KenFM im Gespräch mit: Diether Dehm („Bella Ciao“) (Podcast)

O Bella Ciao! Indem El Profesor aus der von Netflix produzierten Erfolgsserie „Haus des Geldes“ wiederholt die Hymne der italienischen Partisanen im Zweiten Weltkrieg anstimmte, verhalf er dem Lied zu einer europaweiten Renaissance. Diese Entwicklung erhält nun durch den gleichnamigen Roman von Diether Dehm weiteren Auftrieb. „Bella Ciao“ handelt von Krieg, Widerstand und Liebe im faschistischen Italien. Der Roman ist jetzt auch als aufwendig produziertes Hörbuch erhältlich.

Dehm ist eben mehr als einfach nur Berufspolitiker. Der Bundestagsabgeordnete der Linkspartei wurde in seiner Jugend durch Erzählungen über das Leiden der Auschwitz-Insassen nachhaltig geprägt und schon früh politisiert. Seine Kunst ist immer auch ein Sprachrohr mit politischen Untertönen, die sich selbst in Liedern wie „Was wollen wir trinken sieben Tage lang“ wiederfinden.

Um dem Zuschauer die so facettenreiche Persönlichkeit Diether Dehm näher zu bringen, wird im Interview ein großer Bogen geschlagen: Vom persönlichen Werdegang über den Nahostkonflikt und seiner Solidarität mit Ex-Bundespräsident Christian Wulff bis hin zu den aktuellen Entwicklungen in Katalonien kommt eine breite Themenpalette zur Sprache, die einen guten Überblick über die politischen Positionen des Antiimperialisten liefert.

Und dann ist da ja noch der Roman. Langweilig wird es mit Dehm also bestimmt nicht.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Hinterlasse eine Antwort