Die Macht um Acht (47)

Mütze auf, Augen zu!

Dienst-Kleidung für die Tagesschau.

Mütze auf und durch: Wegen dieser Maxime der Tagesschau-Redakteure, die tapfer ihre Mütze über die Augen ziehen und deshalb ein eingeschränktes Wahrnehmungsvermögen haben, sind nicht wenige Meldungen der ARD-Sendung geprägt von Keine-Ahnung oder auch Keine-Ahnung-haben-wollen. Das belegt die Videoserie DIE-MACHT-UM-ACHT erneut an einer Reihe von Meldungen aus den letzten Tagen.

„Irische Soldaten verletzt – Anschlag auf UN-Einheit in Mali“, so lautet eine der Überschriften aus der Hamburger Nachrichten-Redaktion. Und wenn sie dann noch erwähnt, dass die Operation als „gefährlichster Einsatz“ der Bundeswehr gilt, kann man für einen Moment glauben, es würde sich um eine echte Meldung handeln. Aber schon der Begriff „Einsatz“ hat eine Tendenz zur Lüge. Denn, wer setzt da was und wofür ein? Faktisch ist die deutsche Armee an der Seite Frankreichs in einen postkolonialen Krieg verwickelt. Und warum? Weil der „Einsatz“ in diesem tödlichen Spiel aus Gold und Uran besteht. Diese und andere Bodenschätze gibt es in Mali, und die sollen internationalen Profiteuren zur Verfügung gestellt werden. Ganz typisch: Vom Goldvorkommen in Mali haben natürlich die Einwohner des Landes nichts.

Das Edelmetall wird gefördert und gedealt von der Randgold Resources Ltd., einem Konzern im Besitz US-amerikanischer Finanzinvestoren, der seinen Sitz im europäischen Steuerparadies Jersey hat. Deren Umsatz soll die Bundeswehr in Mali bewachen, doch davon kein Wort in der Tagesschau. Um das zu sehen, müsste die Redaktion ihre Dienstmütze von den Augen auf die Stirn schieben. Aber diese Sicht kann die Karriere kosten, wenn man sie ausspricht.

Zu diesem Blind-Flug nach Afrika passt auch diese Meldung: „Afrikanische und europäische Union – Partnerschaft auf Augenhöhe?“ Die Frage wäre mit einem einfachen NEIN zu beantworten. Man müsste nur bei der WELTHUNGERHILFE nachfragen und die würde über solche Hürden für fairen Handel berichten: „Die EU belegt Reis, Mais und anderes Getreide mit 25 Prozent Zöllen, verarbeiteten Zucker mit 300 Prozent Megazoll.“ Und auch davon, dass die EU jede Menge subventionierter Produkte nach Afrika liefert und so den afrikanischen Markt ebenso kaputt macht, wie die kleinen Bauern des Kontinents. Aber der Tagesschau-Redakteur hatte mal wieder seine Dienstmütze über die Augen gezogen und wollte keinesfalls etwas sehen, was seine Aussicht auf die nächste Beförderung oder auf die gute Rente stören könnte.

Nur keine Sicht auf die wahren Probleme! Diese tolle Maxime beherzigt die Tagesschau-Redaktion auch bei folgender Meldung: „Syrien-Konflikt – Türkei alarmiert die NATO“. Weil die Dienstmütze dem zuständigen Redakteur die Sicht verstellt, hält er den Krieg in Syrien nur für einen „Konflikt“. Und behauptet tatsächlich, dass die durch kein Völkerrecht gedeckten Angriffe der türkischen Armee „Vergeltungsangriffe“ seien. Vergeltung: Das klingt nach berechtigter militärischer Antwort. Und ist so falsch wie irgend möglich. Nach noch mehr NATO-Mütze über den Augen sieht diese Meldung aus: „Appell im UN-Sicherheitsrat – Maas prangert Kriegsverbrechen an“. Da fragt die Tagesschau natürlich nicht nach, was denn nun die „Kriegsverbrechen“ sein sollen, sondern übernimmt brav die NATO-Position, wenn sie erzählt: „Seit Dezember führt die syrische Armee in der dichtbevölkerten Region um Idlib eine Offensive – mit Rückendeckung aus Russland. Idlib ist die letzte verbliebene Hochburg islamistischer Rebellen, die gegen Syriens Staatschef Assad kämpfen.“ Fangen wir damit an, dass die hier so romantisch „Rebellen“ genannten Gruppen Terroristen sind. Und setzen wir damit fort, dass es seit 2018 ein in Astana und Sotschi geschlossenes Abkommen gibt, an das sich die Türkei nicht hält: Statt die Waffenruhe zu sichern, hat die Türkei die „Rebellen“ mit neuen Waffen versorgt. Das kann man wissen, wenn man seine hinderliche, ideologische Mütze weglegt.

Von Nijmegen in den Niederlanden bis nach Österreich, aus vielen Ecken Deutschlands und der EU erreichen uns Mails von Zuschauern, die sich mit der MACHT-UM-ACHT beschäftigen. Diese Mails zeigen die starke Resonanz auf unsere Video-Serie, dafür bedanken wir uns herzlich. Viele Zuschauer machen für ihre Kritik und ihre Informationen von dieser Mail-Adresse Gebrauch: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Sie helfen der Redaktion, die alternative Nachrichten-Sendung besser zu machen.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://steadyhq.com/de/kenfm

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

7 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (47)

  1. ich hab da mal eine dumme Idee: immer wenn ich abends auf meinem Fernseher am sogenannten Kinderkanal vorbei zappe, denke ich darüber nach, weshalb ich den bezahlen muss! Es ist wirklich die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit, dass ich schon unzählige Mal dieses blödsinnige Brot gesehen habe und in sekundenschnelle weiter geschaltet habe! Ich habe abends noch nicht eine Sekunde etwas sinnvolles auf diesem Kanal gesehen und habe mich immer gefragt, weshalb läuft da dieses dämliche Brot auf meine Kosten über den Schirm, schaut das überhaupt jemand an? Bin ich zu dumm? Oder habe ich keinen Sinn für diesen Humor? Aber es muss doch einen Grund geben, dass sie meine Gebühren so verschwenden! Steht das so im Rundfunkvertrag?
    Nun zu meiner Idee: wenn sie schon kein eigenes sinnvolles Programm senden können, könntet Ihr ihnen nicht "die Macht um Acht" und ähnliches kostenlos zur Verfügung stellen, dann hätte ich abends beim Zappen ab und zu auch mal ein sinnvolles Erlebnis!

    • OOOOOOOH SCH…. hab grad in WIKIPEDIA ergoogelt, dass Bernd das Brot ein hochwichtige witzige Person der öffentlichen Unterhaltung ist …. sogar mit "Grimme-Preis"! … ich Kulturbanause!!! schluchz ……. ja wenn es doch WIKIPEDIA und GRIMME sagt?

    • Spitzen Sendung! Bis auf den Punkt am Ende, an dem der Autor wieder Kapitalismus und Kommunismus nicht auseinanderhalten kann.

      Kommunismus (um ein wenig realitätsnaher zu bleiben, denke man besser erst mal an Sozialismus) ist die Vergemeinschaftung der Resourcen, Volks- oder Gemeinschaftseigentum also. Ziel sind gleiche Startbedingungen für die Gesellschaft und ein nicht zu weites auseinandertriften.

      Kapitalismus ist die Privatisierung der Resourcen, da werden gern Verluste auf die Gemeinschaft abgewälzt (kürzlich bei den Banken, wie auch Umweltkosten immer schon). Je weiter die Gesellschaft auseinandertriffted umso leichter für die Resourceninhaber.

  2. https://www.contra-magazin.com/2020/03/coronavirus-forscher-entdecken-aggresssiven-stamm/
    Virus mutiert so oft, dass wie bei der normalen Grippe alle Impfungen des Vorjahres nutzlos sein werden.
    https://www.contra-magazin.com/2020/03/coronavirus-who-fordert-zur-vermeidung-von-bargeld-auf/
    Die Bargeldabschaffung gleich in einem. Die Wirtschaftskrise dazu, neue Flüchtlinge, Börsentalfahrt.
    Wäre ich ein Tagesschau Mitarbeiter würde ich auch die schwarze Mütze aufsetzen, damit man nicht sieht,
    wie beschämt ich bin.

  3. Mein Stuhlgang nimmt auch den Weg oben heraus, wenn ein Sultan Erdogan mit der Goldkante sich seit Jahren weigert mit Syriens Präsident Assad zu treffen und reden aber das UN Gewaltverbot dort in Syrien mit Füßen tritt und seine türkische Armee sich unter dem Schutz der NATO herumtrollt. Schwierige Situation der Türkei hin oder her, die haben dort genauso wenig etwas gegen den Willen von Assad zu unternehmen, wie die Amis und andere NATO Strichländer auch. IHMO ein ganz falsches Spiel was von Seiten der Türkei da in Syrien läuft.

    USA, Türkei, Briten, Franzosen, Deutsche usw alle weiteren NATO Versailen raus aus Syrien und syriens Luftraum!

Hinterlasse eine Antwort