Die Macht um Acht (61) „Tagesschau – Obszön durch fehlende Fakten“ (Podcast)

Obszön durch fehlende Fakten!

Tagesschau manipuliert durch Weglassen.

„Corona-Krise – Steinmeier schlägt Gedenkfeier für Opfer vor“ – diese angebliche Nachricht bläst die Tagesschau in die Öffentlichkeit und tut mit dem Bundespräsidenten Steinmeier so, als wäre ein Krieg beendet und jetzt seien die Helden-Gedenkfeiern dran. Mit dem Satz des Bundespräsidenten „Der Corona-Tod ist ein einsamer Tod“ wird unterschlagen, dass die Einsamkeit der Sterbenden Ergebnis eines Regimes war, das die Verwandten und Freunde der Todgeweihten aus vorgeblichen Gesundheitsgründen aus den Alten- und Pflegeheimen aussperrte. Doch noch obszöner wird es, wenn die ARD damit die Hundertausenden unterschlägt, die im selben Zeitraum an anderen Krankheiten gestorben sind, so als ob die nur Tote zweiter Klasse wären. Aber auch die starben einen einsamen Tod, dank des Merkel-Spahn-Regimes. Aber die sind offenkundig für den Bundespräsidenten und das ARD-Regierungsfernsehen nicht der Rede wert.

Ähnlich selektiv kommt diese Meldung daher: „Afghanistan – Zurück zum Taliban-Emirat?“, bellt die Tagesschau ins Blaue. Zwar mag sie noch erwähnen, dass „Diese Stärke der Taliban ist auch darin begründet, dass es ihnen gelungen ist, sich als Freiheitskämpfer gegen die „ausländischen Besatzer“ zu inszenieren.“ Aber sie unterschlägt mal wieder Hintergrund und Zusammenhang. Die ARD unterschlägt den betrügerischen NATO-Bündnisfall nach den Anschlägen vom 11. September 2001, sie unterschlägt, dass es primär junge Saudis waren, die mit Teppichmessern bewaffnet angeblich die USA überfallen wollten; dass aber gegen jede Logik die afghanische Bevölkerung für ein Verbrechen verantwortlich gemacht wurde, das sie nicht begangen hatte. Unterschlagen werden die vielen Toten, die im Ergebnis eines verbrecherischen Krieges zu beklagen sind. Nichts, was die NATO-Lüge entlarven könnte. Nichts, was die Rolle der Bundeswehr in diesem schmutzigen Krieg beleuchten könnte. Nichts, was nach einer echten Nachricht aussieht. Nur Lügen durch Selektion.

Doch einen wirklichen Höhepunkt leistet sich die Hamburger Redaktion, wenn sie eine Meldung komplett unterschlägt: „Deutscher Bundestag warnt seine Mitarbeiter vor hohen CO2-Werten im Blut durch Maskentragen“. Das mag zwar z. B. der FOCUS melden, aber nicht die Tagesschau. Man hätte diese Information in einer Hausmitteilung des Bundestages lesen können: Abgeordnete und Mitarbeiter des Bundestags in Berlin müssen nach der Sommerpause Masken tragen — sollen aber wegen der dadurch ansteigenden Kohlendioxidkonzentration im Blut den Mund-Nasen-Schutz alle 30 Minuten unterm Kinn tragen um durchzuatmen. Diese Realsatire, die zur Erhellung der idiotischen Maskenpflicht – denn die Masken nützen nichts und sind ungesund – bringt die Tagesschau einfach gar nicht: Man will den Kurs der Regierung ja nicht lächerlich machen.

Die Redaktion der MACHT-UM-ACHT bittet alle Zuschauer solche fehlenden Fakten an diese E-Mail-Adresse zu senden: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich. Denn mit Ihrer Hilfe entlarven wir die Tagesschau.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Ein Kommentar zu: “Die Macht um Acht (61) „Tagesschau – Obszön durch fehlende Fakten“ (Podcast)

  1. Ich bin ein grosser Fan von Uli Gellermann, aber seht es mir nach, dass er einfach niemals lustig ist.
    Es braucht keine Trillerpfeiffe oder Quietschenten und dergleichen.
    Herr Gellermann besticht durch seine journalistische Erfahrung und seiner präzisen Analyse. Vor allem aber schätze ich an ihm (Ihnen, falls Sie das lesen), dass Sie authentisch sind und ein Mensch mit dem Herzen am rechten Fleck, Das würde auch gelten, wenn wir nicht gleicher Meinung wären. Bitte mehr solcher Sendungen, ohne Requisiten :-). Ich bin mitnichten ein journalistischer Profi und erst nach Jahren lernte ich zwischen den Zeilen und zwischen den "Auslassungen" zu lesen, was man ja nie genug machen kann. Vielleicht erläutert uns Herr Gellermann, ob und wo es etwas Ähnliches gibt wie einen Presserat in der Schweiz (wenngleich auch dieser sehr systemkonform ist), wo man beispielsweise Beschwerde einlegen kann.
    Danke für den Podcast!

Hinterlasse eine Antwort