Draghi, Merkel und Schäuble haben die Toten in Italien mit auf dem Gewissen

Von Norbert Häring.

Dass in Italien das Corona-Virus so viele Todesopfer fordert, hat einen Grund: mangelnde Behandlungskapazitäten in Krankenhäusern. Und diese wiederum haben ihren Grund darin, dass die Europäische Zentralbank mit Unterstützung der Bundesregierung die in Not geratene italienische Regierung so lange erpresste, bis sie ihre Ausgaben für das Gesundheitswesen zusammenstrich.

Es war 2011, die Hochzeit der Finanzkrise und die Anleiheinvestoren verlangten immer höhere Renditen um italienische Anleihen ins Depot zu nehmen. Da schrieben der damalige Chef der Bank von Italien, Mario Draghi, und der Chef der EZB, Jean-Claude Trichet einen Brief an die italienische Regierung, den sie zu allem Überfluss auch noch an die Presse geben ließen. Darin forderten Sie, wie in einem lesenswerten aktuellen Beitrag im „Freitag“ unter dem Titel „Austerität ist tödlich“ dargelegt, heftige Einschnitte bei den öffentlichen Ausgaben, Davon machten Draghi und Trichet  den Kauf italienischer Anleihen abhängig.

Aus dem Beitrag im „Freitag“:

Die italienische Regierung führte diese Einschnitte durch – in der Folge sank die Anzahl von Krankenhäusern im Land um 15 Prozent. Die Krise des Gesundheitssystems in der aktuellen Pandemie ist eine Folge dieser Austeritätspolitik.

Wohlgemerkt wurden nicht irgendwelche Kürzungen gefordert, etwa beim Militärhaushalt. Nein, es wurde ganz gezielt sozialer Kahlschlag, “Effizienzsteigerung” im Gesundheitswesen und Privatisierungen gefordert.

Das Corona-Virus trifft in der EU auf gesellschaftliche Infrastrukturen, die von mindestens einer Dekade scharfer Austeritätspolitik erschöpft sind. In der auf den Finanzcrash von 2007 und 2008 einsetzenden Krise der Eurozone setzten EU-Kommission und EZB alles daran, die Banken und andere Finanzmarktakteure als systemrelevant zu deklarieren und mit hohen Milliardenbeträgen zu retten. Öffentliche Ausgaben für soziale Belange, so hieß es, würden das Wachstum hemmen. Deshalb wurden entsprechend neoliberaler Konzepte die Gesundheitssysteme umgebaut und öffentliche Budgets gekürzt. Das traf nicht nur Italien; auch die spanische Regierung sah sich gezwungen, ein Kürzungsprogramm zu unterzeichnen. Daraufhin wurden die Ausgaben für das Gesundheitssystem allein im Jahr 2012 um 5,7 Prozent gedrückt. Aber am härtsten traf es bekanntlich Griechenland: Die staatlichen Mittel wurden zwischen 2009 und 2016 von 16,2 Milliarden auf 8,6 Milliarden fast halbiert. Mehr als 13.000 Ärzte und über 26.000 sonstige im Gesundheitswesen angestellte wurden entlassen. 54 der 137 Krankenhäuser wurden geschlossen und das Budget der übriggebliebenen um 40 Prozent gesenkt.

Die Bundesregierung gehörte damals zu den Scharfmachern in Sachen harte Kürzungsbedingungen für finanzielle Hilfen an notleidende Regierungen – und sie konnte das durchsetzen. Und heute:

„Im Zuge der aktuellen Corona-Pandemie tut sich die Bundesregierung nun damit hervor, den Export von medizinischer Schutzkleidung in Nachbarstaaten zu unterbinden. … Unterdessen gelingt es der chinesischen Regierung, mit medizinischen Gütern und Personalentsendungen öffentlichkeitswirksam Unterstützung zur Bekämpfung der Pandemie zu leisten. Auch Spanien und Serbien und weitere Länder erwarten Hilfslieferungen aus China.“

Gleichzeitig steht die Bundesregierung wie damals auf der Bremse, wenn es darum geht, Italien und anderen besonders betroffenen Ländern finanziell zu helfen.

Fazit: Das damalige Handeln von EZB und der Bundesregierung macht das baldige Auseinanderbrechen der Währungsunion und womöglich der EU noch wahrscheinlicher.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Dieser Artikel erschien zuerst am 19.03.2020 auf dem Blog: GELD UND MEHR

+++

Bildquelle:  federico neri/shutterstock  

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse:18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

19 Kommentare zu: “Draghi, Merkel und Schäuble haben die Toten in Italien mit auf dem Gewissen

  1. So als ob es die Finanzkrise gar nicht gäbe, bekommen wir mit Covid-19 noch einmal einen deutlichen Nachschlag.

    Wie hoch aber die Letalitätsrate von Covid-19 ist, kann nur geschätzt werden. Das Hauptproblem ist, dass niemand es weiß, wie viele Menschen wirklich erkrankt sind. Laut dem Robert Koch-Institut (RKI) liegt die Zahl der tatsächlichen Fälle nach bisherigen Studien etwa vier- bis elfmal höher als die registrierten. Klar ist aber auf jeden Fall: Je mehr getestet wird, desto mehr Infektionen werden entdeckt.

    In Italien wurden etwa 41.000 Fälle registriert und in Deutschland etwa 15.000.

    In Italien wurden in der Kleinstadt Vo' Euganeo in Venetien bei 95 Prozent der Einwohner ein Rachenabstrich gemacht. Dabei stellte sich heraus, dass 50 bis 75 Prozent der Infizierten keine oder kaum wahrnehmbare Symptome aufwiesen

    Was die finanziellen Hilfen der Bundesregierung für unsere europäischen Nachbarstaaten betrifft, kommt es mir so vor, als wüsste es dabei die rechte Hand nicht was die linke tut.

    Wenn man jedenfalls zunächst Banken Geld aus dem Nichts verleihen lässt und diese dann anschließend mit immer mehr Schulden, die niemand jemals wieder zurückzahlen kann, dann auch noch rettet, dann hat das möglicherweise nicht so viel mit einer finanziellen Hilfestellung, sondern eher etwas mit einer Art Dick-und-Doof-Film zu tun.

  2. Ich glaube mal dem "renommierten" R.-Koch-Inst., daß "infolge" (?) der letztjährigen "normalen" Grippewelle über 20.000 Deutsche gestorben sind (und nochmal so viele durch Krankenhausviren, ganz zu schweigen von Feinstaub, Verkehrs-Unfällen, Pharma- und Agrochemie usw., und erst recht zu schweigen von den Millionen Opfern der grassierenden NATO-Kriege, der Folgen von Wirtschafts-Sanktionen und Kapitalismus-erzeugtem Klimawandel und dem resultierenden Flüchtlings-Elend…) – die "Grippeopfer" sind jedenfalls vermutlich meist Alters- und Immunschwache oder sonst bereits Kranke: traurig, aber alljährliche Wahrheit, über die sich niemand aufregt
    Ich glaube mal weiter dem pensionierten Mediziner Wodarg, daß es über 100 Sorten Grippeviren gibt (darunter +/-10 "Corona"), die ständig mutieren und als Viren-Mix jedes Jahr Millionen Leute "infizieren", von denen (bis auf die gen. Risikogruppen) die meisten (80% ?) garkeine Symptome und einige eine leichte oder auch schwere Erkältung (also eine hilfreiche Immunreaktion) entwickeln: wie M.G.T. schrieb, ist das Vorhandensein der neusten "Corona"-Mutation in diesem Mix kein Beweis dafür, daß sie die Erkältungs- oder Grippe-Ursache ist, geschweigedenn bei den Risikogruppen die Todesursache (das gilt eben auch für die 20.000 letztjährigen "Grippe-Opfer").
    Die Zahl der wirklich (von welchem Virus auch immer) "Infizierten" ist mangels Symptomen und Tests garnicht feststellbar, und die Zahl der Toten, bei denen das "neue" Virus nachgewiesen wurde (ohne, wie gesagt, notwendigerweise Todes-Ursache sein zu müssen), ist im Vergleich zu üblichen "Grippe-Opfern" wahrlich nicht "pandemisch": ca. 40 in Deutschland, ca. 400 in Frankreich, ca. 4000 im "Katastrophenland" Italien…
    Kurz: die ganze Panikmache scheint eher ein "Notstands"-Manöver zu sein: mal sehen, mit wie wenig Propaganda sich die verdummte Bevölkerung wie viele Einschränkungen ihrer Freiheit gefallen läßt (á la US-"Homeland-Security" nach "9/11", oder "Ausnahmezustand" in Frankreich nach "Charlie-Hebdo") – schließlich sollen sich die in Zukunft vermehrt Weg-Rationalisierten nicht biertrinkend auf den Straßen zusammenrotten, sondern brav mit "Amazon"-, "Pizza"- und "Rewe"-(oder gleich Drogen-)Liefer-Service zuhause vor Hollywood-Serien vor sich hin dämmern, selbst wenn man dafür "Sozial"-Gutscheine (eine Art Grund-Einkommen?) verteilen muß, statt sie zu erschießen, wie es in den USA und deren Nachahmer-Regimes polizeiliche und private Cowboys handhaben…
    Es gibt 3 sich steigernde Möglichkeiten: "1984", "Schöne Neue Welt" oder "Matrix" (in der B-Version "Soilent Green") – im Moment probieren sie noch die primitive Version: Überwachung, Verbote, Folter usw.

    • P.S. Und die Börsen-"Verschnupfung" räumt auch eher unter den kleinen und mittleren Unternehmen auf. als unter den großen: vielleicht ist das der Sinn des Ganzen? Das Fugger- bzw. Aldi-Prinzip?

    • Na klar, Antti, es soll ja soooo viele kleine und mittelständische Unternehmen geben, die eigentlich schon pleite seien und nur am Tropf von Niedrigzinsen noch so lange am Leben erhalten würden, bis sich endgültig herausstellt, dass sie ihre Kredite nie und nimmer zurückzahlen können. So entledigt sich das kapitalistische System mal ebent kurzerhand seiner nicht lebensfähigen (lebensunwerten?) Wirtschaftssubjekte, an denen immerhin etliche beschäftigte Menschen dranhängen, die auf deren Weiterexistenz an sich dringend angewiesen wären.

    • Ja eben.. die Mainstream-Mediengangster schlagen da wieder schnell zu und nutzen Statistiken für ihre Zwecke aus.

      Es sterben im Jahr wieviele Menschen in Deutschland? 950 000, ohne Kriegsopfer und ich glaub Totgeburten und dann war noch was.
      Das sind pro Tag im Schnitt ca. 26xx.
      In Italien mit ca. 20 Millionen weniger Einwohnern sind es dann vielleicht 1800-2200 pro Tag.
      Und wenn da nun Menschen an Grippeviren wie Corona sterben + Zweitinfektionen oben drauf, sind das meistens eh sehr alte Leute und schwer Kranke usw. Aber wenn man Zahlen braucht, kann man eben damit gut Propaganda betreiben.
      Und wie wir ja nun wissen, ist ein Corona-Virus einfach nur eine Virusgruppe im Grippevirenstamm. Also findet man auch immer Corona, wenn man diese finden will und dann werden wir mit Zahlen bekriegt und alle Welt versinkt im Chaos-Modus.

      Man kann die Mainstream-Medien eigentlich gar nicht mehr ernst nehmen. Sie dienen nur noch als Interessenvertretung der Minderheiten, samt ihren Wirtschafts- und Finanzkartellen und Gehilfen der Politik..

      Leider haben sie eine Macht, samt der Globalisierung, erreicht, die es weltweit schafft überall unisono ihren Müll zu verbreiten und die gekauften und eingesetzen Politikkömidianten machen brav mit. Dank der Schuldgeldsysteme die überall installiert wurden, hat man auch alle im Säckel und so schliesst sich der Kreis.
      Nicht umsonst läd man immer mal wieder im Jahr die Führungsleutchen ein (z.B. Bilderberger) und verteilt dann die Manusskripte wie es weitergehen soll.

      Tja… das wirkt alles sehr deprimierend, wenn man weis, das man zu der Gruppe der absolut beherrschten, ausgeplünderten, fremdgesteurten und meistens eher mittellosen Gruppe zählt, die für nichts weiter gut ist, als ihre Arbeitskraft, Ideenreichtum und Lebenszeit für deren Reichtum und Luxus zu opfern und auf der anderen Seite brav Konsumieren und bezahlen soll. Weil irgendwer muss ja die(unsere) Kosten die in Steuern, Abgaben und Preisen versteckt sind, auch wieder reinbringen, oder glaubt wer, diese Leute geben uns was? Nur mit Zähne knischen und unter Druck, wenns gar nicht anders geht, muss dann mal was geopfert werden, was uns am Ende aber 100x teurer wieder zu stehen kommen wird.

      Man sieht es ja in der Steigerung der Produktivität. Die Mehrwerte werden einfach konsequent und bedingungslos abgeschöpft. Die Menschen werden wegrationalisiert, aber wer bezahlt bei weniger Leute die arbeiten und dann da gewaltige Steuern bezahlen, noch Rentner, die mehr werden, wenn die Leistung der Maschinen, und Technik nicht ins Steuersystem einbezogen wird, sondern diese Werte einfach direkt in die Taschen der Plünderer fließen.. die Umverteilung eben.
      Das dann unser Rentensystem eines Tages in die Luft fliegt, ist nur eine Frage der Zeit und unsere Sozialsysteme gleich alle mit.
      Wäre es aufgeteilt, wären Renten, und alles andere super sicher und Konstrukte wie BGE etc. wäre schon auf guten Pfaden.

      Hier mal ein netter Link zum Thema Rente und warum es nicht funktioniert:
      https://www.youtube.com/watch?v=GkmkELbGWL8

    • Ist ein grenzgängerischer Gedanke — aber dann sollen die Deutschen im "Corona"-Modus zeitweise eher tonnenweise Serien-Mist von "Netfilx" oder der ganzen Einlullungs-Industrie glotzen, bis dass ihnen der Speichel, wochenlang vor der Idiotenlaterne sitzend, aus ihren debilgesichtigen Mundwinkeln läuft … besser, als sich schon wieder von den bösartigsten Hinterzimmer-Maßnahmen bei Grinse-Merkel, Draghi & Co. im Schatten von Covid-19 berauben zu lassen, damit die Abermilliarden Euros schon wieder ins reichste 1% der Bevölkerung gepumpt werden können (vgl. Krise 2008 ff.).

      Das selbstverständlich IMMER auf Kosten der Armen, bei Ignoranz der weiter eskalierenden UngleichheitEN in unserem Lande, aber eben auch in Europa.

      Wichtig ist, dass Leuten wie Goldmann-Draghi, der Obrigkeits-H*re Merkel, Satan Schäuble und all den anderen menschenverachtenden Protagonisten ihr Handeln irgendwann gewaltig um die Ohren fliegt. Dass es dabei zu Bürgerkriegen kommt möchte ich allerdings gewiss nicht hoffen, ist aber nicht auszuschließen. Die Quittung für diese Verbrecher muss politisch und demokratisch erfolgen.

      Allein, die Vorgenannten sind in ihrem Tun gefestigt, sie sind die langjährigen Schergen bzw. Statthalter der Rücksichtlosigkeit und der handgemachten Ungleichheit. Denen ist's egal ob's kracht, Hauptsache: nur nicht vor'm Büro oder vor'm eigenen Gartenzaun.

      "Reicher Mann und armer Mann standen da und sah'n sich an. Und der arme sagte bleich, wär ich nicht arm, wärst du nicht reich." (Zitat B. Brecht)

    • Ich habe eine Freundin in Italien die selber betroffen ist, ja die Toten hat wer gesehen, die haben man mag es kaum glauben auch Angehörige und es gibt da auch Ärzte und Krankenschwestern.
      Auch die Toten vom Breitscheidplatz gibt es.
      Ihre Pseudofragen sind Hohn gegenüber diesen Menschen.

  3. Sobald die Leute Dextrose-Infusionen bekommen sieht es gar nicht mehr gut fuer sie aus.
    Werden hier bewusst und /oder unbewusst Alte und Schwache "geengelt"?

    Dextrose cause inflammation!!!

    Dextrose use can lead to dangerously high blood sugar or fluid buildup in the body, which may cause swelling and fluid in the lungs.
    Setzt die Leute auf Kochsalzloesung und den meisten wird es wahrscheinlich schnell besser gehen .
    Zur not koennen auch Glucose Infusionen eingesetzt werden.
    Aber in Gottes Namen eben keine Dextrose!!!

  4. Und dass Merkel nun in ihrer blöden Sonntagsrede

    – anstatt uns noch weiter zu erschrecken –

    sich nun vielleicht für den fatalen Zustand unserer privatisierten KH mal entschuldigt hätte

    UND – was ja durchaus möglich und sehr angemessen wäre –

    gleichzeitig zeitnah Besserung und Rückabwicklung versprochen hätte,

    tja…darauf wartet man leider vergeblich.

    Was für krasse Zeiten, man glaubt es nicht!

  5. Vielen Dank für diesen sachlichen und informativen Kommentar. Man könnte ja noch erwähnen dass im Bundestag 2012 eben genau so eine Risikoanalyse zu Coronavieren gemacht wurde. Also Merkel und Co wussten ganz genau Bescheid, trotzdem waren sie komplett untätig nachdem der Ausbruch in China bekannt wurde. Merkel wollte das einfach Aussitzen, als jedoch in Italien klar wurde das Aussitzen doch nicht so gut ist weil die Krankenhäuser und das Personal völlig überfordert sind und sich die Menschen fragen werden warum so viele sterben oder eben kein Geld fürs Gesundheitswesen, keine Schutzausrüstung, kein Desinfektionsmittel vorhanden sind oder warum nicht frühzeitig die Grenzen geschlossen und die Reisenden in Quarantäne gesteckt wurden, erst danach hat man dann das ganze Land still gelegt. Was aber noch viel teurer kommen wird. Aber jetzt ist es zu spät, völliges Versagen und leichtfertiger Umgang mit Menschenleben, aber das ist eben Merkel und CDU und SPD, ist ja nichts neues.

    • Achso und das Deutschland ein Zentrallager beschlagnahmt hat und Italien den Zugang zu Schutzbekleidung verweigerte und Österreich auch kann auch noch gesagt werden, das wurde aber rückgängig gemacht, immerhin.

  6. Ich kann es mir sehr gut vorstellen, dass an dem Bericht sehr viel Wahrheit dran ist. Auch an dem was M.G.T sagt, dass der Focus und die Tests nun besonders ausgerichtet sind… und das mit dem Hintergrundwissen, das Dr. Wodarg lieferte, dass es sich um einen nicht validen Test handelt. Wenn man dann noch Lanka gelesen und verstanden hat… dann kommt einem nur ein Wort noch in den Sinn: SCHWEINEBANDE
    Aber so ganz richtig ist das auch nciht, denn Schweine sind sehr soziale, liebe Wesen…
    PS.: Das mit den Aktien unterstreiche ich ebenfalls zu 100 % – das ist mit der schlimmste Betrug – man sollte die Todesstrafe für Aktienhandel und -besitz einführen.

  7. Na ja, ist nicht ganz falsch aber auch nicht ganz richtig…
    Jeder, der heute in Italien stirbt wird eventuell auf Corona getestet – egal woran er tatsächlich starb – sollte das Virus vorhanden sein, ist es schuld….
    Und nicht nur Italien hat das Gesundheitswesen abgewickelt, DE doch auch, weitestgehend privatisiert, Zustände in dt. Krankenhäusern sind nicht besser als in der 3.Welt. Patienten sind nur zum abkassieren da und die Ärzte machen gerne mit….

    Aktienhandel sollte generell verboten werden…..Investitionen in die Realwirtschaft wäre angebrachter…

    • Naja, an Lungenentzündung ist er sicher gestorben, Wieviele Menschen haben irgend ein Wehwehchen? Jeder, ihr Argument ist also nicht richtig. Natürlich sterben die Menschen auch weil das Immunsystem geschwächt ist aber zu sagen das hat nichts mit dem Virus zu tun ist falsch.

    • @ pachamama

      wo lesen Sie, dass es NICHTS mit dem Virus zu tun hat?
      Natürlich wird man bei einem so kranken Menschen keine Autopsie durchführen um die tatsächliche Todesursache zu finden. Zur Zeit macht man dann NUR den Test auf dieses Virus und findet es – das dann als DIE Todesursache zu definieren ist eben genau so falsch und SOLL Panik erzeugen.
      Sterben werden Menschen, die bestimmte Vorerkrankungen haben und letztendlich gibt es ein "Zusammenspiel" von mehreren Dingen, die zum Tode führen.

Hinterlasse eine Antwort