Die Macht um Acht (73) „Tagesschau sieht weg und schweigt“

Das Schweigen des Senders! Tagesschau sieht weg und schweigt.

Mit vielen Worten und Bildern sagt die Tagesschau im Zweifelsfall nichts: Und zwar immer dann, wenn es um Zweifel am Kurs der Regierung geht. Dass es die genuine Aufgabe von Journalisten ist, Zweifel zu haben, ihn auszusprechen, als alternative Gewalt aufzutreten, ist den Damen und Herren in der Hamburger Redaktion fremd. Diese Ja-Sagerei ist die Grundhaltung und kann an ein paar Meldungen einfach bewiesen werden.

Unter der Überschrift „Spanischer Rapper Pablo Hasél – für viele eine Symbolfigur“ berichtet die Tagesschau über den Kampf um Meinungsfreiheit in Spanien. Über die Angriffe auf die Meinungsfreiheit in Deutschland verliert die Redaktion kein Wort: Kein Wort über die vielen gelöschten Videos mit alternativen Inhalten, kein Wort über die Angriffe der Landesmedienanstalten auf die alternative Plattform KenFM, kein Wort über Repressionen – von Festnahmen durch die Polizei bis zu kostspieligen Strafbefehlen durch die Justiz gegen Demonstranten. Freiheit in Spanien ist ein Thema, Freiheit in Deutschland ist keins. Man schweigt.

Geradezu innig widmet sich die ARD-Redaktion einer Studie des Robert Koch Instituts (RKI) zu Vorerkrankungen. Es geht um Krankheiten VOR Corona. Jene Krankheiten, die bei Todesfall-Zahlen lieber nicht genannt werden, damit die Wahrheit verschwiegen werden kann: Viele der öffentlich gezählten Corona-Toten starben nicht AN, sondern MIT Corona. Die eigentlichen Todesursachen waren häufig Diabetes mellitus, Herzinfarkte, Schlaganfälle und Adipositas. Aber da die Verantwortlichen konsequent die Obduktion vermeiden, den wirklich wissenschaftlichen Weg zur Ermittlung von Todesursachen, lässt man das panische Publikum lieber in Unwissenheit und bastelt eine Studie die, nur den Zweck hat, eine Panik-Schlagzeile herzustellen: „Millionen Menschen mit erhöhtem Risiko“.

„Biden ordnet Luftangriff auf Milizionäre an“, so lautet eine weitere Schlagzeile, unter der dann alle wesentlichen Zusammenhänge verschwiegen werden. Es geht um einen mörderischen Angriff auf Menschen in Syrien, die angeblich für Raketenangriffe auf US-Streitkräfte im Irak verantwortlich sein sollen. Die Frage, was die USA in Syrien oder im Irak zu suchen haben, kommt der Tagesschau nicht über die Lippen. Verschwiegen werden auch die Ursachen der bewaffneten Konflikte im Irak. Kein Wort über den Krieg der USA, Großbritanniens und einer „Koalition der Willigen, der am 20. März 2003 begann, faktisch bis heute andauert und bis heute fast eine Million Tote gekostet hat. Kein Wort über die Giftgas-Lüge der USA vor der UNO, mit der ein völkerrechtswidriger Krieg begründet wurde. Wer das alles verschweigt, um dann die dreckige Meinung der USA – der jüngste Angriff gegen Syrien sei eine „verhältnismäßige Antwort” – über den Sender zu bringen, der ist durch Schweigen zum Mit-Lügner geworden, der macht sich zum Kombattanten der US-Völkermörder, der weiß weder was Journalismus noch was Anstand ist.

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden: DIE-MACHT-UM-ACHT@KENFM.DE. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD.

Das Buch ist hier erhältlich.

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

15 Kommentare zu: “Die Macht um Acht (73) „Tagesschau sieht weg und schweigt“

  1. Stone sagt:

    Was nützen uns diese Berichte, solange wir die Lügen einfach hinnehmen?

  2. RULAI sagt:

    Zu einem Thema, bei dem auch stets geschwiegen und weggeschaut wird, hat jetzt Dane Wigington endlich seinen lang angekündigten Dokumentarfilm herausgegeben. Das Beste, was ich je zu diesem Thema gesehen habe, da sman sehr angemessen als weltweiten Holocaust bezeichnen kann:

    https://www.youtube.com/watch?v=rf78rEAJvhY&t=1s
    The Dimming, Full Length Climate Engineering Documentary ( Geoengineering Watch )

    Dane Wigington sollte für seine Arbeit mit dem Friedensnobelpreis gewürdigt werden. Er tut sie seit mehr als 15 Jahren bis zur Erschöpfung.
    Und jetzt dieser gigantische Film, in dem atmosphärische Messungen in großer Höhe durchgeführt wurden. Etwas, das die Rgierungen tun sollten. Wer? Regierungen? War da mal was?

  3. skyman sagt:

    Ich danke Uli Gellermann auch für diese 73. Folge.

    Die Tagesschau hat nun sogar fast eine halbe Handvoll Meckertextchen zur Masken-"AFFÄRE" (!) im Angebot.
    Huiii. Gut gebrüllt, Löwe … also Affäre, kein Riesenskandal.

    Welcher Name fällt darin aber NICHT ein einziges mal?

    Merkel!

    Innerhalb ein oder zwei Randnotizen des Ganzen wird vorsichtig, dezent und watteweich das Wort "Kanzlerin" fallen gelassen.

    Und — fast ähnlich gut — ausgerechnet Laschet kriegt dort jetzt um die Ohren gehauen, was für ein ultrakorrupter Saustall die gesamte Agenda-Merkel-"Union" ist.

    Pardon, aber … würde die Tagesschau auf Papier gedruckt — mein Hintern wäre mir viel zu schade, um ihn mit diesem Milliarden teuren Schund abzuputzen, um es einmal sehr unflätig, aber eindeutig zu sagen.

  4. Scarlett Debord sagt:

    Holocaust 2

    Ein denkbares Szenario zu den Corona-Fakten!

    Da Amerika kein eigeninteresse am Krieg in Syrien (Mittlerer Osten) hat, wäre ein Stellvertrekrieg denkbar für ein dritte Partei, die nicht offen in Erscheinung treten will, aber im Gaza-Streifen sehr wohl weiß wie man Menschen für seine Zwecke missbraucht (versklavt).

    Die humanitäre Katastrophe führt zur Überflutung von Europa mit Menschen, die man dort ebenfalls als "frei verfügbare Menschenmasse" sieht.

    Egal wie schlecht die Arbeitsbedingungen auch sein mögen:
    "Arbeit macht frei!"

    Man nennt es Spurwechsel.

    Da Bildungsferne und Kulturfremde Menschen sich nicht in die vorherrschende Infrastruktur einordnen können, braucht es eine Lösung für die Menschen, die nicht Integrationfähig sind, aber das Land gänzlich destabilisieren und die politischen Machtverhältnisse ändern.

    Diejenigen die vorher glaubten ihr Leben nach eigenen Vorstellungen zu leben merken, dass Sie ebenfalls nur ein entmündigtes Mitglied einer Infrastruktur sind, die Ihnen das wirkliche Leben vorenthalten, zum Vorteil eines anderen, der denkbar als Pabst in Erscheinung treten könnte.

    Man braucht eine Endlösung um die alten Machtverhältnisse wiederherzustellen und die entmündigten Mitglieder wieder in ihre alte Infrastruktur zurückzudrängen.

    Man sondert die unliebsamen Menschen in Internierungslagern/Flüchtlingslager/Konzentrationslager ab.

    Dort warten Sie dann auf ihre hygienische Behandlung wie man es von Auschwitz kennt.

    Die Ministerpräsidentenkonferenz (Wannseekonferenz 2) beschließt die Säuberung.

    Den Holocaust 2 durch Todesspritze.

    Als Resultat versterben dann Migranten in überdurchschnittlich hoher Zahl in den Intensivstationen.

    Nicht schön, aber irgendwie plausibel.

  5. corovide sagt:

    Medien haben die Angewohnheit sich auch gegenseitg zu zerfleischen.

    Hier sieht man wie KenFM die Tagesschau zerfleischt und bei anderen medien sieht man wie man KenFM zerfleischt.

    Das alles nennen alle beteiligte Medien dann Pressefreiheit und Information des Volkes und wie auch immer.

    Am Ende der beiträge weiß der mensch bestenfalls so 15 Minuten seines Lebens restlos verschwendet zu haben und auf der anderen Seite ein mögliches Übel 15 Minuten Vorsprung bekommen hat.

    Ist das echt jetzt noch Presse?

  6. Stone sagt:

    Soviele gescheite Köpfe, doch keiner sieht das offensichtliche. Solange die Medien von uns für ihr lügen bezahlt werden, solang wir die Propaganda aktzeptieren und die Empörung fehlt, solange werden Demos und solche Berichte nichts ändern!
    Wie war das damals mit den Gewerkschaften? Hat ein Arbeitgeber nicht die Bedingungen der Belegschaft akzeptiert, wurde das Gelände still gelegt und von Demonstanten abgereigelt. So sollten wir es mit den Lügenmedien auch tun! Denn Zugang versperren bis sie wieder zurück zur Wahrheit finden. Ebenso gehört der GEZ-Beitrag sofort abgeschaft!
    Wenn wir diesen Schritt nicht gehen, wird es noch lange dauern und der Schaden wird um so grösser!
    Aber wir können es auch weiterhin akzeptieren, dass wir die Feindbilder bekommen und als Covidioten bezeichnet werden. Wir können es akzeptieren das die Medien bei Lügen wegschauen und die Wahrheit Zensurieren. Wir könne sie sogar weiterhin mit unserem hart verdienten Geld unterstützen. Doch wenn die Medien mit der Propaganda aufhören, ist auch Covid schnell vom Tisch und die Politiker geraten wieder unter Druck.

  7. Piet sagt:

    Zu Millionen mit erhöhtem Risiko. Wie viel Menschen haben auf die x-te Kommastelle genau das durchschnittliche Risiko. Vermutlich keiner. Wie viel Menschen haben ein geringeres als das durchschnittliche Risiko und wie viele ein höheres. Jeweils sehr sehr viele. Das gilt für Corona, Krebs, Fusspilz und für die Wahrscheinlichkeit in Hundekacke zu treten.
    Die ganze Meldung ist ein Musterbeispiel für…, ich kann es noch nicht mal Unwissenschaftlichkeit nennen. Ein Musterbeispiel für die inzwischen mögliche Niveaulosigkeit.

  8. Jürg von Burg sagt:

    Könne wir eine Kommunikation aufbauen? juerg.vonBurg(@)jvbc.ch. So schwierig nicht!?
    Liebe Grüsse
    Jürg von Burg

  9. Scarlett Debord sagt:

    https://kenfm.de/die-macht-konformitaetsdruck-zu-erzeugen-podcast/
    Der verlinkte Beitrag von Anna Zollner sagt eigentlich alles.

    Warum hat man es mit Leuten zu tun die ihren Hals um 720° und zurück drehen können?

    Sie sind abhängig und haben als "Nicht-Zechpreller" alle ihr Haus auf Pump abzuzahlen.
    Wenn sich die Machtverhältnisse ändern, gehen eine menge Leute stempeln und Reihen sich bei denjenigen ein, die sie vorher verachtet haben, bei den sogenannten Sozialschwachen.

  10. Namennutzer sagt:

    Lieber Uli,
    für mich sieht es so aus,
    als ob unsere(rein spekulative)scheinRegierung aus anderen Etagen diktiert bekommt was zu veröffentlichen ist.. und DU gibst das passende Kontra… Ist das Wunschdenken?
    LG

  11. Kit3 sagt:

    Gunnar Kaiser: "Was, wenn ich euch DAS gesagt hätte?"

    https://youtu.be/IPtVYm7mWBc

    • Alcedo sagt:

      Die Terassen erinnern mich an Bali. Hach, keiner frei zum Reisen.

      und zum Thema: Dann hätten wir genervt gelacht ob solches Unsinns, das noch nicht einmal witzig sondern nur unvorstellbar ist. Wenn er es wiederholt hätte, dann hätten wir ihn eingewiesen zur Kontrolle in die geschlossene der Psychiatrie. Möglicherweise sind deshalb viele immer noch so feige oder hilflos.

  12. Daniel Jäckli sagt:

    Jemand, der eine einzige Meinung stur vertritt und nur für diese sich einsetzt ist eine Maniak. Doch Maniak ist eine psychisches Krankheitsbild.
    Herr Drosden ist kein Maniak, er ist höchstens ein Verkäufer. Verkäufer sind Opportunisten mit unüberwindbarem Abstand zur Menschlichkeit, Verkäufer sind Produkte markwirtschaftlicher Gelegenheitshascherei, buchstäblich unfähig sich selbst zu versorgen, doch noch viel weniger fähig für eine Gemeinschaft zu sorgen. Diese suchgetriebene Gelegenheitsgier in jeder Aktion eigenen Profit zu vermuten ist nicht kompatibel mit dem allgemeinem Nutzen. Es ist zerstörerisch parasitär und damit lebensbedrohend für den Gesamtkörper Menschheit. Eine Last für den Ausgleich und v.a. für in Not befindliche Meschen, ein Bruch mit dem solidarischen Zusammenleben.
    Eine phylosophisch längst ersonenne, optimale und inzwischen sehr fortgeschrittene Lösung für die gesamte Menschheit: "Gleichwertige Koexistenz aller Menschen".
    Gemeinsamer Nenner für jeden von uns, die Summe aller Menschen spiegelt sich im Einzelnen und umgekehrt. Wir sind eins! Herr Drosden scheint anderer Ansicht zu sein. Er ist der Nenner und damit alles, wir sind nichts!!!
    Herr Drosden, Frau Merkel, Herr Span und Billy the Gates oder wie sie alle heissen sind das Umkehrprodukt der Grundsätze der Gleichheit und Ausführende dabei, die Menschheit und wunderbare, vielversprechend gesellschaftliche Errungenschaften willentlich in den Abgrund zu reissen. Welche abartige Krankheit treibt diese Leute bloss an?!

  13. Alcedo sagt:

    Warum stößt einem das immer wieder so heftig auf? Weil es doch scheinbar so leicht zu beseitigen wäre.
    Warum man sich damit immer wieder einer Illusion hingibt passend gerade hier benannt
    https://www.rubikon.news/artikel/der-diskurskollaps

    Natürlich könnte man mit Projektor an Wartepunkten wie Bahnhof oder Einkaufsgelegenheiten eine SpätnachmittagsTagesschau aufbauen…
    (ein Thema um in überschaubarer Zeit die ganzen fehlenden Infos nachzuliefern : )

  14. Alcedo sagt:

    Pensionen für die Tagesschauverzapfer, wüßte nicht wofür. Sie okkupieren eine der besten Sendegelegenheiten und weigern sich beharrlich Journalismus zu machen.
    Das man mit Bomben keine 'Milizionäre' bekämpfen kann, weiß jeder, der zwei Gedanken aneinanderzuhängen vermag. Mindestens die Aufforderung des irakischen Parlaments an die US Regierung, das Militär abzuziehen, wie die dennoch kürzlich erfolgte Aufstockung dessen, gehört zur Einordnung der Information. Das sind Kriegsteiber, die sich dort die Hintern wärmen. Möglicherweise aber genau deswegen eingestellt.

Hinterlasse eine Antwort