Die Impfung, ein geplanter Homozid? | Von Rüdiger Lenz (Podcast)

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Übungsdiktat eines Kindes der dritten Schulklasse in Bayern: Heute gehe ich zur Impfung. Ich möchte etwas für meine Gesundheit tun. Ich bin tapfer. Als Belohnung kauft mir Mama saftige Früchte und ein fruchtiges Eis.

Die heutige Tagesdosis beinhaltet zunächst eine gekürzte Version eines längeren Textes von Dr. Vernon Coleman, der die wissenschaftlichen Vermutungen zur Impfung von Dr. Geert Vanden Bossche kommentiert. Ich halte seinen Inhalt für so ungeheuerlich, dass ich ihn hier anstelle eines Kommentars von mir veröffentliche.

Geimpfte werden sterben.

von Dr. Vernon Coleman

“Ich glaube, dies ist der wichtigste Artikel, den Sie jemals lesen werden.

Erinnern Sie sich an das Video, in dem Bill und Melinda Gates saßen und darüber lachten, wie die nächste Pandemie die Menschen reagieren lassen würde?

Nun, ich glaube, ich weiß, was passieren wird. (…) Millionen von Menschen sind dem Untergang geweiht, und ich befürchte, dass viele sterben werden, wenn sie das nächste Mal mit dem Coronavirus in Kontakt kommen.

Etwas ist bei den Plänen der Elite ernsthaft schiefgelaufen.

Und das Ergebnis ist, dass jetzt auch diejenigen von uns, die nicht geimpft wurden, ein großes Risiko zu haben scheinen. Wir müssen unser Immunsystem durch gesunde Ernährung und die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten in Topform halten.

Irgendwann müssen wir uns von den Geimpften fernhalten. Ich denke, sie sind jetzt eine sehr reale Gefahr für das Überleben der Art.

Schon länger als mir lieb ist, warne ich vor den Gefahren der Covid-19-Impfstoffe. Ich weiß, dass man sie eigentlich nicht als Impfstoffe bezeichnen sollte (obwohl die offizielle Definition dafür geändert wurde), aber wenn ich sie als Gentherapie bezeichne, werden die Menschen, die wir zu erreichen versuchen und denen gesagt wurde, dass es sich um Impfstoffe handelt, nicht wissen, wovon ich rede. (…)

Die gefälschte Covid-19-Pandemie wurde zum Teil geschaffen, um einen Vorwand für die Impfung zu liefern, damit der Impfstoff als Lösung für die angebliche Bedrohung durch Covid-19 angeboten werden konnte. (…)

Ich habe gesagt, dass Impfstoffe mehr Menschen töten könnten als Covid-19.

(…)

Auf lange Sicht habe ich immer geglaubt, dass der Covid-19-Betrug mit einem bestimmten Ziel geplant wurde: so viele alte und gebrechliche Menschen wie möglich zu töten und Zwangsimpfungen einzuführen.

Das habe ich auch in meinem ersten Video Mitte März 2020 gesagt. Es gab natürlich auch den Plan, die Wirtschaft zu zerstören und dann neu zu erfinden, um die Anforderungen der Agenda 21 und der Großen Reinitialisierung zu erfüllen.

Wenige Tage nach Erscheinen dieses Videos wurde ich im Internet wütend angegriffen. Mein Wikipedia-Eintrag wurde radikal geändert. Details zu allen meinen Büchern, TV-Serien und Kolumnen wurden entfernt. Ich wurde als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. (…)

Aber jetzt fürchte ich, dass die völkermordenden Verrückten, die Reiter der Apokalypse, die diesen Betrug geplant haben, uns ins Armageddon führen.

Ich habe lange geglaubt, dass die Architekten dieses Betrugs damit rechneten, dass Millionen von Menschen sterben würden.

Allerdings glaube ich jetzt, dass die bösen Geister, die diesen Betrug geschaffen haben, die Gefahr der experimentellen Impfstoffe, die sie so energisch beworben haben, dramatisch unterschätzt haben. Millionen von Menschen, die einen der Covid-19-Impfstoffe erhalten haben, können an den Folgen dieser Impfungen sterben. Ich werde erklären, wie und warum.

Der Betrug begann mit den wahnhaften Vorhersagen von Ferguson vom Imperial College. Ferguson ist ein mathematischer Modellierer mit einer erschreckenden Erfolgsbilanz. Die Leute, die den Betrug organisierten, wussten, dass die Vorhersagen von Ferguson absurd waren.(…)

Aber seine Vorhersagen wurden dennoch als Vorwand für Lockdowns, soziale Distanzierung, Vermummung und die Schließung von Schulen und Krankenhäusern benutzt. Es war der blanke Wahnsinn. Die logische Konsequenz war, Menschen mit der Infektion zu isolieren – so wie man auch Menschen mit Grippe rät, zu Hause zu bleiben – und die am meisten gefährdeten Personen zu schützen, vor allem ältere Menschen mit Herz- oder Brusterkrankungen.

Aber Politiker und Berater haben alles falsch gemacht. Und diejenigen, die hinterfragten, was geschah, wurden dämonisiert und zum Schweigen gebracht.

Tatsache ist, dass das Immunsystem gesunder Menschen durch Interaktionen mit anderen Menschen gestärkt wird. Gesunde Kinder und junge Erwachsene haben ein sehr starkes Immunsystem. Ältere Menschen werden am ehesten von einem neuen Virus bedroht.

(…)

Die experimentellen Impfstoffe, die so schnell zugelassen wurden, hatten jedoch nie die gewünschte Wirkung. Sie wurden nicht entwickelt, um eine Infektion oder Übertragung zu verhindern. Impfstoffe verhindern nicht, dass sich Menschen mit Covid-19 anstecken, und sie verhindern auch nicht, dass sie es übertragen, wenn sie es doch bekommen. Die Impfstoffe helfen lediglich, die Schwere der Symptome bei einigen Personen, die die Injektion erhalten haben, zu begrenzen. Das ist natürlich nicht das, was die meisten Menschen glauben. Die meisten Menschen, die geimpft wurden, denken, dass sie vor einer Infektion geschützt sind. Das war ein weiterer Betrug.

Abgesehen von der ziemlich wichtigen Tatsache, dass sie nicht das tun, was die Leute glauben, dass sie es tun, gibt es drei große Probleme mit Impfstoffen:

Das erste Problem ist natürlich, dass sich diese experimentellen Impfstoffe bereits als gefährlich erwiesen haben – sie haben bereits viele Menschen getötet und bei vielen andere schwere Nebenwirkungen verursacht. Wie groß dieses Problem ist, lässt sich daran ermessen, dass selbst die Behörden zugeben, dass wahrscheinlich nur einer von 100 impfstoffbedingten Todesfällen und schweren Nebenwirkungen gemeldet wird. Es ist unmöglich, abzuschätzen, wie viele an Allergien, Herzproblemen, Schlaganfällen, neurologischen Problemen sterben werden oder wie viele erblindet oder gelähmt sein werden. Es gibt eine Liste auf meiner Website von Menschen, von denen bekannt ist, dass sie durch den Impfstoff verletzt oder erkrankt sind, es ist eine erschreckende Liste. Die Zahl der Todesfälle ist erschreckend, aber die meisten Behörden bestehen weiterhin darauf, dass es sich nur um Zufälle handelt.

Wenn jemand innerhalb von 28 oder 60 Tagen nach einem positiven Test auf Covid-19 stirbt – auch wenn das Testergebnis falsch war – wird es automatisch als Covid-19-Todesfall behandelt, um die Zahlen in die Höhe zu treiben. Aber wenn gesunde junge Menschen innerhalb von Stunden nach der Impfung sterben, werden diese Todesfälle als reine Zufälle behandelt. Was für tragische Zufälle!

Das zweite Problem ist das Immunsystem, bekannt als Pathogenpriming oder Zytokinsturm. Was passiert, ist, dass das Immunsystem der Person, die geimpft wurde, darauf vorbereitet wird, dramatisch zu reagieren, wenn diese Person in Zukunft mit dem Virus in Kontakt kommt. Das Ergebnis kann katastrophal sein, und genau das befürchte ich für diesen Herbst und den nächsten Winter.

Menschen, die geimpft wurden, werden in große Schwierigkeiten geraten, wenn sie das nächste Mal mit einem Coronavirus in Kontakt kommen. Ihr Immunsystem wird überreagieren und das ist der Zeitpunkt, an dem wahrscheinlich viele Todesfälle auftreten werden.

Die Patienten wurden nicht formell vor diesem Problem gewarnt, obwohl der Nachweis im Oktober 2020 im International Journal of Clinical Practice veröffentlicht wurde. Der Artikel trägt den Titel „Offenlegung des Risikos einer Verschlechterung der klinischen Erkrankung durch Covid-19-Impfstoffe gegenüber Probanden von Impfstoffstudien während der informierten Zustimmung“.

Aber es gab keine informierte Zustimmung für die Patienten und ich vermute, dass die meisten Ärzte nichts über diese Risiken wissen.

Ältere Menschen und solche mit schwachem Immunsystem sind besonders gefährdet. Und was gibt Ihnen ein schlechtes Immunsystem? Das Tragen einer Maske, die Isolierung von anderen und zu wenig Sonne sind drei offensichtliche Ursachen. Zu viel Alkohol zu trinken und zu viel Tabak zu rauchen, während man unter Hausarrest steht, hilft nicht. Weitere Todesfälle werden wahrscheinlich im Herbst auftreten, wenn geimpfte Menschen dem Virus am ehesten ausgesetzt sind. Das Coronavirus verbreitet sich am schnellsten im Herbst und Winter.

Wegen der Epidemie von Krankheit und Tod, die auftreten wird, werden die Regierungen damit beginnen, die nächste Runde von Impfungen zu fördern.

Es wird natürlich viel über Mutationen geredet werden, und es werden neue, eilig hergestellte Impfstoffe produziert und von Prominenten, die keine Ahnung von Medizin oder Impfstoffen haben, kräftig beworben. Ärzte, die die Gefahren verstehen und Zweifel an Impfstoffen haben, werden, wie üblich, zum Schweigen gebracht.

Erstaunlicherweise glaube ich, dass die Leute hinter diesem Betrug wussten, dass dies passieren würde. Es war Teil ihres bösen Plans. Sie wussten, dass es in diesem Herbst und im nächsten Winter zu einem Anstieg der Todesfälle kommen würde.

Sie planen immer noch, die Todesfälle auf eine neue Version von Covid-19 zu schieben – eine von tausenden von Mutationen, die es im Herbst geben wird.

Ich habe schon lange vermutet, dass sie am Ende alle zwei Monate für Impfungen werben werden – oder sogar noch häufiger, etwa jeden Monat. (…)

Ich vermute, das ist es, was Bill und Melinda Gates zum Lächeln brachte, als sie vorschlugen, dass wir die erste Pandemie vielleicht nicht ernst nehmen, aber die nächste Pandemie viel ernster behandeln würden.

Und ich denke, dass sie und alle anderen, die an diesem Betrug beteiligt waren, davon ausgingen, dass sie vollkommen sicher wären, weil sie die Impfstoffe nicht wirklich haben. Ich vermute, dass einige der Elite und der prominentesten Persönlichkeiten ein Placebo anstelle eines der experimentellen Impfstoffe erhalten haben. Sie würden nicht riskieren, an der Impfung zu sterben, schwer zu erkranken oder eine Krankheit zu entwickeln – und dann beim nächsten Kontakt mit einem Virus unglaublich anfällig zu sein. Ich glaube, die Elite dachte, sie sei sicher. Ich denke, sie haben sich einen Plan ausgedacht, der zu Millionen von Toten führen würde, aber ihnen nicht schaden würde.

Ich denke, sie haben einen großen und entscheidenden Fehler gemacht.

Und das bringt uns zum dritten Problem – ein Problem, das sie nicht erwartet haben.

Dieses Problem wurde gerade von Dr. Geert Vanden Bossche, einem führenden Impfstoffexperten, skizziert. Tatsächlich war ich anfangs skeptisch, was er zu sagen hatte, denn Dr. Bossche hat zuvor mit GAVI und der Gates Foundation zusammengearbeitet. Er ist der letzte Mensch auf der Welt, der gegen das Impfen sein würde. Dr. Bossche wies darauf hin, dass die derzeit verwendeten Impfstoffe die falschen Waffen im Kampf gegen diese Virusinfektion sind. Indem wir Millionen von Menschen impfen, bringen wir das Virus dazu, zu mutieren und stärker und tödlicher zu werden. Der Versuch, neue Impfstoffe für neue Mutationen zu entwickeln, macht die Situation nur noch schlimmer, weil die Wissenschaftler dem mutierenden Virus nicht voraus sein können. Menschen, die geimpft wurden, geben nun mutierte Viren an ihre Mitmenschen weiter. Die Mutationen werden immer stärker und tödlicher. (…)

Es gibt noch ein weiteres damit verbundenes Problem. Normalerweise enthält unser Körper weiße Blutkörperchen, die uns helfen, Infektionen abzuwehren. Zellen, die NK-Zellen genannt werden – NK steht für natürliche Killer – helfen dabei, schlechte Zellen zu eliminieren, die in uns eindringen. Sobald die NK-Zellen ihre Arbeit getan haben, erscheinen Antikörper und räumen mit dem Chaos auf.

Dr. Bossche erklärt jedoch, dass die Covid-19-Impfstoffe die Produktion von sehr spezifischen Antikörpern auslösen, die mit den natürlichen Abwehrkräften der geimpften Personen konkurrieren. Die natürlichen Abwehrsysteme der geimpften Menschen werden unterdrückt, weil die spezifischen Antikörper, die durch den Impfstoff gebildet wurden, die Kontrolle übernehmen. Diese spezifischen Antikörper, die von den Impfstoffen produziert werden, sind dauerhaft vorhanden und für immer im Körper der Geimpften. Das katastrophale Ergebnis ist, dass das natürliche Immunsystem von Dutzenden oder Hunderten von Millionen Menschen, die geimpft werden, tatsächlich zerstört wird.

Ihr Immunsystem wird nicht in der Lage sein, eine mutierte Variante des Virus abzuwehren, die sich in ihrem Körper entwickelt. Und diese mutierten Viren können sich in der gesamten Gemeinschaft verbreiten. Ich denke, das ist der Grund, warum neue Varianten des Virus in Gebieten auftauchen, in denen der Impfstoff an eine große Anzahl von Menschen verimpft wurde. Die Quintessenz ist, dass die Verabreichung von Impfstoffen dem Virus die Möglichkeit gibt, unendlich viel gefährlicher zu werden.

Jeder geimpfte Mensch hat das Potenzial, zum Massenmörder zu werden, da sein Körper zu einem Labor für die Herstellung tödlicher Viren wird. Und schlimmer noch, einige der geimpften Personen können zu asymptomatischen Trägern werden – und damit tödliche Viren in ihrer Umgebung verbreiten. Und Menschen, die den Impfstoff erhalten haben, werden nicht in der Lage sein, auf die Mutationen zu reagieren, weil ihr Immunsystem von einem künstlichen Abwehrsystem übernommen wurde, das ihnen durch den Impfstoff gegeben wurde und darauf ausgelegt ist, die ursprüngliche Form des Covid-19-Virus zu bekämpfen. Geimpfte Personen sind einem hohen Risiko ausgesetzt, wenn sich die neuen Mutationen zu verbreiten beginnen. (…) Die Wissenschaftler, die die Impfstoffe herstellen, werden nicht in der Lage sein, den Mutationen im Virus voraus zu sein. Dies hätte vorausgesehen werden müssen. Deshalb sind Grippeimpfstoffe oft unwirksam.

Politiker und ihre Berater werden lügen und denjenigen, die nicht geimpft wurden, die Schuld an der Entwicklung neuer Mutationen und der damit verbundenen erhöhten Zahl von Todesfällen geben. Aber wenn Dr. Bossche recht hat, und das glaube ich, dann sind es die Geimpften, die die Menschheit bedrohen werden. Sie stellen eine große Bedrohung für alle dar, die geimpft worden sind. Aber auch für die Ungeimpften werden sie eine große Bedrohung darstellen, denn die von ihnen ausgeschiedenen Viren sind gefährlicher als das ursprüngliche Virus. (…)

Wenn wir dieses Impfprogramm jetzt nicht stoppen, ist es keine Übertreibung zu sagen, dass die Zukunft der Menschheit in Gefahr ist. (…)

Wir haben sehr wenig Zeit, um uns zu retten. Wir müssen unser Immunsystem stärken und ironischerweise müssen wir uns vielleicht von Menschen fernhalten, die geimpft wurden. Verstehen Sie jetzt, warum dies der wichtigste Artikel ist, den ich über Covid-19 geschrieben habe, und der wichtigste Artikel, den Sie je gesehen haben? Ich kann die Mainstream-Medien nicht erreichen, die einfach die Wahrheit unterdrücken und jede Debatte oder Diskussion verweigern. (…)”

Ich hoffe, Dr. Bossche hat Unrecht. Ich hoffe, ich irre mich.

In den USA gibt es seit Monaten 22 Bundesstaaten, die keinerlei Corona-Maßnahmen mehr haben. Dort ist das Gesundheitssystem nicht überlastet. Die Impfjubler hierzulande, die noch immer in einer Todesvirusselbsthypnose ausharren, werden in nicht allzu weiter Ferne ihre gesamten Sinne vor der Wahrheit und ihrer Selbstlüge nicht mehr verschließen können.

Und Bill Gates, enger Freund des Schneeballpädophilensystembegründers Jeffrey Epstein? Ich glaube, der wird jetzt Flügel bekommen, die ihn in den Abgrund stürzen werden. In den USA ist so mancher Stein im Rollen, der das Schwab‘sche Spiel des Great Reset zum Einkrachen bringen wird. Die Klage durch Dr. Reiner Fuellmich ist jedenfalls im Gange. Verbrechen gegen die Menschlichkeit lautet dort auch der Vorwurf gegen Bill Gates, dem Virenkaiser auf dem Planeten Erde. Nur die deutschen TäterInnen sind noch in vollem Umfang aktiv. Ihr neuester Clou heißt, impft die Kinder, und sind die nicht willig, so nehmen wir sie in Obhut und spritzen ihnen das Gift in ihre Venen, denn unser Impfwahrheitsminister Lothar Wieler sagte ja kürzlich, dass wir über achtzig Prozent aller Bürger in diesem Land impfen müssen. Denn nur so kann die Gültigkeit des Grundgesetzes wieder hergestellt werden und der Krieg gegen das Virus gewonnen werden. Die Kanzlerin hat uns zu Qualifikanten des Grundgesetzes gemacht. Nur durch eine Vollverimpfung qualifiziert man sich für die Geltung von Grundrechten. Das kann die Kanzlerin durch Verordnungen und ein Hin- und Herschieben der Gesetze machen wie sie will, es bleibt Hochverrat.

Wenn die Wahrheitsleugner und Tatsachenignoranten sich in der nahen Zukunft fragen, wie das denn alles schon wieder so hat kommen können, dann ist die Antwort darauf, na weil die Leute damals genau so waren, wie ihr heute seid. Fragt mich dann lieber nichts und kommt nicht wieder zu mir, um von mir zu erfahren, was ihr verpasst habt. Ich brauche erst einmal ein paar Jahre Abstand von euch und vielleicht werde ich mich dazu entscheiden, von euch nie wieder etwas wissen oder hören zu wollen. Denn mir ist bewusst geworden, ihr hättet es genau so weit kommen lassen, wie die Mehrheit meiner Großväter-Generation. Und mir und meinesgleichen hättet ihr ein Zeichen umgehängt und zu den Todesvirustätern gemacht und wer weiß was hättet ihr euch alles einfallen lassen, dass euch nicht von den Schergen mit SS- und Hakenkreuzbinden unterschieden hätte. Die Polizeikräfte jedenfalls haben sich in großer Zahl schon öffentlich mit schlagenden Knüppeln dazu bekannt. Und so fing das auch damals. Ne, bleibt mir erst einmal weg, auch wenn wir Geschwister sind.

Noch ein letztes. Eines Tages werdet auch ihr aufwachen und erkennen, dass nicht das Virus euer Leben zerstörte, eure Arbeit weggenommen und eure Beziehungen entzweit hat, sondern eure umfangreiche eigene Dummheit das alles angerichtet hat. Ihr wart die Täter am Misslingen eures Lebensplans, ihr habt ihn durchkreuzt, und zwar freiwillig, jubelnd und selbstgefällig. Die Pandemie entpuppte sich schon im Februar 2020 zu einem Intelligenztest, mit dem Motor der Selektion, der die Vollverimpfung darstellt. Wenn Geert Vanden Bossche mit seiner Theorie richtig liegt, wart ihr es selbst, die Ursache und die Wirkung in einem. Ihr habt danach jubelnd verlangt. Könnt ihr euch noch an den ersten Pharmaskandal der noch jungen Bundesrepublik erinnern? Hier ein Auszug davon:

Als Lenz sein Schweigen bricht, beginnen die Schwierigkeiten. Widukind Lenz erinnert sich an den 20. November 1961, als leitende Herren der Firma Grünenthal erscheinen. Sie werfen Lenz Rufmord vor und drohen mit juristischen Schritten. “Mein Mann wurde mehrere Tage lang regelrecht bespitzelt”, erzählt seine Frau. “Grünenthal hat alles versucht, um ihn und seine Arbeit zu diskreditieren. Unter anderem brachte die Firma die Vergangenheit meines Schwiegervaters ins Spiel.” Auch Forscher greifen Lenz an. Er sei unwissenschaftlich vorgegangen und habe sich so illegitim die Rolle des Erstentdeckers erschlichen. Ärzte beschweren sich, dass viele schwangere Frauen unnötig beunruhigt würden. Im Contergan-Prozess wird er auf Drängen der Grünenthal-Anwälte als Sachverständiger wegen Befangenheit entlassen.

Der Arzt Widukind Lenz deckte 1961 den bis dato größten Pharmaskandal der noch jungen deutschen Nachkriegsgeschichte auf, den Contergan-Arzneimittelskandal. Das Beruhigungsmittel Contergan forte führte zu Missbildungen an Neugeborene. In meiner Schulklasse war ein Schüler, der davon missgebildet wurde. Er hatte sehr kurze Arme und Beine und erreichte eine Größe als Erwachsener von etwas über einen Meter. Als Tätertherapeut sah ich ihn wieder. Er ist Staatsanwalt geworden. Widukind Lenz war der Wolfgang Wodarg der 1970er Jahre. Einen Sucharit Bhakdi gab es damals noch nicht.

1957 bringt Grünenthal seinen größten Verkaufsschlager auf den Markt: Das Schlaf- und Beruhigungsmittel Contergan. Sein Wirkstoff Thalidomid gilt als besonders gut verträglich. Erfunden wird er in der Forschungsabteilung der Firma, deren Leiter Heinrich Mückter auch am Gewinn des patentgeschützten Produkts beteiligt ist. Dass ihm die polnische Justiz medizinische Experimente an KZ-Häftlingen und Zwangsarbeitern während der NS-Zeit vorwirft, schadet Mückters Nachkriegskarriere nicht. Contergan ist frei verkäuflich. 1960 greifen täglich etwa 700.000 Bundesbürger zu dem Mittel.

Am 27. November 1961 nimmt Grünenthal den Kassenschlager vom Markt, nachdem sich die wissenschaftlichen Hinweise verdichten, dass Contergan schwere Schäden an Neugeborenen verursacht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Auch Firmenchef Hermann Wirtz wird angeklagt, aus gesundheitlichen Gründen aber schon bald aus dem Verfahren genommen. Der Mammut-Prozess gegen die Verantwortlichen bei Grünenthal beginnt 1968 und endet im April 1970 ohne Urteil. Das Verfahren wird wegen “zu geringem öffentlichen Interesse an der Strafverfolgung” eingestellt. In der Begründung des Gerichts heißt es, Grünenthal habe sich “branchenüblich” verhalten, auch als es sich lange gegen einen Verkaufsstopp von Contergan wehrte. Ein Freispruch ist das nicht: Die Richter gehen ausdrücklich von fahrlässigem und rechtswidrigem Verhalten der Firma aus. Aber die individuelle Schuld der Angeklagten sei nicht beweisbar.

Vielleicht gelingt es diesmal wirklich und Dr. Rainer Fuellmich und Team sind die Richtigen. Ich bete darum!

Quellen:

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: kovop58 / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Hinterlasse eine Antwort