Die Verschwörungs-Erzähler | Von Rüdiger Lenz (Podcast)

Eine kurze Geschichte über die Vermonsantonisierung der ganzen Menschheit.

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Die größte und umfassendste Verschwörung von allen ist die, der Masse glauben zu machen, die Staaten würden ihre Völker gut betreuen, sich nur nach ihren Willensbekundungen richten und es gut mit ihnen meinen. Damit die Masse dies nicht bemerkt, gibt es Geistesabrichtungsanstalten, die sich Schulen oder auch Bildungseinrichtungen nennen. Dort wird aus weiß schwarz und aus schwarz weiß zur unumstößlichen Realität geschweißt. Der größte Verschwörer ist der, der nie mitbekommt, dass er das Negativ für das Positiv hält und dies über Erziehung seinen Kindern ins Hirn mit einhämmert. In einer normopathischen Gesellschaft wie der Unsrigen ist das der Normalzustand einer geistigen Entwicklung, dessen Verbildungsdichte nur von einer Minderheit begriffen, enttarnt und dann auch selbst verändert wird. Diese so veränderten Menschen werden nun von den echten Verschwörern zu Verschwörungstheoretikern zertifiziert. Die Menge an Menschen, also die Quantität, ersetzt hier automatisch die Qualität der geistigen Entwicklungen der Menschen. 

Der Partysprenger

Neulich war wieder so eine Party, eine Pro-Mikroben-Party. Man traf sich untereinander mit Mund- und Nasenschutz-Maske. Es gab vegane und vegetarische Küche und man sprach über das tolle Bioessen. Ja, es schmeckte gut, aber bei 1,5 Meter Abstand und Maske kam keine Stimmung auf. Man lächelte sich zu, rief ein paar Worte dem anderen zu und das war es dann. Da dachte ich mir, ich forciere das Gespräch mal auf Genetic-Foods GMO-Lebensmittel und fragte, ob denn genetisch verändertes Gemüse dabei gewesen sei. Na da habe ich aber was gefragt! 

Natürlich nicht, war die schroffe Antwort, wir kaufen doch kein genmanipuliertes Essen! Da weiß man doch nie, was man sich damit alles einfängt. Schlimm, dass es überhaupt so etwas gibt und dass das dann sogar gekauft wird. Ich fragte gegen, wieso nicht? Schließlich seien genetisch manipulierte Lebensmittel dann auch mit einem genetisch manipulierten Wirtstier im Einklang. 

Betretenes Schweigen. Ich schaute mich um, alle sahen auf mich.

Nun ja, warf ich ein. Ihr wisst doch alle, dass wir gerade in der Mikroben-Pandemie leben und dass wir alle ausharren müssen, bis ein neuer Impfstoff kommt. 

Ich lass mich auf jeden Fall impfen, rief ein junger Mann ein, mehrere nickten. 

Jaja, das könnt ihr ja alle machen, euch impfen lassen, aber dann verstehe ich nicht, warum ihr mich alle so anschaut, wenn ich es für völlig normal halte, wenn wir dann auch GMO-Lebensmittel essen können. Ich nenne das die Vermonsantonisierung des Menschen. Wisst ihr das denn nicht? Ich meine, ihr müsst doch wissen, dass der Impfstoff jeden geimpften Menschen genetisch verändert und dass ihr dann genmanipuliert seit. Übrigens irreversibel, warf ich schnell noch ein. 

Jetzt staunten sie mich nicht bloß an, jetzt kam schnell ein, woher willst du denn das wissen? Das stimmt doch gar nicht, das würden die niemals tun! Außerdem, so ein anderer, stände das längst in der Presse und.., 

Moment, Moment einmal, warf ich in typischer alter Trainermanier ein, so dass alle ruhig wurden und alle Blicke auf mich gerichtet waren. Das denke ich mir jetzt nicht aus, erwiderte ich bestimmend, es wird ein mRNA-Impfstoff und dieser greift dann in eure Zellkerne ein, verändert dort eure DNA, denn die sitzt ja im Zellkern und niemand weiß, was das genetisch bei uns verändern wird. Das Gleiche machte Mononsanto, jetzt Bayer, mit allem Saatgut und mit den Tieren und Pflanzen. Pflanzen übrigens, die wir alle schon längst essen. GMO’s sind überall drin, mal in kleinen, mal in größeren Dosen. Das ist der Plan für die neue Normalität, Leute. Wir werden GMO’s. Ach und noch eins, wer glaubt, er könne Viren, also RNA-Schnipsel, mit einer Maske davon abhalten, nicht ins Freie zu gelangen, der nagelt seine Fenster mit einem Maschendrahtzaun zu, damit keine Mücken ins geöffnete Fenster gelangen. Könnt ihr alle selbst nachgoogeln und nachforschen. 

Und, so fragte jetzt jemand etwas überheblich, das ist doch alles eine Verschwörungstheorie.., ich unterbrach ihn lautstark an dieser Stelle und rief, richtig! Du hast es vollkommen erfasst. Es ist eine Verschwörungstatsache, die vom Staat kommt, von der Regierung, dem Parlament in Berlin, den Landtagen und allen größeren Medienhäusern. Alle größeren Stars die #stayathome singen, sind auch dabei. Es ist eine Verschwörung gegen dich, gegen uns alle und wenn du dich selbst ernst nimmst in dem, was du mir sagen wolltest, dann recherchierst du das alles auch dann, wenn es gegen dein Weltbild verstößt. Lass dich impfen, das ist deine Sache, aber sag hinterher nicht, ich habe ja von alledem nichts gewusst, denn dann sage ich dir, dass es nicht stimmt. Du hast dich freiwillig dazu entschieden, es nicht wissen zu wollen, und das ist ein machtvoller großer Unterschied, als es einfach nicht gewusst zu haben. Ich wehre hier bloß den Anfängen, das ist alles und das nennt sich Aufklärung und nicht Verschwörung. 

Jetzt entstanden kleinere aufgeregte Diskussionsrunden und jemand kam zu mir und sagte etwas zurückhaltend, dass er das nicht verstehen kann und er das richtig blöd findet, dass so viele Bill Gates als das Böse schlechthin verstehen wollen, obwohl der doch so viel Gutes mit seinem Geld macht. Ich sagte daraufhin nichts, holte mein Smartphone aus meiner Jacke und zeigte ihm ein Video von Bill und Melinda Gates und sagte ihm vorher, dass er ganz genau zuhören solle und mir dann erklären kann, was er verstehe. Nach dem kurzen Video stand er staunend vor mir und sagte fragend, was für ein nächstes Virus meinen die Gates?, ähähh, sagte ich ihm darauf hin, mich musst du das jetzt nicht fragen und zeigte mit meiner offenen Hand zu den anderen und fuhr fort, die sind es, die musst du das fragen. Viel Erfolg!

Der Fall der Monsanto-Strategie

Wer auch immer diesen neuen mRNA-Impfstoff in die Venen der Menschen jagen wird, wird nach Schätzungen wohl einer der größte Massenmörder aller Zeiten werden. Selbst Bill Gates rechnet mit seinem Dienst an der Menschheit mit ungefähr 700.000 Opfern weltweit. Allein in Deutschland könnten 80.000 Menschen Opfer des Impfens gegen die Mikrobe werden. Das entspricht einer Stadtgröße vieler typischer Städte in Deutschland. Zumal die Mikrobe, wie jede andere auch, seine RNA immer wieder verändert und man im Allgemeinen die RNA der meisten Viren nicht mit seiner RNA vom letzten Jahr vergleichen kann, bei einer Impfung aber gezielt auf die RNA geimpft wird, die man kennt. So müsste man jedes Jahr impfen, alle 7,7 Milliarden Menschen. Und das nur für ein Virus, und zwar eine Variante der Mikrobenviren, die wir Menschen in uns tragen. Kommt ein Impfzwang durch die Hintertür und werden dann alle Menschen jedes Jahr geimpft, wird die Menschheit mit der Zeit durch eben diese Impfungen die Resistenz der Mikrobe gegen diesen Impfstoff forcieren und ihn von Jahr zu Jahr immer resistenter, sprich angepasster machen

Monsantos Problem fing nicht erst damit an, dass viele Menschen gegen den Konzern klagten. Monsantos viel größeres Problem fing damit an, dass immer mehr Schädlinge gegen das Einspleißen von Genen in das Saatgut Resistenzen entwickelten, die das Geschäft immer unwirtschaftlicher aussehen ließ. Immer häufiger mussten die Landwirte sprühen und immer teurer wurde das Gottesspiel für Monsanto. Prompt wurde es an Bayer verkauft – nicht wegen der vielen Klagen, wie viele glauben. Das Geschäftsmodell Monsantos ging nicht lang genug auf, denn die Biologie setzte sich immer und immer wieder durch, durch Anpassung und genetische Veränderung gegen die genetische Veränderung des Saatgutes. Sie findet, unabhängig von dem, was der Mensch erschafft, ihren Weg, eine full-dominant-strategy, genannt Evolution.

Wenn die Kriegsmaschine ausfällt.., alles Trumps Schuld!

Was wird die Impfindustrie nun aus dem Menschen machen, wenn die Impfpflicht kommt? Wenn der Arbeitgeber nur noch mit ausgefülltem Impfpass einstellt? Was, wenn die Schulen den ausgefüllten Impfpass einführen? Was wird aus all den glorreichen Ideen von der gesellschaftlichen Freiheit des Individuums, wenn die Masse in Angst, Vorurteilen, Mitläufertum, Bildungsverweigerung und Ausgrenzungswahn die neue Normalität bestimmt, was immer wahrscheinlicher wird. Die neue Freiheit kann dann nur dein lückenlos ausgefüllter Impfpass sein. Was wird aus all dem, was der Mensch bis heute noch Selbstbestimmung, Freiheit und Beziehungen nennt? Wird der Mensch von sich selbst entfremdet, De-sozialisiert, um für den Sozialismus neu sozialisiert zu werden? Als ich Mitte April darüber schriebdass Frau Merkel alles für den Sozialismus vorbereite, wurde ich verlacht und mir wurde entgegnet, dass Frau Merkel ja für den Neoliberalismus stehe, niemals für den Sozialismus. Diese Leute müssen nun neu denken lernen. In Davos steht Anfang 2021 diese Staatsform ganz oben auf der Agenda, dank Mikrobe 2020, die daran schuld ist, dass wir ihn bekommen werden. Das wir schon lange viele Baukästen von ihm haben, ist vielen hier nicht einmal bewusst, aber lassen wir das lieber einfach so stehen. 

Das Gehirn des Menschen, so die Wissenschaft von unserem Gehirn, ist ein soziales Organ. Es ist nicht entstanden, weil der heutige Mensch seine innere Armut mit äußerem Reichtum und Ansehen überdecken kann. Es ist durch und durch ein Lebenserhaltungs- und Lösungsfindungsorgan. Überleben heißt Lösungen finden. Leben heißt, sich an Lösungen entlang zu entwickeln. Es heißt nicht, Lösungen für ein Problem zu finden, dass auf reiner Erfindung beruht. Denn diese Erfindungen werden mit Propaganda gewürzt, die den Überzeugten des Problems dann wie eine Realität, in der man selbst lebt, einhypnotisiert wird. 

Nichts anderes ist diese Mikrobe, um die herum man nun eine neue Normalität bastelt, Hauptsache, die Geldströme fließen, die man Zwecks Kriegsmaschine nun nicht mehr generieren kann. Denn der Bekloppte über dem Teich mit wilder Frisur, will per tu keine Kriege für die monströs defekte globale Weltfinanzwirtschaft mehr führen. Dieses Riesenloch will man nun, global, mittels der Pharmaindustrie, der WHO und den gekauften Ärzten füllen. Der Crash wird aufgehalten, verlangsamt, das neue System wird in Stellung gebracht, zuvor in ein wertestabiles Korsett eingebettet (neue Normalität) und dann der Weltgemeinschaft als Lösung gegen eine todbringende neue Supermikrobe, mit der Lizenz zum Gelddrucken, präsentiert. Darum geht es: Der Finanzadel rettet gerade seine Macht, denn die will er auch in der neuen Normalität beanspruchen. Die Politiker, fast weltweit, helfen diesen Verbrechern gerade und halten ihre Völker in Angst und Schrecken. So bekommen sie davon erst gar nichts mit und sie werden den Schuldigen, die Mikrobe, hinterher verfluchen und sich freiwillig dem Diktat der Impfung unterwerfen. Der freie Wille ist so bei der Masse einer false-flag-Taktik auf den Leim gegangen. 

Ein kontrollierter industrieller Homozid findet hier statt und natürlich einer nicht etwa mit dem Ziel, alle Menschen zu morden, aber als Kollateralschäden der Mikrobe sehr sehr viele Menschen zu morden und andere in noch unvorstellbares individuelles Leiden zu zwingen, von dem bis heute niemand weiß, wie sich das Sterben und Leiden auswirken wird, ist deren Agenda. Die Mikrobe wird an allem die Schuld bekommen und die Masse schluckt das dann auch und wird jeden Abweichler freiwillig verfolgen und hier und da auch mal Totschlagen müssen. Mikrobe, übernehmen sie die Verantwortung – ich war es nicht. Die Wiederholung der Geschichte hat so viele Kleider. Man erkennt sie nicht, wenn sie da ist, so freundlich und liebevoll kommt sie immer wieder aufs Neue daher. 

Bill Gates spielt Dr. Mabuse und erschafft dabei den homo frankensteinensis

Die Romanvorlage Dr. Mabuse, einst als ein genialer Menschenfreund gestartet, hatte er die Idee von einer besseren Welt mit besseren Menschen. Möglichst ohne Gaunerei zu leben, erschuf er dadurch angeleitet, die Hölle auf Erden. Der Philosoph Karl R. Popper brachte es in seinem zweiten Band von Die offene Gesellschaft und ihre Feinde so auf den Punkt: Der Versuch, den Himmel auf Erden einzurichten, erzeugt stets die Hölle. Dieser Versuch führt zu Intoleranz, zu religiösen Kriegen und zur Rettung der Seelen durch die Inquisition. 

Dr. Mabuse heute sind all die Superreichen unserer Zeit, die mit ihren Milliarden mal hier mal dort ein paar Millionen investieren, wissend, dass das Ganze Gebilde sich dann mit der Zeit wie von selbst ergibt, weil man an genau den Rädchen dreht, die das zuvor Zusammengedachte dann wie von Geisterhand erstehen lassen. Sie nennen es einen Dienst am Menschen, den sie so sehr lieben und ihm ein Wohlgefallen bieten möchten. Doch in Wahrheit ist es genau das, was wir als Romanfigur des Dr. Mabuse und des Dr. Frankenstein, als eine Warnung vor uns selbst, längst kennen. Letztlich aber bleiben selbst die klugen Geister heutiger Zeit, die Akadämlichen unserer Universitäten und die profilneurotischen Politikgläubigen aller Couleur in ihren geistigen Logiken und Scheinargumenten, in ihren Gedankengefängnissen kleben. Die Masse hört ihnen zu, jubelt, wenn ein Gedanke schön klingt, sich deren Sehnsüchte hier und dort auch widerspiegeln. Doch in dem, was sie wirklich hören sollten bleiben sie am Verdursten, und dies, obwohl sie auf einer Wissensader laufen. Die Wissensader sehen sie nicht, die klugen Akademiker sind korrekt verbildet, hochspezifisch adaptiert an das System und können zumeist nichts sehen, was außerhalb ihres konstruierten Systems zu denken wäre. Dort liegen tonnenweise neue Hausaufgaben für sie bereit, doch wer will schon was von Hausaufgaben wissen, wenn sein Titel schön, seine Rede professoral klingt und sich auch ansonsten alles gut und sicher anfühlt. Die Leute denken fast alle, dass man jeden bekommt, wenn man einen bestimmten Preis nennt. Doch das ist nicht wahr. Es ist nicht das Geld, wonach die Menschen streben, oder womit man sie bekommt. Es ist die Anerkennung, denn diese führt unweigerlich zu Machtdichte und Machterhalt. Geld lässt das alles nur schön aussehen und ist ein Multiplikator von Ansehen und Status. Denn der Systemling von heute traut den Wissenden nur dann, wenn sein Wissen auch schön aussieht und mit Macht befüllt daherkommt. Dann kann er zumeist die Lüge und den Verrat nicht mehr erkennen. Er beklatscht den Verrat und die Lüge und nennt fortan alle einen Lügner und Verräter an der Sache, der ohne den schnöden Mammon und die Adaption zum angepassten Normopathen eine Wahrheit sagt oder auf sie hinweist. Dann geht die Ächtungsmaschiene los und findet kein Halten mehr. Der Fleischwolf der finstersten Anschuldigungen, Behauptungen und Diffamierungen wird dann aus den Mäulern und Blättern der verbildetsten Gestalten, Stalinorgeln gleich, herauskatapultiert. Niemals geht es dann um das Thema, immer und ganz speziell geht es dann um die Person. Ihre höllengleiche Darstellung muss gelingen, damit die Verschwörungs-Erzähler sich gegenseitig aufheizen und am laufenden Band herumprojizieren können, wie sie nur wollen.

Die Steigerungsform von Tod ist Aussterben

Man glaubt in unserem System nur noch den Reichen, den Schönen und den Mächtigen, niemals der Wahrhaftigkeit von Fakten. Fakten werden zunehmend politisiert. Der politische Gehorsam schlägt alle Newtons und Einsteins dieser Welt, notfalls auch mit Gewalt. Mit zertifizierter Antifa-Gewalt lässt sich heute jede Wahrheit unterdrücken. Deswegen sind sie auch so vereint wenn sie zu #stayathome aufrufen oder sie die Wodargs und Bhakdis dieser Welt zu Deppen heruntersingen können. Nur, wenn die Masse sich in deren Richtungen hin entwickeln, was sie als Massen leider wirklich tun, dann ist Hopfen und Malz stets für sie verloren. Dann stirbt der Mensch eben aus und der allseits bekannte Drops ist dann eben gelutscht. Eine Art überlebt nicht bloß anhand ihrer Lösungskompetenz, sie muss fortan auch diese Kompetenzen weiterführen. Sie muss erkennen können, ob ihr Tun noch mit der Strategie der Natur in Einklang ist oder nicht. Auch die Natur der Art muss sich mit ihrer eigenen Natur im Einklang befinden. Eine Vermonsantonisierung des menschlichen Erbgutes ist jedenfalls der sichere Tod für uns alle, eine Garantie zum Aussterben durch Zwangsmutationen der menschlichen DNA.

Ich habe da keinerlei Hoffnungen für den Menschen, wenn sie nicht alle wieder zur Wahrhaftigkeit streben und sich wieder ihres natürlichen Gewordenseins gewahr werden.  Ich sehe nur eine einzige Strategie für ihr Überleben: sich sofort wieder an die Natur da draußen und an die innere Natur anzupassen. Scheitern wird das nicht an dem menschlichen Willen. Scheitern wird das, weil der Mensch der Masse, der angepasste Normopath bis heute nicht den Versuch unternimmt, in die richtige Richtung zu schauen. Er ist zu gehorsam, weltweit. Er bleibt allein beim Ausprobieren einer besseren äußeren Welt stehen, dreht sich dabei seit Jahrtausenden im Kreis und kann nicht erkennen, dass die bessere Welt schon immer da war, er sie aber mit seiner Flucht vor sich selbst in Anerkennung, Macht und Ansehen verwandelt. Dies ist ein Anpassungsprozess seines Verdrängens über seine auch geistige Bestimmung. Solange er seine Doppelnatur nicht annehmen will, bleibt er ein gestrandeter Affe, der in der einen Hand seine DNA zum Spielball seiner Ideen auserkoren hat und in der anderen Hand den Atomkern in einer ihn selbst vernichtenden Bombe hält. Dazwischen sein Geist, den er nicht anerkennen will, sondern ihm einer Epiphänomenologie zuschreibt. Kopfgeburten der Akadämlichen kennen eben keine Grenzen.

Viel Erfolg beim Impfen, ihr lieben Mitgeschöpfe da draußen und überall verteilt. Und bleibt bei Bioprodukten und seid gegen GMO’s – nur nicht bei euch, da schaut weiter weg, tragt Masken, nagelt gegen Mücken eure Fenster mit Maschendraht zu und fragt beim Correctiv nach, wenn ein neuer Mensch, oder gar eine neue Meinung, sich in eurem Umfeld zeigt, Psiram geht auch, liebes Denunziantentum. Lasst euch impfen und ich wünsche euch viel Spaß beim Einklagen eurer Rechte beim Staat, falls dabei was schief läuft, denn die Hersteller der Impfstoffe haben ja schon mit dem Staat vereinbart, dass sie bei Schäden niemals haftbar zu machen sind. Das ist wie bei den Kernkraftwerken ja auch so, wie ihr wisst. Bei denen zahlt der Steuerzahler die Zeche. Wie jetzt, das nennt ihr auch eine Verschwörungstheorie und wenn ich vor einem Kernkraftwerk demonstrieren sollte, dann kommt die Antifa vorbei, um mich einen Rechten zu nennen? 

Am sichersten aber lebt der, der gar nicht lebt, denn der ist weder beim CO2-Ausstoß noch bei der Mikrobe eine Gefahr für eure seltsame Weltanschauung

Das Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die nach einer durchschnittlichen Inkubationszeit von 77 Jahren unweigerlich zum Tode führt. Ich glaube, die zweite Welle wird kommen. Schlussendlich aber wird die dritte Welle die Schlimmste werden, denn am Ende ihres Abklingen, die die vierte Welle dann einläuten wird, wird die Bundeskanzlerin wiedergewählt werden und das ist dann das Ende von allem und der Anfang von etwas, was wir alle nicht wollen. Seit vorbereitet, denn das alles hier ist erst der Anfang. Die Verschwörungs-Erzähler, so viel steht fest, sie sitzen nicht auf der Aufklärungsbank. Sie beherrschen die Kunst, aus einem Nein ein Ja und aus einem Ja ein Nein zu formen. Übrigens, Merkels neuer Clou wird es sein, spontane Ausreiseverbote auszusprechen, natürlich am Grundgesetz und an aller Demokratie vorbei. Für Merkel ist das Grundgesetz und die Demokratie längst Schnee von gestern. Aber das ist sicher wieder nur so eine Verschwörung, die dann ganz plötzlich wahr wird. So wie die damalige Verschwörung im Januar 2020, als Frau Merkel und Herr Spahn eine Pandemie in Deutschland selbst für eine Verschwörungstheorie von Spinnern erklärt haben. Sie hätten alles im Griff und wir sollten uns mal keine Sorgen machen, war sinngemäß noch im Januar 2020 deren Rat an uns. Wäre die Regierung für ihr Handeln haftbar zu machen, Frau Merkel wäre der Mensch in der BRD, der sich die längste Haftstrafe aller Zeiten hart erkämpft hätte, so viel ist sicher.

Empfehlungen:

(1) https://www.youtube.com/watch?v=XxfaDQHjG5E

(2) https://www.youtube.com/watch?v=zv9J0fKlhA0&t=

(3) https://www.youtube.com/watch?v=5umdG1kp3mE&t

(4) http://sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=1044&pnr=&tbl=pf

(5) https://www.youtube.com/watch?v=AGUDOcennvw

(6) https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/merkels-neue-corona-peitsche-ausreiseverbote-sollen-moeglich-werden/ 

(7) https://www.youtube.com/watch?v=A-wcx6mJsJ4&app=desktop

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Shutterstock / GrandeDuc

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Hinterlasse eine Antwort