Die Macht um Acht (68) „Stumme Redakteure der Tagesschau“

Keine Frage für die Karriere Stumme Redakteure der Tagesschau

Keine Frage: Nur stumme Redakteure machen Karriere. So jedenfalls verhält sich die Tagesschau-Redaktion. Obwohl Fragen zu stellen eigentlich zum Handwerk des Journalisten gehört. Doch immer dann, wenn ein paar Fragen zu den Nachrichten dringend geboten wären, überlegen die Damen und Herren in Hamburg, ob die Fragen ihrer Karriere nützlich sind, und meist bleibt ihnen dann die Frage im Halse stecken. So regieren die Pensions-Ansprüche, die Hoffnung auf einen gut finanzierten Lebensabend, den Journalismus der ARD.

Zentraler Punkt der aktuellen Regierungsreklame ist zur Zeit das Impfen. Also bringt die Tagesschau eine Überschrift zum Regierungs-Wunsch: „Corona-Krise – Frühere Entscheidung über Moderna-Impfstoff“. Im Text zum neuen Impfstoff findet sich dann dieser kryptische Satz: „Dieses (Datenpaket zum Stoff) enthält spezifische Informationen für die Herstellung für den EU-Markt“. Jetzt wären die ersten Fragen dringend nötig: Was sind das für Informationen? Warum sind sie für den EU-Markt nötig? Aber die Redaktion bleibt stumm.

Zum Zulassungsprozess hat die Redaktion schnell noch einen Kommentarsatz eingefügt: „Die Zustimmung der EU-Kommission gilt als Formsache.“ Jetzt hat der Zuschauer Fragen: Warum „Formsache“ bei einer ernsten Prüfung? Warum Formsache, wenn es um unsere Gesundheit geht und mögliche gefährliche Nebenwirkungen? Doch die Redaktion schweigt. Reklame verträgt keine Nachfragen. So verkommt Journalismus zur Regierungspropaganda.

Eine spannende Frage wäre auch, ob denn Merkel, Spahn und Lauterbach sich vor einer ARD-Kamera mit dem Stoff für normale Bürger impfen lassen würden. Ob denn die Obrigkeit als Karnickel für die Pharma-Industrie dienen wollte. Aber diese Frage würde den Redakteur eher an die frische Luft befördern, als nach weiter oben in der Hierarchie. Und deshalb wird sie von keinem Redakteur gestellt.

„Anschlag auf Breitscheidplatz – Berlins Innensenator räumt Fehler ein“. Ein Wunder ist geschehen, denkt der Zuschauer. Jahre, nach dem 19. Dezember 2016, dem Tag des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt, räumt ein Verantwortlicher Fehler ein. Weil die Fahrerkabine des Lastwagens erst am Nachmittag des Folgetages gründlich durchsucht worden war. Jetzt hätte die erste Frage der Redaktion sein müssen: Warum so spät? Und die zweite: War der Attentäter Anis Amri ein V-Mann, ist er vom Landeskriminalamt zur Tat angestiftet worden? Denn genau das hatte damals ein aus der Szene ausgestiegener Islamist dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) und der Berliner Morgenpost berichtet. Aber diese Frage an den Senator, der offenkundig beste Geheimdienst-Kontakte hat, wollte die Tagesschau nicht stellen.

Selbst bei diesem Thema schweigt die Redaktion, wenn Finanzminister Scholz zitiert wird: „Corona-Wirtschaftshilfen – Tun, was nötig ist, solange es nötig ist“. Tausende kleine Unternehmen sind durch die Corona-Politik der Regierung bereits pleite oder rutschen grade in die Pleite. Da wüssten die Zuschauer doch gern, wie lange diese Hilfen denn noch nötig sind. Und vor allem: Woher kommt das Geld? Wann rechnet der Minister mit einer großen Inflation? Doch obwohl seit dem 18. Dezember rund 983 Millionen Euro Corona-Hilfen bereits ausgezahlt worden sind, obwohl diese erste Milliarde durch nichts gedeckt ist außer durch die Druckmaschine, schweigt die Redaktion. Als sei Nachfragen ein Verbrechen und nicht eine journalistische Tugend.

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer-Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Das Buch ist hier erhältlich.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

35 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (68) „Stumme Redakteure der Tagesschau“

  1. Die Lüge:" ach was für Glück, dass der Täter seinen Ausweis verloren hat …" verkaufen sie den Mainstream-Schafen ja immer wieder. Das fing doch schon beim Reichtagsbrand 1933 an. Dann das Attentat damals auf dem Oktoberfest in München 1980. Das wohl lächerlichste ist für mich der Ausweis auf dem Aschehaufen des WTC. Dann der Breitscheidplatz Attentäter …
    Kennt noch jmd ein Bsp. ?

  2. Hallo Uli Gellermann,
    die Tagesschau fragt durchaus nach und sorgt sich um bei Demonstrationen Verhaftete, allerdings nur wenn es sich um Menschen handelt, die beispielsweise bei Demonstrationen in Hongkong verhaftet wurden. Aktuelle Tagesschau-Sprecher tragen ihre "Menschlichkeit" vor sich her, wenn es darum geht, eine angebliche Vergiftung eines russischen Opositionellen der russischen Regierung in die Schuhe zu schieben (dass dieser Opositionelle rassistische Sprüche kloppt, ist der Tagesschau nebenbei gesagt keine Erwähnung wert).
    Danke für deine Beiträge, ich habe mir solch eine kritische Auseinandersetzung mit Tagesschau und Konsorten schon zu Zeiten des Vietnamkriegs, des mörderischen Putsches der CIA gegen die Allende-Regierung und zu ungezählten weiteren Anlässen im In- und Ausland gewünscht. Weiter so im neuen Jahr!

    • Genau deswegen überlege ich mir mehr und mehr, ob ich mir zu Beginn des Tages diesen TS-***dreck überhaupt noch zumute. Bisher meine ich: An ihren Taten sollt ihr sie messen.

      So schwer das auch fällt.

  3. Breitschneidplatz – Weihnachtsmarkt:
    Für mich ist der Lkw das unplausibelste an dieser "Geschichte", denn mir ist es absolut unerklärlich, wie ein "kaum"- Lkw- Fahrer einen beladenen 40 T- Lkw (!) mit mehr als Schrittgeschwindigkeit durch die eingangs vorhandene, schmale, s- kurvige(!) Weihnachtsmarkteinfahrt lenken konnte, zumal ihm hätte bekannt sein müssen, dass moderne Trucks ein automatisches Bremssystem haben und- wie man es ausschalten kann.

  4. Wenn es die Tagesschau nicht macht, das Hinterfragen, wer macht es dann? Wieso besetzen wir nicht die Sender, so wie es in jeder Revolution gemacht wird? Das Erste ist IMMER die Sender zu besetzen und die Propaganda zu unterbrechen. Ich sehe überall nur GEREDE, aber niemand macht das was nötig ist. TATSÄCHLICH REBELLIEREN! Ja, es wurden Leute verhaftet, aber es standen auch HUNDERTE drumherum und haben NICHTS getan. Wenn sich 4 Polizisten auf eine schwangere Frau werfen, und die Gaffer nur das Handy draufhalten, was glaubt ihr? Geht so eine Frau jemals wieder für euch demonstrieren???? Für euch, die VIELEN…die nur zugesehen haben….ihr seid nicht besser als eure Großeltern, alle haben es gewußt, waren sogar LIVE dabei und haben NICHTS getan!!!!!!!

    • Ich kann dir leider nur zustimmen.
      Und auch ich möchte gern mehr machen als Singen, Tanzen und meditieren …
      Das ganze Problem ist aber, dass die darauf warten, dass von uns "Gewalt" ausgeht. Sei es auch nur, dass sich Leute auf Polizisten werfen um einer schwangeren Frau zu helfen. Sie können dann den Einsatz von Militär und wahrscheinlich auch Schusswaffen rechtfertigen. Und dann haben wir wirklich wieder Zeiten wie bei unseren Großeltern.

  5. Der Brief von Christian W. machte mich sehr betroffen.
    Wenn Polizisten brutal gegen einen 51-jährigen Familienvater vorgeht, der bestenfalls eine "Ordnungswidrigkeit verübt" hat, der jedoch Steuern bezahlt, vielleicht auch Militärdienst leistete fürs Land, der beruflich das Land, die Politiker, die Beamten usw. mitträgt, dann wird Deutschland zu einem Unrechtstaat (wie andere Staaten auch).
    Das Trauma muss tief sitzen derart gedemütigt zu werden und entrechtet (ja, ja…die meisten haben keinen scharfen Rechtsanwalt hinter sich).

    Herrn Gellermann und allen Mitarbeitern von KenFM wünsche ich Gesundheit, Liebe und Frieden für das kommende Jahr. Ein grosses Dankeschön für die unermüdliche Arbeit und hohe Qualität.
    Zusätzliche Spenden neben Patreon-Abo sind geplant

    p.s. Bitte auch ein Konto in der CH und AU einrichten, damit die Zahlungen einfacher (und ohne gigantische Spesen) zu tätigen sind.

  6. Fällt mir gerade ein – hatte es fast vergessen – als letzten Schutz, die offizielle Propaganda nicht hören zu müssen, damals war das das Radio, kaufte sich mein Vater ein Grammophon und viele schöne Schallplatten. Und dann hörte er nur noch die. Da haben wir es doch heute viel leichter und können die MM ausblenden, ohne im Geringsten ein Verlustempfinden aufkommen zu lassen. Ganz im Gegenteil.

  7. – Was bedeutet Europa spezifischer Impfstoff? Was könnte dies noch bedeuten?
    – Die Nachrichtensender sind seit je her Pressemelde-Stellen. Aber dass wissen Sie bereits. Wer das nicht weiss, der glaubt an den Weihnachtmann, das Christkind und den Osterhasen.
    – Die grossen investigativen journalistischen Enthüllungen, seit Dekaden, waren die Folgen von Spitzelmeldungen als Konsequenz von erfolglosen Erpressungen.
    – Ich stelle fest, Sadisten werden Polizist oder Abhörspezi. Gewissenlos und abgestumpft können sie ihre Neigungen frönen und bekommen Streicheleinheiten und/oder Stress von Vorgesetzten. "Braver Beamter. Hier dein Leckerli."
    – Bitte um einen schöneren Jingels für das Format.

  8. Der schöne ist ja, dank Uli erfahre ich, was die ARD bringt, die ich ja gar nicht mehr verfolge.
    Schon Jahre nicht mehr.
    Nein, die Tagesschau ist so was von geradezu Intelligenz-beleidigend.
    Diese 15 min Zeit bringe ich nicht auf.
    Anders wenn Ken eine Talk-Runde ausstrahlt, dann wird sofort alle geplante abgesagt.

  9. Wünsche Uli Gellermann, Ken Jebsen und allen anderen, die regelmäßig zu kenfm
    beitragen Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.
    Ohne euch wäre der Journalismus deutlich ärmer.
    Lasst mich – ich hoffe es nervt nicht – an JULIAN ASSANGE erinnern, der seinen journalistischen Mut immer noch in UK ausbaden muss.
    Setzen wir uns für ihn ein – danke.

    • Gut, dass Du an Julian Assange erinnerst. Ein Beispiel dafür, dass die gesamte Opposition der Welt es nicht schafft, auch nur einen einzigen, vom System endlos gequälten Menschen, frei zu bekommen.
      Aber auch ein Beispiel dafür, wie lange der Vernichtungsfeldzug gegen einen Einzelnen geführt werden muss, ehe er vernichtet ist und wie lange ein Einzelner Widerstand leisten kann.
      Wenn auch ungehört, fordern wir weiterhin: FREIHEIT FÜR JULIAN ASSANGE! Noch hat es das System nicht geschafft, ihn auszulöschen. Wie lange noch.

  10. Liebes KenFM – Team, lieber Ulli Gellerman, lieber Ken Jebsen, ich wünsche Euch allen "Frohe Weihnachten, Stärke, Gesundheit, viel Mut und ein glückliches neues Jahr" macht weiter so oder werdet noch besser.

    gruß: Sascha Kempa

  11. Lieber Herr Gellermann, liebes KenFM-Team,
    danke für Euren Einsatz das ganze Jahr 2020 hindurch. Gerne werde ich auch weiter monatlich meine Unterstützung in Form eines Dauerauftrages bei meiner Bank Euch zusichern.
    Möge im neuen Jahr wenigstens die unausstehliche Lügen-Mutti weg sein, obwohl ja Max Otte bereits befürchtet, dass die uns nochmal vier Jahre tyrannisiert. (Man kann ja auch Wahlen aussetzen, wenn das "Killervirus" auf der Straße tobt)
    Dann bliebe nur noch das Warten auf die biologische Lösung des Problems in weiser Einrichtung der Natur, oder einer Schöpfung.
    Bisher hat in der gesamten menschlichen Historie KEINE Tyrannei bis hin zu Hexenverbrennungen überlebt, auch das ist Fakt und sollte uns alle beruhigen, was keine Aufforderung zur Untätigkeit ist.
    In diesem Sinne wünsche ich allen Machern und Lesern hier ein schönes Fest und ein gutes neues Jahr.
    Zum Schluss ein Zitat von Carl Zuckmayer, das er seinen General Harras in den Mund legte:
    "Diese Welt ist wunderbar, glauben Sie mir. Wir Menschen tun zwar sehr viel, um sie zu versauen und wir haben auch einen gewissen Erfolg damit, aber wir kommen nicht auf, gegen das ursprüngliche Konzept!
    -Und das Konzept ist gut. Ich weiß nicht was sein Sinn ist, aber in unseren besten Stunden haben wir eine Ahnung davon."

  12. Lieber Herr Uli Gellermann, apropos Inflation… ein bisschen komplizierter ist es schon, siehe zB: https://www.youtube.com/watch?v=L-dCADYr2AM
    aber natürlich freue ich mich auf ein Wiedersehen im NEUEN JAHR!

  13. DAS hier (Beispielaus dem Bundesland Baden-Württemberg) ist für mich das Widerlichste, was in diesem Jahr 2020 der Staat für "seine" Staatsbürger in Gesetzestext gepackt hat: "ABSONDERUNG" von Menschen

    "Verordnung des Sozialministeriums zur Absonderung von mit dem Virus SARS-CoV-2 infizierten oder krankheitsverdächtigen Personen und deren Haushaltsangehörigen (Corona-Verordnung Absonderung – CoronaVO Absonderung)

    Vom 1. Dezember 2020"

    • »… das Widerlichste, was in diesem Jahr 2020 der Staat für "seine" Staatsbürger in Gesetzestext …«
      Ich würde da eher denken "gegen" nicht "für seine Staatsbürger" ;-(

      Da Schlimme ist halt, dass so viele mitmachen. Ich sehe auf den Wochenmärkten in Deutschland fast nur Menschen mit Masken (Supermärkte sind für mich seit April eine no-go-area). Und nicht nur dort, was am Anfang noch kolportiert wurde, Menschen mit Maske auf einem Fahrrad, scheint jetzt ganz "normal" zu sein.

      Aber dennoch wünsche ich allseits schöne und besinnliche Weihnachten mit vielen guten Kontakten 🙂

    • Mich schockiert immer wieder die erschreckende Ähnlichkeit der Wortwahl:
      Hygiene Regeln vs Rassenhygiene
      Absonderung vs Sonderbehandlung

  14. Danke an das Team von "Die Macht um Acht". Mich beeindruckt immer wieder Eure gute Recherche. Ihr beantwortet mir viele Fragen zum Thema "Covid-19". Ja, ich schau mir immer noch jeden Abend die "Tagesschau" an (nur wer seinen Feinden zuhört, weiß wie sie ticken). Eurem gesamten Team von KENFM wünsche ich trotz aller Umstände eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Alles Gute von Uschi & Wolf.

    • Der Kuss,
      das Symbol für Leidenschaft und Romantik,
      ist medizinisch die notwendige Übertragung
      von Bakterien und Viren .
      Küssen ist existentiell für die Gesundheit der Menschen .

  15. Beinahe hätte ich gerade den Postboten umarmt 😉

    Wenn man willkürlich Betriebe schließt, wäre eine erste Maßnahme diese auch staatlicherseits mietfrei zu stellen, schließlich ist es nicht lebensnah, leistungsloses Einkommen unangetastet zu lassen während man Arbeitseinkommen gezielt verhindert.

    (Willkürlich ist die Betriebsschließung, weil es ja lediglich darum ging die Anzahl der Kontakte zu beschränken, wen das treffen würde war eine politische Entscheidung, also nicht natürlich. Bin also hier dem regierungsseitigen Narrativ gefolgt.)

    Schaut euch doch noch mal "Die Macht der Berater" an, Arte, bereits damals war die Politik offensichtlich vollständig entmachtet. Es ist höchste Zeit für einen neuen Gesellschaftsvertrag.

    Noch besser vmtl – genießt die freie Zeit zwischen den Jahren : )
    Und fragt jeden, der ein Stück mit euch des Weges geht – Wie WOLLEN wir eigentlich leben?

  16. Das Corona-Thema ist nicht langweilig. Diese Unterwerfungskampagne 2020
    ist meiner Meinung nach geradezu existentiell. Der Skandal der Propaganda
    aller Leit(d)medien die zurzeit vorherrscht steht im Mittelpunkt der Zeit.
    Wenn wir den Wahnsinn noch stoppen können werdet ihr wie Phönix aus der
    Asche auferstehen! Jenseits von Oberflächlichkeit und Lügen.

  17. Dass Anis Amri der Täter war, dafür gibt es keine Beweise. Die Indizienlage spricht dagegen; die Indizien, die dafür sprechen, sehen gefälscht aus, und alle anderen widerlegen die These, Amri sei der Täter gewesen. Dazu kommt jetzt, dass das BKA zugeben musste vorm Untersuchungsausschuss, dass es wusste, dass Amri selbst die Tat gegenüber Freunden bestritten hat, statt sich wie andere Attentäter damit zu brüsten.

Hinterlasse eine Antwort