Die Macht um Acht (56) „Die Tagesschau am Spinnrad“

Die Tagesschau am Spinnrad!

Märchenstunde aus Hamburg.

Am Spinnrad, in der warmen Wohnstube, sollen die Märchen und Legenden entstanden sein. Bis heute spinnt die Tagesschau in Hamburg ihr Garn und gibt sie als echte Nachrichten aus. Die MACHT-UM-ACHT untersucht erneut die sonderbare Art der Nachrichten-Findung, die von der Erfindung nicht weit entfernt ist.

Da meldet die Redaktion unter der Überschrift Geberkonferenz „Global Goal 6,15 Milliarden Euro mehr gegen Corona“, dass die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen viel Geld für die geplante Anti-Corona-Impfaktion gesammelt hat. Sogar wohin die Milliarden gehen sollen, wird berichtet: „An die Impfstoffallianz CEPI, die Globale Impfallianz GAVI, die Weltgesundheitsorganisation WHO“. Nicht berichtet wird, dass die genannten Unternehmen und Organisationen kräftig von Bill Gates unterstützt werden. Auch wird nicht erinnert, dass Bill Gates in der ARD-Sendung Tagesthemen zehn teure Minuten lang über „seinen“ Impfstoff hat reden dürfen. So wird ein Marketing-Märchen wahr.

Unter der Überschrift „Afghanistan-Einsatz – Russische Prämien für Anschläge auf US-Armee?“ wird an der Legende vom bösen Russen gestrickt. Das Wort „soll“ wimmelt nur so durch die angebliche Nachricht. Und der Konjunktiv gipfelt in diesem Satz: „Unklar bleibt auch, ob die militanten Gruppen, an die Russland herangetreten sein soll, tatsächlich Soldaten getötet haben.“ Alles unklar, aber klar ist der Zweck des Fragezeichens in der Überschrift: Die pure juristische Absicherung für eine Meldung, die der Feindpropaganda dient. Irgendwas wird schon hängen bleiben, denkt die Redaktion, wenn sie überhaupt was denkt und nicht nur im blinden, antirussischen Reflex so vor sich hin quasselt.

Und dann das Märchen von der Reformerin Kramp-Karrenbauer. In der Elitetruppe der Bundeswehr KSK gab es mal wieder rechtsextremistische Vorfälle. So weit so alt. Aber die Wort-Hülsendrescher aus Hamburg stellen nicht die Frage danach, wer denn in der Generalität verantwortlich für diese Tendenzen ist. Auch fällt ihnen nicht auf, dass diese Vorfälle sich häufen, seit die Bundeswehr zur Einsatzarmee für amerikanische Globalinteressen geworden ist. Geschweige, dass die Tagesschau die Rolle des MAD, des Militärischen Abschirmdienstes hinterfragt, der das alles lange weiß, aber nichts dagegen unternimmt. So bleibt die Tagesschau hinter den Gebrüdern Grimm weit zurück. Denn die hatten Volksmärchen gesammelt. Die Hamburger Redaktion bastelt an Märchen, die dem Volk als Wahrheit verkauft werden.

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer-Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich. Beste Grüße, Uli Gellermann.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

22 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (56) „Die Tagesschau am Spinnrad“

  1. Eine "Regierung", die hochkriminell agiert, gehört beschimpft. Andere Möglichkeiten hat der "Souverän", das Volk, ja nicht. Weder rechtlich, noch politisch… Etwas in mir würde noch ganz andere Maßnahmen ergreifen. Vielleicht nicht gerade Teeren und Federn, aber sie aus dem Land jagen ist doch das mindeste, was sich die Damen und Herren "verdient" haben.

  2. Es mag ja sein, daß Märchen und Legenden einst am Spinnrad entstanden. Es mag auch sein, daß die Tagesschau spinnt 😉
    Dennoch gibt es einen gewaltigen Unterschied – in Märchen und Legenden stecken alte, gar uralte Weisheiten, von Weisheit aber findet sich im Gespinst der Tagesschau noch nicht mal eine Spur.

  3. Herr Gellermann.
    Sie kritisieren den Journalismus der ARD. Sie wissen immer genau was an Information fehlt und ihrer Meinung nach zurückgehalten wird. Welche Wahrheit ist den bei ihnen so solide. Sie erwähnen nicht den 5 sec. Takt indem ein Mensch weltweit verhungern muß um unseren Lebensstandart aufrecht zu erhalten. Das ist ja mehr als nur eine Zahl. Den bis der Punkt erreicht ist steht dahinter ein Menschenleben. Ein Leben in gnadenloser Armut von uns wissentlich in Kauf genommen. Sie ermutigen Menschen die öffentliche Berichterstattung der ARD zu durchforsten um auf Fehler oder Unterlassung zu verweisen. Ist das nicht ein Aufruf zum denunzieren. Streng genommen sind sie der ARD garnicht so unähnlich. Ihre besondere Wahrheit ist nichts weiter als Beeinflussung des Zuhörers nach ihren besonderen Regeln. Wo ist jetzt der Unterschied. Es muß ausschliesslich der Sache dienen. Welche Zwecke verfolgen sie selbst. Wo ist das Hinterfragen um die eigene Absicht gründlich zu recherchieren. Wo ist ihre Offenlegung. Wie schon so oft bei ihnen erwähnt: Folgen wir der Spur des Geldes! Wenden sie es doch mal auf sich selbst an. Vielleicht findet sich dort eine Erkenntnis. Aber wer schadet sich denn gerne selbst. Gilt sicherlich nicht nur bei ARD und Co.

    • Zit.: " Sie wissen immer genau was an Information fehlt und ihrer Meinung nach zurückgehalten wird."
      Etwas nicht richtig verstanden? Hier wird aufgezeigt, wie die ARD-Tagesschau sich der NATO- bzw. Regierungspropaganda verschrieben hat. Es wird nicht der Anspruch erhoben, alles besser zu wissen und alles zu erkennen.
      Zit.: " Sie erwähnen nicht den 5 sec. Takt indem ein Mensch weltweit verhungern muß um unseren Lebensstandart aufrecht zu erhalten."
      Weil das in dieser Sendung eben nicht primär das Thema ist, sondern die ARD Tagesschau.
      Zit.: ". Ist das nicht ein Aufruf zum denunzieren."
      Sie haben offensichtlich die wesentlichen Aspekte des Denunzierens nicht verstanden. Hier wird nicht ein wehrloser Bürger an den Staatsapparat verraten, sondern es werden einige der Machenschaften unseres zwangsfinanzierten Rundfunks aufgedeckt, um dessen Propagandafunktion zu entlarven.

  4. Eden sagt:
    9. Juli 2020 at 17:54 :
    Die mit den hängenden Armen wissen, dass sie gekauft sind von dem Möchtegern-Arzt Gate* und machen trotzdem das scheis* Theater mit, weil sonst der meiner Meinung nach Psychopath Gate* ausflippt.

  5. Ab etwa Minute 11:43:
    Das Wort "Drecksregierung" mag mancher Zuschauerin oder manchem Zuschauer nicht gefallen oder nicht behagen, wenn es in Kommentaren oder sonstwo von jemandem verwendet wird. Doch wenn nun noch Zusptzungen, die in Kommentaren verwendet und nicht gegen jemand auf der Straße direkt verwendet werden (ein gewaltiger Unterschied), dann muss Uli Gellermann zwangsläufig in den Kommentaren zahnlos werden.
    Frage: Will das jemand tatsächlich?

    Mit nachdenklichen Grüßen,
    Kuddelchen.

  6. MSM / Manipulation der Massen / Tagesschau:

    Heute gefunden im ARD – Text Seite 154 (13 von 20 Unterseiten) Meldung Tagesschau : Liveblog vom 09.07.2020 eingestellt um 08:41 Uhr unter der Überschrift KEINE SYMPTOME, KEINE ANTIKÖRPER?

    In diesem kurzen Artikel (der Tagesschau / ARD) wird über Andeutungen das Narrativ aufgebaut dass die Mehrzahl der Infizierten (90% welche eine SARS-CoV 2 symptomlos oder mit nur sehr milden Symtomen) womöglich keine oder nur ungenügende Antikörper entwickeln und somit möglicherweise keine Immunität besäßen……

    Dadurch wird schon vorwegnehmend suggeriert dass ALLE Menschen (auch bereits zuvor Infizierte!) welche keine schweren "Corona" Erkankungen durchlebt haben geimpft werden MÜßEN……..Praktisch für die Pharmakonzerne und ebenfalls praktisch für Spahn und Co.; so müssen vor einer "Impfung" auch keine landesweite Antikörpertests durchgeführt werden………..

    • Danke für die Info @ Ruediger Gerwin

      das Naheliegendste wäre ja, die Menschen, die infiziert waren, auf Antikörper zu testen. Wird das eigentlich gemacht?

      ich frage mich, wie es diejenigen in Politik, Medien und Co, die das Schreckensspiel durchschauen, noch aushalten ihren Job weiter zu machen, ohne aufzuschreien. Die tragen ja eine große Schuld für so viel Elend.

    • Dieses Narrativ wird inzwischen von diversen anderen Medien auch verbreitet. Da steckt mal wieder eine Kampagne dahinter- die Panik muss aufrecht erhalten bleiben, damit blos keienr auf dumme Gedanken kommt und eventuell nachdenkt oder sogar mal nachforscht und den ganzen Schwindel entlarvt.

    • @ Vizero

      ja, ich weiß. Aber es braucht keine Belesenheit oder große Bildung, um zu merken, was hier vor sich geht. Es sollte doch allein schon die Tatsache stuzig machen, mit welcher Gewalt Andersdenkende verdrängt werden, dass kritischen Ärzten ein Approbationsentzug angedroht wird, dass massenhaft zensiert wird usw.
      Ich bin kein besonders gebildeter Mensch, aber mir war schnell klar, dass das ganze System hat, gerade WEIL ich am Anfang schockiert feststellte, dass man Meinungsvielfalt, kritisches Denken, Diskussionen usw. aggressiv unterdrückte. Mich haben sie jedenfalls dadurch erst recht "aufgeweckt".

    • Das möchte ich gar nicht denken und nicht aussprechen.

      Tatsache ist aus meiner Wahrnehmung, dass wir als Volk gespalten wurden. Was Greta nicht geschafft hat, wurde durch die Testpandemie erreicht: Es gibt nur schwarz und weiß.

      Unter Eltern mit schulpflichtigen Kindern gärt es mit der Tendenz zum Ausbruch offener Feinschaft.

      Die einen lehnen die Maskenpflicht etc. kategorisch ab, weil es um Gesundheit und Grundrechte geht.
      Die Gegenseite will eine Verschärfung, weil sie um das Überleben der eigenen Kinder fürchtet.

      Und nun kommt die Frage nach einem Brückenbauer auf…

      Ich brauche auch in der Alternativen keine weiteren Spalter. Ich bin mir bei Corona eindeutig auf der skeptischen Linie.

      Aber wir können mit Krawall die Masse der "Paniker" nicht umstimmen. Es ist ein Jammer!

  7. Ich finde die Bezeichnung "Drecksregierung" angesichts der aktuellen Umstände noch sehr zurückhaltend & höflich formuliert. Man kann sich auch künstlich über nichts aufregen. Zumal die Alternativen Medien incl. Zuschauern/Demonstanten ständig über alle Kanäle als Verschwörungstheoretiker, Antisemiten, Rechtsradikale, Spinner, Querfront, und was weiß ich alles bezeichnet werden. Wenn man da mal ein wenig zurückschießt, kann das absolut nicht schaden wie ich finde. Diese Kleinkariertheit nervt mich langsam ehrlich gesagt. Diese Regierung nimmt dem ganzen Volk die Grundrechte und wir dürfen sie nichtmal als "Drecksregierung" bezeichnen? Darüber kann ich nurnoch lachen ehrlich gesagt.

  8. @ Herr Gellermann

    Herr Baum hat Recht. Beleidigungen, Kraftausdrücke, Schimpfwörter und Wortspielerein sind kontraproduktiv.
    Bitte sachlich bleiben, auch wenn's schwer fällt, was ich verstehe.
    Ansonsten bitte weiter so!

    • Das war doch keine Beleidigung. Da wurde nur das passende Narrativ verwendet – also etwa das Gleiche wie Spinner, Wirrkopf, Nazi, Antisemit, Verschwörungstheoretiker…

  9. Ich habe einige Fragen, bei denen ich Sie um Hilfe bitte. Entschuldigen Sie, wenn ich mich nicht so sachlich ausdrücken kann !
    Wie ist es möglich, das obwohl die Faktenlage im Bezug auf Covid 19 eindeutig ist, es immer noch diese extrem einschränkenden Maßnahmen gibt ? Gibt es denn in der BRD keine offizielle Kontrollinstanz, die sofort intervenieren kann ?
    Wie kann es sein, das in der BRD bar jeder Ratio gehandelt wird und einfach so Gesetze geändert werden können ? Diese Ohnmächtigkeit macht mich krank.
    Danke für Ihre Antworten !
    Mfg Ian

    • Zitat: "Wie ist es möglich, das obwohl die Faktenlage im Bezug auf Covid 19 eindeutig ist, es immer noch diese extrem einschränkenden Maßnahmen gibt ?"

      Das habe ich mich auch gefragt. Die einzige Antwort die mir dazu einfällt ist die, dass wir seit 70 Jahren der Illusion erlegen waren, in einer Demokratie zu leben. War ein schöner Traum, der jetzt leider zu Ende ist. Guten Morgen allerseits.

    • @ Ian Fox

      Tja, manchmal bricht auch die Regierung das Grundgesetz (-:
      Aber ohnmächtig sind wir eigentlich nicht, denn es stehen Milliarden Menschen einer kleinen verkommenen Truppe von Menschen gegenüber, die uns manipulieren. Manche wissen noch nicht, dass sie manipuliert werden und spielen deswegen mit. Aber im Grunde gibt es doch keinen einzigen Menschen, der das alles will- wenn er dann weiß, was mit uns getrieben wird.
      Dass wir uns ohnmächtigt und entmündigt fühlen, ist ja gewollt, damit wir brav alles mitmachen. Die Masken sind hierfür ein passendes Symbol. Mund halten.

      schauen Sie sich mal hier unten auf der Seite diese Menschen an. Die sehen doch tatsächlich wie Marionetten aus. Die Körperhaltung, die hängenden Arme. Da stelle ich mir automatisch die Fäden von oben vor, die die Marionetten führen.
      Merkel und Co sehen auch so aus. Zwar versucht sie durch immer die gleichen Arm-und Handbewegungen einen Anschein der Lebendigkeit zu erwecken, aber jeder empfindende Mensch erkennt doch diese Show.

      https://ec.europa.eu/health/vaccination/ev_20190912_en

    • Also, die Regierenden haben anscheinend "andere Fakten" und versuchen offen und versteckt, ihre Weltsicht durchzusetzen. Das schlimme ist, daß in den ÖR-Medien , die ja eigentlich von "uns" bezahlt werden und damit für "uns" da sein sollten , nahezu unkontrolliert + rund um die Uhr mit Regierungspropaganda manipulieren. Auf allen Kanälen wird der Coronawahnsinn als notwendig erläutert und die Einschränkungen rückhaltlos begrüßt. Dazu noch reportagen über 'Gute' mit Masken/Abstand usw. und 'Böse' die Party machen, demonstrieren oder in englischen Pubs trinken usw. Eine Einflußnahme, von der die SED in den 40 Jahren DDR nur träumen durfte und kaum einer , wo bleiben denn z.B. die Kirchen ? – muckt auf …

Hinterlasse eine Antwort