Die Macht um Acht (45)

Das ARD-Hütchenspiel!

Manchmal gibt es in der Tagesschau Erkenntnisgewinne.

Sorgsam verbirgt die Tagesschau-Redaktion unter ihren Meldungen auch Erkenntnisse. Wie die Hütchenspieler auf den Straßen und Plätzen, lässt auch die ARD ihre Zuschauer häufig raten, was sich hinter den Nachrichten verbirgt. Der Einsatz der Zuschauer ist ihr Rundfunkbeitrag. Manchmal haben sie Glück: Dann deckt die Redaktion ein Hütchen auf, unter dem Substanz ist. Aber zu oft prellt die Tagesschau ihre Konsumenten um den Erkenntnisgewinn, den sich der Zuschauer verspricht.

Unter der Tagesschau-Überschrift „Gedenktag in Yas Hashem – Leider eine vertane Chance“, erhoffte sich so mancher Zuschauer, dass die bekannte Holocaust-Erzählung um die Erinnerung an die Millionen Opfer der Russen erweitert worden wäre. Denn zum selben Termin gab es am selben Ort die Einweihung eines Denkmals zur Erinnerung an die Belagerung Leningrads. Aber statt darüber sachlich zu berichten, ließ die ARD Sabine Müller vom Hessischen Rundfunk von der Leine. Die entdeckte auch sofort eine „erinnerungspolitische Privatparty“ der Herren Putin und Netanyahu, weil die angeblich andere zu lange warten ließen. Kein Respekt vor den Millionen Toten, nur um einen Hass auf den „Ober-Russen“ loszuwerden, einen Hass, der aus der Schuld kommt. Denn die Dame Müller gehört zu jenem Tätervolk, dessen Vertreter sich bis heute nicht für die Mordbrennerei deutscher Truppen in Russland entschuldigt haben. So war unter dem Nachrichten-Hütchen nicht nur keine Nachricht, sondern Dreck.

Unter der nächsten Überschrift der angeblichen Informationssendung aus Hamburg „Trump präsentiert Nahost-Plan – USA wollen die Zwei-Staaten-Lösung“, verbirgt sich eine glatte Lüge: Der Trump-Plan sieht keineswegs zwei Staaten – einen für Israel, einen für die Palästinenser – vor. Im Gegenteil: Der Plan enthält die völkerrechtswidrige Umwidmung Jerusalems zur Hauptstadt Israels und den Diebstahl palästinensischen Landes zugunsten der Israelis. Wieder nix echtes unterm Info-Hütchen. Und obwohl Sender wie die Deutsche Welle und Zeitungen wie der Spiegel berichten, dass der angebliche „Trump-Plan“ von seinem Schwiegersohn Jared Kushner ausgeheckt wurde, einem alten Kumpel von Benjamin Netanyahu, schweigt sich die Tagesschau eisern darüber aus. Beim Hütchenspiel würde ein solcher Betrug das Einschreiten der Polizei verlangen.

Untern dem Hütchen „EU-Spitzen zum Brexit – London verliert die Stärke der Gemeinschaft“, könnte man an eine echte Nachricht denken, wenn unter der positiv gemeinten Überschrift „Die EU – eine einzigartige Gemeinschaft“ wenigstens kurz mal über den einzigartigen Volksabstimmungs-Betrug des Jahres 2005 berichtet worden wäre. Es gab einen EU-Verfassungsentwurf, über den in Frankreich und den Niederlanden abgestimmt und der in beiden Ländern abgelehnt wurde. Flugs zogen die EU-Regierungschefs den „Lissabon-Vertrag“ aus dem Zylinder und setzten ihn am Volk vorbei in Kraft. Davon unter dem ARD-Info-Hütchen kein Wort. Gäbe es eine Informations-Polizei, hätte sie dem grausamen Nachrichten-Spiel ein Ende machen und die Tagesschau-Redaktion wegen Zuschauer-Betrugs verhaften müssen.

Viele Zuschauer machen von dieser Mailadresse Gebrauch: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Sie helfen der Redaktion, die alternative Nachrichten-Sendung besser zu machen.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

10 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (45)

    • (Also das Problem von Kemmerich.)

      Das Hauptproblem der ganzen Wahlmisere liegt natürlich woanders, beim Redeverbot der Bundesparteien CDU und FDP mit anderen demokratischen Parteien. Und dem unbedingten Machtwillen der Landesparteienfürsten.

      Parteisatzung Paragrafen 9, Abs.3,4 (FDP beispielhaft): "Die Landesverbände sind verpflichtet, vor Wahlabreden mit anderen Parteien (…) bei den Bundestags- und Landtagswahlen und über Verhandlungen wegen der Beteiligung an einer Koalition sich mit dem Bundesvorstand ins Benehmen zu setzen."
      "Die Landesverbände sind verpflichtet, bei organisatorischen oder grundsätzlichen Abmachungen mit anderen Parteien oder Fraktionen (…) unverzüglich die Genehmigung des Bundesvorstandes herbeizuführen. " '

      Mitschuld hier nicht erkennbar, Ramelow bei Maischberger
      https://www.youtube.com/watch?v=AcLfbPTEHRI
      min 7:00 bis 11:00

  1. "Zahlreiche Experten" / TS v. 14.02. — Erlösung droht 😉

    https://www.tagesschau.de/multimedia/podcasts/malangenommen-waffenexporte-101.html

    Und dazu Bilder von zwei beeindruckenden, unschuldigen und garantiert kompetenten Babyface-"Korrespondenten".

    Auweia — Tagesschlau und modernisieren … also dann: "Zukunfts-Podcast"!

    Huiiii –> "Fliegt Deutschland vielleicht aus der NATO?"

    Na, aber doch hoffentlich schnell!

    "Zahlreiche Experten". Klar.

    Tagesschau.

    Mülleimer.

    ÖRR.

    0 €

  2. Ich entnehme den Kommentaren, dass ihr womöglich auch nicht mehr wisst, wie man auf solch eine Odyssee von Parteien und hündisch sabbernden, winselnden Medien a la Tagesschau reagieren soll. Ich bekomme nur noch Brechreiz, was solche verarschenden TS-Artikel betrifft! (Pardon)

    DIE machen doch das "Völkische" STARK!

    Vor XX Jahren waren es Die Grünen, dann kam Die Linke dran, beide Parteien sind (bis auf wenige personelle Ausnahmen bei Letzteren) glatt geschliffen (Sozialstaat und Solidarität adé), jetzt wird versucht, die AfD ins System zu speisen, auf Teufel komm' raus.

    Was sich Merkel da leistet IST PURER FASCHISMUS! ANTIDEMOKRATISCH bis zum Erbrechen! Wer ist diese miese H**e denn?

    Sind denn alle nur noch BLIND?

    Ist Höcke zu stark, bist du zu schwach!

    SCHWACH-SINN, das ist das was da läuft!

    (Nochmals Pardon für meinen ungezügelten Duktus, aber bei sowas kommt mir echt die Galle hoch!)

  3. AfD hin oder her, her oder hin – schaut Euch bitte mal den Kommentar des Tagesdrecks an!

    https://www.tagesschau.de/investigativ/afd-strategie-101.html
    Verursacher des Artikels: Gensing ("Mr. Faktenfinder" *KOTZ!!!!*) und Kumpfmüller

    Darin ist ein Bild von AfD-Höcke, der Kemmerich offensichtlich per Händedruck gratuliert, vermutlich nach dessen Wahl zum MP.
    Bild-Kommentar: "Das Gesicht des völkischen Flügels der AfD gratuliert dem FDP-Politiker Kemmerich."

    Das Gesicht des völkischen Flügels.

    In zwei Jahren schreiben die dann also "Das Ungeziefer xyz gratuliert …" (vgl. R. Mausfeld – der Menschlichkeit entrauben)

    Egal, wie man zu Höcke steht — was für ein unfassbar katastrophaler journalistischer Sch***dreck geht da bei ARD-Aktuell/Tagesschau ab???

    Jeder kann und sollte zu AfD-Höcke eingestellt sein wie er mag, gut so, aber solch ein blanker SPIN ist doch wohl der Gipfel!

    Sollen sich diese beiden o. g. Journaille-Ratten doch mal so daran geben, wenn über die H*re Merkel berichtet wird!
    Dann hat dort gefälligst "Das Gesicht des Untergangs Deutschlands und Europas gratuliert Erdogan" , oder "Das Gesicht der Prostitution der Politik gratuliert Josef Ackermann" … oder ähnliches zu stehen! Dazu wird den Halunken aber der Mumm fehlen, weil sie sich ansonsten aus Angst vor den Konsequenzen dieser Wahrheit dann sofort die Hosen randvoll machen werden!

    Es ist ja k*ckegal, was die Humbuger Tageschänder schreiben — aber dass man GEZwungen ist, für einen solchen unterirdischen Dreck zu zahlen, und einem so etwas auch noch für "Qualitätsjournalismus" vertickt wird, verursacht ja wohl üblesten Brechreiz!!

    Dieser vollverkommene S*uladen taugt ja zu gar nichts mehr! Wer wird denn wohl von solchen Kampagnen profitieren? Das zeigen ja mittlerweile die Umfrageergebnisse!

Hinterlasse eine Antwort