Dr. Daniele Ganser: WTC7 – Feuer oder Sprengung?

Feuer oder Sprengung?

Jede Dekade hat ihre geschichtlichen Sollbruchstellen. Die Sollbruchstelle des 21. Jahrhunderts ist der 11. September 2001. Die Terroranschläge an diesem Tag wurden bis heute nicht wirklich geklärt, denn der offizielle Versuch, dies zu tun, ist nicht das Papier wert, auf dem er gedruckt wurde.

Wer z.B. im 2004 veröffentlichten Commission-Report den Einsturz des New Yorker Wolkenkratzer WTC 7 sucht, wird ihn nicht finden. Was umso erstaunlicher ist, da dieses 47 Stockwerke hohe Gebäude in Manhattan, wie zuvor WTC 1 und WTC 2, über der eigenen Grundfläche in sich zusammensackte. Allerdings ohne zuvor von einem Flugzeug getroffen worden zu sein.

Ist es nicht suspekt, dass die Bush-Regierung 15 Monate wartete, bis sie überhaupt Interesse zeigte, den Anschlag mittels SOKO zu untersuchen, um konkret gegen die Täter zu ermitteln?

Nachdem die Fragen zu WTC 7 immer lauter wurden, vor allem warum man den Einsturz dieses Gebäudes im Report einfach unterschlagen hatte, musste die Regierung reagieren und schickte das NIST in die Spur. Das NIST ist eine Bundesbehörde, eine Art TÜV und veröffentlichte 2008 den Report zu WTC 7, um den Zusammensturz ohne Flugzeug zu erklären. Man behauptet das Gebäude sei durch Brand in seiner Stahlstruktur geschwächt worden.

Konkret Säule 79 hätte als erste nachgegeben und damit eine Kettenreaktion ausgelöst. Das NIST untermauerte seine Behauptung mit einer Computersimulation. Sämtliche Anfragen der Öffentlichkeit an die Behörde, die Parameter hinter der Berechnung zu veröffentlichten, wurden abgelehnt. Begründet wurde die bis heute praktizierte Geheimhaltung mit der Nationalen Sicherheit. Wir, die Bürger die von den Folgen des 11. September bis heute betroffen sind, müssen der US-Behörde also glauben, denn die Daten ihrer Studie bleiben bis heute geheim, während der Krieg gegen den Terror in aller Öffentlichkeit praktiziert wird.

Sieht man sich den Zusammenbruch von WTC 7 an muss man kein Experte für kontrollierte Sprengungen sein, um sich exakt an eine solche erinnert zu fühlen. Feuer oder Sprengung ist aber, wenn es um WTC 7 geht, kein Detail, das einem egal sein könnte, denn wenn der Wolkenkratzer nicht wie behauptet durch Brand zerstört wurde, sondern durch Sprengstoff, stellt sich die Frage, ob dies auch einem Osama bin Laden in die Schuhe geschoben werden kann. Wohl kaum!

Dr. Daniele Ganser, Historiker aus der Schweiz, beschäftigt sich seit Jahren mit inszeniertem Terror und verdeckter Kriegsführung und gehört was die 9/11-Forschung angeht zu den führenden Wissenschaftlern im deutschsprachigen Raum.

Am 28. November 2017 hielt er in Berlin einen Vortrag zu WTC 7, um den Stand der Forschung zu präsentieren. Feuer oder Sprengung war auch hier die zentrale Frage mit der Aufforderung an das Publikum den eigenen Kopf zu bemühen. Dazu gehört Mut.

Inhaltsübersicht:

00:01:46 Die angeheizte Gewaltspirale nach dem größten Terroranschlag der Menschheitsgeschichte

00:15:07 US Imperialismus und illegale Kriege im Kontext der UNO-Charta

00:23:39 Der Einsturz von WTC7 – freier Fall, Explosionen, Berichterstattung

00:52:05 Der offizielle Bericht des NIST zu WTC7 in der Analyse

01:08:42 Weitere Ungereimtheiten am 11. September 2001

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

105 Kommentare zu: “Dr. Daniele Ganser: WTC7 – Feuer oder Sprengung?

  1. Manchmal kann ein kaputtes Auto fuer den Menschen sinnvoller sein als ein heiles.
    Denn der Mensch lernt und reift an den Dinge am besten wenn sie eben nicht funktionieren.

    In diesem Sinne ist die ungeklaerte Frage von 9/11 fuer den Reifungs und Heilungsprozess der Menscheitsfamilie viel wertvoller als die geklaerte auch wenn ;oder grade weil sie zum Himmel stinkt.

    Deshalb werde auch ich in Zukunft zu 9/11 nur noch dialektische Fragen stellen.

    Das Imperium (die Hydra) verfault grade von innen und beisst paradox jeden der sie heilen koennte?

  2. Man kann den Aufklärern, und Friedenserweckern, wie Dr. Daniele Ganser, immer wieder nur danken. Man muss ja die Groteske, die sich in Amerika abspielt, deutlich aufzeigen. Die Vorgänge sind wirklich verrückter, als in ‚Catch 22‘. — Z.B. nur ein kleiner verrückter Aspekt unter tausenden: Donald Rumsfeld ist ein bekennender und gläubiger Jünger von Milton Friedman, einem professoralen Guru, der den Marktradikalismus in Reinkultur gepredigt hat. Miltons marktradikale Religion der unsichbaren Hand besagt in kürze: Wenn irgendetwas die zu oberst stehende ideologische Direktive des Marktes, das sakrosankte Gesetz von Angebot und Nachfrage behindert oder verfälscht, muss diese Störung des Marktes gnadenlos, unnachgiebig, mit allen Mitteln, radikal und vollständig beseitigt werden. Nur wer das tut, ist meiner würdig. Das gilt natürlich auch für ‚Behinderungen‘ des merkantilen Bereichs von Militär, Rüstungsgüter, Kriegslogistik etc., kurz dem Militärisch-Industriellen-Komplex. Die Rede, die der Friedmanjünger Rumsfeld am 10/09/2001 zum Thema ‚überbordende Pentagonbürokratie‘ vor den ‚Pentagonbürokraten‘ im ‚PENTAGON‘ gehalten hat, spricht Bände darüber, was in seinem marktradikalen Denkorgan gerade so vor sich ging.. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass im US- Militärapparat >ZWEI BILLIONEN (engl. trillion = 2000 Milliarden. ) Dollar spurlos verschwunden waren, was die Finanz- und Rechtsabteilung (die über bordende Bürokratie des Pentagon und WTC7) gerade überprüfte und nach Belegen aller Art suchte, die den Verbleib von 2000 000 000 000 Dollar irgendwie erklären zumindest belegen könnten. So richtig kleinliche bürokratische Korintenkacker und Erbsenzähler eben, mit denen es Rumsfeld da zu tun hatte. Seit den unverhofften Flugzeugattentaten, des auf die Strafpredigt folgenden Tages, dem 11/09/2001; nachdem also die unsichtbare, göttliche Hand des Marktes die dunklen Wolken über dem Pentagon schicksalhaft beiseite geschoben hat, florierte das Geschäft bald wieder ganz unbehindert: Die Luft war nun gereinigt, das Pentagon bürokratisch entmieft, die vermissten Belege für verschwundene 2 Billionen Dollar zweifelsohne verbrannt. Es war ein Aufbruch zu einer neuen befreiten, martkliberalen Kriegskonjunktur. Das erste Ziel, auf das man sich religiös gestärkt einigte, war dann Saddam. Da er sich mutmaßlich irgendwo im Irak versteckte, entschied man vorsichtshalber, die Rüstungumsätze im Auge und im Sinn, das ganze Land zu bombardieren. Schließlich werden Waffen von Steuerzahlern finanziert und die bezahlen immer. Saddam war erst der Anfang — In Folge entwickelte sich so viel Nachfrage (Kriege) und so viel Angebot (Hightech Rüstungsproduktion), wie noch nie. Kurz. Die Geheimdienste sorgen seither wieder operativ von allen Hemmungen befreit für weltweite Absatzmärkte, die Medien für verklärende Werbung und die Politiker erzählen Geschichten von bösen Männern, bösen Religionen und bösen Ländern, damit die Käufer der Waffen, die Steuerzahler, bei Laune gehalten werden.. Das es weltweit so viele Kriege gibt kann der Logik des Marktes folgend nur richtig sein, denn die unfehlbare unsichtbare Hand, hat es schließlich so entschieden. Und da niemand bisher die alles verantwortende unsichtbare Hand gesehen hat, kann auch niemand behaupten, dass es sie gar nicht gibt. — Das bedeutet für Donald und seinen neokonservativen Kumpanen ist die Welt wieder in Ordnung und das Gewissen rein. — 60% der amerikanischen Wirtschaft basiert inzwischen auf Rüstungsgütern. Tendenz steigend. Diese wirtschaftliche Rüstungszentrierung ist die schlimmstmögliche Fehlentwicklung, die Amerika überhaupt ereilen konnte. Sie beinhaltet keinerlei Lösung für die Erhaltung und Gestaltung des zukünftigen Lebens. Auch nicht eine einzige. Selbst dem Überleben von Wenigen Superreichen in weltweit verstreuten Hochsicherheitsrefugien wird es mit diesem Konzept ganz schlecht ergehen. Wieso man diesen Wahnsinn trotzdem begeht, weiß nur die unsichtbare Hand. Sollen wir wirklich weiter darauf warten, dass ein unsichtbarer Fuß mal dazwischen schreitet oder müssen wir selber etwas besser machen? https://nsarchive.gwu.edu/…/rumsfeld-snowflakes-come-cold und https://nuoviso.tv/home/barcode/911-die-zersetzung-des-geistes-barcode-mit-oliver-bommer-frank-stoner-r-stein-f-hoefer/

  3. Natürlich Sprengung, allerdings eine nukleare Sprengung, die Feuer waren unmaßgeblich und nur ein ganz billiges Ablenkungsmanöver – erklärt wird das alles bei Dimitri Khalezovs Zeugenaussage, die die wirklichen Fakten zu 9/11 darlegt und erklärt, warum bis heute um das Thema dieser unglaubliche Eiertanz aufgeführt wird.

    Insbesondere ist auch Russland diskreditiert, und Frankreichs Regierung musste sicher bei der Entmachtung Gaddafis ‚Buße tun’…! Für was und was hat das mit 9/11 zu tun? Sehr viel – alles bei Khalezov nachzulesen! Google: „911thology“, da geht es dann zur entsprechenden Website.

    • Kann mir total schwer vorstellen, dass so viele „echte Menschen“ das glauben, weil es totaler Unsinn ist. Aber das darf man hier anscheinend nicht sagen.

    • Schon die Überschrift verrät, dass das keine gute Doku ist. Die Bush-Regierung war in der Tat grenzwertig. Aber so irre, dass sie einen Wahnsinn wie 9/11 fabrizieren würden, um Kriege zu ‚rechtfertigen‘, waren sie nicht!
      Pearl Harbor diente der Rechtfertigung des Einsatzes von WEHRPFLICHTIGEN gegen die Nazidiktatur. Heute gibt es zum Glück in den USA keine Wehrpflicht mehr, und somit ist der Rechtfertigungsdruck gesunken. Um den ohnehin geplanten Irakkrieg (genauer: die Absetzung Saddams und seines Apparats) zu „rechtfertigen“, hätte ein kleines gefaktes Attentat ohne jede echten Opfer genügt, groß in den Medien aufgebauscht natürlich. Und überhaupt, man sieht derzeit, das selbst absurdeste Kriege wie das in Libyen oder die ‚Unterstützung‘ der Saudis im Jemen GAR NICHT gerechtfertigt werden. Man hat die ‚kriegsauslösenden Ereignisse‘ wegrationalisiert, es wird einfach so losgeschlagen, sollen die Leute doch denken, was sie wollen.

      Für die wahre Story von 9/11 siehe Dimitri Khalezov, Google „911thology“.

    • Meine Frage, ob Sie ein bezahlter Troll sind, wurde leider gelöscht.
      Sind Sie ein bezahlter Troll?

      Ansonsten einfach Mal das Dokument „Operation Northwoods“ lesen, wo das Pentagon Terroranschläge auf die eigene Bevölkerung plante (u.a. gefakte Flugzeugentführungen und Gebäudesprengungen) um die eigene Bevölkerung gegen die „bösen Kommunisten“ aufzuhetzen.

      Aber der gleiche Trick, um die Leute gegen „böse Islamisten“ aufzuhetzen – das würde würde man natürlich nie machen.

  4. Danke, Danke, Danke: Das ist ist der perfekte Vortrag für alle, die kaum Ahnung von der Materie haben. Also die Meisten. Denn darum, diese Leute aufzuklären, geht es schließlich.

    Nur eine Kleinigkeit habe ich vermisst, weil sie tief blicken lässt und auch ein Lacher gewesen wäre an der richtigen Stelle:
    Das NIST-Modell des Einsturzes von WTC7 ist nicht einfach ‚irgendein‘ Computermodell, sondern es ist natürlich ein in sich wissenschaftlich korrektes Crash-Modell nach physikalischen Prinzipien („LS-Dyna“). Die Ausgabe ist reproduzierbar und hängt vollständig ab von den verwendeten Eingabedaten!
    Diese Eingabedaten sind nie veröffentlicht worden. Im Sommer 2011 leakte die entsprechende Order des NIST mit der Begründung, die Veröffentlichung dieser Daten „gefährde die Öffentliche Sicherheit“ (O-Ton: „might jeopardize public safety“).
    http://cryptome.org/nist070709.pdf

    • Wenn ich mich gut erinnere dauerte es drei Jahre bevor das Modell kam, es war ein Gutachten von mehrere hunderte von Seiten, und es kostete hundert tausenden dollar.
      Dafür darf man etwas erwarten was keiner mehr angreifen kann.
      Anderseits, diejenigen die sahen wie das Gebäude konventionell gesprengt wurde, von unten, was auch eine niederländische Expert in mit Sprengstoff demolieren von Gebäude bestätigte, der denkt nur ‚wenn man viel bezahlt bekommt man jedes Gutachten was mann haben will‘.

    • An NIST ist nichts wissenschaftlich exakt. Die Pulverisierung der Stahlträger, die sogar auf den zunächst ausgestrahlten, dann ‚aus dem Verkehr gezogenen‘ (aber dank Internet bewahrten) offiziellen Beiträgen klarstens zu sehen ist, kann nur durch nukleare Sprengung geschehen sein. Anders ist es schlicht nicht möglich, Stahl zu pulverisieren.

      Dazu der 100%ige Beweis bei Dimitri Khalezov, der auch die Hintergründe dieses irren und mörderischen ‚Events‘ darlegt. Soweit es die entscheidenden Punkte betrifft, stimme ich Khalezov auch dabei zu. Meines Erachtens wollten (und wollen) die 9/11-Planer aber den radikalen Islamismus stark machen. Google „911thology“, da findet man Khalezovs Webseite und sein Buch.

    • Weil’s gerade passt: Wie gehen Desinformanten eigentlich vor auf Foren?

      „Posten Sie negative Informationen auf entsprechenden Foren“ lautet in konkreter Hinweis.
      🙂

  5. Ich nannte PNAC von AEI mehrmals, ich las das Plan niemals, das es das ’neue Pearl Harbour‘ wollte, ist genügend bekannt.
    Die Versicherung, die Twin Towers hätten demoliert werden müssen, sie waren ganz veraltet, wegen viel Asbest, ich hoffe ein deutsches Wort, wäre das sehr teuer geworden.
    Das weisse Staub muss sehr viel Asbest enthalten haben, und kann die viele Krebsfälle erklären.
    Atombombe, das ist nun was ich gegen Sept 11 Spekulationen haben, gar nicht nötig so etwas als Theorie zu haben.
    Thermite genügt, es verpulvert Stahl, und verklärt auch wie die Zusammensturz schneller ging als die Gesetze Newton’s zulassen.
    Es geht nicht darum was geschah, es geht nur darum das das Bush Märchen nicht mehr geglaubt wird.
    So habe ich keine Ahnung wo die vier Passagierflugzeuge geblieben sind.
    Sie wurden NICHT benutzt.
    Man sieht das am deutlichsten beim Pentagon und der Pennsylvana Abstürz.
    Weniger deutlich ist es bei die Towers, aber das erste Flugzeug hatte etwas unter der Rump, was Passagiersflugzeuge nicht haben, das zweite Flugzeug hatte keine Fenster.

    • Lieber Pieter Kamp
      Thermite genügt um die Loecher fuer die Flugzeuge zu sprengen,aber nicht um die Zwilingstuerme
      fast gaenzlich zu pulverisieren.

      Von der Energiebilanz ein Ding der Unmoeglichkeit.

      Versuchen Sie mal mit einem Haushaltseimer einen See leer zu schoepfen oder ein oeffentliches
      Freibad mit einem Hausgartenschlauch zu befuellen,dann verstehen Sie was ich meine.

    • Nanothermit – wenn in der entsprechenden Menge verwendet- reicht locker (!) aus, um die Türme zu pulverisieren.

      Von der Energiebilanz her ein Klacks. Rechne einfach mal durch, welche Energie in einer entsprechenden Menge Nano-Thermit steckt, wenn man z.B. in jedem Stockwerk der WTC1&2 sowas verteilt – dann verstehen Sie, warum sich alle anderen Thesen als unhaltbar und gezielte Desinformation erweisen.

      Außerdem wurde das Nanothermit wissenschaftlich nachgewiesen, über die Verwendung gibt es also keinen Zweifel.

    • Genau Martin Bauer,
      dass mit Thermite die Träger geschnitten wurden konnte, als die Gebäude noch standen, an dem flüssig herabfallenden Eisen an den Rändern und nach dem Zusammenbruch an der Schnittstelle und der erfrorenen Metallschlacke beobachtet werden.

      Die Pulverisierung ist das Ergebnis der extremen hochfrequenten Erschütterung durch den nuklearen Abriss.
      Diese Methode wurde von Dimitri Khalezov sehr dediziert erläutert.

      In den historischen Dokumenten zur Entwicklung des Fracking aus den 1960er wird genau der gleiche Effekt zum zerbrechen und zerpulvern von Felsfromationen in den tiefen Erdschichten erläutert.

    • Volume,

      Nanothermite pulverisiert nicht, sondern erhitzt und zerkocht alles, so dass sich die Bestandteile von Stahl auflösen und flüssiges Eisen übrig bleibt. Die Pulverisierung von Stahl und Beton geht nur durch die nukleare Erschütterung.

    • Enkido: Doch, Nanothermit und Sprengstoff zerlegen das Gebäude genau so, wie es passiert ist, da sind sich die Spezialisten einig.
      Praktischerweise hat man das Nanothermit ja gefunden, und die Zeugenaussagen für die vielen Explosionen (incl. Videobeweise) sind schon ziemlich deutlich.

      Klar kann es auch ganz anders gewesen sein, die Geschichte mit „Osama und den Wilden 19“ steht ja immer noch im Raum. Aber falls es so nicht war… dann muss man halt hinschauen, was die „Architects and Engineers for 9/11 Truth“ sagen.
      Die zahlreichen Ablenkungs- und Desinformationskampagnen sind längst bekannt (no planes, dustification, etc. – erwiesenermaßen Unsinn).

    • Ich kann das nicht durchrechnen.
      Aber, die Twin Towers hatten ein Betrieb Eigentum ein Bruder’s Bush für Sicherheit.
      Muss sehr einfach gewesen sein in jedes Stockwerk, die Räume im Mitten für Aufzug usw., Thermite zu installieren, und später vom 47 Stockwerk Gebäude die Detonierungen zu veranlassen.
      Jeder Terrorist weiss wie mit Handy etwas sprengen zu lassen.
      Scheint mich nicht besonders schwierig etwas zu bauen das die Explosionen nacheinander verursacht, von oben nach unten.
      Nur gab es ein Fehler, es ging schneller als es die Schwerkraft erklären konnte.
      Der USA Professor der es vorrechnete wurde in Rente geschickt.
      Die Reste, Staub, wurden nie auf sehr kleine ‚Tropfen‘ Eisen untersucht, die Kosten waren 5000 Dollar.

    • Etwa drei Wochen nach 11 Sept wurden beim aufräumen grosse Mengen noch flüssiges Eisen in die Keller gefunden.
      Erinnere mich die Bilder ganz genau.
      Sie verschwanden schnell vom Fernsehen.
      Es ist nachher nie gelungen Eisen zu schmelzen mit Kerosine, Petroleum, Paraffin.
      Eisen schmeltzt bei über 1500 Grad, Kerosine erreicht nur ein 1000 Grad, wäre es mehr, jedes Düsentriebwerk wurden schmelzen.

    • Pieter Kamp:
      Wie erklaeren Sie die „getosteten“Autos und gleichzeitig unverbranntes Papier daneben?
      Ich erklaere das mit dem EMP (Elektromagnetischen Impuls) der bei jeder Nuklearexplosion
      ausgeloest wird.
      Schauen Sie besonders auf die aus Aluminium gebauten Tuergriffe der Autos.

    • Martin Bauer: Wie erklären Sie

      – den chemischen Nachweis von Nanothermit im Staub der drei WTC-Gebäude
      – die Detonationen (von Zeugen gehört, auf Video aufgezeichnet und seismisch gemessen)
      – den geschmolzenen Stahl sowohl an 9/11 als auch bis 3 Monate nachher in dem Trümmerhaufen
      – die extrem heißen Temperaturen
      – die Bauarbeiten im Gebäude (Renovierung der Aufzugsschächte, kurz zuvor „shotdown“ des Sicherheitssystems und ncohmals „Kabelverlegearbeiten“)
      – etc.

      Eine ernsthafte Diskussion über 9/11 ist total spannend. Aber gezielte Desinformation über eine angebliche „3. Wahrheit“ hat der 9/11-Wahrheitsbewegung bisher geschadet, da sie spaltet.

      Siehe:
      „Ähnlich Absurdes behauptet die Ingenieurin Judy Wood. (123) Weil die Schuttmengen am WTC ihrer Meinung nach geringer als zu erwarten gewesen seien, schloss sie eine Zerstörung der Türme durch Einsturz oder Sprengung aus. Stattdessen postulierte sie, die Türme müssten mit neuartigen Strahlenwaffen zerstört worden sein. (124) Obwohl sie versuchte ihrer Theorie einen fundiert-wissenschaftlichen Anschein zu geben, konnte sie diese jedoch weder klar begründen, noch Hinweise vorbringen, die ihre Thesen ausreichend stützten. (125) Kritiker ihrer Thesen, wie der Physiker Steven E. Jones, der eine wesentlich plausiblere Theorie über die Einsturzursachen vertrat (Thermit), wurden von ihr persönlich angegriffen und diffamiert.“

      https://www.hintergrund.de/medien/konspiration-auf-dem-kunstrasen-reframing-911/

    • Diskussion über was genau geschah ist für mich unwichtig.
      Wie ich schrieb, ich weiss nicht warum die vier Flugzeuge nicht benutzt wurden, und wo die jetzt sind.
      Cheney weiss das, er war am 11ten September ‚zufällig‘ bei NORAD, USA Verteidigungs Radar, wo mann, wie Leute sagen die es wissen können, das jede Vogel der über die USA fliegt, gesehen wird.
      Wichtig ist nur zu wissen das die Bush Story ein Märchen ist.
      Und weiter, Ockam’s Razor, die einfachste Theorie die die Fakten erklärt ist die beste.

    • Liber Volume
      Ich bin ganz bei Ihnen.
      Ja ,die Loecher fuer die Flugzeuge wurden mit Thermite gesprengt.
      Ja ,die Detonationen wurden wurden im wesentlichen von den A-Bomben verursacht.
      Ja ,das geschmolzene Plasma war auch aus Stahl und Stein.Es brauchte
      mehr als ein halbes Jahr um abzukuehlen.
      Radioaktiver weisser Wasserdampf stieg waehrend dieser Zeit auf.
      Ja,die extrem heissen Temperaturen sind von den A-Bomben verursacht worden.
      Ja,die Bauarbeiten…

      Ja ,Frau Dr.Judy Woods desinformiert und schadet in der Schussfolgerung dem oeffentlichen Bewusstsein.
      Trotzdem sind ihre Beobachtungen sehr aufschlussreich.

      Erweitern Sie ihr forensisches Denkmodell um die A-Bomben und Sie koennen die ganze Horrorshow
      empirisch erklaeren!

    • Liber Martin
      Wir sind uns einig.
      Ja, die Loecher fuer die Flugzeuge kamen vom Einschlag.
      Ja, die Detonationen wurden wurden im wesentlichen von den kommerziellem Sprengstoff verursacht.
      Ja, der geschmolzene Stahl und Beton kam von den hohen Temperaturen des Nanothermit. Es brauchte
      mehr als ein drei Monate um abzukuehlen.
      Radioaktiven Wasserdampf gab es nicht.
      Ja, die extrem heissen Temperaturen sind wahrscheinlich eine Folge der Thermit-Reaktionen. A-Bomben sind eine gezielte Desinformation.
      Ja,die Bauarbeiten…

      Ja ,Frau Dr.Judy Woods desinformiert und schadet in der Schussfolgerung dem oeffentlichen Bewusstsein.
      Ihre Beobachtungen sind unwissenschaftlich und aus der Luft gegriffen.

      Erweitern Sie ihr forensisches Denkmodell um gezielte Desinformationskampagnen, um die Beweise der Architects and Engineers for 9/11 Truth- Bewegung zu kontaminieren und die Wahrheitsbewegung zu spalten, und Sie koennen die ganze Horrorshow
      empirisch erklaeren!

    • Lieber Volume
      Ein Flugzeug ist eine fliegende „Cola Dose“aus Aluminium.
      Die sollen die 6 cm dicken Stahlplatten der Traegerwaende wie Butter durchtrennt haben?

      Frau Dr. Judy Woods Beobachtungen sollen alle falsch sein nur weil Sie (vielleicht fuer Geld)die falsche Schlussfolgerungen zieht und damit die richtigen Schlussfolgerungen in die irre fuehrt?
      Besser haette man offensichtliche Beweise nicht aus dem oeffentlichen Bewusstsein loeschen und
      in ein „no go“ Gebiet verwandeln koennen .

      Herr Prof.Mausfeld hier ist Arbeit fuer Sie.

    • Ich meine der EMP (Elektromagnetische Impuls) einer A-Bombe hinterlaesst einen charakteristisch
      „Fingerabdruck“den man leicht erkennen kann,wenn man genau hinschaut.

    • Lieber Martin,

      Sie haben recht, Rainer Mausfeld ist Arbeit für Sie.

      Wie im Allgemeinen psychologische Manipulation. Was man einfach verstehen muss, und viele tun das ja:
      Es gibt die offizielle Version von 9/11,
      es gibt die „Aufgewachten“ = Wissenschaft: Architects and Engineers for 9/11 Truth, Richard Gage, David Ray Griffin, etc.
      und es gibt gezielte Desinformation, um die Aufgewachten zu spalten. Dazu gehören: Mini-Atom-Nukes, No-Airplane, Dustification, etc.

      Das fällt einfach auf, und ist sogar mal analysiert worden von Aufklärern, die gerne die Wahrheitsbewegung auf dem Weg in die „Mitte“ der Gesellschaft sehen würden.
      https://www.hintergrund.de/medien/konspiration-auf-dem-kunstrasen-reframing-911/

      Diese sog. „dritten Wahrheiten“ aber, die völlig aus der Luft gegriffen sind, schaden der Wahrheitsbewegung. Sie sind Desinformation, teilweise sogar gezielt verbreitet von den Geheimdiensten, um die wissenschaftliche Kritik lächerlich zu machen.

      Wir lehnen die „Atomthese“ oder die „Strahlenwaffe“ ja nicht ab, weil wir uns so etwas nicht vorstellen können. Glauben Sir mir, ich kann mir eine Menge vorstellen. Wir lehnen sie ab, weil sie wissenschaftlich einfach Unsinn ist. To-ta-ler Blödsinn, und das sage ich als jemand, der sich intensiv mit dem Russkilakwiski und seiner „Atomthese“ sowie den anderen Leuten auseinander gesetzt hat. Da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll mit der Kritik. Es kommen nur (!) haltlose Behauptungen, Cherrypicking-Information, Lügen, Fehler, etc.

      Hier nochmal eine Widerlegung: http://die-rote-pille.blogspot.de/2012/06/911-usrael-insidejob-die-mini-nuke.html

      Als Abschluss: ich kann jedem die Reportage basierend auf der Forschung von David Ray Griffin ans Herz legen:

      The New Pearl Harbor: https://www.youtube.com/watch?v=dWUzfJGmt5U

    • Lieber Volume
      Ich nehme mal an das Sie sich ihrer Sache ganz sicher sind.
      Deshalb sollten wir es dabei belassen.
      Die Zeit wird die Wahrheit und die Menschen reifen lassen.

    • Lieber Martin,

      die freundliche Botschaft gebe ich gerne an Sie zurück.

      Auf die sachlichen Argumente der Wissenschaftler um Gage und Griffin sind Sie leider nicht eingegangen – zeugt nicht gerade von Reife 😉

      Herzliche Grüße

    • Lieber Volume
      Sie,Richard Gage und ich lesen im selben Buch.
      Nur er beginnt von vorne waehrend ich Buecher rueckwerts lese .
      Ich habe mir angewoehnt mit dem letzten Kapitel zu beginnen.
      Ich sehe da keinen Widerspruch.
      Mich beschaeftigen die abgeschmolzenen Tuergriffe (Aluminium) (Aluminiumfelgen) an den 9/11 Autos
      und der EMP (Elektromagnetischer Impuls) der charakteristisch fuer
      eine Nuklearexplosion ist. (Verursacht Wirbelstroeme und damit Warme in Aluminium?)
      Er und Sie sind halt noch mit dem 9/11 Commission Report beschaeftigt.
      Ich finde das stoert doch kein grossen Geist.

    • Jetzt gehen Sie schon wieder nicht auf die Beweise ein.
      Und warum hat ihre Tastatur eigentlich keine Umlaute 😉

      Die (armen) Architects haben alle Themen von vorne bis hinten durchdekliniert, bis jetzt stören die Desinformationskampagnen.
      Dabei gibt es jede Menge gute Infos, der neueste Whistleblower ist Ihnen sicher bekannt: https://www.youtube.com/watch?v=GvAv-114bwM
      😉

    • O.K volume
      Was habe ich aus ihrem Video gelernt?
      „Nicht alles ist Mist im NIST“.
      Warum hat mein Tastatur keine Umlaute.
      Weil ich in Kanada an der Zivilisationsgrenze lebe.
      Falls Sie mehr erfahren moechten ,muessen Sie Bauingenieure ,Phsiker und Chemiker fragen.
      Die meisten Architekten lassen rechnen.
      Mit dem was Sie durchdekliniert nennen ,gebe ich mich nicht zufrieden.
      Tut mir auch Leid ,dass Sie meine Bemuehungen als Desinformation missverstehen.
      So stempeln Sie die „getoasteten Autos“ von 9/11 zum „no go“Gebiet.(Schade)
      Sie verkoerpern paradox das was Sie zu bekaempfen glauben.
      Aber Sie sind sich wahrscheinlich ganz sicher das richtige zu tun und nicht fuer Desinformation zu sorgen.

    • Liber Martin,

      Sie gehen schon wieder nicht auf die Beweise ein.
      Wie war das nochmal mit den Umlauten in Ihrer Tastatur 😉
      „Weil ich in Kanada an lebe.“ – Das mit der Nordamerikanischen IP ist total glaubwürdig – der Rest ist leider Desinformation. Solide Forschung wird gezielt und total ohne Beweise lächerlich gemacht.

      VG

    • Thermit pulverisiert gar nicht, sondern wird heiß und brennt / schmilzt den Stahl. Ebenso natürlich ‚Nanothermit‘. Wenn Sie ein Plastik-Spielzeuggebäude mit einem Gasbrenner erhitzen, anbrennen, zerfällt das auch nicht zu Staub..!

      Man sieht ein wenig Thermit bei den ‚Flugzeugeinschlägen‘ / den pyrotechnischen Aktionen vor der nukelaren Sprengung.

      Google „911thology“ für die mehr als genaue Zeugenaussage/Analyse von Dimitri Khalezov.

  6. Dieser Kommentar ist eine dedizierte Kritik an Herrn Ganser. Seine Fans und Huldiger mögen dies bitte nicht lesen, wohl aber die unabhängigen und kritischen Denker.

    Daniele Ganser macht eine schöne Einleitung über den Krieg gegen den Terror, betont dabei immer wieder er sei „Historiker“ und würde „forschen“, geradezu so als ob er selbst daran zweifel habe!

    Er geht hätte die sog. Neocons und das „Project for a New American Century“ (PNAC) erwähnen sollen, die im Jahre 1997 veröffentlichten Strategiepapier „REBUILDING AMERICA’S DEFENSES Strategy, Forces and Resources For a New Century“ den Terrorangriff auf dem Boden der USA , um einen globalen imperialen Krieg zu beginnen, bereits ankündigen.

    Es ist das Drehbuch für imperiale Ordung und imperiale Kriege!

    Das Papier z.B. von folgenden Quellen zu beziehen:

    http://truthandarttv.com/RebuildingAmericasDefenses.pdf
    http://www.informationclearinghouse.info/pdf/RebuildingAmericasDefenses.pdf

    Auf Seite 2 heißt es da:
    „The history of the 20th century should have taught us that it is important to shape circumstances before crises emerge, and to meet threats before they become dire. The history of the past century should have taught us to embrace the cause of American leadership.“

    Auf Seite 9 wird auf die Möglichkeit der Beschleunigung des imperialen Krieges hingewiesen:
    „“We can either sustain the [armed] forces we require and remain in a position to help shape things for the better, or we can throw that advantage away. [But] that would only hasten the day when we face greater threats, at higher costs and further risk to American lives.“

    Auf Seit 14 wird die Unipolare Welt als Ziel definiert:
    „The Cold War world was a bipolar world; the 21st century world is – for the moment, at least – decidedly unipolar, with America as the world’s “sole superpower.“

    Auf Seite 18 wird das Führen und Gewinnen von mehreren Kriegen gleichzeitig angekündigt:
    „The immediate task is to rebuild today’s force, ensuring that it is equal to the tasks before it: shaping the peacetime environment and winning multiple, simultaneous theater wars; these forces must be large enough to accomplish these tasks without running the “high” or “unacceptable” risks it faces now. “

    Auf Seite 40 wird auf die V22 Osprey hingewiesen, welche bei der Versorgung der Spezialeinheiten und Söldnertruppen im Iraq, Syrien sehr intensiv zu Einsatz kamen:
    „One short-term approach could be to build such a unit around the V-22 Osprey tilt-rotor aircraft now being built for the Marine Corps and for special operations forces. “

    Und die Methodik des aktuellen Krieges wird vorweggenommen!
    „They will operate in a more dispersed manner reflecting new concepts of combat operations as well as the demands of current stability operations. In urban areas or in the jungles of Southeast Asia, they will operate in complex terrain that may more accurately predict future warfare. Certainly, new medium-weight or air-mobile units will provide a strong incentive to begin to transform the Army more fundamentally for the future.“

    Auf Seit 46 wird die Privatisierung des Kampfkräfte und die Finanzierung durch die Golf-Scheichs vorweggenommen:
    „To relieve the stress of constant rotations, the Air Force might consider using more U.S. civilian contract workers in support roles – perhaps even to do aircraft maintenance or to provide additional security. While this might increase the cost of these operations, it might also be an incentive to get the Saudis, Kuwaitis and other Gulf states to assume a greater share of the costs while preserving the lowest possible U.S. military profile. “

    Auf Seite 63 heißt es bedauernd, welcher Art von Ereignis erforderlich sei:
    „Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some
    catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor. “

    Auf Seite 71 und weiteren Seiten wird auf die Bildung einer großen Drohnen-Flotte eingegangen:
    „The proliferation of ballistic and cruise missiles and long-range unmanned aerial vehicles (UAVs) will make it much easier to project military power around the globe.“

    Und der Einsatz biologischer Waffen wird erwähnt!
    „Munitions themselves will become increasingly accurate, while new methods of attack – electronic, “nonlethal,” biological – will be more widely available.“

    Auf Seite 72 ist von genotypischen biologischen Waffen die Rede:
    „And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.“

    Auf Seite 74 werden die bewaffneten Fahrzeuge, praktisch umgesetzt in Form der Toyota-Pickups fon ISIS und AlQaeda werden erwähnt!
    „Although many of the weapons systems already exist or are readily available, the introduction of new systems such as an armored gun system, wheeled personnel carrier such as the Light Armored Vehicle or the HIMARS rocket artillery system in sufficient numbers will take several years.“

    Um die Kämpfern die Angst und die Skrupel zu nehmen, wurden und werden die Söldnertruppen, vermarktet als „Islamisten“, mit CAPTAGON vesorgt!
    „“Skin-patch” pharmaceuticals help regulate fears, focus concentration and enhance endurance and strength. “

    Das obige Papier ist das Drehbuch für imperiale globale Kriege, um eine Unipolare Welt zu schaffen und der Anschlag von 911 diente dazu die US-Bevölkerung, aber auch die gesamte Bevölkerung der Welt in eine traumatische Schokstarre zu versetzen. Es handelt sich um die Anwendung der „Trauma based Mind Control“ auf die Menscheit!

    911 also nicht ein „nicht-geklärter Terrorfall“, sondern ein fachlich wohldurchdachter gezielter imperialer Schlag!

    Deswegen ist die folgende Aussage von Herrn Ganser nicht korrekt!
    „Amerikaner nehmen für sich jezt die Freiheit heraus, jeden Krieg, den sie führen als Krieg gegen den Terror zu definieren.“

    Nicht die „Amerikaner“, sondern der „Perverse Militärisch Imperiale Bankster Komplex der Täuschung“ PMIBKT definiert den Krieg!

    Sie sind kein guter Hisgtoriker Herr Ganser, auch wenn Sie immer wieder betonen einer zu sein „Ich möchte als Historiker …“, denn Sie lassen zu viel aus!
    Warum machen Sie das?

    Sie neigen dazu in Hollywood-Actor-Manier die Dinge zu personifizieren. Es ist nicht Obama oder Busch, sondern ein imperiales System, dass seine globalen Ambitionen ohne jede Rücksicht durchsetzen will und muss, um als Imperium überleben zu können.
    „Obama … hat den Krieg gegen Terrorismus weitergeführt.“ „Politics of fear!“ „Obama ist ein Kriegsverbrecher!“

    Mit Verlaub, diese Frage ist nicht nur naiv, sondern in diesem Kontext sinnlos und irreführend.
    „Warum noch mehr Geld für Rüstung? Warum noch mehr Geld für Krieg?“
    Wer herrschen will, muss dies mit Gewalt durchsetzen, denn es gibt nun mal Widerstand gegen Ausbeutung und Staaten, die bestehen wollen.

    Ja, es geht um Geld, aber auch Geld ist nur ein Mittel zur Macht. Es geht also um Machterhalt und Machtausweitung, bis zur totalen Beherrschung der Welt.
    „Der ganze Krieg gegen Terrorismus ist eine Rahmenerzählung, bei der es um sehr viel Geld geht.“

    Meines Erachtens ist Herr Ganser ein Politunterhalter, der gerne etwas Geschichtswissen und ein bisschen oberflächliche Analyse nutzt.
    Um sein Geschäftskonzept aufrechterhalten zu können, kratz er gerade so viel an der Oberfläche, dass sein noch oberflächlicheres Publikum ihn für einen Tiefschürfer hält.

    Herr Ganser, tun Sie nicht so, als ob die UNO und der UNO Sicherheitsrat friedliche, demokratische Weltautoritäten wären!
    Der UNO Sicherheitsrat besteht aus den Siegermächten des 2. Weltkrieges und setzt deren Interessen durch, mehr nicht.

    „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir uns im 21. Jahrhundert an diesem Gewaltverbot orientieren sollten, weil das ist die Formel für Stabilität.“
    „Alles andere, wie Krieg gegen Terrorismus, das ist die Formel von nur Chaos.“
    „UNO Gewaltverbot, das ein Land ein anderes nicht angreifen darf“

    Macht ist das Ergebnis der Stärke und Machbarkeit Herr Ganser und kein Wunschkonzert!
    Jeder Staat, jede Macht, insbesondere das selbsterklärte Unipolare Imperium wird jederzeit die bestehende Ordnung brechen, wenn die „Ordung“ gegen die eigenen Interessen gerichtet ist.
    So ist das Chaos das Mittel zur Zerstörung eine unvorteilhaften Ordnung und zur Schaffung einer vorteilhaften neuen Ordnung, also ein neu-ordnendes Chaos für das Imperium.

    Daniele Ganser sagt nach seiner üblichen weichgespülten Manier: „Wir sind im Zeitalter der Verwirrung.“
    Es ist das Zeitalter der Täuschung, des Fakeness! Die Täuschung zerstört die bestehende Ordung und lenkt Kräfte in die gewünschte Richtung!

    So bleiben Ihre Aussagen nur hohle Frasen: „Illegal“ „Busch ist ein Kriegsverbrecher!“ „Tony Blair ist ein Kriegsverbrecher!“
    Was erwarten Sie von imperialen Mitarbeitern, die imperiale Interessen durchsetzen? Für das Imperium sind sie gute Mitarbeiter. Für die Herrschaft gibt es nichts Illegales.

    Die USA sind nicht das Imperium Herr Ganser, sie sind nur die momentane Hauptbasis des Imperiums.
    Die USA werden für die Interessen des Imperiums missbraucht und ausgelaugt.
    Die USA haben nicht einmal eine eigene Staatswährung und sind an die Bankster hochverschuldet!
    Wissen Sie das den nicht lieber Herr Ganser?
    „Wie erkennt man, dass die USA das Imperium sind?“ „Zuerst muss man den Begriff US-Imperium einführen!“

    Folgende Aussage ist weitestgehend zutreffend Herr Ganser, allerdings füht sich das Imperium immer ermächtigt.
    „Dann können Sie 911 nehmen, als Selbstermächtigung des Imperiums, um endlose Kriege zu führen.“
    Es geht nur darum, dass die Menschheit zur Unterwerfung getäuscht wird. Das Opfer soll den Eindruck haben, es brauche den imperialen Schutz und die imperiale Ordung sei in seinem Interesse und sich widerstandslos unterwerfen!

    Herr Ganser, Sie zeigen folgende Statistik:

    US-Soldaten im Ausland:
    34.000 in BRD,
    39.000 in Japan,
    23.300 in Süd Korea,
    11.800 in Italien,
    10.100 in Afghanistan,
    8.100 in UK,
    7.100 in Kuwait,
    6.100 in Irak,
    5.900 in Bahrain,
    3.200 in Spanien!

    Sie unterlassen zu erwähnen, warum die US-Basen insbesondere in Deutschland und Japan sind. Haben Sie die Niederlage dieser Staaten im 2. Weltkrieg vergessen?

    Was in diesem Vortrag vor allem fehlt ist, das WIE Herr Ganser. Seien Sie mutig, gehen Sie auf die Sprengungsmethodik ein.

    Dass diese Gebäude gesprengt wurden ist klar, insbesondere der Fall des WTC7 sollte dies auch jedem Ahnungslosen offenbaren.

    Ich finde es sehr merkwürdig Herr Ganser, dass Sie auf die technischen Erläuterungen von Dimitri Khalezov nie eingehen! Der Abriss von Wolkenkratzern mit Nukleartechnik sollte auch Ihnen bekannt sein. Die zivile Nutzung von Nuklearsprengungen ist nicht nur auf Gebäudeabriss, Bildung von künstlichen Seen, Flussläufen und unterirdische Gaslager beschränkt, sondern ist auch das Kernelement des Fracking von Erdöl und Erdgas in tiefen Erdschichten. Hier sind weitere Erläuterung dazu:

    Connecting #911 with #Fracking by #Radioactivity!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/09/connecting-911-with-fracking-by.html

    #Earthquake’s for #fracking #gas & #petrol by #nuclear #demoliton of deep rocks in #Haiti!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/12/earthquakes-for-fracking.html

    Ihre Fans mögen keine Kritik an Ihnen, aber die Wissenslücken, die Sie nutzen, um ihre Zuhörer zu täuschen, sprechen nicht für Sie Herr Ganser, insbesondere Ihr propagandistisches Engagement im Bereich der Klimakontrolle ist entlarvend. Eine dedizierte Kritik eines anderen Vortrages von Ihnen befindet sich hier:

    Daniele Ganser, Sprachrohr der falschen Alternative | Lücken und Lügenpresse | Klimakontrolle
    https://dieblauehand.info/daniele-ganser-sprachrohr-der-falschen-alternative-luecken-und-luegenpresse-klimakontrolle/ via @Die Blaue Hand

    In diesem Sinne hoffe ich das der Herr Ganser zur Besinnung kommt und seine Fans aufwachen!

    • Lieber Enkidu
      Ich liebe Sie und ihre Beitraege wie den Heisswasserhahn an meiner Badewanne.
      Ich bin sehr froh das es Sie gibt.
      Aber ich bin auch sehr froh das es Daniele Ganser gibt.
      Es ist alles eine Frage gut ausgewuchtet (well balanced) durchs Leben zu kommen
      ohne das die Seele schaden nimmt.

    • Ich kann die seichte Oberflächlichkeit von Daniele Ganser nicht mehr ignorieren, seitdem er angefangen hat, für die Klimakontrolle Propaganda zu betreiben. Vorher war ich froh, dass überhaupt jemand z.B. über Gladio spricht und ansonsten war er mir egal aber seit dem ist er ganz unten durch. Ich verfolge ihn mit mehr Aufmerksamkeit.

      Das rückt sein ganzes Gehabe in ein schiefes Licht. Sein Stil wirkt auf mich nicht „well balanced“, sondern propagandistisch gestellt, gespickt mit wohlgewählten Lücken, die für jeden mit Hintergrundwissen zu Lügen wachsen.

      Ich halte den Herrn Ganser für eine Gefahr für KenFM und die gesamte alternative Medienlandschaft, die sich noch in Kinderschuhen befindet. Er spielt mit aalglattem Unschuldsgehabe, um nicht ertappt zu werden, aber gerade diese glitschige Haut gilt es aufzukratzen, um an des Pudels Kern zu kommen.

      Wenn ich ihn hart kritisiere, seine Lücken-Lügen bloßstelle, dann mag das für all diejenigen, die ihm huldigen und kritiklos folgen als unangebracht erscheinen, aber Säulenheiligen, wie der Ganser müssen fallen, damit die Aufklärung vorankommt.

      Der Mann ist ein Blender! So eine Art von Obama für Arme.

      KenFM und sein lesendes Publikum sind leider noch nicht so weit, diese Verblendung zu erkennen.

      Ich würde gerne bei KenFM publizieren, um ein Gegenpol zu den Klimapropagandisten wie Ganser und Bröckers zu bilden, aber leider hat KenFM auf meine Anfrage nicht geantwortet.

    • Fast könnte man auf die Idee kommen, Enkidu, Sie wären nur ein besonders raffinierter Aufklärungszerstörer der Eliten. Fast.
      Er trägt nicht lange, aber dennoch, ich fürchte, Sie haben ein Problem mit Neid und Autorität.
      Nicht gut. Warum so persönlich?

      Was an Herrn Ganser so überzeugend ist, das ist die Herzenergie, die er auströmt und seine Feinheit, mit der er die Menschen gewinnt.
      Er spricht zum Mainstream, und da entstehen Strömungen.

      Ansonsten wäre das hier der Ort, an dem KenFM tatsächlich mal eine Antwort geben sollte.
      Niemand kann die Tragfähigkeit der Fülle der Fakten, die Enkidu präsentiert, leugnen.
      Wenn er bloß nicht alles am Kampf gegen Herrn Ganser festmachen würde.

    • Rayo,

      sicher ist der Ganser keine Autorität für mich. Persönlich kenne ich ihn gar nicht. Er hat nichts, weswegen ich ihn beneiden sollte und Ich gönne ihm Glück, Gesundheit, Geld und Respekt, den er verdient.

      Ich habe auch keinen Grund ihm dankbar zu sein oder ihm zu huldigen, das mache ich grundsätzlich nicht.
      Seine Erzählungen über die Gladio und 911 waren mir bekannt, obgleich es mir nicht gefiel, dass er bei 911 immer oberflächlich blieb, aber das empfand ich als Anpassung ans sein Publikum.

      Es gab keinen Grund seine seichte Aufklärung zu kritisieren, solange es tiefer war, als der Erkenntnisstand seiner Zuhörer. Ich habe, obgleich er von mir Informationen über Klimakontrolle erhalten hat, auch keinen Grund gehabt, von ihm zu erwarten, dass er all dies verarbeitet. Also habe ich ihn weiter ignoriert. Diese Informationen habe ich auch anderen zukommen lassen. Um genau zu sein, waren es im wesentlichen kurze Erläuterung und Verweise auf meinen Blog für weitergehende Erläuterungen.

      Erst als er offen Propaganda für die Klimakontrolle gemacht hat, musste ich ihn kritisieren, insbesondere weil ich seine hervorgehobene Verbindung zu KenFM kannte und entecken musste, dass er auch bei Rubikon im Beirat sitzt.

      Folglich musste ich reagieren, da ich Daniele Ganser für eine große Gefahr für die alternative Medienlandschaft halte.
      Um das genau zu verstehen, müssten Sie sich meine harsche Kritik an Daniele Ganser auf dieblauehand.info durchlesen und mir nachweisen, wo ich in meiner Argumentation Fehler mache.

      Sie müssten sich auch Wissen und Erkenntnisse über die Methoden und Auswirkung der Klimakontrolle aneignen, um dessen Brisanz und meinen Feldzug dagegen erfassen zu können.

      Dann werden Sie auch Verständnis für meine Reaktion auf Gansers Vorträge entwickeln können und mir keine unsinnigen, persönlichen Vorwürfe machen.

      Mit Typen wie Ganser und Bröckers drohen KenFM und Rubikon geentert zu werden.
      Um eine bekannte Analogie zu verwenden, entspricht dies etwa dem Entern der Grünen durch die Spontis.

      Es gibt nicht viel, was schützenswert ist in der Medienwelt.

      Ich würde gerne wenige Artikel auf KenFM publizieren, um die Wissenslücke des KenFM-Teams zu schließen. Momentan ist das KenFM-Team gar nicht in der Lage, die Spreu vom Weizen zu trennen und ist dem Missbrauch durch Ganser und Co ausgeliefert!

      Meine Haltung ist ohne Polemik. Ich kann jedes meiner Aussagen tiefgründig Erläutern, faktisch unterlegen und belegen.

      Nicht ist geheim, nichts ist verschlossen. Es braucht nur Wissen, um das Offenbare zu erkennen.

    • Die Weisheit liegt darin, den Menschen die Wahrheit nicht wie ein nasses Handtuch ins Gesicht zu klatschen, sondern sie ihnen auf eine Art und Weise anzubieten, in die sie hineinschlüpfen können, wie in einen kuscheligen Pyjama. „Was meinst Du, könnte es so gewesen sein?“ lautet die Frage des Weisen, der weiß, daß alle, die hier sind, es besser wissen als der Große Eine und sich daher ungern belehren lassen.
      Jeder hier hält sich für die höchste Autorität.
      (Ein Pyjama, der natürlich seine Dornen hat, intern. Aber das kann nur entdecken, wer nicht vertrieben, beleidigt oder vernichtet wurde.)
      Zu Herrn Bröckers hatte ich mir übrigens schon vor einigen Monaten die Frage gestellt, ob er eventuell bedroht wurde.
      (Wegen der Diskontinuität seiner Aussagen.)
      Aber auch die elektromagnetische MInd-Control sollte in Betracht gezogen werden, wenn tapfere Aufklärer plötzlich abschwören oder sich in Softversionen ihrer selbst verwandeln .
      https://www.youtube.com/watch?v=ImlOd_fhB8U

    • Ich habe den falschen Link erwischt. Es hätte was über Mindcontrol sein sollen.
      Die Sprecherin, Dr Rauni Kilde, starb kurz vor Veröffentlichung ihres wichtigen Buches zu diesem Thema. Insider sehen darin keinen Zufall.
      Bitte selbst recherchieren. Dr. Rauni Kilde
      http://www.psychophysischer-terror.com/wissenschaftler/dr-rauni-leena-kilde.html

      „Mind Control Technologie wird in den USA den „nicht tödlichen“ Waffen zugeordnet. Der Name ist völlig irreführend, weil die benutzte Technologie tödlich ist, aber der Tod kommt langsam in Form von „normalen“ Krankheiten wie Krebs, Leukämie, Herzanfällen, Alzheimer, wobei der Verlust des Kurzzeitgedächtnisses zuerst eintritt. Kein Wunder, daß diese Krankheiten überall auf der Welt zugenommen haben. Wenn die Nutzung elektromagnetischer Felder, ELF (extra-low)- und ULF (ultra-low)-Frequenzen und Mikrowellen, die absichtlich auf bestimmte Individuen, Gruppen und sogar ganze Bevölkerungen gerichtet werden, um Krankheiten, Desorientierung, Chaos und physische und emotionale Schmerzen zu verursachen, in das Bewußtsein der breiten Bevölkerung eindringt, ist ein öffentlicher Aufschrei unvermeidlich.“ Auszug aus längerem Text von Eleanor White, 1999

    • Lieber Rayo,

      wenn ich Leute wie den Ganser und Bröckers angreife, dann ist dies dediziert auf einen Vortrag oder Text beschränkt.

      Beide bedürfen keiner Streicheleinheiten und Schutzes durch andere Leute. Wir befinden uns nicht in einer autoritären Gemeinschaft, in der diese Personen einen hierarchisch höheren Rang haben, so dass sie nicht kritisiert werden dürfen.

      Bezüglich der Klimakontrolle sind beide und noch einige andere falsche Autoritäten, wie Noam Chomsky, Naomi Klein, Neil deGrasse Tyson, Leonardo DiCaprio, Franz Alt, Hans Joachim Schellnhuber etc. etc. als Propagandisten zu entlarven. Im deutschsprachigen Raum hat diese Rolle insbesondere Daniele Ganser übernommen, weil er eine ganze Herde von gutgläubigen Menschen einbindet.

      Meine Kritik ist schaft, aber dediziert. Du und andere solltet Euch konkret damit und den Hintergründen beschäftigen, anstatt die Propagandisten in Schutz zu nehmen.

      In der Wissenswelt hat nur das Wissen Vorrang, autoritäre Schichtungen sind dem nur schädlich.

      Ich habe nicht das Ziel mich mit Ganser, Bröckers und anderen anzufreunden, mit ihnen zu kooperieren, sie zu überzeugen, denn wer nach Auftrag Lügen verbreitet macht dies nicht aus Naivität und wenn sie doch so naiv sind, dass sie sich so vor den Karren spannen lassen, dann sind sie für die Aufklärung ohnehin wertlos.

      Ich bitte Dich und die anderen, sich dringend mit dem Troposphärischen Wasser-Raub, Sonnenlicht-Raub, Landraub, Luft-Raub zu beschäftigen. Falls Ihr Euch den Sinn dieser Begriffe und die Dimension der Kontrolle nicht vorstellen könnt, dann ist dies Euer persönlicher Mangel, den Ihr schnellstens beheben müsst. Dazu liefere ich die vollständige Erläuterung, mit Belegen, Beweisen und wissenschaftlichen und technischen Details.

      Also bitte bewegt Euren Geist, anstatt Propagandisten zu schützen.

    • Hi,

      also:

      „Beide bedürfen keiner Streicheleinheiten und Schutzes durch andere Leute. Wir befinden uns nicht in einer autoritären Gemeinschaft, in der diese Personen einen hierarchisch höheren Rang haben, so dass sie nicht kritisiert werden dürfen.“

      Klar, Kritik geht immer.

      „Meine Kritik ist schaft, aber dediziert.“

      Vollste Zustimmung, das auf jeden Fall 🙂

      „Ich bitte Dich und die anderen, sich dringend mit dem Troposphärischen Wasser-Raub, Sonnenlicht-Raub, Landraub, Luft-Raub zu beschäftigen.“

      Habs mir mal angeschaut, danke.

      „Falls Ihr Euch den Sinn dieser Begriffe und die Dimension der Kontrolle nicht vorstellen könnt, dann ist dies Euer persönlicher Mangel, den Ihr schnellstens beheben müsst.“

      Oder die Infos sind einfach nicht überzeugend, und es zeugt von persönlichem Urteilsvermögen, wenn man das erkennt 😉

      „Dazu liefere ich die vollständige Erläuterung, mit Belegen, Beweisen und wissenschaftlichen und technischen Details.“

      Welche denn? Ich sehe nur haltlose Behauptungen.

      „Also bitte bewegt Euren Geist, anstatt Propagandisten zu schützen.“

      Und Desinformanten, klar. 😉

      VG

    • Volume,

      es wäre gut, wenn Du eine meiner „Behauptungen“ nennen und widerlegen könntest.

      Meine Aussagen basieren auf allgemein verfügbaren Kenntnissen.

      Bedenke, dass auf der Gegenseite nur die Behauptungen der Klimatisten stehen, die nur auf Computermodellen basieren sollen, welche wiederum als Datenfälschung entlarvt worden sind.

      Real scientists say NO ACCGW!
      http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/31487-scientists-say-no.html

      Don’t believe the statistics fakers #scientitutes & #presstitutes!
      http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/faked-for-geoengineering.html

      Als Hauptbeleg liefere ich das „CIA Memorandum zur Klimakontrolle“ aus dem Jahre 1960, auch in deutscher Übersetzung. Dazu noch weitere Belege im Download-Bereich. Ich könnte dort noch mehr PDFs ablegen, aber mir geht es um wesentliche Dokumente.

      Als Beweis liefere ich eine riesige Sammlung über die extremen Niederschläge, vor allem in Arabien, dazu eingebettete Satellitenkarten, wo die Verwendung des Wassers für die industrielle Landwirtschaft und Fracking leicht beobachtet werden können.

      Auxiliary spillway? Arabian soil washed away!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/02/auxiliary-spillway-arabian-soil-washed.html

      ELEPHANT in the room is #SRM for #water #theft! Extreme weather!
      http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/water-by-tropospheric-srm.html
      http://geoarchitektur.blogspot.de/p/water-deliver-with-srm.html
      http://geoarchitektur.blogspot.de/p/water-delivery-by-tropospheric-srm_1.html

      Ebenso sind einige Bilder aus dem Radiosatelliten eingebunden, die Aufnahmen der Bestrahlungsmuster der Troposphäre zeigen, z.B. im Artikel über Somalia und Jemen.

      Dead birds falling! #Somalia #ClimateControl #Yemen! Geostrategic importance of #Yemen!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/03/somalia-in-focus-of-climatecontorl.html

      Weitere Kenntnisse der Meteorologie, der Turbinentechnik, der Eigenschaften der Gase, insbesondere von CO2 mit Fragen und Antworten wurden ebenso bereitgestellt. Alle Aussagen darin sind leicht anderweitig nachprüfbar.

      90% Luft, 7% CO2, 2,8% Wasserdampf.
      Engines are clean!
      http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/09/blog-post_28.html
      http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/high-bypass-turbofan-jet-engines.html

      #FAQ about #CO2!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/06/questions-and-answers-about-co2.html

      Alles ist mit Links und teilweise Zitaten aus anderen Publikationen unterlegt.

      Über die Wirkung von Sonnenlichtmangel und die entstehenden Krankheiten habe ich viele wissenschaftliche Artikel zusammengestellt und die Zitate markiert.

      #Fibromyalgia #Psoriasis #MultipleSclerosis!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/08/symptom-orientation-autism-cancer.html

      Ebenso sind Zusammenstellungen von wissenschaftlichen Artikel zur Meeresbiologie, die Photosynthese im Meer, die Symbiose von Korallen und Algen etc. vorhanden.

      No #acidification!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/09/no-acidification-of-oceans-mass-killing.html

      Murdering the Circle of Life! Explaining sunlight deprivation by studies!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/05/murdering-circle-of-life-ermordung-des.html

      #Oxygen deprivation! #Global #suffocation!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/12/oxygen-deprivation-global-suffocation.html

      Reicht das? 🙂

    • Danke für den Hinweis Rayo. Ich bin leider nicht perfekt. 🙂

      Mein Ton dient der Auslese! 🙂
      Das Schafsvolk ist mir egal. Es wendet sich schnell, wenn ich die genügend Richtige erwische und folgt so, als hätten sie schon immer alles gewusst. Das ist aber leider wie die Suche im Heuhaufen. 🙁

      Ich habe keine Zeit mehr für Gestalten, die unfähig sind, das gebotene zu erfassen. So versuche ich sie abzuschrecken und nur noch in Menschen Zeit zu investieren, die für die Aufklärung nützlich sein können. Wer über ausreichend Intelligenz, Grundwissen und Notwendigkeit verfügt, wird sich herausgefordert fühlen.

      Zu Kauz-Well möchte ich nur sagen, dass ich ihn mag, weil mir seine Phantasie gefällt. In diesem Rahmen ist er authentisch. Er glaubt an das, was er von sich gibt und nur so abgedreht funktioniert er gut.

      Allerdings ist Kauz-Wella auch lange Zeit ein Handlanger von Madjid Abdellaziz gewesen, der den, durch ClimateEngineering in die Wüste gelieferten Regen mit seinem Orgonit-HokusPokus und den dazugehörigen Spielzeugen verknüpft. Madjid Abdellaziz ist ein ruchloser Betrüger.

      Dieses Desert-Greening und der ganze Orgon-Mist ist nichts anderes als eine Cover-Story für die Klimakontrolle.
      Ich wundere mich immer wieder, wie Menschen solch einen Blödsinn abkaufen können.

      All den Quatsch habe ich hier abgefrühstückt! 🙂

      #Anthorposophy #Nibiru #Orgonism #PlanetX #PolShift, #FlatEarth #HollowEarth #Veganism and other lies of #Distraction!
      http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/05/nibiru-orgonism-planetx-polshift.html

    • Jetzt isses aber gut mit Ihrem arroganten, anmaßenden Absolutismus. Alles abgefrühstückt, wie? Verganismus, Orgon, sogar die Hellsichtigkeit eines Harald Kautz-Vella, dessen Namen sie nicht ein einziges Mal richtig schreiben, wird in den Dreck gezogen.
      Sie sind ein hoffnungsloser Materialist.
      Es besteht eben doch ein gigantischer Unterschied zwischen zusammengelesenem Wissen und Intelligenz, zwischen Zusammenbasteln und Kreativität, zwischen Intelligenz und Weisheit sowieso.
      Ich frag ´mich nun wirklich, warum ich hier so lange versucht habe, Ihnen eine Brücke zu bauen, aus Ihrer völlig isolierten und vereinsamten Position heraus. Hochmut kommt vor dem Fall. Und tschüs.

    • Rayo,

      beschäftigen Sie sich nicht mit Personen, sondern nur mit dem Wissen.

      Sie haben den Kautz-Vella ins Spiel gebracht, völlig ohne Zusammenhang. Gehen Sie mal davon aus, dass ich keine Brücke zu BlackGoo-Priestern, Orgonisten, Veganisten, Anthroposophen und sonstigen Betrügern und Selbstbetrügern suche.

      Sie müssen mich persönlich nicht mögen. Ich brauche keine Freunde, sondern nur Menschen die fähig sind, die Klimakontrolle auf der Basis von Geopolitik, Physik, Chemie, Biologie, Meteorologie zu erfassen.

  7. Daniele Ganser in allen Ehren und sein Bemühen, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Jeder einigermaßen intelligente, logisch denkende Mensch weiß inzwischen, dass die ganze Geschichte vom 11.9.2001 von vorne bis hinten zum Himmel stinkt. Dennoch wird die offizielle Lügenversion selbst von Menschen, die es besser wissen (müssten), mit Zähnen und Klauen verteidigt.
    Wenn in meinem Umfeld das Thema zur Sprache kommt, stelle ich persönlich überhaupt keine Fragen mehr zum Ablauf des Geschehens aus wissenschaftlich-technischer Sicht, da diese regelmäßig mit irgendwelchen Gegenargumenten beantwortet werden. Bei einer ganz einfachen Frage jedoch verstummen zumeist diejenigen, die an die offizielle Version glauben oder meinen, diese verteidigen zu müssen.
    Wer kann im Ernst glaubhaft vertreten, dass sämtliche Geheimdienste der Welt (und nicht nur die reichlich vorhandenen der USA) ein Unternehmen dieser Größenordnung samt den dazu erforderlichen jahrelangen Vorbereitungen schlichtweg verschlafen haben wollen? Entweder diese Dienste sind allesamt völlig unfähig, oder sie lügen. Und da letzteres mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Fall ist, kann jeder Mensch selbst feststellen, dass entscheidende Stellen das Ding zumindest haben GESCHEHEN LASSEN, völlig unabhängig vom technischen Hergang. Also ganz klar ein Massenmord. Dringend erwünscht als ein neues Pearl-Harbor (PNAC-Papier ‚Rebuilding America’s Defenses‘, 09/2000, Seite 51).
    Eine andere Überlegung zu 9/11 ist es, sich zu fragen, was denn tatsächlich geschehen würde, wenn von entsprechenden Stellen in den USA offiziell zugegeben werden würde, dass der Anschlag ein ‚Inside-Job‘ war. Ich gehe davon aus, dass die Weltöffentlichkeit darüber letztendlich genau so sang- und klanglos hinweg gehen würde, wie über alle anderen Lügen und Verbrechen des US-Imperiums, müßig, diese hier nochmals aufzuzählen. Wir kennen sie, und die Welt auch – so what?

    • Der vorletzte Satz bringt es auf den Punkt, selbst wenn es offiziell bewiesen wird, hat es keine Konsequenzen. Hatte Hiroshima oder Nagasaki Konsequenzen? 9/11 war das notwendige Opfer welches das Amerikanische Volk bringen musste um größeren Schaden abzuwenden. Ich befürchte das ist auch die volle Überzeugung aller Beteiligten und deshalb haben diese auch keinerlei Gewissensprobleme und reden nicht darüber.

    • “ 9/11 war das notwendige Opfer welches das Amerikanische Volk bringen musste um größeren Schaden abzuwenden “

      So etwa verteidigen auch pro Roosevelt Historiker Pearl Harbour.
      Aber in 1941, wie in 2001, was waren die grösseren Schaden ?
      Es gibt eine Berechnung wieviel armer der durchschnitts USA Bürger wurde durch den Zweiten Weltkrieg.
      Peter H. Nicoll, ´Englands Krieg gegen Deutschland, Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkriegs’, 1963, 2001, Tübingen ( Britain’s Blunder, 1953)
      Wer etwa weiss was die Kriege seit 2001 der USA gekostet haben, und noch kosten, keine grosse Schaden ?
      Nach den zweiten Weltkrieg wussten die Engländer es sehr gut ‚wir haben den Krieg gewonnen (hatten sie nicht, das war USA Industrie und Russsiches Blut), aber den Frieden verloren‘.
      Noch in den siebzicher Jahren erfuhr ich Engländer als arm.
      Obama Care muss weg, aber die Summe für Kriege kann wieder mit 50 Milliarden Dollar erh¨ht werden.

    • Hallo Pieter, Krieg ist das Geschäft, zahlen müssen die Völker, das war so, das ist so und das wird so bleiben. Die Verantwortlichen für Kriege sind die, welche dadurch Geld, Einfluss und Macht Abhängigkeiten schaffen. Ihre Ziele setzen sie durch Lobbyisten und die von diesen „überzeugten“ Politiker um. Kein Volk will aus freien Stücken Krieg, es muss auf „Linie“ gebracht werden. Kein Problem, das erledigen die Qualitätsmedien.

  8. Wenn man sich schon auf die – aus meiner Sicht völlig unnütze und alles andere als zielführende – Atomisierungsstrategie der Verursacher einlässt, sollte man auch der Spur des Geldes folgen.

    Der alte Besitzer war offensichtlich nicht bereit dieses Verbrechen mitzutragen. Also wurde wenige Wochen zuvor ein Strohmann installiert. Der hat mit Sicherheit nicht die 4,5 Milliarden Dollar von der Versicherung behalten können. Das die Versicherung überhaupt und dann noch so schnell bezahlt hat, ist ja schon wie ein Schuldeingeständnis.

    Der neue Besitzer wird vielleicht 1, 10 oder gar 100 Millionen Dollar behalten haben dürfen.
    Wo ist das Geld hingegangen? Gab es einen Rückfluß Richtung Versicherer? Wurde es unter wenigen Personen aufgeteilt? Andererseits, das eauszufinden dürfte schwierig bis unmöglich sein.

    Warten wir also auf den Whistleblower…

  9. **“Dr. Daniele Ganser: WTC7 – Feuer oder Sprengung?“**

    Wieso oder? Feuer und Sprengung – ist doch völlig ersichtlich. Alternativ zur Sprengung könnte man den gleichzeitigen Verlust der Tragfähigkeit von ca. 80 Stützpfeilern noch mit 80 Männern, die mit riesigen Flexen bewaffnet alle Pfeiler gleichzeitig durchschneiden, erklären.

    Vielleicht fällt ja jemandem noch eine andere Alternative außer Sprengung und Flexen ein…

  10. Die WTC sind zum groessten Teil pulverisiert worden.
    Die Autos um die WTC’s auf merkwuerdige Art und Weise „getostet“.
    Trotzdem haengt unverbranntes Papier in den Baeumen neben dieser Autos.

    Die einzige uns bekannte Energiewaffe die das kann ist eine unterirdische
    Atombombe.

    Der russische Nuclearspezialist Dimitri Khalezov erklaert forensisch in seinem
    Vortrag auf You Tube (+Buch) wie die Horrorshow abgelaufen sein muss und was
    „ground zero“ vor 9/11 in den Woerterbuechern wirklich hiess.

    https://www.youtube.com/watch?v=cUnjbCxhXh4

    Der Sears Tower in Chicago soll im uebrigen auch eine 150 Kilotonnen vorinstallierte
    A-Bombe unter seinen Fundamenten haben.
    (Laesst sich ja pruefen!)
    Sie wurden in den 60 Jahren vorinstalliert ,
    da man so hohe Gebaeude gar nicht von der Stadt genehmigt bekommen haette,
    wenn man nicht nachweisen konnte wie man sie eines Tages wieder abreisst.

    Das Verhaeltnis zur Radioaktivitaet der Menschen war in den 60 er eben noch unbekuemmert.

    • Jetzt koennen wir uns auch denken was Larry Silverstein mit „pull it“ wirklich gemeint haben koennte,
      als er mit dem Chief der New Yorker Feuerwehr telefonierte.

    • **“Sie wurden in den 60 Jahren vorinstalliert , da man so hohe Gebaeude gar nicht von der Stadt genehmigt bekommen haette, wenn man nicht nachweisen konnte wie man sie eines Tages wieder abreisst.“**

      Und die Genehmigung wurde dann erteilt, weil die Eigentümer gesagt haben wir nehmen eine Atombombe und platzieren sie unter dem Fundament.

    • Nicht ganz unter dem Fundament.
      Etwas seitlich.
      Deshalb sind auch vom Impulskegel der A-Bobe verschont,ein bischen
      Fasade stehen geblieben und bei WTC 7das dahinter stehened Gebaeude kreisrund angefressen worden.
      Stellen Sie sich vor etwas so in Resonanz zu versetzen bis die Bindungskraefte der Teilchen
      versagen.Es ist ein mechanischer Vorgang.

    • Á propos Radioaktivität: 9/11 gab’s keine.
      Dimitri Katzenklo ist ein roter Hering der Dienste, genau wie diese Judy.

      Und dann fällt einem hier noch auf: Wieso hat Ihre Tastatur eigentlich keine Umlaute?

    • Lieber Marvin,

      wäre total naiv zu glauben, dass es nicht gezielte Desinformation hier im Forum gibt 😉

      Als zusätzlichen Hinweis, wie die Strategie hierfür aussieht:

      GCHQ (Britischer Geheimdienst): Manual of Deception
      https://assets.documentcloud.org/documents/1021430/the-art-of-deception-training-for-a-new.pdf

      Dokumente über „schmutzige Taktiken“: http://msnbcmedia.msn.com/i/msnbc/sections/news/snowden_cyber_offensive1_nbc_document.pdf

      „Posten Sie negative Informationen auf entsprechenden Foren“ lautet in konkreter Hinweis.

      Alles klar 😉

    • So ist es. Da Dimitri Khalezovs Buch sich auf das Wesentliche konzentriert (und dennoch mehr als 1000 Seiten umfasst, so kompliziert ist die ganze Wahnsinnsaktion „9/11“ inklusive des ‚Vorlaufs‘ mit dem nuklearen Terror tatsächlich!), unterlässt er weitgehend Spekulationen darüber, warum es diese nuklearen Sprengvorrichtungen wirklich gibt und wie das geplant wurde. Immerhin hieß das Atombombenprojekt der USA ‚Manhattan Project‘.

      Google „911thology“ – Dimitri Khalezovs Zeugenaussage.

    • @ Marvin
      Selbstverständlich gab es zu 9/11 Radioaktivität, und ich drücke mich mal ganz vorsichtig aus, wie Ihr Leugnen dieser Wahrheit einzuschätzen ist. Dimitri Khalezov beweist das nicht nur, sondern geht besonders darauf ein. Genauer war das Leugnen der radioaktiven Problematik durch die US-Behörden der Grund, warum Khalezov sich dazu entschied, wein Wissen preiszugeben, das natürlich in der Sowjetunion und im heutigen Russland top secret kategorisiert war/ist. Khalezov hat mit dem Staat Russland gebrochen, nur daher ist er überhaupt in der Lage zu seiner Zeugenaussage!

      Google: „911thology“

  11. Hmm… sind hier Menschen bewandt mit der chinesischen oder russischen Sprache? Oder hat jemand aussagekräftige Quellen die eine zunnehmende Forschung dieses Themas in den Ländern wie Russland und China aufweisen? Wurde dieses Thema in den genannten Ländern mal öffentlich angesprochen?
    Es ist geradezu sehr seltsam, dass die zwei größten Herausforderers des Imperiums in dieser Angelegenheit so still sind.
    Oder ist denen der „War on Terror“ auch recht gelegen?

  12. zu Stütze 79 – und – Träger in Etage / Stockwerk 14
    ab Min: 56
    als Architektin muss ich folgendes sagen:
    wenn NIST behauptet, dass ein komplettes STAHL-SKELETT-RAUMTRAGWERK wie WTC 7 – , dass in jedem Stockwerk gleich viele – und in jeder Etage – jeweils übereinander stehende 81 Regel-Stahlstützen aufweist, die natürlich untereinander horizontal im Deckenbereich mit einer Vielzahl von Stahl-Trägern dauerhaft verbolzt sind-, im freien Fall komplett zusammenstürzt wenn NUR EINE STÜTZE 79 ausfällt, dann ist das ABSOLUTES pures Unwissen oder fachmännische LÜGE.
    Ich mach sofort ein Einmann-Abriss-Unternehmen auf, es reicht ja ein Bürobrand.

    Denn der GEGENBEWEIS, dass ein Stahlskelett- / od Rahmen-Tragwerk NICHT SOFORT ZUSAMMENBRICHT wenn eine VIELZAHL entscheidender Tragwerks-Teile ausfallen, stand doch am 09/11 ab 09:06 Uhrzeit nur 110 Meter von WTC 7 entfernt – für jeden Augenzeugen zu besichtigen.
    Nämlich die Gebäude WTC 1+ 2.

    Nach den Einschlägen der Flugzeuge in WTC 1 + 2 sieht man es sehr anschaulich, wie gut das Stahl-Raumtragwerke können.
    Denn deren Stahl-Fassaden, die jeweils ca. 66m breit waren, und die von Flugzeugen mit einer Tragflächen-Spannweite von ca. 58m getroffen wurden – und dadurch gewaltige Löcher in die Gebäude-Stahl-Fassaden von mindesten 58m Breite und 30 m Höhe rissen, so dass das gesamte Stahlrahmentragwerk massiv beschädigt wurde.

    Ist es nicht ein WUNDER ? Zu besichtigen nur 110m von WTC 7 entfernt.

    Im Bereich der Einschläge der Flugzeuge in WTC 1 + 2 ist wunderbar sichtbar und beweisbar, wie GUT STAHL-RAUMTRAGWERKE massivste Schäden dauerhaft aushalten können – UND NICHT SOFORT IM FREIEN FALL ZUSAMMEN BRECHEN..
    Nachdem die Fassade massive Beschädigungen in den Stockwerken 86-110 aufweist, müssen nämlich die Lasten der noch unbeschädigten oberen Stockwerke von WTC 1+2 abgetragen werden, die jetzt auf gewaltigen Fassadenlöchern lasten.
    Wie das geht ? Ein Raumtragwerk leitet die Lasten UM auf die unbeschädigten Stahlkonstruktionen der äußeren Gebäudeecken. Es entsteht praktisch ein Lasten-Dreieck, die Lasten werden umgeleitet.
    Das zeigt eindeutig, dass STAHL-RAUMTRAGWERKE, flexible und tragfähige Konstruktionen sind, selbst wenn fast alle Stahlstützen und Träger einer gesamten Fassade über viele Geschosse vernichtet wurden.

    NIST hat sich selbst widerlegt mit der Behauptung, dass nur eine einzige Stütze (Stütze 79) für den Einsturz im Freien Fall verantwortlich ist. Es ist eine Schande für alle Bau-Genehmigungsbehörden, die da noch ja dazu sagen oder eben den Mund halten.
    Denn der Gegenbeweis stand am 11/9 ab 09:06 Uhrzeit als ANSCHAUUNGSMATERIAL zur allgemeinen Besichtigung frei für jeden.

    • Herr Ganser, wäre es nicht auch interessant dem „Versicherungsfall WTC 7“ nachzugehen ?
      Man denke an Al Capone, der auch nur wegen Steuerhinterziehung dauerhaft dingfest gemacht wurde.
      Zu WTC 7:
      Der Eigentümer Larry Silverstein erwarb den gesamten Gebäudekomplex WTC 1 – 7 am 24. Juli 2001 und versicherte sogleich die jeweiligen Gebäude zusätzlich gegen Terroranschläge.

      Aber auf das Gebäude WTC 7 trifft das ja nicht zu. Es gab keinen Terroranschlag.
      Die Gebäude-Haftpflicht-Versicherung darf in diesem Fall nicht zahlen !
      Insbesondere dann nicht, wenn die nach dem Zusammensturz übrig gebliebenen Schuttberge schnellstmöglich entsorgt und vernichtet wurden, so dass die Gutachter der Gebäude-Haftpflicht-Versicherung KEINE Schadens-Ursachen-Ermittlungen vornehmen konnten.

      Vielmehr gab es gemäß NIST – Gutachten einen Bürobrand als Schadensursache. Der Brandherd war ausgerechnet im 14 Stockwerk, das ohne Mieter leerstand. Es ist deshalb anzunehmen, dass dort gar keine Büromöbel waren, die hätten dauerhaft (>F-90 Min) brennen können.
      Auch im Fall eines Bürobrandes wird keine Gebäude-Haftpflicht-Versicherung sofort für den gesamten WTC 7 – Einsturz zahlen.
      Denn dann müsste doch das gesamte BRANDSCHUTZ – KONZEPT für WTC 7 auf den Tisch und bei Mängeln die Verantwortlichen in Regress genommen werden.
      Ist das geschehen ?
      Nein. Warum nicht ?

      Denn sollte das BRANDSCHUTZ-KONZEPT von WTC 7 veröffentlicht und in die heutige Ursachenermittlung mit einfließen, hätte die Diskussion einen ganz andere DYNAMIK.
      Denn dann müssten sich die verantwortlichen BRANDSCHUTZ-INGENIEURE, GUTACHTER und die BAU-GENEHMIGUNGS-BEHÖRDEN selbst wegen fehlerhaften Planungen, Genehmigungen und Abnahmen persönlich verteidigen.
      Die Gebäude-Haftpflicht-Versicherung für WTC 7 müsste bei der Schadensursachen-Ermittlung zumindest fragen:
      Wann wurde zuletzt der Brandschutz bei WTC 7 nachgerüstet ?
      Wenn NIST feststellt, dass ein simpler Bürobrand für den gesamten Einsturz ursächlich war, stellen sich die Fragen:
      Was brannte genau ?
      Warum funktionierte die Sprinkler-Anlage nicht, die jeden Bürobrand sofort löschen würde ?
      Warum schlossen die Brandschutz-Türen nicht, die in jeder Etage jeden Brandfall auf 30m x 30m eingrenzen ?
      Warum kann man mit einfachen CO2-Feuerlöschern, – die gemäß Brandschutz-Konzept auch in den USA Pflicht sind, keinen einfachen Bürobrand ersticken und / oder eingrenzen ?
      Wie kann es sein, dass ein einfacher Bürobrand mit einer Feuertemperatur von maximal 600 Grad Hitze, sich auf geschützte abgeschottete benachbarte Gebäudeabschnitte ausbreiten kann ? Dazu ist eine Temperatur von über 1.200 Grad erforderlich.
      Wie kann es sein, dass 600 Grad niedrige Feuer-Temperaturen eines Bürobrandes ausreichen, um statisch relevante Stahl-Konstruktionen und Geschoss-Hohldecken so zu schwächen, obwohl diese tragenden Bauteile mit geprüften und zugelassenen F-90 Brandschutz-Verkleidungen versehen waren ? In diesem Fall könnten sogar die Herstellerfirmen für Brandschutz-Verkleidungen wie zum Beispiel Knauf in Regress genommen werden. Diese werben z.B. mit Herstellerangaben, dass simple 2-fach-Gipskarton-Verkleidungen max. nur eine Feuertemperatur von 200 Grad an die tragenden Bauteile weiterleiten. 200 Grad Hitze wäre viel zu gering um schwere Stahlkonstruktionen zu beeindrucken.
      Jedes Geschoss hat 83 Stahlstützen bei einem trapezförmigen Grundriss. Freier Fall erreicht man m.E. nur, wenn 83 Stahlstützen je Geschoss x 47 Geschosse = ca. 3.901 Stahlverbindungen synchron kollabieren.

      Jeder Bürobrand hat kein Material mehr, um nach 90 Minuten endlos weiter zu brennen.
      NIST behauptet den Ausfall des Sprinkler-Systems. Geht das ? Eine Leckage einer Sprinkler-Anlage würde bedeuten, dass das Sprinkler-System leer läuft. Welche Art von Feuer kann ein Fluten des Gebäudes überstehen ?

      Im Versicherungsfall WTC 7 käme eventuell die „Produkthaftung in den USA“ mit in die Diskussion – und NIST trüge gar zur Verschleppung bei Verjährung bei.

      https://www.stuttgart.ihk24.de/Fuer-Unternehmen/international/Internationales_Wirtschaftsrecht/Rechtsinformationen_zu_einzelnen_Laendern/Amerika/Produkthaftung_USA/676214

      Fragen über Fragen.
      In einem Rechtstaat wäre das zum Glück nicht möglich. Denn alle Anzeichen deuten auf Beweismittelunterdrückung und ggf. versuchten Versicherungsbetrug hin.

    • Sehr interessante Ausführungen von ihnen. Ich hatte Statik auch während meines Studiums. Mir ist es schleierhaft wie in WTC 1 und 2 die inneren Stäbe aufgrund der Druckbelastung quasi keinen Widerstand leisteten und beim Zusammenbruch quasi senkrecht im Schutt verschwanden.

    • Sorry aber das mit dem „zerstauben“ ist mir ein bisschen vage. Habe die physikalische Erklärung in dem Artikel leider vermisst.

  13. Was Sept 11 bei mich sprengte war glauben an die Weltgeschichte die Medien uns erzählen.
    Es dauerte drei Jahre lesen und weltweit diskutieren über Sept 11 bis ich mich nichts mehr vormachen konnte, 11 Sept war made by USA, nicht durch Moslemische Terroristen.
    Dann kam die Frage ‚wie konnte unserer Retter von Hitler eine Schurkenstaat geworden sein ?‘.
    Ich entdeckte das nicht Hitler Krieg wollte, aber Roosevelt, Churchill und Stalin.
    Sept 11 war ‚das neue Pearl Harbour‘ was PNAC von AEI wollte, um das Amerikanische Volk wieder in Kriegsstimmung zu bringen.
    Roosevelt wüsste auf die Stunde genau wann die durch ihn provozierte Japanische Angriff statt finden wurde.
    Es hat kein Zweck die viele Bücher hier zu spezifizieren, fast keiner wird die Mühe, Zeit, und Geld, haben die zu lesen, oder hat genügend Sprachkenntnisse das zu tun.
    Viele Bücher sind nicht mehr in Bibliotheken, mann muss sie kaufen.
    Glücklicherweise sind sie meistens nicht teuer, vielleicht mit Versand durchschnittlich zehn Euro.
    Ich vermute das es diese Konsequenz ist die viele verhinderen die Tatsachen zu sehen.
    Dabei, die Umkehrung aller Werte nimmt viel Zeit, viele Jahre.
    Ich muss noch hinzufügen dass ich nicht glaube das es bei die Medien viele gibt die wissen das sie Unsinn brengen.
    Die sind beschäftigt mit Schreiben, und Sendungen machen, keine Zeit für Untersuchingen, dabei, würden Individuen es tun, ende Karriëre.
    Eine Sendung bei uns über das sinken der Imhoff 1942, nur ein kleines Vorfall, sofortige Entlassung, in die sechziger Jahre.
    Erst jetzt darüber die Wahrheit, obwohl, nach meiner Meinung, einseitig.

    • Pieter, Sie sind ein echter Gewinn für dieses Portal!
      Vielleicht, weil Sie als Holländer so etwas eher schreiben dürfen, ohne in Verdacht zu geraten.

    • Welchen Verdacht ?
      Ich beschreibe nur wie meine Sicht auf die Geschichte des 20ten Jahrhundert sich änderte.
      Es gibt viele die die Bush Story über Sept 11 nicht glauben.
      Wenn man einmal konkludieren muss das die Bush Story Unsinn ist, kommt natürlich die Frage wie unsere WWII Retter sich so ändern konnte.
      Man braucht nur, wenn man weiss welche, etwa zehn Bücher zu lesen, um zu sehen das es eine ganz andere Version der Geschichte gibt.
      Und das von Historiker die Ansehen hatten, zumindesten bevor sie die Bücher schrieben, so wie
      Charles A. Beard, ‘American Foreign Policy in the Making, 1932 – 1940, A study in responsibilities’, New Haven, 1946
      Charles A. Beard, ‘President Roosevelt and the coming of the war 1941, A study in appearances and realities’, New Haven, 1948
      John Charmley, ‘Churchill, The end of glory, A political biography’, London 1993
      John Charmley,’Churchill’s Grand Alliance, A provocative reassessment of the “Special relationship” between England and the U.S. from 1940 to 1957’, 1995, London
      A J P Taylor, ‚The Origins of the Second World War‘, 1961, 1967, Londen
      Das Deutschland nicht vorbereitet war auf Krieg
      Heinz Guderian, ‘Panzer Leader’, London 2000, 1952
      A. Goutard, ‘1940 La Guerre des Occasions Perdues’, Paris 1956
      Das Hitler Verbrechen beging verneint niemand.
      Die Frage ist nur ob die andere drei Spieler mehr oder weniger Verbrechen begangen.
      Nicholas Bethel, ´Das letzte Geheimnis, Die Auslieferung russischer Fluchtlinge an die Sovjets durch die Allierten 1944-47’, 1975 Frankfurt am Main, ( The last secret. Forcible repatriation to Russia 1944-7, London, 1974)
      ‚Krieg macht von Menschen Tiere‘, sagte mir ein Angehörige, die die zweite Weltkrieg mitmachte, er war am Anfang vielleicht zwanzig.

    • Das Rezept war doch im Grunde schon das selbe wie später im den Arabischen Ländern und in Südamerika: erst päppelt man einen machtgeilen Diktator hoch, und wenn er die erwünschten Kriege geführt bzw. Verbrechen begangen hat, stellt man ihn der Welt als größten Übeltäter vor und tut so, als ob er das alles alleine zuwege gebracht habe. Die Gewaltmacht, das Böse, agiert immer mit den selben Strickmustern. Wenn man die Waffengewalt hat, braucht es nur noch wenig Phantasie und Rafinesse. Das Wichtigste für so eine Welt- Gewalt-Macht ist grenzenlose Gewissenlosigkeit, nicht Klugheit. Kaputtmachen ist immer das Einfachste.

    • Vernichten, wenn der Diktator oder das Land nicht mehr an die USA Leine gehen will.
      So war es auch mit Japan, und China, nachdem Mao die Macht hatte.
      Frage mich ob jetzt Erdogan so weit ist.
      Die USA bewaffnet Kurden.
      Erdogan droht deshalb die USA.
      Die Engländer operierten viel geschickter beim halten ihres Weltreichs, Diplomatie, Herrscher kaufen.
      De Gaulle verachtete die USA ‚meint alles mit Gewalt lösen zu müssen‘.

    • https://www.rt.com/news/416528-ground-operation-afrin-kurds-tanks/
      Was da nicht steht ist das Erdogan die USA aufgefordert hat die militärische Berater, es wird von 300 gesprochen, zurück zu ziehen.
      Diese ‚Berater‘ beherrschen, vermute ich, die USA Luftwaffe dort.
      Was da auch nicht zu lesen ist was in Niederländischen Fernsehen gesagt wird ‚ein jeder weiss das Syriën aufgeteilt wird‘.
      Ich fürchte das Putin, Erdogan, Assad, Iran, und möglich viele andere Länder, darüber ganz andere Ideeën haben.
      Was Merkel in diesem Fall will, oder Schulz, Teilung, fürchte ich.

    • Die Puppe hat vermutlich nur mit dem Kino Babylon zu tun, gehört zum Inventar. Vielleicht der Erstbegründer.

  14. Danke Daniele und Danke Ken für die gute Präsentation. Die Dimension dieses Verbrechens wird immer größer, je mehr wir darüber erfahren. Die enorm große Zahl der Suizide nach den Kriegseinsätzen war mir z.B. noch gar nicht bekannt.

    • Ich sprach, oder korrespondierte, mit USA Veteranen, von Korea bis Vietnam.
      Sie wussten alle genau das sie unter Vorwand dahin geschickt wurden.
      Auch erzählten sie mich das die USA in Vietnam Schulen und Hospitale bombardierte.
      Die Märchen über prezisions Bomben in Iraq sind schon lange vernichtet, nur drei % der Bomben waren das.
      Und wer sich die Ruinen in Iraq oder Syriën anschaut, muss doch auffallen das nirgendwo verpulvering ist wie am 11ten September.
      Überall sieht mann Eisen.
      Das verpulvert nur mit Thermite.

  15. Ich bin jetzt mal ganz ganz mutig und sage:

    Instabilität durch
    Trümmerteile des WTC
    Großbrand im Gebäude und
    Erdbeben aufgrund des jeweiligen Zusammensturzes beider Türme

    Aber vielleicht hat jemand auch im zeitlichen Vorfeld Sprengmaterial angeliefert und dieses mittels Bohrungen im Gebäude verbaut und dann dieEinstürze des WTC abgewartet, um dann das WTC 7 auch noch zu sprengen… ohne die zusätzliche Sprengung wäre ansonsten der Grund für den Überfall auf den Irak nicht groß genug gewesen… Welche Gebäude wurden denn laut der Verschwörungstheoretiker dann für Syrien und Libyen gesprengt??? Oder brauchten die USA ansonsten NIE einer solchen „Begründung“?? Viele Fragen hätte ich an den DOKTOR… zu dem hochaktuellen Thema… ich besuche ihn mal in seinem Institut…

    • Hä, wieso Syrien? Da hilft doch die NATO nur aus humanitären Gründen der Bevölkerung gegen den Schlächter Assad, unterstützt gemäßigte Rebellen und bekämpft den IS. Sie Verschwörungstheoretiker! 🙂

    • @Benjamin
      Von wem werden sie denn bezahlt?
      Wer das Wort „Verschwörungstheoretiker gebraucht, macht sich verdächtig.
      Kaum möglich, so borniert zu sein, um Ganser nicht zu verstehen.
      „Die NATO hilft aus humanitären Gründen“. Da scheinen sie nicht auf dem neuesten Stand zu sein.
      Die NATO braucht Leute wie sie zur Existenzrechtfertigung, wäre sonst längst aufgelöst, wie der „Warschauer Pakt“, kein Thema mehr.

    • Vllt. weil der Schock mit einer Kindermord-Lüge oder sonst etwas nicht genug Rückhalt in der amerikanischen, ja weltweiten Bevölkerung, groß genug gewesen wäre, tiefgreifende Gesetze zur Stützung des expansiven Staatsterrors zu legitimieren? Man vergesse nicht, dass sich noch von viele Amerikaner des Hoaxes um Saddams Massenvernichtungswaffen erinnerten und sich dessen bewusst genug waren. Der Schock wäre nicht tiefgreifend genug gewesen. Nicht umsonst wurde von G.W.Bush eine New World Order ausgerufen. Man vergesse nicht, dass seit 2001 die Medien stark „reformiert“ wurden. Ich selbst durfte das wenige Tage danach in der Mensa der Berliner Humboldt-Uni erleben. Einige Amerika-journalisten organisierten als New York-Rückkehrer dort einen Vortrag mit ihren Zweifeln und Fragen über viele Ungereimtheiten vor Ort. Denn sie fanden in der gesamten öffentlichen Presse kein Gehör. Es waren in dieser Mensa Tumul-tähnliche Zustände mit massivem Polizeieinsatz und Räumungen. Die Presse war seit dieser Zeit einstimmig in Schweigen gehüllt; selbst die TAZ schwieg!

    • @Karl-Otto
      du schreibst:“… Welche Gebäude wurden denn laut der Verschwörungstheoretiker dann für Syrien und Libyen gesprengt??? Oder brauchten die USA ansonsten NIE einer solchen „Begründung“??
      Mit 9/11 und den unterschiedlich bezeichneten Terrorgruppen, war das Feindbild für die Medien geboren. War medial also für das gedankenlose „Tagesschau“ Volk einsetzbar. Weil keine kritischen Fragen gestellt wurden, denn die Wahrheitsfindung wurde durch das ausgrenzende, angstmachende Schimpfwort „Verschwörungstheoretiker“ im Ansatz verhindert, weil, jeder erkannte schnell: Diskussionen um das Thema, können dir in diesem System ja nur schaden,
      Ab sofort reichten dann die „Einstürzenden Neubauten“, dass normale Unterhaltungsprogramm, zur weiteren Volksverdummung aus, man lässt sich ohnmächtig vor der Glotze berieseln.
      Ich las: Die Sprengungen für Gebäude 1 bis 7 wurden monatelang vorbereitet. Das geht nicht in 2 Wochen.

    • Horst Kietzmann,

      meine Güte, mein Beitrag war doch ironisch gemeint. 🙂
      Und den Begriff „Verschwörungstheoretiker“ hatte Karl-Otto in die Runde geworfen, daher meine Replik.

    • Eieiei – wie kann man nur immer noch nichts kapiert haben? Noch nie von Pearl Harbor, der Brutkastenlüge oder der Kriegslüge von Tonkin gehört? Um nur ein paar ganz wenige Beispiele zu nennen – man könnte auch zurückgehen in die Antike und noch weiter zurück, nur dass dann irgendwann die Aufzeichnungen immer dünner werden. Und selbstverständlich haben nicht nur die USA Kriegslügen benutzt, wenn auch, seit es sie gibt, besonders häufig. Alles, was heute in Sachen Kriege in islamischen Ländern geschieht, basiert immer noch auf 9/11 und dem darauf proklamierten „war on Terror“. Mit unterschiedlichen Begleitlügen von unterdrückten Frauen (die in Saudi-Arabien niemanden interessieren, die dürfen dort ja jetzt auch – vielleicht, irgendwann – autofahren) und pitterpösen Diktatoren (die ebenfalls überall dort, wo sie dem Imperium strategisch nicht im Wege stehen, sogar unterstützt und mit Waffen beliefert werden.

      Der Krieg gegen Jugoslawien basierte auch auf Lügen, er war aber vor allem begrenzt und wenig populär. Dass die USA ein „neues Pearl Harbor“ bräuchten, war bereits vor 9/11 schriftlich abgemacht. Dann geschah es und die kriegsmüden Amis waren wieder im Boot. In einer Pseudo-Demokratie ist eben eine gewisse Unterstützung der Bevölkerung notwendig, sonst bricht das Kartenhaus zusammen – zu der geschickten Kontruktion einer Herrschaft der Eliten ohne offenen Totalitarismus siehe die Beiträge von Prof. Mausfeld.

      Übrigens gibt es natürlich auch in Libyen und Syrien Lügen, die die Kriege am Laufen halten, z.B. Giftgas-Märchen. Aber das nur nebenbei. Offenbar können nur wir „Verschwörungstheoretiker“ das erkennen, alle anderen scheinen blind zu sein. Oder schlicht zu doof – mit allem Respekt.

    • Danke, dass es dir auffällt.
      Das ist schon der zweite Vortrag, bei dem exakt (!) diese graue Person/Puppe in der Mitte des Publikums sitzt.

      Wer oder was ist das?!

    • Das ist laut wiki eine Figur des deutschen Schauspielers Ernst Lubitsch.

      „Die lebensgroße Lubitsch-Figur, die Gunther Rometsch 1986 für sein Kino „Notausgang“ von dem Künstler Jürgen Walter anfertigen ließ, wurde im Rahmen der Ernst-Lubitsch-Preisverleihung am 29. Januar 2014 im Kino Babylon als „Ehren-Stammgast“ installiert und sitzt im legendären Berliner Stummfilmpalast am Rosa-Luxemburg-Platz in Reihe 4 Mitte“
      LG

  16. Off-topic, aber es muss raus:

    Die Bundesregierung hat heute beschlossen, weitere Leopard-Panzer an die Türkei zu liefern – wo Erdogan ja gerade die Kurden in Syrien massiv beschießt.

    Das ist in so eindeutiger Weise zynisch und krank, dass das wirklich jedem einleuchtet, denke ich. Es stimmt mich optimistisch, dass die ersten 12 bisher erschienen Leser-Kommentare im SPON-Artikel dazu allesamt in diese Richtung gehen. Das System kommt wirklich endgültig an jegliche Grenze. Irgendwann werden die Lügen so absurd, dass selbst der Letzte merkt, dass der Kaiser nackt ist!

  17. Wenn irgend etwas beim Fall freie Fallgeschwindigkeit erreicht – die ist nachgewiesen und wird nicht bestritten – dann ist das nur möglich, wenn sich zwischen dem fallenden Objekt und dem gegebenen Endpunkt des Fall’s, keinerlei stützende oder den Fall bremsende Elemente befinden.

    Mehr braucht man gar nicht wissen oder anzuführen.

Hinterlasse eine Antwort