Diktatur der Spießbürger

Sie spielen sich als Zuchtmeister der Nation auf.

Ein Kommentar von Wolfgang Bittner.

Die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder trafen sich zum soundsovielten Mal und beschlossen „härtere Maßnahmen“ zur Eindämmung der Corona-Pandemie, unter anderem Ausgangsbeschränkungen, Kita-Schließungen, Reiseeinschränkungen und Schließung von Geschäften vom 16. Dezember bis zum 10. Januar. Das bedeutet nicht nur Elend, Verzweiflung und „Familienknast“ mit den entsprechenden Folgen, sondern darüber hinaus den Stillstand, wenn nicht das Ende der Zivilgesellschaft. Denn voraussichtlich wird es noch monatelang so weitergehen, und ob die Bürgerrechte jemals wieder voll zur Geltung kommen, ist zweifelhaft.

Die Wut steigt von Tag zu Tag. Wenn ich die Zeitung aufschlage, das Radio anstelle oder ins Fernsehen schaue, könnte ich schreien. Corona-Infizierte, an oder mit Corona Gestorbene, Deutschland-Karten mit Kreuzen, nicht verifizierbare Zahlenspiele aufgrund eines ungeeigneten „PCR-Wertes“. Panik hat sich ausgebreitet, die Menschen haben Angst, an Covid-19 zu sterben oder mit schrecklichen Folgen zu erkranken. Aber ich kenne niemanden in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis, der oder die an Covid-19 gestorben ist; ein Bekannter war an dem Virus erkrankt, ist jedoch wieder völlig gesund.

Vorträge, Lesungen, Diskussionsveranstaltungen, Kabarett, Theater, Konzerte – alles abgesagt, zum Teil schon seit Monaten. Kolleginnen und Kollegen müssen Hartz IV in Anspruch nehmen, während im öffentlichen Dienst (gern auch bei Home-Office) Weihnachtsgeld und Sonderzuschläge gezahlt werden. Frau Merkel und ihre Entourage brauchen keine Kultur, aber sie brauchen Claqueure und Mitläufer.

Die staatlichen Zwangsmaßnahmen, mit denen die Ausbreitung des Corona-Virus eingedämmt werden sollte, haben Millionen Menschen in Deutschland den Verlust ihrer wirtschaftlichen Existenz gekostet. Viele mittlere Betriebe sind in die Insolvenz gegangen oder stehen kurz davor, Theater, Bibliotheken und sonstige Kultureinrichtungen und Veranstaltungsorte mussten bereits monatelang schließen. Die Verarmung, Verelendung und Kulturlosigkeit führen zu einer Verrohung in der Gesellschaft.

Zur gleichen Zeit lebt es sich ausgesprochen angenehm im Dienste der öffentlich-rechtlichen Medien. Zu erfahren war, dass Christine Strobl (CDU), die Tochter des Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble und Ehefrau des baden-württembergischen Innenministers Thomas Strobl, als Nachfolgerin des ARD-Programmdirektors Volker Herres ab Januar 2021 mit einem Monatsgehalt von 33.000 Euro belohnt wird. Das hat sie neun ARD-Intendanten zu verdanken, u.a. dem ehemaligen Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke mit einem Monatsgehalt von 28.000 Euro.

Auf ähnliche Gehälter kommen die übrigen ARD-Intendanten. Der ARD-Vorsitzende Tom Buhro verdient sogar rund 33.000 Euro im Monat, der Moderator des Heute-Journals, Claus Kleber nach Recherchen der Süddeutschen Zeitung rund 50.000 Euro monatlich. Kein Wunder, dass die Medien regierungskonform „berichten“. Derweil sollen die Zwangsbeiträge für den Rundfunkempfang von 17,50 auf 18,36 Euro monatlich erhöht werden.

Die Bevölkerung ist gespalten in Befürworter und Gegner der Corona-Maßnahmen. Wer guten Gewissens demonstriert, muss sich auch noch nach der Protestaktion – wenn er identifiziert wird – auf allerlei gefasst machten. Der Staat und seine Vollstreckungsorgane dominieren. Demonstrationen werden verboten, Ordnungshüter können kontrollieren, wie viele Personen sich in meiner Wohnung aufhalten und Strafen verhängen. Demnächst soll ich mich mit einem nicht ausreichend erprobten genbasierten Serum impfen lassen.

Wir haben es mit fanatischen Psychopathen zu tun, die sich Rechtsbefugnisse anmaßen, Grundrechte missachten und sich zu Zuchtmeistern der Nation aufschwingen. Frau Merkel, „die mächtigste Frau der Welt“ (lt. Forbes), empfiehlt Schulkindern in der kalten Jahreszeit Kniebeugen, sich warm anzuziehen und in die Hände zu klatschen. EU-Kommissionspräsidentin Frau von der Leyen, die mächtigste Frau Europas, erklärt dem geneigten Fernsehpublikum, wie man sich gründlich die Hände wäscht. Gesundheitsminister Spahn, ehemaliger Pharma-Lobbyist, schlägt Gurgeln vor, Frau Kramp-Karrenbauer und Herr Maas rüsten mit markigen Worten und ungeheuren Summen auf gegen Russland und China.

Uns umgibt der reine Irrsinn. Wer das bewusst wahrnimmt und nicht wahnsinnig werden will, schaltet ab. Ich muss mich hüten, nicht depressiv zu werden, würde auswandern, aber woanders scheint es nicht besser zu sein. Die ganze Welt ist überzogen mit kriminellen Netzwerken zur Indoktrination der Bevölkerung, gesteuert aus den Machtzentren der Kapitaleliten. Ich weiß, die Verschwörer nennen das Verschwörungstheorien.

Politikerinnen und Politiker, die geschworen haben, dem Wohl des deutschen Volkes zu dienen und das Grundgesetz zu wahren, brechen ihren Amtseid. Sie betreiben Panikmache, setzen das Parlament de facto außer Kraft und verteilen Millionen und Milliarden, als gehörten sie ihnen. Gequatsche, Hochmut, Hetze, Kriegsvorbereitungen. Andere Meinungen werden zensiert, Kritiker diffamiert, dem Verfassungsschutz anheim gegeben, existenziell bedroht. Im Abendprogramm läuft Krimi, Talkshow, Horror, Fantasy, Thriller … Vielen genügt das, sie tragen Masken, halten Abstand, bleiben zu Hause, spüren nur ein latentes Unbehagen. Die Kanzlerin schlägt fotogen die Hände vors Gesicht, weil ihr alles „von Herzen“ leid tut.

Ein Land geht zugrunde. Nicht wenigen wird die Existenz entzogen, die zunehmende Digitalisierung öffnet der Überwachung Tür und Tor, ein Staat mutiert zur Corona-Diktatur. Kanzlerin Merkel und Gesundheitsminister Spahn schreiben der Bevölkerung jetzt vor, wie sie Weihnachten und Silvester zu feiern hat, alle möglichen Lemuren kriechen aus ihren Löchern, spielen sich als Experten auf und ordnen dies und das an. Aus Hilflosigkeit mit der Situation entsteht immer mehr Wut.

Der Schriftsteller und Publizist Dr. jur. Wolfgang Bittner lebt in Göttingen. 2019 ist von ihm das Sachbuch „Der neue West-Ost-Konflikt – Inszenierung einer Krise“ erschienen. Im Februar erscheint im Verlag zeitgeist das Buch „Deutschland – verraten und verkauft: Hintergründe und Analysen“.

Die Bücher „Der neue West-Ost-Konflikt – Inszenierung einer Krise“ und  „Die Eroberung Europas durch die USA“  von Dr. jur. Wolfgang Bitter werden in diesem Zusammenhang empfohlen.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Alexandros Michailidis / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

16 Kommentare zu: “Diktatur der Spießbürger

  1. Eva W. sagt:

    Hier mal ein zwei besondere Links zum Thema "Merkel & Konsorten" (nichts für schwache Nerven):
    https://www.youtube.com/watch?v=E2hWE9IOvEw
    https://www.youtube.com/watch?v=F2vIYfFARg4

  2. Werweißdasschon sagt:

    Das Ganze ist nur noch schwer zu ertragen. Insbesondere die "Gelassenheit" und Siegesgewissheit der Protagonisten, so als ob denen niemand was könnte. Und ja die Möglichkeit besteht, dass alle da oben das kriegen was die wollen und die Bevölkerung gelinde gesagt abgeschlachtet wird. Alles was übrig bleibt wird verändert und 24/7 kontrolliert.
    Die nächsten Generationen sind ja schon jetzt, durch dieses Ereignissvolle Jahr auf Dauer konditioniert worden, durch ein Lupenreines MK Ultra Programm, genannt Pandemie. Die Kinder haben eines nun nachhaltig gelernt:
    Gehorche, denn es interessiert keinen was du zu sagen hast oder ob dir Schaden zugefügt wird. Empathie ist Tod.
    Das wurde den Kindern ins Unterbewusstsein eingeimpft. Aus der Sicht bereits ein voller Erfolg für die Protagonisten.

    Das soll heißen, wenn es jetzt doch nicht klappen sollte mit dem Great Reset, dann wird es mit den kommenden Generationen bestimmt was werden.

    Aber das alles mag ich nicht glauben. Ich will lieber glauben und hoffe es wirklich sehr, dass die Protagonisten aus Politik, Medien, IntellektuellHuren und Kapitalfaschisten am eigenen Grab schaufeln.

    Doch es muss einem ein Schauer über den Rücken laufen, wenn man sieht, welche Arroganz diesen Wahnsinn gebar. Laut Klaus Schwab, ist ja unser aller Lebensinhalt, die Steigerung der Profite von den Eliten und das rechtfertigt selbstverständlich, dass die Gesellschaft nach deren Gusto umgeformt werden muss.
    Es ist eine Frechheit, wenn man nicht das Wohl der Herren im Blick hat, als Humankapital(aka Sklave).

  3. unknow74 sagt:

    …wir sollten doch dankbar sein. Letztlich wird dieser Irrsinn nur dazu beitragen, dass die Entladung deutlich schneller und heftiger abläuft, als bisher gehofft. Ich begreife "Corona" so langsam als Teil des ewigen Spieles "Teile und Herrsche", was mich unter der Maske einfach nur noch grinsen läßt, wenn ich in die ahnungslos verängstigten Augen meiner Mitmenschen blicke, die mir bis zur Unkenntlichkeit vermummt begegnen und so hoffen, dem Schicksal entrinnen zu können.

    Mir graut vielmehr davor, dass die gleichen Funktionsträger, die gleiche Sorte Mensch nach dem Knall wieder am Ruder sitzen wird, genau die Leute, die "nur ihren Job" gemacht haben, "nur Befehle befolgt" haben, diejenigen, auf die man aufgrund "ihrer Erfahrung" nicht verzichten kann und will, weil man sie braucht, um das gleiche System erneut zu errichten. Sicherlich dann wieder mit einem neuen Farbanstrich, einem neuen "Marschallplan", neuen wohlklingenden Versprechen "Nie wieder!", vllt. einer neuen Hymne, etc. pp.

    Vllt. bringt ja Matrix IV eine zündende Idee, um aus diesem Kreislauf ausbrechen zu können, um tatsächlich einen anderen Weg einzuschlagen? 😉

  4. Oscar Alx sagt:

    Das ist alles recht absurd. Die Reise geht zielsicher einem Abgrund entgegen, den wir wohl alle empfinden könne, doch der glaube, dass es wirklich so kommen wird hat noch nicht ganz eingesetzt. So ähnlich wie beim monatelangen Vorspiel vor dem Irak-Krieg II. Literaturempfehlung zur Weihnachtszeit: Albert Camus: Die Pest. Der hat den Nobelpreis nicht für Nix bekommen. Und er starb bei einem Unfall in, einem Facel, was schon irgendwie Klasse repräsentierte. Nur heute, da hat nichts mehr Klasse. Ken Jebsen vielleicht noch, aber der trägt jetzt auch keine Krawatten mehr.

  5. Ancastor.gardian sagt:

    Genau so empfinde ich das schon eine lange Zeit hier während Corona und auch schon davor halt nur ohne Corona.

    Ich schaue mir dies alles einfach nur noch an und bin jeden Tag am Kopf schütteln, wenn ich dann doch mal wieder die nächste diktatorische Keule sehe und wieder die Propaganda dazu lese, ja lesen muss fast zwangsweise, da alles damit überall ühberflutet ist, so sehr das es nur noch absolut lästig ist.

    Auch das unser schönes Internet absolut verseucht ist von Werbung und aufploppenden Fenstern und ich muss überall einwilligen mich aushorchen zu lassen.. Der Kapitalismus frisst einfach alles auf. Ein System von Schwachköpfen und Gierschlündern, baut um uns herum ein Gefängnis sondergleichen auf und enstellt und verfälscht den Lebensinn absolut.

    Ich glaube den Wenigsten Leuten ist überhaupt in Ansätzen klar, wie extrem falsch unsere Leben laufen und das das, was wir für Normal halten, absolut unnormal ist.

    Dieser Angriff auf unsere Denkweisen fühlt sich absolut giftig an.
    Dieses Virus, vor dem die halbe Welt erzittert, löst bei mir keine Ängste aus, vor allem da die Welt da draußen ohne diesen medialen Quatsch und was man dann daraus macht, genauso ist wie immer.
    Aber die Leute die uns hier in Terror versetzen und ihre Agenden abspulen und irgendwelche Sprüche klopfen, vor denen und ihren Wahnsinn und das was noch folgen soll, das versetzt mir Bauchschmerzen.

    Aber zum Glück ist das ja alles nur zu unserem Schutz. Wenn ich es nicht besser wüsste, es fühlt sich aber eher an wie eine auf mich gerichtete Schnellfeuerwaffe. Aber nein, es ist zu meinem Besten.. ganz bestimmt…

    Diese Leute haben ihre gute Art und Weise und ihre Liebe und Dienstbereitschaft gegenüber den Menschen ja in den allein letzten 40 Jahren absolut bewiesen. Da muss man sich keine Sorgen machen! …

    Auch der Big Reset und die Dinge die man beschliessen will in kleinen Runden mit den selben Leuten wie bisher, werden uns in fantastische, freie und wirklich gute Zukunftszenarien schicken, da mache ich mir absolut keine Sorgen.

    Wir sind gut aufgehoben.

  6. Astrid sagt:

    Betreff :Kniebeugen um sich warm zu halten.
    Ich denke hier bringt unsere Bundesführerin Erfahrungen aus ihrer Kindheit in der DDR ein. Anders kann ich mir das "klatscht in die Hände" nicht erklären es wurde wahrscheinlich zum " Auferstanden aus Ruinen " das war die Nationalhymne in der Deutschen Demokratischen Republik geklatscht. Und wenn in Braunkohlerevier mal wieder die Kohle in die Sowjetunion abgegeben werden mußte und in den Schulen dann nicht geheizt werden konnte mangels dieser wurden eben Kniebeugen gemacht bevor man über die Zukunft des Stallinismus im Westen unterrichtet wurde.

    • Heiko Schafberg sagt:

      Sie sollten versuchen, sich endlich vom anerzogenen Antikommunismus zu lösen. Frau Merkel hat überhaupt nichts mit der DDR gemeinsam. Sie war und ist immer eine machtbesessene Opportunistin gewesen, die durch die Oppositionsgruppen 1990 getingelt ist, bis zu ein passendes Sprungbrett gefunden hat. Kohl hat ihr Potential erkann und später selbst erleben dürfen. Die heutigen Handlungen mit ihrer Jugend in der DDR in einen Zusammenhang zu bringen, nutzt nur dem Kapital und beleidigt jeden rechtschaffenden DDR-Bürger. Haben Sie mal die DDR-Nationalhymne gelesen? Zeigen Sie mir eine Textzeile, der man heute nicht mehr zustimmen kann.

    • Uli_68 sagt:

      Heiko Schafberg: d'accord!

    • Oscar Alx sagt:

      Die DDR-Hymne ist übrigens ausnehmend schön (https://www.youtube.com/watch?v=DTV92wqYjfA ). Auch war die DDR kein grässlicher Unrechtsstaat. die meisten Bürger empfanden das leben dort als wenig bedrohlich und angenehm. Es gibt in der Anthropologie eine Konstante nach der können sie die Uhr stellen: je bsch..ner das Land, desto religiöser. Die DDR war vielleicht das atheistischste Land das es je gab. Im Gegensatz zu bspw. Russland, wo die ganze Propaganda nichts half. Auch nehme ich an, dass die "Bundesführerin" in der DDR als solches nicht soviel über Macht gelernt hat. Ausser vielleicht der Macht der einfachen Sprache, etwas was sie mit Adenauer gemeinsam hat. Das sehen sie schon auf YouTube im Gauss-Interview (https://www.youtube.com/watch?v=YQBslPEZceI ): eine hochberechnende Frau. Ansonsten, treten sie vielleicht etwas kürzer mit den dämlichsten AfD, Bild und Welt Sprüchen. Ansonsten habe ich nichts gegen die AfD, abgesehen davon, dass sie mir zu marktradikal (neoliberal) ist.

    • Viceman sagt:

      Ich denke, da sind sie falsch informiert. Es war eine ganze Menge in der DDR nicht in Ordnung, aber für warme Schulräume , vcernünftiges Lehrmaterial, billiges -oft kostenloses – Schulessen , Milch Kakao usw. haben sich die Verantwortlichen stets den A… aufgerissen ! Was Frau merkel betrifft, diese Person hatte doch nie mit der DDR mehr zu tun, als daß sie die Chancen als Opportunistin genutzt hat , um maximale Karriere zu machen… Das hat sich nahtlos im 'neuen System' fortgesetzt. Es ist heute aber schlimmer als in der DDR der 80- er Jahre , weil es zu der Repression hier noch für viele um die ( bürgerliche ) Existenz geht. Und es gibt keinen "goldenen Westen" wohin man zur Not flüchten kann … Heute riskiert man nicht nur Freiheit sondern gleich Leben/Gesundheit/Wohlstand. Die Beschränkheit vieler Menschen, die Uninformiertheit trotz Nachrichtensender , die rund um die Uhr laufen, der Verzicht vieler auf eigenes Denken, eine eigene Meinung ,das alles hat sich zum Schlechten verändert !

  7. A. Eberl sagt:

    Lieber Herr Bittner, liebe Leser. Lasst Euch nicht unterkriegen. Kopf hoch. Rücken gerade. Lasset fließen heißen Mut in Eure Brust und reckt das Kinn. Es ist Krieg. Krieg gegen uns – die Menschen. Ein Psycho-Krieg. Die Methoden der Angstmache, die gerade laufen, sind von Geheimdiensten erprobt – Biderman….

    Lest Artikel 19. 2. des Grundgesetzes, der besagt, dass kein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden darf. Das, was gegenwärtig läuft, ist eine Verhöhnung dieses Artikelabsatzes, denn das sogenannte Infektionsschutzgesetz in seinen neuesten Formulierungen dürfte – wenn es dem Geist des Grundgesetzes entspräche – es niemals ermöglichen, dass flächendeckend die Gesamtbevölkerung in eine Art "Wohnhaft" versetzt wird – und das auch noch mit der Aussicht, dass dieser unselige Zustand nach dem 10. Januar 21 nochmals verlängert wird.

    Was gegenwärtig geschieht ist gezielte Verarmung, Entrechtung und Verdummung der Bevölkerung. Aber leider gibt es eben auch die große Anzahl derjenigen Leute – darunter haufenweise Akademiker – , die sich verarmen, entrechten und verdummen lassen. Bitte, zeigt, dass Ihr nicht dazu gehört.

    Beruft Euch auf die Würde des Menschen, die über allen Grundrechten steht. In Artikel 1 . 3 steht: "Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht." Das heißt, die Exekutive (also auch die Polizei) dürfte die grundrechtswidrigen Verordnungen gar nicht durchführen oder kontrollieren.
    Lest Schillers Wilhelm Tell, lest Faust II am Ende, wo er sagt, dass Freiheit immer neu erkämpft werden muss.
    Lest Götz von Berlichingen von Goethe. Habt Mut, wie ein Ritter früherer Zeiten. Lest das Grimms Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen. Lest Parcival, Siegfriedsage, Rolandslied – Gawan, wie er den Gral sucht – bloß – verzweifelt nicht. Lest meinetwegen Harry Potter oder Herr der Ringe – auch da waren mutige Helden drin. Hätten all diese Helden sich vor einem kleinen Virus gefürchtet? Oder gar vor einem Herrn Spahn? Einem Herrn Söder? Einer Kanzerin Merkel oder vor einer Frau Ursula von der Leyen?

  8. skyman sagt:

    Dieser Wut schließe ich mich an.

    Wenn man die derzeit obersten zehn "cd"U-Granden zusammenpackt und deren geistiges Format bemisst — dann reicht das noch lange nicht aus, um das geistige und schon lange nicht das moralische Format eines Wolfgang Bittner zu erreichen.

    Das ist das Erfolgsrezept von Merkel:

    Eine bis ins Mark korrupte, absolut prostitutionswillige und seit jeher menschenfeindliche Kleinwüchsige umgibt sich mit Zwergen — und, zack, schon sieht sie deutlich größer aus, die Kleinwüchsige.

    Und der unerträgliche geistige Gestank, der aus Kleinwuchs-Berlin in die gesamte Republik wabert, wird bei tagesschund und ÖR-Konsorten offenbar gern gerochen und noch Lobeshymnen drauf gesungen.

    1933 lässt grüßen.

    Merkels "Arbeit" macht "frei".

  9. UrImpuls sagt:

    Es ist noch schlimmer. Viel, viel schlimmer:
    in rt deutsch wird die naechste Sitzung ueber den eingesetzten Untersuchungsausschuss ueber Corona und Impfhintergruende dokumentiert.
    Das glaubst Du nicht mehr, ehrlich!
    Wer das gelesen hat und davon, weil er Laie ist, auch nur 10% davon behalten kann, kommt nicht mehr umhin, Vorbereitungen zu vieltausendfachen bewusst ausgefuehrten Morden. in Deutschland und weltweit zu registrieren.
    Der glaubt, seinen Augen nicht mehr trauen ob dem, was er dort lesen muss..
    Und so weiss ich nun, welcher Mechanismus in jenen Hirnen wirkt, die lieber an einen toedlichen Virus anstatt Moerdern in Staatsdiensten glauben wollen.
    Es ist noch schlimmer und brennt sich ein: der Verdacht steht bereits im Raum, dass BEWUSST und VORSAETZLICH bereits viele Staatsbedienstete den Braten gerochen haben und aktiv die derzeitige Volksverdummungsstrategie fahren, damit die zukuenftigen Mordopfer leichter den Staatsbediensteten unterworfen werden koennen, um sie dann besser wegtoeten zu koennen! Also wie zum Missbrauch zu verkuppeln. Wobei das Ziel nicht sexueller Missbrauch, sondern qualvoller Tod der Opfer sein wird. Und zwar ueber Aktivierung des Immunsystems zu Einleitung des sofortigen Todes bei Beruehrung der Geimpften mit echten Coronviren aus der Umwelt. Dieser Effekt wurde sogar schon an Tieren getestet mit hundert %iger Erfolgsquote, wird aber unter Verschluss gehalten.
    Diese Mordbande muss gestoppt werden.
    Sofort.

    • Richard sagt:

      Richtig! Stichwort: "Nicht neutralisierende Antikörper"!!!

      Gefahr Corona-Impfstoff: alle Katzen tot
      https://2020news.de/gefahr-corona-impfstoff-alle-katzen-tot/

  10. Cohiba sagt:

    Ich glaube, daß geht nicht mehr lange so ruhig ab. Vielleicht spielen die Wahnsinnigen mit dem Gedanken, daß nur jemand durchdrehen muß, um dann brachial zurückschlagen zu können, per Notstandsgesetze. Der Ursel trau ich alles zu. Die putscht alle Innenminister auf. Sehr clever eingefädelt. Ursel, Geli und Konsorten. Science-Fiction vom Feinsten.
    Mal schauen, wer als nächster Prominenter unter den Kritikern merkwürdig verunfallt.
    Morgen wach ich auf und alles war nur ein böser Traum………

Hinterlasse eine Antwort