Die Macht um Acht (6)

Uli Gellermann spricht diesmal mit den Kollegen der „Tagesschau“ direkt und ganz persönlich, als Journalist zu Journalisten. Er erinnert sie an die gesetzliche Grundlage ihrer Tätigkeit in den öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten: Den Staatsvertrag. Dieser verlangt objektive, faktenbasierte Nachrichten, von denen zahlreiche Meldungen der Tagesschau leider Lichtjahre entfernt sind, wie Gellermann in dieser sechsten Ausgabe der „Macht um Acht“, extra für die Redakteure der „Tagesschau“, nachweist.

Anhand dreier, aktueller Beiträge der Tagesschau belegt Gellermann anschaulich, dass die lieben Kollegen leider keine objektiven Nachrichten produzieren, sondern schlichtweg Ideologie verbreiten. In der Hoffnung, dass sich dieses Gebaren künftig ändert und die Mitarbeiter der „Tagesschau“ ihre Gedanken aus dem ideologischen Gefängnis befreien können, lässt sich diese Ausgabe der „Macht um Acht“ auch als „Mutmacher“ für die Tagesschau-Redaktion begreifen, ihr Brett vor dem Kopf endlich abzulegen.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um acht: der Faktor Tagesschau“. Ein Standardwerk über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

7 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (6)

  1. Uli Gellermann hat sich viel Humor bewahren können und bringt sogar Verständnis für „Soldaten-Journalismus“ im täglichen Daseins-Kampf auf. Wer nachdenkt lebt zumindest äußerst unbequem und wenn es sogar „Spitz auf Knopf kommt“ möglicher Weise sehr gefährlich.

    Man kann es manchmal garnicht glauben, wie unverschämt die Medien mit der Wahrheit umgehen, wie die Dinge gedeutet und interpretiert werden und auf welche Informationsquellen sie sich beziehen. Geszielte Aussagen mit bestimmten Emotionen zu verknüpfen, in unterschiedlichen Varianten und in ständiger Wiederholung, auf allen Kanälen das gleiche Bild bzw. die gleiche Aussage, das beeinflusst sogar „den Wahrheitssucher“ und nicht nur meine „Oma“.

    Freiheit muss immer wieder erneut errungen werden. Leider beschränkt sich das heutige Freiheitsempfinden in großen Teilen der Bevölkerung weitgehenst nur auf äußere Belibigkeit und Wahlfreiheit. Freiheit ist ein viel größerer Begriff, es geht u.a. um persönliches Wachstum/ Reifung, um Lebensgestaltung und um den Sinn für das Ganze. Freiheit lässt sich nicht in Ideologien einsperren, sondern ist ein Entwicklungsbegriff.

    In diesem Sinne müssen die Rufe lt. Uli Gellermann: „Wir wollen unsere Funkhäuser zurück“
    existenziell notwendig erlebt werden. Wie weit sind wir davon noch entfert?, ich weiß es nicht.

    • Eine ganz wichtige Aussage, Freischwimmer: „Leider beschränkt sich das heutige Freiheitsempfinden in großen Teilen der Bevölkerung weitgehendst nur auf äußere Beliebigkeit und Wahlfreiheit.“

      Die meisten von uns leben im pervertierten Freiheitsbegriff des hedonistischen Westens. Frei fühlen sie sich, wenn sie tun und lassen dürfen, was ihnen gerade paßt. (Und übersehen die Diktatur der Wünsche und Süchte, innerhalb der sie leben. Den inneren Totalitarismus ihres Maschinengeistes, dem sie in jeder Sekunde folgen.)

      In dieser westlichen Hypnose fühlen sich Menschen, die Verantwortung übernommen haben und Pflichten nachzukommen haben, leider oft unfrei; und werden unzufrieden, zerstören Beziehungen, verlassen Familie und Kinder.
      Wahre Freiheit ist eine innere Haltung und sie hängt überhaupt gar nicht von äußeren Umständen ab.
      (Du kannst sogar im Knast noch frei sein. Aber das versteht der Kopf nicht.
      Du kannst sogar Angst haben, aber trotzdem frei von Angst sein, doch das versteht der Kopf nicht, der hier alles regiert.)

      Also: Wodurch unterscheidet sich Freiheit davon, in jedem Moment tun zu können, was mir paßt?

      (Und auf wen bezieht sich dieses „mir“?
      Was ist das Zentrum all meiner Sichtweisen und Perspektiven?)

    • Exkurs zum Thema Freiheit:

      Die Freiheit (egal wie wir sie verstehen bzw. umsetzen) ist die eigentliche Antriebskraft in der Daseins-Entwicklung. Einschränkungen bezüglich der Freiheit sagen wir gibt es zu 99% auf allen Ebenen (physisch, seelich, geistig). Freiheit kann nicht durch das Ego genährt werden. Das Ego, abgesondert vom Gesamtzusammenhang, erlebt sich in Einsamkeit und Angst. Es sind Gefühle, die teils bewusst und teils unbewusst (kreative) Abhängigkeiten produzieren.

      Erst mit dem Erleben des Ichs über die beschränkte Egogrenze hinaus, ermöglicht geistige Heimat zu finden. Alles andere sind Surrogate auf Kosten der Freiheit anderer.
      Anderseits ist deiser Abhängigkeits-Konflikt für die Bewußtwerdung notwendig und eröglicht erst in der Überwindung Freiheit.

      Jede Tätigkeit und jeder Beruf stellt uns vor diesen Fragen: in wessen Dienst wir handeln. Das Menschliche liegt nicht im Gehorsam und nicht im bloßen funktionieren der Abläufe, sondern in der Anteilnahme zum größeren Verständnis.

      Der Journalist hat hier im Besonderen eine gewisse Verantwortung, da er eine Vermittlungsposition einnimmt zwischen äußerer gesellschaftlicher (Un)Ordnung und begreifbaren Verständnis des individuellen Bewusstseins.

  2. Auf leisen Sohlen ins Gehirn, Seite 178

    „Journalisten…haben eine zentrale Verantwortung in der Demokratie, sie sind die Wächter unserer Informations-und Meinungsfreiheit, unserer Gedankenfreiheit.

    „…die Wirkung von Metaphern und Frames im politischen Sprachgebrauch ist ja gerade auch deshalb so groß, weil sie Wirklichkeiten in den Köpfen der Hörer schafft, ohne dass die es Überhaupt erahnen. Es ist fatal, dass selbst die einfachsten Erkenntnisse der kognitven Wissenschaft und Hirnforschung nicht Teil unseres öffentlichen Bewusstseins sind.“

    „Wir überlassen denjenigen, die mehr über unser eigenes Denken wissen, als wir selbst – darunter politische Strategen -, zu einem erheblichen Maße die Kontrolle über unser politisches Denken.“

  3. Ganz große Klasse: Uli Gellermann als journalistischer Lehrer für Kolleginnen und Kollegen mit dem Ziel, die Hirne der Betroffenen zu leeren und neu zu füllen mit Gedanken die frei und unabhängig sind und uns sauber recherchierte Informationen zukommen lassen sollen. Im Grunde haben wir als Bezahler des Ganzen sogar ein Recht darauf.

    Uli Gellermann hat eine journalistische Spürnase und lässt sich die Wahrheit nicht verbieten.
    „Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht“ sagte Gandhi. Und man merkt, wie in der 1. gellermannschen Analyse zur Opposition in Spanien die ARD-Nachrichten ganz schön stolpern. Dieser Oppositionsführer darf die Franco-Zeit, die immerhin 39 lange, harte Jahre Spanien bescherte und noch heute im Dunkeln gärt, bagatellisieren, denn sie sei ja immerhin schon 80 Jahre her, sagt Junger, lachender Mann mit junger, lachender Frau – echte Werbung. Echter Betrug.
    Was für ein Sturm der Entrüstung hingegen auf die AfD, als deren Vorsitzender Gauland die 12 Jahre Nazizeit als „Vogelschiss in der Geschichte Deutschlands“ wertete.

    Russland – Syrien ist ein echter Dauerbrenner der ARD-Lügenmärchen-Sammlung – die als seriöse Nachrichten verkauft werden in der „Macht um 8“ und sich immer wieder als „Schlacht um 8“ gegen die Wahrheit herausstellt.
    Dazu gehören dann auch die „Hackerangriffe“ auf ZDF und WDR. Lachhaft und dürftig, nicht ernst zu nehmen.

    Ich möchte an dieser Stelle Herrn Gellermann nicht nur für seine knallharten journalistischen Analysen danken, sondern auch meiner Bewunderung Ausdruck geben für die Treffsicherheit seiner musikalischen Töne, die er hier anschlägt. Jeder Ton ist perfekt gesungen so wie jedes Thema perfekt ausgearbeitet ist.

  4. 100 Daumen hoch für KenFM…hole diese Bewertungen jetzt hier nach da meine Kommentfunktion bei YouTube gesperrt wurde weil hatte geschrieben das die Natobande in den letzten Jahrzehnte sehr viele Länder mit Krieg überzogen hat…

Hinterlasse eine Antwort