

  10. Wildenfelser sagt:

    Unsere Medien – niemals faul – was versuchen sie uns als größte Sorge der Menschen zu vermitteln? "Kann es sein, dass unsere Regierung nicht dafür gesorgt hat, dass uns allen schnellstens eine 'Impfung' ermöglicht wird?", "Wird es genügend Impfdosen für alle geben?", "Du musst gleich losrennen, um noch eine abzubekommen!", "Denk an die Glücklichen, die bereits geimpft sind!", "Keine Panik, Du wirst schon noch geimpft werden!", "Mach Dich kundig – wo ist die nächste Impfstation?" usw. Das ist es also, was die Menschen zutiefst bewegt. Sagen die Medien, sagen die Politiker.
    Ist das nicht ein richtig hübsches Beispiel für Propaganda und Verdummung? Es funktioniert sogar bei Einigen (Vielen?).
    Mäuse sind intelligenter. Fragt eine Maus die andere: "Bist Du schon geimpft?". "Nee!", sagt die andere, "Ich warte erst mal die Menschenversuche ab!".

    • Wildenfelser sagt:

      Und dann? Was macht die Maus als Nächstes, wenn sie KenFM und Rubikon gelesen hat? Sie hört sich ergänzend den erstklassigen Report von James Corbett "The Future of Vaccines" hier an: https://www.corbettreport.com/
      Was leider nur für englisch sprechende Mäuse verfügbar ist. Aber es lohnt sich, sagt die Maus.

  11. Radk sagt:

    Es gab wohl mehr als nur 2 Weltkriege in der Geschichte der Menschheit nur zählt man diese Kriege auf ganz eigensinnige Art. Ebenso eigensinniger Art mag es sein hier auch den "kalten" Krieg einzubringen. Wohl ist die Form des "Kalten" Krieges die einzige Art die seit fast Urzeiten nur den einen kalten Krieg kennt. Man könnte es was klassisch so sagen "Ost gegen West".

    Und jetzt nachdem eine kleine Mauer gefallen ist und sich eine ohnehin stets entgleiste Union auflöste soll der kalte Krieg vorbei sein?

    Du kannst versichert sein: der kalte Krieg ging weiter und der (restliche) Osten ist an Stärke noch stärker geworden.

    Daher ist es etwas befremdlich die Sache Corona als eine Art kalter krieg zu sehen. Wenn du das was heute jetzt und hier ist als Extrem betrachtest dann scheinst du das wahre Gesicht wirklich übler Leute und deren Machenschaften nicht zu kennen. Etwas absurde Maske lächerlicher Abstand und anderes affiges Gehabe. Das nennst du Extrem?

    Man kann es vllt. auch so sagen:

    die Sache mit Corona ist womöglich nur eine Art von Generalprobe zu etwas was du dir so sicherlich nie ausmalen würdest. Was sich in Sachen Corona als Widerstand dahin stellt hat zu Corona schon viel federn gelassen. Im realen Extrem sind viele der Leute die Widerstand zeigen einfach Kanonenfutter. Das ist sehr bedauerlich aber auch hier zeigt sich was die alte "Uniosart" jeder will da sein Ding machen statt gemeinsam mit Profis Widerstand zu zeigen. Es wird klar sein das der Widerstand der jetzt ist so wie die MAuer und die UdSSR in Schall und Rauch zerbrechen wird.

    Nein nein nie ach der spinnt doch hört man schon sagen. Doch was ist wenn es doch so kommt?

    Ach tut mir leid da haben wir uns mal so richtig geirrt?

    Man irrt sich keineswegs wenn man gegen dubiose Corona Politik steht jedoch sollte man begreifen gegen wen man da steht und dieser "Gegner" ist kein lustiger Zeitgesell. Viele haben es doch zu spüren bekommen und das ist lediglich salopp lächerliche kleine Üblichkeiten die der (wahre) Widerstand schon Alltag nennt. Wenn es dir jetzt schon so schwer vor kommt wie wirst du erst im Extrem reagieren?

    Der "ferne" Osten ist wohl eines der noch letzten sichere Rückzugsländer aber die "Fluchtwelle" in diese Richtung bleibt aus. Man zieht nach Russland. Toll dann kannst du auch Frau Merkels Nachbar werden.

    Ja und dann der stetige Bezug auf Grundgesetz. Warum? In einer gesellschaft deren System so ausgerichtet ist alles restlos kaputt zu machen und das mit allen möglichen Mittel ist ein grundgesetz so ziemlich egal. So tickt der "Feind". Was also soll das Gerede um Grundgesetz.

  12. Poseidon sagt:

    Der Protest laeuft weltweit auch in Montreal Canada!
    https://images.app.goo.gl/jzo3VxdqYKPYeoVZA

  13. Isabelle Emcke sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=VgsQ4A7w_L4&feature=youtu.be

    • Poseidon sagt:

      Eine Gesellschaft, die die Menschheit in Angst gefangen hält, ist nicht fähig zu lieben. Wer Ängste schürt tut dies, um sich der Menschheit zu ermächtigen. Die Großen und Mächtigen wollen keine freien und selbstbestimmten Menschen, da sie dadurch ihre Macht verlieren würden. Sie wollen getreue Untertanen, die sich keinerlei Gedanken machen und blind ihren Worten folgen. Nur so können sie ihre Macht stabilisieren und aufrecht erhalten.

      -"Liebe ist die stärkste Macht der Welt und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann" -Mahatma Gandhi.

      -Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. -Albert Einstein

      -Wenn es darum geht Gewalt zu benutzen, spielst du das Spiel des Systems. Das Establishment wird dich irritieren, um dich zum kämpfen zu bringen. Denn sobald sie dich gewalttätig gemacht haben, wissen sie mit dir umzugehen. Die einzigen Dinge mit denen sie nicht umzugehen wissen, sind Gewaltlosigkeit und Humor.

      ??? ??? ????????? | ???????? ♒︎ ??? ??? ???????? ??

  14. EggiHellwach sagt:

    "Wer Nazi-Methoden anwendet (…) wer (…) totalitärer agiert, als die Nazis es jemals konnten (…)"

    Wieso schreibeb Sie solchen Unsinn? Möchten Sie die Taten der Nazis verharmlosen? Denn das genau kann man in diese Formulierung hinein interpretieren.

    Wo sind denn die Konzentrationslager der BRD? Wo sind denn die Mörderbanden,die in den Straßen Angst und Schrecken verbreiten? Wo finden sie denn statt die Hinrichtungen der Andersdenkenden in der BRD? Wieso behauptet jemand, er wäre zu Hause eingesperrt? Ich kann in der gesamten Republik herumfahren ohne behelligt zu werden und schon gar nicht werde ich von der Polizei bedroht. Ist Herr Lenz ein Sonderfall, dass er das Haus nicht verlassen darf? Stehen bewaffnete Kräfte vor ihrer Tür?

    In Indien wurden die Tagelöhner von der Polizei mit Stöcken aus den Städten geprügelt. Gibt es so etwas in der BRD?
    NEIN!

    Sie übertreiben maßlos… Und das ist Facepalm-peinlich… mindestens!

    • Poseidon sagt:

      Mag sein das Anselm Lenz in seinenr Interpolation fuer Sie zu weit geht.
      Dafuer kann man im Kontrast von Schwarz und Weiss auch das Grausame gut erkennen
      und es sollte auch sie hellhoerig werden lassen wenn wesentliche Teile des Grundgesetzes wegen
      was fuer ein Grund auch immer ausgesetzt werden und die Gewaltenteilung des Staates
      zu verschmilzen droht grade weil wir in Deutschland das auch schon so erlebt haben.

      Gleichsam denke ich ,dass wir liebevoll die bunte Regenbogenbruecke ueber die
      Polaritaeten spannen koennten,wenn wir gemeinsam unsere"Shituation" mit wissenschaftlichen Abstand analysieren .
      Reformen ja ,"Chienlit" nein waere die richtige Antwort der Bundesregierung.
      Alles andere ist mit Affenscheisse werfen.

      https://youtu.be/wrcGSKYjn84

    • Wildenfelser sagt:

      Der arme EggiHellwach schäft vor sich hin. Er schaut die Nazizeit an – das war vor mehr als 80 Jahren und ist nicht in der Lage zu begreifen, dass sich die Dinge seither weiterentwickelt haben. Das System der Nazis war nichts als ein ganz grobes, erstes Konzept und Experiment, das heute 1000x geschickter, unauffälliger und effektiver und von von Leuten wie Eggi unbemerkt Anwendung findet. Hat Eggi wirklich die über 80 Jahre geschlafen? Und sein Schnarchen hört man bis in die Kommentare von KenFM. Vielleicht eine kleine Hilfe: Schau Dir allgemein die technologische Entwicklung an und gehe davon aus, dass Propaganda und Machtausübung über die Menschen sich vergleichbar "fortschrittlich" entwickelt haben, dann fängst Du an, etwas zu begreifen. HEUTE kann man Dich, lieber Eggi, in ein Konzentrationslager "einlagern", ohne dass Du es bemerkst, denn Dein ganzes Mensch-Sein und Denken wurde längst so abgerichtet, dass Du es eben nicht bemerkst. Tiere in der Massentierhaltung wissen auch nicht mehr, wie Ihresgleichen einmal gelebt haben, stehen im Stall und mampfen das angebotene Futter vor sich hin. Welcome in the Future!

    • Poseidon sagt:

      "Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht."
      -Erich Fried

    • gruni sagt:

      Moin, EggiHellwach, nun, es müsste der Beweis angetreten werden, dass die jetzigen Maßnahmen von Regierungs/Kapitalseite weniger totalitär sind, als die Nazimethoden. Wir sollten uns nicht täuschen lassen dadurch, dass alles so glatt und ohne (nennenswerten) Widerstand abläuft. Doch während die Nazis „nur“ einige Geschäfte (die der Juden) boykottieren ließen, wird hier und heute der gesamte Mittelstand und alle Kleinhändler an die Wand gedrückt. Es sollen nur die Konzerne Überleben! Damit verbunden ist gleichfalls ein Angriff gestartet gegen die arbeitende Bevölkerung, die nach Auslaufen der wenigen „Hilfen“ mit dem Rücken an der Wand steht.
      Ein anderes Beispiel ist das Ermächtigungsgesetz, das heute natürlich etwas anders genannt wird, aber vom Prinzip ähnlich diktatorisch ist, wie das von 1933. Gänzlich am Parlament vorbei, kann der „Gesundheits“Minister den Ausnahmezustand erklären.
      Ich frage mich, ob die Nazis es geschafft hätten, alle Deutschen mit der Maske im Gesicht umher laufen zu lassen.
      Faschismus wurde zwar von Dimitrov erklärt, aber auch er hatte keine Glaskugel. Das Einzige, was man mitnehmen kann von seiner Definition, ist die Tatsache, dass der F. die höchste Stufe der Diktatur des Kapitals ist. Und das unabhängig davon, ob sie (die Herrschenden) Konzentrationslager vorhalten oder nicht.

      mfG

    • Ralf sagt:

      Zitat "In Indien wurden die Tagelöhner von der Polizei mit Stöcken aus den Städten geprügelt. Gibt es so etwas in der BRD?" Momentan werden Demonstranten mit Wasserwerfern weggespült und zum Teil Demos verboten. Das ist heute BRD.

    • Udo Cremers sagt:

      101% Zustimmung, Eggi Hellwach. Und mit guten Argumenten unterlegt.

      Während Wildenfelser es immer noch einsieht, dass Konzentrationslager für die VERNICHTUNG von Menschenleben stehen, versucht er sie damit zu erklären, dass unsere jetziges Leben ein KZ wäre.
      Absolut widerwärtig.
      Ich zitiere mal Merkel: "Das übliche Argumentieren, das hilft da nicht, deshalb ist das für uns schon eine besondere Herausforderung. Das wird vielleicht auch eine Aufgabe für Psychologen sein."
      Geh mal hin, Wildi.

    • Wildenfelser sagt:

      Etwas Nachhilfe für Udo Cremers: Was sind heute KZs? Das sind Zentren für die Umbildung von Menschen in "Neue Menschen". Diesen "Neuen Menschen" wird der Charakter von Tieren in der Massentierhaltung eingepflanzt, damit sie in daa "Neuen Normal" passen. Dabei ist das gar nicht so schwer – man muss nur auf die relative Popularität unserer Verbrecherregierung schauen, um zu sehen, dass die Dummheit der Masse bereits wie durch Zauberhand (plus 70 Jahre Bearbeitung durch die Bewusstseinsindustrie) entsprechend ausgerichtet ist. Wie ich schon wiederholt schrieb – die Gesellschaft von Morgen, die bereits mitten im Entstehen ist, muss man sich vorstellen wie einen der riesigen Rinder- bzw. Kuhställe, in denen die Rinder bzw. die Kühe stehen und gentechnisch verändertes Kraftfutter vor sich hin mampfen. Die einen stehen nach Reifung zur Schlachtung an, die anderen hängen an der vollautomatischen Melkmaschine. Frage: Wieviel Milch gibt Udo Cremers?

    • Alcedo sagt:

      Wildenfelser, Sie fragen wozu Menschen den Finanzparasiten noch nützlich sein könnten im Transhumanismus? Eine kleine Gruppe von Nerds wird man immer brauchen zur Applikationsverbesserung/translation.
      Ein größerer Teil wird mglw als ökologisch abbaubarer Energielieferant dienen.
      In der Übergangszeit sind sicher noch zahlreiche Gruppen enhanced willkommen.

    • Alcedo sagt:

      @ Udo Cremers
      Mich wundert, daß Sie sich nun auch in den Club der Irrealen einreihen, ist das der Herdentrieb?
      Sie können doch auch logisch und kein Symphatisant dieser Seite sein. Mit Zustimmung von 101% machen Sie sich jedenfalls lächerlich.

      Auch wenn mir selbst der Vergleich mit Nazis nicht passt, will ich die mißliebigen Punkte noch mal aufzählen:

      a) Das Infektionsschutzgesetz wurde eingeführt, nachdem gerichtlich erste Stimmen laut wurden, die epidemische Lage zur Aussetzung des Grundgesetzes sei nicht gegeben.
      Daher kann man es als Ermächtigung verstehen, eine noch geringerer Personenzahl als dem Parlament die Geschicke des Landes zu übertragen.

      b) Wechsel im BVG – Harbarth, Konzernlobbyist (vorher bereits kein dt. EU-Haftbefehl mgl wg fehlender Gewaltentlg)

      c) Die Nachverfolgung sämtlicher persönlicher Kontakte, die Reduzierung des gesellschaftlichen Lebens aufs Digitale (leistet Vorschub für totalitäre Kontrolle)

      d) Es findet und fand kein wissenschaftlicher Diskurs statt – man stützt sich auf die Maßgaben der WHO obwohl bekannt ist, das dieser Verein korrupt ist. Basics der Wissenschaft werden vorsätzlich außer Kraft gesetzt :
      o) Angabe von Absolutzahlen
      o) Obduktionsverbot

      e) Man dankt einem Privatier für seine Führung!!! Das wäre der Punkt gewesen, die Regierung wegen Pflichtverletzung des Amtes zu entheben. Sie haben die Seiten gewechselt – sie vertreten nicht mehr uns sondern das unsere ewige Versklavung als humankapital anstrebende Großkapital. Finden Sie jetzt natürlich wieder übertrieben, klar. Schauen Sie doch mal hin, wie die Lasten verteilt wurden: sämtliche Kosten gehen zu Lasten der künftigen Steuerzahler, Beteiligungen für die übernommenen Sicherungen hat der Steuerzahler jedoch nicht erhalten.

      f) Zensur: kein Zugang zu ÖR mit nichtregierungskonformer Ansicht, Löschung diversester Accounts in den Netzwerken (herausgehoben sei hier die Site Baghdis, kenfm-yt-kanal)

      (die Zumutungen der ganzen Schein-Schutzmaßnahmen nur am Rande, die vorsätzliche Vernachlässigung und Rückstellung anderer Gesundheitsleiden, die Vernichtung der wirtschaftlichen Existenz usw usf)

      Warum passt mir der Vergleich mit den Nazis noch nicht?
      Einerseits wegen der Bilder, die man in Deutschland da im Kopf hat – von frühmorgendlichen Verhaftungen und gezielter Vernichtung im KZ.
      …! Andererseits – aber auch, weil wir dank der Prozesse in Folge und Hannah Ahrendt wissen, daß das absolut Böse viel unscheinbarer daherkommt: Wir übersehen es leicht: die Abgabe der eigenen Verantwortung an eine hierarchische Struktur machte diese Exzesse erst möglich!

      Zuletzt sei noch erwähnt, daß durchaus zahlreiche Menschenleben bereits jetzt vorsätzlich ausgelöscht werden – wie früher nicht direkt sichtbar, aber wohlbekannt – nämlich die der Tagelöhner, die jetzt Hungers verrecken.

    • EggiHellwach sagt:

      An alle Kommentatoren, ich freue mich, dass ich zu Diskussionen anregen konnte.

      Wenn ich an die Erzählungen meiner Großeltern, und ihren wässrigen tausend-Meilen-Blick den sie während dessen hatten, zurück denke, dann kann ich nicht nachvollziehen, wie jemand die Zeit der Machtergreifung des Faschismus mit dem hier und heute vergleicht UND zu dem Ergebnis kommt heute so es totalitärer.

      Aus meiner Sicht ist das mindestens, völlig daneben gegriffen oder eben eine Verharmlosung der NS-Zeit.

    • Weltbuerger sagt:

      Bleiben Sie hellwach Herr Eggi und bleiben Sie sich treu!
      Wer unsere Demokratie mit dem dritten Reich vergleicht weiß nicht wovon er da spricht. Die Millionen von den Nationalsozialisten systematisch ermordeten Menschen würden den Kommentatoren und Autoren bestimmt gerne was erzählen wenn sie denn noch könnten. Und wahrscheinlich würden ein paar es nicht bei Worten belassen wollen was ihnen nicht zu verdenken wäre.

    • Saulus sagt:

      Those who make you believe absurdities will make commit atrocities, paraphrasiert.
      Faschistoide Spinner sind hier genug unterwegs in der Querfrontlerbewegung.

    • Saulus sagt:

      @ Alcedo: was ist das mit dem Obduktionsverbot? Ich hatte hier mal einen Artikel aus dem Ärzteblatt mit den Obduktionsbefunden von Covid-19-Toten verlinkt.

    • Saulus sagt:

      https://www.merkur.de/welt/coronavirus-tote-deutschland-todesfaelle-statistik-risikogruppe-obduktion-ergebnisse-zr-13688072.html

      5 Minuten "Recherche"

  15. Peter Mallm sagt:

    Wenn ich zum Fake Widerständler Anselm Lenz kommentieren will, wird mir immer wieder der Beitrag gelöscht…..
    Nicht die Mühe wert der Typ ! Ich schreibe nicht nochmal einen 20 Minuten Text – aber eins ist klar Leute, der ist ein System-Mann…….

    • Poseidon sagt:

      Sind wir mehr oder weniger alle.
      »Man schafft niemals Veränderung, indem man das Bestehende bekämpft. Um etwas zu verändern, baut man Modelle, die das Alte überflüssig machen. «
      -Richard Buckminster Fuller

    • Wildenfelser sagt:

      Poseidon -das war vielleicht zu Fullers Zeiten noch denkbar. Heute baust Du nichts mehr, das über eine Feigenblattdemonstration hinaus geht. Andernfalls wird es unterwandert und aufgelöst. Und es stimmt: Wir sind alle Fake-Widerständler, ganz einfach deshalb, weil die TOTALE MACHT Widerstand längst zu einem ausgeträumten Traum der Vergangenheit gemacht hat. Aber egal… faken wir halt Widerstand, wenn schon Anderes nicht mehr möglich ist. Wir kommen aus dem Zug der Lemminge nicht mehr hinaus – aber deshalb müssen wir nicht auch noch deren Lieder singen 🙂

    • Poseidon sagt:

      Wer sind "die"?
      https://images.app.goo.gl/3KuFiZSxmdV2gX2V8

    • Poseidon sagt:

      Wildfelsener
      "… aber deshalb müssen wir nicht auch noch deren Lieder singen"

      Singen vertreibt die Angst (Quantensprung)
      Ihre Macht ist unsere Angst.
      WerAngst hat liebt nicht wer liebt hat keine Angst.
      Wer liebt dem wachsen Fluegel.
      Lemminge mit Fluegel ist eben goettlich

    • Poseidon sagt:

      Die Angst vor der Zukunft (Quelle:Medium geistige Welten)

      Wenn in dir die Angst vor der Zukunft aufsteigt, dann geschieht dies weil du bisher dein Leben in vermeintlicher Sicherheit gelebt hast. Besser gesagt das Leben hat dich gelebt und du hast nicht das Leben gelebt. Jetzt wo für die Menschheit, die vermeintlich geglaubte Sicherheit weg bricht, stürzen viele Menschen ins Bodenlose. Doch es sei euch gesagt, dass dies nicht den Tod bedeutet, sondern der Beginn eines wahren und selbstbestimmten Lebens.

      Die Angst hat euch gefangen gehalten in eurer Komfortzone, die ihr nicht verlassen wolltet, weil es dort so bequem und vermeintlich sicher war. Doch jetzt bewegt ihr euch kollektiv auf unsichere Zeiten zu, so dass ihr endlich erwacht in eurem wahren Leben – in eurem so Sein.

      Die Angst hat euch taub und blind gemacht für die Wahrheit, die jenseits eurer selbst erbauten Grenzen liegt. Mit Wahrheit meine ich nicht das Absolute, sondern das was ihr wahrhaftig seid – Grenzenloses Bewusstsein.

      Eine Gesellschaft, die die Menschheit in Angst gefangen hält, ist nicht fähig zu lieben. Wer Ängste schürt tut dies, um sich der Menschheit zu ermächtigen. Die Großen und Mächtigen wollen keine freien und selbstbestimmten Menschen, da sie dadurch ihre Macht verlieren würden. Sie wollen getreue Untertanen, die sich keinerlei Gedanken machen und blind ihren Worten folgen. Nur so können sie ihre Macht stabilisieren und aufrecht erhalten.

      Ihr befindet euch, als Menschheit an einem Wendepunkt, der den neuen Erdenzyklus einläutet. Als Kollektiv werdet ihr euch erheben aus dem Schatten eurer Vergangenheit. Ihr werdet eure Herzen öffnen, durch die die universelle Liebe fließen kann. Es werden neue Gesellschaftsformen entstehen, die von Freiheit und Selbstbestimmtheit geprägt sind.

      Die Tiere werden freie Wesen sein mit denen ihr Seite an Seite lebt und euch gegenseitig respektiert und achtet. Ihr werdet euch mit den Tieren und Pflanzen und Bäumen auf ganz natürliche Art und Weise verständigen können. Es wird euch rückblickend unglaublich erscheinen, wie ihr damals so tief schlafen konntet.

      Erhebt euch und seid authentisch! Zeigt euer wahres Wesen, welches sich immer noch zaghaft hinter den Masken versteckt.
      Vergesst nie wer oder was ihr wahrhaftig seid. Der Körper ist nur eine Form von vielen die ihr gewählt habt. Unzählige Leben habt ihr bereits hier auf der Erde verbracht, um nun endlich als Menschheit den nächsten großen Schritt in eine Neue Zukunft zu gehen.

      Öffnet eure Herzen und lasst euer Licht erstrahlen, um die Dunkelheit zu vertreiben. Dunkelheit ist nur die Abwesenheit von Licht und existiert nur, um dein Leuchten zu erkennen.

    • Poseidon sagt:

      We'll be singing
      when we're winning!!!
      https://www.youtube.com/watch?v=2H5uWRjFsGc

  16. Isabelle Emcke sagt:

    https://www.bitchute.com/video/zREaPwyjsNjh/

  17. Wildenfelser sagt:

    Und was kommt jetzt?
    Nehmen wir an, das beschriebene Virus existiert. Dann wissen wir auch, dass es mutiert, auch bei uns vielleicht seit Anbeginn bereits wiederholt mutiert ist. Nun aber…
    hat Boris Johnson erfahren, das Viren mutieren und er hat gleich eins neben seinem Frühstücksteller gefunden, wie es hin – und her rollte. Oh, weh und ach… schrie er und sah auf den ersten Blick, dass das 80x ansteckender sei, als sonst etwas.
    Jetzt wird berichtet, dass ein solches Virus nach Frankreich gereist wäre (Wie hat man das bloß identifiziert?).
    Und schon dürfte es sich einen antiken Deux-Chevaux gegriffen haben und durch ein Schlupfloch nach Deutschland weitergereist sein.
    Da kann nur eines helfen:
    Der dritte Lockdown und der vierte. Und doppelte Masken.

    • Poseidon sagt:

      Ja erinnert mich auch an Loriots "Steinlaus" die in manchen Ausgaben im
      Pschyrembel (Medizinisches Wörterbuch) zu finden ist.
      Aus Spass wurde ernst.
      Ernst ist heute ein Jahr alt.
      https://youtu.be/6ehcytFUV38

    • Udo Cremers sagt:

      Wildenfelser: Das Virus existiert. Da gibts selbst bei Querdenkern nur wenige Coviditoen, die das nicht wahrhaben wollen.

      Aber was anderes: Woher kriegst du deine Infos?
      Das neue Virus ist 70 bis 80 PROZENT ansteckender.
      Nicht 70x bis 80x ansteckender.
      Ist ein himmelweiter Unterschied und lässt auf Dein allgemeines Verständnis von Zahlen schließen.

    • Wildenfelser sagt:

      Udo – beim Märchen erzählen macht sich 70 – 80 MAL viel besser als Prozent. Es sei denn man fürchtet, dass zu große Übertreibungen nicht mehr ernst genommen werden und einigt sich auf 70 – 80%. Wenn Du das nicht glaubst, lies wieder mal Grimms Märchen. Dann verstehst Du die Welt besser. Oder Schau die 1000 Hollywoodfilme zu Pandemien, die meisten davon mit Zombies, die wir im Falle von Corona aber bislang nur in den Regierungen und in den Medien sehen.

  18. Walter Gerhartz sagt:

    Pandemie-Fake: Todes-Spritze vor laufender Kamera !!?

    =>https://www.youtube.com/watch?v=bkNrTVO3abs&feature=youtu.be

    • Poseidon sagt:

      Schrecklich,die armen Eltern!

      Und dann bedankt sich Ursula von den Leichen noch:"Thank you Bill Gate for leadership"
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      -Albert Einstein

    • Poseidon sagt:

      Die Krankenschwester 19 Jahre aus den USA wurde auch ohne Impfung Ohnmaechtig.
      Sie sagt sie sei den Monat vor der Impfung schon 6 mal Umgekippt.

    • Wildenfelser sagt:

      Nicht eine einzelne, umgekippte Krankenschwester ist von Bedeutung, sondern
      1. die Millionen von Laborratten, zu denen man uns machen will.
      2. die kommenden Experimente, für die dieses – "eingepflegt" – nur das Intro ist.

  19. Walter Gerhartz sagt:

    „Ärzte stehen auf“ gegen Kanzlerin Merkel und gleichgeschaltete Medien

    https://www.unzensuriert.at/content/118340-aerzte-stehen-auf-gegen-kanzlerin-merkel-und-gleichgeschaltete-medien/?utm_source=facebook&utm_medium=website&utm_campaign=SocialSnap&fbclid=IwAR0vlpavrJgFLEzc-Qsmc2RtXZyNIK4fQYeHfa08v5CmZQgf_jcmnajFSXY

    In einem „offenen Brief“ wenden sich nun deutsche Ärzte an Bundeskanzlerin Angela Merkel, den Ethikrat und die Medien. Darin üben sie scharfe Kritik an den Maßnahmen und an der Berichterstattung rund um die Pandemie.

    Immer skurrilere Maßnahmen

    Unterzeichnet von 115 Ärzten und Therapeuten aus dem ganzen Bundesgebiet und unter dem Motto „Ärzte stehen auf“ machen sie ihre Sorge öffentlich, dass seit dem Auftreten von SARS-CoV-2 mit Panikmache und immer skurrileren Maßnahmen Freiheits- und Grundrechte beschnitten werden. So heißt es im Brief:

    Wir wollen und können nicht mehr zusehen, wie unter dem Deckmantel einer „epidemischen Lage nationaler Tragweite“ und der vorgegebenen Sorge um Gesundheit und Sicherheit jegliche Grundlagen für Gesundheit und Sicherheit zerstört werden.
Wir stehen auf und fordern die Regierungen und Wissenschaftler aller Länder auf, sich endlich einem wissenschaftlichen Diskurs zu stellen, statt blind vor Angst auf einen Abgrund (wirtschaftlicher, humaner und persönlicher Art) zuzulaufen und sich mit „Notstandsgesetzen“, die auf unbestimmt verlängert werden, dauerhaft Macht zu sichern.

    Medien zelebrieren Angstmache

    Weiters machen sich die Ärzte über die Berichterstattung Sorgen. Fast alle Medien würden unkritisch dieselbe Meinung wiederholen und gleichgeschaltet auf allen Kanälen und in allen Zeitungen die politisch verordnete Panik- und Angstmache zelebrieren.

    Mutige Einzelkämpfer werden diffamiert

    Und das, obwohl sich von Anfang an warnende Stimmen von Wissenschaftlern und Ärzten gefunden hätten und mit der Zeit immer zahlreicher geworden seien. Im Brief werden folgende Namen genannt: Dr. Wolfgang Wodarg, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Prof. John Ioannidis, Prof. Dr. Karina Reiss, Prof. Dr. Hendrik Streeck, Prof. Stefan Hockertz, Dr. Bodo Schiffmann.

    Mit Entsetzen würde man beobachten, „wie diese mutigen Einzelkämpfer diffamiert werden, ihre wichtigen, fachlich qualifizierten Einwände einfach ignoriert oder zurechtgebogen werden, bis wieder alles ins Pandemie-Panik-Schema passt“.

    Unerbittliches Bombardement mit Zahlen

    In dem Schreiben an die Verantwortlichen des Landes heißt es auch:

    Schlimm ist auch das unerbittliche Bombardement mit Zahlen, die Tag für Tag verkündet werden, ohne sie in einen Zusammenhang zu setzen: Wie viele von den Infizierten sind wirklich krank, wie viele brauchen intensivmedizinische Versorgung, wie viele sind intubiert, wie viele sind tatsächlich gestorben? Ebenso fehlt der immens wichtige Hinweis auf die Falsch-Positiven-Rate. Einfach Infektionszahlen kumulativ darzustellen, hat die Angst in der Bevölkerung nur geschürt, zumal diese Zahlen auf PCR-Tests beruhen, die jedoch nicht für Diagnostik zugelassen sind. Der PCR-Test ist nicht geeignet, eine Infektion nachzuweisen! Er kann als Hilfsmittel zur Diagnostik dienen, das jedoch auch nur, wenn in vorausgegangenen klinischen Studien ein Cut-off-Wert ermittelt wurde und der Test validiert wurde.

    Impfstoff-Projekt mit ungewissem Ausgang ….ALLES LESEN !!

    • Poseidon sagt:

      "Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
      -Thomas Jefferson

      "Wer leicht rot wird, sollte beim Lügen Grün tragen."
      YvesSain Laurent

      "Wer lügt, hat die Wahrheit immerhin gedacht."
      -Oliver Hasencamp

      "Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er."
      -Martin Luther

      "Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen."
      -Mahatma Gandhi

      "Das Tüttelchen Wahrheit, das in mancher Lüge enthalten ist, das macht sie furchtbar."
      -Marie von Ebner Eschenbach

      "Die Strafe des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er selbst niemandem mehr glauben kann."
      George Bernad Shaw

      "Wenn du durchaus nur die Wahl hast zwischen einer Unwahrheit und einer Grobheit, dann wähle die Grobheit; wenn jedoch die Wahl getroffen werden muss zwischen einer Unwahrheit und einer Grausamkeit, dann wähle die Unwahrheit."
      Marie von Ebner Eschenbach

      "Der Politik ist eine bestimmte Form der Lüge fast zwangsläufig zugeordnet: das Ausgeben des für eine Partei Nützlichen als das Gerechte."
      Carl Friedrich von Weizaecker

      "Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann"
      Ernst R.Hauschka

      "Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus.'
      -Max Planck"

      "Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!"
      -Max Frisch

      Es ist fast unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.
      G.C. Lichtenberg

      "Wir sollten niemals aus den Augen verlieren, dass der Weg zur Tyrannei mit der Zerstörung der Wahrheit beginnt."
      Bill Clinton

    • Udo Cremers sagt:

      Statt "Ärzte stehen auf" hier mal was sinnvolles:
      "Ärzte KLÄREN auf":
      https://www.hornoxe.com/wp-content/picdumps/picdump705/picdump705_103.jpg

  20. zeno sagt:

    Ja, man kann es als einen Weltkrieg sehen. "Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin." – hat nie geklappt.
    "Stell dir vor, es herrscht digitale Diktatur und keiner nutzt mehr sein smartphone." – Entzugserscheinungen; das wird auch nicht klappen.
    "Stell dir vor, es herrscht Maskenpflicht und keiner trägt sie." – scheint ebenfalls aussichtslos; dabei wäre es so einfach: in drei 1-Buchstaben-Schritten von den
    MASKEN
    – – – – – – zum
    – – – – – –
    LACHEN schafft jede/r.

    • Poseidon sagt:

      So wie man "Covid19" im Pschyrembel (Medizinisches Wörterbuch) bald finden wird
      so findet man dort auch in manchen Ausgaben die Steinlaus .
      https://youtu.be/6ehcytFUV38

  21. Poseidon sagt:

    Alcedo noch eine Kleinigkeit.
    Gott nein ,goettlich ja, aber auf jeden Fall nicht mehr als Sie auch.
    Nur viel-leicht mit dem Unterschied,das ich mir dessen bewusst bin.

    • Poseidon sagt:

      Oh shit ,das hatte jetzt Unten stehen sollen!

    • Alcedo sagt:

      der Zweck heiligt nicht die Mittel, ja-wohl

      viel-leicht
      bewußt-sein

    • Poseidon sagt:

      Great people come toghether and give eachother wings!
      Tolle Leute kommen zusammen und geben sich gegenseitig Flügel!
      Alcedo ich wuensche ihnen und ihren Lieben ganz viel Liebe und warmen Aufwind unter unseren
      Fluegeln im Sonnenaufgang des Wassermannzeitalters und der 5 Dimension.
      Dave Brubeck – Take Five (1 Hour Version)
      https://youtu.be/Hm-q80gA7NI

  22. Ralf sagt:

    Ein sehr guter Beitrag. Aber der "Vierte Weltkrieg" ist es am Anfang. Es ist nicht nur der Krieg von "Finanzkaputtalismus", Wirtschaftsbosse der Großkonzerne sowie der politischen" Eliten" die gegen Freiheit, Demokratie und Frieden stehen. Es ist auch der Krieg gegen die ethnischen Staaten, die zerstört werden sollten. Aber warum? Vielleicht, um einen organisierten Widerstand zu brechen?!

    • Poseidon sagt:

      Ralf vielleicht hilft das zum besseren Verstaendnis .
      Der Beitrag ist allerdings schon 6 Jahre alt und muss in unsere Zeit interpoliert werden.
      https://www.konjunktion.info/2014/08/neue-weltordnung-steht-die-nach-david-rockefeller-alles-veraendernde-grosse-krise-unmittelbar-bevor/

      Aber es spiegelt eigentlich eine alte Denke .

      Im Wassermannzeitalter(seit gestern) kontrollieren wir diesen ganzen Wahnsinn liebevoll durch unsere quantenmechanische Verschraenkung der 5 Dimension.

      Die Angst vor der Zukunft (Quelle Medium-Geistige-Welten)

      Wenn in dir die Angst vor der Zukunft aufsteigt, dann geschieht dies weil du bisher dein Leben in vermeintlicher Sicherheit gelebt hast. Besser gesagt das Leben hat dich gelebt und du hast nicht das Leben gelebt. Jetzt wo für die Menschheit, die vermeintlich geglaubte Sicherheit weg bricht, stürzen viele Menschen ins Bodenlose. Doch es sei euch gesagt, dass dies nicht den Tod bedeutet, sondern der Beginn eines wahren und selbstbestimmten Lebens.

      Die Angst hat euch gefangen gehalten in eurer Komfortzone, die ihr nicht verlassen wolltet, weil es dort so bequem und vermeintlich sicher war. Doch jetzt bewegt ihr euch kollektiv auf unsichere Zeiten zu, so dass ihr endlich erwacht in eurem wahren Leben – in eurem so Sein.

      Die Angst hat euch taub und blind gemacht für die Wahrheit, die jenseits eurer selbst erbauten Grenzen liegt. Mit Wahrheit meine ich nicht das Absolute, sondern das was ihr wahrhaftig seid – Grenzenloses Bewusstsein.

      Eine Gesellschaft, die die Menschheit in Angst gefangen hält, ist nicht fähig zu lieben. Wer Ängste schürt tut dies, um sich der Menschheit zu ermächtigen. Die Großen und Mächtigen wollen keine freien und selbstbestimmten Menschen, da sie dadurch ihre Macht verlieren würden. Sie wollen getreue Untertanen, die sich keinerlei Gedanken machen und blind ihren Worten folgen. Nur so können sie ihre Macht stabilisieren und aufrecht erhalten.

      Ihr befindet euch, als Menschheit an einem Wendepunkt, der den neuen Erdenzyklus einläutet. Als Kollektiv werdet ihr euch erheben aus dem Schatten eurer Vergangenheit. Ihr werdet eure Herzen öffnen, durch die die universelle Liebe fließen kann. Es werden neue Gesellschaftsformen entstehen, die von Freiheit und Selbstbestimmtheit geprägt sind.

      Die Tiere werden freie Wesen sein mit denen ihr Seite an Seite lebt und euch gegenseitig respektiert und achtet. Ihr werdet euch mit den Tieren und Pflanzen und Bäumen auf ganz natürliche Art und Weise verständigen können. Es wird euch rückblickend unglaublich erscheinen, wie ihr damals so tief schlafen konntet.

      Erhebt euch und seid authentisch! Zeigt euer wahres Wesen, welches sich immer noch zaghaft hinter den Masken versteckt.

      Vergesst nie wer oder was ihr wahrhaftig seid. Der Körper ist nur eine Form von vielen die ihr gewählt habt. Unzählige Leben habt ihr bereits hier auf der Erde verbracht, um nun endlich als Menschheit den nächsten großen Schritt in eine Neue Zukunft zu gehen.

      Öffnet eure Herzen und lasst euer Licht erstrahlen, um die Dunkelheit zu vertreiben. Dunkelheit ist nur die Abwesenheit von Licht und existiert nur, um dein Leuchten zu erkennen.

  23. Schlafschaf sagt:

    Was meines Erachtens viel zu kurz kommt, ist die Betrachtung von Einzelschicksalen, die durch die Maßnahmen ausgelöst werden. So gibt es ja auf den Nachdenkseiten das Buch, "die im Dunkeln sieht man nicht". In den Medien erfährt man nur sehr wenig darüber, wie sich die Auswirkungen der Maßnahmen auf die Gesellschaft aus wirkt.
    Man erfährt zwar von überlastetm Personal in den Krankenhäusern, ohne aber genauer hinzuschauen. Es wird der Eindruck von chaotischen Zuständen auf den Intensivstationen vermittelt.
    Hier nur mal so mein Eindruck von der Situation. Ich schreibe das aus meiner subjektiven Sicht, dennoch verhält es sich momentan so, und das ist jetzt unmittelbares Erlebnis.
    Im September stürzte meine Schwiegermutter, sie ist 96 Jahre alt, und brach sich den Knöchel. Dieses wurde aber zunächst nicht erkannt. Da das Bein stark angeschwollen und dunkelblau verfärbt war rief ich damals den Notarzt, in der Vermutung, es handele sich um eine Thrombose. Der Notarzt sah aber keine Veranlassung eines Transportes ins Krankenhaus.
    Schon damals beschlich mich der Verdacht, dass ein sonderliches Interesse an dem Patienten nicht zu erkennen war.
    Es galten ja die Maßnahmen Schutzmaske und Sicherheitsabstand. Eine Temperaturmessung per Handdiagnose, mit Gummihandschuhen sehe ich auch nicht als sehr aussagekräftig an. Der Notarzt holte sich eine zweite Meinung von seinem Helfer ein, einem Jungen Mann anscheinend Praktikant. Der strich dann auch noch einmal mit Gummihandschuhen über das Bein, und war auch der Meinung, keine Notlage. Also verließ man uns wieder, mit dem Rat," Bein hoch legen und kühle Umschläge machen".
    Nach 14 Tagen wurde die Situation unhaltbar. Wir riefen erneut den Notarzt. Diesmal kam ein älterer Herr, der sich das Bein anschaute, Diagnose Thrombose. Sofort ins Krankenhaus. Auf mein Nachfragen, wie es zurzeit in den Krankenhäusern mit den Hygieneregeln aussehe, schüttelte er nur den Kopf und zeigte mir auf seinem Handy ein Video von Professor Bagdie. Dazu bemerkte er noch, schauen sie sich diesen armen Mann an, wie der gealtert ist.
    Nun , ich kannte das Video und hatte somit einen Notarzt kennengelernt, der den Maßnahmen ebenfalls kritisch gegenüber stand. Die Notaufnahme diagnostizierte dann zum ersten mal, dass der Knöchel gebrochen war.
    Also ab auf die Station, was bei einem 96 Jährigen Menschen nicht ohne Protest geht. Aber wir durften sie besuchen, was wir dann auch täglich taten. Nach einer Woche schlug man eine OP vor, in der der Knöchel mit einer Platte fixiert werden sollte. Wir machten auf das Alter aufmerksam und äußerte unsere Bedenken.
    Aber man beruhigte uns mit lokaler Betäubung und Routineeingriff.
    Also wurde die OP durchgeführt. Leider wollte sich die OP Wunde nicht schließen, was anscheinend nicht berücksichtigt wurde. Nach weiteren 14 Tagen Krankenhaus wurde unsere Mutter aus dem Krankenhaus entlassen, auf eigenen Wunsch, da sie sich im Krankenhaus nicht wohl fühlte und auch keine Maßnahmen zur Verbesserung der Wundheilung getroffen wurden.
    Soweit die Vorgeschichte:
    Seit derzeit haben wir nun Anspruch auf einen Pflegedienst, der die Frau täglich versorgt.
    Der Hausarzt schaut ein bis zweimal die Woche vorbei. Die Wunde schließt sich nicht. Neueste Diagnose. Die Platte welche zur Stabilisierung eingesetzt wurde, ist wohl verunreinigt. Mittlerweile werden die OP Schrauben sichtbar.
    Und nun der eigentliche Skandal:
    Der Hausarzt will, dass das Krankenhaus den, wörtlich" Murks" behebt, den sie angerichtet haben. Er macht einen Termin in der Notaufnahme aus. Also traben wir am Mittwochmorgen in der Notaufnahme an. Mitlerweile ist das Krankenhaus zu einen Notfallkrankenhaus für Coronapatienten umdeklariert worden. Ich liefere meine Schwiegermutter am Empfang ab, und muß das Krankenhaus wieder verlassen. Also stehe ich im Freien bei nieseligem Wetter und wir schauen uns durch die Scheibe an. Sie trägt eine Maske. Von Zeit zu Zeit gehe ich hinein, um sie zu beruhigen. Nach ca. einer halben Stunde erscheint jemand, der sie im Rollstuhl zum Röntgen fährt. Ich stehe weiter hin im Nieseregen vor der Tür. Da der gewohnte Betrieb in der Notaufnahme nicht vorhanden ist, da ja das Krankenhaus zu Notfallkrankenhaus undeklariert wurde, schaue ich mir das Geschehen etwas genauer an. Mir fällt auf, das immer wieder Mütter mit Kleinkindern etwa drei bis vier Jahre alt in der Notaufnahme erscheinen. Erst denke ich mir nichts dabei, doch irgendwann wird es halt auffällig. Nun erfahre ich aus dem Gespräch, welches zwei Mütter führen, dass die Notaufnahme zur Teststation für Kindergartenkinder umfunktioniert wurde. Anscheinend ist es lukrativer Kindergärten zu testen, als der eigentlichen Aufgabe einer Notaufnahme nachzukommen. Nach zwei Stunden durfte ich meine Schwiegermutter wieder in Empfang nehmen, mit der Bemerkung, auf der Röntgenaufnahme könne man zu wenig erkennen, man benötige ein CT.
    Das entsprechende Institut hat uns nun einen Termin für den 20 Januar bestätigt.
    Als Fazit möchte ich hier anmerken, Das eine Überlastung des Personals in der Notaufnahme sicher nicht vorhanden war, da bis auf einen Behandlungsraum alle Räume unbeleuchtet waren. Das kann man von Außen erkennen, da die Räume ebenerdig liegen. Von einer medizinischen Grundversorgung scheinen wir zur Zeit abgeschnitten zu sein.
    Das emphatische gequassel über den Schutz alter Menschen kann man komplett vergessen, da ersten meine Schwiegermutter nicht korrekt versorgt wird, sie wird im Januar 97 Jahre alt, so wohl ich mit 72 Jahren im Nieselregen draußen warten muß, da im Gebäude kein Platz für Angehörige bereit gestellt wird.
    Diese Maßnahmen werden vom Bayerischen Innenministerium erlassen. Dies erfuhr ich nach anfrage an der Anmeldung von einem jungen Mädel, welches hilflos dem Geschehen ausgesetzt wird. Da ist noch nicht mal eine kompetente Ansprechperson zu erreichen, die eine zielführende Auskunft gibt.
    Das ist "Deutschland im Winter".
    Dieses war die Auskunft, die ich auf meine Nachfage am Invormationsschalter von einem Jungen Mädel erhielt.

    • Poseidon sagt:

      Oh mein Gott wie frustrierend!
      Ich glaube wir koennen an dem lieblosen Spiel erst mal nicht viel aendern,
      auch wenn das Unrecht zum Himmel schreit und wir es so nicht lassen.
      In der Zwischenzeit besorgen Sie sich doch mal bitte Calendula Creme aus dem Reformhaus.
      Gehen Sie ruhig privat klopfen und bitten.
      Ueberall sind Lichtwesen die Ihnen bereitwillig helfen.
      Wenn es geht exrta konzentriert.
      Sie wirkt "goettlich" Wunder!

    • Schlafschaf sagt:

      Danke Poseidon für ihren Rat, Ich werde da am Montag mich mal mit eindecken.
      Was ich aber eigentlich hier ansprechen will, ist die Situation in der wir uns befinden. Es ist für viele nicht erkennbar, welche prekären Situationen herauf beschworen werden, da sie in ihrem Tagesgeschäft kaum Augen für die Gesamtsituation haben. An dieser Stelle müssten eigentlich die Medien das Augenmerk lenken. Und hier, kommt das komplette Versagen dieser Medien deutlich zu tage. Es müssten eigentlich zig Geschichten in den Zeitungen und den Öffentlich Rechtlichen Medien erscheinen, welche die Folgen aufzeigen. Fehlanzeige.
      Bin ich nur aufgrund meiner Situation überempfindlich, oder hatten wir früher eine andere Gesellschaft.
      Mein Vertrauen in alle Organe ist erheblich gestört.

    • Poseidon sagt:

      Schlafschaf,wenn Sie mich fragen geht es hier um die ganzheitliche Existenz der Menschheitsfamilie.
      Wir werden in unserer auesseren Freiheit beraubt ,damit wir endlich mit liebe den goettlichen Zugang
      zu unserer inneren Freiheit finden.
      Ueber die innere goettliche Freiheit gesellt sich dann mit Liebe die neue aeussere Freiheit dazu.
      Selbstverwirklichung durch liebevolle Selbstbeherrschung.
      Sonst werden wir lieblos beherrscht.

    • Poseidon sagt:

      15. Dezember 2020- Mutter Erde

      Geliebte Seele, ich bin Mutter Erde und ich möchte ein paar Worte an euch Menschen richten, die ihr derzeit auf diesem Planeten wandelt. Ihr sagt, ich sei eure Mutter, doch behandelt ihr mich häufig nicht wie eine Mutter, die euch hier auf der Erde alles zu Verfügung stellt, was ihr zum Leben benötigt. Ihr seid von eurem Weg abgekommen im Einklang mit mir zu leben.

      Ich sehe wie einige von euch, in liebevoller Absicht ihre Energien senden und ja ich weiß, dass ihr es gut mit mir meint, doch leider ist ein Großteil der Menschen noch nicht erwacht und gefangen in der Habgier meine Seele auszurauben und auszubeuten.

      Wenn euch bewusst wäre, was ihr meiner Seele und meinem Erdenkörper damit antut würdet ihr nicht so handeln, denn ihr versteht nicht, dass es ohne mich kein Leben auf dieser Erde geben kann. Denn wenn sich meine Seele von diesem Planeten zurückzieht, dann ist die Erde nur noch ein unfruchtbarer Planet und nicht mehr bewohnbar, weder für euch Menschen noch für die Tiere und Pflanzen und alle Lebewesen, die hier zur Zeit auf der Erde leben.

      Es ist wichtig das ihr versteht, dass auch ich ein Lebewesen bin und in meinem Wesenskern eine Seele besitze, die sich weiter entwicklen möchte. Meine Entwicklung entfaltet sich in der Fruchtbarkeit.

      Was können wir für dich tun Mutter Erde ?

      Ihr könnt euch vernetzen als Menschheit, um das Erwachen zu beschleunigen. Das Erwachen all derjenigen, die noch tief und fest schlafen. Indem ihr euch mit anderen Menschen verbindet, die euren Bewusstseinsgrad erreicht haben, könnt ihr mich in meiner Heilung unterstützen. Es geht darum das Bewusstsein vieler Menschen zu erreichen. All jene die noch unbewusst auf dieser Erde wandeln.

      Ihr seid wie Lichtpunkte die miteinander verbunden sind und ihr könnt mich unterstützen, indem ihr mich liebevoll behandelt. Jeder kleinste Versuch mich in meiner Heilung zu unterstützen, wird sich auf das kollektive Bewusstseins auswirken und erreicht auch die Menschen deren Handeln immer noch von Zerstörung geprägt ist.

      Ich habe schon so vieles erlebt und ertragen und mich in meiner seelischen Entwicklung immer weiterentwickelt. Doch die Zerstörung, die ihr als Menschheit gerade anrichtet, ist wie ein Stich in mein Herz. Meine Seele blutet, wenn ich all die Lebewesen und Pflanzen sterben sehe. Dies sind alles meine Kinder, die ich geboren habe um euch zu ernähren, um euch das Leben auf diesem Planeten zu ermöglichen. Denn ohne die Pflanzen und die Tiere, könntet ihr nicht auf dieser Erde existieren. Ihr müsst erkennen, dass ihr als Menschen in ein großes Netzwerk eingebunden seid und ihr euch gegenseitig zerstört, wenn ihr nicht mit dem Raubbau der Wälder und der Meere aufhört.

      Verbindet euch, die bereits erwacht sind, verbindet euch mit mir, mit meiner Seele, mit meinem Wesen. Denn so können wir gemeinsam meine Seele retten und ich die Eure, die Menschenseele.

      Ich werde mich in der nächsten Zeit in meiner Form und Gestalt verändern, weil auch ich mich weiterentwickle und mich verändern muss, denn nur so habe ich als Seele eine Chance, diesen Planeten Erde weiterhin mit meinem Reichtum zu segnen. Wenn ich mich nicht verändern würde, müsste ich diesen Planeten verlassen und meine Seele würde sich einen neuen Planeten suchen, wo sich meine Seele vollständig entfalten kann.

      Wenn die Erde bebt, dann geschieht dies, weil mein inneres Feuer sich entfalten möchte und mir die Luft zum atmen fehlt, um weiter zu existieren. Ich tue dies nicht, um den Menschen zu schaden, sondern weil dies ein normaler Zyklus ist den ich nicht willentlich steuern kann.

      Geliebte Menschen ihr seid es, die gemeinsam mit anderen Lebewesen und Lebensformen hier auf dieser Erde existieren, und dass Neue Bewusstsein in diese Welt zu bringen. Ihr seid es, deren Schicksal davon abhängt, wie ihr euch in Zukunft auf dieser Erde bewegen werdet.

      Ihr habt die Möglichkeit mich in meiner Heilung zu unterstützen und wisst bereits wie ihr dies tun könnt. Ihr seid Lichtträger und könnt die kosmischen Energien durch euch fließen lassen, um sie in mir zu verankern. Verbindet euch mit mir und ich sage euch worin ihr mich in meiner Heilung unterstützen könnt.

      Vergesst nie, ich bin eure Mutter für eine kurze Zeit, die euch hier auf der Erde empfängt, euch mit Lebensenergien versorgt und das Leben auf dem Planeten erst möglich macht. Die alten Völker und Kulturen wussten darum und sie sind mit mir als Wesen sorgsam und respektvoll umgegangen. Denn sie haben verstanden, wenn sie mich zerstören dann zerstören sie sich selbst und kein Leben wäre möglich auf dieser Erde.

      hr seid hier auf diese Erde gekommen, als Menschenkinder, um den Prozess des Erwachens zu beschleunigen. Nehmt euch Zeit mit mir in Kontakt zu treten und verbindet euch mit mir. Ihr könnt dies tun, wie ihr es bereits schon tut. Indem ihr euch vorstellt, ihr seid über eure Füße mit eurem gesamten Körper mit mir verbunden. Fühlt meinen Mutterboden und stellt euch vor, wie Wurzeln in die Erde bis in meinen Erdkern hineinreichen und hineinwachsen. Verbindet euch mit der Geistigen Welt aus der ihr kommt. So bilden wir eine Einheit, denn auch ich bin nicht getrennt vom Ganzen sondern ein Teil davon.

      Ich sende euch meine Liebe und meine Kraft – möge diese eure Herzen öffnen und wir schreiten gemeinsam in ein neues Zeitalter, wo die Liebe die Quelle ist der alles entspringt. Ich bin Mutter Erde und ich verabschiede mich für heute.

      Meditation – Heilung für Mutter Erde

      Begib dich in die Stille und schließ deine Augen. Atme ein paar mal tief ein und aus. Stelle dir vor, du hältst die Erde in deinen Händen – Spüre ihre Energie…

      Bitte nun die Geistige Welt, die Göttliche Quelle, dass sie ihre Heilenergien durch dich sendet. Stelle dir dabei vor, wie die göttlichen Heilenergien durch dein Kronenchakra in deinen Körper hineinströmen bis zu deinem Herzen.

      Von deinem Herzen fließen nun die Heilenergien, über deine Arme in deine Hände und über deine Hände zu Mutter Erde, die du in den Händen hältst.

      Stelle dir die einzelnen Kontinente, Länder, Meere und Tiere vor, die jetzt besonders Heilung benötigen. Drehe die Erde in deinen Händen und lass sie schweben und beobachte was sich dir zeigt und gib die göttlichen Energien weiter, die durch dich fließen.

      Wenn du magst sprich innerlich folgende Worte….

      Ich bitte um Heilung für die Meere, mit allen Lebewesen

      Ich bitte um Heilung für die Tiere auf der Erde

      Ich bitte um Heilung für alle Menschenseelen auf der Erde

      Ich bitte um Heilung für die Natur, die Pflanzen und Bäume

      Ich bitte um Heilung für Mutter Erde, für ihre Seele

      Beobachte während der Meditation, was mit Mutter Erde geschieht und wie sie sich in ihrer Form und Gestalt verändert, während du sie deinen Händen hältst und die göttlichen Heilenergien zu ihr fließen….

      Zum Abschluss der Meditation, bedanke dich bei Mutter Erde und komm wieder vollständig in deinen Raum zurück.

    • Poseidon sagt:

      Verstehen Sie ,alles ist in unserem Universum ist ueber den Urknall Qunantenmechanisch verschraenkt.
      Die Getrennheit ist eine Illusion.
      Alber Einstein sagt dazu:
      „Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie. Das ist Physik."

    • Poseidon sagt:

      Dr. Quantum – Doppelspalt-Experiment & Flachland
      https://youtu.be/je6haxaLBPc

    • Poseidon sagt:

      Ach Sclafschaf,falls Sie mal Angela Merkel treffen,dann sein Sie doch so lieb ihr auszurichten
      das die Lichtgeschwindigkeit von der Verschraenktheit absolut Uebertroffen wird.

      Ihr Schneckenhaus ist fuer das Zeitalter des Aquarius einfach zu klein.

      Vielleicht hat sie ja Lust mit derZeit zu gehen oder eben auch mit derZeit zu gehen.
      Wie sie moechte.
      Love it-do-it.

  24. Walter Gerhartz sagt:

    Sonderauswertung der Sterbefallzahlen 2020 – oder doch eher ›Sondermeldung‹ ?

    https://www.freiewelt.net/blog/sonderauswertung-der-sterbefallzahlen-2020-oder-doch-eher-sondermeldung-10083403/#comment-form

    Das RKI und andere staatlichen Insitutionen geben sich gerne wissenschaftlich. Ob sie es sind, ist eine ganz andere Frage.

    Im Zweiten Weltkrieg wurden die ›Sondermeldungen der Wehrmacht‹ mit den Les Préludes von Franz Liszt eingeleitet – das Statistische Bundesamt sollte sich auch bald einen eigenen Jingle aussuchen; die Art und Weise der Veröffentlichung hat es verdient.

    Dies wird beim Blick auf die Zahlen aus den Vorjahren deutlich: Im März 2019 starben beispielsweise etwa 86,700 Menschen. Im März 2018, also in einem Jahr, als die Grippewelle besonders heftig ausfiel, waren es 107,100.«

    Das Resümee ist also korrekt: »Auch ohne Corona-Pandemie können die Sterbefallzahlen demnach insbesondere in der typischen Grippezeit stark schwanken.«

    Doch dann beginnt ein tolldreistes Spiel mit Statistik:

    Statt nun diese zugegeben hohen monatlichen Zahlen direkt mit den Werten von 2020 abzugleichen, wird die Zeit von Ende März bis Anfang Mai 2020 genommen und deren wöchentliche Sterbefallzahlen mit dem Durchschnittswerten der vorherigen Jahren verglichen!

    Das ist ein beliebter Trick, mit Statistik zu lügen: Man wechselt durch die verschiedenen Arten von Werten und vergleicht schließlich Äpfel mit Birnen. In diesem Fall die Abweichungen vom Durchschnitt wöchentlicher Werte mit den absoluten Werten eines Monats.

    Denn im direkten Vergleich mit den anderen Jahren passiert eben das, was oben schon gesagt worden ist: Das Jahr 2020 fällt überhaupt nicht aus dem Rahmen.

    Darüber soll die Sondermeldung des Bundesamts für Statistik die Bürger täuschen. Und bei den meisten gelingt das wegen der laienhaften Betrachtung von statistischen Daten wohl auch. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  25. Wildenfelser sagt:

    Ich möchte die ganze Sache noch einmal ganz naiv betrachten – ich lasse mich ggf. gern korrigieren.
    Was fehlt an den berüchtigten "Ermächtigungsgesetz"?
    Es fehlt der Vor- oder Nachsatz, dass dieses Gesetz vorbehaltlich der im Grundgesetz verbrieften Rechte und Pflichten gilt.
    Das hieße: Überall dort, wo sich BürgerInnen gegenüber diesen Gesetzes auf das Grundgesetz berufen – etwa vor Gericht – müsste eine ABWÄGUNG getroffen werden, die die Argumente beider Seiten anhört, verhandelt, in Rechnung stellt – abwägt.
    Was nicht möglich wäre, ist zum Beispiel alle Demos mit einem Hinweis auf dieses Gesetz abzuschmettern, wie es gerade gemacht wird.
    Dieses Letztere heißt: Das Grundgesetz hat keine Geltung mehr, es kann in der Schublade "erledigt" verstauben.

  26. Ulli sagt:

    Soweit so gut bzw. bescheiden..
    Aber da fängt es erst an. B.z.w da sollte es weitergehen.
    Selbstorganisation von unten nach oben erfordert bestimmte kooperative Einsicht und Eigenschaften der einzelnen Agenten.
    Mit Solidarität und einander folgen allein ist es nicht getan.
    Ausgerechnet kriminelle Klans und der Geldadel stellen hier ansatzweise Ausnahmen dar, über eine wirksame Vernetzung mit einer entsprecht gewachsenen widerstandsfähigen Topologie zu verfügen die jeweils durch gemeinsames Mind-Set geprägt ist.
    Wenn man Symbiose mit dem planetaren Lebensraum und seiner Biosphäre nicht zum Bezugssystem erklärt, wie kann man dann je ein zielführendes holistisches Paradigma entwickeln, welches uns aus dieser schizophrene Misere führen wird…. oder auch nicht..

    • Poseidon sagt:

      John Lennon — 'Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end.'

    • Ulli sagt:

      @Poseidon
      ..A good one.
      Bei all der Genialität die und die Natur offenbart, sollte man das glatt meinen.
      Der Mensch der versucht sich selbst in der Retorte zu züchten, anstatt Liebe zu kultivieren erscheint mir wie Lichtjahre davon entfernt, obwohl es das allernächste ist… gleich um die Ecke nur eine par Kilometer entfern.

    • Wildenfelser sagt:

      Diese "Symbiose des planetaren Lebensraums" gibt auch Klaus Schwab und gibt das Weltwirtschaftsforum als Ziel vor. Darauf könnten Viele hereinfallen. Der Mangel: "Mensch-Sein", "Sinn des Lebens" werden einfach unter den Tisch gekehrt und ein rein mechanistisches (digitales), an der Massentierhaltung – diesmal für Menschen – Weltbild und Bild der Gesellschaft wird "an den Mann, an die Frau gebracht.
      Da ist höchste Vorsicht gegenüber raffiniertester Propaganda angesagt! Denn…
      denen geht es darum, das ohnehin reduzierte "Mensch-Sein" und den ohnehin nur noch sehr schwer auffindbaren "Sinn des Lebens" in der von Ulli genannten Symbiose im Sinne einer TOTALEN MACHT und TOTALEN HERRSCHAFT" unmöglich zu machen, zu vernichten, denn nur so kann diese Spätform des grenzenlosen Kapitalismus gerettet werden.

    • Poseidon sagt:

      Ulli machen Sie sich keine Sorgen wegen den Lichtjahren.
      Unsere quantenmechanische Verschraenkung Topt absolut alles
      und ueberwindet liebevoll die Retorte.

    • Poseidon sagt:

      Wildenfelser haben Sie einfach mehr Vertrauen in ihr goettliches.
      Der Sinn des Lebens ist to "Love and contribute"wie bei den Kindern.
      As easy as 1.2.3.
      https://youtu.be/RIinWvteCJE
      https://youtu.be/_8m7yhtPsqc

  27. Poseidon sagt:

    Als Kind verkündigte ich im "Krippenspiel":
    Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

    Heute verkündige ich im "Corona-Grippenspiel"

    Sehet ich verkündige euch große Freude, die allen Voelkern widerfahren wird,
    den heute ist das neue Zeitalter des Wassermanns geboren.

    Ich bin der Messenger(Messias) unter vielen Lichtwesen und verkündige
    die 5 Dimension unseres Quantensprungs in eine neue Bewusstseinsebene aus Licht und Liebe.

    Als Zeichen unserer Erkennung rufe ich alle Radiosender und DJ's dazu auf
    das neue goettliche Zeitalte willkommen zu heissen.

    ??? ??? ????????? | ???????? ♒︎ ??? ??? ???????? ?? https://www.youtube.com/watch?v=ILSr9BbhoJQ&list=RDILSr9BbhoJQ&start_radio=1

    Auch ich bin ein Teil dieses Entwicklung und heisse ab heute Poseidon.

    • Cohiba sagt:

      Ich möchte mich also jetzt von Martin Bauer verabschieden und wünsche ein gutes Karma!
      Heißen wir unseren Poseidon wilkommen!

    • Poseidon sagt:

      Cohiba viel,vielen Dank.
      Es ist einfach weil sich die 5.Dimension sich mir hinreichend erschlossen hat.
      Mit ihr werden wir liebevoll spielend den komplexen Aufgabenstellungen Herr werden.
      Das Eis wird wie unter der Sonne schmelzen und wir werden uns zunehmend durch
      liebevolle Selbstbeherrschung Selbstverwirklichen.
      Poseidon steht aber auch fuer Wellen die sich unter umstaenden gewaschen haben.

      Das Zeitalter des weg schwimmens der Fische ist Geschichte.

    • Poseidon sagt:

      Ach ja Poseidon steht fuer die 5.Dimension des Wassermannzeitalter.
      https://www.youtube.com/watch?v=ILSr9BbhoJQ&list=RDILSr9BbhoJQ&start_radio=1

    • Poseidon sagt:

      Das Erwachen in der 5.Dimension

      Geliebte Seelen, kollektiv erlebt ihr gerade einen Geburtsprozess, der euch als Menschheit in einer Neuen Welt erwachen lässt. Ihr dürft euch jetzt den neuen kosmischen Energien hingeben und diese durch euch transformieren. Ein neuer Zyklus hat begonnen, der euch als Menschheit in einem neuen Bewusstsein erwachen lässt.

      Eure Sehnsucht nach äußerer Freiheit ist in Wahrheit eine tiefe Sehnsucht nach innerer Freiheit. Die innere Freiheit ist der Schlüssel, für die äußere Freiheit. Wenn ihr erkennt, dass ihr Göttliche Wesen seid, dann könnt ihr alle Begrenzungen durchbrechen, die euch zuvor daran gehindert haben in Freiheit zu leben.

      Wenn du dir die Frage stellst, was Freiheit wirklich für dich bedeutet, dann wirst du erkennen, dass die Antworten darauf meistens mit einem Wunsch der äußeren Veränderung verbunden sind. Wir möchten dir hierfür ein Beispiel geben:

      Wenn ich in diesem oder jenen Land leben würde, dann wäre ich frei…

      Wenn ich Reichtum besäße, dann wäre ich frei….

      Wenn ich dieses oder jenes besitzen würde, dann wäre ich….usw.

      DU WIRST NIE FREI SEIN, WENN DU DIE FREIHEIT IM AUßEN SUCHST

      In Wahrheit strebt deine Seele nach innerer Freiheit, die deinem wahren Göttlichen Wesen entspricht. Deine Seele kennt den Zustand, der grenzenlosen Freiheit und strebt danach, diesen wieder zu erreichen. Durchschaue die Illusionen, die Freiheit in den äußeren Gegebenheiten zu finden. Wenn du im Außen nach Freiheit suchst, dann wirst du nie in Freiheit leben. Denn es wird immer Grenzen geben, die dich daran hindern in wahrer Freiheit und Bewusstheit zu leben.

      Wahre Freiheit findest du nur in Dir selbst. Begib dich in die Stille und erforsche den weiten Raum deines GRENZENLOSEN Bewusstseins. Du bist reines Göttliches Bewusstsein, welches sich selbst erfährt in einem scheinbar begrenzten Körper. Du hast die Fähigkeit mitgebracht, dich als Seele mit einem Körperwesen zu verbinden und diesen zu beleben, um dich durch ihn als Seele zu erfahren. Die Illusion der Getrenntheit vom großen Ganzen, hindert dich daran, dir deines wahren Seins bewusst zu werden. Wenn du den Schleier des Vergessens durchbrichst, erkennst du das kosmische Spiel und erfährst dich als Einheit von allem was ist.

    • Poseidon sagt:

      Dave Brubeck – Take Five
      https://youtu.be/tT9Eh8wNMkw

    • Poseidon sagt:

      Fuer alle DJ's die wegen ihrer sozialen Fallhoehe noch vorsichtig sind,
      hier ein weiteres Erkennungszeichen.
      Dave Brubeck – Take Five (1 Hour Version)
      https://www.youtube.com/watch?v=Hm-q80gA7NI
      In der Ruhe und der Liebe liegt die Kraft!

    • Poseidon sagt:

      Tanzen wir die Veraenderung die wir sein wollen.
      https://www.quarks.de/umwelt/klimawandel/darum-sollten-wir-algen-lieben/

    • Poseidon sagt:

      Das Leben ist ein Fest.
      Mit oder ohne Covid !

  28. Huley sagt:

    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/anja/' rel='nofollow'>@Anja</a>

    Dass Sie für irgendeine Schmierenagentur unterwegs sind, ist bekannt. Dafür werden Sie bezahlt, gelle?
    Da Sie doch so glücklich und solidarisch mit dem Merkel-Terror sind, machen Sie es doch einfach so:

    Die Maske enger schnüren, als notorische hochgefährliche Virenschleuder begeben Sie sich in Dauerquarantäne, sperren Sie sich einfach weg, das ist gelebte Solidarität!

    … und vor allem die dumme Klappe halten – das vermindert die Gehirnkontamination anderer. Das allerdings kollidierte mit dem Hauptsatz No.1

    • Ania sagt:

      Vielen Dank für die freundlichen Worte. Reden kann ich auch mit Maske, und zum Schreiben braucht frau die eh nicht anzulegen.

    • Poseidon sagt:

      Selbstverwirklichung durch liebevolle und respektvolle Selbstbeherrschung.
      Sonst werden wir lieblos und respektlos beherrscht.

  29. Isabelle Emcke sagt:

    https://youtu.be/6KHoVBK2EVE

  30. Schramm sagt:

    Zur G e w a l t f r a g e

    von Clara Zetkin

    Gegen den Pazifismus (Auszug)

    “Der Pazifismus ist seinem Wesen nach bürgerliche Sozialreform, ist eine spezifische Form der bürgerlichen Sozialreform und ebenso ohnmächtig wie diese, die Widersprüche, Gegensätze und Übel des Kapitalismus zu überwinden.“

    “Um sich von der Ausbeutung und Unterdrückung zu befreien, muss die Arbeiterklasse der Bourgeoisie nicht bloß die Produktionsmittel des Lebens entreißen, sondern auch die Produktionsmittel des Todes. Gewalt lässt sich nicht wegdisputieren und nicht wegbeten. Gewalt kann nur durch Gewalt gebrochen werden. Das sprechen wir Kommunisten offen aus, nicht weil wir ‘Anbeter der Gewalt’ sind, wie sanfte bürgerliche und sozialdemokratische pazifistische Gemüter uns beschuldigen. Nein, wir beten die Gewalt nicht an, jedoch wir rechnen mit ihr, weil wir mit ihr rechnen müssen. Sie ist da und spielt ihre geschichtliche Rolle, ob wir wollen oder nicht.

    Es fragt sich nur, ob wir sie widerstandslos erdulden oder ob wir sie kämpfend überwinden wollen.“

    Quelle: Clara Zetkin, Gegen den Pazifismus. Aus der “Kommunistischen Fraueninternationale“ 1922, S. 13/14.

    • rigforred sagt:

      Dr. Tânia Puschnerat vom ZNAF in Berlin hat über Clara Zetkin promoviert.

      Ich denke, der kommunistische Gedanke ist endlich im System angekommen. Wir sind am Ende, Der Weltkommunismus setzt seine Langzeitstrategie peu a peu um, die Schildkröte geht einfach immer weiter, das ist der Kern fabianischen Denkens.

      verfassungsschutz.de/de/oeffentlichkeitsarbeit/presse/pm-20191112-einweihung-znaf

    • Martin Bauer sagt:

      Liebe ist die staerkste und gleichzeitig die demuetigste Macht im Universum wusste schon Mahatma Gandhi.

      Ihr Energiestrom ist unendlich und gewinnt ueber die Dimension der Zeit immer.

      Krieg hingegen ist Aussdruck der Angst und Ohnmacht die innerhalb des Paradigmas der dominanten Konkurrenz,
      herrscht.

      Dort zerstoert Mensch paradox das um was er glaubt eigentlich zu kaempfen,weil er nicht
      versteht,das alles miteinander verbunden ist.

      Der Quantenphysiker sagt dazu alles in unserem Universum ist durch den Urknall miteinander verschraenkt.
      Alles ist eins weiss der Buddhist intuitiv.

      Der Kommunist glaubt er wuerde Krieg zur Befreiung der Arbeiterklasse fuehren um sie dann selbst fuer
      sein Machtkonstrukt zu versklaven.

      Der Kapitalist fuehrt Kriege um Ressourcen und beutet dabei wie ein versklavter Heroinsuechtiger die Grundlage seiner
      Existenz (Mutter Erde) ueber die Zeit aus.

      Nur die Liebe hat die Macht dieses Dilemma goettlich zu ueberwinden.
      Wirkliche Freiheit gibt es nur im geistigen.
      Das Himmelreich ist Inwaendig in Dir sagt Dieter Lange.
      Nur von dort kann ueber die Liebe dann auch aeussere Freiheit entstehen.
      Love-is-the-key

    • Ania sagt:

      An Martin Bauer: Ihr Aufruf zur Liebe ist schön, aber in dieser weltlichen Welt nicht so ganz einfach zu realisieren.

      Anselm Lenz schreibt, das Corona-Regime habe insbesondere jene unterworfen, die sich die Abwehr von Faschismus und Krieg einst hochtönend zu Eigen machen wollten. Ich nehme an, er meint damit insbesondere die Leute, mit denen er bis Corona zusammengearbeitet hat, also etwa die TAZ, die Grünen, die Linken, die sich gegen die Corona-Proteste und sicher auch gegen ihn selbst gestellt haben. Aus seiner Sicht haben sie – so verstehe ich seine Äußerung – ihre Ideale verraten.

      Darüber kann man diskutieren. Ich zum Beispiel dachte, als ich erstmals von den Positionen der „Corona-Leugner“ hörte: „Die sind ja wie die Menschen im Dritten Reich – völlig empathielos sehen sie einfach weg, wenn Menschen sterben.“ Also für mich haben eher die, die die Corona-Proteste organisierten, das Ideal einer menschlichen Gesellschaft verraten. Obwohl ich andererseits die Front der Ablehnung, die dann gegen sie gebildet wurde, auch nicht gut fand und finde. Ich meine, dass man solche Konflikte nur durch Auseinandersetzung lösen kann.

      Jedenfalls sollte die Enttäuschung über die, denen man Verrat an Idealen vorwirft, nicht dazu führen, dass man sich selbst in einen inneren Kriegszustand (mit den „Verrätern“ als Feindbild) begibt und damit schlussendlich die eigenen Ideale verrät. Vielleicht kann die Liebe, die Sie predigen, ja dazu beitragen.

    • Martin Bauer sagt:

      Wir erleben seit 3 Tagen den Sonnenaufgang (Geburt)des 2000 Jahre dauernden Wassermannzeitalters (Hippies).

      Es entschluesselt ueber die universellen Liebe in Verbindung mit der Zeit
      erst die innere und dann liebevoll ,so gut es eben geht, die aeussere goettliche Freiheit unserer
      5. Dimension. (Raum-Zeit)
      Natuerlich bleibt der Weg das Ziel und ankommen tuen wir wirklich erst wenn eines Tages unser Koerper stirbt.
      Wo gehen wir hin? Immer nach Hause.
      Bist dahin gibt es viel zu tun.
      Love-it,do-it!

      https://www.youtube.com/watch?v=ILSr9BbhoJQ&list=RDILSr9BbhoJQ&start_radio=1

      Poseidon (griechisch Ποσειδῶν Poseidṓn) ist in der griechischen Mythologie der Gott des Meeres, Bruder des Zeus und eine der zwölf olympischen Gottheiten, den Olympioi. Das Pferd ist ihm heilig, weshalb Hippios (lateinisch Hippius) einer seiner Beinamen ist.

    • Schlappi sagt:

      Leider sind die heutigen "Linken" auch noch die Steigbügelhalter des neuen Faschismus.
      Sie sind zu blöd und verbohrt, um zu erkennen, dass nicht ein paar gekaufte Reichsflaggenträger, die nur zur Diffamierung einfacher Demonstranten kamerawirksam sich vor ARD und ZDF aufbauen, die Bewegung ausmachen.
      Dass das Eintreten für das Grundgesetz ja wohl schlecht zu einem Nazi passt. Sie hinterfragen nichts und folgen auch noch blind der Schleimspur des Gesinnungsjournalismus. Im Großverrat am gewöhnlichen Volk, lassen sie die unzähligen Corona-Verlierer, alleine. Labern von Fakten eines gekauften Drosten und Co und anderen Geldempfängern von Rockefeller und Gates. Das soll Anti-Kapitalistisch sein? Die Geschichte wird sie zu entsorgen wissen!
      Die Linke hätte naturgemäß ihren Platz auf der Straße bei den Demonstranten, dann wären sie auch nicht das Beutegut von Rechten aller Couleur.
      Nein diese Verräter-Sozis und Lachkommunisten sind unwählbar geworden durch den Verrat am gesamten marxistischen Gedankengut. Aber das haben ja die Grünen schon gezeigt, dass Linke immer zu Verrätern werden!

    • Martin Bauer sagt:

      Liebe Ania
      Ich werde mein Anselm Lenz nicht fest nageln und darin hindern jeden Tag goettlich dazu zu lernen.
      Corona muss wirklich Wissenschaftlich angegangen werden.
      Was wir jetzt erleben ist hilflose und lieblose "Augenwischerei "der Herrschenden.
      Sie schaffen nach der hegelischen Dialektik ein Problem und bieten dann perfide ihre Loesung an.
      So geht es ja nicht mehr.
      (Wir leben seit 3 Tagen fuer 2000 Jahre im Zeitalter des Wassermanns)

    • Martin Bauer sagt:

      Schappi ,take my 5!
      https://www.youtube.com/watch?v=tT9Eh8wNMkw&list=RDILSr9BbhoJQ&index=9

    • Martin Bauer sagt:

      CHANNELINGS · 17. Dezember 2020
      – Erwachen in einem Neuen Bewusstsein

      Geliebte Seelen, kollektiv erlebt ihr gerade einen Geburtsprozess, der euch als Menschheit in einer Neuen Welt erwachen lässt. Ihr dürft euch jetzt den neuen kosmischen Energien hingeben und diese durch euch transformieren. Ein neuer Zyklus hat begonnen, der euch als Menschheit in einem neuen Bewusstsein erwachen lässt.

      Eure Sehnsucht nach äußerer Freiheit ist in Wahrheit eine tiefe Sehnsucht nach innerer Freiheit. Die innere Freiheit ist der Schlüssel, für die äußere Freiheit. Wenn ihr erkennt, dass ihr Göttliche Wesen seid, dann könnt ihr alle Begrenzungen durchbrechen, die euch zuvor daran gehindert haben in Freiheit zu leben.

      Wenn du dir die Frage stellst, was Freiheit wirklich für dich bedeutet, dann wirst du erkennen, dass die Antworten darauf meistens mit einem Wunsch der äußeren Veränderung verbunden sind. Wir möchten dir hierfür ein Beispiel geben:

      Wenn ich in diesem oder jenen Land leben würde, dann wäre ich frei…

      Wenn ich Reichtum besäße, dann wäre ich frei….

      Wenn ich dieses oder jenes besitzen würde, dann wäre ich….usw.

      DU WIRST NIE FREI SEIN, WENN DU DIE FREIHEIT IM AUßEN SUCHST

      In Wahrheit strebt deine Seele nach innerer Freiheit, die deinem wahren Göttlichen Wesen entspricht. Deine Seele kennt den Zustand, der grenzenlosen Freiheit und strebt danach, diesen wieder zu erreichen. Durchschaue die Illusionen, die Freiheit in den äußeren Gegebenheiten zu finden. Wenn du im Außen nach Freiheit suchst, dann wirst du nie in Freiheit leben. Denn es wird immer Grenzen geben, die dich daran hindern in wahrer Freiheit und Bewusstheit zu leben.

      Wahre Freiheit findest du nur in Dir selbst. Begib dich in die Stille und erforsche den weiten Raum deines GRENZENLOSEN Bewusstseins. Du bist reines Göttliches Bewusstsein, welches sich selbst erfährt in einem scheinbar begrenzten Körper. Du hast die Fähigkeit mitgebracht, dich als Seele mit einem Körperwesen zu verbinden und diesen zu beleben, um dich durch ihn als Seele zu erfahren. Die Illusion der Getrenntheit vom großen Ganzen, hindert dich daran, dir deines wahren Seins bewusst zu werden. Wenn du den Schleier des Vergessens durchbrichst, erkennst du das kosmische Spiel und erfährst dich als Einheit von allem was ist.

    • Martin Bauer sagt:

      "We'll be singing,when we 're winning"
      https://www.youtube.com/watch?v=2H5uWRjFsGc

    • Martin Bauer sagt:

      "And I'm a believer"
      https://www.youtube.com/watch?v=0mYBSayCsH0

    • Wildenfelser sagt:

      Das galt sicher damals. Im Angesicht veränderter Zeiten ist ein "Update" angesagt – zu dem bislang die Ideen fehlen. Es ist nicht damit getan, mit den Händen ein Herz zu formen. Doch darüber hinaus sind "wir" anscheinend nicht gekommen. Also: Überlegen! Nachdenken!
      Es muss auf anderem Wege eine vergleichbare Effektivität erreicht werden. So war auch Castro mit einer Handvoll alter Flinten DAMALS erfolgreich, heute hätte das kaum / keine Chance. Also: Überlegen! Nachdenken! 🙂

    • Wildenfelser sagt:

      rigforred – Du gehörst zu denen, die alles vermischen. Was Du als "kommunistisch" vorstellst hat weder mit Sozialismus, mit Anarchismus oder mit Kommunismus auch nur das Geringste zu tun. Allenfalls mit Verzerrungen oder auch Karikaturen nach dem Modell McCarthy. Zudem handelt es sich bei diesen grundsätzlich um Ideen, die ständig anhand der historischen Realität weiter zu entwickeln sind.
      Mach es lieber so: Entwerfe, wie Du leben willst. Vergleiche das dann mit u.a. sozialistischen Ideen und stelle dann fest, wo Du übereinstimmst und wo nicht. Dann vermeidest Du propagandistisch verbreitete Zerrbilder ebenso wie Verwechslungen mit Zuständen, die sich als sozialistisch rühmten, ohne es zu sein.
      HIER, HEUTE haben wir es nurmehr zu tun mit der Etablierung einer TOALEN MACHT, weltweit, die alles Menschliche als "gestrig" abzuschaffen trachtet.

  31. Wiebke sagt:

    Die Frage ist nicht: Wie werden wir das Imperium los?
    Sondern: Welches Narrativ bringt die Leute in Schwung, etwas neues, eigenes zu schaffen? Wie weckt man die Begeisterung für neue, selbstbestimmte Strukturen, Lokalwährungen, Genossenschaften zur lokalen Versorgung mit Lebensmitteln, selbstorganisierte Betreuung von Kindern, Alten, Kranken u.s.w.?
    Es geht darum, gemeinsam etwas zu erschaffen, nicht, etwas zu zerstören!
    Wir brauchen etwas, das die Menschen trägt, wenn das alte System zusammenbricht.

    • Cohiba sagt:

      Da der größte Posten der Steuereinnahmen für Arbeit und Soziales ausgegeben wird, sollte erst mal dort der Umbau stattfinden. Verstaatlichung aller Krankenhäuser, Verstaatlichung der Krankenkassen zu einer vereinheitlichten Solidarkasse, in die proportional nach Einkommen alle, auch die Staatsdiener einzahlen. Das wäre viel effektiver und übersichtlicher. Danach müßte meiner Meinung nach die gesamte Infrastruktur in Volkes Hand. Krankenhäuser, Post und Bahn, Energie und Telekom und all die Anderen sollten nicht Gewinn maximiert sondern einfach nur solide arbeiten können. Bildung und Forschung kosten nun mal Geld. Doch dort sollte nach dem Volkswohl, also nach ethischen Grundsätzen in Anlehnung an das Grundgesetz und nach den neuesten Erkenntnissen des Klima und Naturschutzes am runden Tisch entschieden werden, wie man aus der Kapitalismusfalle herauskommt. Politische Bildung, Geschichte (nicht die von den Siegern) und das Miteinander stärken, statt die Ellenbogengesellschaft.
      Frieden zwischen den Völkern fördern, statt Rüstung immer neue Schlupflöcher zu eröffnen.
      Dann würde auch ein Virus die Aufmerksamkeit bekommen, die es verdient. Nämlich vorbehaltlose Forschung und Aufklärung.
      Medien, die diesen Namen als Nachrichtesendungen verstehen und keinen Regierungssprech von sich geben.
      Ich mag die Naivität eines Kindes haben. Doch es braucht eine Basis, die Vertrauen erzeugen kann.
      Wenn man permanent belogen wird und Ehrlichkeit als Ramsch praktisch zu Wertlosigkeit verfällt, ist es genau die Gegenwart, die die Gesellschaft sich selbst mit erschaffen hat.
      Der Club der toten Dichter, dieser Film macht sehr deutlich, was wichtig ist, den Jugendlichen in der Schule mitzugeben. Das Rüstzeug dafür finden wir in der Liebe und Emphatie, in der fairen Diskussion. In der Auseinandersetzung und den immer wieder neuen Versuchen, Lernen schmackhaft zu machen.
      Heute quälen sich zahllose Eltern und Schüler mit Nachhilfe bis zur Verzweiflung. Nur um dem bestehendem System zu genügen.
      Dabei könnten wir alle bei vernünftigem Wirtschaften ein viel entspannters Leben führen. Wenn die Elefanten sich ihrer Kraft bewusst werden, ist der halbe Weg dorthin schon zurückgelegt. Die Struktur dafür könnte auch eine neue Verfassung vom Volke sein.
      Neutralität und somit Austritt aus der Nato. Weg mit den Atomwaffen des Imperiums.
      Und dann kann Weihnachten kommen.

    • Martin Bauer sagt:

      Wiebke, das ist der Goetterfunke den es zum waermenden Feuer dann wieder liebevoll aufzubauen gilt!

    • Martin Bauer sagt:

      Cohiba Sie haben das liebevolle VUCA.
      Das ist der Stoff ausdem unsere Zukunft besteht.
      VUCA= vision ‚Vision‘, understanding ‚Verstehen‘, clarity ‚Klarheit‘, agility ‚Agilität‘.

      Unsere Vergangenheit ist das l(i)eblose VUCA

      volatility ‚Volatilität‘ (Unbeständigkeit),
      uncertainty ‚Unsicherheit‘,
      complexity ‚Komplexität‘ und
      ambiguity ‚Mehrdeutigkeit‘.

  32. Ancastor.gardian sagt:

    Wenn man in die Vergangenheit blickt, dann wissen wir ja, wie schrecklich dies alles werden kann, weil die Macht am Ende zu allem Bereit ist, um sie zu erhalten, statt sich selbst mit zu retten und einfach die Gewalt in allem, zu Liebe und Güte wandelt und damit für sich und alle anderen weit mehr erreicht.

    Die Uhr scheint zu ticken. Da diese Agenden weltweit ca. gleich ablaufen müssen, gibt es natürlich einen Zeitdruck.
    Dies sieht man diesen Leuten auch an, die als Übermittler und Kapser auf der Bühne rumspringen.
    Kretschmar sagt uns jetzt schon die nächste Welle voraus und bereitet so den Boden für noch härtere Maßnahmen z.B.

    Die Frage ist warum wollen sie unbedingt dies und jenes erreichen. Um Schutz und Gesundheit geht es nicht und ist es wohl auch nie gegangen.
    Aber warum der Fokus und der Versuch des Impfens und Impfzwanges. Was steckt in diesen Impfdosen drin? Jeder bei etwas Verstand, wird sich niemals freiwillig dieses völlig ungeteste und genveränderde Zeugs verabreichen lassen. Da stürme ich persönlich eher den Reichstag, als mir für nichts und wieder nichts eine Ladung Chemie direkt ins Gewebe spritzen zu lassen, an allen Körper schutzmaßnahmen vorbei.

    Warum unbedingt die Menschen durch zerstören der Lebensgrundlagen, in eine Abhängigkeit treiben und damit am Ende völlig fremdbestimmt und zu nichts mehr in der Lage außer zu gehorchen?
    Die Maßnahmen, erwirken genau dies und das scheint Vorsatz, nicht einfach nur eine Folge, sondern das Ziel.

    Es muss doch jedem klar sein, dass mit jedem Betrieb und jeder Firma die untergeht, automatisch der Lebensstandard und die Möglichkeiten abnehmen. Außerdem ohne Steuerzahlungen, in diesem aktuellen System eine große Gefahr für das soziale System besteht und somit massiv viele Errungenschaften die die Menschen über die Zeit von dieser Macht abgerungen hat, verloren gehen.

    Dies sind keine Kavaliersdelikte, es sind Schwerstverbrechen gegen die Menschen und wir dürfen nicht zusehen, auch wenn wir Angst haben und uns am liebsten verkriechen wollen. Denn am Ende werden wir es sein, die leiden werden. Keine Ahnung was alles passieren wird. Jedoch zeigt die Vergangenheit, dass schlimme Zeiten tatsächlich real kommen könnten, nicht wie im Kino nur als Film ablaufen und wir dies gar nicht merken werden.

    Der Vorteil heute ist, wir haben schon eine sehr weit fortgeschrittene Entwicklung und Automatisierung, die es vor 100 Jahren nicht gab. Somit könnte man zumindest grundlegend wohl schon sehr stark sehr einfach überleben.
    Aber auch nur wenn es richtig gesteuert wird.

    Ohne eine echte Aufklärung und freien Journalismus, ist dies aber wieder kaum möglich.
    Wenn im TV Propaganda läuft, statt ein Dienst der uns hilft die Dinge richtig einzuschätzen, wird es nicht funktionieren.

    Mir scheint der Crash sogar gewollt zu sein.
    Auch eine Rebellion schadet den Minderheiten nicht, wenn das System danach trotzdem in deren Hand bleibt und sie die Rettungreifen werfen werden.
    Ich habe so das Gefühl, die Macht im Hintergrund ist auf beide Szenarien vorbereitet und wird der Gewinner sein.
    Entweder man führt die Herde mit dieser Nummer hier in die neuen Schlachthöfe, oder man macht es nach dem Crash über Rettungsanker, die ebenso dahin führen.

    Es hilft nur sich selbst zu emanzipieren und im Verbund dies zu beenden und das Szepter an die Masse zu übergeben.
    Leider haben wir keine solchen Wege keimen lassen können. Wir müssten das sozusagen aus dem Nichts stampfen und genau da wird es schwierig.
    So etwas muss wachsen und es braucht für den Start trotzdem vorerst eine Schaltstelle.. Da sind alles enorme Schwachstellen, die spielend unterlaufen werden können. Menschen sind dazu sehr leicht geneigt, ihre Macht doch wieder zu missbrauchen.

    Aber irgendwann muss es wohl mal anfangen nehme ich an.
    Von "Oben" scheint leider keine solche Richtung vorgesehen zu sein, aber eben so würde es am besten funktionieren, dass sich diese Leute selbst überflüssig machen und das gerne, für die Freiheit für alle und die Entwicklung der gesamten Menschheit in ganz neue Höhen.

    • Martin Bauer sagt:

      Ancastor.gardian mit Vision grossartig klar erkannt !
      Wir sind so viele und nicht bloed.
      Bei so viel Licht ;vor was also fuerchten?

  33. Tobias Retlich sagt:

    vor ein paar Tagen ist an einem S-Bahnhof in der Nacht ein obdachloser Mann gestorben. War er wohl in Lumpen gekleidet? Diesen Lumpen standen ihm weit besser , als jede Amtskette, oder Amtsrobe! Und bei weitem besser als die Korruptions-Konfektion für eine YouTube-Werbekamera! Obdachlose Menschen hatten bei KenFM nie eine Bedeutung, weil, wie der YouTube-Prinz, Ken Jebsen, nicht müde wurde zu erklären: ‚Das Medium die Botschaft ist‘ nach Marshall McLuhan; das ganze Werbesystem um den gerissenen Unternehmer Jebsen atmete die Reichweiten-und ProductPlacement-Logik von YouTube. Und nun, wo das große Fressen zu Ende ist, da wird ganz kräftig geheult, die Konfektionsfirma, die den Star der alternativen Medien einkleidete, hat wahrscheinlich bereits den Vertrag gekündigt, da hält einen nichts mehr in der Stadt, in der man 35 Jahre verbracht hat, um das Schicksal des ewig totgeschwiegenen obdachlosen Mannes am Ende noch teilen zu müssen, am allerwenigsten journalistische Ethik! Was issn das überhaupt? Markus Fiedler kann einfach so weitermachen, er setzt auch einen eigenen Video-Streaming-Server auf, um YouTube zu umgehen, weil er vom System-‚YouTube‘ keine nennenswerten Zuwendungen bekommen hat! Jens Lehrich ist noch dabei, Rubikon ist noch da und Eingeschenkt-TV und alle, die ich noch vergessen habe. – Ach, Anselm, eine Sache noch, wenn Du immer vom ‚Imperium‘ sprichst, wen meinst Du damit denn genau? Auch Dirk Pohlmann hat rätselhafte aktuelle demenzielle Probleme, über den Rand des Nationalstaates hinausgehend, noch Strukturen zu erkennen.

    • Poseidon sagt:

      Auch Dirk Pohlmann hat rätselhafte Probleme, über den Rand des Nationalstaates hinausgehend, noch Strukturen zu erkennen.
      Guter Tip Tobias,Danke!

  34. wasserader sagt:

    Der Kalte Krieg, der ein Krieg zwischen zwei Großmächten war,
    hat sich in einen Krieg der Milliardäre und des internationalen Kapitals gegen die Selbstbestimmung der Völker
    und das Selbstbestimmung des Menschen gewandt .
    Die heute die Macht beanspruchen, haben die Macht über das Finanzsystem und betreiben Corona/666 und streben die totale Kontrolle über die veröffentlichte Meinung an.
    Sie wollen die totale Kontrolle über alle Menschen .
    Dieses Ziel streben sie unter PR-Walze Menschenrechte, Demokratie, Gerechtigkeit, Umwelt und Freiheit an .
    Klar sind diese Vorgaben reiner Zynismus.

  35. Isabelle Emcke sagt:

    https://www.globalresearch.ca/behold-the-dawning-of-the-age-of-aquarius/5732825

    • Isabelle Emcke sagt:

      https://www.youtube.com/watch?v=RMOiwdIF1ds&feature=youtu.be&fbclid=IwAR31ytV1Hh-UUSc7d9EomnpM-WN9sE5lb7F-Uj7Hk7FPsCQLpleIvr-O8aU

    • Poseidon sagt:

      Danke Isabelle Emcke fuer die Beitraege.
      Ich denke wir geben Gas und schiessen ueber die Ziele des Weltwirschaftsforum spielerisch hinaus.
      Wer ueber die Liebe mit so viel Energie versorgt wird wie wir Lichtwesen ,der braucht wirklich nichts fuerchten.

    • Poseidon sagt:

      Garbage Warrior: Trailer
      https://youtu.be/ScTjjoqyGeQ

  36. sandra beimer sagt:

    Wow, die entscheidende Frage wird tatsächlich ausgesprochen: wie werden wir das Imperium los?

    Warten wir dass China uns diese Arbeit abnimmt, werden wir Teil eines neuen Imperiums.

  37. Illoinen sagt:

    Folgendes Zitat wird "Napoleon Bonaparte" zugeschrieben: "Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."

  38. Ania sagt:

    Hallo Anselm Lenz,

    der Faschismus-Vergleich ist der Protestbewegung ziemlich auf die Füße gefallen. Jetzt der Vierte Weltkrieg?

    Ich finde, auch als Metapher ist Krieg zu vermeiden. Kriegsvergleiche entwerten Menschen, die tatsächlich in Kriegsgebieten leben. Und sie machen auch etwas mit Menschen, die sowas hören oder lesen – und mit denjenigen selbst, die einen solchen Vergleich anstellen.

    Wer sich einer solchen Sprache bedient, landet auch irgendwann geistig im Kriegszustand. „Viel Feind‘, viel Ehr‘“, dieser Wahlspruch eines Landsknechtsführers ist zum geflügelten Wort geworden. Sie zählen in Ihrem Beitrag viele Feinde auf. Aber das Imperium ist Ihrer Meinung nach schon auf dem Rückzug, ja eigentlich bereits besiegt. Ich fürchte, mit solchen Parolen haben schon viele Heeresführer Menschen in aussichtslose Schlachten geschickt…

    Ich will damit nicht sagen, dass die Vorstellung einer „vielgestaltigen Republik“ falsch oder gänzlich unrealisierbar wäre. Doch seit Menschengedenken gibt es Imperien. Es gab schon viele Rebellionen, es wurden auch schon viele Gesellschaftsvorstellungen entwickelt, manche davon im Blut ertränkt, manche umgesetzt – und erwiesen sich dann doch als unzulänglich. Auch das System, in dem wir leben, ist nur ein Moment in der Geschichte, und in der Veränderung begriffen. Doch wohin verändert es sich?

    Sie glauben, der globale Tiefe Staat stehe nun jeder und jedem vor Augen, der einen Intelligenzquotienten oberhalb von Knäckebrot hat. Ich meine: Auch Menschen mit einem IQ weit oberhalb von Knäckebrot beschäftigen sich nicht mit dem "Tiefen Staat". Sondern eher mit Weihnachtsvorbereitungen. Die „öffentliche Sache“ haben Sie derzeit nicht auf Ihrer Seite, denn die meisten Menschen schätzen weder das Leugnen der Pandemie noch kriegerische Rhetorik oder den Versuch, im Internet Emotionen zu schüren. Beenden Sie also den inneren Kriegszustand. Dann finden sich vielleicht Antworten auf die gesellschaftlichen und politischen Fragen, die sich heute stellen, und Möglichkeiten, den Lauf der Geschichte zu beeinflussen.

    • Illoinen sagt:

      Was hier gemacht wird ist viel perfider!!!!

    • Martin Bauer sagt:

      Hey hey hey Ania
      Ihr Weltbild ist zwar nicht meines ,aber mir gefaellt sehr wie locker und liebevoller Sie mittler Weile
      den Farbpinsel schwingen.

      Anselm Lenz mit seiner jugendlich Tatkraft ist ein guter "Tubo Boost" aus dem Orbit einer
      lieblosen Gesellschaft.
      Dafuer liebe ich ihn sehr!

      Frohe Weinachten

      P.SHoffentlich beendet auch "Frau von den Leichen" mal den inneren Kriegszustand mit Russland.

    • Peter Lau sagt:

      Höfliche Menschen schreiben "Bitte beenden Sie also den inneren Kriegszustand", Ania – da ändert auch ihr Staatssalär nichts dran.

    • Ania sagt:

      Und warum sollte ich Herrn Lenz um etwas bitten? Es ist doch seine Entscheidung, ob er sich mit meinen Gedanken auseinandersetzen möchte oder nicht.

      Ihren inneren Kriegszustand zu beenden, könnte Ihnen auch nichts schaden, Herr Peter Lau. Ist im Übrigen auch keine Bitte. Tun Sie’s oder lassen Sie‘s bleiben.

    • Ania sagt:

      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/martin/' rel='nofollow'>@Martin</a> Bauer: Ich verstehe zwar nicht so ganz, was Sie meinen, aber egal. Auf jeden Fall frohe Weihnachten!

      PS. Was wünschen sich die Leute hier für das neue Jahr? In den meisten Weihnachts- und Neujahrsgrüßen, die ich so bekommen habe, steht u.a.: „Bleib‘ gesund.“ Das fällt ja hier schon mal flach… Ebenso „Irgendwann werden wir uns wieder umarmen!“ (wahrscheinlich umarmt ihr sowieso, wann und wen ihr wollt.) „Möge die Pandemie nach dem Impfstart endlich bald wieder abklingen“ geht hier natürlich gar nicht… Und wie steht’s mit „Zuversicht und Kraft für die nächsten Monate“? Das könnte auch hier in diesem Forum passen, oder?

    • Box sagt:

      Ania,

      welch grandiose Heuchelei, da sie doch ein sehr kalter Krieger selbst sind. Ihre "Ratschläge" sind reichlich plumpe Zersetzungsversuche, wenn das daß ganze Agentum ist, scheint das Regime also nicht so fest im Sattel zu sitzen.
      Tatsächlich vermag ich ihre Mehrheitsverhältnisse nicht zu betätigen, es gibt eine Menge Duckmäuser und Hofschranzen, was sie wohl bestätigen können, aber es gibt ebenso eine große Anzahl jener die sich gegen den Neofaschismus das Ancien Régime auflehnen.
      Viele sind unentschlossen, da hängt es von der Tagesform ab und wie die weitere Entwicklung sein wird. Solltet ihr Necrophilister euch unwahrscheinlicherweise tatsächlich durchsetzen, wird von dieser Welt nichts außer einem Grabhügel bleiben.
      Insofern klingt jeder ihrer "Glückwünsche" ohnehin wie ein Fluch.

    • Alcedo sagt:

      ja, bei Ania glänzt immer das Giftfläschchen ganz unverhohlen dabei.
      Der einzige Nachteil ist, daß man Neuen im Forum nicht mehr so offen begegnet.

    • Ania sagt:

      Na gut, Box, dann lehnen Sie sich im Vierten Weltkrieg gegen den Neofaschismus des Ancien Régime auf und kämpfen gegen die Necrophilister. Da Sie keine guten Wünsche wollen, spare ich mir die. Falls jemand hier doch etwas von Weihnachtsgrüßen hält, wünsche ich frohe Festtage.

    • RULAI sagt:

      Selten "Glückwünsche" gelesen oder gehört, die so abgestorben, kalt, desinfiziert und sogar mörderisch klingen. Box liegt mit seiner Beschreibung dieser "guten Wünsche" als Fluch genau richtig.

      Necrophilister ist der treffende Name für die hier völlig unbelehrbare und völlig lernunfähige Schreibende. Hoffe, sie hat sich bald genügend unverdientes Geld für Ihren Bunker nebst Viren- und Nanofilter zusammengeschrieben? Denn darauf wird es hinauslaufen.

      In so einer bis heute (von der Verursacherin ungefühlten inneren) Hölle möchte ich keinen Atemzug lang weilen.

    • Poseidon sagt:

      Ania ,offenbar haben Sie die Herzen vieler Menschen nicht gewonnen.
      Jetzt muessen Sie sich halt um die Koepfe Sorgen machen oder auch nicht.
      Frohe Weihnachten und guten rutsch in das Aquarius Zeitalter

    • Ania sagt:

      Poseidon, es ist Weihnachten und als RULAI seine Zeilen schrieb, war ich gerade bei strahlendem Sonnenschein zwischen anderen Weihnachtsspaziergängen unterwegs. Wenn jemand meint, er müsse gute Wünsche als Fluch empfinden, ist das wirklich sein Problem. Ihnen auch einen guten Rutsch!

  39. Wildenfelser sagt:

    Der Artikel ist ausgezeichnet und ich stimme dem zu. Ich würde meinen, dass die von Anselm Lenz aufgestellten Bedingungen noch nicht ganz ausreichen dürften, die anstehenden Probleme, also auch die, die sich gerade hinter dem Corona-Vorhang verstecken, zu lösen,
    ABER:
    Erst auf Basis der Verwirklichung der von Anselm Lenz gestellten Forderungen können wir überhaupt über Weiteres reden.
    Es kommt darauf an, überhaupt eine gesellschaftliche Gesprächsbasis herzustellen. Und das wissen unsere "Herrscher" ganz genau und haben folgerichtig in einigen Bundesländern die Menschen gleich ganz im Haus eingesperrt, damit Gespräche gar nicht erst stattfinden können.
    So ist also der Faschismus geschickt "upgedatet" worden und hat neue Kleider erhalten – nebst einer Maske – damit ihn die Menschen möglichst nicht erkennen. Ich würde also alle Menschen aufrufen: Weg mit den Scheuklappen und Maulkörben und GENAU HINSEHEN!

    • Poseidon sagt:

      Wildfelser ,die wollen halt wisse was uns so durch die Koepfe geht
      und damit ihre kuenstliche Intelligenz fuettern
      weil sie selbst lieblos nicht fuehlen was richtig und falsch ist.

      Das geht halt nur wenn wir ihnen fleissig schreiben und ist eigentlich auch ganz lustig.

      Sie koennen dann mit den Finger schnipsen und ihre ganze Welt-Geldordnung
      kommt ins wanken. Selbst erlebt.

  40. Der Nachtwandler sagt:

    Denn Regieren war niemals etwas anderes als mit tausend Listen den Moment, wo die Menge sie aufhängen wird, zu verschieben.
    Unsichtbares Komitee
    (in DER KOMMENDE AUFSTAND)

    Hach! Ich liebe diese Schriften.

  41. Martin Bauer sagt:

    Wie werden wir das Imperium los? ist wie die Frage wie wir es schaffen,
    dass die Wuerde des Menschen unantastbar wird.

    Der Weg ist das Ziel.

    Oder anders.
    So wenig Imperium wie moeglich ,so viel wie grade noch notwendig.

    • Alcedo sagt:

      Wieviele Prozent der Bevölkerung werden keine fremdbefehligten Nuklearwaffen auf dem eigenen Boden haben wollen?

    • Poseidon sagt:

      Jeder der ein Funken Verstand in sich traegt.
      Ich spreche noch nicht einmal vom "Goetterfunken"

    • Peter Mallm sagt:

      @Poseidon: Dann schreiben Sie das mal nach Peking, denn die Gefahr geht nicht vom Amerika Donald Trump's aus sondern von den Trudeaus/Bidens/Obamas/Clintons/Soroes etc. dieser Welt aus, die beide Länder schon vorbereitet haben für die chinesischen Invasoren: Ist Ihnen in Canada etwa entgangen, daß vor etwas mehr als einer Woche zwischen Maine (US) & Canada ein riesige Bunkeranlage mit Chinesen-Soldaten ausgehoben wurde? Trudeau's Canada läßt die chinesische Generalität seit jähren im Land arbeiten. Da sitzen Sie aber ganz ordentlich in der Falle, denn es ist nicht die einzige Bunkeranlage die wir zwischenzeitlich gefunden haben…….Vielleicht gehören Sie aber auch schon zu den 2 Mio. CHINA Passport Inhabern außerhalb China's und machen hier auf lustigen Widerstand.
      Gute Zeit in Canada, lernen Sie Mandarin im Winter…….

  42. Walter Gerhartz sagt:

    Merkel am 01.11.2014 über ihren Glauben: "Gott wollte keine Marionetten"

    https://www.evangelisch.de/inhalte/110755/01-11-2014/merkel-ueber-ihren-glauben-gott-wollte-keine-marionetten

    Bisher hat sich die Pfarrerstochter und Bundeskanzlerin Angela Merkel zurückgehalten, wenn es um ihren eigenen Glauben geht. Zum Reformationstag hat sie in ihrer Heimat nun öffentlich über ihren eigenen Glauben erzählt.

    "Gott wollte keine Menschen, die einfach das tun, was sie gesagt bekommen" …..ALLES LESEN !!

    Kommentar

    SEHR GUT – DAMIT HABEN WIR MERKELS ZUSTIMMUNG DEM GANZEN CORONA-QUATSCH NICHT ZU FOLGEN – WIR SIND DOCH KEINE MARIONETTEN !!

    Was Merkel 2014 sagte gilt auch heute noch, und wir lassen uns nicht länger täuschen.

    Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit und sogar die Ausübung der Religion werden sogar mit Polizeieinsatz verhindert.

    Wer jetzt nicht langsam aufwacht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen !!

    Wenn es also nach den Worten von Merkel aus 2014 gingen, müßten wir endlich alle aufstehen und unsere Diktatoren festnehmen, wenn es schon nicht die Justiz macht !!

    • Astrid sagt:

      Äh;Ich glaube Sie haben etwas falsch verstanden. Bundesführerin Merkel war in der DDR-Organisation FDJ als Kulturreferentin tätig .Damit hat frau Merkel ein Bekenntnis oder einen Fahneneid auf die Verfassung der DDR abgelegt und alle religiösen und theologischen Bekenntnisse aus ihrem Leben verbannen müssen.
      Sie hat sich mit der Aufnahme in die FDJ quasi Glaubensfrei erklärt.

      Intressanterweise scheint mir wenn ich mir im alten Testament die Geschichte des Volkes Israel durchlese Gott genau Menschen haben zu wollen die tun was Sie gesagt bekommen. Sei es von ihm oder von Priestern. Genaugenommen ist das alte Testament nichts anderes als eine Auseinandersetzung Gottes mit seinem Volk das selten auf ihn hörte.
      Das mündete dann in der Babylonischen Gefangenschaft usw. bis dann eines fernen Tages der dem Volk Israel verkündete Messias erscheint(Nicht Jesus).
      Nicht mal das hat die Frau begriffen.Traurig

    • A.B. sagt:

      Die wahre Pandemie ist die Amerikanisierung. Mit die ekelhaftesten Symptome sind u.a. die Pestbeulen des "in" und "aus" vor Jahreszahlen.

    • Poseidon sagt:

      A,B an "in" und "aus" vor Jahreszahlen machen Sie ihr Weltbild fest?

    • Poseidon sagt:

      Astrid,das mit dem Messenger(Messias) passiert alle 2000 Jahre.
      Und das war gestern vom 21 bis zum 24 Dezember 2020.
      Wir befinden uns jetzt im Zeitalter des Wassermanns.
      Wir glauben zwar nicht dran,aber es funktioniert.

    • Poseidon sagt:

      Schreiben Sie Frau Merkel einfach sie soll mal ihr "Schneggihaus"geistig vergroessern.
      Es waere unertraeglich Eng in der Republik geworden.
      Sie weiss dann schon was los ist.

    • Alcedo sagt:

      Ahoi Gott ; )
      Sitzen Sie nicht in Kanada .. und noch zu eng?

    • Poseidon sagt:

      Alcedo stimmt!
      Wir haben den selben Mist am kochen.
      Ab 24Uhr Ausgangssperre an der Zivilisationsgrenze.
      (Baer und Hase ist das egal.)
      Die gucken hier was Deutschland macht,
      aber zum Glueck kriegen die das hier nicht so perfekt hin.
      Manchmal vergessen wir auch das einfach das "Corona -Grippenspiel".
      Es ist also nicht nur ein deutsches Problem,sondern die Show geht weltweit.

Hinterlasse eine Antwort