Die Verschwörungs-Leugner – Tagesdosis 16.6.2020

In der hitzigen Corona-Debatte drohen Sachinteresse und respektvoller Umgang vollends verloren zu gehen.

Ein Kommentar von Sascha Pahl.

Hinweis zum Beitrag: Der nachfolgende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Rainer Mausfeld aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt KenFM diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

Das Land ist gespalten, die Diskussionskultur haarsträubend. Die Lager — nennen wir sie „Gesundheitsapostel“ und „Freiheitskämpfer“ begegnen sich mit zunehmender Abscheu. Diffamierungen sind an der Tagesordnung. Die Zeiten scheinen derart unsicher, dass eine neue Angst vor Andersdenkenden Hochkonjunktur hat — als müsse man sein eigenes kleines Weltbild auf Leben und Tod verteidigen. Ein Begriff aus der Psychologie des emotionalen Missbrauchs könnte sich als hilfreich erweisen, um zu verstehen, was hier vor sich geht: das so genannte Gaslighting.

In der Psychologie nennt man den Vorgang, jemanden irre zu machen, indem man seine Realitätswahrnehmung negiert, Gaslighting: Ein Täter manipuliert sein Opfer, indem er diesem „falsche Informationen gibt, die darauf abzielen, dass das Opfer seiner eigenen Wahrnehmung misstraut, schließlich seinen eigenen Verstand und seine psychische Gesundheit infrage stellt. Die Absicht dieser Aktionen ist es, die Betroffenen zu verwirren, sie einzuschüchtern und zutiefst zu verunsichern“ (1).

Ein Beispiel: Der Vater kommt total betrunken nach Hause und schlägt sein Kind. Die Mutter sieht tatenlos zu, da sie sich nicht damit auseinandersetzen möchte. Dem Kind gegenüber tut sie zudem so, als sei nichts passiert. Sie redet dem weinenden Kind ein, der Vater sei weder betrunken noch gewalttätig, es solle sich nicht so anstellen und keine Lügen verbreiten. Schließlich wolle es doch artig sein. Schwer eingeschüchtert beginnt das Kind seinen eigenen Wahrnehmungen und Emotionen zu misstrauen. Fortan denkt es, ein artiges Kind zu sein bedeute, sich selbst nicht zu glauben.

Verschwörungstheorien und Fakten

In der allgegenwärtigen Corona-Diskussion geht es auch um Realitätswahrnehmung. Oft ist von Verschwörungstheorien die Rede. Man solle sich nicht irremachen lassen und bei der Realität bleiben, heißt es. Doch was ist eine Verschwörungstheorie und was Realität?

Im Prinzip eignet sich der Begriff „Verschwörungstheorie“ sehr gut, um andere zu gaslighten: Dieser kann einfach immer dann verwendet werden, wenn jemand eine Realität kommuniziert, die dem anderen nicht passt. Man hört ihm nicht zu und bringt ihn mit dieser bloßen Bezeichnung in akuten Rechtfertigungszwang und schüchtert ihn ein.

Gegenwärtig gilt es als gefährliche Verschwörungstheorie, dass Covid-19 in etwa so gefährlich sei wie die gewöhnliche Grippe. Entsprechende Youtube-Videos werden massenweise gelöscht (2). Fachleute, die Derartiges behaupten, belegen dies jedoch in der Regel durch Zahlen, Fakten und Zusammenhänge — und nicht mit Verschwörungserzählungen. Um aber diese unpassenden Realitäten aus der öffentlichen Wahrnehmung fern- und das herrschende Narrativ vom Killervirus aufrechtzuerhalten, erscheinen Verwirrung und Verunsicherung als probate Mittel.

Während die Menschen wochenlang mit dauernd neuen und dauernd neu kontextualisierten Zahlen — Verdopplungszahl, RWert, Neuinfektionen et cetera — bombardiert wurden, fehlten aussagekräftige Vergleiche, die den Zahlen erst Sinn hätten verleihen können. Ständig stiegen die absoluten Zahlen, wie um die Rezipienten damit zu erschlagen und ihnen die politisch gewünschte Realitätswahrnehmung „Das ist ja alles so gefährlich!“ einzubläuen. Wer einen Vergleich zu anderen Grippesaisons wagte oder die Zahlen anders kontextualisierte, wurde schnell zum kruden Verschwörungstheoretiker gegaslightet und damit mundtot gemacht.

So analysierte Carsten Forberger, der Begriff „Verschwörungstheoretiker“ habe inzwischen einen Stellenwert, der vergleichbar mit dem des Ketzers oder Häretikers aus unaufgeklärten Zeiten sei (3). Ketzerisch sind Meinungen, die „gar nicht gehen“, für die man sich schämen muss. Und wer möchte schon in dieser Schublade landen, die einer Exkommunikation aus dem öffentlichen Diskurs gleichkommt? In Diskussionen mit Menschen, die der mehrheitlichen Wahrnehmung des viralen Gefahrenpotenzials folgen, war ich immer wieder bass erstaunt: Meine Hinweise auf vorhandene Zahlen und Fakten, die eine ganz andere Sprache sprechen als das herrschende Narrativ (4), stießen auf taube Ohren. Keiner wollte ernsthaft eine inhaltliche, sachliche Diskussion führen. Offenbar ist es zu belastend, das medial vermittelte Weltbild anzuzweifeln. — So wie die Mutter ihr Bild vom Mann nicht anzweifeln wollte und lieber das Kind verunsicherte.

Einige gaben zu, dass es ihnen zu anstrengend sei, sich wirklich intensiv mit der Frage zu beschäftigen und dass es für sie einfacher wäre, der medial vermittelten Auffassung zu vertrauen. Andere wiesen wiederholt darauf hin, dass man sich mit so einer Behauptung in die Ecke von Rechtsradikalen und Verschwörungstheoretikern stelle. — Das erinnert an den Hinweis der Mutter, das Kind solle doch artig sein.

Mein verzweifelter Einwand, es müsse doch um die Sache gehen und nicht um politische Zuordnungen, verhallte stets ungehört. Einmal genügte auch das relativistische und in seiner Abstraktheit geradezu zynische Argument: Egal welche Zahlen ich anführte, es gäbe ja sicherlich irgendetwas im Internet, das das widerlegt. „Egal was du sagst, liebes Kind, wir können dir jedes Wort im Mund herum drehen.“

Ich musste also, wenn nicht gar eine Realitätsverleugnung, so doch zumindest ein dezidiertes Desinteresse an der Realität feststellen. Die Diskrepanz zwischen Ideal und Realität war offenbar zu schwer zu ertragen: So wie Mutters Idealbild von einem guten Ehemann und die Realität des betrunkenen, gewalttätigen Vaters nicht übereinzubringen war, so ist es offenbar zu schmerzhaft, das Idealbild von Medien und Politik, denen man im Großen und Ganzen vertrauen kann, mit der Realität abzugleichen. Diese realitätsferne Selbstverteidigung ging sogar so weit, dass mir vorgeworfen wurde, ich befände mich mit meinem Beharren auf Fakten und meiner Kritik an der medialen Darstellung der Situation in einer negativistischen, weinerlichen Opferhaltung. — Das Kind solle sich nicht so anstellen und sich nicht einreden, Opfer des Vaters zu sein, damit die Mutter sich in ihrem selbstgerechten Wegschauen nicht als Mittäterin fühlen muss.

Gaslighting pur, wie mir scheint, doch wozu? Um das eigene Betrogensein zu verleugnen? Man stelle sich vor, die Mutter sagte irgendwann dem Kind, das nicht locker lassen will mit seiner Realitätswahrnehmung, es solle doch mit diesen Verschwörungstheorien aufhören. Ein Totschlagargument, das jede Selbstachtung im Kind töten wird.

Verschwörungsleugnung und Aufklärung

Natürlich gibt es Paranoia und natürlich gibt es falsche Verschwörungstheorien und kritikimmune Wahngebilde. Es gibt ja auch Kinder, die den Missbrauch durch Elternteile nur imaginieren. Aber um falsche Verschwörungstheorien von korrekten zu unterscheiden und von bloßen Tatsachenbehauptungen ohne jeden Verschwörungsanspruch, muss man die Augen aufmachen, in der Realität nachschauen, wie es sich verhält, und damit aufhören, wild mit diesen missbräuchlichen und respektlosen Begriffen um sich zu werfen.

Angesichts der Resistenz in der gegenwärtigen Diskussion, überhaupt sachlich hinzuschauen, müsste man — in Anlehnung an Coronaleugner, das Schimpfwort der Gegenseite — eigentlich einen neuen Begriff einführen: Verschwörungsleugner. Wer sich wirklich verschworen hat, sind in unserem Beispiel schließlich die Mutter und der Vater gegen das Kind. Wenn hier jemand verrückt ist, dann diese beiden. Wer das leugnet, hat sich dumm machen lassen und muss jetzt alle anderen gaslighten, um nicht mit der Realität in Konflikt zu geraten.

Wenn uns Demokratie interessiert, müssen wir uns gegen Gaslighting in der politischen Diskussion wenden, gegen Diffamierung und Ausgrenzung abweichender Meinungen. Nur wenn wir ein gemeinsames Interesse an der Realität haben, können wir eine sinnvolle Diskussion führen. Ziehen wir es stattdessen vor, uns gegenseitig in Schubladen zu stecken, so können wir uns nur anfeinden. Meine Befürchtung ist, dass die Gräben inzwischen so tief sind, dass es darauf hinausläuft.

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt:

Liebe Verschwörungsleugner, werdet Theoretiker! Lasst Euch nicht von Vater Staat, Mutter Medizin und der versammelten Verwandtschaft der Massenmedien eine Realität vorgaukeln, die deren Interesse an Eurem Gehorsam entspricht. Blinde Loyalität zu diesen Instanzen hat ein erwachsener Mensch genauso aufgekündigt wie die zu den Eltern. Das kann schmerzhaft sein, man muss durch potenzielle soziale Ächtung — Gaslighting durch die Loyalen — hindurch, aber es lohnt sich. Als Kind war das unmöglich, da mussten wir uns verbiegen. Aber wir sind ja keine Kinder mehr.

Schon Immanuel Kants berühmte Aufklärungsschrift aus dem Jahr 1784 liest sich wie ein Aufruf zum Erwachsenwerden. Er plädiert eindringlich gegen die Bequemlichkeit des blinden Vertrauens in die vorherrschenden äußeren Autoritäten — zu seiner Zeit offenbar Medizin, Kirche und Medien:

„Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung freigesprochen, dennoch gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein. Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat, einen Seelsorger, der für mich Gewissen hat, einen Arzt, der für mich die Diät beurteilt und so weiter, so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen. Ich habe nicht nötig zu denken, wenn ich nur bezahlen kann; andere werden das verdrießliche Geschäft schon für mich übernehmen“ (5).

Ein gesunder Erwachsener hingegen, einer der nach Kant „den Mut hat, sich seines eigenen Verstandes ohne Anleitung eins anderen zu bedienen“, hätte es nicht nötig, andere wie in voraufklärerischen Zeiten als Ketzer zu diffamieren und exkommunizieren, denn er müsste vor Andersdenkenden keine Angst haben (6).

+++

Hier können Sie das Buch bestellen: als Taschenbuch oder E-Book https://www.buchkomplizen.de/Alle-Buecher/Nur-Mut-oxid.html.

Quellen und Anmerkungen:

(1) https://lexikon.stangl.eu/16150/gaslighting/ (https://lexikon.stangl.eu/16150/gaslighting/

(2) „Jeder Inhalt, der die Angaben der WHO in Bezug auf die Existenz und Ausbreitung von Covid-19 bestreite, würde gegen die YoutubeRichtlinien verstoßen.“;https://www.rnd.de/digital/fake-news-zu-corona-youtube-loscht-videos-mit-verschworungstheorien-U2LKL4DQZ5A23LWE25T7LDTSRM.html

(3) „Der Begriff ‚Verschwörungstheorie‘ (…) erfüllt mittlerweile die Funktion, welche Wörtern wie ‚Ketzer‘ oder ‚Häretiker‘ in unaufgeklärten Zeiten zugeschrieben wurde. Aktuell wird jeder Widerspruch gegen das Narrativ, wonach SARS-CoV-2 ein gefährliches Virus sei, das es zu bekämpfen gelte, bis die Rettung in Form des Impfstoffes naht, als Verschwörungstheorie gebrandmarkt. Es geht nicht mehr nur um die Stigmatisierung des Andersdenkenden, sondern auch um ein Mittel, sich der notwendigen inhaltlichen Diskussion darüber zu entziehen, ob die dem herrschenden Narrativ zugrunde liegenden Annahmen auch tatsächlich zutreffen. Man gibt vor, mit jedem zu reden, solange es kein Verschwörungstheoretiker ist. Ein Verschwörungstheoretiker ist wiederum jeder, mit dem man sich inhaltlich nicht auseinandersetzen möchte. Mittels dieses perfekten Zirkelschlusses verkommt die Meinungsfreiheit, die für die Demokratie konstitutiv ist, zur Farce.“; https://multipolar-magazin.de/artikel/wenn-fakten-zu-verschworungstheorien-werden

(4) Beispielsweise: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

(5) https://www.gutenberg.org/files/30821/30821-h/30821h.htm

(6) Diese Erinnerung an Aufklärung als Erwachsenwerden sei hier nicht nur an das Lager der Gesundheitsapostel gerichtet, sondern auch an das der Freiheitskämpfer: Umgekehrtes Gaslighting bestünde nämlich darin, den Vorwurf des Gaslighting wahllos gegen alles und jeden zu erheben, um sich so seinerseits vor argumentativer Auseinandersetzung und unliebsamen Realitäten zu bewahren. Das wäre auch erheblich unerwachsen.

+++

Dieser Beitrag erschien am 15.6.2020 bei Rubikon – Magazin für die kritische Masse

 

+++

Bildquelle: frankie's / Shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

59 Kommentare zu: “Die Verschwörungs-Leugner – Tagesdosis 16.6.2020

  1. Alexsagt: Zitat: "Hallo Bluefalkon……. woher Sie das mit den Abzug der Truppen wissen und selbst wenn es so wäre ist kein Unterschied ………" Zitat ende:

    meine äußerung: "Ja er hats getann oder eher er hat Sie verschoben. es gibt auch hier schon ein beitrag dies bezüglich. und nein es gibt ein unterschied, warum er es getann hat. ich meine habe irgendwo was darüber geschrieben zu haben dass, er es aus wirtschaftlichen gründen getann hat. so würde ich Ihn ein schätzen bisher hat er alles aus diesen gründen getann, wenn es nicht grade um leben von Amerikanern geht. und da er es auch nach Polen verschoben hat, das habe ich auch geschrieben, das mag vieleicht daraus umher gehen das Polen sich von der NATO oder von anderen ländern In stichgelassen gefühlt hat und tatsächlich wegen der Nato angst bekommen hat das Russland irgend was dummes machen würde. nun das USA/ Trump sich es nicht nähmen läst wenn der jenige auch dafür zahlt ist doch dadurch auch klar. Warum Trump so viele dinge gegen Russland gemacht hat ist doch auch sowas von ersichtlich er hat nichts gegen Putin, auch gegen Russland nicht, aber das er von Leuten wie Bolten oder Pompeo um zingelt ist die darauf erpicht sind genau das zu erreichen was derzeit zwischen USA und Russland leuft ist doch klar."

    Alex sagt: Zitat: "Ob er nun die Truppen abzieht und uns damit wahrscheinlich unter Druck setzt oder ob er sie in Deutschland ….. trumpsche Diplomatie noch eine Chance gibt .Es geht um das Ziel,die Akzeptanz der Kriegsnato und um die damit verbundenen deutsche Steuergelder für diesen Verbrecherverein .Und welche Interessen könnten wohl angeblich alle haben ?" Zitat ende:

    meine äußerung: "nun tatsächlich macht es einen unterschied in allen bereichen die Sie nannten, ich erkläre auch warum. Bei Zwang würde man wieder hier von Emperium und Vasalle sprächen können, das vermittelt er aber nicht, er will nur Geld haben, da Soldaten geld Kosten warum solte ein staat, einem anderen staat für fast um sosnt mit Soldaten beschützen. das Nato und Trump/USA derzeit auf dem falschem Fusse sind weil er auch dort es nicht einsieht die die ganzen Kosten zu tragen für alles ist doch auch klar das er mit Ihnen zusammen arbeitet kann ich nur damit sagen, er führt den staat nicht alleine er hat auch leute, die wie ich absulut weiss, auch gegen ihn arbeiten ohne recht zu haben und auch ohne großen konsequenzen zu erleiden. das Die Nato ein verbrächerverein ist bewzeifle ich nicht aber das trump bisher sich von dieser ziehmlich distanziert ist auch ersichtlich. das Interesse ist bei Trump Wirtschaftlich ich wette das gilt auch für die NATO, dann am ende eines krieges wenn er kommen würde. denn die leute die Nato führen sind ja nicht gewählt und haben auch von keinen staat konsequenzen zu erleiden."

    Alex zitat: "Ich glaube die Frage hat man sich noch vor 5 Jahren gestellt doch wohl nicht mehr Heute.Wie immer geht es um die wirtschaftliche Vormachtstellung,was sonst Nur gibt es einen kleinen Unterschied zwischen diesen globalen Kräften! Die USA betreibt einen Krieg gegen die Industrie der wirtschaftl.stärksten und dominierenden Länder Europas und parallel dazu noch (und das ist das alles Entscheidende)gegen deren Gesellschaft im Gegensatz zu anderen im Wirtschaftskrieg Mitwirkenden. Da es den USA nicht nur darum geht die Europäische Wirtschaft zu kontrollieren …….. Hauptakteuren irgend etwas vom russischen oder chinesischen Einfluss zu erkennen ist.Beim besten Willen nicht.Das sind alles solche Logiksachen die mir eindeutige Erklärungen für andere derzeitige Geschehen geben.Es gibt kein Land wo der Präsident im Alleingang Entscheidungen trifft.Auch nicht Trump!
    m.f.G. Zitat ende:

    Sry ist viel wolte es nicht so lang machen.
    Meine meinung: "nun das USA in der Laufe der zeit und Geschichte seine Aktivitäten durch zog will ich nicht wieder sprächen und heiße es auch nicht gut. aber nochmal was derzeit abgeht ist ein großer unterschied, weil alle macht gezeilt gegen trump agieren, sei es Medien, sei es ein paar der Republikaner, sei es alle Democraten. Fakt ist grade Democraten, wenn man genauer forscht sind die meisten akteure die bei solchen dingen die ersten sind. das Trump gegen China arbeitet ist doch logisch, a) sind es zwei staaten die für ihr eigenes land eine gute wirtschaft haben wollen, b) das China gezeilt in amerikansiche wie auch Europäische firmen investiert ist doch ersichtlich und warum machen die das, docht weil das samaritas sind die wollen doch auch was dafür haben, die haben doch auch irgend welche Interessen, sei es Wirtschaftlich. bitte seid nicht überzeugt das ich alles weiss oder trump unser erlöser oder so ist, aber warum erklärt ihr euch denn das soviele, soviele lügen über Ihn verbreitet wurden und nicht mal korregiert als sie aufflogen, ja sie flogen ja sogar auf. ich rede sehr stark von Democraten wie auch die Medien der democraten. er ist kein rassist, er ist auch kein idot oder frauen hasser oder was auch immer Sie ihn am kopf werfen, er liebt sein land und die leute dort, er will für jede gesellschaft dort ein gutes wirtschaftliches verhältniss, für ALLE, macht euch doch nichts vor, ihr läst euch von den öffentlichen medien bländen. forscht doch mal genauer was er gesagt hat, nicht was medien ausspucken, sondern den ursprung an der wurzel. ich habe alle videos oder nachrichten vollständig gesehen, es wird einfach alles von ihm, aus dem Kontext gerissen fragt euch doch mal wieso? ich sag euch wieso weil, die democraten was anderes wollen. soldaten in russland besetzt und alle anderen staaten besetzt und arme leute auf den strassen mit drogen voll gepumt, bis sie sterben oder sich selber untereinander erschiessen wegen irgendwelchen banalen sachen. sry irgendwie funtzt rechtschreibung nicht, habe kleine schwäche.

    • b) das China gezeilt in amerikansiche wie auch Europäische firmen investiert ist doch ersichtlich und warum machen die das, doch nicht weil das samaritas sind

      sry…

  2. Danke für diesen Text! Er enthält aus meiner Sicht wichtige Anregungen. "Gaslighting" geschieht im zitierten Beispiel dem Kind gegenüber durch die Mutter nach Gewalt durch den Vater. Dies verdeutlicht, dass die gezielte Verwirrung von Wahrnehmung gegenüber einem abhängigen, sich entsprechend ohnmächtig fühlenden Menschen geschieht. "Gaslighting" geschieht in Beziehungen, die von Abhängigkeit geprägt sind. Also "von oben nach unten". Bzw. in solchen Beziehungen wirkt diese Verwirrungsstrategie besonders nachhaltig. Wenn Kinder einen Missbrauch durch Elternteile phantasieren (was s e h r selten der Fall ist), dann wäre diese Imagination nicht möglich, ohne dass ein Missbrauch stattgefunden hat. Ein gesundes, selbstbewusstes Kind wird nie im Leben eine solche Imagination entwickeln müssen. Was geschehen kann ist, dass bereits eine Wahrnehmungsverschiebung stattgefunden hat und der Missbrauch auf einen anderen Täter unbewusst verschoben wird. Dies geschieht nicht so selten. Meist ist es jedoch umgekehrt: Ein Missbrauch, der in Wahrheit von einem Elternteil begangen wurde und vom anderen Elternteil "gegaslightet" worden ist (wie im erwähnten Beispiel), wird vom Kind unbewusst jemand anderem zugeschoben. In diesem Fall g l a u b t das Kind, dass jemand anderes der Verursacher seines gesamten Leides ist. Wir haben es in unserer gesellschaftlichen Realität Realität des Umgangs miteinander und mit uns selbst mit Missbrauchssystemen zu tun, die überall zu finden sind. Ich erkläre mir die Verleugnung der weltweit angelegten "Coronapropaganda" durch die meisten Menschen mit der Langzeit- und Breitennwirkung dieses überall vorkommenden, fein verästelten Missbrauchssystems, in welchem wir seit Dekaden, wenn nicht seit Jahrhunderten leben. Es kommt aus meiner Sicht einer enormen Leistung des eigenen Wahrnehmungssystems gleich, sich einen eigenen Standpunkt durch unermüdliche Überprüfung und Abgleichung von Fakten zu bilden und sich damit in eine Ecke stellen lassen zu müssen. Es ist nicht leicht, stigmatisiert zu werden und Abbrüche von Freundschaften und familiären Beziehungen zu erleben. Ich meine, wir sollten geduldig bleiben mit denjenigen, die sich vor unserer Wahrnehmung so sehr fürchten, dass sie uns als Menschen verketzern müssen. Wir haben jetzt eine Chance, die Missbrauchssysteme noch näher zu erforschen, zu beschreiben, hinzuschauen. So sehr mich erschüttert, was uns seit Mitte März propagandistisch aufgezwungen werden soll, so sehr freue mich mich über die Chance, wirklich zu erkennen, wo ich persönlich stehe und worum es mir persönlich geht. Wir entwickeln uns weiter! Das ist für mich nicht nur eine Hoffnung, sondern eine innere Energiequelle.

  3. Man braucht sich nur die Berichte aus dem Drecksladen Tagesschund von gestern (16.06.2020) anschauen.

    — Doppelt und dreifach Werbung für die Corona-"Warn"(!)-App.
    NULL KRITIK dazu.
    ABER HOLT EUCH GEFÄLLIGST DIESE DRECKS-APP, DIE ANGELA UND DER JENS HABEN DAS NÄMLICH GESAGT!!! ANSONSTEN KÖNNT IHR NÄMLICH WAS VON UNS, DER TAGESSCHAU, ERLEBEN, VERSTANDEN???
    Kommentarfunktion: Keine zugelassenen Kommentare.

    — Bericht über die "Ineffizienz"(!) der UPD (besser: Sanvartis-Konzern, berät und arbeitet auch für die Krankenkassen!).
    KEIN EINZIGER Hinweis auf den erbärmlichen GESUNDHEITS-VERBRECHER K.-J. LAUMANN, der 2015 die wahre UPD — nämlich die, die sie vor "Sanvartis" war: die (ernsthaft) beste UPD, die es in Deutschland gab — bösartig kaputt gemacht hatte. Kommentarfunktion: Nach drei kritischen Kommentaren geschlossen.
    https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/bundesrechnungshof-patientenberatung-101.html

    — Tagesschau-Faktenfinder (dazu die unfassbare Lachplatte: "Gegen Gerüchte und Falschmeldungen. Der Faktenfinder untersucht Gerüchte und stellt gezielte Falschmeldungen richtig" — solch ein vollverpeilter Scheißspruch a la Wir über uns muss einem erst einmal zu diesem Dreck einfallen …)
    Also: P. "Pestillenz" Gensing erfindet wieder Fakten:
    "Wo angeblich die Autonomen herrschen"
    Kommentarfunktion: Nach einem kritischen Kommentar geschlossen.
    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/berlin-polizei-103.html

    Und noch einer der parfümiertesten Auftragsnutten der Tagesschund: M. Ganslmeier, der meint, dass es ja unvertretbar ist, dass der arme, beleidigte Mr. Trump 9000 bezahlte Mörder aus Deutschland ausweist. Und zitiert dazu breit den vollverkommenen NATO- und Rüstungsindustrie-Schw**zlutscher Wadephul (das bösartigste Kriegstreiberschw…, das es neben R. Kiesewetter und V. Kauderin der CDU gibt) der für die Wiederauferstehung des nuklearen Horrors am liebsten gleich sein letztes Hemd geben würde.
    Die Meinung der Bevölkerung ist auch hier wieder nach Ansicht der Tagesschund der letzte Dreck, und darf daher nicht berücksichtigt werden!
    "https://www.tagesschau.de/inland/reaktionen-abzug-us-truppen-101.html"
    Kommentarfunktion: Keine zugelassenen Kommentare.
    (P. S.: Ellen Ehni, die wird sicherlich wieder mit der nächsten Sonntagsumphrase belegen, dass die Deutschen sich die Amis doch soooo sehr wünschen)

    Kann sich unser Land solch einen milliardenteuren DRECKSLADEN noch leisten — diese ganzen heruntergekommenen, angstzittrigen, charakterlosen A****kriecher-Schreiberlinge der Merkeldiktatur, die sich mittlerweile bei der ARD herumtummeln?

    SOLLTE es das?

    Angeblich 10+ Millionen Zuschauer der 20-Uhr-Sendung, jeden Tag.

    "Marktanteil" angeblich: 30 bis 40 %.
    Wie konnte das passieren???

    Ein (besonders perfider) Drecksladen, der sich gegen die Wahrheit und gegen uns verschworen hat.

    Wenn sich BESONDERS DORT mal etwas GEWALTIG(!) ändern würde, nämlich die ZERSCHLAGUNG, wäre der größten Massenverblödungs-Maschine in diesem Land schon der Stecker gezogen.

    Dieser Drecksladen ist schon jetzt KEINEN TAG LÄNGER zu ertragen!!!!!!!!!!!!

  4. Die «Corona-Krise» ist der Event für die «Corona World Order», aus der eine nahe zu unantastbare hierarchische Herrschaftsstruktur hervorgehen wird, eine auf Governence und Technologie basierende Weltregierung. Die neue Normalität und die mit ihr verbundenen digitalen «Errungenschaften» sind nur der Vorgeschmack auf die Dinge die da noch kommen werden. Die momentan stattfindende Zentralisierung der Macht (Geld) und die soziale Distanzierung der Bevölkerung, sind eine Ahnung der dystopischen Entwicklungen welche uns demnächst noch bevorstehen. Sollten wir nicht in absehbarer Zeit in die Gänge kommen und unser eigenes Ding machen, wird uns das trojanische Pferd 5G den digitalisierten Arschtritt verpassen und spätestens der Quantencomputer den Rest geben.

    Ein Rockefeller Foundation-Blueprint aus dem Jahr 2010…

    Scenario For The Future of Technology And International Development
    https://www.nommeraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%20Foundation.pdf

    Ps: Seite 18

  5. Zwei Korrekturen, die nicht auf den zentralen Gehalt des Textes abzielen, gleichwohl wichtig sind:

    (1) Die Behauptung, dass Kinder sexuelle Gewalt "nur imaginieren" ist eine Propaganda-Lüge zugunsten der Täter, die zuerst von Sigmund Freud in die Welt gesetzt wurde. Freud widerrief damit seine "Verführungstheorie", in der er ausgeführt hatte, dass die sexuelle Gewalt der Väter die psychischen Erkrankungen seiner ersten Patientinnen verursacht hatte. Wie Jeffrey Masson und Marianne Krüll anhand umfangreichem biografischem Material aufzeigen, widerrief Freud nicht deshalb, weil er an seinen ersten Erkenntnissen Zweifel bekommen hätte, sondern weil er durch seine Aufdeckung der Wahrheit gesellschaftlich isoliert worden war – und weil er mit dem unerträglichen Wissen kämpfte, dass auch sein Vater "einer dieser Perversen gewesen" war. Die Propagandalüge wird bis heute gepflegt, wenn auch mittlerweile etwas leiser als noch vor Jahrzehnten, als der Spiegel bei jeder sich bietenden Gelegenheit vom "Mißbrauch des Mißbrauchs" tönte – ich finde sie eines Mediums wie Rubikon oder KenFM nicht würdig.

    (2) Wenn Mütter ihre Kinder vor gewalttätigen Väter nicht schützen, so geschieht das meist nicht einfach, weil sie "sich nicht damit auseinandersetzen wollen", sondern weil gewalttätige Väter nicht nur die Kinder, sondern oft auch die Mütter angreifen – und diese schlicht Angst haben. Das entschuldigt das Versagen der Mütter nicht, rückt es aber in den nötigen Kontext.

    • An Sonja:

      Deine leicht MeToo angehauchte Art zu argumentieren bezüglich der von dir angerissenen Thematik, greift um einiges zu kurz. Du lässt z.B. die Tatsache aussen vor, dass Frauen als Täterinnen erwiesenermassen ebenso in Frage kommen wie Männer. Diese Art der Argumentation führt allzu oft nur zu unreflektierten Debatten und solche Debatten hatten und haben wir bereits zur Genüge, denke ich.

    • @Schattenkrieger
      den Text von Sonja hast du offenbar nicht verstanden. Sie stellt unter 1. keineswegs auf die Väter als Täter ab, sondern auf die Kinder, die angeblich sexuelle Gewalt nur imaginieren. Sexuelle Gewalt der Väter war hier lediglich auf die Theorie von Sigmund Freud bezogen, der sie später relativierte.

      In Punkt 2 nimmt sie Bezug auf den o.g. Text, in dem das Verhalten der Mutter im beschriebenen Fall "mit ihrem selbstgerechten Wegschauen" verharmlost wird. Auch das sieht aus wie "Gaslighting", da hier den Müttern die eigene Gewalterfahrung durch die Väter abgesprochen wird. Wohlgemerkt, bezogen auf den oben beschriebenen Fall.

      Die sexuelle Gewalt von Vätern oder Mütter ist ein eigenes Thema. Daher ist der Beitrag von Sonja keineswegs "MeToo" angehaucht. Die Argumentation der "unreflektierten Debatte" fällt damit auf dich zurück.

    • An Ines:

      Die Korrektur bezüglich des Texts von Sascha Pahl erachte ich als überflüssig und unzutreffend, da mir seine Beispiele durchaus angebracht erscheinen. Ein neues Feld auf zu machen im Bezug auf die mangelhaften psychoanalytischen Erkenntnisse Freuds, ist entsprechend dem thematisierten Inhalt des Textes nicht wirklich von Nöten. Weshalb ich anhand eines Beispiels aufzuzeigen versucht habe, was alles auf der Strecke bleibt, wenn man nur auf einen Teilbereich fokussiert und diesen isoliert betrachtet, ich verstehe diesen Text als Ganzes. Mir liegt z.B. die Psychologie des Unbewussten und die psychoanalytischen Erkenntnisse von Catl Gustav Jung um einiges näher als jene von Freud, was mich aber nicht davon abhält Erkenntnisse von Freud als durchaus brauchbar zu erachten. Die Psychologie an sich ist keine exakte Wissenschaft und hat sich bereits des öfteren verstiegen, wenn es darum ging Menschen zu helfen. Aus Sozialwissenschaften und Manipulationstechniken wird schon eher ein Schuh und hier sehe ich die Wertigkeit des Textes von Sascha Pahl. Weshalb man nun immer neue Felder auftun muss sei dahin gestellt und die mangelhaften Erkenntnisse Freuds geschenkt, viel dringlicher erscheint mir eine exponentiell wachsende kollektive Intelligenz und ein kollektives Bewusstsein im Bezug auf die vom Autor angesprochene Thematik, als sich in Teilbereichen zu verzetteln.

  6. Und wieder wird Trump (mit seinem Einverständnis) als Alibi Spielfigur für die Strategien der US Globalisten benutzt und der angebliche Truppenabzug aus Deutschland als eine echte trumpsche Bemühungen verkauft die traurigerweise trotz der ganzen Aufopferung dieses grossen Retters wahrscheinlich wieder nur ein Traum bleibt da er uns höchstwahrscheinlich noch eine Chance gibt 🤔😂.Ein ideologischer Druck die feindliche Besatzung irgendwann endlich als Schutz und Friedensgabe der amerik.Globalisten (Entschuldigung Trumps ) zu akzeptieren und noch mehr deutsche Steuergelder per verabschiedete Gesetze als Schutzgeld in die grosse faschistische Nato- Kriegskasse zu schmeissen . Jede globalistische Aktion läuft medial nur über Trump und wird nur mit seiner Person in Verbindung gebracht und ab und zu wird unsere Aufmerksamkeit auf die Gegenspielermarionette Bill Gates gelenkt.Alles Schauhspieler Made in USA und auf der Gehaltsliste der wirklichen Mächtigen. Noch billigere globalistische Marionetten gibt es nur in Deutschland.Alle Dinge die in den USA politisch( wirklich entschieden) werden und( wirklich passieren ) dienen nur den Vorteilen der globalistischen Entwicklung.Man nenne mir bitte Gegenbeispiele!!!!Es ist einfach zum verzweifeln wie wichtig einem Grossteil der deutschen Bürger die Rettung durch einen fremden Mann und einer fremden Politik werden kann wie verzweifelt sich die patriotische Youtube Front an den fremden Kindergartenerzieher klammert wo wir doch Deutsche sind und genau das eigentlich verhindern wollen.Die Einmischung in unsere Suveränität.Wenn Deutschland in den Spiegel schaut sieht es die Vereinigten Staaten.

    • sry muss ich los werden ^.^ ja trump hat seine truppen rausgezogen und es als druckmittel benutzt oder was auch immer er sich dabei gedacht hatte spielt im endeffekt absulut keine rolle tatsache er hat seine truppen raus gezogen das was hier noch offen ist wieso er das tat. ich glaube einige scheinen noch immer nicht etwas entscheidenes hier in solchen fällen zu begreiffen. SIE ALLE HABEN INTERESSEN JA SOGAR TRUMP HAT WELCHE, wie gesagt die frage liegt aber offen welche das sin hier….

    • Hallo Bluefalkon,wollte nur mal fragen woher Sie das mit den Abzug der Truppen wissen und selbst wenn es so wäre ist kein Unterschied in dem was Sie inhaltlich ansprechen zu dem was ich über die Situation mit Trump aussagen wollte.
      Ob er nun die Truppen abzieht und uns damit wahrscheinlich unter Druck setzt oder ob er sie in Deutschland lässt und uns aus lauter trumpsche Diplomatie noch eine Chance gibt .Es geht um das Ziel,die Akzeptanz der Kriegsnato und um die damit verbundenen deutsche Steuergelder für diesen Verbrecherverein .Und welche Interessen könnten wohl angeblich alle haben ?Ich glaube die Frage hat man sich noch vor 5 Jahren gestellt doch wohl nicht mehr Heute.Wie immer geht es um die wirtschaftliche Vormachtstellung,was sonst Nur gibt es einen kleinen Unterschied zwischen diesen globalen Kräften! Die USA betreibt einen Krieg gegen die Industrie der wirtschaftl.stärksten und dominierenden Länder Europas und parallel dazu noch (und das ist das alles Entscheidende)gegen deren Gesellschaft im Gegensatz zu anderen im Wirtschaftskrieg Mitwirkenden. Da es den USA nicht nur darum geht die Europäische Wirtschaft zu kontrollieren sondern auch gleich die teure lästige arbeitende Gesellschaft gegen eine neue arme und damit wirtschaftl.lukrativere Gesellschaft auszutauschen.Die immer höhere Ansprüche stellende Gesellschaft wird gegen eine Gesellschaft der Unwissenden und fremde Menschen ausgetauscht für die das westl. System völliges Neuland ist wodurch die Gesellschaft genullt wird und die neue Gesellschaft durch ihre Unwissenheit nochmehr versklavt und ausgebeutet werden kannLeider deuten diese Menschen ihr neues Leben als Fortschritt und westl. Freiheit da ihre Lebensqualität im Gegensatz zu ihrem alten Leben immens steigt.Das gleiche passiert wieder wenn diese neue Gesellschaft wirtschaftlich unrentabel geworden ist.Das System versucht sich dann die vom Volk erarbeiteten finanziellen Resourcen im Aufbau der neuen Gesellschaft zu Nutze zu machen indem die alte Gesellschaft bis aufs Blut aussaugt wird,wie es sehr gut hier in Deutschland zu beobachten ist.Es gibt auch so eine schöne globalistische Werbung im Fernsehen wo uns klar gemacht werden soll das jede Generation für die nächste Opfer bringen muss.Der Zaunpfahl lässt grüssen.Damit ist die Gesellschaft genullt.Nun fehlt noch der Neuaufbau der Wirtschaft ein Nullen dieser .Das passiert zur Zeit mit Corona Lockdowns .Die Wirtschaft runterfahren und durch Verschuldung und dem Rausdrängen unbeliebter Wirtschaftskonkurrenten und dem Neuaufbau nach amerik. globalistischen Vorbild.Das die Politik und die Verteidigungsstreitkräfte schon Null und Nichtig gemacht wurden zu einem Haufen verwirrter und devoter unglaubwürdiger Lemminge gemacht dazu muss man glaube ich nicht viel sagen .Die nationale Rechtssprechung und Gesetze wurden ausser Kraft gesetzt.Die Medien laufen nur noch unter amerik. Überwachung.Herzlichen Glückwunsch.Alles ist genullt was auch der Grund für die psychische Verzweiflung vieler Bürger ist.Ich habe auch nicht im geringsten das Gefühl das bei den europ.westl. Hauptakteuren irgend etwas vom russischen oder chinesischen Einfluss zu erkennen ist.Beim besten Willen nicht.Das sind alles solche Logiksachen die mir eindeutige Erklärungen für andere derzeitige Geschehen geben.Es gibt kein Land wo der Präsident im Alleingang Entscheidungen trifft.Auch nicht Trump!
      m.f.G.

  7. Es ist das unschöne Gefühl unter Ver-rückten zu leben, auf die man sich im Ernstfall keineswegs verlassen kann….
    Und die sogar durchaus imstande sind, noch größeren Schaden zu produzieren bzw. zuzulassen und gutzuheißen….

    Man ist also komplett allein und schutz-los…

    • Hinweis: "Livestream mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi" – https://youtu.be/zajHYrpffxs

      NARRATIVE #6 am Mittwoch, den 17.06.2020 um 20:15 Uhr.

      Robert Cibis von OVALmedia spricht im Livestream mit Prof. Dr. Bhakdi.
      Der Link zum Live-Stream: https://youtu.be/yrzgV_2juQQ
      Es geht u.a. um Immunität, Impfstoff und die "Zweite Welle".
      Am Ende des Gesprächs können die Zuschauer gerne Fragen stellen.

  8. Vorzüglich auf den Punkt gebracht! Zugleich legt dieser Artikel eine äußerst ernst zu nehmende Dramatik offenbar: den subtilsten und diabolistischen Zersetzungsangriff auf die Realitätswahrnehmung eines Menschen. Selbst gefestigte Persönlichkeiten haben damit zu kämpfen, aber Kinder sind dem nahezu chancenlos ausgeliefert, mit fürchterlichen Konsequenzen. Die angehenden psychischen und geistigen Grundfesten eines Menschen werden in Frage gestellt, zersetzt und durch eine Lüge oder Unwahrheit ausgetauscht. Also diabolisch!
    Frage: kann man einen Menschen um seine geistig, seelische Ursprünglichkeit und Würde mehr berauben als darüber? Und für was!! Fürchterlich! Der Film Shutter Island führt es einem klar vor Augen! Jeder sollte eine Wahrnehmung dafür entwickeln und sofort einschreiten! Denn dies ist nicht mehr bloß Menscheln, sondern Unmenscheln.
    Wenn wir auch vieles hinnehmen müssen, aber Unwahrheit verdient keinesfalls Seele! Soviel sollten wir uns einander schon wert sein. Sonst holt uns wirklich der Teufel.
    Sehr gut auch der Gegenkampfbegriff: Verschwörungsleugner! Klasse!

    • "subtilsten und diabolistischen Zersetzungsangriff auf die Realitätswahrnehmung eines Menschen."

      Der heute entscheidende Punkt .
      Mit der pervertierten Wertung von Vorurteilen – es gibt tatsächlich keine Urteile, nur Vorurteile –
      wird den Menschen die Orientierung in unserer Welt genommen .

  9. Wenn wir uns der Frage der Realität stellen, dann muss der Begriff Realität näher angeschaut werden.

    Unsere Realität umfasst Umstände mit denen wir umgehen müssen, es sind unterschiedliche Machtverhältnisse. Wir begegnen sie durch Anpassung, durch geschickten Umgang für eigene Interessen, mit stetiger Opposition oder mit dem Suchen von unentdeckten Nischen in denen man sich einrichtet. Wir leben auf einen Planeten mit vielen Realitäten.

    Eine andere Ebene ist die Überprüfung seiner eigenen Gedanken, ob man da nicht falsch liegt und es andere Wahrheiten gibt etc.

    Realitäten speisen sich aus Glauenssätzen, d.h. zum Beispiel "ich bin schlau", und schon kann man in eine Falle treten, denn ein Dritter erkennt dein persönliches Narrativ, füttert es entsprechend und führt dich an einer unsichtbaren Leine. Sollte diese Leine irgendwann für dich sichtbar werden, dann würde man sie mit hoher Wahrscheinlichkeit sogar akzeptieren.

    Die Wahrheit bzw. die eigene Wahrheit hinter den unzähligen Realitäten möchte man nicht so gerne sehen, denn das könnte anstrengend werden, also nimmt man es mit der Wahrheit nicht so genau. Die Folgen sind bekannt und führen tendenziell zu körperlichen, seelichen und psychischen Erkrankungen. Die Wahrheit wird ausgeblendet, in eigene Vorstellungen kreativ verarbeitet oder in Richtung Experten deligiert (Denn die müssen es wissen, die haben ja studiert. Wenn es mir nicht passt, dann haben die Experten die Verantwortung zu tragen.)

    Stück für Stück geben wir unsere Freiheit auf, für ein lausiges aber lauschiges Nest oder wir arrangieren uns mit der Wahrheit der Anderen, machen diese zu eigen und werden zu den größten Verfechter der "neuen" Wahrheit.

    Viele Glaubenssätze bestimmen unser Leben ohne das wir es bemerken. In dem Moment, wo wir unsere Glaubenssätzen nicht bewusst sind, lassen wir uns verleiten und sind unfrei. Jeder Glaubenssatz führt zur Handlung. Mit anderen Worten bedeutet das, dass alles was wir nicht ins Bewusstsein heben, sein Eigenleben führt. Das gilt auch für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

    Politik, Wirtschaft und Gesellschaft als Institution/Gebilde übernehmen einerseits unerkannt diese Glaubenssätze in Ihren Informationen und anderseits bewusst für richtungsweisende Manipulation. Es gibt Instanzen, Menschen, Personen, Organisationen, Werbung, Marketing etc. die uns gerne zu etwas verleiten wollen, nicht weil wir es wollen, sondern ihrem Interesse dienlich ist. –> Wenn wir uns davon unbewusst steuern lassen, dann sind wir nicht frei.

    Die Realität ist mit unserem Wahrheitsstreben verbunden und die Suche nach der Wahrheit beinhaltet unser Freiheitsstreben. Damit sind wir urplötzlich im nichtstofflichen Bereich und erkennen "das Bewusstsein bestimmt unser Sein".

  10. Guter Bericht.

    Richtig schlimm und ernsthaft gefährlich zunehmend, ist die immer stärkere Freiheitsberaubung unseres einstmals freien Internets durch Zensur und das zurechtbiegen dieses für die Menschen gemachte Mediums für eine Minderheit und dessen typischen Knechtungssystems.

    Und wie immer wird das erreicht durch auferlegte Systemstruktur, so das am Ende die Menschen selbst sich im eigenen Knast geißeln und durch das Systems selbst der Machtelite helfen, ganz automatisch.

    Wie oft ich in letzter Zeit zensiert wurde ist schon bedenklich.

    Ich meine in bestimmten Teilen des Netztes wie hier, wo sich eh die mehr aufgeklärten Leute aufhalten ist das nicht so klar.

    Aber dort wo man andere Menschen erreichen sollte, um uns alle weiter zu bringen und zumindest zum Nachdenken anzuregen, wird man gnadenlos kalt gestellt.
    Es werden Posts inhaltlich angepasst und entstellt, direkt gelöscht, mit Shadowbanns belegt und man bekommt zur Züchtigung noch gleich einer Accountsperre von Wochen.

    Dies ist eine sehr ernste Gefahr. Denn gerade die Vernetzung ist ja unsere Freiheit und große Chance. Wenn dies wegbricht stehen wir wieder als niemand ohne Stimme irgendwo rum.
    Die Entwicklung das sich die Machtelite zum Kontrollorgan durch umdefinierte und angepasste Systemstruktur über das Internet bzw. Vernetzung legt mit Hilfe von Gesetzen, Hetze Zensur etc., muss gestoppt werden. Ich hoffe das erkennen die Leute zusehens, sonst verlieren wir eine sehr wichtige und große Waffe in der Gegenbewegung und verlieren massiv Jahzehnte und mehr womöglich.

    Bedenkt das die Grundlage dieser unser aller Aufklärung und Diskussion und einer möglichen Demokratie unser freies Internet sein wird, bzw. die Vernetzung.
    Das dürfen wir nicht aufgeben und kampflos zusehen wie man es uns schleichend zerstört und zurechtrückt für das System einer Minderheit.

  11. Vielen Dank für diesen Text und den gesunden Menschenverstand, der durchscheint. Sehr wohltuend beim Lesen. Ich fühle mich endlich mal verstanden. Alles Gute denen, die rücksichtsvoll aber selbstbewußt immer wieder daran arbeiten, die Wahrheit unters Volk zu mischen, bis der eine oder andere und dann immer mehr und schneller die Augen aufmachen.
    Meine Augen sind schon offen und ich glaube auch schon die vieler anderer. Allerdings sehe ich immer noch nicht den Weg, ohne Provokation und ohne Gefahr für mich selber, die Wahrheit vor aller Augen zu leben. Vielleicht geht das aber auch schon nicht mehr? Hochachtung vor denen, die es tun. Verschwörungsleugner, ja, den Begriff nehme ich mit.

  12. Zitat: "…so können wir uns nur anfeinden. Meine Befürchtung ist, dass die Gräben inzwischen so tief sind, dass es darauf hinausläuft."

    Genau dieses Gefühl hat sich bei mir schon sehr früh eingestellt. Mich ekeln diese armseligen Kreaturen nur noch an.

    Überlassen wir sie doch Ihrem Wahn und Ihrer Dummheit. Meine Antwort für diese "Menschen" lautet nur noch: Mach das mit dir aus und belästige mich bitte nicht mit den Folgen deiner Dummheit.

    Es wird der Tag kommen, an dem die Masken fallen werden. An diesem Tag werde ich mich abwenden, sie mit der gleichen Verachtung belegen, wie ich sie erfahren durfte, weil sie mir meine (Rest-)Freiheit gestohlen haben (Lebenszeit ist nun mal begrenzt).

    Bin schon ganz gespannt auf die Berichte über mögliche (vermutlich sogar wahrscheinliche) Impfschäden (diese wurden ja schon Eingepreist). Über die Berichte, wenn sie in Massen in Panik geraten, weil sie Ihre erbärmlichen Jobs verlieren, Ihre Kreditraten nicht mehr bezahlen können (Haus, SUV, Smartphone – also all die Dinge worüber sich diese Narren definieren, alles weg!). Wenn Ihnen auffällt, dass Ihre Kinder traumatisiert sind (wenn es Ihnen denn auffällt). Dann sag ich einfach, hey Leute, ist doch alles nicht real, was ihr da sagt…und dann gehe ich für ein paar Stunden in den Wald und atme…

    • " Wenn Ihnen auffällt, dass Ihre Kinder traumatisiert sind" das wird nicht geschehen, denn sie sind bereits so schwer traumatisiert, die Eltern, dass sie ihre Kinder für ganz normal halten werden.

    • In so einer Gesellschaft wollen wir alle hier nicht leben, gut, die jetzigen Schläfer dann auch nicht mehr, aber die haben ja jetzt schon Angst (vor der eigenen Courage, vor der Mühe, sich zu bilden, vor gemachten Fehlern) Auf der nächsten Stufe "Globalkapitalismus" wird es nicht schöner.

      (Den Ansatz verstehe ich schon, bin jetzt auch mehr im Wald)

    • Das Lumpenproletariat kann man nicht so einfach ignorieren.
      Ein Machtmittel gegen die Aufgeklärten – Prostituierte der Raubmörder im Hintergrund.
      Nehmen gern Brosamen an um die Aufgeklärten zu erledigen.
      Es wird ihnen gesagt werden, dass die VTler an ihrem Elend schuld sind.
      BILD Dir deine Rechtfertigung. Führe nur Befehle aus. Kauf nicht beim VTler.

      Da wird der Waldspaziergang nicht helfen.

  13. Wie will man wissen ob mit oder an Verstorben, wenn nicht obduziert wird? Denn auch bei der alljährlichen angeblichen Grippe Toten, wird nicht obduziert. Also wie kann man dann wissen an was sie verstorben sind. Mir erzählte kürzlich ein Mediziner, dass die Sommermortalität von der Wintermortalität aberzogen wird, und die Differenz sind dann "Grippe Tote"? Verstehe ich nicht, kann mich mal einer aufklären, wieso man dann von Grippe Tote sprechen kann? Aber es passt, es werden ja auch Zahlen ohne Bezug veröffentlicht, es wird ja auch mit nicht validierten Tests getestet, was testet man dann, wenn in Tansania auch bei Papaya Corona gefunden wurde? Es werden auch die Maßnahmen als Erfolg gefeiert, obwohl die Maßnahmen noch gar nicht eingeführt wurden, als die R-Kurve schon wieder fallend war, und spätestens drei Tage vor dem menschenverachtenden LOCKDOWN die R-Kurve unter der magischen Eins war? Kann mir das einer einmal erklären, wie können Maßnahmen Erfolg gehabt haben, die noch gar nicht eingeführt worden sind? Nicht zu vergessen die Inkubation beträgt ca. 14 Tage?

    • Bei einer PCR-Test falsch positiven Rate von 1,4% kann man auch Tausend Steine testen und hat 14 Corona-Fälle. Die Fragen die sie stellen haben sie alle selbst beantwortet., aber das wissen sie ja schon.
      Die R-Kurve ist doch reine Makulatur, morgen kommt die Y-Kurve, und dann die Z-Kurve.

    • Der von C. Drosten entwickelte untaugliche Test wird als deutsches Produkt in alle Welt verkauft. Wie wir zu Mitbestimmung kommen, ist hier die Frage.

  14. vielen Dank, Herr Pahl. Ans Gaslighting dachte ich auch ganz am Anfang. Zu jener Zeit erzählte mir jemand vom Gaslighting durch den Expartner. Jetzt dank Therapie angeblich alles verstanden. Ich dachte: offenbar leider nicht. Denn diese Person sprang auch auf den Propagandazug auf.

    ich denke, dass es bei den meisten tatsächlich Bequemlichkeit ist. Ein Freund, mit dem ich sprach, sagte mir abschließend- er habe nicht die Zeit und Lust, sich selbst zu informieren und vertraue darin, dass die Experten schon die richtigen Entscheidungen treffen würden.

    ein anderer Freund, der zu den "Aluhutträgern" zählt, sagte mir, dass er seinen "Schlafschaf"-Freunden schließlich einfach recht gegeben habe, damit kein Streit entstehe.

    Zwei andere "Aluhutträger" haben ähnliche Ansichten wie ich, wollen aber den Sommer genießen und nichts mehr vom Thema wissen.

    Ohne persönliche starke Betroffenheit, bsw. durch Arbeitslosigkeit, Armut, Betroffenheit im sozialen Bereich (etwa seine Verwandten nicht im Krankenhaus besuchen zu dürfen), wird sich bei vielen wohl leider nichts bewegen.

    mein persönlicher Eindruck ist, dass die "Schlafschafe" wesentlich intoleranter sind, als die "Alus" weil man in ihren Augen ja ein unsolidarischer "Gefährder" ist.
    ich gehe mit allen friedlich und ruhig um, auch wenn man mich beleidigt. Zeigt jemand die Bereitschaft zum Gespräch (selten), statt nur mit Worthülsen um sich zu werfen, zeige ich meine Position deutlich, aber bombardiere andere nicht aggressiv, sondern versuche ein ruhiges Gespräch über Inhalte zu führen. Meistens aussichtslos.
    Einige brachen den Kontakt ab, nachdem klar wurde, wie ich denke. Dazu genügten manchmal nur 5 Sätze.
    Auch mir wurde schon eine Wahrnehmungsstörung und anderes vorgeworfen (-: In diesem Punkt bin ich aber nicht irritierbar. Ich habe ein großes Vertrauen in meine Wahrnehmung.

    Bleibt nur die Frage, wie man diese schlimme Spaltung der Menschen verhindern kann. Ich weiß es nicht.

    ja, vielleicht sind diese psychologischen Faktoren, die Sie beschreiben, dafür verantwortlich, dass kaum ein Mensch nur mit der Wimper zuckt, wenn ich erzähle, was ich erlebe, beobachte. Ob Arbeitslose, isolierte alte Menschen, Suizide usw. Regungslosigkeit.
    Ich erlebe all das verstärkt im Alltag. Unsere Mülltonnen wurden gerade von völlig verarmten Menschen ausgeräumt. Diejenigen Menschen, die auf die öffentliche Tafel angewiesen sind, werden immer mehr. Auch Minijobber, Rentner usw. Ein Selbstmordversuch eines verzweifelten Menschen in der Nachbarschaft usw. Nicht diese Dinge werden als schlimm empfunden, sondern diejenigen Menschen, die darauf hinweisen. Lästig. Meine Erschütterung über den versuchten Suizid verweist auf meine Gestörtheit.
    Wie verrückt….angeblich geht es doch um unser aller Wohl (-:

    Manchmal knicke ich ein und bin mutlos und unendlich traurig, aber dann denke ich, dass es ja keine große Kunst ist, in guten Zeiten zuversichtlich und aktiv zu bleiben, seine Meinung zu sagen usw. Jetzt ist eben unsere Stärke gefragt.
    Außerdem geht meine Verschwörungstheorie so weit, dass ich denke, dass es mit zu diesem "Informationskrieg" gehört, Menschen wie uns in ihrer Kraft zu schwächen, bis wir ausgelaugt aufgeben. Die seelische oder energetische Kraft ist doch etwas sehr mächtiges. Lassen wir sie uns nicht nehmen. Darum sollten wir alle trotz allem immer wieder nach Innen gehen und an die verfügbare Energie anzapfen (-: Was das ist und woher sie kommt, weiß ich nicht, aber sie ist definitiv da.
    Eine Gruppe verzweifelter, erschöpfter, aggressiver Menschen wird natürlich schwerlich diese Tragödie zum Guten wenden.
    Bleibt in eurer Kraft! (-:

    Anekdötchen des Tages: heute sah ich einen schwer maskierten Mann, der alle ansprach, dass es bald los ginge, die zweite Welle naht! Er bewegte sich echt, als sei er im Krieg. Er war so sehr in seinem Film, dass es mir aussichtslos erschien, ihm etwas vernünftiges zu erwidern. Aber es war sowas von deutlich, wie Menschen mit dieser Haltung sich selbst alle Energie nehmen und ich stellte mir das Immunsystem dieses Menschen vor- sicherlich geschwächt bei so viel Panik und im inneren Kriegsmodus. Er sah echt so aus, als ob er sich gleich wie ein Soldat auf den Boden wirft, um an die Front weiter zu robben.

    • Die schlimme Spaltung ist schon da, sie kann nicht mehr verhindert, sonder nur wenn die "Maßnahmen gelockert werden", überwunden werden.
      Sehr ehrlicher Kommentar ihrerseits.
      Mutlos bin ich nicht, ich erlebe täglich das es gar keine Corona-Beschränkungen gibt, weil sie vollständig ignoriert werden. In den Großstädten laufen die meisten Paranoiker rum. Menschen die sich viel in der Natur aufhalten, fühlen das anders.
      Die seelische Kraft ist nicht nur sehr mächtig, sondern unerschöpflich.
      "Wo das herkommt, da ist noch viel, viel mehr."
      Die Frage ist doch braucht man noch eine zweite Welle, oder ist der Rahm schon abgeschöft. Die zerstörten Betriebe billig aufgekauft um sein Monopol durchzusetzten.
      Was werden wohl die Menschen tun die nichts mehr zu verlieren haben?
      In den USA kann man das live sehen.
      Das ist kein Sciencefiction das ist schon Realität. Wir sind mitten drin.
      Der Dummheit einiger weniger verschuldet, wird es viele Menschenleben kosten.
      Das ist der Preis der immer gezahlt werden muss.
      Und wenn dann die Schlafschafe aufwachen, werden sie wieder manipuliert werden, und einem neuen Herren dienen, und das Rad dreht sich von neuem.

    • was mich freut (… und nein, ich schäme mich nicht dafür) das es die Schlafschafe, Denunzianten und selbsternannten Corona Wächter als erstes erwischt, wenn im nächsten Winterhalbjahr die nächste Grippewelle anrollt.
      Die haben ihr Immunsystem durch ihr ständiges "Maulkorb" getrage und alles zu desinfizieren so geschwächt, das sie der kleinste Schnupfen hinwegrafft. Hoffentlich jagt ihnen der Gates vorher noch seine Spritze in den A …
      Und wenn alles irgendwann vorbei sein sollte, schnapp ich mir die noch übrig sind, rasiere ihnen eine Glatze und jage sie nackt durch den Ort. DIESE Vorstellung ist es, die mich nicht verzweifeln lässt.

    • at Karen
      Diese Wut, ja diese Wut, diese Schwachköpfe, regt mich auch auf.
      Nur waren sie schon die ganze Zeit gegenwärtig, die sind jetzt nicht eben wie "Jack in the box" aufgetaucht. Das sind unsere Mitmenschen, schon seit langem.
      Die Spaltung der Gesellschaft in Corona-Gläubige und Ungläubige ist doch einkalkuliert. Hasse deinen Nächsten, dann hast Du zu tun, aber taste die Macht der Mächtigen nicht an. Das ist hier reines Kulissen schieben.

    • Ich verstehe sie sehr gut, auch ich bin manchmal mutlos und traurig, habe Schlafstörungen und sorge mich extrem um die Zukunft der jungen Menschen. Bei Demos gegen die Corona Maßnahmen habe ich jedoch viele sympatische, sehr interessante und unkonventionelle Menschen kennengelernt und auch 2 Freundschaften geschlossen. Auf der anderen Seite ist der Kontakt zu den regierungsgläubigen Freundinnen abgekühlt, ich bin aus "meiner Partei" ausgetreten und werde auch mein Mandat niederlegen. Um mutvoll zu bleiben, bin ich "aktiv im Widerstand". Wie auch immer das aussieht, mails schreiben, Flyer verteilen, diskutieren, demonstrieren, in Öffis unmaskiert fahren…..
      Toll, dass sie trotz der Anfeindungen, des Desinteresses und der Empathielosigkeit vieler Menschen weiter aufklären, chapeau!

    • Hallo Eden,
      vielen Dank für Ihre Emotionen.
      Ich fühle mich Ihnen verbunden, es hat mir Kraft gegeben, dass Sie von Ihrer Mutlosigkeit berichten.
      Klingt komisch – ist aber so :-). Denn da wird es Vielen so gehen. Aber weil Sie das so berichten, erkenne ich mich darin.
      Und weil Sie so schonunglos ehrlich berichten ist das eine Kraft für andere. Und diese Kraft, die Sie mit Ihrer zugegeben, zeitweiligen Mutlosigkeit geben, hoffe ich, Ihnen hiermit zurückgeben zu dürfen.

      mit den besten Grüßen.

    • An der kleine Puk: darf ich Sie fragen, wie Sie Kraft und Mut schöpfen?

      "Die schlimme Spaltung ist schon da, sie kann nicht mehr verhindert, sonder nur wenn die "Maßnahmen gelockert werden", überwunden werden."

      naja, mein Eindruck ist, dass sich viele im Irrglauben befinden, es sei doch alles bestens, da einige Maßnahmen (vorübergehend) gelockert werden. Wir "dürfen" doch scheinbar alles *dankbar guck aus der Wäsche*
      Udo hat im Beitrag "Corona und die Kirchen" beschrieben/zitiert, wie es in Wirklichkeit aussieht. (ganz zu schweigen von wirtschaftlichen Faktoren).

      In der letzten "Die Macht um Acht"-Sendung wurde ja von Claudia Schröder, der niedersächsischen Gesundheitsministerin (?) berichtet, die sagte, dass "Quarantäne-Brecher" Straftäter seien. Sich nicht testen zu lassen ist wohl auch schon eine Straftat? Siehe Göttingen.
      Und wer sich nicht impfen lässt, ist dann auch ein Straftäter- und muss dann im Knast doch geimpft werden, um seine Mitinsassen nicht anzustecken (-:

      Und dieser Irrsinn ist ja nicht allein auf Corona beschränkt. Irgendwo las ich neulich, dass er auch auf die jährliche Grippe ausgeweitet werden soll. Weiß gerade die Quelle nicht mehr, kann sie aber suchen. Waren Zitate der WHO.

      Hier ein aktueller Arbeitsvertrag einer Verkäuferin in einem Lebensmittelgeschäft (vom Telegram-Kanal von Eva Herman):
      https://t.me/EvaHermanOffiziell/17877
      https://t.me/EvaHermanOffiziell/17875
      https://t.me/EvaHermanOffiziell/17876

      schockierend. Schaut euch das bitte mal an. Dann bekommt man also ohne Gesundheitszeugnis (gemäß Infektionsschutzgesetz) keinen Arbeitsvertrag mehr?

      "Diese Wut, ja diese Wut, diese Schwachköpfe, regt mich auch auf.
      Nur waren sie schon die ganze Zeit gegenwärtig, die sind jetzt nicht eben wie "Jack in the box" aufgetaucht. Das sind unsere Mitmenschen, schon seit langem."

      ja, das dachte ich heute auch. Diese schreckliche Situation zeigt alles überdeutlich, das Gute wie das Schlechte. Ängste, Irrationales, Autoritätsgläubigkeit, Güte, Mut, Ignoranz, Freundschaft, Feinschaft uvm. zeigen sich jetzt mit aller Deutlichkeit, als hätte ein Bildhauer überscharfe Kontraste heraus gearbeitet und mMn hat das auch etwas Gutes. Jeder steht naggich da (-: Und es wird noch naggiger (-: Auch ich muss mich mit vielem konfrontieren. Ich sehe meine Irrtümer, meinen Schlaf, meine Freundschaftsillusionen uvm. Und es war gut (wenn auch zuweilen sehr schmerzhaft) 🙂

      An Karen Seidenholz:

      "Die haben ihr Immunsystem durch ihr ständiges "Maulkorb" getrage und alles zu desinfizieren so geschwächt, das sie der kleinste Schnupfen hinwegrafft."

      ja, davon hörte ich auch. Durch diesen Hygienewahn werden wir zu degenerierten Zuchthamstern, die beim ersten Windzug tot umkippen. Das wird dann aber leider eine Bestätigung sein, wie gefährlich das Virus angeblich ist.
      Und dann braucht man nur noch die Grippe-Erkrankten auf Corona testen und siehe da- einige werden auch Corona neben anderen Viren in sich tragen.
      Ich sehe viele, die bei dieser Hitze allein mit Maske herum laufen. Wenn es Menschen sind, die einfach nur verängstigt wirken und es sich ergäbe, würde ich sie vorsichtig und liebevoll ansprechen, aber viele haben so eine seltsame Haltung, als würde man ihnen den Tod bringen, wenn man sich nur nähert. Fast feindschaftlich. Vllt weil ich keine Maske trage (?).

      An Isabell:

      "Ich verstehe sie sehr gut, auch ich bin manchmal mutlos und traurig, habe Schlafstörungen und sorge mich extrem um die Zukunft der jungen Menschen."

      ja, das tue ich auch. Nicht nur um die Zukunft. Es wird psychisch etwas mit ihnen machen, in der Schule, manchmal sogar gemeinsam mit den Eltern an der frischen Luft, Masken zu tragen, dieses irre Gerede zu hören (hier z.B. über Bildschirme an öffentlichen Orten Dauerbeschallung mit Sprüchen wie "Gemeinsam flatten wir the kurve"- oder so ähnlich (-: Das empfinde sogar ich schon als Psychoterror! Wie soll es da den Kleinen gehen?

      "Bei Demos gegen die Corona Maßnahmen habe ich jedoch viele sympatische, sehr interessante und unkonventionelle Menschen kennengelernt und auch 2 Freundschaften geschlossen. Auf der anderen Seite ist der Kontakt zu den regierungsgläubigen Freundinnen abgekühlt, ich bin aus "meiner Partei" ausgetreten und werde auch mein Mandat niederlegen. Um mutvoll zu bleiben, bin ich "aktiv im Widerstand"."

      sehr schön! Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass zwei Dinge helfen: einserseits das nach Innen gehen, andererseits aktiv sein, gemeinsam mit Menschen, die ähnlich denken. So etwas schlimmes zu erleben, drängt zur Tat. Es ist, als ob die Stadt brennt und man löscht nicht das Feuer und sitzt meditierend im Schneidersitz (nichts gegen Meditation! Ich selbst tue es intensiv).
      Ich habe bisher leider keine Gleichgesinnten in meiner Heimat gefunden, mit denen ich gemeinsam was tun könnte (ich hab jetzt aber eine Idee, wie ich sie finden kann). Kaum zu glauben für mich. Nur in anderen Städten. Auf einer Demo fand ich dann potentielle Gefährten, doch stellte sich heraus, dass sie aus einer anderen Stadt kommen (-: Und nun wird hier nur noch gegen Rassismus demonstriert.

      An Obst in AC:

      "Und weil Sie so schonunglos ehrlich berichten ist das eine Kraft für andere. Und diese Kraft, die Sie mit Ihrer zugegeben, zeitweiligen Mutlosigkeit geben, hoffe ich, Ihnen hiermit zurückgeben zu dürfen."

      das haben Sie eben getan (-: Als ich Ihre Worte las, kullerten kurz ein paar Tränchen vor Erleichterung (aber Tränen, die gut tun). Ich danke Ihnen sehr.

    • Sehr angenehme, menschliche Kommentare von allen hier (Eden, Puk, Karen, Isabel, Obst), Vielen Dank dafür!
      Ich bin auch ein Rufer in der Wüste. Hab zum Glück zwei Leute überzeugen können, die mir jetzt Halt geben können, wenn ich Halt brauche. Und natürlich gibt mir auch meine Tagesdosis KenFM Halt.

  15. Wollen wir nicht endlich einmal damit anfangen, u.a. die Wünsche anderer zu respektieren, auch und gerade wenn sie uns nicht passen ?

    Der Anspruch, anderen so oder so austreiben zu wollen, womit sie in unseren Augen falsch liegen, zementiert oder erzwingt noch jedesmal Machtverhältnisse. Unausweichlich.
    ´Die Wahrheit´ ist keinem verfügbar. – Das ist wohl ´die´ Grundkränkung des Menschen schlechthin.
    Wo wir sie abwehren zu müssen meinen, kränken wir einander.
    ´Besser´ wird dadurch nichts.

    Menschen erreichen Menschen mit ihren jeweiligen Anliegen nur, wo sie in ihrer Art zu sein und anderem wie anderen zu begegnen, spürbar werden lassen, wie sehr es ihnen im großen Gefüge von Geben und Empfangen ein Herzensanliegen ist, nicht einfach zu horten, womit und wozu sie sich begabt finden, sondern s o auf andere zu antworten, dass zu wachsen vermag, was als deren Begabung nicht minder leuchten lernen und dürfen möchte als die unzählighen Flämmlein aller, die es längst an genügend Sauerstoff geschafft haben . . .

    ´Bequemlichkeit´ liegt doch keineswegs für alle im gleichen . . .

    Fragen wir alle uns doch lieber nach dem Stück Lieblosigkeit, zu dem wir uns sämtlich nur zu leicht versteigen, wenn uns Dinge, Eregnisse, Menschen, wer und was immer so oder so quer kommen . . . Und halten wir´s niemandem vor, nur uns selbst s o vor Augen, dass wir seiner entraten lernen können . . .

    • gabrieleweis sagt:
      "Wollen wir nicht endlich einmal damit anfangen, u.a. die Wünsche anderer zu respektieren …
      Der Anspruch, anderen so oder so austreiben zu wollen, womit sie in unseren Augen falsch liegen … "

      Wer hat denn angefangen die Wünsche und Meinungen anderer austreiben zu wollen ???
      Wer diffamiert denn seit Wochen öffentlich die Menschen die anderer Meinung sind ???,
      Wer macht sie lächerlich, nennt sie Rechtsradikal, Verschwörungstheoretiker, löscht ihre Beiträge, schließt ihre Webseiten, kündigt ihre Arbeitsstelle, stellt sie unter Hausarrest, steckt sie in die Psychiatrie …

      Es heißt: "Der Klügere gibt nach."
      Aber wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt eines Tages von Deppen regiert.

    • Es ist unmenschlich und gefährlich Menschen in Panik und in den Ruin zu treiben. Dieses Handeln muss gestoppt werden.

    • Hallo gabrieleweis,
      der Versuch ist es sicher wert.
      den Aufgeklärten sollte es möglich sein, bestimmte Entscheidungen der Irritierten zu akzeptieren.
      Akzeptieren heißt nicht gutheißen. Man kann diese Akzeptanz aussprechen.
      Darauf aufbauend kann man Akzeptanz für sich einfordern.

      Mir selbst fällt dies sehr schwer, wenn ich die Menschen nicht kenne.
      Ich sehe täglich Leute im Freien mit SchmutzfangLappen vor dem Antlitz.
      Da sage ich mir so innerlich: "Diese Vollidioten". Wenn dann die Eltern ihren Kindern auch noch so einen Erregerlappen ins Gesicht fabrizieren ist bei mir der Ofen gleich ganz aus. Diese bemitleidenswerten Kinder!

      Aber natürlich ist es sehr bedenkenswert, anderen mit Respekt zu begegnen.
      Respekt ist zwar Voraussetzung, also bestenfalls bedingungslos zu gewähren.
      Jedoch nur dann, wenn ein auf der anderen Seite ein Mensch ist, der Dich auch als seinesgleichen anerkennt.
      Ohne diesen Grundrespekt sollte man sich nicht darauf einlassen. Denn das könnte ein ganz fataler Irrtum werden.

  16. Sehr schöner Artikel. Danke!

    Was sind Fakten?

    Während meines Physikstudiums in Jena haben wir sehr viel experimentiert. Die Ergebnisse unserer Messungen, also die Fakten und das Experiment selbst nahmen aber nur etwa 30% der Zeit ein.

    Die restlichen 70% dienten der Fehlerbetrachtung, Fehleranalyse und Interpretation der gemessenen Werte.
    Welche Experimentierfehler könnten vorliegen?
    Welche Messgenauigkeit ließ sich mit dem Experiment überhaupt erzielen?
    Welchen Wert hatte die gewonnenen Daten im Hinblick auf die Fragestellung des Experimentes?

    Zahlen sind nichts wert, wenn nicht genau beschrieben wird, wie sie erhoben wurden und unter welcher Fragestellung. Hier sind "geschickten Experimentatoren" viele Möglichkeiten gegeben, ganz abgesehen von der Interpretation. Man kann eine Datenlage häufig völlig gegensätzlich interpretieren. Darum geht es in der psychologischen Kriegsführung nie um Daten sondern um Beherrschung des Narrativs, also der Interpretation der Wahrnehmung. Man nutzt die Wissenschaftsgläubigkeit der Menschen für seine Zaubertricks.

    Machen wir uns nichts vor: Viele Menschen sind mental weich gespült und mehr oder weniger infantil geblieben. Die kann man mit genügend mentaler Power einfach überrollen. Wenn sie Angst haben, sind sie bereit, alles zu glauben. So etwas wie Wahrheit gibt es auf der Ebene der sinnlichen Wahrnehmung gar nicht. Realität ist ein Konstrukt. Darum funktionieren Propaganda und Gaslighting so gut.

    • Das tut auch gut zu lesen, nachdem "Wissenschaftlichkeit" und "Fakten" so zenterschwer und bezwingend ins Gewicht geworfen wurde. Aber es reicht trotzdem dem Narrativ und seiner Faktengrundlage ein bisschen auf den Zahn zu fühlen – oft aber ist schon der ganze Diskussionszusammenhang verdreht.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/nevyn/' rel='nofollow'>@Nevyn</a>
      Sie sprechen mir aus der Seele, ich habe Technische Kybernetik studiert, in der Vertiefungsrichtung: Prozessmesstechnik. Wir haben mehr Fehlerbetrachtungen zu den Versuchen gemacht als Messungen. Später in der Praxis ging nichts ohne statistische Nachweise und Wahrscheinlichkeitsberechnungen. Wenn der Fehler zu groß ist braucht man nicht mehr messen… Deswegen stört mich seit Anfang an dieser undurchsichtige "Zahlensalat", aber das hat ja inzwischen System, Glauben ersetzt Wissen…

    • dann geselle ich mich mal dazu, mit meinen Erfahrung aus der Materialforschung:
      Konzeption Veruchsanordnung (was will ich messen, welche Randbedingungen, welches Modell, wo wie was messen) 30%
      Versuchsdurchführung/ Messungen 20%
      Auswertung der Messergebnisse, Generierung Erkenntnisgewinn 50%

      Die Corona-Verarsche war ein Witz, Erstaunlich, dass nicht zu tausenden die Naturwissenschaftler, schon allein aus Prinzip und dem Missbrauch der Methoden heraus, auf der Strasse waren. Für mich ein mehr als deutliches Zeichen von Unterwürfigkeit.

      Traurig, iss aber so

      Mensch könnte sowas auch Enteignung/ Privatisierung der wissenschaftlichen Methodenlehre nennen.

  17. Es ist ja nicht erst seit Corona so. Es war schon immer so. 9/11, 7/7, fast alle Terroranschläge, fast alle Kriege, Holocaust etc. Egal welche Daten vorgelegt werden, egal wie schlüssig sie sind, es gibt immer Leute, die nur die offizielle Version glauben. Corona ist nur eine weitere Gelegenheit mal aufzuwachen. Da Corona eine solch durchsichtige Lüge ist, sind es dieses Mal ein paar mehr als sonst. BLM ist auch so ein Ding. Die ausser Kontrolle geratenen, brutalen Polizei-Aktionen sollten das eigentliche Ziel der Proteste sein (lest mal nach wie viele Weisse und Latinos letztes Jahr auch durch die Polizei umkamen), aber nein, die Medien und die Politik haben es zu einem Rassending macht. Wer das erwähnt ist schon sofort Rassist and Nazi. Man muss sich in diesen Zeiten vor allem um seine eigene geistige Gesundheit kümmern, denn es ist manchmal wirklich zum verzweifeln.

  18. Ich möchte hier mildernd und versöhnlich wirken und gleichzeitig den Ausgang aus dem autoritativen Verhältnis, die Selbstbestimmung und Meinungs- und Bewusstseinsbildung mit hochhalten.
    Ich bekenne für mich, dass ich zwar der Regierungs- und Medienposition zu Corona keinen Glauben schenke, dass ich aber noch Jahre brauchen werde :-(, um mich aus autoritativen Elternverhältnissen herauszuwinden.
    Die Mitlaufenden und Unterworfenen sind keinesfalls so schuldig wie die Manipulatoren – finde ich.
    Es gab einen Corona-Schock mit unwägbaren drastischen Regierungsmaßnahmen. Allen wurde Distancing-Verhalten aufgenötigt, bevor sie sich überhaupt darüber besinnen konnten wieso. Also heißt es sich orientieren, Gründe zusammensuchen und sich selbst neu zu bestimmen. Der Meinungs- und Bewusstseinsbildungsprozess wurde extrem torpediert und unterdrückt. Ergo Regierungs- und Mediengläubige werden sich von den Ungläubigen gegaslightet fühlen. Und ich bin der Meinung, dass man sich diesen Schmerz ersparen kann und soll. Erst als rechtsextrem und verschwörungstheoretisch verunglimpft, wirft "man", d.h. Pahl, Jebsen, andere und ich auch, Regierungskomplicen in ihrer Verblendung latene Gewaltbereitschaft vor. So kann man sich mal Luft machen. Es macht Sinn sich im Hinterstübchen zu bewahren, dass Regierungskomplicen unbewusst ihr Leid, ihre Not und ihre Unterdrücktheit an Ungläubigen abreagieren und das man es vermeidet eine Zielscheibe dafür zu sein. Anstatt den anderen mit der eigenen entgegengesetzten Wirklichkeitsauffassung zu konfrontieren, lohnt es sich vielmehr auf den Mangel an Rechtfertigungen und Gründen zu verweisen und genau danach zu fragen; es lohnt sich auf den Schmerz des anderen durch den Lockdown, den er moralisch auf sich nimmt, einzugehen und danach zu fragen. Der andere muss mit seiner Regierungskomplicenmeinung ja leben und er kann ja gar nicht im Laufe einer Diskussion umdenken – ein paar Denkanstöße, ein bisschen bewusst machen…das sind kleine Samenkörner. Und immer besonders die Selbstbestimmung, das Argumentieren und Begründen hochhalten – auch für den Regierungskomplicen. Meistens ist der Regierungskomplice wenigstens in anderen Themen und Bereichen viel kritischer und klarer. Bloß nicht über die autoritätshörige Meinung verzweifeln.

    • Besonders hilfreich ist auch der Hinweis auf die Praktiken und die Absichten der Regierungen Deutschland, Europa und des Westens die freie Meinungsbildung und die Diskussion zu unterdrücken. Warum steht die moralische Rechtfertigung anstelle der Abwägung des Argumentes? Moralische Zwang zu Positionen ohne überzeugende Gründe. Hinweis auf regierungspolitische Fake-news-Bekämpfungsmaßnahmen und auf dazugehörige Aussagen/ Textpassagen von (Europa)politikern. Das Bewusstsein der eigenen Gründe gilt der Regierung als riskant und gefährlich, weil dann ja das Vertrauen in sie auf dem Spiel stehen könnte.

  19. Ausgezeichnet beobachtet und dargestellt, Herr Pahl. Danke sehr !

    Es ist schon viel gewonnen, wenn zwei, die in den unterschiedlichen "Lagern" sind, dahin kommen, die Unterschiede klar zu sehen, sie stehen zu lassen und sich trotzdem gegenseitig als eigenständig denkende Menschen zu respektieren.

    Dabei ist natürlich fraglich, wie eigenständig jemand denkt, der sich die offizielle Sicht zu eigen gemacht hat.

    Sei`s drum. Nicht jede Meinung verdient Respekt. Aber jeder Mensch verdient ihn.

    • Die "offizielle Sicht", die uns vermittelt wird, ist keineswegs die der Herrschenden selbst. Es ist das, was WIR glauben sollen, denn jede Kriegsführung basiert bekanntlich auf Täuschung, auch die psychologische. Die Geschichtenerfinder selbst glauben keineswegs daran.

  20. Raus aus der Corona-Pandemie-Hysterie-Panik-Angst-Matrix – jedes Jahr sterben 600.000 bis 1,6 Millionen an einer "einfachen Grippe". Bisher 419.000 Mit nicht An Corona. Vom 1.1. bis 11.6. steigt die Weltbevölkerung um 36 Millionen, 477.000 Selbstmorde, 601.000 Tote bei Verkehrsunfällen, 1.100.000 Tote durch Alkohol, 2.200.000 Tote durch Rauchen, 3.600.000 Tote durch Krebes, 748.000 durch HIV, 4.900.000 Tote durch Hunger, 5.800.000 Tote durch Infektionen, 18.900.000 Abtreibungen … (11.6.2020, 15h) Quelle: worldometer)
    UND: – Jedes Jahr sterben in Deutschland ca 950.000 Menschen. 30-40.000 Menschen an multiresistenten Keimen in Krankenhäusern, 13.000 durch Ärztepfusch, 74.000 durch Alkohol, 120.000 durch Nikotin, 3400 durch Autounfälle, 58.000 durch falsche Medikamente (evtl 300.000 lt. Dr. Reuther), mind. 50.000 durch Herzinfarkt, Schlaganfall 57.000, Lungenembolie 40-100.000, Lungenentzündung 30.000, MIT c19 ca 8700 bisher, an Altersschwäche??, an Krebs ?? … https://www.youtube.com/watch?v=Tj9ex0oDCoQ&feature=push-fr&attr_tag=lgEPjJc8kVazZ-Sm%3A6

    • Bitte keine Fakten. Das verunsichert mich nur. Außerdem "glaube" ich das natürlich nicht. Stimmt nicht, stimmt nicht… ich glaube mir wird schlecht.

    • Danke – solche Vergleichszahlen stärken den Realitätssinn und helfen Corona zurück ins Verhältnis zu setzen. Allein schon die Tunnelblickführung in den Medien seit März: "keine Verlautbarung außerhalb des Corona-Pandemie-Themas"
      das ist schon ein extremer Gewaltakt der weltweiten Medien – atemberaubend. Dadurch wurde alles Mitleidenschaftliche herabgesetzt und nicht-beachtet – besonders alle menschlichen Aspekte, welche durch die Corona-Bekämpfungsmaßnahmen in Mitleidenschaft gezogen wurden.

    • Yep, und hierbei handelt es sich «nur» um offensichtliche Fakten, die sichtbare Spitze des «Eisbergs», der okkulte nicht sichtbare Teil des «Eisbergs», ist bei weitem grösser und offenbart die eigentliche Dimension dieses globalen Betrugsszenarios.

Hinterlasse eine Antwort