Epidemiologe Dr. Norbert Schwarz: Corona ist kein Killer-Virus!

Nein zur Masken-Pflicht, Nein zum Lockdown!

Ein Epidemiologe zur aktuellen Corona-Lage.

Dr. Norbert Georg Schwarz ist ein erfahrener Epidemiologe. Dr. Schwarz hat im Rahmen des „European Programme for Intervention Epidemiology Training (EPIET)“ am „Institute de Veille Sanitaire, Département des Maladies Infectieuses“ in Paris, Frankreich mitgearbeitet. Seinen Master in Epidemiologie hat er an der „London School of Hygiene and Tropical Medicine“, London, Großbritannien gemacht. Als Studienarzt war er am Albert Schweitzer Krankenhaus in Lambaréné, Gabun.

Er ist DER Mann, um in Corona-Zeiten sachkundige Antworten auf die Fragen von Laien zu geben. Ihn hat Uli Gellermann für KenFM interviewt. Die Fragen nach der ZWEITEN WELLE haben im Gespräch ebenso eine Rolle gespielt wie die nach dem KILLER-VIRUS.

Kommt eine zweite Welle? Der Epidemiologe sieht dafür keine Anzeichen. Auch dass ein Getesteter das Virus in sich trägt, hält der Wissenschaftler für völlig normal. Zum Begriff Infektion hält Dr. Schwarz fest, dass eine Infektion keineswegs Krankheit bedeuten muss. Auch auf die Begleitumstände von Corona-Todesfällen kommt Dr. Schwarz zu sprechen: Das Alter der Verstorbenen und deren Vorerkrankungen spielen seiner Einschätzung nach eine gewichtige Rollen.

Zur Frage nach dem KILLER-VIRUS, als solches erscheint Corona häufig in den Medien, erklärt Dr. Schwarz: „Da kann ich ganz klar sagen NEIN!“ Einen Nutzen der Maskenpflicht kann Schwarz nicht erkennen. Auf die Frage danach, ob Kinder besondere Virenträger wären, sagt der Epidemiologe ganz klar: „NEIN“. Der Wissenschaftler warnt vor einer völlig sterilen Welt: Zum Leben der Menschen gehören Bakterien und Viren einfach dazu.

Dr. Schwarz ist auch der Auffassung, dass man für das bekannte Virus keinesfalls einen Lockdown rechtfertigen kann. Und auch: „Wir brauchen für das Virus keinen Impfstoff“. Zu den rigiden Regeln des Virus-Regimes fällt ihm ein Kafka-Zitat ein: „Wenn man etwas durchsetzen muss, ist es schon nicht mehr wahr.“

In seiner Zusammenfassung weist Uli Gellermann darauf hin, dass sich alle Demokraten am 29.8. in Berlin treffen werden, die Fachleute wie die Laien, die Deutschen wie auch die europäischen Nachbarn, um für eine klares NEIN zu den autoritären Maßnahmen zu demonstrieren.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

105 Kommentare zu: “Epidemiologe Dr. Norbert Schwarz: Corona ist kein Killer-Virus!

  1. Das ist so eine gewaltige Lüge mit den Viren. Es gibt bis heute keinen wissenschaftlichen Beweis für die Existens von Viren. Pasteur hat die sich ausgedacht und das was man als Virus bezeichnet sind körpereigene Zellausscheidungen, die aber nichts böses machen.

  2. Dr. Norbert Schwarz sollte sich nicht über Dinge äußern, von denen er keinerlei Ahnung hat.

    Sämtliche Virus-Existenzbehauptungen widerlegt
    https://wissenschafftplus.de/uploads/article/wurzel-3-2020-virus-interview-juli-2020.pdf

  3. Dr. Norbert Schwarz belügt die Menschen!
    Es gibt gar keinen Coronavirus!
    Es gibt gar keine Viren auf der Erde!

    Sämtliche Virus-Existenzbehauptungen widerlegt
    https://wissenschafftplus.de/uploads/article/wurzel-3-2020-virus-interview-juli-2020.pdf

    • Ich weiss z.B.nicht was ich von Herrn Gellermann halten soll ,er ist mir einfach zu geradlinig ,zu strebsam zu fixiert in der Coronasache wie eigentlich fast die ganze Kenfm Redaktion .Das hat Methode!

    • Dr. Norbert Schwarz belügt die Menschen, er hat keine Ahnung von den Dingen, von denen er spricht.

      Sämtliche Virus-Existenzbehauptungen widerlegt
      https://wissenschafftplus.de/uploads/article/wurzel-3-2020-virus-interview-juli-2020.pdf

  4. Einzelfälle die passen heraussuchen beweist nicht viel, besonders bei einer Sache die die ganze Menschheit betrifft.
    Ich habe den Stern Artikel ohne hohe Erwartung gelesen, die Frau hatte Asthma und das Alter wird nicht erwähnt. Ich bin sicher es gibt bessere Einzelfälle. Taxi driver habe ich nicht mehr gelesen, …

    • WOW, dem Taxifahrer hat's der Virus aber mal so richtig gezeigt!!!!

      Jeder kann Lotto-Millionär werden, aber nicht alle.

      Verstehst du den Unterschied?

    • die wahrschweinlichkeit lottomillionaer zu warden mit dem an corona auf der intensistation zu liegen …. zu vergleichen ….ist von der Zahlenverdrehung geauso wie die Wahrscheinlichkeit wegen regierungskritischem Schriftgut in Deutschland in den Knast zu kommen mit dem in China in den kanst zu kommen gleichzusetzen ….

      nice try

    • Einzelfälle die passen heraussuchen beweist nicht viel, besonders bei einer Sache die die ganze Menschheit betrifft.
      Ich habe den Stern Artikel ohne hohe Erwartung gelesen, die Frau hatte Asthma und das Alter wird nicht erwähnt. Ich bin sicher es gibt bessere Einzelfälle. Taxi driver habe ich nicht mehr gelesen, …

  5. Gegenwärtig ist eine „Wissenschaft“ von den Viren nur noch dazu da, um einen Grund zu haben, sich wichtig machen zu können.
    Wenn der kommende ökonomische Zusammenbruch evident wird, wird erkannt werden, dass Wichtigtuerei, Dummschwätzerei und Selbstsucht als das gesehen werden was sie sind. Dann besteht Nachfrage nach Wissen und Intelligenz.
    https://melezyprzikap.wordpress.com/2020/08/21/hoemma/

    • Diese"Dummschwätzer" die Sie wie hier meinen, versuchen nur zum tausenden Mal Leute aufzuklären die immer noch nicht verstehen !Was wäre….wenn alle schweigen????

  6. Superstarke Rede von Dr. Dolores Cahill, Molekularbiologin und Immunologin, gegen den Covid19-Lockdown und die drohende Zwangsimpfung, in Dublin, Irland.

    Bitte teilen!

    https://21stcenturywire.com/2020/08/24/dr-dolores-cahill-speech-in-dublin-destroys-govt-argument-for-covid-lockdown/

    AlexH

  7. Manchmal drehen Gruppen von Menschen durch:
    Siehe 1933, China unter Mao,McCarthy, Hexen von Salem, Hexenverbrennungen allgemein, Sheffield.
    Dank Massenmedien werden die Gruppen immer größer. Sowas ist natürlich auch für manche profitabel, die das dann fördern.
    Ich glaube also nicht, dass da was besonderes dahintersteckt. Einfach nur der Wahnsinn der Massen.
    Nie war es größer, aber oft war es schlimmer.

    • Der Wahnsinn der Massen? Haben Sie schon einmal Massen an Babys oder Kleinkindern gesehen die durchdrehen? NEIN!
      Also überlegen Sie sich, was die Gründe eines jeden Einzelnen sind, bei diesen durchdrehenden Massen mitzumachen.
      Mindestens mal ein Feld voll Angst.

    • ..da steckt eine Agenda dahinter, um das zu verstehen, muss man lange graben, sehr lange.
      Zuerst dachte ich, diese Bücherschreiber spinnen alle, dann kam das Internet, wieder dachte ich die spinnen doch alle, dann kamen langsam diese Filme, "Matrix, Tribute von Panem, usw.", wieder dachte ich, die haben aber eine blühende Fantasie.
      Dann kamen die Beweise, der größte war 9/11, ich bin vom Stahlbau uns wusste sofort, das ist nicht möglich. Dazu brauche ich keine Untersuchung, ein Flugzeug prallt an der Wand von dicken Stahlträgern ab, das ist ein Gesetzt der Physik. Dann ging es Schlag auf Schlag, ich wusste nur nicht, wie wollen sie das machen, soviel Menschen ausradieren, wie, jetzt weiß ich es. Dies soll alles bis 2025 durch sein, nur noch 5 Jahre, das alles vorher war ein Vorspiel, jetzt wird es ernst, sehr sehr ernst werden. Das müssen sie jetzt durchziehen, ihre Vorbereitungen liefen lange, das lassen sie sich nicht vermasseln……und doch wird es ihnen vermasselt, das ist meine Meinung.
      Das Böse wird von der Welt gefegt, wenn es auch jetzt noch nicht so aussieht, es WIRD.

  8. Peter S. sagt: 23. August 2020 at 21:44
    Die 80 Prozent der Bundesbürger/innen, die sich im ÖRR und in den Printmedien über das "Virus" namens Corona "informieren", sind regierungs- und Norm-Medien-Gläubige. Die wären in der Hitlerei auch dem "Führer" hinterhergedackelt.

    • Wertes Kuddelchen, die heutige Lage in unserem Land erinnert mich eher an das, was ich in der Schule über die 1920er Jahre gelernt habe. Auch erinnern die Veröffentlichungen auf dieser Seite hier, mit all den rhetorischen Stilmitteln und der Intention die aktuelle Machtstruktur mit Halbwahrheiten und aus dem Zusammenhag gerissenen Fakten zu diskreditieren, sehr an die Reden aus den 1920er Jahren von genau den Menschen, die erst später über haupt erst durch solche Hetzt-Reden und Propaganda an die Macht gekommen sind.
      Ich bin der letzte, der mit dem was die aktuelle Regierung so alles tut, einverstanden ist. Ich sehe ziemlich genau, dass deren Unfähigkeit mit der aktuellen Lage umzugehen den Nährboden für eben genau diese Art der Propaganda bietet, wie sie auf dieser Seite publiziert wird. Ich habe mich dazu entschlossen hier Meinung gegen die Art und Weise zu beziehen, wie mit Fakten umgegangen wird.
      Um zu sehen,dass der SARS-CoV2 nicht so tödlich ist, wie es HIER dargestellt wird, brauche ich keinen Hr. Dr. Schwarz. Keiner, außer den Autoren auf Webseiten wie dieser hat den Virus jemals als Killer-Virus bezeichnet, auch die allgemeinen Medien nicht. Und Angst wird auch nur auf den Seiten hier verbreitet. Kaum jemand (vielleicht der eine oder andere Hypochonder) der seine Informationen nur aus den allgemeinen Medien bezieht hat Angst vor dem Corona-Virus, wie es hier immer darstellt wird.
      Und mit welcher Arroganz werden hier immer wieder die Menschen als dumme Schafe oder schlimmerem dargestellt, nur weil sie anderer Meinung sind, als der hier publizierten.

      Gruss der Sonderkauz

    • Hr Kauz,

      ich findes es natürlich gut, dass auch Sie Ihre Meinung hier kundtun und auch, dass Sie hier einen Erziehungsauftrag für sich sehen. Das ist löblich, nur ist der Großteil der hier Schreibenden ja auf dieser Seite, weil sie eben die Paternalisierungen aus Presse und Politik nicht gutieren. Das sollten Sie bedenken, bevor Sie sich hier gut gemeint ins Wespennest begeben.

      Auch reagieren Paternalisierte sehr ungehalten auf Meinungen, die dann zu Argumenten postuliert werden. Etwa, die hier vertretene These, dass kaum jemand, der die Hochleistungspresse konsumiert Angst vor Corona hätte und sogar diese Seite für Angstverbreitung verantwortlich sein soll.

      Ich kann das nicht wirklich ernst nehmen, da es zu meiner empirischen und subjektiven Realität um einen ganzen Kontinent verschoben ist. Mein gesamtes familiäres Umfeld, alt wie jung und deren Freunde sind in ständiger Aufruhr wegen der allzeit bedrohlichen "neuen Zahlen". Es wird sich Sorgen gemacht ums Leben der Liebsten und das eigene. Mein Vater schläft nicht mehr durch aus Sorge um den Sohn aus der Risikogruppe. Eine Bekannte von mir hat sich umgebracht in der Lockdown-Zeit (Leiterin eines Reisebüros – war sicher wegen des Wetters…) und meine Teeanager-Nichten, von zwei verschiedenen Familien(!), essen kein Obst und Gemüse mehr aus dem Garten, der Viren wegen. Die eine hat völlig kaputte Hände vom neurotischen Händewaschen. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs in meinem direkten Umfeld.

      Ich weiß nicht in was für einem sozialen Umfeld Sie leben, aber mit meiner Realität hat Ihr Geschreibe, wie sie lesen, nichts zu tun.

      Natürlich bekommt man hier auch Angst – z.B. vor einer übergriffigen und totalitären Regierung – gemacht, aber es wird einem zumindest der Schrecken vor dem Virus genommen.

      Beispiel: Verdoppelung der Testanzahl = Verdoppelung der positiv Getesteten = kein exponentielles Wachstum.

      Da komme ich gerade noch hinterher mit meinem 5te-Klasse-Dreisatz und frage mich, was die nehmen, die das nicht tun.

      Toll finde ich hier übrigens, dass hier keine Denkverbote herrschen. Hier wird frei von der Leber spekuliert, warum die Menschen, die in der Lage sind aufrecht zu gehen, ein Kochrezept zu vollenden, ein Bundestagsmandat zu halten, eine Chefredaktion zu führen, oder einen Meinungstriefenden Forumsbeitrag zu formulieren, in Bezug auf Corona komplett das Hirn auszumachen scheinen (siehe Beispiel von Oben).
      Na klar geht es dabei von "alles Außerirdische über psychologisch / religiöse Verhaltensstöhrung und Impfkartell, bis hin zur Weltherrschaft des Silikontal-Geldadels. Da kann sich jeder hier selbst entscheiden. Das ist doch klasse!

      Jetzt kommen aber Sie daher und wollen die Menschen vor diesen "falschen" Gedanken und Thesen beschützen und der Desinformation tapfer Paroli bieten.

      Warum eigentlich? Weil Sie glauben, dass die Menschen hier nicht in der Lage sind die Informationen selbst zu filtern? Weil die Forenten hier dringend Hilfe beim finden des richtigen Weges brauchen? Etwa einen argumentativ potenten Foren-Leithund? Weil sie halt Schafe sind und hier nur die bösen Propagandainfos bekommen?

      I rest my case.

    • "Keiner, außer den Autoren auf Webseiten wie dieser hat den Virus jemals als Killer-Virus bezeichnet, auch die allgemeinen Medien nicht."

      Und weil die Regierungen über die Mainstreammedien Sars-CoV-2 in der Öffentlichkeit als einen lächerlicher Mickeymaus-Virus kolportieren, wird einmalig in der Geschichte weltweit alles dicht gemacht.

      Macht total Sinn……LOOOOOOOL!!!

      Nun, das tun sie eben auch gerade nicht. Sie kolportieren das Szenario eines gefährlichen pandemischen Killervirus, der Millionen Tote gefordert hätte und noch fordern würde, wenn ja wenn nicht die Regierungen in so weiser Umsicht gehandelt hätten und handeln würden.
      Ich muss grad kurz mal meinen Brechreiz unterdrücken…

      "Und Angst wird auch nur auf den Seiten hier verbreitet."

      Wirklich???

      Es wird gewarnt, gewarnt und gewarnt, ja warum denn???
      Wegen einem Mickeymaus-Virus????
      Warum muss man denn soviel warnen???

      "++ Mehr als 3300 neue Fälle in Frankreich ++" (tagesschau.de 25.8.2020)

      "Abermals auffallend viele Neuinfektionen in Hessen" (Frankfurter Allgemeine 25.8.2020)

      "Coronavirus: +++ Zahl der Neuinfektionen in Hanau steigt weiter +++" (hessenschau.de 25.8.2020)

      "Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland wird derzeit gewarnt." (auswaertiges-amt.de 25.8.2020)

      "Mindestens 18 Corona-Infizierte nach Hochzeitsfeier in Mainz" (swr.de 25.8.2020)

      "Die Lungenkrankheit „Covid-19“ breitet sich weiter rasant über den Globus aus.
      23,5 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus sind laut Johns Hopkins University weltweit mittlerweile bestätigt. 811.000 Menschen sind bereits gestorben." (Kölner Stadtanzeiger 25.8.2020)

      "Weltweite Corona-Reisewarnungen: Was heißt das für Urlauber?" (verbraucherzentrale.de 25.8.2020)

      "Anteil der Corona-Infektionen im Ausland steigt deutlich" (saechsische.de 25.8.2020)

      Und auch der gute Herr Söder will nun das Maskenbussgeld drastisch erhöhen, wenn sich jemand dieser sinnlosen Gesslerhut-Maßnahme nicht beugen will.

      Das führt schon zu kognitiver Dissonanz, wenn ständig gewarnt wird, es sich aber offensichtlich nicht um einen Killer- sondern um einen Mickeymaus-Virus handelt.

      Mit gesundem Menschenverstand ist diesem absurden Treiben nicht beizukommen.

      Man muss schon die wahre Intension hinter diesem bizarren schrägen Schauspiel erkennen.

    • Na offensichtlich, Herr Brodersen, gibt es da tatsächlich verschiedene Wahrnehmungen was die Berichte auf diesen Seiten angeht und häufig sehe ich das wohl etwas anders.
      Was jedoch ihre zahlreichen Angehörigen angeht, die alle von der aktuellen Lage betroffen sind, so tut es mir leid dies zu lesen.
      Jedoch habe auch ich eine Mutter die selbst zur Risikogruppe gehört und sie hat ebenfalls einen Sohn, der auch per Definition zur Risikogruppe gehört, nämlich mich. Dass meine Mum nachts nicht schlafen kann hat wohl nix damit zu tun, dass sie sich sorgen darum macht, dass sie selbst oder ich Corona haben könnte.
      Und was mich persönlich angeht, so habe ich von dem viel gescholtenen Hr. Drosten in seinem Podcast viel darüber gelernt, wie gefährlich das Virus tatsächlich ist, und was tatsächlich hilfreich ist um sich zu schützen. Um es kurz zusammenzufassen Hr. Drosten hat in seinem Podcast ziemlich schnell klar gemacht das wir nichts zu befürchten haben, wenn wir uns einfach an die Abstandsregel halten (1,5 bis 2m – weil Tröpfcheninfektion, und Händewaschen eher bei Schmierinfektionen hilft, Masken nur andere nicht dich selbst schützen und der Virus wirklich nur eine geringe Mortalitätsrate hat usw.). Hätte die Comunity hier mehr Zeit damit verbracht ihm zuzuhören, statt seine Worte aus dem Zusammenhang zu reißen, wären wir vielleicht alle ein wenig aufgeklärter. Stattdessen hat man ihn hier für alles verantwortlich gemacht, was die Politik verbockt hat, nur weil er am 2.3.2020 in einer Pressekonferenz mit Hr. Spahn zu sehen war. Wenn sich jemand ernsthaft sein Kommentar aus dieser Pressekonferenz anhören würde, würde demjenigen auffallen wie vorsichtig und zurückhaltend er sich damals geäußert hat. Doch hier wird er als der böse Buhmann hingestellt, der angeblich Panik verbreitet und Schuld an allem ist.
      Ich kann Ihren Nichten den Podcast von Hr. Drosten (https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html) nur einmal empfehlen, dann wird ihnen sicherlich einleuchten, dass "kein Obst und Gemüse mehr aus dem Garten, der Viren wegen. Die eine hat völlig kaputte Hände vom neurotischen Händewaschen." wirklich nicht sein muss. Fragen Sie ihre Nichten doch einmal woher sie solche Ansichten haben, sicherlich nicht aus den öffentlich rechtlichen Medien und selbst Fr. Merkel oder Hr. Spahn hat sicherlich niemals gesagt, sie dürfen kein Obst mehr aus dem eigenen Garten essen. Oder haben Sie vielleicht irgendwo einen Link zu einem Bericht, wie Frau Merkel mit den Obstbauern unter einer Decke steckt?
      Also wenn Sie mich fragen da stimmt tatsächlich etwas mit der Wahrnehmung nicht, und ja ich denke als verantwortungsbewuster Onkel sollten Sie da mal etwas Aufklärungsarbeit leisten!
      Gruß SonderKauz

    • P.S.: Ich finde es auch bemerkenswert, dass es offensichtlich in Ordnung ist, wenn man eine Äußerung tätigt wie: "80 Prozent der Bundesbürger/innen … wären in der Hitlerei auch dem "Führer" hinterhergedackelt."

    • Danke für die Antworten, Herr Kauz, wir kommen zumindest bei der Wahrnehmung der Beweggründe unseres Bekanntenkreises wirklich nicht zusammen.

      Dass meine Familie sich Sorgen wegen des Virus bzw. der aktuellen gesellschaftlichen Lage, induziert hauptsächlich durch ihren einseitigen Medienkonsum, macht ist unbestreitbar und auch durch deren eigene Worte belegt. Ich werde jetzt den Wortlaut des Telefonats mit meinem Vater morgens um 6:00Uhr nicht wiedergeben, aber die schlaflose Nacht ging bei ihm zu 100% auf Corona und die Tagesschauen vom Vortag… Das Problem meiner einen Nichte rührt von ihrer besten Freundin her, dessen Vater meint wir müssen alle sterben. Er konsumiert wohl nur Qualitätsmedien, aber das kann ich nicht belegen, da ich ihn nicht kenne. Der Freundin geht es noch schlechter. Die andere Nichte – die beiden Nichten kennen sich nicht persönlich (Familie meiner Frau) – schüttelt keine Hände mehr und ging zwischendurch nicht mehr aus dem Haus, aus Angst sich anzustecken. Die Angst vor jeglicher Unreinheit ist bis heute bei ihr akut.

      Danke für Ihre Anteilnahme deswegen.

      Natürlich hat niemand von offizieller Stelle gesagt, dass jetzt kein Obst mehr gegessen werden soll. Es handelt sich aber doch auch nicht um rationale Ängste. Da hilft es nicht, wenn ich als Onkel vorbei komme und sage: "Du musst keine Angst haben, das ist doch halb so schlimm". Wenn Sie einmal Kinder haben, und das hoffe ich für Sie, denn es ist eine große Freude, werden Sie sich sehr oft genau diesen Satz sagen hören und vor seiner Unsinnigkeit geistig kapitulieren. Die Aufforderung zu einem rationaler Umgang mit einer irrationalen Angst ist schlicht unmöglich und keine Hilfe fürs Gegenüber. Egal wie alt er oder sie ist. Das ist auch Thema in jeder Angsttherapie bis ins hohe Alter.

      All diese Probleme sind sicher nicht Herrn Drostens Schuld. Die gebe ich persönlich ihm auch nicht. Gerade weil ich anfangs seinen Podcast auch als beruhigend wahrgenommen habe.

      Er wird aber von mir z.B. auch nicht deswegen kritisiert, da er mal neben Herrn Spahn aufgetaucht ist (wieder eine steile These übrigens), sondern, da er derzeit den nötigen wissenschaftlichen Diskurs seiner für unsere Gesellschaft so folgenreichen Arbeiten und Studien (Kinder seien sehr Ansteckend, Symptomlose Übertragung von Covid19 sei möglich, PCR Test der seit Beginn der Pandemie als Mittel zum Nachweis einer "Infektion" dient, etc.) verhindert, indem er Kritiker unter der Gürtellinie verleumdet und sich von oben herab der Diskussion verweigert.

      Ein arabisches Sprichwort lautet sinngemäß: Wer den Richter Sucht hat Recht. Herr Drosten erscheint, um in diesem Bild zu bleiben, regelmäßig grundlos nicht zur Verhandlung. Was aber seine Pflicht als Wissenschaftler wäre, der sonst kein Problem mit dem Spotlight zu haben scheint.

      Den Hitlervergleich lasse ich sowohl dem Vorposter durchgehen, als auch Ihnen, als Sie die Propaganda dieses Portals mit der eines ominösen Machthabers gleich setzten, der aus dem Schoße der Weimarer Republik gekrochen kam. Unter Hitlervergleich machts scheins keiner mehr 😉

      P.s. Ich habe das Gefühl Sie stolpern selbst immer wieder über Ihre eigenen hehren Ziele, siehe das Schaf von oben und der Hitler von gerade.

      Schreiben mit Ihnen ist jedoch angenehm – von daher:

      Eine gute Nacht und bleiben Sie bitte gesund.

    • Ich möchte mich hier auf jeden Fall ebenfalls bedanken, für den konstruktiven Austausch!

      Doch gleichzeitig muss ich da mal wieder die völlig unterschiedliche Wahrnehmung der Dinge ansprechen
      , Sie haben auf Hr. Drosten bezogen geschrieben: "indem er Kritiker unter der Gürtellinie verleumdet und sich von oben herab der Diskussion verweigert."
      Bitte entschuldigen Sie aber bei dieser Behauptung muss ich an mich halten und aufpassen,dass ich einfach nicht anfange laut zu lachen. Denn Anfeindungen unter der Gürtellinie kenne ich wirklich nur von Internet-Seiten wie dieser hier, und dann gehen diese eindeutig in die Richtung von Hr. Drosten. Selbst Hr. Wodarg muss ich zu gute halten, dass er zumindest nicht persönlich beleidigend geworden ist, auch wenn seine Anfeindungen schon hoffentlich direkt gegen Hr. Drosten gerichtet sind umgekehrt, kann ich mich in all den Podcastfolgen von Hr. Drosten an lediglich eine Reaktion von ihm erinnern, in der er mal seinen Unmut über eben jene Anfeindungen geäußert hat. Und ich kann nur vermuten, dass er tatsächlich dabei HR. Wodarg gemeint hat, als er so was sagte wie: – dieser angebliche Arzt verbreitet Unwahrheiten – er hat tatsächlich nicht einmal einen Namen dazu gesagt.
      In wie weit Hr. Drosten ernstgemeinte Einladungen abgelehnt hat an einer Diskussion teilzunehmen kann ich nicht beurteilen, kann aber nachvollziehen, wenn er keine Lust und Zeit dazu hat sich mit Menschen auseinanderzusetzen, die stets dabei sind ihn an zu Feinden.
      Hr. Wodatg ist ohnehin so eine Figur in dem ganzen Geschehen, dessen Rolle als ernsthafter Gesprächspartner von mir aufs Aus erste in Frage gestellt wird. Zum einen ist für mich ganz offensichtlich, dass das politische Interesse eines Politiker wohl deutlich größer sein dürfte, als das eines Chefvirologen an einer Universitätsklinik. Zum zweiten habe ich noch keine wirklich plausible Erklärung von ihm zu irgendetwas gesehen, nur Dinge die aus dem Zusammenhang gerissen werden und dem ahnungslosen Zuhöhrer/Leser als Fakten verkauft werden. Bestes Beispiel, ist sein aktueller Ansatz mit Hilfe von der Arbeitsgemeinschaft Influenza des RKIs beweisen zu wollen, dass es gar kein SARS-CoV2 gibt. Wenn er tatsächlich etwas Fachkompetenz besitzt so wird er feststellen müssen, dass die Proben – Zitat aus dem Wochen Bericht des Sentinel: "sollen jeweils eine Probe aus der vorderen Nase und dem Gaumen entnommen werden." Vom SARS-CoV2 jedoch bereits seit Monaten bekannt ist, dass sich dieser im hinteren Rachenbereich vermehrt und zuverlässige Proben um SARS-CoV2 nachzuweisen eben von dort entnommen werden sollen. Was dort im Sentinel gemacht wird betrifft eben Influenza und nicht irgendein Corona Virus, und dass in den Proben kein oder nur wenig SARS-CoV2 gefunden wird ist nicht verwunderlich.Solche wiederholt bei den Argumentationen von HR. Wodarg zu beobachtenden Fehlinterpretationen von Fakten lassen eigentlich nur eine von zwei möglichen Rückschlüssen zu entweder ist seine Fachkompetenz nicht die die er vorgibt zu haben ODER er versucht mit solchen aus dem Zusammenhang gerissenen Behauptungen bewusst Falschinformationen zu verbreiten. Eine versehentliche Ungenauigkeit halte ich, auf Grund der Häufigkeit für ausgeschlossen.

      Ein Wort <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/nomoremartini/' rel='nofollow'>@NomoreMartini</a>: Diese Schwarz-Weiss-Malerei Killer-Vitus oder MickeyMaus-Virus führt eben zu gar nicht, und Fakt ist doch, dass der Begriff Killer-Virus nur hier auftaucht und jetzt bringen Sie noch den Begriff MickeMaus-Virus ins Spiel. Die Erfindung solcher Begriffe ist genau eines dieser Stilmittel, die ich weiter oben in meinem ersten Kommentar gemeint habe. In den von Ihnen aufgeführten Zitate ist weder von einem MickeyMaus, noch von einem Killer-Virus die Rede. Das gehört wohl auch zur Wahrnehmung, aber wenn man den Argumentationen hier in den Artikel Folge leistet führt dies ganz sicher zu einer solchen Wahrnehmung.

      Und noch etwas fällt mir gerade ein @Jörn Brodersen die Dreisatz-Rechnung geht eben nicht auf, bleiben wir beim Beispiel der Verdoppelung der Tests, so sind mehr als Doppelt so viele positive Ergebnisse daraus hervorgegangen. Vor etwa 4Wochen waren noch ca.0,8% der Tests positiv und z.Z. sind es knapp 1%! Und wenn Mann den ÖR-Nachrichten genau zu hören würde, so sagen sie dies übrigens immer mit an: "Die Erhöhung der aktuellen Zahlen ist nicht allein durch eine Erhöhung der durchgeführten Tests zu erklären." Weder leugnen Sie damit die Erhöhung der Test zählen noch versuchen Sie, wie es hier geschieht zu leugnen, dass es zumindest eine Statistische Erhöhung der positiven Fälle gibt. WAHRNEHMUNG!

    • "Mit gesundem Menschenverstand ist diesem absurden Treiben nicht beizukommen."

      Das war schlecht ausgedrückt.

      Besser:

      Das absurde Treiben der Regierung widerspricht jeder Logik des gesunden Menschenverstandes.

  9. Söder auf Merkel-Kurs: Mit Zügeln in der Hand die Bevölkerung noch härter bestrafen

    Das einzige, was hier eine exponentiellen Entwicklung aufweist, ist die LÜGE. So eine WIDERLICHE Hetze. Der kann wahrscheinlich sein eigenes Gesicht nicht ertragen, darum die Alltagsmaske.

    https://deutsch.rt.com/inland/105902-soeder-auf-merkel-kurs-bevoelkerung-noch-haerter-bestrafen/

    • Der Sdist Söder und die Sadistin Merkel, beide gleiches Gewalt-verherrlichendes Kaliber.

  10. Eine Bekannte hat mir heute erzählt, dass Urlaub in Schweden, Urlaub im Paradies sei. Niemand trägt dort Maske (es gibt keinen Maskenzwang), niemand spricht über Corona (es gibt keine verpflichtenden Abstandsregeln) und in den Medien sei das auch kein Thema. Wieso geht das dort und hier bei uns nicht? Wir Deutschen sind einfach ein komplett verblödetes Volk.

    • Nein, nicht verblödet. Da widerspreche ich Ihnen.
      Es ist die Zeit der Sadist/innen, die ein wohl längeres Heimspiel haben. Und der Psychopath/innen, wie Söder, Merkel und, ja, Kiping von der Partei Die Linke. Frau Kipping gehört für mich mit hierzu.

    • Die Verhältnisse in Schweden sind grundsätzlich andere:
      – Schon im “normalen” Leben spielen soziale Kontakte keine so große Rolle, Schweden hat mit rund 50 Prozent in der EU den höchsten Anteil an Single-Haushalten. Selbst in einer Großstadt wie Stockholm leben viele Menschen allein
      – das Land mit gut zehn Millionen Einwohnern ist nur sehr dünn besiedelt .
      – Selbst Stockholm, die größte Stadt des Landes, hat weniger als eine Million Einwohner.
      – Nur wenige Schweden waren z.B. in den europäischen Skigebieten, sie sind überwiegend Langläufer
      – Karneval ist in Schweden kaum ein Thema, sie feiern Mitsommer.
      – Egal welche Daten man zugrunde legt, die Tendenz der Todesfälle ist eindeutig: Schweden hat zwar bisher weniger Tote pro 100.000 Einwohner als Italien und Frankreich. Aber deutlich mehr als seine skandinavischen Nachbarn Dänemark und Norwegen. Und fünfmal so viele Tote auf 100.000 Einwohner wie Deutschland. (Stand: Juli 2020).
      Fast 5800 Menschen sind in Schweden bisher mit oder an Covid-19 gestorben (Stand: Juli 2020)
      – Und: Schweden sind von Natur aus deutlich disziplinierter als wir angeblich "verblödeten" Deutschen und vertrauen deutlich mehr ihrer Regierung. Nach dem Aufruf zum “Social Distancing” sind beispielsweise Museums- und Kinobesuche in den ersten Wochen der Pandemie auch in Schweden deutlich zurückgegangen.
      – Schweden glauben bei weitem nicht den vielen Unsinn, der in den Social Media verbreitet wird, sondern informieren sich üblicherweise aus vielen frei zugänglichen Quellen.
      – Einem Schweden wird man nicht erzählen können, dass 1,3 Mio. Personen auf einer Demo waren, wenn es nachweislich nicht mehr als 25.000 gewesen sein können.
      – Einem Schweden wird man nicht anhand einer einzigen aus dem Zusammenhang gerissenen Statistik weismachen, wodurch rückläufige Infektionszahlen auch schon vor dem Lockdown entstanden sind.
      – Einem Schweden wird man nicht die Lüge erzählen können, dass Bill Gates 80% der WHO finanziert und die ganze Menschheit impfen will.
      – Ein Schwede glaubt nicht, dass Impfungen zu Autismus führen oder Menschen genetisch verändern.

      Darum geht das in Schweden und nicht bei uns.

    • Die Schweden sind also noch bekloppter, oder sollte ich sagen: naiver, als die Deutschen! Ach ja, die haben sich ja auch bereits massenhaft RFID-Chips unter die Haut implantieren lassen. Somit hat die schwedische Regierung schon einen wichtigen Schritt erreicht und kann das Volk jetzt an etwas längerer Leine laufen lassen, die Überwachung ist nun ermöglicht.

  11. Es ist etwas ärgerlich, daß diese Videos bei einigen Browsern nicht funktionieren. Mit meinem Vivaldi geht es auch nicht, ich mußte Firefox laden, der bei mir sehr schwerfällig läuft und zeitweilig den ganzen Computer lahmlegt.

    Ich schlage vor, die Videos nicht nur als MP3, sondern auch als MP4 zur Verfügung zu stellen. Dann kann man sie sich offline ansehen.

    • Hallo Fantastin,
      bitte löschen Sie den Cache Ihres Internet-Browsers oder nutzen Sie einen anderen Browser.
      Dann müsste es funktionieren.
      Mit freundlichen Grüßen
      Redaktion KenFM

    • Weiß ich auch nicht. Bin noch nicht bis zum Aktuellen vorgedrungen und leide noch unter Schock aus den Ergebnissen der Anhörungen, die ich schon kenne. Etwa der Bericht aus Argentinien, der zeigt, wie weit der Wahnsinn getrieben werden kann. Oder dem Bericht aus Nepal, wo nach genau 2 Toten der Lockdown verhängt wurde. Oder die Aussage von Pam Popper (USA), dass längst auf jeden Corona-Toten mindestens 3 Tote kommen, die durch die Folgen der "Maßnahmen" zu Tode gekommen sind.
      Der Corona-Ausschuss ist "starker Tobak", denn dort wird die Realität aufgezeigt, gegen die uns die Politik und die Medien die Scheuklappen zu verpassen versuchen.
      Aber nicht zuletzt ist es gleichsam "Bürgepflicht" sich da hindurch zu arbeiten, wenn man wieder die Realität begreifen und auf den Boden der Tatsachen zurück kommen möchte. Man beginnt zu verstehen, dass der Begriff "Verbrechen" eine ganz neue Dimension erreicht hat.

    • Ja, da schließe ich mich an, eine ganz neue Definition. Dr. Wodargs "Menschheitsverbrechen" ist die passende Definition.

  12. Ein sehr gutes und wichtiges Gespräch mit Dr. Schwarz. Danke dafür! – Heutzutage braucht man Mut, um von der offiziell vorgegebenen Linie abzuweichen. Hoffentlich übersteht Dr. Schwarz seine ehrlichen Aussagen.

    Nach meinem Eindruck nimmt die Zahl der "Aufgewachten" zwar etwas zu, aber über einen gewissen Prozentsatz kommen wir nicht hinaus – maximal 20%, eher weniger, würde ich sagen. Die meisten starren gläubig und ängstlich auf die täglichen Horrormeldungen und wünschen sich härtere Maßnahmen, vor allem gegen Abweichler. Stimmen wie die von Bhakdi, Wodarg, Schwarz und etlichen anderen dringen einfach nicht durch die Phalanx der Propagandamedien. Selbst wenn es hier und da gelingt, werden die angstvernebelten Hirne nicht erreicht. Der gesunde Menschenverstand wurde erfolgreich außer Gefecht gesetzt.

    Ob unsere Grundrechte sich gerichtlich überhaupt noch durchsetzen lassen, ist auch zweifelhaft. Eigentlich müßte das Bundesverfassungsgericht verkünden: »Die Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus waren von Anfang an unverhältnismäßig und grundgesetzwidrig. Sie müssen sofort beendet werden.« Es ist unvorstellbar, daß das BVG irgendwann solch ein Urteil fällen wird, oder? Die DIKTATUR ist schon da!

    Ich glaube nicht, daß die Demonstration am 29. August stattfinden kann. Die Machthaber werden alles daran setzen, sie zu verhindern.

    • Es ist gut zu hören, dass weniger als einfünftel der Menschen sich nicht von der hier verbreiteten Propaganda täuschen lassen. Und ich habe mich mit einigen der anderen 80% unterhalten, da ist keiner dabeigewehsen, der ungläubig und ängstlich auf die täglichen Horrormeldungen starrt. Sie wollen doch nicht behaupten, dass alle anderen Menschen, nur weil sie sich nicht von diesen hier verbreiteten Verzerrungen der Realität täuschen lassen' keine eigene Meinung mehr haben.
      Die Zahl der "Aufgewachten" … werden die angstvernebelnden Hirne nicht erreichen. Der gesunde Menschenverstand wurde außer Gefecht gesetzt. – Von Diktatur ist hier die Rede!
      Also meine Deutschlehrerin hat mir erfolgreich beigebracht, solche propagandistischen Worte zu durch schauen, und ich hatte nur ne 5 in Deutsch. Also kein Wunder, dass sich nicht mehr Leute für eure Sache begeistern können.
      Ein weiterer Gruß von SonderKauz

    • @ SonderKauz

      »Sie wollen doch nicht behaupten, dass alle anderen Menschen, nur weil sie sich nicht von diesen hier verbreiteten Verzerrungen der Realität täuschen lassen' keine eigene Meinung mehr haben.«

      Nicht alle, es gibt natürlich auch mutwillige Propagandisten der offiziellen Linie. Es ist *immer* nur eine Minderheit, die sich dem Sog des jeweils propagierten Mainstreams entgegenstemmt. Die Menge sagt nichts über die Richtigkeit aus.

      Dr. Schwarz verzerrt nicht die Realität, sondern beschreibt sie. Der freie Diskurs ist von Anfang an unterdrückt worden. Leute wie Wodarg und Bhakdi kommen öffentlich nicht zu Wort und werden diffamiert, obwohl sie schon bei der Vogel- und Schweinegrippe recht hatten. Statt dessen hörte man nur Drosten und den Tierarzt, die schon bei der Schweinegrippe unangebrachte Panikmache betrieben hatten, wodurch ein Millionenschaden entstand.

      Die Realität wird täglich durch die verbreiteten RKI-Zahlen verzerrt. Damit wird ein dramatischer Anstieg der "Fallzahlen" suggeriert, eine "zweite Welle" wird herbeiphantasiert, während die erhöhte Zahl in Wirklichkeit nur durch die Unmenge an Tests verursacht wird. Prozentual steigt da nichts an. Wer das nicht erkennt, denkt nicht selber, sondern plappert die offizelle Propaganda nach – aber voller Überzeugung.

      Natürlich ist die aufziehende Diktatur anders als frühere. Wer darauf gedrillt wurde, "den Anfängen zu wehren", aber dabei nur auf eine Wiederholung der NS-Diktatur ausgerichtet wurde, ist nicht in der Lage zu erkennen, wenn die Gefahr aus einer ganz anderen Richtung kommt.

      Die Machthaber brauchen unbedingt die "zweite Welle". Deshalb wird sie auch kommen, aber nur deshalb.

    • @ Wolfgang Gerber

      Danke – schließe mich an? Ja, tatsächlich, heute ist wohl "ich schließe mich an – Tag", bin einfach müde die hirnverzerrten und teilweise einfach nur dümmlichen Propagandanachsprechtexte zu lesen, gar den Versuch zu starten sie zu korrigieren.
      Ja, meist fängt es immer mit einer sehr kleinen Minderheit an – auf beiden Seiten.

    • <a class='bp-suggestions-mention' href='https://kenfm.de/members/wolfgang/' rel='nofollow'>@Wolfgang</a> Gerber,

      mir ist schleierhaft, wie Sie zu der Aussage kommen "Leute wie Wodarg und Bhakdi kommen öffentlich nicht zu Wort"

      Kennen Sie die Seite https://www.wodarg.com/ nicht? Oder die vielen seiner Videos, die zu hunderttausenden geteilt wurden? Oder haben Sie mal gezählt, wie viele zehntausende Einträge es zu Prof. Bhakdi gibt?

      Nach wie vor darf man in Deutschland (Hass, Hetze, Antisemitismus, Rassismus ausgenommen) alles sagen, was man möchte, egal wie groß der Unsinn ist. Man darf behaupten, die Amerikaner hätten fünf Mondlandungen in Hollywood gedreht. Man darf die Menschen gemachte Klimaerwärmung leugnen. Man darf sagen, dass es kein Coronavirus gibt und dass dieses völlig ungefährlich ist und es keinen einzigen Corona-Toten weltweit gegeben hat.

      Aber man muss sich damit auseinandersetzen, dass andere Personen auf der Basis nachweisbarer, wissenschaftlicher Erkenntnisse dem entschieden widersprechen und dass diese die deutliche Mehrzahl bilden. Und das muss man aushalten können.

    • Frank Rudolf sagte zu Wolfgang Gerber:
      Danke – schließe mich an? Ja, tatsächlich, heute ist wohl "ich schließe mich an – Tag", auch für mich! 😉

    • @ Inka Mosemann

      Sie wissen sehr gut, daß ich das Fernsehen und die "Leitmedien" meinte. Obiges Interview mit Dr. Schwarz wäre im Fernsehen undenkbar. Die Bevölkerung *soll* einseitig "informiert" werden.

      In einer so wichtigen Sache, bei der Grundrechte außer Kraft gesetzt wurden, fand kein Diskurs zwischen unterschiedlichen Auffassungen statt. Die Regierung hört ausschließlich auf unverantwortliche, panikverbreitende Leute, die schon in der Schweinegrippe versagt und großen Schaden angerichtet hatten. Der Diskurs wird bis heute abgewürgt, und im Internet findet eine zunehmende Zensur statt. Der Vortrag von Prof. Bhakdi in Budapest wurde nach wenigen Minuten gelöscht. Youtube ist zwar ein "privates" Unternehmen, handelt aber im Sinne der Machthaber.

      Gelegentlich gibt es positive Ausnahmen. Die Kieler Nachrichten brachten Interview mit Prof. Bhakdi. Das soll nicht unerwähnt bleiben.

    • Die Regionalzeitungen scheinen eh gerade aufzubegehren. Tolle Entwicklung.

      Wodarg und Baghdi finden in keinem Medium statt, dass meine Eltern konsumieren, oder dass sie unvoreingenommen aufnehmen könnten, wenn ich es ihnen empfehle.

      In diesem Lande darf mittlerweile jeder so frei alles sagen, wie er sich und seine Kinder nicht gegen Masern impfen lassen darf.

      Liebe Inka, Herr Bagdhi und Herr Wodarg werden auf Youtube gelöscht. Warum eigentlich? Wer entscheidet über die Richtlinien / was gegen die Regeln verstößt? Youtube ist doch egal was diese Menschen sagen, oder denkst du denen sitzt ein Pups quer wegen diesen beiden Virusjuppies mit ihrem Covid19-Hatespeach? Wer also? Jemand privates oder etwa eine staatliche Instanz? Der Herr Amadeo Antonio? Sind die nun privat oder staatlivh? Oha, heißes Eisen…

      P.s. Ich schließe mich an.

    • Echt jetzt? Ist diese Behauptung wirklich ihr Ernst Hr.Graf (oder Dr. Stefan Lanka?) Diese Aussage ist wohl wirklich zu leicht als FALSCH durschaubar!
      Es freut mich immer zu sehen, wenn der Leser es so einfach hat die Wahrheit von einer völlig wirren Behauptung unterscheiden zu können!

      Gruß der Sonderkauz

    • SonderKauz Wie glaubwürdig sind Menschen, die unter falschem Namen schreiben, also andere Menschen vorsätzlich belügen?
      Stefan Lanka ist Mikrobiologe und er hat bisher, unter dem Mikroskop, noch nie einen krankmachenden Virus gesehen oder gefunden und ihm konnte bisher auch noch niemand auf der Erde den Nachweis erbringen, dass es krankmachende Viren gibt.

      Wenn du dir so sicher bist, wird es für dich ja ein Leichtes sein, die 100.000 Euro zu bekommen.

      „Getrieben von irrationalen Ängsten und unter dem Deckmantel der Gesundheitsfürsorge droht uns derzeit eine Diktatur nach chinesischem Vorbild. Um endlich eine sachliche Diskussion zu erzwingen, hat der Medizin-Journalist Hans U. P. Tolzin jetzt ein Preisgeld von 100.000 Euro für einen wissenschaftlichen Beweis ausgesetzt, dass Atemwegserkrankungen wirklich von einem Coronavirus verursacht werden können.“
      https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020032201.html

  13. Fehldeutung Virus Teil II:

    Anfang und Ende der Corona-Krise
     
    … und die zentrale Rolle von Prof. Drosten

    bei der Globalisierung einer Panik-Welle in China
     
     
    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
    hier kommt die Veröffentlichung, die die Kraft hat, die Corona-Krise schnell und nachhaltig zu beenden und als Chance für alle zu nutzen.

    Es ist klar und offensichtlich, dass Prof. Christian Drosten von der Charité in Berlin mit seinem Tun in der Corona-Krise nicht nur fundamentalste Regeln wissenschaftlichen Arbeitens verletzt hat.
    Sein Tun, einen angeblichen Virus-Nachweis-Test zu konstruieren und ihn der Weltöffentlichkeit via der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anzubieten
    – bevor die damit beauftragten chinesischen Wissenschaftler Hinweise auf ein mögliches Vorhandensein eines harmlosen oder eines gefährlichen Virus publiziert hatten –
    hatte die Absicht, die am 30.12.2019 losgetretene Panik-Welle in Wuhan/China zu globalisieren.
     
    Prof. Drosten ist der Hauptverantwortliche dafür, dass Menschen auf der ganzen Welt, mittels der Behauptung einer erweislich falschen Tatsache, unter Lebensbedingungen gestellt wurden und immer noch gesetzt werden, die im Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) als Verbrechen gegen die Menschlichkeit definiert sind.
    Der § 7 Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) definiert in (1) als
    „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“:
    „Wer im Rahmen eines ausgedehnten oder systematischen Angriffs gegen eine Zivilbevölkerung“
    2. „in der Absicht, eine Bevölkerung ganz oder teilweise zu zerstören, diese oder Teile hiervon unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, deren Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,“
    5. „einen Menschen, der sich in seinem Gewahrsam oder in sonstiger Weise unter seiner Kontrolle befindet, foltert, indem er ihm erhebliche körperliche oder seelische Schäden oder Leiden zufügt, die nicht lediglich Folge völkerrechtlich zulässiger Sanktionen sind,“
    8. „einem anderen Menschen schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,,“

    Prof. Drosten weiß, dass er mit seinem Test, selbst unter der Voraussetzung, dass tatsächlich ein SARS-CoV-2-Virus existieren würde und bewiesen sei, dass es pathogene Eigenschaften hat
    – wobei bis zum heutigen Tage die beteiligten Virologen darauf hinweisen, dass diese Beweise noch nicht erbracht wurden (sic!) -,
    a. kein intaktes, infektionsfähiges Virus nachweisen kann, sondern allenfalls Bruchstücke, die dem Virus zugeschrieben werden;
    b. nicht zwischen körpereigenen oder körperfremden Substanzen unterscheiden kann.
     
    Mit seinem Test können nur sehr kurze Gen-Sequenzen nachgewiesen werden. Ein Virus ist aber definiert als ein langer Erbsubstanz-Strang, der nur als Ganzes seine behauptete Infektionsfähigkeit entwickeln kann.
    Allein diese Tatsachen beweisen, dass Prof. Drosten mit seiner global wirksamen Behauptung, dass er einen zuverlässigen Test für das angeblich neue Virus entwickelt hätte, nicht nur die Denkgesetze und Logik der Virologie verletzt, sondern dass er mit Vorsatz handelte und immer noch handelt.
     
    Mein Angebot an ihn, mit mir gemeinsam die in der Wissenschaft zwingend vorgeschriebenen Kontrollexperimente durchzuführen, um sein Gesicht wahren zu können, hat er nicht angenommen.
    Diese vorgeschriebenen Kontrollexperimente wurden bis heute nicht durchgeführt oder veröffentlicht. Mit diesen Experimenten muss und wird bewiesen werden, ob die kurzen Gensequenzen, die nur gedanklich zu einem angeblichen Virus-Erbgutstrang zusammengesetzt werden, tatsächlich aus einem Virus stammen oder – wie hier gegeben – nur typische Bestandteile des Stoffwechsels sind.

    Um die Corona-Krise schnell zu beenden, habe ich Prof. Christian Drosten angezeigt. Wegen seines Tuns, dass in direkter Folge zu den geplanten und durchgeführten Tatbeständen des §7 (1) Völkerstrafgesetzbuches (VStGB) „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ führte, und anderer Vergehen: Anstellungsbetrug, er gibt in der Öffentlichkeit vor als Wissenschaftler zu arbeiten, verletzt aber Denkgesetze, Logik der Virologie und die eindeutigen Regeln wissenschaftlichen Arbeitens, und Betrug, um sich durch die Verbreitung erweislich falscher Tatsachen Vorteile zu verschaffen.

    Ich werde Sie informieren, welche der zuständigen nationalen und internationalen Behörden der Strafverfolgung die Ermittlung aufnehmen und wie sie entscheiden.
     
    Ich bitte Sie, um weitere Schäden an Leib und Seele von Menschen und der Wirtschaft zu vermeiden, den verlinkten Text „Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise“ zu überprüfen und wenn Sie die Argumentation nachvollziehen können, zu verbreiten. Bitte senden Sie den Text in diesem Falle an Verantwortungsträger im In- und Ausland, z.B. zur Kenntnisnahme und zur Veranlassung an verschiedene Regierungen via deren Botschafter.
    In dem Falle, dass Sie konstruktive Antworten erhalten, bitte ich um Mitteilung.

    In zwei Wochen ist der verlinkte Text „Fehldeutung Virus, Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise“ in Englisch und Spanisch verfügbar. Ich werde via Newsletter darauf aufmerksam machen.
     
    Für das WissenschafftPlus-Team
    Alles Gute,
    Ihr Dr. Stefan Lanka

    Fehldeutung Virus Teil II:
    https://wissenschafftplus.de/uploads/article/wissenschafftplus-fehldeutung-virus-teil-2.pdf

    https://wissenschafftplus.de/

    • Danke für die Bereitstellung der Kurzzusammenfassung, so wird es für viele Menschen sicher verständlicher.

    • Sehr geehrter Herr Lanka,
      Allein die Tatsache, das ich bisher nahezu jedes hier aufgeführte Zitat von Herrn Drosten im Original von ihm gehört habe und in jedm dieser Fälle festgestellt habe, das bei All diesen Fällen seine Worte aus dem Zusammenhang gerissen wurden gereicht mir Ihnen kein weiteres Wort zu glauben.
      Dennoch möchte ich Sie und vor allem den interessierten Leser dieses Artikels darauf aufmerksam machen, dass Sie mit Ihrer Aussage:
      "Mit seinem Test können nur sehr kurze Gen-Sequenzen nachgewiesen werden. Ein Virus ist aber definiert als ein langer Erbsubstanz-Strang, der nur als Ganzes seine behauptete Infektionsfähigkeit entwickeln kann.
      Allein diese Tatsachen beweisen, dass Prof. Drosten mit seiner global wirksamen Behauptung, dass er einen zuverlässigen Test für das angeblich neue Virus entwickelt hätte, nicht nur die Denkgesetze und Logik der Virologie verletzt, sondern dass er mit Vorsatz handelte und immer noch handelt."
      Nicht nur den Test von Hr. Drosten und von über 300 anderen Herstellern von solchen Tests anzweifeln, sondern eine unter der Abkürzung PCR seit den 1980er Jahren gängige Laborpraxis anzweifeln.. Interessant ist auch ihre Aussage:
      "Ich kann versichern, dass es keinen Virologen gibt, der aussagen kann, dass er eine virale „Corona“-Struktur entdeckt hat oder dass es eine virale „Corona“-Erbsubstanz gibt, die auf dem heutigen „Stand der Wissenschaft und Technik“ entdeckt und isoliert wurde …. und die Kontrollversuche durchgeführt und entsprechend den wissenschaftlichen Vorgaben dokumentiert wurden, die eindeutig beweisen, dass nicht typisch zelleigene Bestandteile als Bestandteile des vermuteten Virus fehlgedeutet wurden und fehlgedeutet werden."
      Sind doch Coronavieren, mal unabhängig von dem SARS-Cov2, seit mehreren Jahrzehnten bekannt und vollständig Sequenziert worden. In Anbetracht dieser "qualifizierten" Aussagen kann ich nur jeden Leser Ihres Kommentars ermuntern selber einmal nachzudenken und ggf. Sich eines der vielen YouTube Videos anzuschauen, in denen seit Jahren Abiturwissen über PCR erklärt wird. (Um nur ein Beispiel zu geben : https://m.youtube.com/watch?v=T05G54f8KmI )
      Gruß der SonderKauz.

    • SonderKauz: „Sind doch Coronavieren, mal unabhängig von dem SARS-Cov2, seit mehreren Jahrzehnten bekannt und vollständig Sequenziert worden.“

      Das ist falsch. Man kann nicht etwas isolieren, was es gar nicht gibt.
      Stefan Lanka ist Mikrobiologe und er hat bisher, unter dem Mikroskop, noch nie einen krankmachenden Virus gesehen oder gefunden und ihm konnte bisher auch noch niemand auf der Erde den Nachweis erbringen, dass es krankmachende Viren gibt.

      So wie Dr. Stefan Lanka hier vor Gericht bewiesen hat, dass es keinen Masernvirus gibt, kann er es auch bei jedem anderen angeblich „krankmachenden Virus“ tun, wissenschaftlich nachweisen, dass es sie nicht gibt.

      Masern-Virus-Prozess gewonnen: Die geforderten wissenschaftlichen Beweise konnten nicht vorgelegt werden.
      http://wissenschafftplus.de/blog/de

    • SonderKauz: Wenn du dir so sicher bist, wird es für dich ja ein Leichtes sein, die 100.000 Euro zu bekommen.

      „Getrieben von irrationalen Ängsten und unter dem Deckmantel der Gesundheitsfürsorge droht uns derzeit eine Diktatur nach chinesischem Vorbild. Um endlich eine sachliche Diskussion zu erzwingen, hat der Medizin-Journalist Hans U. P. Tolzin jetzt ein Preisgeld von 100.000 Euro für einen wissenschaftlichen Beweis ausgesetzt, dass Atemwegserkrankungen wirklich von einem Coronavirus verursacht werden können.“
      https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020032201.html

    • Dank II an Harold Graf 😁👍

      Eine wertige Dokumentation, schade dass man nicht 1000 Augen und Ohren hat, bezüglich dessen was so unbemerkt an einem vorbei zieht.
      Habe mir die Thematik mal komplett runtergeladen, hier gibt es mit Sicherheit viel zu lernen.

    • Sehr geehrter Herr Dr. Lanka,

      Sie leugnen, dass es das Masern-Virus*) gibt und vertreten verschiedene wissenschaftlich widerlegte Positionen wie die der AIDS-Leugnung. Was für eine Position soll man denn von Ihnen in Bezug auf das Corona-Virus erwarten?

      Vermutlich könnten Sie auch den gesamten Pschyrembel widerlegen mit Ihrem Geschwurbel. Ihre unwissenschaftlichen Thesen glaubt Ihnen jedoch außerhalb des KenFm-Universums ohnehin niemand.

      *) Den Prozess vor dem BGH haben Sie rein aus formalen Gründen in Bezug auf die Auslobung des Preisgeldes gewonnen. Die vorgelegten Studien haben in einer ganzheitlichen Betrachtung „sowohl den Nachweis der Existenz der Masernviren sowie die Auskunft über deren Durchmesser“ erbracht.

    • Masern, Aids, Corona, …
      Letztendlich sind dies alles nur Symptombilder, die der Körper, bzw. die Psyche erzeugt – die Sprache der Seele. Diese Bilder gilt es zu deuten und zu verstehen. Was will die Seele dem/ der "Erkrankten" mitteilen? Wer gefestigt und seelisch gesund ist, zudem sich natürlich ernährt und bewegt, benötigt keine "Krankheit".

    • Dr. Lanka leugnet, dass es das Masern-Virus*) gibt und vertritt verschiedene wissenschaftlich widerlegte Positionen wie die der AIDS-Leugnung. Was für eine Position soll man denn von so jemandem in Bezug auf das Corona-Virus erwarten?

      Vermutlich würde er auch das Ebola-Virus noch zu dem Zeitpunkt leugnen, in dem ihm das Blut aus Mund und Nase schießt. Seine unwissenschaftlichen Thesen glaubt ihm jedenfalls außerhalb des KenFm-Universums ohnehin niemand.

      *) Den Prozess vor dem BGH hat er rein aus formalen Gründen in Bezug auf die Auslobung des Preisgeldes gewonnen, nicht in der Sache. Die vorgelegten Studien haben in einer ganzheitlichen Betrachtung „sowohl den Nachweis der Existenz der Masernviren sowie die Auskunft über deren Durchmesser“ erbracht.

    • Ein ehrliches Danke an Inka Mosemann!
      Ich konnte nur noch laut lachen, als ich gelesen habe, dass Hr. Graf wirklich ernsthaft die Meinung hier vertritt, dass er:
      "noch nie einen krankmachenden Virus gesehen oder gefunden und ihm konnte bisher auch noch niemand auf der Erde den Nachweis erbringen, dass es krankmachende Viren gibt."

    • Eva W. sagt:
      24. August 2020 at 22:51

      Masern, Aids, Corona, …
      Letztendlich sind dies alles nur Symptombilder, die der Körper, bzw. die Psyche erzeugt – die Sprache der Seele. Diese Bilder gilt es zu deuten und zu verstehen. Was will die Seele dem/ der "Erkrankten" mitteilen? Wer gefestigt und seelisch gesund ist, zudem sich natürlich ernährt und bewegt, benötigt keine "Krankheit".

      Verstehe. Das heißt also, dass bei einem zweijährigen Kind, das an Masern und in der Folge an einer schweren Hirnhautentzündung erkrankt, eine seelische Störung vorliegt? Und jemand, dem mit einer Bluttransfusion das HIV-Virus übertragen wurde, und der in der Folge an Aids erkrankte, seelisch krank ist?

  14. Der Corona-Fakten-Check:

    Hat der Corona-Virus-Test Aussagekraft?
     
     
    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    vorvorgestern, am 2.4.2020 feierte die Internationale Vereinigung der Fakten-Checker (International Fact-Checking-Network, IFCN) den vierten, internationalen Fakten-Check-Tag.

    Die vermeintlichen Fakten-Checker stellten diesen Tag unter das Motto, Fehlinformationen in Bezug auf die angeblich neue Erkrankung Covid-19 zu bekämpfen.

    Dieses Ziel haben die Fakten-Checker am 2.4.2020 leider zu 100% verfehlt.

    Sie haben, wie alle Corona-Beteiligten vergessen die „Gretchenfrage“
    (siehe Goethe, Faust I, gleich zu Beginn) zu stellen:

    Ist der Corona-Virus-Test „valide“? Ist er gültig? Hat der Test eine Aussagekraft ?

    Die für viele erstaunliche, aber leicht nachvollziehbare und überprüfbare Antwort:

    Der Corona-Virus-Test hat keinerlei Aussagekraft!

    Wie konnte das geschehen?
    Die beteiligten Mediziner und Wissenschaftler haben typische zelleigene Bestandteile als Bestandteile eines Virus fehlgedeutet. Sie haben die exakt formulierten Regeln Wissenschaftlichen Arbeitens außer Acht gelassen und die zwingend vorgeschriebenen Kontrollversuche („um zu vermeiden, dass zelleigene Bestandteile als Bestandteile eines vermuteten Virus fehlgedeutet werden“) nicht durchgeführt. Das ergibt sich u.a. aus der Lektüre aller Publikationen, die einen Virus-Nachweis behaupten.
    Diese typischen Zell-Bestandteile von Menschen und Tieren werden nur gedanklich zu einem Modell eines Erbgutstranges eines vermuteten Virus zusammengefügt. Das Verfahren der gedanklichen Aneinanderreihung von Molekülen zu einem Ganzen heißt „Alignement“ (Zuordnung).
    Aber ein komplettes Corona-Virus, selbst ein kompletter Erbgutstrang eines Corona-Virus taucht in der Realität und der wissenschaftlichen Literatur nicht auf.

    Warum das so ist, habe ich in diesem Kurztext zusammen gefasst:
    1. Der Corona-Virus-Test weist „nur“ Bestandteile nach, die in jedem Menschen vom Stoffwechsel erzeugt werden.
    2. Wird z.B. die Abstrichmenge vervielfacht, wird jeder Mensch im Corona-Virus-Test positiv getestet.
    3. Der Corona-Virus-Test wird von Labor zu Labor, von Land zu Land jeweils auf eine bestimmte Menge an Bestandteilen des Menschen (genetische Moleküle) eingestellt, die ab einer bestimmten Konzentration als „positiv“ ausgegeben werden. Unterhalb dieses Wertes, den man den „Cut-Off-Level“ nennt, wird der Test als „negativ“ ausgegeben.
    4. So werden z.B. in Italien an den Lungen erkrankte Menschen zu 10% „Corona-Virus-positiv“ getestet und in Südkorea Einhundert mal weniger, nämlich nur 0,1% der Erkrankten.
    5. Ob Südkorea den „Cut-Off-Level“ absichtlich höher setzte, um geringere „Corona-Virus-Fallzahlen“ zu erreichen, um ihre Bevölkerung und Wirtschaft vor der Corona-Panik zu schützen oder ob die entscheidenden Labors einfach nur vorsichtiger waren, wird sich in Zukunft erweisen.

    Die Schlussfolgerung
    Um zu verstehen, was zurzeit geschieht, hilft es zu wissen, dass das einzige und zentrale Merkmal, also der eigentliche Unterschied der angeblich neuen Krankheit „Covid 19“ gegenüber anderen ähnlichen Erkrankungen nur der „positive“ Corona-Virus-Test ist.
    Mit diesen Informationen wird klar, dass die sog. Corona-Krise auf pseudo-wissenschaftlichen Selbst- und Fremdtäuschungen beruht. Aus meiner Sicht ist diese Krise ein säkularer Gut-Böse-Selbstläufer. Diese Krise spiegelt den Zustand und die gefährliche Hysterie-Anfälligkeit einer Vielzahlt der Menschen der westlichen Welt wider, die sich z.B. im Hamstern von Klo-Papier und Hefe zeigt.

    Die Geschichte bis zur Corona-Panik
    Die geschichtliche Darstellung, wie und warum es dazu gekommen ist, dass typische Zellbestandteile als krankmachende Viren fehlgedeutet werden, ist hier zu finden. In diesem Beitrag „Fehldeutung Virus“ zeige ich auch auf, wie alle Beteiligten unter Wahrung ihres Gesichts die Corona-Krise meistern und als Chance für uns alle nutzen können.
    In diesem Beitrag wird auch der Zugang zu einer besseren Sichtweise eröffnet, wie sich das Leben materialisiert, wie und warum die Veränderungen entstehen, die wir heute als Krankheiten bezeichnen und wie Gesundung geschieht.

    Ausblick
    Das Stellen der Gretchenfrage „Ist der Corona-Virus-Test valide?“ und die Feststellung der Tatsache, dass dieser Test keinerlei Aussagekraft hat, haben die Kraft, die Krise sofort zu beenden.
    Meine diesbezüglichen Anschreiben und Aufforderungen vom 17.3.2020 an die Bundesregierung und die Bundeskanzlerin Angela Merkel, und vom 24.3.2020 an den Kanzleramtschef und „Minister für besondere Angelegenheiten“, den Mediziner und Wissenschaftler Helge Braun blieben unbeantwortet und haben bisher keinen sichtbaren Erfolg gezeigt.
    Ich habe Hoteliers und Verantwortliche von Industrieunternehmen angeschrieben und auf die Möglichkeit der Einlegung geeigneter Rechtsmittel gegen die eindeutig unwissenschaftlichen und damit automatisch rechtlich unzulässigen Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen, der erlassenen „Corona“-Gesetze und -Rechtsverordnungen hingewiesen.

    Wer hat den Mut, als Erste und oder als Erster eine „Einstweilige Verfügung“ gegen diese nicht zu rechtfertigenden Maßnahmen einzulegen und damit Menschenleben (Verhinderung von lebensgefährlicher Über-Medikation und tödlicher Panik) und die uns alle tragende Wirtschaft zu retten?

    Ich kann versichern, dass es keinen Virologen gibt, der aussagen kann, dass er eine virale „Corona“-Struktur entdeckt hat oder dass es eine virale „Corona“-Erbsubstanz gibt, die auf dem heutigen „Stand der Wissenschaft und Technik“ entdeckt und isoliert wurde …. und die Kontrollversuche durchgeführt und entsprechend den wissenschaftlichen Vorgaben dokumentiert wurden, die eindeutig beweisen, dass nicht typisch zelleigene Bestandteile als Bestandteile des vermuteten Virus fehlgedeutet wurden und fehlgedeutet werden.

    Es gibt den bösen Kaiser nicht, nicht einmal seine angebliche Corona-Krone.
    Die Fotos des angeblichen Virus zeigen in Wirklichkeit nur typische Strukturen absterbender Gewebe.
    Es gibt aber den Kaiser und seine neuen Kleider, dem seine vielen Berater eingeredet haben, er trage ein neues schönes Gewand. Niemand am Hofe traute sich, die Wahrheit zu äußern, bis ein unschuldiges Kind erkannte, dass ja der Kaiser keine neuen Kleider trug, sondern nackt war.
     
    Auf einen baldigen Frühling
    einer achtsamen und nachhaltig handelnden Menschheit,
    die sich als eine solidarische Familie auf einem Planeten versteht.

    In diesem Sinne

    Für das WissenschafftPlus-Team,
    Ihr Dr. Stefan Lanka
     
    PS
    In einer Online-Mitteilung des Spektrum-Verlags vom 3.4.2020 wurden die aktuellen Forschungsergebnisse zusammengefasst, die aufzeigen, dass es selbst bei den Virus-Gläubigen Wissenschaftlern nur Beweise gibt, die die angenommene Existenz des Corona-Virus auf Türklinken, in der Luft und dessen behauptete Übertragbarkeit via „Tröpfchen-Infektion“ widerlegen:
    „Winzige Tröpfchen voller Viren schweben in der Luft – und stecken Ahnungslose an. Manche Fachleute sind sicher: So verbreitet sich Covid-19. Doch es gibt keinen Beweis.“
    5.April 2020
    https://wissenschafftplus.de/cms/de/newsletter-archiv

  15. „Getrieben von irrationalen Ängsten und unter dem Deckmantel der Gesundheitsfürsorge droht uns derzeit eine Diktatur nach chinesischem Vorbild. Um endlich eine sachliche Diskussion zu erzwingen, hat der Medizin-Journalist Hans U. P. Tolzin jetzt ein Preisgeld von 100.000 Euro für einen wissenschaftlichen Beweis ausgesetzt, dass Atemwegserkrankungen wirklich von einem Coronavirus verursacht werden können.“
    https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020032201.html

  16. Es gibt noch eine einfachere Rechnung, um zu einer stimmigen Einschätzung der Krankheit zu kommen. Statt Tote zu zählen, wäre es viel aufschlussreicher, verlorene Lebensjahre zu zählen und zu vergleichen. Und zwar die durch den Virus geraubten Lebensjahre, gegenüber den durchschnittlich erwartbaren Lebensjahren einer Vergleichspopulationen. Eine Populationsgröße von z.B. 100.000 gesunden Menschen, würde eine durchschnittliche Lebensspanne von insgesamt 7,6 Millionen Lebenjahren ergeben – bei einer angenommenen durchschnittlichen Lebenserwartung von 76 Jahren. (Je nach Land liegt sie höher oder niedriger ist aber allgemein bekannt und leicht heraus zu finden) diese Kennzahl ist nun die Fixgröße, von der aus die Letalität von Corona berechnet werden kann. Beispiele: Einer Einzelperson, z.B. einem Kind welches mit 6 Jahren verstirbt, würden nach dieser Betrachtung rein statistisch 70 Lebensjahre geraubt, einem mit 60 Jahren Verstorbenen 16 Lebensjahre und einem mit 90 Jahren verstorbenen würden rein statistisch 14 Jahre geschenkt. Durch was auch immer diese Abweichungen von der Normalsterblichkeit verursacht wurden. Vergleicht man nun die addierte Gesamtheit der Lebensjahre einer Population in Coronazeiten mit einer gleich großen Population der bisherigen durchschnittlichen Lebenserwartung, müssten signifikante Unterschiede erkennbar sein. Wäre aber die statistische Normalverteilung der Altersterblichkeit praktisch deckungsgleich, mit der an/mit Corona Verstorbenen (was in der Tat so aussieht), wäre der Virus in keiner Weise von Belang. Allgemein wäre die Schädlichkeit oder sogar Letalität des Virus, je nach der Differenz der Lebensjahre zu bewerten. Mit solch einer Berechnung bekäme man ganz neue, vielleicht für die meisten Menschen sehr überraschende Ergebnisse, die aber im Gegensatz zu den jetzigen, richtig wären. – Man könnte mit diesem Verfahren auch direkt verschieden Krankheiten miteinander vergleichen, z.B. Corona mit Ebola. Man würde an den erlangten Ergebnissen sofort erkennen, wobei es bei der Definition der Tödlichkeit einer Epidemie in Wahrheit ankommt. Nicht auf die Zahl der Toten, sondern auf die insgesamt verlorene Lebenszeit gegenüber Normal. Es ist eben viel „gewöhnlicher“ – schon fast der normale Lauf der Dinge -, wenn lauter 60 – 100 Jährige auf Intensivstationen dahin scheiden, als wenn lauter 0 – 30 Jährige sterben, wie z.B. bei Ebola, der Pest oder Cholara. Das Alter ist DIE Krankheit, die alle Menschen heimsucht und darf daher in keiner vergleichenden Krankheitsstatistik unberücksichtigt werden.

    • Danke 👍

      Tolle Mathe, nur leider werden die Herrschaften genau an solch Berechnungen keinerlei Interesse haben.
      Du solltest diese Berechnungsmethode dem ACU mitteilen, bin jetzt nicht Mathematiker, doch das liest sich hochgradig interessant um zu effektiven Endberechnungen zu gelangen.

    • Guter Ansatz! – Nur das Pest-Beispiel ist nicht so glücklich: Daran sind im Mittelalter deshalb "lauter 0-30-Jährige" gestorben, weil die allgemeine Lebenserwartung damals auch nur um die 30 Jahre lag. Heute spielt die Pest statistisch keine Rolle mehr, u. a. weil es Antibiotika dagegen gibt (Yersinia pestis ist bekanntlich ein Bakterium), und bei den seltenen Ausbrüchen gibt es – demografisch bereinigt – keine Altersprädisposition in Richtung der Jüngeren.

    • Die "allgemeine " Lebenserwartung im Mittelalter mag bei 30 oder 40 gelegen haben – das lag aber bloß an der hohen Kindersterblichkeit: wer diese überlebt hatte, hatte gute Chancen 60 oder 70 oder auch älter zu werden, wie man von vielen historisch bekannten Personen weiß. Die meisten Menschen sind damals nicht mit 30, sondern entweder unter 3 oder über 60 Jahren gestorben.

    • @Antti: Natürlich, so ist es. Höchst unüberlegt von mir.

      Und peinlich, weil ich an anderer Stelle schon regelmäßig gegen die Behauptung anargumentiert habe, dass die Menschen im Paleolithikum kaum 30 Jahre alt geworden sind – was wegen der von Dir beschriebenen Kindersterblichkeit auch dort nur im statistischen Mittel galt, sodass auch dort alte Menschen keine Rarität waren ("live long, drop dead"…).

      Wie da mein Kurzschluss in Sachen Mittelalter zustande kommen konnte, ist mir ein Rätsel. Im Zweifel "Corona", soll ja nicht nur bei Politikern aufs Hirn schlagen…

      Daher: Meinen Post vom 24.8. um 19:05 Uhr bitte ignorieren, da Blödsinn.

  17. @ Burghard Lehmann

    Ja, der Teil mit Zwangsimpfen ist der Part von Kopfkrank – Gates, das die eine Sache, und der meint das bitterböse ernst. Dieser Profitbereich wurde ihm mutmaßlich für seine Dienste zugesagt.

    Und sicher, hier gibt es auch noch andere Akteure mit ganz anderen Interessen. Schon wieder wurde auf Steuerzahlers Kosten "gerettet" bis nichts mehr geht. Schon wieder wurde das Land auf Steuerzahlers Kosten verschuldet bis nichts mehr geht. Dann gibt es sicher die Mitarbeiter welche für diese Leistungen ihre ihnen zustehenden Boni/Gratifikationen erhalten.

    Das was da noch hinter steckt? Das könnte ein weltweiter Versuch der Machtübernahme sein, zum Errichten von Konzern – u. Finanz – Diktaturen. Erdölindustrie – u. Hochfinanz, das wären die ersten beiden die mir hier einfallen würden.

    Wer die Macht hat, aufgrund von Lügenkonstrukten(und schlechten dazu), eine riesige Militärmaschinerie plus dazugehöriger Bevölkerung dazu zu bringen ein fremdes Land zu überfallen, die Bevölkerung die sich dagegen verwahrt zu Terroristen umzubenennen und zielgerichtet abzuschlachten, sich dann folgend bis zum Sankt Nimmerleinstag an den Bodenressourcen zu bedienen! Wer könnte das sein, Stichwort Irak u.a. Nur diese Tätergruppe hat die Macht zu versuchen so ein gewaltiges Unterfangen durchzuführen. Business ist Krieg.
    Wenn das jetzt langfristig funktioniert, dann kann man sich überall auf der Welt nehmen was immer man möchte.

    Widerstand NICHT ZU FINANZIEREN/UNBEZAHLBAR!

    Was mag es wohl kosten 1 Staat wie Deutschland zu kaufen? Im Nachhinein wahrscheinlich gar nichts, das wird dann von den Steuergeldern des betreffenden Staates ausgeglichen plus Langzeitprofit.

    @ Peter S

    Welche Zeitung muss ich lesen um auf 80% der Bundesbürger zu kommen? Oder ist es eher eine persönliche Schätzung.

  18. das Thema Corona … ist im FLUSS und die Erkenntnis dazu entickelt sich ……

    Ein Epidemiologe it genauso wenig der Goldstandard der Erkenntnis wie ein Virologe … die Realitaet ist irgendwo dazwischen – zwischen NYC oder Norditalien (wo das Gesundheitsystem kurz vor dem Kollaps war) und Schweden……. (die NICHT alles richtig gemacht haben ….. denn die Mortalitaet war hoeher und alte Menschen wurden nicht intensivmedizinisch behandelt)

    und was in Schweden richtig gemacht wurde mag in Nordiatlien FALSCH sein …….

    im Bereich Brustrebsfrueherkennung z.b. (Mammographie etc) gibt es Fachleute mit extrem gegensaetzlichen Meinungen das Cochrane Insitute in kopenhagen meint dass die Mammographie voellig uebefluessig ist …. als Screening …. die Onkologen und Bruschirugen iund Radiologen halten die Effektiviaet des Mammographie screening fuer wissenschaftlich bewiesen ….

    d.h die Presse die Interviewer muessen verstehen dass Wissenschaft nicht 1+1= 2 ist

    • "d.h die Presse die Interviewer muessen verstehen dass Wissenschaft nicht 1+1= 2 ist"

      Vor allem sollten das aber die Politiker, die hier völlig unverhältnismäßige Maßnahmen ergreifen, berücksichtigen, DARUM geht es ja gerade!!! Dieses Regime hört immer nur die gleichen "Experten" und ignoriert die anderen völlig. Es geht ganz klar nicht um die Krankheit, sondern um etwas anderes!!!

    • Das ist das typische Geschwurbel von einem, der "auf dem Zaun sitzt". Diesen Leuten sitzt die politisch und medial eingebrannte Angst und Panik immer noch in den Knochen und nun suchen sie "irgendwas" zusammen, um zu rechtfertigen, dass sie auf dem Zaun sitzen bleiben. Sich wirklich wissenschaftlich zu informieren, sagt ihnen nicht zu, denn der "eingepflegte Schock" und die Angst erlauben nicht, dass sie herunter steigen und auf dem Boden der Tatsachen aufsetzen. Von dieser Art Menschen gibt es noch viele. Das weist nur eines nach: Die Panikmache, die Angstmache, die Hysterie gingen mittels höchst erfolgreicher Propaganda so tief in die Psyche hinein, dass beinahe schon permanente Traumata erzeugt wurden, die nunmehr nur schwer und über längere Zeit aufgearbeitet werden können.

    • Es fehlt ein wenig die rhetorische Stringenz, aber fachlich sind die Aussagen völlig korrekt. Hier "wirres Gerede" zu behaupten ist abwegig bis bösartig.

    • Wirr?
      Dr. Schwarz hält hier keinen wissenschaftlichen Vortrag, sondern sitzt in einem Interview und beantwortet Fragen. Er hat sich keine geschliffenen Antworten zurechtgelegt, sondern antwortet spontan. Seine Kernaussagen aus epidemiologischer Sicht kommen doch klar zum Ausdruck!

    • @AB: Die Erklärung des Kollegen Schwarz bei 27:22 ist korrekt. Da du offenbar eine davon abweichende Privat-Interpretation hast, würde mich interessieren, wie diese lautet?

    • Er hat es so erklärt, dass es weder der Interviewer, noch die, die andere als Covidioten bezeichnen, verstehen können.

    • @ A.B.
      Nur weil SIE etwas nicht verstehen, bedeutet das NICHT, dass der Epidemiologe es nicht "richtig erklärt" hat!
      Wahrscheinlich sind Sie intellektuell nicht in der Lage einfache Erklärungen zu verstehen weil Ihnen die Bildung fehlt!?

      Dafür leiden Sie gnadenlos an Selbstüberschätzung – das sollten Sie Fachärztlich abklären lassen!

    • @ A.B sprich deutsch, du hong. dich versteht doch keiner mehr! "Er hat es so erklärt, …." Du hörst dich an, als gehörst gar nicht hier her, um über fachliche Sachen sprechen zu können.

      Du hast dich so erklärt, dass du weder Hirn noch das, was man Bildung nennt, besitzen kannst.

  19. Noch einmal der PCR Test ist nicht zugelassen, sprich nicht validiert, um eine Krankheit zu erkennen. Dieser PCR Test ist lediglich dazu geeignet, Nuklein säurenachweis des beta-Coronavirus SARS …Schnipsel zu finden. UND NICHT MEHR!!!

    Das heißt wenn sie einen positiven PCR Test haben, heißt das weder das sie krank sind, noch das sie ansteckend sind, noch in welchem Stadium einer Erkrankung man sich befindet, sondern sie weisen eine Serie von, Nukleinsäure nachweise nach. Dieser Test ist nicht validiert, nicht zugelassen für den klinischen Gebrauch. Und wird trotzdem dazu verwendet die Weltwirtschaft an die Wand zu fahren, und Menschen Zuhause einzusperren. Seit Anfang April sind keine Sars Cov 2 in den Sentinel Praxen nachgewiesen worden. Jetzt werden vermehrt wie zu erwarten in dieser Jahreszeit Rhino Viren gefunden.

    Die Tests (Es gibt bereits über 300 Produkte, jeder will mitverdienen) werden übrigens nach monatelangen Schnellzulassungsverfahren mittlerweile von der FDA gegen einen Satz an Erregern auf Kreuzreaktivität getestet und fliegen REIHENWEISE durch. Die Dinger reagieren auf ALLES MÖGLICHE. In den USA wurde von einer der größten Anwaltskanzleien der Welt eine "Class Action" gegen den "Drosten-PCR Test", quasi den Ursprung all dieser Fake-Tests eingereicht um festzustellen, dass er nicht validiert und damit schlicht und einfach FALSCH ist. Es ist FALSCH auf der Basis dieser Tests auf ein Infektionsgeschehen zu schließen (das gilt aber GENERELL für PCR Tests). Das muss endlich so deutlich gesagt werden: OHNE DIESE TESTS IST DIE ANGEBLICH PANDEMIE MORGEN VORBEI.

    • Wie Dr. Schwarz richtig sagte: Eine Epidemie ergibt sich aus der hohen Zahl (ernster!) Erkrankungen, die nachweislich von einem Erreger verursacht werden. Den Erreger festzustellen kann ein Test hilfreich sein.
      Wenn es keine (beträchtlichen) Zahlen ernsthaft Erkrankter gibt heißt das, Du kannst Testen bis Du grün im Gesicht bist – das ist keine Epidemie. Da ist es dann eine rein akademische Frage, ob der Test so oder so ausfällt. Die "Hobbytester" können nichts finden, das für das Alltagsleben von Wichtigkeit wäre.

    • Zitat: …von der FDA gegen einen Satz an Erregern auf Kreuzreaktivität getestet und fliegen REIHENWEISE durch. Die Dinger reagieren auf ALLES MÖGLICHE… Zitatende.
      Gibt es dazu links? Genaue Infos? Wäre super, wenn das endlich gemacht und verbreitet werden könnte!!!

  20. All das was Herr Schwarz hier in diesem Interview an durchaus korrekten Antworten zum Besten gab, dass erzähl ich "Euch" im Grunde bereits schon seit mehreren Monaten auf den unterschiedlichsten Plattformen im Netz.
    Nur um das mal klarzustellen………. 😉

    Oder um es einmal ganz klipp und klar zu sagen, dieses Virus ist NICHT das "Killervirus" zu dem es von offizieller Seite erklärt wurde.
    So ist z.B. die echte Influenza um ein vielfaches gefährlicher als jenes SARS-CoV2 (Covid19) genannte Virus.

    • Da du mit deiner Aufklärung aber leider bei den Machthabern noch nicht so recht durchgedrungen zu sein scheinst – sonst wäre der Maskenzwang ja offiziell abgeblasen worden – ist es vielleicht nicht schlecht, die korrekte Botschaft immer und immer wieder von unterschiedlichen Experten kommunizieren zu lassen.

    • Hallo Antti,
      bitte löschen Sie den Cache Ihres Internet-Browsers oder nutzen Sie einen anderen Browser.
      Dann müsste es funktionieren.
      Mit freundlichen Grüßen
      Redaktion KenFM

  21. Gott sei Dank, es gibt noch Fachleute, die nicht gekauft wurden, welche sich nicht im Rentenalter befinden! Das waren klare Worte. Hoffentlich findet Herr Dr. Schwarz Gehör im Volke.

    Nachfolgend der Link zu einen auch sehr wichtigen Artikel. Prof. Dr. Markus Veit über den Nichtnutzen und das Risiko von „Alltagsmasken“ und deren (in der Praxis) amateurhafte Anwendung:

    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2020/daz-33-2020/hauptsache-maske

    • Es genügt, sich im Alltag umzuschauen. Da haben die meisten ihre "Wochenmaske" in der Tasche. Vor dem Laden kommt sier heraus und wird aufgesetzt, danach geht sie wieder in die Tasche hinein usw., wo sie dann auch für den nächsten Tag bereit gehalten wird. Mit etwas Glück kommt sie auch gelegentlich in die Wäsche, was keine echte Desinfektion darstellt. Zwischen den Läden wird sie oft auch wie ein Halsband um den Hals getragen, beim Auf- und Absetzen befingert. Gern auch danach über das Kinn gezogen und bei Bedarf wieder hoch.
      In diesem Sinne sind weithin Masken im Dauergebrauch, die früher oder später als Sondermüll entsorgt werden müssten, denn sie sind wie Petrischalen, in denen Erreger aller Art gezüchtet werden.
      Diese REALITÄT wird geflissentlich ignoriert, was darauf hinweist, dass dieser Maskenball andere Ziele hat als irgendeinen Gesundheitsschutz.

    • Super Veröffentlichung. Das solcher Text-Inhalt überhaupt noch publiziert wird, spricht viel Gutes für die Redaktion der Deutsche(n Apotheker-Zeitung.
      Dagegen setzt die sadistische Vorstands-Etage der Deutschen Bahn AG alles daran, dass die Zugbegleiter/innen den Blockwart zu geben haben und das Tragen der Stoffwische im Mund durchsetzen sollen bei Fahrgästen, die es im Zug wagen, das volle Gesicht zu zeigen.
      Sadist/innen gleichen Kalibers auch im Vorstand der Berliner Verkehrsbetriebe.
      Wenn, wie nach dem zweiten Weltkrieg damals, jetzt große Gerichtsprozesse anstehen, da der Corona-Zirkus beendet sein wird, plädiere ich dafür Merkel, Spahn und Söder zwanzig Jahre in der Forensik einzusperren, ohne Recht auf Besuche durch Dritte. Drosten ist ebenso dasselbe Glück des Verweilens in der Forensik angedeihen zu lassen, auskosten zu lassen. Sowie all' die Mitläufer/innen allüberall, die sich als Sadist/innen aktuell gerieren.

    • Sadist/innen bei der DR AG und bei den Berliner Verkehrsbetrieben, siehe https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/bahn-verschaerft-maskenkotrollen-li.100683

    • Auf meinem Tablet lief das Video.

      Danke Uli Gellermann für dieses aufklärende Gespräch mit diesem bemerkenswerten Experten.

      Persönlich möchte ich aber bemerken, dass die Sache mich allmählich anfängt zu langweilen! Denn wer die Wahrheit wissen will, kann sie doch schon seit Monaten wissen, dank Leuten wie Wodarg, Bhakti, Schiffmann, Ionidis usw. Es gibt kein Killer-Virus! Hinter dem Ganzen steckt irgendetwas anderes!

      Also, nächsten Samstag auf nach Berlin!

    • … erklären Sie das mal den 80% Bundesbürgern, die glauben, was in der Zeitung steht und sich beim ÖRR "informieren". Da sind wirklich dicke Bretter zu bohren. Es hört ja bei SARS-Cov-2 nicht auf, Stichwort Weißrussland, Nawalny, usw. nur mal um die jüngsten Kampagnen zu nennen.

      Der ÖRR bringt diese 80% noch dazu, dass sie Frau Merkel darum bitten, nochmal zu kanditieren, wetten?

Hinterlasse eine Antwort