“Deutschland – verraten und verkauft” – Interview mit Wolfgang Bittner

Dieses Interview ist eine Zusammenarbeit von Sergey Filbert (Golos Germanii) und Thomas Gauer (Beweg Was).

In diesem sehr ausführlichen Interview wird das neue Buch “Deutschland – verraten und verkauft” mit dem Autor Wolfgang Bittner besprochen. Das Buch ist am 19.03.2021 im Zeitgeist Verlag erschienen und kann unter folgendem Link erworben werden: https://zeitgeist-online.de/1104-wolfgang-bittner-deutschland-verraten-und-verkauf.html

Die USA maßen sich an, Einfluss auf alles zu nehmen, was in der Welt geschieht. Als höchstgerüstete Militärmacht setzen sie ihre wirtschaftlichen und strategischen Interessen rücksichtslos mittels völkerrechtswidriger Interventionen, Sanktionen und Kriegen durch.

Deutschland, seit 1945 Frontstaat und Brückenkopf der USA, folgt weitgehend den Vorgaben aus Washington und macht sich mitschuldig. Politik und Gesellschaft, Organisationen und Medien, sogar Regierung und Parlament sind durchsetzt mit korrumpierten oder ideologisch befangenen Einflusspersonen, die nicht das Wohl der breiten Bevölkerung im Blick haben.

Im Hintergrund agiert eine kleine Gruppe egomanischer Multimilliardäre, die sich als Weltelite versteht. Sie wirkt auf die Politik der westlichen Welt ein und verfügt über die dafür notwendigen Mittel und Hilfskräfte. Insofern ist es an der Zeit für eine fundamentale Umorientierung, wozu es zuvorderst umfassender Aufklärung bedarf.

Zum Autor: Wolfgang Bittner lebt als Schriftsteller und Publizist in Göttingen. Der promovierte Jurist schreibt Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Er erhielt mehrere Preise und Auszeichnungen und ist Mitglied im PEN. Von 1996 bis 1998 gehörte er dem Rundfunkrat des WDR an, von 1997 bis 2001 dem Bundesvorstand des Verbandes deutscher Schriftsteller.

Ausgedehnte Reisen führten ihn nach Vorderasien, Mexiko, Kanada und Neuseeland, Gastprofessuren 2004 und 2006 nach Polen. Wolfgang Bittner war freier Mitarbeiter bei Zeitungen, Zeitschriften, Hörfunk und Fernsehen und hat mehr als 60 Bücher veröffentlicht, zuletzt das Sachbuch „Der neue West-Ost-Konflikt – Inszenierung einer Krise“ und den Roman „Die Heimat, der Krieg und der Goldene Westen“.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

8 Kommentare zu: ““Deutschland – verraten und verkauft” – Interview mit Wolfgang Bittner

  1. ehrental sagt:

    eine wohltuende Stimme. Schade, dass solche Leute wie Herr Bittner im ö.r. Funk nie zu hören sind.

  2. @Richard:
    Erst hören/lesen, dann kommentieren. Vielleicht wird die Komplexität dann deutlich.
    Es geht um das Buch "Deutschland – verraten und verkauft".
    Freundliche Grüße, Wolfgang Bittner

  3. msx200 sagt:

    aufrichtigen dank für dieses interessante und tiefgreifende gesspräch. ich höre es mir mit sicherheit mindestens noch einmal an. das ist bei dem geballten inhalt auch nötig.
    was mich allerdings etwas traurig stimmt ist, dass es hier nach ca. 2 wochen ganze 4 kommentare gibt. scheint das interesse also nicht so groß zu sein?
    warum?
    zum vergleich, ken war ca. 6 monate in der versenkung verschwunden, kommt zurück mit "me myself und media" und die "fans" überschlagen sich mit kommentaren. nichts gegen ken, aber irgendwie stimmt da was nicht. ich habe da große bedenken. sind das wirklich mitstreiter an meiner seite, oder nur maulhelden?

    • Richard sagt:

      Viele sehen immer noch nicht die Komplexität. Alles hängt mit allemn zusammen.
      Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung als aucxh der Krieg nach außen.

  4. info@vernissage-laboratorium.de sagt:

    Herr Bittner, auch wenn sie immerwiederholen, wird es nicht richtiger. NICHT Chruschtschow, der längst gestorben war, sondern die Sieger Macht US Imperium, hat nach der Bedingungslosen Kapitulation der UdSSR, sich genüsslich daran gemacht, die UdSSR zu zerfleddern und nach ihrem Belieben KUNSTSTAATEN zu Erschaffen, wie die Ukraine, die es vorher nie gab, NUR als Ostgaue des 3 Reich kurz existierte. Die Krim Bewohner, wie viele andere auch, wollten damals schon nicht, zu diesem neuen Kunstgebilde gehören, wurden aber vom US Imperium da hinein GEZWUNGEN.

  5. Maren Aude sagt:

    Es ist wirklich unglaublich, wie viel verfälscht, vertuscht und gelogen wird. Seit langem schon! Dieses Buch werde ich mir zulegen.

  6. Elina sagt:

    Sehr lang, aber ich habe mich darauf eingelassen und viel Neues erfahren.
    Ein guter Überblick! Und eine wirkungsvolle Antwort auf die von Politik und Medien verbreiteten Desinformationen.
    Danke für die Aufklärung!

Hinterlasse eine Antwort