Die Macht um Acht (59) „Tagesschau – verirrt, verwirrt, versendet!“

Verirrt, verwirrt, versendet!

Tagesschau auf der Regierungslinie ratlos.

In schöner Gleichförmigkeit steht in den Staatsverträgen der öffentlich-rechtlichen Sender, dass sie „einen objektiven und umfassenden Überblick über das internationale, europäische, nationale und länderbezogene Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben“ hätten. Und dann sollen sie eigentlich ihren Zuschauern auch noch „Information, Bildung, Beratung“ ins Endgerät liefern. Die Objektivität ist über den Parteien-Proporz in den Aufsichtsgremien längst zur regierungs-konformen Stromlinie verkommen. Doch selbst wenn es um die schlichte Beratung, die Hilfe zur sachlichen Einordnung geht, versagen die beamteten Meinungsmacher. Als wären ihnen verwirrte Zuschauer lieber.

Ein Klassiker öffentlich-rechtlicher Verwirrung ist diese Meldung: „Maas in Moskau – Das offene Wort suchen“. Berichtet wird über ein Treffen des deutschen mit dem russischen Außenminister. Konsequent autistisch liefert die Tagesschau die Haltung des deutschen Außenministers an die Sender-Konsumenten weiter. Der beschwert sich in einer Tour bei seinem russischen Kollegen über Vorgänge in Belarus (Weißrussland). Belarus hat zwar mal zur Sowjetunion gehört, aber das ist nun Jahrzehnte her. Auch die Silbe „rus“ im Ländernamen darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Belarus ein eigenständiges Land ist, über das man sich nicht bei anderen Ländern beschweren kann. Und selbst wenn der deutsche Außenminister zu blöd ist, das zu merken, wenn sein Gehirn auf dem Wissenstand des Jahres 1991 eingefroren ist, wäre es die Aufgabe der Tagesschau-Redaktion, die ARD-Zuschauer mit der aktuellen Wirklichkeit vertraut zu machen. Och nö, sagt da der Redakteur, das ist mir zu schwör, zu Mittag gibt es Braten und morgen ess ich Kohl, den kann ich doch heut schon senden, in welchem Land wir gerade sind, das könntet ihr doch raten.

Auch mit der Überschrift „Corona-Pandemie in Deutschland – Infektionszahlen steigen weiter“ liegt die Tagesschau brav auf der Merkel-Spahn-Linie. Was das Wort „Infektion“ bedeutet, will sie ihren Zuschauern auf keinen Fall erzählen. INFEKTION hört sich so schön schauerlich an, so schön nach Seuche, das soll der Zuschauer raushören.  Dass Infektion nicht „krank“ bedeutet, diese Erklärung überlässt der Sender lieber der APOTHEKENUMSCHAU: „Nicht alle, die sich angesteckt haben, werden krank“, schreibt die und auch „81 Prozent der Infizierten haben keine oder nur milde Symptome und die Infektion heilt von alleine wieder aus“. Och nö, das wäre ja die nüchterne, die sachliche Wahrheit. Und wenn man dann auch noch senden würde, dass man an der Infektion selten stirbt und wenn, dann meist nur nach schweren Vorerkrankungen und im hohen Alter, dann käme man ja seinem Sendeauftrag nach und würde den Zuschauer beraten. Och nö, das mögen die Frau Merkel und der Herr Spahn nicht, nö, dann lieber nicht.

Mit der Überschrift „Tschechiens Präsident Zeman – Der Spalter auf der Burg“, ist die ARD endgültig im Reich der miesen Verleumdung angelangt. Das darf sie weder nach dem Programmauftrag noch nach den journalistischen Gepflogenheiten. Macht nix, sagt Peter Lange, vom ARD-Studio Prag, den man getrost als billige Propagandaschleuder bezeichnen darf. Denn der Mann hat sich gefälligst seiner unmaßgeblichen Meinung zu enthalten, statt den Präsidenten eines Nachbarlandes mit Dreck zu bewerfen. Och nö, denn die tschechische Regierung hat jüngst einen unsittlichen Antrag der USA zur Stationierung von US-Truppen auf tschechischem Boden abgelehnt. Da denkt sich Peter Lange vom ARD-Studio Prag: Das dürfen die Tschechen doch nicht! Den Antrag eines NATO-Partners ablehnen! Und so versendet die ARD zwar die Regierungsmeinung, aber macht das nicht kenntlich, verkommt zum Schmuddel-Organ, zuständig für die Alimentierung von Ideologen und für die Verwirrung ihrer Zuschauer.

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer-Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

55 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (59) „Tagesschau – verirrt, verwirrt, versendet!“

  1. Ich freue mich immer wieder über die Denkanstöße. Man selber schafft es garnicht immer, dahinter zu blicken, wo jetzt wieder manipuliert wurde, und wo was weggelassen wurde. etc. Aber . . .. . . dieser redundante Erzählstil ist extrem abtörnend. Selbst simple Sätze oder Fragen werden z.T. bis zu 4 mal wiederholt. Manchesmal möchte ich zurückschreien: "jaaaaaa, ich habs verstanden, jetzt komm doch mal zum Punkt" ! Der Grundtenor der Analyse ist doch bekannt. Ich muss nicht jedesmal jede einzelne Nuance ausgewälzt bekommen

  2. Ulli Gellermann' Macht um 8 als Hueter der Objectivitaet…..und des Qualitaetsjournalismus

    das ist besser als saturday night live comedy…. super… I love it

    "Corona Hysterie" "Infektion ist keine Krankheit" "das Apothekerblaettchen als Masstab fuer wissenschaftliche Informationen""Russland ist nicht Bellarus" (wow ich bin erschuettert ueber soviel Geographiekenntnisse)

    welche Macht um 8 hat den Preis fuer 'STAENKER DEMAGOGIE" verdient…….???

    ich warte immer noch ueber Beitraege ueber "Nawalny" oder ueber die "Impfaktion in Russland "……

    aber das passt wohl nicht in die opinion bubble …. die "Macht um 8" ist da deutlich qualitativ besserer Journalismus

    • Dazu muss man sich mit der Seite selber und ihrem Macher beschäftigen. Die Trucker-Carlson-Show ist bei Fox-News angesiedelt und die Lieblingssendung von Donald Trump. Ihr Chefautor Blake Neff hetzte seit Jahren gegen Frauen, Schwarze, Asiaten (im Prinzip gegen alles, was nicht weißhäutig und männlich ist).

      Welche Aussagen wird man von solch einer Seite wohl bekommen? Differenzierte, gut recherchierte doch wohl kaum. Unter diesem Aspekt ist der Wahrheitsgehalt des Beitrages mehr als fragwürdig.

  3. M. v.d. K. Prepperoma
    vor 10 Stunden
    <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/manuela/' rel='nofollow'>@Manuela</a> Teichert
    Die Wiedervereinigung – schön dass wir sie haben ,
    aber sie ist grottenschlecht durchgeführt worden .
    Der dicke Kohl war auch nur auf Ruhm und Ehre aus –
    und nicht unbedingt auf unser Wohl!
    ingo
    vor 1 Sekunde
    @M. v.d. K. Prepperoma und dick und fett und feist geworden
    reich an penunzen aus ganz andren ländern
    und das maul gehalten als es an der zeit
    eigentlich verbrechen war
    er ist wie varus damals
    nichts weiter als ein lump gewesen!
    besten dank auch von mir
    hier im stolz benamsten Grund
    wes geistes kind germanen sund!
    viel feind viel Ehr immerdar
    und selbst wenns nur ein bismarkt
    war der alldem die krone aufgesetzt

    und dann der deutschen ehr verhetzt
    zum pfui Teuffel ging
    die ganze helden epochal geschicht
    und doch vergesst den Arminius nicht!

    der wars und kein anderer der den
    Lümmeln ROMs gesagt
    wehe euch wenn ihr es wagt
    uns hier an unsrer Freiheit zu behindern!

    der und seine tapfren treuen freunde
    haben dieses imperial gesindel
    einfach kurz und klein gehauen
    in den teutoburger auen

    es ist halt ein beschissner
    elend kurz gewesner
    treppenwitz
    im langen lauf der zeit gewesen

    einer zeit die Hass nur kennt
    und das eigne volk verbrennt
    verheizt mit lügen und betrug
    den alten nibelungen krug
    der zum brunnen geht und bricht.

    genug der klage ich bins leid

    es reicht mir offen hier gestanden und zurecht
    gerückt die alten falschen und für blöd gehalten
    schauerlichen aus dem Wald entsandten
    Recken der vergangnen zeit!

    heinrich kleist hiess dieser arsch
    dem ich auch noch marsch zu blasen habe
    kultur und so =
    nein es wird eher schade.
    ene schändung eines fiesen trottels.

    gruss aus schorndorf
    ingo mack, nagahiro oder
    hironaga wegen nagasaki
    und oder hiroshima

    das wollte ich auch noch hier reinsetzen wegen herrn sechs setzen!
    im angedenken an den Teutschen kulturkanon und den Lehrern heutiger schulen hier
    ist mir so durch den kopp gegangen wegen den fiesen bedingungen bei den jetzigen
    noch am amt beschädigenden derzeitigen Imperialen Verwaltern und truchsessen aus Amerika!
    und anderswo, selbstverständlch!
    dieses imperiale pack hat ausgedient und wir werden sie daran erinnern
    dass es so nicht geht. die einheit und der frieden auf der welt und so.
    irgendwo ganz tief in mir verborgen rotiert gerade alles was germanisch an mir gewesen war,
    damals und auch dort im finstren teutoburger Walde wo wir uns dann doch besonnen

    • Und warum lernen Sie als so unglaublich aufrechter Deutscher nicht endlich einmal, unsere schöne Sprache auch orthografisch und grammatikalisch in Schrift umzusetzen? Zeichensetzung wäre auch mal ganz schön. Bei Ihrem Gestammel würde man sich ja richtiggehend freuen, wenn wir auf Geheiß der Besatzungsmächte alle nur noch englisch sprechen und schreiben müssten. Schlimmer könnte es nicht werden.

  4. Lieber Uli !

    Danke für Deinen aktuellen Beitrag zur Macht um Acht. Du weist hier auf rasch zunehmenden Corona-Infektionen hin. Damit übernimmst Du versehentlich die Wortwahl von Politik und Medien, die damit die Anwesenheit einer angeblichen zweiten Infektionswelle begründen wollen . Diese Wortwahl wird nicht ohne Absicht verwendet, aber sie ist falsch. Was zunimmt sind nicht die Infektionen, sondern die falsch-positiven PCR-Tests. Diese Tests haben eine Fehlerrate von 1,4 bis 2 Prozent (Ergebnis des Ringversuchs im Auftrag des RKI im Mai 2020 ). Das bedeutet ,dass bei 1000 Tests 14 bis 20 falsch-positiv sind. Das heißt , dass kein SARS-Cov2 Virus vorhanden ist, obwohl der Test positiv anzeigt. Wenn nun die Zahl der Tests exzessiv gesteigert wird ( zur Zeit auf ca. 100000/ Tag ) dann erhält man 1400 bis 2000 falsch-positive Resultate pro Tag, also die gewünschte "Zweite Welle " Dass es sich hierbei um einen Laborartefakt handelt, erkennt man daran, dass von diesen angeblich Infizierten niemand krank wird oder stirbt. Die Intensivstationen sind leer. Das trifft auch auf andere Länder, zB. Spanien, zu.
    Daran erkennt man, dass die Coronaepidemie eine politische Inszenierung ist. Es geht den Herrschenden darum, die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen, damit sie sich den von oben geplanten Massnahmen unterwerfen. In der Hoffung, vor der "Seuche" gerettet zu werden. Die Machthaber sind nicht dumm, sie kennen die Zusammenhänge genau.Der Minister Spahn hat sich vor längerer Zeit verplappert und diesen Zusammenhang vor laufender Kamera erklärt. Sehr schön erklärt er das in einem Video von Bodo Schiffmann auf dessen Seite " allesaussermainstream"

    • Die hohle Spanplatte sollte man nicht als Minister bezeichnen, das gibt der Lobbykreatur, die grade ungehindert deutsche Gesetzgebung vergewaltigt im Auftrag der Konzerne die sie tatsächlich alimentieren, eine Weihe die ihr niemals zustehen wird.

      Auch die Begründungskonstrukte zur Pseudopandemie glaubt doch kaum noch ein denkender Mensch, ein Großerteil der Lügen und Manipulatiosversuche dienen überwiegend der pseudorechtlichen Absicherung, der Gewohnheitsverbrecher im Bundestag, vor juristischer Strafverfolgung.

      Im – Erika erklärte ja kürzlich schon bei einer Bundestagssitzung(Berufsverbrechergremium) die Situation, so sich dergestalt darstellt, läge NICHT an politischen Fehlentscheidungen, sondern daran dass eine Pandemie/Killervirus ausgebrochen wäre.
      Genaugenommen hat die Berufskriminelle damit recht, es beruht nicht auf politischen Fehlentscheidungen sondern auf einem verbrecherischen Bereicherungsplan der gekauften Landes – u. Hochverräter wie ihren Hintermännern.

      Wo soll all das noch hinführen! Das Volk wird von Verbrechern terrorisiert/drangsaliert, deren einzig legaler, juristisch zu legitimierter richtiger Platz, in einer Todeszelle wäre.

  5. Die Leute bei der Tagesschau sind nicht verwirrt oder dessorientiert, die sind eiskalte Lügner und Betrüger, die wissen ganz genau was sie tun und die betreiben ihre Hetze bewusst genau so. Wir haben es mit professioneller amerikanischer Kriegspropaganda zu tun. Aber ihre Sendung ist zumindest sehr lustig anzusehen, darum bitte weiter so weil sie das auch mit so viel Humor machen. Einfach immer wieder ein Highlight. Man kann dem ganzen Wahnsinn eh nur so begegnen.

  6. Super, vielen Dank. Vor allem die Info über den tschechischen Staatspräsidenten finde ich gut, das wusste ich noch nicht. Es scheint dasselbe zu sein wie in Bulgarien. Der Präsident dort hat die Bitte der USA abgelehnt einen Militärhafen am Schwarzen Meer bauen zu dürfen. Dann gab es später Demonstrationen gegen den Präsidenten.

  7. Herr Gellermann, kennen Sie schon diese Studie der Uni Passau?-

    Die Verengung der Welt. Zur medialen Konstruktion Deutschlandsunter SARS-CoV-2 und Covid-19 anhand der Formate «ARD Extra»und «ZDF Spezial»

    file:///C:/Users/teigt/AppData/Local/Temp/Grf_Hennig_DieVerengungderWelt.pdf

    Hier ein paar Leckerlis aus der Studie:

    "Die Pandemie im Zusammenhang mit demVirus SARS-CoV-2 und der damit einherge-henden Erkrankung Covid-19 lässt sich auch als eine Geschichte einer Pandemie der Me-dien beschreiben. "

    "Wir verstehen die Fernsehsondersendungen als abgeschlossene Modellevon Welt, dieimplizite Regeln, Werte und Ideologien aufweisen, die wir analytisch offenlegen wollen."

    "Damit geht das einher, was wir bereits im Titel unseres Beitrags als Verengung der Welt bezeichnen möchten: Wenn nahezu täglich das Exzeptionelle zum neuen Regelfall stilisiert wird, dann findet damit zwangsläufig eine lebensweltliche und auch ideologische Engführung statt, die ei-ner Ausblendung aller anderen gesellschaftlich relevanten Gemengelagenentspricht"

    "Sicherlich lässt sich hier leicht mit der umfassenden Relevanz des Themas für die gesamte Bevölkerung argumentieren, dennoch vermittelt die Verstetigung des eigentlich als Abweichung konzipierten For-mats ein permanentes Krisen-und Bedrohungsszenario."

    "Die einseitige Krisenrhetorik wird auf bildlicher Ebene dupliziert und übersteigert, wobei die Kommentare der Moderator*innen und jene in der Krise virulenten Begriffe mit re-kurrenten visuellen Inszenierungen verknüpft sind, welche das kollektive Bildgedächtnis zu Krisenszenarien adressieren."

    "Entsprechend fokussieren dieSendungen während des Shutdowns als Hoffnungsschim-mer primär die Entwicklung eines Impfstoffs; so gut wie nie wird in diesem Zeitraum über einen möglichen Erfolgdes Shutdowns in Richtung der Fallzahlen spekuliert. "

    "Die dabei verhandelten gesellschaftlichen Probleme sind allerdings eben nicht unmittelbare Folge des Ausbruchs des Virus, sondern seiner Eindämmungsmaß-nahmen. "

    "Dass jedoch die Maßnahmen an sich –unabhängig von der jeweiligen Ausgestaltung –insgesamt zielführend sind, wird implizit vorausgesetzt, entsprechend lässt sich die wiederholte Kritik an den zerstückelten Regulatorien der Bundesländer als Wunsch nach einem star-ken Staat lesen. Selten werdendagegen grundsätzliche Fragen der Angemessenheit und Effizienz der Regelsysteme verhandelt."

    "….enn das ZDF Spezial auf das ZDF heute-journal verweist, dann entspricht das auch einer Verengung der Welt, indem andere Sichtweisen als die eigene nicht zugelassen werden."

    "Die Darstellung von Medizinern und Virologen neigt nicht nur in Bezug auf Christian Drosten zur Narrativierung als Heldengeschichte: So werden die durch den Direktor des Hamburger Instituts für Rechtsmedizin, Klaus Püschel, durchgeführten Autopsien als Rebellion gegen eine bestehende Ordnung er-zählt …"

    "Prominent ist als Leerstelle aber vor allem eine tiefergehendeKritik an den von der Po-litik getroffenen Maßnahmen zu nennen.Keinesfalls ist damit den Sondersendungen au-tomatisch eine Staatshörigkeit zu unterstellen, werden doch auch kritische Fragen ge-stellt. Wenn die Moderatoren die Frage nach der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen im Zusammenhang mit der Einschränkung der Grundrechte stellen, so sind diese Fragen jedoch im Prinzip als rhetorische Fragen zu verstehen, deren Beantwortung (von Politi-ker*innen einerseits und innerhalb redaktioneller Berichte andererseits) die ideologi-sche Marschrichtung der Politik konsolidiert.11Was den Sendungen auf der Grundlage der Analyse der Weltmodelle in jedem Fall attestiert werden muss, ist, dass ihnen aufgrund sowohl ihrer dramaturgischen Struktur als auch ihrer Bildauswahl eine Ten-denz zur Redundanz und damit vor allem zur Krisenerhaltunginhärent ist."

    Auch interessant, dass es für "Tichys Einblick" gar nicht so leicht war, die Studie ausfindig zu machen:

    "Zunächst ein kurzer Schlenker zur Recherche hier: Selbst die Universität findet auf mehrfache Nachfrage den Zugang zum Link zur Studie nicht, es dauert fast ein dutzend Telefonverbindungen bis hin zu jemandem, der die Studie endlich zur Verfügung stellen kann – und das ist eine freundliche Kollegin vom Evangelischen Pressedienst, deren Arbeit im übrigen am Anfang einer Berichterstattung über diese Studie steht. "

    (-: (-:

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/pandemie-der-medien-uni-studie-kritisiert-ard-und-zdf-bei-corona-berichterstattung-scharf/

  8. Bezügl. des 1.8. in Berlin:

    "Die Kollegen von @DELGARDO.TV haben nach einem Leak aus der Berliner Stadt-Verwaltung über einen Informanten ans Licht gebracht, was wir alle wussten, sich aber erst jetzt bestätigt: Um die Veranstaltung UM JEDEN PREIS ZU VERHINDERN, hatte man SCHON LANGE ZEIT IM VORAUS beschlossen, das Event auflösen zu lassen. Es ging nie um die Einhaltung irgendwelcher Auflagen. "

    Hatte das Video vorgestern gesehen und schwups- heute ist es gelöscht. Aber hier könnt ihr es euch anschauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=BKfuV5tpr9A

    • Das ist doch mal eine qualifizierte Quelle, der Volker B. Damit haben wir den unumstößlichen Beweis.

    • @ Inka Mosemann

      natürlich ist es kein unumstößlicher Beweis, kann auch Fake sein. War mir bewusst. Aber vielleicht ja auch wahr.
      An unumstößlichen Beweisen mangelt es übrigens auch der Regierung, Drosten und Co. Kann ja auch gar nicht anders sein.

    • Genau deshalb sollte man ja so etwas gar nicht erst posten, verteilen, veröffentlichen. Jede Quelle sollte verifizierbar sein. Ja, das gilt auch für die offiziellen Verlautbarungen von Regierungsorganen und der Mainstream-Medien.

      Der Unterschied: Auf KenFm und ähnlichen Webseiten wird unkontrolliert und unreflektiert gepostet, was das Zeug hält. Wo die Ursprungsquelle ist, woher Beiträge oder Videos kommen, ob diese bei ihrer Wanderung durch das Internet verändert, verkürzt oder gar verfälscht wurden, das interessiert hier niemanden. Hauptsache, es ist Wasser auf die Mühlen der Mehrzahl der Nutzer und bestärkt deren Meinung.

      Im Gegensatz dazu werden die Quellen nahezu aller Beiträge von Regierung, öffentlicher Presse und Medien genannt und können nachvollzogen werden.

    • @ Inka Mosemann

      Und mit Sicherheit weiß ich, dass die Systemmedien oft eben nicht ihre Quellen am Ende eines Artikels verlinkten.
      Oder besser noch auf "geheimdienstliche" Quellen hinweisen.
      Das ich nicht lache….

  9. Nachtrag : Ich las gerade mal die Kommentarmeinungen zu einem aktuellen "Bericht" der TS zu den "steigenden Infektionszahlen". Entschuldigung, aber wenn ich dort lese was das Tagesschauhörige Publikum dort zu sagen hat, fühle ich mich an die zahlreichen Aussagen all der unbedarft Einfältigen, erinnert die auch dem cholerischen Agitator und exentrischen Oberlippenbartträger der 30er und 40er etwas Gutes abzugewinnen vermochten : "Jawoll, der hat nämlich die Arbeitslosen vonne Strasse geholt, kriminellen Abschaum (allg. "unwert-undeutsches Leben") , Wehrkraftzersetzer und Kommunisten ins Gefängnis gesteckt , Autobahnen gebaut, Recht & Ordnung hergestellt und uns SICHERHEIT gegeben ! War ja nicht alles schlecht damals…"

    Auf das "Neue Deutsche Klein(st)bürgertum" !! Heil Corona ! Prost !

  10. Allmählich nimmt das Phantom hinter der Corona – Chimäre immer mehr Gestalt an :

    https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/schwartz-lock-step/

    @ "Die Wahrheit ist so fern"

    (Schwer erheitert 🙂 Gottseidank hast du dich mit deinem Nick/Alias gleich selbst kenntlich gemacht und allein darin eine perfekte Bestätigung für das allgegenwärtige Wirken von "kognitiver Dissonanz geliefert – Dankeschön!
    Wie gut , dass man heutzutage gegenüber allem Unbill den gebotenen "Sicherheitsabstand" zu wahren hat, nicht ?

    "Ignorance is a bliss"

    • Vermutlich deshalb, weil sich dann herausstellen würde, dass es tatsächlich nicht viel mehr als 20.000 Teilnehmer waren.

    • Stimmt. Jeder der 20.000 Teilnehmer hat mindestens 50 andere Teilnehmer gesehen. Addiert ergibt das 1 Mio. Teilnehmer, eher mehr.

    • Und waren Sie nun dort, Frau Mosemann??? Ich schätze mal nicht. Wir haben über eine Stunde an einem Platz gestanden und Reihen gezählt, dann sind wir dem gesamten Zug noch mal bis zum Startpunkt abgelaufen und haben hochgerechnet. Was haben Sie derweil gemacht? Tagesschau geguckt? Das weiß doch jeder wie man mit Bildausschnitten manipulieren kann. Wenn Sie nicht vor Ort gewesen und aufmerksam beobachtet haben, ist Ihre Aussage über die Teilnehmer der Demo nicht mehr wert als ein Pups im Universum.

    • Ich muss nicht in Berlin gewesen zu sein und brauche auch nicht die Tagesschau. Es reichen ein wenig mathematische Kenntnisse und die Google Maps Entfernungsmessung. Die Straße des 17. Juni ist etwa 20 Meter breit. Nehmen wir Fuß- und Radwege rechts und links hinzu, kommen wir auf etwa 36 Meter Breite. Vom Brandenburger Tor bis zum "Großen Stern" sind es etwa 1,7 km, also 1.700 Meter. Multipliziert man diese Zahlen, kommt man auf rund 61.000 Quadratmeter. Wenn man unterstellt, dass jeder Quadratmeter mit 2 Personen besetzt war, käme man auf maximal etwa 120.000 Teilnehmer.

      800.000 (die übrigens nicht von der Polizei genannt wurden) bis 1,3 Mio. werden es also niemals gewesen sein. Es kommt hinzu, dass – egal welche Fotos Sie betrachten – die Straße des 17. Juni bei weitem nicht in voller Länge, sondern tatsächlich nur zu etwa 600 Metern tatsächlich locker mit Teilnehmern gefüllt war. Damit kommt man auf ca. 21.000 Quadratmeter, mit durchschnittlich 1 Teilnehmer je Quadratmeter. Also ist die geschätzte Anzahl von gut 20.000 Teilnehmern wohl eher richtig.

      Wie viele Reihen haben Sie denn gezählt? Nach Ihrer Rechnung hätten Sie rund 36.000 Reihen zu je 36 Personen (Breite der Straße mit je 1 Person je Meter) zählen müssen. Und wenn diese in einem Abstand von jeweils 1 Meter hintereinander gehen (mehr ist nicht realistisch), dann wäre das ein Zug von 36 Kilometern gewesen. Für den Sie selbst bei schnellem Gehen etwa 6 Stunden gebraucht hätten, um ihn abzuschreiten.

      Die Zahl von 1,3 Millionen Teilnehmern wurde ausschließlich von den Veranstaltern genannt und steht in krassem Widerspruch zu allen denkbaren tatsächlichen Teilnehmerzahlen.

      Warum brauchen Sie denn überhaupt eine solche erfundene Teilnehmerzahl? Sind nicht 20.000 oder 30.000 nicht auch schon viele?

  11. Danke, lieber Herr Gellermann! (-:

    Im spanischen Tv wissen die Moderatoren auch besser bescheid, als ein Klinikarzt 🙂
    https://www.youtube.com/watch?v=V__UqJVP1rY&feature=youtu.be
    Bin mal gespannt, ob dieser Doc seinen Job behält.

    Weit und breit Kompetenz:
    "Das beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof laufende Normenkontrollverfahren offenbart, dass es in der Bayerischen Staatsregierung keine Aktenlage gibt, auf deren Basis die Entscheidungen der massiven Grundrechtseinschränkung von Markus Söder durchgeführt wurden.
    Die prozessführende Strafrechtlerin Jessica Hamed der hessischen Kanzlei Bernhard Korn & Partner, bezeichnet das Vorgehen in einem veröffentlichten E-Mail vom 17.8. als skandalös.

    „Auf fünf Seiten erklärte (…) das bayerische Gesundheitsministerium, dass keine Behördenakte existiere und auch nicht zusammengestellt werden könnte“, schreibt die Juristin in Ihrer Stellungnahme, die ich Ihnen hier zum download bereitstelle."

    https://www.youtube.com/watch?v=5T2tsdSfvbs&feature=youtu.be
    https://www.ckb-anwaelte.de/corona-update-17-august-2020/

    unabhängig von den Inhalten, kann ich diese Moderatoren, Spahn, Söder und Co nicht mehr sehen. Unangenehme Erscheinungen, die mein Immunsystem schwächen (-:
    Die haben alle eine so fürchterliche Ausstrahlung. Können die ihr Gesicht noch im Spiegel anschauen?

    Mein Eindruck ist, dass die meisten Menschen all diese Marionetten nicht mehr ernst nehmen. Nur haben viele keine Lust auf Konfrontation und sind bequem.
    Auf einer Demo wurde das Verhalten vieler Menschen mit dem Stockholmsyndrom erklärt.
    Mag sein…., aber mein persönlicher Eindruck ist eher, dass das Soziale die größte Rolle spielt. Bloß nicht zu den Verschwörungstheoretikern gehören, bloß nicht zu den Gefährdern und Irren.
    Angst sehe ich bei den meisten Menschen kaum noch…., sie wollen einfach zur Herde dazu gehören, merken aber mittlerweile auch, dass hier einiges mächtig schief läuft. Aber bloß nichts sagen! Was denken denn die anderen?!
    Ich habe nun schon öfter gehört, dass man sich für mich schämt (-:
    Vor Monaten noch war ich betroffen und oft traurig, heute muss ich lachen, wenn man mir das sagt und grinse, als hätte ich ein Sektchen zu viel getrunken (-:
    Nein, nein, beschämend finde ich vielmehr, dass kluge gebildete Freunde von mir sich nichtmal trauen, im persönlichen Dialog mit mir zu argumentieren. Böse bin ich ihnen nicht, aber ich finde das so unendlich schwach, dass ich diese Menschen leider nicht mehr ernst nehmen kann. Die verkriechen sich wie Mäuse in ihrem Loch und schweigen, um ja nicht zu den vermeintlich Irren zu gehören.

  12. Vielen Dank, Herr Gellermann.
    Beruhigend zu wissen, dass Ihre unermüdlichen Recherchen als Kompass und Darstellung der Realität dienen.

    Ich mache mir Sorgen um unsere führenden Schiffbaugruppen. Nun, wenn unser Außeninister am 12.08.2020 in Beirut war, hat er sich doch auch über die Unversehrtheit von German Naval Yards –> Privinvest Group (Frankreich/Großbritannien & Deutschland) Firmensitz in Beirut ein Bild gemacht. Oder fährt da die Verteidigungsministerin noch einmal hin und packt noch eine Schippe drauf?
    21,8 Millionen Euro Hilfe sind ja schon einmal ein Anfang.

    Machen Sie weiter und bleiben Sie gesund.

  13. Auch so ein Klassiker,
    ja ist so, nur wenige der Infizierten zeigen Symptome, noch weniger zeigen schwere Symtpome.
    Aber viele der Erkrankten haben auch lange nach der, für die Statistik gezeigten, Genesung,
    noch erhebliche Einschränkungen.
    Kann man wissen, sollte man auch wissen wenn man das ganze verharmlost.

    Wie man hier regelmässig auf das menschenverachtende Brett kommt, Dikatoren, Demokratiefeinde und andere
    rerverse Regierungschefs in Schutz zu nehmen ist mir eh ein Rätsel.
    Aber Hauptsache es wird gegen die westliche Regierungsform gehetzt.

    Ja ich wünsche mir einen schnellen Abgang von Lukaschenka, Putin, Assad, Erdogan und auch Trump.
    Wo bleibt eigentlich das Lobgehudel auf Erdogan, der ist doch inzwischen auch Putinkumpel?
    Den zwingt bestimmt auch der Westen in Syrien einzulaufen und Kurden zu massakrieren.
    Oder hab ich hier was übersehen?

    Aber liebe Freunde des Coran Virussinen und Virussen ( hoehoe, wusste mein Großvater schon dass es Kacke ist
    wenn die Russen kommen ), auch wenn in unserer Politik und unserem System vieles falsch läuft.
    1000 Mal lieber hier mit Cornalappen im Gesicht leben, als unter Putin, Assad, Lukaschenka, Erdogan, Bolsonaro, Zeman
    oder was sich manche hier vielleicht erträumen unter Ballweg, Schiffmann, Jebsen.
    Blos nicht, aber die Schlafschafe sind wachsamer als Ihr glaubt.
    Wir werden es verhindern.

    Wenn doch: lieber von Bill persönlich impfen lassen oder am Ende der Welt über die Klippe springen!

    • Sehr geehrter "Die Wahrheit liegt so fern"

      Sie machen hier die Aussage "Aber viele der Erkrankten haben auch lange nach der, für die Statistik gezeigten, Genesung, noch erhebliche Einschränkungen."

      Ich bin interessiert daran, hierzu genauere Informationen zu erhalten. Können Sie ggf konkretere (Zahlen)Angaben machen und Quellen nennen?

      Oder vielleicht können Sie auch so meine Fragen beantworten:
      1.) Was heißt "viele"?
      2.) Handelt es sich bei den von Ihnen genannten erheblichen Einschränkungen um Folgewirkungen der vielfach praktizierten Intubation, oder handelt es sich um spezifische durch das Virus verursachte Schädigungen von Organen?

      Vielen Dank für Ihre Mühe und für Ihre Aufmerksamkeit

      Mit besten Grüßen

      Stefan Otto

      PS. Die in der Statistik vielfach zu findende Angabe Zahl der Genesenen ist falsch/irreführend. Denn jemand der gar nicht krank war kann auch nicht genesen, – was für über 80% der "Infizierten" zutrifft.

    • @ Die Wahrheit ist so fern

      "Aber viele der Erkrankten haben auch lange nach der, für die Statistik gezeigten, Genesung,
      noch erhebliche Einschränkungen."

      kann auch bsw bei der Influenza und anderen Krankheiten geschehen. Einfach mal googeln.
      Genau so gibt es zahllose Studien, die belegen, dass Arbeitslose, Menschen mit Existenzangst usw. schneller erkranken und eine kürzere Lebenserwartung haben.
      Ganz zu schweigen vom Noceboeffekt.
      Oder den gesundheitlichen Folgen, wenn man bei dieser Hitze Stunden am Tag mit einer Maske herum laufen muss.
      Es gäbe sooo viele Beispiele. Einfach mal selbst informieren.
      Bei einer Demo in meiner Stadt kippten Polizisten um, nachdem sie Stunden mit Maske in der Hitze standen.

    • Es geht nicht um die infizierten es geht um die Personen mit Symptomen.
      Bei denen mit starken Symptomen und vor allem denen mit intensivmedizinischer
      Betreuung gibt es teils sehr langnachhaltende Einschränkungen.
      Das war doch deutlich zu verstehen.

      Aber das ist das Problem wenn man seinen Glauben ( nicht Wissen ) nur aus der
      kenFM, Wordarg, Rubikon usw. Blase bezieht.

      Gerne darf man das auch mal selbst die Stichworte in eine Suchmaschine eingeben.

      Das ist auch so ein Klassiker, die Typen in der Bütt der fantasiereichen Medien erfinden
      nach Lust und Laune Geschichten schieben Einzelfakten aus dem Zusammenhang mit
      die die Geschichte passt. Belege ganz weit weg, aber wenn einer mit einer anderen
      Aussage reinkrätscht, kommt gleich: zeig mal ne Quelle.

      Aber Fremdmedien zu konsumieren, genauso verpönt wie öffentlich rechtliche Medien und andere
      Presse zu konsumieren. Man könnte ja nen Piecks in die Blase kriegen.

      Sektenmitgleider sollen auch niemanden überzeugen wenn er Gegenargumente bringt.
      Warum wohl?

    • Für Stefan Otto: Lesen Sie mal hier:

      Gut, ich gebe zu, es sind nur einzelne Beispiele. Und glauben werden Sie das auch nicht, ist ja nur der Lügenpresse entnommen. Aber, mal angenommen, es würde doch stimmen?

      https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurter-studie-herzschaeden-nach-corona-infektion-16899160.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
      https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/mediziner-sind-wegen-moeglicher-corona-spaetfolgen-alarmiert/ 31.07.2020
      https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/langzeitschaeden-von-covid-19-was-wir-wissen-und-was-nicht/ 24.07.2020
      https://www.merkur.de/welt/coronavirus-china-langzeitfolgen-symptome-lungenschaeden-studie-universitaet-alarmierend-zr-90020054.html 12.08.2020
      https://www.fitbook.de/health/spaetfolgen-von-corona 10.08.2020
      https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-05/covid-19-folgeschaeden-lunge-herz-niere-gehirn-psyche/komplettansicht 24.05.2020
      https://www.merkur.de/welt/corona-langzeit-folgen-symptome-verlauf-krankheit-covid-19-forscher-erkenntnisse-virologe-verwunderung-zr-13823498.html 14.07.2020
      https://www.netdoktor.de/krankheiten/coronavirus-infektion/covid-19-komplikationen-und-spaetfolgen/ 26.05.2020
      https://www.swp.de/wissenschaft/Corona-News-Deutschland-Milchglasmuster-Corona-kann_Spaetfolgen-an-der-Lunge-verursachen-Folgeschaeden-an-Herz-Anzahl-der-Neuinfektionen-gestiegen-Coronavirus-Zahlen-49892176.html 28.07.2020
      https://web.de/magazine/news/coronavirus/covid-19-folgeschaeden-coronavirus-lunge-gehirn-blutgefaesse-34887342 16.07.2020
      https://www.n-tv.de/wissen/Wann-ist-man-nach-Covid-19-wieder-gesund-article21911989.html 16.07.2020
      https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-08/fatigue-corona-spaetfolge-muedigkeit-erschoepfung-covid-19?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE 16.08.2020

    • @ Die Wahrheit ist so fern

      "Es geht nicht um die infizierten es geht um die Personen mit Symptomen.
      Bei denen mit starken Symptomen und vor allem denen mit intensivmedizinischer
      Betreuung gibt es teils sehr langnachhaltende Einschränkungen.
      Das war doch deutlich zu verstehen."

      genau, das meinte ich. Ist allerdings kein Alleinstellungsmerkmal von Corona.
      ich bin umgeben von Menschen, die im medizinischen Bereich tätig sind und mir hingen schon VOR Corona die Mahnungen der möglichen Spätfolgen einer bsw. nicht behandelten Grippe zum Halse heraus. Ich gehe fast nie zum Doc, daher ewig diese Ermahnungen.

      interessant ist auch, dass ich von keinem einzigen dieser Menschen, ob Arzt, Krankenschwester, je etwas von einer Notlage hörte, gar von Erkrankten. Nada.
      Ich kann Ihnen aber sagen, warum diese Menschen schweigen und sich an alle Regelungen halten- weil sie Angst davor haben, ihren Job zu verlieren.

      "Aber das ist das Problem wenn man seinen Glauben ( nicht Wissen ) nur aus der
      kenFM, Wordarg, Rubikon usw. Blase bezieht."

      Sie ziehen ja schnell Schlüsse.
      Nein, dem ist nicht so. Ich lese auch die Mainstreammedien, habe auf Antifaseiten gelesen usw. und zwar, um die Menschen zu verstehen. Und ich unterhalte mich mit vielen Menschen.

      Mir scheint vielmehr, dass viele Menschen momentan nur noch Corona sehen. Völlig unfähig sind, Vergleiche zu der Zeit vorher zu ziehen; zu sehen, dass wir immer mit auch sehr gefährlichen Viren lebten und teilweise in nicht geringem Ausmaße daran starben. Es ist eine Corona-Blase, die jede Weitsicht, jeden Vergleich, jeden nüchternen Gedanken unmöglich macht.

  14. Hallo, die Folge hat mir sehr gut gefallen, vielen dank dafür, auch und vor allem, an den Zuschauer, der die "Fakten zum Sonnenstand" recherchiert hat. Könnten sie ihn nicht bitten, entsprechende Quellen vorzulegen? Das würde mir, und ich bin sicher, vielen anderen auch, bei der Meinungsbildung sehr weiterhelfen. Lg

  15. ingo
    vor 4 Minuten (bearbeitet)
    und sie sägen beharrlich und vollkommen unwissend was sie wirklich tun am eigenen dürrer werdenden ast
    der Oeffentich Rechtlichen Medienflaggschiffe, die Nachrichtennaschplapperer und nachplauderer/Innen dieser
    verlogenen und unglaublich bornierten Redaktionsmannschaften der ARD!
    sie , die Chefredakteure und Faktenerfinder (hahahahahahahahahahaha)
    dieser aus der mode kommenden zensurgemeinde regeierungsgetreuer zwielichtiger Gestalten
    bekannt aus funk und Fernsehen
    und sie werden untergehen, verschlungen werden von den mächtig über sie hereinbrechenden
    Sturzfluten der ECHTEN FAKTEN dieser jetzigen Welt,
    wie die einst so stolzen schiffe der aufgeblasenensten Eroberer längst versunkener
    zerstörter und vergessener Hoch- Kulturen.
    und es ist mir nicht schade drum.
    viel zu lange habe sie uns belogen und betrogen und für dumm verkauft.
    JETZT SIND WIR DRAN!
    und nichts kann uns mehr aufhalten, wir werden gewinnen!
    kampflos und nur weil ihr so doof wie ein stück verschimmelter KAESE seid!
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHHAHAHA!!!!!!!!!
    1:0 ., Spiel satz und Sieg!

    nagahiro, schorndorf
    TAG 19 der neuen Zeitrechnung!

    ingo
    ingo
    vor 30 Minuten
    Tag 19! ein TAG zum FEIERN!!!!
    gruss aus schorndorf
    ingo mack

  16. Mir sind alle, die US-Truppen in ihrem Land ablehnen, erstmal von Grund auf sympathisch.

    Aber Peter Lange's Artikel zu Zeman versucht ja wieder die hiesigen linken Kräfte mit Identitätspolitik einzufangen, abzulenken und auf einen McCarthy-Kurs einzuschwören. Wo lernen ARD-Korrespondenten solch schmutzige Tricks?

    Es braucht an sich einen Gegen-Artikel, der doppelte Standards der ARD aufzeigt.

  17. Auf Kyrobin hat man denen, die diese Lügen verbreitet haben Keks gesagt. Das sind so kleine Kuchen, die wir haupstächlich am Jahresdankesfest backen und zu uns nehmen. Wir haben sie darum so genannt weil, wenn man sie zu lange rum liegen lässt, sie wie Staub zerbröseln. Die vertrockneten Keks geben wir dann den Schlürfschnabelhühnern, die jedes einzelne Brösel anschlürfen und dann in einer Ecke auftürmen, bis es die Form eines Flachkopfpaals angenommen hat. Flachkopfpaals war eine Gattung unserer Spezies, die sozusagen die Hintermänner von Kyrobin darstellten. Diese hatten unten einen runden Kopf, der nach oben immer mehr zu einer Platte zu wachsen schien. Zu den Schlürfschnabelhühnern ist noch zu sagen, dass sie bellen können, aber nur, wenn ein Flachkopfpaal im umkreis von 100 KM auftaucht.
    Wenn also die Schlürfschnabelhühner den Haufen fertig gemacht haben, passiert etwas seltsames. Wir wissen leider immer noch nicht wie das geht, aber es geschieht. Das ganze verwandelt sich in einen Riesenkarab. Das sind wie auf der Erde die Hähne, nur unglaublich gross. Sie ragen so hoch in die Höhe wie die Zappelzapfenbäume. Das lustige an den Riesenkaraben ist, dass sie auf die Jagt von Flachkopfpaals gehen. Aber nicht um sie zu fressen, nein. Sie Holen die Flachkopfpaals um sie sich selbst auf den Rücken zu setzen und durch die Gegend zu rennnen. Die Riesenkaraben machen dies, weil es ihnen überaus grosse Freude bereitet, wenn die Köpfe der Flachkopfpaals durch den Fahrtwind nach hinten gedrückt werden. Und um ehrlich zu sein, es sieht wirklich lustig aus und wenn die Flachkopfpaals dann von den Riesenkaraben wieder absteigen dürfen, können sie ihr ganzes Leben lang nur noch in den Himmel schauen. Ich liebe das Glucksen der Schlürfschnabelhühner, wenn sie danach den rest des Kekshaufens aufschlürfen.

    • Haha wer vernetzt denken kann, erkennt in einer Geschichte immer einen Bezug zur Realität. Diese Geschichte stellt das Weltgeschehen in völlig absurder Form dar, mit der Hoffnung, dass auch die Zuckunft dieser Geschichte etwas Wahrheit beinhaltet. Wussten Sie, dass die unendliche Geschichte nicht bloss eine Kindergeschichte ist?

    • Hallo,

      bitte löschen Sie den Cache in Ihrem Browser oder nutzen Sie einen anderen Browser, dann müsste das Video abspielbar sein.
      Mit freundlichen Grüßen
      Redaktion KenFM

    • Na, da wäre doch ein ordentlicher Deutschkurs für Sie eher das Richtige. Wie haben Sie bloß Ihren Hauptschulabschluss geschafft?

  18. Na sowas. Die Tschechen wollen keine US-Truppen auf ihrem Territorium? Wie wäre es denn mit deutschen Truppen – die sind ja auch Nato, als USA. Und mit denen haben doch die Teschechen schon mal gute Erfahrungen gemacht, oder nicht? (Ironie aus).

Hinterlasse eine Antwort