Es zählt jeder Tag! | Von Rüdiger Lenz (Podcast)

…Bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause. Es zählt jeder Tag (4), Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Nichtkampf und Querdenken

Neulich schrieb mir jemand, warum ich mich denn nicht bei Querdenken engagiere. Mein Nichtkampf-Prinzip würde der Bewegung unendlich viel helfen. Ja, ich weiß das, es würde ziemlich viel helfen können, sicher. Ich schrieb ihm Folgendes zurück: Ich habe keine Lust mehr, der Marktschreier meiner Ideen zu sein. Letztlich wollen die meisten Leute, übrigens auch in der ganzen Bewegung, politische Lösungen. Ihnen zu erzählen, dass sie selbst die Lösung sind und dass sie zu kämpfen aufhören sollten, ist schon für viele viel zu spooky. Die Meisten, auch bei Querdenken, wollen zurück in die alte Normalität, freilich, mit ein paar Verbesserungen, damit die Regierungsermächtigung nie wieder geschieht. ABER, sie wollen regiert werden. Ich will das nicht. Alle politischen Systeme dienen der Hierarchie, dem Gehorsam und dem Herumbiegen am Menschen für die eigenen Interessen und die eigene tolle Idee. Nie dürfen Menschen über Menschen herrschen – das ist mein Nichtkampf-Prinzip. Und genau da bin ich kompromisslos. Zu wenige gehen da mit. Deswegen gehe ich lieber alleine und nehme die mit, die mitgehen wollen. Das sind mittlerweile schon einige.

Was soll man noch über Corona schreiben?

KenFM wird gerade gesperrt und wenn auf dieser Plattform noch einmal so ein böser Artikel erscheint, wie er von den Ärzten für Aufklärung hier erschien, dann wird gleich der gesamte Kanal abgeschaltet. Was also soll ich jetzt noch schreiben? Über Butterblumen ein Essay? Darüber, wie gut die Bundesregierung im Umgang mit der Pandemie handelt? Wie toll der Lauterbach und der Söder sind? Wie gut die ungefähr 85 Prozent-Bevölkerung alles mitmacht, um die Ausbreitung des Todesvirus zu stoppen?

Was wir hier gerade erleben, wir, damit meine ich den kleinen Haufen von vielleicht 15 Prozent dieses Landes, ist eine Säuberung. Diese Säuberung erfasst nicht nur die investigativen Seiten, Plattformen und Kanäle, sie umfasst alle Betreiber eines Kanals, die andere Narrative verbreiten, als die Bundes- und Landesregierungen in diesem tollen Land. Ich, die Demokratie in diesem Land, ich habe fertig. Ich habe fertig, nicht etwa deswegen, weil die Regierungen das so wollen, nein. Ich habe fertig, weil es die 85 Prozent einen Scheiß interessiert und sie sich so einen Betrug nicht vorstellen können. Ihr seid die Pflastersteine der neuen Normalität.

Im Landtag Baden-Württemberg müssen Landtagsabgeordnete eine Strafe von bis zu 50.000 Euro zahlen, sollte dort jemand die Maske verweigern. Im brandenburgischen Landtag ebenso. Vielleicht überall? Die Demokratie hat fertig. Den Lockdown bekommen die auch ohne Lockdown hin, man muss nur bestrafen und zur Hetze aufrufen, das reicht. Schließlich geht es ja um ein Todesvirus, dem es einfach nicht gelingen will, so zu töten, wie es sich für ein ordentliches Todesvirus schließlich gehört.

Wer nach außen schaut, träumt, wer nach innen blickt, erwacht, soll Carl Gustav Jung einmal gesagt haben. Alle wirklich klugen Leute haben das in etwa so gesagt. Doch die meisten Menschen schauen nach außen, wählen irgendwen oder glauben, sie könnten die äußere Welt ändern, indem sie sie gerechter machen wollen. Schließlich existiert ja auch nur die äußere Welt. Alle wichtigen Dinge der Menschen geschehen nie zuerst im Außen. Sie geschehen immer zuerst im Inneren von uns.

Wenn wir doch bloß die bösen Machthaber loswürden, dann würde alles wieder gut werden. Wenn ich an der Macht wäre, dann würde ich Gutes tun, jeden Tag! Ja? Glaubt ihr das wirklich?

Schaut euch die vielen unterschiedlichen Interessen der 7,8 Milliarden Menschen doch einmal genauer an. Die müsste man gleich machen. So geht das Spiel der Politik. Heute sehen wir ganz genau, wie sie es machen. Sie machen sich eine neue Gesellschaft und die überwiegende Mehrheit macht mit, und zwar aktiv, nicht passiv. Die Anschwärzungen der Maskenträger lassen sich immer deutlicher steigern. Denn sobald jemand ohne Maske gesehen wird, sehen die aktiven Maskenträger ein Todesvirus und handeln aus Todesängsten aktiv, wie einst die meisten aus der Generation meiner Groß- und Urgroßeltern handelten, um die lebensunwerten Mitbewohner unter dem Hakenkreuz ihrer verordneten Strafe zuzuführen. Damals trugen beide Seiten Armbinden und die eine Seite fand das auch völlig normal. Heute trägt man Maske und man diskriminiert die ohne Maske und mit Attest. Angeblich sind die, die aus Überzeugung Maskenträger sind, Maskenträger, weil sie andere nicht krank machen wollen. Doch sie diskriminieren und beleidigen die, die keine Maske tragen können, weil diese Atembeschwerden mit der Maske bekommen. Sie drängen also die, die krank sind, noch kränker werden zu müssen, aus der Pflicht allein zum Gehorsam. Und da soll ich glauben, dass die Maskenträger eine Maske aus präventiven Gründen tragen? Ihnen ist, genau wie Frau Merkel, die Gesundheit der Anderen völlig egal.

643:1
Beim Statistischen Bundesamt sind die Sterbefälle und Sterbeursachen der letzten vier Monate gelistet.
Platz 1, mit 115.000 Menschen, alle Herzerkrankungen,
Platz 2, mit 76.667 Menschen, alle Krebserkrankten,
Platz 3, mit 18.667 Menschen, alle Psychische und Verhaltensstörungen,
Platz 4, mit 14.100 Menschen, alle Krankheiten des Verdauungssystems,
Platz 5, mit 13.333 Menschen, alle Verletzungen und Vergiftungen,
Platz 6, mit 11.667 Menschen, alle Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten,
Platz 7, mit 11.333 Menschen, alle Krankheiten des Nervensystems,
Platz 8, mit 10.000 Menschen, alle resistente Krankenhauskeime,
Platz 9, mit 4.000 Menschen, alle Haushaltsunfälle,
Platz 10, mit 427 Menschen, alle COVID 19 Fälle.

Also, es starben in den letzten vier Monaten in Deutschland 274767 Menschen nicht an COVID 19, hingegen 427 Menschen an COVID 19. Das macht ein Verhältnis von 643 zu 1. Es sterben als 643,48 (abgerundet) mal so viele Menschen in vier Monaten als an COVID 19. Nach Platz 10 benennt das Statistische Bundesamt übrigens keine Sterbefälle und keine anderen Ursachen mehr, womit COVID 19 die letzte aller möglichen Todesursachen in Deutschland ist.

Wer jetzt nicht selbst denkt, für den haben andere schon längst gedacht.

Welchen Sinn gibt dir dein Leben?

An welchen Lebensweg glaubst du? Welche Idee von allem hast du? Glaubst du noch immer, man müsse die Welt ändern, indem man wählen geht oder eine andere Dominanz für alle haben will, die man dann endlich als den allgemeinen Rahmen anbeten darf? Glaubst du, dass Leben ist ein Hopplageschäft, hoppla, und da ist es, wie es die Wissenschaften uns erzählen? Das ganze Große entsprang einem Urknall und das Leben selbst einer Suppe, einer Miller-Urey-Suppe. ich habe das auch einmal geglaubt. Heute glaube ich das nicht mehr und halte die Wissenschaften selbst für ein das System unterstützende Institution, gleich den Religionen, die nur eines wollen: Gehorche, glaube nur uns und folge mir.

Heute halte ich die Freiheit für das wichtigste politische Ziel und ich glaube, dass der Mensch nur in Freiheit wirklich Mensch sein kann. Alles, was die Menschlichkeit in uns einschnürt, infrage stellt oder sie als Verhandlungsmasse betrachtet, was im Grunde fast alle etablierte Parteien heute tun, hat die Tendenz zur Totalität. Alle die Menschlichkeit unterdrückende politische Idee trägt die Totalität in sich, wie die Diktatur die Säuberung. Und Totalität ist nur deswegen immer im Trend, weil sie den Einzelnen zu einem bedingungslosen Objekt herunterbricht. Die meisten wollen gehorchen und nicht verantwortlich sein für ihr eigenes Leben. Solche verabscheuen Freiheit und Selbstverantwortlichkeit in dem Sinne, wie wir es heute alle erleben können. Die Maske wird verordnet, Zuwiderhandlungen werden bestraft. Hätten wir tatsächlich ein Todesvirus mit einer entsprechenden Mortalitätsrate, dann wäre ich für all die Maßnahmen. Doch mir war von Anfang an klar, dass die Regierung hier nur ein Spiel mit uns spielt und es sich dabei nicht um uns drehen wird. Mich haben der Kennedy-Mord und der Jugoslawien-Krieg aufgeweckt.

Als ich am 9. 11. 2001 live am Fernseher sah, wie der zweite Turm von einem Flugzeug getroffen wurde, nahm ich mein Telefon und rief einen Freund an. Ich sagte ihm, er solle den Fernseher anmachen, die machen das da gerade selbst. Wir werden die beiden Türme noch einstürzen sehen. Mir war auch damals sofort klar, dass es sich um einen Inside-Job handelt. Was der Hintergrund dafür war, das war mir damals ein Rätsel. Mir ist heute völlig klar, dass die Regierungen fast weltweit wie eine globale Mafia handeln und sie uns als ihre Legehennen betrachten. Das tun sie nicht etwa, weil sie es von selbst sofort tun. Sie tun es, weil wir in so einem System eingebunden sind, dass dies erzwingt. Die ganz große Schraube dabei ist die Art und Weise, wie die Kapitalströme geworden sind und was Geld in unserer Gesellschaft repräsentiert. Hat man das für sich verstanden, dann weiß man, dass es nur eines Mittels bedarf, um Menschlichkeit, als aus humanitären Gründen für die deutsche Regierung zu handeln. Aber das Gegenteil geschieht gerade mit dem Virus. Bei OVALmedia ist ein Gespräch mit Wolfgang Wodarg erschienen, dass die zahlreichen Abzweigungen des Corona-Kaninchenbaus aufzeigen, die auch ich zuvor nicht kannte, die aber die Vorarbeiten zu Corona aufzeigen, nämlich das Wirken gewisser Institutionen für das Krankensystem (1). Egal welches Problem uns Menschen erschüttert, stets spielt Geld dabei eine überragende Rolle, Geld und Macht. Und wenn wir diese Kombi nicht ändern, ändern wir mit Wahlen und neuen Parteien und besseren Politikern und sauguten Reden auf Demos rein gar nichts. Ändern müssten wir das, was Jens Lehrich in seiner Talksendung auf Fairtalk mit Kindheit, Erziehung, Liebe anzusprechen versucht hat (2).
Das hat alles etwas mit unserer inneren Welt zu tun. Wer die innere Welt nicht zum Thema für Veränderungen macht, der hat das Problem noch gar nicht verstanden.

Dieses Kreuz hast du dir verdient

Es ist alles gesagt, alle Fakten zum Virus liegen offen. Um diese Fakten herum haben wir angeblich unsere Bildungsstätten gebaut. Doch sie wurden alle um ihre Bildung betrogen. Und nur wer den Betrug die Wahrheit nennt, wird weiterexistieren dürfen. Die ganz große Mehrheit will die Fakten nicht wissen, Teufelszeug.
Damals, in der Friedensbewegung, da habe ich gedacht, dass mich die andere Seite niemals zu dem machen kann, wozu sie sie viele andere gemacht hat. Ich glaubte damals, das können die ja nicht machen, denn mein Buch das Nichtkampf-Prinzip zeigt ja auf, dass ich komplett auf Frieden gebürstet bin. Was ich aber in meiner Naivität damals gar nicht bedachte, war, dass sie es trotzdem tun und sie einfach mein Buch nicht lesen werden. Ich dachte damals, dass letztlich der wissenschaftliche Schluss über all solchen Lügenkonstrukten liegt. Dass sie die Wissenschaften komplett außer acht lassen und das selbst Wissenschaftler dabei mitmachen, hätte ich damals für absolut unmöglich gehalten, nicht nach Hitler, das werden die nicht tun können. Na, da habe ich aber ganz schön daneben gelegen.

Wir sind die, die das Ganze sehr früh als das erkannt haben, was es ist. Und die jetzt noch die 85 Prozent ausmachen, werden das auch noch bemerken. Allerdings erst dann, wenn es zu spät sein wird, um noch ein wenig Demokratie zu retten. Dass jede Diktatur ihre Mitläufer irgendwann auch frisst, ist ihnen nicht bekannt. Heute denken sie, dass sie belohnt werden, und morgen wird niemand mehr da sein, um auch sie zu retten. Eines ist sonnenklar. Wenn die Gebildetsten unter uns Menschen in der großen Mehrheit für die Entwertung wissenschaftlicher Fakten sind, dann ist klar, dass unser Bildungssystem verbildet und Bildung nicht das sein kann, was es vorgibt zu vermitteln. Der ganz große Betrug ist der, dass alles, was in der Zivilisation nur zu unserem Besten ist, dass es sich dabei um die schlechteste Variante handelt, die sie, die Zivilisation vorgibt, zu sein. Unwissenheit, Blödheit oder gar ein Versehen scheiden komplett für mich aus.

Wisst ihr, womit ihr die größte Menschenbeute für eine Idee bekommt, für eine Umsetzung bestimmter Projekte, die eigentlich Schweinkram sind? Nein? Na, mit der Eitelkeit. Mit ihr bekommt ihr die allermeisten in euer Boot. Preise appellieren an die Eitelkeit am Besten. Und am besten für diese Preise eignen sich Menschen, die in Alphapositionen ihrer Peergroup sind. Und wen himmeln die Egozentrisch-Egomanischen und Magisch-mythischen Bewusstseinslemminge am meisten an? Die Preisbesitzer. Daher diese ganzen Verdienstpreise, mit denen man Stars überhäuft. Die sind am besten in ihrer Eitelkeit zu bekommen, da sehr viele von ihnen Stars geworden sind, weil sie extrem narzisstisch veranlagt sind. Dabei sind Preise, Auszeichnungen und Titel im Grunde gar nichts wert. Eher entwerten sie Menschlichkeit, besser gesagt integrales Menschsein an sich.
Wir brauchen eine Revolution unserer Bewusstseinszustände hin zu mehr Menschsein. Das, was wir alle wirklich sind, das ist es, was dieses System um jeden preisverhindert, nämlich in uns selbst zu sein. Jeder, der es auch nur im Ansatz sein möchte, wird von diesem System diskriminiert, bekämpft, beschimpft und ausgegrenzt. Das, was aber dabei wirklich entsteht, das ist eine Entfremdung der ganzen Menschen von ihrem Ursprungswesen. Das ist der Feind, der innere Mensch und sein inneres Menschsein. Wem das gewahr wird, und das wird immer mehr Menschen gewahr, der wird erkennen, dass die anderen, mit voller Energie an der Auslöschung unserer Spezies arbeiten.

John Ioannidis fand in einer Stuidie heraus, dass die Todesrate, an COVID 19 zu versterben, weltweit wahrscheinlich geringer als 0,2 Prozent ist. Aber wer ist schon dieser John Ioannidis gegen maiLab und ihr Bundesverdienstkreuz, und wer ist dieser Bhakdi, der angeblich über 4000 Ärzte ausgebildet hat. Nicht mehr als ein Niesanfall einer Influencerin (5). Aber wer ist dieser John Ioannides, wenn man maiLab ist? Und wer bist schon du, der das hier liest oder hört, du Hans Wurst.

Quellen:

(1) https://www.youtube.com/watch?v=-MaGHDfrF28&t=186s

(2) https://www.youtube.com/watch?v=lVRB0hT20ik

(3) https://www.youtube.com/watch?v=gY7lvH6m5TE&list=PLcD3zAEeryQGSZFYJpxbJe2hSGyB9YPRU&index=13

(4) https://www.youtube.com/watch?v=sMOAyd2XY94

(5) https://www.youtube.com/watch?v=EGJ1jcuDS_I&t=724s

+++

Danke an den  Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: conrado / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Ein Kommentar zu: “Es zählt jeder Tag! | Von Rüdiger Lenz (Podcast)

  1. Herr Lenz, ein konsequenter Vorwärtsdenker.
    Ich habe einerseits auch resigniert, wir haben zu wenig Bewußtsein, zu wenig Willen, also im Gesamten gesehen, alle. Es wird noch lange Zeit ein niedriges Auf und Ab für die Völker sein, mal ist es gut, dann kommen wieder schwere Zeiten und es wird noch lange hinter den Kulissen ein dreckiges Spiel gespielt werden und für die Massen wirds noch lange Engelstrompeten geben, wie es eigentlich schon immer war.
    Ich bin Christ und versuche es gut zu sein, ich denke jeder steht vor Gott und seinem Gewissen gerade und muss so handeln. Sauber bleiben, ohne sich dem Schmutz ängstlich zu entziehen, weil durch ihn lernen wird, werden besser.
    Trotzdem liebe ich die Freiheit und verweigere die Maske, wann immer möglich, latsche erstmal fröhlich hinein, bis ich angeschnauzt oder gebeten werde, wegen der Maske.
    Kämpfen ohne Hoffnung oder so, aber sich wehren ist das Richtige, immer. Den Kranken Lumpen da oben das Spiel nicht zu einfach machen.

Hinterlasse eine Antwort