Dr. Daniele Ganser: Der illegale Krieg gegen Kuba 1961

1962 schrammte dieser Planet nur wenige Millimeter an der atomaren Vernichtung entlang.

Während der sogenannten Kuba-Krise hatte die UdSSR auf der von Fidel Castro regierten Insel Kuba eine ganze Batterie von Raketen aufstellen lassen, die mit atomaren Sprengköpfen bestückt waren und die die USA binnen weniger Minuten erreicht hätten. Diese vom Westen bis heute als Provokation verkaufte Anweisung des damaligen Kremlchefs Nikita Chruschtschow war, wie wir heute wissen, aber nur eine Reaktion. Zuvor hatten die USA Atomraketen mit dem Ziel Moskau an die türkisch-sowjetische Grenze stellen lassen. Dass die Kuba-Krise friedlich beigelegt werden konnte, ist dem Umstand zu verdanken, dass Chruschtschow und US-Präsident Kennedy sich damals entschlossen, nicht auf ihre „Kalten Krieger“ im Hintergrund zu hören. Man richtete ein „Rotes Telefon“ ein und beschritt den Weg der Diplomatie.

Vor der Kuba-Krise hatten die USA in einem illegalen Krieg alles versucht, um die Insel Kuba in ihren Besitz zu bringen, auch das muss man wissen, will man die Situation damals wirklich verstehen.

Dass wir heute sehr genau sagen können, was zumindest im Weißen Haus vor sich ging, hat mit der Tatsache zu tun, dass Kennedy viele seiner Geheim-Gespräche mitschneiden ließ. Diese Dokumente wurden vom Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser akribisch untersucht und sind Teil seines Vortrages in Hamburg über eben diese Zeit.

Auf was auch er immer noch warten muss, ist die vollständige Freigabe der Akten zur Kennedy-Ermordung. Anders als versprochen, hätten bis zum 26.10.2017 sämtliche Papiere veröffentlicht sein müssen. Wir sprechen hier von 3.000 Geheimdokumenten. Tatsächlich freigegeben wurden dann aber nur 58!

Der Mord an JFK scheint bis heute derart brisant zu sein, dass auch die Regierung unter Trump nicht sonderlich daran interessiert zu sein scheint, den Schleier der Geheimhaltung endgültig zu lüften.

JFK wollte den Vietnam-Krieg beenden und er hatte aus Sicht der US-Militärs den militärischen Sieg über Kuba vermasselt.

Das zusammengenommen macht den Vortrag Dr. Gansers zur Kuba-Krise aktueller den je.

Inhaltsübersicht:

00:00:01 Einführung: Kuba

00:10:37 US-Basis Guantanamo und die Kennzeichen eines Imperiums

00:20:32 Revolution 1959: Fidel Castro und Che Guevara

00:23:34 Die UNO: Gewaltverbot und die ungleiche Verteilung der Veto-Rechte

00:32:23 Schweinebucht-Invasion: Eisenhowers Erbe für Kennedy

00:49:15 Kuba-Krise 1962: Anfang, Verlauf und Ende

00:58:32 Operation Northwoods: Die Idee der verdeckten Kriegsführung

01:12:11 Die Anschläge vom 11. September 2001 und der Umgang mit Zweifeln an der offiziellen Theorie

01:18:59 Die Ermordung John F. Kennedys: Warren-Kommission, Einzeltäter-These und der Begriff der Verschwörungstheorie als Waffe der CIA

01:28:52 Che Guevara: Die Ermordung eines Revolutionärs

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

9 Kommentare zu: “Dr. Daniele Ganser: Der illegale Krieg gegen Kuba 1961

  1. Sehr gut erklärt, Herr Ganser. Kann ich weiterempfehlen.

    Aus der Vergangenheit lernen ist nützlich für die Zukunft. Geheimdienste von „demokratischen Staaten“ sind zu vielen Schandtaten bereit. Im Falle von Kuba haben sie aber ihre Grenzen aufgezeigt bekommen.

  2. Alle Vorträge von Ganser sind TOP. Leider aber wiederholt er 80% seiner Themen in jedem Vortrag. Ich weiß, damit auch alle, die noch keinen Vortrag gehört haben alles auch verstehen. Für Leute jedoch, die seine Bücher gelesen bzw. Vorträge gehört haben bleibt daher viel auf der Strecke. Z.B. hätte ich mir speziell vom Kuba Vortrag viel mehr erwartet als nur das „Allgemeinwissen“ a la „Northwood“, Schweinebucht“ und „Kubakrise“.

  3. Ein Märchen, Chrustjow wollte USA Raketen in die Turkei weg haben.
    Es gelang, geheimes Abkommen mit Kennedy
    Fedor Burlatsky, ‘Khrushchev and the First Russian Spring, The era of Khrushchev through the eyes of his advisor’, 1988, London 1991

  4. Wurde das CIA-Drehbuch „Operation Northwoods erstmals mit MH 370 / MH 17 real uraufgeführt ?
    Das wäre in der Tat ein sehr spannendes – aber lebensgefährliches Forschungsgebiet.

    Wenn den Bürgern bekannt wäre, dass solche irrsinnigen US-Verschwörungs-Pläne schon 1962 ersonnen wurden, würde das Lügengebäude im freien Fall zusammen brechen.

    • Die beste Erklärung für MH17 die ich las ist das die Ukraine Passagiersflugzeuge missbrauchte als Schütz für ihre Bomber.
      MH370, das Flugzeug hatte zwei Gruppen Chinesische Spezialisten an Bord für das unsichtbar machen von Flugzeuge für Radar.

  5. Ein Märchen.
    Chrustjow wollte nur das die USA Raketen in die Turkei verschwanden.
    Fedor Burlatsky, ‘Khrushchev and the First Russian Spring, The era of Khrushchev through the eyes of his advisor’, 1988, London 1991
    USA Terror gegen Cuba:
    Noam Chomsky, Howard Zinn, William Blum, et.al., ‚Superpower Principles, U.S. Terrorism against Cuba‘, 2005, Monroe

    • Danke für die Verlinkung. Großartiger Mausfeld-Vortrag wieder! Ich hab mir viel rausschreiben mögen. Zum Beispiel die Formulierung Schopenhauers der „abgerissenen Wissensfetzen“. Die tauchen auch hier bei KenFM leider nur zu oft auf als Begründer hirnverbranntester Vorurteile.

Hinterlasse eine Antwort