Die Spurensuche | Von Mari Koffend

Dr. David E. Martin, Analyst des Nationalen Geheimdienstes, Gründer von „IQ 100 Index“ (NYSE) und Entwickler der „Linguistic Genomics“, die die erste Plattform war, auf der man Absichten der Kommunikation bestimmen konnte. Seine Technologie wurde schon zuvor für mehrere andere Anwendungen im Geheimdienst sowie im Finanzwesen eingesetzt. Anfang der 2000er-Jahre war es seiner Firma gelungen, einen der damals größten Steuerbetrugsfälle der amerikanischen Geschichte aufzudecken. Mittels dieser Technologie können Ermittlungen zu jeder Person, jeder Organisation und jeder Firma, deren Daten digitalisiert wurden, analysiert werden — und das in insgesamt 168 Ländern.

Erstmalig digitalisierte IBM im Jahr 1999 Millionen Patente. Das bedeutet, dass zum ersten Mal menschliche Innovationen in ein digital durchsuchbares Format gebracht wurden. Diese Informationen können mit der „Linguistic Genomics“-Technologie untersucht werden.

Patente zu Coronaviren

Im selben Jahr tauchten die ersten Patente zum Coronavirus auf. Und hier begann die Spurensuche. Die US-Seuchenbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) sicherte sich im Jahr 2003 die Eigentumsrechte an der Krankheit, dem Virus, seiner Diagnose und an all seinen Messungsmetoden (1).

Es gilt als gesichert, dass Anthony Fauci, Ralph Baric, die CDC und eine lange Liste von Leuten, die den „Verdienst“ für sich zu beanspruchten, den Coronavirus erfunden haben, federführend daran beteiligt waren. Von 2003 bis 2018 kontrollierten diese Leute 100 Prozent der Kapitalströme, mit denen das Imperium um den Industriekomplex „Coronavirus“ aufgebaut wurde. Gesichert ist ebenfalls, dass die Manipulation des Coronavirus mit Dr. Ralph Baric, Mikrobiologe an der Universität von North Carolina in Chapel Hill, der berühmt für seine Forschung an „chimären Coronaviren“ ist, im Jahr 1999 ihren Anfang nahm (2).

Illegale Patentanmeldung

Bereit im Jahr 2002 erkannte man, dass das Coronavirus als „Mechanismus“ für Gutes wie Schlechtes verwertbar war. Am 25. April 2003 meldete die CDC ihr Patent für das auf den Menschen übertragbare Coronavirus an (3). Nach US-Richtlinie 35 Paragraf 101 ist das aber verboten. Es ist verboten, Natur zum Patent anzumelden. Wurde das Coronavirus also von Menschen hergestellt? Das hätte ein Patent darauf „legal“ gemacht. Oder war das Coronavirus eines natürlichen Ursprungs, was die Anmeldung eines Patents illegal macht. Wenn es aber von Menschen hergestellt wurde, bedeutete das eine Verletzung der Verträge und Gesetze zum „Verbot von Bio- und Chemiewaffen“, was dann wiederum strafbar wäre. So oder so war diese Patentanmeldung illegal.

Im Frühjahr 2007 reichte die CDC eine Petition beim US-Patentamt ein (4), um ihre Anmeldung vertraulich und privat zu behandeln. Auch hier wurde wieder nicht nur das Virus, sondern auch seine Diagnose und das Kit zu seiner Messung zum Patent angemeldet.

Durch dieses CDC-Patent konnten sie kontrollieren, wer befugt war, unabhängige Untersuchungen zum Coronavirus anzustellen und wer nicht. Folglich kann sich niemand das Virus ansehen, niemand es messen und niemand kann ohne die Genehmigung der CDC ein Testkit, wie zum Beispiel den PCR-Test, dafür entwickeln.

Profit mit Krankheitserregern

Es war also gelungen das Coronavirus vom Pathogen zum Profitbringer zu machen. Im Jahr 2013 kamen vermehrt Stimmen auf, sodass das Nationale Gesundheitsinstitut NIH gegen diese Forschung moralische, soziale und rechtliche Einwände vorbrachte. Die Konsequenz war, dass 2014/15 die Forschung dazu nach China, genauer an das Wuhan Institute of Virology verlagert wurde.

Planspiele

Die Systeme von „Linguistic Genomics“ zeigten erste Anomalien an, als sie im Spätsommer und Herbst 2019 Finanzierungen zu „Coronavirus-Programmen“ fanden.

Das Erste, was entdeckt wurde, war das „World at Risk“-Szenario (5), ein Event einer Organisation namens „The Global Monitoring Preparedness Board“, die wiederum ein Ausschuss der Weltgesundheitsorganisation WHO ist. Ihr gehören an: Dr. Anthony Fauci vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), der Generaldirektor des Chinesischen Gesundheitsministeriums Dr. George F. Gao, der Direktor des Wellcome Trusts Sir Jeremy Farrar und at last, but not least Dr. Chris Elias von der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung (6). Diese gaben die Empfehlung, dass bis September 2020 zwei globale Pandemie-Bereitschaftsübungen absolviert werden müssten. Eine davon sollte zur Freisetzung eines Atemwegpathogens durchgeführt werden, was dann zu der Oktoberveranstaltung 2019 mit Namen „Event 201“ führte.

Universum der Unwahrscheinlichkeiten

„Event 201“ fand statt, bevor Covid-19 zur Pandemie erklärt wurde. Die Teilnehmer des Events waren teilweise dieselben, die heute stark an der echten Pandemie beteiligt sind und auch davon profitieren. Es war ein Live-Event, mit Drehbuch und Kameraszenen, welches global im Internet übertragen wurde. Eine Veranstaltung dieser Komplexität und Größe braucht selbstredend Monate der Vorbereitung. Das datiert die Konzeption mindestens ein Jahr vor die ausgerufene Corona-Pandemie und könnte die Aussagen Faucis bezüglich Pandemie erklären, der bereits im Januar 2017 wusste, dass wir vor Ende 2020 einen Pandemieausbruch erleben werden. Sogar Bill Gates wusste schon 2015, dass ein solcher Ausbruch bevorsteht.

Narrativ

Jede Einzelheit, die sich vor unseren Augen zugetragen hat, war in dieser Übung so vorgesehen, die übrigens — laut Faktenchecker — absolut nichts mit dem einen Monat später stattfindenden Coronavirus-Ausbruch zu tun hatte, sondern nur rein zufällig genau so ablief. Das ist das, was wir glauben sollen.

„Event 201“ war nicht die erste Drehbuch-Übung dieser Art, welche die Zukunft mit erstaunlicher Genauigkeit prophezeite. Bereits ein Jahr zuvor hatten sich viele derselben Sponsoren, Gastgeber und Schauspieler getroffen, um eine Pandemie-Simulation, genannt „Clade X” durchzuspielen.

Weltgesundheitsorganisation

Wir leben in einer Zeit, in der die Führenden wegen ihrer potenziellen Beeinflussbarkeit und nicht wegen ihrer Führungsqualitäten in Machtpositionen gebracht werden. Nirgendwo wird das klarer als bei der Leitung der Weltgesundheitsorganisation.

Im Mai 2017 wurde Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus zum Generaldirektor der WHO ernannt. Tedros ist der erste Nicht-Mediziner auf diesem Posten. Die Besetzung des höchsten Amtes dieser Organisation war kontrovers, weil Tedros in seiner vorherigen Funktion als äthiopischer Gesundheitsminister beschuldigt wurde, drei große Cholera-Epidemien vertuscht zu haben. Vor seiner Ernennung war er ein hochrangiges Mitglied der „Tigray Liberation Front“ — einer brutalen und korrupten politischen Gruppe, die für Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie Bombenanschläge, Entführung, Folter und Mord verantwortlich war.

Wie kommt ein Mann mit einer so kontroversen Vergangenheit in die Spitzenposition der einflussreichsten Gesundheitsorganisation der Welt?

In seiner Amtszeit als äthiopischer Gesundheitsminister entwickelte Tedros enge Beziehungen zur Gates- sowie zur Clinton-Stiftung.

Jeder der dieses Corona-Szenario unterstützt, gehört zu den untereinander verflochtenen Direktorien wie WHO, CDC, NAIAD oder zu den Organisationen, die selbige durch „philanthropische“ Deckorganisationen finanzieren. Heute ist bekannt, dass es mehr als 1.300 Patente gibt, die an Organisationen erteilt wurden, die gleich mehrfach Empfänger von Fördermitteln der Gates-Stiftung und der EcoHealth Alliance sind, die durch die Sherlock Biosciences Verbindung zur Open Philanthropy haben, welche wiederum alle eine direkte Verbindung zum NIAID und somit zu Faucis Finanzquellen pflegen.

Bill Gates 2.0. — der Mann, den Sie so nicht kennen

In den späten 1980er-Jahren erkannte Bill Gates, dass es sehr schwierig ist, einen Weg durch das Patent-Universum zu finden, wenn allgemein bekannt ist, dass sein Unternehmen unzählige Patente hält. Deshalb entwickelte er eine äußerst gerissene Strategie, mit der er Patente in Holdingfirmen verschob, die nichts mit dem Namen seiner Organisation zu tun hatten. Zudem gründeten Bill und Melinda Gates im Jahr 1999 mit 100 Millionen Dollar ihre gleichnamige Stiftung, welche rasch zu einem riesigen, vertikal agierenden Multi expandierte. Jede Handlung — von der Chefetage in Seattle bis zu den Dörfern in Afrika und Asien — wird von der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung kontrolliert.

Diese weltgrößte, private „wohltätige“ Stiftung verursachte bis zum heutigen Tag nicht „nur“ immensen Schaden, sie verdient jedes Jahr Millionen von Dollar mit Firmen, denen vorgeworfen wird, genau die sozialen und gesundheitlichen Probleme zu verursachen, die sie angeblich lindern will.

Die Gates-Stiftung hält Anteile an 69 der größten Umweltverschmutzer in den USA und Kanada. Anderen Firmen im Portfolio werden Verfehlungen vorgeworfen, wie die Vertreibung Tausender Menschen aus ihren Häusern, Unterstützung von Kinderarbeit, Betrug und Vernachlässigung von behandlungsbedürftigen Patienten und, und, und …

Gesundheitsmaßnahmen aus einer Hand

Als Spitzensponsor für WHO und CDC verfügt kein einziger Mensch mehr Macht als Bill Gates, um die Gesundheit und die medizinische Freiheit aller Menschen zu beeinflussen und zu kontrollieren. Wie sonst könnte er unisono in fast allen offiziellen Medien weltweit Aussagen treffen wie: „Die Normalität kehrt erst zurück, wenn wir die gesamte Weltbevölkerung weitgehend geimpft haben …”?

Das unvorstellbare Leid, das allein durch die Gates-Stiftung verursacht wurde und immer noch wird, ist durch den Dokumentarfilm „Plandemic II“ transparent nachvollziehbar. Alle gezeigten Informationen, die im Dokumentarfilm ausführlich erläutert werden, hier abbilden zu wollen, würde den Rahmen sprengen. Nur so viel sei gesagt:

Im Jahr 2018 kam eine wissenschaftliche Studie im International Journal of Environmental Research and Public Health zu dem Schluss, dass mehr als 491.000 Kinder in Indien infolge der von Gates unterstützten Polio-Schluckimpfung, die ihnen von 2000 bis 2017 verabreicht wurde, schwere Lähmungen erlitten. Mit der üblichen niederträchtigen Taktik beeilten sich amerikanische Medien und Faktenchecker, die Geschichte unter den Teppich zu kehren. Aber dank der akribischen Arbeit eines Teams indischer Forscher und Ärzte hat die unbequeme Wahrheit auf der Homepage des Nationalen Gesundheitsinstitutes NIH überlebt (7).

Noch mehr Impfstiftungen

Im Jahr 2000 gründeten Bill und Melinda Gates die globale Impfallianz Gavi, um ihre Agenda, die ganze Welt zu impfen, weiter zu verfolgen. Im Juni 2020 berichtete Die Zeit: „Die Bundesregierung wird Gavi in den nächsten fünf Jahren mit Mitteln in Höhe von 600 Millionen Euro unterstützen“ (8). Das macht 7,23 Euro pro Bundesbürger! Zugleich wurde Gavi von den Regierungen einiger der ärmsten und verletzlichsten Nationen bereits für die Verursachung schwerer Schäden durch experimentelle Impfprogramme verklagt.

Vor diesem Hintergrund bekommt die Aussage von Melinda Gates in einem Forbes-Interview ein ganz anderes, fast schon teuflisches Antlitz: „ … Sehen Sie sich nur die Gesundheitsarbeiter in aller Welt an — sie verdienen die Impfung zuerst. Wissen Sie, hier in den USA sind es die Farbigen, die sie wirklich zuerst bekommen sollten und viele Ureinwohner…

Zum Glück wachen zumindest die Menschen in Afrika zunehmend auf. Sie sind es leid, der Welt als Versuchskaninchen zu dienen, und jetzt auf der Hut, informieren sich gegenseitig über Social Media, sind quasi im Alarmzustand. Das explizit politische Vorgehen der US-Regierung in Afrika entstammt dem sogenannten Kissinger-Report, der Mitte der 1970er-Jahre erstellt wurde. Er besagt unter anderem, dass der Zweck der US-Außenpolitik in Afrika die Reduzierung der dortigen Bevölkerung sei.

Es würde Stunden dauern, all die fragwürdigen Initiativen, an denen Bill Gates noch beteiligt ist, aufzulisten. Im Folgenden nur ein paar „Highlights“:

  • Gates ist einer der wichtigsten Gründer des Stratosphere Controlled Perturbation Experiment. SCoPEx soll die Sonne mit dem Ziel blockieren, die globale Erwärmung durch die Freisetzung riesiger Mengen Kalziumkarbonat und anderer Stoffe in die Stratosphäre zu kontrollieren. Kritiker wie Umweltwissenschaftler haben das Projekt als globales Massenmord-Experiment bezeichnet.
  • Gates investierte mehr als 1 Milliarde Dollar in das globale „Earth Nails“-Überwachungsprojekt. Dabei werden Hunderttausende von Satelliten im Raum positioniert, die eine Überwachung jedes Menschen überall rund um die Uhr erlauben.
  • In Partnerschaft mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat Gates eine neue Technik entwickelt, mit der Impfstoffe zusammen mit der Patientenakte direkt unter die Haut gespritzt werden können — die „Quantum-Dot Tattoos“.
  • Die US-Umweltschutzbehörde erteilte jüngst eine Zulassung für die Biotechnologiefirma Oxitec (Oxford Insects Technologies), die von der Gates-Stiftung finanziell unterstützt wird. Im Kampf gegen Malaria wird Oxitec Millionen genetisch veränderter Moskitos in mehreren US-Bundesstaaten freisetzen. Der NIH -Webseite zufolge werden Programme entwickelt, die eine menschliche Immunisierung über Moskitostiche erlauben. Das Science Magazine prägte dazu den Begriff „Fliegende Spritzen“.

Nicht Nebenwirkungen, sondern Populationsmanagement

David E. Martin beschreibt die Impfproblematik so:

„Das Thema ist hier nicht Impfstoff — das Thema ist Populationsmanagement. Wenn es ihr Ziel ist, diese schöne Erde, auf der wir leben, zu einem exklusiven Spielplatz für wenige Berechtigte zu machen, dann sind Bevölkerungen, die ihnen dabei in die Quere kommen, ein Problem. Und da sind dann die „imperialen Impulse“ von Einzelnen, die für sich entschieden haben, dass sie der Menschheit die Bedingungen ihrer Existenz diktieren können, indem sie den Rest der Menschheit degradieren, nicht von der Hand zu weisen. (…)

Sie werden Ihr Haus nicht mehr verlassen können. Nur eine Person wird täglich einmal einkaufen gehen dürfen. Es wird eine dauerhafte Maskenpflicht geben. Freizeitaktivitäten sind nicht mehr erlaubt. Sie dürfen sich eine Stunde lang draußen bewegen — maximal fünf Kilometer von zuhause weggehen. (…) Wenn Gesellschaften ihre Freiheit verlieren, dann üblicherweise nicht, weil Tyrannen sie ihnen nehmen, sondern weil die Menschen ihre Freiheit freiwillig im Tausch gegen den Schutz vor einer äußeren Bedrohung aufgeben. Das sehen wir, fürchte ich, jetzt gerade — und das ist die ultimative Herabwürdigung ihrer Ehre und Integrität.“

Vor diesem Hintergrund erscheint die Interview-Aussage von Gates, die im Video eingeblendet ist, in einem völlig anderen Licht:

„Nun, das wird nicht die letzte Pandemie sein, vor der wir stehen. Also müssen wir uns auf die nächste vorbereiten und die, würde ich sagen, wird dieses Mal nicht unbemerkt bleiben …“

Dies scheint wie die Warnung eines Wissenden, denn warum sonst lächelt er bei dieser Information wie ein glückliches Kind in die Kamera?

Die Frage ist: Ist Bill Gates der missverstandenste Mann auf Erden oder der überzeugendste Betrüger, der jemals gelebt hat? Ist er ein wohlwollender Held oder ein böswilliger Opportunist?

Persönlich würde man gerne glauben, dass einer der reichsten Männer der Welt sein Vermögen zum Besseren der Menschheit opfert. Man möchte diesem liebenswerten Lächeln glauben schenken, möchte glauben, dass sein Herz so weich und warm ist wie seine Pullis oder zumindest möchte man glauben, dass er sich des Schadens, den er bisher verursacht hat, nicht bewusst ist.

Jetzt mögen manche sagen: Das geht zu weit! Und doch ist es überaus wichtig, nicht länger das Siegel des Schweigens über diese Zusammenhänge zu akzeptieren.

Dieser Artikel stellt nur einen Bruchteil der im Video gelieferten Aussagen und Fakten dar. Plandemic II ist eines der besten Zeitdokumente, um zu verstehen, warum alles so läuft wie es läuft. Wissen ist Macht.

Weitere Themen im Video sind:

  • Globale Medienkontrolle durch Geheimdienste und Multikonzerne wie Google,
  • Zusammenhänge der Kontrolle einiger weniger über das weltweite Gesundheitssystem,
  • Verflechtungen der Politik,
  • Verflechtungen der Finanzindustrie,
  • Verflechtungen der Sozialen Medien wie Facebook, Instagram, WhatsApp und Twitter,
  • Verflechtungen der Online-Enzyklopädie Wikipedia,
  • David Rockefeller, Architekt der amerikanischen Monopole
  • und viele mehr …

Der Link zum englischen Originalvideo ist hier und der Link zu einer synchronisierten Fassung in Deutsch ist hier.

Quellen und Anmerkungen:

  1. 2003-04-25 Priorityto US 46592703P: https://patents.google.com/patent/US7220852B1/en
  2. Bei einer Chimäre handelt es sich um ein Lebewesen, das aus Zellen unterschiedlicher genetischer Herkunft besteht. Bezogen auf einen Virus bedeutet das, er besteht aus Sequenzen mehrerer Virentypen, die so in der Natur nicht vorkommen.
  3. Artikel von NBC-News, 16. Oktober 2003: https://www.nbcnews.com/id/wbna3076748
  4. http://stateofthenation.co/wp-content/uploads/2020/02/US7220852-1.pdf
  5. https://apps.who.int/gpmb/assets/annual_report/GPMB_annualreport_2019.pdf
  6. Board Members: https://apps.who.int/gpmb/
  7. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30111741/

+++

Danke an die Autorin für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Beitrag erschien am 13. März 2021 im Rubikon – Magazin für die kritische Masse

+++

Hinweis zum Beitrag: Der vorliegende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Rainer Mausfeld aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt KenFM diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

+++

Bildquelle:  alphaspirit.it / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

37 Kommentare zu: “Die Spurensuche | Von Mari Koffend

  1. Astrid sagt:

    Bezüglich der Laboratten haben sie Unrecht, sie sind nach einem Experiment nicht mehr biologisch neutral und damit unbrauchbar. Die Ratten werden von einer Entsorgungsfirma abgeholt und meines Wissens nach mit Gas getötet.
    Ich weiß das von einer Labormitarbeiterin die sich bei mit ausheult. Sie arbeitet mit Zeitverträgen unter Dauermobbing bei einem deutschen Pharmaunternehmen.

  2. corovide sagt:

    Welche Information will man mit dem Artikel (Film) rüber bringen?

    Sehr kritisch betrachtet könnte man sagen das vieles in der ach so heilen Welt reine Inszenierung ist. Das mag durchaus auch so sein. Wer aber garantiert das KenFM nicht ebenso eine Art Inszenierung ist?

    Man könnte fast schon rel. Werke zitieren die besagen "es werden viele falsche Propheten kommen" und das können wahrlich echte Übel sein. Aber wie auch die rel. Werke umschreben so beschreibt es auch der reale Widerstand – am Ende werden sie vergehen.

    Dazwischen liegt eine Zeit … nun ja schaue jeder selbst mal aus dem Fenster.

    Aber zurück zum Artikel. Manipulation ist da so ein Thema. Eine sehr wichtige Strategie der Manipulation wird im Artikel aber auch auf KenFM nicht angeführt was im realen Widerstand die Alarmglöcken läuten lässt.

    Gezielt wird eine Art (Pseudo oder Schein) Widerstand inszeniert. Leute und Gruppen die ja ach so toll für die Freiheit und gegen das Unrecht eintreten. Mit Hilfe einiger (inszenierten) Sperren bei Facebook Youtube und Co schafft man einen weiteren Schein. Und schon hast du viele Anhänger.
    Twitter Instagram und viele andere sind wahre Spitzelplattformen. Das braucht nicht bewiesen zu werden weil es wohl jeder Mensch weis. Aber weshalb tummelt sich dann der (Schein) Widerstand ausgerechnet auf diesen Plattformen wo man selbst nebst den Anhänger kinderleicht bespitzelt werden kann?

    Es ist in weiten Teilen der Welt natürlich verboten sich gewisse Software zuzulegen um auch etwas hinter KenFM schauen zu können …. aber was man so sehen könnte würde Ken sicherlich in Erklärungsnotstand bringen oder?

    • Corovide, Sie haben ja noch einen ganz ordentlichen Irrgarten hinter Ihrer Stirn 🙂
      Der vergeht, wenn Sie MACHEN und mit dem TIPPEN für, sagen wir, drei Jahre aufhören, und nur machen.

    • RULAI sagt:

      Herr Lenz, hier hätte ich einen hochkarätigen Interviewpartner für Sie.
      Leider, leider, leider, scheint er sich aber entweder nur durch Mainstreammedien zu informieren, oder er hat in einem Interview mit einem Journalisten aus dem Mainstream (ausnahmsweise) etwas getan, was ich einem Wahrheitslehrer sehr übel nehme: Er hat dessen Sichtweise übernommen und ihm nach dem Mund geredet. Das Interview, das ich meine, übel vor allem im letzten Drittel, verlinke ich hier aber nicht, 😉 sondern ein Statement, das ich ziemlich treffend finde. Können Sie OM zu Mpathie einladen? Das wäre ein echter Gewinn für uns alle:

      https://www.youtube.com/watch?v=xgtCgqD8WJs&feature=emb_logo

      (Für weitere Videos und Texte: https://om-science.com/mediathek/#videos )

    • RULAI sagt:

      OM ist auch Kampfsportler übrigens. Ebenfalls jedoch auch ein Nichtkämpfer, würde also gut zu Ihnen passen.

      Statt Machen würde ich übrigens Handeln sagen. Die Macher sind gar nicht die Handelnden. (Kleine Advaita-spielerei)

      Das verlinkte Video heißt: Der innere Mensch in der "Corona-Zeit" – OM C. Parkin

      "Es wird viel über die Chancen geschrieben, die sich aus der „Corona-Zeit“ entfalten möchten, und wir sind alle gespannt, wie es sich zeigt. Geht danach alles „back to normal“ oder gibt es tatsächlich in vielen Menschen den Wunsch für ein wahrhaft inneres Leben, ganz und gar?"

    • Sabine sagt:

      Um Deine Frage zu beantworten:

      Ein kleiner Anreiz zum Nachdenken und selbst recherchieren !

  3. Alexej Sesterheim sagt:

    Man könnte die Unterordnung eines ganzen Volkes unter wenige Leute noch rechtfertigen, wenn die Regierenden die besten Menschen wären; aber das ist nicht der Fall, war niemals der Fall und kann es nie sein. Es herrschen häufig die schlechtesten, unbedeutendsten, grausamsten, sittenlosesten und besonders die verlogensten Menschen. Und daß dem so ist, ist kein Zufall.
    aus "Eines ist not – Über die Staatsmacht" von Leo Tolstoi, 1905 in Jasnaja Poljana (1941 von den Nazis zerstört) in "TOLSTOJ REDE GEGEN DEN KRIEG, Insel Taschenbuch, 1983, S. 74

    Doch warum ist das kein Zufall? Warum MERKT der kleine Mann nicht, welch aburd übles Spiel, mit ihm und der ganzen Welt gespielt wird? Warum läßt die kleine Frau das alles mit sich machen? Bedenkt, was Alice Miller in "DU SOLLST NICHT MERKEN" geschrieben hat und was JEDER kleine Mann insbesondere durch Selbsterkenntnis und das daraus entspringende Wissen über die UR-Sachen menschlicher Destruktivität ändern kann. Dazu ein Wort von Anne Frank, das UNS zur Übernahme von Verantwortung auffordert:
    "Ich glaube nicht, daß allein die führenden Männer, die Regierenden und Kapitalisten am Krieg schuld sind. Nein, der kleine Mann anscheinend auch, sonst würden die Völker als solche nicht mitmachen."

    • Nevyn sagt:

      Der einzige Schuss, den Hitler vermutlich auf einen Menschen abgab, war der in seinen eigenen Kopf. Verwüstet wurde die Sowjetunion durch Millionen kleine Herrentiere, die sich für Menschen hielten. Aber letztlich entgeht niemand der Verantwortung für sein Handeln. Der Glaube, man könne den Konsequenzen entkommen, entfacht das Unmenschliche. Doch er ist kosmisch betrachtet ein Aberglaube. Keine Rechnung bleibt auf Dauer unbezahlt, im Guten wie im Schlechten.

  4. Olaf Manns sagt:

    ..das is doch alles populistischer Scheissdreck, genau wie mit den Krematorien an der tschechischen Grenze.Durch ein digitales Virus, was sich an die Terminierung von Ministerpräsidentenkonferenz hält und von Grippetoten und Falschzettel am Zeh aufrechterhalten wird, ist noch nie jemand gestorben.Digital geprobt in 2010, schonmal versucht mit Vogel und Schweinegrippe,überstürzt eingeführt nach dem Wahlunfall Trump.Auch hat es noch nie ein Virus in drei Monaten um die klimaverseuchte Welt geschafft, es gibt keine Übersterblichkeit und auch keinen, der einen kennt,welcher an Covid verstorben wäre.Man stülpt den politisch konfliktbefreiten Mischbürger eine chinesische Restmüllmaske als neuen gelben Stern über, spaltet die Bürger in zwei Fronten und ignoriert die Lebensgewohnheiten der Mercedesmoslems mit dem Tabubonus.Linke wollen jetzt Kinder fürs Klima essen,Vermieter erschießen,Reiche Bürger zwangsenteignen, in Amerika lässt man einen akut dement Geistesgestörten Kinderficker durch eine software gewinnen,je länger der Weltkrieg zurückliegt, desto mehr Nazis gibt es,Inzuchtgeschädigte Kinder errreichen eine neue Steuer beim Merkelkaffee,das Grunggesetz wird einstimmig ohne Bekenntnis zu diesem abgeschafft,Gates ist Impf-Landwirtschafts- und Klimaminister,Merkel und die Kirchen lieben plötzlich die IQ unterentwickelten Bodenfeuernutzer der Erde,es gibt plötzlich eine Verkehrwende,die Blockmediien lügen und bewerten und werden von der Politik schamfrei finanziell gefördert und somit dem Bürger die einzige Möglichkeit zur Meinungsbildung genommen,die Macht hat ein sich auspeitschen lassender Veterinär, ein schwuler Banker und ein Punkbandgittarist mit abhanden gekommener Professur,in der linken Medienwelt und der Werbung gibts nurnoch extrempigmentierte Zielkundschaft,die Tagesschau beginnt mit moslemischer Begüßung,aus 7Cent für die Umwelt sind es 25 geworden,plötzlich haben Kinder die Mutante,hochgradig Hirnkranke Lauterbachs nuscheln undefinierbare Laute zur Lage der Nation,Frauen werden Aufsichtsratchefs in Autokonzernen,obwohl nicht eine einzige dieser Spezies weiß, warum sie ne Kupplung treten,der linke Bundestag sieht aus wie die Schlange an der Tafel,die digitale Bücherverbrennung läuft auf Vollgas,Experten,Wissenschaftler und Politiker haben dieselbe Meldeadresse….und alle warten auf ein Ende,und das wird kommen..

  5. Der Nachtwandler sagt:

    Was passiert, wenn wir alle geimpft sind?

    Der Virologe und vormalige Mitarbeiter der Bill & Melinda Gates Foundation und von GAVI, Geert vanden Bossche, warnt davor, dass die Massenimpfungen Escape-Mutationen erzeugen werden – und damit viel mehr schaden als nützen

    http://blauerbote.com/2021/03/08/der-virologe-und-vormalige-mitarbeiter-der-bill-melinda-gates-foundation-und-von-gavi-geert-vanden-bossche-warnt-davor-dass-die-massenimpfungen-escape-mutationen-erzeugen-werden-und-dam/

    Hier Gunnar Kaiser dazu (unbedingt sehenswert!):

    https://www.youtube.com/watch?v=rHN9K40_aTo

    Warum sagt das Bhakdi nicht?

    • Nevyn sagt:

      "Was passiert, wenn wir alle geimpft sind?"
      Was macht man mit Laborratten, die das Experiment überleben?
      Man benutzt sie für das nächste.

    • corovide sagt:

      Erstaunlich wie sehr man doch den Aspekt der Impfung angeht aber niemand sich mit den wenigen Tropfen in einer Ampulle befasst. Es ist derweil kein großes Problem so eine Ampulle zu bekommen. Man braucht schon etwas Technik um zu erfahren was diese Ampulle enthält aber wenn man weis was da drin ist würde selbst einem Kind gelingen mit einem Chemie Labor den Inhalt festzustellen und sicher wäre man überrascht …. man schaue selbst

    • Nevyn sagt:

      Es muss schon ein wenig mehr drin sein als Kochsalz und Glukose, wenn Kollegen die jahrelang nicht krank waren, davon umgehauen werden. Und das sind nur die ersten Zuckungen auf dieses Zeugs. Niemand weiß, was noch nachkommt.
      Im Übrigen braucht es schon ein wenig Technik um nicht nur die Elemente sondern auch die Verbindungen in Nanopartikelgröße zu erfassen. Eine Bong reicht dafür nicht.

    • Werweißdasschon sagt:

      Einige aus der Priesterschaft, jedenfalls diejenigen die noch nicht begriffen haben von welchem Gott der Vatikan wirklich redet, haben schon am Anfang einen offenen Protestbrief veröffentlicht, da die Bestandteile der Impfdosen auch glaubenstechnisch mehr als bedenklich ist. Manche von denen wissen ganz genau was gespielt wird.

      Wurde aber selbstverständlich, wie üblich, vom Tisch gefegt und nicht weiter beachtet.

    • Nevyn sagt:

      Priester die Waffen segnen, sind doch nichts Neues. Wer sagt denn, dass die Waffen immer aus Eisen sein müssen?

    • Werweißdasschon sagt:

      Ja diese Priester gibt es und die Waffensegner sind klar in der Mehrheit. Aber es gibt auch welche, denen nicht klar ist (jedenfalls bis dato) bei welchem Verein diese in Wirklichkeit spielen.

    • Nevyn sagt:

      ich kenne mich mit der Kirche nicht so gut aus. Ich habe als Ungetaufter mal ignatiatische Exerzitien gemacht. Das war eine spannende Erfahrung. Es gibt wohl auch viele Priester, die hoch spirituell sind und das von Jesus gestiftete Abendmahl stellt ja gerade eine Abkehr von der Menschenopferung dar, denn Jesus vertritt hier das solare Prinzip und die Teilnehmer an der Eucaristie nehmen kein Blut und Fleisch eines Menschen zu sich, sondern "Blut und Fleisch" der Sonne, supranaturales Licht.
      Ich habe es bei den Exerzitien in seiner Urform erleben dürfen und dort hatte es viel Kraft. Aber das führt wohl hier zu weit.

    • Nevyn sagt:

      Übrigens, die satansiche oder auch babylonische Umkehrung dieses Rituals ist genau der Genuss von Menschenfleisch. In gewisser Weise werden wir Zeugen eines weitweiten Rituals. Wer daran teilnimmt, spendet ihnen Lebensenergie und darum geht es wohl im Kern. Wer sich von der Quelle abschneidet, der muss sich sein Wasser des Lebens halt stehlen.

    • Der Nachtwandler sagt:

      Am 16. März 2021 um 21:49 Uhr / Was passiert, wenn wir alle geimpft sind? fragte ich: Warum sagt das Bhakdi nicht?

      Hier eine mögliche Antwort: Werden Viren durch Veränderung gefährlicher und hat Bossche recht?

      https://tkp.at/2021/03/17/werden-viren-durch-veraenderung-gefaehrlicher-und-hat-bossche-recht/

  6. Laura K98 sagt:

    Hier die (meiner Meinung nach) besser Synchron-Übersetzung: https://www.kla.tv/Dauerbrenner/17312
    Und hier die andere Top Doku, vom CorbettReport.com zum Thema (mit Untertiteln): www.youtube.com/watch?v=TY-vLrz9XCc&list=PLFrFpZ8baLzpsJVPsW-bS7duaS_-Kdc3Q&index=107
    Die von Corbett ist detaillierter, was Gates angeht und z.B Agenda ID2020.
    LG

  7. Der Nachtwandler sagt:

    # RUBIKON & KenFM dieser wichtige Beitrag (und Ergänzungen hierzu) wurden hier bereits schon im SOMMER 2020 mehrfach verlinkt, warum kommt ihr damit jetzt???

  8. Hartensteiner sagt:

    Hoch interessant! Nun können sich Jede und Jeder überlegen, ob sie das als eine Verschwörungstherorie halten oder für eine Beschreibung des Geschehens. Gewiss werden die ein Problem damit haben, die gern sagen: „So etwas würden „die“ doch niemals tun!“ Würden die? Ich neige dazu, die im Film gemachten Aussagen für eine Beschreibung der Wirklichkeit zu halten. Warum? Weil ich das ganze letzte Jahr über unzählige Hinwiese in diese Richtung aus den verschiedensten Quellen aufgefunden habe. Ganz besonders auch das Buch „Chronik einer angekündigten Krise“ von Paul Schreyer.

    • Nevyn sagt:

      Eines der wichtigste Prinzipien des Satanismus ist die Entgrenzung. Da gibt es kein Nicht. Das würden die doch niemals tun? Doch, werden sie! Und sie haben Spaß dabei! Man muss nur hinsehen, um es zu bemerken.

    • Werweißdasschon sagt:

      Oh ja die werden noch viel schlimmeres tun!

      In diesem Kontext ist auch der Gedanke, bzw. die Frage, interessant, wieso die sich so sehr beeilen uns allen Menschenfleisch in die Blutbahn zu "verimpfen". Der Zeitplan ist sehr straff.

    • Nevyn sagt:

      Menschenfleisch in homöopathischen Dosen, haben wir hier einen Homöopathen, der die Wirkung erklären kann?

    • Werweißdasschon sagt:

      Einfach mal nach menschlichen Embryonen in Impfdosen suchen. Dann wird man fündig.

      Deswegen gibt es weltweit ein so hohes mediales Interesse an Zulassungen für Abtreibungen. Und wehe ein Staat verweigert sich. Die Industrie braucht stetig Nachschub.
      Ansonsten wäre es denen scheiß egal wer sich was entfernen lässt.

    • Nevyn sagt:

      Dass Impfstoffe auch mittels abgetriebener Föten hergestellt werden, weiß ich. Wer Menschenfleisch isst, verarbeitet es über den Verdauungstrakt, wo es zersetzt wird. Beim Impfen gelangen Bestandteile aber in extremer "Verdünnung" direkt in den Körper. Wir werden mit Informationen konfrontiert, von Leben, das nicht leben durfte. Das ist natürlich sehr subtil, aber je subtiler etwas ist, desto wirksamer. Was erzeugt das? Unbewusste Todessehnsucht? Abschneiden von den spirituellen Energien? Anfälligkeit für allerlei Erkrankungen?

    • RULAI sagt:

      "Menschenfleisch in homöopathischen Dosen, haben wir hier einen Homöopathen, der die Wirkung erklären kann?2

      Winzige Mengen von etwas zu verabreichen und homöopathische Dosen zu verabreichen, sind zwei völlig verschiedene Dinge.

      In der Homöopathie findet nach der Verreibung (die allein schon verhindert, daß materielle Substanzen so erhalten bleiben, wie sie vor der Verreibung waren) eine Verdünnung statt und zu jedem Verdünnungsschritt eine Verschüttelung, also Dynamisierung. Das ist etwas anderes, als sehr wenig von einer Substanz zu verwenden.
      Ab der C 12 (zwölf mal 1 zu 99 verdünnt, sowie zwölf mal verschüttelt) gibt es wegen der Loschmidtschen Zahl nicht ein einziges Molekül der Ausgangssubstanz mehr im Arzneimittel.

      Die Wirkung der Homöopathie kommt vor allem durch die Dynamisierung zustande. Homöopathie ist vor allem energetische. Bei Impfstoffen wird etwas ganz anderes gemacht.

    • RULAI sagt:

      Nevyn, Ihren Kommentar von 10 h 40 hatte ich noch nicht gelesen, als ich das gerade schrieb.

      Allgemein: In der Informationsmedizin kommt es nicht so sehr auf die Menge an (20 Globuli wirken nicht viel anders als zwei oder 3), sondern auf den Impuls.

      Daher ist da bestimmt was dran. Sie schrieben: "Wir werden mit Informationen konfrontiert, von Leben, das nicht leben durfte. Das ist natürlich sehr subtil, aber je subtiler etwas ist, desto wirksamer. Was erzeugt das? Unbewusste Todessehnsucht? Abschneiden von den spirituellen Energien? Anfälligkeit für allerlei Erkrankungen?"

      Ähnliches passiert beim Fleischkonsum. Das durchläuft aber wenigstens den Verdauungstrakt, bevor wir es in den Körper einbauen. Bei der Impfung geht alles direkt ins Blut und Gehirn. Kein Filter, nichts. Impfen ist Todesmedizin.

    • Nevyn sagt:

      Danke für die Aufklärung, RULAI.

  9. Werweißdasschon sagt:

    Gates und sein tiefschwarzes Herz. Eine lange Tradition in der Familie.
    Das Märchen, dass er alles in eine Garage aufgebaut hat ist auch mehr als lächerlich. Der war von Geburt an dazu bestimmt zu tun was er in der Vergangenheit tat und auch jetzt tut.

    Und doch ist er nichts weiter als ein Laufbursche. Da gibt es noch vergoldete Treppenstufen über diesem Gnom. Da ist die wahre Destruktivität zu finden.

    • Hartensteiner sagt:

      Das dürfte stimmen. Er wirkt tatsächlich wie ein Werbemodell das aber die Firma nicht benennt, für die es arbeitet. Die "Ware" wiederum vertritt er in hervorragender (also übelster) Weise als eine der besten Gehirnwaschmaschinen, gleich nach Drosten.

    • Nevyn sagt:

      Die Treppenstufen dürften, symbolisch gesehen, eher aus Blei sein.
      Was Dante uns verschwieg: Es gibt noch einen zehnten Kreis der Hölle!

    • Werweißdasschon sagt:

      Ja die Macht ist nicht bei denen, die auf den Forbes Listen präsent sind. Auch wenn uns das krampfhaft in die Köpfe gepresst wird. Aktuell mehr denn je. Die Forbes Bande tragen mittlerweile ja nahezu Zielkreuze auf dem Rücken.

      Im Vergleich zu denen, die diese Laufburschen nutzen, sind diese wiederlichen Gatekeeper bettelarm.
      Die Familien die dahinter sind, arbeiten noch mit babylonischem Gold. Sie können sich vorstellen von welchen Größenordnungen wir sprechen wenn man allein die Zinserträge der vergangenen tausenden von Jahren betrachtet. Ganze Staatenbünde können da nicht mithalten. Aber das ist ja auch nicht gewollt.

      Diese Leute haben den Eigentum über alles Geld in der Welt und an den Schuldnern. Kurz am Rande: Wir schulden alle ausnahmslos, falls das einem nicht klar war bisher.

      Wir besitzen das Geld nur temporär und auch uns selbst. Wir haben denen schon gehört, bevor unsere Eltern, unsere Großeltern und Urgroßeltern usw. geboren sind.

      Aber die Fassade bröckelt so langsam. Die Lügen kommen an die Oberfläche und es muss immer mehr gelogen werden um die Aufmerksamkeit hiervon abzulenken. Es implodiert bald…
      Bisher war das Allheilmittel einen großen Krieg anzuzetteln und das Kollektive Gedächtnis dadurch zu "löschen/manipulieren". Aber auch das hilft immer nur temporär.

    • Werweißdasschon sagt:

      @ Nevyn

      Deswegen "vergoldet". Der Schein ist immer das was zählt, will man alle mit der Lüge locken.

      Hollywood beweist das tagtäglich.

    • Nevyn sagt:

      Nun ist auch Destruktivität ein Grundprinzip des Universums. Nichts lebt, es stürbe denn zuvor. Alles Neue wird auf den Ruinen des Alten erbaut. Alles, was entsteht ist die Konsequenz des vorangegangenen Denkens und Handelns. Kurz: Auch das Böse hat einen Sinn und eine Daseinsberechtigung. Jesus schaffte es nicht aus der Welt, er bekämpfte es auch nicht, er widerstand ihm. Die meisten Menschen widerstehen nicht. Darum ist die Welt heute, wie sie ist. Soll man ihnen das vorwerfen, soll man deswegen Groll im eigenen Herzen zeugen? Die Sache ist ein wenig komplizierter.
      Die Welt ist auf einer Illusion errichtet. Es macht keinen Sinn, gegen Illusionen zu kämpfen. Es reicht, sie als solche zu erkennen. Letztlich findet man doch im Außen nur, was in einem steckt. Der Teufel macht da keine Ausnahme.

Hinterlasse eine Antwort