Die Corona-geheilten Corona-Toten

Das Robert-Koch-Institut zählt auch Corona-Geheilte als Corona-Tote.

Ein Beitrag von Jens Bernert.

Bei der amtlichen Erfassung der Zahl der Corona-Toten durch das RKI werden auch Menschen, die von Corona geheilt wurden und dann irgendwann später „ganz normal“ starben, zu den Corona-Opfern gezählt. Dies war bisher nicht bekannt und wurde jetzt erst eher zufällig durch die amtlichen Corona-Meldungen der Stadt Krefeld öffentlich.

In den Meldungen der Stadt Krefeld zur Coronakrise vom Montag, 6. Juli 2020, heißt es unter der Überschrift „27 Krefelder aktuell mit Corona infiziert“ (1):

„Obwohl es laut Feststellung des städtischen Fachbereichs Gesundheit keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 zu verzeichnen gibt, muss die Zahl der Verstorbenen systemrelevant um einen Fall auf nun 23 heraufgesetzt werden, um die Statistik an die des Robert-Koch-Institutes anzupassen. Grund ist, dass Personen, die einmal positiv auf das Coronavirus getestet wurden und später versterben grundsätzlich in dieser Statistik aufgeführt werden. Im vorliegenden Krefelder Todesfall galt die Person (mittleren Alters und mit multiplen Vorerkrankungen) nachdem es mehrfach negative Testergebnisse gab inzwischen seit längerem als genesen.“

Es zählen also für das RKI – und damit die Bundesregierung – nicht nur Menschen, die mit oder an Corona gestorben sind, zu den Corona-Toten, sondern auch Menschen, die ohne Corona gestorben sind. Nach dieser Logik ist jeder, der in seinem Leben einmal Masern, Herpes oder Durchfall hatte, ein Maserntoter, Herpestoter oder Durchfalltoter.

Bereits seit Monaten weisen Experten zudem darauf hin, dass fast alle „Corona-Toten“ nicht an Corona gestorben sind, sondern an anderen Krankheiten, aber „mit Corona“. Der Pathologe Professor Dr. Püschel hat als einer der ersten umfangreiche Obduktionen von „Corona-Toten“ durchgeführt (2):

„Und Püschel hat bereits erste Erkenntnisse gewonnen: So sei bisher in Hamburg kein einziger nicht-vorerkrankter Mensch an dem Virus verstorben. ‚Alle, die wir bisher untersucht haben, hatten Krebs, eine chronische Lungenerkrankung, waren starke Raucher oder schwer fettleibig, litten an Diabetes oder hatten eine Herz-Kreislauf-Erkrankung.‘ Da sei das Virus sozusagen der letzte Tropfen gewesen, der das Fass zum Überlaufen brachte. ‚Wir hatten – das weiß noch keiner – gerade auch die erste 100-Jährige, die an Covid-19 verstorben ist.‘ Ob es da auch der letzte Tropfen gewesen sei? ‚Der allerletzte‘, so Püschel.“

Unter Umständen können auch falsche Behandlungsmethoden für einen Teil der „Corona-Toten“ verantwortlich sein (3, 4).

Verweise:

(1) https://www.krefeld.de/de/inhalt/corona-aktuelle-meldungen/
(2) https://www.mopo.de/hamburg/rechtsmediziner–ohne-vorerkrankung-ist-in-hamburg-an-covid-19-noch-keiner-gestorben–36508928
(3) https://www.rubikon.news/artikel/todliche-rettung
(4) http://blauerbote.com/2020/05/20/250-expertenstimmen-zur-corona-krise/

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Dieser Beitrag erschien zuerst beim Magazin blauerbote.com

+++

Bildquelle: GRSI / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

25 Kommentare zu: “Die Corona-geheilten Corona-Toten

  1. Hallo,

    schönen Sonntag @ all 😁

    Ganz kurz, wenn auch nicht themabasiert, möchte ich in diesen kranken Zeiten nochmals kurz einen Hinweis geben, grade
    auch für Neuzugänge oder Sonntagsleser.
    Wer werden zielgerichtet manipuliert und unter Druck gebracht, vorsätzlich, kriminell und unverantwortlich.
    Eine Maschinerie, gesteuert von schwer gestörten Psychopathen, wurde auf die Bevölkerungen dieses Planeten losgelassen.
    Wer wissen möchte welche Gesamtzusammenhänge hier mutmaßlich existent, wer wissen möchte wie manipuliert wird, wer wissen möchte welche Hintergründe und Verknüpfungen hier bestehen, wer wissen möchte welche Zielsetzungen sich im Focus befinden, dem möchte ich das Video von David Icke aus 2020 empfehlen. Ca. 10 Millionen Aufrufe auf You Tube bis zur Löschung. 01:50 Min. – Aufklärung die zum Weiterdenken führt.
    Themenschwerpunkte Corona/Covid 19 Manipulation, 5 G, Bargeldabschaffung, Zwangsimpfungen/Gates(Laufbursche).

    Tatsächlich ein MUSS zur persönlichen Weiterentwicklung, genau wie KenFM!
    Hier die Links zum Download, bitte zieht es auf die TV – Geräte, seht es euch in Ruhe an, denkt über das Gesagte nach und bildet eine eigene Meinung aus, erweitert die Denkansätze:

    1. https://www.bitchute.com/video/oXxH2dWZmH6z/
    2. https://dein.tube/watch/RULNcoif15PyPvR
    3. https://ms-my.facebook.com/lernedazu/videos/london-real-deutsch-sensationelles-interview-mit-david-icke-%C3%BCber7-mio-zuschauer-/257197508675111/?__so__=permalink&__rv__=related_videos
    4. http://bewusst.tv/david-icke-bei-london-real-deutsch/

    Nicht aufgeben – durchziehen! 👀✔

  2. An solchen und anderen Dingen erkennt man dann-, sodann man dazu überhaupt gewillt ist, dass es sich bei jener angeblichen Corona-Pandemie in Wahrheit um einen waschechten Fake und somit um eine künstlich erzeugte Corono-Hysterie handelt.

    Das Problem dabei,…….mach das mal den Millionen und Abermillionen von Menschen klar, welche sich Tag ein Tag aus von den Mainstreammedien "brainwashing" mäßig das Hirn verseuchen lassen.

    Das kannste getrost vergessen….. 🙁

  3. Corona ist bereits Out.

    Viel interessanter ist doch die Frage was die nächsten Teile der Trilogie so bringen.

    Wie wird der nächste Ausbruch heißen, auf den BillyBoy und seine Schnepfe sich freuen wie kleine Schulkinder? (Achtung keine Bedenken!Weitergehen!Nichts zu sehen!Philantrop und so!)

    Wird im dritten Teil, dann endlich die Zahl 500Mil bis 600Mil als Gesamtbevölkerung erreicht?
    Werden die Helden wie BillyBoy unbehheligt überleben und gefeiert werden nach Hollywood manier? Kommt auch eine Statue?

    Ach ich bepiss mich vor Vorfreuede 🙂 Der Oscar ist den Aktueren auf jeden Fall sicher!

    • an Werweißdasschon:

      Der Oskar für die Schmierenkomödie "Alltagssorge für die Alltagsmaskenträger"!

      Soll man erwähnen, daß das Stück konkurenzlos lief? Alle anderen Stücke in Theatern und Opernhäusern wurden ersatzlos gestrichen. Leider kein Geld für Schöngeisterei, wir sind ernsthaft besorgt und müssen impfen. Impfen gegen ein Virus, das wir noch nicht einmal isolieren konnten, was sich aber nachweislich in exorbitanter Geschwindigkeit verändert ("Kampf gegen den Joker", W. Wodarg, Rubikon). Deswegen wählen wir auch ein noch nie verwendetes Impfverfahren! … um zu festzustellen, ob die Sauerstoffzufuhr im Hirn der Maskenträger bereits so eingeschlafen ist, daß sie nicht einmal daraufhin ihren Alltagsdrippeltrott verlassen:

      – unerwünschte Langzeitwirkungen nicht prognostizierbar
      – vorprogrammierte Impfschäden (auch wg Beistoffen) sicher, aber nicht genau bezifferbar
      – Erfolg gering bis nicht vorhanden

      Applaus, Applaus!

    • @ Oliver

      Ach eigentlich möchte ich nur bekanntes wiederholen. Außerdem ist Wortsalat manchmal doch nahrhaft und hilft bei der Verdauung 🙂

      "Corona ist bereits Out."
      Jeder sollte bereits begriffen haben das Corona, ein harmloser Virus, nur als Ablenkung dient. Jede Diskussion darüber wie tödlich dieser ist oder doch nicht, ist aktuell erst mal sinnfrei, da die Uhr tickt.

      "Viel interessanter ist doch die Frage was die nächsten Teile der Trilogie so bringen."
      Das Corona und die begleitenden Maßnahmen nur der "erste*" Schritt in Richtung neue Welt ist sollte auch jedem klar sein. Die nächsten Teile werden erst richtig Fahrt aufnehmen.

      "Wie wird der nächste Ausbruch heißen, auf den BillyBoy und seine Schnepfe sich freuen wie kleine Schulkinder? (Achtung keine Bedenken!Weitergehen!Nichts zu sehen!Philantrop und so!)

      Wird im dritten Teil, dann endlich die Zahl 500Mil bis 600Mil als Gesamtbevölkerung erreicht?
      Werden die Helden wie BillyBoy unbehheligt überleben und gefeiert werden nach Hollywood manier? Kommt auch eine Statue?"

      Das BillyBoy einer der ausführenden Produzenten ist mit seiner Frau zusammen, ist auch kein Geheimniss. Die entlarvenden Emotionen (was BillyBoy im übrigen so gut wie nie zulässt in der Öffentlichkeit) in dem Interview mit dem Inhalt 2te Welle, zeigten wohl eine Vorfreude auf Tote. Soviel zum 2ten Teil.

      Der 3te Teil ist eigentlich das Endziel. Eine überschaubare leicht kontrollierbare Masse, die sich nicht nur körperlich (genetisch) sondern auch rechtlich von den Eliten unterscheidet. Die Dienserschaft eben. Begründet und legitimiert wird das Ganze im übrigen mit Umweltschutz (das wissen nicht viele).

      Wenn alles so klappt, wird BillyBoy und Co. als Superheld in die Geschichte eingehen.

      "Ach ich bepiss mich vor Vorfreuede 🙂 Der Oscar ist den Aktueren auf jeden Fall sicher!"

      Hier war ein Teil der nur komisch sein sollte und unwahr ist. Ich habe keine Vorfreude und ich könnte auf den ganzen Mist sehr wohl verzichten. Aber wenn wir realistisch sind haben wir bereits verloren. Da kann man es nur noch mit Humor nehmen 🙂 und dem nahenden Ende ins Gesicht lachen!!

  4. Dass hauptsächlich Vorerkrankte sterben ist nichts neues und buchstäblich scheißegal. Es gibt genug Leute mit Vorerkrankungen – sind die nicht schützenswert, oder was will der "Autor" uns mitteilen?

    • Betreff Zitat: Oliver sagt: 17. Juli 2020 at 18:38
      Die Medizin sagt was anderes, das wissen Sie aber sicher besser.Zitat Ende.

      Schwachsinn! (nichts anderes war aber im Grunde von ihnen zu erwarten).

      Die Medizin(er) sagen genau DAS, dass niemand, wirklich niemand einzig und allein an jenem Virus verstirbt.
      Und ja, irgendwann hat unser aller Leben nun mal ein Ende.
      Das ist nun einmal so, und zwar unausweichlich……
      Und nein, die Menschen mit multiblen Vorerkrankungen sind NICHT unbedingt schützenswerter als diejenigen die solche multiblen Vorerkrankungen eben nicht haben.
      Dieses Lebensrisiko gehört halt mit zum normalen Leben dazu.
      Und wer meint sich selber schützen zu müssen, der kann dies heutzutage genau so tun wie auch schon früher.
      Dazu bedarf es weder eine Maskenpflicht für alle, noch gar irgendwelche völlig sinnlosen Abstandsregeln.
      Und das sage ich, jemand der im Grunde sogar zur Hoch-Risiko Fraktion (sowohl Krebserkrankung und durch Ärztepfusch verursachte Lungenembolie) gehört.

      Aber ich hatte jenes Virus (nachweislich) ja auch schon im Juni 2019…. 😉 (gilt mal drüber nachzudenken), und sehr wahrscheinlich auch schon im Jahre 2014 (das lässt sich aber nicht mehr mit 100% Sicherheit nachweisen).

  5. Ich kann diesen Bericht nicht ernst nehmen weil in Österreich auch Obduktionen an Menschen die mit SARS Cov2 gestorben sind, durchgeführt wurden. Und bei fast allen wurden Schädigungen der Organe durch den Virus festgestellt. Nicht nur Lunge sondern auch Nieren, Herz, Gehirn usw. Kaum einer wäre ohne den Virus auch so gestorben.
    Da ist sie wieder, die Frage wie unterscheidet Herr Püschel ob jemand mit oder ohne Corona gestorben ist? Das erklärt Herr Püschel nicht. Multiorganversagen hat bei seiner Analyse wohl nichts mit dem Virus zu tun. Nun warum sind in Italien dann in 2 Monaten um 45 000 Menschen mehr gestorben als in den 5 Jahren davor?

    Nicht desto trotz ist es genauso unseriös wenn Menschen die Covid 19 hatten, dann später zu Corona Toten gezählt werden. Nur ist der Artikel für mich insgesamt nicht glaubwürdig und da hätte ich gerne konkretere Informationen dazu, wer wurde wie gezählt und ist an was gestorben? Eine schwere Erkrankung an Sars Cov2 hinterlässt durchwegs auch Folgeschäden.

    Generell gilt, glaube keiner Statistik du nicht selbst gefälscht hast. Es bringt aber nichts eine unglaubwürdige Propaganda durch eine andere unglaubwürdige Propaganda zu ersetzen.

    • "Obduktionen … und bei fast allen wurden Schädigungen der Organe durch den Virus (SarsCov2) festgestellt" (pm)
      Wie ist das möglich, wo und durch wen wurde der Virus isoliert?
      Meines Wissens sucht man lediglich RNA-Sequenz.

      "wer wurde wie gezählt?" (pachamama)
      "Im vorliegenden Krefelder Todesfall galt die Person…nachdem es mehrfach negative Testergebnisse gab inzwischen seit längerem als genesen.“ wurde aber den corona Toten zugerechnet

    • Dass hinter dem Corona Wahnsinn mehr steht als nur der Virus, dass ist auch mir klar. Dasss hier wer dann mit Absicht falsch zählt auch. Nur pauschaul zu sagen das kein Corona Tot in irgend einem Zusammenhang mit dem Virus steht ist genauso falsch. 45 000 Tote in Italien? Was sagen sie dazu? Wer sagt das 1 Arzt dies behauptet der sollte auch sagen das 100 andere Ärzte sehr wohl die Todesursachen dem Virus zuordnen. Wozu man nun diese (fake) Pandemie missbraucht ist ein weiteres Thema. Und ich bin überzeugt dass der Virus aus einem Labor ist,absichtlich oder unabsichtlich. Dass dieses Thema missbraucht wird um von vielen anderen Problemen abzulenken, um Politik zu betreiben gegen die Menschen, das sehe ich auch.

      Also wer wurde wie gezählt, damit meine ich dass auch Menschen durchaus noch an den Folgen von Corona sterben können auch wenn sie nicht mehr positiv getestet wurden. Die Todesursache müsste hier im Detail genauer abgeklärt werden.

      Und in Italien haben wir in 1-2 Monaten 45 000 Tote mehr ? Wie ist das möglich wenn es keine Viren gibt, wie ist das möglich dass ich einen Schupfen bekomme? Ihre fragen sind Polemisch und gehen alleine schon an meinen Erfahrungen weit vorbei. Ich habe schon Schnupfen und Grippe gehabt, das dürfte laut ihrer Argumentation gar nicht möglich sein.

    • Sie nehmen Zahlen, die mittlerweile bereits wiederlegt wurden, bzw. sich als eine von sehr vielen nicht korrigiereten Falschmeldungen seitens der Medien, zur Hand, um zu argumentieren ob es Corona tatsächlich gibt oder nicht.

      Ja es gibt Corona. Herkunft und Wirkung sei erst mal dahingestellt.

      Diese 45000 Menschen in Italien bzw. die mehreren 100000 Menschen in den Staaten die mal so nebenbei in den Raum geschmissen werden ist ebenfalls ein Ergebniss von offiziellen behördlichen und medialen Fälschungen.

      Das italienische Gesundheitsamt bzw. aufrichtige Mitarbeiter dort haben diese Zahlen bereits korrigiert bzw. in einem richtigen Kontext gebracht. Natürlich ist diese Richtigstellung nicht auf Seite 1 in den Medien wie die Falschmeldungen zuvor.

      In den Staaten kam erst kürzlich raus, dass verschiedene Gesundheitsämter in diversen Bundestaaten Zahlen mit einer 100%igen Infektionsrate gemeldet haben. Bedeutet dass diese einfach Fantasiewerte genommen haben und somit die Gesamtsumme auf unverschämter Weise hochgetrieben haben. Auch für diese Info haben die Medien offensichtlich keine Zeit um diese zu publizieren. Wegen Corona und so, sind die ja auch sehr beschäftigt.

      Es sterben sehr wohl Menschen auch an Corona. Jedoch nicht so viele, dass auch nur eine der aktuellen Maßnahmen und vor allem die noch kommenden Vorhaben rechtfertigen würden.
      Des Weiteren ist die Gefährlichkeit des Virusess auf eine bestimmte Bevölkerungsgruppe eingegrenzt. Diese Gefahr für die betroffene Bvölkerungsgruppe ist allerdings jedes Jahr gegeben, auch bereits in der Vergangenheit. Um diese zu schützen bestanden bereits entsprechende Mechanismen.

      Herr Püschel hat im Übrigen nie die Aussage getroffen, dass das Virus nicht existiert. Er konnte sich nur über die von ihm untersuchten Toten äußern. Und die Erkenntnisse die er dadurch damals erhielt durch die Obduktion, waren im sehr krassen Gegensatz zu dem damaligen Narrativ. (Da konnten RKI und CO noch dreister lügen).

      Das mit dem Multiorganversagen hat sich auch ebenfalls als frisierte Meldung erwiesen. Auch schon ein bissl. länger her. Aber seien sie alle versichert es wird nicht die letzte Meldung dieser Art gewesen sein.

      Anbei habe ich irgendwo gelesen, dass durch Corona die Füßnägel schnell wachsen würden und das Arschloch zufriert. Also uffpasse!

    • @ Pachamama im aktuellen Aerzteblatt ist ein Artikel zu den feingeweblichen Veränderungen in den Lungen von an (oder für Sie "mit") Covid – 19 gestorbenen Patienten.
      Sie können natürlich stattdessen Herrn Bernert fragen, der weiß ja praktisch alles.

    • Zitat: Eine schwere Erkrankung an Sars Cov2 hinterlässt durchwegs auch Folgeschäden. Zitat Ende.

      Das tut jede schwere Erkrankung, egal ob nun durch Influenza-, Rhino-, oder irgendwelche andere Viren verursacht.
      Diesbezüglich bildet SARS-CoV2 absolut keine Ausnahme.
      Es erkranken allerdings nur solche Menschen schwer bis gar sehr schwer an solchen Viren, die auch schon anderweitig vorbelastet sind.
      Oftmals sind aber die entsprechenden Vorerkrankungen nicht immer sofort ersichtlich, wie z.B. eine versteckte Leukämie oder andere bislang nicht entdeckte Krebserkrankungen der betreffenden Person, oder aber z.B. auch Diabetes usw..
      In aller Regel aber überstehen selbst solch bereits vorerkrankte Menschen solche Infektionen, wenn denn die Rahmenbedingungen, wie eine ausreichende und gesunde Ernährung, möglichst wenig negativer Stress und (ja, es gibt auch positiven Stress, der sogar gut für uns ist), vernünftige Kleidung (in den entsprechenden Breitengraden), ausreichend Schlaf usw. usw., hinreichend erfüllt sind.
      Dann macht uns eine solche Erkrankung hinterher meist nur noch stärker, da unser Immunsystem mit jeder überwundenen Erkrankung auf natürliche Art und Weise gestärkt wird.

      Und manche Viren, wie z.B. Masern, haben sogar positive Auswirkungen auf uns Menschen.
      So hat man z.B. festgestellt, dass Frauen welche als Kinder die Masern durchlebt hatten, im späteren Leben ein signifikant geringeres Risiko hatten an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken (nur eines von vielen Beispielen).
      Die Medaille hat nämlich wie so oft im Leben, auch hierbei zwei Seiten.
      Denn einerseits können Viren uns zwar durchaus auch krank machen, andererseits geben sie uns aber auch wertvolle neue Eigenschaften mit auf dem Weg, indem sie ihr Erbgut, bzw. das welches sie zuvor bei anderen Menschen "aufgesammelt" haben, an uns selber weitergeben.
      Viren beeinflussen somit ganz entscheiden auch die menschliche Evolution, wie überhaupt die gesamte Evolution auf Erden, und zwar auf ganz natürliche Art und Weise.
      Entziehen wir uns zukünftig dieser natürlichen Form der Evolution, dann werden wir die negativen Folgen unseres Handelns schon sehr bald zu spüren bekommen.

      Das auch immer einige wenige Individuen auf dem Weg der Evolution versterben, dass ist (leider) völlig normal, und gehört nun einmal zum Leben mit dazu.
      Das mag für den Einzelnen zwar kein Trost sein, aber dieses Lebensrisiko ist nun einmal das Normalste von der Welt.
      Nur das wir Menschen glauben dieses Risiko in unserer ach so schönen neuen und völlig durch-technologisierten Welt, weitestgehend umgehen zu können.
      Denn für alles, so glauben die Menschen zumindest, wird es wohl schon irgendeine technologische Antwort geben.
      Ein großer Fehler wie ich leider anmerken muss.

    • Die Zahlen sind reine Sterbezahlen und die besagen dass in den zwei Monaten ca 45 000 Menschen in Italien mehr gestorben sind als in den Jahren davor. Das ist unabhängig davon ob die Gestorbenen mit oder ohne Corona gestorben sind oder gezählt werden. Es sagt nur dass mal 45 000 Menschen mehr als sonst so üblich gestorben sind.

    • pachamama, auf welche Quelle beziehen Sie sich denn bzgl. der Italientoten?

      siehe auch hier https://kenfm.de/die-corona-geheilten-corona-toten/#comment-197539

    • pachamama

      Sie können bspw. über eurostat die Sterblichkeit einsehen (2014-18)
      598.364
      647.571
      615.261
      649.061
      633.133

      und über die wöchentlichen Daten für 2019/2020 eine Jahressterblichkeit aktuell berechnen. Bei Trennung KW21/22 kommen Sie für die letzten 12 Monate auf eine Jahressterblichkeit von
      644.082 Menschen. Die ist geringer als 2015 und 2017.

      Da Sie ja die alternativen Medien ebenfalls verfolgen können Sie wissen, daß die italienischen Krankenhäuser bereits im Januar Überfüllung gemeldet hatten, daß Italien eine hohe Impfquote aufweist, wobei die Nützlichkeit der Grippeschutzimpfung "umstritten" ist, das es zu Kreuzreaktionen kommt, der Altersdurchschnitt sehr hoch liegt (es werden in den nächsten Jahren daher mehr Menschen sterben, weil sie die natürliche Altersgrenze erreicht haben) uswusf.

  6. Es sollte von der These ausgegangen werden,
    dass es kaum, oder vielleicht keinen Todesfall gibt, der medizinisch-wissenschaftlich zu 100% auf das Covid19 Virus zurückzuführen ist .
    Abgesehen von der offiziellen Zuordnung, die jede seriöse Wissenschaftlichkeit missen lässt,
    wäre die Statistik über die Todesfälle geeignet, klarer zu sehen .
    Gibt es in Europa heuer keine signifikant erhöhte Sterberate, kann davon ausgegangen werden, dass es keine spezifischen Covid19 Tote gab .

    • Ist schon pervers, daß sie uns wieder zwingen, die Toten zu zählen. Alle anderen Daten sind bis zur Unkenntlichkeit manipuliert.

      (selbst dann propagiert man Angst https://www.mpg.de/14905293/0604-defo-137749-neue-covid-19-daten-online-woechentliche-sterbefallzahlen-fuer-15-laender#

      "Die Sterblichkeitsraten … Deutschland deutlich über dem Trend"

      zwar eine richtige Aussage, aber eben nur für genau 2 Monate, in vielen anderen Monaten liegen sie darunter und ergeben so keine Übersterblichkeit.)

Hinterlasse eine Antwort