Ein Diskussionsbeitrag zum Thema Meinungsfreiheit in Deutschland und in Russland | Von Thomas Röper

Ein Kommentar von Thomas Röper.

Um zu verstehen, was derzeit in Deutschland vorgeht, müssen wir zunächst einen Blick nach Russland werfen und ein kleines Gedankenexperiment machen. Wie würden die deutschen Medien wohl auf folgende drei Meldungen reagieren?

Erstens: Ein russischer Parlamentsabgeordneter einer Kreml-kritischen Partei, der von Beruf Staatsanwalt ist, hat sich im Wahlkampf kritisch gegenüber dem russischen Staat geäußert. So hat er die russische Justiz als „Gesinnungsjustiz“ und das Verbot der Open Society Foundation von George Soros in Russland als „Schlag gegen die Zivilgesellschaft“ bezeichnet. Daraufhin hat ein russisches Gericht ihn aus dem Staatsdienst entfernt und ihm verboten, weiterhin als Staatsanwalt tätig zu sein. Begründung: Er habe im Zuge seines Wahlkampfs in besonders schwerwiegender Weise „kontinuierlich beamtenrechtliche Kernpflichten, insbesondere die Pflichten zur Verfassungstreue sowie zu Neutralität und Mäßigung“ verletzt, daher sei das Vertrauen seines Dienstherrn und der Allgemeinheit in seine pflichtgemäße Amtsführung als Staatsanwalt „zerstört“.

Wäre das ein gefundenes Fressen für die deutsche Presse, um Russland als Unterdrückungsstaat zu bezeichnen, in dem die Meinungsfreiheit eingeschränkt und politische Repression an der Tagesordnung ist, weil sogar ein Staatsanwalt, der sich kritisch äußert, sofort seinen Job verliert?

Zweitens: Ein ehemaliger oppositioneller Abgeordneter in einem russischen Regionalparlament hat bei einer Demonstration der Opposition angeblich zum Sturz der russischen Regierung aufgerufen und Russland unter der aktuellen Regierung als „letzten Dreck“ und „Willkürstaat“ bezeichnet. Daraufhin hat die russische Justiz gegen ihn Anklage wegen des Aufrufs zum Regierungssturz erhoben.

Hätte dieser ehemalige oppositionelle Abgeordnete gute Aussichten, in der deutschen Presse als eine Art „Nawalny 2.0“ gefeiert zu werden? Würden die deutschen Medien das nutzen, um den Mann als politisch Verfolgten darzustellen? Was ist denn schon eine Rede auf irgendeiner Demo? Natürlich würden die deutschen Medien das tun, denn Nawalny fordert das gleiche und noch viel mehr.

Drittens: Ein russischer Polizist redet in seiner Freizeit auf einer regierungskritischen Demo in Russland. Seine Rede ist kurz, aber er kritisiert die russische Regierung und wirft ihr vor, gegen die Gesetze des Landes zu verstoßen. Daraufhin wird der Mann aus dem Polizeidienst entfernt, seine Wohnung wird mehrmals durchsucht und ihm wird mit Anklagen gedroht.

Würden die deutschen Medien das gegen die russische Regierung verwenden, die die unglaubliche Dreistigkeit besitzt, in ihrem Unterdrückungssystem einem Polizisten in seiner Freizeit zu verbieten, seine Meinung öffentlich zu äußern, wofür er massiven Repressalien ausgesetzt ist?

Was haben alle diese Fälle gemeinsam?

Es handelt sich dabei nicht um Fälle aus Russland. Außerdem sind das keine fiktiven Fälle, sie sind alle real. Und sie sind alle aus Deutschland. Worüber die deutschen Medien herfallen würden, wenn es in Russland, Weißrussland oder einem anderen „bösen“ Land passiert, finden sie vollkommen in Ordnung, wenn es in Deutschland passiert. Schauen wir uns die drei Fälle einmal an.

Ein Staatsanwalt darf sich nicht kritisch äußern

Der erste Fall mit dem Abgeordneten und Staatsanwalt betrifft den Bundestagsabgeordneten Thomas Seitz. Der hat für seine Meinungsäußerungen sein Amt als Staatsanwalt verloren. Der Spiegel schreibt:

„Der Mann habe in seiner Zeit als verbeamteter Staatsanwalt durch Internetveröffentlichungen im Zuge seines Wahlkampfs in besonders schwerwiegender Weise »kontinuierlich beamtenrechtliche Kernpflichten, insbesondere die Pflichten zur Verfassungstreue sowie zu Neutralität und Mäßigung« verletzt, begründeten die Richter ihre Entscheidung. Das Vertrauen seines Dienstherrn und der Allgemeinheit in die pflichtgemäße Amtsführung sei »zerstört«. Nach Gerichtsangaben hatten sich die Beiträge des Juristen vor allem gegen Einwanderer und den Islam gerichtet sowie die deutsche Justiz delegitimiert. Unter anderem habe dieser von »Invasion« und »Gesinnungsjustiz« gesprochen, wobei er die Autorität seines Amts »bewusst verstärkend« in Anspruch genommen habe, hieß es.“

Ich habe in meinem ersten Beispiel wörtlich aus dem Spiegel zitiert, nur die „Invasion“ habe ich – damit es ein vergleichbares Beispiel aus Russland ist – durch das Verbot der Open Society Foundation von Soros ausgetauscht.

Wir können nun lange diskutieren, ob ein Staatsanwalt sich so kritisch über die Politik der Regierung, über die Gesetzen, die sie macht, oder über das in seinem Land herrschende System äußern darf. Aus Sicht der Meinungsfreiheit sollte das erlaubt sein. Die Frage ist, ob sich ein Staatsanwalt, der ja die Einhaltung der Gesetze durchsetzen soll, so äußern darf. In meinen Augen ist die Antwort klar: Natürlich darf er seine Meinung haben und die auch öffentlich sagen, seinen Beruf als Staatsanwalt betrifft das erst, wenn er als Staatsanwalt nicht mehr gewissenhaft arbeitet. Aber das ist nur meine Meinung.

Ich kenne auch in Deutschland aus dem eigenen Bekanntenkreis Richter, die nicht mit allen Gesetzen einverstanden sind. Trotzdem haben sie – wie ich aus erster Hand weiß – Urteile gesprochen, die dem Gesetz zwar entsprachen, die sie aber rein menschlich-moralisch verwerflich fanden. Gleiches gilt – in meinen Augen – auch für Staatsanwalt Seitz: Er muss nicht alle Gesetze mögen, aber das darf seine Arbeit nicht beeinflussen. Erst wenn er nach eigenem Gutdünken entscheidet, die Durchsetzung welcher Gesetze er forciert und welche er ignoriert, darf das – meiner Meinung nach – dienstrechtliche Konsequenzen haben.

Ich sage es ausdrücklich: Das ist nur meine persönliche Meinung, das ist keine juristische Einschätzung und natürlich kann dazu jeder seine eigene Meinung haben. Ich stelle hier nur etwas zur Diskussion, denn die deutschen Medien, die die Kündigung eines Staatsanwaltes wegen seiner politischen Äußerungen in Ordnung finden, wenn das in Deutschland passiert, würden einen russischen Staatsanwalt, der wegen politischer Äußerungen entlassen wird, zu einem Opfer politischer Unterdrückung in Russland stilisieren.

Angeblicher Aufruf zum Sturz der Regierung

Während wir bei dem Beispiel mit dem Staatsanwalt noch diskutieren können, ob die deutschen Medien von Doppelmoral geleitet werden, weil es derzeit keinen solchen Fall gibt, um es mit der Realität zu vergleichen, ist es beim zweiten Fall eindeutig. Es geht um den ehemaligen baden-württembergischen Landtagsabgeordneten Stefan Räpple und der Spiegel schreibt:

„Räpple soll im vergangenen September auf einer Demonstration gegen die Coronapolitik von Bund und Ländern in Mainz zum gewaltsamen Sturz der Bundesregierung aufgerufen haben, hieß es. Das Landgericht Mainz muss nun über die Zulassung der Anklage entscheiden.“

Der Spiegel ist natürlich entrüstet, dass jemand zum Sturz der deutschen Regierung aufruft und findet die (mögliche) Anklage in Ordnung. Nawalny ruft ständig dazu auf, die russische Regierung zu stürzen. Beim Maidan hat der Spiegel ganz offensiv den Sturz des – laut OSZE – demokratisch gewählten ukrainischen Präsidenten Janukowitsch unterstützt. Auch beim arabischen Frühling fand der Spiegel die Forderungen, Regierungsumstürze gleich in einer ganzen Reihe von Ländern zu forcieren, vollkommen in Ordnung und hat die Putsche als „demokratische Revolutionen“ gefeiert.

Die Doppelmoral der deutschen Medien ist hier offensichtlich, denn sie finden Aufrufe, Regierungen zu stürzen, nicht nur vollkommen in Ordnung, wenn ihnen die betreffende Regierung nicht gefällt, sie fördern sie sogar noch. Wenn hingegen irgendein Kasper auf einer kleinen Demo in Deutschland fordert, die deutsche Regierung zu stürzen, dann bekommen die deutschen Medien Schnappatmung.

Um das klarzustellen: Ich bin gegen gewaltsame Putsche, egal wo sie passieren. Gesetze und Verfassungen müssen gelten – für Demonstranten, aber auch für Regierungen. Für die deutschen Medien ist das hingegen eine Frage der politischen Richtung und nicht des Prinzips. In der Ukraine beim Maidan zum Beispiel war den deutschen Medien die ukrainische Verfassung egal, da sollte Janukowitsch gestürzt werden, egal was Verfassung und Gesetze besagt haben. Das nennt man per Definition Doppelmoral.

Der kritische Polizist

Der Polizist aus meinem dritten Beispiel heißt Michael Fritsch. Er hat am 9. August 2020 auf einer Corona-Demo die Regierung kritisiert und wurde daraufhin vom Dienst suspendiert und auch seine Wohnung wurde mehrfach durchsucht. Da es keine Anhaltspunkte für eine Straftat gab, wurden die Hausdurchsuchungen mit dem Disziplinarverfahren begründet. Ich persönlich wusste gar nicht, dass schon ein Disziplinarverfahren für eine Hausdurchsuchung ausreicht, aber man lernt ja nie aus.

Gegen Fritsch wird immer noch ermittelt, er ist seit inzwischen neun Monaten vom Dienst suspendiert, sein Dienstherr will auf dem Klageweg erreichen, dass Fritsch den Beamtenstatus verliert. Sein einziges Vergehen ist es, öffentlich seine – von der Regierung abweichende – Meinung geäußert zu haben. Niemand wirft ihm vor, im Dienst etwas Verwerfliches getan zu haben.

Wie passt das zur angeblichen Meinungsfreiheit in Deutschland? Und würden die deutschen Medien mit genauso viel Verständnis reagieren, wenn der russische Staat einen Polizisten aus dem Dienst entfernt, weil der zum Beispiel öffentlich Nawalny oder Soros unterstützt und die russische Regierung kritisiert?

Alles eine Frage der Perspektive

Diese Beispiele zeigen, mit welcher Doppelmoral die deutschen Medien vorgehen. Das wird offensichtlich, wenn man meine Beispiele vom Beginn des Artikels liest, wo ich sie als Beispiele aus Russland dargestellt habe. Jeder Anhänger der Mainstream-Medien, der diese Beispiele liest, dürfte sich beim Lesen instinktiv über den Unterdrückungsstaat Russland echauffiert haben.

Aber wie sieht es aus, wenn man danach mitteilt, dass es Beispiele aus Deutschland sind? Echauffieren sich Anhänger der deutschen Medien dann auch über den Unterdrückungsstaat Deutschland? Oder bringen sie dann ein Verständnis für das Vorgehen des deutschen Staates auf, das sie beim Vorgehen des russischen Staates in einem vergleichbaren Fall nicht haben? Wie stark ist die Indoktrinierung bei vielen Menschen in Deutschland fortgeschritten? Wie viele sind überhaupt in der Lage zu verstehen, was in Deutschland gerade abläuft?

Immerhin gibt es aus dem „Unterdrückungsstaat“ Russland keine solchen Beispiele, wie ich sie hier aus Deutschland aufgeführt habe. Und wenn man bedenkt, wie lange Nawalny frei herumlaufen und vor seinen Millionen von Followern bei YouTube unbehelligt den Sturz der russischen Regierung fordern durfte, und das mit dem Kasper vergleicht, der bei einer Demo (nur angeblich) den Sturz der deutschen Regierung gefordert hat, aber sofort ein Strafverfahren am Hals hat – was sagt das eigentlich aus? Wo herrscht ein Unterdrückungsstaat, in Russland oder in Deutschland?

Da dies ausdrücklich ein Diskussionsbeitrag war, freue ich mich nun besonders auf die Diskussion in den Kommentaren.

+++

Dieser Beitrag erschien am 13. Juli 2021 auf dem Blog anti-spiegel

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Collage aus helloRuby und Jorm S / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account:https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

31 Kommentare zu: “Ein Diskussionsbeitrag zum Thema Meinungsfreiheit in Deutschland und in Russland | Von Thomas Röper

  1. meine Meinung sagt:

    Ja, da sind wir aus dem Osten besser dran. Auch wenn uns die Begeisterung fehlte, russisch zu lernen.
    Aber es ist schon schlimm, wie die Politik den Ast abgesägt hat, auf dem die Wirtschaft sitzt, auch wenn einige deutsche Unternehmen nicht so mitspielen. Aber China wird's freuen. Auch wenn Frau Merkel tüchtig rumlaviert was die Beziehungen zu Russland anbelangt, hat sie doch erkannt wie wichtig North-Stream 2 für die Energieversorgung ist. Sie will sicher nicht verantwortlich sein für ein Deutschland im Dunklen und diese Gefahr besteht ja jetzt schon, auch wenn man darüber das Tuch des Schweigens hängt. Insofern kann es mit den Grünen nur noch schlimmer werden. Ich will es eigentlich gar nicht laut sagen, aber vielleicht "sehnen" wir uns noch mal nach Frau Merkel zurück, denn im Moment sieht es nicht so aus als würde es einen positiven Ausweg geben.
    Herrn Röper schätze ich sehr – seiner Analyse stimme ich vollumfänglich zu. Das Staatsfernsehen ist einfach nur noch eine Zumutung. Und die Masse ist so schön folgsam und staatshörig.

  2. Hartensteiner sagt:

    Mal geschaut, wie weit Macron in der Etablierung der Diktatur uns voraus ist? Aber wir werden den schon noch einholen…

  3. Hartensteiner sagt:

    Was schreibt BBC: "Biden und Merkel vereint gegen die russische Aggression". Weshalb schreiben das unsere Medien nicht?

  4. Ralf Becker sagt:

    Bei unserer Polizei wird ein Spannungsverhältnis zwischen den Grundrechten der Polizisten als Bürger und ihren Dienstpflichten vermutet.

    Das VerfG hat den Sachverhalt wie folgt entschieden:
    „So ist jedes Verhalten, das als politische Meinungsäußerung gewertet werden kann, nur dann verfassungsrechtlich durch Art. 5 Abs. 1 GG gedeckt, wenn es nicht unvereinbar ist mit der in Art. 33 Abs. 5 GG geforderten politischen Treuepflicht des Beamten.“

    In Deutschland gibt es insofern bestimmte Grundsätze für das Beamtentum. Zu diesen gehört die sog. Mäßigungspflicht.

    Hier dürfte es nicht ganz so einfach sein es abzugrenzen, wo bei Beamten die Grenzen ihrer dem Grunde nach ansonsten durchaus vorhandenen Meinungsfreiheit liegen.

    Dann geht der obige Beitrag auf den entlassenen AfD-Staatsanwalt Thomas Seitz ein.
    Der Spiegel, "Baden-Württemberg entließ AfD-Abgeordneten zu Recht aus dem Staatsdienst" vom 30.06.2021 schrieb folgendes:
    Nach Gerichtsangaben hatten sich die Beiträge des Juristen vor allem gegen Einwanderer und den Islam gerichtet sowie die deutsche Justiz delegitimiert.

    Ich selbst sehe es kritisch, dass die AfD vor allem mit ihrer fragwürdigen Annahme intransparenter Parteispenden in den Bundestag kommt, wodurch wir die Flüchtlinge eben gerade mit verursachen.

    Die AfD kritisiert mit den Flüchtlingen zu sehr nur Symptome und sie müsste noch mehr bei den tieferen Ursachen ansetzen. Jedenfalls werden es die fehlerhaften Mechanismen unseres Geldes sein, wodurch wir die Flüchtlinge verursachen.
    Geld ist ein Herrschaftsinstrument, das Kriege verursacht, und nahezu gar nicht ein geeignetes Steuerungsmittel für die Wirtschaft.
    Vor allem ist es fragwürdig, wenn politische Parteien sich des Herrschaftsinstruments des Geldes bedienen, um auf diese Weise bessere Wahlerfolge erzielen zu können.

    Dann stellen wir uns eben auch die Frage, ob es vielleicht gar kein Zufall war, dass Mörder von Walter Lübcke AfD-nah ist:

    FAZ, 21.01.2020
    Mord an Walter Lübcke :
    Stephan E. unterstützte AfD im Wahlkampf

    Etwa im frühen Nationalsozialismus gab es die sog. Fememorde.

    Ein weiteres oben besprochene Thema ist der "Sturz der deutschen Regierung".
    In Wirklichkeit ist es aber im Grunde genommen nur unser Geld, das regiert. Der Bundestag hat jedoch keinerlei Kontrolle darüber.

    Besonders gut auf den Punkt gebracht hat es Max Otte:

    INTERVIEW: IMMER MEHR SCHULDEN MACHEN, UM WACHSTUM ZU GENERIEREN
    Die Schuldenorgie, in der wir uns befinden würden, werde immer unproduktiver, sagte der Wirtschaftswissenschaftler Max Otte im DLF. An den wichtigen Probleme zur Bewältigung der Finanzkrise sei man noch nicht weitergekommen. Denn die Finanzbranche sei sehr mächtig und
    würde politische Weichenstellungen verhindern.

    Hierzu:
    Unser Geld scheint einfach nur immer schneller neue Schulden bzw. immer schneller neue Schuldner zu benötigen.
    Hier ist es wichtig, dass wir es sehr viel genauer als bisher analysieren, was Geld als solches eigentlich ist. Lothar Binding, bester Finanzexperte der SPD, scheint sich mit dieser Gretchenfrage zumindest nicht hinreichend beschäftigt zu haben.

    Webseite von Lothar Binding
    Der Staat ist keine schwäbische Hausfrau – Schulden haben ihr Gutes
    3. Mrz 2021

    In Wirklichkeit haben wir aber ein Geldwesen, bei dem die später nie wieder abbaubaren Schulden der öffentlichen Haushalte immer schneller ansteigen müssen. Der spätere Schuldenabbau ist deshalb nicht möglich, weil ausgerechnet wenige Ultrareiche immer schneller das viele Geld besitzen, bei dem die öffentlichen Haushalte es doch dachten, dass sie damit den Banken ihre etwas sonderbaren, aus dem Nichts verliehenen Kredite durchaus zurückzahlen könnten.

    Insbesondere Sahra Wagenknecht scheint bei YouTube besonders gut platziert zu sein.
    Sie sagt sehr oft durchaus Richtiges wie "Soziale Marktwirtschaft löst Wohlstandsversprechen nicht mehr ein".
    Dann lässt sie jedoch mit ihren anderweitigen Äußerungen deutlich daran zweifeln, dass sie im Thema steckt:
    – Millionärssteuer ist die beste Schuldenbremse
    – Schulden über Vermögensabgabe abbauen

    Geld ist zwar in Wirklichkeit Dritter Schuld, aber für die Linkspartei oder die SPD ist Geld jedoch ein "Vermögen", das man nur noch geringfügig mit einer Vermögensabgabe besteuern müsste.

    Ob es aber das Nachdenken der Bürger fördert, wenn SPD und Linke sich stets das größte Wahlkampfbudget gönnen?

    Leipziger Volkszeitung, 22.03.2019
    Die SPD verachtzigtfacht ihr Budget für den Wahlkampf im Internet
    Michael Rüter, Wahlkampfmanager aus Hannover, krempelt die Kampagne der SPD kräftig um. Die Mittel für klassische Wahlkampfmittel streicht er zusammen – jeder freigewordene Cent fließt ins Netz. Das gefällt nicht jedem.

    Etwa Ralf Stegner, SPD, hatte in der Vergangenheit immer wieder für eine Zusammenarbeit zwischen SPD und Linke geworben.
    In Wirklichkeit haben aber Nationalstaaten keine Kontrolle über das Geld. Ob es da aber bereits hilft, wenn SPD und Linke sich zusammenschließen?

    BZ, 7. Mai 2019
    106 Mio. Euro Immobilienbesitz
    Sie ist die reichste Partei! Muss sich die SPD selbst enteignen?

    Ralf Stegner nennt die SPD eine Volkspartei, aber in Wirklichkeit hat die SPD, ähnlich wie die Linke, einfach nur das bessere Wahlkampfbudget.
    Dies haben sie jedoch nicht bereits deshalb, weil sie nur rein zufällig so viel Geld besitzen.
    Wenn eine politische Partei aber einfach nur mit den besseren Inhalten punkten möchte, dann würde sie gar kein Wahlkampfbudget benötigen.
    Hier haben wir schon ein wenig den Verdacht, dass es etwa der SPD vor allem auch um die Interessen ihres Medienkonzerns geht.
    Wenn ich aber als Bürger die Redaktionen des Medienkonzerns der SPD immer erst noch fragen muss, ob diese meine Meinung bzw. meine sehr berechtigte Kritik an Missständen (rein zufällig) veröffentlichen möchten? Würden die SPD-Leser diese Kritik aber gerne bei ihrem Frühstücksbrötchen lesen wollen?

    RND, 14.06.2021
    Stegner: SPD darf sich nicht „als Mehrheitsbeschafferin etablieren“
    „Die SPD muss immer Volkspartei bleiben, sie darf sich nicht als Klientelpartei oder als Mehrheitsbeschafferin etablieren. Das überleben wir nicht.“

    Bei unserer (Mogel-) Volkspartei, der SPD, ist jedoch folgendes der Fall:
    – Zweite Karriere: Schröder berät die Investmentbank Rothschild
    – Peer Steinbrück wird Berater der ING-DiBa
    – Fast eine halbe Million Euro: Was Sigmar Gabriel im Aufsichtsrat der Deutschen Bank verdienen kann

    Welt, 21.11.2018
    Gabriel widerspricht Nahles – SPD darf keine „Hartz-IV-Partei“ werden
    Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel hat seiner Nachfolgerin Andrea Nahles widersprochen: Hartz IV ohne Sanktionen, für diejenigen, die Arbeit ablehnen, könne man nicht vermitteln.

    (((Dick und Doof waren doch früher mal zwei Personen.)))
    Eigentlich ist es doch der Sinn der Arbeit, dass man damit die Arbeit abschafft. Aber Sigmar Gabriel ist stattdessen jemand, der mir gemeinsam mit den Banken Arbeitsplätze beschafft.

    Wir könnten es denken, dass man nur Parteien wählen sollte, die Aussichten haben ins Parlament zu kommen. Ansonsten sei die eigene Stimme verschenkt.

    Hier könnten wir uns aber etwa auch die Frage stellen, wofür der Bundestag überhaupt seine vermeintliche absolute Mehrheit im Parlament benötigt.
    In Wirklichkeit benötigt er diese doch gar nicht für ein nachvollziehbares Regieren, sondern einfach nur für seine immer schneller gefeierten Schuldenorgien, wie Max Otte dies im oben bereits zitierten DLF-Beitrag besonders treffend thematisiert hat.
    Der einzige Wahlsieg, den wir Bürger bei der Bundestagswahl in Wirklichkeit nur erzielen könnten, ist einzig und allein eine Minderheitsregierung, weil damit die Schuldenorgien dann insofern zu Ende wären.

    Was die Demokratie in Russland betrifft, ist es schon etwas gruselig, dass in Russland dermaßen viel Oppositionelle ermordet werden.

    dw.com, 03.03.2017
    Kreml-Kritiker Nawalny veröffentlicht Dokumentation über Medwedew

    Zeit, 1. Oktober 2020
    Russland wirft Alexej Nawalny Zusammenarbeit mit CIA vor

    Wenn also Alexej Nawalny in Russland tatsächlich ans Ruder kommen würde, dann könnte dies für die dortige Bevölkerung also auch nach hinten losgehen.

    Gleichzeitig scheint vor allem die Arktis Geheimnisse zu bergen.

    YouTube-Video von Lars A. Fischinger:
    "Von einer fremden Macht": Geheimnisvolle Stahlkuppel im Eis der Arktis entdeckt?

    YouTube-Videos:
    Oops – Real North Pole Accidentally Revealed on Google Earth

    Hierzu:
    Warum macht Google sich eigentlich dermaßen viel Mühe, dass das Landkartenmaterial der Arktis dort nicht angezeigt wird?

    Polarflug AB9669 – Loch 🕳 am Nordpol???

    Jedenfalls gibt es im Internet eine Polar-Landkarte von 1947, die meinen Verdacht erhärtet, dass es an der Position 142,2 Grad östlicher Länge und 87,7 Grad nördlicher Breie eine Polöffnung in das Innere der Erde geben könnte.

    Auf der Webseite equapio.com findest du zudem das (kostenlose) "Tagebuch des Admiral Byrd".

    • Name_der_Redaktion_bekannt sagt:

      @Ralf Becker

      Danke für die wertvollen Informationen. Schon seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass die SPD mit zahlreichen Finanzkonzernen verstrickt ist. Zahlreiche der genannten Beispiele waren mir nicht bekannt.

      P.S.: Kanzlerkandidat Scholz hatte Warburg mal ebenso 40 Millionen Euro "erlassen" und die Kontrollinstanz Bafin war/ist unter seiner Führung ebenfalls ein zahnloser Tiger (Wirecard).

  5. Sabine sagt:

    Ich werfe einfach mal einen Blick nach China.

    Vergleiche gewisse Begebenheiten und Regressionen.

    Und muß leider feststellen, daß ich dort viel mehr Parallelen zu uns entdecke,
    als zwischen Russland und BRD.

    Da wir uns noch in den Anfängen befinden, müssen wir schnell handeln.

    Denn so, wie in China die Diktatur bereits fortgeschritten ist – möchte ich nicht leben!

  6. Carsten Leimert sagt:

    EuGH-Entscheidung zu Nordstream 1 zu Lasten Russlands und Deutschlands und Polens:

    Angeblich würde durch eine Erhöhung des Gasflusses die Erdgasleitung Nordstream 1 die Energieversorgung Polens, insbesondere mittels der Erdgasleitung Jamal, gefährdet. Das Gegenteil ist der Fall. Wenn mehr Erdgas über Nordstream 1 (oder demnächst hoffentlich auch über Nordstream 2) erhält, dann benötigt es weniger über Jamal, sodass grundsätzlich die Polen die Möglichkeit haben, über Jamal mehr Gas zu erhalten. . Es besteht leider die ernste Gefahr, dass der EuGH mit derselben fadenscheinigen, absurden Begründung, mit der er eine Optimierung von Nordstream 1 verboten hat, auch eine Nutzung von Nord-Stream 2 verbietet. Durch Nordstream 2 wird übrigens Deutschland nicht abhängiger von Russland, sondern hat eine Option mehr, sich Energie zu beschaffen, d.h. wird unabhängiger von einzelnen Ländern. Durch solche EuGH-Entscheidungen oder durch die im Gespräch befindlichen Sanktionen gegen Russland inklusive gegen Nord-Stream 2 werden also die Bevölkerungen der Länder Deutschland, Russland und Polen geschädigt.

  7. Krishna sagt:

    Was zur Zeit weltweit geschieht, kann ich mir nur noch in Betrachtung der Meta-Ebene erklären.
    Der Verlust der Vernunft als Massenphänomen.
    Für Ursula´s Berateraffäre, Merkel´s illegale Grenzöffnung usw. hätt es in der 80er Jahren fraglos Rücktritte gegeben, wenn nicht Aufstände.
    Melchisedek Drunvalo, ein amerikanischer Meditationslehrer in Tradition der Kogi und Maya, lehrt eine Herzensmeditation, da im Falle des Polsprunges, eines ausfallenden Magnetfeldes, nur das Herz diese Funktion übernehmen kann.
    Bienen, (Brief)Tauben und Wale benötigen das Erdmagnetfeld als Orientierung, ebenso das Mental (alle Raumfähren besitzen ein künstliches Magnetfeld).
    Deses Feld hat sich seit 1900 min. 20-25% abgeschwächt, zusätzlich stören Wechselstrom und Mobilfunk den Gleichstrom des natürlichen Feldes, also die Gehirnregeneration und das Denken. (Ausnahme scheinen jene zu sein, die irgendwie eine Verbindung von Herz und Hirn herstellen konnten)
    Wie im Thrive – Movie (https://www.youtube.com/watch?v=k4lv_3hcE9o) beschrieben, hat das FIAT-Geldsystem einen Ring geschlossen, alle zu beherrschen. Die Prinzipien des Energieraubes durch Zinsgeld werden im Film hervorragend analysiert.
    In der Alchemie gilt, – wie oben so unten.
    Auf geistiger Ebene scheint eine Elite sich am Raub der Lebensfreude, an der Frustation und den Zorn über Unrecht zu laben, auf etwaige praktiken schwarzer Magie will ich hier nicht eingehen (wer will:https://www.youtube.com/channel/UCS1o5G9PejZ9pvIAPk0RyEg)
    Dies Geschehen scheint das Ende des in Indien beschriebenen Kaliyuga (Yukteshvar Giri, die Heilige Wissenschaft) zu markieren.
    Nach Überlieferung der Maya, wird ein Naturereignis diese Herrschaft beenden (Hier die wissenschaftliche Sichtweise: https://www.youtube.com/watch?v=V2decDcEJqo)
    (Weiterführend: Alois Irlmaier, Omram Mihael Aivanhof, Drunvalo Melchizedek usw.)
    Der logisch einzige Ausweg, und was wir tun könnten hat Ken Jebseb immer wieder vorgeschlagen: Aufstehen für Basisdemokratie, verbindlichen Volksentscheid nach Schweizer Vorbild. Dass die 100.000 opferbereiten, die durch Dauerdemo an Prominenter Stellle in Berlin, sich zu diesem Einen Ziel nicht zusammenfinden, nun ja, Erklärung im bisherigen Text…..

    • Cetzer sagt:

      "Für Ursula´s Berateraffäre, Merkel´s illegale Grenzöffnung usw. hätt es in der 80er Jahren fraglos Rücktritte gegeben, wenn nicht Aufstände."
      Das ist dem allerletzten Triumph des deutschen Forschergeistes zu verdanken: Ein Superkleber, der Minister atombombenfest auf ihren Dienstsesseln festklebt – Mission Rücktritt impossible (unmöglich).

    • Name_der_Redaktion_bekannt sagt:

      @Krishna

      Du solltest Dich mit den Prophezeiungen des christlichen Glaubens beschäftigen. Dort wirst Du zutreffendere Antworten finden als bei den Mayas oder der schwarzen Magie genannt Alchemie.

    • Krishna sagt:

      @Name_der_Redaktion_bekannt
      Völlig sinnfreies Argument von Dir.
      Glaub Du bist im falschen Netzwerk, kenFM steht für freies Denken.
      @Redaktion: Ist Euch der Name bekannt? Scheint sich um einen bezahlten V-Mann zu handeln, passt nicht ins Profil der Leserschaft des Kanals….

    • Name_der_Redaktion_bekannt sagt:

      @Krishna

      Was stört an meinem Vorschlag, dass Du Dich mit dem christlichen Glauben beschäftigen solltest?

      Habe ich Dich damit beleidigt? War es nicht Ken selbst, der für Coexist geworben hatte?

      Was für ein Problem habt ihr hier? Erst werde ich von Hartensteiner verdächtigt die Leute hier spalten zu wollen (hier in den Kommentaren nachzulesen), dann wird mir vorgworfen ein Musk-Fan zu sein und nun verdächtigst Du mich ein V-Mann zu sein. Über die Intelligenz von V-Leuten kann ich nicht viel sagen, aber ich nehme mal an, dass sie schon geschickt sind in ihrem Handeln, ansonsten hätten sie nicht Unwissende dazu verleiten können Straftaten vorzubereiten bzw. zu verüben.

      Du solltest aber nicht so naiv sein zu glauben, dass die IP-Adressen nicht von staatlicher Seite festgehalten werden. Zumindest sollte man davon ausgehen können, sofern die offiziellen Nachrichten stimmen.

      Sind die Mitglieder von KenFM wirklich so engstirnig, dass hier regelrechte Gesinnungsschnüffelei betrieben und mit Unterstellungen gearbeitet wird? Euer Verhalten ist exakt das gleiche, das Ihr Eueren Gegnern vorwerft. Wenn das Euerem wahren Charakter entpricht, dann seid Ihr nicht besser. Ihr seid lediglich dagegen.

      P.S.: Deine Frage wird die Redaktion vermutlich nicht beantworten können. Lediglich Paul Schreyer traue ich zu den Ursprung meines Nicks zu entschlüsseln.

    • Name_der_Redaktion_bekannt sagt:

      @Krishna

      Hier noch der Link zu den erwähnten Kommentaren: https://kenfm.de/wissenschaft-steht-auf-von-kerstin-chavent/

    • Krishna sagt:

      @Name_der_Redaktion_bekannt: Du solltest Dich mit den Prophezeiungen des christlichen Glaubens beschäftigen. Dort wirst Du zutreffendere Antworten finden……
      Nein, ich sollte nicht. Ich bin frei und brauche keinem Imperativ folgen. Natürlich kann ich, auf Vorschlag eines freundlichen Diskussionspartners, der mit treffenden Argumenten aufwartet weitere Informationen einholen.

      "Was stört an meinem Vorschlag, dass Du Dich mit dem christlichen Glauben……" —es stört mich, dass es nicht nach Vorschlag klingt.
      "Wär ma Christ, hätt ma Gewußt, wo der Teufl baut in Mist" (Hubert von Goisern, Brenna tuats guat)
      Die Philosophie der Christen und KAtholiken ist mir durchaus bekannt, weißt auch Du vom "göttlichen Plan" des Sabbathjahres? Wär ein interessanter Diskussionsbeitrag….

    • Name_der_Redaktion_bekannt sagt:

      @Krishna

      Entschuldigung, dass mein kurzer Hinweis von Dir als Befehl verstanden wurde.

      Mit Beginn der sogenannten Ukraine-Krise begann ich nach Prophezeiungen zu recherchieren, die mir mündlich überliefert wurden.

      Zwar wurde ich bezüglich der Frage nach einem 3. Weltkrieges nicht in der Bibel fündig, aber ich wurde auf zwei unterschiedliche Spuren geführt. Zunächst folgte ich den Spuren bezüglich der biblischen Prophezeiungen. Es ist wohl am besten, wenn ich "am Ende" der ersten Spur anfange:

      Beim christlichen Glauben verhält es sich wie mit dem Islam. Es gibt zahlreiche Richtungen, von denen alle behaupten, dass sie die Wahrheit besitzen würden. Dazu zählen Katholiken, Protestanten, Baptisten, Calvinisten, … Wer hat nun die Wahrheit? Die Frage ist schwierig zu beantworten. Jedenfalls gibt es zu der "Organisation" Kirche eine Prophezeiung: (Revelation 17:5 : And upon her forehead was a name written, Mystery, Babylon The Great, The Mother Of Harlots And Abominations Of The Earth.) Mystery Babylon stellt einerseits die Kirche dar. Ob es sich dabei um die Katholische Kirche und der daraus hervorgegangen handelt oder ob es sich um die ursprüngliche Kirche (vor dem Schisma) handelt kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall finde ich es schon sonderbar, dass russisch orthodoxe Priester ebenfalls Soldaten und Militärgerät weihen. Beides ist nicht stimmig mit der Botschaft des Neuen Testaments (zumindest so, wie Eugen Drewermann und ich es verstehen). Die meisten Priester legen diesen Text jedoch so aus, dass es sich dabei um die Katholische Kirche handelt. (Die Bilder vom Inneren des vatikanischen Konferenzzentrums sind verstörend, denn aus der richtigen Perspektive wirkt es wie ein Schlangenkopf.) Dass der Papst vor einigen Jahren das Vaterunser ändern wollte passt auch nicht ganz in das Bild von Kirche. Die evangelische Kirche, als eine der "Töchter" der katholischen Kirche lud 2017 Barack Obama zum Kirchentag ein. Ein Mann, der über die Kill-List scherzte als Gast beim Kirchentag? Das passt auch nicht. Die calvinistische Lehre hat ihren Fokus zu sehr auf das Geld ausgerichtet und das nach meinem Gefühl ebenfalls nicht stimmig. Auf jeden Fall ist entspricht die derzeitige Situation der Offenbarung 17.

      Wenn Du bei google "rivers blood red" eingibst, dann wirst Du eine Menge echter Bilder und Reportagen finden, die von Flüssen berichten, welche blutrot verfärbt waren. Offenbarung 16:4 beschreibt blutrote Gewässer. Früher dachte ich, dass diese Passage Blut, welches bei einem Krieg vergossen wird beschreibt und die Gewässer rot einfärbt. Da jedoch nicht alles wortwörtlich zu auszulegen ist, scheint auch diese Offenbarung in Erfüllung gegangen zu sein.

      Schon seit den 1970ern befinden wir uns im sogenannten 6. Artensterben. Die Webseite https://www.end-times-prophecy.org/animal-deaths-birds-fish-end-times.html listet alle größeren Tiersterben (mit Beleg) auf. Hosea 4:1-3, Zephaniah 1:2-3 und Revelation 11:18 beschreiben Massentiersterben. Dieser Punkt stimmt ebenfalls mit der Bibel überein.

      2. Timotheus 3:2 "Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. 2 Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, 3 lieblos, unversöhnlich, schändlich, haltlos, zuchtlos, dem Guten feind, 4 Verräter, unbedacht, aufgeblasen. … " (https://www.bibleserver.com/LUT/2.Timotheus3) In der letzten Zeit stelle ich zwar fest, dass mehr Menschen zum christlichen Glauben finden, dennoch beschreibt Thimotheus sehr genau wie ich derzeit mein privates Umfeld erlebe. Auch im Internet kann man das Phänomen miterleben. Instagram ist doch die Poser-Plattform schlechthin, oder etwa nicht? Für mich ist dieser Punkt ebenfalls erfüllt.

      Matthäus 24:12 "Und weil die Missachtung des Gesetzes überhandnehmen wird, wird die Liebe in vielen erkalten." Hierzu muss ich vermutlich nicht allzu viel schreiben. Allgemein ist das Miteinander schon "kälter" geworden.

      In Offenbarung 13:2 steigt ein Tier auf dem Meer, welches sich aus verschiedenen Tieren zusammensetzt. Zuvor werden diese Tiere bei Daniel erwähnt:
      Bei diesen Tieren handelt es sich um Staaten bzw. Länder. So steht der Löwe mit den Adlerschwingen für Großbritannien (mit dem Löwen als Wappentier), aus welchen die USA (Adler als Wappentier) hervorgegangen sind. Das Tier aus dem Meer, mit mehreren Köpfen steht für den Vatikan (Holy See) und den damit verbandelten Ländern. Deutsche Kaiser hatten sich doch früher vom Papst bestätigen lassen. Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation ist relativ schnell zerfallen ist in Einzelteile. Jeder Kopf des Ungeheuers steht für einen Herrscher.
      Das Tier aus Offenbarung 13:2 ist hingegen anders als die vorherigen. Es setzt sich aus ihnen zusammen. Viele interpretieren das als eine Art Weltregierung. In der Tat haben wir schon seit längerer Zeit die UN (Vorgänger Völkerbund), WHO, Weltbank, etc. An diesen überstaatlichen Einrichtungen sind die Staaten beteiligt, welche ursprünglich einzeln aufgeführt waren. Ob eine noch engere Zusammenarbeit bzw. Macht dieser Einrichtungen erforderlich ist, damit diese Prophezeiung als erfüllt gelten kann, kann ich nicht wirklich beurteilen.

      Lukas 21:25-26 : "Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen; und auf Erden wird den Leuten bange sein, und sie werden zagen, und das Meer und die Wassermengen werden brausen, …" (https://www.biblegateway.com/passage/?search=Lukas%2021%3A25-26&version=LUTH1545) In den letzten Jahren hatten wir besonders häufig einen sogenannten Blutmond. Zudem war letztes Jahr ein roter leuchtender Stern besonders deutlich zu erkennen: Sirius. Mit diesem Stern hat es noch mehr auf sich.

      Zunächst möchte ich anmerken, dass es schon erstaunlich ist, dass so viele Passagen der Bibel in unserer heutigen Zeit zutreffen.

      Nun aber kurz zu Sirius. Der Teil soll nicht ganz so lange werden, obwohl es eine Menge an Informationen gibt. Hierbei geht es um die zweite Spur, die ich anfangs erwähnte. Zu dem damaligen Zeitpunkt waren mir diese Quellen noch etwas zu abwegig. Mittlerweile nehme ich an, dass an der ganzen Sache weitaus mehr dran ist als ich dachte.
      Es wird gesagt, dass die der Verlauf von Sirius einein fünfeckigen Stern ergeben würde. Zufälligerweise findet sich in den Straßenzügen von Washinton DC ein fast geschlossener Zug dieses Sterns. Auf youtube gibt es ein Video, in dem Trevor W. McKeown seine Expertise zu dem Phänomen abgibt. Über seine Glaubwürdigkeit muss sich jeder selbst seine Gedanken machen. Auf jeden Fall wird dieser (nicht geschlossene) Stern mit Goethes Faust in Verbindung gebracht. Zu Goethe haben Dirk Pohlman und Mathias Bröckers ein Gespräch auf dem Kanal "Das 3. Jahrtausend" veröffentlicht. Das Gespräch ist meines Erachtens sehr aufschlussreicht. Beide unterhalten sich unter anderem über die Einflüsse, welche sich auf Goethes Schaffen ausgewirkt haben. Keiner der beiden erachtet es für notwendig die Zuschauer über die Hintergründe aufzuklären. Die Einflüsse, auf die sich beide beziehen, sind niedergeschrieben in einem Buch der "schwarzen Magie". Dort ist auch "wie oben so unten" zu finden. Die Pyramide und das allsehende Auge spielen ebenfalls eine grosse Rolle.
      Das Geschwätz aus dem Video hätte ich noch verkraften können. Allerdings erzählte Mark Hegewald recht frühzeitig bei Beginn seiner Reise mit dem Markmobil, dass er einen DJ getroffen hätte, der ihm von okkulten Einflüssen in der Musikindustrie erzählt hatte. Bis zu diesem Zeitpunkt war mir noch nichts aufgefallen. Eine Recherche ergab, dass die Beatles ein Foto von Aleister Crowley auf einem Ihrer Albumcover hatten. Zudem erzählte ein deutschsprachiger Aussteiger aus der Musikindustrie von einem Musiklabel namens Wicca, was wohl auf witchcraft hindeuten soll. Bis hierhin war alles noch okay, … Doch dann fielen mir selbst mehr und mehr seltsame Sachen auf. The Weeknd – I Feel It Coming ft. Daft Punk endet mit einer Szene, die an das Schicksal der Frau von Lot erinnerte. Im Video The Weeknd – Starboy ft. Daft Punk nutzt der Sänger ein rot beleuchtetes Kreuz um ein Regal zu zerstören. Beim Eurovision Song Contest trug Madonna einerseits eine Augenklappe (Anspielung auf das allsehende Auge) und es werden Säulen über die Bühne getragen. Dies dürfte wohl auf die Errichtung des dritten Tempels hinweisen. Dirk Pohlmann hatte sogar einen Artikel über den Auftritt von Madonna veröffentlicht. Allerdings sind ihm diese okkulten Symbole komplett entgangen. (Ich weiß, hier spalte ich, aber mich mag es nicht an der Nase herumgeführt zu werden.) Einerseits kennt er sich mit den Einflüssen auf Goethes Schaffen aus, andererseits interpretiert er die Augenklappe als Anspielung auf einen israelischen General … Dazu kann man nichts mehr sagen. Weiter im Musikbereich: Das Video von Lil Nas X – MONTERO beginnt mit einer Homo-Darstellung des Sündenfalls und endet in der Hölle. Seltsame Videos findet man nicht nur bei Britischen oder US-Amerikanischen Künstlern. In einem seiner Musikvideos thematisiert Sergey Lazarev ebenfalls den Sündenfall (https://www.youtube.com/watch?v=BhC_ANwljqU). Mittlerweile macht sich die Musikbrache keine Mühe mehr versteckte Symbole zu verwenden. Es wird immer unverschämter mit okkulten Darstellungen kokettiert bzw. die Bibel ins lächerliche gezogen. Viele Musiker (auch andere Künstler) lassen sich gerne mit einem verdeckten Auge ablichten bzw. mit dem Zeigefinger und kleinen Finger ausgestreckt. Bei einigen mag das vielleicht noch Unwissenheit sein, aber vielen dürfte klar sein, was sie damit kommunizieren. Abschliessend zur Musikbranche will ich noch auf das Video für "Into the groove" von Madonna hinweisen. Sie trägt eine Jeansjacke mit einer Pyramide, über der das allsehende Auge abgebildet ist.

      Das allsehende Auge findet sich natürlich auch auf dem Dollarschein. … Wie komme ich von der Musik nun auf Geld? Ach, ja. Stelle Dir vor, Du begibst Dich in (sofern vorhanden) ein Stück unberührten Urwaldes und triffst dort auf Eingeborene, die noch nie Kontakt mit der Zivilisation hatten. Angenommen Du hättest unheimlichen Durst und würdest ihnen einen Geldschein für einen Schluck Wasser geben wollen. Ich gehe stark davon aus, dass dies zu einem verwunderten Gesichtsausdruck der Eingeborenen führen würde. Was ich damit beschreiben möchte ist, dass Geld nur funktioniert, wenn Du daran glaubst (natürlich auch Dein Gegenüber). Andernfalls ist es nur ein Stück Papier, welches noch nicht einmal groß genug ist um sich den Hintern abzuwischen.

      Es gibt ja bekanntlich das Sprichwort: "Der Teufel scheißt auf den größten Haufen." Gerade ehemalige Disney-Kinderstars, die heute im Musik-Business sind, zeigen äußerst viel Haut und/oder verwenden okkulte Symbole und/oder sind kaputte Persönlichkeiten. Was ist mit diesen Stars passiert? Auf jeden Fall häufen sie mehr und mehr Geld an und der Haufen wird immer größer (ganz besonders der Haufen der Produktionsfirma).

      Hesekiel 1 und Hesekiel 10 (https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU17/EZK.10/Hesekiel-10) werden die Cherubim (Engel) zweimal beschrieben. Allerdings weichen beide Beschreibungen leicht voneinander ab. In der ersten steht:
      "Und ihre Beine standen gerade, und ihre Füße waren wie Hufe von Stieren und glänzten wie blinkende, glatte Bronze. …Ihre Angesichter waren vorn gleich einem Menschen und zur rechten Seite gleich einem Löwen bei allen vieren und zur linken Seite gleich einem Stier bei allen vieren und hinten gleich einem Adler bei allen vieren."
      Die zweite Beschreibung lautet wie folgt:
      "Ein jeder hatte vier Angesichter; das erste Angesicht war das eines Cherubs, das zweite das eines Menschen, das dritte das eines Löwen, das vierte das eines Adlers."
      Die Abweichung liegt darin, dass bei zuerst von einem Gesicht gleich einem Stier berichtet wird und später von dem Angesicht eines Cherubs. Das heisst, dass das Gesicht eines Cherubs dem eines Stieres gleicht. Bei dem Teufel handelt es sich um den höchsten gefallenen Engel (einem Cherub) und deren Gesicht gleicht dem eines Stieres. Moloch (Molech oder Molek) war eine Stiergottheit, der Kinderopfer dargebracht wurden (Leviticus 18:21). Als Mose mit den zehn Geboten vom Berg Sinai kam, da tanzte das Volk Israel um ein goldenes Kalb (Stier).
      Auch heute begegnet uns der Stier häufiger. Einerseites soll im zukünftigen dritten Tempel ein perfektes rotes Kalb zu Gottes Ehren geopfert werden (obwohl weder Tier- noch Menschenopfer erforderlich sind). Andererseits finden wir an der Wall Street einen Bullen aus Bronze.
      Dies ist nun meine eigene Auslegung: Wenn es auf unserer Welt also mal wieder so richtig kracht und die Waffenfabrike riesige Umsätze machen, dann steigen auch die Aktien der Waffenfirmen. Gleichzeitig werden in den Kriegsgebieten Kinder geopfert (gewollt und/oder ungewollt). Steigende Aktienkurse werden als Bullenmarkt bezeichnet. Das Bild passt. Ein weiteres Bild das passt ist, dass bei Schilderungen des Teufels oft vom Huf gesprochen wird. Diesen Huf finden wir bei Hesekiel 1. Auch das passt.

      Ein letztes Beispiel für die Verwendung von Symbolen möchte ich noch erwähnen: Apple. Früher hatte ich die Erklärung geschluckt, dass Steve Jobs auf die Idee kam die Firma Apple zu nennen. Warum es aber nun ein angebissener Apfel sein musste ist schon merkwürdig. Die ganze Angelegenheit geht noch weiter. Das Firmenlogo war ursprünglich in Regenbogenfarben. Der Regenbogen symbolisiert das Versprechen von Gott an die Menschen, dass es nie wieder eine Sintflut geben würde. Als wären diese beiden Anspielungen nicht genug, so mussten Steve Jobs und Steve Wozniak den Verkaufspreis auf $666,66 festlegen (https://www.youtube.com/watch?v=sNdTIQ6QHkg). Wenn das ein Scherz war, dann war es ein sehr schlechter, denn mittlerweile werden wir auch von der Technik "versklavt" (Smartphone, IoT, …)

      Die ganzen Beispiele zeigen sogar recht anschaulich, dass die Bibel mehr als nur ein Buch ist. Dass sie missbräuchlich interpretiert wurde liegt allerdings an handelnden Akteuren und nicht an dem Inhalt.

      So interessant die Ideen von Ullrich Mies (https://kenfm.de/willkommen-in-der-neuen-weltordnung-von-ullrich-mies/) auch sein mögen. Ich bezweifle, dass sie sich umsetzen lassen, da die Welt ein anderes Schicksal erwartet und zwar das der Weltregierung.

      Möglicherweise hat der Forscherdrang der Menschen dazu geführt, dass wir uns Corona selbst im Labor herangezüchtet (von Fauci nach Wuhan ausgelagerte gain-of-function research; Sky News Australia ist eine gute Quelle) und einen Teil der Prophezeiung erfüllt haben (Lukas 21:11).

      Jedenfalls kann ich nur davor warnen, dass vor der Wiederkehr von Jesus für einige Zeit der Antichrist herrschen wird und dass viele Menschen auf ihnen hereinfallen werden.

      Für jetzt muss das reichen, da ich mich kaum noch vor meinem Rechner halten kann.

      P.S.: Mit diesem Beitrag habe ich vermutlich bei Pohlmann und Bröckers so richtig verschissen.

      P.P.S.: Mit den Quellennachweisen (in Form von Links) war ich etwas inkonsistent. Allerdings habe ich hier einige der oben genannten Quellen in einer Zusammenfassung gefunden: https://www.openbible.info/topics/last_days_pestilence_

    • Name_der_Redaktion_bekannt sagt:

      @myself

      Den nächsten Kommentar lieber speichern und erst dann absenden, wenn ich ihn korrekturgelesen habe. Das ganze sollte am besten stattfinden, wenn ich fit bin.

    • Krishna sagt:

      @Name_der_Redaktion_bekannt
      Am Anfang war Tohuwabohu, – Durcheinander. Leider hat sich diese Tohuwabohu in der Bibel fortgesetzt, weshalb Du oben weniger Hinweise von mir auf diese Quelle gefunden hast, weil z.T. auch stark politisierend. (Hab allerdings ein Video mit Hinweis auf schwarze Magie eingefügt, welche auf jenen Quellen beruht) Im Übrigen hat Rudolf Steiner und Omraam Aivanhof versucht, zu systematisieren.
      Martin Heidegger sagte, Christliche Philosophie sei ein hölzernes Eisen (eim Paradoxon)
      Die Quellen Indiens sprechen von Religion als Sanatan Dharma, – dem Ewigen Fluß des aus-der Quelle-kommens-und-dorthin-Zurückkehrens aler Wesen, dem ewig Tragenden.
      Individualreligionen werden deshalb als Shakha, als Äste unterschieden.
      Das Grundverständnis ist ein Baum der Menschheit, und alle gehen wieder zur Wurzel, zum Quell zurück.
      Deshalb fragte man: "Auf welchem Ast Sitzt Du",
      Diese Grundverständnis ist völlig integrativ.
      Den Abrahamitischen Religionen verdanken wir das "westliche" Religionsverständnis, der Einen Wahren Religion, während alle anderen irgendwie verdammt sind und in so eine Art Hölle gehen. Diese Spaltung schwingt in unserem Religionsbegriff mit, haftet ihm an.
      Selbst wenn ich beispielhaft das indische Verständnis anführe, dürfte es sich um ein allgemeines Verständnis der Germanen, Kelten, Nativ Americans und Aborigines handeln. Kurz, aller "Äste" außer den Abrahamitischen. Deren Spiritualität war diese Spaltung nicht eigen.
      Vor diesem Philosophischen Hintergrund, erscheint eine Betrachtung logischer.
      Wie Du ausgeführt hast, erscheint die Cherubim in Gestalt von Mensch-Stier-Löwe-Adler, was eher auf die 4 Evangelisten deutet, une eher nicht auf eine Anspielung auf das Goldene Kalb.
      Das Video über Schwarze Magie, Rituellen Mißbrauch welches ich oben anführe würde über eine Lesart des AT aufklären.
      Beispilsweise wird dort angeführt, dass Jakob (=Betrüger) seinen Bruder um sein Erbe betrügt und er gesegnet wird, – Betrug, wenn Vertragstreu, also eine gute Sache ist. (Weitere Lesart: Es ist eine gute Sache seine Cousine zu heiraten (Edward Bernays ind Freud´s Tochter)) Diese Musikbeispiele die Du anführst und Hollywoodfilme, sind allesamt eine Lesart in dieser Richtung.
      Aber hierfür benötigt man eine Definition des Begriffes Schwarze Magie:
      Zuvorderst aber erst die Frage des Reinen Weges.
      Der Mensch in seiner höheren Natur schöpft aus innerem Energieüberschuß, seiner göttlichen Verbindung, als gebendes Wesen, und wirkt so auf seine Umwelt ein.
      Schwarze Magie ist die Technik, von andrer Wesen Lebenskraft zu zehren.
      Meine Psychologieprofessorin beschrieb den Weg der Psychopathen wie folgt:
      Ein ungeliebtes, vernachlässigtes Kind räumt unbeaufsichtigt die Küche aus und erzeugt Chaos.
      Die rückkehrende Mutter explodiert und ist voll Zorn.
      Das Kind lernt: Das war zwar nicht schön, aber zumindest war es Beachtung. Es verfeinert seine Handlungen und lebt davon negative Aufmerksamkeit zu bekommen, von anderer Menschen Energie zu leben.
      Diese Methodik wird Vervollkomnet in Richtung Schwarztmagischer Rituale.
      Das sollte Dir vielleicht erklären, warum Alchemie nichts mit schwarzer Magie zu tun hat.
      Manches kann ich leider nicht öffentlich sagen, und leider kann man hier nicht Privat kommunizieren, hab mich eh schon etwas weit rausgelehnt.

    • Name_der_Redaktion_bekannt sagt:

      @Krishna

      Heute werde ich ich etwas kürzer fassen, da ich doch noch mitgenommen bin von letzter Nacht. Schon alleine aufgrund der Fülle an Informationen, die zu schreiben sind, werde ich wohl erst am Dienstag hier nochmals posten.

      Deine Klärung des Begriffs der "schwarzen Magie" trägt wesentlich zum besseren Verständnis bei. Bislang hatte ich darunter nur den "technischen Teil" verstanden. Dass es auch in einen spirituellen Teil gibt zerlegt werden kann, war mir noch nicht so recht bewusst.

      Wenn ich von dem "technischen Teil" schreibe, dann bezieht sich das auf die Kaballa. In meinen Andeutungen zu dem Interview von Bröckers durch Pohlmann (https://www.youtube.com/watch?v=zTSsqN0hBxs). Beide reden permanent von kabbalistischen Einflüssen auf Goethe, ohne den "dummen Zuschauer" über die Hintergründe aufzuklären. Die neuerliche Denkweise (verhält sich ein beobachtets Partikelteilchen so, weil es gerade beobachtet wird oder würde es sich ohnehin so verhalten) entstammt laut Bröckers dem kabbalistischen Gedanken. Soweit mir durch meine Nachforschungen bekannt ist, ist der Kabbalismus darauf zurückzuführen, dass der Mensch die Wunder, die Moses vollbracht hatte, nachzuahmen versucht. Laut Bröckers kritisierte Goethe die Abkehr Newtons von der Kaballah hin zur Empirie.

      Zum "spirituellen Teil" teil der schwarzen Magie kann man den Missbrauch zählen, über dessen (systematische) Ausmaße ich erst im Wahlkampf Trump gegen Clinton.

      Gemeinsam haben beide Teile die Verwendung von Symbolik, denn beides scheint in der Freimaurerei vereint zu sein. In oben genanntem Video vermeiden Bröckers und Pohlman sehr geschickt den Begriff Freimaurer zu erwähnen.

      Exzellente Arbeit leistet James Corbett (Corbett Report). Leider ist sein Video zu der verwendeten Symbolik nicht mehr auf seinem ehemaligen Hauptkanal. Beispielsweise ist das Lothringerkreuz im Firmenlogo von Exxon versteckt. Ein kurzes "querschauen" von BÄMM zeigte mir, dass sie ebenfalls ähnliche Themen aufgreift.

      Schreiben bzw. reden kann man heutzutage nicht mehr alles, daher hatte ich versucht meine Kritik an Pohlmann und Bröckers mehr oder weniger verschlüsselt darzustellen bzw. generell den Begriff "Freimaurerei" zu vermeiden. TraumaFree hatte ebenfalls zu Symbolik – auch in der alternativen Medienlandschaft – heftigste Kritik geäußert. Generell muss man heutzutage alles doppelt und dreifach gegenprüfen.

      Okay, genug für heute. Dienstag sollte hoffentlich der längere Text fertig sein.

    • Krishna sagt:

      Hab mir das Interview angesehen, und keine Kritik Goethes herausgehört, dass Newton sich von der Kabala abgewandt hätte. Lediglich dass er den Erkenntnishorizont einschränkt und den Blick auf das Ganze verlaßt.
      Eher sprechen die Beiden von Alchemistischen Einflüssen.
      Mit der Kabala, die soweit ich weiß auf dem AT beruht, hab ich mich nicht befaßt mangels Interesse, wie oben erwähnt, zu sehr verwirrend.
      Auch die Dominanz der Zahl 6 dreimal wiederholt. Da geht es aus dem Geiste zu nehmen und in die Materie zu binden, also um Machtwahn.
      In der indischen Tradition dominiert die 108, also 9. Die Einheit (Shiva), das Achteck als Symbol der transformierenden Göttin Kali die in Summe 9, wiederum ein Aspekt der Göttin, des Transformierens in den Geist, ergeben.
      Göthe Erlöst dies im Faust: Mephisto….ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will, und doch das Gute schafft.
      3×6=1+8=9
      Darin liegt, dass sämtliches Bestreben nach Weltherrschaft in sich die Auflösung ebenjener beinhaltet.
      Besonders Schlaue dachten, sie könnten dem Schicksal einen Streich spielen indem sie 2/3, also .6periodisch verwenden. Wir werden sehen was draus wird 🙂

  8. Outlaw sagt:

    Die Meinung ist frei …! Frei ist sie noch lange nicht ,sag mir erst wie …welcher Meinung du bist ?
    Ist die Meinung nach dem Staate,macht dieser sogar Spagate ,liegt diese etwas daneben ,lässt er dich fast nicht mehr leben ! Sogenannte "Staatsfeinde " ,ob Nr 3 oder 19 waren plötzlich an Herzinfarkt gestorben ..oder wie war das mit dem "bösen Putin und Skripal ? Nervengift ..?? Oder vielleicht Coronamutanten ?? :-))
    Mein Vertrauen in einer "verkohler Regierung" ging recht früzeitig verloren ,als ich noch dachte ,dass es gerechte Gerichte gibt ,die für Ehrlichkeit und Gerechtigkeit richten .
    Als ich noch für mein Geburtsland diente ,in der Auffassung Verteidigung bei Angriff ,wurde mir so langsam bei kurrupten Schikanösentum von BW-Vorgesetzen klar ,hier bleibe ich nicht länger ,was leider auffiel und mir Unannehmlichkeiten bereiten sollte,welche ich freudig pfeifend hinnahm .Dieses hatte weite Versetzungsmöglichkeiten eingeleitet ,wobei ich Sardinien als W15ner sehr attraktiv fand ,zumal mit Freundin ! Das ging ja dann wohl gar nicht ,sodass ich übers Wochenende heiratete und nach Gesetz alles in Butter war . Das Spektakel meiner Vorgesetzen vergesse ich bis heute nicht ,alle Pläne wurden von Oberst persönlich über den Haufen geschissen …..äm geworfen und man ließ mich meine Restzeit in meine heimatliche Wunschkase gehen. Vielleicht wurden Aufzeichnungen gemacht ?18Monate später ,bei Beantragung eines Ausweises für das erste kind ,wurde mein Personalausweis eingezogen und ich wurde nun "Personal -Ausgestoßener" Passträger eines anderen Landes ,den ich mit Heirat bekam .Tja ..so endete eine generationenlange Familienära. Trotz 20 jährigem Kampf und unüberbrückbarer "Maßnahme !-Bedingungen " ,worüber sich selbst mein indischer Schwager lustig machte ,drehte ich diesem verlogenem Beamtentum den Rücken ,schließlich wurde ich inzwischen Himmelsbürger und darf mich seit dem wie ein Königskind fühlen .Weitere Dämlichkeiten kamen dann viele Jahre später ,als ich nach Scheidung wieder im Bananen-Vater-Mutter-….nein inzwischen Einwanderungsland mit Regenbogen-Mannschaft , auftauchte.
    Mein halbjähriger Wechsel sollte entsprechende Steuerforderungen nach sich ziehen ,welche nicht zu begleichen waren ,da ich das Geld gar nicht verdiente ,sondern es wegen Alimente gleich abgezogen wurde .
    Uns egal ,sprach das Gericht im "vereinigten"? EU-Reich . Zuerst die Steuer ,dann evtl. die Ex …und vielleicht noch etwas die Kinderlein . Mit meiner klar erläuternden Milchmädchenrechnung blieben mir noch 400DM ,wie sollte ich davon 800DM Steuern zahlen ? Egal ..uns gleich ,kam die Antwort ! Lächelnd der Komik wegen machte ich den einfachen Vorschlag . Komme mit Kinder ,haben Dach über dem kopf und täglich Essen :-)) Die Zornesglut der Richterin und ihrer Beisassen brachte mich nur zum herzlichen Lachen . Nun kam die Androhung "Lebenslang "! Womit nicht zu spaßen sei.
    Meine Wohnung war vorgestern gekündigt ,das Auto auf Eltern angemeldet ,denn der Gerichtsvollzieher grüßte schon ,und ich wurde zu Luft ,zwischen 2 Grenzen . Übrigens im Winter unter einer Brücke könnte abenteuerlich sein ,aber nicht bei -10 bis -15 Grad!
    Solche Geschichten ,mit Verfolgung erlebte ich in 2 EU-Staaten .Beide woll(t)en mir an meine Existenz ,von Telefondrohungen -Abhören ,oder Internet- hackern bis Kommentarlöschungen ..nur Nebensachen .
    Inzwischen denke ich ,da stehen ganz andere Mächte im Hintergrund .
    Damit kann ich hier >>Uli << nur beiflichten .Auch Kontensperrungen kommen mir sehr bekannt vor ,oder der Staat räumt es einfach so leer..und Banken spielen noch mit und erheben Gebühren dafür . Man lebte manchmal am Rande der Existenz .
    Es ist gut Freunde zu haben ,aber wichtiger einen Gott ,der einen gerade in der Not nicht vergisst .
    Vertrauen für Lügner -Verbrecherpolitik oder vielleicht sogar Massenmörder ? Warum sollte ich dass ?
    Wer einmal alles verloren hat ..hat nichts mehr zu verlieren ,außer vielleicht sein Leben .Und auch das ist mir wieder neu geschenkt worden ! Aber wie geschrieben ;als "Königskind " kann es einem nicht mehr genommen werden ,also wovor sollten wir Angst haben ? Sie gehen ihre Zeit in Dummheit und Arroganz und sind irgendwann vergessen und verloren.

  9. Isabelle Emcke sagt:

    https://rumble.com/vjvg6k-gemma-odoherty.-this-could-be-her-last-video-before-arrest…html

  10. Karin sagt:

    Herr Röper beschreibt Deutschlands Zustand zutreffend. Aber das unterschwellige Lob für Russland ist zweifelhaft im Zusammenhang mit den nach dem Putin-Biden-Treffen verkündeten Impfzwängen z.Bsp. in Moskau für diverse Berufsgruppen . Aeroflot verlangt von seinen Mitarbeitern sich bis zum 19.07.21 impfen zu lassen, sonst droht Entlassung.
    (Für Russisch Verstehende : https://www.youtube.com/watch?v=ubVqE_rTESk)
    Putin hat anscheinend nur scheinheilig verkündet, dass er einen Impfzwang ablehnt.

  11. Ulli sagt:

    In allen Staaten gibt es Gesetze, die sich dazu eignen Leute zu kriminalisieren.
    Da habe ich einschlägige Erfahrung.
    Eigentlich dürfte ich als Totalverweigerer gar nicht frei herumlaufen.
    Es ist einzig meinem vorbildlich hilfsbereiten und konsequent friedlichen Sozialverhalten zu verdanken, das ich die Vollstrecker mit klarer Logik überzeugt habe , nicht zu vollstrecken.
    Wir haben es untereinander mit Menschen zu tun ,und das von Mensch zu Mensch ist das aller entschiedenste..
    Bin ich denn verrückt und zahl Zwangsgebühren für etwas was mich eh nicht interessiert.
    Alle Konten gesperrt ..ja so und so..Bin ich halt ne Bermuda Company . Das ist so oder so viel praktischer..
    Zum Glück sind ja nicht alle wahnsinnig, parallelisiert und gemeingefährlich..
    Viele sind zwar etwas behindert, doch da muss man es erst einmal ausgiebig mit Nachsicht versuchen.
    Das fang mal bei dir selbst an hohe moralische Ansprüche und Bewusstheit zu leben reicht nicht.. Wir müssen die anderen auch mitnehmen.. Am besten, man nimmt sich je einem nach den anderen zu zweit vor.
    Um Freiheit zu erlangen braucht man viele Verbündete, aller Nationalitäten.

  12. Christians Meinung sagt:

    Was soll man dazu, zum Tagesdosis-Beitrag von Thomas Röper noch sagen..!?
    Was können wir "Normalbürger" denn wirklich tun, um dieser Entwicklung in diesem Land, im besten Deutschland ever,
    entgegenzuwirken??
    Das ich in dieser Zeit, noch nicht in Berührung mit der Justiz gekommen bin, hat ein paar einfache Gründe. Mir ist allerdings klar, dass ich früher oder später, eine solche Konfrontation, nicht vermeiden kann.
    Ich merke allein schon im Bekanntenkreis, wie sich die Schlinge um uns allen, immer mehr zuzieht. Man könnte fast schon von einer Massenhypnose sprechen – bei den vielen Gleichgeschalteten, die brav alles machen, was uns diese geisteskranke Regierung vorgibt. Alles andere – so wie auch ich denke – ist falsch, ist rechts, ist populistisch und unsolidarisch, gegenüber den anderen.
    Ich möchte für mich und meine Familie, meine Rechte und Freiheiten zurück und will mir bestimmt nicht, von gemeingefährlichen Politikern sagen lassen – "ohne Impfung keine Freiheit – ohne Impfung keine Einladung zur Party – ohne Impfung Ausschluss vom öffentlichen Leben"… usw. Die quasi Abschaffung unserer Meinungsfreiheit – und in der Phase sind wir gerade – ist ein weiterer Schritt in eine Diktatur und Apartheid, in diesem Lande – eigentlich auf der ganzen Welt.
    Die Protagonisten gehen klug vor – immer kleine Schritte und wenn diese stillschweigend akzeptiert sind, kommen die nächsten Schritte, bis es kein zurück mehr gibt…. Um das Virus geht es schon lange nicht mehr.

    • Hartensteiner sagt:

      "Massenhypnose" trifft es ganz präzise!
      Glücklicher Weise gibt es ein paar Leute, die nur ganz schwer zu hypnotisieren sind.

  13. Korner sagt:

    Danke, Herr Röper.
    Nachdem ich schon als westdeutsches Kleinkind erfahren hatte, dass Russen Schweine sind, ohne Tischmanieren und sowieso böse, musste ich lange warten, um mal eine gegenteilige Meinung zu hören. Deutscher Russenhass ist sooo frustrierend. Und es gibt noch nicht mal einen nennenswerten Kulturaustausch, vielleicht auch wegen Sprache und Schrift. Vielleicht könnten Sie uns auch mal Neuigkeiten aus Kultur und Musik verklickern? Oder die ein oder andere Vokabel?

    • Hartensteiner sagt:

      Hallo Korner, betreffend Kultur: es ist nicht lang her, da war in Berlin eine Gruppe Russinnen und ein Russe zu Besuch, anhand derer man so richtig "den Feind" erkennen konnte. (Im Titel ein Fehler "Warsaw", wenn man doch den Reichstag im Hintergrund klar erkennt 🙂
      Hier die youtube-Adresse: https://www.youtube.com/watch?v=QxQ1nhIfjkM

    • StBa sagt:

      Über Kultur und Tourismus schreibt er in seinem Russland-Blog:
      https://www.anti-spiegel.ru/category/russland-blog/
      Nach meiner Ansicht zu selten, aber als "Ein-Mann-Unternehmen" muss man zwangsläufig Haupt- und Nebenthemen setzen.

    • Hartensteiner sagt:

      StBa – interessant. Habe mir diese höchst beeindruckende, ja gewaltige Show der „Purpurnen Segel“ angeschaut. Doppelt beeindruckend: Zu Ehren der Schulabgänger, der Jugend! Großartig.
      Und ich habe mir überlegt, dass es mit meinem Link weiter oben zur Gesangsgruppe „Beloe Slato“ damit gleichzeitig zwei Enden einer Stange gibt, die zwei „Extreme“ vereinen:
      – auf der einen Seite diese gewaltige und beeindruckende Show der purpurnen Segel
      – auf der anderen Seite. fast schon privat, eine kleine Gruppe von sehr talentierten Sängerinnen
      und, wie ich meine, nur durch beide zusammen kommt „die Stange“ ins Gleichgewicht (wie die Stange eines Seiltänzers) und zeigt die enorme Spannweite dessen auf, was wir als Kultur verstehen, eine Spannweite die einen Raum bietet, in dem sich der Mensch über tausend Zwischenstadien bewegen kann. Ein Raum, der eine Gesellschaft attraktiv macht.
      So ganz will es mir nicht gelingen, zum Ausdruck zu bringen, was ich sagen will… aber wer mitdenkt, schafft es vielleicht doch – für sich 🙂
      Beides zusammen zeigt uns Russland, zeigt uns russische Menschen, zeigt uns, dass wir dort nicht „den Feind“ sehen sollten, sondern Menschen, deren Träume und deren Vorstellungen von einem erfüllenden Leben sich wohl kaum von unseren unterscheiden. Das wiederum ist die Erkenntnis, auf die wir bauen sollten und gewiss nicht auf ein paar Leute hören, die sich eher mit kaputt machen auskennen, als damit etwas aufzubauen.

  14. henna sagt:

    thomas beschreibt korrekt den jetzigen desolaten Zustand unserer verfassten "Demokratie".
    Nach all dem was ich erfahren habe und erfahre bewegen wir uns bereits in totalitären Zuständen und wenn wir nicht aufpassen, landen wir als Nummer, verwaltet als verkabelter Sklave, der brav seine Pflicht für ein paar Super-Super-Reichen zu tun hat, und ja nicht aufmuckt… Henne

  15. Hartensteiner sagt:

    Aber Herr Röper! Das erklärt sich doch alles aus zwei Satzfetzen: "Putin böse!" und "Mutti gut!". Das begreift die Masse der Bürger und legitimiert bei jeder Wahl neu, dass das alles in bester Ordnung ist. Und diese Masse "begreift" noch ganz viel mehr, woraus sich eine lange Liste anfertigen ließe. Um nur EIN Beispiel zu nennen: Da gibt es einen schönen Artikel bei den Nachdenkseiten: https://www.nachdenkseiten.de/?p=74289 "Bilanz der Ära Merkel", Teil 2. Auch daraus schließt die Masse der Bürger: "Mutti gut" und wird im Herbst hingehen und – wen auch immer – für die Fortsetzung genau dieser Politik legitimieren. Ja, es ist alles in bester Ordnung und uns geht es ja noch gut.

Hinterlasse eine Antwort