Die Macht um Acht (54) „Knall-Tüten der ARD!“

Knall-Tüten der ARD!

Ein neues Bewertungs-System in TV-Zeitungen.

Bisher kennen die TV-Zeitungen als Bewertungs-Symbole für ihre Sendungen die Daumen: Zeigt der hoch, dann gilt der Programm-Punkt als gut, weist der Daumen nach unten, wird vom Sehen abgeraten. Die MACHT-UM-ACHT empfiehlt für die Tagesschau ein neues Symbol: Die Knall-Tüte. Der Volksmund bezeichnet aufgeblasene Wichtigtuer, deren Aussagen nach der Fake-Prüfung platzen, gern als Knall-Tüten. In dieser Folge der MACHT-UM-ACHT wird diese neue Bewertung der jeweiligen Tagesschau-Meldungen erstmalig vorgestellt.

Unter der Überschrift „Quarantäne-Brechern drohen Sanktionen“ stellt die Tagesschau eine Maßnahme der Dame Claudia Schröder, Abteilungsleiterin Gesundheit und Prävention im Niedersächsischen Ministerium für Gesundheit, vor. Sie drohte Quarantäne-Brechern harte Sanktionen, sogar eine Einweisung in eine geschlossene Einrichtung sei denkbar. Schon die Abteilungsleiterin tritt als echte Knall-Tüte auf. Aber auch die Tagesschau, die diese diktatorische Maßnahme unkommentiert veröffentlicht, hat sich eine Knall-Tüte verdient. Zumindest hätte die Redaktion erwähnen müssen, dass die UN jede Zwangsbehandlung, die nicht der Abwendung eines akuten lebensbedrohlichen Zustands dient, untersagt.

Am internationalen Kindertag bedenkt die ARD den Meister belangloser Jovialität, den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit dieser Meldung: „Einsatz in Corona-Krise – Steinmeier dankt Kindern und Eltern“. Diesen Dank hätte die Tagesschau, wenn dort Journalisten arbeiten würden, mit folgenden Nachrichten zum Kindertag verbinden müssen: „Durch das Kontaktverbot und das Eingesperrtsein drohen psychosoziale Schäden“, sagt Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). „Die Bedürfnisse von Kindern werden bisher überhaupt nicht berücksichtigt.“ Kein Wort, keine Ahnung, kein Journalismus. Das kommt davon, wenn eine Redaktion voller Knall-Tüten über eine präsidiale Knall-Tüte berichtet.

Einen echten Höhepunkt der Knalltüterei leistet sich die Tagesschau mit dieser Meldung: „ARD-DeutschlandTrend – „Ja“ zum Familienbonus“. Im Verlauf des Textes erfährt der leidgeprüfte Zuschauer: „Das (JA) hat eine Umfrage von Infratest dimap für den ARD-DeutschlandTrend bereits am Mittwoch ergeben – bevor die genauen Maßnahmen des Konjunkturpakets bekannt wurden.“ Also haben die Befragten angeblich dem Konjunkturpaket der Bundesregierung zugestimmt, ohne es zu kennen. Für diese demoskopische Meisterleistung verdient die zuständige Redakteurin, Ellen Ehni vom WDR, die Auszeichnung als Knall-Tüte des Monats.

Bei Torsten Teichmann helfen keine Tüten. Der Mann erzählt in seiner Meldung: „Die USA wollen offenbar ihre Drohungen wahrmachen und einen Teil der in Deutschland stationierten US-Truppen abziehen.“ Diese unzulässige Vermischung von Kommentar (drohen) und Nachricht muss mit einer arbeitsrechtlichen Maßnahme bedacht werden: Teichmann sollte zum Tüten kleben abgestellt werden. Denn der Bedarf an Knall-Tüten für die Tagesschau wächst weiter.

Viele Zuschauer der Video-Serie machen von dieser Mailadresse Gebrauch: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Sie helfen der Redaktion, die alternative Nachrichten-Sendung besser zu machen.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

65 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (54) „Knall-Tüten der ARD!“

  1. Tolle Folge. Diese Folge war längst überflüssig. Ich hoffe Sie wird häufig genug gesehen und geteilt.
    Ich kann dem ganzen nur Zustimmen. Alle Umfragen von ZDF und ARD sind zu tiefst , zu tiefst erstunken und erlogen.
    Ich selber habe mich privat an diese Umfrage Institute gewandt und diese haben meine Vermutung bestätigt.

    Es gibt einen Grundsatz damit Umfragen als Represäntativ dargestellt werden dürfen und dieser ist ganz einfach

    "Jeder Wahlberechtigter Bürger, bzw. Bürger Deutschlands, muss die gleiche Chance haben per Zufall befragt
    zu werden"

    Schaut man sich nun das Vorgehen bei den Umfragen an, KANN ES ÜBERHAUPT NICHT GEWÄHRLEISTET WERDEN!
    Die Umfragen werden ausschließlich per Festnetz Telefon durchgeführt und durch Zufallsprinzip, sprich Algorhytmus gewählt"
    HÖRT SICH GUT UND FAIR AN?

    Nun, ja nicht GANZ!!! Viele Menschen die ich kenne und das schließt mich mit ein, haben überhaupt
    keinen Festnetz Anschluss und so scheitert das Prinzip direkt am Ansatz

    Da kann man doch drüber wegesehen oder?

    Ich persönliche könnte das sogar noch verkraften, da ich der Meinung bin dass immer noch ein
    Großteil der Bevölkerung über ein Festnetz verfügt, was gibt es noch zu beachten?

    Ich habe mich darüber erkundigt, ob es irgendwo Zahlen bezüglich der Befragten, der Bevölkerungsgruppen
    Demografie etc zur Einsicht gebe.
    ANTWORT: "Die Daten sind anonym erhoben worden und sind NICHT für die Veröffentlichung gedacht !!!, diese
    werden nur erhoben zur Einsicht durch Beauftrager gespeichert und im Anschluss gelöscht und
    nicht dauerhaft gespeichert"

    AHA!, Ich liebe diese Transparenz. Ich frage mich in wie fern die Anonymität gefährdet ist, wenn man den
    Demografischenn Hintergrund erfährt oder die Gebiete in denen Abgefragt wurde.

    Desweiteren werden hierfür in Deutschland gerade mal einige paar tausend Menschen befragt und WAS LEHRT
    UNS DIE STATISTIK? Laut Daniel Kahnemann "Schnelles Denken, Langsames Denken"? , wenn eine Versuchsgruppe
    zu klein ist, fällt das Ergebnis zufällig und beliebig aus.
    Was lernt uns die Statistik noch?
    In der Wissenschaft ist es gang und gebe, mehrere kleine Durchläufe mit parallelen Versuchsgruppen
    durchzuführen auf Grund der zufälligen Ergebnisse sich dann das raus zu picken, was seinem Ziel am ehesten
    entspricht.

    Mit diesen Informationen im Gepäck, und ich möchte alle die dies lesen ermutigen sich selber über Politbaroemter
    und ähnliche Forschungsgruppen zu informieren und sich ihr eigenen Bild davon zu machen,
    BLEIBT MEINE FRAGE AN EUCH: Welche Aussagekraft haben Umfragen die öffentlich als REPRESÄNTATIV vermittelt
    werden und behaupten 95% der Deutschen wären mit den Maßnahmen zu Corona einverstanden.?

    Diese Frage beantwortet Ihr euch lieber selber. ACHTUNG, MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG DAZU: Wer Angst vor
    Aluhüten hat, kann jetzt getrost wegklicken.
    Diese Zahlen, dieser Instrumente werden gar nicht dazu genutzt Informationen zu gewinnen. Dies sind Werkzeuge
    der GEZIELTEN MEINUNGSMACHE und MASSENMANIPULATION. Mann gibt gezielt die Information an die
    Unentschlossenen:"Der Großteil der Menschen ist damit zufrieden, wenn du es nicht bist, dann gehörst du zur
    Minderheit und bist ein Aussenseiter"
    Wer so ein Verarscheprogramm oder eine Meinungsmache mal gezielt beobachten und analysieren möchte, dem
    empfehle ich folgendes Video, indem GALILEO von Pro7, welche meines erachtens eigentlich einen ganz guten Ruf
    besessen hat, verdeutlichen möchte, welche MASKE am besten Schützt. "BITTE ACHTEN SIE BEIM ANSCHAUEN DER
    SENDUNG GEZIELT AUF DIE MISCHUNG VON FAKTEN UND UNWARHEITEN. Erst wird Zustimmung erzeugt und
    dann die anfänglichen Daten falsch zugeordnet und falsch präsentiert. Um so häufiger man es schaut um so
    schwindeliger wird einem, anbei der Link. Freue mich über Kommentar und wenn KENFM es einmal hinbekommt
    diese Art der Desinformation aufzuspalten

    https://www.youtube.com/watch?v=HV735VzDhn8

    Beste Grüße ans KENFM Team und weiter so

    Jan

  2. Sehr geehrter Herr Gellermann,

    ich möchte hier als, wie ich mich sehe, eher links denkender Mensch, Ihr Verhalten kritisch betrachten. Sehen Sie das nicht falsch! Sie machen eine wertvolle Arbeit, die ich sehr wertschätze. Aber ich sehe wie das Interesse der Menschen langsam verebbt und man sich mit den neuen Begebenheiten der Politik arrangiert, anstatt weiter dagegen vorzugehen.

    Meine Kritik gegen Sie bezieht sich auf den Auftritt des Volkslehrers am 6.6. in Berlin, bei einer – ich glaube es war sogar Ihre angemeldeten – Demo. Das was ich davon weiß, habe ich in einem Video gesehen, in welchem "Der Volkslehrer" nach langem hin und her für 2 Minuten auf der Bühne etwas sagen dürfte. Am Ende sag ich eine Einstellung, wo Sie nach einer Frage vom Volkslehrer mit den Worten "Du Arschloch", zwischen den Menschen verschwanden.

    Ich möchte von Ihnen gerne wissen: Was ist das Verbrechen dieses Menschen, weshalb Sie so reagiert haben? Ist Ihre Reaktion hilfreich und bringt diese Reaktion uns weiter – oder ist die Reaktion nicht sogar kontraproduktiv, da sie weiter die Gräben vertieft und uns spaltet?

    Ich möchte eine Aussage dieses "Volkslehrers" hier einmal nennen: Er sagte einmal, er wünsche sich die alten deutschen Gebiete wieder zurück nach Deutschland – also vermutlich die Grenzen vor dem 2. Weltkrieg.
    Ich selbst finde diese Forderung absurd und unterstütze sie nicht! Ich stell mich jetzt aber nicht solchen Leuten gegenüber und werfe ihnen vor, was sie für "rechtsradikale Nazis" seien, sondern habe dafür triftige Gründe!

    Uns, die wir in diesem Deutschland nach dem 2. Weltkrieg aufgewachsen sind, tangiert das Thema "Ostpreußen" doch gar nicht! Weder haben wir wirklich etwas verloren, – noch werden wir wirklich etwas gewinnen. Ich bin mir aber zu 100% sicher, dass wir wieder Unmut, Hass und Gewalt schüren werden, wenn wir beginnen irgendwelche Gebiete einzufordern und Menschen die jetzt dort sind, (vermutlich mit Waffengewalt) zu vertreiben. Genau das ist für mich ein triftiger Grund. Ja – vielleicht wurde so mancher Urgroßvater von seinem Land in Ostpreußen vertrieben – und man mag streiten, ob es Recht oder Unrecht war – aber wenn wir als Menschen friedlich miteinander leben wollen, müssen wir lernen die Vergangenheit ruhen zu lassen und im Hier und Jetzt fair miteinander zu sein!

    Dieses ist in meinen Augen ein triftiges Argument – um nicht nur "den Volkslehrer", sondern auch einige andere Anhänger zu überzeugen.
    Ihn nur mit dem Wort "Arschloch" stehen zu lassen, wird aber niemanden Überzeugen. Das ist genau die Ignoranz, mit welcher die Tagesschau Ihre Argumente missachtet. Aber wie reagieren Sie auf die Missachtung des Mainstreams? Richtig! Sie bleiben beharrlich bei Ihrer Meinung! Was soll also ein Volkslehrer oder dessen Anhänger anders machen als Sie Herr Gellermann?!

    Eine neue Stufe von Verständnis und Miteinander werden wir nur erreichen, wenn wir mit fairen Mitteln miteinander unsere Argumente gerecht austauschen! Wir müssen miteinander reden und verstehen, dass nur dieser Zusammenhalt uns gegenüber den Eliten stark macht. Wir müssen nicht alle Meinungen eines Menschen übernehmen! Aber wir müssen fair miteinander umgehen – nicht diffamieren und nicht beleidigen – versuchen mit unseren Argumenten unser Gegenüber zu überzeugen und unser Gegenüber zum Mitstreiter für unser Argument machen! Was wäre denn die Alternative? Gewalt?!

    Laden Sie bitte "den Volkslehrer" zum Gespräch ein! Bitten Sie um Entschuldigung für das "Arschloch" und machen Sie Ihm fair Ihre Position klar. Arbeiten Sie ruhig Punkt für Punkt ab und erklären Sie ihm, dass viele Forderungen und Ansichten aus diesen und jenen Gesichtspunkten zu Hass und Gewalt führen – und Sie daher Ihren Standpunkt haben. Verlangen Sie, genauso fair behandelt zu werden und dass jeder seinen Thron der Verachtung verlässt.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute!

    • at Marco:

      Echt jetzt, wir sind doch hier nicht in Trollheim, der Partnerstadt von Durchfall – City und Lutschhausen.
      DAS kannst Du doch jetzt nicht wirklich ernst meinen(???)! Ah, doch.

      Na ja, ich schliesse mich "argumentativ" mal Gellermann an.

    • Hallo Frank-Rudolf,

      wenn Du kein Argument hast, dann lass es doch einfach!

      Ich meine ernst was ich sage!
      Ich würde gerne genau wissen, weshalb es absurd ist, mit "Dem Volkslehrer" auf Augenhöhe fair zu reden – damit den Zustand der Spaltung aufrecht zu erhalten und so zerstritten die Eliten gewähren lassen.
      Ich möchte jetzt nicht hören, "das er rechtsradikal ist" und dann Deine Interpretation dieses Framings – ich möchte konkret wissen, was dieser Mensch verbrochen hat!

      Ich möchte auch daran erinnern, dass Herr Gellermann und KenFM (welche ich übrigens mit einem Dauerauftrag monatlich unterstütze, weil ich diese Arbeit gut finde) auch als "rechts" diffamiert werden. Ich finde es absurd, dass Menschen, die öffentlich vom Mainstream als "Verschwörungstheoretiker" ins Abseits gestellt werden, – also wissen wie es ist – mit der selben Taktik eine andere Person in die Ecke schieben!

  3. Seit längerer Zeit kommentiere ich auf Kenfm eigentlich nur noch sehr selten. Nicht etwa, dass
    auf diesem Portal nicht viele wahre Dinge gesagt und gezeigt werden. Nein, das war eigentlich immer der Fall. Ich war damals sehr dankbar, dass es einen Mann wie Ken Jebsen gab, der die Dinge konkret ansprach und allen, die schon am eigenen Verstand zweifelten ob der klaffenden Spalte zwischen den irrsinnigen Berichterstattungen auf der einen und dem eigenen Verständnis von Recht, Ordnung, Anstand, Wahrheit und Freiheit auf der anderen Seite.

    Nun, heute kommen zwar mehr „Aufklärer“, „Aufgewachte“ und Menschen, welche auf Missstände
    in dieser unerträglichen Zeit aufmerksam machen wollen hier zu Wort, so wie Herr Gellermann, aber dennoch schleicht sich seit einiger Zeit das Gefühl bei mir ein, dass wir am Ende nicht zusammen kommen, nicht gemeinsam in die Freiheit gehen werden. Hierfür bedürfte es aus meiner Sicht eine Einigkeit, welche aus innerster Seele von allem empfunden wird. Diese wiederum kann nur durch das Streben nach tiefer Wahrheit entstehen.

    Tun wir das aber?

    Und wenn wir das für uns einzeln bejahen können, haben wir dann auch leuchtende Vorbilder, denen wir aus tiefstem Herzen folgen können, weil wir wissen und spüren, dass es richtig und gut ist, was diese sagen und wollen?

    Ich bin jetzt seit fast 20 Jahren, mit dem Ereignis am 9.11.2001 beginnend, mit zunehmender Besorgnis und Fassungslosigkeit dabei zu beobachten, wie meine Heimat (darf man das noch sagen?) und seine Bewohner systematisch durch Lügen, Hass und Verleumdung zugrunde gerichtet wird.

    Ich bin sehr, nahezu unendlich müde davon. Was diese Müdigkeit erheblich verstärkt ist nicht nur, dass permanent eine neue „Sau“ durchs Dorf getrieben wird, sondern, dass man selbst zu etwas gezwungen wird, was einem kritischen Menschen im Sinne von Kant schwer zuwiderläuft, nämlich zu spalten!

    Dieser Druck Spaltungen vorzunehmen hat aus meiner Sicht einen Doppelcharakter. Neben des aus dem Mainstream – Medien und der Politik kommenden Dauerfeuers, man solle sich doch gefälligst von bestimmten Gruppen und Menschen radikal und unhinterfragt distanzieren, kommen diese Aufforderungen kurioserweise auch aus genau das dem Lager der Menschen, die sich in der Öffentlichkeit als Vertreter der Wahrheitsbewegung präsentieren. Was man bei erstgenannten noch ertragen kann ist bei zweitgenannten unfassbar. Diese an Schizophrenie grenzende Situation nötigt Menschen, die aus Gründen ihrer bisherigen Verstandesbildung und aus eigenem Gewissen heraus dieser Aufforderung nicht nachkommen können dazu auch vermeidlich „gute Menschen“ zu hinterfragen und tragen damit zur Spaltung bei.

    So, wie ich es jetzt tun muss, denn wenn auch fast alle öffentlichen Vertreter der Aufklärer mitmachen bei diesem Distanzierungswahn, so ist das, was Herr Gellermann sich auf der letzten Demo in Berlin gegenüber Herrn Nerling geleistet hat, unerträglich.

    Wenn Herr Gellermann, der sich hier als Kämpfer für die Wahrheit präsentiert, glaubt er bräuchte anderen Menschen, die sich ihm gegenüber fair und anständig verhalten, nicht zuhören, ihre Fragen nicht beantworten, dann ist das im Sinne der Wahrheitsbewegung schon mal ein Widerspruch in sich. Es ist ja gerade diese überhebliche, oft als wissenschaftlich vorgeschobene und gottgleiche Allwissenheit der derzeitigen Vertreter der Macht die wir dafür kritisieren, dass
    sie mit Hilfe vermeidlicher Experten immer alles als gegeben und nicht zu hinterfragen hinstellen.
    Es dann aber mit anderen Menschen genauso zu machen, noch dazu in dem man sagt: „ Mit ihnen rede ich nicht, sie sind ein Nazi-Arschloch!“, das zeugt für mich nicht von Verstand und Menschenfreundlichkeit, sondern stellt diesen Mann für mich als „Co-Leader“ einer Bewegung absolut in Frage.

    Spinoza hat einst gesagt:

    „Die menschliche Freiheit besteht lediglich darin, dass sich die Menschen ihres Wollens bewusst und der Ursachen, von denen sie bestimmt werden, unbewusst sind.“

    Wenn wir uns eines Tages voll bewusst werden wollen über jene Ursachen, dann dürfen wir meines Erachtens vor keinem Thema halt machen, nur weil irgendwann Menschen, von denen wir nicht wirklich sagen können, welche Interessen sie verfolgten, einst eine Sache (gleichgültig welche) als gegeben zementiert haben. Wer da dennoch unkritisch mitmacht, der bringt sich und seine Mitmenschen um die Chance der Freiheit, die wir nur durch Zuhören, Fragen und Prüfen erlangen können und nicht durch wortabschneidende Parolen.

    Ich muss nicht mit allem was Herr Nerling sagt und macht einverstanden sein um erkennen zu können, dass dieser Mann alles andere als ein gefährliches „Nazi-Arschloch“ ist. Vielen dürfte es wohl ein Dorn im Auge sein, dass er eben nicht dem immer medial gern präsentierten Rechten mit Glatzkopf und Springerstiefeln entspricht.

    Ich sehe da einen Mann, der auf absolut friedlichem Wege, auf auffallend freundliche und verbindliche Art versucht andere Menschen zu erreichen, der seine Meinung nicht dogmatisch aber dennoch konsequent vertritt, das gegen wirklich ätzende, vollkommen unfaire und ehrabschneidende Kritik. Offenbar sind Schreihälse und Antifa Anhänger, die ihre „Anliegen“ mit Gewalt
    und ohne Hintergrundwissen vertreten mittlerweile angesehener in diesem Land. Das sagt eigentlich schon alles.
    Darüber hinaus darf man sich, jenseits aller Voreingenommenheit und unter zur Hilfenahme eigener
    Recherchen mal die Frage stellen, was dieser Mann eigentlich verbrochen hat, dass es
    gerechtfertigt erscheint, ihm schon zum 4 oder 5 Mal einfach ein Konto zu kündigen, das offenbar in mehreren Ländern, was die Dimension und die Reichweite dieser Mächte nur an einem einzigen Beispiel nochmals deutlich werden lässt. Wie kommt es, dass Banken überhaupt berechtigt dazu sind? Was geht es sie an, was jemand denkt? Sie sollen Geld verwalten, sonst nichts!

    Man stelle sich mal vor, dass in Deutschland jeder Mörder und Vergewaltiger ein Konto haben kann, aber ein vollkommen unschuldiger Mann, dessen einziges Vergehen das Aussprechen seiner Meinung ist, dem wird die Existenz fast unmöglich gemacht, indem man ihn vom Geldkreislauf abschneidet. Das ganze wird nicht nur vom
    Gesetzgeber, sondern auch von uns allen gedeckt indem wir dieses Spiel mitspielen.

    Ich schäme mich diesbezüglich für unser Land!

    „Die äußere Freiheit der vielen leitet sich ab aus der inneren Freiheit des einzelnen.“
    (Theodor Heuss)

    Sollten wir nicht dafür sorgen, dass es zu der Freiheit jedes einzelnen kommt?

    • at Außerkontrolle

      Interessant, das also ist in Corona – Zeiten jenes "Problem" dass ansteht. Nun gut, ich vermute hier verzerrte Zusammenhänge zu erkennen. Mal rein logisch – chronologisch oder…STOP.
      Jetzt mal anders herum, sozusagen seitenverkehrt. Gehört es zur freien Meinungsäußerung nicht dazu, auch Etwas NICHT zu tun?
      Was wissen wir? Wir wissen, zumindest vorliegendem Bericht folgend, dass Gellermännchen(unser aller Herzliebst),
      zu einem NAZI – LOCH sagte "Du bist ein NAZI – LOCH, mit Dir rede ich nicht". Soweit korrekt.
      Die Frage im kausalen Zusammenhang ist nun, WOHER wusste Gellermännchen dass es sich um ein NAZI – LOCH handelte? Der Mann ist nicht dafür bekannt harmlose Passanten anzuspringen, ihnen "NAZI – LOCH" ins Gesicht zu speien. Folgend folglich muss hier schon zu einem früheren Tatzeitpunkt, eine meinungstechnische – intellektuelle Auseinandersetzung der Ideologien erfolgt sein. Eine Analyse seitens Gellermanns gegenüber dem NAZI – LOCH.
      Somit wäre doch eine VOR – Verurteilung nicht gegeben. Ganz gegenteilig, Gellermann hat sich den Fakten folgend wohl schon früher erstmalig unbefangen mit dem NAZI – LOCH beschäftigt, ist dann zu dem Erkenntnisschluss gekommen dass es sich hierbei de facto um ein NAZI – LOCH handelt. Somit kann hier nicht auf VOR – Verurteilung plädiert werden. Zumindest das ist es was ich verstehe. Ansonsten bitte punktgenau konkretisieren – danke.

      Weiterführend, basierend auf vorliegende Sachlage & Mental – Indizien, fordere ich unverzügliche Freilassung Gellermanns aus dem Meinungskerker ein.

      FREIHEIT FÜR GELLERMANN…………………..und sonst geht es noch?

  4. Zum Format: Eine "Alternative" zur Tagesschau? Weil man subjektiv, ein paar Inhalte und Schlagzeilen kritisiert, die 17 minuten lang mit wenig Substanz gefüllt sind und vielmehr als eine persönliche Abrechnung des Moderators einzustufen ist. Die Menschen die die ÖR schauen, bilden sich doch selbst eine meinung und brauchen doch nicht Ihre Meinung als Sekundärverwertung. Zur Person: cholerisch, selbstverliebt…(Gesang im Intro ist so unerträglich), verblendet, charesmatisch ..etc. Es müsste ein Format geben, das dieses hier genau so pseudokritisch unter die Lupe nehmen sollte, sogesehen als tertiärverwertende Meinungsmache. Alternativen werden zur Karrikatur ihrer selbst und scheinen mir nur noch als gesteuerte opposition zu fungieren. Propaganda im ÖR ist klar erkennbar und offenkundig. Aber die Gegenpropaganda als die "Wahrheit" und als Aufklärung zu verkaufen, macht die Sache für mich als "Konsument der Inhalte" noch viel schlimmer. Heute scheint jeder nur noch seine persönliche Agenda zu verkaufen, die sich dann "Alternativ" nennt. Wer lesen kann und gerne auch mal in Büchern schmökert die schon vor hundert jahren geschrieben wurden, ist klar im Vorteil und benötigt weder den Erziehungsauftrag der MSM und noch weniger der, der "Alternativen".

    • ?…? WAS! Nein, Du verstehst, Du begreifst es nicht. Geh, geh weg. Nichts, Garnichts hast Du verstanden, Du gehörst nicht zu den GEWEIHTEN. NIEMALS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Wenn dieses herrliche Intro meine Ohren verzücket, dies kranke Krächzen meinen Kampfgeist beflügelt. Oh welch herrliche Verzückung. Dann schießt das Adrenalin durch meine Venen, innerlich pflanze ich das Bajonett auf, lade die Waffe durch, entsichre und nehme Ziel. Kampf dem System, Kampf den NAZI – Löchern, Kampf dem Kapitalismus Träärää…Trärrää.
      Vor mir erscheint nicht Gellermann, vor mir STEHT Phallusgebläht ER – GELLER MAN. Der Superheld, der Vollstrecker, der Abrechner und Retter.

      Nein, Du verstehst es nicht..geh..weg…hinfort…………

      Na ja, was ich sagen wollte, wir haben es hier eher mit einem satirischen Format zu tun. Da muss nicht alles stimmig sein und perfekt. Es gibt ein klar definiertes Ziel, und dies wird jedes mal erreicht.

      Zitat: "..NOCH WENIGER den der "Alternativen". Und Ende. Was könnte uns das wohl sagen?

      Manche Leute möchten aber einen Sekundärkommentator-/Erklärer haben. "Gesteuerte Opposition"?
      Vielleicht solltest Du dich mal mit rechtlichen Backgrounds solcher Formate auseinandersetzen. Ich schätze Gellermann würden noch ganz andere Sachen einfallen. Nur, es geht nicht. Verstanden? Nichts mit Pseudo..was..auch..immer.

      Und Tschüss….Trärrääää…………….

  5. Ich schaue die Sendung noch nicht lange, doch was mir auffällt ist ein inhärente Widersprüchlichkeit in der Art und Weise ihrer Präsentation. Sie kritisieren, und zwar vollkommen zu Recht, die Tagesschau. Ihre Kritik an der Funktion eines reinen Regierungskanals ist berechtigt. Sie bemängeln u.a. fehlende Kommentare bzw. sachliche Abwägung und auch Positionierung/Klarstellung. Alles korrekt. Doch, wie auch immer Sie ihr Format beschreiben wollen, es ist genauso wenig stimmig. Beispiel: Auch Sie können nicht einfach behaupten, dass wahrscheinlich die Mehrheit der Bevölkerung für den sofortigen Abzug der US Truppen aus Deutschland wäre, hier fehlt jeder Beweis, also Meinungsmache. Die Meldung wurde bis dato auch nicht offiziell bestätigt durch die USA. Weiterhin behaupten Sie sinngemäß dass die USA z.B. einen Krieg von deutschem Boden gegen Russland initiieren könnten. Ja, mit 39000 US Soldaten würde das militär-strategisch absolut Sinn machen. Im Übrigen entspricht das nicht meinen Informationen, deren Wahrheitsgehalt ich allerdings nur schwer Einschätzen kann, doch es spreche einige Entwicklung der letzen 6-9 Monate dafür, dass ich richtig liege mit der Arbeitsthese: Russland & USA operieren hybrid militärisch gegen China > See-Öl-Blockade im Nahen Osten für China > deshalb die Wuhan-Pandemie > da kein Öl mehr in China vorhanden war für die Industrieproduktion >, großer Gesichtsverlust für die Herrschaften Ort und andere (!) > deshalb Shutdown weltweit. Im Übrigen ist das Tagesschau- Bashing-Format überholt, jeder Simpel weiss, dass die Tagesschau reine Zeitverschwendung ist, nur Narren beschäftigen sich noch damit. Erwarten Sie etwa, dass Sie die heraufziehende CHINA/BRD/POLEN Diktatur-Koalition in MID-Europe mit ihren Knalltüten-Waffen aufhalten werden? Sie sind einer der Ersten, der, wie ich übrigends auch, in den Knast wandert, wenn das hier so weiter geht mit Merkel & Co. Ohne die Hilfe der Alliierten (und zwar mit Truppen) kommen wir hier nicht mehr raus, schaffen keinen neue Ordnung mehr & bauen mit neuen Ideen unser Land auch nicht demokratisch wieder auf. Der Merkel Machtapparat umfaßt mittlerweile ca. 30% der Bevölkerung, wie soll das ohne Gegenmachtposition gehen? Mit Ihrem Format jedenfalls nicht, der Chinesische Drache steht vor der Tür der BRD, er hat sogar Teile seines Kopfes schon im Haus, er speit Feuer und Sie wollen Ihn mit Komik und/oder Pseudoklamauk bekämpfen. Das ist naiv, kindisch oder aber Absicht – was das US-Bashing anbelangt. Positionieren Sie sich bitte bezüglich möglicher Alternativen zur Beseitigung des Systems Merkel, klar und deutlich, ansonsten outen Sie sich doch als das, was Sie für mich auch sein könnten: Ein geduldeter System-seicht-Kritiker, gewollt, geschickt, durchschaubar. Falls nicht, klären Sie bitte auf, und ich nehme meine Vermutung zurück. So geht es jeden falls nicht, ich bin nicht der einzige Leser, dem Format & Art aufstößt. Peter Mallm, hans.mallm@icloud.com, 01573 4606 325. Sie können nachfragen, ich habe alle Zeit für Sie zur Aufklärung. Googeln Sie zuvor meine Namen, bitte.

    • Herr Gellermann widerspricht sich öfters. So plädiert er z.B. das man mit allen sprechen sollte und alles von mehreren Seiten beleuchten soll. Beleidigt aber andersdenkende die nicht in sein Weltbild passen anstatt auf das Gesprächsangebot einzugehen. So passiert bei der Demo am 6.6.2020. Und da gab es sogar eune Anzeige. Zu den Truppen in der BRD . Ich denke schon das die Mehrheit für einen Truppanabzug ist wenn man ider Bevölkerung reinen wein einschenken würde. Und die hier stationierten Besatzungstruppen lange vollkommen umdie Infrastruktur der kriegswichtigen Einrichtungen der US-Arme am laufen zu halten. Die Atomsprengköpfe werden ja von der Luftwaffe imAuftrag der USA im Kriegsfall ind russische Ziel gelenkt. Frei nach den Aussagen von Obama der meinte notfalls wird Europa geopfert und er ist bereit diesesw Opfer zubringen.

    • Subjektive Thesen als haltlos zu kritisieren und dabei selbst, haltlose thesen zu verbreiten, spricht für wenig intellektuller objektivität. China spielt hier eine sehr grosse Rolle beim grossen "C" und ist sicherlich im kontext des Handelskriegs zu sehen, aber um Öl ging und gehts es doch schon lang nicht mehr. Die Geostrategische FrontLinien aufstellung, Saudiarabien gegen Iran, Europa gegen Russland, USA gegen China, sowohl militärisch als auch medial ist offenkundig und zeigt die Hauptinteressensverbünde, der sich daraus ergebenden Koalitionen. Die sich aber im kleinen doch sehr uneins sind. Der Westen hat abgedankt und kämpft nur noch über die höhe des preises der zu zahlen ist. Die Zukunft liegt in jeglicher Hinsicht auf der Linie Iran, Russland, Indien, China. Ich bin überzeugt das die shutdowns der einzelnen Länder Marktprotektionistischer Natur sind, wobei die (Handelskriegerische Coup), WHO China gemeinsame sache gemacht haben, wobei sich china, weltweite Schlüsselindustrien durch feindliche Übernahmen angeignet hatte die zu Grenzschliessungen, Wirtschaftsstopp und Verstaatlichungen geführt haben um die verbleibenden Reste zu schützen. Die Grossindustrien weltweit, waren davon nicht betroffen und haben munter weiter produziert. Die Geostratigischen Karten sind neugemischt worden und die Lieferketten werden neu sortiert. Entweder schauen wir in den nächsten jahrzehnten einem heissen Krieg engegen oder man fängt an chinesisch zu lernen. Dies ist nur meine Meinung und eine beobachtende spekulation.

  6. Hallo Ulli, hallo KenFm Team,

    vielleicht ist es nicht die richtige Stelle. Ich lebe seit 3 Jahren in Lissabon und arbeite im Callcenter. Also viele Gespräche. Erstmal aber vielen Dank für die Sendung mit den Knalltüten.
    Ich durfte gestern 85 Euro für einen 10 minütigen Arztbesuch bezahlen – bei einer nur 90 minütigen Wartezeit. Und ich bin über die Firma Privatversichert. Das Geld werde ich nun nie wiedersehen. Hier werden schon Einsparungen realisiert, die sich sicherlich steigern werden. Der Kauf einer Monatskarte, wird offensichtlich am Ende des Jahres auch nicht mehr begünstigt. Das Deflation und Inflation ggf. einhergehen, verstehe ich zwar erstmal nicht, aber es findet hier in Portugal statt. Ich könnte mit also günstig einen Fernseher kaufen – aber der Arztbesuch ist nicht mehr bezahlbar.

    Ich habe alle Freunde und Bekannte gefragt und aufgefordert alle ihre Freunde zu fragen. ob sie mit Ihrer Ausbildung zufrieden sind.Von einer Skala von 1 bis zehn. Zehn ist gut. Bei rund 500 Antworten – nicht representativ – liegt der Durchschnitt mittlerweile bei 4.

    Also kann man doch unsere Volks"vertreter" durchaus verstehen. Nicht nur wir sind mangels Ausbildung zu doof. Sondern die auch. Also Olaf Scholz, Jens Spahn ect..unser Präsident usw.

    Ich fordere also: Weniger Bildung mehr Geld!!…Für mich. Weil ich doof bin.

    Gruss Maurice

    Ps: Danke für Macht um Acht.

  7. Wie immer unterhaltsam und wichtig. Heute besonders ab 8:30 ..
    .. sieh an, auf was man alles achten kann/muß. Bei der Verläßlichkeitsprüfung ist also auch das Erstellungsdatum (der Umfrage) im Vergleich zum Ereignis zu berücksichtigen!

    Da kommst du sonst gar nicht drauf.

    • leider nicht nur das, es gibt da leider noch viel mehr Möglichkeiten was ich lustig finde ist der Link ist von sat1 nur neben bei… die wissen eben auch wie es gehen kann…

      https://www.bing.com/videos/search?q=manipulation+von+daten+und+darstellungen&ru=%2fvideos%2fsearch%3fq%3dmanipulation%2bvon%2bdaten%2bund%2bdarstellungen%26FORM%3dHDRSC3&view=detail&mid=DCE8EE58B629AF6300C4DCE8EE58B629AF6300C4&&FORM=VDRVRV

    • heißt nicht umsonst – traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast…
      hier ist der Topic noch Zukunftsmusik.

  8. Hallo zusammen,
    ich habe nur zwei kleinere Anmerkungen.
    1. Ich finde diese Sendung immer wieder toll. Mal etwas mehr mal etwas weniger. Wenn ich das nur von der Tagesschau behaupten könnte.
    2. Ein kleiner "Fehler": Stickstoff macht etwas über 78% unserer Atemluft aus und ist ungefährlich. Dieser Anteil ändert sich nicht durch die Atmung. Durch das Ausatmen in eine Maske vergrößert sich der sog. Totraum der Atemwege, der eine erhöhte Menge an CO2 (normale Luft ca. 0,04% erhöht sich beim Ausatmen auf 4%) wieder einatmen lässt. Es senkt dabei den Sauerstoffgehalt von knapp 21 % auf 17 %. Dies kann mit der Zeit zu Atemnot und Schwindel führen, bei manchen Menschen auch zu Ohnmacht.

  9. Wie immer eine erhellende Lektüre, lieber Herr Gellermann, wenngleich sie -zumindest bei mir- eine erhebliche Empörung auslöst.

    Ich würde vorschlagen, unter den Redakteuren aus Hamburg zukünftig einen neuen Preis auszuloben: den SUPER-Spreader. Eigentlich stammt dieser Begriff ja aus der Epidemiologie, aber sind die sogenannten Nachrichten aus Hamburg nicht auch so etwas wie Krankheitserreger? Oder zumindest etwas, was der geistigen Verfassung nicht zu zuträglich ist? Beachtet werden sollte, dass der Super-Spreader ja nicht der Erzeuger des Virus ist, sondern er ihn nur verbreitet. Im Gegensatz zum viralen Super-Spreader hat eine sogenannte Nachrichten-Redaktion -zumindest theoretisch- die Möglichkeit, die Verbreitung von Falsch-, Fehl- und Nullinformationen zu unterlassen. Merke: Es gibt die, die lügen und die, die Lügen verbreiten.

  10. Von Knalltüten, Beton- und Holzköpfen,

    Die Tagesschau, peinlich ungenau.
    Fremdfinanziert, Propaganda orientiert.
    Für die Methoden würde Dr. G. die Tagesschau loben.
    Meinung machen, etwas hinzufügen, oder weglassen.
    Je nachdem, wie es gefällt, Lücken und Lügen verbreitend
    infiziert die Tagesschau, die Gehirne der Welt.

    Der Betonkopf will nichts Neues lernen,
    er lässt sich auf nichts Neues ein,
    denn der Preis der Erkenntnis,
    würde Wille zur Veränderung sein
    Nichts hasst der Betonkopf so sehr, wie das Neue, Fremde
    und er bleibt der Betonkopf, bis zum Ende.

    Der Holzkopf will immer Neues lernen
    Wie Luft zum Atmen lässt er das Neue ein.
    Denn er weiß, ein- und ausatmen ist das Wichtigste auf Erden,
    so lässt er sich immer wieder aus und ein.
    Der Holzkopf liebt auch das Neue, Fremde.
    Deshalb vernetzt sich sein Hirn,
    immer wieder neu, bis zu seinem Ende…

    • Der Tonkopf, irdisch schwer, hängt an seinen Wurzeln, seehr!
      Sie helfen ihm gut beim Richten, das Neue zu gewichten.
      Denn lässt er zu viel Wasser ein, wird er bald nicht mehr kenntlich sein.

      Dank der Mineralien innen, kann er leicht Pflanzen zur Gesellschaft gewinnen.
      Diese im Großen und Ganzen, ihn dafür hübsch bekranzen.
      Duft und Farbe freut jedes Insekt, das ihn am morgen mit aktuellen Nachrichten weckt..

      aber wir hatten eine nette Mittagspause : )

  11. ich bin die virtuelle Welt nicht gewohnt und finde es seltsam, dass alle Welt über dieses Thema virtuell diskutiert. Ich denke, dass es besser wäre, Gruppen zu bilden und sich real zu treffen und dann zu diskutieren und Ideen zu sammeln. Gibt es hier so etwas?

    • Die virtuelle Vernetzung ist für mich zweifelhaft.
      Was wäre denn, wenn wir tausend oder zehntausend Menschen vernetzen?

      Welche Wirkung könnte man damit erzielen?

      Früher sagte man wohl, Papier sei geduldig.

      Heute sehe ich, dass die Alternativen immer biestiger werden, weil ihnen dämmert, dass sie mit wunderschönen Klicks im Netz Berühmtheit erlangen.

      Aber alles bleibt Konsum. Konsum von Empörung, Aufklärung und am Ende reine Unterhaltung.

      Wer etwas bewegen will, der kann mit den Menschen im direkten Umfeld reden. Schlafschafe belabern ist die Kernerarbeit schlechthin.

      Und eines kann ich sagen: Denen brauchen SIe nicht mit der großen Keule kommen, die muss man abholen. Mühsam, das ist meine Erfahrung.

      Da ist das hier bemüht-amüsant, aber das kann ich meinen Nachbarn nicht schicken, der sieht da 30 Sekundne rein und ist bestätigt, dass diese Leute im Internet alle eine Meise haben.

      Das ist für (vermeintlich) Aufgewachte, für die community. Recht und gut, aber der ganze Corona-Jebsen schreckt diejenigen, die den Schritt heraus noch nicht wagen können, deutlich ab.

      Oder wie sind Sie aufgewacht? Ich jedenfalls langsam, Zug um Zug.

    • "Back to Eden"

      Um zurück nach Eden zu gelangen ist die, durch die Computertechnologie und das Internet entstandene "virtuelle Welt", in meiner Wahrnehmung, eher störend.

      Ich stimme darin überein, das die politische Arbeit des Bürger und der Bürgerinnen, vor allem darin besteht, im Kontakt zum/ zur Nächsten, die allgemeinen politischen Themen zu diskutieren. Ich wäre dafür per Gesetz einen freien Tag zu schaffen, damit der Bürger und die Bürgerinnen politischer Arbeit nachgehen können. Die politische Arbeit würde beinhalten einmal die Woche zu gesellschaftlichen Entscheidungen zur Abstimmung zu gehen.

      Ich bin dagegen die Demokratie zu digitalisieren. Digitale Systeme sind sehr anfällig für Viren…..

      Direkte Demokratie überfordert die momentane Führung enorm und den Bürger und die Bürgerinnen ebenso.

      Noch ist der Schuh Direkte Demokratie einige Nummern zu groß. Wir werden mit der Zeit schon hineinwachsen.

      Herr Steinmeier sagte einmal zum Thema Direkte Demokratie: Wir haben keine Erfahrung damit.

      Direkte Demokratie, wer nie hingefallen ist. lernt das Laufen nie.

    • Menschen, sind meiner meinung nach, heute nicht mehr in der Lage sich zu vernetzten, geschweige denn Ziele zu defenieren und zu diskutieren, egal ob offline oder online.
      <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/medium/' rel='nofollow'>@Medium</a> schrieb, es wäre "…alles nur Unterhaltung" , welche einschätzung ich zu 100% teile. Berieselung und Bestätigung, ist das, was man heute sucht und je skandalträchtiger desto intensiver das "erlebnis". Wenn dann noch dem Personenkult gefröhnt wird ist es perfekt. Identitätsfindung durch andere und als nach Ersatzreligionen suchend verliert man sich in, charismatischen äusserungen und bewegungen, die gar keinen wirklichen Sinn ergeben. Verantwortlich bin ich nur für mich selbst und habe damit schon genu zu tun als das ich für andere den Aufklärer mime damit er dann meine äusserungen anstatt der MSM nachplappern kann. Zugang zu wissen ist heute einfacher denn je und dennoch werden offenkundige "Lügen" geglaubt, nicht etwa weil es an aufklärung oder Intelligenz fehlt, sondern man sich vielmehr dazu entschieden hat. Entweder man gehört dazu oder nicht ist die devise. Selbsterkenntniss ist ein sehr privater, persönlicher und auch intimer prozess der weder missionare noch Gurus benötigt. Alles andere ist als "Erlebnismanagment" einzustufen, das in die Richtung geht, sich mit "Namste" zu begrüsssen und zu meinen damit etwas verändert zu haben. Auch der Holzweg in die Hölle, ist mit guten Vorsätzen gepflastert. Opportunisten in Ruhe zu lassen und sie in Ihrer verblendung und selbsterwählten unmündigkeit schmoren zu lassen, ist meine Art der Solidarität. Dem kleinen schwesterschen zu erzählen, das es den Wheinachtsmann doch gar nicht gibt, ist doch als sehr herzlos einzustufen :).

    • Ich habe schon vieler Leute Weltbild erschüttert. Das ist ein Scheißjob!

      Aber bei noch mehr Leute bin ich krachend gescheitert. Das ist emotional der noch viel größere Bochmist.

      Nicht, weil ich ein Sendungsbeusstsein habe und weiß wie alles ist und das allen ganz genau so eintrichtern will. Nein!

      Deswegen, weil wir alle soziale Wesen sind und um Verständigung ringen und wenn man zurückbleibt als der ewige Miesepeter, dann macht das was mit dir. Also mit mir schon.

      Deswegen ziehe ich mir manche Schuhe gar nicht erst an, andere nur gelegentlich und dazwischen lebe ich zumindest versuchsweise MEIN Leben.

      Ich sehe auch alle Aktivisten mit zwei Augen. Einerseits ist es bemerkenswert, sich einem Thema so zu widmen, zu verschreiben.

      Andereseits finde ich das auch schräg. Zumal man bei vielen nach einer Dauer auch Veränderungen sehen kann. Wut, Enttäuschung, Aggression. Auch Jebsen gleitet hier und da ab in Unverständnis, dass andere ihm nicht folgen. Zumindest inhaltlich. So als ob er das Nonplusultra wäre. Aber das ist keiner auf diesem Planten.

      Das ist biestige Verbissenheit, die zu nichts Gutem führt. Weder persönlich noch thematisch.

      Als Rumpelstilzchen wird er vielleicht mal einen Kleinstkunstpreis ergattern, aber die Masse der Menschen, die Arbeiter und Proleten halten ihn für einen Honk, der zuviel Zeit hat und nichts richtiges arbeiten muss für sein Geld.

      Dafür gibt es in den Betrieben keine street credibilty und allmählich finde ich das ganze hier sehr selbstreferentiell als community-Echokammer.

      Er kennt seine Zielgruppe und die bedient er.

      Hier und da paar nette Interviews und interessante Diskussionen im Forum.

      Aber die Post geht immer mehr woander sab, auch wenn die Klickzahlen immer noch stimmen. Und vermutlich auch die Spenden.

    • Ahoi Eden, geht mir genauso, hier im Forum ist eigentlich alles zum Krönchen gesagt. So wie das auch schon in der Tagesdosis benannt wird – die Fakten liegen allesamt auf dem Tisch.

      Jetzt wird sich zeigen, was auf der Straße dezentral daraus entsteht. Ein guter Anfang ist da schon mal gemacht. Parallel dazu mal ein zentrales Treffen mit Arbeitsgruppen fände ich auch gut, einmal gab es schon einen Ansatz in Berlin dazu, es war vielleicht ein klein bißchen zu kurzfristig für eine regere Teilnahme.

    • @ medium
      "Deswegen ziehe ich mir manche Schuhe gar nicht erst an, andere nur gelegentlich und dazwischen lebe ich zumindest versuchsweise MEIN Leben."
      Finde ich eine gute Einstellung, ich habe mir auch schon öfters die Finger verbrannt und liebgewordene Freunde mitsamt den liebgewordenen Gewohnheiten sind nun nur noch Freunde mit kleiner Distanz.

      Ich finde keinen Grund, warum Sie sich so festbeißen an Ken.? Hat er eben Druck für sich abgebaut als Künstler (einfach mal die Fakten zusammenschreiben dieser Videos – liefert eine gute Argumentationskette)
      Ohne KenFM und Rubikon wäre die ganze Angelegenheit schon zu Anfang völlig versandet. Ich hätte jedenfalls nicht die Resourcen gehabt, mir die Informationen von irgendwoher zusammenzusuchen. Mit einem vagen Gefühl kommt man nicht weit. Meinungsvielfalt gab es ausschließlich deswegen und ich finde es wäre wichtig, daß irgendwo festzuschreiben, nicht daß bei der nächsten Welle die Kanäle vollständig zensiert sind.

      (Ich weiß, daß auch andere von den Demos berichtet haben, aber die liefern keine nachprüfbaren Fakten und sind daher für mich nicht zu nutzen)

  12. auch bei mir tauchte das Ton-Problem auf. Hat nun aber geklappt.

    Danke, Herr Gellermann!
    während dieser vollkommen verrückten Zeit habe ich nur einmal Tränen gelacht und zwar über eine Sendung von Ihnen (-: Ich habe sie immer wieder angeschaut und mich gekugelt vor Lachen.
    Heute habe ich beim Zuhören geweint. Mich entsetzt es zutiefst, dass Ansagen wie die dieser Claudia Schröder bei vielen nicht mal für einen Wimpernschlag sorgen. Wenn ich Bekannten solche Dinge erzähle, reagieren sie gar nicht. Nichts. Keine Regung im Gesicht. Das verstört mich nun schon seit Wochen. Was ist bloß mit den Menschen los?!
    Zu Menschen wie der Claudia Schröder fällt mir ein Zitat von Wolfgang Borchert ein "Wir sind die Generation ohne Bindung und ohne Tiefe. Unsere Tiefe ist der Abgrund."

    Ich mag es, dass Sie Ihre Heiterkeit bewahren, ich selbst bekomme immer größere Augen vom ungläubigen Staunen.
    Kürzlich kam ich in einem Supermarkt mit einigen Leuten ins Gespräch und in einem Moment entglitt mir alles aus Fassungslosigkeit. Meine Mimik muss so bewegt gewesen sein, dass meine Maske vom Gesicht fiel. Schweigen, als wäre ein bloßes Gesicht etwas unsittliches.
    Man empörte sich, dass ein kleines Kind keine Maske trug! Ist das zu fassen?! Ich sagte, dass ich es für falsch halte, dass Kinder Masken tragen müssen (gilt ebenso für Erwachsene) und wollte gerade ansetzen zu erklären, wie wichtig die Mimik sei, was es psychisch mit den Kindern mache, Masken zu tragen und in Maskengesichter zu blicken, da wurde mir gesagt, dass die Kinder sich doch von ganz klein auf möglichst daran gewöhnen sollten und deswegen schon als Kleinkinder Masken tragen sollten….., da die Gefahr ja noch laaange nicht vorbei sei.
    WIE krank kann man denn sein?! Die Restmimik (wegen Maske), die ich erkannte, ist völlig irre gewesen.
    Manchmal habe ich den Eindruck, dass diese "Krise" für manche Menschen ein willkommenes Ventil für psychische Verdrehtheiten ist und sie (trotz Angst) im Grunde gar keinen normalen Alltag mehr wünschen. Vielleicht weil sie auf diese Weise im Außen etwas irres Inneres sichtbar werden lassen können.

    Ebenfalls kaum zu fassen: all diese Menschen, die ALLEIN im Grünen mit Maske spazieren oder sogar Sport machen.
    Diese Thematik macht sehr gut sichtbar, wie es psychisch um die Menschen bestellt ist.

    Habt ihr dieses Video von von der Leyen gesehen? Das wirkt auf mich ähnlich geisteskrank. Kaum zu glauben, dass das kein Sience Fiction, sondern unsere Gegenwart ist! WIE sie das alles sagt, ist doch der Inbegriff des Wahnsinns. Ich kriege es nicht in mein Hirn, dass das nicht quasi im Affekt Misstrauen auslöst: https://twitter.com/vonderleyen/status/1244983031129137152

    Mich beruhigt es, hier Menschen mit Herz und Verstand zu lesen. Danke.

  13. Lieber Ulli,
    herzlichen Dank für diesen Beitrag. Es tut sehr gut, wieder einige wahre Worte u.a. zu dieser bescheuerten Maske zu hören, dass sie vor allem auch schädlich ist. Es hinterlässt ja nicht nur Schäden beim Atmen, sondern vor allem bei unsern Kindern Schäden psychologischer Art im Kopf. Tausende Ärzte (viele Neurologen) haben das nun schon veröffentlicht und gehen auch auf die Strasse. Österreich hat es jetzt endlich begriffen. Holland wohl schon lange. Aber wir halten unbeirrbar daran fest. Selbst die (WHO) sagt nichts gutes zu der Maske. Und diesem Herrn aus Zwickau haben sie es deutlich gesagt, besser geht es nicht. Sollen doch diese Maskenfetischisten damit ins Bett gehen. Einmal richtig informieren und das Thema ist gegessen. Wenn es in Deutschland in 3 Jahren mal keine Maskenpflicht mehr gibt, rennen einige bestimmt immer noch damit rum, und glauben sich dadurch vor jeder Krankheit zu retten. Unglaublich.

    • Der Grad der VERBLÖDUNG, die GEISTIGE BESCHRÄNKTHEIT einiger Mitbürger ist wahrlich UNGLAUBLICH!

      Albtraumhafte Sequenzen eines kranken Gehirns. Bei der Sozialisation mental leider auf der Strecke geblieben.

  14. Mag ja sein das ich durch die Kommentare auf YouTube, zu Ihrer Begegnung mit dem Volkslehrer, bei dieser Ausgabe der Macht um Acht besonders kritisch war und das mir deshalb die Doppelmoral bei dieser Sendung aufgefallen ist, aber vielleicht gab es diese Art ja schon immer bei ihnen.

    Sie werfen werfen Herrn Teichmann vor das er seine Wertung in die Nachricht einfliessen lässt, während sie sonst immer kritisieren das Meldungen ungefiltert weitergegeben werden. Wie denn nun? Meinung und Wertung nur wenns die richtige Meinung ist?

    Ich mag den Volkslehrer auch nicht aber bei solch einer verbalen Entgleisung wäre eine Entschuldigung angebracht.

  15. Ein von Ken moderiertes Gespräch mit dem Volkslehrer und Uli Gellermann ist angebracht. Ansonsten fällt solche spalterische und freiheitsfeindliche Haltung nicht nur auf die Macht um Acht sondern auch auf Ken FM und die ganze demokratische Bewegung zurück. Es fiel mir schwer, dieser MP3-Aufnahme zu folgen. Hier ein Link mit dem Vorgang, auf den sich meine Kritik bezieht: https://www.youtube.com/watch?v=cMYtm35h28w

    Uli Gellermann, in der gezeigten Szene fällst Du mit Deiner Haltung weit hinter Rosa Luxemburg und auch hinter Voltaire zurück. Ich weiß nicht, wie Peggy Parnass heute denkt, aber ich lese gerade von ihr "Unter die Haut", Konkret Verlag, 1983, und da schreibt sie auf auf Seite 143 im Kapitel "Bücherverbrennung":
    "… Ich wäre einigermaßen glücklich, wenn Zensur und Niederhalten der Gedanken anderer wirklich nur Retrospektive wären. Ich bin nicht ganz sicher, aber ich glaube, daß es auch im Moment kein Land auf der Welt gibt, das Andersdenkende gelten läßt. … Übrigens, ich bin auch dagagen, daß man von rechts kommende Literatur verbietet. Ich möchte andere Formen der Auseinandersetzung als das Wegdrücken Andersdenkender. …

    Wenn Du Dich selbst tiefer verstehen möchtest, kannst Du Dir Deine Angst ansehen, aus der heraus Du – wie so viele von uns – solche Reflexe zeigst. Peggy Parnass schreibt dazu auf Seite 68 im Kapitel: "Das Ungeheuerliche ist kein Thema":
    "Nicht zu vergessen: Opfer werden unansehnlich. Es fällt immer leichter, sich nicht mit ihnen zu identifizieren, sie der eigenen Angst zu opfern. Alles wird möglich, wenn man Unrecht gesetzlich verankert. Und wenn man Unrechtsgesetze befolgt. Zum Schluß bleibt nur die Monotonie des Ungeheuerlichen. Nicht mehr erwähnenswert, da usus."

    • Ein sehr schöner, und auch aktuell, mal wieder passender Satz "Alles wird möglich, wenn man Unrecht gesetzlich verankert.".
      Ein Unrechtsstaat zeichnet sich ja grade dadurch aus, dass auch das Unrecht, rechtlich gesichert ist.
      Man muss den Tätergruppen ja Hoffnung und Rechtsstaatlichkeit vermitteln. Das gute Gefühl eines willfährigen Systembüttels, bei den entartetesten Bestialitäten recht zu handeln, muss Ihm/Ihr berechtigungstechnisch zwingend vermittelt werden. Auch bei später vielleicht erforderlichen Rechtfertigungskonstruktionen ein probates Mittel, sich auf Sachzwänge zu berufen.
      Recht & Recht, ein Fall für die blinde Frau mit der systemgeeichten Waage.

  16. Könnte es sich um einen unbemerkten Ausbruch von COVID 19 in den Redaktionsräumen der "TagesSHOW" handeln.
    Seit ca. 3 – 4 Wochen jagd ein COVID 19 Ausbruch den nächsten, selbst auf der Herrentoilette soll es schon Opfer gegeben haben.
    Nach neuesten "wissenschaftlichen Erkenntnissen" soll der heimtückische Killervirus auch Areale des Gehirns befallen, die Funktionstüchtigkeit massiv einschränken.
    Hier wäre vielleicht ein – natürlich anonymer -, Hinweis/Anruf beim zuständigen Gesundheitsministerium angezeigt, um zu überprüfen ob die Redaktionsräumlichkeiten der "TagesSHOW" zu einem unerkannten "COVID 19 HOT – SPOT" verkommen sind.
    Die hohe Anzahl unterbelichteter Berichterstattungen könnte ein maßgeblicher Hinweis sein.

    Auch der Sender "Arte" scheint in die Knalltüten – Berichterstattung eingestiegen. Die Dokumentation vom 09.05.2020 unter dem Titel "Corona Chroniken Ein Virus verändert die Welt" scheint diesen Verdacht zu bestätigen.
    Auszug:

    – "Corona hat die Welt verändert – das Leben fühlt sich nicht nur völlig anders an, es ist ganz anders als vorher."
    – "Was soll man machen, wenn nichts mehr geht, wenn die Läden und Büros geschlossen sind, die Straßen leer oder ganze Regionen unter Quarantäne stehen? Wohin mit der Angst, der Ungewissheit, mit der Unzufriedenheit, wenn die Freunde nicht mehr erreichbar sind? Wie behält man den Kopf oben trotz Corona? Das Handy bleibt. Ihm vertrauen Menschen ihre Gedanken an, mit ihm dokumentieren sie, was sich verändert."

    Alles klar und verständlich – die "Goldene Knalltüte"!

    Auch auf dem Spielesektor sollte die Knalltüte für hohe Qualitätsstandards vergeben werden.
    Das Game, "COVID THE OUTBREAK – THE PANDEMIE GAME v. 1.10" des Entwicklerstudios Jujubee für den PC/Plattform Microsoft Windows(Bill Gates), verdient sich alles was knallt.
    Auszug:

    "The Outbreak ist ein Echtzeit-Strategiespiel, in dem du die Rolle einer globalen Organisation übernimmst, die sich mit der Pandemie auseinandersetzt. Erlasse Verfügungen, verwalte die Ressourcen, entwickle Projekte und lasse Gebäude errichten. Das Rennen um den Impfstoff hat begonnen."

    Ja, das Rennen hat begonnen…………………….

  17. -Eilmeldung-
    Die Einzige Internationale Beobachtungs- und Planungsstelle für Menschen- und Impfrechte aus Tzatzikistan (alleiniger Leiter und Ermittler Dr. Ernst Stavro Blofeld) droht mit Offenlegung des neuen Abzugsplans. Alle Philanthropen und Impfchips verlassen das Festland. Für die entstandenen Schäden haften die Nationalstaaten ausschließlich bargeldlos. Robodogs und Killerkopter bleiben bis zur erfolgreichen "Justierung", für die im Oktober 2020 geplanten Einsätze, weiter in den Gemeinden stationiert. Der Abzug erfolgt dann wieder auf die Heimat-Ladebatterien, wenn die Garantiezeit der Akkus abgelaufen ist. Alle Nachbarn im Lande werden ab Herbst 2020 dazu aufgefordert die Cops bei Allem aufklärend zu unterstützen. Als Gegenzug wurden ihnen gesenkte Mehrwertsteuern und niedrigere Preise für Nahrungsmittel, als in der Schweiz bereits zugesagt. Das neuste Handy und 1200€ gibt es für die ersten 12 Monate kostenlos dazu. Die Erstattung der Anmeldegebühren wird vom Ministerium für Wahrheit übernommen, wenn Sie eine SMS mit folgendem Inhalt "Winston 5 Finger" an die 666 senden.

  18. Bei mir trat das gleiche Problem auf. Ich nutze Firefox als Browser und ich bekam da einen (Warn-)Hinweis – gelb unterlegte Farbe von Firefox, dass aus Kinderschutzgründen …. Kann es sein, dass Firefox nun auch schon eingreift. Ich habe es nun mit dem Chrome Browser probiert und prompt den Ton gehabt!

    Ich versuchte jetzt mehrmals den Browser Firefox aufzurufen, bekam aber keinen Warnhinweis mehr – ich wollte doch einen Screenshot erstellen; gut ich bin gerade in Italien. Vielleicht liegt es daran.

  19. Ich dachte, Knalltüten sind Leute, die unüberlegt und voller Schwung und Begeisterung ganz ohne Egoismus großen Schaden anrichten, weil es ihnen zu gut geht, als dass sie auch nur prüfen würden, ob das was schadet, und deren geistige Tüte nur für eine Sache geeignet ist: Sie effektvoll platzen zu lassen. Na, ja, stimmt ja ungefähr.
    Weil ich (Christina Schröder) Todesseuche spiele, darf ich natürlich nicht andere Leute wegsperren. Das ist für so ein Spiel natürlich völlig maßlos. Die Ungleichheit nicht mal bemerkt. Knalltüte, ja.
    Steinmeier: schlicht keine Nachricht, ja.
    Teichmann: Na,ja, kann ja sein, dass Trump "gedroht" hat, aus Dtl. abzuziehen, was dann ein Grund zum Lachen wäre. Oder hat Teichmann die Behauptung, dass das Grund zum Fürchten wäre selber hinzugedichtet? So ein Grusel-Clown.

  20. >>Nur bei der neuen "Macht um 8" kein Ton. Die anderen Sachen laufen.
    Ein Klick auf das Lautsprechersymbol (oder entsprechendem – je nach System) schafft Abhilfe. 😉

    Auf den ersten Blick habe ich sehr häufig den Eindruck, dass Denken bei ARD und ZDF, aber auch Artikeln der ZEIT, dem SPIEGEL, der TAZ u.a., reine Glücksache zu sein scheinen. Ich glaube aber nicht, das die Damen und Herren dieser Zunft tatsächllch dumm sind. Auch glaube ich nicht, dass sie einfach nur dankfaul sind. Aber, was macht man, wenn man eine Familie zu ernähren hat, jung ist und auf Erfolg programmiert wurde, ect.pp, und der (Denk- und Handlungs-)Rahmen vorgegeben wird?
    Was machen Ärzte, die in einer Klinik angestellt sind und die Vorgabe erfüllen müssen, soundsoviele Operationen durchzuführen, bestimmte Behandlungsformen (bspw. künstliche Beatmung) anzuwenden, usw.? Was macht der Automechaniker, der die Vorgabe hat, bestimmte Reperaturen vorzunehmen?
    Sie machen, was von ihnen verlangt wird, weil sie sich sonst auf dem sogenannten "freien Arbeitsmarkt" wiederfinden. Unter Kollegen wird dann über die Unsinnigkeit des alltäglichen Erlebens gescherzt, gelacht oder auch diskutiert und geärgert – und weiter geht´s.
    Ist das nicht der Alltag, den beinahe Jeder tagtäglich erlebt?

    Schöne Neue Welt.

    • Das eine, der gewollte und manipulativ erzwungene Alltag. Das andere, eine Verpflichtung, ein Staatsauftrag.
      Die Opfer auf der untersten Ebene, die Täter auf der obersten Ebene.
      Die Tätergruppe die den Opfern der untersten Ebene, eben jene Sachzwänge von denen Du berichtest, aufoktroyieren,
      sollte klar differenziert betrachtet werden.
      Eine Vermischung der Zwänge, sozusagen Gleichstellung erzwungener Handlungsmuster findet hier nicht statt.
      Das eine Sachzwang, das andere Lachzwang. Eine Frage der Kausalitäten in direkter Linie über mehrere Ebenen zwischen Kopf, Rückgrat und bodenschleifender Stirnplatte nach erschöpfendem Zungen – Ablutsch – Exzess.

      Wie immer und unvermeidlich da un..Eid..lich, eine Goldene Knalltüte für die "TagesDummenShow"!

    • Was du hier sagst, klingt logisch folgerichtig, ist aber falsch, bzw. insofern richtig, als die gedankliche Ebene hier den Rahmen setzt. 1 plus 1 ist nur 2, wenn wir die grundlegenden Definitionen dafür als einzig akzeptieren.
      Konkret:
      >>Die Opfer auf der untersten Ebene, die Täter auf der obersten Ebene.
      Diese Aussage stimmt nur dann, wenn wir eine grundlegende Unterscheidung definieren und als einzig gültige anerkennen. Jedoch stimmt dieser Aussage, sowohl aus psychologischer, und für mich noch entscheidender, aus geistiger Sicht, nicht. Jetzt müsste ich wohl erklären, was ich mit "geistig" meine. Kurz gesagt: wir sind keine materiellen Wesen, nicht der Intellekt entscheidet über unser leben, sondern unser Geist. Geist ist nicht individueller, sondern vielmehr universeller Natur. Problem: die meisten Menschen haben keine Ahnung von sich selbst und ihrer geistigen Existenz. Klingt hart, ich weiß, ist aber schlcht so. Ich will das hier nicht weiter ausführen. Anregung: Heute stellte KenFm dieses Video Online – bitte anschau´n. Hier wird ein wenig deutlicher, was ich meine.
      Zurück zum Thema. Es ist nicht so, das es auf der einen Seite Täter und auf der anderen Opfer gibt. Das ist intellektuell, rationalstischer Kauderwelsch, d.h. jeder Täter ist *immer* auch Opfer und umgekehrt. Aus geistiger Perspektive kann das nicht anders sein, weil die Trennungne, die wir machen – Oben-Unten, Rechts-Links, usw. usf. ausschließlich Verstandesdiinge (ratio) sind und es im Wesen der Ratio liegt (sie kann es nicht anders!) als Trennungen zu machen, die nirgends existieren!
      Die Täter, die du hier ausmachst, sind aus rein rationaler, verstandesmäßiger Sicht, per Definiton Täter, weil es dem Wesen des Verstandes entspricht, das zu behaupten. Aber eben genau diese Täter, sind die Opfer ihrer eigenen falschen Anschauungen – sie denken rational und erheben ihre eigene Rationalität zum Maßstab aller Anschauung. Würden sie "mit dem Herzen" denken, würden sie ganz leicht auf die geistige Ebene kommen und feststellen, wie menschenverachtend ihre Haltung ist.
      Die Opfer allerdings, unterliegen hier dem gleichen Mechanismus ifalscher Anschauungen, weil sie nämlich rationsieren, sie seien eindeutig Opfer.
      Das Problem ist doch aber, das ich selber zum Täter werde, wenn ich, weil ich *denke*, ich werde dazu genötigt, Operationen durchzuführen, die nicht nur keinen Sinn machen, sonden einzig dem Ziel des Erfolges und der Gewinnmaximierung dienen, mich selber zum Täter mache – oder nicht?

    • Link versgessen 😉
      https://kenfm.de/clemens-kuby-mit-selbstheilung-aus-dem-rollstuhl/

  21. Was ist denn nun los ? Plötzlich habe ich keinen Ton mehr, aber nur auf Ken FM. Jedes andere Audio funktioniert einwandfrei. Ich wollte mir gerade Uli Gellermanns Macht um Acht anschauen, vor allem anhören. Nichts zu machen. MP3 geht, aber auf der KenFm Website, nichts zu machen. Hat noch jemand das selbe Problem ?

    • hatte das selbe Problem.
      Bitte einmal in das Soundmenue und den Schieberegler nach rechts ziehen….
      PS. ich benutze Debian… hoffe in Windoofs ist das ähnlich…

      Gruss Frank

    • Danke Dir Frank,

      Ich habe jeden Schieberegler voll offen. Jeder Blödsinn mit den genau gleichen Einstellungen, zum Beispiel auf Youtube, hat Ton. Auch die anderen Beiträge auf KenFM funktionieren, hab ich gerade festgestellt. Nur der Uli Gellerman nicht. Dabei mag ich ihn doch ganz besonders ! Na ja, das Problem wird sicher bald behoben sein.

      Gruss, Beat

  22. "Nur weil du paranoid bist, heißt das noch lang nicht, dass sie nicht trotzdem hinter dir her sind.“

    Wenn die Angst umgeht, vor schädlicher Strahlung aus dem Weltall, ausgesendet von Satelliten einer diktatorischen Macht, setzen sich Menschen, die das ganze System durchschaut zu haben glauben, eine aus Aluminiumfolie gebastelte Kopfbedeckung auf. Von der restlichen Gesellschaft werden solche Menschen als verwirrte "Aluhutträger" bezeichnet. Die "Aluhutträger" dagegen sind sich sicher, dass sie noch alle Sinne beisammen haben, weil sie sich schließlich mit der Kopfbedeckung vor den Strahlen schützen könnten.

    Wenn die Angst umgeht, vor einem "tödlichen Virus" aus China, eingetragen und verbreitet von verantwortungslosen Touristen, setzen sich Menschen, die sich von einem einzigen Laborvirologen ausführlich informiert fühlen, einen selbst gebastelten Stoffmaulkorb auf. Von der restlichen Gesellschaft werden solche Menschen als verwirrte "Aluhutträger" (geflügeltes Wort) bezeichnet. Die "Maulkorbträger" dagegen sind sich sicher, dass sie nur deshalb noch leben, weil sie sich schließlich mit dem Maulbedeckung vor den Viren schützen könnten.

  23. Das was der Till Winkler schreibt ist sehr gut formuliert, Dauen hoch und vielen Dank !Alles was ich auch schon überlegt habe.
    Mit den eigenen Waffen… sonst verläuft alles im Sande. Ich rede mit vielen Leuten und leider glauben seeeeehr viele immer noch alles was die "hochwürden"in Berlin sagen. Noch immer lässt die Masse sich von "höheren Stellen" alles vorservieren.Mit den Agumenten…die müssen es doch wissen.Die tun schon das richtige, woher soll ich das wissen. Eigentlich schon seit Jahrezenten setzten sich die Politiker in ihrer Arbeitszeit nur in Szene um ja nur gut zur Geltung zu kommen, damit die nächste Wahl gewonnen wird für sie persönlich. Die sollen endlich die Energie und Kraftbenutzen für die Probleme die wirklich anstehen…Kinderschänder Soziale Ungerechtigleiten, dafür sorgen das Leute die hier Verbrechen begehen und die Gastfreundschaft missbrauchen zurückgeschickt werden, Umwelt und und und…wenn nicht jetzt wann dann sonst ist die Chance vertan…und PS, mich irritiert ein wenig so einige Kommentare die zusammenhanglos in die Tasten geschrieben wurden.

  24. und, damit die Zuschauer der Tagesschow mit meiner Kriegserklärung auch etwas anfangen können,
    hab ich als Quellenangabe noch :
    ————->
    Radeln im Remstal Merkel dämmert vor sich hin, und draussen ist nacht; Geisterstunde
    Keine Aufrufe•09.06.2020
    0
    0
    ingo
    20 Abonnenten
    hier gibt es Videos und Schnippsel
    mit weiterführenden Links zu einigermassen
    vernuenftigen Websites und anderen U tube produzenten.
    und eine zweite Mahung, die letzte Mahnung vor dem
    zu erwartenden Zahlungsbefehl der ordnungsliebenden
    Kräfte. Ein Uni Vers Um Zahlen und Formen
    einer Abrechnung mit einem kleinen rätselhaften
    Bestandteil aus "Stern"staub
    https://youtu.be/Pqj9HY6TY3o
    Treten Sie ein, mr. Bellows,
    Treten Sie rein, ins Theater
    nur für Ver"rückte"

    eine Inszenierung für gealterte Steppenwölfe
    und jung gebliebenem, steinalte Urgesteine.
    ——————–
    draufgepackt.

    natuerlich musste ich auch etwas positives zum Tagesschmuh
    zurücklassen, da es mir nicht gelang eine nachricht mit zufriedenstellend zu kommentieren habe ich die Wetterkarte
    ohne den hamplemann für ganz ok befunden. ansonsten glaub
    6.setzen.

    ———–
    aber immerhin, noch hat die tagesschau die kommentarfunktion und die daumen runter taste noch aktiv
    geschaltet, eine kleine wiedergutmachung für verärgerte Zuschauer, die ichgrne immer wieder aml nutze um etwas von dem dampf abzulassen, der sich in den letzten jahrzehnten angestaut hat.

  25. meine persoenliche KRIEGS erklärung an die derzeitige
    Bundesregierung Deutschland
    veröffentlicht am 7.6.2020
    ingo mack, schorndorf
    ingo Radeln im Remstal (u-tube blog)
    ———————————————-
    natuerlich gewaltfrei aber alternativlos.
    ich bitte um Unterstützung
    jeglicher Art.
    egal von wem.
    ALLES wird gerne angenommen.
    solange WIR2020 gewaltfrei bleiben!
    OHNE WAFFENGEWALT!
    Worte sind zumeist wirksamer als Massenvernichtungswaffen
    …………………………………………….
    wohl bekomms!
    ———————————————-

    bin ich hier eigentlich der einzige ders Maul aufmacht???
    mir reichts schon lange, was ist mit euch?
    zu feige?
    eigene Meinung aeussern ist noch straffrei.. solange niemand
    persönlich beleidigt wird oder so.
    also nach den gesetzlich geregelten vorgaben, wie eine Meinung
    auszusehen hat.

    ingo
    ingo
    vor 20 Minuten
    ich verlange einen international besetzten CORONA
    Untersuchungsausschuss in Den Haag!
    Vorsitzender ist Herr Dr. Bhagdi,als Stellvertreter schlage ich Herrn
    Dr. Wodarg vor;
    falls diese Namen euch Trotteln was sagen sollten.

    ingo
    ingo
    vor 23 Minuten (bearbeitet)
    wer von mir noch einmal im Bundestag mit Handy im Plenarsaal
    erwischt wird erhält eine anzeige.
    und mindestens 32 Tage Tagessatz Lohn strafe.
    ihr sollt dort arbeiten nicht am Handy rumddadeln ihr WIXXER!

    ingo
    ingo
    vor 1 Stunde
    und glaubt bloß nicht dass das ein fake ist.
    ich bin 63 Jahre alt, habe durch eure beschissenen Vorschriften
    meine Existenz als Tischler verloren, ein Haus,eine voll eingerichtete
    Schreinerwerkstatt und die dazu gehörigen 2000 zufriedene Kunden.
    ihr habt mich aufgeregt.
    jetzt bin ich stinkig!
    glaubt ihr im ernst, ihr könnt euch noch wehren in euren
    unbesetzten Sesseln dort in Berlin?
    vergesst es, ihr habt euch mit den falschen angelegt, ihr wixxer!

    James Blaulicht
    James Blaulicht
    vor 1 Stunde
    Wo er recht hat, hat er recht! In allen Belangen.
    Das sage ich als Ausländer.

    ingo
    ingo
    vor 1 Stunde
    hallo ihr wixxer!
    hier ist meine Kriegserklärung gegen euch arschlöcher!
    mit Erklärung warum und wie die Waffen aussehen
    mit denen wir euch wixxer ein für allemal zur Räson bringen
    werden.
    nehmt an oder sterbt wie ihr geboren wurdet:
    dämlich und bescheuert"

    Das war kein Sprengmeister, sondern eine Mini-Nute. WTC 7 ist
    herkömmlich gesprengt worden, aber die Türme wurden Zerstäubt.
    Das geht nur mit einer Nuke.

    ingo
    vor 2 Stunden
    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/benedetto/' rel='nofollow'>@Benedetto</a> ausGE was auch immer die Ursache gewesen sein mag:
    es war perfekt ausgeführt. Professionell. Besser gehts nicht.
    Also war es Absicht, kein Zufall. keine Teppichmesser, keine
    mangelhaften Passagierlisten, keine fehlenden Trümmer,
    keine seltsamen Flugmanöver, keine 850 km/h schnelle Boeing in 400
    Metern Flughöhe,
    nichts von all dem:
    es war ein geplanter, sauber durchgeführter geplanter Abriss
    einer Gesellschaftsordnung die einigen wenigen nicht mehr in den
    Kram gepasst hat .

    jetzt sind wir dran:

    zu antworten.

    klar eindeutig,

    unmissverständlich:

    ES IST GENUG!
    ES REICHT!
    VERPISST EUCH!
    IHR ARSCHLÖCHER!

    Benedetto ausGE
    vor 1 Stunde
    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/ingo/' rel='nofollow'>@ingo</a> "jetzt sind wir dran:zu antworten. klar eindeutig,
    unmissverständlich:

    ES IST GENUG! ES REICHT! VERPISST EUCH! IHR Arschlöcher!"
    Ach was. Und an welche Adresse geht das ? An Merkel ? An die
    BRD-Holding ? Schon gemerkt, dass sämtliche Demos in der BRiD zu
    nichts führen, außer Verhaftungen einzelner PERSONEN ? Kanäle
    wie dieser tragen übrigens dazu bei, dass sich nichts ändert. Denk
    mal drüber 😉

    ingo
    vor 57 Minuten
    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/benedetto/' rel='nofollow'>@Benedetto</a> ausGE hab ich, lange und gründlich.
    nachgedacht.
    und ich habe mich nachts auf einer Parkbank mit einem "Penner"
    der sich später als Bundesbeamter aus dem BKA
    im Rang eines Sekretärs herausstellte
    lange, sehr lange unterhalten.

    wir sind beide Tischler (gewesen)
    er hat zusätzlich dann eine Karriere bei der Polizei, später dann
    Kripo dann BKA "zbV" hinter sich. ein "Vollblutbulle" also.
    früher war das für mich "der Feind" schlechthin.
    heute ist das jemand den ich gerne auch im Privatleben als Freund
    haben möchte.
    der hat mir einiges klargemacht,
    der hat mich ermutigt, zu denken, zu fühlen und die "richtigen"
    Schlüsse zu ziehen. er hat mich aufgefordert, Verantwortung
    für meine direkten Umgebungsvariablen zu übernehmen und zu
    garantieren. das hat mich sehr nachdenklich gemacht.

    ich bin sicher, wir kämpfen auf derselben Seite in diesem Krieg, der
    uns nie erklärt wurde . und ich bin sicher, dass von diesen "guten
    Bullen" noch wesentlich mehr im dunklen ermitteln und agieren wie
    wir es uns bei Tageslicht betrachtet vorstellen wollen!
    wir haben gute Chancen, diesen Krieg zu gewinnen. ein für allemal!
    davon bin ich überzeugt

    vor 40 Minuten (bearbeitet)
    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/benedetto/' rel='nofollow'>@Benedetto</a> ausGE "Ach was. Und an welche Adresse geht das ? An
    Merkel ? An die BRD-Holding ? Schon gemerkt, dass sämtliche
    Demos in der BRiD zu nichts führen, außer Verhaftungen einzelner
    PERSONEN ? Kanäle wie dieser tragen übrigens dazu bei, dass sich
    nichts ändert. "

    ja, die Adresse, die Empfänger.
    ja Merkel ist eine Adresse (also der Bundestag an sich) die wir hier
    in Reichweite haben. DIE wollen was von uns, und damit haben sie
    eine Lücke in ihrer Deckung:

    sie müssen irgendwann mit "uns kommunizieren".
    raus aus ihrem Glashausverhau rein in die Öffentlichkeit.
    und genau hier warten wir mit ausgeklappten offenen Messern aus
    Argumenten, Fragen und Fakten.

    und diese Fakten, Fragen und Argumente
    hauen wir ihnen solange in und um die Ohren, dass diese
    nicht mehr aufhören zu klingeln.

    und diesen Tinnitus werden diese arschlöcher
    nicht mehr los werden bis sie klein beigegeben
    haben oder eben kapitulieren und zurücktreten.
    Alternativlos. DIESER KRIEG, den ich meine ist alternativlos.
    das werden diese Fratzen zu spüren bekommen,
    sobald und immer wenn sie es wagen sollten
    ans Tageslicht zu kriechen.

    WIR2020 sind mehr, viel mehr als die sich vorzustellen trauen.
    Wir können nicht verlieren weil wir im Recht sind.
    Wir sind die Arbeitgeber dieser Wixxer in Berlin
    und WIR können diese Arschlöcher auch entlassen,
    wenns denn unbedingt sein muss.

    so. un nu stell dir vor du wärest eins von diesen arschlöchern
    und würdest das jeden Tag, und bei jeder Gelegenheit die sich
    bietet um die Ohren gehauen bekommen.

    WIE LANGE HAELST DU DAS AUS?
    2 tage? 3 Tage?
    wenn dir jeglicher soziale außerparlamentarische Kontakt sagt,
    dass du ein arschloch bist, egal ob du nun beim Metzger versuchst
    Brötchen zu kaufen oder im Bahnhof eine Fahrkarte?

    also, wenn du vollständig deiner sozialen Kontakte beraubt wirst
    und nur noch angefeindet wirst?

    wie lange hälst du das aus?
    wie lange hält das so ein Schmalspurpolitiker ausm Bundestag aus?
    HM?

    WIR WERDEN SIEGEN.
    und wenn das erledigt ist, können wir denen, die die
    Verantwortlichen von 9-11 vor der haustür herumlungern
    haben erklären, wie einfach es ist solche Verbrecher zur Räson zu
    bringen.

    und dann werden sich die in den entsprechenden gebieten
    davon befallenen selbst um ihre Angelegenheiten kümmern.
    persönlich und alternativlos.
    ganz so wie im Krieg.
    Mann gegen Mann auf Augenhöhe
    und alternativlos.
    bis zur bedingungslosen kapitiulation, verhaftung und
    verurteilung.

    auch die WERDEN SIEGEN.

    Benedetto ausGE
    vor 19 Minuten
    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/ingo/' rel='nofollow'>@ingo</a> Komisch, wir sind der Souverän, aber keiner merkt es. Lieber
    Ingo, wir müssen und sollten nicht mit Psychopathen reden oder gar
    verhandeln. Für den Fall, dass du es noch nicht weißt: Das
    Grundgesetz ist seit Juli 1990 erloschen. Es gibt hier keine
    staatliche Regierung, sondern nur eine Verwaltung in der BRD.
    Betteln und Reden mit dieser Verwaltung ist keine Option.
    Unsere Verfassunggebende Versammlung ist die einzig wahre
    Möglichkeit, dem Spuk ein Ende zu bereiten.

    ingo
    vor 8 Minuten
    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/benedetto/' rel='nofollow'>@Benedetto</a> ausGE das wird mir langsam aber sicher auch klar,
    aber:
    zur zeit gelten noch die Gesetze STGB, SozGB und weitere passende
    zur Verurteilung dieser Arschlöcher in Berlin. also sind wir
    gezwungen darauf zurückzugreifen, wenn wir voran kommen wollen.
    uns fehlt die zeit neue Gesetze zu schaffen.
    so was dauert Jahre…

    ingo
    vor 6 Minuten
    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/benedetto/' rel='nofollow'>@Benedetto</a> ausGE trotzdem müssen wir den sozialen Krieg gegen
    diese Wixxer auf die tägliche Norm bringen. wir müssen sie
    spalten, einen nach dem anderen. jeden Tag. bis alle erlegt sind.

    Ndenekes
    vor 9 Stunden
    Wie schafft es Tilo so ruhig zu bleiben?!?! Die Damen und Herren
    beherrschen die Kunst des nichts-sagen perfekt.-

    Germar Hoffmeister
    vor 8 Stunden
    Alter, waren die alle auf der Party von dem Seibert? Was für ein
    Gestammel!

    Jörch
    vor 11 Stunden (bearbeitet)
    19:20 Professor Jessen mal wieder ins Schwarze getroffen. Herr
    Burger fällt stammelnd vom Gaul… lol

    Dorson iyl
    vor 10 Stunden
    ich kenne die Bewegungen in Zeichensprache für "mehr habe ich
    dazu nicht zu sagen" nicht, aber ich hoffe die sind einfach
    Dorson iyl
    vor 11 Stunden (bearbeitet)
    19:50 fuck was mach ich hier

    Otto Addo
    vor 8 Stunden
    Ich hab so die Schnauze voll! Diese lächerlichen PK‘s sind einfach
    das Letzte. Gerade Herr Seibert, dieser falsche Fünfziger, hat schon
    mehrmals wiederholt von Transparenz der Bundesregierung
    gesprochen. Ich frag mich, was diese scheinbaren PK‘s für eine
    Transparenz sind und was sie für einen Sinn haben? Egal welcher
    Sprecher/in da Sitz, keiner gibt konkrete, ehrliche Antworten.
    Immer wieder wird ausgewichen oder keine Stellung bezogen. Alle
    Sprecher die da jedes Mal sitzen, sind einfach nur falsch und
    korrupt!!! Wenn man jedes Mal in ihre Gesichter schaut, bei
    kritischen Fragen, sieht man, wie sie immer wieder aufs Neue
    lügen. Weiter so Thilo und Danke für deine kritischen Fragen

    Manuel Stuerz
    vor 11 Stunden (ccc)
    ?<a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/ingo/' rel='nofollow'>@ingo</a> Langsam atmen, nicht durchdrehen, tief Luft holen.

  26. STRATEGISCHE ANALYSE DES WIDERSTANDS UND LÖSUNGSANSÄTZE
    1. PROBLEMATIK DER EFFEKTIVITÄT
    Die Widerstandsbewegung läuft Gefahr, im Sande zu verlaufen.
    Der Widerstand büßt dadurch an Schlagkraft ein, dass sich der öffentlichen Diskurs inhaltlich auf viele verschiedene
    Themengebiete verteilt, was ihn zu breit streut und es der Gegenseite auch immer ermöglicht, auf andere
    Themengebiete auszuweichen, wenn sie argumentativ in die Enge getrieben wird. Diskussionen über die Gefährlichkeit
    des Erregers verlieren sich schnell in wissenschaftlichen Detailfragen, solche über politische Hintergründe
    wie etwa die Pharmaindustrie oder die Bill & Melinda Gates Stiftung wecken bei vielen den Eindruck unseriöser,
    verschwörungstheoretischer Spekulationen. Das Pochen auf Grundrechte stößt ebenfalls oft auf Unverständnis,
    da für viele die Maßnahmen durch die vermeintliche Gefahrensituation gerechtfertigt sind. Auch eine Diskussion
    über die Verhältnismäßigkeit baut immer auf der für viele zu schwammigen Frage nach der Tödlichkeit des Virus
    auf und kann daher keine echte Widerstandshaltung erzeugen.
    STRATEGISCHER LÖSUNGSANSATZ:
    Der inhaltliche Diskurs muss auf ein einzelnes und überzeugendes Objekt fokussiert werden.
    Aus unserer Sicht ist dies das Thema Glaubwürdigkeit der offiziellen Experten und Institutionen. Die hervorragende
    Arbeit des Journalisten Paul Schreyer (Multipolar) bietet sich hier als geeignete Argumentationsbasis an. Er
    zeigt in mehreren Artikeln auf, dass – und vor allem auch wie – das RKI bis heute systematisch durch irreführende
    Kommunikation sowie bewusste Modellierung der Daten den Eindruck einer Gefährdung erzeugt und aufrecht
    erhält, der durch die bereinigten Daten nicht gedeckt wird. Es kann anhand der Daten belegt werden, dass es sich
    hierbei nicht nur um eine vollkommen unwissenschaftliche Vorgehensweise, sondern auch und vor allem um bewusste
    und systematische Täuschung handelt. Dieser Skandal, der eine entscheidende Wende bezüglich des Vertrauens
    vieler Menschen in dieses Institut auslösen kann, geht bisher im allgemeinen Getöse um die verschiedensten
    Themen unter. Er ist jedoch aus unserer Sicht ein Schlüssel-Element, da er nicht nur vergleichsweise einfach
    zu belegen ist, sondern auch die wichtigsten psychologischen Aspekte vereint: Hinterfragen der Glaubwürdigkeit
    von Autoritäten, daraus folgend Hinterfragen des gesamten Narrativs und seiner bisherigen Kommunikation. Das
    psychologische Moment, das auf den bewährten Effekt des Skandals bauen kann, ist ein äußerst mächtiges kommunikatives
    Konzept, auf das zu verzichten wir uns momentan nicht leisten können. Wichtig ist hierbei, dass es
    einen Auslöser gibt, der dann zu einem zielgerichteten, aber vielstimmigen Aufschrei führt, welcher wiederum
    so lange weder locker, noch sich thematisch ablenken lässt, bis die Mainstreampresse keine Möglichkeit mehr
    hat, die Sache zu ignorieren und/oder zu diskreditieren.
    ORGANISATION
    Die Strategie muss zweigleisig verfolgt werden: Sowohl prominent als auch breit gestreut.
    Da der Widerstandsbewegung nicht die offiziellen Kommunikationskanäle zur Verfügung stehen, müssen effiziente
    alternative Strukturen geschaffen werden, die dennoch eine maximale Wirkung ermöglichen. Es wird zur Zeit
    vielfach die Forderung nach einem „Corona-Ausschuss“ laut. Dies halten wir für die falsche Botschaft. Es ist möglich,
    bereits jetzt ein Gremium aus Fachleuten – Medizinern, Wissenschaftlern und Juristen – zu bilden, das öffentlichkeitswirksam
    bereits ermittelt und eine Klage vorbereitet, ausgehend von der Überlegung, dass die derzeitige
    Regierung illegitim ist, falls nachgewiesen werden kann, dass sie fahrlässig oder gar vorsätzlich verfassungswidrig
    gehandelt hat bzw. handelt. Den Verantwortlichen muss klargemacht werden, dass bereits gegen sie ermittelt wird,
    es jederzeit dazu kommen kann, dass ihnen vom Volkssouverän ihre Legitimität mit einem Schlag aberkannt werden
    kann und sie zur Verantwortung gezogen werden. Neben dem Gremium muss auch den einzelnen Bürgern,
    welche die Widerstandsbewegung unterstützen, eine Plattform zur Verfügung gestellt werden, auf der sämtliche
    Informationen samt Links zu den Originalquellen abrufbar sind, die benötigt werden, um überzeugend und unwiderlegbar
    im Internet oder im persönlichen Umfeld zu argumentieren. Die Idee ist einfach: Die Botschaft wird
    durch viele Einzelstimmen und in ständiger Wiederholung in die Öffentlichkeit getragen, konzentriert sich jedoch
    auf ein einziges Thema.
    2. PROBLEMATIK DER EIGENEN ÜBERZEUGUNGSKRAFT
    Menschen richten sich nach wissenschaftlichen Autoritäten sowie nach dem Mehrheitsprinzip.
    Das Problem bei der Kommunikation der Inhalte ist, dass diese überwiegend durch unabhängige Medien stattfindet,
    die jedoch durch gezielte Kampagnen der Mainstreampresse bei vielen Menschen bereits über Jahre hinweg
    in Misskredit gebracht wurden und nach wie vor werden. Dies führt vielfach dazu, dass die Inhalte – wenn überhaupt
    – nur mit großen Vorbehalten und enormer Skepsis rezipiert werden. Die Expertenstimmen, die sich zu
    Wort melden, sind in der öffentlichen Wahrnehmung zu vereinzelt und lassen sich daher von der Gegenseite mit
    bewährten Strategien bekämpfen, indem man sie entweder nicht vorkommen lässt, oder bei prominenteren mit
    größerer Reichweite mit Diffamierungskampagnen abschreckende Exempel statuiert. Es fehlt das Element der Autorität,
    wie sie auf der Gegenseite beispielsweise durch das RKI repräsentiert wird.
    STRATEGISCHER LÖSUNGSANSATZ:
    Abertausende von Ärzten und Wissenschaftlern in Deutschland können für die Sache gewonnen werden und
    der Bewegung so die nötige Autorität und Glaubwürdigkeit verleihen.
    Viele Ärzte und Fachleute beziehen ihre fachlichen Informationen von Publikationen (Ärzteblatt etc.), die dem
    Narrativ des RKI und der Regierung nicht widersprechen. Diejenigen, die sich abseits davon informiert haben
    und den Maßnahmen kritisch gegenüberstehen, sind noch zu vereinzelt bzw. haben den Eindruck, alleine damit
    dazustehen. Das führt dazu, dass die wenigen, die sich öffentlich äußern, von der Mainstreampresse ignoriert
    bzw. diffamiert werden können. Diese Berufsgruppen sind aber essenziell wichtig für die Glaubwürdigkeit und
    Durchschlagskraft der Widerstandsbewegung. Selbst wenn nur ein kleiner Prozentsatz der niedergelassenen Ärzte
    in Deutschland sich öffentlich zu Wort melden würden, hätte dies einen immensen Effekt, da es sich nun nicht
    mehr um einzelne, sondern tausende handeln würde.
    ORGANISATION
    Um die Fachleute zu mobilisieren benötigt es sowohl seriöse und persönliche Ansprache als auch Risikominimierung
    für den Einzelnen.
    Wichtig bei der Organisation ist, zum einen, die betreffenden Ärzte und Wissenschaftler individuell und seriös
    anzusprechen. Dazu lassen sich diejenigen Fachleute aus Galionsfiguren bzw. Initiatoren nutzen, in deren Namen
    man die Leute anspricht bzw. anschreibt. Überzeugende Daten und relevante Studien müssen kommunikativ mit
    einer Bitte bzw. einem Appell verbunden werden, der hellhörig macht und schnell und unkompliziert Einblick in
    nachprüfbare wissenschaftliche Unterlagen ermöglicht. Gleichzeitig muss ein Forum geschaffen werden, wo die
    kritischen / kritisch gewordenen Ärzte sich austauschen / organisieren und so die Angst vor einem Alleingang
    verlieren können. Die anschließende Öffentlichkeitsarbeit sollte möglichst effizient und medienübergreifend geplant
    und durchgeführt werden.
    ALLGEMEINE ÜBERLEGUNGEN ZU DURCHFÜHRBARKEIT
    Die beiden Strategien lassen sich gleichzeitig ausführen und sind geeignet, sich gegenseitig positiv zu verstärken.
    Unerlässliche Voraussetzung dafür ist jedoch, dass sich möglichst sämtliche unabhängige Medien und Institutionen
    an der Aktion beteiligen und deutlich machen, dass sie nur gelingen kann, wenn auch alle Bürger aus der
    Widerstandsbewegung sich massiv daran beteiligen. Die diesbezügliche Resonanz hängt dabei auch wesentlich
    von der Transparenz und nicht zuletzt von der Benutzerfreundlichkeit sowie der psychologischen wie fachlichen
    Überzeugungskraft der jeweiligen Inhalte ab, die zur Verfügung gestellt werden.
    ZUSAMMENFASSUNG / SCHLUSSBEMERKUNG
    Die Gegenseite nutzt sehr bewährte psychologische Manipulationsmittel, um den Widerstand klein zu halten bzw.
    zu ersticken. Die drei wichtigsten sind:
    1. Einstufung der Widerstandsbewegung als fachlich (Fake News, Verschwörungstheorie etc.) oder juristisch
    (Extremisten, Randalierer, Verweigerer etc.) fragwürdig.
    2. Definieren der eigenen Narration als die einzig seriöse und der eigenen Experten als die einzige Stimme der
    Wissenschaft.
    3. Wiederholung der Botschaft in permanenter Wiederholung und über sämtliche Kanälen.
    Diese drei Hauptstrategien sind äußerst wirkungsvoll, können und sollten daher auch unbedingt von der Widerstandsbewegung
    genutzt werden. Genau genommen bieten sie sich ihr sogar wesentlich besser an, da von ihr
    inhaltlich nicht mit Scheinargumenten gearbeitet werden muss. Man hat sie sich aus unserer Sicht aus der Hand
    nehmen lassen und es ist dringend an der Zeit, die Gegenseite nun mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Anstatt
    sich defensiv gegen den Kampfbegriff der „Verschwörungstheoretikers“ zu rechtfertigen, muss die Hauptbotschaft
    lauten: „Beweist uns, dass es sich um eine reine Verschwörungstheorie handelt, vorher werden wir die Anschuldigungen
    nicht fallen lassen!“.

    • Das was der Till Winkler schreibt ist sehr gut formuliert, Dauen hoch und vielen Dank !Alles was ich auch schon überlegt habe.
      Mit den eigenen Waffen… sonst verläuft alles im Sande. Ich rede mit vielen Leuten und leider glauben seeeeehr viele immer noch alles was die "hochwürden"in Berlin sagen. Noch immer lässt die Masse sich von "höheren Stellen" alles vorservieren.Mit den Agumenten…die müssen es doch wissen.Die tun schon das richtige, woher soll ich das wissen. Eigentlich schon seit Jahrezenten setzten sich die Politiker in ihrer Arbeitszeit nur in Szene um ja nur gut zur Geltung zu kommen, damit die nächste Wahl gewonnen wird für sie persönlich. Die sollen endlich die Energie und Kraftbenutzen für die Probleme die wirklich anstehen…Kinderschänder Soziale Ungerechtigleiten, dafür sorgen das Leute die hier Verbrechen begehen und die Gastfreundschaft missbrauchen zurückgeschickt werden, Umwelt und und und…wenn nicht jetzt wann dann sonst ist die Chance vertan…und PS, mich irritiert ein wenig so einige Kommentare die zusammenhanglos in die Tasten geschrieben wurden.

    • Danke für Arbeit & die Gedanken. Hier wird in Zukunft diesbezüglich, hoffentlich noch mehr in die Entwicklungsphase gehen.
      Die Zeit der Schockstarre, der Überraschungsmoment klingt aus. Nun wird sich langsam gangbaren Strategien und deren Umsetzung zugewandt.

      Ein guter Anfang Till Winkler.

Hinterlasse eine Antwort