Durchhalten. Bis zum 20. April bleiben die Schotten dicht. Der Sieg naht!

Das HauptquarTIER Merkel hat dem Virus den Kampf angesagt. Sie ist nicht allein. Im Verbund mit den anderen Alliierten, Robert-Koch-Institut, Charite, WHO sowie der $-Bill & Melinda Gates Foundation, ist man fest entschlossen, den Blitzkrieg gegen Corona zum Sieg zu führen.

Der Kampf kann nur gewonnen werden, wenn sich alle Bürger zu 100% hinter die Regierung stellen und deren Befehle bis zum Sieg durchhalten. Wichtig: Bleiben Sie zuhause.

Tragen Sie Mundschutz. Immer. Überall.

Stellen Sie verbale Kommunikation auch innerhalb der Familien weitgehend ein. Wenn Sie über mehrere Zimmer verfügen, wohnen Sie so isoliert wie möglich.

Nutzen Sie ausschließlich „offizielle Quellen“. Melden Sie verdächtige Personen. Wer offen Kritik an der Regierung übt oder nicht offizielle Quellen zitiert, muss als subversives Objekt angesehen werden. Denunzieren ist hier erste Bürgerpflicht!

Unser Appell an den gehorsamen Staatsbürger lautet:

Halten Sie durch.

Bis zum 20. April werden die Schutzmaßnahmen andauern müssen, um dieses Land zu retten. Deutschland darf nicht an einem Killer-Virus sterben. Wenn es sein muss, werden wir uns von der Demokratie über eine sehr sehr lange Zeit verabschieden müssen, um die Demokratie zu retten.

Wer darin einen Widerspruch erkannt haben will, hat sich bereits mit dem Virus infiziert. Zweifel ist die häufigste Nebenwirkung von Covid-19.

Offizielle Quellen:

Keine Maßnahmen-Lockerung bis 20.4.
https://www.welt.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/article206858781/Keine-Massnahmen-Lockerung-bis-20-4.html

Deichmann, Pimkie, C&A, H&M zahlen keine Miete
https://www.chip.de/news/Deichmann-Pimkie-CundA-HundM-zahlen-keine-Miete-Kunden-rufen-zum-Boykott-auf_182583617.html

Coronavirus: RKI-Pressekonferenz am 20.03.20
https://www.youtube.com/watch?v=p4STGeb3uqQ

Die Charité – Medizin unterm Hakenkreuz
https://www.rbb-online.de/doku/die/die-charite—medizin-unterm-hakenkreuz.html

Corona-Zweifler Wolfgang Wodarg
Transparency-Mitgliedschaft ruht
https://taz.de/Corona-Zweifler-Wolfgang-Wodarg/!5674257/

In eigener Sache: Vorstand beschließt Ruhen der Mitgliedschaft von Wolfgang Wodarg
https://www.transparency.de/aktuelles/detail/article/in-eigener-sache-vorstand-beschliesst-ruhen-der-mitgliedschaft-von-wolfgang-wodarg-1/

Studie zur „Diamond Princess“
Quarantäne auf Kreuzfahrtschiff führte zu mehr Coronavirus-Infektionen
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/diamond-princess-quarantaene-fuehrte-laut-studie-zu-mehr-infektionen-a-61500bf4-956e-46b8-a546-0cb678489259

Mit Stil vom Quarantäne-Schiff
https://www.spiegel.de/geschichte/corona-krise-italiens-gefeierter-kapitaen-der-diamond-princess-a-df8de723-955b-43b0-9952-019b5bfa65f8

„Wir haben neue Symptome entdeckt“
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/neue-corona-symptome-entdeckt-virologe-hendrik-streeck-zum-virus-16681450.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Gesamtzahl der Ärzte in Deutschland im Zeitraum von 1990 bis 2018
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/158869/umfrage/
anzahl-der-aerzte-in-deutschland-seit-1990/

Rubikon: „Schluss mit Ausnahmezustand“
https://www.youtube.com/watch?v=Vf1vKWWzspU

Die Virus-Profiteure
https://boerse.ard.de/anlagestrategie/branchen/die-virus-profiteure100.html

An Open Letter from our Chairman and CEO
https://www.gilead.com/stories/articles/an-open-letter-from-our-chairman-and-ceo

Die WHO – Im Griff der Lobbyisten?
https://www.arte.tv/de/videos/061650-000-A/die-who-im-griff-der-lobbyisten/

DER BILL GATES DER PHARMABRANCHE
https://themavorarlberg.at/wissenschaft/der-bill-gates-der-pharmabranche

Bill Gates: Der Mann, der die Corona-Pandemie voraussagte
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/milliardaer-philantrop-biotech-investor-bill-gates-der-mann-der-die-corona-pandemie-voraussagte/25656146.html?ticket=ST-1927356-U9BPDqQehyDAVU9Z7skG-ap5

Millionen für Impfstoff-Hersteller Curevac
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/bill-gates-millionen-fuer-impfstoff-hersteller-curevac/11465836.html

Was gesund ist, bestimmt Bill Gates
https://www.deutschlandfunkkultur.de/unabhaengigkeit-der-weltgesundheitsorganisation-gefaehrdet.976.de.html?dram:article_id=423076

Der Corona-Pate
https://www.rubikon.news/artikel/der-corona-pate

Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-03/who-unabhaengigkeit-bill-gates-film

Ausmaß und Folgen einer Corona-Pandemie sind dem Bund seit Jahren bekannt
https://www.dnn.de/Region/Mitteldeutschland/Krisenpapier-Ausmass-und-Folgen-einer-Corona-Pandemie-sind-dem-Bund-seit-Jahren-bekannt

Deutscher Bundestag 17. Wahlperiode
Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012
https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Der größte Krisengewinner heißt Amazon
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/der-groesste-krisengewinner-heisst-amazon

Coronakrise: „Risikogruppen haben nichts davon, wenn alle ‚weggesperrt‘ werden“
https://www.fr.de/politik/coronakrise-deutschland-sind-kontaktsperren-ausgangsbeschraenkungen-rechtswidrig-13611821.html?fbclid=IwAR1yX-0g6fAAeVbP_sQ1sGs4KPZYSDgH5KPrPOywHcUOb10C7na5Es2piRQ

Offener Brief von Professor Sucharit Bhakdi an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
https://swprs.org/offener-brief-von-professor-sucharit-bhakdi-an-bundeskanzlerin-dr-angela-merkel/

Bücher:

Die Herren Journalisten.
https://www.abebooks.de/9783406475979/Herren-Journalisten-Hachmeister-Lutz-Siering-3406475973/plp

Das Milgram-Experiment
https://www.booklooker.de/Bücher/Stanley-Milgram+Das-Milgram-Experiment-Zur-Gehorsamsbereitschaft-gegenüber-Autorität/id/A02pgfyQ01ZZR

Psychologie der Massen
https://www.booklooker.de/Bücher/Psychologie-der-Massen/id/A02pfyAo01ZZr

Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen?
https://www.westendverlag.de/buch/wer-schuetzt-die-welt-vor-den-finanzkonzernen/

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://steadyhq.com/de/kenfm

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

56 Kommentare zu: “Durchhalten. Bis zum 20. April bleiben die Schotten dicht. Der Sieg naht!

  1. Josef Gabriel Twickel: "Aber Dein Aktionsplan mit den Gelbsternen, den kann man jetzt umsetzen: einfach sich mit einigen Gesinnungsgenossen zusammentun und durch die Straßen oder Spazierwege ziehen und zeigen, dass man sich die Nähe nicht nehmen lässt."

    Was soll das? Wenn man soetwas liest wundert es nicht, dass die Regierung zu Zwangsmaßnahmen greifen muss. Es zeugt nicht von Verstand, wenn man sich Gefahren aussetzt, die man kaum richtig einschätzen kann. Solche Aufrufe sind einfach nur dumm. 🙁

  2. Ich nehme nochmal einen Anlauf und wage mich noch etwas weiter vor. Falls mich meine Empathie getäuscht haben sollte, bitte ich Ken Jebsen hiermit schon mal im Entschuldigung.

    Ich weiß nicht, ob Ihr es schon gemerkt habt, aber Ken Jebsen ist nicht so aufgebracht, weil die Mächtigen die Schlafschafe einseifen und auch nicht, weil die Schlafschafe das mit sich machen lassen. Nein, Ken Jebsen echauffieren sich, weil sich auch die Aufgewachten wie die Lämmer zur Schlachtbank führen lassen. Ken Jebsen hat Jahre seines Lebens seiner Idee gewidmet, hat die Idee eines unabhängigen Qualitätsjournalimus reanimiert und Reichweite aufgebaut. Dann, kaum ist die Bewährungsprobe gekommen, passiert – nichts! Ken Jebsen ist wegen uns (!) und unserem Nichthandeln so aufgebracht! Mit seinem politischen Kabarett zielt er auf uns!

    Was sieht Ken Jebsen, wenn er hier ins Forum schaut? Er hat quasi die Perspektive eines Gladiators in einer Kampfarena in der Zeit der spätrömischen Dekadenz. Die Masse grölt, weil er wieder einen Gegner niedergestreckt hat. Sie hebt den Daumen oder senkt ihn – ein jeder wie es ihm beliebt. Die Masse macht Vorschläge, welchen Gegner er sich als nächstes vorknöpfen könnte und gibt Tipps wovor er sich in Acht nehmen soll. Manche feuern ihn an, andere warnen vor dem nächsten Gegner. Manche rufen ihm zu, dass es ganz andere, viel erfolgreichere Kampftechniken gibt. Sie haben sie zwar noch nie selbst ausprobiert und haben das auch im Ernst nicht vor, würden sich aber doch bestätigt fühlen, wenn er sie erfolgreich einsetzen würde. Keiner kommt auf die Idee, sich auch in die Arena zu begeben.

    Ich schulde immer noch den Teil meines Standpunkts, in dem ich das mit den Ängsten erkläre. Hier aber schon mal so viel: Unser Hirn ist so gebaut, dass zuerst ein Handlungsimpuls festgelegt wird. Erst danach werden passende Argumente rationalisiert, die es dem Handlungsimpuls erlauben, den Filter zu überwinden, der ihn von seiner Realisierung trennt. Egal, wie die Argumente sind, die ich hier im Forum höre, sie sind nur der Passierschein für das Nichthandeln, das schon vorher beschlossen wurde. Hier im Forum kann man zwar eine interessante ethnologische Studie betreiben, wie einfallsreich der menschliche Geist beim Erfinden von Passierscheinen ist und welche Argumente den Filter der Aufgewachten am ehesten passieren können, was man hier aber nicht lernen kann ist, warum im Vorfeld so zuverlässig der Entschluss gefällt wird, nicht zu handeln.

    Darüber redet hier keiner. Eigentlich schade. Ohne, wird sich an der Situation nichts ändern. Da kann sich der Gladiator dort unten in der Arena noch so abstrampeln und noch eine Weile in seinem Ruhm sonnen. Irgendwann streckt es ihn doch nieder. Ken Jebsen ahnt schon: »Der Sieg naht«. Dann stehen wir alle auf und ziehen gar traurig von dannen, sind enttäuscht von dieser Welt, dem Leben, den Menschen und haben es im Geheimen doch immer schon gewusst.

    • Hallo cyberzaurus. Dann handel Du mal und organisiere eine Gegenbewegung, mit der wir uns zu Wehr setzen können. Leider in der heutigen Überwachungsscheindemokratie, die z.Zt. ausgehöhlt und in ein totalitäres System überzugehen droht, unmöglich.
      Meine Unterstützung hättest du. Aber nicht nur schwätzen, sondern tun!

    • cyberzaurus in einem Kommentar weiter unten: "Ein möglicher nächster Schritt könnte beispielsweise sein, sich hier im Forum einen Weg auszumalen, um das Ziel zu erreichen und genug Rückenwind aufzubauen, um die Redaktion von KenFM zu überzeugen, dass es sich lohnt, einer Öffentlichkeitskampagne die notwendige Bühne zu bieten."

      Ein möglicher nächster Schritt von Ihnen könnte auch sein, sie ein Schild zu malen und sich Freitags irgendwo hinzusetzen. Greta hats vorgemacht, also los, Sie schaffen das. 🙂

  3. Nur ein paar Zitate, gern auch zum Teilen und damit "Weiter-Wachrütteln" noch denkender Mitmenschen:

    „Die Massenmedien unserer Zeit bieten dem aufmerksamen Beobachter immerhin eine Chance, die Lüge von gestern mit der Lüge von heute vergleichen zu können.“
    ―Erich Limpach

    „Wie gut, daß das Rindvieh, das zum Schlachthof geführt wird, nicht weiß, was ihm bevorsteht. Auch die zweibeinigen Artgenossen haben dieses zweifelhafte Glück.“
    ―Erich Limpach

    „Wir Menschen sind keine Ameisen oder Graugänse, die ihrer genetischen Bestimmung folgen. Wir können denken und wählen und über unsere Geschichte nachdenken.“
    ―Arno Gruen

  4. Hallo Herr Jebsen,
    toller Beitrag – meine Frage an Sie: müssten wir jetzt nicht alle sofort eine Klage beim Bundesverfassungsgericht einreichen, wenn unsere Regierung die Notstandsgesetze so offensichtlich missbraucht. Dort wurde seinerzeit ja ein Widerspruchsrecht für jeden Bürger /in eingebaut, um den Missbrauch, wie in damals in der Weimarer Republik, zukünftig zu verhindern.
    Auf Greyzone sprechen die Moderatoren von einem gepushten Regime-Change durch Corona durch die USA.
    "How the US is weaponizing coronavirus chaos to push Regime Change"
    https://www.youtube.com/watch?v=8676Q93GW1k

  5. Ich kann mich nur wiederholen. Die Kritik auf der politischen Ebene ist ja korrekt und berechtigt. Aber das heißt nicht, dass die Pandemie nicht real existiert. Hier wird einfach nicht zwischen Politik und Wissenschaft getrennt. Die Pandemie ist real und sie läuft in einer Welt ab, in der kapitalistischen Machtverhältnisse herrschen. DAS ist die eigentliche Katastrophe beziehungsweise offenbart die Pandemie die Missstände im Kapitalismus überdeutlich.

    In Teilen Spaniens steht das Gesundheitssystem nun vor dem Kollaps:

    „Das ist keine Krise, sondern eine Katastrophe“

    https://www.heise.de/tp/features/Das-ist-keine-Krise-sondern-eine-Katastrophe-4694104.html

    In anbracht der Tatsache, dass in weinigen Wochen die Gesundheitssysteme in großen Teilen der Welt aufgrund der schnellen Ausbreitung kollabieren werden, kann ich es nicht nachvollziehen wie KenFM hier weiter von Inszenierung sprechen kann und Leute wie Wodarg in Schutz nimmt. Ich kann ja die Motivation hinter den Aussagen von Herrn Wodarg aufgrund seiner Erfahrungen bezüglich Korruption nachvollziehen, aber er hat den Bezug zur Grundlagenforschung verloren und sieht nur noch die Tätigkeiten der politischen Verantwortlichen.

    Hier eine Studie, die mittels mathematischer Modelle versucht die Auswirkungen der Shut Down Maßnahmen in Europa auf die Epidemie abzuschätzen und wie sie verlaufen wäre ohne Maßnahmen:

    https://github.com/ImperialCollegeLondon/covid19model/releases/tag/v1.0

    „Covid-19: Darf der Ehemann den Arzt erschießen?“

    https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Darf-der-Ehemann-den-Arzt-erschiessen-4694115.html

    • Arne Liebau: "Ich kann mich nur wiederholen."

      ''Gegner glauben uns zu widerlegen, wenn sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsrige nicht achten.''
      (Goethe)

      Und noch eines:

      ''Eine nachgesprochene Wahrheit verliert schon ihre Grazie, aber ein nachgesprochener Irrtum ist ganz ekelhaft.''
      (Goethe)

      Arne Liebau: "Hier wird einfach nicht zwischen Politik und Wissenschaft getrennt."

      Meinen Sie diese Wissenschaft?

      https://kenfm.de/tagesdosis-31-3-2020-zahlenkonfetti-die-desolate-datenbasis-der-corona-prognosen/

      Oder den Lesch-Faktor?

      https://www.rubikon.news/artikel/der-lesch-faktor

      Noch ein Zitat von Goethe, das man gut auf die senderübergreifende Panikmache anwenden kann:

      "Du bist! du bist! sagt Lavater. Du bist!!
      Du bist!! du bist!!!! du bist, Herr Jesus Christ!!!!
      Er wiederholte nicht so heftig Wort und Lehre,
      wenn es ganz just mit dieser Sache wäre."
      (Goethe)

      Sie können oder wollen offensichtlich nicht verstehen, dass getrickst und manipuliert wird. Brauchen Sie den Glauben an eine Pandemie so dringend? Obwohl Ihre Anwesenheit hier bei KenFM den Eindruck erweckt, sie würden sich auch bei alternativen Medien informieren, sieht es so gar nicht danach aus. Entweder Sie verstehen die Fülle an Informationen nicht, oder Sie ignorieren sie einfach.

      Arne Liebau: "In anbracht der Tatsache, dass in weinigen Wochen die Gesundheitssysteme in großen Teilen der Welt aufgrund der schnellen Ausbreitung kollabieren werden, …"

      Nein, sie kollabieren, weil sie kaputtgespart wurden. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Und in D sind die Betten immer noch leer, die wollen sich ums Verrecken nicht füllen, weshalb man jetzt von den Nachbarn borgt. 😉

      Zum Schluss noch…

      ''Die ganze Welt ist voll armer Teufel, denen mehr oder weniger – angst ist.''
      (Goethe)

    • @ Arne Liebau

      Dass Gesundheitssystem steht nicht vor dem Kollaps wegen des Virus – der zwar ansteckend ist aber tatsächlich und ganz real nicht schwerwiegender ist als andere Viren, die teilweise auch zum Tod beitragen können!
      Privatisiert und kaputtgespart wurde schon vorher und egal, was passiert – eine Epidemie wäre ausreichend, würde das Problem genau so bestehen.

      Zitat: " Ich kann ja die Motivation hinter den Aussagen von Herrn Wodarg aufgrund seiner Erfahrungen bezüglich Korruption nachvollziehen, aber er hat den Bezug zur Grundlagenforschung verloren und sieht nur noch die Tätigkeiten der politischen Verantwortlichen."

      Da SIE sich hier selber als angeblicher Wissenschaftler in einem KH geoutet haben, bin ich doch sehr erstaunt, dass Sie ganz offensichtlich gar nicht gehört haben, was Herr Wogard sagte und vor allem sollte man auch als Wissenschaftler in der Lage sein zu analysieren ob nicht ein sowohl als auch vorliegt und nicht nur ein "entweder /oder".

      Inzwischen gibt es international mehrere Wissenschaftler, die sich mit dem Thema beschäftigen und eben NICHT behaupten, dass dieses Virus die Maßnahmen rechtfertigen würden.
      Bringen Sie doch mal wissenschaftlich fundierte Gegennachweise!

    • "Hier wird einfach nicht zwischen Politik und Wissenschaft getrennt".
      Sie wollen offensichtlich nicht sehen, dass in unserem kapitalistischen System Politik und Wissenschaft eng miteinander verbunden sind. Und genau die Wissenschaftler, die vom Narrativ abweichen, werden lächerlich gemacht, disqualifiziert, verlieren ihren Job oder werden eines schönen Morgens tot aufgefunden.
      Und das wird hier in dem Video sehr gut dargestellt.
      Ken Jebsen sieht abgekämpft aus und ich hoffe, sein Einsatz hat Erfolg: Empört euch, erhebt euch!
      Wenn man schon selbst nichts organisiert, kann man wenigstens die verschiedenen Petitionen unterschreiben, die zur Zeit laufen.

    • Elfenbeinschnecke: "Sie wollen offensichtlich nicht sehen …"

      Nein, das will er nicht. Er will nur (s)einen Senf dazugeben. Als Wissenschaftler in einem Krankenhaus muss er sich offensichtlich auch nicht wissenschaftlich äußern und zitiert lieber einen Harald Lesch, der wiederholt beim Schummeln erwischt wurde. Alles in Allem ein sehr merkwürdiges Verhalten für einen Wissenschaftler, welches eher auf einen Silberlingeinstreicher aus Muttis Trollfabrik hinweist.

  6. Ich hab echt nur Badeschlappen – eine one-person-solo-show ohne Spezialkenntnisse, das wird's nicht groß voranbringen.
    Aber ein bißchen Raum kann ich einnehmen, jetzt gehört ja noch ein Umkreis von rundum 1m zu mir. Und am Samstag durchquere ich ohnehin Berlin. Wenn nichts ganz Unvorhergesehenes geschieht, führt mein Weg 15:30 am Alex entlang.. freu mich drauf.

  7. AKTUELLE MELDUNG:
    https://www.gmx.ch/magazine/news/coronavirus/geschenk-gottes-donald-trump-laesst-corona-infizierte-usa-malariamittel-behandeln-34565574

    DAZU LESEN:
    https://www.welt.de/welt_print/article2165314/Suizid-Befuerworter-empfehlen-die-Methode-von-Kusch.html

    "Für Chloroquin spreche auch, dass es "eines der am leichtesten zu beschaffenden tödlichen Medikamente für ein humanes, selbstbestimmtes Sterben" sei."

    WISST IHR, WAS DA (MÖGLICHERWEISE?) AUF UNS ZUKOMMT?

    LESEN. vorletzter und letzter Absatz:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Chloroquin

    Weiterführender Artikel (Englisch):
    https://www.sciencemag.org/news/2020/03/who-launches-global-megatrial-four-most-promising-coronavirus-treatments

    Absatz "Chloroquine and hydroxychloroquine":
    "Hydroxychloroquine, in particular, might do more harm than good. The drug has a variety of side effects and can in rare cases HARM THE HEART."

    Alles nur für unsere Gesundung!

  8. Hallo, Herr Jebsen,

    YOU'VE MADE MY DAY!

    Ich hab erst das Video runtergeladen und dann auf dem Fernseher geschaut. Den Vorgänger konnte ich ebenfalls genießen – und bereits kommentieren. Doch diesmal haben sie es geschafft:

    Wie viele andere beschäftige ich mich nicht erst seit dem Corona-System–Change mit der aktuellen Politik und ihren Folgen. Doch in den letzten Wochen hat der geführte Wahnsinn auch mich unter Handlungsdruck gesetzt. Denn immerhin ist zu bemerken, die Zeit, die wir zur Beobachtung und Überlegung noch zu haben glaubten, ist beendet. Wir befinden uns im Endspiel – was für uns bedeutet: Der systemisch angestrebte finale Rettungsschuss für den "Mittelstand" und die Abgehängten ist beschlossen – der Hahn schon gespannt. Wir müssen ohne Training, Testspiel und in Badeschlappen auf das Spielfeld und gegen die Stollenschuhe tragenden Könige der Blutgrätsche antreten: OK – blöder Vergleich, bedenkt man allein den vorausgehenden gespannten Hahn. Seit mehr als hundert Jahren wird wohl unbewaffnet auf den Bolzplatz geschlappt. Aber ich lass es mal so stehen…

    Was ich eigentlich sagen wollte: Ich hab' schon lange nicht mehr so gelacht, obwohl der Schmerz der Situation gleichzeitig nicht verging. Danke dafür!

    Mittlerweile glaube ich, wir sind nicht so wenige, wie es manchmal scheint.
    Zeit, dass wir uns treffen und beraten. Es wird nötig sein…

    Vorschläge aus der Community?

    Grüße,
    Harald

    • Ich denke am besten mal unter der Nummer was ausmachen und dort treffen…
      +49 30 902777575
      Dort ist der beste Platz für die Community…

    • Hallo Harald,
      bin ganz Deiner Meinung. Der Zug hat bereits mächtig Fahrt aufgenommen und wir diskutieren hier am Bahnhof, statt die Beine in die Hand zu nehmen – mein Bild dazu.
      Da unsere Regierung ganz offensichtlich die Notstandsgesetze missbraucht, haben wir als Bürgerinnen die Möglichkeit, umgehend eine Klage auf den Weg zu bringen. Hätte da gern einen Juristen, der mal eine adäquate Formulierung vorgibt, da ich keine Juristin bin. Dann müssen wir Deutschlandweit verabreden, alle zu einem bestimmten Zeitpunkt durch die Straßen zu laufen, in einem oder 1,5 m Abstand und demonstrieren.
      Ein Treffen, organisiert von Kenfm wäre auch eine gute Idee – aber ich glaube, man würde uns schon erwarten und
      wir kämen womöglich nicht dorthin.
      Vielleicht Videokonferenzen bundesweit, koordiniert von KenFm, wo wir unsere Ideen für Aktionen einbringen und
      sammeln / abstimmen können.
      Ich selbst habe gerade einen kleinen Verteiler zusammengestellt und informiere die Menschen über Petitionen, verschicke Berichte wie diese hier, etc. aber jetzt geht mir das Ganze von Seiten der Regierung zu schnell und ich denke, wir müssen aktiver werden.
      Gruß Sybille

  9. Hallo Ken ,
    du wirst mir immer sympathischer ! Aber jetzt brauchst du echt eine Impfung (Scherz).
    1. Armageddon fällt nicht aus ! Aber was passiert vorher ? Welcher Konzern oder welche Organisation besitzt die meiste Kohle ? Die Religionen , und die werden platt gemacht ! Wenn man nur die katholische Kirche beurteilt gibt es keinen in Bezug auf Reichtum der mithalten kann (Das Geld der Kirche ist Blutgeld / Filmtipp) . Aber kurz davor gibt es noch ein interessantes globales Ereignis .
    Doch am Ende wird alles gut !!!

  10. Wir in Österreich müssen jetzt Masken tragen. Dachte mir schon seit Tagen, wenn das kommt, dann flippe ich aus, weil in mir alles nach Widerstand schreit. Ich schreibe 'Free Assange' drauf, dann macht sie Sinn.

    • Beste Idee! (War bislang mittels keinem gutem Einfall bei flüchtenden Hasen stehengeblieben.)
      Hab ich zum Samstag in der Tasche.

    • Masken tragen wäre sinnvoll, wenn es denn überhaupt Masken für alle hätte! Seit 2002/03 war klar, dass man mit so etwas in der Art rechnen musste. Nicht sehr tödlich aber rasant ausbreitend. In gut organisierten Staaten und mit Vorwarnzeit muss so etwas handhabbar sein ohne einschneidende Zwangsmassnahmen!

      Hätten die Staaten Masken vorgehalten und verteilt, hätte die Wirtschaft (Konsum und Wertschöpfung) nicht so abrupt abgewürgt werden müssen.

      Die politisch Verantwortlichen für die miserable Vorsorge sollten bis an ihr Lebensende aufs Existenzminimum gesetzt werden. Zur Zeit lassen sich die Versager jedoch von der Propaganda für ihr "tolles Krisenmanagement" huldigen.

      Masken zu tragen sehe ich in dem Fall wie im Auto Sichereheitsgurten zu tragen.

  11. Unter dem ersten NachdenKEN zum Thema Corona habe ich ausführlich beschrieben, was wir zusammen ganz praktisch unternehmen können (Stichwort: Einberufung einer Verfassungsgebenden Versammlung), um uns als Souverän unsere Macht von den Amok gelaufenen Staatsgewalten zurückzuholen und warum wir alles Recht der Welt haben, so zu handeln.

    Die Reaktionen waren verhalten zustimmend. Niemand hat ein Verhalten an den Tag gelegt, das darauf hindeutet, dass er bereit wäre, mit mir und anderen zusammen ins Handeln zu kommen. Hier in den alternativen Kreisen ist man sich zwar schnell einig, wenn es gegen die Wertemedien und die Werteparteien geht, aber wenn es ums öffentlich-sichtbare Handeln gegen den Strich geht, haben alle ihre ganz speziellen Gründe, wieso es bei ihnen gerade jetzt schlecht ist.

    Ich glaube, dass es gerade diese Beobachtung ist, die nicht nur mich, sondern auch Ken Jebsen persönlich fertig macht. Ken Jebsens viele Fans können die Welt eben auch nur theoretisch und vom Sofa aus retten.

    Eigentlich wollte ich im zweiten Teil meines Kommentars meinen Plan aus der Psychologie des Menschen herleiten. Ich wollte darüber sprechen, dass die Menschen von Ängsten getrieben handeln. Ich wollte beschreiben, wie wir Gelegenheiten schaffen können, dass sich die Menschen ihren Ängsten stellen, dadurch ihren Ängsten den Schrecken nehmen und sich auf einen konstruktiv-handlungsleitenden Weg machen können. Nun sehe ich, dass ich wohl eher beschreiben müsste, wieso selbst die sogenannten Aufgewachten lieber wie der Eunuch über Sex reden, statt ihn zu praktizieren und zu genießen.

    • Der Eunuch kann nicht mehr praktizieren und genießen, ebenso der geistig kastratierte. Zurücklehnen und die Show genießen, sagt ein alter Zyniker. 🙂

    • Ich finde die Einberufung einer Verfassungsgebenden Versammlung toll – und wäre dabei. Wäre schön, wenn KenFm mit dabei wäre und für die Bühnen etc. sorgt. Zudem habe ich keine Ahnung, unter welchen Bedingungen solch eine Versammlung ablaufen müsste, damit sie nicht gleich von der Staatsgewalt aufgelöst wird?
      Kann mir dazu jemand was sagen?

    • @ cyberzaurus Du hattest folgenden ad hoc Plan skizziert :
      "Hier mein Plan für die Dauer der Notstandsgesetze: Wir begründen eine Gruppe von Bürgern, die sich selbst verpflichten, sich in der Öffentlichkeit durchgängig mit einem sechszackigen gelben Stern an der Armbinde zu kennzeichnen. Diese Bürger anerkennen die Notstandsgesetze nicht. Sie halten untereinander keinen Abstand, wohl aber zu allen anderen Bürgern. Der Preis den sie für diese Freiheit bezahlen ist der, dass sie sich im Fall einer Erkrankung an COVID-19 ganz hinten in der Reihe anstellen, wenn es um ein Intensivbett geht. Der Staat hat daher keinen Grund ihnen gegenüber weiterhin nannyhaft aufzutreten. Diese Gruppe macht sich Gedanken um die genannte Volksabstimmung und bereitet diese vor. Wir begründen eine zweite Gruppe von Bürgern, die, solange sie diese Rolle einnehmen wollen, in der Öffentlichkeit einen sechszackigen blauen Stern an der Armbinde zu tragen. Damit kennzeichnen sie sich als Helfer für die Gelbsternträger und als deren Bindeglied in den Rest der Gesellschaft. Die Blauwesten halten alle Vorschriften der Notstandsgesetze ein. Sie bieten der Staatsmacht keine Möglichkeit, gegen sie vorzugehen."
      Citoyen invisible und Kit2 sind durchaus positiv auf diesen Plan eingegangen, haben allerdings auch deutlich auf Schwierigkeiten bei der Umsetzung hingewiesen.
      Du hast darauf – gar nicht mehr geantwortet. Und schreibst jetzt:
      "Die Reaktionen waren verhalten zustimmend. Niemand hat ein Verhalten an den Tag gelegt, das darauf hindeutet, dass er bereit wäre, mit mir und anderen zusammen ins Handeln zu kommen."
      Nanu, Du bist doch aus dem gerade erst begonnenen Dialog ausgestiegen.
      Von der Handlungsebene wart Ihr ja noch weit weg – aber Du bist schon in der Dialogebene ausgestiegen.

      Eine neue Verfassung durch das Volk, den Souverän zu erstellen, das ist eine Mammutaufgabe – ist Dir das klar ?
      Das ist nicht mit ad hoc Plänen in Coronazeiten anzugehen !

      Aber Dein Aktionsplan mit den Gelbsternen, den kann man jetzt umsetzen: einfach sich mit einigen Gesinnungsgenossen zusammentun und durch die Straßen oder Spazierwege ziehen und zeigen, dass man sich die Nähe nicht nehmen lässt.

      Daneben hattest Du, durchaus vorsichtig und um Ermutigung fragend, geschrieben, dass Du einen Artikel schreiben wolltest. Und dafür hast Du volle Ermutigung bekommen von Meinenstein, blauersalamander, citoyen invisible, mir und Kit2 ! Für die Du Dich auch bedankt hast. Willst Du ihn noch schreiben ?

    • @ Josef Gabriel Twickel

      Nach Lage der Dinge, kann ich meinen Standpunkt – den ich ohnehin nur vage im Kopf habe – nicht als geschlossenen Artikel veröffentlichen. Daher mache ich aus der Not eine Tugend – eine erworbene Lebensweisheit – und veröffentliche meine Gedenken hier im Forum peu à peu. Was ich dabei in kleinen Häppchen veröffentliche, ist stärker anlassgetrieben und ich erhalte direktere Rückmeldungen. Bei mir entwickelt sich der Eindruck, dass das Ergebnis durch die Interaktion sogar besser wird. Der Wermutstropfen ist, dass die einzelnen Häppchen etwas verstreut sind und nur noch wenige mit dabei sind, vermutlich aber gerade die Richtigen.

      Beruflich beschäftige ich mich damit, klassische Organisationen dabei zu begleiten, sich im Zuge der Digitalisierung hin zu agilen Organisationen zu transformieren. Ein überragend wichtiges Prinzip, um eine solche Transformation zu ermöglichen ist, einer spontan aufkommenden Handlungsdynamik Raum zu geben. In klassischen Organisationen gibt es viele eingeschliffene Bewältigungsstrategien, die jeden aufkeimenden Handlungsimpuls unterdrücken, so dass solche Transformationen in der Regel stecken bleiben, obwohl eigentlich allen klar ist, dass es nicht so blieben kann, wie es ist. Ich kenne dieses Problem aus der Beratersicht und habe im Laufe der Jahre gelernt damit umzugehen.

      Obwohl ich, was die Notstandsgesetze betrifft, nicht in der Beraterrolle, sondern selbst betroffen und zum Handeln aufgefordert bin, meine ich, dass mir mein Gespür, wie ich Handlungsdynamik Raum geben kann, auch in diesem Kontext helfen kann.

      Ich verrate hier mal meinen Trick: Wer die Initiative ergreift, führt. Ergreifen mehrere die Initiative, gibt es (vorübergehend) mehrere parallel Handlungsstränge. Wer Ideen für eine Richtungsänderungen hat, kann diese einbringen, aber nur, wenn er an der Spitze eines Handlungsstrangs mitwirkt. Alle anderen können mitmachen oder es lassen. Bedenkenträgern und Klugscheißern bleiben am Wegesrand zurück, bis sie begriffen haben, wie der Hase läuft. Wirksamkeit und Erfolge erleben die, die den Transformationsprozess durch aktives Handeln von der Spitze her ziehen (das ist ein anderer Begriff von Führung, als er gemeinhin verwendet wird, da wird eher geschoben).

      Bezogen auf meinen hier im Forum skizzierten Handlungsplan mit dem Ziel eine Verfassungsgebende Versammlung einzuberufen bedeutet das: Wer macht mit? Will von denen, die mitmachen, jemand ein anderes Ziel anstreben, einen anderen Weg einschlagen oder einen anderen nächsten Schritt tun? So etwas zu hören, fände ich spannend. So etwas habe ich bisher aber nicht gehört. Was ich bisher gehört habe, fällt alles unter die Kategorie Wegesrand.

      Ein möglicher nächster Schritt könnte beispielsweise sein, sich hier im Forum einen Weg auszumalen, um das Ziel zu erreichen und genug Rückenwind aufzubauen, um die Redaktion von KenFM zu überzeugen, dass es sich lohnt, einer Öffentlichkeitskampagne die notwendige Bühne zu bieten.

  12. Man vergleiche mal die heutigen Verordnungen mit jenen aus der Zeit der Pest.
    https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Deutsches_Reichsgesetzblatt_1897_006_015.jpg
    https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Deutsches_Reichsgesetzblatt_1900_027_0555.jpg

    [Formosa: alter Name für Taiwan]

  13. Konformitätsdruck bricht am Ende kein Genick !!!

    „Ken“
    Und du ahnst nicht, wie alles, was ein klitzekleines bisschen außerhalb des Rahmens ist, den Leuten an den Karr'n pisst, der Wahnsinn !!!
    Die Frage: Machst' es, oder lässt' es?
    Du machst es, weil du echt bist, aber pass gut auf, wird hässlich, musste selber wissen.
    Kann ganz unterhaltsam sein, lehrreich und befreiend.
    Kann auch schnell 'n bisschen albern sein.
    Ist ja noch kein Meister aus allen… Wolken gefallen und dabei gelandet auf 'nem Meilenstein.
    Augen auf und durch, and're haben hier mehr zu kauen als ich.
    Komiker mit so 'nem Bart auf kontrollierter Probefahrt zur Hölle.
    Sitz in Zeter, Mordio und Co. und bla, das Solala in Zeiten der Corona, Dysphoria
    Abglanz und Gloria, perfekter Sturm im Wasserglas.
    Terpentin zum Nachspül'n, zum Zähne putzen Stacheldraht.
    Bittersüße Sinfonie, Hungerkunst im Übermaß.
    Dass blutunterlaufene Augen glänzen, wie Spiegelglas.

    Gesellschaft:
    Salz in eure suppenden Wunden, endlich passiert mal was (scheiße man, endlich!!!)

    So kann's ruhig weitergeh'n , Kein Problem…
    Kann ich auch weiter auf eure geteilte Meinung zählen?
    Geht doch, bitte, nur überleg's euch gut, denn
    Trifft euch mal so 'n heißes Eisen, tut's mitunter weh.

  14. Danke für das super Video. Es bringt mich in finsteren Zeiten zum Lachen. Auch die ausführliche Auflistung von Quellen aus den 'offiziellen Medien ' ist sehr nützlich. Die Quellen mit aufklärerischem Inhalt kann ich weiterleiten an Bekannte, die den Mainstream-Beiträgen immer noch mehr vertrauen als kenfm. Mir selbst hilft eure Arbeit sehr, im allgegenwärtigen Wahn einen klaren Kopf zu behalten.

  15. Ich schätze KenFM sehr, aber mir bleibt zu ein paar Fragen noch eine Erklärung offen.
    Wenn das Virus tatsächlich nicht so schlimm wie dargestellt ist, warum sieht man dann folgendes:

    – überfüllte Betten und Krankenhäuser in Italien
    – fehlende Beatmungsgeräte
    – Abriegelung von ganzen Städten in China
    – Umfunktionierung von Eishallen in Leichenhallen in Spanien

    Vielleicht kann mir jemand eine fundierte Antwort geben.

    Danke für Ihre Arbeit Herr Jebsen und Team.

    • @ knrd

      Hören Sie auch aus all den Beiträgen heraus, dass das Virus nicht so schlimm ist? Ich nicht, ich höre nur, dass man es nicht so genau wissen kann und dass es eher unwahrscheinlich ist, dass es so gefährlich ist wie beahuptet.

      Wenn Sie nun noch die Frage stellen, warum es in D und vielen anderen Ländern keine überfüllten Betten und Krankenhäuser gibt, dann regt das vielleicht zum Nachdenken an. 🙂

    • @ knrd
      "überfüllte Betten und Krankenhäuser in Italien"
      * in Norditalien – das Gesundheitssystem wurde über Jahre kaputtgespart, so dass es auch überlastet wäre wenn es das Virus so nicht geben würde.
      – sehr alte Menschen haben sehr häufig erhebliche Vorerkrankungen, die auch bei einem ECHTEN Grippevirus zu gehäufter Intensivmedizin führen würde.
      " fehlende Beatmungsgeräte"
      das Gesundheitssystem wurde kaputtgespart – also hat man auch keine teuren Beatmungsgeräte – die hätten "unnötig Geld gekostet"
      – dazu Info aus NYC – dort sind ausreichend Beatmungsgeräte, die aber eingelagert werden – lt. Gouverneur Coumo
      "Abriegelung von ganzen Städten in China"
      – In China wußte man erst einmal gar nicht, womit man es zu tun hat – also war es eine logische Folge
      "Umfunktionierung von Eishallen in Leichenhallen in Spanien"
      – es geht um EINE Eishalle in Spanien – wenn dort das Gesundheitssystem im gleichen Zustand wie in Italien ist, sterben bei solch einer Erkrankung mehr alte, vorerkrankte Menschen?

      Hier mal z.B. Dirk Pohlmann, der einen Corona-Erkrankten interviewt:
      https://youtu.be/lEip8wxzwmI

      Oder heute bei Sputnik ein "Bericht" einer Erkrankten :
      https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20200330326731455-corona-ueberlebende-im-gespraech/

      Übrigens sterben in Deutschland JEDEN Tag ca. 2460 Menschen, in Italien ist die Zahl ähnlich…. jetzt wäre es doch interessant zu erfahren, sterben zur Zeit mehr als diese 2.460 seit es Corona gibt oder nicht?

  16. Wichtige Ergänzung zu Bill Gates: er finanziert auch Herrn Drosten mit.

    Aus dem regelmäßigen Drosten-podcast im NDR
    „Korinna Hennig: Also Sie verdienen kein Geld damit.
    Christian Drosten: Wir verdienen keinen Cent. Im Gegenteil, wir zahlen sehr viel drauf. Aber zum Glück werden wir unterstützt durch öffentliche Forschungsmittel von der Europäischen Union und neuerdings auch von der Bill Gates Foundation, Bill & Melinda Gates Foundation. Das sind aber Forschungsmittel, die speziell für diesen Zweck da sind. Damit machen wir auch keine andere Forschung, sondern damit packen wir im Prinzip nur Pakete…“
    Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/info/16-Coronavirus-Update-Wir-brauchen-Abkuerzungen-bei-der-Impfstoffzulassung,podcastcoronavirus140.html

    • Ja, die ersten "KZ" werden auch vorbereitet. Wer sich als Verdachtsfall weigert, den Anweisungen zu folgen, wird weggesperrt. Hatten wir auch schon im Reich.

      https://www.n-tv.de/panorama/Halle-fuer-Quarantaene-Verweigerer-vorbereitet-article21672056.html

  17. Ich hätte mir nie zu träumen gewagt, dass ich nachts aufwache um mich gegen die Schergen eines totalitären Staates zu wehren. Ken, wir sind ca. ein Alter und ich frage mich, was ist mit unserer Jugend los? Zu unserer Zeit würden wir jetzt Wasserwerfer im Fernsehen sehen. Stattdessen haben sich alle online über Playstation verbunden und sind am Zocken. Traurig! Ich habe mit meinem Vater früher immer gestritten über die Politik von Helmut Kohl, er hat sich aber innerlich immer gefreut, dass ich so kritisch bin. Heute ist es umgekehrt. Meine Kinder finden die Maßnahmen vom Söder in Ordnung.

    Genauso wie in Italien, Spanien, Frankreich, Österreich, Deutschland…… sich damals vor ihren eigenen Nachbarn, der Gestapo, der SS oder Polizei gefürchtet haben, fürchten sich die Menschen heute wieder. CDU Politiker Thomas Strobl fordert die Bürger auf, alle anzuzeigen, die sich nicht an die Vorgaben halten.

    Ein wichtiges Detail fehlt noch lieber Ken. Es sollen nach Möglichkeit aller Bürger getestet werden. Der Test kostet zwischen 200 – 300€, bei Herstellungskosten von 10€. 83 Mio *3 + zwei Nullen. Wenn das mal nicht eine Wertschöpfung ist.

    Wackerdorf, Dritte Startbahn FFM, Castortransporte…. das waren noch Zeiten.

    Kurz noch. Ich schreibe jeden Tag die Zahlen mit. Erst einmal werden die ständig nachträglich berichtigt und zum anderen. Die Zunahmen der Fälle täglich, also die Wachstumsrate, nimmt kontinuierlich ab. Waren wir am 26.03.2020 bei 21 %, so sind wir jetzt bei 12 %. Dank den Maßnahmen – LOL

    Zum Thema Test. Diese PCR Test haben eine Fehlerquote von 50% (laut Verschwörungstheoretiker Dr. Köhnlein). Das heißt. die Hälfte können falsch Positiv gewertet sein. Dann wäre das Corona noch harmloser als ein Männerschnupfen.

  18. Meinungsfaschismus in Reinform.

    15 Jahre Merkel, mindestens 10 Jahre *rschriechender Mainstream. Die bisherige "Vierte Gewalt" im Staate ist Vergangenheit.

    Die Demokratie ist sturmreif geschossen.

    Und selbst "Transparency International" ist nun "Intransparency National".
    Herr Wodargs Reputation wird selbst von denen bösartigst in den Dreck getreten. Das ist in Worte nicht zu fassen.

    Das gefährlichste Virus in diesem Lande ist bei Weitem nicht das SARS-Covid2.

    Sondern es ist das KanzGAU-Merkel-05-Virus.

    Einen bekannten hessischen CDU-Mann, Herrn Schäfer, hat sie ja schon auf dem Gewissen.

    Sie, unsere "Mutti", wird dazu wieder nur eiskalt aber milde lächeln und ihm für seinen großartigen Einsatz danken.

  19. Pssst .
    Verbreitet keine Verschwörungstheorien .
    Accounts in MSM, über die z.B die Lüge verbreitet wird, die gefährlichsten Viren
    seien Hysterie und Einschränkung der Freiheit, werden umgehend gelöscht .
    Alternativlos zum Schutz unser aller Gesundheit .

    • Sehr informativ, wie er den Lesch empfielt, der mal wieder mit herbeifantasierten Zahlen gearbeitet hat und dessen Voraussagen wieder mal nicht eingetroffen sind. 🙂

    • Zitat: In der Schweiz könnte der Mann aufgrund von Artikel 258 des Strafgesetzbuches verurteilt werden. Dort heisst es: „Wer die Bevölkerung durch Androhen oder Vorspiegeln einer Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum in Schrecken versetzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.“ Im Bayern des Corona-Turbos Markus Söder kommt er nicht nur ungeschoren davon, sondern wird auch noch gut bezahlt .
      https://www.rubikon.news/artikel/der-lesch-faktor

      Der Lech gehört in ein Altersheim auf eine Insel auf der er ohne Kontakt zum Rest der Welt mit all den Politikern in Ruhe bis zum ableben leben darf… dazu solche Typen wie Bill Gates und all die anderen Psychopaten – als Insel schlage ich den Südpool vor. 😉

    • Germane, erwarten Sie zukünftig keine Antwort von mir. Wie Sie den Herrn Fleck beleidigt haben, macht Sie als wie auch immer gearteten Kontakt unerträglich.

    • Was Scheller über die Masken erzählt macht Sinn. Lesch ist und bleibt ein Vollnarr.

      Nur warum hatte man im Westen keine Masken am Lager, Herr Scheller? Sind Sie zu der Frage unfähig, weil Sie Narren wie Lesch zitieren oder dürfen Sie als Staatsangestellter gar nicht sooooooooo weit denken?

  20. Ja, warten wir nicht zu lang, sonst dominieren statt Menschen wirklich noch deren Abziehbilder.

    Nach 4 Wochen vorwiegend digitaler Kommunikation werden die meisten alles von sich in die Analyseprogramme eingespeist haben – Kaufgelüste und -nöte, wirklich alle Themen die dringend oder vielleicht mal relevant für 'ne Person sind und auch nach den wichtigsten/häufigsten Bezugspersonen noch die eigene Lebensgeschichte in Form von – ach. den kannte ich ja auch mal. (ist nicht schlimm, wird sich auch kaum vermeiden lassen, soll nur zeigen, das wir dann ein System brauchen, das am Mensch interessiert ist.)

    Danach wird das Analysetool fast jeden besser kennen (und prognostizieren) als die meisten sich selbst.

    Die Analysetoolbesitzer sind die neuen Kaiser. Google, Amazon.. war da nicht mal was Relevantes mit Palantir?

    Sind's nur noch wenige, kann man sagen, der Mensch, der nicht mit seiner Prognose übereinstimmt, hat einen Fehler. Da gibt es verschiede Korrekturmöglichkeiten – Lernhilfen, Psychopharmaka, Kliniken/Gefängnisse, Elimination, Duldung..

    Das war jetzt nur mal ein ziemlich farbleeres Bild. Man kann auch andere malen!
    Wir bestimmen, was wir sehen wollen. Also tue jeder, was er kann.

    (..an meiner Hängematte.. wird gerüttelt.)

  21. Und hier zur Abwechselung ein geradezu ekelhaft schmieriger Kommentar eines gehirngewaschenen Journalsten zu seiner (angeblichen ?) Coronabefindlichkeit heute, am 30.3.2020. Ein Gerhard Spörl schreibt auf t-online:

    "In Deutschland und den USA wurden billionenschwere Hilfspakete verabschiedet. Jetzt beginnt die zweite Corona-Phase. Aber wann kehrt die Welt zur Normalität zurück – und wer fängt damit an?

    Meine Lieblingsbuchhandlung hat noch offen, wie gut. Die kleine Bäckerei gegenüber besorgte mir Hefe, damit ich Brot backen kann. Ich gehe täglich spazieren, natürlich auf Abstand, koche, lese und schaue spätabends einen Film. Das ist mein Alltag in Corona-Zeiten und wie jeder Alltag beruhigt er, weil ich weiß, was ansteht, und zugleich geht mir die Gleichförmigkeit auf den Wecker.

    Wir leben in der zweiten Virus-Phase. Sie wird sich hinziehen, sie ist zäh. Eher ereignisarm, jedenfalls was das Regierungshandeln anbelangt. Wer ein Geschäft oder Unternehmen hat, wartet auf die versprochenen Zuschüsse oder abgesicherten Kredite. Wer in einer kleineren Wohnung lebt, dem fällt die Decke jetzt schon oder in Kürze auf den Kopf. Wir haben uns mit dem Freiheitsmangel eingerichtet. Die Umfragen beweisen die Einsicht der Deutschen in die Notwendigkeiten. Trotzdem will jedermann wissen, wann das endet.
    Die Einschläge kommen näher

    Die Kanzlerin bittet uns nicht zufällig um Geduld. Mir fällt sie leichter, als meinem Freund Sascha, der ein Restaurant leitet, oder Gyven, meinem Friseur. Ich hoffe, beide überstehen die destruktive Kraft des komatösen Kapitalismus und bekommen das nötige Geld aus einem der Fonds, welche die Bundesregierung aufgelegt hat.

    Die Einschläge kommen näher. Ein Bekannter ist gestorben. In Bayern und Baden-Württemberg sterben auffallend viele Menschen an Corona, gefolgt von Nordrhein-Westfalen. Wenn es stimmt, dass 60 bis 70 Prozent von uns sich den Virus zuziehen, und wenn es stimmt, dass die Kurve seit Einführung von Kontaktsperre und Ausgangssperre abflacht, dann bleiben wir länger im Bann der Pandemie. Daraus ergeben sich zwei Fragen: Wann trifft es mich? Wann hört dieses surreale, reduzierte Leben in unserem Land auf?

    Frage 1: Mich trifft es, wenn es mich trifft. Über statistische Wahrscheinlichkeit lässt sich nicht grübeln. Entweder fällt man drunter oder nicht. Und wenn ich darunter falle, wehrt sich mein Körper erfolgreich oder nicht. Für die Zeit bis dahin scheint mir Fatalismus die angemessene Haltung zu sein. Ich lege sie mir nicht zurecht, ich finde sie in mir vor.

    Frage 2: Momentan haben sich so ziemlich alle Länder in Quarantäne begeben. China hat das Schlimmste hinter sich, Italien ist mitten drin in der Katastrophe, Amerika und Großbritannien haben Zeit verloren und fahrlässig schlechte Gesundheitssysteme. Der globale Kapitalismus bleibt in Schockstarre. Wie lange noch?"

    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_87616088/corona-krise-wie-lange-geht-der-ausnahmezustand-noch-.html

    Und drunter lese ich weitere passende Schlagzeilen:

    Ist die Demokratie das beste politische System in der Corona-Krise?
    Österreich erlässt Schutzmasken-Pflicht bei Einkäufen.
    Corona-Krise: "Wirtschaftsweise" fürchten Einbruch um bis zu 5,4 Prozent.
    Uneinsichtigkeit in Deutschland. Polizei muss immer wieder Corona-Regeln durchsetzen.

  22. Auch wieder sehr schön, wie die Zusammenhänge dargestellt wurden. Es ist selbst mit Fakten und den offiziellen entlarvenden Zahlen schwer, Leute zumindest davon zu überzeugen, sich mal selbst schlau zu machen. Da kommt leider zur Ignoranz auch noch Faulheit hinzu.

  23. Super Beitrag.
    Wir werden hier verarscht in einer noch nie dagewesenen Dreistheit.

    Die momentane Situation ist die selbe wie die von 9/11.
    Damals wurden uns von den Medien unglaubliche Lügen aufgetischt und niemand hat es gewagt, zu widersprechen.

    Z.B. als eins der Flugzeuge angeblich in einem Wald abgestürzt ist, wo aber außer einem Krater nichts zu sehen war. Da wurde uns von den Medien das Märchen erzählt, das Flugzeug habe sich ***pulverisiert***.
    Auch im Pentagon war ein Loch, aber kein Flugzeug zu sehen.
    Und als die Feuerwehrleute die Brände in den Türmen bereits fast gelöscht hatten und es nur noch qualmte stürzten dieTürme auf einmal eine halbe Stunde später ein. Da wurde uns aufgetischt, das brennende Kerosin habe den Stahlbeton geschmolzen! Von WTC7 rede ich gar nicht erst.

    Interessant waren die Konsequenzen: Obwohl die meisten der angeblichen Terroristen aus Saudi Arabien stammten wurde ein schon lange vorbereiteter Krieg mit Afganisthan angefangen.

    Auch 2008 war interssant:
    Der italienische gewählte Präsident wurde mal eben in einer Nacht und Nebel Aktion durch Mario Monti, einen Abgesandten von Goldman & Sachs ersetzt.
    In Zypern wurde den Leuten das Bankkonten geplündert.

    Demokratische Grundrechte?
    Wer daran noch glaubt, ist wirklich hoffnungslos naiv.

    Ich bin gespannt was nach der Pandemie alles noch auf uns zukommt. Die Pläne liegen schon in den Schubladen, davon bin ich überzeugt.

    Die Mächtigen wissen genau wie sie die Massen über die Angst manipulieren können.
    Und die Massen **LASSEN** sich bereitwillig manipulieren.
    Die Leute haben Angst vor einer Grippe !!!!!!
    Das ist unglaublich!

    An Alle die es noch nicht getan haben: Hört das Interview von Fulvio Grimaldi auf KenFM !
    Wer sich in Italien nicht an den Hausarrest hält, geht 5 Jahre in den Knast!
    Eine gesunde Person, wohlgemnerkt!

    Die weltweite Diktatur der Eliten stellt das 3. Reich bereits heute weit in den Schatten.

  24. https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/alphabet-glaxo-smithkline-wird-teil-des-google-imperiums/13954364.html?ticket=ST-2147034-TuFff7f4lgEnJZfC0Jcw-ap5&fbclid=IwAR1YVwnhMtYyM5Xp7xTbAk_ndqnlgdgtZJ4NLzZ1DrwvxruOFnwHdBbB-sU

Hinterlasse eine Antwort