Die abgerichteten Bürger | Von Peter König

Mit Hygiene und Maskenzwang sollen Gehorsam und Unterwerfung trainiert werden — die Angstmache ist Teil einer dunklen Agenda.

Ein Standpunkt von Peter König.

Hinweis zum Rubikon-Beitrag: Der nachfolgende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Rainer Mausfeld aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt KenFM diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

Ist Corona die wahre Ursache des organisierten Wahnsinns, den wir derzeit erleben? Inzwischen scheint klar, dass nichts davon, weder Masken, „Infektionen“, Quarantäne, Lockdown, Impfung, noch irgendeine andere repressive Maßnahme etwas mit Covid zu tun haben. Sie sind Mittel und Instrumente für die Neue Weltordnung (NWO), um die Bevölkerung für den totalen Gehorsam und die Kontrolle durch eine unsichtbare Supermacht oder einen tiefdunklen Staat „zu trainieren“. Wollen wir den Rest unseres Lebens nicht unfrei und als Gebrochene verbringen, müssen wir jetzt rasch und entschlossen Widerstand leisten.

Auf Betreiben der WHO hat die Gruppe der medizinischen Direktoren der UNO (UNMD) in Genf soeben eine Konsenserklärung für das UNO-Personal in Genf herausgegeben. Das UNO-Personal wird darin im Wesentlichen auf bevorstehende strengere Maßnahmen eingestimmt, zum Beispiel auf das Tragen von Masken im Büro, wenn 2-Meter-Abstände nicht eingehalten werden können sowie wieder mehr Heimarbeit zu leisten, obwohl diese Bedingungen erst im Juni gelockert wurden. Von zuhause aus zu arbeiten bedeutet, Kollegen voneinander zu trennen, sie durch Kameras zu vernetzen, aber keinen menschlichen Kontakt zuzulassen. So läuft das Spiel.

Die UNMD bezieht sich auf die neuen Vorschriften des Kantons Genf, die auf der Behauptung der Schweiz beruhen, die „Infektionen“ mit Covid-19 nähmen stetig zu. Seit Anfang Juli betrugen die neuen „Fälle“ täglich 100 und erreichten Ende Juli sogar weit über 200 und Mitte August über 250. Die positiven Testergebnisse haben angeblich ständig zugenommen, oft um fast 10 Prozent pro Tag. Nun, überraschenderweise — so heißt es — betreffen 40 Prozent der „Fälle“ Menschen zwischen 20 und 40 Jahren. Aber wer prüft? — Ist es ein Mandat der WHO, die Statistiken zu diversifizieren, um die allgemeine Impfung und einen weiteren totalen Lockdown besser rechtfertigen zu können?

Wir wissen inzwischen, dass nichts davon, weder Masken, „Fälle/Infektionen“, Quarantäne, Lockdown, Impfung oder irgendeine andere repressive Maßnahme, etwas mit Covid zu tun haben. Sie sind Mittel und Instrumente für die Neue Weltordnung (NWO), um die Bevölkerung für den totalen Gehorsam und die Kontrolle durch eine unsichtbare Supermacht oder einen tief-dunklen Staat „zu trainieren“.

Die WHO spielt bei diesen ruchlosen Plänen eine Schlüsselrolle, da sie von den meisten Menschen und Regierungen bezüglich der Weltgesundheit immer noch als eine Autorität angesehen wird, die sie leider seit Jahrzehnten nicht mehr ist.

Der Kanton Genf, in dem übrigens WHO und UNO ihren Sitz haben, ist der „schlimmste“ Kanton der Schweiz, in dem etwa ein Drittel aller „Infektionen“ vorkommen. So sagen die Schweizer Behörden. Ein Sprecher des Schweizer Gesundheitsministeriums bemerkte:

„Wäre Genf ein separates Land, müsste jeder, der aus Genf in die übrige Schweiz reist, unter Quarantäne gestellt werden.“

Wie beängstigend!

Der Grad der Panikmache geht weiter — auf öffentlichen Plätzen, in Geschäften und in geschlossenen Räumen sollen verbindlich Gesichtsmasken gefordert werden. Dabei spielt der heftige Protest von kleinen Ladenbesitzern und Einzelhandelsunternehmen keine Rolle, denn sie verlieren ihre Kunden sehr schnell. Die Menschen wollen nicht mit Masken einkaufen. Sie finden sie auch nutzlos. Deshalb wandern sie ins Online-Shopping ab, viele davon ins Ausland. Die Verluste im Einzelhandel werden auf mindestens 30 Prozent geschätzt. Es ist bereits davon die Rede, auch auf der Straße die Maskerade zu erzwingen. Ebenso wird ein neuer Schwerpunkt auf die „soziale Distanzierung“ gelegt.

Die Menschen sollen abgerichtet und an jeder Ecke daran erinnert werden, sich voneinander fernzuhalten. Eine Maskerade mit Menschen, die im Gleichschritt gehen oder zwei Meter voneinander entfernt stehen.

Sähe ein Marsmensch, wie die menschliche Spezies, ohne Rückgrat, ohne Selbstachtung, nur Befehle befolgt, was die meisten seriösen Wissenschaftler als den größten Schwindel der Menschheitsgeschichte betrachten — würde dieser Außerirdische denken: „Die menschliche Spezies ist verrückt geworden, lasst sie im Gleichschritt in den Untergang marschieren. Lasst diesen schönen blauen, aber verrückten Planeten zur Hölle fahren.“

Und die Bevölkerung verwandelt sich in Zombies, weil die Behörden es ihr unter Androhung von Geldstrafen befehlen — gegen jeden gesunden Menschenverstand. Den Zombies fehlt dieser gesunde Menschenverstand, der sie dazu befähigen würde, massenhaft Widerstand zu leisten.

Jene Einschränkungen und mehr gelten jetzt bis mindestens 1. Oktober 2020. Das ist ungefähr der Beginn der Grippesaison 2020/2021, die bequemerweise mit Covid-19 verwechselt werden wird, und — nicht zu vergessen — eines weiteren Lockdowns, der Massenimpfungen gegen Covid und Grippe rechtfertigen soll. Quarantäne, Zerstörung der Lebensgrundlagen — ein wirtschaftlicher Absturz in mehr Armut, mehr Elend, mehr Entbehrung, mehr Hungersnot — mehr Tod. Kein Covid-Tod, sondern ein sozioökonomischer Tod. Das ist genau das, wovon die Eugenik-Fanatiker träumen. Die Dezimierung der Weltbevölkerung.

Die WHO ist ein fester Bestandteil der Beteiligten und empfiehlt diese Schritte, falls und wann auch immer sie dazu aufgefordert wird. Natürlich von den unsichtbaren Monstern. Die UNO macht mit. Oder hat die UNO diese Covid-Figuren in Genf gezwungen, zuerst ihre Mitarbeiter und dann die allgemeine Bevölkerung — weltweit — auf einen neuen Lockdown im Oktober/November vorzubereiten? — Alles ist möglich.

Die UNO schlägt in ihrem Papier vor, dass wir uns auf eine lange Zeitspanne einstellen müssen. Und das gilt auch für die Behörden (sic.), nicht nur in der Schweiz, sondern überall auf der Welt. Schauen Sie sich die tyrannischen Unterdrückungsmaßnahmen von Melbourne, dem Department of Victoria in Australien an; ähnlich verhält es sich in Neuseeland, Südafrika; Thailand hat alle seine Grenzen hermetisch abgeriegelt — Deutschland bereitet sich auf einen neuen Lockdown vor, obwohl das Gegenteil behauptet wird (trotz des starken Widerstands der Bevölkerung), ebenso Frankreich — und die USA, während sie gegen Rassenunruhen, Woke-Proteste, Black Lives Matter (BLM)-Bewegungen und gegen die Polizei gerichtete Unruhen kämpfen. Alles organisiert und bezahlt von den Soroses, Rockefellers, Fords, Gates und weiteren oligarchischen „philanthropischen“ humanitären Stiftungen. Der Mainstream kann bei der Berichterstattung über das US-Stadtchaos nicht einmal mehr mithalten.

All dieses Gerede, diese Vorhersagen, Projektionen, Drohungen, Widersprüche, Anarchie in den Städten — wird mit Absicht fabriziert, um die Menschen nicht nur zu verwirren, sondern zu unterdrücken und zu deprimieren. Hoffnungslosigkeit ist eine wirksame Waffe. Es ist ein waffenähnliches Narrativ.

Die „Konsenserklärung des Netzwerks der medizinischen Direktoren der UNO in Genf“ beginnt mit den Worten — „Der jüngste Anstieg neuer Fälle“ — ohne jemals zu beschreiben, was neue Fälle mit sich bringen.

Neue Infektionen? Neu positiv getestet, aber keine Symptome? Kranke Menschen? Ins Krankenhaus eingelieferte Menschen? Gestorbene? — Tatsächlich ist die Todesrate überhaupt nicht gestiegen. Niemand von diesen „neuen Fällen“ oder „neuen Infektionen“ ist gestorben. Aber niemand berichtet über diese wichtige Tatsache.

Es klingt dramatisch: ein Fall, eine Infektion — aber niemand wagt es, den sogenannten pathetischen und korrupten Behörden solch entscheidende Fragen zu stellen. Niemand fragt nach einer Erklärung, was diese „erhöhten Zahlen“ wirklich bedeuten? — Werden sie in Abhängigkeit der vermehrten Tests erhöht? Wie werden Tests durchgeführt? Fragt irgendjemand, wie die berüchtigten und umstrittenen Polymerase-Kettenreaktionstests (PCR) durchgeführt und analysiert und die Ergebnisse in die Annalen der Statistik aufgenommen werden, sodass immer mehr „Virusfälle“ entstehen?

Die Website „Virology Down Under“ berichtet über einen Kommentar von Professor Martin Haditsch in der ProMed-mail:

„Meines Wissens ist ‚Infektion‘ definiert als der Nachweis eines Infektionserregers und der Nachweis der Vermehrung dieses Erregers im Körper (oder damit verbundene Entzündungsreaktionen, die mit diesem Erreger in Verbindung gebracht werden können). Daher lautet meine Frage: Wo wurde die Probe von den ‚asymptomatischen‘ Krankenschwestern entnommen? Das PCR-Verfahren weist, wie wir alle wissen, nur Nukleinsäuren nach. Wenn also eine Vermehrung nicht nachgewiesen werden kann und keine lokale oder systemische Entzündungsreaktion vorliegt, wie wurde dann eine ‚Kontamination‘ (egal ob durch inaktivierte Teile von MERS-CoV oder gar komplette Viruspartikel) ausgeschlossen? Dies ist nicht nur eine semantische Frage, sondern sollte sich auf die gemeldete Zahl der ‚Fälle‘ auswirken.“

Fällt der Anstieg der „neuen Fälle“ mit einem Anstieg der neuen Tests zusammen?

Wer führt die Tests durch?

Gibt es eine unabhängige Stelle, die die Tests kontrolliert, die überwacht, wer getestet wird, und wann und wie häufig Tests durchgeführt werden — und ob über die Ergebnisse berichtet wird? Werden zum Beispiel Personen, die mehrmals getestet werden, auch mehrmals gemeldet?

Die UNMD-Konsenserklärung ist nichts anderes als eine Unterstützung der globalen Panikmache. Sie passt zu einer Agenda, einer gewaltigen finsteren Agenda. Das obligatorische Tragen von Masken ist die verabscheuungswürdigste Maßnahme des tief-dunklen Staats — der unsichtbaren Meister, die uns in das Projekt der NWO drängen. Die Täter wissen es. Sie lieben es. Sie sind Psychopathen. Und das Tragen von Masken ist gefährlich, gefährlich für die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden.

An den meisten Orten in Europa hat das neue Schuljahr gerade erst begonnen. Vielerorts sind die Schülerinnen und Schüler gezwungen, Masken zu tragen, wenn die „soziale Distanzierung“ in den Klassenzimmern nicht umgesetzt werden kann. Viele Schülerinnen und Schüler sind in ganz Europa — und wahrscheinlich auch auf anderen Kontinenten — befragt worden. Ihre Antwort ist fast einstimmig: Masken sind unbequem, die Konzentration schwankt nach etwa zwei Stunden, wir sind abends erschöpft und haben oft Kopfschmerzen. Kein Wunder, das eigene CO2 anstelle von Sauerstoff einzuatmen, kann nicht sehr gesund sein.

Das erzwungene Tragen von Masken ist eine wichtige Agenda im Rahmen der Großen Transformation oder des Großen Reset, der sowohl vom IWF als auch vom WEF (Weltwirtschaftsforum) „ausgerollt“ wird und im Januar 2021 in Davos, Schweiz, offiziell „vorgestellt“ werden soll.

Es ist eine Agenda der Umerziehung durch Rituale. Das Tragen der Maske ist ein Ritual der Verhaltensakzeptanz. Es ist ein Ritual, um Gehorsam zu erzwingen. Je schneller und leichter man die Maske akzeptiert, desto schneller wird man akzeptiert — in der Gesellschaft.

Die meisten Menschen wollen akzeptiert werden. Sie fühlen sich dadurch geborgen, egal wie unbequem diese Akzeptanz ist und egal, wie sehr sie auf Lügen beruht.

Schauen Sie sich die ersten 4 Minuten in diesem Video an.

Dann gibt es die wenigen, die Widerstand leisten, die sich nicht um Akzeptanz scheren. Sie widersetzen sich heftig. Das System der Tyrannei sorgt dafür, dass sie sozial diskriminiert und von der „Gesellschaft“ ausgeschlossen werden — sie sind soziale Nichtsnutze. Sie werden angesehen, als seien sie Monster, Verbreiter von Krankheiten. Es ist die alte „Kluft, die es zu überwinden gilt“. Ihr jahrelanger Freund wird plötzlich Ihr Feind. Familien, Gruppen, Vereine, ganze Gesellschaften werden gespalten und dazu gebracht, sich gegenseitig zu verachten — Spaltung entlang der „rituellen Linie“.

Erstaunlich, wie das bei Masken funktioniert. Warten Sie, bis Sie sehen, wie es bei der Impfung funktioniert — ein weiteres Ritual wird vorbereitet, da wir nicht wissen, was uns in den nächsten 5 bis 10 Jahren erwartet. Denken Sie an Agenda ID2020 und Agenda 2030 — unter der UNO-Verkleidung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung.

Wir sind noch nicht dem Untergang geweiht. Aber wir müssen schnell und entschlossen und im Einklang handeln — in Solidarität. Lassen Sie uns die Solidarität neu erfinden.

Peter König ist Wirtschaftswissenschaftler und geopolitischer Analyst. Er ist auch Spezialist für Wasserressourcen und Umwelt. Er arbeitete über 30 Jahre lang mit der Weltbank und der Weltgesundheitsorganisation auf der ganzen Welt in den Bereichen Umwelt und Wasser. Er hält Vorlesungen an Universitäten in den USA, Europa und Südamerika. Er schreibt regelmäßig für Global Research; ICH; New Eastern Outlook (NEO); RT; Countercurrents, Sputnik; PressTV; The 21st Century; Greanville Post; Defend Democracy Press; The Saker Blog, the und andere Internetseiten. Er ist der Autor von „Implosion — An Economic Thriller about War, Environmental Destruction and Corporate Greed“ — eine Fiktion, die auf Fakten und auf 30 Jahren Erfahrung der Weltbank rund um den Globus beruht. Er ist auch Mitautor von „The World Order and Revolution! — Essays from the Resistance“. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Centre for Research on Globalization.

Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien zuerst unter dem Titel „Is the UN Preparing for the ‚Second Covid Lockdown‘?“. Er wurde von Ullrich Mies aus dem ehrenamtlichen Rubikon-Übersetzungsteam übersetzt und vom ehrenamtlichen Rubikon-Korrektoratteam lektoriert.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst am 15.09.2020 bei Rubikon – Magazin für die kritische Masse

+++

Bildquelle: Prazis Images / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

30 Kommentare zu: “Die abgerichteten Bürger | Von Peter König

  1. Koenig hatte im vorigen Artikel angedeutet, dass er global angesetzten Genozid mit Milliarden befuerchtet.
    Mittlerweile vermute ich aehnliches.
    Anhaltspunkte: Gates Vater war Euthansieverfechter. Es wurden einst rund 80 T Gefangene in den USA zwangssterilisiert. Gates 20facher Minimultimilliardaer, Gruppenpartner zusammen mit Soros und Gruender von CNN, Ted Turner, habe ich selber einst sagen gehoert und von ihm gelesen, die Menschheit muesste auf einige Millionen eingedampft werden. Soros verkuendetet, dass seine Kaste bereits gesiegt haette und Gates hat in Indien und Afrika beeits Tausende zu Tode impfen lassen, als Generalprobe sozusagen. Laesst offenbar die Merkel, Spahn, Lauterbach und die neue West-SED aller Politparteien total kalt. Warum? Karten die mit? Offenbar!
    Die Kacke ist wirklich am Dampfen.
    Die Notbremse muss gezogen werden. So sehe ich es. Und wenn es auch nur erstmal bei uns waere. Schweden, Island, Belarus machten ohnehin nicht global mit.

    • @ Urursprung

      Welche 80 T? In welchem Zeitraum, gesamt bis 1981, oder worauf beziehst Du Dich hierbei?

      Gibt es hierfür eine Quelle/Verweis/Link? – Danke.

      Generalprobe, Indien/Afrika – Tausende zu Tode impfen lassen? Es gab wohl reichlich Zwischenfälle, doch gleich Tausende?

      Gibt es hierfür eine Quelle/Verweis/Link? – Danke.

  2. Peter Koenig ist nicht irgendwer. Erst recht kein revlutionaerer Typ. Anmerkte ich bereits zu dessen letztem Beitrag hier.
    Was er hier sagt, laesst aber durchscheinen, dass ein jahrzehntelanges und bisher verdienstvolles Tun fuer die UNO ihn heute gegen seinen einstigen Arbeitsgeber verbal auf die Barrikaden treibt.
    Jedes Wort im Beitrag und Sprachwendung wird da bedeutungsvoll und vermutlich haargenau zutreffend.
    Eine Welt, die nun auch durch das Tun der einst hochangesehenen UNO schlicht zum Fuerchten geworden ist. Es ist offenbar Gefahr fuer die Welt im Verzuge. Diesmal sogar von der Schweiz aus.

  3. Danke, Peter König, für Ihren Artikel. Man kann das Thema nicht oft genug und detailliert genug beleuchten, damit auch der letzte noch kapiert, was da am Laufen ist.
    Seit Jahrtausenden (schätze ich mal) gibt der normale Mensch die Verantwortung für sein Leben an andere ab, sei es ein Häuptling, Stammesältester, Ehepartner, Lehnsherr, Graf, Ras, König, Kaiser, Papst, Imam, Anführer, Arzt, Scheich, usw.
    Auch dem Staat, den Krankenkassen, Ärzten, Beratern, und vielen anderen wird Macht übergeben. Verantwortung für sich selbst zu bewahren, die Freiheit, für sich selbst zu entscheiden, für sich selbst zu sorgen, seinen eigenen Weg zu gehen, das ist/ war unbequem. Das macht (!) dann ein anderer für einen. Sich dann darüber zu beklagen, dass der andere diese Macht dann gebraucht bzw. missbraucht, gilt also nicht. Wer hat denn Bill Gates reich gemacht? Wer hat Tesla reich gemacht? Wer hat die Königshäuser reich gemacht? Wer Macht bekommt, wird sie auch nutzen und ausspielen, egal ob in der Familie, Partnerschaft, Freundschaft, Sippschaft, Mannschaft, Stamm, Klan oder Reich. Wir haben das zu verantworten, jeder einzelne von uns.
    Jetzt ist es ein bisschen zu spät, da bleibt nur das Wundenlecken. Aber jeder von uns kann ab sofort wieder anfangen, seine Selbstbestimmung und Selbstverantwortung in die eigenen Hände zu nehmen.

    Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.

    • Sehr zutreffend. Bei uns uebrigens fuer seit 8 T Jahren. Vorher war nach Artefakteninterpretation der Archaologen die Welt in Ordnung, da die Menschen hierarchielos miteinander umgingen.
      Wir koennten das also, ist altes Erbgut in den Genen.
      Und wir Normalos sind die MEHRHEIT, sind also voll maechtig gegen die elende Minderheit der pathogenen Schmarotzer. Von Gates bis Merkel und allen Kantbanausen.

  4. Das Projekt der Globalisierung ist das radikalste und folgenreichste Projekt der Menschheitsgeschichte .
    Es ist der Versuch der Zentralisierung der Macht über alle Menschen .
    Es ist der Versuch der Ausschaltung jeder kulturellen Vielfalt und Selbstbestimmung .
    Es ist der Versuch, jeden einzelnen Bewohner der Erde unter vollständige Kontrolle und vollständige Abhängigkeit zu bringen .

    Mittel ist die Ausschaltung des Privaten, des Rechts des Einzelnen auf die Souveränität über alle Aspekte seines Lebens ,
    die Verkehrung von Demokratie, in der nicht das Volk die Politik und Mächtigen überwacht , aber die Macht das Volk .
    Demokratie wird vom Prinzip der (Mit)Bestimmung der Wähler
    zu einem Mittel , die Verantwortung für die real totalitäre Politik der Machthaber auf die Schultern des Wählers zu legen
    und folglich die Machtpolitik verantwortungsfrei zu stellen .

    Die Finanzindustrie wurde nach ihrem katastrophalen Versagen 2009 mit "too big to fail" in den Status der Unangreifbarkeit gebracht .

    Mit der Massenmigration , konzentriert im Migrationspakt festgeschrieben ,
    wird regionale oder staatliche Kultur und Selbstbestimmung ausgelöscht, wenn der Indigenen Bevölkerung das Recht abgesprochen wird über ihre eigenen Belange selbst zu bestimmen
    und der Migration das Recht festgeschrieben wird das soziale und kulturelle Werk eines Volkes oder Staates für sich in Anspruch zu nehmen .

    Wie selbstverständlich unter der Globalisierung läuft
    die grundlegende Änderung der Betrachtung der Welt, wenn über Jahrhunderte und zurückgehend bis in die Anfänge des Christentums der Mensch als Subjekt im Zentrum war
    und nun mit Umwelt als Zentrum der Mensch als Subjekt ausgeschlossen wird und auf eine Täterrolle reduziert wird .
    Umwelt ist ein weitgehend unbeschriebenes Blatt,
    auf dem nun die Globalisten ihre Agenda der totalen Machtergreifung durchsetzen , indem der Begriff Umwelt in spezifischen Problemstellungen festgelegt ist . Umwelt ist auffallend Problemstellung und die Problemstellungen sind Global, bilden also ein ideales Einfallstor für die Interessen der Globalisten .

    Global ist nun auch Corona, der Strahlenkranz , der ohne wissenschaftlich medizinische Substanz beinahe weltweit und simultan zur Ausschaltung elementarer Freiheitsrechte führte .
    Corona (666 dürfte kein Zufall sein) ist Zeichen der Macht, über die die Globalisten verfügen, wenn sie ohne haltbare wissenschaftliche medizinische Begründung Corona im Namen von Wissenschaft und Medizin als dominantes Mittel der Politik durchsetzen .
    Wenn nun scheinbar die staatliche und regionale Politik Treiber der Freiheitsbeschränkung ist ,
    ist diese Politiker in Routine als die Handelnden in den Vordergrund gestellt um die realen globalistischen Agitatoren frei von Verantwortung und Stigma zu halten .

    • Etwas verwirrend. Zitat:"der Migration das Recht festgeschrieben wird das soziale und kulturelle Werk eines Volkes oder Staates für sich in Anspruch zu nehmen" Ende Zitat. Das klingt ganz nach Eingliederung von Migranten – sie nehmen das soziale und kulturelle Werk an. Zum Beispiel auch Sprache, Literatur usw. Diese Migranten sind kein Problem.
      Kritisch ist etwas Anderes: Eine unkontrollierte Migration / Immigration kann kein Land verkraften und die hilft dann auch dem Migranten nicht mehr, weil allein durch die Masse das Zielland in ein Chaos fallen würde, dem sie doch gerade entkommen wollten. Beim Thema Migration sollte man auch die Hintergründe nicht übersehen, etwa die auch von der BRD unterstützten, neokolonialen Kriege, die Menschen in die Flucht treiben. Wie wäre es, die zu beenden? Zudem werden z.B. in Afrika riesige Ländereien im Rahmen des Neokolonialismus übernommen, um den Energiehunger (Ölpalmen, schnell wachsende Bäume) und den Futterbedarf (Soja etc.) für die Massentierhaltung zu befriedigen. Erneut werden Menschen vertrieben und landen bei uns, wo diese Produkte ebenfalls landen. Und schließlich kommt noch die Wirkung der Propaganda – Werbung – hinzu, die aus dem Westen stammt, und die in einfachen Gemütern die Gier erweckt, das auch alles zu wollen, was sie da sehen. Und auch solche Leute mache sich auf den Weg. Das sollte man wissen, ehe man über das Thema spricht. Doch weiter…
      Natürlich kann ein Land nur im Rahmen des gesellschaftlich und wirtschaftlich Leistbaren auch Migranten aufnehmen. Das war ok, als die Italiener, Türken etc. als Gastarbeiter kamen und dringend gebraucht wurden. Heute dagegen fehlen die Jobs, schon die Leute, die hier sind, finden kaum noch anständige Jobs und Migranten landen auf ewig in der Sozialhilfe oder treiben als ganz Billiglöhner noch die Einheimischen aus den Jobs. Und da ist dann die Grenze ablesbar.
      Selbst wenn die nettesten und tüchtigsten Leute der Welt kommen wollten – sie können nicht unbegrenzt unterkommen. Es geht einfach nicht.
      So würde ich das betrachten und nicht einfach Migranten abwerten, sondern einfach die Realität, die realen Möglichkeiten in Bezug setzen und dann kann man sehen, was geht und was nicht geht.

  5. Der „Bürger“ ist dumm, weil er nicht weiß, dass er religiös ist. Sagt man es ihm, will er es nicht wissen. Beweist man es ihm, entschließt er sich, aus reiner Bockigkeit nur noch dümmer zu werden:
    https://melezyprzikap.wordpress.com/2020/09/17/legendare-worte/

    • Komische Ansicht. Gern darfst Du religiös sein – aber es geht bestens auch ohne. Wie ich schon mal schrieb: Es reicht ein Blick auf die Natur um zu erkennen, dass "Alles das lebt, will leben!". Sollte man das nicht zur Kenntnis nehmen und respektieren? Heißt: "RESPEKT VOR ALLEM LEBEN!" anzunehmen und allem Weiteren voraus zu setzen.
      Das muss nicht schon heißen, z.B. gar kein Tier, kein Fleisch mehr zu essen, aber zumindest die Tiere als Mitwesen zu respektieren, anständig zu behandeln und dann, wenn es denn sein muss, auch mit einem gewissen Respekt zu töten und nicht fabrikmäßig zu produzieren und abzuschlachten. RESPEKT VOR DEM LEBEN. Im Falle von Kriegen gilt der gar nicht. RESPEKT VOR DEM LEBEN, heißt auch, die Würde des Menschen – ja die Würde von allem Lebendigen – zu respektieren, die etwa mit den Masken, den "Virenschleudern" (Bergiff!) usw. im Falle des Menschen zunichte gemacht wird.
      Das, was ich hier aus einer einfachen Betrachtung der Natur ableiten kann, liefert mir so umfänglich keine Religion. Z.B. das christliche "Mache Dir die Erde untertan" fährt als Endloswachstum auf einem endlichen Planeten denselben gerade an die Wand. RESEPKT VOR DEM LEBEN lässt das nicht zu.

  6. Ist eigentlich nicht überraschend. Leute die sich schon länger mit unserem System in vielen Facetten bechäftigen, war das eh die ganze Zeit klar.

    Auch das viele Menschen das System vor Corona als Normal und wie ein Naturgesetz annehmen, ist ebenso schrecklich und zeigt auf, wie extrem gut eine Dauerpropaganda und erzeugen von Scheinrealitäten die man als alternativelose Gegebenheit aufbaut funktioniert.

    Es muss nicht nur dieser Fake Corona-Unsinn aufhören, sondern die eigentliche Ursache gestoppt und beseitigt werden und zwar nachhaltig.
    Der Corona-Wahnsinn ist ebenso nur eine Folge der dahinterliegenden Systemstrukter der Minderheiten, des Pyramidensystems.

    Das muss in die Köpfe der Leute und nicht das wir die alte menschenverachtende Ausbeuter-Normalität nur wiederbekommen zu gunsten für die Besitzenden, die ihre Regeln und ihr System in denen sie uns halten, stetig neu anpassen, damit es immer so bleibt, nur justiert passend an die aktellen Zeit, im Kern aber immer gleich widerwärtig.

  7. Kann es sein, dass die jetzige Pandemie, die in Wirklichkeit ja keine ist, nur eine Übung ist, wie sie ja vor allen großen Terroranschlägen statt fand??
    Und die richtige Pandemie, wie von Bill Gates angedeutet, erst noch stattfindet??
    Um später, wenn die Angst in der Bevölkerung groß genug ist, die Notstandsgesetze für immer fortzuschreiben??
    Der Freiheitsentzug durch den Überwachungsstaat, oder besser, weltweit, in den Überwachungsstaaten dann neues Gesetz wird??

    • Es scheint so, als hätte die globale Elite am 20.01.2020 beim World Economic Forum in Davos mit der Einführung von Covid19 das Primat der Digitalisierung, dass Ende der Menschlichkeit, überhaupt das Ende aller Gefühle beschlossen. Vielen Dank für die Infos!!

    • Vereinfacht: Erst kommt "DAS NEUE NORMAL", dann kommt "DER NEUE MENSCH". Und der wird nach den Plänen der Mächtigen und "Philantropen" gestrickt. Das Fließband läuft an……………………………..

  8. vom Schweizer Komödianten Marco Rima gibt es ein richtig gutes Kurzvideo auf youtube zu sehen. Der Titel lautet "Ich weiß es nicht….."
    Find ich gut und ist ein deutliches Zeichen, dass immer mehr bekannte Gesichter aus Radio und Fernsehn sich trauen ihre wahre Meinung zu Corona zu äußern, und dabei Ihre Karriere aufs Spiel setzen.
    Ich könnte mir gut vorstellen dass die Promis von denen man im Moment gar nichts hört, ebenfalls eine kritische Meinung haben, aber sich nicht trauen öffentlich dazu Stellung zu nehmen, weil sie eben um Ihr Ansehen und Ihre Gagen fürchten.
    Die ersten die sich trauen werden, sind echte Helden. Die die erst ihre Meinung sagen wenn die Stimmung endgültig kippt, sind dann nur Mitläufer/Trittbrettfahrer. Bei einem Kampf einzusteigen der eh schon gewonnen ist, ist feige.

    Herzlichen Dank im Namen meiner ganzen Familie an Marco Rima für seinen Mut

  9. Oli – Gesundheitsminster Jens Spahn setzt Anwalt auf mich an!
    https://www.youtube.com/watch?v=8yglrp29S3U

    Ich schäme mich zu tiefst, für diese Politik und mit welchen perfiden Mitteln hier die Meinung unterdrückt wird. Die Informationen über den Kaufpreis der Vila von Herr Spahn sind in den Mainstreammedien abrufbar und es ist eine Schande, daß Bürger sich hier so gängeln lassen müssen. Pfui Teufel Bundesregierung!!! Pfui Teufel!!!!

    • Es macht macht mich stutzig wenn KenFM Artikel "recycelt". Motivationshilfe wären die "Classic" Artikel…
      Bei den MSM wäre es normal mit steter Auffrischung ihre Lügen als Wahrheit zu etablieren.

      Ich fände es begrüßenswert wenn die Redaktion auch "spräche". Aber wenn nicht dann nicht. Dann ist es halt so.

  10. Viele werden jetzt wieder die Stirn runzeln und denunzieren
    aber "Völker = Menschen – aller Länder vereinigt Euch", den jemand erkannte, wenn sie es nicht taten, wurden sie als FRISCH-Fleisch & Weichziele im nächsten Krieg verfüttert.

  11. Lt Sputnik Podcast sind doppelt Getestete auch mehrfach vom RKI gezählt worden.
    Ab min 3:30
    https://www.youtube.com/watch?v=FTpFXmRhOMM&t=1984s

    Heute morgen irgendwo im mainstream, habs leider nur im Vorbeigehen gehört und mich hoffentlich verhört:
    man ist sich nicht mehr sooo sicher, ob eine Impfung auch 100% wirksam ist, deshalb wird es wohl nötig sein die Maske auch nach einer Impfung weiterhin zu tragen.

    Maske bis zum Sanktnimmerleinstag? Na da kriegste Spass…

    Nur bis die üblichen 70% Gehorsamen (Milgram) merken in welche Falle sie gelaufen sind, wird noch ne Weile vergehen. Man nehme es mir nicht übel, aber ich suche mein Mitleid für die Maskenträger vergebens.

    Ich plädiere für Maske in den Privaträumen und Fortpflanzung nur noch in vitro. Keinerlei Austausch von Körperflüssigkeiten mehr. Menschen sind bäh bäh und potentiell tödlich. Lasst uns lieber ein paar seltene Frösche retten.

    Geben wir dem Ding nen Schubs. Umso schneller isses vorbei mit der Zombieapokalypse!

    "9 Dann wird man euch der Drangsal preisgeben und euch töten; und ihr werdet gehaßt sein von allen Völkern um meines Namens willen. 10 Und dann werden viele Anstoß nehmen, einander verraten und einander hassen….
    12 Und weil die Gesetzlosigkeit überhand nimmt, wird die Liebe in vielen erkalten…. (Matth 24, 9f)

    Hach wat wird das schön… 🙁 🙁 🙁

    • Ja,so muss man es langsam betrachten.

      Habe schon Kontakt zu Jugendlichen, die die Impfung herbeisehnen, damit endlich alles wieder normal wird.

      Tja, schnipp schnapp macht da die Falle.

      Irgendwie fehlt die Hilfe von oben. Oder außen.

      Im umerzogenen Land des Selbsthasses rührt sich keine releante Menge. Ich habe vielleicht bis 10 menschen quasi umgedreht in der Coronazeit. Mehr ging bisher nicht.

  12. Je mehr ich mich mit neuesten Forschungen zu Fragen wie "Was ist Bewusstsein?" beschäftige, desto mehr habe ich den Eindruck, dass zur Neuen Weltordnung (NWO) nicht nur "das Neue Normal" gehört, sondern auch "der Neue Mensch". Ein Zombie? Ein Golem? Ein genetisch der Massen- (tier-) haltung angepasstes Wesen? Ferngesteuert? Wie man englisch sagt: "We have seen nothing yet", was soviel heißt, wie: Das was kommen wird, wird das noch weit übertreffen, was wir bisher gesehen haben.
    Das kann spannend werden.

Hinterlasse eine Antwort