Dr. Daniele Ganser: Deutschland rüstet auf und Preisverleihung Mind Award 2018/19

Seit nunmehr 8 Jahren wird im jährlichen Turnus der MIND Award in den Kategorien Bewusstsein, Bildung, Forschung, Kunst und Frieden vergeben. Gewonnen hat ihn im Jahr 2018 ein für KenFM-Zuschauer altbekanntes Gesicht: Dr. Daniele Ganser.

Im rheinland-pfälzischen Montabaur wurde Ganser für seinen kompromisslosen Einsatz für die Wahrheit in Politik, Wirtschaft und Informationswesen ausgezeichnet. Die Laudatio hielt der bekannte Humanmediziner Dr. Ruediger Dahlke.

Im Anschluss an die Auszeichnung hielt Ganser noch einen Vortrag mit dem Titel: „Deutschland rüstet auf“. In diesem rief der Friedensforscher dazu auf, dass Deutschland sich endlich aus der amerikanischen Vormundschaft lösen und dem NATO-Appell für höhere Rüstungsausgaben entschieden entgegentreten solle. Das sagenumwobene „2%-BIP-Ziel“ entzaubert Ganser als kriegstreiberischen Frame, mit dem die Bevölkerung auf Linie gebracht werden soll.

KenFM war in Montabaur vor Ort und hat den Vortrag für euch aufgezeichnet.

Inhaltsübersicht:

0:00:05 Laudatio von Dr. Ruediger Dahlke

0:21:37 Danksagung von Dr. Daniele Ganser

0:25:55 Deutschland rüstet auf

0:33:02 Rüstung – Begriffsklärung

0:38:37 Der 2%-BIP-Frame

0:56:15 Einblick in die Struktur der NATO

1:04:32 Deutschland und die NATO

1:24:08 UNO-Gewaltverbot und Achtsamkeit

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

12 Kommentare zu: “Dr. Daniele Ganser: Deutschland rüstet auf und Preisverleihung Mind Award 2018/19

  1. Mag die Geld- und Machtelite noch so krampfhaft versuchen, sogar einen Dr. Daniele Ganser zu ignorieren: den Gefallen tut er ihnen nicht, dass sie ihn einfach abtun könnten als einen aus jener aufgeregten Hühnerschar, die ihnen nicht wirklich gefährlich werden kann, weil sie sich selbst zergrübelt und gegenseitig zerfleischt. Einfach nur bewundernswert, das besonnene und zugleich coole, unerschrockene und ausgeglichene Naturell Dr. Gansers, mit dem er seine klugen, fundierten Erkenntnisse geradezu sportlich-lässig präsentiert, ohne auch nur einen Augenblick deren tiefen Ernst vergessen zu lassen. So ein vorbildhafter Intellektueller nimmt es locker auf mit all den verkauften Genies und verkrampften Strebern mainstreamkonformer Thinktanks. Von deutschen Grübelmonstern und notorischen Schwarzsehern hebt er sich mit seinem offenbar unerschütterlichen Optimismus wohltuend ab. Solche Leute haben wir bitten nötig, wenn wir Selbst- bzw. Alternativdenkenden ernst genommen werden wollen von denen, die meinen, und nicht ernst nehmen zu müssen. Also demontiert ihn uns bitte nicht, nicht auch noch ausgerechnet Dr. Daniele Ganser.

  2. Viele Schlussfolgerungen kann ich nachvollziehen. Aber dass Kriege nur geführt werden sollen, um Profite mit Waffen zu machen, halte ich für eine etwas sehr weit hergeholte, vage Vermutung und entbehrt jeden Beweises.

    • Das stimmt, aber zu erklären, wie das mit der Leitwährung funktioniert, würde einen extra Vortrag erfordern.
      Oder es müsste vor dem Ganser-Vortrag das Video „The Wolff of Wallstreet“ Thema Leitwährung laufen, dann würde im Vortrag das Stichwort genügen.

  3. Sinngemäß: „Das Problem in Deutschland: Sie haben keine Volksabstimmungen.“
    Applaus.

    Hm …
    Was wäre, wenn die Friedensbewegung für Demokratie arbeiten würde und so gedacht vielleicht ihr eigentliches Ziel viel leichter erreichen könnte, nämlich wenn Volksabstimmungen über den „Verteidigungs“haushalt möglich wären …

    • Volkabstimmung?
      Dann hätten wir schon eine CO2 Steuer, Luxusapartements für Flüchtlinge und Fahrvervote für alles andere wie eAutos. Bei dem linksgrünen strohdummen Volk wäre mir Himmelsangst bei Volksabstimmungen

    • @ Balea
      Rechte befürchten „Luxusapartements für Flüchtlinge und Fahrverbote für alles andere wie eAutos“, Linke befürchten die Wiedereinführung von Konzentrationslagern u.a. für Flüchtlinge und Fahrverbote für alles unter 20L/100km verbleit.
      Aber wahrscheinlich ist die Mehrheit der Bevölkerung nicht so extrem drauf, in der Schweiz funktionierts.

  4. Auch wenn sich für die Kennerschaft einiges in seinen Vorträgen wiederholt oder die Art des Vortragens durchschaubar ist, finde ich seine Vorträge dennoch wichtig und wir können froh sein, dass es Daniele Ganser gibt und er so fleißig Vorträge hält.
    Meines Erachtens hätte die angebliche „Verantwortung“, die nun Deutschland in der Welt übernehmen soll – mit seiner Erhöhung der Militärausgaben – noch weiter aufgedröselt werden können.
    Gerade Deutschland müsste es doch nach den Kriegserfahrungen!! besser wissen und hätte ja wohl die schlagkräftigsten Argumente in der Hand, die Militärausgaben zu kürzen und nicht zu erhöhen?! Hallo?!

    Dass diese Rolle nicht wahrgenommen wird, zeigt doch einmal mehr und deutlich, dass wir hier in Germany alles andere als souverän unterwegs sind.

    Da ist dann wohl aus Sicht der Weltkriegsfinanzierer irgendwie doch wohl alles gut gegangen?? Und vielleicht liegt hier auch der Grund, warum ein ganzer Teil der Militärausgaben dann an Berater geht (Unter Feldmarschall „von der Leichen“ kämen von 80 Milliarden also nur 60 überhaupt an, oder . . )

  5. Gratulation Herrn Ganser und Ehefrau zu diesem Preis. Ein wichtiger Meilenstein um mutige Entscheidungen zu honorieren.
    Dieser Mann hat und zeigt im Gegensatz zu den vielen mit dem Mainstream schwimmenden Wissenschaftlern Rückgrat.

    Wie perfide heutzutage Kriege geführt werden zeigt sich auch hier:

    luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP06619_100619.pdf

  6. Dies sollte Daniele Ganser als Historiker eigentlich bekannt sein, denn das ist auch für uns Schweizer nichts Neues:

    «Ich würde den Zustand Deutschlands als deponiert bezeichnen.
    Die Deutschland-Frage bleibt bestehen und wartet wohl auf ihre Zeit» (Alexej Fenenko)

    Der russische Historiker spricht das aus, was aus der Grossmachtpolitik der deutschen Regierung schon längst ersichtlich ist. Auffallend ist, dass dieses offensichtliche Grossmachtverhalten der deutschen Politik weder bei der «Friedensbewegung» noch den «Alternativmedien» und deren Kommentarforen erwähnt resp. thematisiert wird. (Offensichtlich, auch im Kommentarbereich, eines der unumstösslichen Tabus, ebenso wie Ungehorsam)

    Fenenko: «Deutschland (wie Japan) haben eine wirtschaftliche Macht erlangt, die schnell in militärisches Potenzial umgesetzt werden könnte. Wann die Bombe hochgeht, ist eine andere Frage. Ich glaube, dass sie im Falle einer rasanten Verschlechterung der amerikanisch-russischen Beziehungen hochgehen kann»
    UND DEUTSCHLAND DANN WIEDER IN OSTEUROPA ZUSCHLÄGT

    Fenenko: «Ein Zerfall der EU könnte also tatsächlich zu einer vollständigen Revision der Grenzen in Europa führen auch der Grenzen Deutschlands»
    DAS HEISST: DEUTSCHLAND WIRD SEINE GRENZEN NACH OSTEN VERSCHIEBEN RESP. DIE GEBIETE MILITÄRISCH EINNEHMEN (SIEHE HEUTE ISRAEL, DEN ENGSTEN VERBÜNDETEN UND FREUND DEUTSCHLANDS)

    Fenenko: « … denn sie vergessen, dass 1/3 Polens von Stalin geschenkt wurde: Schlesien, Posen, Vorpommern und der Westen von Ostpreussen. Dann stellt sich die Frage wie legitim die Macht Warschaus über diese Gebiete ist, wenn das Stalinregime verbrecherisch war»
    DIES EIN MÖGLICHER KRIEGSGRUND RESP. -RECHTFERTIGUNG DER DEUTSCHEN. EIN VORWAND ZUM EINMARSCH

    Interviewerin: «Welche Variante halten Sie (Hr. Fenenko) für die Wahrscheinlichste?»
    Fenenko: Ich würde wohl leider auf die zweite Variante Tippen»
    Aus dieser Variante nachstehende Ausschnitte:

    Fenenko: «Es kommt zu einem bewaffneten Konflikt zwischen den Siegermächten. Dann würde Deutschland genau wie Japan aus dem Schatten treten»
    WAS DANN GESCHIEHT, LÄSST SICH ERAHNEN, WENN MAN SIEHT WIE DEUTSCHLAND SCHON HEUTE MIT SEINEN «FREUNDEN» UMSPRINGT (Griechenland, Muslime, auch wieder Juden [Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost], Andersdenkende [BDS], usw.)

    Fenenko: «Es würde sich also das Szenario des 19. Jahrhunderts wiederholen. Der Krim-Krieg zwischen Russland und Grossbritannien, den Hauptsiegern der napoleonischen Kriege bot allen anderen Staaten die Chance zum Aufschwung»
    DAMIT WÜRDE DEUTSCHLAND NOCH MÄCHTIGER NOCH KRIEGERISCHER. ALLES ANDERE ALS ER-FREULICH. NICHT ALLEIN FÜR DESSEN NACHBARLÄNDER UND DIE EIGENE BEVÖLKERUNGSMEHRHEIT SONDERN WEIT DARÜBER HINAUS

    DIE KEHRSEITE DER MEDAILLE ‘SKLAVE’ (autoritätshörig) IST BEKANNTLICH DER ‘TYRANN’ (autoritär).
    Autoritätshörige Loyalität: Verschweigen, Tabuisieren, Ignorieren wie der deutschen Macht- und Geopolitik und schon gar des Themas UNGEHORSAM auch von Seiten der «Friedensbewegung» und der «Alternativmedien» (inkl. der Mehrheit der Kommentare in ihren Kommentarforen) im Interesse deutscher Grossmachtpolitik und damit zu Lasten des weltweiten Allgemeinwohls, ist falscher Patriotismus, falsche Loyalität. Ist Heuchelei.
    Ein starkes, partnerschaftliches, solidarisches, offenes, die Kulturen der Nachbarländern und darüber hinaus respektierendes Deutschland ist das Gegenteil eines mächtigen, autoritären über andere bestimmendes und dominierendes Deutschlands.

    «Wenn unsere „Zivilisation“, nicht zu mehr Empathie findet, dann war Hitler nur ein Vorspiel der kommenden Barbarei».
    So Arno Gruen und mit ihm viele andere mehr (Siehe auch George Orwell). Ein Mangel an Empathie der, gemäss diesen Autoren, besonders im Bildungsmilieu ausgeprägt ist.

    Hier das Interview mit Alexey Fenenko:
    „Die Deutschlandfrage ist nicht geklärt“ – Politikwissenschaftler Alexej Fenenko im Gespräch
    https://www.youtube.com/watch?v=YKV6UxyCq3g&feature=em-uploademail

    • @ Kari
      „Grossmachtpolitik der deutschen Regierung“

      Wenn die EU sich als politisch eigenständig begreifen würde, dann könnte man aus Deutschlands wirtschaftlicher Dominanz innerhalb der EU sowas ableiten, aber da die EU Staaten gleichzeitig Nato-Staaten sind und wie Ganser ausgeführt hat …
      Wie man in der Rolle des Vasallen Großmachtpolitik sehen will, erschließt sich nicht ohne weiteres.

      „Fenenko: «Deutschland (wie Japan) haben eine wirtschaftliche Macht erlangt, die schnell in militärisches Potenzial umgesetzt werden könnte. “

      1.
      Militärisches Potential aufzubauen ist überflüssig, wenn mit wirtschaftlichen/finanziellen Mitteln Interessen effektiv durchgesetzt werden können.
      2.
      So lange USA das Imperium ist … also das Szenario, was Fenenko sich vorstellt, könnte erst nach dem Zusammenbruch des USA-Imperiums eintreten, aber mal abgesehen davon, dass der auch schon lange auf sich warten lässt …
      Davon abgesehen ist USA für Deutschland Exportmarkt Nr.1 und wenn der einbricht, dann bricht auch bis auf weiteres die wirtschaftliche Macht Deutschlands ein, denn bei der starken Exportorientierung ist der Einbruch des wichtigsten Exportmarktes keine Nebensächlichkeit.
      Exportmarkt Nr.2 ist Frankreich und wie F. es verkraftet, wenn der USA-Markt einbricht, das kann ich jetzt nicht beurteilen, es könnte aber sein, dass es nicht gerade so steil aufwärts geht, den Einbruch von Nr.1 zu kompensieren. 😀
      Dazu kommt, dass die Autoindustrie zwar nicht die einzige Industrie in D. ist, aber der stärkste Industriezezweig und der schrumpft – also D. mag jetzt gut dastehen, aber wie es weitergeht, ist eine andere Frage.

      „Fenenko: «Ein Zerfall der EU könnte also …“

      Oh je wie oft die EU in den letzten zehn Jahren zerfallen ist …
      Woher sollte ein Zerfall der EU denn kommen?

      Von oben aus Brüssel?!

      Von unten?!
      Damit die Bürger in den EU-Staaten etwas bewirken könnten, bräuchten sie genügend Bewusststsein sich kollektiv koordinieren zu können – aber mit einem solchen Bewusstsein sich kollektiv koordinieren zu können, würden sie auch nicht unbedingt die kollektive westeuropäische Koordinierung über Bord werfen.

      Brexit?!
      Weiß einer ein Datum? 😀

      Nationalistische Bestrebungen, Front National oder AfD?!
      Die repräsentieren jeweils so um die 10% der Bevölkerung (in D. AfD 17% bei 70% Wahlbeteiligung) und wenn es wählbare Parteien gäbe, würden die weniger Stimmen bekommen; die sind der rechte Rand des politischen Spektrums und als solcher in den Parlamenten vertreten, mehr aber auch nicht.

      Konstruktion der Währung Euro?!
      Da wird viel drüber diskutiert, Griechenland zeigte die Schwächen der Konstruktion, aber ist die EU deswegen zerfallen? Nö. Und wenn es an der Währung knacken sollte: was knackt schneller, €uro oder US-$ ?

      Also WOHER sollte ein Zerfall der EU kommen?
      Spekulationen ohne Grund sind substanzlos.

      “ tatsächlich zu einer vollständigen Revision der Grenzen in Europa führen“

      Es gibt ja regionale Autonomiebestrebungen, aber würde die EU zerfallen, wäre es sehr unwahrscheinlich, dass die Zentralregierungen der Staaten sich ein Stück Herrschaftsbereich wegnehmen lassen.
      Und selbst wenn, würden in den jeweiligen Regionen einige Grenzen anders sein, aber eine „vollständige Revision der Grenzen in Europa“ ist unwahrscheinlich.

      „auch der Grenzen Deutschlands … denn sie vergessen, dass 1/3 Polens von Stalin geschenkt wurde: Schlesien, Posen, Vorpommern und der Westen von Ostpreussen.“

      Es müssen keine Grenzen verschoben werden, wenn Grund&Boden mit Kapital gekauft werden kann.

      Unterm Strich:
      Gedankenexperimente sind immer gut, aber sie führen nicht immer zu belastbaren Schlussfolgerungen.

  7. Nichts gegen Achtsamkeit, aber das mit der kalten Dusche habe ich 5 bis 10 mal gehört. Mit Wiederholungen sollte D. Ganser achtsamer umgehen. Ansonsten kann ich nur hoffen, dass seine Vorträge eine große Zuhörerschaft finden. Einfach aufgebaut, gut strukturiert mit logischen Folgerungen haben auch „Einsteiger“ die Chance auf ein Aha- Erlebnis.

Hinterlasse eine Antwort