Die Macht um Acht (52) „Tagesschau hält Ken Jebsen für ‚umstritten‘.“

ARD lässt bei Geheimdiensten arbeiten!

Tagesschau hält Ken Jebsen für „umstritten“.

Immer wieder denkt man bei Betrachtung der aktuellen Tagesschau, es könnte auch die vom letzten Jahr sein. Auch weil sich echte Aktualität anders anfühlt. Zwar demonstrieren inzwischen Menschen in ganz Deutschland seit Wochen für die Verteidigung des Grundgesetzes, aber die Tagesschau meldet erstmal nichts und wenn dann doch, dann ist die Meldung schnell und wie bestellt mit einer Meinung garniert: Der FDP-Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle mache sich Sorgen, dass die Diskussion Verschwörungstheoretikern überlassen bliebe. Nur nicht sauber melden, schnell eine zum Regierungskurs passende Meinung einholen und den Tausenden, die im Land demonstrieren, den Spinner-Stempel aufdrücken.

Die fast beruhigende Langeweile könnte sich einstellen, wenn die ARD mal wieder die Uralt-Feindbilder recycelt: „Dossier zu Corona-Pandemie – Geheimdienste werfen China Vertuschung vor“, lautet die Überschrift über einer der Feindbild-Nachrichten. Da ist sie mal wieder, die „gelbe Gefahr“, zu Kaiser Wilhelms Zeiten vom Kolonial-Schriftsteller Stefan von Kotze erfunden, taugt sie der Hamburger Redaktion bis heute zur Illustration ihres Weltbildes. Und warum sind die Chinesen so gefährlich?  Weil „ein westliches Geheimdienstpapier kritisiert China scharf für den Umgang mit der Corona-Krise. Das Dossier der „Five Eyes“ genannten Geheimdienstallianz der USA, Großbritanniens, Australiens, Kanadas und Neuseelands fasst Vorwürfe und Verdächtigungen gegenüber China zusammen“. Geheimdienste, die düsteren Propaganda- und Fake-Produzenten von Regierungen, dienen der Tagesschau als Nachrichten-Lieferanten. Das ist natürlich kein Journalismus, sondern Auftragsarbeit: Man gibt vorgefertigtes Geheimdienstmaterial einfach weiter.

Auch die nächste Meldung „Cyberangriff auf Bundestag – Haftbefehl gegen russischen Hacker“ kommt aus der Feindbild-Gerüchteküche eines Geheimdienstes. Georg Mascolo, der Mann, der ständig den Konjunktiv mit einer Nachricht verwechselt, hat sich vom US-amerikanischen Dienst FBI eine Meldung rüberreichen lassen: Glaubt man dem FBI, dann soll ein ungewisser DMITRIY SERGEYEVICH BADIN eine Verschwörung begangen haben, der soll ein russischer Geheimdienstoffizier gewesen sein, und der soll angeblich eine Rolle bei der Einmischung in die Wahlen 2016 in den USA gespielt haben: Soll, könnte, angeblich. Das ist die Konjunktivbrühe, die Mascolo anrührt und als Nachricht ausgibt. Mascolo macht sich erneut zum faktischen Geheimdienstmitarbeiter und müsste eigentlich wegen Unredlichkeit aus dem öffentlich-rechtlichen Dienst ausgeschlossen werden. Vorher aber sollten die Steuerbehörden prüfen, ob er von den Diensten ein zweites Gehalt bezieht und das ordentlich versteuert.

Während ansonsten die Geheimdienst-Routine im Hamburger Amt weitergeht, ist diese Nachricht eine echte Überraschung: „Proteste gegen Maßnahmen – Tausende bei Demos gegen Corona-Regeln“.  Die längst überfällige Berichterstattung kann die Redaktion natürlich nicht leisten, ohne sie mit ihrer obskuren Meinung zu versehen: „Hauptredner in Stuttgart war der wegen seiner Verschwörungstheorien umstrittene YouTuber Ken Jebsen“. ‚Umstritten‘, das ist das Wort, das immer dann genutzt wird, wenn man eigentlich „kriminell“ sagen möchte und meint, sich aber wegen der Folgen vor Gericht nicht traut. Die Berliner Grundgesetzversammlung kommentiert die Redaktion dann so: „Ein RBB-Reporter beschrieb die Stimmung vor Ort als aggressiv.“ Die Wahrheit: Nachdem die Polizei auf Befehl des Berliner Senats immer ruppiger wurde und friedliche Menschen nicht nur an ihrem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit hinderte, sondern ihnen auch noch Exemplare des Grundgesetzes abnahm, weil das „politische Propaganda“ sei, rief ihnen die Menge ins Gesicht: „Schämt Euch!“ Eine Stellungnahme des rot-rot-grünen Senats konnte die Tagesschau wahrscheinlich nicht einholen, weil die Senatoren vor lauter Bücken vor den Merkel-Spahn-Maßnahmen den Kopf nicht mehr hochkriegen. Diagnose: Rückgratverkrümmung.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

68 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (52) „Tagesschau hält Ken Jebsen für ‚umstritten‘.“

  1. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Tagesschau-Lehrstück.
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hoppla.

    >>> "Die Bilder zeigen Sebastian Kurz im Kontakt mit hocherfreuten Bewohnern, die einander und ihm viel zu nahekommen. Viele ohne Mund und Nasenschutz."

    Originalzitat aus:
    https://www.tagesschau.de/ausland/oesterreich-kurz-corona-101.html

    "Viele ohne Mund" steht da. Und "Nasenschutz".

    Das ist kein Zufall.
    Die Millionen schwere Tagesschund ist doch kein Lokalblogger, etwas, wo "Meldungen" mal eben mit Hoffnung auf zwanzig Klicks durchs Handy gerotzt werden!

    Ich lache mich schlapp.

    Und im TS Aufmacher (bin da zugegebenermaßen der Schelm, der dabei Böses denkt) dann auch noch Bilder von gleichsam "selbstmörderischen Corona-Omas", die zu nahe kommen(!) — und Kurz, der "Rentnermörder mit dem unsichtbaren Coronadolch" lässt sie auch noch zu nahe kommen.
    Welchen Eindruck habt Ihr beim Anschauen dieser Meldung? Irre ich mich da so sehr?

    Ich denke, DAS ist Tagesschau-Qualitätsjournalismus par excellence.

    GEZwangsgebührenfinanziert.

    Und LEUTE! Wie Ekel erregend muss es sein, dass das Volk diesem Herrn Kurz "viel zu nahekommt"! Huuuh! …

    Tagesschau, wisst ihr was? Ihr seid mittlerweile der aller-, aller-, allerletzte Dreck.

    An die anständigen(!) Leute, die bei ARD-Aktuell / der Tagessschau noch einen A*** in der Hose haben:
    Bitte kündigt dort!
    Ihr bekommt doch überall einen Job, in dem ihr Euch verwirklichen könnt! Uns unabhängig und ohne Maulkorb und Blattlinie oder Wortdiktate informieren könnt!

    Bei der oder für die Tagesschau zu arbeiten ist seit Längerem doch nur noch ein Etikett der Schande!

    Man sieht doch, was da für eine "Garde" seit ein paar Jahren bei der Tagesschau herangezüchtet wird! Die Gensings, die Stöbers, und, ach, die ganzen Kritzelkinder, die Euch vorgezogen werden!

    Distanziert Euch!

  2. Hallo!
    Zu Lachen gibt es nun nichts mehr…an alle, die gerne unterhalten werden wollen, glotzt die Heute-Show!
    Freunde hier läuft etwas, was keiner so richtig zu fassen bekommt. Es ist aber definitiv ein Angriff auf uns alle, inklusive die Rädchen des Apparates selbst. Also jeder Landes-und Bundesangestellte und -beamte ist als aktueller Erfüllungsgehilfe der Regierungsstraftatenserie Straftäter und späteres Opfer selbst! Aufstehen und sich frei machen vom Glauben, dass Gesetze einzuhalten sind, wenn sie von oben befohlen bzw. offensichtlich rechtswidrig zustande kamen und rechtswidrig druchgeprügelt werden! Denen selbst gelten sie nichts. Nichts gilt mehr seit dieser Haufen an unsäglichen Luschen und Eidbrechern in allen Landesregierungen und des Bundes und der Partein – aller – zu Bütteln wurden! Das Lachen muss ein Ende haben und der Zorn sollte die Straßen füllen, denn mit den uns gestatteten Mitteln wird sich nichts mehr bewegen lassen. Ghandi ist heute kein Vorbild mehr…Auf Gräbern tanzen…auf deren!

  3. Eine Bitte an alle Verschwörungstheoretiker:

    Beleidigt doch nicht mehr gute ehrliche Journalisten
    indem Ihr die Angestellten der ARD und des ZDF, der Zeit, SZ und Spiegel als solche bezeichnet!

    Dieser "Irre" vom Spiegel bei Illners Runde ist eine Beleidigung für den gesunden Menschenverstand…

  4. Ich musste befreit auflachen als Herr Gellermann die Tagesschau voll zutreffend wie folgt kritisch würdigte: sie ist einfach nur zum kotzen! Ich höre sie zwangsläufig, wenn ich meine Eltern besuche und dann notgedrungen das Wohnzimmer verlassen muss um nicht wirklich zu kotzen. Man ist ja versucht zu glauben, das im Großen und Ganzen es wohl stimmt, was da vermeldet wird. Wo soll man sonst was glauben, wenn nicht bei der Tagesschau, dem deutschen Qualitätsmedium, wie auch der Tagespresse, die es getreu weiter publizieren. Egal ob per Zeitung oder Internet. So hat also alles seine Richtigkeit^^. Es gibt ja auch keinen Grund daran etwas zu bezweifeln. Wenn auch vieles nicht wirklich interessiert oder ewig das Gleiche berichtet wird. Dazu noch stündlich über die Radiosender. Über alle! Stets gleichlautend! Wer hört da eigentlich noch hin? Mit der ersten Nachricht am morgen oder vom Vorabend war man ja schon informiert! Dafür zahlen wir und in einer echten Demokratie muss man auch erwarten können, das verlässliche Nachrichten gewährleistet werden. Welchen Sinn machen sie sonst? So könnte man dies meinen. Und schimmerte nicht auch immer wieder durch, das es nicht wenigen Politikern missfiel, wie ihre Äußerungen von den Medien wiedergeben wurde? Mal ehrlich: wer möchte sich heute überhaupt "interviewen" lassen? Die Angst vor der 4. Staatsmacht besteht doch mehr darin, nicht sinngetreu wiedergegeben zu werden. Man weiß doch um das ureigene Bestreben von News und Medien vor allem Zuhörerschaft zu gewinnen. Immer wieder. Dinge zu berichten die bewegen und interessieren. Nachrichten? Nachrichtendienste? Das letztere nicht informieren wollen, liegt in deren Natur. Viel mehr liegt ihr Metier darin "Fehlzuinformieren". Es liegt auf der Hand, das News und Nachrichten für sie von besonderem Interesse sind. Insofern es um Ansichten und Feindbilder geht, die es in der Bevölkerung bevorzugt zu verbreiten gilt. Man kann getrost davon ausgehen, das es sich genau so auch verhält. Die Tagesschau hat den Vorzug, das man dort erfahren kann, was man uns glauben machen will. Ganz egal, wer auch immer dahinter steckt^^.

  5. Es gibt Grund zur Annahme, dass es sich bei der künstlichen Pandemie um eine 'false-flag' Pandemie handelt, eine Pandemie unter falscher Flagge, die geheimdienstlich inszeniert ist.
    Die CIA bereitet seit Jahrzehnten einen Krieg gegen China vor, um in der amerikanische Bevölkerung dafür eine Mehrheit zu finden braucht es tote Amerikaner und ein Schuldiger. ¨
    Dass in Deutschland von der Drecksregierung die Kinder benutzt werden um der Bevölkerung Angst und Schrecken einzujagen ist die Vorhölle eines Weltkrieges, der nuklear geführt werden wird.
    Die Amerikaner haben schon bereits 33 Millionen Arbeitslose, von denen sich einige für ein Butterbrot als Kanonenfutter melden werden, in der BRD werden ja auch Kinder rekrutiert von der Bundeswehr, Kinder die keine Zukunft haben werden.

  6. Lieber Herr Gellermann,
    Ich habe schallend gelacht. Ein toller Beitrag.
    Aber Sie sprechen immer für gesamte Volk.
    Das hier hat mir gestern ein Freund geschickt:

    Gefunden/Geklaut und für gut befunden:

    Nur damit ich das verstehe:
    Bill Gates, der Milliarden mit Software verdient hat, hat jetzt mit dem Chinesen einen Virus entwickelt um die ganze Welt zwangszuimpfen und damit viel weniger Geld zu verdienen als mit Software. Gleichzeitig ist er aber nicht in der Lage, die Berichte über seine Stiftung und über seine Theorien über soziale Medien zu unterbinden.

    Tatsächlich ist das Virus das er entwickelt hat aber nur eine normale Grippe. Die Zustände in Spanien, Italien, Frankreich und dem USA sind also bei jeder Grippewelle so. Und dieses absolut ungefährliche Virus verbreitet sich trotz massiver Maßnahmen genau so wie eine Grippe ohne Maßnahmen.

    Der Lockdown vieler Länder dient nur dazu, unsere Freiheit einzuschränken, wird aber wieder zurückgefahren da der supertolle Virus nun doch in den Griff zu bekommen ist obwohl er schon vorher nur eine Grippe war.

    Das alles um Bill Gates reicher zu machen, oder die Weltbevölkerung zu reduzieren (was ja aber nur ginge wenn der Virus tatsächlich was ausrichten würde was er ja aber angeblich nicht tut weswegen der Lockdown ja sinnlos war) oder um die Wirtschaft zu ruinieren die Bill Gates reicher gemacht hat.

    Entweder ich bin zu blöd die Verschwörungstheorien zu kapieren oder 5G hat mein Gehirn schon so schön gewaschen, das ich schlafe.

    Oder aber ich habe keinen Denkfehler sondern euer Theorien sind irgendwie nicht so richtig zu Ende gedacht.

    Oder hat jemand eine wirklich sinnvolle Erklärung für mich außer der, das ein längst überfälliges Virus einer weltweite Pandemie ausgelöst hat, die gerade relativ aufwendig und mit vielen Nachteilen für die Gesellschaft eingedämmt wurde um weitaus schlimmere Folgen zu vermeiden?

    Bitte zeigt mir, dass es da draußen auch vernünftige Menschen gibt!

    ……
    Und da stellen Sie die Frage, für wie bescheuert uns die Regierung hält….
    Ich habe keine Worte mehr.

  7. "Der FDP-Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle mache sich Sorgen, dass die Diskussion Verschwörungstheoretikern überlassen bliebe."

    Das ist ja immerhin die Erkenntnis eines Verschwörungspraktikers, dass die Diskussion richtig und wichtig ist – nur dass diese Diskussion ohne sie stattfindet. Die sonst so lautstark "Freiheit" plärren, sind nur zu hören, wenn es um ihre Freiheit geht – wenn aber die Freiheit des "Volkes" bereits gestrichen ist, warten die ab, bis "die falschen Stimmen, sie wieder einfordern.

    Das einzige Problem daran, hat BMI-Mitarbeiter K. in seinem Dossier aufgezeigt:
    "1. Publikumsgefallen ist keine Garantie und noch nicht einmal überhaupt ein Kriterium für richtige Entscheidungen. Mit ihm kommt ein sachfremder Motivator ins Spiel, der anfällig für Fehlentscheidungen macht.

    2. Übergroße Zustimmung und Akzeptanz selbst für Unsinn erzielen zu können, birgt eine große Gefahr für unser Gemeinwesen in sich."

    Die Masse der "Mitbürger" findet das alles gut und die verbrecherischen Exorzisten fühlen sich dadurch bestärkt, so weiter machen zu dürfen. Diejenigen, die das "GG" der BRD beruflich beschützen sollen, sind dabei die größten Versager.

  8. Wenn bei Greta Thunberg oder Fridays for Future Demos, bei Bundestagsreden von Merkel, Grüne, FDP, CSU, Linke, Rechte oder "Kunterbunte" mal bei irgendeiner "Aussage" oder Redel zwanzig/dreißig AFD-Anhäng, Antifa-Anhänger oder einer beliebiegen anderen "auffälligen" Bewegung oder Partei mal lauthals Beifall klatschen würden—– Würden dann die MSM auch empfehlen von solchen Demos/Reden Abstand zu nehmen???? Heutzutage reicht die Anwesenheit eines AFD-Anhängers oder eines "Verschwörungstheoretikers" bereits aus eine "Empfehlung" der MSM zu tätigen besser doch solchen "Demonstrationen" fern zu bleiben….. Einfacher kann eine unliebsame Meinung kaum noch unterdrückt werden. Dann gibt es bald nur noch Demonstrationen bei denen die Regierungsmeinung skandiert werden. Gleichschaltung in Perfektion!

  9. Sehr geehrter Herr Gellermann,
    Dank nochmal für Ihren unermüdlichen Einsatz und Ihre Arbeit.
    Mit interessiert auch dieses 17-seitige Papier des Bundesinnenministeriums. Ist es möglich dieses Papier online zur
    Verfügung zu stellen oder aber einen entsprechenden Link zu geben ?

  10. https://twitter.com/democ_de/status/1259115588112265216

    Diese vertrauenswürdigen Personen haben mit Sicherheit nichts anderes als unser Grundgesetz im Kopf, natürlich, so kennt man sie. 🙂
    Die Tagesschau thematisiert die Demos sehr wohl.
    Es gibt m.E. keinen Beweis das „ Ken Jebsen“ Antisemit ist, vor allem was das betrifft ist sie nicht differenziert genug im Umgang mit ihm, obwohl es doch genug Grund für andere, berechtigte Kritik gibt.
    Die Antifa macht denselben Fehler.

    China zu unterstellen es wäre für Sars-CoV-2 verantwortlich ist mal wieder zum extrem-fremdschämen, da muss ich Ihnen zustimmen.
    Es leidet mehr wie wir.
    Dieses Geheimdienstpapier was sich aus Presseberichten speist ist jämmerlich, die Tagesschau hätte das zumindest deutlich machen müssen.

    Für mich aber keine Grund dieses Medium komplett zu dämonisieren, solange mosern bis sich etwas bessert ist m.E. zielführender.
    Die Tagesschau nicht transatlantisch, sondern neutral und blockfrei wäre m.E. tatsächlich äußerst wünschenswert.
    Wichtig ist das wir uns aus verschiedenen Richtungen informieren können.

    Deutschland dankt Russland für die Auflösung des Warschauers Pakts und der Wiedervereinigung indem es jetzt in regelmäßigen Abständen mit der Nato die russische Grenze belagert.

    Das ist m.E. grundfalsch und natürlich ist Wladimir Putin darüber not amused.
    Ich kann mich noch gut erinnern wie er ehrlich und freundlich vor dem Bundestag sprach und um Zusammenarbeit bat.
    70% von uns wünschen sich zurecht ein besseres Verhältnis zu Russland und was das betrifft ist noch extrem viel Luft nach oben.
    Vor ein paar Tagen mussten wir Deutschen uns zum 75 Jahrestag der Befreiung erneut absolut zurecht für unsere Untaten entschuldigen und schämen, die Politik der großen Koalition gegenüber Russland zwingt mich ebenfalls regelmäßig dazu.
    Das unsere Kanzlerin sich gestern über eine angebliche Spionage Russland beschwert hat wirkt ein wenig seltsam angesichts der permanenten Komplettüberwachung Deutschlands durch die NSA.
    Es gibt doch keinen Beweis, dass die russische Regierung dahinter steht.
    Es kann genauso gut eine False-Flag-Aktion gewesen sein.

    Wenn ich Kritik an Russland hätte, dann die das RT und Sputnik, die eine wichtige Aufgabe für unsere Informationsfreiheit erfüllen, zu freundlich mit deutschen Rechten umgehen.
    Russland muss doch gelernt haben, dass das schlechte Freunde sind, ich verstehe das absolut überhaupt nicht.

    Konjunktiv zum Beschreiben einer besseren Welt ist sehr wichtig, bei den Nachrichten sollte er deutlich gekennzeichnet werden, richtig.
    Das sind nicht nur Jungs bei der Tagesschau… !

    Die ganze Welt versucht sich vor Sars-CoV-2 zu schützen, wir in Deutschland dürfen das auch, die Mehrheit der Bevölkerung stand hinter dem Shutdown, er war also demokratisch legitimiert.
    Die Tagesschau hat über die Demonstrationen berichtet.
    Sie hätte deutlicher die Nazis, die dabei waren zeigen sollen, hoffentlich ist das nächsten Samstag anders, dazu braucht sie aber leider Polizeischutz, dass müsste vielleicht schon vorbereitet werden.
    Umstritten ist angesichts der Bilder die im Moment entstehen m.E. für „ Ken Jebsen„ schon äußerst zutreffend.
    https://twitter.com/democ_de/status/1259120201167233025
    Pressefreiheit scheint bei den Corona-Rebellen-Demos sehr wichtig zu sein.

    Natürlich werden Fehler im Umgang mit Sars-CoV-2 gemacht, das Papier was Sie erwähnen aber nicht verlinken enthält ganz klar Fehler, der angedachte Immunitätsnachweis ist es meines Erachtens auch falsch, dass ist das Spiegelbild der Impfpflicht, die Immunität ist noch nicht mal sicher, Herr Spahn treibt mit seinen Ideen noch mehr m.E. Paranoide auf die Straße.

    Sie haben das Papier aus dem Innenministerium nicht erwähnt.

    https://twitter.com/AnjaHennersdorf/status/1259448759337041920

    Am Samstag also wieder.
    Gruppenknuddeln nicht vergessen.

    • Vom Herumschämen und von der Entschuldigungsorgie kann sich auch keiner was kaufen.

      Die Zeiten von rein rechten oder linken Kaffekränzchen sind vorbei. Wenn wir was umwerfen wollen, dann müssen schon alle im Boot sein.

      Es werden hoffentlich Bürgerproteste anwachsen, die sich einen Dreck schweren um solche Krittelei.

      Wollen wir jetzt den Spaltzank lostreten um ein paar Randgruppenfiguren?

    • https://www.tagesschau.de/inland/demonstrationen-corona-101.html

      Nur um das nochmal klarzustellen.

      Meines Hauptkritik an den „Corona-Protesten ist das vielerorts mit Nazis marschiert wird.

      Dann kommt ganz lange gar nichts.

      Und dann kommt die Befürchtung das Menschen krank werden.

      Jens Spahn erneuert seine Forderung nach einem Immunitätsnachweis, welcher eine andere Impflicht ist und versteht gleichzeitig die Proteste dagegen ?
      Das hat etwas von einer Zen Gleichung.

      Es ist doch noch nicht mal sicher ob und wie lange eine Immunität besteht.

      Und gegen HIV gibt es auch keine Impfung.

      Wieso also soviel Diskussion darüber?
      Mich nervt das auch.

    • Ab wieviel Prozent "Nazis" darf man denn nicht mehr zu einer bunten Demo?

      Endlich kommen mal Protestgruppen zusammen und jetzt muss man gleich den Miesepeter machen, damit bestimmt nicht mehr draus werden.

    • "s gibt m.E. keinen Beweis das „ Ken Jebsen“ Antisemit ist, vor allem was das betrifft ist sie nicht differenziert genug im Umgang mit ihm, obwohl es doch genug Grund für andere, berechtigte Kritik gibt.
      Die Antifa macht denselben Fehler."

      1. Jebsen Antisemitismus zu unterstellen ist absurd angesichts der Tatsache, dass er in seiner Zeit beim RBB STÄNDIG den Holocaust thematisierte, selbst einen iranisch-jüdischen Vater hat, Verwandte in Israel kennt und außerdem sich wegen der Borniertheit seiner Zeitgenossen gezwungen sah, seinen iranischen Namen (der übrigens NICHT Mustafa Kashefi ist, sondern das war ein sarkastischer Joke von ihm, wie er in einem Interview mal sagte) zu ändern zu einem "angepassten" auf der Basis des Namens seiner deutschen Mutter.
      Der Antisemitismus-Vorwurf, dem ihm dieser hinterlistige Broder angehängt hat, ist wie gesagt ABSOLUTER Quatsch und bestenfalls Ignoranz schlimmstenfalls bösartiger Vorsatz.
      2. Was die sog. "Antifa" angeht: Diese hat mit DER ursprünglich linken UND antiimperialistischen Antifa der 80er und 90er-Jahre NICHTS mehr gemein. Wer US-und Israelflaggen bei Demos schwenkt und NATO-Angriffskriege gutheißt, der ist entweder komplett gehirntot oder ein Agent provocateur des Staats oder gewisser Dienste aus Nahost und Übersee. Auch die Grünen und deren Zentralorgan "taz" (die mal vor 20 Jahren eine brauchbare oppositionelle linke Zeitung war) haben mit deren Anfängen nicht mehr viel gemeinsam
      Jebsen und andere alternative Medien wie "Rubikon", "Nachdenkseiten" oder auch mit Einschränkungen die "junge Welt" (die aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen Jebsen und Co genauso verleumdet wie die NATO-Presse) sind heute die einzigen wirklich im herkömmlichen Sinne noch "linken" Publikationen.

    • Ergänzung;

      " Wer US-und Israelflaggen bei Demos schwenkt und NATO-Angriffskriege gutheißt," (gemeint ist, wer solche Flaggen bei Demos schwenkt und glaubt er sei "antifaschistisch und links" und er sei da bei der Antifa richtig, ist auf dem vollkommen falschen Dampfer)…..

    • @ medium

      Wenn Sie an den Corona-Protesten teilnehmen und nicht versuchen die Rechtsextremen dabei auszuschließen, dann dürfen Sie sich meines Erachtens nicht mehr Antifaschist nennen.

      Sie bewegen sich sonst auf dem selben Niveau wie diese „Alt-Right“ Bewegung in den USA, nur das dort sehr viel mehr Menschen sterben.

      @ Beobachter

      Die Antifa wirkt auf mich zum Teil unterwandert, ich kann hinter einigem auch überhaupt nicht stehen.
      Man bräuchte Diskussionsplattformen und müsste sich das dann ganz genau anschauen.

    • Hier z.B.:
      https://fragdenstaat.de/dokumente/4123-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen/

      Wobei ich bezweifele, dass es "versehentlich" in die Öffentlichkeit gelangte.

      Ein Bekannter von mir aus Berlin, der Kontakte in Regierungsbehörden hat, hat mir die Authentizität bestätigt.

  11. Die Dogmen werden purzeln.

    Die Wissenschaft wird sich zu Ende blamieren. Ebenso die Politik.

    Karl Popper:

    "Unsere Theorien sind unsere Erfindungen. Sie sind nie mehr als kühne Vermutungen, Hypothesen. Von uns gemachte Netze, mit denen wir die wirkliche Welt einzufangen suchen,"

    Wir müssen diese Netze hinterfragen und dort zerstören, wo es uns nicht nützt.

    Deswegen denke ich manchmal, lass die doch das Corona-Verbrechen zu Ende spielen.

    Erst dann wird eine genügend große Masse den Betrug durchschauen.

    Es ist noch nicht so weit.

    Und ich stelle in meinem Umfeld fest, dass man mit Wut und Aggression oft nicht weit kommt. Man muss Zweifel säen und dann warten, bis die Saat aufgeht. Das muss dann von Innen kommen.

    Diesen Schritt muss jeder selbst gehen. Da hilft dann keine noch so witzige (Wut-) Rede, kein Text, keine Geplärre auf Demos oder eine Schimpftirade. Das turned viel angefixte dann nur wieder ab.

    Deswegen wird es auch kein Guru, schon gar keine Parei für uns lösen, wenn nicht genug Menschen wach geworden sein werden.

    Ich verstehe die Ungeduld derer, die sich schon lange im Kampf wähnen. Vielleicht läuft Ihnen die Lebenszeit weg, wie man sagt.

    Dieser Umsturt wird nicht mit Kampf und Krampf herbeizuquatschen sein.

    Wenn am Ende die Menschen auf der Straße sich wieder in rechts / links, rot / braun oder patriotisch / kommunistisch einteilen lassen und nicht mehr wollen, als das alte, liebe GG zurück, dann werden wir auch nur das bekommen.

    Die Menschen auf den Straßen können die BRD umschmeißen. Was danach kommt, wird an anderer Stelle geplant und entschieden.

    Oder glaubt jemand, dass einer der Motoren der Weltwirtschaft, das Sozialamt Europas, der letzte Anker der EU einfach machen kann, was er lustug ist, ohne dass Globalstrategen sich einen Plan B und C entwerfen (lassen)?

    Es bleibt die Frage, ob die Herren es gut meinen.

    Hier entsteht zusehens Chaos und ich bin nach wie vor der meinung, dass weder Trump, noch Putin oder Xi daran Interesse haben.

    Was haben die mit Deutschland für die Nach-BRD-Ära vor?

    Denn dass die "Ordnung" von Jalta oder Potsdam zu einem Ende kommen muss, ist offensichtlich. Man hätte es 1989 angehen müssen. Die Russen wollten, Kohl vielleicht auch, aber der Westen war damals auf Krawall aus.

    Viele setzen auf Trump mit einer geänderten Ausrichtung. Wenn wir das Thema nicht aufnehmen, stärke wir die alte Junta. Gott bewahre!

    Alexej Fenenko, Der fehlende Part:

    youtube.com/watch?v=YKV6UxyCq3g

  12. Das GG ist nichteinmal eine vorläufige Verfassung. Es ist die Verwaltungsvorschrift für die besetzten Wirtschaftsgebiete.

    Gegenüber dem GG ist alles andere sekundär…

    "Sondern was wir machen können, ist ausschließlich das Grundgesetz für ein Staatsfragment. Die eigentliche Verfassung, die wir haben, ist auch heute noch das geschriebene oder ungeschriebene Besatzungsstatut. Die Art und Weise, wie die Besatzungsmächte die Besatzungshoheit ausüben, bestimmt darüber, wie die Hoheitsbefugnisse auf deutschem Boden verteilt sein sollen. Sie bestimmt auch darüber, was an den Grundrechten unserer Länderverfassungen tatsächlich effektiv und was nur Literatur ist. Diesem Besatzungsstatut gegenüber ist alles andere sekundär, solange man in Anerkennung seiner Wirklichkeit handelt […]"

    Was haben denn die Alliierten 1945 nach der militärischen Niederlage gemacht? Deutschland annektiert? Nein. Deuschland versklavt, die sog. Subjugation ? Auch nein!

    In Potsdam wurde beides ausgeschlossen.

    Was geschah?

    Der Staatsapparat (Partei=Staat) wurde zerschlagen, also der Staat deorganisiert, aber nicht der Staat zerschlagen.

    Deutschland blieb bestehen, die Hoheitsgewalt ist nicht untergegangen; sie hat lediglich den Träger gewechselt, der Kontrollrat z.B. am Anfang, dann die BRD mit dem GG. Wobei ich nicht im Ansatz daran glaube, dass alliierte Kontrellrechte ost und west je abgegeben wurden. Blos wegen der fake-Wiedervereinigung 1990?

    Das Land blieb ein Staatsfragment bis heute. Ein Zurück zum GG würde die Hoheitsgewalt erneute auf die BRD übertragen und legitimieren.

    Wie sagte Carlo Schmidt?

    Die künftige Vollverfassung Deutschlands darf nicht durch Abänderung des Grundgesetzes dieses Staatsfragments entstehen müssen, sondern muss originär entstehen können.

    Darüber zu sprechen, zu streiten, das wäre vorwärts gerichtet.

    Leider wird man dafür schnell in die rechte Ecke gestellt.

    Der heute "Widerstand" ist so zahnlos-dämlich, weil er für die Besatzer nichts anderes leistet, als den Widerstand darauf zu richten, das GG zu stützen.

    • Liebe(s) medium,
      auch für mich ist das Grundgesetz eine Verwaltungsvorschrift, aber im Grudgesetz ist sehr viel Arbeit in Form von großen Gedanken und Idealen eingeflossen. Ja – das ist wesentlich und braucht einen hohen Stellenwert und sollte nicht einfach so als wertloses Papier in den Müll geschmissen werden.

      Im Gegenteil, das Grundgesetz ist die wertvollste Gedankenarbeit unserer jüngsten Vergangenheit, ein Grundgesetz das zunächst sofort zur Verfassung erhoben werden kann.
      Das einzigste was benötigt wird, sind aus der Zivilgesellschaft autorisierte Gedankenenarbeiter, die einen echten Querschnitt des Volkes bilden. Einer der ersten Aufgabe wäre es, die verwirrten meinungsmachenden Medien abzuschalten und sie als echten Informationskanal zu nutzen.

      Das würde auch nachfolgenden Satz entsprechen: "Die künftige Vollverfassung Deutschlands darf nicht durch Abänderung des Grundgesetzes dieses Staatsfragments entstehen müssen, sondern muss originär entstehen können (Carlo Schmidt)."

      In der heutigen gesellschaftlichen Situation würde jede neue Erarbeitung einer Verfassung (vom leeren Papier bis zur Verfassung) Chaos hervorbringen. Unsere Gesellschaft ist durchlöschert, wie ein schweizer Käse, mit "Wahn-sinn-igen" die kein gesellschaftliches Gesamtbewusstsein haben, sondern nur im Ego-Prinzip leben. Sie können die Aufgabe einer politischen Landschaft im Gesamtkontext der Weltpolitik überhaupt nicht begreifen und sehen alles nur als "Firmen" an, die ihre eigenen egozentrischen Überlebensstrategien verfolgen.

      Ich persönlich, sehe keinen anderen Weg.

      Die historischen Umstände ließen es nicht zu irgendwelche Ansprüche oder Forderungen zu stellen.

    • @ Freischwimmer

      Ich hatte vorgestern hier im Forum einen Kommentar veröffentlicht, der hierzu passen könnte.

      https://kenfm.de/friedliche-evolution/#comment-189900

  13. Lustig ist ja, …

    … dass die ganzen winselnden CDU-Fans nicht auf die Straße gehen "dürfen" (Originalton Führerin: "Also nehmen Sie es auch ernst!") …

    … damit sie FÜR das "Weiter so!" und das "Bleibt zuhause!" der heiligmediengesalbten Reichsführerin protestieren.

    Die Merkel-Apologeten, die merkeltreuen Angst-Schafe und -Lemminge werden nicht auf die Straße gehen.
    Weil die Straße nur zum Autofahren oder zum Einkaufen gehen da ist!
    Sie singen lieber zuhause "O Merkel, befiehl, wir braven Klemmschwestern folgen dir!"

    Dumm gelaufen, Angela.

    Dumm gelaufen.

    • Das ist einer der Gründe, warum ich mich in letzter Zeit besonders gern an der frischen Luft aufhalte: man bekommt keinen einzigen #stayathome-Prediger zu sehen, sondern fast nur gut gelaunte Menschen.

  14. Ich gehe gar noch einen Schritt weiter, denn ich bestehe nicht nur darauf dass dem Grundgesetz hierzulande wieder vollends Geltung verschafft wird, sondern, dass ALLE illegalen Gesetze und Verordnungen welche in der Zwischenzeit über die Köpfe der Bevölkerung hinweg auf illegale Art und Weise durchgedrückt wurden, UMGEHEND auch wieder beseitigt werden.
    Und ebenso bestehe ich darauf das ALLE Personen welche jene illegale Maßnahmen beschlossen-, oder dabei geholfen haben jene Maßnahmen durchzudrücken, sich für ihr illegales Tun und Handeln werden verantworten müssen.
    Und dies betrifft nicht nur die treibenden Kräfte in der Politik und beim RKI, sondern ebenso auch die Mainstreammedien und deren Lakaien, denn auch sie haben einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Installierung jener auf einen Fake beruhenden Diktatur beigetragen.
    All diese Personen, die sehenden Auges maßgeblich dabei behilflich waren hierzulande eine solche Diktatur zu installieren, und dabei die Wahrheit geflissentlich zu ignorieren, bzw. diejenigen Menschen dann auch noch zu diffamieren, welche von Anfang an die Wahrheit sagten, die gehören mMn in den Knast, und zwar für sehr, sehr lange Zeit.
    Denn sie waren es welche die Existenz von knapp 83 Millionen Menschen hierzulande aufs Spiel gesetzt-, und die Menschen entrechtet hatten.
    Und sorry, aber so etwas darf keinesfalls ungesühnt bleiben.
    Für derartige Taten müssen jene Personen auch entsprechend zur Verantwortung gezogen werden, und zwar mit allen Konsequenzen, alleine schon deshalb um etwaige Nachahmer von vornherein abzuschrecken.
    Und ebenso bestehe ich auf Erfüllung der Artikels 146 GG, welcher ebenso ein ganz wesentlicher Bestandsteil des Grundgesetzes ist wie die Artikel 1 bis 20 des GG.
    Denn wenn nicht jetzt, wann dann?
    Denn es bietet sich in dieser obskuren Situation für alle hier lebenden Menschen die einmalige Chance sich selbst eine auf dem Grundgesetz beruhende eigene Verfassung zu geben, und damit dann vielleicht tatsächlich so etwas die Freiheit zu erlangen.

    • Ich hatte vorgestern hier im Forum einen Kommentar veröffentlicht, der hierzu passen könnte.

      https://kenfm.de/friedliche-evolution/#comment-189900

  15. Ich möchte den Punkt mit den "Verschwörungstheoretikern" noch etwas ergänzen.
    In den letzten Wochen höre ich in den Hauptnachrichtensendungen von ARD/ZDF immer öfter von "Verschwörungstheoretikern" die zusammen mit "Rechtsradikalen" bei Demonstrationen aufgetaucht seien, sowie explizite Warnungen vor dieser "üblen Spezies". Mal davon abgesehen, dass dies perfide Propaganda ist, muss ich auch erwähnen, dass ich dies in früheren Zeiten eigentlich nie in dieser Schärfe, dieser Form, Häufigkeit und Eindringlichkeit von ARD und ZDF gehört habe. Das haben die Mainstreammedien bislang immer ihren "Hilfstruppen" bei der Wikipedia-Junta, bei Psiram, der Amadeu Antonio Stiftung, dem Skeptikernetzwerk (GWUP u.ä.), Hofintellektuellen wie "Prof." Butter u.ä. überlassen.
    Das sich ARD und ZDF nun genötigt sehen selbst auf diese propagandistischen Taschenspielertricks zurückzugreifen zeigt eigentlich, dass der Regierung und damit auch ihren Verkündigungsorganen – den Medien – das Wasser inzwischen bis zum Hals zu stehen scheint und die Angst davor, dass ihr "Corona-Falschspiel" auffliegt immer größer wird. (Motto: "Getroffener Hund bellt!") Ich habe das so in der Form zu meinen Lebzeiten (es sind schon einige Jahrzehnte 🙂 ) noch nie erlebt in dieser Republik.

    Sehr geehrter Herr Gellermann, zum Thema "Taschenspielertricks" möchte ich noch ergänzen, dass ich einen ganz wichtigen Punkt, über den die Tagesschau auch nichts gesagt hat, in dieser Folge der "Macht um Acht" vermisst habe – und zwar das Thema "Corona-Leak" eines Referenten von KM4 aus dem BMI – eine überaus bedeutungsschwere Thematik, zeigt sie doch, dass es selbst im mittleren Management des Regierungsapparates langsam auffällt, dass hier etwas gewaltig schief läuft – oder soll ich sagen schief gelaufen wird?!

    Zum Thema F18 Kampfjets kam mir noch der Gedanke, dass ja unsere Verteidigungsministerin gut transatlantisch vernetzt ist – oder sollte man es so formulieren, dass unsere Verteidigungsministerin die ihr zugeworfenen transatlantischen Stöckchen stets treu und brav apportiert – und da es ja Boeing wirtschaftlich so schlecht geht, hat es da vielleicht aus Washington einige Hinweise an dieses treue Mitglied der transatlantischen "Familie" gegeben, dass Deutschland ja auch mal amerikanische Waffen kaufen könnte und das am Besten bei Boeing, die ja derzeit sowieso nix zu tun haben und bevor sie dort in Seattle ihr Erscheinen ganz einstellen, sollte man vielleicht die Gelegenheit zu eine Schnäppchen nutzen… nur so ein Gedanke… 🙂

    Abschließend bedanke ich mich bei Ihnen Herr Gellermann und Ihrem Team für Ihre Initiative und gute Arbeit – weiter so!

  16. Danke Herr Gellermann für ihre Macht um Acht!

    zu Ihren "verschwörungstheoretischen" Ausführungen, gestatte ich mir noch folgende selbstgedrehte Gedanken 😉 :

    Was ist das eigentlich für eine Verschwörungstheorie, uns Rußland und China als Feinde an die Backe labern zu wollen?

    Wer sind denn da eigentlich die Verschwörungstheoretiker? Und diese Verschwörungstheoretiker sind auch Verschwörungspraktiker, weil sie sich nicht nur auf ö.r. Medienportalen tummeln, sondern auch auf allen möglichen Kriegsportalen und -schauplätzen, oder!?

    Is schon lustig, wie immer die Dinge so vertauscht werden, bzw. eigentlcih vertauscht werden müssen, damit diese irgend einen Sinn ergeben:

    Koalition Schwarz-Grün, Rot mehr Querfront geht doch gar nicht?!
    Rechtsbeugung beschließen, hinter verschlossenen Türen, mehr autonomer Krawall geht doch gar nicht?!
    Zwangsbetreuung der Öffentlichkeit durch ö.r Medien und Maßnahmen, rechtsradikaler geht es doch kaum?!
    Und diese unsäglichen Wohlstands- und Wachstumsvisionen und Wettbewerbskonzepte und Prognosen, mehr Aluhut geht doch gar nicht!?
    Was haben wir noch?
    Da sind doch Rückschritte bis in´s finstere Mittelalter.

    also irgenwie, wenn ich den ganzen Quark mal umdrehe, wird da für mich viel eher ein Schuh draus.

    wir sollten wirklich ernsthaft mal klären, was wie denn gerade alle so in unserer lieben gEsellschaft unter Demokratie eigentlcih meinen, oder . . ?

  17. Schade, dass der Doc von der "Propagandaschau" vor ein paar Jahren frustriert das Handtuch geschmissen hat.
    Dieser Blog war wie Psychohygiene, wenn der/die Autoren dieses Blocks messerscharf mit Quellen und herrausragenden Analysen die ganze systematische Verkommenheit und Manipulation in der Leitmedien sezierte.
    Dagegen ist Uli Gellermann ja richtig nett mit diesen Herrschaften.
    Für Leute, die erst jüngst die rote Pille genommen haben (zumal jetzt im Zuge von Corona, wo die Ungereimtheiten offenkundig sind und einer breiten Masse zunehmen auffallen, weil alle jetzt betroffen sind) wäre der DOC der leider stillgelegten "Propagandaschau" wohl eine Spur zu hart in der Wortwahl gewesen und zu überspitzt formuliert,
    Aber für alle, die sich nochmal eine m.E. heraussragende Dokumentation von Lügen, Manipulation und Propaganda der letzten Jahre genauer anschauen wollen, ist der immer noch zumindest abrufbare Blog online:

    https://propagandaschau.wordpress.com/

    Ein unschätzbares Zeitdokument und eine Sammlung von Beweisen und Infos, die vielleicht bald aus dem Netz verschwunden ist. Kann man alles runterladen und für die Nachwelt sichern.

    Ich schließe meinen Beitrag mal mit dem Schlusszitat von "Dokumentator" (dem ich nicht in allem inhaltlich und in der Wortwahl nicht immer zustimme, der aber rhetorisch brilliant das ganze verlogene System entlarvt hat):

    """"5 Jahre Dokumentation verbrecherischer Propaganda sind genug.
    Ende des Monats wird die Arbeit an diesem Blog eingestellt. Die mehr als 1,7 Millionen Worte in den mehr als 3.000 veröffentlichten Beiträgen würden rund 17 Bücher füllen, wenn man übliche 100.000 Worte für ein Buch zugrunde legt. Auch wenn darunter viele Reblogs und Auszüge aus verlinkten Artikeln in anderen Medien sind, kann sich der eine oder andere vielleicht annähernd ausmalen, wie viel Arbeit hier investiert wurde.
    …………………….

    ………..Regelmäßige Leser wissen, dass wir in den mit Zwangsgebühren finanzierten Staatssendern täglich, systematisch und in allen substanziellen Fragen der Innen- und Außenpolitik belogen und manipuliert werden. Wer das noch bezweifelt oder in Abrede stellt, ist entweder ein vollkommen ahnungsloser Dummkopf oder Teil dieses verbrecherischen Systems, das in den ver­gan­genen Jahren unvorstellbares Leid, Krieg, Terror, Vertreibung, Massenflucht, Ausbeutung, sowie soziale und politische Spaltung und den beginnenden Zerfall der EU bewirkt hat.

    Es gehört zur Wahrheit, die Verantwortlichen als das zu bezeichnen, was sie sind: Verbrecher, Abschaum, Massen­mörder an der Wahrheit und Massen­mörder an Millionen Menschen. Da gibt es nichts zu beschönigen, nichts zu rechtfertigen und nichts zu relativieren. Wer, wissend um die deutsche und europäische Geschichte, erneut ein ganzes Volk je nach Bedarf belügt, sediert, desinformiert, spaltet, zu Krieg und Hass aufstachelt, der ist moralisch noch tiefer als die eigenen Großvätern zu verorten, denn die hatten keine Chance, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch weitgehend neue Macht der Massenmedien und der Propaganda auch nur annähernd zu durchschauen, geschweige denn, sich gegen ein totalitäres und mörderisches System zur Wehr zu setzen, das diese Macht noch vergleichsweise stümperhaft zur Waffe machte.

    Die servilen Täter von heute, die Gniffkes, Klebers, Miosgas, Sievers, Buhrows, Slomkas, Atais, Lielischkies und wie sie alle heißen, kennen aber die Geschichte und sie wissen um die Macht der Medien. Sie töten die Wahrheit vorsätzlich und ohne jede Skrupel – für einen tausendfachen Judaslohn, den selbst Judas nicht hätte annehmen wollen. Sie haben nicht einen, sie haben Millionen Menschen in der vorwiegend islamischen Welt und Zehntausende Menschen in der Ukraine auf dem nicht vorhandenen Gewissen. Die Banalität des Bösen lächelt freundlich in öffentlich-rechtliche Kameras und lässt hinter einem Vorhang aus Lügen Asow und al-Kaida die Drecksarbeit machen.

    Was kann man jenen empfehlen, die tatsächlich immer noch glauben, sie würden in ARD und ZDF wahrheitsgemäß, objektiv, unparteilich und umfassend informiert, so wie die Rundfunkstaatsverträge es verlangen? Ganz ehrlich? Diesen Zeitgenossen ist nicht zu helfen. Sie leben in Dummheit und sie werden eines Tages dumm sterben. Die Chance, dass sie nicht „nur“ mediale, sondern auch physische Opfer von Propaganda werden, war nie größer als heute und sie steigt täglich.

    Der Krieg der neoliberalen Imperialisten gegen eine Meinungsfreiheit, die als renitenter Widerspruch aufzutreten wagt, eskaliert nicht nur in Deutschland mit Zensur und Verfolgung, sondern auch immer schärfer in den USA, wo wordpress.com zuhause ist. Es ist deshalb abzusehen, dass Bestrebungen, diesem Blog den Stecker zu ziehen, in nicht allzu ferner Zukunft erfolgreich sein werden. Wer später noch mal all die Desinformation und Propaganda der letzten 5 Jahre über den Maidan, Ukrainekrieg, Syrien, Jemen etc. nachlesen will, sollte sich beizeiten unser Offline-Paket herunterladen.

    Mein Dank gilt allen, die mit ihren Kommentaren, Beiträgen und Hinweisen geholfen haben, diesen Blog zu dem zu machen, was er heute ist: eine sicherlich nicht wissenschaftliche, schon gar nicht vollständige, dafür aber authentische und chronologische Dokumentation der größten Verbrechen der deutschen Geschichte seit dem Ende der NS-Diktatur."""""

    ZITATENDE (DIsclaimer: die harte Wortwahl unterstütze ich nicht, wohl aber das sinngemäße)

    • DOC hat hingeschmissen, wie Pispers und Schramm. (Das politische Kabarett ist damit tot.)
      Verzweifelt an der Dummheit der Deutschen. Kann man nichts gegen sagen.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass DOC jetzt nur noch Lustige Taschenbücher liest. Wer immer auch DOC ist, sein Schreibstil war genial, bissig, treffend und er wird sicher noch aktiv sein. Irgendwo.

      Der Blog war geil, keine Frage, ich vermisse ihn.

  18. Ich finde den Wechsel auf dailymotion super. Hab dort sogar meinen Adblocker deaktiviert, weil ich denen den Erfolg gegen Google gönnen mag. Auch wenn ich den Globalisten-Scheiss natürlich nicht kaufe (in der Werbung jetzt) 😉

    • wie jetzt? Google läuft auch bei dailymotion mit oder was soll das Skript ajax.googleapis.com sein, das schön mit eingebettet ist?

  19. Danke Uli Gellermann,
    Hard Stuff – Die Tagesschau! Ich bewundere Dich, dass Du Dir das antust. Sagen sie nicht sonst immer "KRUDE", statt "umstritten", bevor man als "Verschwörungstheoritiker" GEADELT wird, als jemand der "state crimes against democacy" (Lance DeHaven-Smith, Politologe an der Uni Florida), aufdeckt.

  20. 15:02 guckt einfach mal in die USA. Da wird Trump unter anderen die ganze Zeit von den Massenmedien untergebuttert. Die Medien gehören dem Establishment. Die würden doch ihre Zeitungen und Nachrichten direkt ins Wohnzimmer und Postfach schicken und zwar kostenlos, wenn es nicht so auffällig wär.

    Ich persönlich glaube ganz stark an Wahlmanipulationen. Ich kann ich Richtigkeit der Wahlen nicht verifizieren noch können es Menschen in meiner Umgebung. Wahlmanipulationen gab anscheinend sehr wohl und zu genüge in den USA. Wer z.B. wählt immer noch die CDU / CSU???? Wie konnte man vor ca. 10 Jahren nicht die Linke wählen, die jahrelang die Regierung als einzige zurecht kritisierte? Gerade die die sagen, wenn du nicht wählst bist du kein Demokrat, sind in Wahrheit keine Demokraten, sondern sind verdammte Heuchler, die von nix ne Ahnung haben!!

    • Hallo Zadieter,

      ich bin seit einigen Jahren Wahlhelfer und kann nur sagen: die freuen sich über tatkräftige Unterstützung! Dann darf man sogar selber zählen und die Zahlen übermitteln. Und dann am nächsten Tag die übermittelten Zahlen mit den veröffentlichten Zahlen vergleichen.

      Alternativ hast Du auch das Recht, bei einer Auszählung Deiner Wahl präsent zu sein und den Helfern über die Schulter zu schauen.

      Vielleicht wäre das ein erster Schritt für Dich, entweder um die Ängste abzubauen, oder um wirklich Indizien zu finden??

    • In den USA ist es nicht viel anders als in DE. Auch innerhalb der Parteien bestehen Unterschiede – siehe damals Hillary und Bernie. Bei uns das Gegenstück die SPD und CDU. Andere Parteien haben wenig zu sagen.

    • Hi Wahlhelfer,

      ja, diese Prozesse kenne ich und ich sollte mich mal selbst auch an der Nase fassen, mal da öfters mitzuhelfen. Dann wäre ich zumindest sicher über ein bestimmtes Wahlkreis. Um erhlich zu sein, ich vertraue nicht unbdingt alle Wahlhelfer eines Wahlkreises 🙂 mag sein das es paranoid wirkt, aber ich bin daran gewöhnt Prozesse zu dokumentieren und rückverfolgbar zu machen. Andernfalls kannst du diese immer aushebeln ohne entdeckt zu werden. Ich bin zuversichtlich, dass wenn der Wahl-Prozess digitalisiert wird – mit Bewahrung des Wahlgeheimnisses – sich eine deutlich andere Wahlverteilung ergeben wird. Und wenn auch nur daran liegt, dass Menschen von zu Hause ganz anders wählen als in einem öffentlichen, gesellschaftlichen Raum – siehe Ukraine-Wahl, wo angeblich Milizen / russ. Wahlhelfer die Wähler eingeschütert haben sollen allein durch ihre Präsenz.

  21. Danke an das ganze Team, bitte weitermachen, mir wird erst jetzt durch die Krise bewusst welch harter Job dahintersteckt um andere zu überzeugen, es lässt einen fast….aber nur fast verzweifeln, hoffentlich sehen wir uns bei einer Demo, am Sa. ist für uns Stuttgart angesagt!!!

  22. lieber ulli gellermann.
    zuerst einmal, habe das interview bei weltTV gesehen und spitze das du und müller, rückgrat bewiesen habt. ihr seit wahrliche demokraten ! was deine sendund hier angeht bei KenFM – TOP.
    und nun zu dem punkt wegen dem ich hier kommentiere:
    von dem papier das du erwähntest bei 18:00, sowas ein protokoll, gabe es auch in österreich. in dem der kanzler kurz davon sprach – Bevölkerung soll "Angst vor Ansteckung" haben. es wäre höchst interessant hier nachzuforschen, ob hier nicht eine europäische absprache unter den regierungen statt fand, mit solchen methoden das volk gefügig zu machen.

    oder war es nur zufall ……?
    lg. vom brumm🐻

    • Ich bin zwar nicht Gellermann… hatte aber auch schon ähnlich überlegt:

      Man kann davon ausgehen, dass das kein Zufall ist/war. Dafür waren/sind die Methoden der Angstmache Berichte/ /Fotos/Artikel/Videos in den verscheidenen EU-Ländern einfach viel zu ähnlich. Da steckt nachgewiesen eine oder mehrere Agenturen dahinter, die ganz offensichtlich bestimmte Vorgaben abarbeiten und sich sicherlich kurzschließen. Selbst jetzt noch bei den (angeblichen…) Lockerungen ähneln sich die Methoden, Artikel und Berichte stark.

    • Und natürlich Dank an Ulli Gellermann, das war wieder eine tolle "Macht um Acht", die ich schon verteilt habe.
      Auch die "Rationalgalerie" ist immer mehr als lesenswert.

  23. Danke Herr Gellermann ! Wir sind froh, das es uns gibt !

    Die gute Nachricht für mich ist, das die uns für bekloppter gehalten haben, als wir sind !!!

    Die Tagesschau ist zum Narkotikum verkommen.
    Sagt jemand mal dem Spahn, das dort ein fortwährender Verstoß gegen das BTM – Gesetz abläuft,
    oder muss Icke das machen ?

    Geheimdienste gehören abgeschafft.
    Könnten wir viele Kosten sparen.

    Der BND sitzt so tief in Anus der CIA, das man/frau nur noch Dauerspülen möchte, damit die beiden Organisationen schnellstmöglich in der biologischen Kläranlage aufgeklärt werden.

    Die momentane Strategie der Bundesvirusregierung zielt anscheinend darauf ab, über Verbote unsere Immunität zu schwächen, damit es zur nächsten Grippewelle möglichst viele Grippekranke gibt und somit das Impfverbrechen zu legalisieren.

    Die Ärzteschaft scheint sich auch immer uneiniger zu werden. Zur Historie von Impfungen siehe auch:

    https://www.youtube.com/watch?v=TzEqhky3ctY

    Wenn ein ehemaliger Impffreund und Chefarzt zum Impfkritiker wird,
    dann ist es interessant zu Wissen, wieso er seine Meinung und Sichtweise ändert.
    Dr. Jenö Ebert erklärt dem Schweizer Privatfernsehen QS24, wie überhaupt
    Impfungen entstanden sind, was waren die ersten Erfolge bei Pocken und Tollwut –
    und wie gesichert ist denn diesen Wissen dahinter.

    Die Sendung zeigt eine andere ergänzende Sichtweise zur oft einseitigen Berichterstattung auf.
    Die Sendung soll die Zuschauer anregen, sich selber mit dem Thema zu beschäftigen
    und sich eine eigene Meinung zu bilden.

    Meine Meinung:
    Pharmaindustrie abschaffen, (Alternative: Kräuterheilkunde),
    Waffenproduktion einstellen, (Alternative: Stöcker, Steine, Trillerpfeifen

    • Bei IBAM wurde heute ein angenehmer "Expertenrat" als Mitmacher vorgestellt, die sich mit genau diesen wichtigen Themen sehr gut auskennen 🙂

      IBAM – https://youtu.be/V2LZMptYcwg

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/tilo/' rel='nofollow'>@Tilo</a> Jung Liebe Kolleginnen und Kollegen,
      hiermit übermittle ich Ihnen

      https://www.youtube.com/redirect?q=https%3A%2F%2Fwww.tichyseinblick.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2020%2F05%2FCorona-Ma%25C3%259Fnahmenbewertung.pdf&redir_token=8Jpj0bVyNOFah3Mmj_6jb25KX0d8MTU4OTQ5ODMxMUAxNTg5NDExOTEx&event=video_description&v=lmB54RWAi30

      Die Ergebnisse der Analyse des Corona-Krisenmanagements des Referats KM 4.
      – Kurzfassung + Aufstellung von gesundheitlichen Kollateralschäden siehe unten,
      Langfassung und Anlagenband in Anlagen 1 und 2 –

      Im Vorgriff auf eine nach der Krise zu unternehmende Evaluation hat KM 4 über die letzten Wochen
      krisenbegleitend eine intensive Analyse und Auswertung des Krisenmanagements aus der
      Perspektive der hiesigen Zuständigkeit für den Schutz Kritischer Infrastrukturen vorgenommen.

      Dabei wurden schwerwiegende Defizite im Regelungsrahmen für Pandemien diagnostiziert

      sowie
      Fehlleistungen im handwerklichen doing des Krisenmanagement.

      Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen darüber hinaus keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen von Covid-19 auf die Gesamtgesellschaft –

      um mehr als um einen Fehlalarm handelt.
      .'
      Bitte veranlassen Sie unverzueglich, SOFORT! alle notwendigen Massnahmen.
      DANKE!

Hinterlasse eine Antwort